1911 / 183 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

, : ; i ( |IV 0. Wallach *‘/. König 4779—76 TV B, —| Nr. 659: a. Königliches Amtsgericht zu Hagen, Der b tate Ht bis # ; i i : Bevoll nätigier bes Mleinschmiebes Karl Vppe ia D. 4384 da E R M iUrerben d, Wallach C A fitaa in Duisburg, | b. 398,06 4 99,59 #, c. Bei der Kauf- [i r A 21. August 1879. E A R nee k S Stena Ten gericht als der Hinterlegungsstelle des | haltsgeldern gemäß §§ 1708 ff. B. G.-B., mit dem der Quimel Vörde, b. 365,26 4 96,73 4, | Gegenstände auch in andern Sachen gepfändet und | e. 29. August 1879. o gelderbelegung ist die Cristenz der eingetragenen | Nr. 3: a. Konrad Otter, Bergmann in Bochum, | de 79h. Amtsgericht s Ba a Us blt a Oen E Frust Permann Geißler oder dessen | Antrage, den Beklagten zur Zahlung eines jähr- c. das Geld ist depontert, weil der Berechtigte | verkauft sind. Kreisgerihßt Hagen, d. Zurzeit | Nr. 639: a. Niermann, Heinrich, Dekonom in | Forderung O wer es E YaBung E und Genossen, Þ. 1 silberne Taschenuhr mit | o. 9. März 1880. A O E in D N 132 Abi Ans 5 274 S lichen Unterhalts von 240 # für die Zeit vom sich nicht gehörig E N D balalimen A E ; t Prozeßrichter veranlaßt. R Ga e M r A N 2 L E Nuftabluna e E R le: E. T Mt, E P R Nr. 19: a. Amtsgericht Marsberg. In Sachen Ju- Geseßbuchs wird diese Sina bem EOe S aue E n L A1 e a E eit lage Trappe 61 de 74 ist bei dem Königlichen | e. 11. September 1879. | c. Behufs ung î -, / : vird My asser -, weverslhrungstüd Untersuchung ‘/. | dizialmasse Eisenbahnk n u Cafere F n S A P aar, du Verurtelten und das Urteil, sowei Kroisgeridhte zu Hagen angestrengt, d. Karl | Nr. .623: a. Königliche Eisenbahndirektion zu Exekution. Es Kreisgericht Bochum. S Wesendahl vom E ala Hagen angeordnet, 6. 3. Fe- H Otter 677/78 crim., d. Der Empfangsberechtigte | und gasse 0 Sue u M b E “s E Feen Una Erben hier- | die Beträge im voraus und für das der Klag- Spunagel zu Vörde (Stand a S R E E E E are M Zola B E elen P Rd, (V a R O Aut B Wesendahl, e 660: a. Königliches Amtsgericht zu Hagen / hat E 5 e Use ermittelt werden können, e Sparkasse zu Marsberg Nr. 4635 über eine am | hat auf das Necht der Nüdnabime Ctittee A für vorsusie renden u E dee Bea i achfolger, e. 31. Augu 79. inder zu Königssteele, b. 329,9: Ag / aurer S O / 4 E Le M20 Z S aRD e. 21. 9. 18. Suli 1879 a 7 E 4 _UTEO) A ‘läufig vollstreckbar zu erklären. er Bek'agte dete, E Rbelnische Eisenbahn. Gefellshaft, | e. Enteignung und da die Parzellen mit Schulden | Nr. 640: a. Gerichtliher Auktionskommissar Vogel | Frühere Bezeichnung: Wirths und Blothe */. Spar- Nr. 4: a. Berining, Exekutor, in Bochum, für | c. Weil bio e a A A ft E Ztbnigliche Amtsgericht Lehe hat diese | wird zur mündlichen Verhandlung des Nechts\t eits Þb. 30,04 A 8,05 Æ, c. Hypothekarishe Be- | belastet und die minorennen Kinder an den Grund- | in Bochum, b. 23,07 Æ, c. (Wittmers kasse Hagen (Nr. 208/79 E b, Q “i _ den Bergmann August Hennecke zu Herne, | Grundfläche 106 tit Opbotbene ela f T R A durch das unterzeihnete Amts- | vor das Amtsgericht zu Bremen, Gerichtshaus, lastung der zugunsten der einen Elsenbahn stüden mitbeteiligt sind, d. fehlt, e. 25. August f David Glei a), 7 i p Aa e Ls E G M b A l Nr 1 g E q Z e O E Oos T 2 Lee Zahlung der Grundentshädigungsgelder die Frei- | Zittau n 2. August 1911 firaße geld, 4 T L Ee \ aft zwangsenteigneten Grundstüde der sub 1 11879. f , Ja T L 1 de 1 : C Er i e P, C. Uf Antrag des Klägers mit | stellung bewirkt j 22 5) ; E Dn t L ¡ ye) auf den + September , Vors "a 2 Grundentschädigungen Steuergemeinde | Nr. 624: a. Der Subhastationsrichter zu Bochum, | nicht ermittelt), e. 27. August 1879. Zinsfußes A D eters, | Arrest belegt. Kreisgericht Bou, Groppel Marsbera, U P, ne d. Amtsgericht Königliches Amtsgericht. mittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öf nt- Vorhalle Sekt. X 43, d. Die Witwe Gustav | bþb. 285,71 4 75,23 Æ, ec. Mangelnde : Nr. 641: a. Generalzehenverwaltung bei Tettmar O E \ / L d, 4A T n N ‘/. Hennecke 3368—78 B d Kann! nit ne Nr. 20: a. Verwahrungsstelle des Amtsgerichts | [42916] Oeffentliche Zustellung. 37 R. 300. 11 lichen Zustellung werden dieser Auszug der Klage Tücking und Friederike geb. Storkey und deren E Ron, “Tuticretomiar L dh N i S zu S A Ce De Mt E Bie: : gegen Be R e gter s E ge- } Dortmund, b. Sparkassenbuch der Sparkasse | Der Klavierspieler Albert Karmann in Berlin. uit diele Ladung bekannt gemacht. istav, Hulda, August, Lina, Julius, Emil un Nr. 625: a. Auktionskommissar ogel in Bochum, | dors, b. 43,15 M4 ¡D O Herige - 4 e D400 V4 yonnen, zügli er ovtgen Sachen Anträge | Dortmund Serte 11 Nr. 18107, für dt rozeßbevollmächtigter: Fusti Leonkt Frted) Ee: MENL S GUQU f Emilie (welche minderjährig). Der Auszahlung steht, | þ. D M A j G4 in, E A O Mee | E O Nr. 208/79 Subhastat.), j E e, g find et Sin bisher | verstorbenen Maschinisten Reirbule Brant e N Beri flagt E ean rie Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Oestmann. abgesehen von der Belastung, also davon, daß die | 4d. ehlt, e. 31, Augu : ‘e MLEInHubberT ZUUZ/ (9 Dag., d. ( Per O S é / : h nl ngereidt), o. 20. Augus 79. __ l lautend auf 44 46, c. Ermittlun D fannten | Karmauu, geb. Gottlieb, früher in Berlin. fe a t mi Hypothekengläubiger, denen die Depositalmasse ver-| Nr. 626: a. Amtsgericht Attendorn, b. 4 4, | O. 29. August 1879. / O Q Nr. B a Ge Dou . t is ; S Gerichtsbote Jürgens in Bochum für | Erben Nahlaßregulierungssache Brand “pati unbekannten Aufenthalts, n der Behenntot (4C000) ,_, Ladung. i O A O NER Nag, M C Ler ute L @, Qn ber : Vormundscaltsfame bér das minder: | Nr, 642: s P S N M A U R teien Wolfssteir ‘/. Blome B 3161 den Däcker Hilge zu Boum, b. 2 Paar goldene | Königlichen Amtsgericht Dortmund Nr. 31 des 79 | daß die Beklagte Ehebruch treibe und den Kläger | rraFte Sachen Trimborn gegen Kuhl wird der Be- stand entgegen, daß die genannte Witwe in Konkurs | jährige Kind der verstorbenen Gheleute Landwirt | arbeiter, in Langendreer Bahnhof, b. 69,10 4 | unter den Par A ottêlte B Me eme f fehlt Ohrringe, 2 goldene Broschen, 1 Haarkette mit Gold- | Abt. 91 Nahlaß, d. fehlt, 6. 