1911 / 187 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die vom Reichsversicherungsamt herausgegebene Zu- Statistik und Vollswirtschaft. Aus London wird dem ,W. T. B." telegraphtert: Nah Mey, ; j Mittelto gmmenslellung der Jahresberichte der gewerblichen |_. vorläufigen Ernteshäßungen für die wihtigsten | verbandes l e E S treibe a O X A t S Pi mébiger Begctitten haben foll: Der Mais weist wegen ungleih. Das Vadium, welhes im Falle der A E e R Le e Lo 0 Körnerfrüchte in Preu Î en 8 R em Stande von Anfang | erlassen, Le u an alle, die im Londoner Hafen beschäftigt find | ind qur “besseren Jsoliean e Hulgebâudes, insbesondere zum Scuge a folge vor Salt S beri usw. i a dienen soll, beträgt 135 000 Kronen und ist daten bei

O + | L ; | ugus , ; richtet. adurch würde die Zahl der Ausständigen sich auf A S O A otyel, vorgenommen werden v : ; c O ( elnen ] der Kasse der K. K. Staatsbahndirektion in Lemb [et : t en erkennen , N ! i . Das Sgulgebäud : | ershiedenartigen Stand auf, verspriht im allgemei 1 Finbri emberg gleichzeitig bei ist jüngst veröffentliht worden. Die Berichte lass ' Im Anschluß an die in Nr. 182 des „Reichs- und Staats» | eiwa hunderttausend erhöhen. Wenigstens 30 000 Fuhrleute m Berkstätten, D in E R, H Dirie E gutes Ergebnis. gemeinen aber ein 1911 gebe erten, an die die Offerenten bis 30. November

daß das Verständnis für die Bedeutung einer wirksamen Unfall- De : t Hat 1 - streilen in London jegt infolge einer Aufford i » ; D ) N S ; s“ vom 4. d. M. enthaltenen Mitteilungen über den Saaten- e : 04g erung, Unterrichtsanstalt erweitert word Am schwädchsten soll die Ernte in den in den Pruthnied 1 verhütung auch im Berichtsjahre erfreuliche Fortschritte gemacht | anzeiger Auauft d. X ; die der Erekutivaus\chuß der Trade Union der Fuhrleute an diese e i ilert worden. Boa i rur onederungen hütung auch stand in Preußen zu Anfang August d. J. lassen wir heute die gehen ließ. In den Straßen der City, in denen von Ostend, Westend : Die Entlastu n E min 1 ng von etwa 4000 entbehr- Ce n ten Pav! bren f grit altschin in diesem

hat. Bei der Bearbeitung ist auf weitere Ermäßigung der Stat, Corr.“ entnommeñe Qufanmmenttellung ber i i en der City, in , J | des Bezugspreises Bedacht genommen. Es sind deshalb Dlle Ca E M N e e i und E aon sind tatsächlich keine Güterwagen zu sehen. In den Stefan D soweit fle dazu si eignen, gewerbliGen 5 wie im Vorjahre im Texte und im Tabellenwerk der DeriMte | Winter- und Sommétto gen, Sommergerste und Hafer L verkehrs\traßen wurden, meistens mit Erfolg, die Fuhrleute bon {ulen und provinzialen Museen Verfü gnen, gewerblichen Fah- | lauten. Apparaten und Artikeln für den Sanitätsdienst. Na i i

N ; h in- : Gt ; : : ; en Streikenden aufgefordert, ihre Wagen nah den Stationen zurück. ; i ur Dersugung gestellt werden. Die E Sp beim „° Sanzeiger* - Näheres in spanischer Kürzungen vorgenommen, die aber das Gesamtbild nicht beein nah Gewicht folgen. Sie beruht auf den dem preußischen Statistischen ibéingen: Dis, Aulieh des Musftandes auf dié Glitecbat ee in den legten Jahren erfolgten Umstellungen innerhalb der S prache beim „Neichsanzeiger*. trähtigen. Das mit zusammenfassenden Tabellen über die | Landesamt in den Saatenstandsberichten für Anfang August ge- | Fudringen. i ih ‘Einige Ét A R E T Rar Ee aÿnhöfe hatten einen neuen Führer nötig gemacht, der Anf j Washi i Ueberwachungstätigkeit der einzelnen technischen Aufsichtsbeamten | machten Angaben der [anbGeiGaftltwen O A Has f Ungebetre ence ee neleute Haben son die eit M jahres erschienen ist. Es licß si ermöglichen, die neue T des Ce A a 2 “Stuaont ves n Pfe 16. August 1911, 11 E und über die Handhabung der nis gemäß § 112 | enthielten von den 4806 eingegangenen Saatenstandsber M auf der Station London-Bridge fest, da die Fuhrleute sich Welgern, 30 Seiten Abbildungen auszustatten, ohne die Derstellungskosten und | Durhschnittsstand von Frühjahrsweizen 59,8%, oegen 31,0% i | de fer vicinaux e du Uhr. Société nationale des chemins Absaß 1 Ziffer 1 des Gewerbeunfallver iherungsgeseßes aus- A (gegen 79 v, H. im August v. I) Stltagoangaben die Ladungen abzufahren. Gestern abend kam es auf dem U 4 2 N E Bilderzugabe ist für den Verkauf | Vorjahre; von Mais 69,6 9/9 (70,3); von Gerste 66 2 0% (#0,0) D zum Wiege Da Wagcong L: cteferung N 1A gestattete Werk, dem ein ausführliches Sachregister beigegeben 1910 | 1910 indien-Dock zu Unruhen. Als die Poltzet Verstärkungen er- dreifadt ; der Absaß des Führers hat sih seither ver- | von „Hafer 65,7 % (81,5). Nach vorläufiger Schäßung dürfte | Plan (10 Fr.) dortfelbft erhältlich. Eingeschriebene Angeb 4 p ist, ist als 2. Beiheft zu den „Amtlichen Nachrichten des | halten hatte, wurde der Befehl zum Einschreiten gegeben. Um die , Frühjahrsweizen einen durhschnittlihen Ertrag von 10,1 Bushels | 14. August. gevote zum

