1911 / 204 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[48667] Oeffentli f E etitliche Zusftellun S8 Die (Fhefrau Bernhard L ranz: S J [48557] Oeffetitliche Zustellun 0 ‘ernbard Hermann Albers, geborene | Der rmninderfäbrige Derbert Mar Denede in S L E Beklagte wlrd koften- j anderen in die Wirtschaft le in ] pflidtig verurteilt, an Klägerin §9,— S nebst 40/, | und So Tek irt)chaft8rä: eingebrode gerin S2, M nebst 4 2/9 und dre:Dicbe vabei 140 4 DarbS Wel fei 2 { Zweite Beilage

Mit ‘In N}; | D Withgar, in Nieuw- Amsterdam Georteot x in Nieuw-Amsterdam, Gemeinde Emmen | Dresden, vertreten dur fei [cb[î 3 7 crireten Uh Cn cor Ter N nv. E 4-4 u j i geseßliben LBor- | Zinsen feit Klageerbebun E 1: , eine silberne

(Holland), Prozeßbevollmächtt P Ri L ), Prozeßbevollmächtigter: Nechtëanwa M Saul in Duisburg, klagt gegen i Jred)tantvalt | mund, Stadtamtmann Meding das., Prozefbevoll- f i ng zu zahlen. Zur mind Bernhard He 8, agf gegen ihren Ehemann | mächtigter: Natssekretär Ne ing das, Prozeßvevoll- | chen Verbandlung des NRechtsstreits „DUr münd- | Vamcauhr zu 20 4, Zigaretten füc 6 4, Zi hard Hermann Albers, früher in Mülheim- amt, ea E E Q orge agte vor das Königliche Aatoeeei E B E Ab érbeuteE Bin L (el et; Wüinren r, Uagl gel n zuleßt in | Neue Friedri O ; lMitte, | Gtelle von Pônt Blo bl Uno D î ihstraße 13—14, Zimmer 180—181, | Werte von D E ea D M y Î f Î nt j j i , 6 eien Möbel be, zuni ci en Cl ganzeige Un omg l reu | en nd sanzeige

l.

N / jeß f % P 4 4. ] K 1 + , ur 1 rford rt 1 (bp / © L140 l V, G ‘CODE 1 f ,

8 1566 B. G.-B., mit dem Antr Die Alaorin Tot m Antrage auf Ehescheidung. | Kauf Mor Molt 3 ie Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen E n Sg, jeyt unbekannten Aufent- | mittags 10 Uhr, gelader 1 Dehauptung, daß der Beklagte sein Berlin, den 24. August 1911 c ae Antrage, Königlices Amtsgericht woll d : ; Beklagten koftenfällig durch vorläufi wolle den M Ae i / : 0 g vollstreckbares D 204 B î 5 d 30) 9 N & ° erlin, Mittwoch, den 30. August

Verhandlung des Rechtsstreits vor die V. Zivilkammer | außerebelicher Vat sci, d ° i zereheltiwer Bater set, da er seiner Mutter, der | Der 4 l e Martha M er Gerihts\hreiber des Königlic Sager ; L glichen Amtsgerichts O I irch t g gerid) Urteil zur Zahlung von 224,70 / nebst 4 0/0 Zinsen

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenoffenfchaften.

d ch D "1 t lic Q , . uilo « 4 YA arn o N Y 5) 2 , ) 1e J F , Pes ) L L Î I t J 7 E l T © M “1 a V 3 1 9 L g H T iu t g 4 \ DCI le ] 4 «C V / . “A .

S8, November 4911, V j Z L { bér: Auffordert ¿e Vormittags 9 Uhr, mit | Denecke in Dresden-Neugruna, inne s fforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | lichen Enno PlgeoB e E M en [48555] Oeff Gs B ündlich a | i: gs R A, cia e, em } 148999 Oeffentliche Zuste : mündlichen Verhandlung des Retsstreits rw; E O M0, Beklagte vor bas Königliche Amtsgericht in Elbe: 2. erbe Verlust ‘und Fundsachen, Zustell [ (E Ô Ÿ | E lber, M 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u- dergl. Öffentlicher Anzeiger 7, Niederlassung 2c- 3. Unfall- uno Invyaliditäts- 2c- Bersicherunp \, F 9. Bankausweise.