23, April 1880. | böswillig verlassen habe, mit dem Antrage, die Che flagte, Fabrikarbeiter Michael Kuhl, zu Düsseldorf, ist und die Masse auf Grund der der Unterschrift | Josef Schneider zu Lenhausen ist bei Negulierung | 15,32 #, c. Auf Grund der O ader II rep. beim Geri in Bochum, 4d. fehlt, {luß Tarwert Sa. 15 4, c. Im Wege des | Nr. 21: a. Königliches Amtsgericht in Gelsen- | der Parteien zu trennen und die Beklagte fúr \huldig Brunnenstr. 31, Jept unbekannten Aufenthaltsocts, nah notariell beglaubigten Privatzessionsurkunde vom | des Nachlasses der genannten Eheleute der Nachlaß- extrahierten Ueberweisung. M O S, H A i liches Amtsgericht zu Schwerte Arrestes zur | iherstellung der klägerischen Forderung. | firhen, b. 1 Paar goldene Ohrringe Taxwert | an der Scheidung zu erklären. Der Kläger ladet die zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf 29. Mai 1878 von der Witwe Türking, und zwar | gläubigerin Witwe Heepe' von Lenhausen der Betrag Wenzel /. Langen 1117—78 bag., d. unbestimmt, Ie, Me E 2 iu A e un _— Kreisgericht Bochum. Loewenstetn ‘/. Hilge | 2 M, c. Fundsache Lambert 1/30, Königliches | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- den 83, Oktober 1911, Vormittags 9 Uhr, von dieser allein. Dem Bankhause Ernst Osthaus | von 96,06 4 zugeteilt worden. Bon diefer Summe | 6. 29. August 1879. j L O b. 10 i e O 4 this S v ung 1917/7 / I, d. Kann noh nicht angegeben werden, | Amtsgericht in Gelsenkirchen, ‘d. Kann nit an- | streits vor die 20. Zivilkammer des Königlichen Land- vor das ronigliche Amtsgericht 2a in Düsseldorf, ¿zu Hagen abgetreten worden, e. 4. August 1879. | sind in der Prozeßsahe Volmert ‘/. Heepe 1787/79 | Nr. 643: a. Waßmuth, Ioseph, in Hamme, und | des König ichen ou D 0 Swulte J 6 N da der Prozeß noh shwebt. (Es ist noch nicht | gegeben werden, 6. 27. August 1880. gerihts 1 in Berlin, Grunerstraße, Il. Stock Zimmer Nr. 65, im Justizgebäude am Königsplay, Nr. 607: a. Der Subhastationsrichter des König- |— 4 4 mit Arrest belegt worden, und hat deshalb | Schmi, Joseph, in Hamme, 7 De A0 M S streitig. N n - pee S N D 1. Wirt erfannt), e. 20. August 1879. N Nr. 22: a. Königliches Amtsgeriht Dortmund | Zimmer 25—27, auf den 20. Dezember 19112. Zugang durch das Gittertor am Königsplaß, geladen, lichen Kreisgerihts in Hagen, þ. 5,03 M4, | die Ea O Tos e r e Ftellt Ie N E T O S c etei in Sdwarie O L e E n Mr hlovote für Hüsemann, für Abwesenheitskurator Justizrat Holle hier für | Vormittags A0 Uhr, mit der Aufforderung, einen S den E 1911. Bei der Kaufgelderbelegung in der Subhastations- | Prozeß ist bei dem Amtsgericht Attendorn anhängig. nicht festgestellt. (Betra( no) 1g zwi che ) Lu Uge 1T2geriI e M Friedr U eTosenhugel Nr. 185a in Braubauer- | den abwesenden Bergmann Franz Werne Dort- | bei dem gedahten Gerichte lasse iwalt z B Hér E i nba 119 de T7 hat fich zu der Post } Die Nan Gal hae a N ESer! M M E Dat Bet R M0 2 ü e E Rat A 4 Bn J schaft, Gepfi G L208 As T7 Tarwert n #6 mund: b. Sparta sfenbud Ne 13 062 E L bestellen. N Zwet M D en D i Gerichtss\{retber des Königlichen Amtsögertckts. i rig Legitimierter niht gemeldet. Die | Attendorn an das Amtsgericht Förde abgegeben, | Nr. 644: a. Stadtkasse Wattenscheid, R O F Wilbelm W Intervention 27 qul «ntrag des Klägers und infolge | der Sparkasse Dortmund über 92873 , zer | wird dieser Auszug der Klage be macht. 9672 : S E, rvekb bei dem Königlichen Kreis- | d. Noch unbestimmt. Ueber die Erledigung der | 27,99 M, c. Behufs Einleitung des Gehalts- vertreten durch den Ea Ie E O F Fntervention ad dep. angenommen. Kreisgericht Kurs gefett, d c. Ertitililuna e E Berlin, den 9. August 191 its GERE [42673 Oeffentliche Zustellung, gericht zu Hagen, -— d. Die Auszahlung wird durch | Prozeßsache is noch keine Nachricht zu den Vor- abzugsverfahrens. Kreisgericht Bochum. Würfel BMummenhof in S e Da N 97177 dd b: Bochum. Oere /. Sllsemann 950076, | Erben. Kuratelsahe Werner W. 962 rop., Stabenow, Gerichtsschreiber R Gastwirt Wilhelm Zung in Groß-Schöne- den Prozeßrichter bestimmt, e. 6. September 1879. | mundschaftsakten Schneider eingegangen, e. 20. De- ‘/. Nachtweißh Nr. 17211 rep., A L An mehrere 27 O Konkurs. 5 Kon Bo4 en chve 7 Die A O d, Leßinger, Friedrich (Wohnort unbekannt). Der | g. Ermittlung der unbekannten Erben | des Königlichen Landgericbts 1. Zivilkammer 20. e Prozeßbevollmächtigter : Jehtsanwalt Salditt Nr. 608: a. Gerichtskommission Limburg, | zember 1879. beigetretene Gläubiger. (Gehaltsabzugsverfahren Königliches Amtsgericht 5 oum, L E Ube P: Wohnort des Empfängers Leßinger ist unbekannt, | 6. 31. August 1880. G T q Groß-Lichterfelde, Dismarstraße 1 a, klagt gegen i \{chwebt), e. 20. August 1879. zahlung erfolgt auf Anordnung des Konkurt- [F 9, 20. August 1879. Alle Beteiligten werden aufgefordert, ihre An- | (42683 Oeffentliche Zustellung. den Gärtner Max Gotter, früher in Groß-Lichter-

