1911 / 194 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

i iges. Riga, 17. August. (W. T. B.) In den Wäldern und Gärten | Monarchie festlich begangen. Die Blätter veröffentli VIORNUIRLNYES “_} hat ein Stur m große Verheerungen angerichtet. Au Schiffs - herzlich gehaltene Festartikel. Jn den Kirchen (Pes

Berlin, 18. August 1911. havarten werten gemeldet; so wurde im hiesigen Hafen das | sonstigen Gotteshäusern werden feierliche Gottesdienste

Amtlich wird gemeldet: Heute morgen 8 Uhr 48 Minuten ent- E E R e abgehalten. Wien trägt reichen Festshmuck auf den stand béim Suchèn des E nah einer undichten Stelle in | ist ertrunken. Straßen. Jn Jl, der Sommerresidenz des Kaisers, wohnten

der Gasleitung in einem Dienstzimmer des Betriebsamts 7 die dort weilenden Mitglieder des Kaiserhauses und Prinz

der Ggletong n (em Dien amme Ned Betriebepmts l (eine neliben Migleten bs thue "ti en zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

b des tsd Bahnhofs, wobei ; ; ; A ; R ( : ; : Ä

Een È A deibé 5137 Ae, auf beit nebenlegenden Nach Schluß dex Redaktion eingegangene kirche bei. Der Kaiser hörte eine Messe in der Kaiserlichen Villa. M 894A Berlin, Freitag, Jen 18. August epeschen. L mdem A L T E S I E T S E

Amllihßes.

Bahnsteig an der Explosionsstelle vorübergehende Rei 1 teils durch Splitter verleßt wurden, teils durch den Knall einen : Wien, 18. August. (W. T. B.) Der 81. Geburts- (Fortsegung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der tag des Kaisers Franz Joseph wird in der ganzen Ersten Beilage.) Dentsches Reich, Uebersicht

getreten oder geringeren Nervenchok erlitten. Der Materialschaden Veber den Zusammenstoß der beiden Depeschenboote a der Se Das im Gro en Belt (val. Nr. 193 d. Bl.) E R E S R R D I I D T R O T F ottentender ,T 21“ wurde in der der Prägungen von Neichsmünzen in den deutschen Münzstätten bis Ende Juli 1911.

eziffert sih auf etwa 200 4. wird amtlich gemeldet: Der Nacht vom 15./16. August im Langeland - Belt durch Zusammenstoß Wetterberiht vom 18. August 1911, Vormittags 9 Uhr.

aus —— Ca b Ot ae Ä C2 LIS He Ad or U Ä E Ä E R T P E Ä D 0 2ÄZE: Aa Pte. E Wacht? M Rar, fen s E E Strobermunzten Nickelmünzen

mit „T 14* am Vorschiff beshädigt nah Tranekjaer geschleppt und c auf 8 m Wasser verankert. Das Vorschiff liegt bis zum Maschinen- Wind- Witterungs.« R Wetter verlauf | Goldmünzen : Viervon auf) Fans: | Deek Zweis- Ein- Fünfzig- | Fünfund- Zehn- Für

—————————

| | | j j | l |

tand

vom Abend

rten *)

Kupfermünzen

: Name der Wind- Witterungs-

ri lng, Wetter

stärke

oberliht unter Wasser. „T 14“ ist nicht beschädigt. Der Kom- j Ü Name der erauf Beobachtung Bin der letzten "O ärke

mandant (ein Torpedoobersteuermann), ein Unteroffizier und zwei ; i L e Beobachtungs- der leßten station Stunden 1) Im Monat Juli 1911 sind Doppel- . Zwei- Ein-

Matrosen sind bet der Unfallstelle geblieben, die übrige Besaßung ist ) erD i j : Y

gur I. Torpedodivision gebraht. Die Kaiferlihe Werft Kiel ver- station 24 Stunden ies i geprägt worden in: Neun j Mone RAIAeO marfstüde | markstüde | marfkstüe | maitsiüde | pfennigstüde | «* igte | pfennigstúde | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde l A