zugelassenen Anwalt zu best Z i r Ea N R 1 Dvestellen. Zum 2wecke der | Antr 709 Anti 5 E 2 Zwecke der | Antrag auf v i A MR h 4M E Li ; z nebst V eutadtAnag wird. die! it aua der Klage Benirteilüno e e P ide i V Ie hes grreises Münster in Münster feld, Zi BUtGies Lei 4 Nat 10 E haltskosten für den Klä O Ie 1 tan E durch den Rendanten daselbst, | (2 ommer 87, auf den 4 » 2 Nort Af ; d e G H, 1910 L iren e E 24. Juni M m gige. Nechtsanwälte De Ce L Vortiags 9 ‘Uhr, jeladen Ner LUIE, 4, R Een ‘attc Mi a Geritsfr ip 7e Serichtöaftuar, 16 oben BtaRroa nas 2E D endung des | und Deydeman in Bochum A A ‘lberfeld, den 24. N M 4: &erlo[ung ?C. Don ZBErTtPapIerel, F u Aan Sericht8[reiber des Königlichen Landgert(ts. pterteliäbelth cit O S E #4 Maar R Wilhelm Baud Hlber i / Voß, Mist : ». Kommanditgeje0 schaften auf Aktien u. Aktienge]ellhasten- 0. Verschiedene Bekanntmachungen 3269 E pierteljährlih mit 66 „6 im voraus an den Vor- | Bochum, jeßt unbekannten Aufenthalts, ¡her In | als Geritss@reiber des Qßntolidion 9 h = E W (45599] Oeffentliche Zustellu mund. Ver Beklagte wird zur mündlichen Ver- Behaupt jest unbekannten Aufenthalts, unter der als Gerihtss{reiber des Königlichen Arntsgerißts, V e Die Ghefr S E SUAN î ng. bandlung des Nod L 7 “ne n O CLT Þ ung, Daß ibr L ela ter aus etner Da E E ger t3, Z ¿ 1 Kie Z Le efrau lly Seecck, geb. Hoppe A Msi T RAADeS Nechts\treits vor das Königliche Amts- forderung A S4 F B h aus tine Varlehns- [48560] Oeffentli E ) Nu cbote Ver U t- U e z [48563) / Oeffentliche Zustellung. : n gerode, Pfarrslraße 40 Prozeßb boll feier: geridt Vresden, Vothringerstr. 1 T1 “Saal 02 indnesami Ei N 4mortijatton und Strafzinfen Der C LERATNE Zuftellung. M a P C M + | Die Firma Asmus und Lorenz in Berlin, Neander- Bei der am 18. Februar d. Is. vorgenommenen Rechtsanwalt Karl Heilbruun 11. in Erf mächtigter: | auf den 19, Oktober 1911 ‘Gorut Haas a Foslenfs Æ culde, mit dem Antrage | St. Georg Porte NELEA Nagel, Inhaber des | ad cen ¿ ü tellun cil U d [ steais S Vtechtdanvalt R tng der a e de Mgen BLE ais A gegen ihren Ehemann, den Platen Dar —, tagt 9 Uhr, geladen. O Ane vorläufi E a GEGEN Sicherheitslelstung plaß 2 ee Be ju Hamburg, Hachmann- ) 04 i g 9, elg + | Pinn in Berlin, Potsdamerstraße 62, klagt gegen obligatiouen des Kreises Westhavelland K. Lir laden hiermit unsere Herren Aktionäre zur früher in Mühlhausen i. Thür. e O) Dresden, den 25. August 1911. 368 40 n A d bare Seturleilung zur Zahlung von AR arte s: M pop odeBbevollmätigte Nechts:- M [48962] Oeffentliche Zustellung. den Herrn M. Stern, früher in Berlin-Schöneberg, (zweiter) Emission sind folgende Nummern ge- diesjährigen ordentlichen Geueralversammlung Aufenthalts, wegen Ehescheidung, Unvelannken Der Gerichtsschretber des Königlt Amtsgert O) DeRLA R E Binsen seit dêm 1. Juli 1911, | Hambura “flag &lethabden, Wiejeler u. Meyns L Der Pferdehändler Otto Meyer in Mittenwald Landshuterstraße 22, jet unbekannten Aufenthalts, | zogen worden : auf Sonnabend, den 14. Oktober 1911, Vor- 1 er i ! Shescheidung, mit dem Antrage glichen Amtsgerichts. | 2) wegen dieser Schuld die 21 y , | Hamburg, klagt im Urkundenvr zu y enwatlde , : 4 x L H A : i : R N ECLAR des d Ye der Parteien zu scheiden und auszusprechen, [48567] Oeff utliche Zuste! [das Grundstück Wiemelh us D ea in | Auger, früher in Hamburg, MALLLAs gegen Georg F (Mar), Prozeßbevollmächtigter: R.„A. Schlesinger unter ber Bens fen E e es Lit. B N "106 g d 8 3 3 83 Geseh U T R ais Some a E daß der Beklagte die Schuld an der Sd O O e PEO „effentiihe Zustellung Us der Post Nhtot ‘lhaujen Bd. 6, Bl. Nr. 317 | unbeka : “s 9, Mcublendamm 11, j M 2 Mittenwalde, flagt geaen den Zirkusbesi Mar | vom 28. November 1908 über 300 4, zahlbar am Zit. zu 1009 4 Nr. 18 30 34 78 3 | Gesellshaft in Kray unter Bezugnahme auf nach- D ¡le die Schult der Scheit e / 2E . 8 d E 48 | unten 2 j , jest M in Mittenwalde, klagt gegen den Zirkusbesißer Marx _ N ] L C) 1 C uf Die Klägerin Tabét Sou Bek laate Scheidung trägt. ra minderjährige am 2. Dezember 1909 geborene ü L ost Abteilung E My 1 zu dulden. Zur fostenvilidti Aufenthalts, mit dem ntrage n 7 Becumbach, früber in Wumsittel (Baro) jetzt 98. Februar 1909, und vom 29. November 1908 | 96 100. stehende Tage8ordnung ergebenst ein. Verhandlung des Mies Loe bie H O A Tieck von Tilsit, vertreten dur den Betlaûls vor d Sus des Rechtsstreits wird der | det Bata tue Ae vollstretbare Verurteilung M unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung Dan über 248,60 4, zahlbar am 2. März 1909, nicht Lit. C zu 500 4 Nr. 53 54 64 69 75 97 10% Tagesorduung : f R N y 4 I L LO 2 3 Chr fteter Non 4 Ex L , B L 5200 O ) iche pt 1 En o D) f ay Ç “i a f » P h , Ee Or 0 : r ; y K 2 J E M A c d Une ort Y Q D gh kammer des Königlichen Landgerichts B eue aut Sand wetlircae Ie Nobert Szameitat in Tilsit, | auf den 15 e Amtsgeriht in Bochum | Zinsen seit Fed U #6 300,— nebst 4%, M der Beklagte als Akzeptant thm, als dem legitimerten eingelöst und thr, welche die Wechsel im Regreßwege 124 146. ; H s L Geschäftsbericht des Borstandd Vorlage der den 10, November 19148, Vormittags 10 Uhr Lessing, E , lagt gegen den Kutscher Otto | 9 Uhr Qiimmer 44 u 1911, Vormittags | daß der Beklagle den Klanbe! unter der Begründung, f Wechselinhaber, die aus dem Wechsel vom 7. März eingelöst habe, die Wechselsumme von 948,60 M Lit. D zu 300 4 Nr. 31 111 157. j Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung mit der Aufforderung, sich dur einen bei dies L, Aufenthalts er in Kallweiten, jeßt unbekannten | daß ateidrett it « ge aden mit dem Bemerken, | Darlehn \{ulde. D « getrag aus einem fälligen M 1911 ersibtliche Wechselsumme von 125 4 ver- nebit 6 vom Hundert Zinsen seit dem 2. März 1909 Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten am 30. Juni 1911 für das Geschäftsjahr 1910/11. Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als E, fla fa f N unler der Behauptung, daß der Be- | das Darleh O E Klage feitens der Klägerin | Verhandlun: des Rec Det agte wird zur mündlidßen W schulde, mit dem Antrage auf Verurteilung zur | Und 20,30 Wechselunkosten verschulde, mit dem Obligationen nebst den noch nicht fällig gewordenen j I. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz bevollmächtigten vertreten zu lassen 2 Prozeß- Matte er Baler dcr Klägerin sei, weil er mit deren | getragen U ob: Hypothek von 28 000 46, ein- | Hamburg Mbteil tehtsstreits vor das Amtsgeriht W Zahlung von 125 4 nebst 6 °/9 Zinsen seit dem | Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurteilung des | Zinsscheinen (eihe 8 Nr. 5—10) und den Zins- und der Gewinn- und Verlustrechnung, über der ‘öffentlichen Zustellung wird dies Q Zwecte ter, unverehelihten Dienstboten Emma Tieck, | Bl N G Frundbuche von Wiemelhausen Bd. 6 | justizgebäude tellung I für Handelssachen, Zivil. W 25. Juni 1911 und F °%/0 Provision mit 0,40 Beklagten zur Zablung von 548,60 nebst 6 vom | sheinanweisungen vom 1. Oktober d. Fs. ab in Nerteilung des zur Verfügung der Genecalyor- Klage bekannt gemacht. g wird dieser Auszug der n ad in der geseßlichen Empfängniszeit vom zulässi M Li Abt. [11, Post Nr. 1, zim nägsten See 16 dem Holstentor, Erdge choß, f ur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits tet Hundert Zinsen seit dem 3. März 1909 und 20,30 A | kursfähigem Zustande bei der Kreiskommunal- sammlung verbleibenden Gewinns sowie über Erfurt, den 26. August 1911 « Februar 1909 bis 4. Juni 1909 geshlechtlich B gen Termin gekündigt {st. tob 1011 9, auf Donuerêtag, den 19. Of, der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Wechselunkosten und zum Tragen der Kosten des | kasse hierselbst zur Cinlösung vorzulegen. die Entlastung des Vorstands und des Ausf- Der Geri{ts\retber 911. verkehrt habe, mit dem Ant / Y ohum. den 26. August 1911 Due 11, Vormittags 0 Uh ns, C (N Ie 6 N Ma R Q indli Nerhbandl des Nechts- Mit dem 1. Oktober d. Is. hört die Verzinsun sichtérats. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts Beklagte 104 Antrage, zu erkennen: Der Struwe A ( l D Zwecke der öffentlich r, geladen. Zum Mittenwalde (Mark) auf den 20, Oktober 1911, Prozesses. ZUr mündlichen Verhandlung des Hes M dem . Dftober d. JF8. Hort ie Berzinjung sichtéra e s O gerichts. G 6 q wir H verurteilt, der Klägerin von ihrer Gerichtsfd 1 (mtsgerihtssekretär, der Klage bek 4 en Zustellung wird dieser Auszug M Vormittags 10 Uhr, geladen. treits wird der Beklagte vor das Königliche Amts- | dex ausgelo\ten Kreisobligationen aus. ; ITT. Ersaßwahl zum Aufsichtsrat. S [48679] Oeffentliche Zustellur Eni A bis zur Vollendung ihres seckchzehnten 10IQ)rEl ver_des Königlichen Amtsgerichts. Bambus E gemat. H Mittenwalde, den 19. August 1911. geriht Berlin-Schöneberg, Abteilung 31, in Schône- | Für fehlende Zinsfcheine (Reihe 8 Nr. 5—10) | Nach § 25 unseres Staluls haben diejenigen Die Chefrau Gerüstbauer Peter NfFotse i&fente G als Untechalt eine im voraus zu ent- | [48556] Oeffentliche : De V rich] 19. August 1911. - Fennrih, J.-A. berg, Grunewaldstraße 66/67, Zimmer 35, auf den | wird deren Wertbetrag vom Kapital in Abzug ge- | Herren Aktionäre, die stimmberechtigt an der Ge- Ghriitine geborene Schneider, in Átenessen Gere A e E n vierteljährlih 30 4, und | Die Handlung unter e art AL (C (4855: r Gerichls\reiber des Amtsgerichts. M Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 2. | 3A. Oftober 1911, Vormittags 95 Uhr, ge- ai O l bo: Q dde tau S ruchstraßè 8, Prozeßbevollmächtiater- Rog: ATOBE N ändigen Beträge s\ofort, die künftig | pary in Barmen Prozeß Uirma Patbad) & Cas- | [48553] 5 i 2e | E TTE L T ONE laden. i L Rathenow, den 14. Parz 1911. 7 Tage vor der C eneralversammlung 1hre A in Essen, E E e ldanwali S S an 4 Dezember, 2. März, 2. N anwalt Dr. Sattler A G Oer: Nechts- f Der Kaufmann Bernhard Haupt in L ipzig-Li E [B rer R bie; Klägerin Schöneberg, den 22. August 1911. Dos Nreisaus\chuf des Kreises C is Depotscheine der Neihank, mis Ante rüher in Altenessen, jetz S Shemann, } Und 4. Seplember jedes Jahres zu zahle d die | Friseur F et e agt gegen den | denau, Lüßnerstraße 67 R Edel M S Tre E L K er, Klagerin, | Dex Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts mernangabe A « , jeßt unbekannten Aufenthalts, | Kosten des Nechtéstreits zu zahlen, und die | Friseur F. Blanke, früher Vai , i Is Lei N aße 07, vertreten durch Rechts M pyertreten durch Rechtsanwalt Hans Baierlacher hier A3 : ; c auf Grund des 8 1567 29 B ufenthalts, | Kosten des Nechtêslreits-zu tragen. Das Urteil if bek E E A ver in Braunschweig, jeßt | Ad. Thiele in Leipzi ur) Llecht8anwalt J h ; j A e Berlin-Schöneberg. Abt. 31. bei der Gesellschaft, / L D L e 4 s ; ic Sg : : il ist f undetannten Aufenthalts, auf G R Mf n Leipzig, klagt im Wechselprozeß / gen Kreuzmaier, Anton, Meßger von Germerin S P S ERE E P N S (E H S C I S A N T S T : = es dem Antrage auf Chesc O S B. G.-B. mit vorläufig vollstreckbar. Zur mündlichen Ver y Iz rhalts, auf Grund des Wechsels 1) den Kau F C) Ie prozeß gegen f gegen Tei is E C Ge ERE S ———————————————— bei dem A. Schaaff Q : f Chescheidung. Die Klägerin ladet | des Rechtsstreits wi D Bots b ien Verhandlung | om 4. März 1911 und des Wehselprotestes „Kausmann Carl Drechsler in Leipzi N zurzeit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen For- | [48565] ; : “t Beklagten zur mündlichen Verbantlun p Natio cia L N der Beklagte vor das Köntgliche | {. Juni 1911, mit dem Antrage S bom Kramerstraße 4 bei Ulbricht, jeßt unbekannten Auf derung, wurde die öffentliche Zustellung der Klage be- Die Firma Heß, Siegel u. Schönefeld in Sonne- ; , : - S e M / cu ehtsstreits vor die fünfte Zivilkammer g des Ulsit, Zimmer 33, auf den 8, No- | Verurteilung des B ¿Uge C ostenpflihtige | enthalts, 2) »c., aus einem v Io M R C Ae Ma E Otio E Ee R T2 O c tw ) bei der Märkischen Bank in Bochum, fei ice E A fünfte Zivilkammer des König- | vember 1911, Vormittags 9 U + No- | Þ ng des Beklagten zur Zahlung von 93 6 | 16. März 1911 ausges om Beklagten zu 1 am M willigt, und _ ist zur Verhandlung über dieje Klage die | berg klagt gegen den Buchhalter August Herrlin, | &)} « 0mmandi ge cu bei der Rheinischen Bank in Essen n Landgerichts in Essen-Nuhr auf den 20, § Tilsit 09 M Ar D hr, geladen. 29 H nebst 6 v. H. Zinsen sei L O L ausgestellten, vom Beklagte o V ¿ffentlide Sitzung der I. Zivilkammer des K. Land- | zuleßt in Hamburg, Bremerreihe 2d, 4 wohnhaft, v 9 L "u -ck e T reo 4 T Bie p ber L921 ; 2 . Novenmt- den 23. August 1911 Or X seit dem 4. Juni 1911 | akzeptierten Mat s gien zu 2 F : c ; § 1 bei der Essener Credit-Austalt in Essen , Vormittags 9 Uhr, mit der A Dér' Gerichtäscbreiber L und 7 4 25 Wechselunkosten nebst 6 v. H. Zins ¡cprierlen, am 31. Mai 1911 fällig gewesene M qeridts München 11 vom Freitag, den 3. November | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Forde- auf Aktien U Aktiengesellsh Ee i qt , , d uf reiber des Königlichen Amtsgerichts. | seit Zustell ; ; 1 nebst 6 v. H. Zinsen | 1. Juni 1911 mangels Zahl M n, am Ly : AS R a E on s Ps C A S N . D bei der Weseler Bank in Wesel oder 2 0. Amtsgerichts. ouslelung der Klage. Zur mündlichen Verhandlung | über 1900 4 it ù g ung protestierten Wechsels | 19411, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hierzu | rung für lt. Rechnung vom 9. und 24. Februar bei einem deutschen Notar g M, mit dem Antrage : die Beklagten als | wird Beklagter durch den klägerischen Vertreter mit 1911 gelieferte Waren, mit dem Antrage, den Be- | Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- | ¿y hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem der Aufforderung geladen, einen beim Prozeßgericht | klagten kfostenpflihtig durch vorläufig vollstreckbares | papieren befinden fich ausschließlich in Unterabteilung 2. deutschen Notar ist die Bescheinigung desselben, welche die genaue Bezeichnung der Aktien, nament-

