1911 / 202 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

w ® L e A | Dritte Beilage EASHDNES D Die Nechte und Pflichten des Konkursve l i : i j Maul- Sameine- | Notlauf | gemeinvättänslis >sitOte ntursverwalters in | Komponisten des „Postillons von Lonjumeau“, in Aussicht genomm i : ünk G i eTEt t en s üßersichtlicher, Darstellung nebst Formularen Von älteren Werken werden zunächst Wel La „E Ph en, ? y « 1150 ? y 2 ? Königreiche Man: (Schwveines der und Vilanzentwürfen von Max Lustig, kaufmänn. Sachverständiger. | Fräulein Dux und Verdis „Othello“ ‘mil GE Salair 1 zum Deut hen Reichsanzeiger Und öniglich reu î c ad Sanzetger.

5 —_— Ny. F C 4 . o pla 4 . "4 und Linder seuhe | sud) | Schweine tee E Ui oblrelcból Velfui 1A m. b. D. N Titelrollen wieder in den Spielplan aufgenommen. Neben ————————— L LSMENY at 9 mif zaHtreihen DBellptelen. Bon | unseren hier heimi t g 7 No i YASGIVEP FR P Már L D 4 M O A Dl heimischen ersten Tenören, den Herren Berger n c , y « Y __ Dahl der verseuchten S Ratitiea ied Iu, Sachv.ritäadiger. Preis 2 4. Mainz 3., Jadlowker, Kirchhoff, Kraus, Beit 1 a witd É ria J D(D, Ber iin, Montag, den 28 August D H. P h M A R N Carus» Ende Oktober wieder an drei Abenden am 2 » Urn “n au s -Ausflugaskarte. Nordöstliche Umgebung Berlins. | 27. und 29, als Nemorino („Liebestrank“), Herzog ( Rios mac mem aas E T ag S R: A R E A Wandlig. Liebenwalde. Eberswalde. Strausberg. Oderberg. Freien- letto“*) und Canio | Bajazzi“) "auf dèr Bühne eb #5 tus walde. Bukow. Pharus-Plan des Höhenluftkurortes | lichen Opernbause +4 i » O A O obe. und Wintersportvlatzes Triberg (Schwarzwald). 1: 50 000 iche pern auses erscheinen. Hermann Jadlowker, der in Berlin SW. 68, Lindenstr. 3, Pharus-Verlag. E | a fr die Met A A S d bie längeren Amerikq, O D L N aan ; uriaud fur die Metropolitanoper antritt, wird hier durh den andere; : , m h j j e R: / iti E 4 (Text von ‘20 ¿bis Let 0 ied, füt Me uit | S M e A R abgelöst werden. Von neuen, in di . Kommanditgesell shaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Naum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 . its D a E ere Sing- | Verband der Königlichen Oper eingetretenen Mitgliedern find no<h ; E EDA stimme mit Pianofortebegleit nier Fugen R / R T P: AGEZEAE „(ilgliedern find no< zu j es ie Gt : T c+ fn ; 6 mins ky. Oh, Zol 1,50 M, Shore Mena Sai 2A L n die dramatischen Sängerinnen Mafalda Salvyatini un) i U ertr t T [48054] wird gemäß $ 17 der Versicherungsbedingungen mit a2. 200 Taler Brautschatrest für Heinrih Matthias Fit Albert Förster Musikverlag. 1E ! M ewatdsir. 94. Dermtue d Albert fowie der Tenorbuffo Herr Henke und die D niersuhungssaßen. Die Fahnenfluchtserklärung vom 26. Juni 1911, | dem Bemerken bekannt gemacht, daß nach fru<@t- | Gosebrink, Sohn des Johann Heinrih Gosebrink St Alt do Ott, i Bassisten Herren Fischer und Mang, 2 A i 7 1 betreffend den Musk. Nudolf Suchatki der 3. Komp. | losem Ablaufe ciner Frist von drei Monaten nach | und der Katharine Marie geborene Ovelgünner (von L u Pw alya, Verkehrswesen M. S d en Schau} p Ele Aen Shake I ube. Mot: Auilieiräatt; ‘aeb, 11, Sp Inf.-Ngts. von Stülpnagel Nr. 43, wird gemäß L Feine dieses Aulerats, ie n Police Winkelshütten Nr. 31). Eingetragen am 22. Mai S . Gro C . ares „Kaufmann von Venedig" gegeben. e Besetzung lautet; er Van VHcax Fu e geb. 11, SeP- [8 362 Abs. 3 M.-St.-G.-O. aufgehoben, da der | für kraftlos erklärt und an Stelle derjelben eine 23 / / S becskeref (Nagybecskere E Das Postamt des Neichstägs wird vom 9. bis 16 Sep- Antonio: Verr Kraußne>; Bassanio: Herr“ Staegemann; Lorenzo: tember 1892 zu Breslau, zulegt in Wittenberg Auna p Fahnenflucht Dee Lat / neue Police ausgefertigt werden wird. b. 300 Taler Ahdikat für die drei Kinder der Pancsova, Stadt Nagy- | tember für die Dauer des 11l. Internationalen Kongr esses Herr _Werra>; Shylo>: Herr Pohl; Porzia: Fräulein Arnstädt; (Bez. Halle), Zimmermannstr. 25, vordem Berlin, | " Fxgukfurt a. O., den 25. August 1911. Verlin, den 25. August 1911. i Eheleute Heinrih Matthias Gosebrink und Katharine q ecaterek, M. Pancsova 218 ¿ für Säuglingsschuß in Berlin in B@ieb gehalten werden. ® | Nerissa: Fräulein von Mayburg; Jessika: Fräulein Steinse>. Am Kröôgel 1 bei Pelz, wohnhaft gewesen, j Dk un- Gericht der 5. Division. Friedrih Wilhelm Preußische Lebens- und Garantie- Charlotte geb. Niemann von Winkelshütten 31, Trentschin (Trencsón) . 278/1699 i 6 x ; e 0 Da AiDins belmnten Aufenthalts, gege waltet PELI U S Versicherungs-Aktien-Gesellschaft zu Berlin. nämlich: 1) Henriette Katharine Louise, geb. 9. Juli K Del b St. Homonna, 30 Nau bis. e S vent S Men h QU L EP A E wird vom Mannigfaltiges des Königlichen Amtsgerichts hierselbst iverf a SUNT | tf C R E E C S S I R E 2A T R T T Die Direktion. 1837, 2) Wilhelmine Charlotte, geb. 20. cit ra Acezolaborcz Szinna V. U 19 2. Seplemder fur die Vauér des 111. Internatio- . é gEeS, 1911 7 E. 117. 11 das Hauptverfahren er- j L - 3) Hermann He!nrich, geb. 14. Jult 1841. Einge- Sztropksó . due Ne R f 2nglonor 1: 4 nalen Laryngo-Rhénologenkon gresses in Betrieb gehalten ; O s ffnet worden ist, wird beschuldiat, am 6. März 1911 | &) 6 ( . L e; Î 2 1 [40211] Oeffeutliches Aufgebot. aen auf Verfü; a6 vom 29. Februar 1844. Cd 259/2027 / E g Berlin, 28. August 1911 I ' |Qu digt, : i Uge I9Te, LCrilst- U, ¿yUn9- bu ug E gen auf Verfügung î z | werden. h L O zu Friedrichsfelde, außerhalb seines damaligen Wohn- M O R . Die von uns unter dem 16. November 1905 für 3) Im Grundbuche von Winkelshütten Band 1

St. Bodrogköz, Gaälszses |

: Ga B Ba S S e e aid A (1es Berlin, ohne Begründung einer gewerblichen sachen Zustellungen U dergl den Klempnermeister Herrn Heinrih Johann Jakob | Blatt 9 Abteilung 111 Nr. 4: 37 Taler 12 Ggr.