Kiew | 757.6 [W aa 11 e h Áb M M M M hi | A M | S M |-4 M | M | M

Wu 94

anlaßt das Erforderliche. Gen M a a E Bde ct aus Dorkum NW_sbededt meist bewöltt | Wien |-762,6\W 3|wolkig | 15/0 76! _meist bewölt O. Q ; 7 533 000 7 533 000 1 791 828 389 986 fas |—| 14372390] 77 20696) 14 917 12 56 141 der in dem mit Kulissen dicht gefüllten Naum reihlich Nahrung fand. | Keitum 19 E E Prag _ _|_762,2 (WSW 3 bedeckt | 17/0 1763| ziemlich heiter Mnn 4 S | E N 30002 7 748 Das Theater selbst, das mit dem Kulissenhause nur dur einen Lauf- | Hamburg WSW4 |bedeckt 7627 Sauer Rom _762,9 [NO _3[wolkenl.|_19/ 3 761 E REN Aner, Viitse . | 20 00 f as _4200/— s 798 meist bewölkt | Florez 763,0 [S 2wolkenl.| 21/0 Bleie 1 : n Bs 4378| - 6690/—|. 6200001 A100 759) Gewitter Cagliari 763,0 |NW 5 [wolkenl. Hamburg . - S 108 600 ¡E f

Barometerstand auf Meere3- in 45 ° Breite | in Celsins Itedershlag in werten*) Barometerstand auf Meere3- mveau u. Schwere in 45 ° Breite in Celsius Niederschlag in Stufenwe: Barometerfi

Stufen Barometerstand vom Abend

niveau u Schwere Temveratur _| Temperatur

i S O

EM S

| |

252 000 a 1 387 500 Me 161 000

do

E L El l

j | i I T

steg verbunden ist, war nicht gefährdet, doh mußte die gestrige Vor- | Swinemünde W 4lbedeckt [— 31.0004 lh 3 880|— 7 480

l | 753) Gewitter Thorshavn | 762,3 |OND 4\wolklig | 9 [764 Summe 1 7 533 000 3037 S2 500 986 N 22910190 83 v06 6 29258044 113119 A i :

766 meist bewölkt Seydisfjord ] | | ; L | ) Vorher waren geprägt **) 4 126 813 520/762 125 10013591272630|254 246 285] 97 569 7741305 507 664|305 501 379 84 987 (21 5 000 214/50] 61 728 455/10} 31 158 100/55 7 923 409/90] 13 480 421 805 254

6) Seydisfjord | 766,3 |Windsk. |bedeckt | / 763| meist bewölft Nügenwalder- L | : 2 | —|—{— = tamm ; | 753,4 [WNW5 bedeckt | 16| 2 res Gewitter 3) Gesamtausprägung . . 4 134 346 520/762 125 100/3598805630/254 246 285/101 107 602/305 507 664/306 052 365] 84 987 721|—| 5 000 214 50] 61 957 557 —| 31 241 997 50f 7 992 667 94 13 593 M4 | Sra 4) Hiervon find wieder eingezogen « 71 018 360} 58 250 300 En 102/329 4 290 253 898 404 094 11 232/50 55 |—

N L S D Dr Da 9 484 988/301 285 225/20 16 190/88 22 496 762 meist bewölft Skegneß 761,2 [W 2\wolfig T0 [763 —— Liudt i É j i i ; R I R A tiren i h a = ——- TTSE 7G N T 57s ————— Sia 7 59,5 [(SW 3|bedeckt | 15 1761| meist bewêit 4 063 328 160/703 874 800 254 073 960/101 103 3121305 203 7661305 648 271] 54 976 488/50] 5 000 159/50] 59 472 968/70] 31 006 772/30] 7 936 477 U | 761[Nad 4 767 202 960 4. 1051 055 797,50 4. 95 479 500,50 4. 21 507 522,22 .

