1911 / 175 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von Brandsfohlen für das Einstehen. Uuited Shoe des Wienschen Verfahrens zur Erzeugung elektrischer

Machinery Company, Paterson u. Boston B. Sl. A.; Vertr.; K. Hallbauer, Pat.-Anw. Berlin SW. 11. 4. 1. 08

Priorität für die “Ansprüche 5, 6 u. 7 aus der | welein eine vom Meßstrom durhflossene Spule in Anmeldung in den Vereinigten Staaten von Amerika | einem Magnetfelde eine gradlinige Bewegung aus-

vom 29. 5. 07 anerkannt. ifier S Ee mitteln der Maße - für herzustellendes Schuhwerk Ernst Körner, MeiWenba L B, O0 fs

72a. F. 28 505. Läufen zum Schießen mit Prfeilen.

72a. S. 32 943. Iosef Springer, Weinheim, Baden. Ed. M. 32929.

Tei Le LL

G. 4 11 75a. Sch. 37270.

Zeisig u. SW. 61. c.

2112, 10.

M. 42 547. Vorrichtung zum Auftragen

von Blattmetall in der Form eines Nollenbandes | LSb.

mit einer das leere Pavierunterlagsband aufwickelnden Spule. Fa. Ferdiuúaund Müller, Dresden-A.

8,10; 10:

77h. D. 22740. Luftschiffförper mit ring- förmigen Einzelgasbehältern. Gustav Düsterloh, Sprockhövel i. W.' 10. 1. 10. 77h. G. 32 749. Kupplung für Luftschrauben. Dr. Maximilian Goldberger, Paris; Vertr.: E. Maier, Pat.-Anw., Berlin 3W. 48. 24. 10. 10. 77h. H. 47 196. Luftschiffbergungsvorrichtung. Hans Hundrieser, Halensee, Joachim Friedrich- itraße 13 B. 7, 6,-09. 77h. H. 47944. Flugzeua mit an Gelenk- parallelogrammen angeordneten Tragflächen. Louis Adolphe Hayot, Beauvais, Frankr.; Vertr. : Pat.- Anwälte R. Wirth, C. Weihe u. Dr. H. Weil, Frank- furt a. M., u. W. Dame, Berlin SW. 68. 27. 8. 09.

Priorität aus der Anmeldung in Frankreich vom

4. 9. 08 anerkannt. 77h. K. 37058. Luftfahrzeug mit einer an einer Querachse pendelnd aufgehängten Antriebs- vorrihtung.. Georg Killat, Friedenau, Kaiser- allee 142. - 10. 3. 08. 77h. R. 27749. Luftshraube mit kammer- Ar M Eduard Riedel, Schweidniy. S8O0c. R. 31 954, Schablone zum Einseßen von glasierten Flieïen in die Brennkapsel. Karl Rieber, Shattau b. Znaim, Mähren: Vertr.: N. Meurer, Pat.-Anw., Cöln a. Rh. 5. 11. 10. SLe. L. 29358. Elektrishe Signalvorrichtung für Rohrpost-Sammelkassen mit Auslöfung durch die eingelaufene Büchse. Lamson-Mix & Genest, Rohr- uud Seilpost-Aulagen, G. m. b. H., S@öneberg b. Berlin. 30. 12. 09.

S2Za. A. 18 719. Einrichtung zum Abführen von feuchter Luft aus Trockenräumen oder dgl. durch in der Deke aus Hohlziegeln gebildete Kanäle nach den Abzugsschloten. H. Allard, Geertruidenberg, Holland: Vertr. : E. Cramer u. Dr. H. Hirsch, Pat.- Anwälte, Berlin NW. 21. 21. 4. 10.

S§3c. F. 32178, Maschine für Uhrmacher zum Aufreiben konisher Bohrungen. Louis Eugène Favre, Cormoret, Schweiz ; Vertr.: F. A. Hoppen, Pat.-Anw., Berlin SW. 68. 12. 4. 11.

S4d. K. 46139. Haltervorrihtung für die Bodenklapye von Baggerlöffeln, mittels deren die Bodenklappe sowohl in der Schließlage, als auch in mehreren bestimmten Oeffnungoweiten feststell- E s E Korn, Charlottenburg, Steinpl. 2. 9, 11. 10.

86d. H. 48 769. Fadenwehsel für Webstühle zur Herstellung von plüsch- oder moquetteartigem Gewebe mit Hilfe von senkrecht beweglichen Ein- tragsnadeln oder Fadenführein. Edward Holling- worth. Dobcross (Enal.): Vertr. : E. W. Hopkins u. K. Osius, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 11. 19. 11.09.

2) Zurücknahme von Unmeldungenu.

a. Die folgenden Anmeldungen find vom Patent- \ucher zurückgenommen. 77h. R. 31142. Ballonnett zu erwärmen. 8. 5. 11. 79b. A. 17980. Maschine zur Herstellung von Zigaretten oder Zigarettenhülsen mit Mund- stüden aus Kork, Goldpapier, Stroh oder ähnlichem Belag. 15.5. 11:

Þ». Wegen Nichtzahlung der vor der Erteilung zu entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurückgenommen. 4g. A. 19 311. Dampfbrenner für Heizzwecke und Glüblicht. 27. 4. 11.

g. F. 29 428. Spulenwickelung für Elektro-

nete mit geteiltemn Kern. 27. 4. 11.

D. 24 099. Auseinandernehmbare In-

jeftionéspritze. 24. 4. 11. 34b. V. 8751. Shneidemashine für haus- wirtschaftliche Zwecke mit ineinandergreifenden Messec- Ln MOO denen die eine nachgiebig gelagert ist. 1606 :3, é

Von neuem bekannt gemaht unter V. 10 173 Kl. 346. 57a. E. 16083. Notationéblende für Kine- matographen, bei welcher die Oeffuungen erst bei hinreichender Drehgeshwindigkeit dur Zentrifugal- fraft freigegeben werden. 1. 5. 11. 57a. K. 45052. Filmförderung für Kinemato- graphen-Apparate. 1. 5. 11.

Das Datum bedeutet den Tag der Bekanntmachung der Anmeldung im Reichsanzeiger. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht eingetreten.

3) V 9) ersagungen.

Auf die nachstehend bezeichneten, im Reichsanzeiger an dem angegebenen Tage bekannt gemachten An- meldungen ist ein Patent versagt. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht eingetreten. 5b. J. 11015, Gesteinhammerbohrmaschine mit einem an der Verbindungsstelle der Druckmittel- zuleitung, der Nachstellvorrihtung für das Bohrgerät und dem Schlagkolbenzylinder in das Futter einge- [egles, egeUngsot gan in Gestalt cines Hahnküfkens. Gi De ° Sa. M. 41179. Walzenwalke mit zwei oder mehreren Hauptwalzenpaaren. 2. 2. 11. 15g. D. 22447. Vorrichtung zum Bewegen des Farbbandführers für Schreibma1chinen mit zwei- farbigem ¿Farbband und doppelter Umschaltung der Papierwalze. 29. 9. 10.

