1911 / 198 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[47033] Bekanntmachung.

Bei der heute nah Maßgabe der 88 39 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken sowie dés § 6 des Geseyzes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförderung der Er- richtung von Nentengütern, im Beisein eines Notars und der Abgeordneten der Provinzialvertretung statt- gehabten ffentlichen Auslosung Pommerscher und Schleswig-Holsteinscher 32 °%/ziger Reunten- briefe O die in nachfolgendem Berzeichnisse aufge- führten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapital- betrag gegen Quittung und Rückgabe der ausgelosten M ienbriefe mit den dazu ebbriaen Zins\cheinen Neihe 111 Nr. 9/16 nebst Erneuerungsscheinen vom 2. Januar 1912 ab in den Vormiktagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kasseulokale, Augusta- play Nr. 5, oder bei der Königlichen Renten- banfkkasse zu Berlin, Klosterstraße 76 1, in Empfang zu nehmen.

Vom 2. Januar 1912 ab hört auch die Verzinsung diefer Nentenbriefe auf.

Inhaber von ausgelosten und gekündigten Nenten- briefen können die einzulösenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung durch die poli an unsere Kasse einsenden, worauf Q Verlangen die Uebersendung des Barbetrages au gleichem Wege auf Gefahr und Kosten. des Empfängers erfolgen wird.

Auslosung am 49. August 1911.

Auszahlung vom L. Januar 1912 ab bei den Königlichen Rentenbankkassen zu Stettin und Berlin.

1) Rentenbriefe der Provinz Pommern.

Lit, L zu 3000 (4 40 Stück Nr. 297 330 333 387 603 1282 1822 1885 2021 2082 2212 2403 2670 2915 2971 2998 3311 3337 3342 3432 3475 3523 3624 3686 3736 3752 4564 4875 5372 5546 5661 5799 5858 6132 6203 6272 6539 6636 6698 7068.

Lit. M zu 1500 #4 13 Stück Nr. 716 719 740 804 909 1088 1428 1456 1511 1628 1651 2022 2506.

Lit. N zu 300 M 23 Stück Nr. 2 270 344 363 695 818 982 983 1710 2357 2696 2855 2867 2940 3275 3347 3458 3531 3614 3748 3935 4206 4309.

Lit. O zu 45 4 24 Stük Nr. 27 87 247 281 209 200 3940 499 5388 623 €10: 729 775 851 947 970 978 1024 1127 1164 1210 1228 1298 1355.

Lit. P zu 30 (6 24 Stück Nr. 226 254 256 210 294 302-302 997 041 347 362 372 373 386 400 407 414 418 426 446 459 466 474 475.

2) Rentenbriefe der Proviuz Schlestvig-Holstein.

Lit. L zu 3000 4 11 Stü Nr. 199 223 267 327 446 669 847 1099 1200 1237 1562.

Lit. M zu 1500 (6 3 Stück Nr. 110 340 359.

Lit. N zu 300 A 8 Stück Nr. 504 537 593 676 686 742 828 915.

Lit. O zu 75 4 9 Stück Nr. 279 424 438 521 614 948 1046 1054 1112.

Lit. P zu 30 (4 10 Stück Nr. 78 195 212 386 498 556 558 559 606 697.

Stettin, den 19. August 1911.

Königliche Direktion der Reutenbank.

[47052]

In der am 19. ds. flattgefundenen Verlosung wurden von unseren 4 9/4 Teilschuldverschrei- bungen die Nummern:

Si A 0307 02 152159183 201-214,

Lit. W 5 27 31 43 zur Nückzahlung per L. Januar 1912 gezogen.

Die Auszahlung dieser auztgelosten Obligationen inkl. Zins ab 1. Juli 1911 erfolgt bet der

Dresduer Vauk Filiale Nugs8burg.

Offingen a. D., den 19. August 1911.

Filzfabrik Offingen 6. m. v. s.

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Alktiengesellsh.

[46251] :

Laut Beschluß. der außerordentlihen General- versammlung vom 5. Mat dieses Jahres ist unsere Firma in Liquidation getrelen. Gemäß § 297 H.-G.-B. fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Firma auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden.

Max Ulrich & Co., Kommanditgesellschaft

auf Aktien in Liquidation. i MTEALET, Weber.

0), hypothekarishe Anleihe der Kaliwerke Aschersleben.

Am 5. September v. J., Vorm. 10 Uhr, findet im Geschäftshause der Direction der Dis- conto-Gesellschaft zu Berlin, U. d. Linden 35, die Auslosuug derjenigen Teilschuldverschrei- bungen unserer Gesellschaft statt, die am L. De- zember 1911 rückzahlbar sind.

