1911 / 197 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[46251]

Laut Beschluß der außerordentlihen General- versammlung vom 5. Mai dieses Jahres ist unsere Firma in Liquidation getreten. Gemäß $ 297 H.-G,-B. fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Firma auf, ihre Forderungen bei uas anzumelden.

Max Ulrich & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien in Liquidation. Kegler. Weber.

Deutsche Glühlampenfabrik, Aktiengesellschaft Plaucn i. V.

Laut Beschluß unseres Aufsichtsrats werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ersucht, die dritte Einzahlung von

25% = 4 250 þro Aktie vis zum 5. September 198A bei der Vogt- En Bank ia Plauen i. V. für uns zu etiten.

Plauen i. V., den 19. August 1911.

Der Vorftaud.

A 6

Macherey. Wagner.

Deutsche Glüh!ampenfabrik, Aktiengesellsche.ft, Blaueni./V.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Sonnabend, den A6. September 1911, Nahm. 74 Uhr, im Sitzungssaale der Vogtländishen Bank, Plauen i. V., staltfindenden ordentlicheu ‘eneralversammlung crgeb-nst ein- geladen.

Ä E p E E RHETETER

Tage®sorduung :

1) Vorlage und Genehmigung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rehnung per 30. Junt 1911.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats eventl. Abänderung des $8 7 des Gesellschaftsvertrags.

_ Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur dte- jentgen Aktionäre berechttgt, welhe mindestens 3 ‘Tage vor der Generalversammlung in das Aktienbuch cingetragen sind.

Plauen i. V., den 21. August 1911.

Deutsche Glühlampenfabritk Aktieugesellschaft. Der Vorstaud. Macherey. Wagner.

[46567] Süddeutsche Disconto-Gesellschaft A.-G.

In der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 8. Juli d. F. ist beschlossen worden, das Grund- fapital unserer Gesellschaft auf nom. 46 50 000 000 zu erböhen und zu diesem Zwecke nom. (11 500 000 über je 46 1000 lautende neue Stammaktien aus- zugeben, die an der Dividende des Jahres 1911 zur Hälfte teilnehmen und im übrigen mit den alten Stammaktien völlig gleihbere<tigt sein sollen. M 5 000 000, die zunächst nur mit 25 9/9 eingezahlt werden, nehmen an der halben Dividende des Jahres 1911 nur pro rata der Einzahlung teil.

Die neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, davon den bisherigen Aktionären unserer Gesellschaft M 6417 000 vollgezablte Aktien zum Bezuge anzubteten.

Im Einverständnis mit diesem Konsortium fordern wir demgemäß, nachdem der vorerwähnte General- versammlungsbes{luß fsowie seine Dur(hführung in das Handelsregister eingetragen worden sind, dle gegenwärtigen Aktionäre unserer Gesellschaft auf, ihr Bezugsrecht unter nachstehenden

Bedingungen

auszuüben : 1) Die Anmeldung zum Bczuge der Aus\<{lußfrift vom 25. Nugust bis 7, September 1911 i einschließlich

bei der Süddeutschen Disconto - Gesellschaft N.-G,, Mannheim, und deren Zweig- niedexlassungen, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Verkin,

bei der Direction der Disconto - Gesellschaft, Frankfurt a. M.,

bei Herrn E. Ladenburg, Frankfurt a. M.,

bei der Rheinisch - Westfälischen Disconto- Gesellschaft N.-G., Aachen,

bei dem Barmer Bauk - Verein Hinsberg, Fischer & Comp., Barmen,

bet der Allgemeinen Deutschea Credit-Austalt,

__ Leipzig,

bei dem Bankhause Straus & Co., Karls-

ruhe i. B.,

Es Magdeburger Bank-Verein, Magde-

urg,

bei der Bank für Thüringen, vormals B. M.

Strupp A.-G., Meiningeu, bei der Bayerischen Disconto- und Wechsel- Bank A.-G., Nüecnberg,

bei der Stahl & Federer A.-G., Stuttgart, während der bei jeder Stelle üblichen Geschäfts- stunden statt.

2) Der Besiß von nom. 4/6000 alten Aktien be- rechtigt zum Bezuge einer neuen Aktie im Nenn- werte von 4 1000 zum Kurse von 114 0/.

3) Bei der Anmeldung haben die Aktionäre ihre Aktien, auf die sie das Bezugére<ht ausüben wollen, der Anmeldestelle unter Beifügung eines Nummern verzeihnisses zu übergeben. Die Aktien, auf die das Bezugérecht ausgeübt ist, werden abgestempelt und alsdann zurü>gegeben. 4

4) Zugleich mit der Anmeldung zum Bezuge ist der Nennwert der Aktien zuzüglih des Aufgeldes und 49% Stückzinsen vom 1. Juli 1911 ab bis zum Zahlungstage voll zu erlegen.

Ueber die geleisteten Zahlungen werden Kassen- quittungen ausgestellt, gegen deren Nückgabe nah vorheriger Bekanntmachung die Ausgabe der neuen Aktien mit Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen bei derjenigen Stelle, von der die Kassenquittung ausgestellt ist, erfolgen wird.

5) Der Schlußnotenstempel fällt den ihr Bezugs- recht ausübenden Aktionären zur Last.

Formulare zu den Nummernverzeihnissen können bei den Anmeldestellen kostenfrei in Empfang ge- nommen werden.