forderung, einen bei F el dem gedachten Gerichte z lassenen Anwalt n gedachten Gerichte zuge- g Jectéstrei i 4 t u be S] A 486 O des MNechtsstr d der Bek Ï : | öffentlichen Zustellu bestellen. Zum Zwecke der [ A Oeffentliche Zustellung. liche N RLeHE wird der Beklagte vor das Herzog- | Gesamtshuldner zur Zahl annt gema: t : ' urg klagt Géhéii 7bencAinaemans Me S Ae (, Zimmer Nr. 31, auf den 12. Oktober 1911, | 2. Juni 1911 jen bon 1013 A 45 „9 seit dem E zugelassenen Anwalt zu bestellen. Dec klägerische | Urteil zur Zablung von 242,45 M nebst 5/0 Zinsen "E Nen, den 28. August 1911. mann, früher in Alt-Rahlstedt, auf Gfunb ‘der ormittags 10 Uhr, geladen 16 D 81/11. | samtsculdner M R den Beklagten als Ge, M Vertreter wird beantragen, zu erkennen: 1. Der | jett ‘dem 1. Juni 1910 an die Klägerin zu ver- | [48636] ich der « Nunklieen _ ectvoren., Qa L Gerichts\chrei Ablemeier, Behauptung, daß der Beklagte ihm für Bemühu er} Braunschweig, den 25. August 1911. : erlegen wis 27 Kosten des Rechtsstreits aufzu- Y Beklagte 1/1 \{huldig, an Klägerin 1000 nebst | urteilen. Der Termin zur mündlichen Verhandlung | Die Aktionäre der Annener Gas-Aktiengesell- | 5 Tage vor der Versammlung bei der Gesell- ihts[reiber des Königlichen Landgerichts. in seiner Eigenschaft als Notar an Gebühr ONE Q Hilgendag, Gerichtsobersekretär zu evtlären Dee: Urteil für vorläufig vollstretbar M 4/6 Zinsen bieraus vom Tage der Klagszustellung | vor dem Herzoglichen Amtsgericht, Abt. 2, in Sonne- | schaft werden ¿u der auf den 25, September | schaft einzureichen. I N R Auslagen den Betrag von 31 y vbUhren und Gerichts\{reiber des Herzoglichen Amts / : aren. er Kläger ladet den Beklagten 1. N an zu bezahlen. 11. Der Beklagte hat die Kosten | berg ist bestimmt auf Sonuabeud, den 28. Ok- j G A0 MO 4 Ubr, i A sbause Son 29 August 1911 [48868] H E olgen den B ag von 31,89 o schulde, init ie es zoglichen Amtsgerichts. 16. E mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits S B des Nechtösstreits zu tragen und zu_ erstatten. | tober 19918, 9 Uhr Vormittags. Der Beklagte o L, Nan Lage ; eee um u trdt L Kray, den 29. E e ú Die Arbeiterin Alwine Fes E tis Norityrtot aufg vollstreckbare kosten- 8665 Oeffentliche le 2. Kammer für Handels\ A E M 2 O E. L] 2 P n , e E E On Me nnen anberaumten Generalversammlung Herm E enber de L e Fest, geb. Siedow, zu pflihtige Verurteilung des Bek : D Deffentliche Zustellung. Q ; jur Handelssachen des Königlichen 111. Das Urteil wird eventuell gegen Sicherhetits- | wird zu diejem Termine geladen. Dieser Auszug | rgebenst eingelader A. S RLUP Ch Franffurt a: Oder, Gros A L e U, D bon 31,80 M a Jitsen iet A Ene S EMeUngenleur Rudolf Klamt, 2) das S aid zu 9 He auf den 27. Oktober L OEE leistung für vorläufig vollstreckbar erflärt. aus der Klage wird zum Zwette der öffentlichen Zu- ergeben]! I A Co Cpdam gt A. Edkenberg. 6 r: Reitsanwalt Dr. Folitz in Frank, | Lstellungstage. Der Bekla i n Klag- } Yan! Sertrud Klamt in Breslau, Palmstraße En r, mit der Aufford ] : München, den 28. August 1911 stellung bekannt gemacht. ) Beri tevisions ini Ls Sl Be urt a, O f „&k. ZoUB n Ian O S er Beklagte wird zur mündli Nr. 34, Prozeßbe C au, Pa m/straße | durch eine t C TA ; Uusforderung, sich R L L E Ä t O A 6 1) Bericht der Nevistonskomm1i1h1ion. [48144] Tiscle Met lagt gegen ibren “Ehemann, den | Lerhandlung des Recht-streits vor das E rat S4 Prozeßbevollmädtigte: Nehtsanwälte Justiz- A nen qn diesem Gerichte zugelassenen Rechts- Gerichtsschreiberei des Kal. Landgerichts München 11: | Sonneberg, den 20. August 1911. 2) Vorlage des Geschäjtsber:chts, der Bilanz pro | Maschi ‘ti sell Ti er August Fei, ibe e Sl gann, do Amtsgericht n Aen a A agg S T an For: Berschak in Breslau, klagen Der Ger ift Bbevolmädtigten vertreten zu lassen (Li) Mook. Als Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts, | "* 1910/11 und Erteilung der Entlastung N Ma) hinenbau-2 tien- ee ] a t nnten Aufenthalts, unter der Behaup- 1, Vormitt 91 27. r{Witetten Heinrih Rödel, frü i ( reiber des Königlichen L . G —._…._, Abt. 2: Referendar (Unterschrift). 3) Fests ‘der Dividen! O : : ) jest unbefannten Y - unfer der Bobarp: ; ags-9! Uhr, geladen, a mente A a el, früher in Lei 97 Landgerichts *n Sachen des Arbeiters Friedrih Daniel E eb D bittet ae E 3) Feststellung der Vividende. Baldcke Bochum R: i 1 Ä , ra 19 ; eipzig, am 25. 9 Fn Sacher s Arbeiters Friedrich , L ; l für ei ; 16 S Familie in böslich M am 2. FSanuar 1898 seine H RLbltes, den 24. August 1911. Aufenthalts N ape As jeßt unbekannten Þa 8, am-#9, Aug August 1911. früber in Spremberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, | [48566] Oeffentliche Zustellung. 4) Neuwahl für ein laut 16 tes Statuls aus- Etn L = dentli ä G l j i jer 9 richt derläfen Se a fte br erihts\chreiber des Köniali A 4 , er Sehauptung, daß von d [48669] O ; p C CMNUSor h I y ins : : N. Rosenthal in Tho Brücen- \cheidendes Mitglied des A fAdt8rat d Ersatz- Ein"adung zur außeror entlichen enerals- Familie in bös! | 7 E f r des Königlichen Amtsgerichts : | im Grundbuche von Br N L em i effentliche Zustell Klägers und Wide: beklagten, gegen den Gutsbesißer Die Firma N. Rosemhal in Thorn, Bruden- scheidendes Mitglied des Aufsichtsrats und Sr|aß 2 der. Parteien t TGelben uns R urage, die Che Dinrichsen. “} Band 23 Blatt 1086 T Ae ine dWes-Sommente Die Firma „Nürnberger Lebensver beru * E Adolf Noack tin Spremberg, Prozeßbevollmächtigter : straße 20, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt wahl für ein ausgeshiedenes Vttglied. Ser Sts S be ag L. ar Ö elden und den Beklagten für de : A E E R LI eilung [11 Nr. 6 für | in Nüraberg, P Thti Ori Rechtsa Z i teufalza, Bek (S 2 e Stelente, frâbees °) Vote Borsigenve des uff el 2 : | ee Parla du 1 E n ie Che —- l | Hand 23 Blatt 1086 i 111 Nr. 6 für | in N aberg, Prozeßbevollmächtigter Nechtsanwalt Dr. Schulze in Neusalza, Beklagten | Stenzel in Thorn, klagt gegen die Kaufleute Adalbert 5) Wahl dreier RNechnungsrevi) oren. ; 1 Nt H I LA lein 1d digen Lei "u tren 2 ür den [48663] Oeffentliche Zusteliung. i ois E 5000 4 und 5 9/0 Zinsen ein- Justizrat Dr. Bartenstein in ekten e M ind Widerklägers, weaen Forderung aus Dienst- | und Ottilie Templinschen Eheleute, früber in Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Gesellschaft Biene E ladet den Bekla A E mündlichen "Bérbanklun gDie Firma Gustav ia Bangen, all Ank. Brunditüs nur 2 338 da V2 AUGSVEFNEIErUDA des | den Kaufmann Richard Auge, tiber i ¿At pertrag und Schadensersaßtz, hat der Beklagte Wider- | Thorn, jeßt unbekannten Aufenthalts, im Wechsel- Drees, Amtmann. 