1892 / 5 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i Lt 1 F | j Df 4 j L Þ [

G Ante i ew R me I O r TeNR ERE

abz N

Muster - Register. (Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) 4 Gera. [58420]

In das Müsterregister für unseren Stadtbezirk find im Monat Dezember diefes Jahres eingetrageit orden : 7 . “E 441. Carl Völsh in Gera, 50 Muster zu Kleiderstofen in einem verschlossenen Padete, Fakifnummern 6006, 6007, 6065, 6066, 60M, 6125, 6126, 6143—6147, 6149, 6190, 6152, 6153 6175 6177—6179, 6184, 6195, 6201— 6203, 6212—6220, 6222, 6223, 6230—6232, 6239, 6245, 6247—6249, 6251, 6255, 6264, _6269, 6394, 6335, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jabre, ange- meldet am 3. Dezember 1891, Nachmittags 32 Uhr. Nr. 442. Ww Focke & Co. in Gera, 5,0 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Patete, Fabriknummern 20743—20775, 20778— 90783, 20785—20795, Flächenerzeugnt}e, Schuyfrist &) « -Qde f olho - 12) Daretn ber 91 3 Iabre, angemeldet am 1Z. Dezernber 1891,

Mittags 12 Ubr. : “Mr. 443. Ww Focte & Co. in Gera, 16 Muster zu Kleiderstoffen in einem vers{lossenen Pakete, Fabriknummern 20796—20811, Flächen- erzeuqnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1891, Mittags 12 Ubr. L Nr. 444. Car! Völsh in Gera, 50 Muster u Kleiderstofen in einem vers{lossenen Pacete, Fabriknummern 6028, 6124, 6151, 6173, 6204, 6224— 6229, 6233-—6237, 6241, 6243, 6250, 6266— 6281, 6284, 6285, 6287—6299, Flächenerzeugniße, Schutfrist 5 Jahre, angemeldct am 14. Dezember 1891, Nachmittags 34 Ubr. T Nr. 445. Carl Völscch in Gera, 42 Muster Kleiderstoffen in einem verschlossenen Pakete, 6300—6311, 6313—6323, 6325, 6328-6332, 6334—6337, 6339—6347, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1891, Nacbmittags 34 Ubr. ; Nr. 446. Carl Völsch in Gera, 50 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Packete, Fabrifnummern 6068—6072, 6079, 6174, 6183, 6244, 6246, 6282, 6283, 6286, 6354—6360, 6365 6369, 6376—6386, 63883 —6392, 6394, 6399— 6406, Flädbenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jabre, an- gemeldet am 30. Dezember 1891, Nachmittags 3E Uhr. i :

Gera, den 31. Dezember 1891.

Fürstliches Amtsgericht. Abth. für freiw. Gerichtsbarkeit. Dr. Schubmann.

271 Zu

Fabrifnummern

Gotha. l [58704] In unser Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 357. Theobald Schönwetter, Hofgraveur

in Gotha. Ein dreifach versiegeltes braunes Paet-

en, überschrieben mit: „cin Stück Cigarren-Ab- schneider für Sammelkasten behufs Musterschußes devonirt von Theobald Schönwetter in Gotha,

Schütenallée 14.“ Plastisches Erzeugniß. Schuß-

frist drei Jahre. Angemeldet am 11. Dezember 1891,

11 Uhr 40 Minuten Vormittags. /

Nr. 358. Morgenroth & Co. in Gotha. Ein Kästchen in braunem Papier verschnürt und überschrieben mit: „Inhalt ein Stück Senfmenage Nr. 1115. Muster plastischer Erzeugnisse der Firma Morgenroth & Co. Porzellanfabrik, Schußfri1t drei Sahre angemeldet am 24. Dezember 1891.“ Plasti- {es Erzeugniß. Schutzfrist drei Jahre. Angemeldet am 24. Dezember 1891, 10 Uhr 30 Minuten Vor- mittags.

Nr. 359. Daut, Gustav Wilhelm, Sattler- meister in Gotha. Eine Kiste mit Leisten und vernagelt, überschrieben mit: „G. Daut, Sattler- und Tapezirgeschäft. Gotha, den 30. Dezember 1891. Enthaltend: Einen Kinder-Sessel. Wiener Façon. Gestell aus Flach- und NRund-Eisen. Bezug rother Plüùsh. Füße gedrehtes Holz, bronzirt. Eigen- thümer G. VDaut. Sattler. 4019. Gotha.“ Plasti- sches Erzeugniß. Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am 30. Dezember 1891, 3 Uhr 40 Minuten Nach- mittags.

Nr. 360. Dornheim Koch & Fischer iun Gräfenroda i./Th. Eine versiegelte und ver- \hnürte Kiste, überklebt mit folgender Aufichrift : „Zerbrechlih! Porzellan. Vorsicht! Eine zweimal versiegelte Kiste mit 16 Stück Porzellanmustern, Fabriknummern: 835, 836, 837, 838, 856, 857, 858, 859, 860, 861, 862, 863, 864, 865, 867, 868, 869, 371, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre. Nr. B 863 u. 864 in fleinerer Ausführung wie die bereits geichüßte Nr. 854 Abfdr. Dornheim Koch & Fischer, Gräfenroda i./Thür.“ Plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am 31. De- zember 1891, 10 Uhr 40 Minuten Vormittags.

Gotha, am 2. Januar 1892.

Herzoglich Sächsisches Amtsgericht. 111. E. Lohe.

Hamburg.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 978. Schuhmacher Johaun Gottlob Krause in Hamburg, ein offener Kasten, entbal- tend : 1 Hand- und Mefserschüßer für Schuhmacher, Muster für plastische Erzeugniste, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1891, Nachmittags 2 Uhr.