Verfahren, die Luft im

Meßvorrihtung zum Er- | 21f, K. 40 450. Elektrodenpaar für elektrishes

Schußzwaffe mit mehreren | mehreren Säßen abwechselnd vérschiebbarer Schneid- ( Paul Toussaint H Paris; Vertr.: Pat.-Anwälte, Lamberts, | 57a. Zeisig u. Dr. Lotterhos, Berlin 8W. 61. 2. 10. 09.

Wischstock für Gewehre.

: Munitionsverpackungsgefüß aus Metall. Fa. Eugen Ritter, Cöln-Ehrenfeld.

Maschine zum Schneiden von Ausnehmungen oder Zapfenlöchern. George | nunmehr die nahbenannten Personen. Schrade, Walden, V. St. A.; Vertr.: Lamberts, | Sb. Dr. Lotterhos, Pat.-Anwälte, Berlin

¡ So (Zischfunkenstcecke), bei der mehrerè , | Funkenstckcken in Reihe geschaltet sind. 13. 4. 09. 2Vle. H. 46 358. lekftrishes Meßgerät, bei

führt. 26. 9, 10:

. | Bogenlicht. 30. 12. 09. 49c. B. 50897. Gewindeschneidkluppe mit backen. 177140. N. 11095. Spielzeugkinematograph, dessen Antriebsvorrihtung für das Filmband zur Erzeugung des elektrishen Stromes für die Be- leuhtung dient. 9. 1. 11.

4) Aenderungen in der Person

des Inhabers. Eingetragene Inhaber der folgenden Patente sind

201311, 202346, 211195, 211 309, 212 790. Sf. 218 8283. Arnold B. Heine, New York; Vertr.: H. Springmaun, Pat.-Anwalt, Berlin ZW. 61. 234 177. Gesellschaft für Elektro- stahlanlageun m. b. H., Berlin-Nonnendamm. ®PUc. 235 912. Jacob Jessurun, Utrecht, Holl., u: Emile Kocken, Arnheim; Vertr. : C. Fehlert, G. Loubier, F. Harmsen, A. Büttner, E. Meißner, Pát.-Anwälte, Berlin SW. 61. 25c, 200 665, 220 845. 52a. 207 729, 221 988, Math. Salcher & Söhne Alkt.- Ges, Wien; Vertr.: C. Röstel u. I. H. Korn, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 11. 37d. 171 242. Gustav Seifferlein, Nürnberg. 42m. 236 308, Gustav Schulze, Yorkstr. 80, 1. Richard Faber, Elßholzstr. 8, Berlin. 549. 221540, 223476, 224183, 224 184, 231 837, 232019, 236273. „Attraction‘“’ Reklamegesellschaft m. b. H.,

Berlin.

71b. 216 156. Baron Alois von Gillern, Wien; WBertr.: Dr. B. Alexander - Kaß u. G. Benjamin, Berlin ZW. 68. 75b. 208 212, Vfifferling «& Co., Leipzig. *%8b, 100 522, 100 523. TS8c. 117 051, 11S 102, 124 237. Dynamit-Actien-Gesell- schaft (vorm. Alfred Nobel & Cie.), Hamburg. 86d. 183 273, 191 650. Göclißzer Teppich- fabrik Nahme & Weiske, Görliß.

5) Aenderungen in der Person des Vertreters.

47h. 235 642. JIeßige Vertretker: A. Gerson u. G. Sachse, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 61.

6) Löschungen. a. Infolge Nichtzahlung der Gebühren : la: 170321 206 872. 2b: 226858. 3b : 905 766 220 083 222702. 4a: 228037. 4b: 921425. Mt 208 910. 4g: 233 807. Dc: 933771, Gbt 197711, Tet 219509; R 994 349. Sb: 208155 214461. Sf: 222 095. 9: 208958. 11b: 164718. IT2a: 200928. 12g: 230586. L2i: 154084 218570 225 190 12f: 208254. 12n: 164609. T20+: 177615 180 202. 13g: 155853. 14c: 170065 182026 916 856 220 800. 14f: 230491. T4g: 214256 930 239. L5g: 218211 220 622. 151: 210 807. 17b: 118000. 18b : 233733. 19a: 167090 173907 211 160 215 344. 20a: 197 164. 20c: 200 256. 20d : 204172. 20e: 203 202. 20f: 158 038. 204i: 121 146. 20f: 145216 146 909. 201: 216945. 21a: 171996 197,721 206 269 910/915 227 191. 21b: 157195 227 562. 2LIc: 148 922 213 613 233737. 21d: 143119 196126 196 346 199 435 203 203 222 844. Z2LIe: 170871. 21Uf: 217085 223117 227569. 21g: 208030 933 778. 22f: 180089. 22gt: 175631. 22h: 300 524. 24f: 167 334 213624 219717. 24f3: 9179245. 25a: 168686. 25b: 185 328 211 304. 26a: 213853. 26b: 232629. 2G6c: 175 844. 26e: 127583 164368 196024 196 533 222749. 27bt: 213251 216735. 28b: 217 354 218489. 30: 100467. 30d: 208759 214 386 229 408. 3c: 201 077 225847 227704. 33a: 219014. 33d: 207920. 34b: 218736, 34c: 215356 917 399, 34e: 217209. 34f: 228264. 34g: 114258 194 062 221 498. 34h : 207601. 34i: 143 272 210282 220681. 35c: 150 600. 36e: 166 089 172 838 212713. 36d: 220328. 3T7c: 2392 753. 37d: 154 900 228 540. 38b: 137 257. 42a: 195828. 42b : 222105. 42f: 213518. 42g: 227755. 42h: 154761. 42f: 223 901. 42m: 195207. 42u: 213063. 420: 179476 186 705 190 515. 43a: 233696 233744. 43b: 905158. 44a: 220639. 44b: 216 364 223 903. 45a: 144543 208272 218453 228 021. 45b: 923 548. 45c: 221 006 233572. 45e: 215287 220 911. 45g: 191569. 45f: 176 976. 46a: 185 776 220 416. 46c: 233660. 4Ge: 233614. 4c: 226901. 47d: 216817. 4T7ft3 199512. 47g: 119632. 4Th: 140938. 49a: 165109 194 §841 203 103. 49b: 126771 154760. 49D: 137856. 49e: 148684 155989. 49f: 219944. 49g: 205133. 50c: 190 732 202 308. 50D: 918 978. 51b: 181151 183948 184 101 190 001. S5Tc: 209768 213995. S2a: 167517 185995 210 578 223 859. 54c: 163584. 54g: 215 310. 55d: 152496 157243 222077. STa: 216 029 217 640. 57d: 218277. 60: 228863. GlIa: 931 128. 636: 195015 205 874 213 545 225 969 930210. G63c: 225372. 63d: 209626. 63e: 900 499. 63f: 156348. 64a: 162517 194493 993 577 224790. 64b: 207296 208 944 227972 933 710 233 789. Gflc: 218283. G5a: 221954. 66b: 177 903 227474. G7a: 226 299 226 758. Ge: 212649. G6Sa: 208686 220238 227231 998 649, 68b: 214219. 68d: 221 994 229048. 69: 220339. TO0d: 226667. "Tla: 221 606. 7Tce: 223288. T2c: 141660. T2h: 209146 933 922, T4a: 225660. TG6c: 195274. 76D: 910491 212586. TT7c: 225123 226 927. 17d: 914 429, T7ec: 226073. TT7Th: 188270. TSe: 175 752. S80b: 206 563 233.797. SOc: 225 052. Sa: 233585. Sfc: 222267. STe: 170971 184 841 187 937 233800. S3a: 225671. 86a: 993 488. 86Gb: 184596 210321. SGc: 211 095 927 997. 86D: 200811 200812 200813 200814 200 815 213 818. b. Jufolge Verzichts: 44a: 213757. c. Jufolge Ablaufs der gesezlihen Dauer:

