1911 / 191 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[45253] Bekanntmachung. Siemens-Schuckertwerke G. m, b u Von der Filiale dec Bank für Handel und In- | Berlin N e dustrie, hier, ist bei uns der Antrag auf Zulassung | zum Handel und zur Notierung an der hiesigen von /& 1 500 000,— 40/4 Anleihe der | Börse eingereiht worden. Kreishauptstadt Lörrah in Baden vom | Frankfurt a. M,, den 12. August 1911.

Jahre 1911 Die Kommission für Zulassung von Wert-

h M. aat A

L. Vilanz für den Schluß d28 Geschäftsjahres 1910,

A. Aktiva. . M

1) Forderungen an die Aktionäre für no< räi<t eingezahltes Aktienkapital 1n Shares à M 200,— A E 2 E A D200 D D: 0D D 07S Se 2) Sonstige Forderungen: : ; a. Nückstände der Versicherten . . ._.

ly 45 600 000

Vierte Beilage

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse 621 040’

E B

erciht worden. ranffurt a. M., den 12. August 1911.

Die Kommission für Zulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[45255] _ Bekanntmachung. : Von der Filiale der Bank für Handel und Jn- dustrie, hier, ist bei uns der Antrag auf Zulassung von „/¿ 500 000,— vollbezahlte, auf den In- haber lauténde Aktien der Reiniger, Gebbert «& Schall Aktiengesellschaft in Berlin, Nr. 2001—2500

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse

Mes worden. raukfurt a. M., den 12. August 1911.

ie Kommission für Zulassung von Wert-

: papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

{45256] Bekanutmachung.

a Von der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, Herren J. Dreyfus & Co., E. Ladenburg, Mitteldeutschen Creditbank, Herren Lazard Speyer- Ellissen' und Jacob S. H. Stern, hier, - ist bei uns der Antrag auf Zu-

H lassung von

nom. /¿ 30 000 000,— 41 0/, mit 103 9% rückzahlbare Teilschuldverschreibungen der

papicren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[45254] Bekanntmachuug. Von der Filiale der Bank für Handel und ÎIn- dustrie, hier, ist bei uns der Antrag auf Zulassung von nom. /( 7000 000,— neue, auf den Inhaber lautende Aktien zu je A 1000,— (Nr. 15001—22000) der A. Riebe>’\che Ota taate Aktiengesellschaft zu Halle a. S. zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M,, den 12. August 1911.

Die Kommission für Zulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[38512] : Bekanntmachung. Die im Handeldregister B des Königl. Amts- gerihts Penkun unter Nr. 1 eingetragene Firma Gausel & Klische, Hoch- und Tiefbaugeschäft, Gesells>aft mit beschränkter Haftung in Peukun, hat si infolge Liquidation aufgelöst. Die bis- herigen Geschäftsführer sind die Liquidatoren. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordert, sih bei derselben zu melden. Penkun, den 15. Juli 1911.

Die Liquidationsfirma Gansel & Klische,

[45040]

Sun Tnsurance Office, London. Gegründet 1710. Recynungs8abschluß;. (Umrechnungssaß 1 L = 4 20.) L. Gewinn- und Verlustrehuung

für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 4910,

A. Einnahme.

1) Vortrag aus dem Vorjahie einschließli Dividende A |

2) Ueberträge (Neserven) aus dem Vorjahre:

a. für no< nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) \

b. Schadenreserve .

(Prämienüberträge) . d. Scadenreserv2 . . 3) Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni : a. Feuerabteilung . .. b, Unfall-, Arbeitgeberhaf Abteilung 4) Nebenleistungen der Versiherten 9) Kapitalerträge : a. Zinsen der Feucrabteilung N b, « » Unfall-, Arbeitgeberhaftpflicht-, : Allgemeinen Abteilung. . .. c. Mietserträge 6) Gewinn aus Kapitalanlagen : Kursgewinn : a. realisfierter b. bu<mäßiger 7) Sonstige Einnahmen : a. Uebertragungsgebühren b. zurüdgezahlte Entshädigungen

c. für no< nicht verdiente N Unfall-, Arbeitgeberhaft-

c. Abnahme auf dem Kapitalanlagenreservefonds s

5) DErllift |¿

s n. Ausgabe. 1) RNückversicherungsprämien : 8 a. der Feuerabteilung .. b. der Unfall-, Arbeitgeberh Abteilung 2) Schäden:

a aus den Vorjahren der Feuerabteilung, eins{ließl. der 6 88 180,— betragenden Schadenermittelungskosten; abzüglih des Anteils der

Nü>versicherer : % OCSaDIt. ß. zurückgestellt

b. im Geschäftsjahr der Feuerabteilung, einschließlih der 46 427 900,— | betragenden Schadenermittelungskosten, abzügli<h des Anteils der

Rückversicherer : O C E ß. zurüdgestellt

c. aus den Vorjahren und im Geschäftsjahr der Unfall-, Arbeitgeber- haftpflicht-, Einbruchdiebstahl- und Allgemeinen Abteilung, eins{ließ[. Ermittelungskosten, abzüglih des Anteils der Nü>versichererr: |

a. gezahlt. . ß. zurückgestellt .. .

