1911 / 191 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

26, Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr, ge-

laden. Graudenz. den 5. August 1911. Der Gerichtöschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(45281] Oeffentliche Zustelluug.

Der Kaufmann S. Samuel in Lipke, Prozeßbevoll- mächtigter: Nechtsanwalt Dr. Kurt Meyer in Lands- berg a. W., klagt gegen den Kneht Martin Lakomi, früher in Merzdorf bei Landsberg a. W. beim Eigen- tümer Gerlach, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte für gelieferte Kleidungsstücke ihm 33,69 4 schuldig sei, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, dem Kläger 33,60 Æ# Dreiunddreißig Mark 60 Pfennig nebst 5 fünf vom Hundert Zinsen seit dem 1. September 1910 zu zahlen, und das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu erflären. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Landsberg a. W. auf den 16, Oktober 19{A, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Lanñùdsberg a. W,., den 10. August 1911.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgericht.

[44985] Oeffeutliche Zustellung.

Vie Wirtswtitwe Dorothea Lork aus Rekowniga, Kreis Neidenburg, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Ernst Glogau in Willenbera, klagt gegen den Bergmann Jacob Daschkewit, früher in Erle, jegt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß für den Beklagten im Grundbuche des Grund- stüds Malga Nr. 102 Abt. 111 Nr. 3- Spalte Veränderungen eine Hypothek von 300 .(6 nebst Zinsen eingetragen stehe, diese Post nebst Zinsen bezahlt set und der Beklagte sih weigere, in die Löschung zu willigen, mit dem Antrage, den Be- klagten ftostenpflihtig zu verurteilen, anzuerkennen, daß die im Grundbuche von Malga 102 in Abt. 111

« Nr. 3 Spalte Veränderungen für den Beklagten ein- getragene Hypothek von 300 6 nebst Zinsen von der Klägerin bezahlt ist und in die Löschung dieser Hypothek im Grundbuche des genannten und sämtlicher mitver- hafteten Grundstücke zu willigen sowie das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erflären. Zur münd- Tlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Be- agte vor das Königliche Amtsgericht in Neidenburg auf den 23, Oktober 191%, Vormittags 9 Uhr, geladen. -

Neidenburg, ten 9. August 1911.

Hering, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[44983] Bekanutmachuug.

In Sachen Erxrprcßfahrradwerke, A. G. in Neu- markt i. D., Klägerin, vertreten durch Nechts- anwalt Lorenz in Neumarkt i. O., gegen Kullmann, Hieronymus, Fahrradhändler und Urbeiter, früher in Hamburg, Lappenbergsallee, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wird leßterer nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen Zustellung der Klage zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentliche Sitzung des Kgl. Amtsgerichts Neumarkt i. O. vom Freitag, den 3, Oktober 1911, Vormittags 9 Uher, im Sißungésaale, Zimmer Nr. 8, geladen. Der kÉlägerishe Vertreter wird beantragen, zu erkennen : 1. Beklagter i} \{chuldig, 158 A4 50 „Z Kaufpreis für am 6. Mai 1911 bezogene Waren nebst 5% Zins hieraus seit 6. Juni 1911 und 3 S 65 „$ vorprozeßliche Kosten an Klägerin zu bezahlen \orote die Kosten des Necbtsstrei1s zu tragen. 11. Das Urteil ift vorläufig vollstreckbar.

Neumarkt i. O., den 11. August 1911. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Neumarkt i.O.

[44986] Oeffentliche Zustcllung.

Der Sneidermeister Carl Sorge in Nudolstadt, Prozeßbevollmächtigte: die Nechtsanwälte Justizrat Sommer u. Fambach daselbst, kiagt gegen den Kauf- mann Gebhardt Reigzenstein aus Annaberg, früher hier, dann angebl. in Buencs Aires, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er dem Be- lagten in den Jahren 1907 —1909 Anzüge, Paletots und NReparaturarbeiten angefertigt und geliefert habe, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, 90,50 4 nebst 49/9 Zinsen seit 26. Fe- bruar 1909 zu zahien und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erflâren. Zur mündlichen Berhand- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Fürstlihe Amtsgericht in MNudolstadt auf den 14. November 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. -

Rudolstadt, den 11. August 1911.

Nose, A.-G -Sekr., Gerichts\hreiber des Fürstlichen Amtsgerichts. [44994] Oeffentliche Zustellung.

Der Wilhelm Scheidthauer zu Neunkirchen, mindcer- jährig und gefeßlih vertreten dur seinen Vater Bergmann Wilhelm Scheidthauer daselbst, Prozeß- bevollmächtigte : Nech1s8anwälte Auau1t 1. und 11. in Saarbrücken 3, klagt gegen den Kaufmann Philipp Jennewein, früher zu Neunkirchen, Bez. Trier, jeut ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltso1t, wegen Schadensersaßforderung, mit dem Antrag : den Be- klagten kostenfällig gegen Sicherheitsleistung vor- läufig vollstreckbar zu verurteilen, dem Kläger allen Schaden zu ecseyen, den er diesem dur die am 21. Juli 1910 erfolgte Körperverletzung zugefügt hat, mindestens aber einen Betrag von 2000 4 zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits vor dte vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Saarbrücken auf den 21. November 4911, Voyr- mittags 97 Uhr, mit der Aufforderuna, \sih durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Saarbrücken, den 9. August 1911.

Dowerktk,

Gerihts\{chreiber des Königlichen Landgerichts.