7) Teilweise Nichtigkeitserklärung. - Das der Pyrophor-Metallgesellschaft Akt.-Gef., Cöln, Nrd rge Patent 154 807 Kl. 4e, betreffend „Pyrophore Metall-Legierungen für Zünd- und Leuchtzwecke“ ist dur rechtskräftige Entscheidung des Kaiserlichen Patentants vom 9. 5. 10, bestätigt dur Entscheidung des Neichsgerichts vom 8. 5. 11, dadurch teilweise für nichtig erklärt, daß der Patent- anspruh 2 gestrihen ist und der Patentanspruch 1. eine andere Fassung, die aus dem Ergänzungsblatt zur Patentschrift hervorgebt, erhalten hat.

Berlin, den 27. Juli 1911.

Kaiserliches Patentamt. F V.: y. Specht.

Haudelsregister. Aachen. / [40480]

Fun Handelsregister A Nr. 685 wurde heute bei der Kommanditgeselshaft „Benjamin Lob“ in Nacheu eingetragen: Die sämtlichen Komman- ditistinnen und der persönlich haftende Gesellschafter Carl Engel sind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die verbleibenden Gesellschafter führen seit dem 24. Suli 1911 die Gesellschaft unter derselben Firma als ofene Handelsgesellschaft weiter. Zur Bertretung der Gesellschaft sind nur die minder- jährigen Gesellschafter Richard Lob, Margaretha Lob und Franz Lob, vertreten durch Frau Witwe Nichard Lob, Helene geb. Dreling, in Düsseldorf- Obercassel berehtigt. Dem Constantin Breidenbach zu Aachen ist Einzelprokura erteilt. Die Cinzel- prokura des Carl Uhrmacher bleibt bestehen.

Aachen, den 24. Juli 1911.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

[40454]

Aachen. 40481] Im Handelsregister B 73 wurde heute bei der Firma „Rheinische Bautafel - Cementwaren- Fabrik, Baumaterialien, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“/ in Aachen eingetragen: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Aachen, den 24. Juli 1911. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Alsfeld. [40482] Fn unser Handelsregister wurde bezüglich der Firma „„Mechauische Weberei Alsfeld, C, Grünewald «& Sohn in Alsfeld“ eingetragen: Die Prokura des Carl Grünewald sen. von Alsfeld ist erloschen. Alsfeld, den 22. Juli 1911. Großh. Amtsgericht.

Aschassenburg. Bekanntmachung. [40483]

Fn das Handelsregister wurde die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma: „Valentiu Schreck, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ mit dem Sitze in Wörth a. M. eingetragen. Der (SHesellschaft8vertrag ist am 1. Juli 1911 errichtet. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Neichsanzeiger und in der Wörther Zeitung. Ge- {äftsführer sind die Kaufleute Valentin Schreck in Wörth a. Main und Richard Grüters in Offenbach a. Main. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb einer Reederei und Kohlengroßhandlung, ins- besondere der Fortbetrieb der von Herrn Valentin Schreck in Wörth a. M. bisher unter der Firma: „Valentin Schreck“ betriebenen Neederei, Kohlen-, Kokahandlung. Die Dauer der Gesellschaft ist zu- nächst auf 5 Jahre festgesetzt, wird aber still- \hweigend fortgeseßt, bis ein Gesellschafter oder Geschäftsführer dur eingeschriebenen Brief unter Einhaltung einer halbjährigen Kündigungsfrist fündigt, worauf mit Ablauf des Halbjahres die Ge- sellschaft endet. Die Geschäftsführer sind zusammen zur Vertretung der Gesellshaft und zur Zeichnung für dieselbe befugt. Das Stammkapital beträgt einhundertzweiundneunzigtausend fünfhundert Mark = 192500 A4. Gesellshafter Valentin Schreck hat von seiner Stammeinlage den Betrag von 103 500 46 durch Ueberlassung der von ihm in Wörth a. M. unter der Firma Valentin Schreck betriebenen Reederei, Kohlen- und Kokshandlung mit Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 1. Juli 1911, ferner seines Miteigentumsanteils am Schiffe „Ger- hard und Ernst“ von Wörth a. M. mit 15000 4 und am Schle „Anna von Wörth a. M.“ mit 8000 #4 geleistet, Gesellshafter Nichard Grüters durch Ueberlassung seines Miteigentumsanteils am Schiffe „Anna von Wörth a. M.“ mit 8000 4 und Gesellschafter Kaufmann Jakob Wiemann in Hom- berg a. Nh. dur Ueberlassung seiner Miteigentums- anteile an beiden genannten Schiffen mit 15 000 und 8000 A. Aschaffeuburg, 22. Juli 1911.

K. Amtsgericht.

Aue, Erzgeb. [39745] Im hiesigen Handelsregister sind folgende Ein- tragungen bewirkt worden: Am 15. Juli:

1) auf Blatt 467: Die Firma Hermann Esche in Aue. Der Fleischermeister Otto Hermann Esche in Aue ist JFnhaber.

2) auf Blatt 468: Die Firma Kurt Junghans in Aue. Der Fleischermeister Willy Kurt Junghans in Aue ist Inhaber.

3) Am 21. Juli 1911: auf Blatt 469: Die Firma Martin Ochlschlacgel in Aue. Der Chemiker Karl Julius Martin Oehlschlaegel in Aue ist In- haber.

Angegebener Geschäftszweig zu 1 u. 2: Betrieb cines Fleischereigeshäfts, zu 3: Handel mit chemish- technischen Fabrifbedarfs8artifeln.