j G p 3927 : S » T, Gerlchtsvollzieher beim b. 27,87 M4 4,05 M, c. Bon dem Deposital- Nr. 627: a. Schulte T., Gerlch z h ‘0. Auguil 189 S j s Q l i ch0 [C | 33] i E D [ ; 5 bestande erhält bie Witwe H. Thomas zu Barmen Königlichen Amtsgericht zu Hattingen a. d. Ruhr, | Nr. 645: a. Königliche Direktion der Westfälishen | kommissars, e. 27. August 1880. l Nr. 7: a. Vogel, Auktionskommissar in Bochum, | sprüche und Rechte auf die aufgebotenen Massen | Die Frau Berta Dewitz, geb. Nadtke, in Berlin, | felde, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der

R p : Jn hg 551 :tohor f Tf on j en tp ; f straf Ï i ; der Gâr | vierteljährlih bis an ihr Lebensende 22 M 70 „3. | b. 160,51 X 40 4, 0B obeygenannter Eisenbahn zu Münster, þ. 41,65 4 9,50 4 ü Ln 664: t O er, in B P [ür Mauer D, Bergmann (Wohnort unbetannt), spätestens in dem auf den 11, November 1911, Landébergerstraße 14, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : e N eo Warn e e us e Was bei ihrem Tode noch vorhanden ist, fällt an die Sache, welche bei dem Königlichen Landgericht zu c. Weil auf den Grundstücken Flur V Nr. #= | 0M ». ate R Suolee E 2 l Dylinderuhr Zarxwert 5 Æ, c. In- | Vorm. 114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Rechtsanwalt Dr, Goduard Leszynely in Berlin, Ane M vek el N assen, mit dem An- Gerichtsfasse Iserlohn, d. efr. Nr. c, —| Essen anhängig ist, sind verschiedene bereits früher Ul e 6 o O uo ber V S Oa B olge einer von ( oldfuß beantragten Exekution gegen | anberaumten Aufgebotätermine anzumelden, widrigen- | Katser Wilhelmstraße 3, ladet in den Akten t i 1 V ‘Rat am 31. Véärz 1911 von dem e. 11. September 1879. für andere Gläubiger gepfändete Gegenstände nah- und 555 der Steuergemeinde Brackel noch Lasten richterlicher ; Mb Praga führt f A abe : KirGner Kreisgeriht Bochum Goldfuß-/ Kirchner | falls sie mit ihren Ansprüchen gegen die Staatskasse | 10. R 220. 10. ihren Ghemarn, den Arbeiter Wilhelm Serich Ae 16A ahl in Sachen Gotter gegen Nr. 609: a. Hüttenarbeiter Vobbe in Dortmund, | gepfändet und verkauft. Der Erlös mit 160 4 E Q V welche nag in LA 0 Dk E ß ¿rit b M A M pag, d. Kirchner, H., Bergmann, | und mit ihren Rechten an den aufgebotenen Urkunden Dewitz, jet unbekannten Aufenthalis, früher in Z B D660 L L D E b. 18,75 M, c. Arrest. Kreisgericht Dort- | 1 ift unter mehreren „Gläubigern streitig, Uen Königliches R E id die Auszahlung 7. S E Ie a IeB8 “m früher zu Wattenscheid (Kirchner ist von Watten- | und Kostbarkeiten ausge\{lossen werden. Velten, von neuem zur mündlichen Verhandlung j foldinb G: vorgenommene ZDwangévollstreckung mund in der Zivilprozeßsahe Treek ‘/. Marseille | d. Die. Personen, an die später das Geld ausgezahlt | Depositionssache 2 A A A Ie E Au L a e Gerichtsvollzieher O en UN yar lelten ghnort zu den | Arnsberg (Westf.), den 20. Zuni 1911. E clielreits vor die achte Zivilkammer des (leide spind t Spie 3 4 “D leite Q 360/78 IV c, d. Firma Gebrüder Treek hier, | werden soll, werden vom Königlichen Amtsgerichte | Diedrich Schübbe, Wilhelmine El: I a: A) O G0 e a Sae: M igt ms angeze Œ), ®, 20. August 1879, Königliches Amtsgericht. iicctu en deridts TIT \n Derlin qu Char | jehtis@ D) ein Sofa, 9 ri S E i@ Datilnaén bezeihnet werden, M 19. Junt 1889. Brackel. (Bisherige Wenennung der Masse :), au Dorlmund, )e SREEA Q De Rtbt Efe D L E _ (1, 8: U, Verschiedene Polizeiverwaltungen des [ "07 E E cotlenburg, Tegeler Beg “Er Dimmer L L ca Plüscch# ih if 1 ula E e las i Tee Nr. 610: a. Landwirt Tweböhmer zu Habinghorst, | Nr. 628: a. Königllhes Amtsgericht zu Hamm, | Westfälische Eisenbahn De R R S b P Akten f d E Auf RnDen) | P Alf 1 befordener Siegelring, | [42897] dauf O 4 n L a ovamtbes a Mage O UVs, Bekl He “oa Urteil ria E M E b. 20 M, e. Kaution. A Arrestsache Vorster | Schübbe, Wilhelmine geborene Mehren, in Brackel, | a. A bekannt. (Akten sind nit aufzufinden), | L go oner Uhrschlüssel, 1 defekte goldene Brille, Per Kaufmann Hobe rl ener în Rotthausen, mit der ausforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Zur ürünbliden Mebr vorläufig vollstreckbar. sh noch nicht legitimiert. Kreisgeriht Bochum, | ‘/. Kämper G. 91—80, d. Kann zurzeit noch nicht 8 L. August 1879. C R E its M. Geridtsbollteber! Kröntina in Boum / 1 CEeO cedaillon S Laxrwert Sa. 31 M S Pertveten durch Rechtsanwalt Schlüter in Essen- | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der A Bef E voe E Ras De Nechtsstrits wird d. Unbestimmt, e. 31. August 1879. angegeben werden, oe. 23. September 1880. L Ir. 646: a. Schneider Heinrich Kampmann M A 666: a. N R t f E 9 A ¡t8gerid! j E Cigentümer „Voritehender gefundenen Sachen | QULT,, O Tags, den