1892 / 4 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L | 7 2 [F 1 6 EA S F j L Ï K ER Link 4 S E Bi , E F L E # f ; e è Ï S f ! è : 2 S 7 4 : ¿t 1 1 f j I «B [} E + | et 4 î f 4 V 2

i Gaz-A.-Gfi 7 ‘— 4 1.1 600 106,00G Eriftgien Hue 9 |— 4 |1.1| 1000 |87,75G StobwasserV.A. 0 4 |1.4 500 |85,75G StrlStielfStP 657 5 1.7} 600 92,50G Sudenb. Masch 12 : ‘4 |1.1/ 1000 252,00G SüddImm.40%/% 2s; 4 [1.1 600 98,50G Tapetenf. Nordb. 74! #4 [1.1 300 129,00G ITarnowitz …. .1 0 |— 14 {1.7} 300 [—,—

do. St.-Pr.! 0 |— 6 /1.7! 300 |29,75G Union, Baugeî. .! 71! 4 (1.1! 600 120,00G Vulcan Bgw. cv. 5f #4 1.7} 500 48,50G Weißbier (Ger.) 4! 4 [1.10] 500 [96,75G

do. (Bolle): 0 | ‘4 1.10/300/1200 65,00G Wilbelmj Weinb 6 |— 4 1.1! 1000 |71,00G Wissen. Bergwk. 0 4 1.7! 600 [15,75G j 4 [17] 300 Þ234,75G

ZeitzerMaschinen 20

Versicherungs - Gesellschaften. Curs und Dividende = -# pr. Stk.

Dividende vro 1890 1891

Aaw.-M Feuerv.209/ov.1000A(: 450 | |

Aach. Nücfvri.-G. 209% v.400A4: 120 } |

Brl.Lnd.- u.W}sv.20'/g v.500Z4: 120 | |

Brl.Feuerrs.-G. 20°/gv.1000A(: 158 |

VBrl.Hagel- A.G.209/%v.1000Aer| 30 | [445B Brl.Lebensv.-G. 209% v.1000A40: 1723} | Cöln.Hagclvs -G. 20%/0v.500A(- 12 | 310B

Góöln.Nütvrf.-G. 20/6 v.500A4:| 45 | | Colonia, Feuerv.20%% v.1000A4:400 | | Goncordia, Lebv. 20%/v.1000A6:! 45 | | Dt. Feuerv. Berl. 20/9 v.1000Za8:| 84 | | Dt.Llevd Berlin 20°/9 v 1000A4:/200 | | Deutscher Phönix 20% v.1000 fl. 120 | ] Dtsch. Trnsv.-V. 2639/6 v.24004/135 | | Drsd. Allg Trsp. 1092/6 v.1000Z4: 300 | 13201G Düsild.Trsp.-V.10% v.1000Z4: 255 | | Elberf. Feuervrs. 20/4 v.1000A4:270 | | Fortuna, A. V. 20% v. 1000 A4&:200 | | Germania,Æbn8v.209/0v.500A60; 45 | 11070G Gladb.Feuervrf. 20/9 v.1000A46:| 30 | | Leivzig. Feuervr\. 6090 v.1000A60: 720 | | Magdeb. Feuerv. 20%/o v.1000A4:206 | —- | Magdeb.Hagelv. 3329/0v.500Aa:| 32 | 1300G Magdeb. L-benêv. 20/6 v.500A4a:| 26 | | Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 At! 45 | | Niederrb. Güt.-A. 10%/v.500A4:| 60 | | Nordstern, Lebvf. 209/90 v.1000A46: 93 |

Oldenb. Verf.-Gf. 20%/av.500A4:| 60 | 11510bzG Preuß.Lebnsv.-G. 20% v.500A4:| 375 590B Preuß.Nat.-Vers. 25% v.400Z4:! 66 | [1000B

Providentia, 10% von 1000 fl.| 45 | | Rhein.-Wstf.Ld.10%/av.1000A4:| 30 | ] Nhein.-Witf.Rckv.10%/9v.400A; 24 |

Sächf. Rückv.-Ges. 59/0 v.500A!| 75 | |726G Schlf. Fcuerv.-G. 20% v.500A(r 100 | | Thuringia, V.-G 20%v.1000A4:240 | |390B

Transatlant. Güt. 20’/gv.15006] 75 | | Union, Haaelvers. 29/9 v.500A4:| 40 | |

Nictoria, Berlin 20%ov.1000Z4 162 | 132055 IBfidti. Vf -B. 20%/6v.1000Z4:! 54 ! 11194B

Wilhelma Magdeb. Alg. 100A: 30 | 1

Berichtigung. (Nichtamtl. Curse.) Gestern: Danz. Hyp.-Pfdbr. 4 9/9 99,25B., do. 32% 9,25G.