3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr für no< nit ver- | diente Prämien, abzüglih des Anteils der Nückversicherer (Prämien-

überträge) : a. der Feuerabteilung . .

b. der Unfall-, Arbeitgeberhaftpfliht-,“ Einbruchdiebstahl- und AUl- |

gemeinen Abteilung Abschreibungen auf : Forderungen Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust : a. an realisierten Wertpapieren b. bu<mäßiger . ...

Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Rückversicherer : |

a. Feuerabteilung:

a. Provisionen und fonstige Bezüge der Agenten 4 4 885 260,—

ß. sonstige Verwaltungskosten

b. Unfall-, Arbeitgeberhaftpfliht-, EinbruchdiebstaßT- und Allgemeine

Abteilung :

a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 46

ß. sonstige Verwaltungskosten . . Steuern und öffentlihße Abgaben

Leistungen zu gemeinnützigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlö\<-

wesen : i a. auf geseßliher Vorschrift beruhende b. freiwillige .

Sonstige Ausgaben : an die Aktionäre Dividende für 1909

Gewinn und dessen Verwendung: a. an den Pensionsfonds b. an die Aktionäre C. d. O,

f,

pfliht-, Cinbruchdiebstahl- und Allgemeine Abteilung

E

| j

11 823 480|—

2 446 360

644 520|—

619 480

Feuer- . / abteilung

33 895 540

| 1 840 500 |

|

| 1 529 600/—

89 960| 675 860|—

|

2 288420

163 020/— —_—_|— 163020/—

|

1 720/— 40|-

706 300 —| 708 060|—

Gesamteinnahme . . 66 728-000|—

l | | |

9 461 600|—

56 080

| S

M 2292 440,— 33 260,—

4 11 125 380,- „2089 520, |13 214 900|—

901 520,—

| | L 785 020,— | 1 686 540|—|17 227 140|—

[11 769 580— —|12 483 340

y L O R825 440

1

|

ee dene) M

827 960

5 031 240,— | 9 916 500/ i:

| 234 220,— 404 880,— | 639 100/—/10 555 600.

823 300

| | 160860 |

2 400 000/— |

2712 000 600 000)

60 000 2 400 000

6 842 120/—{12 714 120/—

100 000

Guthaben bei Bankhäusern . Hypothekarische Darlehnsforde-

Kommunaldarlehnsforderungen f Zentralpfandbrief-u. Kommunal-

Grundstückskonto :

18 000|— | V

Eingezahltes Aktienkapital . . 46 Neserven(eins{<l.Reservevortrag) , Pensionsfonds Zentralpfandbriefe :

no< einzulösende,

f t Kommunalobligationen: Liegniß :

no<h ceinzulöfende, Hypotheken -, Depositen

Lombardforderungen Verschiedene Passiva

. Ausstände bet Generalagenten bezieh GOUThaben Pet Ban 4 ne . Guthaben bei anderen Versicherungsunternel mungen S . im folgenden Jabre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf daz IGUfende Nahr lesen t, Ae . Wechsel (Rimessen von Agenten zum Ausglei< von Konto- korrentsaldi) E O E E24 N Dee Debitoren A

3) Kassenbestand .

4) Kapitalanlagen: / a. OypÞotheken und Grundschulden De Ea IeIe 0 n e C c. Darlehen auf Wertpapiere

Ei! D 4D: D R D

S WEMAS R Ae E u E O E

5 861 760 3 507 560 234 580/-

212 320 94 060|—

. 1/3127 680/- . [34 101.120/-

B Hypothekenfreiec Grundbesiß und Netter 6) Inventar (abgeschrieben) 6 ; 7) Sonstige Aftiva

Se

Gesamibetrag . .

Aktienkapital . R S Neberträge auf das nächste Jahr, nah Abzug des Anteils der Nü>- versicherer : a. für no< nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) : Feucrahteilung M 11 769 580,— Unfall-, Arbeitgeberhaftpfliht-, Einbruch- diebstahl- und Allgemeine Abteilung. . , b, e O aber no< niYt bezahlte Schäden (Schaden- reserve): Feuerabteilung Unfall-, Arbeitgeberhaftpfliht-, Einbruch diebstahl- und Allgemeine Abteilung. . . ,

) )

1 9

. A 2 126 785 020,—

713 760,— |12 483 340

9 907 800

5 | | | |

| | |

| | | |

3) Barkautionen T Ee 4) Sonstige Passiva: a. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . . ..

b. Wechsel E L c. Guthaben von Agenten S d. Noch nicht bezahlte Provisionen und Unkosten 0. Sparkassenfonds der Angestellten : f. Diverse Kreditoren g. Unerhobene Dividende 9) Reservefonds: 2 der Feuerabteilung O e b. der Unfall-, Arbeitgeberhaftpfliht-, Einbruchdi

gemeinen Abteilung 6) Dividendenreservefonds3 7) Pensionsfonds für die Angestellten . . 8) Gewinn C A

Gesamtbetrag . .

versammlung der Aktionäre vom 7. Juni 1911 genehmigten Abschlusses. Hamburg, 31. Juli 1911.