Mannheim, den 19. August 1911.

findet innerhalb

[46575] Generalversammlung der

Hartwig Kautorowicz Actiengesellschaft Poseii

in Posen am 13. September A9AU, Vor- mittags 10 Uher, im Geschäftshause der Gesellschaft. Tagesorduung: 1) Die Erstattung des Geschäftsberichts, Vorlegung der Bilanz und Ertellüig der Entlästtng 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns. 3) Wahl des Aufsichtsrats. 4) Anträge. Stimmberechtigt sind laut $ 15 unseres Statuts diejenigen Aktionäre, welche spätestens mit Ablauf des dritten Geschäft8tages 20x der Geueval- verfammlung bei dec Gesellschaft oder bet der Norddeutschen Credit-Auftalt oder bet der Ost- bauk für Handel und Gewerbe und deren Depositenkassen oder bet einem deutschen Notar thre Aktien hinterleat haben und die Hinterlegung vor Ausübung des Stimmrechts nahweifen. Posen, den 19. August 1911. Der Vorfizeude des Aufsichtsxkats : Joseph Kantorowicz.

[46577

J Fheinische Aktien- Gesellschaft

für Papierfabrikation Ueuß a. Rhein.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft haben in der außerordentliden Genêralversamiiilung am 29. Juli ds. Is. u. a. beschlossen :

Das Aktienkapital von 4 2250 000,— auf 6 1 200 000,— dur<h Zusammenlezung der Aktien im Verhältnis von 4 4500,— zu 4 2400,— hberadb- zuseßen und alsdann durch Ausgabe von biz zu 500 Stück auf den Inhaber lautenden neuen Aktien zu je 6 1200,—, die mit den alten Aktien gleiche Rechte haben, zu erhöhen.

Nachdem diese Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir unsere Aktionäre auf, zwe>s

Znsammenlegunq

ihre Aktien mit Erneuerungs- und Dividendenschetnen

für -1911/12 u. ff. bis spätestens den D... Sep-

tember ds. Js.

in Efsen-Nuhr bei der Essener Credit-Anstalt,

in Cöln bei dem “A. Schaaffhauseu’schen

Bankverein,

in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkaus arithmetis< geordnet mit Nummernverzeichnis ein- zuretchen.

Von je nom. 4 4500,— Aktien werden nom. M 2100,— nebst zugehörigen Erneuerung®- und Dividendenscheinen, die ihre Gültigkeit verlieren, zurückbehalten und vernichtet, die resilihen nom. 6 2400,— erhalten den AufdruE „gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbes{<luß vom 29. Juli 1911“ und werden nebst Erneuerungs- und Dividenden- scheinen dem Einreicher in Stücken von je 4 2100,— demnächst wieder ausgehändigt. Die gültig ge- bliebenen Aktien erhalten die Nrn. 1—1000, zu dem Zweck behalten «wir uns das Necht vor, den Aktio- nâren Aktien mit anderen Nummern als die etin- gereichten zurü>zugeben oder die gültig gebliebenen Stücke mit neuen Nummern zu versehen.

Soweit die von den Aktionären eingereichten Aktien

zur Durchführung der Zusammenlegung nicht aus-

reichen, der Gefellshaft aber zur Verwertung für

Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt

werden, werden von den sämtlihen in dieser Weise

eingereihten Aktien jeweils 4 2100,— vernichtet und A 2400, durch den obigen Stempeclaufdru> für gültig geblieben erklärt und für Rechnung der

Beteiligten tn öffentliher Versteigerung verkauft ;

der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis

ihres Aktienbesißes zur Berfügung gestellt.

Diejenigen Aktien, welche bis zum 1. Dezember

ds. Is. nicht eingereiht find oder, wenn eingereiht,

den zur Ausführung der beschlossenen Zusammen- legung erforderlihen Nennbetrag uicht erreichen, der

Gesellschaft auch niht zur Verwertung für Rechnung

der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden

in Gemäßheit $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt ; an Stelle von je 46 4500,— für kraftlos erklärte

Aktien werden 4 2400,— neue Aktien ausgegeben.

Diese neuen Aktien werden für Fechnung der Be-

tciligten ebenfalls in öffentliher Versteigerung ver-

kauft werden und der Erlös den Beteiligten nach

Verhältnis ihres Aktienbesitzes zur Verfügung gestellt.

An Stelle dieser zu begebenden Aktien werden, soweit

nötig, die eingereihten Stücke der ungültig ge-

wordenen Aktien, mit dem Gültigkeitsstempel ver- sehen, verwendet werden.

Weiterhin bieten wir unsern Aktionären die

neuen Aktien

zu folgenden Bedingungen an:

1) Auf je 4 2400,— zusammengelegle Aftien kann eine neue Aktie über X 1200,— zum Nenn wert nebst 4% Stückzinsen ab 1. Juli 1911 bis zum Zahlungstage und Schluß;scheinstempel vezogen werden.

2) Die Anmeldungen haben bis zum D. Sep- tember ds. Js. bet den obigen Stellen während der üblihen Geschäftsstunden zu erfolgen.

3) Bei der Auéübung des Bezugsrechts ist für jede junge Aktie der Nennwert von 4 1200,— zu- züglich 49% Stückzinsen vom 1. Juli ab bis zum CEinzahtungstage einschließli< und zuzüglich des ganzen Schlußicheinstempels \ofort in bar zu zahlen. Ueber die eingezahlten Beträge werden Kassenquittungen erteilt, gegen deren NRüctkgabe mit vollzogener Empfangsbescheinigung die jungen Aktien von einem no< bekannt zu machenden Termin ab ausgegeben werden.

Die Ausgabe\tellen sind bereit, An- und Verkäufe

von Spißen zwe>s Ermöaglichung der Zusammen-

legung in dem obigen Verhältnis zu vermitteln.

Desgleichen nehmen sie Voranmeldungen auf neue

Aktien über das obige Bezugsrecht hinaus entgegen.

