1911 / 177 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\ Hränkter Haftung aufgelöst. Wir ersuchen die S li e Forderungen anzumelden. inpefoven & Co. G. m, b. S. i/Liquidation. W. Stege.

f D S E: {t worden. | _ Vereinigte | en ? E Dberlandedgerihtopräf 11 E Auidatder War. [

| biger werden au! gefordert, ih re Ansprüche- geltend i men ort mde YP

A [ SSbronsti,

zu f d 7 LUOENE 2 B © ‘M.:Gladbd i ndlung Gesellschaft | M.*Gladbachèr Eisénjaidlung Gesen V t P t B Î l a g

“Laue Culon & Kock Inruranee Company in vonn | ¿um Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger. (Ümrecnungskurs 1 L = 20 6.) M2 177 ; Berlin, Sonnabend, den 29, Juli 1908.

Jx. Gewinn- und Verlustre<uung s e Mel a eorane vom L. Januar bis 31, Dezember 1910, : (Die Positionen A 2b, A d, B1, 1 A Der Inhalt die ————————————— EMIZA e RESES Patente, CebraiVvusier Mie Tos I die Bekanntmachungen aus den Handels-, T ES

[4

40839 : Die Gesellschaft in Firma / Wendler’'s Patenttüren

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

ist mit dem heutigen Tage aufgelöst. Ich fordere hierdur< die Gläubiger auf, sih bei der Gesfell- schaft zu melden.

[40886]

Seiset in der Anwaltsliste Ee Aufgabe der Zulassung der Rechtsanwalt Dr. Geerg Hermann Böhme in Dresden.

Königl. Amtsgeriht Dresden, den 24. Juli 1911.

Genossenschaft8-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberre<tgeintraasrolle, üb nzeic ersheint au< in einem besonderen Blatt E, bew Se S ANIGIRES E N

a und B 6—s betreffen nur die Feuerversicherung.) Ç A Va Güt j ins-, Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Cisenbabret Stipaliea find,

9) Bankausweise,

[40444] L e

Sächsisheun Vank zu Dresden

am 23. Juli 1911. Aktiva.

Kursfähiges deutshes Geld . . 4 20059 400. Reichskafsensheine . . . « 352 870. Noten anderer deutscher

B 13 512 580. Sonstige Kasfsenbestände . 1133772. Wechselbestände . « « 63 201 521. Lombardbestände . « « 21 816 270. Effektenbestände . . . . , 7 205 099. Debitoren und fonstige Aktiva 9146181.

Vasfiva.

Eingezahltes Aktienkapital . 30 000 000. Reservefonds 7 500 000. Banknoten im 44 090 800. Täglih fällige

E a o 0 An Kündigungsfrist gebundene

Endet» » « «* #21809 990. =— Sond Daa. .. e 410(4008,

Bon im Inlande zahlbaren, no< ni<t fälligen Wechseln sind weiter bègében worden 9 108,38.

Die Diréktion.

10) Verschiedene Bekannt- 8 machungen.

Von der Bank für Handel und Industrie, hier, der Antrag gestellt worden :

nom. /6 3 000 000,— vollgezahlte, auf den

íSFnhaber- lautende neue Aktien ò 4 1000,—

der Adlerwerke vorm.

Atktiengesellshaft Frankfurt a. M., Nr. 5001

a NVerbindlich-

ist

bis 8000. welche mit halber Dividendenberechtigung

pro 1910/11 ausgestattet find,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 26. Juli 1911.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Dr. Gelp>e. [41107]

Zulassungsstelle der Börse zu Hannover. Von der Firma A. Spiegelberg, hierselbst, ist

der Antrag gestellt worden :

nom. 6 S891 600,— Vorzugsaktien der Aktien-Bierbrauerei Falkenkrug zu Falken-

Xrug bei Detmold zum Handel an hiesiger Börse zuzulassen. Hannover, den 26. Juli 1911. Die Zulafsungsstelle. F, Mendel. Siegfr. Müller.

[41105]

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht für

1911 ab 11. Juli aus den Herren : Architekt Hans Schurr, München, Kaufmann Carl Mayer, Regensburg, Hofgoldarbeiter Rudolf Harra, München, Kunstmaler M. Schiestl, München, K. Prof. Gg. Busch, München, . Prof. Jak. Bradl, München.

K Gesellschaft für <ristlihe Kunst

Ausstellung und Verkaufsstelle Gesellschaft

mit beschränkter Haftung in München.

[41104] Vekanntmachung. Hierdur< bringen wir

uns anzumelden. : Charlottenburg, den 26. Juli 1911.

Linden-Allee Grundstü> Nr. 7362

Terraiugesellschaft mit beschränkier Haftung in Liquidation. Friß Megdorf. [37774] ; e Die Firma Ziegelverkaufêverein für Leipztg, fellsGaft mit beschränkter Haftung in Leipzig aufgelöft und in Liguidation getreten.

Die unterzeihneten Liquidatoren fordern die Gläu- biger der Gesellschaft hierdurh auf, sich bei ihr zu

melden. e Leipzig, den 15. Juli 1911,

Ziegelverkagufsverein für Leipzig, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Liquidation.