Nr. 979. Holzbildhauer Friedrih Carl Theodor William Strüve in Hamburg, cin versiegelter Umschlag, angebli enthaltend : 29 Blatt Vorlagen für den „Kerbschnitt“, Flächenmuster, Fa- briknummern 9 bis 29, Schutzfrist 3 Jahre, ange- meldet am 3. Dezember 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 980. Firma Deicken & Behrmaun in Hamburg, ein offenes Couvert, enthaltend : eine Ab- bildung ciner Zusammenstellung von 3 Liqueuk- Flaschen, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 67, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Dezember 1891, Mittags 12 Uhr.

Nr. 981. Firma Deicken & Behrmann in Lambueg, ein offenes Convert, enthaltend : 4 Muster Ctiquetts, Flächenmuster, Fabriknummern 68, 69, 70, 71, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. De- zember 1891, Mittags 12 Uhr.

Nr. 982. Firma Mühlmeister & Johler in Hamburg, ein versiegeltes Couvert, angeblich ent- haltend : 19 Stück Etiquetten zu Cigarren-Ausstat- tungen, Flächenmuster, Fabriknummern 1072 a,

1085 a, 1086, 1087 c, 1088 a, 1088 f, 1092 a, 1094 —1096, 1096 a, 1102, 1101, H03, 1104, 1105, 1106, 1107, 1108, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Dezember 1891, Mittags 12 Übr

bbs

[58425]

Nr. 983. Firma Coutinho « M in Sam- burg, cin versiegeltes Couvert, angeblich enthaltend : 4 Muster Cigarrenetiguetts, Flächenmuster, Fabrifk- nummern 2247—2250, Sœdußfrift 3 Jahre, ange- meldet am 15. Dezember 1891, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 984. Firma L. I. W. Schulß in Ham- burg, ein offenes Couvert, enthaltend: 2 Etiguetis für Caffcesurrogate, Flächenmuster, Fabriknummern 718 und 719, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Dezember 1891, Nachmittags 3 Uhr. :

Zu Nr. 714. Firma Coutinho & Meyer in Hamburg, hat für die am $8. Dezember 1888 ein- getragenen 8 Muster von Cigarren-Etiketten, Fabrik- nummern 2045 bis 2052, die Verlängerung der

D

Schußfrist um 3 Jahre bis auf 6 Jahre angemeldet.

Hamburg, den 4. Januar 1892.

as Landgericht. Ilmenau. [58706] In das Musterregister ist cingetragen worden: [. Nr. 151. Firma: Ilmenaouer Porzelian- fabrik Aktieugesellschaft zu Ilmenauz ein ver- neaeltes Kisthen enthaltend 8 Zeichnungen und 17 Originalmuster. Muster von Porzellan-Gegen- ständen und zur Decoration folcer. Fabrik-Nrn. 15252, 1714/7001, 1715/7000, 1900/7000, 1901/7001, S5 e, 86e, 87, 630, 7600, 7601, 7602, 7603, 7604, 7605, 7606, 7607, 7608, 7609, 7610, 85, 86, 277/6548, 278/6547, 279/6546. Muster für Flächen- und vlastische Erzeugnisse. Angemeldet am 9. De- zember 1891, Nachmittags 41/, Uhr. Schußfrist 3 Jahre. 11. Nr. 152. Firma Abicht «& hier. 9 versiegelte Kästen enthaltend je 2 bemalte Thon- fiauren: „Liebesdienst“ und „Lebesbrief“ darstellend. Fabrifuummern 2489 und 2499. Muster für plastische Erzeugnisse. Angemeldet am 15. Dezember 1891 Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten. Schußfrist 3 Jahréê. Ilmenau, den 2. Januar 18322. Großberzogl. Sächsisches Amtsgericht. I. : Dr. Witti. Klingenihal. [58424] In das Musterregister ift eingetragen: Nr. 352. Firma Carl Eßbach in Brunn: döbra, 3 Packete, enthaltend 1) Nr. 44, eine Mund- harmonita mit Celluloid-Mundftück, 2) Nr. 344, 10-Lech-Mundharmonika mit eingeschobener Dee, die eine Seite in Holz und die andere Seite in der Platte eingeschoben, 3) Nr. 360, 10-Loch-Mund- harmenifa mit Ceslluloid-Einlage und Celluloid- Mundstück, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. De- ¿ember 1891, Nachmittags 25 Uhr. i Nr. 3593. Fabrikant Ernst Paul Leiterd in Brunndöbra, 1 Packet, enthaltend 1) eine Mund- barmonita Nr. 96 mit Porzellan-Glas-Einlage, und 9) eine Mundharmonika Nr. 97 mit Hartgummi- Einlage, versiegelt, Muster für plastische Erzeugni}e, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 14. Dezember 1891, Vormittags $12 Ubr. Nr. 354. Firma F. A. Böhm in Unter- sachseuberg, 1 Paket, enthältend 1 Mund- harmonifa, gestempelt: „Beats All“, Verkaufs- Nr. 70, versiegelt, Muster für plastische Erzeugniffe, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. : Klingenthal, am 4. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Hevll. Langensalïza. [55707] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 10. Firma C. Graeser’s Wittwe und Sohn in Langensalza, cin Paket mit 30 Mustern für Baumwollenwaaren, Flächenmuster, Fabrik- nummern 2096—2125 incl., Schußfrist 3 Iabre, an- gemeldet am 30. Dezember 1891, Mittags 124 Uhr.

Langensalza, den 4. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. Lüdenscheid. [58702] In ünser Musterregister ist eingetragen worden:

Bei Nr. 145 des Mrísterregisters, wo}elbst von der Firma C. S. Steinbach zu Brügge in West- falen angemeldetes Muster eingetragen ftebt, ist na Anmeldung vom 7. Dezember 1891 eingetragen worden: „Die Schußfrist für das Wiegemeher Fabriknummer 26 ist auf weitere fünf Jahre vom 20. Januar 1892 an verlängert.“

Nr. 732. Firma Emil Angust Quincke zu Lüdenscheid. 10 Muster für Bc?atzknöpfe, in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 44879, 44889, 44891, 45170, 45174, 45176, 45177, 45179, 45180, 45181, vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 10. Dezember 1891, Nachmittags 44 Uhr.