Formulare zur Einreihung der Aktien und Aus-

übung des Bezugsre<hts werden an den genannten

Anmeldestellen verabfolgt.

Neuf, den 19. August 1911.

Der Vorftaud, Akf. V ller.

__ Unter Hinweis auf vorstehende Bekanntmachung

fordern wir gemäß $ 289 H.-G.-B. die Gläubiger

unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Neuß, den 19. August 1911.

Der Vorstand.

Süddeutsche Dieconto-Gesellshaft A.-G.

aat Westfälische Landes-Eisenbahn-Gesellshaft.

Die Auslosung der am 1. April 19192-/ zu tilgeidei 24 Stü WVorzugsanleihescheiue der vormaligen Warftein- Lippftadter Eisenbahn- Gesellschaft vom Jahre 1889 und ferner die Vernichtung der im Vorjahre ausgelosten An- leihescheine findet im Beisein eines Notars am Donnerstag, den 21. September 191, Votiltittags Ul Uhv, in unserem Geschäfts- gebäude hier, Sitdertor Nr. 6, statt, was zufolge der Bestimmung in $ 6 des Ällerhöchsten Privilegs vom 6. Februar 1889 hiermit bekannt gemacht wird.

Lippstadt, den 17. August 1911.

Der Vorstand. Sterneborg. Mumme.

[46571] Dresdner Presihefen- und Kornspiritus- Fabrik (sonst I. L. Bramsch).

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden ßierdur< zu der am 14. September d. Z., Vor- iitiitags 1A Uhr, im Sißzungs8zimmer der Fabrik, Friedrihsträße 56, stattfindenden 41. ordentlichen

Generalversammlung etebenst eingeladen.

Die Verhandlungen beginnen pünktlich 1.11 Uhr.

Tagesordnung :

l) Vorlage des Nechenschaftéberihts nebst Beilagen.

2) Bericht des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Bilanz sowie die Entlaslung der Ver- waltungsorgane.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des NRein- gewiniis.

4) Wahl zum Verwaltungsrat. Es scheiden gemäß dem Gesellschaftevertrage aus die wiederwähl- baren Herren Ludwig Brams<, Dresden, und Stadtiat a. D. Franz Schaal, Dresden.

5) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats und zweier Stellvertreter derselben für das neue Geschäftsjahr.

Diejentgen Herren Aktionäre, welhe an unserer Generalvetsammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien selbst oder Vevositenscheine über bei der Ge- fellschaft, bei einer Gerichi8behörde oder einem Notar hinterlegte Aktien dem * die Präfenzliste führenden Notar vor Ablauf der dafür festgesetzten Stunde vorzuzeigen. (Vergl. $ 25 des revidierten Gesellschaftsvertrags.)

Dresden, den 20. August 1911.

Der Verwaltungsrat. Ludwig Brams\ch, Alfred Noscher. Boifitzender. [46344] Neusiadt - Gogoliner - Eisenbahn.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Sonnabend, dcn L6G. September ANDEU1, Mittags 12 Uhe, im Kreisverwaltungshause zu Neustadt D.-S. stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Zur Teilnahme find die Aktionäre berechtigt, die gemäß $ 17 des Statuts ihre Aktien oder dem $ 17 entsprehende Bescheinigungen über die anderwärts erfolgte Hinterlegung derselben bis zum 13. Sep- tembec d. J., Nachmittags 3 Uhr, entweder bei der Kreiskommunalkasse in Neustadt O.-S. oder bei der BerlinerHandels-Gesellschaft, Berlin W., Behrenjtr. 32, hinterlcgt haben. Vertretungsvoll machten find mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung an den Vorstand cinzu- reichen.

Bilanz, Gewinn- und Verlustre<nung fowie ein den Vermögensstand und die Verhältnisse der Ge fells<haft entwi>kelnder Bericht für das verflossene Geschäftejahr liegen zur Einsiht der Aktionäre in den Geschäftsräumen des Vorstands zu Zülz vom L, September d. J. ab aus.

Tagesorduung der Generalversammlung vom 16. September d. J.:

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz für das Ge- \<äftsjahr 1910/11.

2) Die Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Neingewinns und der Dividende für 1910/11.

3) Die Erteiluna der Entlastung an den Vorstand und an den Aufsichtsrat.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Neustadt O.-S., den 21. August 1911.

Der Aufsichtsrat.

[46570]

Jute-Spinnerei und Weberei Bremen in Bremen.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung

vom 20. März 1911 wiederholen wir, daß folgende

Nummern unserer

4: 9/9 handfestarischen Anleihe vom

: L. März 1889

ausgelost sind, nämli:

Lit. A Nr. 49 und 119 à (4 5000 -—,

Lit. W Nr. 114 192 252 255 256 340 362 383

463 493 à «e 1000 und find folbe den Inhabern zur Einlösung am U. September 1914 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Termine ab eine weitere Verzinsung derjelben aufhört.

Die Auszahlung erfolgt gegen Eltnlieferung der betreffenden Anteilsheine nebst Talons und Zins- scheinen vom U. September dieses Jahres ab dur<h die Herren Beruhd. Loose «& Co. in Bremen. Bremen, den 20. August 1911.

Der Vorstaud.

Alb. Haasemann.

6) Erwerbs- und Wirtshafts- ei, Benossenschaften,

Credit- & Commissions8bank ciugetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Zweite außerordeutliche Generalversamm- lung am 7. September 1911, Abends 74 Uhr, im Geschäftslokal Hamburg, Nödings- markt 3 I.

Tagesorduung :

7) Niederlassung 2. von co, Rechtsanwälten.