Der Hauptbevollmächtigte: Carl Ewald.

1 058 020

90 000 000|— [ 200 000 |—

| l

65 680) 420 260|— 340 000/— 11 S840 101 660|—

240|—

| | | | |

10 491 320|— 27 320/— |

37 233 280 19 556 460|— E

112 908 389

——

48 000 000

159 091/140 41.4602

2 197 700

31 200 000 2 400 000/— 963 960

12 714 120

112 908 380

Die Zahlen des vorstehenden Nehnungsabschlusses entsprechen denjenigen des in der General-

[44664] Die unterzeichnete Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, si laut $ 73, Absay 1 des G. m. b. H.-Gesetzes bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden. Ernst Dammann, / Bücberrevifor, Friedenau, Friedrich Wilhbelmplayz 15, pt., Liquidator der

Fontänen - Vau - Gesellschaft

ut, b. H. in Liquidation, früher „Salubria“’ Maschinen- & Apþ parate- baugeselis<haft m. b. H. in Liquidation.

[36204]

bestehenden

1024] Preußishe Central- Bodenlkredit- Aktiengesellschaft.

Status am 31. Juli 1911. sprecher Nr. 957. 509 915.

5 383 986.

5 082 464. 25.

19 779 746. 36

5 380 289. :

Wechsel ¿ Bromberg : Lombardforderungen . Wertpapiere .

Darmstadt :

rungen 327 415 534.

178 562 901. 47

obligationenzinsenkonto i 12 998 985,62 no< nicht ab-

gehoben . Bahnhofstraße 1.

70102200; 12 297 463. Unter den

Bankgebäude 1 400 000

Linden 34 do. U. d. Linden 33

und Charlotten-

straße 37/38 1 800 000 , Berschiedene Aktiva . .

_ straße. E Haunover: L A 1:063 119, 18. Á 1 058 674 719. 45.

Passiva. En 44 400 000. —. O 16 090 364. 46.

1 574 796. 58. T 187793 600 erwünschten Angaben Deo. 004066100 ausgeloste . . 1591660, 793411250. 4 9% 88 340 400 L

3# 9/0 79 469 200 Naumbur

ausgeloste . 923 600 , 168 333 200. —. l Kommunaldar- stelle des Haus- lehnszinsen- 1. Verwaltungs- Viktoriastr. 19. gebührenkonto 20 751 316. 78.

v 5 000 500. —. H 1716170: 15.

M 1 0098 674 719. 75. Berlin, den 31. Juli 1911. i ; Die Direktion.

gebäude).

Wiesbaden :

Gesamtausgabe . . ( 166 728 000|—

kostenlos,

Jordanstraße 1, pt nungsanzeiger und Wohnungsnachweis. Geschäftsstelle Hausbesizer-Vereins, (Vorsißender : E. F. Mahr.) Dresden: Geschäftsstelle des All besizer-Vereins, Marienstraße 3 Eisenach : Geschäftsstelle des Hausbesitzer-Vereins,

erteilen

des

Rostenfreier

MWohnungsnachweis.

Die Herren Offiziere und Beamten, die si bet Versetzungen zur Beschaffung von Wohnungen in dem neuen Wohnort meist der kostspieligen Tätigkeit von Agenten bedienen, werden hiermit auf den

fostenfreien

Nach weis der in folgenden

Haus®besißervereinen Wohnungsnachweisinstitute

aufmerksam gemaht. Es nuugsbedarf kostenfreie Auskunft in :

Vrauunschweig: Geschäftsstelle des Vercins der

Grund- und Hausbesitzer, Bankplay 5. Fern-

bei Woh:

Aetivag: Breslau: Geschäftsstelle des Haus- und Grund- besißer-Vereins, Herrenstraße 24. Geschäftsstelle Grund- und Hausbesitzer, Gammstraße 15, 1. Caffel: Geschäftsstelle des Hausbesitzer-Vereins,

Bereins der

. Fernspreher 336. Woh-

des

Darnistädter

Wilhelminenstr. 19, 1.

eigentümer-Vereins, Kleberplay 31

Bereins, Jüdemerstraße 12. i Geschäftsstelle Grundbesißer-Vereins, Luisenstraße 19, nungslisten mit Stadtplan und Fremdenführer

des

Jes Haußs- J, Le

A

Erfurt : Geschäftsstelle des Haus- und Grund- besiger-Vereins, Löberring 3/4, 1.