[44984] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Rudolf Baumgarten zu Wald, Nhld., Prozeßbevollmächtigter : N: chtsanwalt Justizrat Dr Noest in Solingen, klagt grgen den Kaufmann Walter Laux, früher zu Wald, NRhld., jeyt un- befannten Aufenthalis, unter der Behauptung, daß der Erlös von 336 M 93 „F aus einer Zwangs- versteigerung von Möbeln des Be?lagten bei der Königl. Yegierungshauptkasse zu Düsseldorf hinter- legt, und daß Kläger wegen Vtietzirnsforderung von 43,20 4 an erster Stelle aus diesem Erlöse befriedigt werden müsse, mit dem Antraae: darin einzuwilligen, daß von ‘dem Betrage von 336 93 „, welcher durch den Gericz1svollzieher Stange zu Sol:nzen am

21. März 1911 bei der Königl. eerungobauy nase zu Düsseldorf hinterlegt und von dieser im Haupt- journal Nr. 4332 vereinnahmt ist, ein Betrag von 43 M 20 „5 an den Kläger zu Händen seines Prozeßbevollmähtigten Justizrat Dr. Noest zu Solingen ausgezahlt werde. Zur mündlihen Ver- handlung des Yechts\treits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht tn Solingen auf den 18, Of- tober 1911, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 26, geladen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 9 C. 599/11 bekannt

gemacht.

Solingen, den 4. August 1911. Rosenthal,

Gerichtsschreiber “des Königlichen Amtsgerichts. [44982] Oeffentliche Zustellung.

Justizrat Pawel, Da I Halle a. S. Halle a. S., den 2. August 1911. Herrn Kaufmann Julius Reimanu, Halle a. S.,

Krudenbergstraße Nr. 3, jeßt unbekannten Auf- enthalts.

Am 10. Septembcr 1910 haben Sie mit Herrn Hans Bcyer,' hier, als Generalbevollmächtigter \etnes Vaters, des Nittergutsbesißers Max Beyer-zu Dresden, einen Kaufvertrag über cine an der Gräfestraße be- legene Baustelle abgeschlossen. Namens und im Auf- trage des Herrn Hans Beyer, hier, fehte ih hier- mit den fragl. Kaufvertrag vom 10. September 1910 wegen Betruges als nichtig an. Bei Abs{chluß des fragl. Kaufvertrages haben Sie sich eines falschen Namens bedicnt. Ste heißen nit Reimann fondern Lindner ; find av zahlungsunfähig und nicht in der Lage, den fraglichen Kaufvertrag zu erfüllen. Voll- macht und Abschrift - dieses Schreibens zum Zwee der Zustellung anbei.

Hochachtungsvoll

Pawel, Justizrat; dur seinen amtlih bestellten Vertreter : ___ Fromme, Gerichtsassessöor.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird vor- stehende Anfechtungsmitteilung bekannt gemacht.

Halle a. S., am 11. August 1911.

Bergmann, Gerichtssekretär, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[45002] Oeffentliche Ladung.

_In der Zusammenlegungs\sahe von Altenlotheim, Kreis Frankenberg, wird Marie Nuhwedel, Tochter der Martha Clisabeth Ruhwedel, geborene Müller, aus Frankenau, unbekannten Aufenthalts, zur MNezeß- vollziehung auf Freitag, den 29. September 1911, Vormittags 8410 Uhr, in unser Dienst- gebäude hierselbst, Fünffensterstraße 1, Zimmer 35, vor dem Gheimen Regierungsrat Mahraun hierdurch vorgeladen.

Caffel, den 10. August 1911. Königliche Generalkommission. Nr. 11 3472 11. Ang.

4) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[14106]

Bekanntmachung.

Von den auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 5. Avril 1880, 9. November 18835, 13. De- zember 1886, 29. Januar 1890 und 20. Mai 1898 auêgegebenen Anleihesheinen der Rheinprovinz 3., 9. bis 8. und 32. Ausgabe sind am 21. April 1911 planmäßig folgende Stücke ausgelost worden :

A. 31/5 gige Anleihescheine 3. Ausgabe. a. Neihe 5, Slücfe à 500 4.

Nr. 62 210 350 491 588 719 902 922 1058 1121 1154 1259 1264 1311 1349 1428 1441 1479 1041 1726 1906 1943 1999 2045 2119 2224 2269 2375 2409 2430 2479 2578 2714 2836 2878 2975.

D. Reihe 6, Stücke à 1000 4.

Nr. 3076 3130 3173 3227 3334 3384 3419 3597 3615 3724 3829 3910 3912 3994 4188 4348 4459. B. 31/5°/gige Anleihescheine 5. Ausgabe.

a. Reihe 9, Stücke à 5006.

Nr: 6-12 37.88/99 136.150 171 8 217 336 392 386 388 389 391 440 498 505 564 566 567 580 684 691 692 797 951 957 958 959 1021 1156 1188 1213 1350 1400 1556 1605 1618 1629 1687 1713 1764 1772 1842 1872 1913 1934 1939 2079 2103 2190 2203 2273 2274 2315 2420 2436 2458 2462 2471 2525 2598 2610 2620 2628 2713 2746 2780 2809 2813 3071 3151 3209 3220 3311 3314 3471 3535 3640 3735 3891 3815 3866 3869 3873 3908 3988 3997 4093 4151 4162 4232 4300 4322 4410 4466 4634 4725 4737 4824 4840 4921 4925 4982 5072 5116 5207 5224 5242 5259 5260 5272 923 5286 5304 5316 5355 5459 5498 5532 5612 9616 5630 5696 5802 5900 5988

D. Neihe 10, Stücke à 1000 4.

Nr. 6433 6434 6467 6511 6539 6583 6663 6702 6726 6728 6750 6775 6798 6807 6812 6903 6904 6916 7152 7157 7195 7197 7259 7264 7267 7326 7353 7376 7451 7462 7579 7620 7626 7789 7835 7801 7980 7992 8091 8113 8130 8143 8212 8268 8209 8305 8329 8339 8410 8420 8515 8516 8568 8629 8630 8636 8710 8720 8744 8800 8808 8846 8973 8974 9111 9153 9155 9164 9354 9376 9389 9397 9446 91447 9433 9484 9565 9585 9618 9625 9819 9833 [10324 10345 10371 10387 10431 10467 10598 10614 10710 10716 10719 10721 10755 10758 10775 10828.

c. Reihe 11, Stücke à 5090 4.