761] meist bewölft | Krakau A OIVEDECE (2 ADPSLPCO eil VewL 77 S Lemberg 757,7 [WSWös bedeckt | 13| 3 [761/Nachts Niebersch[

*) Einschließlihß von Kronen, zu deren rägung die Reichsbank das Gold geliefert hat. **) Vergl. den „Reichsanzeiger“ vom 7. Juli 1911, Nr. 158.

Berlin, den 17. August 1911.

stellung ausfallen, weil Wasser in den im Erdgeshoß des Magazins | A [I befindlihen Maschinenraum eindrang und das Theater infolgedessen Neufahrwasser En Sen! ohne Licht war. Vom Kulissenhause konnte nichts gerettet werden. | Memel NW 3Regen | 1 Die Charlottenburger Feuerwehr, die mit Dampfspr gen zur Stelle | Aachen halb bed. war, mußte sich darauf beschränken, eine Weiterverbreitung des Feuers Hannover W wolkig zu verhindern, was ihr auch nach angestrengter Tätigkeit R Der Berlin E bededt

T 0er dur Versicherung gedeckt ist, beläuft fich auf etwa Dredben wolkig

Breslau bedeckt

Elsenborn, 17. August. (W. T. B.) Die gestern gemeldete | Bromberg bedeckt va eines E A a eel (nt Meß S G eT be: rethunder ann von Trier na em Truppenübungsplaßz S S alb erfolgte lediglich zwecks Bekämpfung des Brandes an der E N beiter deutsh-belgishen Grenze. Ein Heidebrand auf dem Uebungs- a. D. l plaß ist niht entstanden. (Vgl. Nr. 192 d. Bl.) Mündes er

(Wilhelmshay.) Clermont

Zugspiße WNW 3 heiter Mörs, 17. August. (W. T. B.) Ein Brand entstand heute ermor 04,( |2 1 16/0 abend gegen 8 Uhr in der Brenneret der Gebrüder Shroer Stornoway W 2bedèckt 762 meist bewölft Viarriß 64,2 [DSO 2wolkenl. 230 in Bârl. Die landwirtschaftlihen Gebäude und das Dach der (Kiel) Ma [7613 Wind E O M P ite eingeäschert worden. Der Schaden wird Malin Head SW _ 1hbedeck |_15|/ 2 [762] meist_ bewölkt Perpignan __| 762,7 |SO 1\wolfenl.| 20 E tschen E (Wustrow i. M.) | Belgrad,Serb.| 764,5 [NW 1|wolfenl| 15/9 [763] ae , E L L E

|

E

| |

l l

pi

| |

O|O|OO!

SIRSIS lli 2R R.

ij a D BDIN N!

| |

Den s 6 O e

_——_- o! j

| |

] S pk t

767| ziemli heiter | Hermanstadt | 7630S 2[wolfenl.|_14/ 0 [764/ ziemli heiter

76òvorwiegend heiter | Triest __|_763,1 Windst. wolkig“ _22_0 [763 ziemlich heiter 7665| meist bewölkt RNeykjavik 762,2 [Windst. bedeckt 11} - 762) (Lesina) 765 ziemlich heiter s H ae aa

536 meist bewil Cherbourg | 764,7 [Windst. [Dunst 9 C766) E

d len!

Hauptbuchhalterei des Reichsshazamts. J Bee SOUCert.

( 764,7 N 1woltent O 7

i | bai i u | ck I GOrOIOICIO

pk —ck

1 | |

Am vorigen Aulerdam nes : : s am Markttage E Verkaufs- Marktigge (Spalte O R enge j j äglicher Gezahlter Prets für 1 Doppelzentner. g déé 1 Doppel- Durs ns A R A

[7648 [NO lhheiter | 12| 0 [766 niedrigster | höchster | niedrigster | höchster E. hödster N zentner preis dem | Doppelzentner

S E | a | (Preis unbekannt) 764,6 [W 1wolfenl.|_15| 0 765 s M M l

und über Stuttgart nach Baden-Baden zurückfahren. Äm | Holyhead : WNW 4Negen 16| 2 |764| meist bewölft Zun Wat 1/halbbed.| 18| 0 762