Die Liquidatoren :

Heinrich Kleyer

zur öffentlihen Kenntnis, daß unsere Gesellshaft aufgetöst ist, und fordern wir unfere Gläubiger auf, ihre Forderungen bei

Ge- ist

[37773] Kalfwerk Schulz

14. Juli 1911 find | Wir fordern unsere Gläubiger auf, sich bei uns zu

melden.

[37860] 97. SFuni 1911 unter Nr. 94 bei der Firma:

Berlin, den 27. Jult 1911. Der Liquidator: Fulius Wendler, Leipziger Straße 118.

G. m. b. H. in Liquidation. Gemäß Beschluß unserer Gesellschafter vom wir in Liquidation getreten.

Sötenich, den 14. Juli 1911. Der Liquidator : Carl Köller.

Fn das hiesige Handelsregister B wurde unterm

Carl Hermanni, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Coblenz

eingetragen :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. ; Sylvain Oppenheimer, - Kaufmann zu Koblenz, ist als alleiniger Liquidator bestellt. Die Prokura der Kaufleute Christian Wilhelm Schneider und Friedrih Trippe, beide zu Koblenz, ist erloschen. Zuglei werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gescllschaft geltend zu machen.

[40182] Bekanntmachung. l Nachdem laut Eintragung im Handelsregister die Firma „Volmarsteiner Schloßfabrik, G. m. b. H.“ zu Volmarstein in Liquidation getreten ist, fordere {h als Liquidator die Gläubiger auf, si< wegen ibrer Ansprüche zu melden.

Hagen, den 24. Juli 1911.

Volmarsteiner Schloßfabrik G. m. b. H. Jn Liquidation. Adolph Kraemer, Bureauvorsteher.

Die Firma L [40545] Chemische Fabrik „Radium“ G. m. b. H., Diisseldorf,

ist in Liquidation getreten. _ Zum Liquidator ist der vereidigte Bücherrevisor Ernst Claussen, Düsseldorf, ernannt. Sämtliche Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ibre Ansprüche unverzüglih anzumelden. Düsseldorf, den 18. Juli 1911. Chemische Fabrik „Radium“/ G. m. b. H, in Liquidation.

[41106] Uebersicht der Aktiva und Pasfiva der Bank der Ostpreußischen Landschaft am 30. Juni 1911. Aktiva. Ostpr. Landschaft, deponierter _fassenreservefonds . . QONalhnto- es A Eettentono. ¿v 9 Kontokorrentkonto Lombardkonto ._ s Konto pro Diverse . Fnventarkonto S ¿ Hvypothekenvorshußkonto . . Wechselkonto . S Gffektenkfonto des Reservefonds . äImmobilienkonto . ‘, A e os Couponsfonto . « « Avaldebitoren ë Sparkassenanlagekonto . Kommissionskonto

Sonstige Uttiva

M

34 519,14 533 483,85 6 445 515,88 15 656 780,22 3 691 225,02 334 355,64 118 464,34

1 953 086,54 2 073 708,63 432 579,

Spypar-

494 820 41

Passiva. A S oer beTonDStontO. e D000 Depositenkonto .

Kontokorrenttonto

A B Tilgungskassenkonto . 501 284,8: Hypothekenkonto . VIAntenlonilo «e s 6 Trattenlonio »+ « « o Detachierte Couponskonto Avalkreditoren ¡e s Sparkafssencinlagenkonto . . . « « - Neservefonds der Sparkasse . « « Somtac Daa 6 o o 0 Königsberg, den 25. Juli 1911. Der Verwaltungsrat der Bank der Ostpreußischen Landschaft. KaPPp,

1 677 700,

Dr. Richter. R. Fischer.

[41174]

2) Verschiedenes.

Mitteldeutsche Versicherungs

Der Vorstand.

[41111] Nominal 2 mit einem Zuschlage von 2 °/o, fohlenbergwerk

zum Handel und zur Notierung ar Breslau, den 26. Juli 1911.

Die Zulafsungsst

2u der am S. August cr., Abends 7 Uhr, im „L \ Golf

ändenden 5. außerordentlichen Generalversammlung laden wir unsere Mitglieder Die Tagesordnung lautet :

1) Wahl eines Vorstandsmitgliedes als Revisor.

Bekanntmachung. L Der S{lesishe Bankoerein und das Bankhaus E. Heimann, beide zu 5006 000 4 44°/gige, hypothefarish sicherg eingeteilt in 2500 Stück über je 1000 Nr. 1 bis 2500 [ also mit 1020 pro Stück) der „Gewerkschaft Stein- Conusolidirte Fuchs“ 3 an der biesigen Börse zuzulassen.

elle für Wertpaptere.

v. Wallenberg-Pachaly.

Geheimer Oberregierungsrat.

Hotel Stadt Coburg“

wu

hof.

eim.

- Anftalt (E. H.).

Wendelmuth.

825 000,—

925 556,51 244 000,— 4 035 951,23 30 861 49 121 298,70

4 000 000,— 432 579,— 17 481 019,69 1 136 384,89 " 5 5 732 968,05 Konto pro Diverse . E FONSAOT E

139 000, 413 767,93

194 186,96 244 000,— 4035 951 2: 34 519,14 149 410/67

zu Gotha statt-

1) Vortrag

b.

4) Nebenle

6) Gewinn 7) Sonstig

b. d.