Nr. 11003 11072 11102 11156 11182 11230 11279 11287 11358.

C. 3!/, 9/ gige Anleihescheine 6. Ausgabe, a. Neihe 12. Stücke à 500 4.

Nr. 44 46 71 209 269 283 320 348 351 442 468 504 618 642 737 772 777 782 787 805 973 1026 1083 1087 1117 1150 1204 1324 1312 [362 1389 1456 1515 1546 1634 1833 1843 1847 1849 1850 1851 1878 1940 1983.

b. Neiße 13, Stücke à 1009 4.

Nr. 2082 2083 2191 2314 2369 2542 2608 2612 2909 3007 3043 3106 3170 3171 3229 39289 3315 3916 3337 3380 3385 34138 3479 3498 3499 3516 9933 3943 3555 3560 3561 3603 3611 3627 3628

10501 10754

11198

9896 10014 10137 10293 10316 10323 F

3953 3975 4089 4093 4163 4165 4197 4421 4446 4480 4514 4583 4620 4836 4714 4716 4725 4731 4752 4761 4768 4822 4879 4893 5026 5070 5099 5145 9284 5355 5356 5359 5426 5449 5453 5639 9657 5686 5714 5808 5851 6001 6004 6020 6042 6047 6050 6110 6134 6162 6288 6334 6479 6518 6597 6695 6803 6940 6995. c. Reihe 14, Stücke à 5000 4.

Nr. 7009 7017 7064 7245 7251 7262 7295 7346

7362 7377 7387 T4b5 7517 7595 7716 7731. 7739.

D. 31/, 9/ „ige Anleihescheine 7. Ausgabe. a. Reihe 15, Stücke à 500 4.

Nr. 144 215 247 260 290 306 317 336 396 413 451 470 855 966 976 1094 1145 1162 1220 1299 1391 1426 1429 1466 1552 1553 1604 1638 1670 1777 1883 1884 1897 1963 1975 1986.

b. Reihe 16, Stücke à 1000 #4.

Nr. 2039 2055 2063 2064 2079 2085 ‘2139 2141 2209 2238 2239 2264 9266 2417 2427 2523 2589 2692 2710 2719 2720 2806 2843 2929 2944 2945 2998 3000 3135 3187 3243 3427 3576 3605 3801 3826 3911 3958 3966 4025 4071 4133 4139 4146 4194 4204 4221 4233 4253 4273 4281 4293 4365 4366 4441 4480 4534 4578 4646 4725 4730 4738 4781 4791 4870 4893 5016 5127 5205 5260 5345 5375 5436 5518 5538 5589 5842 573 5780 5799 5814 5942 6013 6016 6040 6100 6101 6125 6222 6229 6247 6253 6265 6276 6281 6303 6317 6405 6679 6699 6720 6774 6838.

Cc. Neihe 17, Stücfe à 5000 M.

Nr. 7026 7196 7240 7383 7439 7447 7458 7464 7490 7604 7609 7663 7668 7706 7784.

B. 31/,0°/gige Anleihescheine 8. Ausgabe. Reihe 18, Stücke à 5000 4.

Nr. 73 109 462 473 845 875 1175 1187 1189 1218 1220 1252 1253 1536 1537 1721 1758 1956 1969.

P, 4°/ige Anleihescheine 32. Ausgabe. # Buchstabe A, Stücke à 200 4.

Nr. 104 147 286 303 429 495 500 803 806 812 329 841 847 852 1721.

b. Buchstabe #, Stücke à 500 4.

Nr. 2100 2115 2137 2138/2139 2281 2802 2833 3162 3192 3202 3434 3435 3551 4149 4518 4705 4787 5001 5330.

e. Buchstabe ©, Stücke à 1000 4.

Nr. 5863 8968 9023 9178 9193 9419 9453 9541 9542 9554 9556 9566 9784 9799 9819 9841 9846 9870 9890 10344 10353 10772 10817 10931 11089 11217 11560 11837 11979 12000 12410 12425 12457 12500.

d. Buchstabe D, Stücke à 2000 4.

Nr. 12652 12654 12687 13179 13232 13233

14132 14140 14144 14586 14698 893

3905 4245 4704 4814 5283 5576

3821 4224 4702 4802 5278 5561

9501

J

14699 14 14902 15148 15199 15511 157914 15874.

e. Buchstabe L, Stücke à 5000 4.

Nr. 16097 16521 16558 17426 17502 [7989 17999 18111 18128 18142 18158 18291. i

Die vorbezeihneten Anleihescheine werden den In-

habern mit dem Bemerken hierdurch gekündigt, daß die Auszahlung des Kapitals nah dem Nennwerte dcr Anleihescheine und gegen Nügabe derselben nebst den Anweisungen bezw. Erneuerungsscheinen und den noch nit fälligen Zinsscheinen vom 1. Oktober dieses Jahres ab durch die Landesbank der Rheinprovinz stattfindet. _ Der Betrag der etiva fehlenden noch nicht fälligen Zinsscheine wird am Kapital gekürzt. Mit dem 1. Oktober dieses Jahres bört die Verzinsung der durch dte ausgelosten Anleihescheine verschriebenen Kapitalbeträge auf.