Görlitz: Geschäftsstelle des Hausbesizer-Vereins, Konsulstraße2, und des Verkehrsvereins, Berliner-

i Geschäftsstelle des __ Wohnungsanzeigers, Baringstraße 4. Hirschberg i. Schl,

Hannoverschen

] die Perle des Niesen- gebirges: Wohnungsnachweis des Hausbesiger- Vereins bei Buchhändler Springer, Schildauer-

Kiel: Geschäftsstelle des Haus- und Grundeigen- tümer-Vereins, Hafenstraße 5. Kostenloser Nach- weis na<h Listen und Grundrissen mit allen

Königsberg i. Pr. : Bureau des Grundbesiter- Vereins, Tragheimer Kirchenstraße 51, 1. Leipzig : Geschäftsstelle des Allgemeinen Haus- besizer-Vereins, Schulstraße 8. Grundbesitzer - Verein, caurermeister M. Palatzky. a. S.: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesitzer-Vereins; Papierhandlung Beer. Saarbrücken-St. Johanu-Malstatt : Geschäfts- und Grundbesiger-Vereins,

Vorsitzender:

Stettin : Geschäftsstelle des Haus- und Grund- 7 397 121. 48. Ca e E E Paradeplay 28/29, I. Strafzburg i. Els.: Geschäftsstelle des Haus-

(Aubette-

Trier: Geschäftsstelle des-Haus- and Grundbesitzer-

Haus- und MWoh-

0

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 15, August

198.

Der Inhalt dieser Beilage in welcher die Bekanntmatungen aus Handels o

Patente, Gebrauchsmuster, Koukurse

Güterrehts-, Vereins-,

1918.

3 GenoflenfGafts., Reiben: und Müitiereaiitaen, der Uxheberrehtseintragtola. über Warenzeichen wie die Tarif- und Fahrplanbekanntmacungen der Éisenbahnen enthalten find, ers<eint au< in einem besonderen Blatt unter dera Titel /

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. «r. 1914)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih erscheint in der Regel s _— Der

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

Selbstabholer au< dur Staatsanzeigers, SW.

kann dur alle Postanstalten fn Berlin für

die Königliche Expedition des Deutschen Neichsanzeigers und Ks isen ilhelmstraße 32, bezogen werden. y éanzeigers und Königlich Preuß

E R

Bezugspreis beträgt L 6 80 4 Insertionspreis für den Raum etner 4 gespaltenen Petitzeile/80 4.

für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kof:

en 20 &

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 1914. und 191 B. ausgegeben.

Handelsregister.

Aachen. [45119]

Im Handelsregisler wurde heute die Firma „Gcorg Wuppermann Nachf. Gesellschaft mit beschränkter Saftuug““ mit dem Siße in Aachen eingetragen. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Junt 1911 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb und die Fortseßung des bisher von Emanuel Heucken zu Aachen unter der Firnia Georg Wuppermann Nachf. betriebenen Handelsgeschäfts. Das Stammkapital beträgt 150 000 4. Der Ge- fellshafter Emanuel Heucken, Fabrikant in Aachen, bringt - in die Gesellschaft das von ihm zu Aachen unter der Firma Georg Wuppermann Nachf. ge- führte Handelsgeschäft mit Aktiven und Passiven, jedo< mit Ausnahme der Immobilien und Maschinen sowie mit dem Nechte, die Firma beizubehalten und mit oder ohne Zusatz fortzuführen, ein, und zwar auf Grund der folgenden zum 1. April 1911 auf- gestellten Bilanz:

Aktiva.

Wt 49 860,31 M DEDITDIEN ae a C ALOLOI L Ke 24 (00,00 7 Bersicherungsprämie . 498, j, Sonstige Bermögensrechte: Inventur,

Fabrikationsgeheimnisse und Ver-

abren, FitmenteWle. s « 50 000,— ,

167 005,45

Kreditoren . ¿ O AA T ADELMDOEN c E 161 360,68 ,„ 167 005,45 4 Hiernach beträgt der Uebershuß der Aktiven über die Passiven 161 360,68 #4. Hiervon werden 130 000,— 4 auf die Stammeinlage des Emanuel Heu>ken angerechnet, welche hierdur< in voller Höhe gede>t ist. Der Nest von 31 360,68 4 wird bar ausbezahlt. Das Handelsgeschäft wird übertragen mit Wirkung vom 1. April 1911, sodaß alle seit diesem Tage geschlossenen Geschäfte für Rechnung der Gesellschaft gehen. Zu Geschäftsführern sind bestellt: Emanuel Heucken, Fabrikant zu Aachen, und Paul Trümmler, Kaufmann zu Hamburg. Jeder von ihnen ist zur Vertretung der Gesellschaft be- re<tigt. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen aus\<ließli4 dur< den Deutschen Neichs- anzeiger. Aachen, den 11. August 1911. Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [45120]

Im Handelsregister wurde heute bet der Firma „Georg Wuppermann Nachf.““ in Aachen ein- getragen: Das Handelsgeschäft ist an die Firma „Georg Wuppermann Nachf.“ Gesellshaft mit be- {chränkter Haftung in Aachen übergegangen. Die Einzelprokura der Ehefrau Emanuel Heucken in Aachen ist erloschen.