Fonds- und Actien : Börse.

Berlin, 5. Januar. Die beutige Börse cröffnete wieder in recht fester Haltung und mit zumeist etwas Loberen Notirungen auf fpeculativem Gebiet, wie auch die von den fremden Börsenpläßtzen vorliegenden Tendenzmeldungen günstig lauteten.

Das Geschaft entwickelte sih- hier auf cinigen Gebieten ziemli lebhaft, und bei zurückbaltendem Angebot konnten die Curfe anfangs zum Theil nech ehwas anzieben.

Im Verlaufe des Verkebrs trat vorübergehend eine kleine Abschwächung bervor als Kennzeichen vor- genommener Realifirungen, doech madte sfih bald wieder die festere Stimmung geltend, wie au der Swcbluß fest blicb. |

Der Capitalsmarkt wies feste Haltung bei regerem 4Seschäft auf für heimische felide Anlagen : 4% und 37 9% RNeicbs- und Preußische confolidirte Anleiben fester, 3% Reichs - Anleibe und Confols ctwas lic E :

Fremde, festen Zins tragende Pavierc gleichfalls fest; Nuisische Auleiben, Ungarise Goldrente und Italiener etwas besser und lebhafter: au Russische Noten fester. i

Der Privatdiscont wurde mit 23 9% notirt.

_Auf internationalem Gebiet seten Oesterreiische Lreditactien etwas böber cin und gingen lebhaft um; spater ctwasabgeschwädht, blossen sie wicderbci steigen- Der Tendenz: Franzosen und Lombarden fester, Dur- Bodenbach böber und belcbt: Schweizeriïd:e Bahnen fchwächer, Warschau-Wien steigend und lebhafter.

Juländische Eisenbabnactien lagen \{wach und rubig. VBanfkactien erscheinen ret fest: die specu- lativen Disconto-Commandit-Antbeile, Actien der Deutschen Bauk x. belcbt und unter Schwankungen anzichend. ;

Industriepapiere theilweise lebbafter und fester: Meontanwerthe Anfangs sdwächer, schließlich be- testigt und zum Theil erbeblid gebessert, wie namentlich Laurabütte. :

Frankfurt a. M., 4. Januar. (W. T. B.) (Schluf- courie.) Londoner Wechîel 20,327, Pariser do. $0,70, Wiener do. 172,10, 49/0 NReichs-Anl. 106,05, Oestr. Silveærente 80,00, do. 41/594 Papierrente 80,00, 20. 1%/9 Goidrente 94,90, 1860er Loose 122,50 49/0 ung. Goldrente 92,20, Italiener 90,70, 1880 er Hufen 93,50, 3. Orientanl. 63,00, 424 Spanier 63,60, Uuif. Egvpter 96,30, Conv. Türk. 18,20, 46a E Anleibe 83,10, 39/9 port. Anleihe 31,80, De se - Rente 85,10, Serb. Tabackrente 85,50, 9 °/e amork. Humän. 97,60, 62/g cenf. Mer. 83,20, Bobm. Westbahn 2983, Böhm. Nordbahn 159; ranzoten 297, Galizier 1805, Gotthardbahn 139,60, Mainzer 112,50, Lombarden 75, Lüb.-Büch. Eisénb. 145,20, Norttvestbabn 1812, Creditactien 25282, Darmítädter 121,60. Mitteld. Credit 91,80, Reichs- banf 141,00, Disconto-CGomm. 173,10; Dreédner Bank 134,30, Bochumer Gußítahl 114,80, Dortm. Union 56,50, Harpener Bergw. 145,90, Hibernia

126,00. Pr (W. T. B.)

ribatdiscont 22 6/0. Frankfurt a. M., 4. Januar. j 1 (Schluf:.) Oesterr. Kredit- actien 2514, Franzosen 2561, T5

Wsccten-Societät. Lombarteu Tz,

Uug, Goldrente ——, Gottbardbakn 139,40. Dis-

“€onte-Gommandit 173,26, - Dresdner Bank 134,00,

Bochumer Gußstabl 113,70, Gelsentirden 136,30. ZArpener 145,50, Hibernia —,—,- Laurabütte 106,20, 3°/9 Portugiesen 32,40. Still. ;

b

Leipzig, 4. Januar. (W. T. B.) (Schluß- Gurfe.) 3% Sasse Rente 85,40, 4°/g do. Anleibe 99,00, Bufschtiehrader Eifenbahn-Aftien Litt. A. 204,50, do. do. Litt. B. 214,50, Böhmische Nordbabn-Aftien 110,25, Leivziger Creditanstait- Aktien 158,75, do. Bank-Aktien 123,50, Credit- und Sparbank zu Leipzig 119,00, Altenburger Aktien- Brauerei 217,90, Sächsische Bank-Aktien 114,50, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Aktien 135,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts - Aktien 58,00, Zuckerfabrik Glauzig-Aftien 124,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 117,00, Thüringische Gas-Gesellschafts- Aktien 141,00, Zeißer Paraffin- und Solaröl- Fabrif 93,00, Oesterreihishe Banknoten 172,40, Mansfelder Kure 650,00. ;

Hamburg, 4. Januar. (W. T. B.) (Abend- böôörfe). Creditactien 251,30, Franzosen 640,00, Lombarden 179,50, Disconto-Commandit 173,50, Ostpr. Südb. 64,25, Russishe Noten 197,50, Laurahütte 105,75. Fest.