Werden diese Anleihescheine binnen dreißig Jahren nah dem Zahlungstermine niht zur E nlôsung präsentiert, oder ijt deren Aufgebot und Kraftlos- erklärung innerhalb dieser Frist nit beantragt worden, so werden dieselben nah Ablauf der gedachten Frist zum Besten der Nheinprov!nz als getilgt an- vesehen.

Zugleih wird darauf aufmerksam gemacht, daß von - den in früheren Jahren ausgelosten Anleihe- scheinen der Nheinprovinz %., 7. und 32. Ausgabe folgende Stücke noch

rüdckständig sind: Von der 5. Ausgabe.

Neihe 9 Nr. 55 à 500 4, ausgelost am 30. April 1904.

Neihe 9 Nr. 2717 3318 à 560 m ausgelost am

MNeihe 10 Nr. 7037 à 1000 6, 25. April 1910.

Von der 7. Ausgabe. Reihe 15 Nr. 493 à 500 A, | ausgelost am MNeihe 16 Nr. 6653 à 1C00 A, st 25.April 1910. Von der 32. Ausgabe.

Buchstabe B Nr. 3386 3585 à 500 4,

Buchstabe © Nr. 8467, à 1000 M,

Nr.

Buchstabe D a 2000 M,

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf die bezüglichen Bekanntmahungen vom 9. Mai 1904 und 27. April 1910 verwiesen.

Bezüglich der 3% igen Anleihescheine 9. Ausgabe sowie der °/oigen Anleihescheine 3., 4., 24. bis 27. Ausgabe und der 33 %igen Anleihescheine 22. und 23. Ausgabe wird bemerkt, daß zu deren plan- mäßigen Tilgung für das Jahr 1911 folgende Summen angekauft worden \ind:

von ten 3# %igen Anleihesheinen 3. Ausgabe My M (39 000 J find wie vorbemerkt aus- ge1011),

von den 32 %tgen Anleihescheinen 4. 93 500 M,

von ten 39%%igen Anleihescheinen 9.

87:00 von den 33 °%igen Anleihescheinen Anleihescheinen

17959 18287

8699\ ausgelost am 25. April 1910. 13092 - 14584

Ausgabe Ausgabe

. Ausgabe 100 800 4,

von den 33 %oigen 97 200 A,

von den 33 %oigen 85 500 M,

von den 32 %igen 138 090 6,

von den 33 %gen 184 500 M,

3, Ausgabe Anleihescheinen 24. Ausgabe Anleihescheinen Anleihescheinen . Ausgabe von den 3s %oigen Anleihescheinen 27.

178 500 4.

Eine Auslosung zum Zwecke der Tilgung findet somit bezüglich der vorbezeichueten

Anleihescheine mit Ausnahme der voran- gegebenen 35 000 6 3, Ausgabe ebenso

. Ausgabe

Ausgabe

wie der in meiner Bekauntmachung vout 23, Jauuar ds. Js. erwähnten 3 °/%igen Rheinprovinz-Anleihescheine 11. und 14, Aus- gabe fowie der 3}°/%igen Aulcihescheine 18. Ausgabe, der 3F%igen Anleihe: scheine 10., 12. bis 17., 19, und 29. Aus- gabe und der 86/0 °/ igen Anleihescheine

4 30. Ausgabe in diesem Jahre nicht statt.

Nach dem Beschlusse des Provinzialaus\chusses ‘der Rheinprovinz vom 25. "Oktober 1910 find ferner durch Nückkauf folgende Rheinprovinz-Anleihescheine zur verstärkten Tilgung verwendet. worden :

von den 3#%/oigen Anleihescheinen 24. Ausgabe nom. 625 000 Æ. i

von den 3#9%%igen Anleihescheinen. 25. Ausgabe nom. 300 000 M.

Düsseldorf, den 27. April 1911.

Der Direktor

der Landesbank der Rheinprovinz, Dr. Lobe: ¡

[440] , Tilgung der Obligationenauleihen der Stadt

Danzig. Behufs planmäßiger Tilgung für 1911 sind L. am 13. März d. J. ausgelost:

a. von der Anleihe 1904, Ux. Ausgabe.

1) 7 Stück Buchstabe A zu 5000 6 Nr. 2638 2639 2678 2738 2785 2913 2968.

2) 41 Stück Buchstabe V zu 1000 (6 Nr. 3067 3163 3164 3217 3265 3345.383383 3447 3513 3557 3640 3684 3765 3766 3823 3824 3976 4038 4133 4162 4230 4277 4335 4336 4443 4489 4493 4554 4564 4583 4584 4619 4715 4749 4797 4843 48989 4890 4979 5038 5115."

3) 34 Stück Buchstabe © zu 500 46 Nr. 5564 0606 5661 5728 5816 5875 5916 5962 6020 6101 6178 6251 6347. 6395 6422 6468 6494 6614 6670 67209 6747 6819 6863 6901 6955 6998 7035 7068 7137 7211 7257.7301.7346..7475.

4) 41 Stück Buchstabe D zu 200 46 Nr. 7533 7579 7641 7673 7780 7819 7863 7905 7962 8010 8069 8138 8230 8258 8316 8389 8427 8499 8555 8613 8644 8698 8743 8794 8866 8921 8980 9030 9093 9176" 9208 9290 9352 9392 9445 9493 9582 9712 9769 9832 9945.

b. von der Anleihe 1904, [x1. Ausgabe.