Aacheu, den 11. August 1911.

Allenstein. [45121]

In das Handelsregister A Nr. 282 it heute die offene Handelsgesellshaft „Alleusteiner Jngenieur- büro‘ Schmidt & Ködderitß mit Siy in Allen- stein, und als deren Inhaber die Ingenieure Kurt S<midt und Paul Ködderitz, beide aus Allenstein, eingetragen. Die Gesellschaft hat am 7. August 1911 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist ein jeder der beiden Gefellshafter ermächtigt.

Allenstein, den 9. August 1911.

Köntgliches Amtsgericht.

Allenstein. [45122] Im Handelsregister A Nr. 283 ist die Firma Schwanen-Drogerie Kafimir Ruge mit dem Siz in Allenstein und als deren Inhaber der Drogerie- besitzer Kasimir Nuge in Allenstein eingetragen. Allenstein, den 9. August 1911. Königliches Amtsgericht.

Angormmiinde. [45123] In unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 59 eingetragenen Firma H. Götze in Anger- minde eingetragen, daß die Firma jeßt H. Götze Nachf., Juh. Nobert Legel lautet, und daß der Inhaber der Firma jeßt der Kaufmann Nobert Legel in Angermünde ist. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- {äfts dur Nobert Legel ausgeschlossen. Angermünde, den 1. August 1911. Königliches Amtsgericht.

Anklam. / [45124] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 30 verzeichneten Firma „Richard Weide- mann“ eingetragen: Die Firma ist erloschen. Anklan, den 9. August 1911. Königliches Amtsgericht.

Auerbach. VogtI. 0 [45125] Auf Blatt 645 des Handelsregisters ist eingetragen

worden: die Firma Paul Alfred Seifert in

Auerbach i. V. Der Baumeister Paul Alfred

Seifert daselbst ist Inhaber. L: Angegebener Geschäftszweig: Baugeschäft. Auerbach i. V., am 10. August 1911.

Königliches Amtsgericht.

Auerbach, VogtI. [45126] Auf Blatt 646 des Handelsregisters ist eingetragen worden: die Firma Eduard Schmidt in Auerbach

i, V. Der Kaufmann Eduard Viktor Schmidt daselbst ist Inhaber. i

Angegebener Geschäftszweig: Konfeltion von Weiß- waren.

Auerbach i. V., am 10. August 1911. Königliches Amtsgericht. Bamberg. [45127] Im Handelsregister wurde heute neu eingetragen die Firma „Karl Kohn“/ in Bamberg ; Inhaber : Karl Kohn, Kaufmann, allda; Prokurist: Ignaß

Kohn, Kaufmann, allda. Bamberg, den 12. August 1911. K. Amtsgericht.

Berlin. [45131]