C.

8) Leistun

b.

C.

s

4) Kapita

e

) . ) r

; h.

3 1) Aktien

3) Uebert

b.

4) Sonst

a. D, C. di G, f g: n.

Breslau, beantragen : (rückzahlbar zum

zu Weifstein, Kreis Waldenburg i. Schl.

estellte Teilschuldverschreibungen Nennwert

7) Allge1

9) Ueberträge (Reserven) aus dem a. für no< ni<t verdiente

a. aus dem Betriebe der L b. aus dem Betriebe der Unfallversicherung, Haftpflicht und

Terme Axe MeriiMerund «+ »+ « «e o o 9 00000 c. Aktienübertragungs8gebühren . « «

4. Allgemeine Kosten

2) Sonstige Forderungen : ». Ausstände bei Generalagenten

. Guthaben bei anderen - rut iternehm A s e ran im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit fie anteilig auf das

. Wertpapiere

Q E

, Darlehen auf Lebenspolicen .

A. Einnahme.

aus dem Vorjahre . « « « - ° Borjahre :

istungen der Versicherten , « « «

5) Kapitalerträge : As Ben H ear s ae s N e

aus Kapitalanlagen « « « -. - e Einnahmen:

B. Ausgabe.

1) Nückversiherungsprämien . 2) a. Schäden aus den Schadenermittlun S O e ns D, SUTUCaCeUt « « »» b. Schäden im Geschäftsjahr eins Scadenermittlungskosten abzüglich des e C e e E b. zurüdgestellt . 3) Ueberträge (Nes a. für no< : H Nükversicherer (Prämienüberträge) « « e + + Allgem. Reservefonds „. « + . - c. Lebensversicherungsfonds . Unfallversicherungsfonds, Beamtenvensionsfonds. « « + o o p o 0e ooooo

4) Abschreibungen auf: 5) Verlust aus Kapitalanlagen . 6) Verwaltungskosten, abzügl. des a. Provisionen und sonstige : þ. Sonstige Verwaltungskosten . „ee oooooooo 7) Steuern und döffentlihe Abgaben... «ee ooooooo ) gen zu gemeinnügigen Zwecken, insbesondere für das Feuer- löschwesen : M

a. auf geseßliher Vorschrift beruhende. « « »

D. Mette #6 E 6 9) Sonstige Ausgaben: a. aus dem Betriebe der 1 aus dem Betriebe der Unfallversicherung, Terme fixe Versiherung . . « Rückzahlung von Obligationen . «e e oooooo ftionäre (gezahlt aus dem Gewinnvortrag) f Sinsen auf: Obligation. e « ooo e 000 0a o O 10) Gewinn und dessen Verwendung : Vortrag auf neue Nehnung . « +

. der

S)

6907 7D 0

nit verdiente Prämien

Haftpflicht

Dividende an die A

V. Bilanz für den A. Aktiva.

1) Forderungen an die Aktionäre für no< nicht eingezahltes Aktienkapital (Anteilscheine) . . . s é

Nückstände der Versicherten . d bezi Guthaben bei Banken . Verficherun

laufende Jahr treffen

Z)5Kaleubeitatid . «e « e 4 oe

[anlagen : : Hypotheken und Grundschulden

Darlehen auf Wertpapiere

Anmartschaften und Renten Darlehen gegen Aktien . Darlehen gegen Sicherheit

5) Hypothekenfreier Grundbesiß 6) Inventar (abgeschrieben) 7) Sonstige Alla (e «+6

B. Pasfiva E 1 4e E

2) bligationen e e o o aao s 6 räge auf das nächste Jahr, nah ‘Abzug des Antet. i L a. für no< nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) der Feuer-

versiherung . « -

für angemeldete, aber ‘no< nit bezahlte Schäden (Schaden

reserve) der Feuerversiherung . ige Passiva :

(Guthaben anderer Versiherungsunternehmungen Ausstebende Schäden der Lebensversicherung

Fällige, no< nicht bezahlte Rente Noch zu zahlende Unkosten .

Fällige Rückversicherungéprämie (Leben) ; Fäâllige Rückversicherungsprämte (Unfall)

Nicht erhobene Dividenden . O ai

5) Lebensversiherungsfonds . . . . « - 6) Unfall-, Haftpfliht- und Terme fixe F

neiner Neservefonds .

8) Beamtenpensionsfonds 4 9) Gewinn ,

Die in dem vorstehenden

der Generalversammlung der Aktionäre vom 1.

Hamburg, den 27. Juli 1911.

Prämien (Prämienüberträge)

SMadenvelerbe s e p eb eee o o eee c. Allgem. Reservefonds . « «o o oooooooo d. Lebensversicherungsfonds « « « - e. Unfall- und Haftpflichtversiherungs8» f. Beamtenpensions\fonds . . « « -

3) Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni

Lebensversicherung .

Vorjahren einschl. der 6 2613,— betragenden gsfosten abzüglich des Antells der

erven) auf ‘das nächste Geschäftsjahr :

‘Anteils der Rückversicherer : Bezüge der Agenten

Lebensversicherung . .