14 Stü Buchstabe A zu 5000 (4 Nr. 10032 10083 10129 10233 10300 10349. 10438 10474 10535 10635 10674 10740 10843* 10878.

Ce. von der Anleihe 1909, 4 Stück Buchstabe A zu 5000 (4 Nr. 36 120: 269 274 (

2) 24 Stück Buchstabe W zu 1000/6 Nr. 5 89 102 171 254 347 435 500 548 586 652 757 818 850 901 956 1069 1125 1160 1239 1301 1327 1384 1483

3) 20 Stück Buchstabe © zu 500 4 Nr. 2] 106 180 209 262 343 410 457 599 ‘649 800 900 960 1074 1129 1173 1246 127913441400.

4) 21 Stück Buchstabe D zu 200 46 Nr. 49 97 182 245 375 450 501. 601! 662: 716 842 843 917 1048 1122 1244 1264 1300 1304 1380 1466.

L. angekauft : a. von der Anleihe US82.

1) 15 Stück Buchstabe A zu 2000 6 Nr. 113 115 139 235 240 359 362-363* 368 370 371 398 399 405 419. :

2) 15 Stúck Buchstabe B“ ¡ù' 1000 46 Nr. 80 107 134 163 165 177 187 207 214 216 257-- 260 261 356 395.

3), 44 Stück Buhftabe C zu 500 Nr. 22 159 194 214 251 277 390 397 408 ‘414 ‘474 483 484 485 714 718 731 755 764 838 937 ‘948 987 992 1042 1137 1169 1213 1214 1215 1217 1218 1229 1270 1271 1311 1322 1323 1325 1328 1330 1378 1400 1440.

4) 63 Stück Buchstabe D zu 200 X Nr. 103 105 173 204 207 241 283 275" 276 "977 978 979 280 281 310 311 312 208 380- 381 382 383 384 386 387 388 390 392 429 487 489 490 491 492 493 590 682 788 789 846 896 984 993 994 1190 1193 1195 1196 1295 1305 1478 1480 1483 1511 1592 1594 1766 1871 1872 1874 1884.

b. von der Anleihe 1904, U. Ausgabe.

l) 13 Stück Buchstabe A zu“ 5000 4 Nr. 72 103-292 293 351. 352.459.460 461 462 519 536 639.

2) 16 Stük Buchstabe B zu 1000 4 Nr. 804 009 806 807 909 910 911 912.913.914 915 916 O17:918 1184:1185.

3) 16 Stück Buchstabe C zu. 500 (4 Nr. 1584 1589 1717 1718 1744 1793 1794 1799 1796 1797 1915 1916 1933 1934 1935 1936.

Die ausgelosten Anleibescheine werden hiermit zur Nückzahlung zum A. Oktober 1911 gekündigt mit dem Bemcrken, daß die Verzinsung mit diesem Tage aufhört. {

Die Einlösung der gekündigten Stücke zum Nenn- betrage crfolgt außer bei der Kämmereikasse in Danzig, auch bei den nachstehenden Zahlstellen, und

zwar : für die Anleihe 188S bei der Disconto-Gesellschaft in Berlin und Frankfurt a. M., für die Auleihen 1904, 1.—ULx. Ausgabe, und 1909 1) bei der Königlichen Sechaud ci der Königlichen Secehaudlun rcußi- s{che Staatsbank), 4 Res 2) bei der Vank für Handel und Industrie, 3) bei der Natioualbank für Deutschland, b. in Hamburg 1) bei L. Behrens u. Söhne, 2) bei der Vereinsbank in Hamburg, : c. in Posen bei der Ostbank für Handel und Eewerbe, | d. in Danzi 1) bei der Dauziger Privat -Aktienoank, 2) bei Meyer und Gelhorn, 3) bei der Norddeutschen Credîicanstolt, 4) bei der Laudschaftlicheu Bank der Provinz Westpreußen, 9) bei der Ostbank für Haudel und Gewerbe, Zweigniederlassung ind au j

) ( (

Mit den Anleihescheinen sind au dir zugehörigen Zinoscheine für 1. April 1912 und oifetids Dermine jowie die Erneuerungsscheine einzurei®%en. Für jeden nicht eingelieferten Zinsschein wird der Betrag des- selben an der Kapitalsumme geköczt. ' „Von den in fiüheren Jahren. ausgelosten Stücken sind bisher noch uicht zur Einlösung gelangt:

Auleihe 1882.

Buchstabe D Nr. 505 967 1137 1588 à 200

Anleihe 1904, U. Ausgabe. Buchstabe B Nr. 3894: 4020 4573 4745 à 1000 A. Buchstabe C Nx. 5633 5730 5774 6521 6574 6645 à 5006. Buchstabe D Nt. 7733 8095 8648 9483 9685 à 200 M. Anleihe 1909. Buchstabe A Nr. 200 à/5000 46. Buchstabe B Nr. 133 297 546 1081 1217 1423 1487 à 1000 6. Buchstabe C Nx. 316 801 953 968 1209 1268 à 500 M. Buchstabe D Nr. 1007 1293 1484 à 200 4. Danzig, deu 22. März 1911. Der Magistrat.

R R E T C E T A? Be R P

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

45338] M

[ Wir machen hierdurch bekannt, daß Herr Direktor Paul Ebeling, Westeregeln, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschteden ist.

Aktiengesellshaft für Stickstosfsdünger Knapsackd Bez. Cöln.

Der Vorstand. Dr. C. Nrauß,

44915] : In der Generalverfammlung unserer Gesellschaft vom 17. Mai 1911 wurde die Herabsetzung des Grundkapitals bes{chlossen und gemäß S 289 H.-G.-B. fordern wir unse1e Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Oberheinsdorf, ter 11. August 1911.

DeutsheWollentfettung Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Charles. Clad.