Nr. 733. Fabrifant August Dango zu Lüden- scheid. 16 Muster für Zovfnadeln, in cinem ver- negelten Packet, Fabriknummern 405 bis mit 420, vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 12. Dezember 1891, Nachmittags Ax UDE:

Nr. 734. Firma C. Th. Dicke zu Lüdenscheid. 5 Muster für Metallfantasieknöpfe und 5 Muster für Metallhosenknövfe, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 4612, 4615, 4618, 4630, 4633, 7456, 7464, 7472, 7480, 7488, Pplastishe Erzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Dezember 1891, Vormittags 113 Uhr.

Lüdenscheid, den 31. Dezember 1891.

Königliches Amtsgericht.

München. [58708]

In das Musterregister ift eingetragen :

a. Nr. 548. JIguaz Winhart, Gürtlermeifter in München: ein Paket mit 5 Pausen von kunst- gewerblichen Gegenständen, nämlich ein Löwe als Träger, Gefh.-Nr. 133, ein Theekefsel Nr. 134, cin Theekessel Nr. 135, ein Tintenzeug Nr. 140, ein Tintenfaß Nr. 141, versiegelt, Muster für plastische Erzeugni)se, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Dezembek 1891, Vormittags 103/4 Uhr.

b. Nr. 549. Firma „Alfred Wahl‘“/ Kunst- schlofserei in München: cin Packet mit 50 Ab- bildungen von 50 fkunstgewerblichen Gegenständen, und zwar: 17 Ständer-Ausziehlampen, Gesch.-Nr. 10/48 70, 12L 122123 120/132, A 128, 133, 149, 155, 156, 157, 162, 5 Tische, Gesch.- Nr. 117, 124, 131, 163, 164, 5 Ampeln, Ges{h.-Nx. 59, 60, 61, 62, 63, 8 Kerzenleuchter, Gesch.-Nr. 92—99 ecins{hließlih, 6 Wandarme, Gesch.-Nr.

101—106, 4 Raminvorfeßer, Gesch.-Nr. 6, 107, 109,

146, 3 Fenerpunde, Gesch.-Nr. 144, 145, 150, 2 Herreuschreibtische Nr. 1b5, 166, versiegelt, Muster für vlastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 11. Dezember 1891, Vormittags 111/2 Ubr.

c. Nr. 550. Firma „Th. Heiden“, Juhaber Theodor Heiden, Hofgoldschmied in München : ein Paket mit 4 Modellen von Goldfschmicdarbeiten, und zwar: eine weibliche Figur zu einem Hochzeits- beer, Ges{.-Nr. 52, ein St. Georg-Fingerring, Nr. 53, eine Bree mit Blumen, Nr. 54, ein Amorettenrelief, Nr. 55, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1891, Nachmittags 4!/2 Uhr.

4. Nr. 551. Firma „Alfred Wahl“/ Kunst-

schlosserei in Müncheu: ein Packet mit 47 Ab-

bildungen von funstgewerbliden Gegenständen, näm-

lich: 30 Wandarme, Gesch.-Nr. 111, 112, 113, 35,

4599 30: 72, 73, 82, 63, 90, 91,65, 70, 76; 80;

86.88.89. -129 130; 134 135, 139 140; 151, 152,

160, 161, 7 Lüstres Nr. 41, 71, 81, 74, 84, 136,

138, 5 Hângelampen Nr. 34, 87, 114, 115, 119,

1 Ständerlampe Nr. 77, 1 Ampel Nr. 52,

2 Träger Nr. 137, 153, 1 Patent Krankentish-

Automat Nr. 154, versiegelt, Muster für plastische

Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am

19. Dezember 1891, Vormittags 11 Ubr.

e. Nr. 552 bis 556. Firma „Friedr. Krasser“‘,

Inhaber Fricdrih Krafser, Zinkornamenten-

fabrifant und Bauspänglereibesißzer in Mün-

cheu : 5 Pakete mit Zeichnungen von Zinkornamenten, und zwar:

Nr. 552. 50 Zeichnungen, nämlih: 17 Köpfe, Fabrik-Nr. 401 bis eins{chl. 417, 5 Köpfe Nr. 419, 420, 423, 424, 425, 21 Acroterien Nr. 608, 611, 613, 614, 616, 617, 618, 619, 622, 624, 627, 628, 629, 631, 634, 635, 643, 645, 650, 660, 662, 7 Rosetten Nr. 1218 bis einsl. 1224, /

Nr. 553. 49 Zeichnungen, nämlich: 24 hängende Verzierungen, Fabrik-Nr. 446 bis einschl. 469, 3 Jaloufic-Sc{ußblee Nr. 491, 492, 493, 4 Verzierungen für Blumenbretter Nr. 527,

28, 529, 530, 18 Bekrönungen Nr. 544 bis

cinsdl. 549, 551, 553 bis eins. 560, 562, 563,

Nr. 554. 49 Zeichnungen, nämlih: 19 Befkrö- nungen, Fabrit-Nr. 566 bis einfschl. 571, 574, 575, 576, 578 bis cins{Gl. 587, 25 Wafser-

Nr. 370 bis eins{l. 392, 394, 395, tr. 396 bis cinschl. 400, —.