In die Nechtsanwaltsliste des Amts8ger'<ts und 1911 der bisherige Gerichtsassessor Viktor Schlüter aus Breslau etngetragen worden. Gleiwiß, den 15. August 1911. Der Landgerichtspräsident.

[46823] A ; In die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Nechtsanwälte ist heute der Gerichts

assessor a. D. Dr. Rudolf Freund zu Gleiwiy eingetragen worden. Gleiwiß, den 15. August 1911. Der Landgerichtspräsident.

S) Unfall- und Juvaliditäts- xe, Versiczerung. [46853]

v &> y a Leinen-Berufsgenoßsenschaft, Die diesjährige Delegiert *üversammlung unserer Berufägenossenschaft findet am Freitag, den 22, September d. J., Vormittags L060 Uhr, zu Cöln a. Nhetin, Hotel Disch, statt, wozu die Herren Delegierten eingeladen werden. Die Tagesordnung wird den Herren Delegierten besonders mitgeteilt werden. Schwelm, den 21. August 1911. Der Vorstand der Leinen - Berufsgenosseuschaft. Aug. Sternenberg, Borsiyßender. D L IAPNSMNESEITM HKCEZTRR T: E

S T

C D S fs g A A

10) Verschiedene Bekannt: machungen. [46820]

Von der Allgemeinen Deutshen Credit-Anstalt Abtheilung Dresden in Dresden ist der Antrag gestellt worden :

4 $000 000,— unverlosbare 49/4 Koms- munalobligationen vom Jahre 1908 frühestens kündbar zum 1. Juli 1917 der Preußischen Ceutral-Bodenkredit-Aktieu- gesellschast in Berliu E zum Handel und zur Notiz an der Börse z zuzulassen.

Dresden, den 19. August 1911.

Die Bulassungsstelle der Börse zu Dresden,

Hugo Mende.

[46821] Vekauntmachuug. Die Firma Hammer & Schmidt in Leipzig den Antrag gestellt: nom. /¿ S8 000 0009 Kommunalobligatiouen vom Jahre 1908, frühestens fündbar zum 1. Juli 1917, der Preußischen Central-Bodeunkredit-Aktien- gesellschaft in Verlin, A i zum Handel und zur Notiz an der Lipziger Börse zuzulassen. Leipzig, den 19. August 1911. Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Bôrse zu Leipzig. Schreiber, Dr. Kiefer,

Vorsitzender. Börsensekretär.

hat

unverlosbare 4 9%

46817 Am 9, September 1921, Nachm. 5 lhr, hâlt die

VBürgerlich-Mitteldeutsche Kraukenkasse (E. H.) Î L

in Franffurt a. M. im Kassenlokale eine außer- ordentliche Generalversammlung ab. _

Tagesordnuug: Umwandlung der Kasse u Annahme der neuen Statuten nach dem P.-B.-G.

Der Vorftand. Löhnert.

[46292] :

Nr. 855 bei der Gesellshaft: Baubude, Organi- sation für Bodenverwertung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung Cöln. Durch Getellschafker- bes{<luß vom 3. Juli 1911 ift die Gesellschast auf- gelöst. Der bi Geschäftsführer Architell Jean Klein ist Liquidator.

46221] Memaub Godecfroid & Co,, Koutrollkassen- fabrik, G. m. b. H. 7 Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger wollen ihre Forderungen anmelden bei dem unler zetbneten Uqutdator. F. Wigankow, Charlottenburg, Branißerpl. 4 [46222] | Die Gesellschaft „Fraukfurter Möbelmagaz!!t W. Kopiusky Gesellschaft mit beschränkter Haftung“zu Fraukfurt a. M. ist aufgelöst. 1e Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, 10 bei dem Unterzeichneten zu melden. Frankfurt a. M., 25. Juli 1911. Nobert Simon, l Liquidator der „Frankfurter Möbelmagazin W. Kopinsky G. m. b. D.

[46816] ; Die Propaganda Gesellschaft zum Vertriel von Neuheiten im NReklamewesen, Gesellscha!! mit beschränkter Haf!ung wird aufgelöt. Liquidator ist der Kaufmann Sigismund Steru- berg, Breiteweg 30, in Magdeburg. A Etwaige Gläubiger haben ihre Forderung an diesen einzureichen. [46818] ¿ S ) - e g 9 Fuhrer & Pfefferkorn G. m. b. 9- Möbel en gros, Frankfurt a. Mal. Die Gesellschaft ist dur< Beschluß der Gesellschafter vom15.Juli1911 aufgelöt Die Gläubiger werden hiermit auf gefordert, ihre Forderungen anzumelden. Zum Liquidator wurde ernannk:

Alfred Pfefferkorn, Kausmann in Frankfurt a. M.

L s Müller. \

Geschäftsanteil- und Haftpflichterhöhung.

Frankfurt a. M., 5. Aug. 1911.

des Landgerichts Gleiwitz ist am 10. bezw. 14. August

L U

Der Inhalt dieser Beilage, in welche

Yatente, Gebraußsmuster, Konkurse fowie die Tarif- und FahrylanbekanuntmaGungen der

Q

Das Zentral-F andelsregister für das Deutshe Reis kenn dur< alle Postanstalten în Berlin für | die Königliche Son Ms Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen ezogen werden.

Selbstabholer au dur Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, | i peediinmimlaentnnbmzbnal nieen Ne i E A T 5753 7 M

Vom „Zentral-Han

Handelsregister.

ahaus, Bekanntmachung. [46663] In unser Handelsregister Abt. A ist bei der unter Nr. 12 verzeichneten Firma „Jan Stroiuk L. Sohnu‘“‘ in Gronau am 11. Juli 1911 eingetcagen : „Der Kaufmann Engelbert Stroink zu Gronau ist aus der Gesellschaft ausgetreten und ift dieselbe auf- gelöst. Die Witwe Agent Jan Stroink, Anna geb. Meier, zu Gronau seßt als alleinige Inhaberin das Geschäft unter der bisherigen Firma fort.“ Königliches Amtsgericht zu Ahaus.