Nach § 6 der Anleibebedingungen sind die In- haber der Teilshuldvershreibungen berechtigt, diesem Termin beizuwohnen.

Ascherslebeu, den 21. August 1911.

Kaliwerke Aschersleben. [47116)}

Bei der heute stattgefundenen Auslosung von 4 10 000,— uns. Hypothefarobligatiouen vom Jahre 1892 wurden gezogen :

Lit. A Nr. 11 20 à 2000,— M4 4000,—

Lit. B Nr. 57 74 TOD Zal» . à 1000, 4000,— 2000,—

Lit. C Nr. 266 288 Ab 10 000,—.

303 348. . . à 500— ,

Die Stücke treten am A. Dezember 1914 außer Verzinsung und werden von da ab zu R103 09/5 bei Ï

der Bayer. Handelsbank in München und

deren Filiale in Kemvteu,

den Herren Bernstein & Fränkel in München

und der L Peefetbon in Kempten eingelöst, wobei mit tenselben Coupons und Talons zurückzugeben sind.

Kempten, den 22. August 1911.

Die Direktion der Aktienbrauerei Kempten.

[47022] , i Vereinigte Dampfziegeleien Fugolstadt U. G.

Nentier Sebastian Lidl is infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrate ausgeschieden. Ingoisftadt, den 20. August 1911. Vereinigte Damvfziegeleien Jugolstadt A. G. Bergmaier.

147064 | Deutsche Gardinenfabrik A. G. in Plauen. Die P. ordentliche Generalversammlung findet am 15. September, 23 Uhr, im Sigzungs- saale der Vogtländishen Bank, Plauen i. V., statt. Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und Genehmigung derselben.

2) Entlastung des Vorstands.

3) Entlastung des Aufsichtsrats.

4) Abänderung der Statuten. § 15. Verlegung

des Schlusses des Geschäftsjahrs auf den 30. Juni.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt bei der Versammlung find nur diejenigen Aktionäre, welhe bis zum 11A. Sep- tember ihre Aktien bei der Kasse der Gesellschaft oder bei der Vogtländischen Vank in Plauen oder bei einem. deutschen Notax gegen Bescheint- gung hinterlegt haben.

Der Vorstand. Deutsche Gardineufabrik, A. G. E. S. Doughty. Friy Leupold. [47061]

Eiserfelder Hütte Actiengesellshaft in Eiserfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- mit zur diesjährigen ordentlicheu Genueralver- fammlung auf Freitag, den 22. September cr., Nachmittags 2 Uhr, im Saale des Herrn Gustav Fishbach in Eiserfeld ergebenst eingeladen.

_ Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und Vorstands über das Geschäftsjahr 1910/1911. Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung bezüglich der Bilanz, des Ab- \{chlusses über Gewinn und Verlust sowie Ent- lastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern.

Die Bilanz liegt vom 7. September ab den Aktionären auf unserem Geschäftszimmer zur Ein- sicht offen.

Nach § 12 Abs. 4 des Statuts hat die An- meldung d's Aktienbesitzes behufs Teilnahme an der Generalversammlung spätestens bis zuut 45%. Sep- tember bei unserem Vorstand stattzufinden.

Eiserfeld, den 22. August 1911.

Eiserfelder Hütte Actiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Lud. Güthing.

O E Mechanische Weberei Ravensberg Aktien- Gesellschaft Schildesche b/Bielefeld.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur) zu der am Donnerstag, den 21. Sep- tember 1989, Nachmittags 37 Uhr, im Hôtel Navensberg (Wwe. Boß) in Schildesche stattfindenden“ 22. ordentlichen Geueralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht mit den Bemerkungen des Auf- sichtsrats.

2) Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlufst- rechnung. Beschlußfassung über Verwendung des Neingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsickßtsrats.

4) Wahl von 2 Rechnungsrevisoren und einem Stellvertreter.

5) Auslosung von ‘15 Partialgrunds{huldbriefen.

Die Legitimationskarten werden an diejenigen Aktionäre, welhe 3 Tage vorher ihren Aktienbesitz unter Nummernangabe bei unserem Vorstand oder beim Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer «& Co., Bielefeld, angemeldet haben, gegen Vor- zeigung der Aktien oder der Depotscheine eine Stunde vor Eröffuunug der Versammlung im Kontor der Gesellschaft ausgegeben.

Schildesche, den 22. August 1911.

Der Aufsichtsrat. G. Busfkühl, Vorsitzender.