[38173 Gläubigeraufruf. :

Die Aktiengesellshaft Cvang. Töchterinstitut Stutt- gart ist durch Generalversammlungsbes{chluß vom 27. Juni d. I. în Liquidation getreten, da der Schulbetrieb dur die „Schulstiftung für das Evang. Töchterinstitut“ in unveränderter Weise weitergeführt wird. Etwaige Forderungen an die Aktiengesell- schaft wollen sofort bei tem zum Liguidator ernannten seitherigen Vorstand K. Oberdorff, Haupt- stätterstr. 99, Stuttgart, eingereiht werden.

Stuttgart, 18. Juli 1911.

Evang. Töchterinstitut in Liquid. K. Oberdorff.

“Sicco Aktien-Gesellschaft, Chemiscie Fabrik, Berlin.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 9. September, Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftslokal zu Berlin, Nigaerstr. 14, stattfindenden außerordentlichen Genueralver- sammlung crgebenst eingeladen.

Tagesorduung : Statutenänderung.

Die Hinterlegung der Aktien regelt sich nach $ 23 des Statuts.

Berlin, den 14. August 1911. 1 | Sicco Attien - Gesellschaft, Chemische Fabrik. Der Vorstaud. Philipp Lewy.

15257] | Auslosuug von Teilschuldverschreibungeu. Aktiengesellschaft für chemishe Produkte vormals H. Scheidemandel, Berlin NwW. 7, Dorotheenstraße 35. Wir teilen mit, daß nicht die in der Anzeige vom 4. Juli 1911 angegebene Nummer 1603 Lit. C zu #st 1000, sondern Nummer 1695 Lit. © zu (4 1000 ausgelv# wurde. Berlin, am 12. Auaust 1911. Aktiengesellschaft für chemische Produkte vormals H. Scheidemandel.

[44923] n ; A s Vhönix Akliengesellshaft für Branzukohlenverwertung zu Berlin. Die Herren Akticnäre werden zu der am Dienstag, den 2. September A911, Vormittags 10 Uhr, imGeschäftslokalder Firma C. H. Kreßshmar, Berlin, Jägerstraße 9, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung hierdurch ergebenst ein-

geladen.

Tagesordnung: :

1) Berichterstattung des Vorstandes über den Ver- , mögensstand' und die Verbältnisse der Gesell- haft sowie über die Erträgnisse des Geschäfts- jahrs 1910/11 nebst Bericht des Aufsichtsrats über die stattgehabte Prüfung des Geschäfts- berichts und der Jahresrechnung. :

2) Genehmigung der «Bilanz und Gewinn- und Berlustrehnttng - für das Gefchäftéjahr 1910/11 und Beschlußfassung über die Gavinnverteilung.

3) Erteilung ber Gntlasttng an die Mitglieder des Vorstands und Auffichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewährung der Ver- gütung an die Mitglieder des ersten Aufsichts- rats.

5) Wahlen zum Aufsichtêrat. i

7 Sinn an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt , welchz spätestens am 8. September, LS Uhr Mittags, ihre Aktien 0) er Hinterlegungóscheine ter Reichsbank, des Berliner ‘Kassenvereins oder eines:Notars bei der Gesellschafts- fasse Verlin W., Taubenstraße 47, oder bei dem Bankhause C. H. Kretschmar, Berlin W., Jäger- straße 9, niedergelegt haben.

Verlin, den 11. August 1911.

Auffichtsrat der Phönix Aktiengesellschaft

für Brauukohleuvertvertung. H. Kret schma r.

[44960]

In der am 8. August 1911 stattgefundenen Ver- losung unferer 43 9% Teilshuldverschreibungen vom 15. März 1904 sind die Nummern

_2o 47 49 67 98 100 105 134 141 196 248 249 250 299 276 277 279 305 327 335 351 359 360 389 398 408 610 672 673 675 712 729 731 804 879 880 881 964 990 991

gezogen worden. Wir kündigen dieselben hiermit zur Nückzahlung mit 4 510,— für jede Teilsculd- verschreibung von nom. 4 500,— per L, April 1912, und erfolgt die Nücfzahlung bet dem Bank- hause Reinhold Stener in Halle a. S. oder bei unserer Kasse in Eileuburg.

Eilenburg, den 9. August 1911.

Eilenburger Kattun-Manufaktur Aktien-Gesellschaft.

[45271] f Metall-Fieherei Actien-Gesellschaft Cöln - Ehrenfeld,

Einladung zu der am Samstag, den 9. Sep- tember 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Dom- Hotel in Cöln stattfindenden aufterordentlichen Generalversammlung.

| Tagesorduung : 1) Widerruf der Bestellung eines Mitglieds des Aufsichtérats.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

3) Geschäftliches.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, we"ce ihre Aktien oder einen von der Reich-bank oder einem deutschen Notar ausgestellten, mit Nummern versehenen Depoischein spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bci der Gesell- schaft oder dem Märkischen Bankverein A. G. in Haspe i. W. hinterlegen.

Cöln-Ehrenfeld, den 12. August 1911.

Der Aufsicchtsrat.

45279] E Kleinbahn - Gesellschaft Greif3wald—Weolgast.

Die Tagesordnung für die Generalversamm- lung am 183. September L941 wird dahin ge- ändert resp. ergänzt: i

Nr. 1 Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

Nr. 5 ‘Aenderung des $ 25 des Statuts.

Greiföwald, den 14. August 1911.

Der Vorsitende des Auffichtsrats : Graf Behr.

[45008] Rheinische Lederwerke A. G,, Saarbrücken.

Zu der auf Samstag, den 9. September d6s. Js., Nachmittags 4 Uher, im Bankhause Gebrüder Nöchling, Saarbrücken, anberaumten ordentlichen Generalversammlung laden wir hiermit unsere Herren Aktionäre erg. ein.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts für das am 30. Juni ds. Is. abgelaufene Ge- schäftsjahr. j

2) Beschlußfassung über Entlastung des Aufsichts- rats und des Borstands.