, u A ( ( i 5 ; j Q / t i T ie bauliche AuffrifGung und Neink f 9 2 | ; : u J : G S : Voraus\icht- 96 | Voraus\i(t- ge Straßen von der angesammelten Menge zu säubern, ritten Schußleute Die e [rung und Nein gung erstreckte sich im Erd- | ver Acre liéfern, und der Critrag des qs amt 16. August 1911 3rse f x ; Retchsversicherungsamts 1911“ bei Behrend u. Co. in Berlin Staat Voraussich shägte] Zorausficht- |(Pägte ) ; leute geschoß auf die Säle für die italienische Renaissance und für den | per Acre wird mit 12,8 Bushels Andegehen E R | tf e a Ersaustüde B b A dgs s E S O

A : lier Ertrag l lier Ertra i zu bieren nebeneinander auf und ab. Mehrere Personen erlitten Ver- : S E el C | W. 64 erschienen. L / ° | Mit- 9 1 Mil leßungen und mußten nah dem Krankenhause gebracht werden. | Stil Louis D a n FobergesGhoß auf die Näume für Bronze, Zinn | Vorjahre. Der Ertrag von Hafer wird auf 23,2 Bushels | darunter : Wasserhähne, Verbindu sftüde x N ao In dem Liverpool benachbarten Birkenhead haben, wi uyd Leder. Der Majolikasaal, als legter der eigentlihen Sammlungs- | für das Acre geschägt (31,9) und von Gerste auf 19,8 Bushels (224), | aus St hl intfeile, Sie Röhren, Delbehälter

16 Provinzen vom) im ernte |vom| im | ernte W. T. B.“ meldet, gestern gegen tausend Lastträger die Arbeit | sle, ist noch zu Ende des Berichtsjahres in Angriff genommen une Die Anbauflächen betragen: von Winterweizen 31 367 204 Tire Bremsklöbe, An T nltelle, Scraubenmuttern, Roste,

Der Königlich norwegische Gesandte von Ditten ist nach F ha | ganzen |vomha] ha | ganzen |vomha niedergelegt. Gegenüber der Limestreetstation sammelte sich eine (UdeT Vg endet worden. oder 106,6 9% der vorjährigen Anbaufläche : e Bb abo ares dei i id Retorten aus Gußeisen. Cahier des

Berlin zurückgekehrt und hat die Leitung der Gesandtschaft in Tonnen (1000 kg) | in Tonnen (1000 kg) | nah Tausenden ¿ählende Menge von Ausständigen an, die im Laufe Mit d a CLIUN gon waren an Zahl sehr gering, weil die | 20 767 000 Acres oder 104,9 0/6; vom gesamten Weizen 52 124 000 Acres 18. August 1911 11 Uhr. Stadthaus in Gent: ¡été

d b de Na mitta fo 1ifge VvU » sort t 30 if „wte e useums auf den Ankauf etnes an P y oder 105,9 0/ 4 i eres N 0 Sg A : /. h - au in ent: Société wieder übernommen. s Nahmittags fo aufgeregt wurde, daß berittene. Polizei aufgeboten : es 2: ganz hervor 9/0; von Mais 115 939 000 Acres oder 107,7%; y Santolse des habitations ouvrières S ;

; ; ; werden mußte. Die Schußleute trieben die Menge unter deren Hohn- ' ragenden, aber demgemäß fostspieligen Meisterwerks der Runst- | Gerste 7 038 000 Acres oder 97 9/0 und von Hafer 35 250 0002. E wohnungen. Wert 112 00 Avrieres. Bau einer Gruppe Arbeiter-

Nen Ee rue 197 rufen auseinander. Es werden gegen abend au von außerbalb | E ¡O ;8. Jahrhunderts zusammengehalten worden sind. | oder 99,9 0/9. Der Gesamtertrag von Roggen e G geschriebene Aabole Mun 16 Au n R eon Q E

Württemberg. R ¡02/2 398| 2,15 11,83] 5 2, Polizeimannschaften érivartet, i A A Stade Me O e euivied, dem Hof- | 30 677 000 Bushels angegeben gegen 33 039 000 Bushels im Vorjahre. | du Conseil d’administration. gust an r. Baertson, président

- h c _- 19 APr M \ t S i 4 , E 1 E j i ¡ i fp : h 2 ) ; L v C

Die Erste Kammer hat gestern, wie „W. T. B.“ meldet, | Oslpreußen I A 2 O Lau I oa O e Ii Cn fe Sreibtisch mit Aufsagkasten, der dur die vollentet- B ; i ricinauz fn Or Ai e 0E, lung unt Befis ans de Tee

das Lotteriegeseß einstimmig angenommen, ebenso dem elitpeupen L S 12 544| 208 | losen, die Arbeit wiederaufzunebmen. der O Dronzebeschläge und der figürlichen Marketerie aus- | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- Nivelles-Braine l’Allend—Braine.lo Cor S a Oen

j sver ischen Württe Vayorn, Baden ettter- | Le urg « «1,2 A0 O SA A S Die Lage bei den amerikanischen Eisenbahnen (v j gezeichnet ist. Das Möbel wurde von Marie Antoinette dem Pap maßregeln, ebote zu 9 “Direnle. Gingeschriebene An- Staatsv ertrag zwishen W mberg, Bayern, L Pommern 29% 130633 8964| 219 ge de f ch f h (vgl, | Pius VIT. geschenkt und i s y Papst g zum 26. August an Mr. le Directeur Général. Cal les seits und Preußen anderseits zugestimmt. Damit sind Gesetz Pos 187| 150178 12042| 203 ne M d. D 4 noch S A E Ri aus ' Änkauf if A Mat une S aaa E Der Ftalien. charges Nr. e von 1902 und e des L ape Me “8 21 und Vertrag endgültig angenommen. »le 335 049 39453| 1,83 | FrrGtedenen Drien weisen auf die Möglichkeit von Streiks bezw. von den Herren Gehei c bee ugen Die italieni i Dr TeefantSaS anin: U = r. dortselbst.

