1911 / 183 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gebot hat noch Nt stattgefunden, 4d. fehlt, 6. 25. August 1879.

Nr. 214: a. Verschiedene Polizeiverwaltungen des Gerichtsbezirkes, b. 16,24 4, C. Gefundenes Geld, dessen Eigentümer von der Polizei nit hat

ermittelt werden können. Königliches Kreisgericht Dortmund. Fundfachen pro 1878 24/78, d. Ist zurzeit ungewiß, eventl. die Finder, e. 11. August

Nr. 215: a, Verschiedene Polizeiverwaltungen de3 hiesigen Gerichtsbezirks, b. 5 #4 1,63 4, c. Borstehender Betrag ist - gefundenes Geld, d. Tft zurzeit unbestimmt, e. 31. August 1879.

Nr. 216:

V BIO!

a 1) Schriftseßer August Dehne, hier, 92,25 46 2) Schneider Heinrich Müller, hier, 117,00 , V Lademeister Joh. Deppe, hier . 30,00 , 4) Böttcher Heinrich Drescher, hier, 25,50 , 5) Witwe MaschtnenwärterW. Paul, N

M C E C 6) Dieselbe für Lademeister Möhring, i è 81,00

D E N E 7) Böttcher Wilh. Lück, hier, 9450 506,25 ¿4900

b. 66,35 M

14,25, c. Arrest. Kreisgerißt Dortmund. Fley ‘/. Drees 98/79—4a, d. Landwirt August Fley in Kirchderne, e. 30. August 1879.

Nr. 217: a, Berginbalide Johann Peter Fiedler aus Gelsenkirhen, b. 254,30 A 67,17 4, c. Deposition, d. fehlt, e. 31. August 1879.

Nr. 218: a. Auktionskommissar Vogel in Bohum für Kaufmann Meinberg in Herne, bÞ. 5,61 4, c. Richterliche Verfügung Kreisgericht Bochum Franz ‘/. Meinberg M. 554 II rep., d. Kann noch nicht festgestellt werden, e. 20. August 1879.

Nr. 219: a. Friedri Lueg in Bochum, b. 149,13 Æ 37,63 M, c. Prioritätsverfahren. Dann Be L. (00 T. rep), d. fehlt, e. 31. August 1879.

Nr. 220: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 52 13,26 M, c. Sntervention (BTIeDeuta /.. bom Roll K 1920 TIT .Pep), d. fehlt, e. 31. August 1879.

Nr. 221: a. Rentmeister Heinrih Prein zu Kört- linghausen hat die Hinterlegung für Freiherrn von Fürstenberg zu Körtlinghausen bewirkt, b. 10,88 46, c. Die Hinterlegung ist auf Grund des $ 106 der Grb.-Ordg. erfolgt. Die Rechtsangelegenheit ist anhängig bei der Kreisgerihts-Kommission zu Nüthen und heißt Aufgehot von Fürstenberg Rep. Nr. 1315, d. Das Geld sollte gemäß $ 108 der Grb.-Ordg. zur Just-Off.-Ww.-Kasse abgeführt werden, wozu G Mer keine Zeit mehr ist, 60. 13. September 1879.

Nr. 222: a. Königliche Kreisgerihtékommission 11 in Rüthen, þ. 4,90 Æ, c. Streitmasse. Amtsgericht Rüthen. Subhastation Joseph isch 8/78, 4d. 1) Kaufmann G. Ebert in Lippstadt oder 2) Johann Meschede in Halbeswig, e. 8. No- vember 1879.

Nr. 223: a. Rentmeister Heinrih Prein zu Kört- linghaufen hat die Hinterlegung für Freiherrn von Fürstenberg zu Körtlinghausen bewirkt, þ. 22,70 46, e. Die Hinterlegung i\t auf Grund des $ 106 der Grundbuchordnung erfolgt. Die Rechts- angelegenheit ist anhängig bet der Kreisgerichts- kommission zu Rüthen und hetßt Aufgebot von Fürstenberg zu Körtlinghausen Repon. 1532, d. Das Geld sollte gemäß $ 108 der Grundbuch- ordnung zur Justiz - Off. - Witwenkasse abgeführt werden, wozu aber jeßt keine Zeit mehr ist, e. 13. September 1879.

Nr. 224: a. Auktionator Heinrich Küster in Nüthen, b. 29,64 A 5,20 M4, c. Prioritätsverfahren jeßt Amtsgeriht Rüthen Prioritätsverfahren Fisch (Jsing ‘/. Halle und Conf. 150/77), _—

1880 sind gezahlt .

« w- l. Isazb Stere ¿#Atuiröd;K—

Isaak Halle in Lippstadt Georg Ebert in ,

C. Hasenbring in Dortmund Benjamin Stern in Erwitte Maria Petrash z. Z. in Werl, Sophia Gerlach in Rüthen, e. 23. Oktober 1879.

Nr. 225: a. Amtsgerichtsrat Ostermann, b. 3,07 Æ, c. Weil die Wegschaffung des Affser- vats noch nit erfolgen kann. Fundfachen, d. fehlt, e. 12. Sanuar 1880.

Nr. 226: a. Gerichtsvollzieher Grothen in Bochum für den Kaufmann Rudolf Frie hier, b. 200 M 50 M, c. Zum Zwette der Inkurs\etzung einer aufgehobenen Zwangsvollstrekung in Sachen Frie ‘/. Nierhoff 1622/79 des Landgerichts Essen. Der be- treffende Beschluß des Königlichen Landgerichts liegt bei, d. fehlt, e. 13. September 1880. y

Nr. 227 : a. Müller, Gerichtsvollzieher, in Gelsen- Tren, Þ, 1060 6 050 Æ c. Zur Prozeßsache gals */. Lohmann III C. 1081/80 TII G 127/80 anbängig beim hiesigen Amtsgerichte. Infolge Verfügung vom 15/12 cr., sind die Pfand- stücke zu verkaufen und der Auktionserlös zu hinter- legen. Abschrift der Verfügung befindet \ih um- seitig, d. Ueber die Auszahlung wird das hiesige Prozeßgeriht bestimmen, 0. 31. Dezember 1880.

Nr. 228: a. Königliche Steuerkasse in Delecke, b. 20,10 /, c. Belastung der betreffenden Grund- stücke. Königliches Kreisgeriht in Soest. Deposition für die Grundentschädigungsgelder für die durch Bau der Provinzial-Möhnestraße be- \hädigt wordenen Grundstücke. (Geschwister Kaspar Michel in Delecke), a. fehlt, e. 22. August 1879.

Nr. 229: a. Die Akten haben niht vorgelegt werden Tönnen, b. 7,17 MÆ, c. Veranlassung cfr. Spalte 1 Behörde: Kreisgeriht Brilon. Sache : Goldenberg ‘/. Scholand 318/65, d. Die Akten haben nit vorgelegt werden können, e. 8. Sep- tember 1879.

Nr. 230: a. Der Subhastationsrichter betm König- lihen Kreisgeriht in Hagen, b. 147,37 4 39,73 M, c. Bei der Belegung der Kaufgelder in der Subhastations\ache Leveringhaus 31 de 79 ift die Summe als Kaution zum Depositum genommen. Die Subhastation {webt bei dem Königlichen Kreisgericht in Hagen. (Geschwister Leveringhaus ex subh. 31 de 79 X.), d. Die Auszahlung wi!» dur den Subhastationsrichter bestimmt, e. 29. August 1879.