Hamburg, 4. Januar. (W. T. B.) (S@luß- Curse.) Pr. 4 9s Confols 106,25, Silberrente 80,10, Oesterr. Goldrente 94,70, 49/9 ungar. Goldrente 92,40, 1860er Locfe 122,00, Staliencr 91,00, Kredit- actien 250,75, Franzosen 638,50, Lombarden 179,00, 18S0er Russen 91,30, 1883er Ruffen 101,50, 2. Drient-Anlcibe 61,70, 3. Orient-Anleibe 61,7€ Deuticke Bank 149,50, Disconte-Kommandit 172,50 Berliner Handelsgefellshaft —,—, Dresdner V —,—, Nationalbank für Deutschland 113 Hamburger Kommerzbank 108,70, Norddeutsche V 136,20, Lübeck-Büchenecr Eisenbahn 145,20, Mar burg-Mlawka 48,50, Ostpreußische Südbabn 64 Laurabütte 105,70, Norddeut!he Jute-Spinn 95,00, A.-C. Guanc-Werke 141,00, Hambu Paetfabrt-Acticngesellschaft 98,59, Dvnamit-Tr Actiengefellschaft 127,50, Privatdiécont 2.

Wien, 4. Januar. (W. T. B) (S Curse.) Oestr. 41/59/09 Pap. 93,15, do 5% 102,40, do. Silberr. 92,809, do. Geldr. 109,70, ch ung. Goldr. 107,35, 59% dv. Pap. 102,00, 18 Loose 138,50, Anglo-Auft. 157,80, Länderl 205,20, Kreditaft. 293,622, Unionbanf 230,50, Un Kredit 333,00, Wien. Bk.-V. 110,30, Böhm. W —,—, Böbm. Nordb. —,—, Busch. Eifenb. 48€ Dur-Beodenb. —, Elbethalb. 231,75, Galizier 21C Ferd. Nordb. 2830,00, Franz. 293,50, Lemb. C 243,50, Lombarden 84,60, Nordwestb. 211,00, © dubitzer 182,00, Alv.-Montan. 61,40, Taback- 160,00, Amsterdam 97,50, Dtsch. Pläße 5 Lond. Wechs. 118,00, Pariser do. 46,827, Napol 9,36, Marftnoten 57,974, Ruff. Bankn. 1,154, Sil coup. 100,00.

Wien, 5. Januar. (W. T. B.) Seb

7 » F

293,10, Lombarden 86,00, Galizier 210,50, N westbabn 212,50, Elbekbal 232,00, Oesterr. Pa) rente 93,223, do. Goldrente —,—, 59% ungar. vierrente 101,05, 4% do. Goldrente 107,25, M noten 57,95, Napoleons 9,552, Bankverein 11( Tabadckakttien 163,50, Länderbank 205,30.

London, 4. Januar. (W. T. B.) (Scbluß-Cu Englische 22 9/9 Confols 951/16, Preußische 4 9% E 104, Ftalienisde 59% Rente 894, Lomba 8, 49% confol. Ruffen 1889 (2. Serie) Conv. Türken 18}, Oest. Silberr. 78, do. G rente 94, 495 ung. Goldrente 911, 4% Cux 647, 320, Egvvt. 892, 49/6 unif. Egypt. 3 9/6 gar. Egypt. 1014, 47% egvpt. Tributanl. 69/9 conf. Merikaner 84, Ottomanbank 112, & actien 1064, Canada Pacific 95%, De Beers A neue 152, Platdiscont 24, Rio Tinto 192, 4 Nuveces 737, Arg. Geldanl. von 1886 62, Ar 44 9%) äußere Goldanl. 29, Neue 39% Reichs- 841, Silber 435. Fest.

Aus der Bank flossen 35 000 Pfd. Sterl.

Paris, 4. Januar. (W. T..B.) (BVo1 vardverktehr.) 39/ Nente 95,377, 4%

") Goldrente 934, Türken 18,674, Türkenlooîe Bangue ottomane 552,50, Tabackactien 352,50, Tinto 480,624. Nukhig.