verMollenen Bergmann E aaa E I G f Lichte f [d “auf den 7, Oktober AHAA, Nr. 611: a. Gerichtsvollzieher Schlüter in Dort» | Nr. 629: a. Justizrat Dietrichs in Hattingen, | Oespel bezw. der Subhastattonsrichter des Rontg- | A 13,36 O Tp: G R ad O M konnten von der „Polizeiverwaltung nicht ermittelt | Friedrich Detuer, zuleßt wohnhaft in Capell:n bei | bekannt gemacht. E : Hon it fee 9 uke den 7. Oktober 1911, mund, b 16,32 4, c. Weil mehrere Gläubiger | b. 14,95 46, e. Amtsgericht Hattingen zur Sache lichen Kreisgerichts Dortmund, b. 107,19 M 7 Ca E cas Sachen des L Buftab. S ldt u werden HKöntgliches Kreisgericht Dortmund. Mörs, sur tot zu erflären. Der bezeichnete Ver- Charlotteuburg, den 26. Juli 1911. Sao R s Ae E, 0 O De auf diese Summe Anspruch machen. Amtsgericht | Vogelsang */. Buchsot 11 (2 1045—80, d. Name 00 6 G _Im Kausgelderbelegungstermin zu Neuß l A ee S E D j Fundsache n Pro 1049. = 24 de 78, d. Ist z. Zeit ¡chollene Wird aufgefordert, ih spätestens in dem | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T11 “Ge f-Lichte O E. / Dortmund, d. Gerichtsfkasse in Keßler A. 15 324. | des Empfängers soll später zum Königlichen Amts- | konnte der betreffende Hypothekenbrief nicht vorgelegt | Langendreer (Woske “/. PA R O u 97. Sey- ungewiß, ventl. die Finder. Aufgebot ist erfolgt, | auf den 25, Februar 1912, Vormittags in Berlin. d S Le C aE J Unbestimmt, e. 1. November 1879. geriht Hattingen beigebraht werden, » 8. DE | werden, auch feblte der Nachweis, daß die SOULeN, Zivillammer E galt d ea R Ara beraumten Acfccbototerat e O [42404] Oeff ttliche Zustell eds: glichen ú itégericht. Abte y Nr. 612: a Auktionskommissar Baumeister zu | tober 1880. : L H [ur D ein Teil Der E, as Rv V a E S n Sanboliibes Aerisbéridt qu Bortutund A Gs 11. gun 1879. : « 2 L Aufgebotstermin zu melden, B21 Falititana Mtres usle Se TF Li etA es AonIg ichen Amtsgericht. Abteilung 8. | i 18k issar B ester zu er 18 N (s Gabe aren. Subbhastationsrichte es Könitg- Nr. 667: a. es Am1Sgeric) Q LO Nr. 9: a. Verschiedene Polikzeiv ( 1e g | widrigenfalls die Todeserklärung erfolg vird. L HUA Manni «4 DrI1 WGabellB In 6 - c ¿ : A n nid D e wet 3 ian a M vGeR n E O lben Ale teriae Geis MWalkenhorst | für Friedrich Winter, Schieferdecker, zu Witten, Gerichtsbezirks Dortmd, 2 nt E R Va: alle, ee Auskunft über Lob, a A aas mitschau, Prozeßbevollmächtigter : Nehtéanwalt Tietze R E E Zustellung. : ams . O b Luna d; . « L . t U ; . _ f 7 f B 190 (, Fc - r ir Ab e n e i 5 tstei l t 1 fill i y il ie j i zl H 8 zee le Pele à at G 1 Masse ist streitig zwischen Kaufmann A. Take zu | Wessel waren noh s G A ted ad 246 (9, s E N b. E lstredun E G R e ; E men, 3 goldener 108, l silberne Llo A e, A ret rG Auf 6, Siber Paten Made N L amtes laat geden bar S Emil Warte s Hombruch bei Barop und Tagelöhner Johann Müller } Soest. Sache Elisabeth Wessel zu Necklingsen, | in tve 100 et Ak Pat n ae b tiefe N s E G OrvbtUndtre e des Schieferdeckers Ce Sas E E ais e E, id t Aren A abon NNDEDOLSIETINNNG D Aufenthalts, ‘auf Grund des 8 1567 B G Ba. | in Ly, ‘jeßt undekannten Aufenthalts, auf Grund daselbst. L Prozeßsache Tae ‘/. Müller 899—79 ITb d. Der Betrag kann nit auêgezahlt weren er Ma Ad S és E H a pa h Mar Friedrich Winter i Witten gegen Architekt Nudolf ; H ct E R i able ag Segenstände, Ft A A 1e N et ( mit dem Antrage: 5 Dée Ehe ‘der Parteien wird der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger für hein Landgericht Dorkmund, d fehlt, 6. 8. De- Pat e s R A ie as bigen daf bie Siulden, für E bestellt Liver bier und Bauunternehmer Peter Klein hier. 7 atfóften) A L Saitember 187A E N öntalides Ariidcertbt 6a. vom Bande geschieden, die Beklagte wird als shuldiger | {lieferte Schneiderarbeiten aus den Jahren 1907 zember C E i : «i unhek int if A A MWestfälischèn Eisen- Lr p ist, gedeckt worden sind, e. 1. August 1879. | G. 211—80 11 b, d. Kann nicht angegeben werden, 2 Nr. 10: a. Gerichtsbote und Erekutor Schunke in E e er iár Und hat die Kosten des Rechtöflreits zu R Beh A 20 M idulde m n Nr. 613: a. Königliches Amtsgericht Dortmund, | Nr. 631: a. Direktion der Westf 88 M Nr. 647: Zuschläger Hermann Wibbing, Mar- | da der Prozeß noch nicht entschieden ist, (Winter Dortmund, b. 1 silberne 2ylinderubr T [42664] Aufgebot. tragen.* Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- | nUng den Betrag von 68,50 4 verschulde, mit dem für den Rechtsanwalt Ellerbeck zu Dortmund, | bahn in Münster, Þþ. 73,10 4 48,81 M, Nr. 647: a. Zuschläger Hermann W 0/2 C zeß ) i 0 Se f L UDeruhr ZJar- s reits vor die dritte | Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreckbar zur Zahlung von 68,50 4 zu verurteilen.