Aschassenburg. Befanntmahung. [46664]

In das Handelsregister wurde eingetragen die Firma Vabette Jung mit dem Stße in Milten- berg. Inhaberin ist die Apothekersehefrau Babette Fung daselbst. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Medizinaldrogerie.

Aschaffenburg, 16. August 1911.

K. Amtsgericht.

Bentheim. [46665]

íIn das hiesige Handelsregister Abteilung A Nr. 90 ist heute zur Firma Jan Spering in Schüttorf eingetragen :

Die Prokura des Kaufmanns Johannes Spering in Schüttorf ist erloschen. i

Dem Kaufmann Adrian Lindemann in Schüttorf ist Prokura erteilt.

Beutheim, den 14. August 1911.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [46666] des Königlichen Amtsgerichts Verlin-Mitte. Nbteilung A.

Fn unser Handelsregister ist Heute eingetragen

worden :

Nr. 38037 Firma: Max Markiewicz in Verlin, Inhaber Max Markiewicz, Kaufmann, Charlottenburg. Nr. 38 038 Firma: Maschiuen- fabrik „Heco‘“/ Frieda Hensel in Berlin, In- haber Frieda Hensel, Berlin. Bei Nr. 20 919 Firma: J. Müller vormals Jofevyh Chaim « Olitki in Berlin: Inhaber jeßt: Fräulein Rosa Mannheim, Berlin. Der Uebergang der indem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ift bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h das Fräulein Nofa Mannheim ausgeschlossen. Die Firma lautet jetzt: J. Müller vormals Joseph Chaim «& Olitki JIuhaberin Rosa Mannheim. Gelöscht die Firmen zu Berlin: Nr. 30544 Maximilian Schmalstieg, Nr. 33854 Ludwig Sommerfeld Fondsmakler.

Berlin, den 17. August 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 86.

Eerlin. [46839]

Fn unser Handelsregister is heute eingetragen worden: Nr. 38 039. Confektions8haus „Osten“ Salo Kainer, Berlin. Inhaber: Salo Kainer, Kaufmann, Berltn. Nr. 38 040. Offene Handels- gesells<aft Dr. Karl R. Grothe & Co., Schöne- verg. Gesellschafter: Dr. phil. Richard Karl Grothe, Kaufmann, Berlin, Emilie Rothe, geb. Mudroch, Kauffrau, Scöneberg, August Rothe, Kaufmann, Schöneberg. Die Gejellschaft hat am 1. Juli 1911 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesellshafter August Rothe ermächtigt. Nr. 38 041. Firma: Bruuo Heßling, Berlin. SFnhaber: Bruno Heßling, Kaufmann, Montreal, Pr. Quebec, Canada. Nr. 38 042. Offene Handels- gesellschaft : Klein & Bayer, Berlin. Gesell- schafter Ghidole Klein, Kaufmann, Berlin, Jean Bayer, Kaufmann, Berlin. Die Gefellschaft hat am 15. August 1911 begonnen. Branche: Obsi- und Gemüseengro8geshäft , Neue Friedrichstraße 23. Bei Nr. 16 734 Firma Jauus Kuudsen, Berlin: Die Prokura des Bernt Elvebakken ist erlos<en. Bei Nr. 34552 (Firma. Berliner Judustrie- kisten - Fabrik Julius Werner, Berlin): Jeßt ofene Handels8gesellshaft. Gesellschafter: Sulius Werner, Kistenfahrikant, Berlin, Peter Werner, Kistenfabrikant, Treptow. Das Geschäft und die Firma {s von dem alten Inhaber auf die neue offene Handelsgesellshaft übergegangen. Die Gesellschaft hat am 15. August 1911 begonnen. Dem Sulius Werner sen. in Werder a. H. ist Prokura erteilt. Bei Nr. 36 349 (offene Handelsgesellschaft Deutsche Pyrophor Feuerzeug Fabrik vou der Nüll & Co., Berlin) : Der bisherige Gefell- schafter Leo Nadziejewski ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 37 821 (offene Handelsgesells<haft Fabiau & Co., Berlin): Die bisherige Gesellschafterin Jenny Fabian ist alleinige Inhaberin der Firma. Die Ge- sellshaft ist aufgelö\t. Bei Nr. 38 003 (Firma ‘Citroneu-BVerwertungs-Justitut Karl Paasch, Berlin): Die Firma lautet jeßt: Citrouen-Ver- wertungs-Justitut „Civiu‘““ Karl Paasch. Gelöscht die Firmen: Nr. 18 353. Paul Bochme, Berlin. Nr. 19 950. Carl Hippe, Berlin. Nr. 32573. Deutsche Gürtel - Mode Max Conrad, Berlin. Nr. 33869. Emil Basch, Schöneberg. :

Berlin, den 17. August 1911. i Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90

Werlin. Bekauntmahung. [46667] _In das Handelsregister B des unterzeilneten Ge- rihts ist beute eingetragen worden: Nr. 4582. Heinz Bauer & Co. Gesellschaft mit be- \c<räufter Hastung. Die Firma ist erlos<en. Nr. 6260. Akazienstraf}e 3 Baugesellschaft mit bes<hränkter Haftung. Baumeister Alfons Anker

die Bekanntmaczungen aus den Handels-, Güterre<ts«,

| Dritte Beilage

R R E A D

delsregister für das

und Kaufmann Eugen Anker sind niht mehr Ge- äftsführer; Güterdirektor Max Struwe in Pateka, Kreis Lubliniy, ist zum Geschäftsführer bestellt. Der Sitz der Gesellschaft ist laut Beshluß vom 6. Juli 1911 na< Berlin verlegt.