Paris, 4. Januar. - (W. T. B.)- (Sd Gurfec.) 39% amort. Nente 96,25, 3% F 95,40, 420%/6 Anl. 105,65, Ital. 5% Rente 9 Oesterr. Goldrente 952, 4% ungar. Gold 93,81, 3. Orient-Anl. 64,25, 4% Ruffen —,—, 4 9% Ruff. 1889 ——, 49% unif. Eg! 481,25, 4% span. äußere Anl. 652, Convert. Ti 18,70, Türk. Loose 65,00, 5 9/6 privil. Türken 421,50, Franzofen 650,09, Lombarden 205,00, L Prioritäten 309,00, Credit foncier 1247,00, Tinto 484,30, Suez-Afktien 2743.00, B. de F! 4485,00, Wechsel auf deutsde Pläße 1221/16, auf London 25,16, Chbeg. auf London 25,171, Wi Amsterdam k. 206,12, do. Wien fk. 211,25, Madrid f. 439,00. Neue 3% Rente 95,55, Portugiesen 334, neue 39%» Nuffen 783. B. maue 552,00, Bangue de Paris 712,00, Ba d’Eécompte 397,00, Crédit mobilier 15 Meridional-Aulcibhe 635,00, Panama-Anul. 2 do. 5 % Obl. 27,00, Ville te Paris 414,00, Ottom. 348,00, 2320/5 engl. Conîteols 951.

St. Peterêburg, 4. Januar. (W. T. Wechsel auf London 102,25, Ruff. Il. Orient: 102, do. 1H. Orient-Anl.:-102#, do. Bank für au-- wärt. Handel 2574, St. Peteréburger Diéóconto- Bank 576, St. Petersb. internat. Bank 477, Ruff. 42 g Bodenkredit-Pfandbricfe 154}, Große Ruß. Eisenbahn 256, Ruf. Südwestbahn-Aktien 1121.

Amsterdam, 4. Januar. (W .T. B.) (Sc&bluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nev. verz. 79è, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 793, Oest: Goldr. —, 49% ung. Geldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 1215, Nuff. 1. Orientanl. —, do. 2. Drientanl. 591, Conv. Türken 182, 33% holl. Ank]. 1013, 5% gar. Trausv.-Eis. 100, Warsch.-Wiener 123, Mark- noten 59,35, Ruff. Zollcoupons 192#.

Hamburger Wechsel 59,20, Wiener Wechsel 99,50.

New-York, 4. Januar. (W. T: B.) (S{bluß- Curfe.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,813, Cable Transfers 4,85, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,232, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 952, 40/9 fundirte Anleibe 1164, Canadian Pacific Actien 922, Central Pacific Actien 347, Cbicago und North-Westeru Actien 1164, Chicago, Milwaukee und St. Panl Actien 824, Illinois Central Actien 109, Lake Shore Michigan South. Actien 1222, Louisville und Násfhville Actien 837, N.-V.- Laké Erie und Western Actien 34, N.-Y. Cent und Hudfon River Actien 115#, Northern Pacific Preferred Actien 712, Norfolk Western Preferred 55!,. Atchison Topeka und Santa Actien 46, Union - Pacific Actien

Bullion-95,

495, Denver und Rio Grande Préferred 494, Silber.

Geld leit, für Regierungsbonds 3!, für andere Seit 3E 9/0- B

St. Petersburg, 4. Januar. (W. T. B.) Aus- weis der Reichsbank vom 4. Januar n. St. *®) Kassenbestand. . Rbl. 107 364 000 249 000 Discontirte Wesel „, 28842 000 + 1 762 000

Vorsch. auf Waaren , 72 000 + 46 000 do. a. éffentl. Fonds , 7977 000 + 118 000 do. auf Actien u.

Obligationen. . 12982000 + 163 000

Contocorrent des Finanz-Ministeriuins, 43 642 000 5 962 000 Sonît.Contocorrenten , 47 938 000 -+ 3 242 000 Verzinélicbe Depots , 20900000 372 000

*) Ab- und Zunahine gegen den Stand vom 21. Dezember.

