1911 / 195 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

* ankhafter Störun 2) Nath § 7 der Fleischbeschauzollordnung sind die Zollstellen Ursprünglih war vorgesehen, daß das Haus sich geste in der Zeit von Januar bis Juli 1911: ilfsfrà i i jurechnungsfähig anzusehen, wer wegen krankhaf g if ch, das bestimmungêmäßig nicht eingeführt werden | bis zum 24. Oktober vertagen sellte. AlL0 George in der Einfubr 5408,3 Millionen Mark an Waren und 172 4 Mita e ibm ermbaliben, eine Sebr ndlen den Entlassene | Bodens weis trei mad Ie reit hat fi erie Vio A s L T net er erste egen fhnel.

: A ; ; ; “n befugt, Fle s , der Geistestätig ¿t Bewußtseinsstörung nis E Danglen d lbständig ohne Vermittlung der Beschaustellen von der Einfuhr | klärte {edo daß eine Verlegung auf längere Zeit im Gt; t / d é pesaß, das Ungefebliche seiner Tat einzusehen oder seinen Willen | darf, glbnändia ob wenn die perbotswidrige Einfuhr vor ber Unter | auf hie trilishe und menten, lingere Sndustr it Mae l bee ca S O Boriabre in der Ausfubr aas | drduführen und gegebenenfalis seine uer, Entfafsenen dort rnstauden schossen nah dem Regenfall förmlich empor, Lühr s dieser Einsicht gemäß zu bestimmen. Hinsichtlich der vers suchung des Fleishes dur die Beschaustelle bei der Zollstelle er- wünschenswert sei, ehe man klarer sehe, wie es möglich it Millionen Mark an Waren und 465 Millionen Mark an Edel U assen. Ueber alle diese „Punkte soll während „der 6. Tagung | dort, .wo der Boden nit vorschriftêmäßig bearbeitet worden war, das indert Zurehnungsfähigen hat die Kommission ittelt wird U Ó P A) sein E , M Ie 1 Deutsder Berufsvormünder, die vom 17. bis 19. September Wasser ablief oder doch ni indri ie mtn D ch g g i: h mitt : ; werde, die Ausstände beizulegen Demgemäß wurde beschl metallen gegen 4151,4 Millionen Mark und 115,1 Millionen Mark | 1911 in D sden f d d d ; % nit genügend ecneringen fonnte, um viel du d Did 9odSltesmger quuendee | Muas8tc! dre eter 1a fe Bel f M Ie Le | D u tale veiiajen, Depo mitte dd Y pret ann la Mien miu a 132 enbies ohe ra oman, Yat bu, u0d Profesor De Wagg | tige? Ler dur hd inde Hasen der Mosernte (‘6 u und ferner beschlossen, da raf\charfu ( eishbeschaugeseße haben. tandu ! J- Die Vorl iber die Verschärfung des Gee" ! Hamburg, übern, Am 3. N Vandt î / gt: , nordolllichen Teil des Staats 57; im nordwestlichen ; , i n. Der § 64 des Vor- | lich auf diejenigen Tierkörver und Fleishstücke zu beschränken, die e D0Tage Uver die Verschärfung e ebes : 9, Uvernommen. Am 2. Verhan ungstage werden Stadtrat eil 62; im mittl im südwestli 68: n Ao, entwurfs ist ‘gestrichen ‘worden Dabei at die Kommission fich frantbaste Vernbenungen der Mangel aufweisen O Le O d die S ote S \ 1 p gegen di Zur Arbeiterbewegung. ber be rine in Lr gan oeriblorat Landaberg, Lenne L N E it für 10 Zahre “is 789 Bor 9, h 0 i - ter Umständen auf ganze Sendungen zu erstrecken, fe enn dit Plonage wurde in leßter Lesung an . Die Ueberhf ; D 2 Y im } einem Monat war der Stand 83,69%; vor einem Jahr 82 29/4. vorbehalten, in den Besonderen Teil eine Spezialstraf Män j tgestellt werden. Es , Lle Uederhtißermonteure bei der Dampfkesselfabrik eutschen Reiche sprechen, während der Begrüßungsabend in wei N a 09 ' gel nur an einem Teile der Sendungen festgestellt werden No auf a Mas E D A 0 17. & i g g8avend am alls kein weiterer Negen fallen sollte, würde nah den Berichten der drohung gegen selbstverschuldete Trunkenheit, die muß daher in allen Fällen geprüft werden, ob Teile einer Sendung Frankreich tel in «achen (val. Nr. 192 d. Bl.) sind, wie die „Köln. | T7. September einen Vortrag des Vorsitzenden des Archivs deutscher orrespondenten eine Ernt 5O 0/ j ; T | - c / ; ; . tg.” berichtet, nunmehr in den Ausstand getreten nahdem die Ver- | Berufsvormünder, Professors Dr. Klumk f Bri lte ift 68 0,/0 Iu erwarten sein, und falls ur Begehung einer strafbaren Handlung geführt hat, auf [he Mängel aufweisen, die eine Beanstandung weiterer Teile oder S ; le Der ' Le N Sre Æumker, Frankfurt a, M, Uber | gehörig Regen fallen sollte, ist 680 S neten Die Vorschriften über die Verwahrung Unzu- ay an a bedingen. Um den Beschaustellen diese Prüfung Aus Toulon wird „W. T. B.“ gemeldet: Der Marine C E E Fohuminderungen gju keinem pie Bedeutung der Berufsvormundschaft für die Vereinsarbeit bringen | 14 9% der leßtjährigen Malterat: ist 16, H a Prei N rechnungsfähiger und vermindert Zurechnungs- zu ermöglihen, dürfen die Zollstellen von der Befugnis zur selb- minister hat angeordnet, daß die für den 4. September qy, Biraer bus ter Wi ¡quer im Aachener V ; / E Weizen. Jn vielen Gegenden it man mit dem Dr schen fähiger in Heil- und Pflegeanstalten sind im wesentlichen ständigen Zurückweisung verbotswidrig eingeführten Fleisches t all- | heraumte Flottenshau auf der Vignette-Reede statifinde, ie Mena E E 9, s Tod b nachdem für brodE u E Kinder gogrmundschaftlichen Tätigkeit fertig, und 76 0/0 der Ernte im ganzen Staat ist eingeheimst worden, nah den Vorschlägen des Vorentwurfs (8 65) angenommen gemeinen nur bei * Beanstandung ganzer S ebrauch soll, da die Touloner Reede nicht ausreiche. Der Präsident M Brauer nahmen gestern Ae auf. (Vgl. Nr. 194 d. Bl.) } Berliner Kinderrettungsverein solche über M fünftähriges Wirgen pro Ader fein, oder 40 Befe N erwartet bobe 100 15,2 Bushels