S Zeichnungen, nämlih: 2 Rosetten,

ik-Nr. 1225, 1228, 7 Verzierungen zu

Windfahnen pp. Nr. 1302, 1303, 1304, 1307,

1308, 1309, 1310, 13 Scblußstücke Nr. 671,

672, 673, 674, 677 bis ecins{I. 682, 687, 688,

690, 1 Knopf Nr. 1041, 2 Dachspißen

Nr. 999, 994, 4 Windfahnen Nr. 859, 860,

861, 898, 5 Dachfenster Nr. 7, 8, 36. 91,

52, 14 Gratverzierungen Nr. 187 bis ein-

ließli 200,

Nr. 556. 21 Zeichnungen, nämlich: 14 Grat- verzierungen, Fabriknummer 201 bis einsch{ließ- lih 214, 7 Vorköpfe für Waßferkästl Nr. 356 bis cins{chl. 362, S

versiegelt : Muster für vlastisbe Erzeugnisse, Schuß-

frist drei Jahre, angemeldet am 22. Dezember 1891,

Nachmittags 4 Uhr.

f. Nr. 557. Franz Nenner, Lüsterfabrifant in Müncheu: cin Packet mit einer Photograpbie cines Lüsters, Gesch.- Nr. 1, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 28. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr.

e. bei Nr. 235. Josef Heller, Schleifmühlen- besißer in München hat für das unter Nr. 235 eingetragene Muster einer Kopflehne für Barbier- X. Stühle die Verlängerung der Schutzfrist auf weitere drei Jahre angemeldet.

München, den 2. Januar 1392. l h Der Vorsißende der 111. Kammer für Handelsfachen

am Königlichen Landgerichte München I. Kremer, f. Landgerichtsrath.

Nürnberg. [58423] Im Musterregister ist eingetragen unter:

Nr. 1316. G. Neiff, Firma in Nürnberg, ver- siegeltes Packet, enthaltend einen Mofaikspiegel, zu- gleich Farbenkreifel, G.-Nr. 960, und einen Seifen- blasenapvarat, G.-Nr. 961, Flächenmuster, Schußz- frist 3 Iabre, angemeldet am 1. Dezember 1891, Nachmittags 4 Ubr.

Nr. 1317. Johann Georg Dorner, Bein- und Elfenbeiuwaarenfabrikant in Nürnberg, versiegeltes Paket, enthaltend 6 Beinbrochen, G.- Nru. 1034, 1037, 1201, 1202, 1203 und 1204, welche weiß, farbig, mit und chne Goldauftragung auêgeführt werden, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 1. De- zember 1891, Nachmittags 44 Ubr.

Nr. 1318. C. A. Pocher, Firma in Nürn- berg, versiegeltes Couvert, enthaltend 24 Chromo- litbogravhien, G.-Nrn. 954—977, Flächenmuster, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Dezember 1891, Vormittags 114 Ubr. /

Nr. 1319. Die vorige Firma, versiegeltes Packet, enthaltend 48 Chromolithographien, G.-Nrn. 978—1025, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 4. Dezember 1891, Vormittags 114 Uhr.

Nr. 1320. Jeau Stengel, Lackirwaaren- fabrifaut in Nürnberg, versiegeltes Paket, ent- haltend 2 Spardosen von Ble, G.-Nrn. 1 und 4, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1891, Nachmittags 44 Ubr. : '

Nr. 1321. Jacob Gilardi, Firma in Allers- berg, versiegeltes Packet, enthaltend 50 vlastische Figuren als Christbaumbehang aus blankem oder ge- farbtem leonishen Gold-, Silbker- und Kupferdraht, zum Theil mit Blumen, Bändern, Bonbons und Chenillen- figuren ausgestattet, G.-Nru. 260—262, 264, 270— 273, 279, 280, 284—296, 298—300, 302, 304—308, 310—325, Muster für plastis{he Erzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1891, Vormittags 19 Ubr.

Nr. 1322. G. Neiff, Firma in Nürnberg, ver- siegeltes Packet, enthaltend 1 Fleiß- oder Wunder- fneuel, G.-Nr. 112, und einen fleinen Puppenbazar, G.-Nr. 956, Muster für plastische Erzeugnisse, Und 1 neue Nähschule nach Fröbel, G.-Nr. 957, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. De- zember 13891, Nachmittags 43 Ubr.

Nr. 1323. J. M. Viertel, Firma in Nüru- berg, versiegeltes Couvert, enthaltend die Zeich-

und Drebsystem, in vernickelter, versilberter und ver- goldeter Ausführung, G.-Nrn. 1890—1895, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- eme Ee am 10. Dezember 1891, Vormittags 0x7 Ubr.

Nr. 1324. H. F: Schüffner, Firma in Nürn- berg, versiegeltes Couvert, enthaltend 42 Chromo- lithographien, G.-Nrn. 1195, 1196, 1198, 1199, 1201, 1202, 1204, 1197, 11974, 1194 u. 1205, Flähen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. De- zember 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 1325. Georg Brunner, Metallwaaren- fabrifant in Nürnberg, versiegeltes Paket, ent- haltend 3 Puppenschlottern, G.-Nr. 1500, 3 Schlot- tern in Form von Tambourmajorstöcken, G.-Nr. 46, 1 Bierglasuntersaß, G.-Nr. 30, 1 -Spielteller, G.-Nr. 1, Muster sür vlastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 17. Dezember 1891, Nachmittags 53 Uhr.

Nr. 1326. Xaver Woßhlgschaft sen., Spiel- und Galanteriewaarenfabrifaut in Nürnberg, offenes Packet, enthaltend 18 Zeichnungen von Sleuderglocken, G.-Nrn. 1—18, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, ange- meldet am 18. Dezember 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1327. Adolf Lichteustädter, Firma in Nüruberg, versiegeltes Paket, enthaltend 4 Bein- brohen mit Metallauflage und Aufschrift, G.- Nrn. 1603, 1604 1605, 1606 Sort. - Nr. 1607, Muster für plastisde Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 19. Dezember 1891, Vormittags 112 Uhr.