Nr. 231: a. Gerihtskommission in Limburg den 1. Juni 1876, b. 166,79 4 43 M, C. In der Nachlaßregulierung Schmidt Gerichts- kommission Limburg 8/72 ift auf die Geschw. Gppey, z. Z. in Amerika, der obige Erbteil gefallen.

Kaufleute

—- Der Aufenthaltsort derselben is unbekannt. (Jud.-Masse Geschwister Eppey in Amerika 8/72 8p. I), d. Geschwister Eppey in Amerika, e. 15. September 1879.

Nr. 232: a. Die Königliche Eiscnbahnkommission in Cassel, b. 97,71 X 24,19 , c. Die zur Anlage der Oberruhrtaleifenbahn von dem p. Geißler abgetretenen Flächen der Parzellen 1 931/4 531/5 Steuergemeinde Oeventrop {ind mit Reallasten und Hypotheken belastet. (Grund- entshädigung Lohgerber Arnold Gelßlec in Freienohl), —, d. Loh erber Arnold Geißler in Fretenohl, nachdem derselbe den Nachweis geführt, daß die ab- getretenen Grundflächen von Hypotheken befreit, oder nach Bestimmung der Cisenbahnkommission zu Cassel, 6, 13. Auauft 1879.

Nr. 233: a. Zeche Neu-Jserlohn zu Langendreer, Þ. 105,96 A 26,88 Æ, c. Um fi von einer Verbindlichkeit zu R Kreisgericht Bochum. Betr. Grundent gau, Abt. 11 Nr. 116 Nr. 1. (Gülich Grund- entshädigung pag. 17), d. Kann nit angegeben werden; hinterlegt ist für den Bergmann W. Gülich zu Lütgendortmund, e. 30. August 1879.

Nr. 234: a. Nentner Max Haniel zu Ruhrort dur den Subhastationsrihter, þ. 2137,36 /6 912,01 , c. Das Liquidat des Bergmanns n Brennecke zu Stiepel ist von dem Ober- teiger Gs Wegemann zu Stiepel bestritten.

ber. Gibraltar Erbstollen, Subhastation Sypez.-

. Brennecke), d. Streitig, e. 22. August 1879.

Nr. 235: a. Firma Haarmann, Schott u. Hahne zu Witlen, Þ. 207,85 A 53,75 M, c. Arrestlegung. Kreisgeriht Bochum. (Graf ‘/. Wienand 47/71 IT), d. Kann nit angegeben werden, da die Akten niht aufzufinden sind, 6. 31. August 1879. L

Nr. 236: a. Auktionskommissar Erner in Witten, Þ. 137,08 Æ 34,94 M c. Sntervention. (Grillo, Funke u. Co. ‘/. Thielmann D. 56 111 rop.), d. fehlt, e. 31. August.

Nr. 237: a. Hibernia u. Shamrock, Bergwerks- gesellshaft, zu Herne, für Bergmann August Dennecke zu Herne, þ. 8,40 Æ, c. Betrag ist mit Arrest belegt. Kret#gerißt Bochum. Gropvel ‘/. Hennecke 3368/78 IV b, d. Sur Höhe bon 25,83 4 nebst 59/9 Zinsen seit 30./8. 1878 und 1,20 4 Kosten ist der Betrag dem Kläger {n vim assignationis überwiesen, während der über- schießende Betrag dem Verklagten zukommen wird, e. 20. August 1879. :

Nr. 238: a. Bering, Exekutor, tkn Bochum für Hennecke, August, Bergmann, in Herne, b. 0,10 4, c. Auf Antrag des Klägers mit Arrest belegt. (Sache: Groppel */. Hennecke 3368/78), d. Kann niht angegeben werden, e. 20. August 1879.

Nr. 239: a. G. Hammacher aus Gelsenkirchen, b. 150 X 40,75 Æ, c. Arrest. (Geilmann ‘/. Deibel D. 1013 II[ rep.), d. feblt, e. 31. August 1879. :

Nr. 240: a. Bergmann Philipp Bilo aus Hof- stedde, b. 31,50 Æ 7,75 M, c. Arrest. (Gehring ‘/. Backs 20/79 111), d. fehlt, O 81 August 1879.

Nr. 241: a. Bergmann August Stieler aus Riemke, b. 22,50 4, c. Arrest, d. fehlt, 6,01, AUgUIt 1879

Nr. 242: a. Gertichtliher Auktionskommissar Verfürth in Lüdenscheid, b. 33,18 M 1484 Æ, c. Weil auf Veranlassung mehrerer Gläubiger gepfändet ist. Kreisgerichtsdevutation Lüdenscheid. Gerhardt ‘/. Streppel Nr. 80/79 B. (Frühere Bezeihnung: Des Apothekers H. Ger- hardt zu Halver gegen den Wilhelm Streppel zu Saitgen ab b. Halver Nr. 80/79 B Asservatenbuch Nr. 128), d. Kann nit angegeben werden. e. 30. August 1879.

Nr. 243: a. Landwirt Franz Grote zu Brock- hausen bei Soest, vertreten durch den Justizrat Len%s-zi: Swestr—-2. h. 224-05 2/0 e Sten halten in urschriftliß beigeshlo}\sener Verfügung des Landgerichts zu Dortmund vom 29. Oktober 1879. Gehbört zu der dort anhängigen Aufgebotssache Grote 180/79, d. Handlung Feist Cahn zu Limburg an der Lenne, event. falls {ih deren Jn- baber niht meldet, die Justizoffizianten - Witwen- kasse, e. 16. März 1880.

Nr. 244: a. Amtsgericht zu Werl, bÞþ. 15 4, c. Behufs Wbwendung der Zwangsvollstreckung. Lunndgeriht in Dortmund. (Sache: Goericke u. Dieckhoener c/a Bruggemann C. 27/79), d. Amtsgericht zu Werl oder Landgericht zu Dortmund, e. 3. Mai 1880.

Nr. 245: a. Gerichtsvollzieher Groten in Boum, b. 43,15 M 10 Æ, c. Der Auktionserlös ist binterlegt, weil in actis Gerling *‘/. L C. 934/80 V c der p. Gerling vorzugsweise Be- friedigung wegen feiner Nachforderung verlangt. Die Sache schwebt beim Amtsgeriht Bochum, Beschluß liegt bei, d. Wird durch Erkenntnis bestimmt werden, e. 1. September 1880.

Nr. 246: a. Besenbinder Wilhelm Wiggershaus aus der Hasperbah, b. 6,47 M 7,75 M, c. In dem bei dem Königlichen Amtsgericht in Haspe von der Witwe Peter Kaspar Gräfer aus der Hasperbah wider mich angestrengten Prozesse wegen Zahlung von 16950 M D Miete C. 240/80 ift laut anliegenden Arrestbefe [8 vom 14. August 1880 die Zwangsvollstrekung von einer von mir zu leistenden Sicherheit von 190 \# abhängig gemacht, d. Ueber die Auszahlung wird die Entscheidung des Prozeßgerichtes bestimmen, e. 3. Oktober 1880.

Nr. 247: a. Königliches Amtsgeriht Altena, b. 6,50 M, c. Das Geld niinmt der Hermann Grothensohn wegen Miete in u, Der Arbeiter Gehrendorf nimmt dasselbe ebenfalls in Anspruch. Der Rechtsstreit {webt bei der unter- zeichneten Behörde. Grotenfohn */. Gehrendorf C. 357/80, d. noch unbestimmt, e. 16. Okf- tober 1880.

Nr. 248: a. Amtsgericht in Bochum, b. 4,20 46, c. Kaution in Sachen: Glöckner ‘/. Stricker C. 586/80 V c, d. fehlt, e. 1. November 1880.