4) auf Blatt 269, die Firma Fochtmanns Schuhwarenhaus Otio Fochtmaun in Aue betr.: Die Firma lautet künftig: Fochtmanus Schuhwarenhaus, Inh. Kurt Richter. Ver bisherige Inhaber Eduard Otto Fohtmann in Aue ist auégeschieden. Inhaber ist der Schuhmacher- meister Gotthard Kurt Richter in Aue. Er haftet nicht für die in dem bisherigen Geschäftsbetriebe be- gründeten Verbindlichkeiten, es gehen au nit die a dem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über. 5) auf Blatt 451, die Firma Richard Scherzer & Fischer, Gesellswaft mit beschränkter Haftung in Aue betr. : Eine Zweigniederlassung ist in Lauscha errichtet.

Weiter ist am 15. Juli 1911 auf Blatt 128 des hiesigen, früher beim Königl. Amtsgericht in Schnee- berg für die Städte Neustädtel und Aue forte die Dorfshaften geführten Handelsregisters das Erlöschen der Firma ‘Credit- und Spatverein für Aue und Umgegend, eingetragene Geuossenschaft in Aue eingetragen worden. (Die Genossenschaft ist bereits seit dem 4. August 1884 aufgelöst.)

21a, G. 27164, Anordnung zur Ausführung

253; 93495, S6; 93811, 89: 103 399 103 400,

Königl. Amtsgericzi Nuc,

Bamberg. [40485] Im Handelsregister wurde heute eingetragen bet der Firma „Hans Pefzler““ in n: Hans Peßler, Kaufmann allda, als VFnhaber gelöscht; neue Snhaberin: Frl. Sophie Großmann allda; Forde- rungen ‘und Verbindlichkeiten. sind nicht über- nommen; Firma ‘geändert in „Haus Pefiler Nach- R: : ; amberg, den 24. Juli 1911. K. Amtsgericht.

Bautzen. ; [40341]

Auf Blatt 576 des Handelsregisters, die Firma Capillar-Schleifscheibe. Gesellschaft mit be- \chräukter Haftung in Crosta, betr., is heute ein- getragen worden, der Kaufmann und Prokurist Gmil Friedrich Heinrih Wilhelm Müller in Crosta- Adolfshütte ist zum Geschäftsführer bestellt. Die Gesellshaft wird nunmehr durch zwei Geschäftsführer vertreten. |

Bautzen, den 25. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

Eoerlin. [40343] Fn unser Handelsregister Abteilung B ist heute ein- getragen worden: Unter Nr. 9486: Sportpalast-Be- triecbs-Aktiengesellschaft, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Pachtung und Betrieb des in Berlin, Potsdamer Straße 72/72 a, belegenen Sportpalastes sowie Betrieb anderer sportlicher Unternehmungen. Die Gesellschaft is auch befugt, Grundstücke zu er- werben, zu pachten und zu verpachten und fonstige Rechte daran zu erwerben. Grundkapital 120 000 f. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag is am 30. Mai 1911 festgestellt, am 24. Juni 1911 ge- ändert. Nach ihm wird die Gesellschaft vertreten, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern be- steht, gemeinschaftlichß von zwei Vorstandsmitgliedern oder von einem Vorstandsmitgliede und einem Pro- kuristen. Zu Vorstandsmitgliedern ernannt sind der Fabrikant Gustav Ramlau in Schöneberg-Berlin und der Kaufmann Carl Henning in Schöneberg- Berlin. Prokurist Ernst Krösing in Schöncberg- Berlin. Derselbe ist ermächtigt, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Gesellschaft zu ver treten. Als nit eingetragen wird bekannt gemacht : Das Grundkapital zerfällt in 120 Stü je auf den íFnhaber und über 1000 4 lautende Aftien, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand be- steht je nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer Person oder aus mehreren Personen; er wird dur den Aufsichtsrat bestellt, dem auch der Widerruf einer Ernennung obliegt. Alle von der Gesellschaf ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen werden in den deutschen Reichsanzeiger eingerückt. Die Generalversammlung wird von dem Vorstande oder dem Aufsichtsrate mittels öffentliher Befkannt- machung unter Bezeihnung der Gegenstände der Tagesordnung einberufen. Die Gründer der Gefell- schaft, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind 1) Kaufmann Ernst Kröfing in Schöneberg-Berlin, 2) die offene Handelsgesellschaft zu Berlin unter der Firma: Efrem & Bicknase, vertreten durch den Ge- sellshafter Kaufmann Eugen Efrem tn Berlin, 3) die Gesellschaft zu Berlin unter der Firma: Hotelbedarfs Centrale Gesellschaft mit beschränkter Haftung, vertreten dur den Geschäftsführer, Kauf- mann Theodor von Kiczorowski in Berlin, 4) Nats- zimmermeister Wilhelm Scherbeck in Schöneberg Berlin, 5) die Handlung zu Berlin unter der Firma: A. Bertuch, vertreten durch den Prokuristen Paul Surel in Schöneberg - Berlin, 6) NMats- zimmermeister Georg Mank in Scchöneberg- Berlin, 7) Ingenieur Heinrih Becher in Charlotten- burg, 8) Architekt Georg Pfeiffer in Friedenau- Berlin, 9) die offene Handelsgesellschaft zu Berlin unter der Firma: Gebrüder Hammer, vertreten durch den Kaufmann Paul Hammer in Berlin, und dieser vertreten laut Vollmacht durch den Prokuristen Franz Fuchs in Berlin bezw. Buchhalter Josef Klar in Nirdorf, 10) die Handlung zu Berlin unter der Firma: Adolf Puppel, vertreten durch den Pro kuristen Theodor Rettig in Berlin, 11) die offene Handelsaesellshaft zu Berlin in Firma: J. Salo- monis, vertreten durch den Gesellschafter Kaufmann Felix Salomonis in Berlin, 12) Fabrikant Heinrich Vogt in Wilmersdorf-Berlin, 13) Bauunternehmer Otto Stüwe in Berlin, 14) die Gesellschaft zu Berlin unter der Ftrma Flach & Callenbah, Ge sellschaft mit beschränkter Haftung, vertreten durch den Geschäftsführer Ingenieur Willy Hasselbarth in Berlin, 15) die offene Handelsgesellschaft zu Berlin unter der Firma: Restaurationsbetrieb des Inter nationalen Sportpalastes und Wintervelodromes Ernst Stein u. Kummló vertreten durch den Ge sellshafter Kaufmann Ernst Stein in Berlin, 16) die offene Handelsgesellshaft zu Berlin unter der Firma: Breest & Co., vertreten durch den Gesellschafter Kaufmann Dr. Paul de Gruyter zu Charlottenburg, 17) Ingenteur Emil Müller in Schöneberg-Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1) Rechtsanwalt Alwin Elsbah in Berlin, 2) Regierungsbaumeister a. D. Hermann Dernburg in Berlin, 3) Kaufmann Max Karger ‘in Schöneberg-Berlin, 4) Architekt Paul Dubslaff in Friedenau-Berlin, 5) Kaufmann Karl Czarnikow in Charlottenburg, Alwin Elobach als Vorsitzender, Hermann Dernburg als desen Stellvertreter. Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats, kann bei dem unterzeichneten Gericht Einsicht genommen werden. Bei Nr. 261: Bank für Handel und Judustrie, Darmstadt, mi! Zweigniederlassung zu Berlin. Profurist : 1) Hermann Loewenherz in Berlin. 2) Gustav Marquardt ‘in Berlin. 3) Frit Kuhn - in Berlin. Ein jeder derselben is ermächtigt, in Gemeinschaf! mit einem ordentlihen oder einem stellvertretenden Borstandsmitgliede die Niederlassungen in Darmstad! und Berlin zu vertreten. : Verlin, den 19. Juli 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