23. August foll das Luftschiff eine Fahrt nah Düsseldorf unter- | s e

Friedrih8hafen, 17. August. (W. T. B.) Das Lufts\chGiff | Valentia Windst. heiter |_ 14/2 764 meist bewölkt Brindisi _| 759,9 [NNO 2\wolkenl.| 23 0 S E Qualität

„Schwaben“, das heute frük, 6 Uhr 33 in Dos zur Fahrt nah (Königsbg., Pr.) | Moskau O | f [ riedrichshafen aufgestiegen war, passierte 8 Uhr 20 Tübingen, | Scilly Windst. |heiter 18 - Gewitter Ü wid | 7612 ONOD 2bededt | 11° - S5 La | niittel / Uhr 35 Reutlingen, kam um 9 Uhr 35 über die Alb hinweg nah (Cassel) 2 A ral E S M4 (17 P Bes :

Saulgau und um 10 Uhr nach Navensburg. Die Landung in | Aberdeen WNW 2/Dunst 13! 2 763| meist bewslkt Helsingfors |_743,7 NW 3 [bedeckt 490/748 S

E hafen E 0 üt ee L De L idem die S P OfSgdebura) | 743,0 [WSW1Negen | 11/3 |

„Schwaben“ bereits um r 20 über der adt erschienen war j VE; Ae S Trr

und den Passagieren eine \{öne Fahrt über den Botensee geboten Shields W 2\wolkig 17| 0 [763| meist bewölft Gent

hatte. Das Luftschiff wird morgen früh um 6 Uhr wieder aufsteigen „j (GrünbergSchL)

|_752,8 |SSO 1 heiter

h d

T E Weizen. Oa 4. 19,00 19,50 19,50 20,00 | 20,00 c 19,50 19,50 Landsberg a. W. 2000 | 20,09 : | Wongrowig . . S gas E 18,00 18,60 : 18,30 Breslau aa 18,00 f L886 19,09 19,10 4 20,00 a Stri@gau . 18,40 | 18/80 | 19/20) 19,60 .| 20,00 DirlGberg i. Schl. 18,80 19,80 19,80 20,10 | 20,10 : i M Mt, S L 19,50 19,80 52 26: 19,65 Iden s 19,50 19,50 19,90 | 19,90 Gel L 5 20,60 20,80 20,80 | 21,10 2 20 68 De o 9 20,00 20,00 21,00 21,00 20,50 Döbeln Ó 19,00 19/39 | 19,40 19,60

21,60 21,60 _— | - ; 21,60 22,00 Jee0 | O 22,29 16 Z5E 22.20 19,30 », 19,30 5 19,30

__{(Mülhaus., Els.) | SGäntis | 567,6 [WSW8 heiter __ d 568 nehmen. S Isle d’Aix 6 (NO _2|wolkenl.| 19/ 0 E heiter | Budapest | 7622 |WNW3 heiter | 20| 0 763/vorwiegend beiter j i ‘riedrichshaf.) | Portland Bill 763,5 [WNW 3\wolktig | 18 Brenner E 17. August. (W. T. B.) Zwischen Gossen- t. Mathie1 ; indst. |beiter 18/ 0 766! iege ‘ite ——— F E a ARLZE saß und Pfler\ch ist, vermutlich durch Funkenflug aus einer Loko- St. Mathieu 6 (Windsi, eite E E ——_ E N 2 halbbed.| 20| —|_ 4 i ‘in 2 ) 0 3 i ambDerg : i 5 F 2B G N | E E L A motive, ein Waldbrand ausgebrochen, der großen Umfang annimmt. Grisnez 3.6 |WSW3|wolkig 18| 0 765) meist bewslkt Coruïña | (01,9 |SSD 1UNebel | 17| P Tal A _|5 S *) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0 = 0 mm; 1 = 0,1 bis 0,4; 2 = 0,5 bis 2,4; 8 = 25 bis 64; 4 = 6,5 bis 124; 5 = 125 bis 20,4; 6 = 20,5 bis 814 7 = 31,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nit gemeldet.