(4709) Siegeu-Solinger Gußstahl Actien-Verein.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschast laden wir hierdurch zu der am Dienstag, den 26. Sep- tember cr., Nachutittags 2 Uhr, im Geschäftss lokale unserer Gesellschaft hierselbst, Kotterstr. Nr. 51, stattfindenden diesjährigen ordentlichen General- versamuiluug ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Bericht der Direktion über die Lage des Ge- {äfts im allgemelnen.

2) Vorlegung der Bilanz und der Gerwinn- und Berlustrechnung des verflossenen Geschäftsjahres dUrch den Vorsitzenden des Aufsibtsrats. Bericht des Aussichtsrats und der Nevisionskommission.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und den ih aus der Bilanz ergebenden Berlust.

4)-Wahlen zum Aufsichtsrat.

9) Wahl der Mitglicder der Nechnungsrevisions- fommisfsion für das laufende Geschäftsjahr.

6) Beschlußfassung der Versammlung über sonslige, etwa vorliegende Gegenstände der Tagesordnung.

Indem wir wegen der Teilnahmeberechtigung auf den Artikel 10 des am 24. Oktober 1899 abgeänderten Statuts verweisen, wonach die Hinterlegung der Aktien bis spätestens inkl. 18. September cr. erfolgt fein muß, bemerken wir, daß dieselben, außer in unserem Geschäftslokale, bei folgenden Stellen hinterlegt werden können:

bei der Deutscheu Vank in Verlin,

bei der Bergisch Märkischen Bauk in Elbex- feld und deren Zweiganstalten,

bei der Siegeuer Bauk für Handel u. Ge- werbe in Siegen,

bet dem Bankhause A. Levy in Cöln a. Rh.

Die Bilanz und der Gescbäftsberiht werden vom 4. September ab in unserm Geschäftslokale zur Ein- siht der Herren Aktionäre offenliecgen.

Solliugeu, den 22. August 1911,

Der Aufsichtsrat.

[47066] Gas-, Wasser- uud Elektricitäts-Weuke Mörchingen A.-G.

Einladung zur vierzehnten ordentlichen Ge- neralversammiung unserer Gesellschaft auf Frei- tag, den 15, September A9UL, Vormittags

10 Uhr, in Bremen, Bachstraße 112/116. Tagesorduung : ; 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1910/11.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktien, welche spätestens am 12. September 19842 quf dem Bürgermeisteramt zu Mörchingen oder bei der Direction der Discouto-Gesellschaft, Bremen, hinterlegt werden.

Der Vorstand.

[47062] Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu der am Sonnabend, den 16. September A941, Vormittags 14 Uhr, im Hotel Noyal in Düssel- dorf statlfindenden auf{erordentlicheu General- versammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1) Bericht über die Explosion am 12. Juli 1911.

2) Aufbringung neuer Mittel durch Zuzahlung auf n Stammaktien und Schaffung von Vorzugs- aftien.

Nach § 21 des Statuts sind diejenigen Aktionäre zur Teilnahme an der vorbezeihneten Generalversamm- lung berechtigt, welche ihre Aktien bis zum 12, Sev- tember, LUbends 6 Uhr, entweder beim Vureau der Gesellschaft in Würgendorf, bei der Berg.- Märk. Bauk in Düsseldorf, beim Rheiner Vanukvereiu, Nheine (Westf.), beim Bankhause H, Küster, Ullrih & Co., Gladbeck, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Sprengslofs-Fabriken Hoppecke, Akt. Ges.

Sträter. Berken feld. [47060] Friedrich Thomée Act. Ges, Werdohl.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am 16. September 1912, Nachmittags 51 Uhr, im Hôtel zur Post stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewtnn- und Verlust- rechnung vro 1910/1911. Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Beschlußfassung über Ge- nehmigung der Bilanz und Verwendung des Netngewinns.

2) Besclußfassung über Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Neuwahl eines im Turnus ausscheidenden Mit- glieds des Auffichtsrats.

Wegen Teilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf § 19 der Sazunaen mit dem Hinzufügen, daß Aktien außer bei der Gesellschaft auch bei der Vergisch Märkischen Bauk in Elber- feld und dereu Zweiganstalten sowie Firma Abraham Schlesinger in Berlin hinterlegt werden können.

Werdohl, den 22. August 1911.

Der Vorstand. Hetnr. Thomée.

[47070] Egyptische Frucht- & Waldfarmen Ge- sellschaft (Arno Werther & Co.) Cairo

Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Die Herren Kommanditäre werden hierdurch zu der am 283. September U9RRL, Nachmittags 4 Uher, in München, Hotel Bayrischer Hof, s\tatt- findenden L. außerordentlichen Generalver- fammlung crgebenit eingeladen.