E») 67

M H

M 5 074 589

1 700 000 287 867

4 000 000 147 737 095 5 993 454 660 000

ette E E Cr r TTTL

und Terme fixe

160 378 417 7238 179

d. M

0. P D. 0ER

j 995 417 45 232/92

6G E E E V L V E E B E TTERE

970 650

18 282 942/83

1 508 834 1 605

19 743 382 |—

193 405 218/59

———

2 b43 948/50 |

C E E Sr S 0. D S

Gesamteinnahme . .

Nüd>versicherer :

„M 287 867,42

. [) . . " l

A 23 370,50 betragenden snteils der Rü>versicherer : ._ 6 1 630 504,42 385 389,50

abzüglich des Anteils der

inb Terme fixe Fonds p é 164 943 643/25

—_——— E M

658 547/92 925 065|—

|

1583 612/92

| | 42 083/08

—- 42 083 13 742 86708

1 134 924/92 80 000|— 80 000|—

1 462 500

277 380/58

Haftpflicht und

16 777 672/98

E P! S S ———_—__

Gesamtausgabe . Schluß des Geschäftsjahrs 1910. M

| l E | l j i

562 847286 3 870 747: 5 568 179

chungsweise Agenten . .

asunternehmungen 3.036 111/58

. 170 201 335 . 166 6977716 11 850 241/25 35 043/84 6 838 9071/92 3 695 886/42 665 089/33 5 48 400|—] 160 032 67517

42

-—

niet ame 210 607 442

——_———

Gesamtbetrag .

j Le S | 31 500 000 f

A010

E 5 667 2 g des Anteils der Nückversicherer : 1 877 700|—

.

S8 385 389 50 1 153 284/42 338 908/42 29 279/15 104 437 284 226/84 13 681/42 s s E S draD 37 284/28 Se e es 19 250|— 9 980 351/90

152 227 17117 þ |

Rd E

6 178 772/08 4 000 000 660 000/—

5 130 858 1/ | E | E

910 607 442422

Gesamtbetrag .

Nechnungsabs{luß enthaltenen Zahlen entsprechen denjenigen des in

März 1911 genehmigten Abschlusses.

Der Hauptbevollmächtigte für das Deutsche Reich: F. F. Mutzenbecher.

79 638/00 f

08 |

5 130 858 17 | 193 405 215/59 B

M A j

98 200 000|— f

13 037 885/16 f

M worden:

N Apparatebau Gesellschaft mit beschränkter Haf-

M tung. Y nehmens :

9 336 882 03 F

9 963 089 50 B

Das I L D etlgfer für das Deutsche Reih kann dur alle Posianstalten în Berlin für

oen e aen Neichsanzeigers und Königlich Preußis@ten

Selbstabholer au< dur die K5 Staatsanzeigers, SW. Wilbelmastrege 82,

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich““ werden heute die Nrn. 1774. und 177 B. ausgegeben.

Handelsregister, Aldenhoven.

Im Handelsregister R AR S

ist bet der offenen - gesells<haft unter der Firma au Sibiaes Papierfabriken bei Jülich“ zu Kirchberg folgendes eingetragen worden : _ Den Kaufleuten Theodor Schmitz zu Kirchberg und Hermann Fuhrmann in Jülich is Gesamtprokura E enn Daß E gemeinschaftli< zur i ( enannten G [ Aldeuhoven, den 25. Sul ri E Königl. Amtsgericht. Altona, Elbe. [40972] n le C aregltee A A. ift heute unter (T, Lo(( die Firma „Neumühlener ( Albert Müller““ in Altona-Neumilen esa ihr Inhaber der Restaurateur Albert Müller ebenda eingetragen worden. Altona, den 26. Juli 1911.

Königl. Amtsgerihr. Abt. 6. Angermünde. i [40973 “Sn unser Handelsregister A Nr. 61 ist heute bei der Firma D. H. Wahrburg eingetragen, daß der jeßige Inhaber derselben der Kaufmann Heinrich Wahrburg ist. Dieser führt das Geschäft unter der- selben Firma fort.

Angermünde, den 19. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht. Angermünde. E i [40974] In unser _Handelsregister A ist heute unter Nr. 149 die Firma Fauny Hülse Juh. Julius Frank und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Frank in Angermünde eingetragen.

Augecmünde, den 22. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

Auerbackh, Vogtl. [40975]

Im Handelsregister ist eingetr 0 :

m O Sregiller ift eingetragen worden : Auf Blatt 621, betr. die offene Handelsgesellschaft in Firma Adolf Christ & Gracme in Auerbach i. V.: Die Getellschaft ist aufgelöst, der Kaufmann Charles Place Graeme ist ausgeschieden, der Kauf- mann Adolf Christ in Auerbach t. V. führt das Handelsgeschäft alletn fort, die Firma lautet künftig Adolf Christ.

Auerbach i. V., am 26. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

Rmamberg. [41131] _Im Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma: „Porzellanfabrik Tettau, vormals Sontag « Söhue, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Tettau: In der Generalversammlung vom 15. Juli 1911 wurde die Aenderung des Gesell- shaftsvertrages beschlossen und insbesondere bestimmt : Die Gesellschaft hat zwei oder drei Geschäftsführer. Die Willenserklärung der Geschäftsführer und die Zeichnung der Fuma der Gesellschaft hat entweder dur< zwei Geschäftsführer oder dur< einen Ge shäftéführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zu geschehen. Bamberg, den 26. Juli 1911. K. Amtsgericht.