Verlin, den 17. August 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Ritter fseld. [46668]

Fn das Handelsregister B ist heute eingetragen : Landertverbsgese!lschaft Zscherne, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bitterfeld. Gegen- stand des Unternehmens it der Ankauf land- und forstwirtschaftli<h benußbarer Grundstücke und Güter sowie deren Bewirtschaftung. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer ist der Nechts- anwalt Dr. jur. Johannes Kleinau in Bitterfeld. Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Juli 1911 fest- gestellt. Die Gesellshaft wird dur< einen oder mehrere Geschäftsführer- vertreten. Sind mehrere (Beschäftsführer vorhanden, so find zwei in Gemein- schaft miteinander oder ein Geschäftsführer zu- sammen mit einem Profturisten zur Vertretung der Gesellschaft bere<htigt. Ferner wird bekannt ge- macht: Die öffentlichen Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Bitterfeld, den 11. August 1911.

Königliches Amtsgericht.

E retten. [46669]

Fn das Handelsregister A wurde bei der Firma F. H. Ettbiuger, Inhaber Adolf Simon, Kauf- mann in Bretten, eingetragen: Kaufmann Emil Simon, Bretten, ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten und wird solches als ofene Handelégesellshaft unter der Firma F. H. Ettlinger, Bretten, weitergeführt. Die Prokura des Kaufmanns Emil Simon ist erloschen.

Bretten, den 12. ugust 1911.

Großh. Ämtsgert<t.

Rromberg. Befann:ma<hung. [46670]

Sn das Handelsregister Abteilung A Nr. 248 isi beute bei der Firma „Emmericher - Waren- Expedition Johaun Lambert Kemkes“/ Zweig- niederlassuna Bromberg eingetragen: Die Zweigniederlassung ist erloschen.

Bromberg, den 8. August 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bromberge. Befanntutachung. [46671] Fn das Handelsregister Abteilung A Nr. 339 ist beute bei der Firma „S. Seligsohn“ hierselbst eingetragen: Dem Kaufmann Georg Biesenthal in Bromberg is Prokura erteilt. Bromberg, den 9. August 1911. Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Secfauntmahung,. [46672] In das Handelsregister Abteilung A Nr. 728 ist heute bei der Firma „Gebrüder Bethte““ hier- selbft eingetragen : Die Gesellschaft ist aufgelöt. Der bisherige Gesellshafter Kaufmann Julius Bethke führt das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Bromberg, den 14. August 1911. Königliches Amtsgericht. Camburg, Saale. [46674] Fn unser Handelsregister Abt. A Nr. 56 ist heute die Firma: „Erste Meininger Pianofortefabrik Müller & Gerbftädt“ in Camburg a. S. mit dem Techniker Paul Müller und dem Pianoforte- fabrikanten Theodor Gerbfiädt hier als Jnhaber ein- getragen worden. L Camburg, den 18. August 1911. Herzogl. Amtsgericht.

Chemnitz. Z [46675] In das Handelsregister ist eingetragen worden : Am 15. August 1911 :

1) auf Blatt 4483, betr. die Firma Richard Thiele in Chemnitz: In das Handelsges<äft ist eingetreten der Kaufmann Richard Arthur Thiele in Chemnig als persönlich haftender Gesellschafter. Die Gesellschaft hat am 1. August 1911 begonnen;

2) auf Blati 3906, betr. die Firma Carl Hothorn in Chemuiz: Die Prokura des Kauf- manns Emil Max Benedict in Chemnitz ift erloschen.

Am 17. August 1911:

3) auf Blatt 3131, betr. die Firma Max Korb Nachf. in Chemuitzt Der Drogist Willy Oskar Drechsler in Chemnitz ist als Inhaber ausgeschieden. Der Drogist Arthur Max Neim in Chemniy ist Inhaber. Er haftet nit für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bis- berigen Inhabers, es gehen au<h nicht die tn dem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über.

4) auf Blaît 1427, Petr. die Aktiengesellschaft in Firma Chemuißzer Werkzeugmaschinenfabrik voecm. Joh. Zimmermaun in Chemnitz: Prokura ist erteilt dem Oberingenieur Anton Bruno Böhme in Chemniy. Er darf die Gesellschaft nur in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder mit einem anderen Prokuristen vertreten. Die Prokura des Oberingenieurs Eduard Christian Rothauge in Chemnitz ist erloschen.

Am 18. August 1911: :

5) auf Blatt 6129, betr. die Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung in Firma „Restaurant Posft- automat, Gesellschaft mit beschräukter Haftung“ in Chemnitz: Der Geschäftsführer Wilhelm Heinrich Potthoff in Chemnitz ist infolge Ablebens aus- geschieden. An seine Stelle ist zum Geschäftsführer bestellt Karl Nobert Theodor Adolf Wohlfarth in Chemniy.

Königliches Amtsgeriht Chemnitz, Abt. B.

zum Deutschen Reichsanzeiger und KFöniglih Preußischen Staatsanzeiger. : Berlin, Dienstag, den

Nereins-,

9)

August

Christburg. Befanutmahung. [46676] In unser Handelsregister ist bei der Firma Gebr. Frit-Juhaber Paul und Crich Frit in Baumgarth etngetragen: Der Mitinhaber Kauf- mann Paul Frißz in Baumgarth ist aus der Gesell- schaft ausgeschieden. Die Firma is umgeändert in Erich Fritz; ihr alleiniger Inhaber ist der Kauf- mann Crich Fri in Baumgarth.