1) Erhöhung des Grundkapitals: um den Betrag Königlichen Landgerichts 4 a Zivilkammer des Prozeßb E Gustav Leopold Lehmann ebenda, | dagegen 9323,28 4 ausgefall p fi Hebung gelangt, | Sus Grund der Lebensversicherungspolice Nr. 33 880 flage erhoben, mit dem Antrag, zu erfernen * Der | ern Akzep de Det Mie. beklagte Ebefrau Aus terte Affen un “as tuß des Bezu Königlichen Landger his in Franfurt L. D u Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte Weser, eh Beklagte Ta Selbstshaldne bafte: E 4 ait i That 1911 mit dem Antrage: Der Be Kläger und Miderbeklagte wird verurteilt, an den | mann Akzeptant und die beklagte uer [48571] Keretbtiater Stier Untêr- Aus\{luß des Bezugs- del 5. November 1911, V as e iann un? . Hahnemann in Bauten, k z anze Hyvothek f e aste, und daß dite agte 11t | uldig, an di R s ey e 4 Beflagten und iderkläcer 108 M 40 f nebst | stelerin und Girantin des der Klage in Abschrift E ä i) j E N E A L e T E L N A erung, einen bei dem gedachten Ge- den vetsenden Emil Alfred Belgér aeaen 91 e e gur Zahlung am 1. Januar | 4 °/o Zinsen Tas Tit u B48 A nebst | 40% )iasen darauf seit dem 28. Juli 1911 zu zablen | beigefügten eel E E LUN 2A E: E E a ‘d e p gun E N M R hes adl ahenen Y nwalt zu bestellen. Zum Zwecke außen, Jagerstr.- 20 wohnhaft, jetzt “unbtats set mit orer e E N aber bisher nit erfolgt und die Kosten des Necbtsstreits - [1 zu zahlen e und Mio Kosten des Nechtästreits zu tragen. Das | Wechsel am 6. März 1911 în Thorn fällig gewesen gesells aft Bergwißz (P 37 Halle) t 30 A A HOE A rets von Aktien eines e reie Dohns i bestellen. Jum Zweck Ute iketi erstr. 20 nbaft, iet un annten [ei mit dem ntrage den Beklagten R aauEE Rläderiit Tabet bea Beklagten ges E gen. „Die N Urteil iít vorläufig vollstreckbar. Der Kläger und | und am 8. Mat mangels Zahlung protestiert worden - Q) B ad T ian Es 9 O E N 200 000,— zur Stär- E Zustell ufenthalts, unter der Be ) , daß Belg Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar er Raabe A E LSZETY - mündlichen Ber- d E Anf U E E La E, S 1-5 4E Som: Antraae: 1) die Beklagte Ta Utt, , E cekann 1g - ; ung der Betriebsmittel. : A O den 98 Gai isû Gelder unterschlagen kab ihren, Kunden einkassierte | Élärtes Urteil kostenpflichtig zu verurteilen s E68 ng ded Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer À Widerbeklagle wird zut Fortseßung der mündlichen sei, mit dem Antrage : L) die Beklagten als Gefamt- Es wird bierdurch bekannt gemacht, daß das bis 9) Aenderung des Gesellschaftsvertrags, § b Ditschke, and ais Beklagten ge lagen babe, mit dem Antrage, den } der Kläger 4661,64 4, zusammen 9323,28 an jeden | des Landgerichts zu Meiningen auf den 21. N ; Verhandlung des Vechtsstreits vor das Königliche schuldner kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klägerin | porige Mirglied des Aufsichtsrats Herr Fabrikbesißer treffend Aktienkapital und Streichung der E DitsGfe,- Beklagten gegen Sicherheitsleistung vorläufig voll- | 5 °/o Zinsen sei e ¿usammen 9323,28 M nebst vember 1912, Vormi 1 + No- h Amtsgericht Neusalza i. S. auf den 6. Oktober | die Mechselsumme von 85 1 nebst 69/9 Zinsen seit | obert Aern S Ma aa Sovs MUIESTA ca E eo A S nts s Gerichts\{ de i : g äufig voll 0 Men elt 11, 9 E ; | i i i A P E ra ent rede On ider stung fig bo] lo S ei . August 1911 zu zahlen. Die | Aufford t : g 5 Uhr, mit der J ; ; d Ot C F r / M 1 F | Robert Ackermann, Derlin, aus dem Aufsichtsrat zwecklos gewordenen §§ 7, 8 und 9 betr. Ueber | nbaeriibta, Îtrec ar „gu Sahl g on zunächst 10 000 X nebst lia Cäben ben Beklanten zue Zir tliRan i 1C “elaffenen A einen bei dem gedadten Gerichte zu A #9114, Vormittags 9 Uhr, geladen. [48561] | dem 6. Mai 1911 sowie 1,50 M Wech|elunkosten usgeschieden ist nabme des Geschäfts von den Borbesitzern und Pr os 2 (0D it 1. August 1 A s 4s DEltag zu en Ver- asjenen Anw C 2 A e v A ( u zablen, 2) das Urteil für vorläufig vollstreckbar | De ri cht tet j 8 (bfi derselben, l ti l e N 4 %/a Hinsen seit Anguft 1911 und zur “Tragung handlung, Vas Mobieliteita de He T LA Les R E Zu zu bestellen. Zum Zwecke der f « Neusatza, pen 2 August E ätwriageri@ts zu e 2) das Urteil E Vozlaugg De Der Aufsichtsrat besteht demnach zurzeit aus Abfindung derselten, fowie entsprechende Um- G bor, tas rieg des Königlichen S ibaeridts or Bear SUNA L nte ung wird dieser Auszug der Klage f Ver Gerichts\chrei er des Kong ihen Am sgerih 8, g ie S O Aeziaate Sn M N y E nachstehenden Herren : Á nennung der folgenden Paragraphen. gemacht. Ï [48554] Oeffentliche Zustellung. liche A its e icht in Ih rit: utf bel a: Roventbe Generaldirektor Evdam, Tepliß-Schônau, 3) Qua Jum AEERRrE 5 s D Ebefrau Bernbardine Meyer, geb. Götting, LOLR, Vort itt z 89 Ul T ra 0 j 3 Ee, Disponent Arno Eydam, TepUß Schönau, Die Herren Aktionäre, die an der Generalver- - Voruwittag r, geladen. Zum Zwecke Landesbantdireftor Hentschel, Finsterwalde. sammlung teilnehmen wollen, werden gemäß § 13 des Gesellshaftôvertrags gebeten, ihre Aktien oder