; 63 f Di traße i H Ds 6, | ‘1. Leistner lein G. 211—80 II b), e. 4. De- M vert 10 4, c. Geritlidhe Vfz i ; Der Schmiedemeister Heinrih Walberg zu Hof- | lichen Verhandlung des Rechtsft 927 9417 A S Ls ° ck H . König- | schallstraße 15 in Dortmund b. 22,90 M, [. Leistner u. Klein G. 2 / | wert 10 M, c. Gerichtlihe Pfändung und dem- S Z ck O SETY, A D rere Prie i E i b, 28740 12417 M c. Obiger Betrag | c. Belastung der betreffenden Grundstücke Tontg 120A 1 B ES ra Kommission für Bagatell- | zember 1880. i : t e J nächstige Intervention Tréibacritt A S AAN geiêmar, als Pfleger des Georg Wilhelm Nikolaus | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Zwickau 2 indlichen Ve i E 1 Nr. 668: a. Küster, Gerichtsvollzieber, in Hörde in der Zivilprozcßsae Lackmann ‘/. Tiemann | Lauer, hat beantragt, den genannten verschollenen | auf den 9. Oktober 1977, Vormittags 9 Uhr, der Beklagte vor das Könia lig, A E ree 4 Amtsger n Ly

ist hin t, um die Aufhebung eines Arrestes zu | liches Kreisgericht Soest. Deposition von Grund- | E Ren iee Ee S elcaine ift erfolt in Sachen | entshädigungs8geldern der Westfälischen Eisenbahn, | sachën des Kreisgerichts Dortmund. E 4706—79 c, N ¿Ad E e S de: M 166) Í ann : Lauer, zuleßt wohnhaft in Treysa, für tot zu erklären. | mit der Aufforderuna 4 burd einen bet“ bless ‘S d r Nr. 1572 de 79 ITa des Königl. d. fehlt, 0D: August 1879. S E Noch nicht, Os a: September 154 9, L Ey b, 29,15 M, c - rre] Í L e e E | l Dol rep. TV S8, d. Neber die Herausgabe kann R g N S S i M E Les L D aren. Aa U H CEN 8, Md ra LHHEIE Ce PTEIEIN auf den ES., Of b T Thiekötter ‘/. Beke L (E E R Nr. 639: ie Ak haben nicht vorgelegt Nr. 648: a. Zimmermeister August Weber, | Ehefrau Abraham Quambusch, als Generalbevoll i noch nihts bestimmt werden. (Der öInterventions- [ Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, si | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- fober 191%, Vormittags E a va bente BEteee mob nid ass innen a 12 95 V E 2 MeeantaAung Münsterstraße (i Dôrtmugad. Für denselben Rechts- mächtigte ihres Ehemannes zu Hörde ‘/. den Shub- F pcozeß ist noh nit entschieden), 0. L August 1879. eitens in 2 i den 9. April 1912, Ren vertreten zu lassen. T “Dee R R 1911 gte tann ger en ckTOZCNNES dis, E j O R D S Mt o) E d D DSB M H. Dunschc Hörde G. Nr. 73— 80. k Nr, A E E M S G Ha R A “2 | Vormittags 12 ÿr, vor dem unterzeichnete Zivickau, den 31. Juli 1911. den 29. A 11, | angegeben werden, e. 22. April 1880. cfr. Absaß a, Debdôrde: Art iégeriht Brilon. anwalt Biebahn Z e E L 3: O u mae R ‘Wettügunga L L, k atten z i 08 Ée. E isjache über das Gericht Anberauniten M rdebati ene E 2 Gerichts\reiber des Königlichen Landgerichts. Der Gerichtsschreiber des Könltglichen Amtsgerichts. Nr. 614: a. Firma Karl Theegarten zu Solingen, | Sa&e Würminghausen DEDeL Wi, 16 rep, C. Don der Post R undesteubar zurucige S idt D Bo v f Unb in E “Poli A E: j C Hr ad S verstorbenen Bergmanns widrigenfalls die Todeserklärung erfolzen wird n Et A s ; 2 E R E R b. 50 4 1250 Æ, c. In Sahhen Thee- | d. Wie Spalte , e. 8. September 1879. D A A E O 17. 3 1867 M, namens Henriette Emma, geb. | l welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver. | [42681] Oeffentliche Zustellung. [41853] Oeffentliche Zustellung. garten den Winkeler Karl e zu E a. Dantelömann ai alla von f Aa R O G Berge ee Sg E E a. Sir Subbaltättänäeiter beit Wuia j s Mal if bee O E S A schollenen zu erteilen “vermögen ergebt s Auf. l) Der Chemiker Philipp Kreiling zu Berlin, 4 Me T de G Herd Fe i u Ln E A Bulmke II1 c 1057 80 wird dem Arreslantrage | Assinghausen, b. 63,22 4 16,12 M, „7 | Veter zu Holzminden, e. 3. September 1879. P-M t E T dREL uBS 000 Aa N 1697 4 S N SUNLETS er Grund O Ee orben, WUSENS t Aufgebotstermi . dem Ge, | Togostraße 1, 2) der Ziegeleitechniker Richard Burg- | pertrekten dur die Inhaber: Emil und Ernst Hexz_ C 2 nen Hinte y “M È feriert. | c. Nechtskräftiges Erkenntnis vom 30. Januar 1856, Nr. 649: a. Auktionskommissar Bogel in Bochum, | lichen Kreisgericht zu Hagen, þ. 90,70 M O) j Bormundschaft, b. Quittungsbuch der Sparkasse A 9, |pte]tens im «ufge o1s ermine dem We- ardt zu Be-lin, Sau tr. V--Prow Ste 2e | in Met, klagt gege1t “bie rleute Sis Kre C- Nori L Ra t b Sale Vie Did zur Eintragung augspricht. b, 1587 , F c. Kann_ nicht angegeben werden, | —ge: Beigderx Kagfgelderbelegung der teilungsha{her. ¡-Södvaste Nr. 7483 über 39,74 6, ausgestellt für rit Vuzeige E Suftiztat Dr. Carnedt und Vecmenait De Margarethe geb. Schuff Früher “D n —Piteer Ke AuSabunga tiv die Entscheidung des | Königliches Kreisgericht zu Btilon. Wienand |ba die Akten nit E JnD L N s bar i end Srundsiüe E fr ble Pi | die maderlährige Henriette Emma nd geboren | +reyja, “e ónialites Naa eridit Erich Friedländer zu Btlin: Ankhaltstraße 12. nen Fort Chesny-Süd, jeßt ohne bekannten Wohn- und E L S Karli n a4 Sn T8 [land Nr. 2471/55 bag., e. 5. Sep- | Aufgebot zu erlassen sein, d. fehlt, e. 31. August | un rben Ywelbaumer H Ab i A den 1/. Lcarz 1877, c. Mündelin ist tot. Ein O O, O) So D) Q oto Qua A Oer Aufenthaltso1t, auf Grund der Behauptung, daß Prozeßgerichtes bestimmen, e. 4. September 1880 Hanflant Nr. 2471/55 S’! l ; d gemeldet. Die Subhastation Zweibäumer, N de E Tra HitA z O oa gegen 1) 2c., 2) Fräulein Clse Dueberg, zuleßt in r A En E i lung, da! R inri Meyer in Ostherbede | tember 187€ 1879. niemand gemetldel. 41e Quohah E z DBormund exisltert also niht mehr. Krelsgertcht | [42898 Ÿ : Ietheniee fs p: 00 Lo x r 1 BDellaate hr Fahre 1909 fon mn8w l 208 M N Areyet a enan in E 634: a. Steuerkasse Olpe im Auftrage Nr. 650: a. Subhastationsrichter des Königlichen | 154/76, ist beim Königlichen Kreisgericht zu Yagen Dortmund, d. (Bedarf noch der Ernenuuna, A | Die imt E, Aberle, geb. R AN L inter Mes Ur E gelieferte Waren a i bon G Ee C Sl allallon Taugenit ‘K. 22/80 für den | Könialicher Negierung Arnsberg als Vertretec des | Kreiegerichts in Bochum, b. 123,598 # | verhandelt, 4 d. Vie Auszahlung beslimmt det Pflegers zur Erhaltung des Nachlasses und Aus- | Bölzle, in Tübingen hat beantragt, ihre Schweiter, Beklagten ‘verpflichtet seien, die Genehmigung zur | [owie an Arrest- und Pfändungékosten 29,60 Gutsbesißer Jakob Ll zu Caldenhof bei Hamm zur | Königlichen Wegefiskus, b. 48,53 4 10,75 4, | 32,04 M, c. Gläubiger find verstorben und Grbes- | Subhastationsrichter. (Dishe L D, Mel L der Erben), o. 1. August 1879. die verschollene Luise Völzle, geb. hier am 24. März Umschreibung der Firma Friedri Hoffmann auf die | [hulden, mit dem Antrage auf Verurteilung zur Hebung ‘gekommen, welcher sich im Kaufgelder- | c. Die Grundentshädigung ist infolge einer | legitimatton „noch nicht festgestellt, d. (2s Masse: E Abd ag S Aauf i G N x Nahlaßgericht, b. 1 silberne 1851, zuleßt wohnhaft in Tübingen, für tot zu er- | Mähr: iu cetellea/ MiC den Wi E Beklol tere | Zahlung dieser Beträge und der Kosten nebse b ds, belegungstermine nicht gemeldet hat. Die Hinler- | Offerte der Königl. Steuerkasse Olpe am 2v. März | e. 31. August 1879. a A Sublk aslation Zweibaumer 154/76), Sea as Ti R m1 ilbernet Nett 7, Zaxwert 20 M, | klären. Die bezeichnete Verschollene wird auf- kostenpflidtig zu verurteilen, darin zu willigen, daß Zinsen von 544,85 leit dem 25. Mai 1909, und N EbI t f Anordnung des unterzeichneten | 1867 deponiert. Die überreichten Verhandlungen Nr. 651: a. Auktionskommissar Vogel in Bochum, | 1879. L: L , c. d rmittlungder unbekannten Erben. Königliches gefordert, sich spätestens in dem auf den S, April | die im Handelsregister des Könt lien Amtsgerichts | das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. legung A g weil G into ee s 1 Die Person sind jener Kasse uf Verlangen dermalen \ofort nach | b. 95,73 #4 24,19 4, c. Prioritätsverfahren. Nr. 670: a. Bauunternehmer W. Franz in | Kretsgeriht in Dortmund, Nachlaßsahe 21—79, | 1912, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Berlin-Mitte N 1ae R Teich ich H oF gal Zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits E AUIE Le L wlrb. anca Be érfolater Deposition ‘obne Zurückhaltung von Ab- | Winnecken /. Holthof} H. 960 III rep, Gelsenkirchen, 7 2 60,51 M S6 16,13 46, S i Ra d. unbestimmt, e. 1. August 1879. : Geriht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, auf die ‘Kläger mia rieben wett. aun 28 N werden die Beklagten vor das Kaiserliche Amts- zei@net Gabe, 6 6 November 1880, A d. fehlt, e. 31. August 1879. c. Die Person des Empfangsberechtigten ist wegen Nr. 13: a. Auktionskommissar Karl Müller zu | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar | geriht in Mey auf den V. Oktober 1911,