; i i durch die Zollstellen nur in M ; ; 1 worden. maten. Teil beanstandungen dürfen ied hr | Fallières wird die Flottenshau an Bord des Panzerg n Solingen droht neben dem Ausstand der Federmesser- | nah Erlaß des preußischen Fürsorgeerziehungêgeseßes vor. D Lei

: S 71— jt ent | folVen ilen ausge enn A 1 denen die Maa : . Nr. . Bl. j Sln. 244 ; i : jungégeleßes vor. er Leiter onat standen nur 14,8 Bushels in Aussicht. Das Stroh ist saub N R, raten A O O bten Teile für die beshauamtlihe Beur- | „Pothuau“ abhalten. E 20 Si e Me „Köln. Ztg.“ meldet, jeßt noch | dieses Vereins, Pastor Wilhelm Pfeiffer, verstand es, mit Hilfe des | und hell, und 35 °/o wird gepreßt und auf A Markt Mad mee

7 ; der verbotswidrig eingefü S ; E ; N ; nd den Vorschlägen des Gegenentwurfs eine Umstellung : L ortugal. : , us8zubrehen. Die im In ustrie- vangelishen Verbandes für ürsorgeerziehung ei N ; 2 spreche schläg N MNestes der Sendung unter allen Umständen bedeutungslos P g arbeiterverband organisierten Scherenhärter hatten das mit dem | Geistliche, Nektoren und Lehrer, Stadtmissionare s U ist 50 E rben R cinen G N 176 Bufhel

der ZS 71 und 72 erfolgt, au ist zwischen dem materiellen ist es wird beispielsweise angenommen werden können, wenn es Die Nationalversammlung hat, wie „W. T. E : Jar (ller N : D ; r: : ; 4 : : : | !, u. L. B.“ q abrikantenverein vereinbart isve Interessent î z ,

unterschieden worben. Jm übrigen sind nur eiden neen, | ub nsammen mit nsa cingelühte werden hee ers | Lissabon meldet, die Vorione über bié Verfa enbgtliz Y Preleverzeldhnis, das Lobhnerböbungen vord Sni "nein neue zufévormundshaft zu eund Bor e Jahren erstattete Pseistee | 210, Ader ergeben. Der Vum als ide terignente ift in Schober

; h; T : l ( e ; +6 ; Tot ommen. : kantenverein lehnte die Forderungen der Härter ab mit der Be- ericht über seine Bemühungen in diesem Sinne in ei v j j 'G e Mere gu Werden.

liche Aenderungen und Ergänzungen des Vorentwurfs vor- nichteinfuhrfähige Teile von Fleisch (Stücke frishen Fleisches usw.) | angen i ründung, die gegenwärtige Gegen Pa has f / Dr. Sipäfee 9 i ner von Viehweiden und Heufelder. Viehweiden und Heu- s i l werden, mit dem sie in Amerika. or g, gegenwärtige Geschäftslage gestatte keine Grböhung der cer, Altona, einberufenen Konferenz, und die ungeahnten | felder befanden sich in ei flägli sei

genommen worden. , 7 zusammen mit anderem Fleisch vorgeführ erden, : f Härtepreife. Etne Versammlung der Swerénbärter beschloß darauf Erfolge, die seine Prinzipien und die Hingabe von- fh Mein „Des einem tlâglihen Zustande, haben sich aber seit

keinerlei Berührung gekommen, namentlich niht zusammen verpac Der Präsident Taft hat, wie „W. T. B.“ aus Washington falls bis zum 29. d. M. keine Einigung otaeit bas Lohnerhöhung mit | Helfern in der Rettung von Kiubétn eel Deter s is N Ran bng Nabrung beben Gend gebefsert E A ied

i; ; Ul deren Fällen dürfen Teilbeanstandungen nur dur | 4 / M, , h l 1 | Zur weiteren Ausführung des Fleis chbeshau- bie Beshausteller cevt Ch art meldet, auch gegen die vom Repräsentantenhause und von den Fabrikanten erzielt ist, die Arbeit niederzulegen. Aufmerksamkeit. Einer seiner besten Mitarbeiter, Reg abassessor vortrefflih gedeiht, ist infolge der Trockenheit keineswegs ein Fehl-