Nr. 1328. Dünukelsbühler & C°, Firma in Nürnberg, versiegeltes Packet, enthaltend 3 Blei- stifthalter mit Reclamestercoskopen, G.-Nr. 547 St., 946 St., 577 St., Muster für plastische Erzeugnisse Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1891, Nachmittags 41 Uhr.

Nr. 1329. Justin Gleißner, Flaschuer in Nürnberg, versiegeltes Paket, enthaltend 1 Gloten- sclägersvielzeug zum Schwingen, G.-Nr. 500, ein desgl. zum Fabren, G.-Nr. 501, cine Orgel zum Vor- und Nückwärtssvielen, G.-Nr. 10, Muster für vlastisce Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Dezember 1891, Vormittags 107 Uhr.

Nr. 1330. Seb. Haus, Firma in Nürnberg, versiegeltes Packet, enthaltend $ Patentstifte und dazu gehörige Ucberzüge und zwar G.-Nr. 755, ein Nuder darstellend, G.-Nrn. 762/63, 760/61, 777/78, Auszichstifte mit theils gepreßten, theils guillechirten Ueberzügen, G.-Nr. 764, Ausziebstift mit Messer, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 5 Jahre, angemeldet am 28. Dezember 1891, Vormittags 115 UhE :

Nr. 1331. Meerwald & Toberer, Firma in Nürnberg, versiegeltes Paket, enthaltend 36 Muster von Cigarrenkistenausstattungen, G.-Nrn. 334—369, Flächenmuster, Schutfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Dezember 1891, Vormittags 11} Uhr.

Nürnberg, 2. Januar 18992. :

Kgl. Landgericht, Kammer 11 für Handelssachen.

(L. S.) Kolb, Kgl. Landgerichtsrath.

Sayda. [58709]

íIn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 57. Ernst Robert Langer in Ditters- bach, Modell eines Pennals mit Vorrichtung zum Festhalten der Schreibutensilien, offen, Fabrik- nummer 150, Muster für vlastishe Erzeugniffe, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 4. Dezember 1891, Vormittags +11 Uhr.

Sayda, am 30. Dezember 1891. N

Das Königliché Amtsgericht daselbst. Weise.

Straubing. [58703]

In das Musterregister ist eingetragen: _

Firma „Jakob Leser“ in Straubiug. Ein ver- fiegeltes Packet, angeblich enthaltend achtzehn Muster- zeichnungen für vlastise Erzeugnisse mit den Geschäfts- nummern: 37, 40, 182, 183, 184, 181, 185, 188, 630, 633, 634, 642, 643, 570, 951, 1575, 1666 und 5001. Schutzfrist: Drei Jahre. Angemeldci am 30. De- zember 1891, Nachmittags 23/4 Uhr.

Am 30. Dezember 1891.

Königliches Landgericht Straubing. v. Ammon, Präsident.

Konkurse. [58477]

Ueber das Vermögen der Handlung Excelfior Pianoforte-Fabritk A. Wiesner «& C°_ hier, Grünauerstraße 27, ist heute, Vormittags 114 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte Berlin 1. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dielitz bier, Holzmarktstraße 47. Erste Gläubiger- versammlung anm 3. Februar 1892, Nachuit- tags 124 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 22. Februar 1892. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 22. Februar 1892. Prüfungs- termin am 21. Marz LSEM Mittags 12 Uhr,

(Ti: S)

im Gerichtésgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B parterre, Saal 32. Berlin, den ò. Januar 1832. During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung

5 id.

[58449] E i;

Ueber den Nachlaß des am 27. September 1591 hier verstorbenen Kaufmanns Hirsch (gen. Her- maun) Kadisch, in Firma Hermann Kadisch & Co., Geschäftslocal Heiligegeiststraße 37, Privat- wohnung Kleine Präsidentenstraße 4, is beute, Nach- mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brinkmeyer hier, Potsdamerstr. 122a. Erste Gläubigerversammlung am 26. Januar 1892, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. Februar 1892. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. März 1892. Prüfungstermin am 26. März 1892, Vormittags U1 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B., parterre, Sáal 32.

Verlin, den 5. Januar 182.

Großmann, Gerichtsschreiber E des Königlichen Amtsgerichts T, Abtheilung 72.

[58581] Koukurs. : Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Biesterfeld, in Firma W. Biesterfeld in Heepeu- ift beute, am 4. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : General- Agent Ferdinand Schmidt in Bielefeld. Offener

nungen von 6 verschiedenen Patentstiften für Zieh-

Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Februar 1892.

rift zur Anmeldung der Forderungen bis -zum D Februar 1832. Erste Gläubigerverfammlung 26. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr.

| Allgemeiner Prüfungstermin der angemeldeten Forde-

ngen am 11. März 1892, Vormittags 10 Uhr, am hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 9.

Bielefeld, den 4. Januar 1892. : : Der Gerichtëschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. E Agethen, Kanzlei-Rath.

[58577 Konkur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Juweliers Georg Theodor Dieckmann in Danzig, Hundegasse 13, ir am 4. Januar 1892, Nachmittags 1 Uhr 30 Mi- nuten, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter Kauf- mann Adolph Eick von hier, Breitgasse 108. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Januar 1892. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung am 26s. Jauuar 1892, Vormittags LO0 Uhr, Zimmer Ar. 42. Prüfungs- termin am X17. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr daselbst. _ (

Danzig, den 4. Januar 1892. Grzegorzewsfi, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. X.