ì A } j . *+ | Grone in BVegesa>k ausgestellte S Brautschäße für die Geschwister Bro>meyer (von j

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

t E G S t s

Untersuchungssachen. A $ | R) 2 GE 2

Auf A Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. oergl 4 entlich CL AUnzetger Le A Ne von Ee Es

Nertà A R E o. j D 8. Unfall. und Inyaliditäts- 2c. Versicherung- rTäufe, Berpachtungen, Verdingunge1 2Y 7 9. Bankausweise

Ve Berlosung 2c. von Wertpgpieren. - Dana! rg pay 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Komitate (K.) Stublbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Höfe

Ct I D H

Nr. des Sperrgebiets

-

D 1

l j f

°”| Gemeinden Höfe —| Gemeinden

j o] Gemeinden E S

Nj

, f | kanizsa, Haßfeld s bolya), Studt Q p

Nagymihäly, Sárospatak, i au A [mi | 1 r : | 1 0 : Sedorallauibely. Sze- Verdingungen, Moe ns V von E R P eee am Niederlassung Gh ohne vorgängige Be E lice Nr. 68 638 ift in Verlust t B h Wilhel T1 rencs, Tokaj, Varannó, te näf î ; : A L T E A MNIELDURGEN [Ur die dret ADendQUN eigener Person Waren von Haus zu Haus feilgeboten | [47847 3 sversteige - | police Nr. 68 638 ist in Verlust geraten. Wenn #< | Winkelshütten), nämlich: für Heinri Wilhelm 7 Tlr. 4 N n » ) PS E e O, T Fa 5 a | g 00n Daus zu & ged 47845 Zwangsversteigerung. t L B Y ¡7 | Winkelshütken), j Hein il : Stadt Sátoraljaujhely -1199 1004 : E U T i En L LR „Reichs- und Staats- | für männliche Angestellte, den höheren Handelskursus für junge Kauf: zu haben, ohne im Besige des hierzu erforderlichen Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | innerhalb dreier Mouate der Inhaber der Polic? | 12 Ggr., für Johann Wilhelm 15 Tlr., für Franziska St. Felsöör, Czelldömölk, rdbreuk der Dio titund N N En in dessen Expedition | leute, die die Berechtigung zum einjährigfceiwilligen Dienst besißen, Wandergewerbescheins zu sein. (Die hinterzogene | Nänikendorf belegene, im Grundbuche von Reini>kzn- | nicht bei uns meldet, werden wir leßtere für kraftlos | Charlotte 15 Tlr., auf Grund notariellen Dokuments Güns (Köszeg), Nämct. ( d der Venilitunden von 9 bis 3 Uhr eingefehen werden.) [ür die 5 Tagesfads<ulen ur obligatorische SgzUüler, die vom 1tadti! chen íFahresfteuer it von der Kal. Negterung zu dorf Band 68 Blatt Nr. 2064 zur Zeit der Ein- erklären und eine Grsaßpolice ausfertigen. vom 7. Oktober 1812 und gerichtlicher Verhandlung ujvár, Sárvár, Stein- | Oesterreih und Ungarn. Mer ulbelud befreit sind, sowie die beiven Handelssulen für Potsdam auf 12 4 festgesezt.) Uebertretung gegen | tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | Magdeburg, den 21. Juli 1911. vom 26. Juni 1819, eingetragen am 26. August 1821. amanger (Szombathely), Längstens 15. Sevtember 1911, 12 Uhr. K. K. Generaldirektio c cidchen, mit augegliederter Selekta, werden in den Schulen während SS 1, 6, 18 des Geseßes vom 3. Juli 1876. | peg Maurermeisters Otto Jahn zu Berlin eingetragene , Wilhelma in Magdeburg, Zum Zwe>ke der Ausschließung der unbekannten Städte R38ze Pz0m- | Wor Tao, 1 O A Ne O, o ald etlton des Unterrichts und im Direktorialbureau in der Börse Burg- Derselbe wird au Anordnung des Königlichen Amts3- TURCAA BY E f Allgemeine Bersicherungs-Aktien-Gesellschaft. Gläubiger ift das Aufgebot diefer ypotheken von | ¿eg, Vi er Labakregie in Wien: Herstellung ciner Einfriedung bei der straße 25 I)’ téald von 93 C N j ; s i Grundstü>k am 16, Oftober 1911, Vormittags iger | ( d : i __bathely S als si Ve As 0) 15: | Tabakfabrik in Monasterzyska. Näheres bei der. D O A raße 29 II) tâgl:< von 9I—3 Uhr entgegengenommen. gerichts auf den 17. Oktober 1911, Vormittags | gg. Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der [48051] Oeffentliches Aufgebot den Cigentümern der mit denselben belasteten Grund- 59 | Sk. Körmend, Olsnig (Mu- Monasterzyska und beim „Reichsanzeiger". L 9 Uhr, vor das Königliche Shöffengericht in Lichten- | Gerichtsstelle, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, | “Ser von uns Unterm 20 Februar 1905 über die | Ntüde beantragt, und zwar: * raSzombat), Szentgott- S E : ; berg, Zimmer Nr. 48, zur Hauptverhandlung geladen. ‘steigert werden. Das in Reinickendo D R S A Sara E zu 1 von dem Wirt Wilhelm Potthoff zu Barn- hárd, Eis ß (V gol \ Gi eti i 4 September 1911, Mittags 12 Uhr. K. K. General Fricdrihshafen, 27 August. (W. T. B.) . Das: Luft A S “bei unentshuldigtem Ausbleiben wird zur A A d Gg F ‘enstei rate! Gl Lebensversiberungévolice Nr. 39 358 des Kaufmanns bausen Nr. 31 ard, Glenburg (Basvár | O e 2 ; direftton der Tabakregie in Wien: Bauarbeiten füc etnen Magazins Neis E D Mie Ce a8? L U Le “U C Lg Uv j Pankower ee und der Epensteinstraße belegene | &, ito Ss ; 3niaabe Snestellte A Rg Ld i Ta 60 | K. Weszprim (Veszpróm) 4| 731‘ : zubau beitn Tabakeinlösunaamt in Wramres Mio nl S ragagne- | [Mf „Schwaben * hat, seitdem es: am 15. Juli von der:deutschen Hauptverhandlung geschritten werden. Grundstück enthält E>wohnhaus mit Hofraum und | Ln Christoph Seuff in Königsberg ausgestellte | „1 2 von der Witwe Kolons Hermann Heinrich j ) A N ¿ Uavaletinlösungsamt tn Bergoraz. Näheres beim T j a! L Hinterlegungescein i} in Verlust geraten. Wenn Stieghorst, Marie Louise geb. Potthoff, zu Winkels- j io S > C 5 8 Hinter- e go C ANE D [€ geb. , L innerhalb dreier Monate der Inhaber des Hinter bütten, Nr. 31 1 o 1E Wp