3) Verteilung des Retngewinns ver 1910/11.

2 Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welhe 3 Tage E dem Tage der Generalversammlung ihre

tien

bei dem Bankhause der Herren Gebrüder Nöch- ling, hier, oder

bei der Vank von Mülhausen in Colmar i, Els. oder

auf dem Bureau der Gesellschaft hinterlegt haben.

Saarbrücken L, 12. August 1911.

Der Vorstand. Jul. Heinrich.

[45032]

„„Phoenix““ Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Bei der am 2. August d. J. von 4 %/9 Partialobligationen des

‘o Paz ehemaligen folgende 802 Nummern gezogen worden :

vor dem Notar vorgenommenen elften planmäßigen Auslosung

Hördcr Bergtwverks- und Hüttenvereins sind

20 42 52 65 110 122 130 177 189 210 226 245 304 307 308 323 337 391 401 405 410 427 452 480 488 527 550 629 654 753 839 860 955 972 986 1022 1030 1124 1253 1277 1377 1379 1408

1413 1425 1464 1490 1528

1938 1994 1996 2126 2142 2147 2197 2203 2277 2292 2357 2391 2649 2716 2737 2756 2763 27:2 2796 2809 2830 2837 287 3083 3109 3148 3164 3169 3203 3223 3306 3429 3453 3483 3530 3 3072 9002 3836. 3962 3992 4007 4030 4035 4036 4079 4080 4098 410 4237 4303 4354 4448 4465 4487 4493 4594 4595 4610 4637 4659 4672

) 4985 5005 5055 5105 5131 5215 5332 !

9799 0829 5868 5909 5912 592! 6270 6307 6314 6370 6418 645

2996 2588 2641 3689 3711 373:

4839 4842 4852 4911 4971 4! 9994 5604 5605 5677 6037 6128 6133 6154 6 6534 6543 6608 6611 66: 7062 7176 7249 7266 7276 7896 7941 7999 8000

; 5702 5721 6250 6257

7 7367 7383

9818 9858 9879 9903 9950 9954 9982.

1578 1600 1610 TOODIG9D 1721 1722-1725

689 6712 6722 6742 6743 6820 6891 i 7416 7417 7441 7485 7779 8069 8100 8103 8138 8157 8246 8256 8365 8433 8458 8480 8482 8535 8558 8592 8596 8667 8790 8799 8812 882 9200 9263 9268 9269 9291 9352 9382 9389 9417 9521 9586 9589 9649 965:

1889 2466 2978 3658 4155 4747 5447 6013 6519 6987 7838 3347 9087 9724

1906 2523 3080 3666 4211 4797 5552 6026 6520 7013 7847 8357 9139

9763

1768 1306 1869

02405 2461 2920 3610 4129 4746 5446 6006 6484 6970 7809 8336 9041 9721

2416 2453 2878

4119 4722 5394 5939 6456 6920 7808 8328 9005 9718

6892 68!

Die Verzinsung höêrt mit dem 31. Dezember d. I. auf. Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt vom 2. Januar 1912 ab mit 4 1030,— je Stück gegen deren Nückgade nebst Zinsscheinen Nr. 33 bis 40 und Talon bei

unsexer Hauptkasse in Hörde,

der Bauk für Handel & Judustrie in Berlin und deren Filiale in Fraufkfurt a. M.,

der Deutschen Bank in Berlin

und deren Filiale in Frankfurt a. M., der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin und deren Filiale in Frankfurt a. M.,

der Dresduer Bank in Berlin

und deren Filiale in Frankfurt a. M., der Nationalbank für Deutschland in Berlin, dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Berlin und Cöln a. Rh,, dem Bankhause Deichmann & Co. in Cölu a. Rh.,

dem Bankhause A. Levy in Cölu a, dem Bankbause Sal. Oppenheim jr.

Rh., «& Cie. in Cöln a. Rh.,

der Rheinischen Bauk in Essen-Ruhr,

der Effener Credit-Anstalt in Essen-Ruhr. Für etwa fehlende Zinsscheine wird der entsprehende Bétrag in Abzug gebrat. Es find. biösber noch nicht e Einlösung eingereicht worden :

Nr. 8176, ausgelost am

3. August 1906, Nr. 9838, 4 30 1907,

Nr. 1286 1577 1717 2742 2778 3118 6136, ausgelost am 19. August 1910.

Hörde, den 8. August 1911,

Die Direktion. Beukenberg.

[45039] Wagenbau Utktiengesellschaft, Wismar i/Meckl.

M 80 409/59

An Handlungsunkostenkonto . . 107 918/99

Aschreibungen Neingewinn für 1910/1911 M 337 6385,68 « Vortrag aus s 1909/1910 2400108 362 24677 550 575/39

ilanz per 30

Gewint- und Verlustkonto per 30, April 1911.

. April 1911.

Á 493 494/93

Per Fabrikationskonto 32 5191/33

Interessenkonto i Saldovortrag aus dem Betriebs-

jahr 1909/10 24 561/09

950 5753:

CSMUESE G L M AMEEÓZE 7. S PRNLEN! U E O RLA I I i M | A 350 000|— 299 709/47 281 093! - 30 186/24 24 400/95 34 060/27

Grundstü Gebäude Maschinen Elektr. Anlage Heizungs- u. Wasserleitg.- Anl. Gleiseanlage 21 Werkzeuge 31 140/53 Modelle, Gesenke 2 S Utensilien 1|— Mobilien l |— Holz 677 058/45 Magazin 225 295/90 Halbfabrikate 497 642/86 Kohlen 1012/58 Kantine 137/85 Debitoren 650 235 9 Kassabestand 5 905/12 Cssektenbestand 100 000|— Avaldebitoren 173 002|— 5 887/25

Interimtkonto 3 386 771/44

Wismar, 26. Jult 1911.