pu J prak Sas S

E r e”

Fe

- “att

ps n A 20.903 SSS

Paris, 18. August. (W. T. B.) An einem mit den Fahnen | Paris 34,9 |SO 1\wolkenl. _16//0 766) verschiedener Nationen ges{chmückten Nestaurant in Aix -les-Bains Vlissingen 762,4 |W 2\wolkig | 18/ 0 [766

ist vorgestern die deutsche Fahne von einem Gast herabgerissen Helder (760,2 |[W 2|wolkig a a Eine Depression unter 743 mm über Finnland bat ih vertieft N i

" / ck q 16 g x a d m 0 - ie ra ae Die V auifauce Ma Or U ui Bil Bodoe halbbed.| 9/0 [758 S und ein von“ ihr entsandter Ausläufer nach der Nordsee hat zus-

4

: ; : Tz “PEO ade E ; Hochdruckgebiete über 765 mm liegen über dem Nord zu und Bernot ließ von der Zigeunerkapelle des Restaurants | Christiansund | 759,8 N 2|bedeckt E ep En) OUEN E O i Y die Marseillaise spielen. Darauf fuhr er mit seinen | Skudesnes NNW 6|heiter 13| 0 761 E t b G SUIS ager O 72 ONn Deutschland Freunden im Automobil davon und nahm die Fahne mit. Nards 54,1 |[NO 6|Reae 7 Ea thl das We er ¿emei Tuh! und Irube bei im Süden s{chwaen, 4 30 Die Polizeibehörde und die Präfektur leiteten im Auftrage des Vardö _T9: e R A veränderlichen, im Norden teilweise frishen nordwestlihen Winden: [tkirh 292.07 99.07 Ce AA 22,07 Ministeriums des Innern sofort eine Untersuchung ein. Bernot, der | Skagen ' NNW heiter 15 98 S der Nordwesten hatte verbreitete Regenfälle, der Osten Gewitter. Château-Salins . j i S | 20,00 20,50 | | von dem Polizeikommissar von Aix-les-Bains verhört wurde, erklärte, | Hanstholm _799.8 |[NW 3\wolkig t —_— Deutsche Seewarte. i daß er in plößlicher Erregung gehandelt habe, daß er seine Handlungs- Kopenhagen | 753,5 |WNW 4 wolkig ; A o E Spelz, Dinkel, Fesen). e A

weise tief bedaure und bereit sei, alle Entschuldigungen auszusprechen, T mea lm R Ql E dim Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen A : se tief g spre Stockholm 9 |NW A4lbedeckt : | Observatoriums, 2140 | 2160 21,80 | 22,00 | } 21,61 R