Producten- und Waaren-Börse. BVerliu, 4. Januar. Marktpreise nach Er- mittelung des Königlicen Polizei-Präsidiums. Höchste [Niedrigste Bete

1414/4

Per 100 ke für:

-

Posen, 4. Januar. (W. T. B.) Spiri loco ohne Faß (50er) 66,00, do. loco chne Fat (70er) 46,60. Flau. _

Magdeburg, 4. Januar. (W.T. B.) Zucker- bericht. Kornzuer ercl. von 929% 19,20, Korn- zucker ercl. 889/69 Rendement 18,30, Nachprodufte excl. 759% Rendement 15,90. Stetig. Brod. raffinade I 30,00. Brodraffinade Il 29,50. S Raffinade mit Faß 29,75. Gem. Melis T mit Faß 28,25. - Fest. obzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Januar 14,35 bez., 14,371 Br., pr. Februar 14,725 Gd., 14,772 Br., pr. März 14,95 bez.,- 15,00 Br., pr. Mai 15,20- bez. uy. Br. Stetig. /

Bremen, 4. Januar. (W. T. B.) (Börsen- Schlußbericht.) Naffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Sebr fest. Loco 6,75. Baumwolle. Ruhig. Upland middl., Toco 397 „, Upland, Basis middling, nichts unter lew middling, auf Termin-Lieferung, Januar 39 S, pr. Februar 397 K, pr. März 391 pr. April 392 „, pr. Mai 40} „, pr. Juni 401 5, Schmalz. Ruhig. Wilcor =&, Armour 34 5, Rohe u. Brother „4, Fairbanks 32 „5. Wolle. 172 Ballen Cap, 120 Ballen Kämmlinge.

Hamburg, 4. Januar. (W. T. B.)

L Kaffee. f Part ho + 1 bp

Bach anroare (Sgntoi

Fm . j j I E E | iNr.| Dat Firma und Siß In: Halt [2 J j : f 5 | des Reid der nsere en GesellGafi der Bekanntmachung | und Sta

Í

Anzeige

Steinkoblenbauverein Gottes Segen zu Lugau Stettiner Bergshloß Brauerei Commanditges, _ Rudolph Rükforth Stettin .

Straßen-Eifenbahn-Gesellshaft in Hamburg

Tank-Dampfschifffahrts-Gesellshaft in Hamburg

Tivoli-Actiengesellshaft zu Hannover

Vereinigte pneumatische Malzfabriken zu Neustadt a. d. H. (vormals ,_G. Hasfieur Söbne & Hermann Cron) Neustadt a. d. H. | Ï

Vereinsbrauerei Apolda Actiengesellschaft Apolda. ..… . | Generalversammlung

Victoria-Garten (vorm. von Efsens Garten) A.-G. Hamburg |

Vorschuß-Anstalt in Neustreliß . .

eWeichsel“ Danziger Dampfschifffahrt- und Seebad-Actiengesell- |

t aa

Weißbier-Actien-Brauerei vorm. H. A. Bolle Berlin .

Westfälisber Gruben-Verein Z

Zuckerfabrik Delißsch Delibsch. ....…. Zuckerfabrik Görchen Görchen . . . uckerfabrik Offstein Offftein b./Worms uckerfabrik Tiegenhof Tiegenhof . uckerfabrik Zeiß, Actiengesellichaft Zeitz

stfälischer T _— Zeche Hansa bei Dortmund Westholsteinishe Eisenbabn in Liquidation Altona . .

E Restanten 304/28./13. llschaft auf Actien | i: f S Verloosung 306/30./12.

Verloosung, Zinscoupon-| |

Einlösung, Restanten |307/31./12

. | Generalversammlung | 1| 2.1 Bilanz /307 31./12

« @ D .S S Y

Î

S N Verloosung | i 4 305/29./12 Bilanz /305/29./12

Bilanz (307131./12 Verloosung 305/29./12 Generalversammlung 1307/31./12 ; 304/28./12

Î

1304/28/12 304 /28./12 Bilanz l T 2A

Generalversammlung /305/29./12 304/28./12

Generalversammlung '307/31./12 . [Beendig. d. Liquidation/305/29./12

Generalversammlung | 1| 2./1

Berlin: Redacteur: Dr. L Klee, Director. Berlas ‘der Expedition (Scholz). er

Druck der Norddeutshen Buchdru

à 100% = 10 000% nach Zralles. Gefündigt 1. Kündigungëpreis —. Loco ohne Faß 49,8

bez.

Spiritus mit 50 e Verbrauchëabgabe per 100 1 à 100 %/) = 10 000 % nach Tralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis M Locso mit Faß —, per dicfsen Monat —.

Spiritus mit 70 .( Verbrauchéabgabe. Fest und böber. Gef. 150 000 1. Kündigungspreis 49,9 Loco mit Faß —. per diesen Monat und per Januar- ebruar 49,2—,6—,5 bez., ver Febr.-März —, ver Maärz-April —, per April-Mai 50,7—50,6—51 bez., per Mai-Juni 50,9—51,2 bez., per Juni- Juli 91,3—91,5 bez., per Juli-August und per Aug.-Sept. 51,7—51,9 bez.

Weizenmebl Nr: 00 30,5—29, Nr. 0 28,75— 27,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 31,5—30,75 bez, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 33,5—31,5 bez. - Nr. 0 15

böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg W intl. Sa.