riften retradiert und können somit weder die Ver E : A R as yy on, t \ y ; Nr. 616: a. Die Masse rührt aus der Sub- E zur Annahme noch die der Auszahlung Nr. Do A A Bergmann Goeke a Langendreer, E R en Engen S S Ie rben le, Soamer, b. Briloner alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- zu erklären. Die Kläger laden die Beklagte zu 2 Vormittags 9 Uhr, Saal 52, geladen. hastationssahe Utermann 8/68 hec und ist unterm | entgegenstehenden Hinderungegründe angegeben werden, | 2) Bergmann Wilmes daselbst, 3) aselbst, 5) Wil. Leps t 1879 ivi O J ll Pfg, ‘(402 O L I ee t ealer 7 Sgr. | schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor |- Meg, den 28. Juli 1911. l 26. April 1871 zur Subhastationsmasse transferiert, | Wir haben dieserhalb ca Das P es a ia vilaed A P Du Be ae e Sabrid an N. ; j 2 Simmer, Anton, Beramamn in 4 nd betrefanbos N E bic Va erung, Ln Aufgebotstermine dem Ge ore 44, Divilflammer des Königlichen Landgerichts I Der Gerichtsschreiber beim Kaiferlihen Amtsgericht. 7e 91 r S d Modus dor dor S rfasse zun ver 1den Veborde, | helm Lange daleld]1, 6) U. Irc 1 g U. Q _ vir. A E S L a j L en den. Krelëger z ANnzelge z1 machen. i rlin, G ’1ftraß . Sto 2j "r 39 / c h gter pie Glukiog veel goerbeey “— d: inbe:| de Megleungda ta 19 Yondbers, anda | Dae, 9) fräsee dase o N 22888 e | Melängbgufen D «fs Ration Bren, d Nod vit tlnriend cel Bude h 1917 1) get 28; November 1911, Vormittags | 0 lin De reie Buse E h ag welche uns an die Königliche Regierung zu Arns- | 58,94 4, c. Arrest. Sache: Winter ‘/. Lange | binterlegt. reiSgeriht Doum. ¿M eine, 0. 9. September 1879. Königliches Amts | E S M ; E Pot 26, eum Zedlhnger, Maurermeister in Wild- E A Ttudtornmi Vogel für W aa von welch lehtere Bebörde Vis jeh Nachricht 1014—78 TIL d. fehlt, e. 31. August 1879. | Morschhauser 1056/79 bag, d. Noch ungewiß, F Nr. 14: a. Königliche Eisenbahnkommission in (gez.) Gi dacciStrct L (uten deldien Galbte r E ines E bestellen, pad, vertreten durch Rechtsanwalt Sclebah in otha Lan, R 53.83 4 1344 pa nicht eingeg :ngen ist, verwiesen, d Geht aus den Nr.- 693: a. Bauunternehmer Le M C adl D of S ugut M idi ala Maubatar M T 7 b. 1 Be Ee, 3082 Veröffentlicht durh Gerichts\hreiber Gottwik. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Wu Sefes E gro gegen Ea an 4. S e d M R A C a Ki V +5 B, E L ; d Wilhelm | kirhen, b. 5,82 4, -— c. Wegen des Arrestes r. 662: a. HehtSanwail Xeyland a!s 2 atc Ÿ oer 1/ Æ, c. Kaufgelder für Grundstücke, welche Ra N P S P PZ Le Nuszua de lage bek E E i rxausmann, 2) Clara L ornverger, geb. Herbsler, c. Wegen der Interventionen. Kreisgericht Bohum. | Akten niht hervor Bermutlih wird Wi av Draotfans U or Ao 08 es Steigers Gottlieb Zobel zu Bommern, | die Königliche Eisenbahnkommission Caff-1 dom | [42666] Ausfgebot. “uszug der Klage bekannt gemacht. beide zuleßt in Wildbad ansässig ; i Ï Ublendorf ‘/. Asbeck A 2411 rep.,, d. Noch | Schnerper zu Hespecke der Berechtigte sein. Ee E T E auaete ai e O G Ao D Sa (Zobel ‘/. Klitsh A Kaufma A Ron E n Der Bergmann Heinri Gräser in Völklingen hat | Berlin, den 28. Zuli 1911. belauitent: Aufenthalt "Dre Cu See See O O L tee L (falis - Dbeev¿fiiile erden, 6. 21. August 1879 E 2494—78 111), d. fehlt, 0. 81. August 1879. dem in Spalte 6 angeführ‘en Grunde deponiert | beantragt, den verschollenen Heinrih Zimmermann, iétosäteiber des Könitliben. Laudora forderung mit dem Antrag, dur ein gegen Stcher- noch), 0. 30 August 1879. _ r Haf 9 Ae gen L Weil die A1 Ms "S6 G4 Buchhalter Theodor Wehmann aus | Nr. 673: a. Gerichtsvollzieher Pappenberg in F sind, d. Kaufmann David Kosing in“ N. Mars- | 8eboren am 18. Dezember 1842 zu Ludweiler, zuleßt Gerichtéschreiber des Königliche Königlichen Landgerichts I. heitsleistung für vorläufig vollstreckbar erflärtes Urteil Nr. 618: a. Königliche Staatsanwaltschaft zu | Arnsberg, E t, 1e 1 Die F gane S 2 C d. Dridritäk Rüthen, Þ. 25,42 4 c. Streitmasse zwishen M berg. (Da der Nadweis ter agent und SPulden, [ wohnhaft in Ludweiler, für tot zu erklären. Der | [42914] Oeffentliche Zustellung. zu erkennen: Die Beklagten find unter Haftung als D L O LNOO E, 6, Hebore NeN E E Smdt vos: ) fdbieve s Gläu- (Wehmann ‘/. Müser M. 1080 111 rep.), d. fehlt, | Rentmeister Zumbusch zu Haus-Dellwig bei Marten F freiheit der an die Cisenbahngesellshaft abgetretenen bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spä- Die Firma W. Neubürger in Berlin NO., | Gesamtschuldner s{uldig: 1) an den Kläger 367 M führungsstück. Angeklagter wird fteckbrieflih verfolgt, A Aa A TURE Sauen 6. 31. August 1879 i und Wilhelm Reine zu Cffeln. Prozeßsake M Flächen niht erbratht ist.), 6. 9 August 1879, | testens in dem auf den 26. Februar 1912, Vor Heinersdorferstraße 15, Prozeßbevollmächtigter: | nebst 40/4 Verzugézinsen vom 1. Januar 1910 an und gebübrt das Geld den verschiedenen Personen, | bigern mit Arrest belegt war, Kreisge PR y r | Nentmeister Zumbush zu Haus-Dellwig bei Marten F Nr. 15: a. Das Amtsgericht zu Brilon, þ. Syar- | Mittags 10 Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht HRechtsanwalt Dr. Puppe in Berlin NW. 52, | zu bezahlen und zur teilweisen Deckung dieses An-