Nr. 249: a. Königlicher Eisenbahn sfus, vertreten durch das Ksöniglihe Eisenbahn - Betriebsamt zu Dortmund, þ. 114 M4 27,50 4, c. Obige 114 M bilden den Rest einer von dem Unternehmer C. Apel zu Herne für übernommene Arbeiten auf der neuen Bahnstrecke Dortmund—Sterkrade de- ponierten Kaution. Da p. Apel nihts mehr zu vertreten hat, und die Rückgabe des Betrages er- folgen kann, leßterer aber laut Schreiben des p. Apel vom 3. Januar 1880 an Fräulein Pauline Greithoff zu Herne zediert, auch laut der von dem Justizrat Duesberg in Bochum in Abschrift

Jacobs,

mitgeteilten Verfügung des Königlichen Amtsgerichts in Bochum vom 18. Januar 1880 C. 44/79 V a in Sachen Wessel ‘/. Menken zu Deininghausen c/a Apel geplanvet und ferner laut Zession vom 1. März 1880 an Joh. Heinr. Surrich zu Deining- hausen und laut Schreiben des Justizrats Duesberg vom 11. März 1880 an Wessel Menken zediert ist, so ist der Betrag zur’ diesseitigen Sicherstellung zu hinterlegen. (Anhängig beim Königlichen Amtsgeriht Bochum), d. Fräulein Pauline Greithof zu Herne resp. Wessel Menken zu Deining- haufen resp. Johann Heinrih Surrich zu Deining- haufen, e. 13. November 1880.

Nr. 250: I. a. Regierungshauptkas}se in Arnsberg, c. Dem Bauunternehmer Karl Goldhagen jun. in Unna stehen für ausgeführte außerordentliche Arbeiten an dem Neubau des Gerichts- usw. Eta- blissements in Brilon noh 29,41 46 zu. Die Gl¿u- biger des Þþ. Goldhagen haben in den wider denselben bei der Gerthtsdeputation bezw. dem Amtsgerichte in Unna angestrengten Prozessen die nah den in den abschriftlih beigefügten Arrestverfügungen näher be- zeichneten A des p. Goldhagen aus dem gedachten Bau erstritten und hat infolgede\sen die Königlihe Regierung, Abteilung des Jnnern nach der ferner in Abschrift beigefügten Kassenorder vom 22. v. M. A III a 1344 die Hinterlegung qu. 29,41 6 angeordnet, d. Der Betrag wird demnächst dem Amtsgerichte in Unna, bei welchem die rozesse an- hängig sind, zur Verteilung an die G äubiger des p. Goldhagen überwiesen werden, e) 1. De- zember 1880.

Nr. 11. a. Regierungshauptkasse in Arnsberg, c. Die Hinterlegung erfolgt aus den in unserer Er- klärung vom 1. d. M. angegebenen Gründen, und auf Anweisung Königlicher Negierung, Abteilung des Innern, vom 9. d. M. A TI1 a 1675 11, welche in Abschrift beigefügt ist, d. Der Betrag wird dem- nächst dem Amtsgerichte in Unna, bei welchem die Prozesse anhängig sind, zur Verteilung an die Gläubiger des p. Goldhagen überwiesen worden, e. 15. Dezember 1880. b. 208,41 Æ 50 M.

Nr. 251: a. Königliche Direktion der Bergisch- Märkischen Eisenbahn zu Elberfeld, b. 338 92 88,69 M, c. Die Besittitelberechtigung der zur Eisenbahn abgetretenen Grundflächen ist nicht erfolgt. Vom 1. Oktober 1879 ab Amtsgericht Unna. Deposition von N M aan gsgaldern infolge Anlage der oberen Nuhrtal-Eiscnbahn, 4. Maurermeister Franz Heide zu Aplerbeck, e. 16. August 1879,

Nr. 252: a. Königliche Direktion der Bergisch- Märkischen Eisenbahn zu Elberfeld, b. 328,52 46 86 M, c. Wegen nicht erfolgter Besigtitel- berihtigung und weil die Bauerlaubnis verweigert worden. Vom 1. Oktober 1879 ab Amtsgericht Unna. Deposition von Srundentschädigung infolge Anlage der Eisenbahn von Fröndenberg nah Menden, d. Maurermeister Franz Heide zu Aplerbeck. Die Masse ist zu Gunsten des Schreinergesellen Josef Völlmelke zu Aplerbecker Mark durch Ver- fügung des Kreisgerihts Dortmund vom 11. Mai 1878 mit Arrest belegt, o. 16. August 1879.

Nr. 253g. Subhastationsmasse Wolf Heimberg 33/74 (Jud.-Masse Herz Stern in Essentho ex subh. Wolf Heinberg (Scholand u. Cons.) 33/74, b. 99,45 M 13,44 4, c. Weigerung der Annahme seitens des Herz Stern zu Essentho und des Subhastanten. Behörde: Kreisgertht Brilon. Subhastation Wolf Heinberg u. Conf. 33/74, d. Herz Stern zu Essentho, eventuell Wolf Heinberg; diese beiden müssen sih vorab einigen, e 8. September 1879. :

Nr. 254: a. Heinrich Anton Shulte in Saal- hausen (Judizialmasse Franz Anton Hammers Oberste in Saalhausen Man. 49/76), b. 119,06 A 29,96 4, c. Ueber die Entstehung dieser Masse ist hier nihts bekannt, sonstige Auskunft fann auch AETS eule, werden, 1. fehlt, e. 28. Vugust

Nr. 255: a. Königlihe Eisenbahndirektion zu Elberfeld, an deren Stelle demnä&hst die Königliche Eisenbahnkommission zu Altena getreten ist, b. 95,79 Æ 13,44 , c. Die Königliche Cisenbahndirektion zu Elberfeld hat den Kaufpreis für die zur Anlegung der Eisenbahn von den Ghe- leuten Halbfas ligaa Made Grundstücke ad depositum gezahlt, weil die Grundstücke noch nicht freigestellt find. Das Kreisgericht zu Olpe kontrolliert die Auszahlung in den Generalakten Sect. 11 Nr. 24, d. Gheleute Bürgermeister Hermann Halbfas und Maria geborene Bonzel zu Olpe. Die Aus- zahlung kann erst dann erfolgen, wenn die unter 3 gedahten Grundstücke Freigestelst sein werden, e. 26. August 1879. s

Nr. 256: a. Bergish-Märkische Eisenbahn-Gesell. S b. 134,75 M 34,94 M4, c. Nit:

erechti ung des Besitztitels bezüglich der von der Be -Märkischen Cisenbahn-Gesellshaft käuflich erworbenen Grundstücke auf den Namen des p. Heim- beck. Grundentschädigungen der A. G. Wehring- hausen Sect. X 29, d. Der Bâäcker und Wirt Wilhelm Heimbeck zu Wehringhausen, nahdem der A ahtiel für denselben berihtigt, e. 8. August 1879.

Nr. 257: a. Ludwig Böcker zu Hasperbah, b. 27 4, c. Die Einzahlung erfolgte zur Ab- wendung einer Exekution. Kreisgeriht Hagen. —— Pigemann ‘/. Bremecker 1046/78 1V, Pag. 474/78 des Manuals, d. Zurzeit unbestimmt. Wird E Prozeßrihter veranlaßt, e. 12. September

Nr. 258: a. Eisenbabndirektion zu Elberfeld, b. 239,96 M4 61,81 Æ, c. (Anscheinend nur Depositalzinsen, die sih seit Mai 1862 angesammelt haben). Grundentschädigung der Standesherrschaft Hohen-Limburg, d. unbestimmt, e. 9. Sep- tember 1879. :

Nr. 259: a. Generalkommission in Limburg d. 9. Februar 1875, b. 52,87 Æ 13,44 M, c. Der Maurer Johann Hoeck, früher in Ergste, ist unbekannt abwesend. Verkl. hat deshalb die Judikatsumme ad dep. des Prozeßgerihts gezahlt, d. fehlt, e. 15. Septembér 1879.