Berlin. [40978] In das Handelsregister B des unterzeichneten Ge- rihts ist am 21. Juli 1911 folgendes eingetragen Nr. 9488. Salubria Maschineu- u. Siz: Stegliß. Gegenstand des Unter- die Herstellung und der Vertrieb von Maschinen und Apparaten, insbesondere von folchen für Heilzwe>le, und von Massenartikeln jeder Art ind alle damit zusammenhängende Nechte geschäfte. Das Stammkapital beträgt 30 000 4. Geschäfts- führer : Fngenieur Paul Griese in Steglitz, Ingenieur Heinrich Nöhlk in Steglitz. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesell- shaftsvertrag ist am 18. Mai 1911 abgeschlossen. Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Ver- tretung der Gesellshaft zu. Außerdem wird ver- ¿fentliht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Ingenieur Paul Griese in Stegliß, 2) Ingenieur Heinrich Nöhlk in Steglitz die in der Anlage zum Ge- sellshafisvertrag bezeihneten Inventarstü>ke, Patente, Schutzrechte, Maschinen und Werkzeuge, Waren und Modelle zum festgesetzten Gesamtwert von 13 000 6, wovon je 9000 A auf ihre Stammeinlagen an- jere<net werden. Oeffentlilh)e Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen dur<h den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 9489. Gruudstücksgesell- haft Odenwaldstraße mit beschränkter Haf- tung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Erwerb und die Verwertung des Grundstü>s Friedenau, Odenwaldstraße 19. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Heinrih Paul Eismann in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Juli 1911 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentlicht : Deffentlicze Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutschen Meichsanzeiger.

Nr. 9490. Verband deutscher Hanfspinnereien und Bindfadenfabriken Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Förderung der Interessen deutscher Hanfspinnereien und Bindfadenfabriken, inbesondere die Herbeiführung gesunder Zuslände im Handel mit den Erzeugnissen der Verbandsfabriken. Zur Erreichung dieses Zweckes ist der Verhand befugt, über folgende Gegenstände in einer alle Mitglieder bindenden Weise Beschlüsse zu fassen, nämlih: a. Erhebungen über