Die Frau Berta Marth fi E O R : t « Derta 2 ), geb. Bigesse G , | fahrens zu verurteilen. Di Tgeri

Prozeßbevollmäcti 9, 99D. Dige}le, In Gumenz zu verurteilen. Die Klägerin ladet den Be- | 29. Nov ,

ächtigter: Nehtsanwalt FXustiz TEn3, det den Be- + X0vember L9LL, Vor C / M a2 eel x

b, chtsanwalt Justizrat Timm orm. 9 Uhr, mit der | Meiningen, den 28. August 1911. è Die

f durch ihren Vormund, den Zeller ace ti S As E E, M :

der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Der Vorstand. t -

die notarielle, die Nummern derselben enthaltende

; OE flagten zur mündlihen V If in Köslin, klat geaen thron Œhome al Q Bt L 5 erhandlung des Rechts- | Aufforderung, einen bei de A 2A ‘n, Den Friß L valebt in Arbe Deer ait He B U bes a Königlichen | Leiche nvalt ju bestellen. Zum ‘Zwette der P O i it E Sit, bag fee Ra, Bu Grund der Be- ea ass {10 Uhr, init E bent Cg ns wird dieser Auszug der Klage “Die irna Qs Zustellung, j A S R t a E ¿fiogt Klage bekannt gemaSt: Reinhard? 1 V C xch ( ZU. J c j 1 o M . . 5 7%. e E \ nBe Lr, Ïo \ - Y bevo (1c ILEL è edgtSanmwc J ner, { “M \+ eln L von Kolberg nach Berlin ian Ae dort, ps gelassenen Ma legte U Tee Mesein Gerichte zu- | Breslau, den 22. August 1911. schränkter Haftung ir Liquidation u Bft, mit be- : L rer Ehemann ‘den früheren Zeller Gerb. K ort, s Et Sonialitbe Amtsgerichts : E E Bescheinigung über eine bei einem deutschen Notar weder angemeldet noch ermittelt set, sondern daß “s vertreten zu lassen. als Prozeßbevollmächtigten | Der Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts Allee 12, vertreten dur ihren Liquidator, R Ee 4 Meyer, früher in Uptloh bei Essen, jeßt unbe- Rur, Geri Genet Der An gen R LIEEE [48611] erfolgte Hinterlegung bis zum 20. September vielmehr nach Amerika ausgewandert sei und d f it Baugen, den 26. August 1911 [48168 S s Carl Vesse daselbst, Prozeßbevollmä@ti 4 Fal 2 fannten Aufenthalts, auf Grund des Artikels 11 | [48602] Oeffentliche Zustellung. s MA 2 43 E t 1911 bei dem f L z dieser Zeit um seine Familie nicht ctne Babe Der Gerichts\hreiber des "Könt 0 Die Fir Selseutliche Zustellung. anwälte Dr. Grégoire und Leiser in Me Nechts- i & 1 des Ges. von 1873, wie auf Grund B. G.-Bs. Die Firma E. & A. Nuppert in Wiesbaden, Togo-Pflanzungs-Aktiengesellshafl. Barmer Bankverein, Hiusberg, Fischer Dan ph Antrage, dahin zu erkennen: 1) die Ghe der [48619 Ml zern töniglichen Landgerichts. Cassel M a E N NDRuET & Söhne in Geno den Bohrmeister Hermann Gille arer d“ S 1418, 1 u. 2, mit Genehmigung des Großhberzog- Doyheimerstr. 8, Prozeßbevollmächtigter : „Rechts, Auf Grund des § 17 Absay 2 des Statuts ladet «& Co. in _Varmen oder eiuer seiner Sa tien wird geschieden, 2) der Beklagte trägt die C 19] __ Oeffentliche Zustellung. zu Cassel Maat : E igler: Rechtsanwalt Nommel Schöneberg, &euritgstraße 56, unter der Behaupt E / tien Amtsgerihts Löningen als Bormundschafts- | anwalt Marxheimer in Wiesbaden, klagt im Wechsel- der unterzeichnete Yuffichtêrat hiermit die Herren Filialen oder der E Suld an der Scheidung, 3) der Beklagte trägt die | 9 Die Firma Neuer Verein für deutsche Literat Fiber i ' M gegen den Musiker Max Möbius, daß ihr an dem nahstehenden Wertyavi ptlung, ; gerit, mit dem Antrage, die Nerwaltung und | prozesse gegen den Möbelhändler Heinrich König in | Aktionäre zur ersten ordentlihen General- Direction der Discontogesellschaft in Verlin Kosten des Nechts\treits. Die Klägerin ladet den A. Bolm in Berlin, Belle-Alliancep!lay 99 l at E N O Tg, jeßt unbekannten Aufenthalts Cigentumsrecht zustehe, mit dem Antra FEN das L Nutznießung des früheren Zellers Gerb. Meyer zu | Wiesbaden, Ecke Wellriy- u. Helenenstraße, jeßt un- | versammlung auf Sonuabend, den 23. Sep- zu hinterlegen. S j j gegen den Restaurateur Otto Triebe früb E E SEA O fäuflicher Lieferung einer Klarinette, pflichtige Verurteilung des Beklagten iur go fosten- Uytloh bei Cssen, zurzeit unbekannten Aufenthalts, | bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß | tember 1911, Vormittags ¿U1 Uhr, in das | Der Hinterlegung it ein doppeltes Nummernver- : jer in dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung des der von dem Ingenieur Carl Bilbebtandt L r Z an dem eingebrachten Gute sciner Gbefrau Bern- | sie 1) aus Wesel vom 16. Mai 1911, 2) Protest- | Bureau der Gesellschaft, Berlin W., Potsdamerstr. 63, zeichnis beizufügen, wovon eines mit dem Vermerk f zu Char- ; Hardine Meyer, geb. Götting, zu Kl.-Ro aberin von dem Beklagten | ergebenst ein: über die Stimmenzahl ¡rüdtgegeben wird. Dieses dient als Ausweis zum Eintritt in die Versamm-

Preis sür den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30

[111588] Befauntmachung. [48644] S WBestdeutsches Eisenwerk Actien-Gesellschaft

hausen’schen Bankverein

L

gegen ihren

n

ck \carden auf- | urkunde, als Webselink Tagesorduung : l unga.