die man von ihm verlangen sollte. Die Fahne mit der zerbrohenen | —209o!n O ; Stange wurde beschlagnahmt und der Staatsanwaltschaft von Cham- | Hernösand [ 750,0 [NNW 4bedeckt |_ 10/ 2 |753| veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ie ck L | 4 SE5| 1 béry übergeben. Haparanda | 7433 N 8 Regen |_ 6/3 [751 Drachenaufstieg Sm 18. August 1911, 6 bis 8 Uhr Vormittags: s Wisbx 750,5 |INW 4[wolkenl.| 12| 1 1753 - Station r B 9 St. Petersburg, 17. August. (W. T. B.) In der staat - L R R t S S Seehöhe 122 m 500m |1000m | 2000m | 3000 m | 3500 m. Goldap » . « - E | | 1e E liher Pulverfabrik in Ochta sind drei Zylinder explodiert. S : NNW blheiter _| 10 90 —————— A E I i E Landsberg a. W. . : : s | 1690| 1690 Drei Arbeiter wurden verwundet. Etne Werkstatt ist stark | Archangel _| 749 ONOD 2hbedeckt | 16/0 [750 L Kottbus . . s ae O | 1610| 1530 15.60 beshädigt; die Wand der Nachbarwerkstatt wurde zerstört. Petersburg 6 (SSW 1 Regen 9 5 [744 j ! y Wongrowiß. . O C0 E o ABAO | 1600 A Ra |787W 2bedeckt | E Wind-Richtung .| W |WNW |WNW |WNW|WNW |WNW Bredigu « « «+ e R Ee E Da A 1000 Radom, 17. August. (W. T. B.) Während eines Gewitters Wilna [752,0 [SW 5 bede D710 67g M P EERETUNED Geshw.mps| 8 15 16 17 17 19 Sirau R . e E E a N s Ï {lug der Blig im Städtchen Zawichost in ein überfülltes E —— E E : E att : ba et A _ Himmel bedeckt, untere Wolkengrenze in etwa 340 m Höhe. Hrls verg i. Schl. R S As 22 B 15,60 15,55 israelitisches Bethaus, tôtete zwei und betäubte Ai der f S e VESE Zwischen 1630 und 1760 m Temperaturzunabme von 2,2 big 280; Sanor E C Via ' o e ¿e 9 y 1850 | in ihm Versammelten. Warschau | 755,2 |[WNW 2 |bedeckt | 13| 2 [758 in 1500 m Höhe 2,9 ° und 100 9/5 relative Feuchtigkeit. G rigen Ee S ) 1228 12 ) | 1210 T a6 U E Neu e c e A ; 15/80 15,80 80.-{ 16:80 E 16 30 St. Wendel | 20 20,00 2i 20,00

, E E Es D 65 m 2

L) D Co G dD O [2 O

Langenau ICOHOE Prleaand i. Mecklb.

E r O E Ag Raa: eet

T THEHI T

pi J

Kaufbeuren . Langenau

15,00

16,90 15,20

Es

16,20

Temperatur (C °) ! 14,3 10,9 6,2 19 |— 1,9 | 4,0 Nel. Fchtgk. (0/0)| 72 70 82 82 40 42

Theater.

Königliche Vchauspiele. Sonnabend : Opern- haus. 163. Abonnementsvorstellung. Die Walküre in drei Akten von Richard Wagner. Musikalische Leitung: Herr Kapellmelster von Strauß. Regte: Herr Oberregisseur Droescher. Anfang 7 Uhr.

Schausptelhaus. 167. Abonnementsvorstellung. Prinz Friedrich von Homburg. Schauspiel in 5 Aufzügen von Heinri von Kleist. Negie: Herr Negisseur Keßler. Anfang 74 Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 164. Abonnementsvor- stellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Frei- pläße sind aufgehoben. Mignon. Oper in dret Akten bon Ambroise Thomas. Text mit Benugung des Goètheshen Nomans „Wilhelm Meisters Lehr- jahre“ von ihel Carré und Jules Barbier, deutsch von Ferdinand Gumbert. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 168. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläte sind aufgehoben. Ein Schritt vom Wege. Lustspiel in vier Aufzügen von Ernst Wichert. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. 221; P urelonelas: Dienst- und Freipläge sind aufgehoben. Iphigenie auf Tauris. Schauspiel in 5 Aufzügen von Goethe. Anfang 74 Uhr.

Preise der Pläße: Fremdenloge 8 4, Vorder- parkett 6 #, 1. Rang Loge und Mittelbalkon 5 M, Mittelparkett (1.—12. Reihe) 5 A, Mittel- parkett (13.—22. Reihe) 3,50 Æ, Seitenparkett 2,90 4, 1. Nang Seitenbalklon 2 4, Tribüne 1,50 Æ, Stehplaß 1 4.

Deutsches Theater. Sonnabend, Abends 8 Uhr : Ein Sommernachtstraum. Sonntag: Das Wintermärchen. Montag: Die Räuber. Kammerspiele. Sonnabend, Abends 84 Uhr: Gawän. Sonntag: Der Graf von Gleichen. Montag: Frühlings Erwachen.

Berliner Theater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Bummelstudenten. Posse mit Gesang und Tanz in fünf Bildern nah E. Pohl und H. Wilkens. Musik von Conradt.