In das Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts ist am 7. August 1911 folgendes eingetragen worden: Nr. 9548, Wilhelm Sc<hwarzhaupt Maschinenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftuug. Siß: Eitorf mit Zweigniederlassung in Schöneberg. Gegenstand des Unternehmens: Fabri- kation und Verkauf von Maschinen und Apparaten aller Art, insbesondere Entstaubungsanlagen, pneu- matishen Wafseranlagen und von Feuerlöschapparaten, die Beteiligung an Unterne hmen ähnlicher Art sowie der Grwerb und die Veräußerung von solhen Unter- nehmen und Anlagen, insbesondere die Uebernahme und der Erwerb der in Cöln unter der Firma „Wilhelm Schwarzhaupt“ bestehenden Maschinen- fabrik sowie An- und Verkauf von Grundstücken, Patenten und Schußrehten zu obigen Zwe>en. Das Stammkapital beträgt 600 000 46. Geschäftsführer : Fabrikbesizer . Wilhelm Schwarzhaupt in Cöln, Kaufmann Franz; Hansen in Cöln. Dem Kaufmann Martin Falk in Cöln ist Gesamtprokura erteilt. Die Gesells<haft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. August 1910 abgeschlossen, am 3. Januar 1911 geändert Die Gesellshaft wird dur etnen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Sind mehrere Geschäftsführer oder mehrere Prokuristen bestellt, fo erfolgt die Vertretung au< dur<h zwei Geschäfts- führer. Außerdem wird veröffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9549, Ju- crusta, Gesellschaft für Zellstoff-Jndustrie mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Geaen- stand des Unternebmens: Der Erwerb und die Ber- wertung des von Nichard Adam, Chemiker zu Bott- minger-Mühle bei Basel, zum Patent angemeldeten Verfahrens zur Ausfällung von Humusstoffen aus Natronzellstofablaugen sowie damitzusammenhängende Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 60000 6. Geschäftsführer : Diplomingenieur und Chemiker Dr. Alfred Salmony in Berlin, Chemiker Richard Adam zu Bottminger-Mühle bei Basel, Kaufmann Alexander Jllauer in Berlin. Die Gesellschaft i}t eine Gesellschaft mit bes{ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. Juni 1911 ab- geschlossen. Die Vertretung erfolgt dur< zwei Ge- \<äftsführer. Außerdem wird veröffentlicht : Chemiker Nichard Adam in Bottminger-Mühle bringt in die Gesellschaft ein: sein {n Deutschland zum Patent angemeldetes Verfahren zur Ausfällung von Humusstoffen aus Natronzellstoffablaugen zum festgeseßten Werte von 55000 #4 unter An- re<hnung dieses Betrags auf seine Stamm- einlage. Nr. 9550. Wolff «& Co. Ge- sellschaft mit beschränfter Haftung. Sih: Berlin. Gegenstand des Unternehmens : Die Fabri- fation und der Vertrieb von Möbeln aller Art, ins- besondere des dur<h Deutsches Reichsgebrauchêmuster Nummer 453 687 ges{hüßten Kartothekkastens, die Uebernahme von Vertretungen sowie die Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen, endli<h der Abs{luß aller Geschäfte, wel<he mittelbar oder unmittelbar mit der Möbelbranche zusammenhängen. Das Stamms fapital der Gesellschast beträgt 20 000 46. Geschäfts- führer: Kaufmann Alfred Wolff in Berlin, Kausf- mann Julius Waßmund in Pankow. Die Gefell- {aft ist eine Gesellshaft mit bes<ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. Juli 1911 ab- geschlossen. Jedem Geschäftsführer steht die selb- ständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird veröffentliht: Frau Margarethe Waßmund, geborene Wolff, in Pankow bringt in die Gesell- schaft ein: ihre ihr auf Grund der Abtretungsurkunde vom heutigen Tage zustehenden Rechte an dem Deutschen MReichsgebrauhEmuster Nr. 453 687, be- treffend cinen Kartothekfkastien mit Schlie vorrihtung für die Karten, zum festgeseßten Werte von 14 000 A6 unter Anre<nung dieses Betrages auf ihre Stammeinlage. Nr. 9551. F. W. Weseu- berg Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sig: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und Fortbetrieb der unter der Firma F. W. Wesenberg betriehenen Zichorienfabrik, Aufnahme von Handelébetrieben, die mit diesem Gewerbe im Einklang stehen, und der Ankauf von Grundstü>ken und Hypotheken, die si< aus Anlaß des Betriebes als wünschenswert herausstellen sollten. Das Stamm- kapital beträgt 160 000 . Geschäftéführer: Kauf- mann Frit Bruschfe in Pankow, Kaufmann Carl Doil in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 19. und 28. Jult 1911 abgesclosjen. Die Vertretung erfolgt dur zwei Geschäftsführer oder dur< einen Gesäfttführer beziehungsweise stellvertretenden Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder dur< zwei Prokuristen ge- meinschaftli<h oder dur< zwei stellvertretende Ges \chäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in