Nr. 260: a. Hinten in Castrop, þ. 128,19 32,23 M, c. Wegen Arrestes. Kreisgericht Bochum. Hinzen ‘/. Busch B 464 IT rep, d. Nh nicht anzugeben. (Das Geld ist kür die Firma Rosenberg & Isaac mit Arrest belegt), e. 30. August 1879. s

Nr. 261: a. Holtmann W. zu Bochum, für welchen Auktionskommissar Vogel das Geld eingezahlt hat, þ. 43,05 Æ 10,75 4, c. Infolge mehrerer

Beitritte. Kreisgeriht Bohum. Hamblock u. Holtmann 5753/76 bag., d. Unbestimmt. Fnter-

ventionshßrozesse 0. 29. August 18

Nr. 262: a. Vogel, Auktionskommissar in Bochum, für Hettfeld Josef in Wiemelhausen, þ. 680 t, Veranlaßt dur Prioritätsklage des Fr. Krüger zu Wiemelhausen. Kreisgeriht Bochum, S alerfanni ‘l. Heitfeld 7649/77 TV B, d. H, Krüger- jun. zu Wiemelhausen, Sohn und leer L Grbe des genannten Fr. Krüger. (Hr. Krüger hat die verlangte Erbeslegitimation bisher nochz nicht geführt.), e. 29. August 1879. i

Nr. 263: a. Hasenbein, C., Bergmann in Bochum, b. 39,17 M4 9,060 Æ, Zu olge Exekutiong- antrag des Klägers. Kreisgericht Bochum. Herz ‘/. Hasenbein 8577 IV bag., d. Noch nicht ersihtlih. (Kläger ist behufs Grwirkung der Auszahlung aufgefordert, eine Auszahlungsbewilligung von einem Schäfer beizubringen, da in der Prozeß. fahe Schäffer ‘/. Node 1577/77 IV ebenfalls die ad dep. gezahlte Forderung mit Arrest belegt ist, e. 20. August 1879.

Nr. 264: a. Postamt in Bochum resp. der Kon- kfursfommissar, þ. 30,52 4 7,97 4, c. Lie Post hat die Rate als unbestellbar zurückgegeben. (Hohmann, Konkurs [Spez.-Masse Wellmann]), Crans Wellmann zu Königssteele, e. 25. August 1

Nr. 265: a. Die Post in Bochum resp. der Kon- fursfommissar, þ. 15,39 A, c. Die Post hat die Nate als unbestellbar zurückgezahlt. (Hohs- mann, Konkurs [H. Wehner, Spez.-Man. 111]), d. H. Wehner in Dahlhausen, e. 25. August 1879.

Nr. 266: a. Die Post in Bochum resp. der Kon- fursfommissar, Þþ. 5,90 A, c. Die Post hat die Rate zurückgezahlt, weil Eigentümer nicht zu finden. (Hohmann, Konkurs [Spez.-Man. Gebr. Tillmann]), d. Gebr. Tillmann tn Hagen, e. 25. August 1879. 5

Nr. 267: a. Die Post in Bochum resp. der Kon- kurskommission, þ. 9,28 4, c. Die Post hat die Nate als unbestellbar zurückgeliefert. (Hoh- mann, Konkurs, H. Krümme, Spez.-Masse), 4 Krümme u. Co. in Hemer, 6. 25. Äugust 13879.

Nr. 268: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 6,14 MÆ, c. Der Betrag ist ein Erlös aus dem Verkaufe gepfändeter Mobilien. Diese Mobilien waren au gleichzeitig in der Zivilprozeßsäche Dier- gard ‘/. Sellbah 329/79 IT mit Arrest belegt. (Holle & Cie. ‘/. Sellbah 314/79 [V c), d. Der Grlô8 ist aus obenbezeihneter Sache mit Arrest belegt, und steht bis zur ausgemahten Sache der Anteil Ar gets Holle & Cie. nicht fest, o. 29. August 1879.

_Nr. 269: a. Zehe Graf Schwerin hei Castrup für Kloh, Friedrih Bergmann zu Baukau, b. 92,95 46 23,06 M, c. Infolge Arrestverfügung. Kreisgeriht Bohum. Korrade ‘/. Koch 3904/79 bag., d. Noch unbestimmt, e. 29. August 1879.

Nr. 270: a. Königliche ECisenbahnkommission (Berg.- Märk.) zu Cassel, b. 41,98 46 10,75 #4, c. Gisfenbahnbau (Parzelle Flur 1X Nr. 295 Steuer- gemeinde Schwerte). Königliche Kreisgerichts- kommission in Schwerte. Akten Gon. 11 24. Sus Pegenpera und Kettler in Schwerte, d. Aerbürger Kaspar Dietrich Hegen- berg zu Schwerte, Schneidermeister Karl Kettler daselbst, Schneider Dietr. Kettler daselbst, Henriette Kettler in Schwerte, Eheleute Alb. Heinr. Schnie- wind in Schwerte, Eheleute H. Bodehesing zu Kalthof bei Jserlohn, 0. 26. UR 1819

Nr. 271: a. Bergmann Heinrich Heiße in Kirch- hörde bezw. der Subhastattonsrihter des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund, b. 7,18 4, c. Gläubiger sind im Kaufgelderbelegungstermine niht erschienen, weshalb von Amtswegen für sie liquidiert worden ist. Subhastationsrichter des Königlichen Kreisgerihtes zu Dortmund, Walken- horst Subhastation 124/77 [n Henriette Friederike und Diedrich Heinrih Heiße früher in Kirhhörde. (Die angestellten Nach- forshungen haben ergeben, daß Friederike und Diedr. Heinr. Heiße vérstörben sind. Das Liquidat \oll an die Erben ausgezahlt werden, sobald der betr. Hypo- thekenbrief beigebraht worden ist, die Wilhelmine HVenriette wohnt in Erde, sie ist jeßt eine verehelichte Warenbier), e. 1. August 1879.

Nr. 272: a. Bergmann Heinrich Heiße in Kirch- hörde, bezw. der Subkhastationsrichter des Königlichen Kreisgerihts in Dortmund, b. 125,88 M 32,29 M, c. Im Kaüfgelderbelegungstermin 29. Oftober 1877 ist nicht nachgewiesen worden, daß die Schulden, für welche die Kaution bestellt worden ist, getilgt worden sind, weshalb ein Betrag zur Oóhe der Kaution zurückgehalten werden mußte. Subhastationsrihter des A geriytes Dortmund, Walkenhorst Subhastation 121/77, ad. Ist un- gewiß, da zunächst der Nachweis erwartet werden muß, ob die betreffenden Schulden von dem Kautions- besteller géilgt worden find, oder nicht. (Heiße, Sqchuldentilgungskaution pag. 1215), e, 1. Au- gust 1879. d

Nr. 273: a. Konkursverwalter Droege in Dort- mund, b. 1402,11 A 366,04 4, c. Ueber das Vermögen der Witwe Schlofsermeisters Friedrich Heinrih Heinke hier ist der Konkurs eröffnet. Die vorstehende Summe bildet die eingegangenen Nevenüen der zur Konkursmasse gehörigen Immo- bilien. Königliches Kreisgerißt Dortmund. Peine, Revenüeu 11/78, d. Konkursverfahren chwebt, e. 31. August 1879.