( ( ( ( S 2 9 4 1,99 Aus\pver Dat Den Sara, 7 ¡Bano U / N L i elmrat Arnhold, Dr. Darm tädter, e lalienishe Regierung hat durch seefanitätspolizeil F ; Í Eh ; ; Sdhleswig-Holsiein : |264| 134 085 101 268) 296 | Rod Ialand- und Illinois. Centralbahn bin.“ Die Eutteri9 bei de Geheimrat De Ctnart Sie Margareibe Oppenbeim, verse oe ert” M. ‘ben Hafen von Odessa für pest: | von 200000 ke Sah “zum Streu Go Ln Brüssel: Lieferung E “15 81 905 s De Uschaften läßt darauf s{ließen, daß sie den Kampf ohne Zögern C N ; nar imon und Jacques Seligmann L EIHArE, charges 50 Genti A 3 vor E O Hannover 161 905 41 396) 2,56 | fellsda] : _\hließen, daß è Zögern, in Paris wesentli erleihtert worden. i i i l nber 1911 gevote zum 1. September vor 11 Uhr. Westfalen 3 150 008| 3478| 1/66 aber nicht ohne Herausforderung aufnehmen werden, wenn ein solcher sind von Soltarbette A emde N A ina Der Schweizeris e Vg Kok Sils E 7e e Mud Stadthaus in Gent: Bau La nd die von er Schweizerishe Bundesrat hat folgenden Beschluß erlassen : ol8-Silos in der Gagsanstalt. Sicherheitsleistung 10 0/6 der an-

Großbritannien und Frland. Hessen-Nafsau 118 2423| 5 098| 189 auch bei längerer Dauer für beide Teile recht kostspielig werden dürfte. Gregorio Pardo in Toledo / en- | O | 40) O O geshnißten eines Sakraments- Der S{Mhweitzor! ¿ | Jebotene E E 120 z , s Jm Obe rhause stellte in der gestrigen Sißung Lord Rheinprovinz A | ; A N chweizeri \che Bundesra i, auf Grund amtlicher An alale e a a s charges Nr. 1266. Cingeschriebene

8154| 2,16 ; gehäuses, einige Bronzegeräte und italienis{ i F E E A 1511. T9 Kunst und Wissen chaft. j Panat j S l alleni]che Samtstoffe der | Berichte; in Ausführung von Art. 49 der Verordn 1 i Morleo „den „Antrag, daß über s qur Hohenzoll. Lande ol 1/23 sch lenaifsance, deutsche Porzellanplastik und eine filberne Empireterrine | Maßnahmen zum Schugze gegen die Chor 206 La 20. September 1911, 11 Uhr. Société nat. des chemins de fer | ; : -

| S O Sj Berliner Arbeit hervorzuheb ; ; it » t ommerroggen Der Jahresbericht der Generalverwaltung der König- von F ; ) rzuheben. L Pest, soweit sie die Verke rsanstalten, de L 2 vicinaux fn Brüsse[. terbc Nota diskussion begann. O 1 61 946| 1,25 i (Be N Wl ec i d Derlin. Lu B Ae Lo A Cane t ele E n die graphischen A Warenverkehr Eis Hatte 30. Deb oe S Gent-Saffelaere, Gent-Wetterenbanine Geer ieb der Nebenbahnen Nach dem Bericht des „W. T. B." führte Lord Lansdowne rovinzen: v | 01s Gnde März 19 aßt auf allen Gebieten Bie er ein Berlin 6 Blatt japanische E bol¿\cnt errn Dr. James Simon in ; auf den Antrag seines Departements des Innern, be\chließt: Moerecke und Overmeire-Saffellaere. Cingeschriebene Angebote an H T 7 iten Vin ciibéiienia Unter Atnfiääden | Oftpreufien 9 S0 10 491| erfreuliches Fortschreiten der Sammluugen und der von der Museums- D | l Harbenholz chnitte von Kiyomitsu, Koriusai, Art. 1. Die Provin alermo (Italie ie S Trios+ | Mr. le Directeur Général bi / L: Ra N Ea As fei A | A ect Et auf elpreuben 10 840) bai as Ai oder ihr nahestehenden wissenschaftlihen Unter, D (n BOatO, O “aura jo grerienrat e Lar (Desterreich) ete als 4 aua A erie d E S ZO elEfE Nr 21 von 1992 b od O E aa f i iht eiten der Negierung bestände. Die | Brandenburg ..….. 2 9 547 nehmungen nen. | « ; j De “U cio g/Gnitle bon Harunobu, „Art. 2. Es kommen daher gegenüber den Herk j elbst, 1 Fr. f Ddo ai R A ad ibrén Malen eng Sa. sie | Pommern 1/69] 740 608| 7 780 Die ägyptische Abteilun g hat von Herrn James Simon, Ütamaro, Ktyonaga, Kuntyoschi, Koriusai, Kiyoschige, Tovohiro und | Bezirken dite Bestimmungen c erordou I Met Wo nicht besonders vermerkt, sind die „cahiers des charges“ niedergestimmt würden durch Ausübung der Königlichen Prärogative. | Posen 1,72| 1127 895 N |

Spanien.

Bis 2. September 1911 g bon etu : : e mbe Provinzialverwaltung von Barce Die ausgeschiedenen Botoschan, Dorohoi, Bacau und einem Teile von Roman günstiger | (Comision provincial de Barcelona) : Blefenttg von efi