Beklagten zur mündlichen Verhandl N streits vor die 111. Zivilkinmer ung des Nechts- | Crimmitschau, jet JOT DI R ( des Ks be R ge S, jeßt unbekannten L Í Bek » 9 Ie E in Köslin auf den 29, November der Behauptung, daß Beklagter ein Bioébile ae Zinsew seit l ahlung von 108,85 4 nebst 4% lottenburg am 22. November 1907 bei der Kai / s Bechs Bechs L, Vormittags 97 Uhr, mit “der Aufforde- ver|ations-Lexiton und ein Rechtsbuch eliefert ev Kandlitn 58 MegenlteLung. Zur mündlichen Ver- lichen Festungsbaukasse in Mey hinterlegten K E f zubeben und die Kosten des Rechtsstreits dem Beklagten als Wechselakzeptanken, nachdem der Wechsel an ung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen halten und dafür noch 211,00 / sowie 10 70 M für Ai ae L id der Beklagte vor das von 2200,— dreiprozentige Preu ide Sta êa. : aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur seinem Verfalltage dem Beklagten präsentiert und 1) Bericht des Vorstands und Aussichtsrats über d Gh Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Eine Kiste und Verpackung \{chuldig geblieben sei, mit | 7 Nover b sgeriht in Cassel, Abt. XV11, auf den anleihe. Dié Klägerin ladet den Beklagt D : mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die mangels Zahlung protestiert wurde, die in Klage- das erste Geschäftsjahr. Bochum, den 30. August 1911. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt dem Antrage, den Beklagten zu verurteile Edi lad mber 1911, Vormittags 9 Uhr, | Vndlihen Verhandlung des Rechtsstrei E A ‘weite Zivilkammer des Großherzogliden Land- | antrage bezeichnete Forderung beanspruche, mit dem | 2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Der Aufsictêrat. gemacht. : age vetanut | Klägerin 221,70 Æ, in Buchflaben : Zweibrcbers e Safer bén 1D Maur / Crste Zivilkammer des ‘aiserlichen r iwd her die : gerichts vin Oldenburg auf den 14. Dezember | Antrage, auf kostenfällige Verurteilung des Beklagten Verlustrechnung für das erste Geschäftsjahr. Arioni, Borhipender. Köslin, den 23. August 1911. undzwanzig Mark und 70 Pfennige “nebst Lol reit Die G en 19. August 1911. Mey auf den 7. November 1911 N. chts in : 1011, Vormittags 95 Uhr, mit der Auf- | zur Zahlung von 200 nebst 6 9/9 Zinsen seit | 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. e L E __ L Stkrey Aktuar, Klagezustellung zu zahlen, im Unverms endî il sel S teB, erihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. tags 3? Uhr, mit der Aufforderung, eir 2! grie s Fordezung, einen bei . dem gedahten Gerichte zu- | 1. August 1911, die Kosten des Arrehverfahrens | 4) Allgemeines. / [48634] L i , Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Brockhaus Konversations-Lexikon, Bd. E GDie [48558] Oeffentliche Zustellun gedachten Gerichte zugelassenen Annalt “ti ft un : gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Az. 2f G. 37/11 und des Arrestvollzugs zu tragen, | Gemäß F 20 Ab?. 3 des Statuts ist jedes im | Zur ordentlihen Generalversammlung der rp : Ai Nechtsbuch, 2 Bd., herauszugeben, die Kosten des Der Vorschußverein zu Breslau G G b H Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung G di He öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | Anteilbuche der Gesellschast eingetragene Mitglied Aktien-Gesellschaft [485592] Oeffentliche Zustellung. Rechtsstreits dem Beklagten aufzuerlegen und das | "reslau, vertreten durch vie DieeMoean N D. | Auszug der Klage bekannt gemacht ieser bekannt gemacht Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird | ohne weiteres zur Teilnahme an der Generalversamms- H ° fia E60 : Die Arbeiterfrau Friederike Wudtke, geb. Krofke Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erMäez L gebauer und Goehlich daselbst Prozeßbevollmäcti Ene Met, den 26. August 1911. Oldenburg, den 15. August 1911. der Beklagte vor das / Königliche Amtsgericht în | lung berechtigt. Zuckerfabrik Neu-Schönsee in* Seydel, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Beklagte wird zur mündlichen Verhandlun Les Justizrat Möhlis in Breslau, kla É MSE erihts{reiberei des K\l. Landgerichts i Menzel, Gerichtsaktuargehilfe, Miesbadén, Gerichtsstraße Nr. 2, auf den 3. No- | Berlin, den 30. August 1911. laden wir die Herren Aktionäre zum Diensta D Fan in a klaat gegen ihren Ehe- Dee reit ggr ns Tae Amtsgericht Berlin See MUOriO Berger, trüber, in°“Gleiwib, [48670] Oeffeutliche Zustellun 8 ° “i als Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts. nee 1911, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 90, s Der Aussichtsrat. : den 19. September 1911, Mittags 12 Uhr, nann, den Arbetter Hermann Wudtke, zuletzt i T Berlin, Neue Friedrichstraße 12—15, | Matt traße 11 11 wohnhaft, jet unbek ¡| Die minderjährige * g. : 4856 itliche Zustell B i r, C. I. Lange. Freiherr von Herman -Schorn. | nah dem Fabrikkontor ergebenst ein. Seydel, jeßt unbekannten Aufenthalts. ol M J TI Treppen, Zimmer 152/154, auf 3e 12—15, | Aufenthalts, auf Grund des a1 jeg unbekannten | gz erjährige Margarethe Ruitkowski in ' [48564] Oeffentliche Zustellung. Wiesbaden, den 23. August 1911. : L a L dus 5 Dieldiitina bal ‘ber Be renthalts, „Unter der | vember 191 92/194, auf den 13. No- | fellig gewefeno Prun des am 18. April 1911 Praudenz, vertreten durch ihren Vor! x Die Weingroßhandlung Gustav Bra usheck, In- s\hreiber, 2 f, des Königlihen Amts ts, A al z Tagesordunng : J ; Pelgubtuna, bah der Bellagte, die Klägerin sit | Bum wette der öfertiies Fest? IirG Lr: | Wedh(els vom 21. Januar 1911, mit. dem Antrage | firaße, 7 Drozebevollmio Ce | wie B E E E e Mestmslle Tivoli, ) ae, des Grid unter Vorlegung der Bilan, i Thr z4elWüfebren mit dent Antra: igert, | Auszug der Klage bekannt ge g wird dieser | auf Zahlu E dea , mit dem Antrage e (7 Prozeßbevo mächtigte: Justizrat Sl Hauptstraße 161, klagt gegen den Lte aurateur ranz rate pee S R ; E L ¿i e E S R M E o N he , j ) ntrage, dahin zu I 0 etann gemacht. é v 4 ng von 100, A nebst 69%) Zinsen eit und Nechtsanwalt Dann 2 S Ae b ch ee 5 ar ld rüber in Südende, Lichterfelderstraße Li L S Wir laden un! ert geehrten Aktionare zu der au! una der Wer innverteilung, Antrag des ee Deflagte wird verurteili, die ‘béus: Berlin, s August 1911. Zie a E vi Und 9,85 Pole Foster, den Schmiedemeister Ss Wes 1A gegen T (NbECAnlen Aufentbalts, unter der Behauptung, » Mittwoch, den 27. September 1911, Vor- hiSrats auf Dechargeerteilung für Vorstand s Pei aut er Klägerin wieder herzu- | des Knt lich Le, Gerichtsschreiber S Berl ichen Verhandlung des Nechtsstreits wird Stangenwalde, früher in Krotoschin ie o b aus daß der Beklagte ihr für gelieferte Waren (Weine 4 V l 7 in C ÿ y IRert- mittags 10 Uhr, in loco Tivoli onberaumten und Aufsichtêrat, evtl. Wahl einer Nevisions- Die Klägerin ladet in des Rechtsstreits zu tragen. gchen Amlsgerihts Berlin-Mitte. Abt. 70. Gleiwiß agte vor das Königliche Amtsgericht in Aufenthalts, mit dgm Antrag de R, pa anien und Spirituosen) laut Abrenung seit dem 14. März ) Cl on l d A. 0 TVCUF | Generalversammlung bierdur höflichst ein. fommission zur Prüfung der Bücher des Ge- WBechandlun des N n Settagien zur mündlichen | [48675] Oeffentliche Zustell mitta o N en E November 1911, Vor- pilihtia zu verurtellen, an die Klägerin P Dit 1911 den Betrag von 411,40 „# versGulde, m papieren i Tee ledi Aufsichts 3) Wabl eines Au fsichtöratómitgli fammer des Königlid 'tóstreits vor die III Zivil-| Die Firma G. H. Keller' "Tig Gleiwi hr, Zimmer 247, geladen. 2 D. 69/11, | thres Vormundes das Sparkassenbuch d a A dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 9 1) Bericht des Vorstands -und des Aufsichtsrats | 3) Wahl eines Aufsichtöratsmitgliedes "ür den öniglihen Landgerichts zu Köslin auf | Stuttgart , Kanzleistraße ellers Tuchhandlung in eiwiß, den 23. August 1911. kasse zu Graudenz Nr. 53 473 h E 411,40 6 nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem | Hie s : Diet (l Gan M unter Vorlage der Bilauz mit Gewinn- und statutenmäßig ausscheidenden Herrn Grafen von , anzletstraße , Prozeßbevollmächtigter: Bogedain, Klägerin ladet den Beklagten ilt midi Be l April 1911 fostenpflichtig zu verurteilen und D Len arauf autidmeiis Mertul D L. Eng: Beratung und Beschlußfassung A Ostrometko. s das. Urteil ¿ufig vollstreckbar zu erklären. : 0 K ddt bs hierüber. / 4) Diver}es. : das, Urteil für vorläufig | Wizbaidliiii des 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Die Aktien obne Dividendenscheine find nah 3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. § 19 des Statuts bis zum 16. September cer. spätestens Herrn Fabrikdirektor W. Venemaun,