, e : : ¡T O Ito fat Zum engli Eisenbah .T.B.* | Dr. jur. Jsraël, i i i i gesebes, insbesondere zur Beseitigung von Zweifeln und Ver- 2) Nah der Bekanntmahung des Herrn Reichskanzlers vom | Senat angenommene Revision der Zollfreiliste sein Vet u Q A ELAS A Ming O c Qs U R A Sd D Pigend Berufovarzi 0e Rettungsarbeit Auênahme in Gegeten eren Geuarten fs es M s i , eu gibt, das eine reich-

iedenheiten bei der Handhabung der Vorschriften für die | 296. Öktobee "1910 ist in den Tarasägen, die gemäß § 7 der | eingelegt. O i fern spät Abe e ; J N 6 Qt erufévorm1 i ; Elnfube- und UnieviuGtna ausländischen Mp ches, wird in e L vom 12. Jult 1902 bei Berehnung der Gebühren | Die Vereinigten Staaten haben den Präsidenten Leconte A a A A 4 d ine aan A O e legun in ber O tr 9 E ement gn beiträgt N A E abwarf. Der Durchschnittsertrag war: Timothy-Heu pro einem Runderlaß der Minister für Landwirtschaft und Handel, | für die Untersu ung ausländishen Fleishes in een kommen, in aller Form anerkannt und ihren Gesandten beauftragt, die haben. Doch sind mehr als zwei Drittel der Leute auf ihren | korrespondenz.) ; : zial- det 1 P R /o 3A leßtjährigen Ertrags; Klee, 7 Tonnen des Ministers des Jnnern und Finanzministers folgendes | vom "Éfucli von GO N ins eet diplomatishen Beziehungen zu Haiti im ganzen Umf in Besbätina;, De, eselcasten erhalten eablieidhe Gesu ist, um die Ernte beurleilen zu tönen H x fir dab es mod Lo bestimmt: / / i iht verzierter Olampæppe (log, Hermvtfässer) 8 v. H. Tara, | AUfzun : L um 2 ng. ie Militärbe Arden berichten, daß sie Die Generalversammlung des Vereins für Sozial- | der le tiährigen Ernte; Stand der Weiden 40 9/ S H 1) Die Einfuhr von Därmen erfolgt vielfah in unge- R nich E as b 12. April 1906 mitgeteilte Zusammenstellung Afrika. die Lage durchaus beherrschen. Zwei Bataillone Infanterie sind politik wird am 9. und 10. Oktober in Nürnberg im Festsaale Besenkorn steht auf 60% der Normalernte Fladhs 39 0

bte n Zustande. Dies ist als zulässig anzusehen, da unge- f bi E n D not l | D Rotdanbent der Kölnischen Zeitung“ in Tan 4 nach s ee worden, andere Truppenversctebungen sind | des Künstlerhauses stattfinden. Auf der Ta e8ordnung stehen zu- | Melonen 63 9/0, Tabak 51 9%, Objt 48 0/7. Es [iten Ra ie iee \{leimte Därme än si nicht als verunreinigt gelten können. Eine | ist hiernach z indigen, MELR 8 | E, A S g dur die Ereignisse des gestrigen Tages nicht notwendig geworden. | nächst „Fragen der Gemeindebesteuerung*, über die der Pro Klagen über das Fallen der Ae fel ein. Di j ) Ca

; äß § 19 der Ausführungsbestimmungen D 4) Alle allgemeinen Anordnungen zur Ausführung des | erfährt von unterrichteter Seite, der Gouverneur in arudant Der Scha kanzler und der räsident des Handelsamts | Dr W. Lotz-Mt; - ; y S pel ein. Die wenigen Korrespondenten, h 'FleisWbesdhangtfes ie, wenn E Mengen änbaftende grèi/VbesGaugesetea, die si auf die Untersuchung des Gen Kabba, der ein Deutschenfreund ist, habe sih ohne große Mühe verhandeln mit Vertretern der Ausständigen und bet Gesellschaften, Dr: Wll Fraennen N M 9. Oktober frage Dortmund und i Aue S T: Di des Kaiseclighe gene stellen eine gu Ls Sleimhaut zerseßt ijt. : ' leishes beziehen, sind regelmäßig auh den chemischen n Din des die Stadt angreifenden Haurastammes erwehrt und se um thnen eine freundschaftliche Beilegung des Konflikts unter billigen {ließt si eine Aussprache, die erforderlihenfalls am 10. Oktober noch | Mo., vom 7. August 1911.) e PoOUtS,

a Därme in ungeschleimtem Zustande leiht verderben, is die uchungsstellen mitzutetlen. Anweisungen an, die Beschauste it fernerhin in der Lage, die unter seinem Schuß dort lebenden Bedingungen nabezulegen. Der Hilfsf ekretär der Gesell- fortgeseßt wird. Den zweiten Punkt der Tagesordnung bildet ein / Untersuhung auf Fäulnis und andere Zersezungsvorgänge bei unge- | ohne nähere Bezeichnung des besonderen Dienstzweiges gelten, \owei Deutschen zu sichern. Die Ursache zu den Unruhen sei nig haft der Eisenbahner erklärte, die Vorschläge der Regierung | Referat von Professor Dr. Herkner-Charlottenburg über „Probleme Verdingungen

i irmen, namentli bei ungeshleimten Ninder- und Schaf- | die chemischen Untersuchungen in Frage kommen , auc für die Wemisden | Ae j in örtlihen Mißhelligke; selten gestern vormittag von etnem „gemeinsamen Aus\Muß | der Arbeiterp\ychologie unter be onderer Núi&f j s{leimten Därmen, namentlich in Fremdenfeindschaft, sondern in örtlichen M ßhelligfeiten der Vereinigungen beraten worden, hätten aber in feiner | und Ce R “Am 1 Oregon! Methode Nach Mitteilung des Verwaltungsressorts der Kaiserlichen