( ZZ R / : y abak- Luft\chtifahrtägfttonge C Lb C IOÙ as ce 4 à A ic T: ; R Ä R Dia L L r : 61 “ik ¿Balatonfüred, Kesz- | etnlöjungsamt in Vergoraz und beim „Neichsanzeiger". E In L Mon 1 O S A Der Goricbtoh 0 U Be then Amtsgerichts besteht aus dem Trennstü> Kartenblatt 3 Parzelle 1 : Gime | | I nirfoi A E e Se (10S fCIMe U, erar em ‘Selbst Ver Werlichts]c)relver des L n v * 1 3063/85 : 6 Brf S ditù ; c; ; ; ely, Pacfa, Sümeg, | Türkei. in ber, für! Dallonfäbrten éo E A E e er Gerichts|<retver des Ang: t 3063/85 von 8 a 06 qm Größe. Das Grund|tü>k legungs\heins sih nicht bei uns meldet, werden wir y Neubauer Wilbelm Sve i Tavpolcza, Zalaegerszeg | | Start Zto E i 2A j E Yauonsabrten außer ungünstigen Hitzeperiode hat di i y O ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks s D Y zu 3 von dem Meubauer ilhelm pecCimann zu Zalaszentgrôt Stadt | | | i Sladlpräs ftur in Konstantinopel: Vergebung der Einrichtung „Schwaben“ demgemäß jeden Tag einen Flug mit Passagieren qus 48060] K. Amtsgericht Neresheim. Pointets orf unter Actikel- Nr. 2048 und in“ ber [leßteren für kraftlos erklären. L Winkelshütten Nr. 19.

Balaegerszeg 1 Li i | | L einer Zentralheizungeanlage In dem neuen (Sebaude det Stadtpräfektur. fübren können. Insgesamt wurden bet Den 50 Fahrten 6100 lm i Aufforderung zur Aufenthaltsanzeige ergebt „an G REKE I Oder lle tan Abe 1999 a mit einem Magdeburg, den 18. August 1911 (Es werden deshalb die unbekannten Gläubiger St. Alsólendva, Clsáktor 4 F Angebote baldmöglichst 8 die Baukommission bei der genannten | rückgelegt, was einer Stre>e von Berlin nah Kairo und zurück ent, den Arbeiter Johann Pinkowsfi von „Blisnica, tährlichen ‘Nuiubnadwert von 12 000 6 verzeichnet orr ; Wilhelma 2 E haf dieser Hypotheken aufgefordert, späteftens in dem auf S My % - | | Ire ne Thoro Modtnn 3 Its M o Fravt 4 a: L. C) l rc Í , i S è 2 S A 4 41 z or f Ino (25 P V - Vi t U uro E Ó E p 8- n-(Ÿe a. 2 3 1 ia Maat Gta Aeu | | Präfektur, woselbst nähere Bedingungen und Pläne. spricht. Die dur<s{nittli<e Neisegeschwindigkeit betrug 53 km in Landrat8amts Adelnau, welcher in einer Strafsache N E A T Allgemeine Versicherungs Aktien Gesellschast den 17, Oktober 1911, Vormittags 10:4 Uhr,

ya, Nagykanizfa, Letenye, | A j e T VETTI L Ae Hb Der Verstieigerungsvermerk ist am 11. Apri : : 2: N Nova, Perlaf, StadtGroß- | Sevhten. S S Rude, ‘uer einer Vefaßzung von durchschnittlih 11 Köpfen als Zeuge d s ai E in das Grundbuch eingelragen. [47884] Aufgebot. vor dem unterzeichneten Gerichte, E En, 11, 3 | At da wurden 953 Passagiere mit durh die Lüite geführt. Den 22. Ra eti R l Berlin, den 18. August 1911. Die Sofie Fröhlic, led., vollj., von Ederheim, anberaumten Ausger oG terun L R September ) beramtérihter M ögersle. Köniali a ORL T E M eA 3 Dl t At L L O 4 \ No Ge andernfalls sie mit denselben au8ge|<hlo}jen werden. } öniglihes Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. | ;¿. 2t. im Dienst in Augsburg, Proz.-Bev. Geor ndernf\c L i aus } gel pte Saale d S E | A e 9 | Halle i. W., den 22. August 1911.

kanizja (Nagykanizsa) . .| 1| 1 84| 21 1491 < j Gemeindeverwaltung der Stadt Belgrad. 10./23. S ; : 911: Schriftlihe Verdingung behufs Ausführung von © : a6 f s Je gung dvehuss Ausfuhrung von Holzpflaster New Castle, 26. August N T M) F M S 1 ( i - C : | . ( 20. Uulguit. 0/41 E E Ein Motor 20 S 4 A SFröhli NRau1or f Zt hle, Gde. Ealîinge 5 Cer : N 48058 Fahnenfluchts8erflärung. 48096 BVesc1uß. Fröhlih, Bauer in urmmußle, Wde. SgUngen, M ti , ( [48036] esGluf hat das Aufgebot der Versich-rungsurkunde BVer- Kgl. Amtsgericht.

S 10 1PHhrore (s D , z G & ! p R Ì

K. Bel E Parquias anlagen mehrerer Straßen iu Belgrad. Kaution 70 000 Fr. omnibus mit 33 Insassen rannte heute nahmittag bei Consen in ;

. xe obár - Körôs, Nas- | l | F | 2 "0A s R pn u L i / 114/ C i n 5 der Untersuchun 16fache Jegen Den Mutéfetter N ail n - A O t

S O < j j Oie <derlagen8 der Gteue q >61 np $3 ! 4 GR SEOPIE 4 A LIHGD I Hl o y Das Berfahren zutn Zwecte der Zwa! asverstetgerung L L i M LUN R E, . f da

rasdin (Varasd), M. Va-| | | | So io nb Biuks bollftändic tirte U ge ge s Ab 5 bis as und e Wilhelm Karl Johann Mogk der 10. Komp. | «es G Berlin A im Grundbuche von Berlin sorgunzskassenurkunde —— V legen S [47843] Oeffentliche Aufforderung. :

ron è ; | 1 »y 44 P : uTandIt el [1 . a) © P ( 01 ? V > 0 EIDICET: e. S R P E » A D ; c UCL S “H , E À - x Mae inna 8 f ; ) , Ut. A h : i D; L fas i

L rasd A f 53/8176 L R : zeater un iti mebrere verletit. + C ( Inf.-Regts. Mr. 82, wegen Fahnenflucbt, wird aus (Wedding) Band 68 Blatt Nr. 1614 auf den Namen Bersicherung vereins A Stuttgart i A l “v _Die unverehelichte Direktrice Johanna LUNE