de Expedition des

Zentral-Handelsregister für

Produktion und Absatz, þ. Negelung der Produktions- und Absatzbedingungen der von Mitgliedern des Ver- bandes hergestellten Garne und Bindfäden und sonstiger einschlägigen Fabrikate, c. Festseßung ge- meinsamer ev. abgestufter Verkaufspreise und Zahlungsbedingungen. Daneben wird der Verbands- zwe> gefördert werden: a. dur< gemeinsame Be- ratung und Beschlußfassung über zeitgemäße Fach- fragen, b. dur Vorträge von Sachverständigen c. dur Orientierung und Veröffentlichung über Anbauflächen, Saatenstand, Ernte, Markt des Noh- materials, der Halb- und Ganzfabrikate im Fn- und Auslande, der Ein- und Ausfuhr, der Produktion und des Absatzes sowie dur Mitteilungen über tech- nische Neuerungen und Verbesserungen sowte über ge- seßgeberis<he und Zollmaßnahmen, d. dur entsprechende Verhandlungen mit den Behörden, e. durh Herbelts führung von Interessengemeinsc<haft mit anderen gleichartigen Verbänden. Das Stammkapital beträgt 20 000 Æ. Geschäftsführer: Ne<tsanwalt Dr. Sieg- fried Loewenstein in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellsœaftsvertrag ist am 14. März und 29. Juni 1911 abgeschlossen. Nr. 9491. Neue Berliner Messing- werke Wilh. Borchert jr. Gesellschaft mit be- schränkter Haftuug. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Metallfabrikaten, insbesondere der Fortbetrieb des zu Berlin unter der Firma: Neue Berliner Messingwerke Wilh. Borchert jr. betriebenen Fabri- fation8geshäfts. Zur Erreihung des Zwecks ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unter- nehmungen zu erwerben, s< an solhen Unter- nehmungen zu beteiligen oder deren WVer- tretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 1 000 000 Æ&. Geschäftsführer: Kaufmann Otto Behrens in Berlin, Kaufmann Erich Kühn in Berlin. Dem Ingenieur Selmar Heine in Wilmersdorf ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretuna der Gesellschaft berechtigt ist. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Juli 1911 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur<h zwei Ge- schäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Außerdem wird veröffentliht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Q! Pl Siegbert Lachmann “n Berlin, 2) Fabrikbefißer Dr. jur. Paul Lachmann in Berlin, das von ibnen unter der Firma: „Neue Berliner Messingwerke Wilh. Borchert jr.“ zu Berlin be triebene Handelsgeschäft nebst Firma und der ge famten Kundschaft, nebst den zu dem Geschäft gehörigen Verkehrs- und Geschästsbeziehungen und Aussichten für den weiteren Geschäftsbetrieb. (Es gehen demna<h über: 1) die sämtlichen auf den Grundstü>ken Nixdorf, Bergstraße 89/91, Berlin, Alexandrinenstraße 107 und Kochstraße 30, be- findlihen Maschinen, Kessel, Gießereieinrich- tungen mit Formerei, Entlüstungsanlagen mit Ausnahme der Schornsteine und allem Zu- behör, die Glühöfen, Tranëmissionen, Werkzeuge, Apparate, Utensilien, Gerätschaften, Formen, Modelle, Zeichnungen, Geschäftskorrespondenzen, Legierungs- und andere Fabrikationsvorschriften, Wagen, Bureau- einrihtungen und alle fonstigen zum Betriebe der Fabri? gehörigen, beweglihen Inventarien —, all dies wie es steht und liegt, soweit der Uebergang niht nachsiehend ausgeschlossen ist; 2) sämtliche Nechte und Pflichten aus laufenden Verträgen be- züugli<h der von der Firma zu liefernden Waren und Produkte, soweit diese am 1, Oktober 1911 oder, falls die Herren Dr. Lachmann ihre Fabrikgtion in der Alerandrinenstraße und Kochsiraße früher ein- stellen, am Tage dieser Einstellung no< unausgeführt sind; 3) sämtliche Rechte und Pflichten aus den zur unter Nr. 2 bestimmten Zeit no< laufenden Verträgen auf Abnahme von Briketts, Koks, Tiegel, Oel, Seife, Schwefelsäure, Stahl und sonstigen Betriebsmaterialien; 4) die Nechte und Pflichten aus den bei Abschluß dieses Vertrages bestehenden Engagementsvecträgen mit den Prokuristen Heine, Behrens und Kühn sowie mit den Beamten und Schreiberinnen, soweit diese beiden letzteren Kategorien keine längere als die geseßliche Kündigungsfrist haben, ferner die laufenden Verträge mit den Agenten mit Aus\{<luß der Provisionsansprüche derselben für die von der Firma gelieferten Waren ; 5) die Nechte und Pflichten aus dem über das Grundstü> Nixdorf, Bergstraße 89/91, bestehenden Mietsvertrage ; 6) sämt lihe Rechte und Pflichten aus den in bezug auf das Unternehmen geschlossenen Feuer-, Haftpflicht- und sonstigen Versicherungsverträgen für die Zeit vom Bertragsabschluß an; 7) die bei Behörden oder Privaten gelegten Kautionen, zum festgeseßten Werte von 520 000 4 unter Anrehnung von je 260 000 auf ihre Stammeinlagen. Auégeschlossen von der Einbringung sind: A. diejenigen Passiven der offenen Handelsgesellshaft, welche ni<ht Verpflichtungen aus den unter Nr. 2 bis 6 fjibernomzenen Verträgen darstellen ; B. die * folgenden, dem Handelsgeschäft gehörigen Aktiven: a. die Grund- stüde nebst den darauf stehenden Gebäuden oder Nechte auf Erwerb von Grundstü>ken; þ. sämt- lihe Barbestände, Wechsel, Sche>ks und Marken ; c. sämtlihe Wertpapiere; d. sämtlihe Bankguthaben und ausstehenden Forderungen sowie sämtliche Ver- gütungen, welhe die Firma von Syndikaten, Konkurrenzfirmen oder dergleihen zu erhalten hat, au<h wenn si<h die Geschäfte ex na< Vertrags- abs{<luß erledigen, es sei denn, daß ein folher Ver- gütungsanspru<h auf Grund der eigenen Fabrikation

das Deutsche Reich. (x. 1774)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Nei erscheint in der Negel tägli. Der

Bezugspreis beträgt L 4 80 $ für das Vierteljahr Insertionspreis für den Naum etner 4 gespaltenen Plitieile 30

der Gesellschaft mit beshränkter Haftung entsteht; e, die Patente der hydraulishen Pressen; f. die Wilh. Borchert-Stiftung und die Salomon Lach- mann-Stiftung welche leßtere auf den Namen der Firma im Staatss{uldbu< eingetragen ist; lämtlihe Bestände an Rohmetallen, legierten Metallen, an fertigen und halbfertigen Fabrikaten, metallishen oder <emis<hen Zusaßmaterialien, metallishen Zwischenprodukten sowie an Betriebs- materialien aller Art all dies, wie es in der Anlage zum Gesellschaftsvertrag näher be- zel<net ist; h. die Einrichtung der in der Koch- straße befindlihen beiden Privatzimmer der Herren Lachmann; i. die Bilanz-, Geheim- und Privatbücher und die diesbezüglihe Privatkorrespon- denz; k. Pferde, Geschirre und Pferdestalleinrichtung ; L. der Fußbodenbelag und die Beleuhtungseinrichtung in den &abrifräumen in Berlin, Kochstraße 30 und Alexandrinenstraße 107, mit Ausnahme der Dynamo- maschine und des Akkumulators; m. die Kühltürme in der Alexandrinenstraße. Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 1739 Hälsen «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Georg Pfeiffer ist ni<ht mehr Geschäitsführer. Kauf- mann Paul Jankowsky in Karlshorst ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Die Prokura des Paul Cudell ist erloshen. Bet Nr. 8421 Deutsche Benzin- Fabriken mit beschränkter Haftung: Dircktor Dr. Hans Heymann in Berlin ist zum Geschäfts- führer bestellt. |

Verlin, den 21. Juli 1911.

Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. [40977]

In das Handelsregister Abteilung B ist heute folgendes eingetragen worden: Bei Nr. 9495: Ver- cinigte Zettliz - Poschezauer Kaolin - Werke, Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Gewinnung von Kaolin und Ton, Ausbeutung von Kaolin und Ton- lagern und Abschluß aller mit diesem Betriebe in Zusammenhang stehenden Geschäfte im In- und Aus- lande, insbesondere Erwerb von Kaolin und Ton enthaltenden Grundstü>ken, Erwerb von Rechten auf fremden Grundstücken Kaolin und Ton zu ge- winnen, Ankauf bereits gewonnenen und Verkauf des gewonnenen sowie gekauften Kaolins und Tones. Das Grundkapital beträgt 600000 A. Alktien- gesellshaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. Juli 1911 festgestellt, am 19. Juli 1911 geändert. Nach ihm wird die Gesellschaft vertreten, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht gemeinschaftliß von zwet Vorstandsmitgliedern oder von einem Vorstandsmitglied und einem Pro kurislen. Stellvertretende Vorstandsmitglieder haben mit wirklihen Vorstandsmitgliedern gleiche Ver- tretungsbefuagnis. Zum Vorstand ernannt ist der Kaufmann Arthur Piek in Berlin. Als nit ein- zutragen wird bekannt gemaht: Das Grundkapital zerfällt in 600 Stück je auf den Inhaber und über 1000 lautende Aktien, die zum Nennbetrage aus- gegeben werden. Der Vorstand (die Direktion) be- steht nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder aus mehreren vom Aufsichtsrat zu notariellem Protokoll zu ecrwählenden Personen (Direktoren). Der erste Vorstand ift von den Gründern erwählt. Der Aufsichiérat entscheidet über die Art der Zu- jammensezung und die Befugnisse einzelnen irettoren, hat au<h für behindertz Direktoren Stellvertreter zu ernennen. Alle von der Gefell- haft ausgehenden Bekanntmachungen werden in dem Deutschen Reichéanzeiger veröffentli je einmal, \o- weit niht eine Wiederholung vorgeschrieben ist ; die des Vorstands tragen die Firma der Gesellschaft und die Unterschrift der zur Vertretung berechtigten Person und Perfonen als Unterzeichnung; die des Aufsichtsrats führen die Unterschrift des Vorsitenden oder seines Stellvertreters untér den Worten : Auf- nhtsrat der Vereinigten Zettlitz-Poschezauer Kaolin- Werke Aktiengesellshaft. Die Generalversamm- lungen werden von dem Auffichtsrat oder dem Vor- stand dur einmalige Bekanntmachung in dem Ge- sellschaftsblatte unter Mitteilung der Tagesordnung einberufen. Die Gründer der Gesellschaft, die sämt- lihe Aktien übernommen haben, find: 1) Fabrikant Bernhardt Wulff in Berlin, 2) vereidigter Biücher- revisor Moriß Michaelis zu Berlin, 3) Privatmann Hermann Dambe> in Nowawes bei Potsdam, zu 2 und 3 vertreten laut Vollmacht dur den Kaufmann Guslavy Haas in Berlin, 4) Kaufmann Paul Vouchsein in Charlottenburg, 5) Kaufmann Heinrich Seligmann zu Fischern bet Karlsbad. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1) Kulturingenieur Kurt Rohn- U Malensee bel, Berlin, 2) Mechts- anwalt Max Jll< zu Berlin und 3) IJn- genteur Nobert Entsberger in Berlin, NRohn- feld als Vorsißender, Il< als stellvertretender Vorsißender. Der gesamte Gründungsaufwand einshließlih der Kosten der Eintragung der Gesell- \cha\t, der Anfertigung der Aktien, der Aktienstempel werden von den Gründern zur alletnigen Tragung itbernommen. Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberihte des Vorstands und des Auffichtsrats, kann bei dem unterzeihneten Gerichte Cinficht genommen werden. Bei Nr. 212: Ver- liner Gufßstahlfabrik und Eisengießerei Hugo Hartung, Aktieugesellschaft: Der Oberingenieur Christian Gilles in Charlottenburg ist zum Vor- standbmitgliede bestellt. Bei Nr. 322: Loipziger Gummi - Waaren - Fgbrik, Aktiengesellschaft

g.

der

T E >

T

feld

Se Nuramern kosien 20 H.

Carl Hänsel in Leipzig ist erlos<hen. Bei ‘Nr. 4118: Afrikauische Kompauie Aktien-Gesellschaft : Die am 28. März 1911 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals ist in Höhe von 650 000 4 erfolgt. Das Grundkapital beträgt jeßt 2500000 M. Ferner die von dem Aufsichtsrat am 11. Juli 1911 beschlossene Abänderung der Fassung der Satzung. Als nicht einzutragen wird bekannt gemaht. Auf diele Grundfkapitalserhöhung werden ausgegeben 650 Stü>k je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die an dem Gewinn des Geschäfts- jahres 1910/1911 na< Verhältnis der Höhe der eingezahlten Beträge und der Zeit ihrer Einzahlung teilnehmen, 566 Stück zum Kurse von 110 0%, 84 Stück zum Kurse von 1250/6, Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 2500 Stück je auf den Inhaber und über 1000 46 lautende Aktien. Berlin, den 22, Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89. [40976]

Berlin. Bekauntmachung.