I P, C E D A E S wit

“E

D R A Mo b O5 O C DD C0

D O0

D NR r

i

U Lo D

erroggen 56

S

do D

Do E ESE R ILORAAASTIIAISAS

pak frank pmk jak

As (is 7 mus: 5 Gs

dessen Name mit dem großen Aufschwung der ägvptis{en Abteilun ein Surimono und von Herrn Konsul G. Jacoby in Berli i j S : vei au des adi aas Le "B i O E Abr Ma 2 E f cine Va 8 Bt 1A A Prachtwerk über die Te@nik des ansen B E, ns O ein L 1910 Lee fie durch dan Bundesratsbe\{chluß vom 3, Sey- a pen „Burogu de s adjudications“ in Brüssel, Nue des Augustins 15, Kunstwerke als Ge|chenk erhalten, die zum Teil {on einige Zeit als „Die Ausstellungen im Ausstellungssaal der Art. 3 Dies B hl getes i nd. d i Leihgabe sich in der Sammlung befunden haben. Hervor- Bibliothek haben monatli} gewechselt. Hervorzuheben sind : Ber ‘d 2 A ‘eschluß tritt am 5. August 1911 in Kraft. zuheben ist das vortrefflich erhaltene Sigbild des Maja, garbenlihtdrudcke von Albert Frish nah dem Breviarium Bettant O, SUOIIS ORE Theater und Musik, eines hohen Beamten unter Thutmosis 111. (um 1450 raphik unst von Marcus Brehmer, Dekorative Nadie. S Numänäien. In der Hagin-Oper im Neuen Königlichen O v. Chr.), eine reizende Gruppe von zwei fleinen Stein- Drutscrift Marx Klinger, Grabmalkunst in Bildern, Neue deutsche Die rumänische Regierung hat für die Reisenden und Herkünfte | Theater geht morgen abend zu ermäßigten Preisen „Siegf i d mit: iguren (um 1450 v. Chr.), ein goldener Siegelzylinder, das Amts- A en und Buchdrukarbeiten, Dänische Bu(hkunst, Photo- | aus der europäischen Türkei die üblichen Sperrüberwahungs- | Herrn Cert in der Titelrolle, in Szene. Von Wagr Pert aaren iegel etncs Hofgoldshmiedes unter König Mykerinos (um 2800 raphten der deutshen Abteilung der Weltausstellung Brüssel 1910. | maßnahmen gegen die Einschleppung der Cholera o nur noch „Lohengrin“ am Sonnta und Di Meistersin pen s ; v: Chr.) zwei kleine gegossene goldene Figuren, ein König und die Göttin Folgende Sonderausstellungen fanden statt: geordnet. (Vergl. „N.- Anz.“ vom 5. y. M. Nr. 156) E Nürnberg“ als Schlußvorstellu ; Die ta aicfaeidhee e Hafer Sachmet, ein Shmuckstück aus Gold und eingelegten farbigen Steinen D) Vom 10. April bis 29. Juni 1910: &Figlrliche Porzellane aus “E am Sonnabend, mit Fräulei D e Nag aufgeführt, während 1,74| 4 902 Ls in Zellentehnik, den Seelenvogel darstellend, und ein kleines Sikbild den Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst in Unterweißbach. ; Fräulein von Martinowska in D U O S und Montag, mit eines falkenköpfigen Gottes aus Hämatit. y 0 2) Vom 8. Mat bis 5. Juli 1910: Zur Geschichte der künst- Wien, 9. August. (W. T. B.) Das Ministerium des F Am Montag wird das Bi etsche Werk Le r armen gegeben wird. 566 724| 1,67 Von Gem älden von hervorragender Bedeutung, die als Ge- lerishen Photographie (Sammlung Crust Juhl in Hamburg). hat eine Verfügung erlassen, nah der die Ein- und Dur@fukr geführt. E ert et ermäßigten Preisen auf- 280 9599| 1,82 | Menke überwiesen wurden, verdienen besondere Erwähnung ein ,_ 3) Vom 28. Oktober bis 13. November 1910: Reproduktion alter | gebrauhter Effekten. von Lumpen usw. aus Trie t sowte deren A 8- Das Sqillertheater beginnt die Spielzeit in sei 362 128| 1,95 | Triptychon mit der Beweinung Christi, Stigmatifierung des hl. Franz evemiGor und chinesisher Gemälde und anderer Kunstwerke, herge- | [uhr aus Triest verboten ist. In bezug auf die Reisenden aus Triest betden Häusern am 17. August Die Aus abe d Ab Es 1 1 ; An \ 522 2701 1,96 und der hl. Anna selbdritt, von einem niederländischen Meister um 1520, stellt bon der Gesellschaft Shimbi Shoin in Tokio. wird den Behörden die strenge Handhabung des Meldewesens und d hefte für das erste Vierteljahr der Mena Qu [zeit ae e Ea dazu zwingen lediglich aus Starrsinn und Rachsucht ? Ich meine, 1,74| 194556 231 790| 1,85 eschenkt von den Herren Murray Marks und Wolfenberg in London. 4) Vom 26. November 1910 bis 28. Februar 1911: Däni Fremdenpolizei zur Pflicht gemacht. *— l er | lib i n Spielzeit erfolgt schon jetzt daß das nit nur unpatriotish, sondern auch verächtlich ift, ‘aber id i 1/96) 989 857 : 641 531 193 Blo Geste d Beicet E A ‘Mregp aa P A E Kunstgewerbe und dänische Baukunst. nisches fälle fn Toje l feltgestell® ch Bisher sind 26 Cholera- peg T dele e ureaustunden, Vormittags von 10—1 und Nachmittags - will damit nicht andeuten, daß diejenigen, die anderer Meinung s 2,06| 9288 8829| ch 8) 393 076| 2,28 | feines Bild ves Gladns O bie Saunnlare: D tT Sebastian Gee 9) Vom 17. Januar bis 2. April 1911 : Medaillen und Plaketten Triest, 9. August. (W. T. B Ster fe neuerdinas «t Abo cet uatt reen Abende u engen beider S Das. als wir sind, von solhen Gefühlen beseelt find. Lord «12/141 10TS97 208 19 435 364| 214 zwei Engeln gepflegt. Ein wertvolles Geschenk erbielt die Galerie von ¿eser Künstler, die auf der Weltausstellung in Brüssel ausgestellt Gh oFer afall fesigestellt worden. z g9 ein den Abonnenten jedesmal ein dics Std ebots Aeg E für die

Gaudborwone berlibrte darauf die Mitteilung der Negierung, Hannover j 1,85) 34112 f Aa 12 B11 dem Generaldirektor: einen nach dem Urteil der Direktion der Gemälde- An Wanderaus stellungen wurden veranstaltet erklärt ‘ber Gesundbeltoeen i M Ti S E gie Note 9 gen wurd altet: ; nand in X arf}etlle fei niht beunruhigend.