Stettin, 4. Januar. (W. T. Getreide- markt. Weizen flau, loco 220—227, - Januar 228,00, - April-Mai 218,00. - Roggen flau, loco 220—226, pr. Sanuar 234,00, pr. April-Mai 228,00. - Pommerscher Hafer loco: neuer 157—165. Rüböl - still, loco pr. Januar 59,00, April- Mai 59,00. Spiritus matt, loco obne Faß

mit 50 # Consumsteuer —, mit 70 --Gonsfum-

steuer 48,50, pr. Januar 48,30, pr. - April-Mai

4 50,00. Petroleum loce 141,20.

ei und Ver]ags-Anstalt,

Zucker (Fair refining Muscovados) 3; Mais (New) pr. Februar 513, pr. März 512, pr. Mai - 505. Rother Winterweizen loco 1053. Kaffee Rio Nr. 7 13}. Mebl 4 D. 20 C. Getreidefracht 47. Kupfer pr. Februar 10,75—11. Rother Weizen- pr. Jan. 104}, pr. Februar 1052, vr. März 1062, pr. Maî 1053. Kaffee Nr. 7. low ord. pr. Februar 12,27, per April 11,92.

Answeis über den Verkchr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 4. Januar 1892.

Auftrieb und Marktpreise nad Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, welchbe nah Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftricb 3151 Stück. (Durchschnitté- preis für 100 kg.) I. Qual. 124—130 e, II. Qual. 112—120-Æ, 1II. Qual. 90—106 Æ, IV. Qual.

80—S86 Á

Schweine. Auftrieb 11893 Stück. (Durä? s{nittêpreis für 100 ke.) Melenburger- 110 # Landschweine: a. gute 100—106 #, b. geringer? 92—98 M, bei 20 9 Tara, Bakony 98—100 bei 25—27# 9/9 Tara pro Stü. 0

Kälber. Austricb 1303 Stück... (Durchschnittë- preis für 1 kg.) I: Qual. 1,12—1,32 #4; H. Qual.

:0,96—1;,19 M, TLI; Qual. 0,88—0,94 46

Schafe. Auftrieb 6207 Stück.-- (Dur(schnitt# preis für 1 kg.) T. Qual. 0,92—104#; H. Qual

9,76—0,88:4, I. Qual. —.--

s

erlin SW., Wilhelmstraße Nr. 2

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

E

j Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 Alte Post-Anstalten nehmen KLeftellung an ;

für Kerlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

Cr E Rer

SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

f

Einzelne Uummern kosten 25 ch4.

M ————————= Z

g 4.

F F : E —R : Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4, | Inserate nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers | und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers 1 A Real t Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Î M S a E X

Berlin, Mittwoch, den 6. Januar, Abends.

1892.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Obersten a. D. Niemann zu Hannover, bisher

à la suite des Generalstabs der Armee und Abtheilungs-

Chef im Neben-Etat des Großen Generalstabs und dem Ge-

heimen Regierungs-Rath a. D. Frankenfeld zu Hannover den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Reichsbank-Vorstandsbeamten a. D., Rechnungs-Rath Schmidt zu Elbing, dem Bürgermeister Zi laff zu Zastrow im Kreise Dt. Krone und den Steuer-Einnehmern erster Klasse Schlemm zu Rheinberg im Kreise Mörs, Rien zu Boden- teih im Kreise Uelzen und Kaese zu Ahrweiler den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Abtheilungs-Chef im Militärcabinet, Obersten von Lippe, dem Neichsgerichts- Nath Dr. Agricola zu Leipzig und dem Geheimen Regie- rungs-Rath Dr. Zöllner zu Berlin den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse,

dem Lehrer Allerhöchstihrer älteren Prinzen-Söhne, Candidaten der Theologie Keßler, dem Ober-Steuer-Con- troleur, Jnfpector Weniger zu Quedlinburg, bisher zz Torgau, dem Haupt-Steueramts-Assistenten a. D. Schaul Zu Königsberg i. Pr., dem Haupt-Zollamts-Assistenten a. D. Buchbinder zu Aachen und dem Neben-Zollamts-Ajsistenten Dresp zu Elten im Kreise Rees den Königlichen Krönen- Orden vierter Klasse,

dem Negierungs-Kanzlei-Jnspector a. D. Overberg zu Köln und dem Amktsgerichtsdiener a. D. Grober zu Erfurt das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie

dem pensionirten berittenen Gendarmen Schell zu Ziegen- hals im Kreise Neisse, dem pensionirten Fußgendarmen Springer zu Dürwiß im Kreise Jülich, dem Steuer-Aufseher a. D. Rohleder zu Aschersleben, dem Polizei-Wachtmeister Gerasch, dem Polizei-Wachtmeister Jeckström, dem Schuß- mann Wieprecht und dem Schußmann Giebel, sämmtlich zu Berlin, ferner dem Reichsbank-Geldzähler a. D. Hase zu Zühlen im Kreise Ruppin und dem Haupt-Zollamtsdiener Yötteher zu Harburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu ver- eihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Prinzen Christian Victor zu Schleswi g- Holstein, Premier-Lieutenant im Großbritannishen Kings Royal Rifle-Corps, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit Schwertern zu verleihen. 4