Christburg, den 15. August 1911.

Königliches Amtsgericht. Danzig. Bekanntmachung. [46678]

In unser Handelsregister Abteilung .B ist bei Nr. 171, betreffend die Gesellschaft in Firma „&. Kulmiz, Gesellschaft mit beschränkter Hastung‘ in Danzig, Zweigniederlassung der in Ida- und Maricnhzütte bei Saarau i/Schl. bestehenden Hauptniederlassung, beute folgendes ein- getragen: Dem Otto Schlüter in Breslau ist der- gestalt Kollektivprokura erteilt, daß er in Gemein- haft mit cinem Geschäftsführer oder einem andern Prokuristen bere<htigt ist, die Firma re<htsverbindli< zu zeichnen.

Danzig, den 17. August 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 10. Dieburg. Befanntmahung. [46679]

Inu unserem Handelsregister wurde bei der Firma Jacob Strauß Ll. zu Dieburg H.-N. A 77 eingetragen: Die Firma ist erloschen.

Dieburg, 7. August 1911.

Großh. Amtsgericht. Dresden.

Auf Blatt 12 747 des Handelsregisters ist heute die Gesellshaft Sächsishe Kunstguß- und Metall-Judustrie Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siye in Dresden und weiter folgendes etngetragen worden :

Der Gefsellschaftsverirag isl am 16. August 1911 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die fabrikmäßige Herstelung von Produkien aller Art der Meetall- industrie, namentli von Kunstgußartikeln. Die Gesellschaft kann zur Förderung ihrer Interessen Patente im ÎIn- oder Auslande oder patentfähige Er- findungen, soweit fie das Gebiet der Metallindustrie, insbesondere des Kunstgusses, berühren, erwerben. Ferner kann die Gesellschaft bereits vorhandene Ge- brauch8musterre{te erwerben oder sol<e erwirken und diese gemäß $ 4 des Gesetzes, betreffend den Schuß von Gebrauchsmustern, verwerten oder dur Weiterverkauf sowte dur< den Abs{<luß von Lizenz- verträgen gewinnbringend ausnußgen. Zur eigenen Fabrikation kann die Gesellshaft die erforderlichen Anlagen schaffen oder aus dritter Hand erwerben. Sie kann aud) Zweigniederlassungen gründen und fich mit anderen gleichartigen oder ähnlichen Unter- nehmungen vercinigen, fh au< an solchen beteiligen. Alle für die eigenen Modelle benötigten fremden Montageartikel fönnen erworben werden, gleichviel welchen Materials.

Das Stammkapital beträgt fünfzigtausend Mark.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung der Sesellshaft durh zwei Geschäfts führer oder einen Geschäftsführer und einen Pro- kuristen.

Zu Geschäftsführern sind bestellt die Fabrikbesitzer Friedri<Þ Albert Heynemann und Friedri<h Otto Hermann Ulrich, beide in Dresden, Feder von thnen ist bere<htigt, die Gesellschaft allein zu ver- treten.

Aus dem Gesellschaftsvertrage wird noch bekannt gegeben : :

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Dresdner Anzeiger.

Dresden, am 18. August 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilu

DiisseIdaäorf. [46681]

Bei der Nr. 980 des Handelsregisters B ein- getragenen Gesellshaft in Firma Gesellschaft zur Beseitigung unv Verhütuug von Kefsselstein uud Corxrofionen mit beschränkter Haftung hier wurde am 18. August 1911 nacgetragen, daß der Gesellschaftsvertrag dur) Gesellschafterversamm- lungsbe){<luß vom 15. August 1911 geändert und der Sit dec Gesellschaft nad Bochun verlegt ist.

; Amtsgericht Düsseldorf.

Frankfart, Oder. [46882]

In unfer Handelsregister A 1st unter Nr. 688 die Firma Ernst Matzdorff, Frankfurt a/O., mit dem Inhaber Fischermeister Ernst PVéaßdorff ebenda eingetragen, i

Geschäftszweig: Fish- und Krebshandlung.

Frankfurt a. O., 17. August 1911.

Königl. Amtsgericht.

Freiberg, Sachsen. __ [46683] Auf Blatt 1012 des Handelsregisters ist heute die Firma Richard Schwab in Freiberg gelöscht worden. Freiberg, am 19. August 1911. Königliches Amtsgericht.

Freiburg, Ereiszau. Handelsregister. In das Handelsregister B Band Il OD.- Z. 29 wurde eingetragen: Unterlinden-Brauerei Iulius Heitler, Gesellschaft mit beschränkter Haftuug, mit Siz in Freiburg im Breisgau. Gegenstand des Unternehmens ist Crwerb der Unter- linden - Brc: sæzi Julius Heißler und Erwerb und Fortbetrieb der bisher unter der Firma Unterlinden-

[46680]

1g IIL

[46684]

Brauerei Julius Heitler, Freiburg i. Br., betriebenen

Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistecn, Eisenbahnen enthalten find, ersheint au in einem besonderen Blatt unter ven Titel

HTSIZZENZ

ADAÁ,

6 d A Da A A Zie Fo r E EE

der Urheberre@wtüetntragörollz, über Warenzeichen ,

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. @r. 1974)

Das Zentral-Handeléregister für das Deuts<he Reich ersGeint in der Regel täglich. Bezug83preis beträgt A & 89 „Z für ‘das Vierteljahr.

Fnserttons8vyretis für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 20

=_ Der _— (Finzelne Nummern kosten 209 &S A.