T t ei 7 taa dd Short Y : 5 j O Würzburger Söhne, Hand- 2 h

e ze 4 Kre (Bisherige Benennung der Masse: Waldhecker | Nr. 655: a. M. M. Würzburg 8 i D | a ellw : h 9 \as Amt | : b. Sp itt - bor dem u chneten Geri t Dr. i ded

E M o S REOAErIVE Y Wenzel 2143- 75 1V 8 e batenba A Nr. 861 | lungêfirma in Bochum, für welhe der Mandatar | wider Josef Linnhof und J. Buschkühl zu Effeln. kassenbuch der Sparkasse zu Brilon über eine Etn- | anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- } Nathenowerstraße 6 1, klagt gegen den Kaufmann | |pruchs in Auszahlung des am 27. Februar 1909 von ch I . s . ‘117 Omen . G0 ch T . AA -- « . - t - ; !

S Lt A r : R A R t i Bi Hörder in | derselben, Nehtsanwalt Sutro, die Einzahlung be- | Laut Erkenntnis des Amtsgerichts zu Rüthen vom F lage von 128 75 4, c. Abwesenheit des Emyfangs- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | Julius Gottfeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, | dem Gerichtsvollzieher Bott in Wildkad beim Ki sf 9 E er Proeisaibe Bert ti G ber ine Crceftantale Adunflth V Maus: | E Ea infolge einer 13. Juli 1880 C. 95/80, d. Unbestimmt, M berechtigten Heinrich Hesse di Verscollensein des. | welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | frühec in Charlottenburg, Gosfanderstraße 14 bei | Amtsgericht Neuenbürg hinterlegten Versteigerungs- E g A nr 18 Pins Feiedrich Que zu Witten aus dessen Sa | bewirkten Beschlagnahme hinterlegt. Kreisgericht | vacat, 8. Dezember 1880. y felben. Nachlaßsahe Witwe Theobald Busch zu | [hollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | Schmidt, auf Grund der Behauptung, daß der Be- | erlöses von 359 4 58 4 einzuwilligen, 2) die Kosten ‘[. Reinhold, hb, 187,82 u i bisto ‘nission 1 Wi el 11922476 [V in ‘Höhe on. 67,60 Æ | Bochum. Würzburger ‘/. Nitschke 5053/79 IV b, B. Kostbarkeiten und Urkunden: y Brilon Litr. B. 193 des Nachlaßrepertoriums für sorderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- klagte ihr für im Jahre 1911 auf Bestellung des Rechtsstreits zu tragen. Die Beklagten werden ti Mer Me J L S e ris Es ift of: 6 Zinsen seit dem 23. Dezember 1867, ein | d. Unbestimmt, e. 30. August 1879. a. Name des Hinterlegers. O __ M 1877 des früheren Kreisgerichts zu Brilon, d. an | richt Anzeige zu machen. O empfangene Waren zu dem vereinbarten und an- | hiermit zur mündlichen Verhandlung des Rechts- in Werl, d. Ist noch nicht velannt. E U Le t t des Möbelhändlers Caëpari hier | Nr. 656: a. Kommunalkasse Blankenstein für die b, Vezeihnung der Wertstücke und deren Shäßungs- M den Heinri Hesse, dessen Wohnort unbekannt ist Völklingen, den 28. Zuli 1911. gemessenen Preise von 187,85 # verschulde, mit dem | streits vor das K. Amtsgericht zu Neuenbürg auf das Prioritätsverfahren eingeleitet, od O qu S N u ‘W nzel 12105—76 IV von | Gemeinde Heven, Þb. 92,05 #4 22,59 M, | wert. y oder an dessen sich legitimierende Erben, Königliches Amtsgericht. 5. Antrage, den Beklagten kostenpflihtig und vorläufig | Mittwoch, den 25. Oktober 1911, Vormittags Gnde gekommen und e Son S die DASE Des 11396 0 E o 97. August 1879 / c. Das Erkenntnis lautet auf Zahlung ad de- c. Veranlaffung zur Hinterlegung bezw. Be- M e. 20. November 1879. {42662] E vollstreckbar zu verurteilen, an Klägerin 187,85 4 | 10 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen O “24 Sa De O d Nr. 636: a Auktionskommissar Rabenschlag in | positum. Kreiégeriht Bohum, d. Kann noh | zeichnung der Angelegenheit. …__ _W Nr, 16: a. Königliche Eisenbahn-Kommission zu | Der am 7. Mai 1857 in Rosenthal bei Hirsc- nebst 5 9% Zinsen seit dem 2. Juli 1911 zu zahlen. | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gewirkt D) S8 igli G “Eise bahndirektion in Hagen bat den Betrag als Erlös aus dem Verkauf | niht angegeben werden, -- e. 12. September 1879. d, Name des Berechtigten, an den das Geld auës- i Cassel (Berg.-Märk.), b. Sparkassenbuch Nr. 2158 | felde geborene Johann Gotthelf Geißler und der | Die Einlassungsfrist wird auf 2 Wochen bestimmt. gemacht. z x L f Ebert as A d 1288 7 ae N Veranlassung: Be- der gepfändeten Gegenstände zum Depositum gezahlt, | Nr. 657: a. Amtsgerichtêrat Ostermann in | gezahlt werden foll, bezw. sonstige Bemerkungen be- der Sparkasse Meschede über 442,95 Æ, c. Un- | am 31. Mai 1845 ebendaselbst geborene Karl Wil- Zur arten Verhandlung des Nechtsstreits wird ACLCTTERS EintÉ den 3. August 1911. affin der zur Ruhrtalbahn ‘akquirierten Grund- b. 51,88 M 12,66 M, c. Eine von der ge- Bochum, A E M, g [2 c BRO e Ra her Der ne f ee die Brreisb. Mlcri ie die Balg Leelang gean Seer und. durch rechtôfräftiges Urteil des Berlin De A 2 bel Ti B A Knodel, Geri ¡tsfchreiber des K. Amtsgerichts.