22) BEN E Deutsches Theater O E Se a0 E Grund der $$ 69 ff. des M.-St.-G.-Bs. sowie der | dorx Grundstücksverwertungsgesellhaft Kolonie- Nr. 508 148 ddo. 8. Nov. 1894, nah welcher der | Klara Zander, geboren am 27. Dezember 1862

K Peeduut-Fiume.. R 41 28/1724 j Der fette Caesar“, Tragifkomödie in drei Akten 1 Paris, 28. August. (W. T. B.) Die hiesige Sicherheits SS 356, 360 der M.-St.-G.-D. der Beschuldigte | (F Soldinerstraße Gesellschast mit beschränkter Sr AO E B ¿O Q zu Verlin als Tochter Eb ) talt r Ivan L

Me O ega 6e iei R333 Cl A4 A, S S A m L U j DLC < en on a 2 Lv S L PBRIR . Sha. Ms 19) f Ç E UDTTDEILS bie C. d fi fahnenflüchti erflärt. de E s ui os Nort S 2 E Ne 9 i 004 zubezah en fin eantragt. Ver In aver Der runde ri Zander und feiner Fhefrau SFohanna ¡ristiane f Gn A) e S a8. DOLDAND è éFrtedr1M Fre a. 8to gestor als orst, Nonuho Sou. (Bio aERi t eDorde erbte!t aus Cherb o r dio IMittoiT11)7 r C4 e Nt lerdurd) Tur [C ennud; 1g ( Haftu in Berlin lltonaerstraße 31 eingetra enen | Suez en lind, ntrag V N ‘l Zat : d hi C n

Sl Loterom/, M. Deufschen heat 6 uf cit wo e S O E SUISME A | E Eh Le Kaiser W It daß sich am Bit c &Casset; denb. Augult 1911 =- Grundstücks wird aft Bbin de: dre betrribenbe- mird- agefardert, *spätetons in dem auf Mitwecb,..Lgak. Fricdrichst ze Berkin am 9. April 1906 ahne

Ve en, Theater aufgeführt wurde, erzielte niht einen Erfolg, der | Voh än Bord des „Kaiser Wilhelm 11.“ zwei Leute ein- Gericht der 22. Division. Gtaubi ¡erin SE Antrag auf Zwangsversteigerung den 20, März 1912, Vormittags 9 Uhr, Hinterlassung cinec Verfügung von Todes wegen

neRTieiDgen hat. 2 Der auf Ber G1 September | vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- | verstorben, sodaß geseßliche Erbfolge eintritt. Frau

1011 KEminte gebotstermine seine Rechte anzum-lden und die | Karoline Friedrich zu Berlin, vertreten durh Rechts-

De 26 : : emlin (Zimony) . . 5 GI 3955811 r | N ger Erie i 4) an Do1 : | L | Ta g M Eff E . JIIO D M Dauer verspricht, weil sie, weder dichterisch, noch tulturgeshi<htli< \ < l} [l haben, die zwet eingerahmte Bilder trugen, zwischen O f leg | noch auch rein theatralis< betrabtet, eine stärkere Anteilnabhme zu | denen n< cine Holzplatte in der Größe der „CGioconda [48056] Fahnenfluchts8crklärung. 911 beitimmte Termin fällt 1 ( 6 h: Y i : ( zei 2 Termin fällt weg. « VNEGILE I UULE Ut: Pes < zu Berlin, t urd t i Beit e 96. August 1911 Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | anwalt Dr. Ernst Schindler tin Berlin, Linkstraße 13, es Amtsger hat die Erteilung eines Erbscheins beantragt, vermag

Eszef) aniatiuol , | Et n: s efand. Di 30 > Nr} a if a. A, (Zagräb). “M 30/3918 etn Arno Im N HVeittelpunkt der Handlung steht be H if Wi L O hat S chrit te getan, dami! De beiden MNeisenden : íúIn der Untersuhungssache gegen den Nefkcuten aiv, O RLE dll #1] wad igl 199) “al 7, PORREO Julianus, ein reicher römischer Senator, dem die | nah ihrem Eintreffen in New York angehalten werden. E Modelltishler Otto Wilhelm Schirrmaher | Sanigli@es Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. | der Urkunde erfolgen wird.

L L L 19 | Prâätorianer, wel<he, wie das zur Verfallzeit des römischen In der legten Zeit find abermals zahlreiche Sabotagefälle aus dem Landwehrbezirk Kiel, wegen Fahnenflucht, Königliches Amtsgericht Berlin- O A Neresheim, den 23. August 1911. aber nit mit voller Gewißheit anzugeben, oh zwei

Zufammen Gemeinden (Gehöfte) R C E, m dem Thron nah | Nd on, r ver verdaigenen Nat find et Wasquehat in wird auf Grund der-$$ 69 ff. des Militärstrafgesep- | [478M] Aufgebot. j _ Königliches Amtsgericht. Brüter der Mutter der Erblasserin, nämlich: Su Ea C Ste N E : übertrugen, weil 4 ihnen ittu L Lys ait d d ac L Lys der jlaa tlihen 2 elevhon- buchs sowie der S8 Db, 360 der Militärstrafgerichts- Die nachbezeihneten Schuldverschreibungen werden Oberamtsrihter gerle. 1) der am 22. August 1833 zu Belgern bei Torgau H Oa: di größ en Schenkungen verspra<h. Die kurze Regierungs- | [eitungen und die meisten Telegraphen- und Telephondrähte der ordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig auf Antrag der nachgenannten Antragsteller auf- f Si di Ra geborene Ern August Friedrich, für tot erklärt Roß 8 (11), Maul. und Klauenseuche 2582 (67 504), S{weinep e E L Und Penmantes, der, auf dem Faulbette liegend, | 2, Ma r : A B s ut Le n Ln WOLIEM. «Satt, DEE AURYE VO erklärt. 5 ra {rei 30/0! i 4 totariatsf retle Robe Fischer in S N e 50 Suni 110 D) bec air Au 1A (Gott E E: the 2582 7 50. , C we nepesi ein Scheinregiment führt, unt an dessen Hofe alle Laster blühen, | >€ Mans find 21 Telegraphendrähte zerstört worden. Flensburg, den 15. August 1911. A. die Schuldverschreibungen der 3 /oigen Anleihe | Der Notarials|ekretär obert Si]Wer in Saar- | Mitte vom 20. Juni 1910, 2) der am 7. Juni 1831 d ¿ <weine 214 (503), bildet dest wenig erbaulichen Inhalt dieser Tragikömödie, deren in. Gericht der 18. Division. des Deutschen Reichs von 1390: brüden hat das Aufgebot des Svparkassenbuchs zu Belgern bei Torgau geborene August Franz arer Schluß den Zuschauer zudem unbefriedigt entläßt. Fast {eint N |