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Insignien zu ertheilen, und zwar: des Comthurkreuzes erster Klasse des Herzogli sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: Allerhöchstihrem Leibarzt, General-Arzt erster Klasse und Forpsarzt des Garde-Corps, Professor Dr. Leuthold; des Comthurkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Major von Hoepfner vom Generalstabe des TY. Armce-Corps: des Fürstlih schwarzburgishen Ehrenkreuzes dritter Klasse und des Fürstlich reußishen jüngerer Linie Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Rittmeister von Priem, Flügel-Adjutanten Seiner Durchlaucht des Fürsten zu Schwarzburg-Nudolstadt ;

ferner:

den nachbenannten Offizieren 2c. des 1. Garde-Feld- Artilleric-Regiments die Erlaubniß zur Anlegung der von des Königs von Rumänien Majestät ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Commandeurkreuzes des Ordens „Stern von Rumänien“: dem Commandeur des Regiments, Oberst-Lieutenant von Sluyterman-Langeweyde: des Offizierkreuzes des Ordens der Numänischen Krone. __den Hauptleuten von Zimmermann Röder von Diersburg; des Nitterkreuzes des Ordens „Stern von Ru- mänten“: den Premicr-Lieutenants Freiherr von König, von Zlgerstrom und Graf von Reichenbach; des Ritterkreuzes des Ordens der Numänischen Krone: : ‘den Second-Lieutenanis Schmidt von Schmiedeseck, Regiments - Adjutanten, und von Kries, Adzutanten der Reitenden Abtheilung ;

und Freiherr

der Militär-Medaille in Gold: dem Stabstrompeter Baumgarten und dem Wachtmeister Nagorsni: sowie der Militär-Medaille in Silber: den Wachtmeistern Henke und Schüße.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben am 6. d. M. um 121/, Uhr Mittags im hiesigen Königlichen Schlosse den neu- ernannten außerordentlichen Gesandien und bevollmächtigten Minister des Freistaats Chile Don Gonzalo Búlnes in Audienz zu empfangen und aus dessen Händen das Schreiben des Herrn Präsidenten des genannten Freistaats entgegen- zunehmen geruht, durch welches Don Gonzalo Búlnes in der gedachten Eigenschaft bei Allerhöchstdenselben beglaubigt wird.

Gleichzeitig hatte der genannte Gesandte die Ehre, Seiner Majestät ein Schreiben des Präsidenten Admirals Jorje Montt zu Überreichen, worin die Wiederherstellung der constitutionellen Regierung des genannten Freistaats Allerhöchstdenselben an- gezeigt wird.

Der Audienz wohnte der Staatssecretär des Auswärtigen Amts, Wirkliche Geheime Rath Freiherr von Marschall bei.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Dr. Eugen Erhardt zum Konsul in Bilbao (Spanien) zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht «

___ den Rechtsanwälten Huber und Leiber in Straßburg, sowie e j :

den Notaren Adam in Schlettstadt und Dr. Keller in Straßburg den Charakter als Justiz-Rath, und

dem Registrator und expedirenden Secretär im Bureau des Reichstags Huth den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

__ Der Kaiserliche Konsul Kunze in Cajamarca (Peru) hat Herrn Friedrich Bornemann zum Konsular-Agenten in Pacasmapo bestellt.

Betanntmach un: g.

Bei den Reichs-Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen find am 4. d. M. die neu erbauten Bahnstrecken Saarburg— Albershweiler (1627 km lang) mit den Stationen Imlingen, Oberhammer, Lörchingen, Nitting, Unter-Barville, TWasperweiler-St. Quirin und Alberschweiler, sowie Alt- kfirh—Pfirt (21,97 km lang) mit den Stationen Karspach, Hirzbah, Hirfingen, Grenzingen-Oberdorf, Waldighofen, Roppenzweiler, Dürmenah, Werenzhausen, Buchsweiler O.-E. und Pfirt dem öffentlichen Verkehr übergeben worden.

Berlin, den 5. Januar 1892.

Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts. Schul 3.

In Flensburg werden im Laufe dieses Jahres drei Seedampfschiffs-Maschinisten-Prüfungen abgehalten werden; mit der ersten Prüfung soll am 19. Januar, mit der zweiten am 28. Juni und mit der dritten am 8. November begonnen werden.