[53583] A z z

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Julius Bloch hieselbst ist am 4. Januar 1892, Nachmit- tags 6 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren er- ó7net. Zum Konkursverwalkter ist ernannt der Nech- nungésteller Tanzer senr. hieselbst. Konkurs- forderungen sind bis zum 28. Februar 1892 bei dem unterzeihneten Gerichte anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet daselbst am 3. Fe- bruar 1892, Vormittags 10 Uhr, statt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist Termin auf den 16. März 1892, Vormittags 19 Uhr, ver dem unterzeichneten Gerichte anbe- raumt. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 3. Februar 1892.

Delmenhorst, den 4. Januar 1892.

Großherzogliches Amtsgericht. Abth. T. (gez.) Niebour. Beglaubigt: Mumme, Gerichtsschreiber.

[58574] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Simon Michaelis zu Dirschau ist beute, Nachmittag 6 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ift der Rechtsanwalt Haebne zu Dirshau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 22. Februar 1892. Anmeldefrist bis 22. Februar 1892. Gläubigerver- sammlung den 25. Jauuar 1892, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin deu 7. März 1892, Vormittags 10 Uhr.

Dirschau, den 4. Januar 1892.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

58462]

Ueber das Vermögen des Buchhändlers Oswin Schneider hier, in Firma „Richard Leonhardt“‘ (Schreiberga#fe 10) wird heute, am 2. Januar 1892, Nachmittags 64 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Ratbsauktionator Canzler hier, Landhaus- straße 13, wird zum Konkursverwalter ernannt.

| Konkuréforderungen find bis zum 27. Januar 1892

bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung fowie allgemeiner Prüfungstermin den S8. Februar 1892, Vormittags 2:10 Uhr. u Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. Januar

392,

Königl. Amtsgeriht Dresden, Abtheilung Tb.

Bekannt gemacht durch): Aktuar Hahner, Gerichtsschreiber.

[55465]

Ueber das Vermögen des Schnitt- und Woll- waareuhändlers Ernst Richard Hofmann in Naußlitz 1cird beute, am 4. Januar 1892, Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Kaufmann Hentschel hier, Baußnerstaße 6, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 28. Januar 1892 bei dem Gerichte an- zumelden. Erste Gläubigerversammlung sowie all- gemeiner Prüfungstermin: den S. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 28. Januar 1892.

Königl. Amtsgeriht Dresden, Abtheilung TÞ.

Bekannt gemacht durch: Aktuar Hahner, Gerichtsschreiber. [58593] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Händlers Georg Voch (Harmonikas und andere Musikinftru- mente), EClisabethenstr. 1 dahier, ist am 2. Januar 1892, Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren er- ofsnet werden. Verwalter Rechtsanwalt Dr. Mar Geiger dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie &rtit zur Anmeldung von Konkursforderungen bis 23. Januar 1892. Erste Gläubigerversammlung verbunden mit dem allgemeinen Prüfungstermin den 4, Februar 1892, Vormittags 11 Uhr.

_ Frankfurt a./M., den 2. Januar 1892. Ver Gerichtéschreiber Königl. Amtsgerichts, Abtb. TV.

93505] Bekauutmachung.

__ Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 20. Dezember 1891 auf Eröffnung das Konkurses über das Vermögen des Schlossermeisters Johann Audreas Zucker in Fürth. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dorsh in Fürth. Termin zur Be- \{lußfassung über die Wahl eines anderen Konkurs- verwalters, über die Bestellung eines Gläubiger- ausf{usses, dann zur Berathung und Beschlußfassung über die Fragen der $$ 120 und 125 der K.-O. wird Termin auf Samstag, den 23. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen wird Termin auf Samstag, den 27. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, beide Male im Zimmer Nr. 18/11 des K. Amts- gerichts Fürst bestimmt. Die Forderungen ¡sind bis Freitag, den 19. Februar c. anzumelden. Offener Arr-# und Anzeigefrist bis 22. Januar c.

Fürth, am 30. Dezember 1891. Serihts\chreiberei des K. Amtsgerichts. (L. 8.) Helleri, Kgl. Sekretär.

[58502] Bekanntmachung.

Beschluß des K. Amtsgerichts Fürth vom 4. Ja- Ruar 1892, Nachmittags 32 Uhr, auf Eröffnung des Konkurêverfahrens über das Vermögen - des

| Maurermeisters Georg Ahl in Zirndorf. Konkursverwalter : k. Gerichtsvollzieher Went inFürth. pu Beschlußfassung über die Wahl eines anderen erwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigerauss{usses, dann zur Berathung und Beschluß- fa)jung über die Fragen der $S$ 120 und 125 der K.-D. wird Termin auf Moutag, den 25. Ja- nuar 1892, Vormittags 9} Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen Termin auf Montag, den 15. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr, beide Male im Zimmer Nr. 17/Il des K. Amts- gericht Fürth bestimmt. Die Forderungen sind längstens bis Samstag den 6. Februar c. eins{ließ- lih anzumêlden. Offener Arrest und Anzeigefrist bis Montag, den 25. Januar 1892. n Fürth, den 4. Januar 1892. / Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. L. S) Hellerih, Kgl. Sekretär. [58499] ___ Bekanntmachung.

Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 4. Januar 1392 auf Eröffnung des Konkurses über das Vermögen der Gastwirthseheleute Peter und Maria Sceberger in Fürth. Konkars- verwalter: Agent Konrad Ecart in Fürth. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 10. Februar 1892; offener Arrest und Anzeigefrist bis 1. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung am Montag, den 25. Januar cr., Nachmittags 3 Uhr; Prüfungstermin 19, Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, beide Male Zimmer Nr. 18/11.

Fürth, am 5. Januar 1892.

Ver geschäftsleitende Gerichtsschreiber des Kgl.

; L Amtsgerichts. (L. S.) Hellerih, Kgl. Sefretär.

[58500] Beïauutmachung.