: \ur-Marne, 27. Auaus (M Dor 1 T O A L O 5 der I Nr. 52982 der Sy d Darlehnskasse des Kreises 2 : ci r b. in Ungarn (aus\{l. K S - |uUr-MAarne, 26. Uugu}t. W. L. D.) a. Ut. E Nr. 23 654 über 200 4 auf Antrag der | Nr. 52 982 der Svpar- un arlehndta]]ec des Krel]e s torbe 1 5. Dezember 1873 zu : s\<l. Kroatien- Í C, v Mori N Zan e e t G ; : i s L Sev fl i a, LIL, 1 At, 40 DIE HOE h D N L Sa S R K Friedrich, gestorben am 9. Vez tien-Slavonten): es, als habe der Verfasser in Marcellus, dem Sohn des Didius, diesem | Flieger Helles hat 1200 km in 15 Stunden dur<{hflogen und [48057] Fahnenfluchtê®erflärung. Witwe Helene Freigang, geb. Wasena>, in Berlia, | Saarbrücken zu Saarbrücken über 2 F ,

E t abi | S0 ( : 277,70 M be- | f Nachko interlassen haben, die eben- (cautt ol O Maul» und Klauenseuche 3070 (20 995), Schweinepest Cen würdigen Menschentyp gegenüberstellen wollen, aber man wird damit den Michelin-Preis endgültig aewonuen. In der Untersuchungsfache Hegen den Mugketter Mulaítr. 7 11, j antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Panburg, Ma L Die ‘etwa vor- etneseudhe) 1061 (3810), Rotlauf der Schweine 358 (890). ih darüber nit flar, ob es sih um einen Tatmenschen oder einen E Paul Schröter 4./92, geboren am 9- IT. 1890 zu þ. Ut. B Nr. 20991 über 2000 6 und Lit. C | spätestens in dem auf den 15. Januar 1912, bandenen Nachkommen der Benannten werden daher Sia Sb ein Voiusente E : : R y | bloßen Worthelden ‘handelt. leberhaupt sind außer der Titelfigur : , Konsta ntino p Ll 5 ¿7 Auaust. (W. T. B.) Nach einer Eisleben, Wohnort der Gltercn Bienenburg, Kre Nr. 2909, 2910 und 2911 über je 1000 M, auf Vormittags E13 ithr, vor dem unterzeihneten hiermit öffentlich aufgefordert, die ibnen zustehenden

- Í s 2 | Je der Schafe in den Sperrgebteten Nr. 2 amtliche G haraftere allzu vers{womme 1 0) Umrissen 5) De) eshe des Wal!i pon Smyrna 1nd bet dem furBtbaren Brandi (ZByslar, wegen chnenfluht, wird auf Grund der ) à K A G Ano Œœ S Zeh Po Gericht, Zimmer 14 anberaumten Aufgebotstermine C, Ó »lD O N » 5, 12, 19, 93 d 27, 98 99 30 3] 39 33 36 88 47 43 . i A Ucbel fetten L T ( A E Un ben Unr n. In Böge via >, r Ui d A A as s L L A em ura c i < E Î E (L P, A i Le C UR Hs sowi A 8&8 356 Antrag e323 Holzhändlers Fulius Sechting in (Use E EO I H l E “1 C die Urk B L (i T i; Erbrechte anzumelden. Nah dem Ablauf von 90, 52, 53, zusammen in 53 Gemeinden Unt S1 Gor , l, 49, 49; diesem Lede [cheltertd auch größtentetls die Darstellung, [odaß zuleßt | Mr Lao, N Der E Cl at, 1900 Hauser, 250 Raufladen, SS 69 f. des Vct.ttarira}ge et uUC)I |0IV E, Ia! | Nuppin, E : jeine echte anzumelden und Die rtunde vorzu gen, | fes Wochen seit der Veröffentlichung dieser Be- z Î nd 84 Gehöften. nur die Grinnerung an Herrn Wegeners <arakteristis<e Gestaltung | i BMeoscheen, drei israelitis<e Tempel und zwei Schulen ein Rau 990 der Nilitärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte c. Lt. D Nr. 2177 über 500 4 auf Antrag der | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | fanntmahung wird der Erbschein nah Maßgabe des Kroatien-Slavonien : pat Ulelrolle ees blieb. Seinem gefunden Sinn und Humor der Flammen geworden. hierdurch für lnl ny Oa O verwitweten Frau Sophie Godard, _geb. Periquet, folgen „Wird. Die Zahlungssperre gemäß $ 1019 vorliegenden Beweisergebnisses erteilt werden. E Not 9 (12), Maul- und Klauen\ » e E b: lde rer aden S DEL SEPIQNIET bei dieser Figur sich S ! : F Haunover, den Es L Diotfün und der Eheleute Lehrer Johann Schweiger, und Z.-P.-O. ist ange Miau 1011 Verlin, den 22. August 1911. 111 V11. 159/06. (Sbweinbleude) 6E (4 A Ô, auen]eude 311 (46215), Schweltnepest a8 zuu N LUumen lassen, herabzumili ern und selbst diesem (W. T. B.) Der Kaimakan von Ge icht Der «V. omon. Marie Eugenie Schweitzer, geb. Godard, sämtlich in Saarbrücken, den O s ugu| E Königl. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 111.

(Schweine}euche) 65 (442), Rotlauf der Schweine 20 (52), Zerrbild mens<li<e Züge zu geben. Felix Hollaender hatte die Neichersberg, vertreten dur< die MNechtsanwälte Königliches Amtsgericht. Abt. 18. A “liche Quftell |chwierige und ni<t eben dankbare Aufgabe, das Stück in S Sustizcat Dr. Müller, A. Müller und Dr. Schweiger [45968] “Aufgebot. N aue Ie E Frankfurt Ftrma Karl Ai h Wh Ut non Kone cu Sa Gansu) 6 Ny 7916 fhor BO e Mnty ; Die offene Handelsgesellschaft J. H. Nabe & Co. | x. M. Wittelsbacherallee 115, Prozeßbevollmächtigter : E Ee D. Ml a hat von dem deutshen Konsul in d. Ut. D Nr. 7716 über 500 4 auf Antrag des | „y Halle a. S,, vertreten dur< die Rechtsanwälte L Eidanwält B Julius Jessel E Frankfurt a. M.,

i Saloniki, 28. August. Elassona hat gestern telegraphish hierher gemeldet, der Jn-

4 x v ° “H - s ' 4Q00Q genieur Richter habe die Neife über Serfidsde nah Saloniki an- [48093] o tan : In dec Untersuchungssache gegen den zur Dispof.

Fahnenfluchtserklärung.