Tagesorduung : 1) Bericht des Geschästsführers über die bisherige Entwicklung der Gesellschatt.

2) CGriveiterungswahlen zum Aufsichtsrat.

Für den Fall, daß in der oben genannten außer- ordenilihen Generalversammlung nit wenigstens 6 Mitglieder anwesend sein sollten, oder die An- wesenden nicht wenigstens 4 des Gesfellschaftskapitals vertreten, roird hiermit auf den 23. Septeurber 1911, Nachmittags 47 Uhr, in München, Hotel Bayrischer Hof, eine neue Versammluug einberufen, deren Besclußfassung Gültigkeit hat unbeschadet der Anzahl der anwesenden und der ver- tretenen Afktionre, mit gleicher Tagesordnung.

Die zur Abstimmung nötigen Stimmkarten mit anhängendem Vollmachtsformular werden ibnen von der Direktion in Kairo zugängig gemacht werden und sind ausgefüllt § Tage vor der Versamm- lung zu hinterlegen bei:

Herrn Adolf von

Marienstraße 39, oder bei dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats: Gust. H. Hansing, Hamburg, Börsenhof 22 a.

[47027] Vereinigte Zwieseler & Pirnaer Farben-

glaswerke Aktien-Gesellschaft, München.

Die Herren Aktionäre der obengenannten Aktten- gesellschaît werden hiermit auf Montag, deu 18. September 1912, Vormittags 11 Uhr, zur dreizehnten ordeutlichen Generalversamu:- lung in den Geschäftsräumen des Notars Herrn Dr. Dennler, München, K. Notariat München 11, Neuhauserstr. 6/11, eingeladen.

Die Anmeldungen der Aktien haben gemäß § 10 der Statuten bis spätestens Donnerstag, den 14, September 1918, Abeuds 6 Uhr, zu er- folgen und werden bet der Pfälzishen Bank, Filiale München in München, sowie bei dem Bankhause Hugo Thalmessinger & Co. in Regensburg während der Geschäftsstunden ent- gegengenommen.

Magirus, Stuttgart,

: Tagesorduung :

1) Berit des Vorstands und des Aufsichtsrats über das dreizehnte Geschäftsjahr 1910/11, Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung, Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

2) Gewinnverteilung.

3) Grhöhung des Aktienkapitals um den Betrag von A6 800 009,—.

4) Aufsichtsralswah[.

Müncheu, den 21. August 1911.

J. Krapp, Vorsigender des Aussichtsrats.

47021]

l Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß

Herr Oberstleutnant a. D. Friedrich Lichnock durch

Ableben aus unserem Auffihtsxat ausgeschieden ist. Berlin, den 21. August 1911.

C. Lorenz Aktiengesellschaft. De d

[47067] / ; Hammouia Stearin (Fabrik. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh

zur ordentlichen Generalversammlung auf Mitt:

woch, den 13. September 41911, 12 Uhr,

im Geschäftslokale der Norddeutshen Bank in

Hamburg eingeladen.

Tagesorduuug : ; 1) Rehnungsabschluß über das verflossene Geschäfts- jahr und Bericht über dasselbe sowie die der Verwaltung zu erteilende Entlastung. 2) Neuwahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats. Die Legitimationskarten- zum Eintritt werden von der Norddeutschen Vank in Hamburg verabfolgt. Hamburg, den 21. Auguft 1911. Der Auffichtsrat.

[47068] j / Hammonia Stearin Fabrik in Hamburg.

Herr Adolph Woermann ist durch Tod aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden. Hamburg, den 21. August 1911. Der Vorstand.

[46572] . \ EN . „„Motivhaus‘“ Aktiengesellschaft.

Die außerordentliche Geueralversammlung der Aktionäre vom 3. Juli 4911 hat sämtliche Anträge des Aufsichtsrats und des Vorstands ein- stimmig angenommen. Dementsprehend is der Nomiualwert aller Aktien von 300 46 auf 200 46 herabgesetzt.