Beschluß des K. Amtsgerichts Fürth vom 5. Ja- nuar 1892 auf Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Hanudschuhfabrikanten Ludwig Krebser in Fürth. Verwalter: Agent Daniel Eckart in Fürth. Frist zur Anmeldung der Ferde- rungen bis 6. Februar 1892, offener Arrest und Anzeigefrist bis 25. Januar 1892. Erste Gläubiger- versammlung am Montag, den 25. Jauuar 1892, Vormittags D Uhr, Prüfungstermin : Montag, deu 415. Februar c., Vormittags 103 Uhr, beide Male Zimmer Nr. 17/11.

Fürth, den 5. Januar 1892.

(Tée S) He

[58476] K. Württ. Amtsgericht Gaildorf. Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Leb- füchner, Kopvenmüllers in Obersontheim, ist am 4. Januar 1892, Nachmittags 3$ Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursver- walter: Gerichtsnotar Beutelsvacher hier. Anmelde- frist bis 1. Februar 1892. Wabltermin und Be- \chlußfassung über die in 8 120, 122 der Konk.- Ordg. bezeichneten Gegenstände: L1L. Februar 1892, Nachmittags 3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 23. Januar 1892.

Den 4. Januar 1892.

Gerichtsschreiber Nempvvis.

[58582] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Buchhändlers Jakob Dieckscheidt zu Gelsenkirchen ist heute, Vor- mittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Wirth Hubert Duesberg zu Gelsenkirchen ift zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubiger- versammlung den 20. Fannuar cr., Vormittags 11! Uhr, Termin zur Prüfung der bis zum 15. Februar cr. anzumeldenden Konkursforderungen am 24. Februar cr., Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 5. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Februar cr.

Gelsenkirchen, den 4. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. [58456] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft, in Firma: Bierbrauerci Glauchau Nagel «& Weber in Glauchau, ist heute, anr 4. Januar 1892, Nachmittags 4 Ubr, das Konkursverfabren er- öffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Heins in Glauhau. Gläubigerversammlung: 3. Fe- bruar 1892, Vormittags 9 Uhr. Anmelde- frist bis 14. März 15892. Prüfungstermin : 6. April 1892, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1892.

Glauchau, am 4. Januar 1892.

Wettley, Akt.,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [58472] Koukurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Sattlers und Täschners Ernst Krause hier, Schulgasse 4 T1, ift am 2. Ja- nuar 1892, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Verbandsrevisor Albert Brand zu Halle a./S. Offener Arrest mit Anzeige- frist und Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis einschließlich den 25. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung den 3. Februar 1892, Vormittags L107 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 11. März 1892, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a.S., den 2. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VITI.

[58508] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Paul Stroh in Hauau ift am 4. Januar 1892, Mittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ift Tarxator Friß Kämpfer hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Januar 1892. Anmelde- frist bis zum 30. Januar 1892. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am S. Februar d. J., Vormittags A1 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht 1., hier, Markt- vlat 18, Zimmer Nr. 12.

Hanau, deu 4. Januar 1892. P Ege; Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

[58501] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schreiners Jost Müller von Nieder-Ofleiden ist am 4. Januar

1892, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfáähren

| [58446]

eröffnet. Verwalter: G. Repp IV. zu Homberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Januar 1892. Prüfung der angemeldeten Forderungen am 2. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. An- meldefrist bis zum 25. Januar 1892. Großberzoglih Hess. Amtsgericht zu Homberg a/Ohm.

[58471] Oeffentliche Bekanntmachuug.

Ueber das Vermögen des Gerbermeisters Gott- hold Sensel zu Kirchhain i. L. ift am 2. Ja- nuar 1892, Nachmittags 6{ Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter: Gerbermeister William Kühne hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. Ja- nuar 1892. Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung S8. Jauuar 1892, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 17. März 1892, Vormittags 10 Uhr.

Kirchhain i. L., den 2. Januar 1892.

E Königliches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Schüler, Gerichtsschreiber. [58573

Ueber das Vermögen des Peter Schöngen, Kaufmaun zu Kölu, wurde am 4. Januar 1892, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Bulich 11. zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. März 1892. Ab- lauf der Anmeldefrist am selbigen Tage. Erste Gläubigerverfammlung am 3. Februar 1892 und allgemeiner Prüfungstermin am 10. März 1892, jedesmal Vormittags 11 Uhr, in dem Hause, Mohrenstraße Nr. 7, Zimmer Nr. 5, zu Köln.

Köln, den 4. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 7.

[58573 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters S. Warm hier, Vorderroßgarten Nr. 38, ift am 31. Dezember 1891, Vorm. 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Wiener hier, Vorderroßgarten Nr. 64. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 15. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung deu 21. Jauuar 1892, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 18. Prüfungsterinin den 3. März 1892, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1892.

Königsberg, den 31. Dezember 1891.

Königliches Amtsgericht. VIl a. Konkur®sverfahren.

Ueber das Vermögen des Garderobenhäudlers Salomon Schulz hier, Koggenstr. 8, ift am 2. Januar 1892, Vorm. 10 Uhr, der Konkurs er- öffnet. Verwalter ist der Kaufmann Pfeiffer hier, Sah. Kirchenstr. 13. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 15. Februar 1892. Erste (Gläubigerver’ammlung den 23. Jauuar 1892, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 18. Prüfungstermin den 3. März

S _y

1892, Vorm. 10: Uhr, im Zimmer 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1892,

Königsberg, den 2. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. ŸTT1 3. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Ernft Robert Mißbach in Höckendorf wird heute, am 4. Januar 1892, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet. Der Localrichter Hermann Jung- richter allhier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Februar 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{uf}es und eintretenden Falles über die in $ 120* der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Montag, deu 18. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Ferde- rungen auf Montag, den S. Februar 1892, Vormittags L109 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht zu Königsbrück. (gez.) Dr Ulbricht, H. R. Bekannt gema®ht durh: Nichter, G.-S.