daß, falls die Bill angenommen werde, nit eine geringe, sondern Westfalen 165) 921703| 977 9222| 188 lerie unzweifelhaften Remb t : ast j tatt h h 14 L S Ae vetfelhc : d, und zwar aus der besten Zeit \ j 2 eine bedeutende Ernennung von Peers stattfinden werde, und gab dem Hessen-Nassau 174 42281 260 631| 191 | erie Uunzwelsethasten Rembrandt, der x D) Nabélarbetten, Die Ausitélltinki ta tee Es # e L / ; 2 O s s I ; L 5 au... . 1, v 201) Ol] 1,9 dieses Meisters um 1650, Tobias mit dem Engel in einer Abend- S N L uêltelung ist im verflossenen Jahre 2 lelen einige Fälle von Cholera eden es, daß dies nich das Snde, sondern der Anfang eines | Rheinprovinz . . « « [1,75| 60 963/ 1,92 [1,82 470543/ 1,98 anv saft im Begriff, den Fis zu fangen, dessen Galle das Auge des p, soigenden Städten vorgeführt worden : Hildesheim, Soest. Straf getommen, doch seien energische Ma biähinen cotiue talt n “I Pun E e Duett E Aa Gs eina E Hohenzoll. Lande . . [1,49] 8336| 12.098) 1/00. ecblindeten Vaters heilen foll. ; j O Liegni Verb und Cher nad, Slensburg, Königshütte O.-S., Seciterverbreitung der Krankheit zu verhindern. Ebenso seien in dr Berlin, 10. August 1911. Me eeliaiiite Mlle rig E Faueefe spielen (0 es In der vorstehenden Tabelle sind die zifffernmäßigen Angaben der Die Ausgrabungen der De utschen Orientges ellschaft deteiat E ‘m ganzen ist sie bis jeßt in 32 Orten lichten Os Anstetu n eee gaetellt unter Umständen, die es ermög- Auf der Treptower Sternwarte spri{t daß es nit {wach und uneinig sein möge infolge der Anwendung Ene N R e F Sg 26 O O A e Lee C Ae Rue OASEn S liden berei 2 „Steinzeug und Töpferware. Die Ausstellung ist Saloniki, 9. August. (WT. By In Ipek sind 39 Tod ents 7 Uhr, der Direktor Dr. F. S. Archenhold über „Den Sts i der Königlichen Prärogative. Lord Halsbury erklärte, | leßteren die im November v. J. gEaBten Sriräge einer Veittel- | Dadyion R A I E E MRIISUEE ereits in 14 Orten veranstaltet gew sen; sie war im Mat, Wn fälle an Choler Dei on t, Q d 99 Lodes- nuppenfall und unser Wissen von den St velten*. Am g : ; » No wurden die von der Abteilung antiker Bildwerke unternommenen ; Z L gewejen; ne war im Mai-JFuni 1910 o otera zu verzeihnen, in Djakowa 4 M è | / ernenwelten“. Am Montag, Bei der Vergleichung der beiden c g e in Osnabrück ausgestellt. vißa 7; zwei Fälle betreffen Soldaten. | d ubt O ee bee D EIeINO? „Das Entstehen und Vergehen don

er werde sich durch die Androhung der Ernennung neuer (Normal-) Ernte gegenübergestellt. Be : Vergl e Mud crabnaen, in Milet, anb De Ca . c d 9 S , 5 4 10 N 1 A Í L ) ] leßt und 3 Q S F . i Z b jck s Ñ Peers nicht shrecken lassen. Diejenigen, die sich von der Ab- | Hektarerträge ergibt sich, daß die jeßigen Borschäßungen, abgesehen 26 g L Len I : t E 9) Grabsteinkunst in Bildern. Den bis 5O Schanghai, 9. August. T. O : Sternwarte sind jeßt i Fn herigen rten chang ugust. (W. T. B.) In einer Vorstadt die aus dem Sternbilde des „Perseus“ faltenbea Sterns e

d M , i U R; : j ; T eine | gleihzeitig Grabungen auf Samos in Angriff genommen. ind ki bas "Cr stimmung zurückhalten ließen, machten {ih zu Verteidigern der | vom Winterroggen, im Staatsdurcschnitte bei keiner eFruchtart eine s Pt A l Î E lind hinzugekommen: Solingen, Königsberg t. r., Berli von Schanghai sind 9 Fälle von L s : Regierung, und nichts werde ihn daran hindern, gegen die Bill zu | Mittelernte erwarten lassen; am meisten bleibt der Sommerweizen E Mee A A Aus vie O e S E uu8 } Plensburg, sodaß diese Ausstellung Ao an "1 Sie ai N Fâlle von Beulenpest festgestellt worden. beobahten. Mit dem großen Fernrohr wird am Tage bie N stimmen, von der er glaube, daß sie {lecht und ein skandalöses Be- | zurück. Der Winterroggen ist gegen den L gomonisGer Tontafeln unter Leitung des Chemikers Professors Dr. gesunden hat. : die in dieser Woche ihren größten Glanz erreicht, und Abends bez

sormonat etwas besser ge- 2 : spiel von Geseßgebung sei. Der Erzbischof von York sagte, | \häßt worden, sodaß er eine Mittelernte um 60 kg vom Hektar, d. h. | Nathgen, sowie die Zusammenseßung von Tonziegelreliefs mit Dar Im Hörsaal des Kunstgewerbemuseums wurden vom Oktober 1910 Verkehrswesen. „Jupiter“ und der Mond gezeigt.