Gemeinschaft mit einem stellvertretenden Ge- s{äftsführer. Außerdem wird versöffentliht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Frau Bankier Helene Schappach, geborene Gennerich, in Berlin, 2 Bankier Albert Schappach in Berlin das von ihnen unter der Firma F. W. Wesenberg hier betriebene Handel®2geshäft mit dem Firmenrehte und mit dem vorhandenen Bankgut haben, den Debitoren, dem Kassenbestand, dem Effektenbestand, dem Wechselbestand, dem Waren- bestand, den Pferden und Wagen s\owte Utensilien und den Kreditoren nah Maßgabe -der Bilanz per 31, Dezember 1910 und mit Nußungen und Lasten vom 1. Jauuar 1911. dergestalt mit Aus\{luß der sonst in der Bilanz per 31. Dezember 1910 zur Er- {einung kommenden Aktiven und Passiven zum fest- geseßten Gesamtwert von 160 000 4, wovon auf die Stammeinlagen angere<hnet werden bei 1) 159 000 6, bei 2) 1000 6. Oeffentlihe Be- fanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9552. Erwerbs- und Baugesellschaft Eigenheim zu Wensicken- dorf mit bes<hränkter Haftung. Sitz: Berurlin. Gegenstand des Unternehmens: Der An- und Ver- fauf sowie die Bebauung von Grundstücken. Das Stammkapital beträgt 20 000 A. Geschäftsführer: Kaufmann Eduard Endemann in Berlin, Frau Oberpostschassucc Valeska Pfeiffer, geborene Lerche, in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. Juli 1911 abgeschlossen. Außerdem wird=- ver öffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge sellshaft erfolgen dur< den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 9553. J. Wolff & Sohn Gesellschaft mit beschränktee Haftung. Sitz: Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausnuzzung und der Vertrieb der Isidor Wolff gehörigen, in die Ge brauchsmusterrolle des Kaiserlichen Patentamts unter Nr. 451 117 und Nr. 474156 eingetragenen Ge- brauhsmuster: a. Anzeigenträger mit Seifengeber, Spiegel und Zigarrenrillen, b. treppenförmiger Soel mit auswechselbaren NReklameschildern und darauf befindlihem Tischventilator sowie Ausnußzung und Vertrieb ähnlicher Artikel. Das Stammkapital be- trägt 20 000 A. Geschäftsführer : Kaufmann Martin Wolff in Wilmersdorf. Die Gejellschaft ist etne Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesfell- schaftsvertrag ist am 27. Juli 1911 abgeschlossen. Außerdem - wird veröffentlicht: Rentier Isidor Wolff in Wilmersdorf bringt in die Gesellschaft ein : die thm gehörigen Gebrauchsmuster, und zwar : a. Vir. 451 117 der Gebrauchsmusterrolle des Kaiserlihen Patent- amts, Klasse 54 2, eingetragen am 30. Januar 1911, betreffend Anzeigenträger mit Seifengeber, Spiegel und Zigarrenrillen, b. Nr. 474 156 der Gebrauchs- musterrolle des Kaiserlihen Patentamts, Klasse 54 g, eingetragen am 22. Juli 1911, betreffend treppenförmiger Sockel mit auswe<selbaren Neklame- schildern und darauf befindlichem Tischventilator, zum festgeseßten Werte von 15000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage. Oeffent- lie Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9554. Pharmaceutische Handelsgesellschaft mit be- schränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Ver trieb <emiscder-vharmaceutisher Präparate und ver- wandter Artikel. Zur Erreichung dieses Zwe>es ift die Gesellschaft befugt, gleichartiae oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben und sih an folden zu beteiligen. Die Gesellschaft ist au< befugt, Patcnte und Erfindungen für ihre Unternehmungen anzukaufen und auszunußen. Das Stammkapital beträgt 45000 «e. Geschäftsführer: Apotheker Iobann Maria von Flotow in Südende. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Juli 1911 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentliht: Deffentlihe Bekanunt- ma<ungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Neichtanzeiger, Nr. 9555. Gut- schein - Neklame- Gesellschaft mit bes<hräukter Hafiung. Siz: Bexelin. Gegenstand des Unter nehmens: Der Vertrieb von Empfehlungs- blättern in ganz Deutschland, welche mit den Neklamen mehrerer Firmen versehen \ind. Das Stammkapital beträgt 25 000 (e. Geschäftsführer : Kaufmann Franz Baumaardt in Spandau, Kaufmann Gustav Burchhardt in Schöneberg. Die Gesellscaft ist eine Gesellshaft mit bes<ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. Juni 1911 ab ges{<lossen. Außerdem wird veröffentliht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Kaufmaun Franz Baumgardt in Spandau das von ihm bisher unter der Firma Gutschetn Reklame - Spandau, Franz Baumgardt betriebene Geschäft mit sämtlichen Aktiven, Mobilien, Dru>ksachen und Aufträgen sowte ferner die Rechte an dem Gebrauchsmuster Nr. 438 432 und an dem Warenzeichen Nr. 141 291 Klasse 28, Aktenzeichen : D. 8942 des Kaiserlihen Patentamtes, obne Passiva, zum festgeseßten Werte von 15000 unter Anrehnung dieses Betraues auf seine Stamm- einlage. Oeffentli<he Bekanntmachungen der Gefsell- chaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9556. Terrain- und Baugesellschaft Heuuigsdorf-Centrum am Grof-Schifffahrtweg Berlin—Stettin, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens : Der Erwerb, die V-rwertung und Bebauung von in Hennigédorf namentlih in seinem Zentrum belegenen Grundstücken und der Abschluß aller hierzu erforderlichen Hilfégeschäfte. Zur Erreichung dieses Zwe>ks ist die Gesellschaft au<h befugt, sih an anderen gleiharligen Unternehmungen zu beteiligen.