j j Sorgsalt auszuführen. Untersuchungsstellen. ; S A ; C i dârmen, mit besonderer Sorgf lbe a E übrige Situne O E N Qale on t a N E E sid neo nah Fürth zur Besichtigung von gpetrieben und Wohlfahrts- Ds ibe 28 L RuS pes ZU\ch l ag auf den Abbruch Nach einer Meldung derselben Zeitung ist zwijchen den Berg- und Irland bestimmten Postsendu Agen find ted R Hte eit (DBérolibetnai ortrag. im Volksbildungs- (T1. Hälfte) bio e S Ss v Nr. 10 au „dem gMinendipot Uebersicht der Einnahmen an Zöllen, Steuern und Gebühren für die Zeit vom 1. April 1911 werksinteressenten am Rif, das heißt zwischen der \hem Schuß befördert worden. Von Marylebone Station | V ‘in fi b i ; sbuhhändler Carl St p zum Gesuat ie von 0955,66 1 tpr augeschäft A

bis zum Schlusse des Monats Juli 1911. spanischen Rifgesellschaft und dem Deutschen Metter, auf freund- find Feine Züge nah dem Norden abgegangen. Der Bahnhof lag | Geibel, Leipzig, Dresdenerstraße 17) zu richten; Auskünfte über die O A d E ——— | chaftliher Grundlage ein alle Meinungsverschiedenheiten seit 5 Uhr Nachmittags im Dunkeln. Au den Untergrundbahnen Versammlungen, Veranstaltungen usw. erteilt die Geschäftsstelle des Oesterreih-Ungarn

O S 5 j A ius : verkehren nur wenige Züge. Die älfte der Leute der drei be. remdenverkebrsverei F - Die Solleinnahme nah Abzug Die Isteinnahme regelndes Uebereinkommen abgeschlossen worden beutendsten Lond Sex N ezn ia die e (Tubs) ; e me F nverkehrsvereins {m Hauptbahnhof zu Nürnberg. 10. September 1911, 12 Ubr. K. K. Staatsbabndirektion in

der Ausfuhrvergütungen usw. Z / l ? f t bet hat betragen Im Reichshaushalts- Arbeit eingestellt. Auch auf den Metropolitan- und Distrikt, Krakau: Lieferung von Holzmaterialien für Waggon- und Brüenbau, Bezeichnung N s des E vom Beginne des hu Fe das de Sorte "ah viamdeR e Se A eeagegen gehen u bem Ö Kunst und Wissenschaft. Henservierungs- und Hetzzweke usw. Näheres bei der ite : i ) : i ge fabrplanmäßig ab. So kam troß des treiks der uf dem Gipfel des Mount Wilfo D ib n

der Ei efi im vis fun SOLN im cie un ufe Rechnungsjahr 1911 Koloniales. L Expreßzug, der die Verbindung mit dem Dampfer | der wuntervollen Ebene von Südfalifornien N ber E A, 7:04 T September 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in Er nna Monat Juli E N chlusse Monat Juli v Moncts veranschlagt auf Aus Deut\@-Südwestafrika ift, wie W: T NA ia nah Vlissingen herstellt, mit der Post und den Reisenden nah | Angeles befindet, ist jeßt die Aufstellung des Riesenteleskops Lemberg: 1) Lieferung von Leinen- und Baumwollenwaren für die | des Monats E Juli | Aus Deutsch-Sü westafri a lit, I n. L. H e dem Kontinent in Queenborough mit nur 20 Minuten Ver- | vo endet, mit dessen Herstellung 1909 begonnen wurde. Der gewaltige Anfertigung bon Uniformen für die Unterbeamten und Diener. | « 6 M M richtet, eine Drahtmeldung des Gouverneurs gestern in Berlin spätung an, während die durdgehenden Wagen der Great-Western- von Rithy in Pasadena hergestellte Spiegel hat, wie der Frankf. Ztg.“ 2) Lieferung von ber\iedenen Holzmaterialien. Näheres bei der

edt O | eingetroffen, nah der Distriktschef „von Frankenberg aus Railway auf der Victoria-Station nit mehr den Ans{hluß | mitgeteilt wird, einen Durchmesser von 150 em. leich große A genannten Direktion und beim „Neichsanzeiger“.

L T E 4 6 7 Livingstone seine unversehrte N üdtkehr von der bekannten nah Queenborough erreihten. Der nah Hoek 208 Do land be- selbjt größere Spiegel haben ¡don William Herschel und Lord Nosse Norwegen.

Street Station enußt, jedoch war die Ge talt dieser älteren Spiegel nicht an- Norwegische Staatsbahnen, Ofotbahn. Narvik, 30. August