Es ist weiter die Vildung von Vorzugsaktieu mit Dividendenvorberehtigung bis zu 5 9/9 bis zum Höchstbetrage von 500 Stück zu 300 4 = 150 000 46 genehmtgt worden. Die Vorzugsaktien können er- worben werden: entweder dur Zuzahlung von je 100 6 auf etne herabgeseßte Stammaktie oder durch Zusammevnlegung von je vier Stammaktien zu einer Borzugeaktie. Die hiermit zusammenhängenden Saßzungsänderungen betreffen folgende Paragraphen, deren neue Fassung lautet:

S3 Say 1:

„Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 286 000 6 (in Buchslaben: Zweihundertsechsund- achtzigtausend Mark) und ist eingeteilt in 150 000 4 (i. B.: Hundertfünfziatausend Mark) = 500 Stü (i. B.: Fünfhundert Stück) Vorzugsaktten *) über je 300 „é (i. B.: Dreihundert Mark) und 136 000 (i. B.: Hundertsechsunddreißigtausend Mark) = 680 Stück (i. B.: Sechshundertachtzig Stü) Äktien über je 200 4 (i. B.: Zweihundert Mark), welche auf den Namen lauten.“

F 9 (Der Beginn des ersten Satzes) :

„Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens sieben Mitgltedern, „«

S 10 Absaiz Ds

„Den Vorsiß in der Versammlung führt der Vor- sißende des Aufsichtsrats. In der Generalversamm lung gewährt jede Vorzugsaktie zwei Stimmen; jede Stammaktie eine Stimme. Vollmachten zur Ver- tretung in der Generalversammlung genügen, wenn fie in schriftliGer Form erteilt sind.“

S 20 (neu zugefügt): ¿S 20.

Die na dem Gesetz zu zahlende Talonsteuer trägt jeder Aktionär für sich.*

Neu in den Auffichtsrat gewählt worden sind die Herren :

Oberbaurat Lel\mann,

Geheimer Baurat Neiffen,

Regierungsbaumeister Dr. Ing. Christian Have-

stadt und

Landesbauinspektor Lang.

Herr Baurat Lasser ist aus dem Auffichtsrat ausgeschieden, sodaß dieser nunmehr aus folgenden Herren besteht:

Baurat Max Contag, 1. Vorsitzender,

Jegierungsbaumeister Johannes Hirte, 11. Vor-

nBender,

Oberbaurat Hans Lehmann,

Geheimer Baurat Reinhard Neiffen,

Kaiserl. Regierungsrat Karl Luyken,

Negierungsbaumeister Jultus Boecthke,

randesbauinfspektor Nichard Lana,

Negierungsbaumeister Dr. Ing. Christian Havesftadt,

Geheimer Negierungsrat rof Marx Grant,

Geh. Baurat Gustav Hollard.

_In Ausführung der Beschlüsse der Generalyer- sammlung der Aktionäre vom 3. Juli 1911 ersuchen wir die Herren Aktionäre, nunmehr ihre Aktien nebst Talons und Dividendenscheinen zur Umstempelung auf den herabgeseßzten Nominalwert von 200 baldmöglichst postfrei

an den Vorstand der „Motiphaus“

Aktiengesellschaft Herrn Adolf Frank. E Charlottecuburg 2, Hardenbergstr. b, einzusenden.

Ferner ersucben wir diejenigen Aktionäre, die si zu Zuzahlungen auf Aktien im Anschluß an das Schreiben des Aufsichtsrats vom 7. Mai 1911 bereit erklärt haben, diese Zuzahlungen nunmehr unserm Konto bei der Deutschen Bauk, Depofiten- kasse Q, Charlottenburg, Savignyplatz, unker der Bezeichnung „Zuzahlung auf Aktien“ überweisen zu wollen. i a

Die Aktien, auf welhe eine Zuzahlung geleistet worden ist, werden alsdann zu Vorzugsaktien umge- stempelt. ; Nach erfolgter Umstempelung und Aufnahme U die Listen werden daun die Stammoktien und Vor- zugêaktien, soweit sie niht der Gesellschaft zur Ber- fügung gestellt find, ihren Besitzern alsbald wieder zugestellt werden.

eeMotivhaus“ Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

M Adolf Frank: d _*) Bemerkung: ‘Diese Vorzugsaktten besißen la Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 3. Juli 1911 eine Dividendenvorberechtiguns bis zu 5 9% (fünf vom Hundert) und gewähren ihren ins Aktienbuch eingetragenen Jnhabecn in der Ge° L veralversammlung der Aktioaäre zwei Stimmen.

i

[46859]

: _ Einladung zu der Donnerstag, den 14, September 19141, Nachm. 2 Uhr, im Hotel Blauer Stern in Meißen stattfindenden 29. ordentlichen Generalversammluug der Robschüßer Papierfabrik. Eröffnung des Lokals 1 Uhr Schluß 2 Uhr.

: i Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschä}tsberihts vom 1. Juli 1910 bis 30. Juni 1911.