R IITCT C ma amn

M c 2 000 000|— 200 000|— 360 000|— 189 883/71 173 002| 101 638/96 362 246/77

Akitenkapital Neservefonts Erneuerungsfonds Kreditoren Avalkreditoren Interimékonto Reingewinn

Wagenbau Aktiengesellschaft. Paul Podeus.

[45315] : lia Herr Landrat a. D. Freiherr von der Golß: Kreißig scheidet aus unserem Aufsichtsrat aus.

Herr Landrat von Brockhusen- Kolberg,

Herr Gemeindevorsteher Ott, Jamund,

Herr Gutsbesißer Venzke, Cursewanz, wurden in den Aufsichtsrat gewählt. Direktion der

Ueberlandcentrale Belgard Act. Ges.

[45277] : Bank für industrielle Unternehmungen, Frankfurt a. M.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Dienstag, den 19. September 1911, Nach- mittags 4 Uhr, im Lokale der Gesellschaft, Mosel- straße 2, stattfindenden sechzehnten ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

' Tägesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Prüfungs- beriht des Aufsichtsrats nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung Über die wendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

4) Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an déêr Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar spätestens am 15. September a. c. entweder

in Frankfurt a. M. bei der Gesellschaft oder bei den Herren Vaß & Herz, bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M,, bei der Pfälzischen Bank,

in Bonn bei dem A. Schaaffhausen’schen

Bankverein Filiale Boun,

in U nSdasen a. Rh. bei der Pfälzischen

aut,

in Nürnberg bei Herrn Auton Kohn zu hinterlegen, wogegen denselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden.

Franffurt a. M., den 14. August 1911.

Der Vorstand. F. Gattel. Parrisius.

Bilanz und Ver-

[25165] Z Dresdner Gasmotorenfabrik vorm. Moritz Hille, Dresden.

Aufforderung zum Umtausch der Aftien der Dresdner Bohrmashinenfabrik A.-G. vorm. Bernhard Fischer &Winsch, Dresden,

in Aktien der Dresdner Gasmotorenfabrik

vorm. Moriß Hille.

Die Dresdner Gasmotorenfabrik vorm. Moritß Hille in Dresden hat mit der Dresdner Bohr- maschinenfabrik A.-G. vorm. Bernhard Fischer &“ Winsch in Dresden einen Vertrag abgeschlossen, nah"

Aus\{luß der Liquidation auf die Dresdner Gas- motorenfabiik vorm. Moriß Hille übertragen hat. ©# Als Gegenleistung erhalten die Aktionäre der Dresdner Bohrmaschinenfabrik A.-G. vorm. Bernhard Fischer & Winsch für je nom. 4 4000,— Aktien ihrer Gesellschast mit Dividendenscheinen für 1910/11 ‘und folgende 3 neue Aktien der Dresdner Gasmotoren=z"!*

M 1000,— mit Dividendenberehtigung vom 1. Ja- nuar 1911 ab. ITW Diefer Vertrag ist von den Generalversammlungen der beiden Gesellschaften genehmtgt worden; die Be- {lüsse der beiden Generalversammlungen sind in. das Handelêregister eingetragen. i In Ausführung dieser Beschlüsse fordern wir bier- mit die Aktionäre der Dresdner Bohrmaschinen- fabrif A.-G. vorm. Bernhard Fischer «& Tiusch auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen

für 1910/11 und folgende bei der

Mitteldeutschen Privat-Vauk Aktiengesellschaft in Dresden i

in der Zeit vom 15. Juni bis spätestens

30. September l. J., Werktags während der

üblichen Geschäftsstunden, zum Umtausch einzureichen :

die Aushändigung unserer Aktien erfolgt Zug um Zug.

Aktien der Dresdner Bohrmaschinenfabrik A.-G. vorm. Bernhard Fischer & Win\h, welhe nicht spätestens am 30. September 1911 eingereiht worden sind, werden in Gemäßheit von $ 290 des Handels=- geseßbuchs für kraftlos erklärt.

Dresden, den 9. Junt 1911.

Dresdner Gasmotorenfabrik vorm. Moritz Hille. [45274]

r f Mr c Halle-Hettstedter Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gese" \chaft werden hier- durch zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Mitiwoch, den 27. Sep- tember 1911, Miltags 12 Uhr, in das Hotel zur „Stadt Hamburg“ zu Halle a. S. ergebenst ein- geladen.

“t

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung per 31. März 1911.

2) Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung

über die Gewin»verteilung.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

sichtsrat. _

4) Beschlußfassung über die Genehmigung zur Auf-

nahme einer Obligationsanleihe.

5) Aufsichtsratswaghlen.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- verjammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien ohne Dividendenscheine und Talons bis zum 26. September 1914, Nachmittags 5 Uhr, bei der Gesellschaftskasse (Halle a. S., Brüderstraße 2) niederlegen.

An Stelle der Aktien können auch Bescheinigungen :

a. der Bankhäuser H. F. Lehmann und Rein- hold Steckner in Halle a. S. sowie der Ber- liner Handels-Gesellschaft in Verlinu,

h. öffentlicher Justitute und öffentlicher Kassen,

c. cines Notars, über die bei diesen als Depositum befindlichen Aktien hinterlegt werden.

Halle a. S., den 14. August 1911.

Halle -Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Dr. H. Lehmann. Czarnikow.

welchem lebtere ihr Vermögen als Ganzes unter 22d

fabrik vorm. Moriß Hille: im- Nennbetrage von je"