Deutsche Neich““ werden hente die Nen. 197A. und 197B. ausgegeben,

Bierbrauerei Wirtschaft und Kundschaft fowie der Erwerb dieser Firma. Daneben ist die Gesell- saft befugt, auch andere dem Brauereigewerbe ber- roandte oder mit thm direkt oder indirekt zusammen- hängende Geschäfte zu betreiben, Immobilien zu er- werben, Zweigntiederlassungen zu errichten, \si< an anderen Unternehmungen zu ähnlichen oder gleichs artigen Zwe>en zu beteiligen.

Das Stammkapital der

300 0900 M. eterling, Brauereibesißer,

Gefells@aft beträgt

Geschäftsführer ist Karl Feterli Freiburg; Stellvertreter: Friß Sutter jun., Brauerei- besißer, Freiburg.

Der Gesellschaftsvertrag dieser Gesellschaft mit be- schränkter Haftung ist am 28. Juni 1911 mit Nach- trag vom 9, August 1911 festgestellt.

Die Gesellshast wird vertreten dur< den Ges- schäftsführer oder im Fall seiner Behinderung durch den Stellvertreter, jeder mit dem Recht der Einzel=- zeiGnung.

Der Gesellshafter Julius Heißler, Brauereibesißer, Freiburg, bringt als Sacheinlage in die Gefsell- {chaft ein: Brauerei- und Wirtschaft8anwesen, Haus Nr. 12 Wassetstraße, N11 15 L 1 Der Merianstraße, Lgb.-Nr. 772, 767, 768, 769, 770 \os wie die gesamte mascinelle Brauereieinrichtung, auch Kis- und Dampfmaschinen 2c., Faßlagen, Bierkisten, Flaschen 2c., Brauerei- und Wirtschaftsmobiliar aller Wirtschaften, Fuhrpark, sämtliche Pacht-, Miet- und Bierlieferungsverträge, Firma und Kundschaft, und zwar unter Zugrundelegung der Schuldübernahme zum Werte von 470 000 46. Hiervon wird der Bes trag von 200 000 4 auf die Stammeinlage des Genannten angere<hnet, während der Rest mit 270 000 M an denselben zu vergüten ift.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichtanzeiger.

Freiburg, den 11. August 1911.

Großh. Amtsgericht. Fürth, Rayern. [46686] Haudelsregisrereinträgec.

1) „Wid>tels Metallpapier - Werke“ G. m. b. H. in Fürth. Den Kaufleuten Fin>h, Nobert, und Toepelmann, Nichard, in Fürth ist Gesamt- prokura erteilt.

2) „Jakob Löb Schönfärber“ in Dornheim. Die Firma ist erloschen.

9) „Zucker & Co. A. G. Schreibwareufabrik in Erlaungeu.““ Als weiterer Prokurist ift bestellt Albert Schulz, Kaufmann in Erlangen, dessen Zeich- nung für die Firma re<tsverbindli< ist, wenn sie mit einem der beiden Vorstandsmitglieder erfolgt.

Fürth, 21. August 1911.

K. Amtsgeriht als Negistergericht.

Gaildorf. #. Amtêgeri<ht Gaildorf. [46687]

In unser Handelsregister Abt. für Gesellshafts- firmen Bd. T B[. 14 wurde heute bei der Firma C. Schwab & Cie., Kunstmühle in Großalt- dorf eingetragen :

1) Die Firma ist geändert in Gebr. Schmidt.

2) Die Prokura des August Schmidt, Kaufmanns in Großaltdorf, ift erloschen.

3) In die Gesellschaft ist als persönli haftender Gesellschafter weiter cingetreten dex Kaufmann August Schmidt, wohnhaft in Gaildorf.

Zur Vertretung der Gesellschaft find alle dret leßigen Gesellschafter befugt, und zwar jeder für fich allein.

Den 16. August 1911.

Hilfsrichter Nenner.

e

Gecstemünde. Befanntmahuug. [46688] In das hiesige Handelsregister Abt. A ift beute unter Nr. 412 die Firma „Weserfähre Franz Döpfkens““ mit dem Siß îin Geestemünde und als deren Inhaber dex Kaufmann Franz Döpkens in Lehe eingetragen. Geestemiinde, den 15. August 1911. Köntgliches Amtsgericht. V k.

Gerusbach, Wnrgiatl. [46689]

In das Handelsregister B O.-Z. 11 Süd- deutsche Automobilfabrik, Gesellschaft mit be- schränkter Hafiung mit dem Siß in Gaggeuau und Zweigniederlassung in Ottenau wurde heute eingetragen:

Die Firma is geändert in Venz-Werke Gaggenau, G, mm. b. H. vorm. Süddeutsche Automobilfabrik. Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Georg Wiß in Gernsbach ist am 16. April 1911 erloschen. Als Geschäftsführer sind jeßt beslellt: Jngenieur Georg Diehl, Fabrikdirektor Josef Brecht, beide in Mannheim, und Felix Lohr- mann in Gaggenau. Dem Kaufmann Friedrich Demann in Mannheim ist Prokura mit der Maß- gabe erteilt, daß er zusammen mit einem Geschäfts» führer oder cinem Prokuristen die Firma zu zeihnen und die Gesellschaft zu vertreten befugt ist. In der Gefellschaftsversammlung vom 31. Dezember 1910 wurden die Satzungen neu errichtet. Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung. Zur Vertretung der Gesellshaft, insbesondere zur Zeich- nung, bedarf es der Mitwirkung zweier Geschäfts- führer oder eines Geschäftsführers und eines Pro- kfuisten. ODeffentlihe Bekanntmachungen der Gesell- chaft erfolgen duch einmalige Einrü>ung in dem Neichsanzeiger.

Gernsbach, den 18. August 1911.

Gr. Amtsgericht.

Glelwütz. 4 [46690] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 660 die Firma Carl Stoklossa in