2) Beschlußfassung über die Nichtigsprehung der Jahresrechnung und Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats. /

3) Verteilung des Gewinns.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes an Stelle des aus\{heidenden Herrn Woldemar Donath. Herr Donath ist sofort wieder wählbar.

9) Aenderung _des § 15 der Gesellschaflsstatuten, wie folgt: Der § 15 wird in seiner jeßigen Fassung gestrichen und an nachstehende neue Fassung:

S 1D, Dem Aufsichtsrat bleibt noh besonders vorbehalten : Die Ordnung der Stellvertretung des Vorstands in besonderen Geschäften, Die Genehmigung der vom Vorstande wegen Ankaufs und Verkaufs von Grundstücken, Men wegen Aufnahme von Anleihen bis zum Betrage von 46 20 009,— gemachten D0r age, Die Erteilung der Genehmigung zur Anstellung von Beamten, Gratifikationen und Unterstützungen. Beschlußfassung über rehtzeitig eingebrahte Anträge. *) Wir machen hiermit bekannt, daß Details zum Fabrikationskonto mit dem Geschäftsberiht von jeßt ab in Zukunft nicht mehr bekannt gemaht werden; wir beziehen uns aber auf § 263 des H.-G.-B., wona die Herren Aktionäre berechtigt sind, 2 Wochen vor dem rage der Generalversammlung in den Geschäfts- ; raumen unserer Gesellschaft Einblick in die Vorlagen zur Ae tetSnuna zu nehmen. s Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist berechtigt, wer eine Aktie vorzeigt oder die Hinterlegung von Aktien bei einer der Kassenstellen des Ländlichen Vorschußvereins zu Krögis oder betm Bankgeschäft der Herren Gebr. Arthho!d tn Dresden nachweist. Der Geschäftsbericht liegt für solhe Aktionäre, denen er nicht direkt zugegangen ist, bei oben- genannten Bankgeschäften zur Abholung bereit. Robschütß, am 20. August 1911.

RNobschütßer Papierfabrik.

Der Vorstand. Thürmer.

zur Verteilung von

[47039]

Sthlesishe Cellulose und Papier-Fabriken Actiengesellschaft.

; Die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 28. Juli 1911 hat die Erhöhung des Aktienkapitals um 1 000 009 neue, auf den Juhaber lautende Aktien über je 4 1000 Nennwert beschlossen. Die neuen Aktien sind den alten Aktien gleihberehtigt und nehmen daher an der Dividende vom 1. Juli 1911 ab teil.

Die neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen, davon 46 800 000 den alten Aktionären zum Kurse von 115 °/% zuzüglich 4 9/6 Stückztnsen ab L. Juli 1911 und Slhlußscheinstemvel zum Bezuge während einer 14 tägigen Frist anzubieten.

Der Beschluß der Generalversammlung vom .28. Juli 1911 ist in das Handels8register ein- getragen. In Ausführung der von dem Uebernahmekonsortium übernommenen Verpflichtung und im Auf- trage desselben werden nunmehr den alten Aktionären unserer Gesellschaft

(6 800 000 neue vollbezahlte Aktien der

: Schlefischen Cellulosc- und Papier-Fabriken Actiengesellschaft unter nahstehenden Bedingungen zum Bezuge angeboten :

Die Ausübung des Bezugsrechts muß bei Vermeidung des Aus\{lusses in der Zeit vom

24. August bis 7. September 1911 einschließlich

Abraham Schlesinger, Berlin, Marcus Nelken & Sohn, Berlin, Schlesischer Bankverein, Breslau, Breslauer Discouto-Bank, Breslau,

4 y Marcus Nelken & Sohn, Breslau, erfolgen. Die alten Aktien ohne Gewinnanteilscheine sind arithmetisch geordnet mit Nummernverzeichnls einzureichen; die erforderlichen Formulare sind bei obigen Firmen erhältlich.

Auf je 2 alte Aktien entfällt eine neue Aktie zum Kurse von 115 0/5 nebst 49% Stückzinsen vom L. Juli L911 ab bis zum Einzahlungstage und Schlußscheinstempel. Bei der Einreichung ist der entfallende Betrag sogleih gegen Kassenquittung einzuzahlen.

E Die Ausgabe der bezogenen Aktien nebst Dividendenscheinen und Talons erfolgt bei der be- treffenden Anmeldestelle gegen Quittung und Rückgabe der seinerzeit von leßterer ausgestellten Empfangs- befetnigung. Der Zeitpunkt wird nah erfolgter Eintragung der Durchführung der Kapitalserhöhung im Handelsregister noch bekannt gemaht werden. Die Aushändigung kann an jeden Vorzeiger der erwähnten Empsfangsbescheinigung bewirkt werden.