Nr. 274: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 1256,72 M 335,88 #, c. Prioritäts- verfahren. Bisherige Bezeichnung der Masse: Horsthanke ‘/. Cremer C. 81 III rep., d. fehlt, 6. 31. August 1879. :

Nr. 275: a. Kaufmann Albert Brus in Castrop, b, 140,76 4 37,61 4, c. Wegen Beitritts der e hierselbst. Kreisgericht Bochum. Bisherige

any n u erledigen.

ezeihnung der Masse: Hingen “‘/. Busch, B. 464 11 rop., d. Kann noch nit an- gegeben werden, e. 30. August 1879. :

r. 276: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 201,82 4 53,73 M, c. Prioritätsver- fahren, d. fehlt, e. 31. August 1879. Nr. 277 : a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 73,87 M 18,81 Æ, c. et fahren. Frühere Bezeichnung der Masse: Halert */. vom Ende, E. 297 1II rep., d. fehlt, e. 31, August 1879.

Nr. 278: a. Auktionskomimissar Vogel in Bochum, þ. 13,53 Æ, c. Intervention. Frühere Bezeichnung der Masse: Hausmann */. Scearbath 3. 2693 III rep., d. fehlt, o. 31. August 1879.

(Fortsetzung in der Vierten Beilage.)

0 ADINeONIDe i

f Prozeßsache Huster ‘/. Altewischer & Neese C. 581/80

zum Deutschen Neichsan

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuchungssachen. D ufge 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

‘bote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

JO. t 4

erte Beilage

zeiger und Königlich Preußischen Siaalsanzeiger.,

Berlin, Sonnabend, den 5. August

Preis für deu Naum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4.

D.

6. Erwerbs- und WirtshaftsgenofsensGaft

7. Niederlassung 2c. io: hi" ning

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung: Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

9) Ausgebote, Verlust- u. Fund- jachen, Zustellungen u. dergl,

(Fortsetzung aus der Dritten Beilage.)

Nr. 279: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b. 71,03 Æ 18,79 MÆ, c. Suntervention. Bisherige Bezeichnung der Masse: Hirsch “/. Hermann 612/76 II1 jeßt H. 1321 rep., d. fehlt, 6. 01. August 1879.

Jir. 280: a. 1) Wirt Benöllen in Bochum, 2) Polizeisergeant Klose in Boum, b, 21,19, c, Arrest. Bisherige Bezeichnung der Masse: Homberg “/. Koenig K. 1015/IIl rep., d. fehlt, e. 31. August 1879.

Nr. 281: a. Kreisgerihtskommission 11 Nüthen, b, 4,90 #, c. Unbekannt. Judizialmafsse Hillenkamp ex subh. Fish 8/78, d. fehlt, Q. fehlt.

Nr. 282: a. Firma Henner u. Prümer in Dort- mund, b. 77,11 M 1881 M, c. Arrest. Bisherige Bezeichnung der Masse: Henner u. Prümer '/. Goebel G. 537 III rep., d. fehlt,

e. 31. August 1879. Nr, 283: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, b, 159,50 39/22 M, c. Prioritäts- verfahren. Bisherige Bezeihnung der Masse: Dadert ‘|, Doffütann: 37/78 T d. fehlt, e. #1. August 1879. Nr. 284: a. Wagemeister B. Tillmann von Herne, b. 2468 M 042 M, c. die Masse wird von mehreren Gläubigern beansprucht. Bisherige Bezeichnung der Masse: Hövels ‘/ Mertsch Nr 7126/78 II c, d. Es {webt cin FInter- ventionsprozeß, c. 25. August 1879. Nr 285: a. Gerichtsfommission 11 in Rüthen, b. 14,16 Æ, ec. Veranlassung zur Hinter- legung war ein bei der Exekution erhobener Fnter- ventionsauspruh. Gerichtskommission 11 in Nüthen, bezw. das Königliche Landgericht Paderborn. Be- zèihnung der Sache: Ebert ‘/. Fish 407/77 Nüthen, d. feblt, e. 27. Dezember 1879.

Nr. 286: a. Otto Müller, Gerichtsvollzieher in Nütßhen. b. 7,90 6, c. Gemäß richterlicher Verfügung vom 20. November cr., In der Zwangsvollstreckungesahe Heinemann c'a Richter Ag. Rggn. Essen R. 598 rep., die Prioritäts- kla,e des Langensiepe zu Kirchlinde ist eingelegt,

d. Ucber die Auszahlung wird die Gntscheidung des Amtsgerichts bestimmen, e. 5. Dezember 1879.

Nr. 287: a. Gerichtsvollzieher Probst in Hörde, b. 6,10 Æ, c. Hinterlegung ist dunch VBer- fügung vom 18. Dezember 1879 angeordnet. Habig ‘/. Wiederholt Wr. 3409/79 V11 b. (Amts- geriht Dortmund), d. Unbestimmt, 00 De Ss nuar 1880.

Nr. 288: a. Gerichtsvollzieher Hanebeck in Lüden- \d;eid, b. 175,22 M 44,42 M, c. die Hinter- l gung cifolgt auf Anordnung des hiesigen König- lichen Anmtsgericbts gemäß $ 710 der Zivilprozeß- orduung und geschieht in der Prozeßsache der Hand lung Julius Henser Sohn zu Barmen gegen den

T». Middeldorf zu Lüdenscheid, «a Hteguisiticussads!

Register für Zwangsvollstreckungen Nr. 37d, d. feblt, e. 12. Sanuar 1880.

Nr. 289: ‘a. Gerichtsvollzieher Probst in Hörde, b. 1,60 , c. Weil dur Verfügung des Königlichen Amtsgerichts zu Hörde die Hinterlegung angeordnet ist. Hey ‘/. Wiederholz Nr. 3755/79 V1 b Amtsgeriht Dortmund, d. Unbestimmt,

e. 9. Fanuar 1880.

Nr. 290: a. Amtsgerichtsrat Ostermann in Bochum,

b 93,86 4 22,50 4, c. Streitigkeit unter den Parteten. Hegenschetd ‘/. Niederhoff 1640/78 bag., d. fehlt, e. 12. Sanuar 1880.

Nr. 291: a. Königliche Negierung, Abteilung für

direkte Steuern, Domänen und Forsten, zu Arnsberg fir den entflohenen Steuerexekutor Hackert aus Wiemelhausen, Landkreises Bohum, þÞ. 125 02 M 30 f, c. die Auszahlung an den p. Hackert hat nit bewirkt werden können, da derselbe ent- flohen und sein Aufenthaltsort nicht hat ermittelt werden fönnen, d. An den vormaligen Steuer- erefutor Anton Hackert aus Wiemelhausen, Land- kreises Bochum, e. 7. Februar 1280. _Nr. 292: a. Ehefrau Steiger August Höing in Zvettar, b. 17.46 = C, Sistierung eines Ver- faufstermins. Königliches Amtsgericht Bochum. Vôing -/. Frieg C. 227/80 Va, d. fehlt, e. 26. Februar 1880.

Nr. 293: a. Amtsgericht zu Hattingen, b. 1668,82 M 379,47 M, c. Die Empfänger [ind unbekannt. Amtsgericht zu Hattingen in der Subhastationssahe Herberholz Nr. 10/79, d. Die Empfangsberechtigten werden später von uns be- ¿cihnet werden, e. 18. März 1880.

z Vir. 294: a. Knappschaftsbeamter Konrad Löns in Dou b, D 1750 e c. Die Hinterlegung ist erfolgt auf Grund des anliegenden Grkenntnisses des Königlichen Amtsgerichts in Bohum vom 24. November 1879, d. Das Amtsgericht in

von Barmen

Erlöses der in Sachen Altewischer ‘/. Neese ge- pfändeten Gegenstände angeordnet, 4. Ueber die Auszahlung wird das Königliche Amtsgericht hier- selbt Bestimmung treffen, «6. 23. Juli 1880.