Laufende Nummer

|

A |

ch 2 iti i i fon: Verletten {él timmt ist fal ifi i Expedition telegraphisch angezeigt hat. Von Verlusten seiner stimmte Zug ist fa )rplanmäßig von Liverpool 88 116 419 270 551 909 85 386 865 264 110 186 e ¿91.000 Kolonne ist in der Meldung von Frankenbergs nichts erwähnt. Baegangen. Gt a ddn0e Jur R uen 200 ihre Manderter ire mim gppiegels; aud Q 3 Uhr: Lieferung von 5 feuersicheren etsernen Gelds\chränken 883 916 3420 272 833 733 3 403 320 4949 0 Euston Road und in dem benachbarten Arbeit viertel ie | beschränkt it O Viel | frei in Narvik. Auswendiges Maß: Höhe ca. 75 cm, Breite 2 816 05 3 9 396 348 25 814 000 : 2220 ) “rvelterbiertel, in dem die | beshränkter. Der neue ( n ist in jeder | ca. 60 Tiefe ca 0 an Q C S , e 19 031 601 56 871 239 11 506 S14 58 421 633 151 919 000 f E aren e ol H. dex deutsch ass berr ste große Érecgune Mle Le Mnerns und E N B c u Eeveitene L Da fia E E E pn zu ahnende Breite Pn 40 Tul ca. 30 n duer Heies E cite ) 40: 4 060 44 13 204 086 98 250 000 afritant]chen Nordbahn i ‘erx. Betrie zum Kilo» : d l l ) ets. - Der gewaltige Spiegel, dessen Schublade. Das Untergest Il, bölzes n e L Sal E R 2 L M i ats p 16978 Lud 65 771 460 163 476 000 meter 225, von Tanga aus gerechnet, “Eröffnet worden; es ist die siligkeilen an Lee t Die den Ee a E e ZANe lotrecht ist, A E e cines boben T ohne irnere E t B gens 19 om ; 71 568 237 469 68 134 224 305 ) ation Kao. ist, wi fe Monk ; Hat : : nden Gestkirns wir ushrift „Anbud pas leverense af ildfaste jernpengeskanet ea aMdadgabe 683 875 3 345 760 1108 470 3 453 060 10 876 000 | Nort ele As Sib ausenen olga ilen e 9 m dur fan leid G 4 9 dem bekannten Heliostaten im | werden im Bureau des Betriebsvorstehers der Ofotbaln 0 Marti Leuchtmittelsteuer 8951 652 2 003 D 1 L Ses E a E Es E england teilweise, in Süden gland so gut vie Gar: stehendes Sustrument A idhread M Duchuenen Shiggel be- Oa A Norwegen notwendig, Zündwarensteuer 1 648 765 6 074 34 D (0 5 niht durchgeführt. Die Arbeiterführer s{chäßen die abl der | unverändert vertikal aufwärts na d 5 i Brausteuer und Uebergangsabgabe von 12.146 337 34 857 860 10 294 770 38 092 143 123 462 000 Statiftik nud Volk8wirtschaft. ibe aen E O 000. Die Störung des Verkehrs Ai n nun ein reelles Bild Ir der 7 eem Goplpiegel L B Verkehrswesen. Spielkartenstempel : 119 887 900 687 139 833 , 695 005 1852 450 Die überseeische Aus- und Einwanderun g über deutsche edin Wohnsiß Cie, N Dieje reisenden, e das Set etr “as N des lbs Ee Eman, a n ; Vie brate Slagge i Ausläude, Wechselstempelsteuer 1 667 652 6 357 579 1 634 299 6 230 427 17 190 000 Häfen im Jahre 1910. ihren Sommerfrischen festgebalten. Zwölftausend Bergleute und | befinde. Dex Spiegel felbst ist ‘elwà wölf a E ion a Statistik dee Se Flagge L A gußerdeutshen Häfen werden in T A Wriadicren 4 989 165 19 950 544 4 889 382 19 551 533 Nach dem O Bande der Uta des E Ba Seadlarbeller B E fieben f i ciu f Dl E Se er stets dus LUO rend M zu tab er V dafür gesorgt, daß Wenn die S bime La bertiihen SeelWiffahrt iht cewürdiat . A SLS S L die übersecishe Aus- und Einwanderung von Deu schen und von i 5 L, nn[chasten utterende ajjer geluhlt werden kann. werden foll b A : n F B. von Gewinnanteilshein- und Zins- 49 000 000 auch die 1 1A L tel bie Sk bor M der Kriegs\{ife in Portsmouth haben den Befehl erbalten id erden |ol, muß neben dem Anteile der deutshen Flagge am See- ; 3 614 585 622 152 3 669 755 &remden über deutsche Häfen behandelt, stellt sich die Zahl der in Garni j À S allen, fich zu s verkehre des eigenen Landes auch ihr Anteil Seey zer- C O, sonstigen Anschaffungs- Jahre 1910 über deutsche Häfen ausgewanderten Pe r\onen auf Ausf hreiteen bereit zu halten, S Un guancen Orten ist es zu Schon seit Jahren kennt man in Theorie und Praxis Mittel deutschen Länder in Betracht ees f und mit dem Seeverselr de S: * eschaft g | 2 298 305 8 266 963 2 251 707 8 099 558 15 430 000 276 027, darunter 21409 Deutshe und 254618 Fremde: beide eine Menge Ausftändiger deten v Ae ad Fishguarb um Pflanzen vorzeitig zum Blühen zu bringen, es sei is anderer Staaten in Vergleich gestellt werden. Zu diesem Zweck ist in der er das Johavsensche Atherisierungsverfahren und an das Warmbad von | Nachweisung neben einer Darstellung des Seeverkehrs der einzelnen Länder

geschäften Zal im Jahre 1904 ) inge äimlich 18 316 | len waren im Jahre 1909 etwas geringer, näm ih 18d Arr R ¿ S i

4 ; 66 7181 334 1016 667 7 181 334 36 605 500 Deutsche und 239 637 Fremde. Außer den 21 409 über deutsche M ZUg ! berbindern, indem sie si auf dem Bahngleise auf- Molish erinnert. Aber auch Früchte kann inan son seit längerer | und ibrer wichtigsten Häfen der Anteil der deutschen Flagge, der Flagge etfen lassen, z. B. Datteln durch Einhüllen in | des betreffenden Landes und der am Seeverkehr überhaupt am stärksten

a. für Staatslotterien 6 1 99 10 OC E ae Ne G ! Ne Mrs Güfon 4199 stellte. Die Streikenden wurden nach Verlesung der Aufru Ft asi " b. für Privatlotterien 45 C 4 992 823 1 025 052 4 892 966 8 330 000 asen ausgewanderten gingen über fremde Hâfen durch Militär mit aufgepflanztem Selteiantt, etiveut e Zeit künstlich früh r ( j ( er ] ] mit Cssig getränkte Tücher, die Früchte der Dattelpflaume (Diospyrus | beteiligten britischen Slagge gegeben. Um die Entwicklung des See- ahrung in leeren „Sake“ (aus Neis erdeelitea verkehrs während einer F eibe von Jahren verfolgen zu können, werden