Die Anmeldestellen find bereit, die Verwertung des Bezvgsrehts zu vermitteln.

Cunnersdorf i. R., im August 1911.

Schlefische Cellulose- und Papier-Fabriken Actiengesellschaft.

bei folgenden Firmen:

[47008] Nordenhamer Voden-Aktieu-Gesellschaft, Nordenham.

Aktiva. Bilauzkouto per 31. Dezember 1910. Passiva. # S M 9 940 829|—]} Per Aktienkapitalkonto 550 000 56 843/50] Kontokorrentkonto 78 848/05 169/38 404 000|— 60|— 14 038/50 29 907 67 1 032 848/05 Gewinn- und Verlustkonto per 28. Dezember 1910.

An (Grundbesitzkonto Kontokorrentkonto Kassakonto . Drucksachenkonto Hypothekenkonto B . Gewinn- und Verlustkonto, .. E 1 032 848/05 Haben.

M k M 12 370/81} Per Landverkaufsgewinn, Mieten- 14 746/67 Pachteinnahmen

_N « Bllanzkonto

27 117/48

Soll.

An Bilan¡konto.… Allgemeine Unkosten e

20 90767 27 117/48 Nordenham, den 31. Dezember 1910. Nordenhamer Boden-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. I. A. Steenken. Joh. Allers.

Geprüft uad richtig befunden. Georg Waldmann, beeidigter Bücherrevisor.

(47009) Trusebahn-Aktien-Gesellshaft Wernshausen—Herges-Vogtei.

Aktiva.

Bilanz pro 31. März 911. Passiva. 1A M 4 432 298/87 1) Aktienkapital 377 000/— | 2) Reservefonds 6 296/99 10 802/171] 3) Darlehen und Vorschüsse 50 745/07 4) Diverse Kreditoren 5) Gewinnsaldo

1) Bahnanlagenkonto . 2) Gffekten, Kasse und sonstige Gut- haben 9018198 443 061/04 innahmen.

443 061/04 Ausgaben. Getwinn- und Verlustrechßuung Þro 1940/12.

M A H P 1) Vortrag aus dem Vorjahr . .. __941/31/} 1) Betriebsetnnahmen pro 1. April A 2) Betriebsausgaben pro 1910/11 . . 28 318/56 1910. bis 01. drs 191 32 967/03 3) Ausgaben auf Baukonto 4 143 64} 2) Sonstige Einnahmen 2 232/02 4) Kavitalabtrag und Zinsen . "Ale |

5) Uebershüsse lt. Nenung . . .. 35 1991/35 35 199/35

In der heute stattgefundenen ordentlichen. Generalversammlung wurde die Bilanz und Jahres" rechnung genehmigt und dem Aufsichtsrat und Vorstand Entlastung erteilt. i

An Stelle des aus dem Auffichtsrat ausgeschiedenen Herrn Oberamtmann Günther-Eisenah wurde Herr Fabrikant Dinglinger-Schmalkalden gewählt. Das statutenmäßig ausscheidende Aufsichtärats- mitglied Herr Geheimrat Necke-Erfurt wurde wiedergewählt. *

Schmalkalden, den 21. August 1911.

Der Vorstand. Altmüller.

Feststellung der Bilanz und Beschluß über die Verwendung des Gewinns, 3

2) Geschäftsanweisung für den Vorstand.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von Nevisoren der Nechnungen des

laufenden Geschäftsjahres.

Die Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustrehnung liegt von heute an 14 Tage zur Einsicht der Aktionäre im Banklokale aus.

Dissen, den 22. August 1911.

Der Vorstaúd. F. Möller: H. Dorilk

[47065] Dissener Volksbauk, Dissen Teutob. Wald.

Generalversammlung am Montag, den 11, September 1911, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel zur Post in Dissen.

Tagesordnung : 1) Jahresrehnung und Bilanz des lezten Geschäfts- jahres, Bericht des Vorstands und des Aufsichts- rats, Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat,

[47024] Vilanzkonto.