Nr. 297: a. Königliches Amtsgericht zu Hagen, b. 15,79 M, c. Weil der C. Hartmann nicht zu finden. Königliches Amtsgericht in Hagen. (Masse C. Hartmann Percipiendum ex Schaefer, DEVONTION Sett N 9) 4 Die Auszahlung bestimmt das Königliche Amtsgericht in Hagen, e, 20, Juli 1880. :

Nr. 298: a. Rechtsanwalt Derkmann zu Dort- mund, b. 18,30 4 054 #, €. Behufs Abwendung der Zwangsvollstreckung wegen der außer- gerichtlihen Kosten. Hoeing ‘/. Derkmann u Picper ir. 1599/79 11 a. Landgeriht Dortmund. Beschluß des Königlichen Landgerihtes Dortmund vom 21. Jult cr. O. 192/80 Il þ 4491, d. Die Sactbe ist streitig. fr. Akten Derkmann ‘'. Hoeing 0. 192/80 11 b Landgeriht Dortmund. Die Aus- zahlung erfolgt nur dur ) Beschluß des Landgerichtes hier, e. 17. August 1880.

_Nr. 299: a. Königliches Amtsgericht Olpe resp. H. Amtsrichter Junkermann, h. 81,15 \ 20 M, c. Das Dokument ist nit eingegangen.

Subhastations\acke Geschwister Hesse in Heinicke Nr. 34 de 79, d. Maria Hundt in Kirchesohl, 0.22. SUIE 1880;

Nr." 300: a. Gerichtsvollzieher Lennings in Dort- mund, b. 50 M 12,50 M, c. Hinterlegt zur Abwendung der Zwangsvollstreckung in Sachen Heimann gt. Nölle K. 17/1880 auf Grund der Ver- fügung des Königlichen Landgerichtes zu Dortmund in Sachen Heymann gt. Nölle ‘/. Stemann O. 279/80 vom 7. September 1880 Abschrift der obigen Ver- fügung, d. Noch nicht bestimmt, e. 10. Sep- tember 1880.

Nr. 301: a. Müller, Gerichtsvollzieher, in Gelsen- firhen, b. 44,43 M 10 M, c. In Sachen Oitger ‘/. Zimmersbah III G. 114/80. Zufolge richterlicher Verfügung vom 6. Oktober Ct, weltie umsfeitig tn Abschrift aufgeführt ist, 4. Ueber die Auszahlung wird das hiesige Prozeßgericht bestimmen,

e. 14. Dftober 1880.

Nr. 302: a. Gerichtévollzieher Gastreih in Foerde, in dessen Vertretung das Königliche Amtsgericht zu Foerde, b. 7,60 (6, c. Der zu hinterlegende Betray besteht in einem Auktionserlöse in dec bei dem Königlichen Amtsgeriht Förde, anhängigen Prozeßsache Hesse ‘/. Drees C. Nr. 170/80, d. Ist noch unbestimmt, e 10. November 1880.

Nr. 303: a. Königliches Amtsgericht in Olpe resp. Amtsrichter Junkermann, b. 68,03 (6 15 M, c Unterbliebene Legitimation der Empfänger. Subhasftations\ahe Bâker Peter Joseph Hesse in Olpe Nr. 40/77, d. Unbestimmt, e. 1. De- zember 1880.

Nr. 304: a. Amtsgeriht Bochum, þ. 19,80 M, - c. Arrestkaution in Sachen Hasenau ‘/. Paradies C. 1119/80 V c, 4d. fehlt, e. 9. Dezember 1880.

Nr. 305: a. Auktionator Nabenschlag, welcher den Betrag als Auktionserlös aus einer beim Verklagten stattgehabten Pfändung deponiert hat, b. 70,93 M6 be le—- e Weil die gewerblose Lina «LLéns einer Mietsforderung interveniert hat. Kreisgericht Hagen, d. Unbestimmt bis zur Ent- scheidung des Interventionsprozesses. Wird vom Prozeßrichter veranlaßt, e. 27. August 1879.

Nr. 306: a. Der Betrag ist vom Auktions- fommifsar Nabenshlag in Hagen zur Deposition gezahlt und ist der Erlös der beim Verklagten ge- pfändeten Gegenstände, b. 34,75 M P56 M, c. Eine von der gewerblosen Lina Klöting zu Vaspe cingelegte Interventionsklage, d. Un- bestimmt, e. 12. September 1879.

Nr. 307: a. Auktionserlös der in dieser Sache verkauften, beim Verklagten E. Wesselmann zu Vagen gepfändeten Sachen, þÞ. 3,45 6, c. Eine von der gewerblosen Lina Klöting eingelegte Inter- ventionsklage. Amtsgeriht Hagen, 4. fehlt, e. 4. September 1879.

Nr. 308: a. Witwe Wilhelm Witters zu Hattingen, b 120 M 32,24 MÆ, c. Reg. der Königlichen Generalfommission zu Münster, Ablösesahe Witters Jbing (A. Z. W. 1421), d. Johann Ibing zu Bochum. e. 13. August 1879.

Nr. 309: a. Subhastationsrihter, bþ. 1,69 M“ 0,12 MÆ, c. Streitmasse. (Bisherige Be- zeibnung der Masse: Jansen jeßt Hoff, Subhastation 97/79), d. Ehuhmacher Wilbelm Brüggestreit zu Bochum event. Landwirt Johann Diedrich Thieheuer get. Börger zu Langendreer, e. 27. August 1879.

Nr. 310: a. Kreisrichter Kraft in Dortmund als Dezernent in der Prozeßsahe Wallrabe ‘/. Schulte S. 9898 rep. IV c, b. 27,29 M, c. Der benannte Betrag kounte im Verteilungstermine nicht gezahlt werden, weil der berehtigte Empfänger nicht zu er- mitteln war und ist deshalb in der genannten Prozeßsache ad depositum genommen, d. A. Fasper, früher in Dortmund an der Dorstfelderbrücke. (Der berechtigte Empfänger war bis jetzt nicht zu ermitteln.) @0. 29. Juli 1879.

wegen

Bochum wird darüber zu entscheiden haben, ob der

Nr. 311: a. Die Hinterlegung ist erfolgt dur

Arrestanleger oder der Zessionär Anspruch auf Aus- ¿ablung bat, e. 26. März 1880.