2 | 5 5926 377 235 F M9 994 00 Deutsche, darunter über Antwerpen 1863, über Rotterdam und h S E. ls E 6 885 7 2 195 649 6 747 B44 19 600 009 Attiereans 2108. Die Gesamtzahl der deutshen Auswanderer betrug Dir De Me E fich an gestohlenem Brannt- Lotus) durch Aufbew C vos S litenlehrear für Kraftfahr: | also im Zahre 1910: 29531 (1909: 24 921). An dieser Das und beschädigte es E Slicß lich Le Milits e Mes Getränk) «Fässern. Vinson bat nun, wie die „Naturwiss. Rundschau“ die erforderlichen Zahlen, soweit es möglich war, für die Jahre 1895 zeuge Per 1007-918 522 327 1 565 956 2 352 000 der deutsGen Auswanderer find als Auswanderungdgebiete, er 2001 M ferufen, das die Menge mit dem Bajonett auseinandertrieb. Die | Vitteilt, an Datteln eine große Anzahl von Substanzen | 1900, 1905 und 1907 bis 1909 geboten: /

H. von Vergütungen an Mitglieder | : Bayern, Brandenburg it Berlin sowie E Eurer A fe ähren werden von Truppen bewadht. M48 Co: Ausstand di auf ihren diesbezüglihen Ein eprüft. Aus der gleih- Aus der Veröffentlichung gebt hervor, daß der Anteil der deutschen von Aufsichtsräten 246 462 2 762 627 241 533 2 697 575 4 410 000 Westfalen, Königreih Sachsen, Nheinland, Posen und Wür em ee dafenarbeiter betrifft, so sind diese gestern na éiñer a 2 er | artigen Wirkung der verschiedenarttgsten Stoffe {loß er Flagge am Weltseeverkehre von Jahr zu Jahr an Bedeutung gewinnt. {en Aus ; / g a Deratung daß es nur darauf ankâme, das Protoplasma abzutöôten, Un erster Stelle, noch vor der Lande®flagge, stand sie im eßten Bes

9ach 218 1 ac 96 788 3 722 je über 1000. Ihrem Berufe nah entfallen von den deut : l Ern i, J. von Schecks 265 716 991 621 260 401 971 788 d 724 000 E über A 02 e 299 anf 9s i den Shiffseigentümern im Ministerium d : : : ( 661 355 3 690 438 13 386 604 43 700 000 wandecern 7072 auf die Landwirischaft, 8329 auf Bergbau und In ju einem endgültigen Uebereinkommen A A f tis Sen ohne die Wirkung der dabei frei werdenden Gnzyme zu beeinträchtigen. | kihtsiahr im Auslandsverkehre der russishen Häfen an der Ostsee,

K. von Grundstücksübertragungen .. 3 766 134 3 E E L ¿ N». fal ießlid) der Gast- und s , s : 0 9 289 17 C 2 2 282 39 000 000 dustrie, 3595 auf Handel und Verkehrsgewerbe (eins{chließlich der Gast- u! felto : L E 1 Er erhärtete diese A hme d i: ; y am Weißen und Stillen M 2 ; Pg

SrbiMaftosteuer. 3950122 | 2 282 174 3 550 122 12 282 174 9 000 0c Eg ENEN f S Häfen au8aowandetlen á scheidung des Arbeitsministers Burns oder eines S hieds- Tr; N nnayme dur einen rein physikaltshen Versuch. O e N en, „leere, an zweiter in dem von Ruß- Statistishe Gebühr 154 589 | 607 842 | 154 589 602 713 1 536 950. Sa den Wiso c O I A E Mgmand A tidte r, der bon dem Präsidenten der Lokalverwaltung bestellt witd, ju 96 Eg Urden in LED n : F gebragt ae langsam bis Brastit gangen, Moerien, Kaplan, ‘Net Wer u L, 8A 1 : A EEER L Lion 99TH ’orfen werden sollen. U ° e rve erreichte i 0 / , Aapland, / en, Dr - Sndten,

06 861 Ungarn. Von den deutschen Auswanderern gingen 2800 Aus Calais Ie * Kn B, T" emeiet- Wel 3 bei 75 0. Ueber 80° wurden die Datteln wieder eel bell tee Ceylon, der Philippinen, des Australishen Bundes, von Queensland Neus-

von den fremden 233056 nah den Vereinigten Staaten Monat streikende Dodarbeit. s B gemeldet : eit einem reife Früchte“ unter 609. Die Wirkung tritt bei diesem Verfahren | [üdwales, Victoria, Süd- und Westaustralien, im Verkehre der Ver-

i I ; e S ti Mia ou tos: e j eiter drangen in den Hafen ein und erst nah einigen T t T h einigten Staaten von Amerika mi Grei, e I N i 8H 5 Qi Ner S j ) J Königs : Bulgaren ein feierlihes Hochamt | von Ae o E L z . L Ae verftelen dte Arbeitswilli Steinw Sto, “phen Lagen ein, ist aber dann dieselbe wie bei Anwendun nigen Staaten von Amerika mit Europa, Asien und Afrika sowie Wilhelmshöhe, 19. August. Jm Verlaufe des gestern wesenheit des Königs der B g f Jes ) Die überseeische Einwanderung über die Häfen Bremen bieben. M dói bén Arbeit9wiltn uar E verle U Femischer Mittel. Bei höheren Temperaturen alg 950 treten Rae an wi{tigen Verkehröpunkten, wie dem Suezkanal, in Gibraltar, P) leticer!ch i