Das Stammkapital beträgt 50 000 46. Geschäfts- führer: Rechtsanwalt Alfred Fischer in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. August 1911 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur<h zwet Ge- schäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Außerdem wird veröffentliht: Kaufmann Saling Fischer in Halensee bringt in die Gesellschaft ein: eine ihm für die Bermittelung des Kaufes hinsichtlih des von der neu gegründeten Gesellshaft zu erwerbenden Terrains in Hennigsdorf gegen den Erwerber zus stehende Provision im Betrage von 20 000 46 an Stelle der ihm zugesierten hypothekarishen Sicher- stellung im Betrage von 20 000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage. Oeffent- lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutsshen Reichsanzeiger. Verlin, den 7. August 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Werlin. {45263}

In unser Handelsregister is heute eingetragen worden: Nr. 38003. Firma: Citronen Ver- wertungs Institut Karl Paasch, Berlin. In- haber: Karl Paasch, Fabrikant, Berlin. Nr. 38004. Firma: Vaul Greiser, Berlin. Inhaber: Paul Greiser, Destillateur, Berlin. Nr. 38005. Offene Handel®2geselishaft Kayser & Trenner, Tempelhof. Gesellschafter: Georg Kayser, Kaufmann, Tempelhof; Karl Trenner, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 20. Juli 1911 begonnen. Nr. 38 006. Offene Handelsgesellschaft Kussay & NRiefenstahl, Berlin. Gesellschafter: Gustav Kussat, Ingenieur, Falkenberg bei Grünau: Alfred Riefenstahl, Kauf- mánn, Berliw Die Gesellschaft hat am 15. April 1911 begonnen. Branche: Installationsgeschäft von Gas-, Wasser- und Zentralheizungs- anlagen, Frobenstraße 2. Bei Nr. 14 666 (Firma J. A. Groß, Verlin): JIegt offene Handels8gesellshaft. Gesellschafter: 1) Wwe. Maria Groß, geb. Hüffer, in Friedenau, 2) der minder- jährige Iosef Wilhelm Ludwig Andreas Groß tn riedenau, vertreten dur< seine Mutter, die Witwe Maria Groß, geb. Hüffer, ebenda, 3) der minder- jährige Wilhelm Josef Maria Groß in Friedenau, vertreten dur<h feine Mutter, die Witwe Maria Groß, geb. Hüffer, ebenda, 4) Karl Grüssen, Kauf- mann - in Wilmersdorf. Die Gesellshaft hat am 22. August 1910 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur die Gesellihafter Maria Groß und Karl Grüssen ermächtigt. Bei Nr. 37 291 (offene Handelsgesellschaft Joos «& Co., Rix- dorf): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erlo)<hen. Gelös<ht die Firma Nr. 19 049 Fei- busch & Fuß, Berlin.

Vexlin, den 8. August 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Ableilung 90.

RCrtin. [45128]

In das Handelsregister Abteilung B ist beute folgendes cingetragen worden: Bei Nr. 59. Cons- tinentale Eisenbahn-Vau- und Betricbs-Ge- sellschaft mit dem Sitze zu Berlin. Der Kauf- mann Herbert Peiser tn Charloitenburg is zum Vorstandsmitgliede bestellt. Bei Nr. 2013. Held- bucg, Aktiengesellschaft für Bergbau, berg- bauliche und audere industrielle Erzeuguisse mit dem Sitze zu Berlin. Der Prokurist Joseph Corsten in Hildesheim ist au< ermächtigt, in Ge- meins<haft mit einem anderen Prokuristen die Gesell- saft zu vertreten.

Berlin, den 9. August 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Bekanntmachung. [45129]

In das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- rihts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 5454 Albumin-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Strahl ist niht mehr Geschäfts- führer. An feiner Stelle ist Chemiker Dr. E. Bartsch bestellt. Bei Nr. 4634 Biocitin-Fabrik Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Der Gefell- schaftsvertrag ist dahin ergänzt: Sind mehr als ein Geschäftsführer vorhanden, fo erfolgt die Vertretung in der Weise, daß \teis 2 Geschäftsführer gemein- \chafilih die Gesellschaft vertreten. Das Recht der Bestellung und Abbestellung von Geschäftsführern wird Herrn C. Alfred Fischer übertragen. Bet Nr. 4716 Cadura «& Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesellschaft ist nah Charlottenburg verlegt.

Berlin, den 9. August 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Berlin. SBefkaunxntmachung. [45130]

In das Handelsregister B des unterzeichneten Ge- rihts ist heute eingetragen - worden: Nr. 9564. Chem. pharm. Fabrik Dr. Schweitzer & Co. Gesellschaft mit beschränkter, Haftung. Sitz Verliu. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von pharmazeutischen Präparaten, ins- besondere für medizinishe und kosmetische Zwe>e. Stammkapital : 50 000 4. Geschäftsführer: Apo- theker Bruno Senger in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 19. Juli 1911 ab- aeshlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer oder dur< cinen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen gemeinschaftli<, jedo< kann auc, wenn mehrere vorhanden find, die Gesellschafter- versammlung einzelnen Einzelvertretung übertragen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Eins