Nr. 295: a. Königliches Amtsgericht für einst- weiligen Nedakteur der „Westfalishen Tageszeitung“ P. Nixdorf, früher zu Dortmund, jeßt zu Berlin, - b. 70 17,50 M, c. Die Forderung ist mit Arrest belegt. Amtsgeriht Dortmund. Doeptner ‘/. Nixdorf G. 16/80, d. Prozeß muß noh angestrengt werden, e. 15. Mai 1880. , Nr. 296: a. Franzmann, Gerichtsvollzieher, in Witten, b, 23,50 4 5,83 4, c. In der vel dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anhängigen

das Königliche Kreisgeriht in Rüthen, und ist das Hinterlegte der Erlös für verkaufte Nachlaßsachen, b. 64,80 M 20,02 Æ, c. Die ÎIntestat- erben sind ihrem Aufenthalte nah s niht \sämilt- lih zu ermitteln gewesen. Die Sache heißt: Nachlaßregulierung Karl JIvanvahrs zu Nütben, Nr. 1 de 74, anhängig bei der Gerichtskommission daselbst, 4. Noch unbekannt, 6. 9. September 1879. Nr. 312: a. Amtsgerichtscat Ostermann in Bochum, b. 90 M 12,50 MÆ, c. Weil Wegschaffung des Asservats noch nicht erfolgen kann. Jansen, Subhastation 211/79,— d. fehlt,— e. 16.Fanuar 1880. Nr. 313: a. Königliches Amtsgericht zu Siegen,

t durch Verfügunz des Königlichen Amtsgerichtes hierselbst vom 22. Juli cr., die Hinterlegung des

b. 31,20 M6 7,90 M, Judizialmasse : Steuer- Exekutor Jung in Siegen c/a Fabrikarbeiter Georg

Nell in Siegen B. 1059/80. Königliches Amts- gericht Siegen, d. fehlt, e. 2. Suli 1880.

Nr. 314: a. Schuhmachermeister Stephan Vedder u Got D L220 R 6 Aufhebung des Arrestes in Sachen Junkunst ‘/. Vedder (N. 2, G, 88/1, 80 betr.), d. Bleibt vorbehalten, e. 27. Juli

1880.

Nr. 315: a. Königliches Amtsgeriht zu Gelsen- kirchen, b. 2,20 MÆ, c. Sundsathe Junnig 1/80 Königliches Amtsgericht Gelsenkirhen, d. Kann nicht angegeben werden, e. 15. September 1880. Nr. 316: a. Akten haben niht vorgelegt werden können, D 3422 S6 8,06 M, c. Akten haben nicht vorgelegt werden können. Behörde : Kreisgericht Brilon. Sache Körling *‘/. Guthaiann [Tb 3458, d. Aften baben nicht vongelegt werden können, e. 8. September 1879.

Nr. 317: a. Hinterleger : Eisenbahn-Kommission zu Cassel, þ. 18,40 M, c. Belastung der zur Anlage der Nuhrtalbahn erworbenen Grundfläche. Behörde: Kreisgericht Brilon. Sache: Grundent- schädigung Kaspar Kropf zu Olsberg, d. fehlt, 6, 11,4 QUUgust 1879: c, 010 U Gerichtsfommission Bilstein ex oflicio für den Gerichtstaxator Kampschulte von Bilstein, b. 12,98 M, c. Auf Antrag der Sparkasse in Bilstein gegen den Johann Greve daselbst wurden die Immobilien des p. Greve subhastiert. Im Kauf- gelderbelegungstermin fonnte das betreffende Hypo- thekendokument seitens des p. Kampschulte nit beschafft werden, was auch bis jeßt niht möglich gewesen ist. Aus diesem Grunde üt das betreffende Liquidat (der obige Betrag) ad depositum gezahlt worden. Die Masse selbst und das Hypotheken- dokument müssen, wenn leßteres nicht aufgefunden wird, aufgeboten werden, d. Gerichtstaxator Sebastian Kampschulte in Bilstein, jeßt dessen Sohn und Haupterbe Geometer Egon Kampschulte in Bilstein, e. 7. September 1879.

Nr. 319: a. Königliche Kreisgerichts-Kommission

Bilstein ex oflicio für den abwesenden p. Kumpernaß, b. 19 M, c. Auf Antrag des Heinrich Kumpernaß bom 15. Vai 1873, derzeit inMeggen, wurde dessen For- derung erekutivisch vom Bergmann Quast durch den Ere- kutor Gastreich [1 beigetrieben und per Postanweisung anKumpernaß, welcher inzwischen nahHagen gezogensein sollte, abgesandt. DiePosteinzahlungskarte kam aber mit dem Berichte zurück, daß Kumpernaß von Hagen' unbekannt wohin, verzogen sei. Der eingezablte Betrag wurde daher zufolge Verfügung vom 5. Juli 1873 bei der hiesigen Posterpedition erhoben und ad depositum gezahlt. Der Wohnort des p. Kumper- naß hat bis jeßt nit ermittelt wer: den können. Neue Necherchen sind angestellt. Die Aus- zahlung kann daher noch nicht bewirkt werden, d. Schneidermeister Heinrich Kumpernaß, früher in Meggen, dessen Wohnort jeßt noch unbekannt ist, e. 7. September 1879.

Nr. 320: a. Der Subhastationsrichter beim König-

liden Kreisgerihte zu Hagen, b. 26821 M 71,60 Jé, c. Bei der Belegung der Kaufgelder in der Subhastations\sache Kalthoff 73 de 72 ift die Summe als Kaution ad depositum genommen. Dise-Sirthast®iwris{wvedt beim Königlichen Kreis- geriht zu Hagen (Kalthoff /.Lindenbaum Söhne (3 de 72 subh ), d. Die Auszahlung bestimmt der Subhastationsrichter, e. 30. August 1879. _Nr. 321: a. Herr Rechtsanwalt von Briesen zu Hagen als Bevollmächtigter der Erben des Apothekers ¿Franz Kannegießer zu Herdecke, þ. 321,45 M 89,98 M, c. Das Geld ist hinterlegt, weil der Berechtigte niht aufzufinden. Die Deposition erfolgt in der Aufgebotssache Kannegießer 15 de 73. welhe beim Königlichen Kreisgeriht zu Hagen hwebt, d. Tagelöhner Wilhelm Dörken in Unna beziehungsweise dessen Rechtsnachfolger, e. 30. August 1879. _Nr. 322: a. Bergish-Märkishe Eisenbahngesell- [hast, b. 123,44 A 32,25 M, c. Ver- weigerte Bauerlaubnis auf den der Bergish-Märkischen Eisenbahngesellshaft im Exrpropriationswege ab- getretenen Parzellen der sub (l genannten Be- rechtigten. Grundentschädigungen Steuergemeinde Drecgerseld Sekt. X18, d Fabrikbesitzer Karl Kuhbier zu Hagen und Witwe F. W. Heuser zu Dahl, nachdem die verweigerte Bauerlaubnis erteilt, e. 7. August 1879.

Nr. 323: a, Bergish-Märkische Eisenbahngesell- schaft, b. 1369,63 4 366,34 4, c. Be- lastung der der Bergish-Märkishen Eisenbahn im Enteignungswege verkauften Parzellea des p. Kettler mit Lasten und Hypotheken. Grundents{chädigung Steuergemeinde Haspe (Kettler) Sekt. X 30, d. Kaufmann Kaspar Kettler zu Haspe, nachdem

die Lastenfreiheit nachgewiesen, e. 5. August 1879. Nr. 324: a. Der Subhastationsrichter beim König- lihen Kreisgericht in Hagen, b. 393 M, c. Der Berechtigte, Johann Heinri Weißgerber, ist im Kaufgelderbelegungstermin nicht ershienen. Die Subhastation Katthage Nr. 27/75 {webt beim Königlichen Kreisgeriht in Hagen, d. Die Aus- zahlung wird dur den Subhastationsrichter bestimmt, 6. 29. August 1879.

Nr. 325: a. Auktionator Nabenschlag, welcher den Betrag als Auktionserlös einer beim Verklagten stattgehabten Pfändung deponiert hat, b. 942 M, c. Weil der empfangsberechtigte Kläger gestorben ist. Kreisgeriht Hagen. ( E ‘/. Henseling 9340/76 IV pag. 890 des Manuals), d. Un- bestimmt, da Erben des Klägers sih nicht gemeldet, e. 27. August 1879.