auf dem hiesigen Königlichen Schlosse aus Anlaß des Geburts- | zelebriert. und Hamburg umfaßte im Jahre 1910 154393 Personen, darunter ibri ) i 1 einungen ein: R Ra ; Malta, Aden, Sinaav Ho ja i 6 tages Seiner N des Kaisers Franz Joseph Oa Großbritaunien und JFrland. 99 429 aus Nordamerika, 10 P Qu eta 92 aus Wes gen mußten auf einen Dampfer flüchten. zerstört, g n; vermutlich werden dann au die Enzyme bauptete die deutsde Flagge f Sas, E Sbiedes Be Á J A N = , E S x PE M oi a 677 f ) Sinn 904 J a in deu d) é a « : S - 9, e Mahles erhob sich Seine Majestät der E falls Jn der gestrigen Sizung des Unterhauses verlas der indien a O Often Und 68 A t ies cann d Mde, Lind« nul Forftwirtschaft ans, der Niederlande, rankreihs, Spaniens, Mexikos, der T0, der anat g) R va O Ee Minister des Jnnern Ch urchill einen langen Bericht über die | ckruppen), 833 aus Vslasie i : : ohlfahrtspflege, 2 aft, Sao NA & A Ee G; U UN auens, Französish- ine ‘i i : h ‘eiih- | A A j Vir ; Indochtnas, Japan im ( ? : Vereini Stc trug, zu einem Trinkspruch, in dem er, zu dem ojterretichi)ch Lage des Ausstandes. S PfliGten und Aufgaben der Berufsvormu ndscaft. Saatenstand im Staate Missouri am 1. August 1911. kts Amerika an deni Anétane vertehr der Vereinigten Staaten Aus fast allen Teilen des Staats wurden in den leßten Tagen i

ungarischen Botschafter gewandt, „W. T. B.“ gufolge, sagte, Er erwäl W. T. B.“ zufolge, daß im Zusammenhang mit : ; ; ; F Zerufs Mt Zeino Gr of Mate C Sr erwähnte, „W. T. B.“ zufolge, } 11a ang N ärt Handel im Juli und in den ährend dte &rage der Berufsyormund t D S Œ11i x l f ei Gn, Be i A d —lorberalie Va Glüctwunsh dem Tan der e Oman Ee E Aussreitungen Dent Gef Quart Gen ate Ju Î 1911. e L E verführt nen ist, wetl zur Zeit der Abfassung dieses Korrespondenten lauten mt g det, and die Berihte der Ppeeinen Flei Tue Besagung des auf der australishen Station befindlichen d U l : as Ÿ gegen das Eigentum der Bahnen en / s P E L E L : : rves noch keine eigentlichen Erfa ibe n, habe L R I „u an origen Monats. elnen Kreuzers ,Cormoran“ kz Weih ) zum Geburtstage zu übermitteln mit dem E daß Gott trieb der Bahnen zu bemmen. Jedermann müßje w!ssen, val folche Nach dem Juliheft der vom Kaiserlichen Statistischen que gen innischen viele Stadtverwaltungen die Mater Lorlagen, b A fäbwestligen T zneisten Sounties mit Ausnahme des südöstlichen und bekannten Bexsenbungonorkeitten o ftenfrot ZRdN Ne N thm noch ein langes Leben bescheren möge ; er trinke auf das Handlungen s{were Verbrechen seien, auf denen Zuchthausstrafe stehe. gegebenen „Nachweise über den auswärtigen Handel Deutschlc raftiser Fürsorge eingesehen und vielfahe Erfahrungen in ibr Ernteaussichten deni bedeutend ebe N D Fur en fh die | sie bis spätestens 25. August 1911 bei der Speditionsfirma Matthias

Wohl seines hochverehrten Freundes und treuen Verbündeten, | Die Negterung werde alle nôtigen Schritte tun, um die uagestörte haben im Spezialhandel betragen : felammelt. Diese Behörden erbliten in dem Berufsvormunde den | tißernte i einer | Nohde u. Jörgens, Bremen porto- und bestellgeldfrei cintrefff Dl a L A ; » ; e : : ; i: j ; Ó Ae Mißernte ist geschwunden. Mo 2 / A MgerDsI L _UT S WMcajetät Franz Joseph, Kaisers von Oesterreih und Beförderung von Lebensmitteln, Brennmaterialien und anderen im Juli d. F. : u sein bormundschaftlihes Amt erfahre }, velt- P L ; ¿ Ó Derpackungs- und Ladegebühr im Seel afen tehme

Seiner Majestät Franz Joseph, \ / f rfahrenen, ges{äfts- und welt Der Juli zeichnete i dur einen Mangel an Regen aus, dieser Postanstalt 0,30 M zu ‘citescbten, Men Und bel dor aniehmenben

intae n. Di s 1. Oberelsässishen | wihtigen Gütern auf den Bahnen und in den Häfen sicher zu stellen, und ie Einfubr 61353910 dz, 11807 Pferde und 100 Wasser ppigen Mann, dem Mündel anzuvertra . Bis jetz ie | ri ck ; ; E tine 167, ed Ia Tafel lnger E uf Sorge tra h Les nd eide eite sür e Kain dee 50 663 943 dz, 13194 Pferte und 77 20 Wiede un us (erlbrigen, besonders die An idea, Me w u j e Dan ersien Woge veniger Schaden D der lets io arade Dem Ï i 9D, ; p, T ARERR T Á } Ò , Ire 1 O i C les hr 654226 433 dz, 530 Pferde »r inzelvormunds zu unsten des Berufs ds i i ° s ten Woche de tonats j 9 : Í rinkspruche die österreichische Hymne. nister Err C OUNM, naa, PADe / im Zuli 1910, die Ausfuhr 5 E ; . W 1 j zugunfster C evormunds entzogen wurden, | berrs{te all p : N Theater und Musik, P DeR Ae | Me Tun Nen Johr sort: „Die Peeoierun0 Vir o porgehen, niht weil v: 93 Wasserfahrzeuge R M AOSADO Ua, B06 Pferde und. 108 WalA Ge lid für andere Kreise der Geschäftsunfähigen und beschränkt Coll îo, 3,08 Gen oder 0,82 eines Ang im Iult war: it Sqhillertheater C ha a

auf der Seite der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer steht, sondern As Gk e häftsfähigen die Berufs i j 1 M auf er Seite der t geb Let Detie Vie Defea e ER fahrzeuge im Zuli v. F, lein es l gen die Berufsvormundschaft noch nit eingebürgert hat. Kansas City 1,44 anstatt des Durchschnitts von 4,99 Zoll, in Im Scillertheater Charlottenburg wurde am Donnerstag die