[58442] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus David Brodek zu Krotoschin, welcher Inhaber der Firma David Brodek z1 Krotoschin ist, wird, da die Zablungéunfähigkeit desselben nahgewiesen ist, beute, am 5. Januar 1892, Vormittags 92 Uhx, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Otto Raeter zu Krotoschin wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 17. Februar 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eincs anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuses und- ein- tretendenfalls über die in den $S$ 120, 122 und 125 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 4. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25. Februar 1892, Vormittags 917 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besitz haben, oder zur Konkurêmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 17. Februar 1892 Anzeige zu machèn.

Krotoschin, den 5. Januar 1892.

Königliches Amts8gericht.

[58484] Konkursverfahren.

Ueber das Bermögen des Uhrmachers Heinrich Reddöhl zu Lenzen a./Elbe ift am 4. Januar 1892, Vormittags 105 Ubr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kaufmann A. Wapler zu Lenzen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. März 1892. Anmeldungsfrist bis. zum 4. März 1892. Erste Gläubigerversammlung: 29, Januar 1892, Vormittags 9: Uhr. Prüfungstermin : T2. März 1892, Vormittags 97 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Lenzen a./Elbe.

Zur Beglaubigung: Maaß, Gerichtsschreiber.

»

[58431] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Emil Adeler in Mainz, Scbillerstraße 22, wurde heute, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Rechtspraktikant Kattausch in Mainz. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. d. M. Anmeldefrist der Konkursforderungen bis zum 5. Fe- bruar 1892. Erste Gläubigerversammlung Moutag, deu 1. Februar 1892, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 19. Fe- bruar 1892, Vorm. 10 Uhr, zwei Stiegen bo, rechts, im Justizpalafte dahier.

Mainz, 4. Januar 1892.

Greßberzoglibes Amtsgericht. gez. Fleiß. Veröffentlicht: Roosen, Hilfsgerichts\chreiber.

58483

f Daz, Kal. Amtsgeriht München T Abtheil. A. für Civilfacheu hat über das Vermögen des Schuh- machers und Schuhwaareuhäudlers Alois Länger hier, Schleißheimerstr. 9, auf dessen An- trag am 2. d. M., Nachmittags 6{ Uhr, den Kon- furs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt R. Koch bier, Theatinerstr. 9/11. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Nichtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 25. Januar 1892 eins{licßlich bestimmt. Wahltermin zur Be- \{lußfassung über die Wabl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigerauss{ufses, dann über die in $S 120 und 125 der Konkursordnung, bezeichneten Fragen auf Montag, 25. Januar 1892, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 43/Tl anberaumt. Allgemeinen Prüfungstermin auf Donnerstag, 4. Februar 1892, Vorn. 9 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/ITT bestimmt.

München, den 4. Januar 1892. Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Horn.

[58572] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Geschwister Burghardt, Putgeschäft in Neheim, und deren Inhaberinnen Anna und Maria Burghardt, wird beute, am 5. Januar 1892, Vormittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Recbtsanwaltk Goldberg zu Neheim wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 6. Fe- bruar 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Ge- genstände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 20. Februar 1892, Vor- mittags 9? Uhr, vor dem unterzeichneten Berichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß baben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihts an die Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dèm Konkursverwalter bis zum 6. Februar 1892 An- zeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Neheim.

[58447] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpfwirkers Johann Traugott Mersiowsfy in Cunewalde bei Neufalza wird heute am 5. Januar 1892, Nath- mittags 3 Uhr 15 Min. das Konkursverfahren er- offnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt Schulze in Neufalza. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 11. Februar 1892. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 11. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: 25. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr.

Königl. Sächs. Amtsgericht zu Neusalza, den 5. Januar 1892.

Veröffentlicht: Hemv el, Gerichtsschreiber.

[58584]

Ueber das Bermögen des Köthners Friedrich Schulze in Höckelheim ist heute, am 2.Januar 1892, Nachmittags 53 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Dalberg in Nort- heim. Frist zur Forderungsanmeldung bis 3. Fe- bruar 1892. Erste Gläubigerversammlung 6. Fe- bruar 1892, Vormittags 10: Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin 17. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr. Ofreener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Januar 1892.

Northeim, 2. Januar 1892.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

Brandes. [58576] SHERVe ra E S Sgeriht Oldeuburg, th. [s

Ueber das Vermögen der Firma Clara Zarling hieselbft (Inhaberin Chefrau des Kaufmanns Fr. Eiben hieselbst) ist am 31. Dezember 1891, Vorm. 10} Ubr, das Konkursverfahrèn eröffnet. Ver- walter: Rechnungssteller Calberla - hies. Offener Arrest mit Anmelde- bezw. Anzeigefrist bis zum 1. Februar 1892. Erste Gläubigerverfammlung am Sounabend, den 30. Januar 1892, Vorm: 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Soun- abend, den 27, Februar 1892, Vormitt. 10 Uhr.

1891. Dezember 31.

Bargmann. Beglaubigt: Leh mkuhbhl, Gerichtsschreiber.

[58479] Oeffentliche Bekauntmachung.

Das K. Amtsgericht Rosenheim hat heute, Vor- mittag 11 Ubr, folgenden Befchluß erlassen: Auf gemeins{uldnerishen Antrag vom heutigen wird über das Vermögen des Buchdruckerei-Befißzers Johann Baptift Rappel in Rosenheim wegen eingetretener Zahblungsunfähigkeit und erfolgter Zeblungstinsiglling der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter MRechts- anwalt Baier in Rosenheim. Offener Arrest er- lassen, Anzeigefrist in diefer Richtung binnen längstens 3 Wochen, Termin zur Anmeldung der Forderungen ift bis Samstag, deu 6. Februar 1892, spätestens bestimmt. Der allgemeine Prüfungstermin