merlin. [40344] In das Handelsregister B des unterzeichneten Ge- rihts ist am 19. Juli 1911 folgendes eingetragen: Nr. 9481, Hüne « Co. Gesellschaft mit be schränkter Haftung. Siß: Wilmersdorf. Gegen- stand des Unternehmens: Der Betrieb des bisher von der Frau Hedwia Hüne, geborene Wolle, în Schöneberg, Moßstraße 30, betriebenen Geschâ!ts sowie allgemein die Fabrikation und der Vertrieb von MNohrmöbeln und Korbwaren, endlich au

Fabrikation anderweitiger Gegenstände und Bertrich

derselben, welche mittelbar oder unmitte ; zusammenhängen. Das R autntau i fernt, 20 000 6. reg be pr Kaufmann Will 1 Hüne in Wilmersdorf. Die Gesellschaft it em Gesellschaft mit beiränkter Haftung, Der Ge sellshaftösvertrag ist am 8. Dezember 1910 und 15. Juni 1911 Ie O ee Sind mehrere Ge schäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer. Außerdem wird veröffentlicht: Frau Hedwig Hüne, geborene Wolle, in Wilmersdorf bcingt in die Gesellschaft ein: das von- ihr untex der Firma He»wig Hüne zu Schöneberg be- triebene Geschäft nebst Zubehör und sämtlichen Aktiven nah dem Stande vom 5, Dezember 1910 zum festgesetzten Werte von 3000 4 unter An- rechnung diejes Betrages auf ihre Stammeinlage Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft 25 folgen durh den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 9482. Parfümeur Gesellschaft mit be- shränkter Haftung, Siß: Charlottenburg Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Essenzen zwecks Bereitung yon Parfüms und alkoholischen Tollettewässern Das Stammkapital beträgt 60 000 4. Geschäfts- führer: Parfümeur Max Nittberger in Friedenau Parfümeur Richard Ploeß in Berlin: Die Gesell: haft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. Juni 1911 abge- lossen. Außerdem wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9483. Grundstücks- gesellschaft Lüßowerstraße 6 mit beschränkter Haftung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Verwaltung und NEERENg des Grundstücks Charlottenburg Havelstraße 16, Ccke Lütowerstraße 6. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 é. Geschäftsführer : Kauf- mann Rudolf Bülow in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Juli 1911 abge- \{lossen. Außerdem wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Meichsanzeiger. Nr. 9484. Terrainerwerbs- und Verwertungsgesellschaft Berlin-Norden Gesellschaft mit beschränkter Hastuug. Siß: Berlin. Geaenstand des Unter- nehmens: Der Erwerb und die Verwertung von be- hauten und unbebauten Grundstücken. Das Stamm- kapital beträgt 50 000 6. Geschäftsführer : Kauf- mann Max Böhme in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag is am 18. Juli 1911 ab- geschlossen: Außerdem wird veröffentlicht: Deffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen f po Ante Nr. 9485. Roto- gravur Deutsche Tiefdruck- Gesellschaft mit be- schränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und die Verwertung von graphischen Erfindungen, insbesondere die Ver- wertung eines neuen, von der deutschen Photogravur Aftiengesellshaft in Siegburg zum Patent an- gemeldeten doppelseitigen Tiefdruckversahrens, bei welchem Bild und Schrift gleichzeitig und in etnem Arbeitsgana von zwei Kupferwalzen gedruckt werden, der An- und Verkauf der zur Verwectung der Er- findung erforderlihen Maschinen nebst Zubehör sowie alle damit zusammenhängenden Geschäite. Zur Er- reichung dieses Zwecks ist die Gesellschaft befugt, sich an gleichartigen oder ähnlihen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu über- nehmen. Die Gesellschaft ist niht berechtigt, cine eigene Fabrikation zu betreiben. Das Stammkapital beträgt 250000 Æ. Geschäfts- führer: Schriftsteller Hans Kraemer in Berlin. Chemiker Dr. August Nefgen in Siegburg. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. Suni 1911 abgeschlossen, Jedem Geschäftsführer steht die felb- ständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird veröffentliht: Die Deutshe Photogravur Aktiengesellschaft in Berlin bringt in die Gesellschaft ein: ihr neues, zum Patent angemeldetes, doppel- seitiges Tiefdruckverfahren, bèi welchem Bild und Schrift gleichzeitig in einem Arbeitsgang von zwei Kuvferwalzen gedruckt werden, für Deutschland zum festgeseßten Werte von 200 000 4 unter Anrechnung diejes Betrages auf ihre Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichzanzeiger. Bei Nr. 3091 Elektrische Blockstationen Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 410: Va O. URD 18, SUIL JOIL 11 der Gesellschaftsvertrag geändert und voll- ständiz neu gefaßt worden. Dabei i} bestimmt, dasz, falls mehrere Geschäftsführer bestellt sind, die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen oder dur zwei Prokuristen vertreten wird. Bei Nr. 3728 Krüger & Staerk, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Hugo Hampel ist er- losen. Dem Kaufmann Willy Weimar in Nirxdors ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemein- haft mit einem Geschäftsführer oder einem Pro- kuristen zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Bet Nr. 4183 Vendsyssel, Lachsräucherei, Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Dem Kaufmann Ernst Pielenz in Nieder-Schönhau}en ist Einzelprofura erteilt. Bei Nr. 5400 Roessec- mann Kunst und Bauschlosserci Gesellschaft mit beschräukter Hafluug: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer Schlossermeister Karl Noessemann in Berlin. Bei 5944 Drescher & Krogoll Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kausmann prrmnaun Mentberger in Berlin ist zum Geschäftsführer be- \tellt. Jedem der Geschäftsführer Manowsky und Mentberger steht die selbständige Vertretung der Wesellshaft zu, gemäß Béschluß vom 1. Juli 1911. Bei Nr. 5984 Dunkerstrasßze 68 Grund- stücksgesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5986 Stargarderstrasß;e 69, Grund- stücks esellschaft mit beschräukter Haftung: Franz Thielicke is nicht mehr Geschäftsführer. Kauf- mann Hans Zorn in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 6996 Weollschafzucht-Syn- difat, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Graf Nudolf Stillfried-Nattowiy in Schöneberg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 7033 Weißenseer Tageblatt, Gesellschaft mit be- chränfter Haftung: Emil ent ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Wilhelm Rauenbusch in Weißensee ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 7259 Guckasten-Verlag Gefellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß

60 000 M auf 210 000 6 erhöht worden. Bei Nr. 7496 Grubers Aluminiumlot-Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Martin Gruber ist | nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann FFriß Bröckner in Zeuthen ist zum Geschäftsführer bestelit. Bei Nr. 7657 Weißer Hirsch, Exploitiruu sgesell- schaft mit P Ne Haftung: Bernhard Hoffmann ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 9098 Grün & Hettwig, Kunst- und Bau- tischlerei, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 30. Junk 1911 sind die Be- stimmungen über die Vertretungsbefugnis geändert und ist bestimmt: Die Gesellschaft wird vertreten durch die Geschäftsführer Vik oder Grün allein oder dur die Geschäftsführer Hettwig und Hanisch gemeinschaftlich. ;

Berlin, den 19. Juli 1911.

Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. [40342] In das Handelsregister Abteilung B ist heute folgendes eingetragen worden: Bei Nr. 1271: Uniou, Deutsche Verlagsgesellschaft : Der NVerlagsbuch- händler Erik Spemann in Berlin, bisher Prokurist der Gesellschaft, ist zum stellvertretenden Borstands- mitgliede (stellvertretenden Direktor) ernannt und er- mächtigt, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit etnem Norstandsmitgliede, ordentlichen wie stellvertretenden, oder einem Prokuristen zu vertreten. Seine Pro- fura ist erloshen. Bei Nr. 1564: Nord Britische uud mercantile Versicherungs - Ge- sellschaft (North British and Mercantile Inu- surance Company): Víitalited des Verwaltung8- rats ist nicht mehr Oberstleutnant Sir Robert Dundas in Gorebridge in Schottland, Lord Hillingdon in London, William Fleming Blaine in London. Zum Mitglied des Verwaltungbrats er- nannt is Bücherrevisor Charles L. Dalziel in Edinburgh, das Mitglied des Parlaments Charles T. Mills iîn London und der Kaufmann Arthur NYoung in London. Bei Nr. 3090. Deutsche Steinwerke C. Vetter Aktiengesellschaft: Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 9. Funi 1911 beschlossene Abänderung der Saßung- Bei Nr. 2257. Sterbekasse deutscher Lehrer, Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit zu Berlin: Nektor Gustav Günther in Weißensee ift niht mehr stellvertretendes Vorstandsmitglied; zu diesem stellvertretenden Vorstandsmitglied (stellver- tretenden Direktor) ernannt ist der Versicherungs8- beamte Ernst Faust in Berlin.

Berlin, den 20. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89

Berlin. [40486] In das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- rihtsistam 20. Juli 1911 folgendes eingetragen worden: Nr. 9487. Deutsch-Südwestafrikanische Woll- züchterei Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sitz : Verliu. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und die Verwertung von Farmbesitß in Deutsh-Südwestafrika zum Zwecke der Wollschaf- zut und anderen Zwecken, die Zucht und Ver- wertung von Wollschafen und anderen Tieren fowie der Betrieb aller damit zusammenhängender Geschäfte. Die Gesellschast ist berechtigt, sih an anderen Unter- nehmungen gleicher oder ähnlicher Art zu beteiligen. Das Stammkapital beträgt 300 000 4. Geschäfts- führer: Hauptmann außer Diensten Nudolf Stein- hausen in Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 11. Juli 1911 abgeschlossen. Fedem „Geschäftsführer fteht die selbständige Bertretung der Ge/sellshaft zu. Außerdem wird veröffentliht: Die Gesellschaft wle in Firma Wollschafzucht Syndikat Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung bringt in die Gesellschaft ein das Eigentum an folgenden in Südwestafrika belegenen Farmen beziehungsweise das Necht an dieser, Farmen zu erwerben: a. Farm des Kaufmanns Marx Sievers aus Nehoboth bei Lekkerwater, im Distrikt Rehoboth belegen, zirka 25 000 ha groß; b. Farm des Farmers &Fohann Mall aus Klein Nauas: Klein Nauas-Lau- fopp, Grundbu vom Bezirk Rehoboth Band 1 Blatt 21 in einer Größe von zirka 15043 ha; c. Farm des Kaufmanns Gustav Hemkert in Neho- both: Bitterwasser, gelegen im Bezirk Rehoboth, zirka 15000 ha groß; d. Farm des Farmers G. Boigts bet Lekkerwater belegen, zirka 12 247 ha groß ; e. Farm des Farmers C. Technau in Kaukerus: Kaukerus, zirka 10 000 ha groß; f. Farin des Farmers Hälbich bei Lekkerwater, zirka 10000 ha groß; œ. Farm des Farmers Georg Bräuer aus Anias Nord: Anias Nord, eingetragen im Grundbuch vom Distrikt Rehoboth Band 1 Blatt 14, zirka 7591 ha groß; h. Farm des Farmers Alfons Mögle in Beenbreck: Beenbreck, Grundbuch vom Distrikt Nehobo1h Band 1 Blatt 17, zirka 7541 Hekiar groß; i. Farm des Farmers Herpolsheimer: Antas Süd, zirka 7448 Hektar groß; k. Farm der Farmer Nißshe und Gutsche bei Lekkerwater, ca. 7140 Hektar groß; 1. Farm des Farmers Wenzeslaus Fankowski in Kiripotip: Kiripotip, ca. 5000 Hektar groß; m. Farm des Farmers Wilhelm Christ aus Dornfontein: Dornfontein, ca. 5000 Hektar groß; n. Farm des Negierungsétierarztes a. D. Scheben im Bezirk Rehoboth bet Lekkerwater, ca. 14700 Hektar groß; o. Farm des Farmers Keßler im Be- zirk Rehoboth bei Lekkerwater, ca. 14 700 Hektar aroß, zum festgeseßten Werte von 299 000 s unter Anrechnung dieses Betrages auf ihre Stammeinlage. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2302 Vereinigte Sauerstoffwerke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gustav Strohmeyer, Adolf Morgenstern und Adolf Wurster sind nicht mehr Liquidatoren. Der gerichtlihe Bücherrevisor Gottfried Wilhelm Hase in Berlin ist gerichts\eitia zum alleinigen Liquidator bestellt. Bei Nr. 4792 „Kultur“ Justitut für Literatur und Kunst, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem bisherigen Gesamt- prokuristen Buchhändler Otto Brzitwa in Berlin ist Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 5797 Zentral- Gesellschaft für chemische Jndustrieen mit be- schränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 97. Februar 1911 is das tammkapital um 750 000 \ auf 1750000 4 erhôht worden. Bei 8558 Elektricitätsstätte Westen Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Richard Schiller ist nit mehr Geschäftsführer. Berlin, den 20. Juli 1911.