; ; ; st nit einzusehen, warum ihnen niht eine Etnrit out i | Be n ial ine Hering: dee ; in den ersten sieben Monaten A A inube / rum n n eine Sinridtung | St. Louis 0,74 eines Zolls gegen 6,01 Zoll im h Spielzei it eine i \pi Oeft ich-U S dulirie vas As a ber oie L Ge aud zu einer Oungerdnor fab die L O a 820 Pf Ee E e OA rir! E B. Berufsvormundschaft dn ede L inderkährigen h Mais. Daß Mi ouri tros des 8 aber R N Beouate er- Dans E (Aa. orten R R En A ia esterreih- Ungarn. unter den Ma Bevölkerung kommen. Die Regieru ahrzeuge gegen 27 360 dz, 9: Pferd : : Ne, E : e e währen Mangel è i lihe M 9 i ina i chit i | A ie nas i fieben wlirde, Co würde auch zu einer L je 0 La 060 Az, 94670 Pferde und 460 Wasser ünften Satuna beuifähes: Berifaudeinkee t J. 1910 leb l / iche aigernte erbalten Automobil als deus ex machina in das Schicksal der beiden Der Geburtstag des Kaisers wurde, wie n T. B.“ | glaubt, daß die BVork-hrungen, die zur en inb (g ee Gisenbahn, B31 496 495 ie agte d ferde und 486 Wasferfabrieuge gege smt, und manche Stadt hat sie in engeren oder wit des Staats fi; Mai sl f agi E Be Farmer | jungen Menschenkinder eingreift, welche zulegt den Bund fürs Leben s Sa rcigzuUt É Müisera tai lid gefei t eee Sollte dies nid C E Fein rb Vin aktion von | #92404 846 dz, 3645 Pferde und 463 Wasserfahrzeuge in der Z6 em ‘Shlesisde 'Stidt Ln ibt Bürgermeister Maß Ï Ï Loderung des Bodens Ban ta die mehl eich B fene L t Gaen ie R J\{chl, der Sommerresidenz des Kaisers, vo stümlich gefeiert, walt 6 9 | fen werden. Es ist klar, d von Januar bis Juli 1910. 1 „elschen Städtetage berichtete. Ah : i Ô Korrespondenten weisen in ibren Bert: S anhielt, Den jur Quer in gute ingecite vie IE f tir ; iden. „Sollte dies nit der Fall sein, werden M E 200 : | S gat as 1 nten welsen in ihren Berichten besonders Schlusse anhielt. Den lungen Grafen von N de, d sondern auch im Auslande O begangen, wie in Wilhelms- diesen Tatsachen nit entgehen kann, und daß fe, da die Lebens- Die Werte betrugen im Juli 1911 : 1, d n A Di auf die erfreuli en Resultate, die mit wi enschaftlicher Bearbeitung der | [ S : die „9 4 spielte-& “Paesdte höhe auh in Peterhof dur Hoftafel. Jn Konstantinopel über- Milte e Bevölkercng vnd die Sicherheit des Landes in der Einfuhr 765,0 Millionen Mark an Waren und 44,5 D unde sei | *hrlide br Maisfelder erzielt wurden, hin, Die von Sam Soda dem Maissahver- vorkebm und sympathi h de enne Verurfadh z biete is N L mittelten der Sultan und die Pforte bem österreichish-unga- hiervon betroffen werden, weit wichtiger sind als sonst etwas.“ | lionen Mark an Gold und Silber gegen 6754 und 42,8 M 1 hi Maß ständigen von Missouri, erteilten Lehren baben also Früchte getragen, | rat Nöside Herr Kurth belustigend und Sas UÜeb Selb E rischen Botschafter Glückwünsche für den Monarchen. Jn Schließlich erklärte Churchill, daß irgend eine Mitteilung über den | Mark im Juli 1910, in der n Be R G en 599,6 derse h ile darüber befähigt sein weler der D ienen Farmer, die seinen Nats, lägen gefolgt find und das neues Mitglied, Fräulein Hilde La ¡witz aab die Nolle des aa ps Belgrad wohnte der Ministerpräsident als Vertreter der Regie- | Stand der Verhandlungen im gegenwärtigen Augenblick nit vorteil- | Waren und 8,5 Millionen Mark an Gold und Silber geg ied , rnte, die weges ma bearbeiteten, werden glänzend E eine reiche | Mädchens gewandt aber etwas farblos. Die anderen Aufgaben wurden

- i énen Arten der geistig Minderw ti Z i H ( L y ¡ - j | „LET gelslig Veinderwertige ange ort, wel Ô i u: tung dem Festgottesdienst bei. Jn Karlsbad wurde in Än- | haft sein würde. und 11,6 Millionen Mark im gleichen Vorjahrsmonat, U er daher ¡geführt werden müsse, Dis ibm gan Seite Attentat lohnt werden Eradenbeit no ode ‘ber selbe E N n ce bon anae C Hold, den Herren Wiene, Eberhard, Legal j u. a. ansprechend gelöst.

Zudkersteuer

s 2. 3. 4. D, 6. i 8. 9. 10.

pi Ny

pk pri pmk M Co DO

7