den 20. Dezember 1911, Bo : \ - Vormittags 9} Uhr, | Nehtsanwalt Dr. Laiblin in S ; anwalt Dr. Laiblin in Stuttgart, klagt gegen Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Juin des Nechts\treits vor die zweite Zivil ammer des Königlichen Landgeri in : Der Beklagte wird zur mündlichen dgerihts in Thorn auf Rechtöstreits vor das Königliche Amtsgericht in Berlin- | [48579] Bekauntmachung. d Die Tilaungsraten der 83} 9% Düsseldorfer 4) Aufsichtsratäwahl[. Herrn t : Schöusee Wpr. 2, behufs Empfangnahme der

mit der Aufforderung, einen bei dem 5 s 1 i j gedahten Ge- | den Reisenden S. S über i in, f dee beriliden Zusflees 1 eftelen. Zum Zwedke | unbekannten ‘Aufentbalts 58. O. 1407 14 8 | [40078] ir gentliche Bustellung ait der A ber offentlide | NGS ber | uter der Sibi L A L R er Wirt Peter Keull in Vohwir 1 - November 1911, Vormittags 9 Köslin, ben 20 Berau 1911 meister J. Voucko zig Shuttaoee fin Schneider- ! straße 85, Prozeßbevollmächtigter: D ibtGe wet E u e ATUTO, einen Bet bein geraten Os: mittags d Uhr, Zimmer 46, gelad 1 Allenzeiden mals zlung ertei me auf §58 Strev, Aktua Arbeiten den Betrag von 89,— 6 vers{chuld gefertigte | in Elberfeld, flagt gegen den Karl Kirchner vie eg zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette mittags 9 Uhr, Zimmer 46, geladen. Aktenzeichen Stadtauleihen von 1882 und 1888 sür das} = ezüglich der L erechtigung zur Téilnadme an ter j GeyLUeE De, R t add g t Arbeiten den Beirag von B0- i 2 ide | bekannten Aufenthalte Cat or, Birdues, M er öffentlihen Zustellung wird dieser Ves der 9 C1403, L : Rechnungéjabr 1911 im Betrage von 62 500 6 und Generalve! sammlung verweisen wir auf § 22 Absab [l | betr. Legitumation® heine zu übersenden. E aus durch Abtretung auf Klägerin if rgegangen i mit bér Behauvtita, das bee Bette da f , unter | Klage bekannt gemaht. 3. 0. 262/11 g Schöneberg. den 24. August 1911. 77 500 j find durch Ankauf beschafft worden. unserer Statuten. Z Schöufec, den 30. August 1911. , ergegangen ff, wit | der Behauptung daß der Beklag bei ibm u ‘die Thorn, deu 26: August 1924: i Grunewaldstraße 66/67. GSAEE Eine Auslosung findet daber nicht statt. München, im Auguil 1911. Der Aufsichtsrat einigen | Hasse, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts Rudzewski, Gerichtsschreiber A Düfseldorf, den e ae 1911. Adolf St i Bd M der Zuckerfabrik New-Schöusce. ' Amtsgerihls Berlin-S{hönéberg, bteilung 2. Der Oberbürgermeister. i dete diee C bs

Graf von Alvensleben.