Nr. 326: a. Der Subhastationsrihter beim König- lihen Kreisgeriht in Hagen, þ. 48,18 10,75 #4, c. Bei der Kaufgelderbelegung der teilungêsbalber subhastierten Grundstücke der Ehefrau Moses Spiegel und Erben Zweibäumer hat sich für die Post niemand gemeldet. Die Subhastation

Zweibäumer ist beim Königlichen Kreisge-i{t in

Hagen verhandelt, d. Die Auszahlung bestimmt der Subhastationsrihter, e. 27. August 1879.

Nr. 327: a. Rheinische Eisenbahnge!ellschaft, b. 68,19 Æ 16,13 , c. Hypothekarishe Be- lastung der zu Gunsten der Nheinischen Eisenbahn- gefellshaft zwangsenteigneten Parzellen. Grund- entshädigungen der Steuergemeinde Eckescy, Sekt. X 47, d. Handlungsgesellschaft Killing u. Sohn in Eesey, nachdem die Hypothekenfreiheit nachgewiesen, e. 7. Avgust 18.9.

Nr. 328 : a. Berg!\{-Märkische Eisenbahndirc ktion, b, 123,84 A 32,25 M, c. Belastung an die Bergish-Märkishe Eisenbahngesell\chaft verkaufter Parzellen. Grundentshädigungen'der Steuergemeinde Delstern, Sekt. X 14, d. Bäcker Friedrich Killing zu Eilpe, Fabzuikbesißer Julius Vorster zu Eilpe, Carl Suer zu Delstern, Carl Wilhelm Schaub zu Delstern, e. 14. August 1879.

_Nr. 329: a. Der gecihtliche Auktionskommissar tn Vagen, þ. 12,70 4 c. Der Auktionserlös in der Prozeßsache Kalthof ‘/. SXulte 1017 de 78 VI ijt von mehreren Gläubigern in Anspruch genommen. —- Der Prozeß \chwebt beim Königlichen Kreisgericht zu Hagen, d. Die Auszahlung wird durch den Prozeßrihter bestimmt, e. 6. September 1879.

Nr. 330: a. Auktionator Nabenschlag in Hagen, welcher den Bestand als Auktionserlös einer beim Verklagten im Wege der Exekution statigehabten Pfändung deponiert bat, b. 2,02 M, c. Weik die Pfandstücke in Sachea Kopp *‘/. Iäger 9231/78 1V mit Arrest belegt sind. Kreisgeriht Hagen (Bisherige Benennung der Mafße: Koch ./* Jaeger 9602/78 IV pag. 547/78), 4d. Zurzeit unbestimmt. S aat vom Prozeßrichter veranlaßt, 6. 27. August

(9.

Nr. 331: a. Königliche Cisenbahnkommission zu

Essen, b. 2472 6 Deponiert, weil auf der enteigneten Grundflähe Schulden haften. Ge- richtsdeputation zu Hattingen, später Amts ericht daselbst. (Visherige Benennung der Masse: Heinrih August Kleppi zu Linderholz, Grund- entshäâdigung), d. Eheleute Heinrih August Kleppi uud Wilhelmine geb. Schmidt zu Lindener- holz bei Dahlhausen, jedo erst dann, wenn sie die Hypothekenfreiheit der verkauften Grundfläche nach- weisen, e. 30. August 1879. _ Nr. 332: a. Königliche Eisenbahndirektion zu Elber- feld, b, 1426 M, c. Deponiert, weil auf der enteigneten Grundflähe Schulden haften. Gerichts- deputation, später Amtsgericht zu Hattingen. (Bisherige Benennung der Masse: Kestermann zu Altendorf, Grundentshädigung), d. Wenn die Schuldenfreiheit der enteigneten Parzelle nahgewiesen sein wird, an die Cheleute August Kestermann und den Bierbrauer Wilhelm Kestermann zu Dahlhausen e. 30. August 1879.

Nr. 333: a. Witwe Landwirt Heinrih Schember zu Destrih, b. 335,70 A 88,67 M, c. Tít durch Etkenntnis zur Zahlung ad depositum vers- urteilt. Kreisgeriht Bohum. (Bisherige Be- nennung der Masse: Kopp genannt Heiermann “!. Schemberg 8. 1079 II rep.), d. Landwirt Kopp

genannt Hetermann zu Gielepberg. +— (Der Kläger

ddt “das *Auf@bot * no nicht

e. 20. August 1879.

_Nr. 334: a. Nechtsanwalt Cikenbush für die Witwe Fr. Klein zu Castrop, þ. 78,79 46 18,81 4, c. Infolge ete Detfügung, Kreis- geriht Bubum. (Bisherige L ezeihnung der Masse: Klein ‘/. Callenberg C. 183 11 rep.), d. Nicht festzustellen, e. 20. August 1879.

Nr. 335: a. Spezialmasse Herne ‘/. Levisohn, b. 635,67 A 169,29 #, c. Einleitung des Sequestrationsverfahrens. Kreisgeriht Boch .m. (Frühere Benennung der Masse: Kottstadt *‘/. Levisohn 2238/76 11) (L. 118 111 rep.), d. Nicht festzustellen. (Teilzahlung aus der Masse an Ludwig Kottsladt ist angeordnet), e. 20. August 1879. _Nr. 336: a. Der Subhastationsrichter des König- lichen Kreisgerihts in Bohum, b. 12,71 6 1,06 MÆ, c Streitmasse, d. Das Liquidat des Piivatsekretärs Karl Schmidt in Bochum ist von dem Stellmacher Friedrih Knebart zu Spandau be- stritten, e. 23. August 1879.

Nr. 337: a. Affervatorium des Kreisgerihts Bochum,

b. 1350 Æ, c. Unbekannter Aufenthaltsort des Absenders Körner. -— Kreiëgeriht Bochum. Gen.-Akten, betreffend Asservatenwesen Abt. 111 Nr. 15. (Bisherige Bezeihnung der Masse: Körner ‘/. Kreitrop pag. 559), d. Körner, e. 30. August 1879.

Nr. 338: a. Kaiserlihes Postamt in Bochum für Konitka, Gottlieb, Wohnort unbekannt, b. 5,80 A, c. Adressat Gottlieb Konißka ist verzogen, wes- halb Sendung remittiert ist. Kreisgeriht Bochum. (Bisherige Benennung der Masse: Konitßka “/. Konitka 396/78 bag.), d. Konitzka, Gottlieb, (Wohnort unbekannt) Wohnort des p. Konißka ist bisher zu den Akten nicht bekannt geworden, e) 29. August 1879.

Nr. 339: a. Dee Königegrube bei Eickel, b. 12,77 #4, c. Mit der Klagebeantwortung als das dem Kläger zustehende Guthaben eingesandt. Kreisgeriht Bochum. Klöting “‘/. Königsgrube 2020/79 bag. d. Noch unbestimmt. (Prozeß: ist noch niht entschieden), e. 29. August 1879. Nr. 340: a. Zeche Königsgrube bei Eickel, b) 41,63 é 10,37 Æ, c. Als das dem Kläger zustehende Guthaben eingesandt. Kreisgericht Bochum. (Bisherige Benennung der Masse - Klôting ‘/. Königsgrube 2019/79 bag.), d. No unbestimmt. Prozeß ist noch nicht entschieden, e. 29. August 1879.

Nr. 341: a. Vogel, Auktionskommissar in Bochum für Köller, Franz, Restaurateur, früher zu Bochum, jeßiger Wohnort unbekannt, b. 92,07 A 23,24 Æ, c. Infolge von beigetretenen Gläubigern. Kreisgericht Bochum. (Bisherige Benennung,

ertrahiert),