\ 10PnA6 1) Den H!

l U erd od se i o s ( 7 1 zerdem L e d e > (S - ! » C "A T e 4 Zsr \ » , a 0 T v y 4 3 v [7 wi . \ p 4 ß t Pockenseuche DET Schafe in dem Sperrgebiet Nr. 68 leBßen, unter Tunstlert!cher Beibilfe der Maler Knina und Stern mit getreten, wo er poraush1 btli beute abend eintreffen werde. - Die De e n den z L | P Men eth der Ecsatzbehörden entlassenen Musketier Auguit L CB,

Lessingtheater. i

lassona befinde. Er könnne von dort aus nur tn türki nd daho t D A nd daher niht na< Deutschland telegraphieren.

in 1 Gemeinde und 1 Gebhöf efi Ös nde und Hehöoft. (Beschi> gelöit. Po>kenseuhe der Schafe if sterr Beschàä ; h D ‘306, 160 de Schafe ist in Oesterreih, Beschälseuhe der no<h in C yeT eger B oel a E 360 der Hechtenstr 30; hat beantragt, die von der Firma Pohland & Co. | Falk her in Frankfurt a. M., jegt unbekannten A Ÿ 10 in E e Sen u E a Le Eg L00: iben L V nstr 30; / A ; at beantragt, die von de a Po) C : lke, früher in Frankfurt a. V., jeßt unvetannlec1 Ungarn ni 1tfae » Hause die 0. Mi-p e D (R A B A aa qu H at Sprache u des M.-St.-V.-B DIDIE -WEL: L DD 1 009/ dieSchuldverschreib1 dreieinhalbprozentigen F stein c », Septe Í i Is Ae [ufen alts, e : | g <t aufgetreten. Ele WVolkötr : Wiederho lun g don Karl S <önherrs drei- : M.-St.-G.-O. der Beschuldigte hierdurh für fahnen- A L Ae Se el Bre p E N Lit. O | 10 Rem am 16, September ae Age | Auseozls unier Der Bes V alttger BoUs!ragodie „Glaube üund Heimat" start. Die klar t Fa Hatt r rj rit M T N nige «R ¿ ist flüchtig erklärt. Anleihe des e [en eichs 0 GOOL E 108 zwet Wechsel :

ufarest, 27. August. (W.T. B.) Gestern abend 8 Uhr li flüchtig erkl Nr. 198 042 über 1000 6 auf Antrag des Feldzeug- | p, üter 150 4, fällig am 15. November 1910, | 9Fhnung verlassen, seit 5. Oktober 1910 polizeilich sich i nde un htig ein! ( ende Han! „Uble wiet der G e Do; Bulk ( of ein von D á N L ttora t Troiho T Cc J F i aden d. U « O \ 10 i Vf » 45/1} ) [ Le V E lenen liefen Cindruc auf die Zuschauer aus, der {hon vas Kennzeichen Berlin kommender S nell zu ] 2 A ar gal e f Kgl. Bay. Gericht 3 Division. meisters Johann Freiherr von Samonigg in E | akzeptiert von M. Noth, Zabrze, zahlbar bei der | unbekannt wohin ins Autland abgemeldet und ihr

| O 0 C Ä ( Ulli! L R S

Gebliuternatiagaïe ( esundheitórat in Konstantinopel hat für die dringlihkeit ni<hts eingebüßt hat, machten sib hauptsählid) wieder ntli Dg O E ter E wurde (g b E L I Lt Dia [48097] Besöälagnahmeverfügung. Cobn in R Krau ohe 30 L badi ti giriert von Pohland & Co. auf J. H. Rabe & Co. dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, das eheliche R j amt Aumänen, wurden mehr oder wentger {wer verletzt. Vie Das im Reiche befindlihe Vermögen des Pioniers Q: Bie Q NTEN A" VoE. Dee Nrogeul get valle a. S ‘eben mit | Kla L R Irie Golfo, Milazzo, Gae ivi T 14 : E t, : z Das im Reiche benndu><e < 9 o 1ONLETS / y zu Yaue a. D-, Leben mit dem Kläger wieder herzustellen und die lfo, 9 30, Vaela, Civitavecchia, Viareggio und | Parr verdient. Hon No 1 16 R aa & 0... Le U 0 anvivéiewentiniu i : i je f i i i ov | Meri e te os : | z det oro) isk eine ârztlihe Untersuchung bei der Ankunft 9 7. A1 wehrbezirk Landau wird mit Beschlag belegt, weil A e R a4 S ausgestellt, akzeptiert, zahlbar und- giriert wie der | he;üglih der Kosten für vorläufig p mir | | Anette Krupper in L en a. d. Weser, r Wechsel zu a Ï D Klä ladet die Beklagte f irt fen, two sich ein Sanitätzarzt i E a E R, E E 1 nagel ; 4; ; anat d R in Nóovli e A E z e ini . [zu erklären. Ver äger ladet die Bellagt aut Bekanntmachung des Justizministeriums Vot L. D, De, Lohengrin“ unter der m sifalischen Leitung des Kapellmeist j e 2 ert N! “s i i zen gee I ULOFO nk o n mit E eim} fundigen, bt M.-St.-G.-B. dringend verdächtig und sein Aufent- durch den Nechtsanwalt Justizrat Basch in Berlin, zum Zweke der Kraftloserklärung aufzubieten. Der zur mündlichen Verhandlung des Nechtsf\treits vor die yX ( , unte usifalis> reitung des Kapellmeisters voi Zerstü gvon Flugzeugen bef en Geschuß gema n il tanonierir tate en S2. Gs 2A | snd omitide BUfen Staliens sone Ler v c vellmeistèrá von ] ( gzeugen bestimmten Geschüß gemc halt nicht bekannt i1t. Kanonierstr. 1 ILI. unbekannte Inhaber der vorgenannten Wechsel wird 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in [iatis< T1 als <oleraverseu<ht anzusehen. ie vor- D ge\<riebene1 Quarantänemaßregel diesen Häf i ) eet Ger | ges 4 Quarantänemaßregeln treten diesen Häfen gegenüber ; T s A i “a: é ärz 1912, | 1912 V 8 9 Uhr, vor dem unter- 7 9 y c genuber König : Herr (GGriswold den Heerrufer : Herr Bach ç 7 ) a n : 1 Ct C , e 1912, Vormittags o L V ttags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen V q : Der HIWOLD, Q P DI 1er: err Dammann. ) 47° von 85 Grad erstre>te nat h Bio horhot 8 32 ) Fuß : : E ¿gy i i l | B i dem geda t ] <mann. (Anfang 7 Uhr.) » Vrad erstrecten, ergab sih Zielsicherheit bis zu 10 000 Fuß Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, zeihneten Gericht im Zimmer 60, Cingang 11, an- | ej dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu

> b V 5 D % g : s „Bez. Neustadt a. Odt. C L s : Saloniki gestern ein Telegramm erkbalte »ON ¿< Nichte Cambeis aus dem Landw.-Dez. Yeultadf a. Dol, | = «rg As N t M-aYKaiisp : e v : 0 - >— Pfert seud E | A0 E : e / gei! in Telegramm erhalten, wona sih Nichte: : Fräuleins Barbara Niff in Mölhausen i. E,., Justizrat Czarnikow und Jordan tin Halle a. S, flagt gegen seine Ehefrau, Berta Schmidt, geb. Pferde und Lungenseuhe des Rindviehs find in Oesterrei Im Lessingtheater fand am Sonuabend vor stark besuchtem : terreih und G n / Mitte des Jahres 1909 die gemeinschaftliche ih entwid>elnde 112 t Bolton G P E E : f L A etwa N A W id wi>elnde und wuhtig einberschreitende Handlung übte wieder infolge falscher Weichenitellung in Laudau, Pf., 25. 8. 1911. Türkei. A Dée Aa i minen de T 7 ; 9 H der Grstaufführung war. Um die Darstellung, der von ihrec Ein- | & bet Wien, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Arnold | Commandite der Breslauer Diskonto-Bank in Zabrze, gegenwärtiger Aufenthalt nit zu ermitteln sei, mit 4 H“ < C E H F 1! fte 5 N > f * TrAaAHN ; P i, D D) Cr V R 7 : : 0 Y) Herkünfte von Sclacca, LTrapani, Castellamare del | die Vamen Susfin und Herterih, die Herren eicher, Mamard und Berkebrs\törung war beut L - 4 Not f ( E M G HSCTLCITSTTOTUnQG C eute moraen befettta N _— s , io »G )o ; >i d oN «F n - ge o z y X : g! eule morgen beseitigt. der Nes. Sebastian Schuhmacher aus dem Land- Anleihe des Deutschen Neichs von 1901 Lit b. über 210,90 6, fällig am 30. November 1910, Kosten des Rechtsstreits zu tragen, auch das Urteil im erlien türkis{en Hafen wo Fin ein Sa 424m 4 ial I a \ hington 4 F A tqufít (V3 F J Fine V of P Non ! tr 1 L O d O [1 ) Vasen, wo 11 in Ganttatsa e t, ver 1a f L ( “(. AUguit. S. e D.) Eine PVethe : bo! L z Be g SS ( < c tätsarzt befindet, verfüat. Im Königlichen Overnhause geht morgen, Dienstag Dav / Schuhmacher eines milit. Vergehens nah S8 64, 66 sind sämtliche Häfen Italiens sowie der eu ät d; S i L S 9 C ropälsc<en und | Strauß in Szene. H 9 i die Ti ie Elsa: F ledi ; if „LTaly ln Wene. Verr Berger nngt die Ttkelrolle, die (Flsg: Tau wurden, hat zu befrledtaenden (Sraebnife efithr Vf F V oyvfiichen T T So So De A fordert A : «p D N T R ls e Pr E S [ C, C da i r; p s / 7 ) 4 i D (GCTiL (4 mten ge urt. Cl 90 Zer uen, 5 1 95. S: 1911. Die íöInhaber Der Urkunden werden aufgefordert, aufge ordert vâte tens in dem auf den D: März ec T) ¿ 4 N mber 1911 enera, die YVrtrud: Frau Vber, Den Telramund: Derr Bischoff, den die n l) bis zu etner Hohe von 18 000 Fuß und bis zu einern Minfkel Laud i Os Geridt der 3. Division. pätestens in dem auf den fgef d sp \ s Frankfurt q. M. auf den I ove E D. K . 1