Königreich Preufen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Consistorial-Nath Meyer in Danzig zum Director des Consistoriums der Provinz Westyreußen unter Verleihung des Charakicrs als Consistorial:Vräjident, und

den Miliiär-Oberpfarrer Bähr in Breslau zugleih zum Consistorial-Rath und Miigliede des Confistoriuums der Provinz Schlesien im besoldeten Nebenamte zu ernennen, und

den Divisions-Auditeuren Mülberger von der Groß- herzoglih Hessischen (25.) Division, Fischer von der 7. Di- vision, Ansp ach von der 18. Division, Dr. von Bippen von der 28. Division und Dr. Medicus von der 30. Di- vision, sowie S. L

dem Garnison-Auditeur Dr. Boeder hierselbsi den Cha- rafter als Justiz-Rath zu verleihen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Den Lehrern an der Thierärztlichen Hohshule zu Han- nover bezw. Berlin Heinrih Boether und Dr. Rein- hold Schmalz ist das Prädicat Professor verliehen worden.

Der Kreis-Thierarzt Schmidt zu Geldern ist, unter Entbindung von seinem gegenwärtigen Amt, in die Kreis- Thierarztstelle des Kreises Kleve mit dem Amtssiß in Kleve verseßt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Privatdocenten in der philofophishen Facultät der Universität zu Kiel Dr. Ferdinand Tönnies und

dem Privatdocenten in der philofophishen Facultät der Universität zu Marburg Dr. Karl von den Steinen ist das Prâädicat Professor beigelegt worden.

Evangelischer Ober-Kirchenrath. Auf Grund Allerhöchster Genehmigung ist der Consistorial- Präsident Grundschöttel zu Danzig in gleicher Eigenschaft an das Kinigliche Consistorium zu Koblenz verseßt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 6. Januar.

Seine Majestät der Kaiser und König arbeiteten heute Morgen von 101/z bis 12 Uhr mit dem Chef des Civil- cabinets und empfingen um 12/2 Uhr den neu ernannten chilenishen Gesandten Don Gonzalo Búlnes, welcher sein Beglaubigungsschreiben sowie ein Schreiben des Präsidenten Jorje Montt überreichte.

Heute tagten die vereinigten Ausschüsse des Bundes- raths für Handel und Verkehr und für Eisenbahnen, Post und Telegraphen.

Die in hiesigen Zeitungen enthaltene Notiz, wonach Seitens des Neichs-Commissars für die Welt-Aus stellung in Chicago am 17. d. M. ‘eine Anzahl deutsher Handwerker nah Chicago entsandt werden solle, beruht auf Jrrthum. Der Reichs-Commissar hat dahin gehende Maßnahmen weder getroffen noh für die nächste Zeit 1n Aussicht genommen.

Herr E. de Sousa Prego ist zum Ersten Secretär der hiesigen Königlich portugiesischen Gefandtschaft ernannt worden und wird bis zum Eintreffen eines neuen Gesandten als Ge- schäftsträger dahier fungiren.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ werden die Verhandlungen der ständigen Commission für das tehnishe Unter- rihtswesen, die am 5. und 6. Juni 1891 im Ministerium für Handel und Gewerbe stattgefunden haben, auf Grund stenographisher Aufzeichnungen veröffentlicht.

Breslau, 6. Januar. Die „Schlesische Zeitung“ veröffentlicht das folgende Allerhöchste Cabinetsschreiben, welches Seine Majestät der Kaiser und König an den Verleger Heinrih von Korn gerte hat:

Mit lebhaftem Interesse babe Jh von der Jubiläumsfeier der „Slesischen Zeitung“ und der Mir aus diesem Anlaß überreichten Fest- {chrift Kenntniß genommen. Jst das hundertundfunfzigjährige Bestehen einer Zeitung in den Händen derselben Familie schon an fich ein Ereigniß, so gewinnt dasselbe an Bedeutung, wenn die Entwicklung der Zeitung in jo enger Verbindung mit der vaterländischen Geschichte steht. Die Gründung der Zeitung unmittelbar nach der Besißergreifung Schlesiens durch Meinen großen Abnen, den König Friedrich IL., zu en ersten Negierungshandlungen in der neuen Provinz die Ertbeilung des bezüglichen Privilegs gehörte, und in der Folge die Theilnahme an der großen vaterländishen Bewegung im Frühjahr 1813, wofür besonders die Nummer vom 20. März jenes Jahres mit der erstèn WVeröffentlihung der hochbedeutsamen Kundgebungen des in Gott ruhenden Königs Friedrich Wilhelm 111. Majestät: des „Aufrufs an Mein Volk“, der Proclamation „an Mein Kriegéheer“ und der „Urkunde der Stiftung des eifernen Kreuzes" ein beredtes Zeugniß ablegt, sind die denkwürdtgsten Momente

A