Sonntag und folgende Tage: Vummelstudenten.

Lessingtheater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Glaube und Heimat. Die Tragödie eines Volkes. Drei Akte von Karl S{önberr.

Sonntag und Montag: Glaube und Heimat.

Ueues Schauspielhaus. Sonnabend, Abends 8. Uhr: Ensemblegastspiel des „Neuen Operetten- theaters“: Die keusche Susanne. Operette in 3 Akten von Georg Okonkowsky. Musik von Jean Gilbert.

Sonntäg und folgende Tage: Die keusche Susanne.

Komische Oper. Sonnabend, Abends 8 Uhr:

Gastspiel des Central-Theaters aus Dresden: Der verbotene Kuß. As und folgende Tage: Der verboteue

Schillertheater. @. (Wallnertheater.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der duukle Punkt. Lustspiel in drei Akten von Gustav Kadelburg und Nudolf Presber.

Sonntag und folgende Tage: Der dunkle Punkt.

Charlottenburg. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Panue. Lustspiel in drei Akten von Nichard Skowronnek.

Sonntag und folgende Tage: Panne.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die lustigen Nibeluugen. Burleske Operette in drei Akten von Oskar Straus.

Sonntag und folgende Tage: Die lustigen Nibelungen.

Lustspielhaus. (Friedri@str. 236.) Sonnabend, Abends 8,20 Uhr: Die goldene Schüssel, Komödie in drei Akten von Rudolf Strauß.

Sonntag und folgende Tage: Die goldene Schüssel.

Residenztheater + (Direktion : Richard Alexander.) Sonnabend, Abends 8 Uhr : Die Dame von Maxim. Schwank in drei Akten von Georges Feydeau. Deutsh von Benno FJacobsobn. (Sommerpreise.)

Sonntag und folgende Tage: Die Dame von Maxim.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und S{önfeld.)

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Poluische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Tanz in dret Akten von Kraaß und Okonkowésky, bearbeitet von F. Kren. S elagtlerte von Alfred Schönfeld, Musik von J. Gilbert.

Sonntag und folgende Tage: Polnische Wirt- schaft.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Friedrichstr.) Sonnabend, Abends 84 Uhr: Gastspiel des „Neuen Schauspielhauses“ : Das Prinzen. Liebes\{hwank in 3 Akten von Robert Misch.

Sonntag und folgende Tage: Das Prinzchen.

E)

Familiennachrichten.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberleutnant Eber- hard von Branconi (Salzwedel).

Verantwortliher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (I. V.: Koye) in Berlkn-

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag? Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen

(einschließlich Börsenbellage und Warenzetcen- beilage Nr. 68).

Ob. «¿6 Va ú Friedland t. Mecklb. . Château-Salins .

b I

U p Wongrowitz . Breslau .

Stkrieaaus Hirschberg i. Schl. Göttingen . ,„ V L o 2-9 St. Wendel D Friedland i. Mecklb. AUULY 0 24 Château-Salins .

T

I

Go s 6: s Landsberg a. W. . Kottbus. + » Wongrowiß ,„ ZOTEBlOl s é 04 Striegau A Hirschberg i. Schl. VLalot «d Göttingen - « « Geldern . V A M ba St. Wendel

i L alter

« neuer

« alter . neuer . alter « neuer

17,25 16,00

14,00 16,30 13,50 16 00 14,70 15,00 16,70

19,50

18,46 18,00

14,40 18,50

16,20 15,50 17,20 16,00

19,00 16,60 16,00 16,00 15,50

16,40 16,70 | 1680 | 1700

17,40 16,50

14,20 16,50 14,20 17,40 15,00 15,00 16,70

19,50

18,46 18,50

Hafer. 14,40 14,80 vas 16,50 18,50 e—e 15,40

16,70 16 30 15,70 15,80 17,50 17,70 16,00 18,60

18,00 19,00

16,60 17,10 16,50 16,50 16,00 17,00 15,50 15,20

—— 18,00

17,50

17,40 16,30

beo Mes Devot o 0000