ä : a D t N n iouna soi i fe i tellungen von Löwen, Greifen usw. fortgeseßt. Die wissenschaftlidbe bis Mz s t daß es rücksihtslos von den Lords sein würde, den König zur Er- unter Berücksichtigung seiner für 1911 festgestellten Gesamtanbau- | \ y A ata s März 1911 folgende öffentlihe Vorträge ; e 4 nennung neuer Peers zu zwingen, und \{chädlid für das Haus und abungen in Baalbek, die 8 d age gehalten: Im Reichspostgebiet ist die Zahl der Kont

A A

Sie seien nit länger in der Lage, gegen die Politik der Re- | Schlesien S 992 745 eeing wirksamen Widerstand zu leisten. Unter diesen Umständen 2,00| / 646 115

Sachsen eien einige der Lords der Ueberzeugung, daß weiteres Be- | Schleswig-Holstein . | 2,04 200 E stehen auf den Amendements nit allein unvorteilhaft, sondern | Vannover 1,91 929 216 \chädlih für das öffentliche Interesse set. Diejenigen, die dieser Ansicht | Westfalen 1,94 461 781 seien, \{lügen vor, von jeder weiteren Einmishung abzustehen, jedoch Hessen-Nassau . 1,81 291 761 zu _ertlären, daß, wenn die Gelegenheit si biete, keine Mühe werde Nheinprovinz . 11,96) 496 949) gescheut werden, das konstitutionelle Gleihgewicht wiederberzustellen, das | Hohenzoll. Lande . . [1,35 1 247] die Negterung so \hwer gestört habe. Jm weiteren Verlaufe seiner Rede Sommergerst ; ; ine N ; g ing Lansdowne auf die vorgestrige Nede des Earl of Crewe ein und 1,88] 1561 145 e e: „Wenn die Schaffung neuer Peers ihm unangenehm ist, sollten wir Provinzen: | | niht überzeugt sein, daß sie auch dem König unangenehm ist? Es ist Ostpreußen 1,70| 163 791| ganz richtig, daß wir die Regierung zwingen können, eine Politik etn- Westpreußen 1,89| 135 895 zushlagen, die ihr unangenehm ist, und daß wir diese Politik dem Brandenburg E76 190 661 König aufzwingen können. Aber sollen wir den König und die Minister Pommern 1,97| 102 231

Do U DI s M R DO U I L S

-

—I 90 J R Co

as * mee O

D 00°

-

A D f DO I I

Do S DD —I T S

_

O Woo

D [Ir A O 9

,

-

DO D D) i O ON V O

fläche von 4648 535 ha im ganzen um rund 279 000 Tonnen (zu | Bearbeitung der Ergebnisse der Au 8grad i h , 1) Pcivatdozent Dr. Jolles : Kunst und Kuns oinhaber im Î l G N R i durch die Gewinnung der ganzen Arbeitskraft des Negierungsbaumeisters s D ; m „AUnt und Kunstgewerbe der alten Postsheckverkehr Ende Juli 1911 57 87 sti

das Land. Lord Salisbury unterstüßte Lord Halsbury auf das | 1000 kg) übersteigen wird. ¿ i e N A a E N h E N S EIE egypter. 2) Dr. Heinri Doege: Das Kostüm seit der Nenaissanc wut 1911 auf 57 870 gestiegen. (Zu- S Í R G /

ergaliente und . tagte: „Lassen oe uns irie wie wir denken ! dies Bu n O gudo 0 A Rd Sie A A f duc cet Professor Dr Weite C Dei Gleihte I O «a, Dr. Robert Schmidt: Gesbubte bee Vinbea d S Sine ‘1069 Millionen Mee "gz Gedffonten treter des Vilnifiecinns, de fet und igt N

ögen die Konsequenzen sein, wie sie wollen !“ teser , ( r. es „Jetdhs- : anzetgeré a A A : Publikatio uns. r. Ernst Kühnel: Das Kunstgewerbe des Fsla 1057 Million 2 ler | ¿art Qullchriften un wurde heute vo ittag der 52 s “Aa

i: z vom 29. Juli d. I, erste Beilage Seite 4, mitgeteilt wurden, ist | beeinflußt worden. Den Anteil Puchsteins an der Publikation 5) Professor Franz S ; , ( 5 lam. | 1057 Millionen Mark Lastschriften. Das Gesamtguthaben d rmiitag der 952. Geno ssenschaftstag des Ver-

Nachdem noch mehrere Redner gesprochen hatten, wurde hier abgesehen worden. Durchweg konnte jegt der Berehnung der | hat nunmehr Direktor Winnefeld übernommen. Die Publikation Fishel: D grapdisGe Kunst bee d Grabmal. 6) Dr. Oskar E E 5 Ui On D Millione Mark. (S Rer, Sid) Crofnet q u henden ; moltenf eo