s LOH ! ; N t - 5 P64 ton V T Bty j i C -| d i ) h PYevat 3136 E 6. " . T En E ' i e -Maärlishe Cifenbahn verkauftén | un ichneten ( s y ._ M ( ür tot | & "n » t n &%, 9906 E B n e +} iverbloten Lia Kdt 1 Salbe „emgeltate, Intere [Len ip E Deetater 1879. | Nr. 1: a. Gerichtsbote Nudolphi in Bohum für M Grundstüs seitens der Witwe Uslar. Amts- Ne orden Als Zeitpunkt dos Todes Les cifieren 1911, Vormittags 10 Uhr, Neue Friedrich- | [42902] Ladung.

S E E X N : \p. | ventionsflage. Walkhoff ‘/. Wesselmann | d. fehlt, l j ; EIt ( L, e o 15 2; 7 - s ¡ Fmil L

besen Bosflore Roden Ba E u Ols: 2292/79 V), d. unbesftaink, e. 12. September ß Nr. 658: e O LEN A in en aen M L A M O: zoge L, Ming (Wede. u ate O O uit S ist der 1. Januar 10901, als Zeitpunkt des Todes des S e T lle Bier 177—179, geladen. ite ju Leitie Jet eter i (SBMANN, O ad i ; ] e. 1. Sep- | 1879. erg_ namens der Grben der Gheleute Franz Wahle amenuhr 4 , ) f i / : ) ug e rmont. (Aus- | leßteren ist der 1. Januar 1889 festgestellt worden. ads c : ou F lisabeth 9 (

vas (R tg O A Nr. 637: a. Gutspächter Heinri Werwer zu | in Hallenberg, bþ. 30,88 A 45,96 o, | Taxwert Sa. 50 #4, c im Wege abren ¿ahlung erfolgt auf Anordnung des Königlichen Amts- | Als Erbe ihres Vermögens kommt in ee der DELR En g Jull 1911. aber Sees Berta A Es rol “Nr 621: a. Königliche Eisenbahndirektion in | Sevinghausen, b. 281,41 4 75,23 Æ, | c. În der beim Königlichen Amtsgericht Medebach | wegen der beigetrètenen M OLIee B “bin E ees Neschedè), t ede Zanuar 1880. Baumwollenarbeiter Ernst Hermann Geißler, qulegt Köniali pu Lee VeriwtssGreiber E. zahlung, hiermit zur Fortseßung der mündliche i

Gbected * R p ats Veranlassung: Be- | c. Streitmasse. (Werwer, Aufgebot 36/73), | anhängigen Provokation Johann Wahle ‘]. Ge- noch nicht erledigt. Kreisgerich E um de A, a, Amfégerichtsrat VDstermann in Bochum | in Lehe, oder dessen unbekannte Erben. Der A önig ichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 20. Verhandlung bus Rechtsitreits aut bea 0G Sep- lastung der zur Ruhrtaleisenbahn akquirierten Grund- | d. Wahrscheinlib wie zu a, eventl. gra Ls U Dalatts bes Pners Sti ( A atl e O D O TaaT aaten E D Zulintorh y des Raa N R, Gespuite Sekte der Fabi Et R Caen E A ntiRe Zustellung. tember 1911, Vormittags 11 Uhr, vor das g 7 R Q ; E 160 ‘oby zu Düsseldorf, e. 26. S9 es Nachlasses der Eheleute Sattler Fr nz Lc ) o P MBENE 70 ; E %arwe Mb, C 0- ler Wetßler, der Fabrikarbetter Kar s ie minderjährige Angelika Nena Nevermann, | H l. Amtsgericht, 3, hier 2 0

fläche. Behörde: Kreisgericht Brilon. Sache : | L. Jacoby zu V Ebe, ti T uqu da sind die Mobilien verkauft und bildet der | aber noch nicht rechtskräftig, o. 20. August 187. M keiten unter den Parteien Uhde /. Müller 1055/78 bag. | helm Apelt in Rosenthal, hat das Vermö d li i é Se- Gesu Bett atn pie dier geladen, nachdem auf Grundentschädigunasgelder Johann Völlmecke resp. |} Nr. 638: a. Vogel, Auktionskommissar, für den | von da sind die 5 Entscheid Nr. 2: a. Anstreicher Johann Nose jun. in Bochum, Amtegerißt zu Bochum, d. fehlt, | selben, be| eiben Quittunaebüloen ces gesepli ger gien dur den Generalvormund, Se- | Gesu) der Beklagten die öffentliche Zustellun dieser

i ora Ç Bett ps Ols- | Ludwig König zu Ueckendorf, b. 189,95 46 | Betrag sub þ den Erlös, 4d. Die Entscheidung r. 2: a. 2 ( M êgerid zu Bochum, d. fehlt, selben, bestehend in den beiden Quittungsbüchern der | kretär des Waisenamts Friedriß Rust, Bremen, | Lad vom Gericht illi i

pee L E N ip L Seyp- 48 37 "d v No: Seitens des Maurermeisters | wird seiner Zett durch den Nachlaßrichter getroffen. | zurzeit flüchtig, b. 1 O tene Zarwes ©. N März 1880. A städtischen pet B zu Zittau Nr. 61479 und | klagt gegen den Friseur ‘Cru Nud. Augsten, Feriersabe erklärt {f bewilligt, au die Sache zur eri, d. e unker gegeven, As ' 10 M, c. Kriminalasservat resp. Ueberführung r. 18: a. Amtsgerichtsrat Ostermann in Bochum | Nr. 61 481 mit zusammen 290,24 # Einlage ohne | wohnhaft eten zuleßt Düsternstraße 33, jeßt un- Schloß Tenneberg, den 31. Juli 1911

Sinler 187 Ferdinand Henkel zu Wattenscheid ist gegen die | (Wahle ‘]. Wahle 4/78, Mandatenbuch A Band1 | 10 i ) Jh 1 p e on a. Aufktionserlôs, eingezahlt vom Bela Vote cfr. Akten Nr. 147—T7 Seite 130), e, 26, Januar 1880. stück. (Untersuhung ‘/. Schrieberg 1554), als Vertreter des Amtsgerichts daselbst, þ. 1 silberne ! Zinsen seit dem 1. Januar 1911 bei dem unter- | bekannten ufenthalts, wegen Zahlung von Unter- | Der Gerichtsshreiber des Herzogl. Amtsgerichts, 3.