‘& C°. in Berlin.

Berlin. Handelsregister [40345]

des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A-

Am 18. Juli 1911 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 37 924. Firma Ernst Stein in Verlin.

JSnhaber Ernst Stein, Kaufmann, Berlin.

Am 22. Juli 1911 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden: :

Nr. 37941. Firma Restaurant Potsdamer

Garten Carl Winkler in Beeclin. Inhaber

Carl Winkler, Nestaurateur, Berlin.

Bei „Nr. 36478. Offene: Handelsgesellschaft

Norddeutsche Handelsgesellschaft Udo Klett

á Die Chefrau Marie Ornaß

ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. Gleichzeitig

ist der Kaufmann Alexander Ornaß in die Gesell-

chaft als yersönlich haftender Gesellschafter eîn-

getreten. Zur Vertretung der Gesellschast sind nur

Udo Klett und Alexander Ornaß gemeinschaftlich

ermächtigt. Gelöscht die Firmen:

Nr. 20 351 Carl Pein in Shmargendorf und Nr. 31 773 Monies «& C in Berlin. Berlin, den 22. Juli 1911. Königliches Amtsgeridt Berlin-Mitte. Abteilung 86. Bielefeld. [39754] In unser Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 981 die Firma Kaufhaus des Westens Julius Mandelbaum zu Bielefelv und als deren Fnhaber der Kaufmann Julius Mandelbaum daselbft heute eingetragen worden. Bielefeld, den 20. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

Eielesfeld. [40346] In unser Handelsregister Abteilung B i} unter Nr. 92 die Firma Ceutralheizungswerk Kramer & Drewes Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Bielefeld heute eingetragen und daselbst ferner folgendes vermerkt worden: Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung von Zentral- heizungs- und gesundheitstehnishen Anlagen sowie die Herstellung und der Vertrieb der einschlägigen Artikel. Das Stammkapital beträgt 20 000 . Geschäftsführer sind: Ernst Kramer, Diplomingenteur, Karlsruhe, Otto Drewes, Kaufmann, Bielefeld.

Gesellschaft mit dv Ad Haftung. Der Gesell- P

schaftsvertrag ist am L Sali 1911 festgestellt. Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Vertretung der Gejellschaft zu. Als nicht eingetragen wird folgendes aus dem Inhalt des Gesellschaftsvertrages bekannt gemacht: Die Gesellschafterin Chefrau Kaufmanns Otto Drewes, Frida geb. Kramer, zu Bielefeld hat auf ihre Stammeinlage Waren fowie ausstehende Forderungen eingebracht. Die Waren sind im Gesell- schaftsvertrag auf 9911,48 f, die Forderungen auf 1895,52 M festgestellt. Es handelt sih um Forde- rungen der Frau Drewes für gelieferte Waren und Arbeiten aus der Fortführung des Geschäfts, das sie von dem Konkursverwalter über das Vermögen der Firma Kramer & Drewes zu Bielefeld über- nommen hat.

Bielefeld, den 21. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

IRonn. Bekanntmachung. [40347] Sn unser Handelsregister A ist am 22. Juli 1911 bei der unter Nr. 928 eingetragenen Firma „Reichardt und Bong‘ in Roisdorf vermerkt worden, daß die Niederlassung nach Euskirchen verlegt ist. Die Firma ist daher in unserm Handelsregister gelöscht worden. Bonn, den 22. Jult 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Bremen. [40348]

In das Handelsregister ist etngetragen worden: Am 21; U 1911.

Bremer Sackindustrie Gesellschaft mit be- \schräukter Haftung in Liquid., Bremeu: Die Liquidation ist beendet und die Firma er- loschen.

Deutsche Südseephosphat Aktiengesellschaft, Bremen: Or. phil. Albert Sondheimer ist am 18. Juli 1911 aus dem Vorstande ausgeschieden.

Gleichzeitig is der hierselbst wohnhafte Negierungsbaumeister a. D. Wilhelm Schönian, unter Erlöschen seiner Prokura, zum Mitglied des Vorstands bestellt.

Gaswerk Gräfenroda Aftiengesellschaft, Bremen : Der Sit der Gesellschaft i|t von Mey nah Bremen verlegt.

Gaswerk Heldrungen-Oldisleben, Aktiengesell- schaft, Bremen: Der Siy der Gesellschaft ist von Met nah Bremen verlegt.

Hamburg-Bremer Afrika-Linie Aktien-Gesell- schaft, Bremen:

Fn der Generalversammlung vom 6. April 1911 ist beschlossen worden, eine Zuzahlung von 29 "/o auf die Aktien, d. i. 1 250 auf jede Aktie, ein- zufordern mit der Wirkung, daß die Aktien, auf welche die Zuzahlung erfolgt, fortan Borzugsaktien sein sollen. i

Die Putahlunge S sind zur Beseitigung der Unterbilanz sowie nah Bestimmung des Aufsichts- rats zu außerordentlihen Abschreibungen oder zur Bildung von Speztalreserven zu verwenden.

Die Vorzug?aktien erhalten, und zwar vom 1. Sanuar 1911 ab, vor den Stammaktien eine Dividende von 6 9/9 aus dem Reingewinn. Aus dem Uebershuß erhalten die Stammaktien eine Dividende bis zu 4 9/9 und der etwaige Nest wird auf die Vorzugsaktien und Stammaktien nah dem Nennbetrage derselben gleihmäßig verteilt.

Sollten die Vorzugsaktien in etnem Jahre weniger als 60/6 erhalten, so erhalten dieselben die fehlende Summe aus dem Neingewtnn der nächsten Jahre vorweg, jedoh erst nah Berecl)- nung der laufenden Vorzugsdividende, und zwar auf den Dividendenschein desjenigen Jahres, über dessen Reingewinn die ordentliche |General- versammlung jeweilig Beschluß faßt, sodaß die Gewinnanteilsheine früherer Jahre nit zur Empfangnahme noch zu zahlender Gewinnanteile

berechtigen.

Im hall der Auflösung der Gesellschaft er- halten bie Inhaber der Vorzugsaktien aus dem Gesellschaftsvermögen vorweg den Nennbetrag ihrer Aktien sowie die etwa rückständigen Divi- denden. Alódann erhalten die Stammaktionäre den Nennbetrag ihrer Aktien. Ein etwa ver- bleibender Rest wird auf sämtlide Aktien gleich- mäßig verteilt. Jede Vorzugsaktie gewährt zwet,

Die Zuzahlung ist geleistet auf 2656 Aktien.

In tka eneralversammlung ist beschlossen worden, das Grundkapital um 4 2500 000, alfo von 16 3 000 000 auf 4 5 500 000, dur Ausgabe von 2500 auf den Juhaber lautenden Vorzugs- aktien, die den durch Zuzahlung geshaffenen Vor- zugsaftien gleichgestellt werden sollen, zu erhöhen.