, Aktiva. An Immobilienkonto :

Wert des Grundstücks in Landsberg a. W. am 1. Mai 1910 a. Grund und Boden M 126 990,45 Zugang j 40 370,26

b. Gebäude, Gleis- und Leitungsanlage

A6 138 200,—

Abschreibung ...….…, 4700,— 4 133 500,— Zugang ¿4717890

Wert der Anlage in Düsseldorf am 1. Mai [910 Abschreibung Bert des Grundftücks in Posen am 1. Mai 1910 a. Grund und Boden e b. Gebäude, Gleis-, Brunnen- und Leitungsanlage A 421 204,61 Abschreibung «_. v 11 515,22 A6 409 689,39 Zugaug «1790061 Wert des Hausgrundstücks in Posen, Willamowigttjtr. 15, am 1. Mai 1910 82 700 Abschreibung E 900 Maschinen- und clektrische Beleuhtungsanlagekonto: Wert bet sämtlichen Niederlassungen am 1. Mai 1910 . Abschreibung

B Werkzeug- und Ütensilienkonto : | Wert bei sämtlichen Niederlassungen am 1. Mai 1910 , ¿ |

Abschreibung 9 800/61 Bagdad 10 852/58 Pferd- und Wagenkonto: Wert bei sämtlichen Niederlassungen am 1. Mai 1910 . Vorrätekonto : Rohmaterial in Landsberg a. W. L « Posen-Wilda Fertige und kalbfertige Fabrikate in Landsberg a. W. « Posen-Wilda Berlin Betriebsmaterialienkouto : | Wert am 1. Mai 1911 E Marles-Patentkonto : | Wert am 1. Mai 1910 | Abschreibung | Kontokorrentkonto : | | |

167 360

180 678/90 66 246/48 4 708/99

163 314/79

427 590 5,90 904 7:

81 800|—] 1082 281/

196 435 15 803/25

180 631/75 17 67705

198 308

198 194/65 152 504/60 350 499

| 143 505/30 212 149/15 476 825|—

1182 978/70

832 4791/4

17 295/60

1 and

| 502 471/45 33 846

Debitoren

Kautionskonto

Assekuranzkonto : |

_Im voraus bezahlte Prämien 2c 3 800|—

Hypothekenkonto : Bestand am 1. Mai 1911 | 120 000 /—

Kassa-, Wertpapiere und Wesel : | | Bestände abzüglih Diskonto A | 58 393/61

3 220 033 24

l |

E Pasfiva. Aktienkapitalkonto :

vollgezahltes Aktienkavital Reservefondskonto :

Bestand

2 000 000|— 62 029/43 95 000|—

|

165 782/53

598/39 115 |21 |

R 9248 228 94

Zugang in Landsberg a. W. Kontokorrentkonto :

Kredttoren 663 264/67 Bestand 9 500|— Debitorenreservefondskonto:

Nückstellung auf Außenstände Dividendenkonto :

niht abgehobene Dividende Avalwechselkonto Gewinn- und Verlustkonto:

Bortrag aus 1909/10

Reingewinn 1910/11

25 000|—

60|—

va En 39 346 |—

1013/99 S2 090/91 83 104/90

| 1 3 22003324 Kredit.

Á A M | P 270 139/52] Per Vortrag von1909/10 1013/99 46 445/58] Generalbetriebsfto. 491 068/14 4 848/33 20 372/86

Debet. Getwinn- und Verlustkonto.

An Handlungsunkostenkonto - Zinsen-, Dekort- und Provisionskonto «„ Steuernkonto « Arbeiterwohlfahrtskonto » Abschreibungen : auf Gebäude Maschinen «„ Werkzeuge und Utensilien . . Patentkonto «„ Abschreibung auf Forderungen . . Reingewinn Zu verteilen: S Ner LTON S. Tantieme an Gesellschaftsvorstand . .. 34 9/9 Dividende auf S 2 000 000,— . . Vortrag auf 1911/12

21 824/21 19 803/25 2 570/39 749|— 40 946/85

| 26 224/09

83 104/90

4104/55 5 849 |— 70 000|— 0101 99 33 104/90 0 | 492 082/13 Landsberg a. W., den 30. April 1911. U Ferdinand Bendir Söhne Aktiengesellshaft für Holzbearbeitung. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Franz Bendix. Nichard Dyhrenfurth.

Vorstehendes Bilanz- nebst Gewinn- und Verlusikonto habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig in Berlin, Landsberg a. W. und Posen geführten Büchern der Gesellschaft in Ueberein- stimmung gefunden. i

Berlin, den 19. Juli 1911. : T i | Friedrih Griebel, gerihtliher Bücherrevisor für die Bezirke der Königl. Landgerichte T, IT und 111

zu Berlin sowie für das Königl. Kammergericht.

Die für das Geschäftsjahr. 1910/11 festgeseßte Dividende von 37 %/% gelangt mit /6 35 gegen den Dividendenschein Nr. 16 vom L. September 1911 ab bei dem Bankhause S. L. Landsberger in Berlin und Breslau zur Auszahlung.

Der Vorstand.

492 082