in Kraft. a =—- Ner Bon! dor >10 Htolzot+t f Dr t Tia 5 lo I R T4 P nua ; x y 4 : O c E 2j M Bulgarien. é fiebt uss fm i A A E Me e E Ge!chüßlager M Verte gut, doch muß dle YBorrichtung ' [47573 Fahnenfluchtserklärung. Musketier Neue Friedrichstr. 13/ 14, [11. Stocwerk, Zimmer 143, gesetzten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung Kreisfinanzverwaltung in Sofia, 10./23. September 1911: Ver- | dem \{wierigen We 4 firid in vollem .G atters . ie Proben zu | zur Sihung des Zieles no< vervollflommnet werden. In der Untersuhungssache gegen den tus etier | anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden | und die 2 Wesel vorzulegen, widrigenfalls die wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. gebung der Lieferung und Montierung der eisernen Treppen für die | suenishen Irbevelbults - Deko e S ebenso die interessanten Mita O Ot Ar ord S Gustav Müller, 1. Komp. Inf.-NRegts. 135, geb. | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Kraftloserklärung der leßteren erfolgen wird. Fraukfurt a. M., den 25. August 1911. De der „St. Alexander Newsky“-Kirche in Sofia. Kaution Entwürfen in den Ateliers der Köni Ler Sleaier talt DEAL pon E, M pa Ad ich n l L d Sas V rfü 4 L A g O6 wegen t ilitarfirafaeseBPpudhs N Me O t a Zabrze, den 4. August 1911. 11 F. 9/10 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 99% des Offertenbetiages. Lastenhefte, Zei oi U. Ti S AR T Ga A E C e E ergelteul. Va man | 79 ( "nburg eretgnete si< während einer Vorführung H er SS 09 f. des Actilariira}gele Berlin, den 4. August 1911. : dóntalihes 2 icht. 7, 9/10. Weckiraek p L Aug E Baufonte ifi tos tram Q E ues s au A E T tungere Zett hindurch den Spiel- a Ira p hif < er Bilde r eine Explosion. Einer der Us 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. Z m er [47860] Oeffentliche Zustellung. d. Stib zur Einsiht aus. C L E La wir / sind a R Ee len, auch die fleineren, doppelt und | ? nwesenden shrie „Feuer“, und sofort brach in dem diht mit Frauen der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. [47839] DHinterl qunasscheinauf edt [47844] h Nufgebot. L / Die Arbeiterfrau Anna Wittkopf, geb. Sti oy, Cbenda, 17./30. September 1911: Bergebung der Installatio arke a ott worden. S Beseßung der Erstaufführung jedoch ist | und Kindern gefüllten Saale eine Panik aus. Die Menge keilte Met. den 21. August 1911. Ba R M reer 1006 tio As Hinterlegun 18- Es stehen folgende Hypotheken einge ragen d 1/3 Stralsund, Unnügestr. 3, Prozeßbevollmächtigter: einer elektrischen Zentcalanlage im Waruaer Hafen Anschla al ton Bes Au A a d beslimmt, ste wird erst nah dem 15. September, | 1< auf der zur Straße führenden Treppe fest. Viele Personen Gericht der 34. Division. sei le 6 V able rab A A Thel Herrn Paul 1) im Grundbuche von 2 arnhausen Ban Nechtsanwalt Dr. Scharff zu Greifswald, tagt Kaution 12 500 Fr. Lastenbefte Plêne- usw, lloas g #20 000 Fr. | nah Rükehr des das Werk leitenden Generalmusikdirektors Dr. Mu> | wurden niedergetreten, andere ersti>ten im Gedränge. Die L S scheine über die auf den Aoptbe in D fg Blatt 375 : Gi Uu gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Ludwig Wilts in der Generaldirektion für ‘ben Lll, E Lee an Werktagen von seinem Sommerurlaub, in Nebereinstimmung mit den Wünschen | Zahl der Toten beträgt 25, außerdem kamen zahlreiche Ber- [48059] 4 Verfi E den Musketier Reinhold Constantin Fischer, E Ls “Nr 219 903 L, Abteilung TI11 Nr. 1: 90 Taler Darlehn nebst kopf, früher in Carmin, Kreis Franzburg, jeßt un- Einsicht E r den Dahn- und Hafenbau in Sofia zur des Generalmusikdtrektors Dr. Richard Strauß festgelegt werden. | legungen vor. j In der Untersuchungssa e gegen den 2 A Langfuhr, lautenden Bersicherungspolicen r, ae S 1D Zinsen eit 3, Juni 1863 und ein Pfandrecht bekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Ehe- ° e Als sicher aber darf {on heute gelten, daß Fräulein Hempel ———— Peter Appel der 1. Kompagnie Infan C OTCE Klorb (9, und 222118 find nah Anzeige des Versicherten 1M } wegen der Zinsen an dem Mehrbetrage der ur)prüng- \cheidung gemäß $$ 1565, 1568 B. G.-B. Die Klägerin ; die Marschallín und Herr Knüpfer den Ochs von Lerchenau, den Quincy (Massachusetts), 27. August. (W. T. B.) Das wegen Fahnenfludt, prd der L ae fis A Verlust geraten. Dies wird „gemaß 5 9 der Der | [lien Hypothek von 106 Tlr. 20 Sgr. 10 Pf. für | =adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung , Konstantinopel, 26. August. (W. T. B.) - Heute sind | der Komponist bekanntlih für diesen Künstler geschrieben hat, | argentinishe Sclacht\<hiff „Nivadavta“ ist hier vom emäß S8 356, 360 MilitärstrafgerihtLor n eler siherungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt ge“ | die Witwe Oberkontrolleurs Schulz, Johanne „geb. | des Rechtéstreits vor die zweite Zivilkammer des fünfzehn Pe1sonen an Cholera gestorben und ¿zwölf neu erkrankt. lingen werden. Als Termin der Erstaufführung ist die erste | Stapel gelaufen. Es ift 585 Fuß lana und wird na< seiner S 69 Militärstrafgefeßbu<s sur fahnenflüchtig erklärt. macht, daß na En Ablaufe einer P Klemme, zu Halle |. W. Eingetragen zufolge Ver- Königlichen Landgerichts in Greifswald auf den Salonifi, 26. August. (W. T. B.) Bei der Beförderung | Xovemberwoche in Ausficht genommen. Neben diesen Arbeiten | Vollendung eine Wasserverdrängung von 25 600 Tons haben. Die Schwerin, d 23. August 1911. drei Mouaten evt dem Erscheinen dieses er fügung yom 27. Juni 1863, _ i S. November 1911, Vormittags 10 Uhr, uit anatolischer Reservisten von Kossowo nah Saloniki sind während der gehen die umfassenden Vorbereitungen für eine völlige Neueinstudierung | „Nivadavia“ ist seit langen Fahren das erste ausländische Kriegs\ciff, Hamburg, en 57, Aug O die genannten Hinterlegungsscheine für kraftlos js ab b. Abteilung 111 Nr. 3: 84 Taler 6 Sar. 4 e der Aufforderung, einen bei dem gedachten erihte Fahrt fünfzchn (C holerafälle vorgekommen, von denen zwei im und Neuinszenterung der Waanershen Nibelungentetr alogie | das in Amerika gebaut worden ist, E A TOEA e Königliches Gericht der 17. Division. und an threr Stelle neue Hinterlegungéscheine aus- | us Vorschüssen und Ueberweisung nebst 5 °/o Zinsen zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der inan en E verlaufen sind. Der Hafenbezirk is U, Tes A j L Dea he Werk soll mit feinen [48059] D M August 1911 (Bt s Sunuar Ss r ven U N Laa öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der. Klage abgesverrt. In der St«c Vf 4 t ; C Korf Fol. en ersen Teilen, dem „Nheingold“ u : „Walküre“ "b vo D T DEELUTE et y 4 Hößling, Nr. 37 in Borgo ate . LAAE mau er Stadk felbst ist auch ein neuer Cholerafall fest- Weibnachten im Spielplan G A, “0 tas Les lbs In der Untersuhungssa®e gegen. den Wanea Ln Friedri Wilhelm rende Lebens- und Garantie- Bf Vetnaure vom 27. Januar 1860, E De E Ie den 25. August 1911. umfassende und tiefgehende sein; sle will unter pietätvoller Nr. 46 des „Zentralblatts für das Deutsche Nei" ran A 070 wies auf Grund der $8 69 ff. Versicherungs-Aktien-( esellshaft zu Berlin. c. Abteilung 111 Nr. 6: 24 Laler 15 Sgr. 6 Pf. Wendlandt, j Literatur. and Li ved Ls q orsGr en i und Absichten „des herauëégegeben im Retchsamt des Innern, vom 25. August Bai Folgenden M Ste G. ‘Bs sowie der 88 356, 360 M.-Str.- Die Direktion. Kausget d Ube ne Se nsen le Göklîda, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Ce ) ver 1. M on er altübe nen Schablone Qt Z \ c E r A u 20 / A E va s 9 2 p 9 O e n Ati 78 s uar 1860 für er l ' p E Fuxze Upoela en fosulöjen und eigene Wege zu gehen, Wenn die mit diesem Beginnen | don Zivilstandobandlungem; Grequataneete inen Hn dur Bo Di de P img Deutschen Reiche befindliches | Die auf den Namen es eren Johan Richard | Nr. 87 zu Borgholzbausen, Eingetragen auf Vers | [4701] Oefte Hbreiner fa Shwarzen; neu erschienener Schriften, deren Besprehung vorbehalten bleibt, | vertnüpste Arvbeitelast es icgend gestattet, sollen auh die beiden legten | gemeine Verwaltungsfachen : Abänderung der Gehaltsvorscriften von s : it Beschlag belegt elix Otto Persike, Maler in Harburg a. G. | fügung vom 27. Januar 100 5 cidaso Wi in Armenre><t treten durh Einsendungen sind nur an die Redaktion, Wilhelmstraße 32 | Teile des Werkes: „Siegfried" und .Götterdämmerung“ no< in der | 24. Juli 1909. 2) Knauf Nehm fn d par rijten VE Vermögen mit es ul A g De tride Versicherunaspolice Nr. 214 542 ist na< | 2) Im Grundbu<h von Winkelzhütten Band 1 / hammer, R u Mng as T F zu richten. Rücksendung findet in keinem Falle ai je 92, EEEE A l Spielzeit den erften Abenden folgen ; andernfalls | Neichspost- und T Mus E E ui "Ns L g Goricht der 27. Division. Anzeige des Beesihorten in Verlust geraten, Dies * Blatt 105 Abteilung Ul Nr. 1; l Rechtsanwalt Durit in Hof, klagt gegen seine Ehes Das Recht des Bürgertums. Von T. 1 6. Neuwled ind Mara eta ‘ap per udteig 8 S weitere Jeuheiten endli | für die Zeit vom 1. April 1911 bis zum Schlusse des Peonats Juli « i c . a z v E m und ein Dallett „Der Corsar f 1911. 4) Polizeiwesen: Ausweisung von Ausländern aus den

Nh. L Heuser Wwe ÿ s j y a. Nh Heuser Wwe. u. Co. nah Byrons Dichtung mit der Musik von Adolphe Adam, dem | Neichsgebiete.