Die EchöBing ist dadurch durhgeführt, daß 9500 auf den Inhaber lautende, zum Kurse von 100 9%, zuzüglich 39/6 für den Neichs\tempel, aus- zugebende Vorzugsaktien à s 1000 gezeichnet worden sind.

Dem § 3 Absayz 1 des Gesellschaftsvertrages ist vom Aufsichtsrat auf Grund der ihm in derselben Generalversammlung erteilten Ermächtigung folgende Fassung gegeben : j

„Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt é 5 500 000, eingeteilt in 5156 Vorzugsaktien und 344 Stammaktien, jede 4 1000 groß, welche auf den Inhaber lauten.“ |

8& 13 Absatz 1 Say 2“ des Gesellschaftsvertrages lautet nunmehr :'

„Jede Stammaktie "gevährt eine, jede Vorzugs§- aktie 2 Stiramen.“°

An Stelle der hisherigen §§ 21, 22 und 23 des Gesellschaftsvertrages treten die folgenden Be- stimmungen :

& 21. Der Reingewinn wird folgendermaßen verteilt: j |

1) 5% an den gescßlihen Reservefonds, bis derselbe 10 9/6 des Grundkapitals erreiht oder im Falle teilweiser Verwendung wieder erreit hat,

2) fodann 69/9 Dividende auf die Vorzugs- aktien; sollten in dem einen oder anderen Jahre niht oder nur teilweise 69%/ zur Auszablung fommen, so wird die Dividende aus dem Rein- gewinn der folgendeu Jahre nacbezahlt, jedoch erst nach Berehnung der laufenden Vorzugs- dividende, und zwar auf den Dividendenschein des- jenigen Geschäftsjahres, über dessen Reingewinn die ordentliche Generalversammlung jeweilig Bes {luß faßt, sodaß die Gewinnantetl\scheine früherer

Fahre niht zur Empfangnahme noch zu zahlender Gewinnanteile berechtigen,

3) aus dem verbleibenden Ueberschuß bis zu 49% Dividende an die Stammaktien,

4) 10% des alsdann verbleibenden Betrages als Tantieme an den Aufsichtsrat unter Ver- rechnung des in § 11 tes Statuts festgesetzten Fixums von 6 5000, jedoch unter Berücksichtigung des § 245 H.-G.-B.,

5) der Rest wird als Superdividende gleih- mäßig auf beide Aktiengattungen nah dem Nenn- betrage der Aktien verteilt, sofern nicht die Bildung und Dotierung von Spezialreserven beschlossen wird.

& 92. Falls dur die Generalversammlung eine Auflösung der Gesellschaft beshlossen wird, so ift die Liquidation durch den Vorstand in Gemein- chaft mit zwei von dem Aufsichtsrate zu be- stimmenden Personen zu beschaffen. t

Im Falle der Auflösung der Gesellschaft er- halten die Inhaber der Vorzugsaktien aus dem Gesellshaftsvermögen vorweg den Nennbetrag ibrer Aktien sowie etwaige rückständige Dividenden. Alsdann erhalten die Stammaktionäre den Nenn- betrag ihrer Aktien. Der Rest wird auf beide Aktiengattungen nah dem Nennbetrage ver Aktien gleihmäßig verteilt. i

Dem biéherigen § 24 des Gesellschaftsvertrages ist die Bezeihnung § 23 gegeben.

„Hansa-Molkerei““ Ludwig Gerlach, Bremen: äSnhaber ist der hiesige Molkereibesißer Karl Ludwig Gerlach.

„Hansa-Molkerei““ Detlev Olof, Bremen: Die Firma ist am 18. Juli 1911 erloschen.

Hegeler & Brünings Fett- und Seifenwerke

Aktien-Gesellschaft, Bremen: Der Kaufmann

Anton Brünings ist mit dem 15. Juni 1911 aus

dem Vorstand ausgeschieden.

Friedrich A. Huntemann, Bremen: Die Firma

ist am 20. Juli 1911 erloschen.

Norddeutsche Kartonnagen- u. Lagerkasten- Fabrik Robert Küpper & Co., Bremen: Am 14. Juli 1911 ist der hiesige Kaufmann Johann Marting als Gesellschafter eingetreten.

Seitdem offene Handelsgesellschaft. Siegfried Schellin & Co., Bremen : Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 21. Juli 1911. Gesellschafter sind der Kaufmann Yobert Sieg- fried Otto Schellin und die Ebefrau des Privat- manns August Leopold Siegfried Schellin, Dora geb. Vortmeyer, beide wohnhaft hierselbst. Angegebener Geschäftszweig: Zuckerwaren engros,

Agentur und Kommission.

Carl Schmidt-Helmdach, Bremen : Inhaber ift der hiesige Kaufmann Carl Wilhelm Schmidt- Helmdach. : j

Angegebener Geschäftszweig: Vertrieb von Prä- paraten und Apparaten gegen Ungeziefer.

Gebr. Schumacher, Bremen: Die Firma ist am 11. Dezember 1909 erloschen.

Bremen, den 22. Juli 1911.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Freund, Sekretär.

Rwreslanu. [40065]

Sn unser Handelsregister Äbteilung B ist unter Nummer 95 bei der Landwirtschaftlichen Central- Darlehnskasse für Deutschlaud heute folgendes eingetragen worden :

Justtzrat Hermann Dietrich zu Prenzlau ist zum Generaldirektor bestellt, Alfred Hekelmann zu Char- lottenburg bleibt Direktor.

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden, der bis- herige Generaldirektor Jacob Caspers zu Koblenz sowie die Filialdirektoren Arthur Daum zu Breslau, Georg Nexerodt zu Cassel, Amtsrat Friedrich Nathanael von Kries zu Danzig, Carl Klattenhoff zu Erfurt, Herbert Graf von Andlau zu Straßburg i. Elsaß, Dr. Lo Wegener zu Posen, Dr. Hugo Nolden zu Frankfürt a. Main, Carl Freiherr von Mengershausen zu Nürnberg, Regierungsrat Nudolf Pitsh-Schroener zu Berlin.

Die Prokura des Erich Jerchel und Johann Warlo, beide in Breslau, sind erloschen.

Breslau, den 24. Junt 1911.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [40066]

Sn unser Handelsregister ist heute folgendes ein- getragen worden :

Abteilung A bei Nr. 1823, betreffend die Firma W. Fantini in Breslau. Das Geschäft ist unter Aus\clieszung der Uebernahme der Verbindlichkeiten in die Gesellshaft W. Fantini Gesellschaft mit be-

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

bom 3. Januax 1911

ist das Stammkapital um

jede Stammaktie cine Stimme,

{ränkter Haftung (Nr. 482 des Hankdelsregisters

E E E Es

N