O - Im L vosthedämter mit dem Postsparkassenamt in ; 7 „oes inisteriums für

die Debatte noch vor Mitternacht vertagt. voraus\i&tliche j Wi j 7 über die Erpedition nah Arum in Abessinien im Ç ; i h 4 t sihtlihen Gesamterträge an Winterroggen die abgeschlossene 1 i V E E IE R, d __ Deffentli P A s ; , 1 ( F / diesjährige Anbauermittlung zugrunde gelegt werden. Zahre 1906 is im Manuskript „fertiggestellt „worden; ihr Er- in allen L Museen nb Sena in fel eckcbi usa gs en, der Postsparkasse in Budapest, den s{chweizerishen Postsheck- Gie E E a Dberregierungdrat Dr. Franke Nuß; land. Eine bessere Uebersicht des Verhältnisses der nah dem jetzigen | [heinen im Druck is im nächsten Berichtéjabre zu „erhoffen. fange durch Professoren und Privatdozenten der hiesi : uler | gureaus und der belgishen Postverwaltung wurden fast 43 Millionen N R O da S "arte Frntemengen zu den endgültigen (November- Für die Erweiterungs- und Neubauten für die M uleen und andere L Sto Pton P teligen Hohshulen | Mark umgeseßt, und zwar auf 2120 Uebertragunaen i Pt Dor : MW. T. B.“ 311- | Skande zu erwartenden Erntemengen z gültigen (Nove ) ea P : ; Zu re Lehrkräfte hiesiger Unterricht , gungen in der Nichtun Der Kaiser und die Kaiserin sind, „V. D. V.“ zU- Grträgen des Vorjahres gewährt die folgende Vergleichung. In | wurde durch den Etat für 1910 die dritte Nate mit 900 000 4 über- Sonntagen fanden weite a8 C Ta Ies stattgefunden. An | nah und auf 9030 Uebertragungen in der Richkung aus dem Ausland ; O 8 7 5 folge, gestern nach einer auf der Reede von Kronstadt abgehaltenen Preußen wurden im Jahre 1910 im ganzen geerntet Tonnen von: | wiesen. “Die Ausshahtungen wurden unter Senkung des Grund- ahrt eingeriditeten Vorträge ati A ele für Volkswohl- s nde. S „Vsonabrück, A August. (W. T. B.) Das Automobil Revue nach Peterhof zurückgekehrt. Winter- Sommer- Winter- Sommer- Sommer- Güter M tung Curt ie Raue E ingung D EDI ie Rice n g Haftliche Fortbildung veranstaltete ihre Fiibrunaën eun Verdingungen dessen Begleituns sid sei Weit Pad L i E aa i Bi ted roggen êrste H c b ung C Urledric- 2 11 : | | y am allen Sammlungen. Die Führungen der Abge S : gungen, : g , Ko: on Usedom Portugal. 9 182 112 u 300 860 | 7974 673 | 66 575 | 1688 743 | 5 291 619, ber Maftelling A RIDE A eine e Den g 1 n erun reger B A ber Wos aub Bs N Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Neichs- und Staats, 74 Bu a L E C L a Ene A Bi L Jn der gestrigen Sißung der Nationalversammlung | während nah ter obigen Tabelle Anfang August 1911 geschäßt | bisdwerke und der Gipsabgüsse italienischer Bildwerke. Ueber diese alerrihigen® er ale oro0iie Serienfursus für Lehrer höherer wäbrend der Dienststunden oe gber gigen t vessen Expedition | bru h, der Adjutant, Korvettenkapitän von Usedom wurde leiht bestritt der Minister des Aeußern M achado laut Meldung | werden: Neuordnung ist im Dezemberheft der Amtlichen Berichte ausführlich Kreise zugängli gere bl die meisten Vorträge wurden einem größeren / r eingesehen werden.) verleßt. Seine Königliche Hoheit der Prinz Heinri des „W. T. B.“, Reklamationen, betreffend das Eigentum der | 2092398 | 255354 | 8122 332 | 61946 | 1561 145 | 4902 448, berichtet worden. in Sid A i s ddr, s : ile al Desterreih-Ungarn. R Ünfall beribiet Mlt g a inte L Cloppenburg auf. religiösen Kongregationen, erhalten zu haben und betonte den | mithin tet der weniger (—): Der Kustos beim Antiquarium, Dr. Zahn, hat im Auftrage der 21. Augu , 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in Lem, all et die „Cloppenburger Tageszeitung“: Gegen guieit Glaube bér Regierung die den Gerichtshöfen die Ab- mithin HP S T E s |— 127 598 |— 389 171 | Königlihen Akademie der Wissenschaften im Sommer 1910 eine drei- Land- und Forstwirtschaft berg: Lieferung eines Wasserkrans, eines Vorsebero art tor Mgen 9,30 Uhr paffierte Seine Königliche Hoheit der Prinz Heinrich, 10a dun: Dis Rückforderungsrechte betreffs dieses Eigentums 89 714 |— 45 è Ir 99 | E B Es ‘*. | monatige Forschungsreise nah Cypern, der Türkei und Aegypten aus- Die: Saar A 4 Bana auf der Station Przemysl. Näheres bei der genannten N L. e De Auf der Chaussee U rge o M B thrt. „le Könt ä ; irettton. D "eg, r, drach di j überlassen habe. Der Minister erklärte ferner, daß seit der gla Direktor der amerikanisen Abteilung, Professor Dr. Seler Stegliz-Berlin E arts e AURLE Iu pie Aar 98 August 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in Lem s: des Automobils, als es einem “anbéleu Automobil “doe Proklamierung der Republik keine deutsche Mission in Angola Zur Arbeiterbewegung. hat am 1. April 1910 einen 1tjährigen Urlaub zur Teilnahme | m evtember d. I. ihren zweiten diesjährigen Obst- und Ge- | Bau zweier 4 stöckiger Gebäude für Unterbringung der Bureaus der | ile. Hierdurch wurde das Fahrzeug steuerlos, {lug mit dem gegründet worden sei und irgend welche internationale Gefahr In Leipzig ist der Aus\perrungsbeschluß des Verbandes | an dem in Buenos Aires und Merifo tagenden Amerikanisten- : éverwertungskursus. Es wird tn diesem Kursus, an dem | K K. Staatsbahndirektion in der Mikiewicz- und Sigmuntowska- reten Vinkerrade gegen eine Birke, federte dann mit dem linken nicht bestehe. Hinsichtlich der Präsidentenwahl beschloß die D)» {21914 Lt V O A R: fongreß, zu wissenschaftlichen Reisen in Bolivien und Peru r n und Herren teilnehmen können, die ratior ) Gasse in Lemberg. Borderteil ge ( 3 nd landete, ohne si zu über- Jl ) ; d : ter Me tallindustriellen nunmehr, wie die „Lpz. Ztg.“ mitteilt, greß, i: G der Obst a / tonelle Verwertung r : ¿ \{lagen, je des (C h Ö Nationalversammlung mit 123 gegen 50 Stimmen, daß an der im vollen Umfanz durchgeführt (vgl. Nr. 185 d. Bl.). Beide Parteien | und zur Leitung des ersten Kursus an der in der Stadt 68 fiber und Gemüseernten sowohl praktis wie theoretisch gelehrt. Die gehörig mit Stempel versehenen Offerten für obigen Bau agen, jenseits des Chausseegrabens. Der Adjutant, Korvettenkapitän Spiße der Republik nur ein Präsident stehen solle. nehmen vorläufig eine abwartende Stellung ein, zu Unterhandlungen | Mexiko begründeten „Internationalen Schule sür _Altertums- Ob L, A reichhaltige Programm umfaßt das gesamte Gebiet der | Welcher bis 31. Juli 1913 ausgeführt werden soll, find auf den nur L eo0 1e by aus dem Automobil geschleudert, erlitt / ist es bisher noch nicht gekommen. Der Verband der Metall- | und Volkskunde Amerikas“ angetreten. Der Volontär bei der Anstay Gemüseverwertung. Anmeldung sind an den Direktor der | für diesen Zweck vorgeschrlebenen Formularen in vers{lossenen Brief- e ALON uft on und befindet sich zurzeit wohl. Der hauffeur Hans Türkei. industriellen in der Kreishauptmanushaft Dresden hat, „W. | amerikanischen Abteilung, Dr. W. von Hoershelmann , wurde } Deutsch pldigst einzureichen. Das Unterrichtöhonorar beträgt für | ums{lägen längstens bis 28. August 1911, 12 Uhr, mit der Aufschrift eat O berausgeschleudert und erhebli ver- i j : ¿ a T. B.* zufolge, beschlossen, 60% der gesamten Arbeiterschaft | mit einem Stipendium von 4000 4 als Slipendiat an diese Schule e 9, für Ausländer 12 4. einzureihen: „Offerte für die Ausführung zweier vierstöckiger Ge- | „5, man vermutet Shädelbruh. Das Vorderteil des Automobils Die Meldung der Konstantinopeler Blätter, der Ministerrat | Unterstützung b it ‘von dem Streik betroffenen Verbands- | entsandt. : bäude zur Unterbringung der Bureaus der K. K. Staatsbahndirekti war gänzlich zertrümmert. Seine Königliche Hoheit der Prinz habe beschlossen, die Hammel steuer in ganz Albanien herahb- Funn! p Pa eo l O “E M OINE: Der Bat Max Schmidt hat am 15. April Ses R in E 2 David and Sigmuntowska-Gasse in Lemberg.“ E Pen I N e im Q en s kam mit zuseßen, bestätigt sich niht. Wie „W. T. B.“ meldet, hat der In Ludwkgshafen beschlossen, wie die „Frkf. Ztg.“ berichtet, | 1910 eine Forshungsreise nach L rafilien angetreten. ' rnteaussihchten in Numänien. Ver erte find beizufügen: A. Der Projektsplan mit dem e, S „Lgen dabon. Dr. Oskar Troplowig I / j 1 tarinceryedition, Kand. Walden, G E : Situationspl : S Nl : e. und Frau aus Hamburg, die in demselben Augenbl ‘e Das Mitglied ter Deutschen Marineexpedition, Kand. Wa Jm M Kaiferlibe Konsul in Jassy berichtet unterm 4. d, M.: onsplan, B. die Baubeschreibung, C. die allgemeinen Be- | nabmen auf Bitten Seiner E Drbeit bee Mersulren,