Im Handelsregister B des unterzeibneten Ge- richts ist heute cingetragen worden : Nr. 8680. Bloos Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Der Sitz der Gesellschaft ist nah Schöneberg verlegt. Be- trieb des „Tax-Büro“ Nichard Bloos Baumeister Erteilung von Informationen, Taxen und Gutachten von Immobilien Groß-Berlins. Geschäftsführer : Vr. Dtto Dahms, praktischer Arzt in Groß-Lichter- felde. Dur<h Beschluß der Gesellshafterversamm- lung vom 10. Juli 1911 ist der Siß der Gesellschaft verlegt, der $ 3 des Gesellschaftsvertrages geändert und der praktische Arzt Dr. Otto Dahms in Groß- Lichterfelde zum Geschäftsführer bestellt. Jeder der Geschäftsführer ist für sich allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

_Verlin, den 24. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Berlin. Handelsregister 40979

des Königlichen Amtsgerichts Veriin-Mitce: ; __ Abteilung A.

Am 29. Juli 1911 tit folgendes eingetragen worden: Vei Nr. 33 528. Wilhelm Lehmann. Berlin. Jett offene Handelsgesellschaft. Maler Alfred Leh- mann, Stegliß, und Friß Mundsto>, NRirdorf, \ind alleinige persönlich haftende Gesellschafter. Die Ge- sellschaft hat am 1. Juli 1911 begonnen. Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist nur Friy Mundsto> er- mächtigt. Die Prokura des Fritz Mundsto> ist bei dem Uebergang des Geschäfts auf die offene Handels- gesellshaft Wilhelm Lehmann erloshen.

L Bei Nr. 34672. Rüdiger & Co. Berlin. Inhaber jeßt: Fräulein Charlotte Baginski, Groß- Lichterfelde. Dem Schlosser Gustav Rüdiger zu Berlin ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 19647. C. Pohl. Möbelfabrik. Berlin. Der bisherige Gesellshafter Emil Czerma>k it alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ift ausgelöst. D _ Vei Nr. 93 912. Warkots<h & Co. Berlin. Der Architekt Friedrih Emsmann ist aus der Gesell- haft ausgeschieden.

Bei Nr. 25 744. Siegfried Lindemann «& Co. d fi Ver Sih der Firma ist na< Schöneberg Ye egt.

Bei Nx. 23 377. Max Mohr. Verlagsbuch- handlung für Architektur und Miltigcaeeue, M Die Niederlassung ist na<h Wilmersdorf erlegt.

Bei Nr. 27 651. Straub & Grelle. Berlin. Der bisherige Gesellshafter Wilhelm ‘“Grelle ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. i Vei Nr. 9777, W. Ouehl. Berlin. Prokura des Karl Hermann Hugo Wildt in Berlin ist erloschen. ;

_Verlin, den 25. Juli 1911.

Königliches Amtsgeribt Berlin-Mitte. Abteilung 86. Berlin. B O [41173 In unser Handelsregister ist heute eingetragen worden : Nr. 37 991 Firma Emil Diesner, M tate Emil Diesner, Kaufmann, Derlin. Nr, 37 952 irma Hermaunm Dwinagzki, Berlin. Inhaber t Dwinayßki Möbelhändler, Berlin. Nr. 37 953 Firma Már: Jung, Verlin. Jnhaber Max Jung, Kaufmann, Berlin. Nr. 37 954 Offene Handelsgesellschaft Kopp «& Wiesuer, Stegliß. Gesellschafter Nobert Wiesner, Kaufmann, Stegliß. Witwe Emma Kopp, geb. Au, Steglitz. Dte Gesellschaft hat am ld. Juni 1911 begonnen. Bei Nr. 8150 Offene Vandelsgesells<haft Otto Vohue Nachf., Berlin. Der bisherige Gesellschafter Louis Kurth ist alleiniger Inhabex der ¿Firma. Die Gesellschaft ist dur Tod des Gesellschafters Dtto Kohlmann aufgelöst. Bei Nr. 13 869 Firma Gustav Baecrwald, Berlin. Die Gesamtprokura des Louis Rosenberg und Hermann Gajewski ist erloshen. Bei Nr. 28 283 : Firma _ Wilhelm Günther Baugeschäft, Berlin. Jet offene Handelsgesells<haft. Die Gertrud Günther, Berlin, ist in das Geschäft als persönlih haftende Gesellschafterin eingetreten. Die Gesellschaft hat am 24. Juli 1911 begonnen. Beit N r. 31 839 Offene Handelsgesellshaft Chemisches Laboratorium Gr. Lichterfelde Hermann Sühl- fleisch, Steglitz. Die Gesellschaft is aufgelöst. Zum Liquidator ist der Apotheker Nudolf Hoffers in Berlin ernannt. Bei Nr. 33 317 Firma Fichtner «& C°, Verlin. Der Ort der Niederlassung ist jeyt Charlottenburg. Bei Nr. 37 404 Firma Otto Conrad sen., Wilmersdorf. Der Elise Conrad, geb. Nuhbein, in Wilmersdorf ist Prokura

Die

vorm. JuliusMarx, Heine &Co. Die Prokura des

erteilt. Bei Nr. 18 Offene Handelsgesellschast