nicht zu berüsichtigen. Anilin- und Sodafabrik (vgl. Nr. 183 d. Bl.), dur den | ! ée 7 Simlirals@ Eis Ut Qftober ona : Direktion Beendigung der Hamburgischen Südseeexpedition Anfang 0 ; erst im legten Drittel dcs Monats trat zur Ausführung von Hochbauten der K. K Staatsbahnverwaltung liche Hilfe nah der Unfallstelle sandten, woselbst Seine Köntgliche

Dänemark Voistand der S A bei 28 d wegen 1910 zurüd . Noilo if stellt werden. ie L , ¿ ; e C ; : : R D ( Beilegung des Streiks vorstellig zu werden ul die Zus Von dem durch die Stiftung des verstorbenen Geheimen Hof- Infolgedessen sind die Erntearbeiten etwas (Auflage 1910), E. die Bedingungen, betreffend Offerteneinbringung die erfie Bilse Tie E der Umgccait L Un Pronglügten : b: 0 oile der Prinz weitere

Vom dänischen Minister des Aeußern und dem französischen | führung dieses Beschlusses eiklärte die Fabrikleitung gestern, ! SHEUA h q diesseiti- „griff genommen worden. Die Wei f n / rats Baeßler ins Leben gerufenen Baeßler - Arch iv erschienen seit éseitigen Konfulatsbent, ist zwar noch nit beendet, wig | Die Di E erlitt alle oben unter A bis 7 villig erteilt anne herbei, die ihm von den Leuten gern und bereit : / èn unter 18 V er- s 2 G

Gesandten ist nah einer Meldung des „W. T. B.“ gestern in | das Verlangen der Streikenden, wieder in die Fabrit Anfang Juli 1910 die ersten Hefte von Band 1 pet, sow . ; ; 4 x 4 f 5 Ba 1 j irfe a " J e z , t die D \ch b i ‘o A T4 ; G Kopenhagen der Schiedsgerichtsvertrag zwischen Däne- | zurückkehren zu dürfen, als set gar nichts vorgefallen, für l T A i 9 ; : \ iben Aus- R rujWergebnisse bisher erkennen lassen und darüber wähnten Allegat tona : s willig erteilt wurde. Um 1,30 Uhr wurde der C j tar? und Frankreich unterzeichnet worden. Vorbildlich für O UR t s E N Pas B de Bar ibünacs, L Ven Diba bien Wider e i SLA N N R M Liean eingelBakt Die gd ger Menge kaum auf il D t 4 A Fu “mi gla Die Mllegag bogen derselben Le O T Eo) U ei s gelleterk Seine N Sopei den Vertrag war der auf der zweiten Haager Kon erenz von | ; E e L C : A in Numänten vorgenommen. VUr ; T I ele der Korner joll gut fein. | vorshriften sind zu erhalt K. K irefilon in | er, Xkinz Heinrich, der im Automobil des einhändlers We i 39 Stáatèit gebilligte Erifdurf zu ‘Ute ci oeraes M E Lune S Reit a E bee ee in Rumänien vorg ey Mais ¿tres E eng. U B, gere n : E Ae Lemberg, 111. Stock, Tür 309, für e ‘Salt Va Lar O r E e an r Ufedom verbleiben vorläufig im Die Zahl der Ausständigen betrögt nunmehr 2000 Mann. Die Lage Am 17. Februar 1911 entstand im Mitteltrakt des Schulgebäudes, tellende Menge, als auch auf Beschaffenbeit eine iede: Octiitei Us bee, eingegangenen Offertèn, bei welcher die | pO i OIeE um die ârztlihe Unterfuhung des Chauffeurs abzu- ; S S hat sih dur die Antwort der Fabrikleitung wieder verschärft. ausgehend vor der in das Dachges{oß eingebauten Emaillierwerkstatt, rnte, obwohl die sogenannte Braugerste dur den vielen Mittags 12 Uhr I, unen, erfolg 1AM #9. August 1911,

h