1892 / 15 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

im $5 Absay 1 und im $ 6 vorgesehenen Polizeiverordnungen | die ein Zeitraum von drei Jahren ins Auge i ist i Z : H :

„D e 4 i gefaßt ist. Ferner ist für | gewonnen haben und die Erkenntniß d igkeit di i

i S 1nd. ei ur Bekämpfung der T den Neubau der Geshäftsgebäude für beide Häuser des | Pflege der nit {iffbaren Wasserläufe in den lebte Sab Z iv e i t E B E Ï l a g E z mpfung runksuht er- | Landtags eine erste Bauraté von 300000 4 eingestellt worden. Die | einen erheblichen Aufshwung genommen hat, fo reiht für die ordnungs-

$ 24. l htli Strafbestimmungen sowie weitergehende | Vorarbeiten hierzu sollen so efördert werden, daß im kommend äßi i i i î Î Ini | | [

3 gele B itgen Bli, der Berufspflihten der Frühjahr mit dem Bau des für das Haus der Abgeordneten beskittim- Detsral digung T E ofen ufgaben i pee : 2 Kôni li cell l ell id 9 il (l T. zua N ati r arg C 144 und 155 Absatz 1 ‘der Ge- | ten Gebäudes begonnen werden kann. Für das Jahr 1892/93 ist der fg der Techniker niederer Ordnung ee E ter zum c L E / eordnung) werd-n du dieses Geseg niht berührt. Die Abbruch des an der Prinz Albrecht aße befindliden ehemaligen | gemeinen Ausgaben werden 12000 4 zu Neimitüecctforien ür die

'$S 17 und 18 finder. auf Personen des Soldarenstandes keine An- | Gebäudes der Porzellan-Manufactur, sowie die Herstellun r die : 1892, E UT, g der Fun- | Vorsißenden und stellvertretend der Schi ; M j r | E Dieses Gese tritt am damente des genannten Neubaues in Aussicht genommen. die Pad: und forstwicesGetehe Ln nee Boni E gte fr N 15. Berlin, ontag, den 18. Janua _ d j Bei der Eisenbahuv waltu sind die Einnahmen aus den einmaligen und außerordentlichen Ausgaben werden 1043 245 M, C

L für Rechnung des Staats verwalteten Ét 315 555 M weniger als in 1891/92, verlangt. Hierbei {ind 150 C RE i iderlä I inersei e es-daher als meine C A ied i Total 28,19 Bata fab d | M It d dan gp Si S p IS Bericht der Justiz-Prüfung8eommission (ihn h (erte Puh beben abgegangen Glaufararteisi | Miht, mi grösier Energie jedem e iushumgawersue nachzugehen ; 5 nen der aat betheil1 ; 5 , î 4 V * etngeste orden , na : » l : , UTULe E ; S

Aus dem Staatshaushalts: Etat für 1892/93. im Vorjahre, und. die son u S zbmen Sf TO G O E Al bei der Prüfung der wirths aftlichen Verhältniffe “is t e Ueber den Stand der Ausbildung der Candidaten | „y erfordern, und ist au bei der Neuordnung der E INJIGE und thn zu scharfer disciplinarischer Ahndung zu bringen Der Etat des Ministeriums des Junern seßt die Ein- | mehr als im Voticdee zusammen alfo . auf 967 624 999 4 oder | lien Provinzen als dringend wünschenswerth herausgestellt hat, die äußert sich der in der vorigen Nummer bereits E Etuns T A iei rocikret viclmebr als Strdnzitg nahme auf 4 046 059 Æ gegen 3 892 341 im Vorjahre an. Ein | 36973 554 mehr als in 1891/92, an eseßt worden, denen an dauern- E, den ral Gten Erwerbszweig dieser Landes- Bericht. des Präsidenten der Justiz - Prüfungscommission lausurarbeiten nit zurückgekehrt, verlangt vie fas h Were f chrift- Mehrertrag von 29 052 Æ entfällt dabei auf die Polizeiverwaltung | den Ausgaben 600 816 327 4, 43 019 744 .% mehr als im Vorjahre | theile, . mit besonderer Berücksichtigung der kleineren Wirthschaften, folgendermaßen: L E der zeitlih beschränkten mündlichen Prüfung umfang Statistik und Volkswirthschaft. und zwar aus den Gebühren für die Ausfertigung von Reise- | gegenüberstehen, sodaß ein Ueberschuß von 366 808 672 4 - verbleibt, | dur ierung aller Bestrebungen zur Verbesserung des land- Es sind in diefer Beziehung von der Justiz-Prüfungscommission | ‘liche Arbeiten. Les Perbalien. der Candidaten die Selbst- legitimationen und Paßkarten, und ein solcher vou 9s 481 4 auf die | von dem zur Verzinsung der Cisenbahncapitalschuld 207 392 817,24 | wirthschaftlichen ctriebs und Vermehrung seiner Productivität in im Jahre 1891 im wesentlichen dieselben Erfahrungen gèmacht, als __ Die Gefahr, durch das I glien leben naten die Pri Deutscher Handelstag. eigenen Einnahmen der Straf-, Besserungs- und Gefangenenanstalten, | Vorweg in Abzug zu bringen sind. Von dem verbleibenden Reste von | verstärktem Maße zu fördern. Hierzu bedarf es aber vermehrter, während der Vorjahre. Vielleicht läßt sih sagen, daß die Leistungen | ständigkeit dieser Arbeiten beein 2 ig ju E fe bie cit Der Handelstag nahm am Sonnabend den von Herrn Def auf Arbeiterverdienst und die Erträge aus der Feld- und Garten: | 159 415 854,76 A sind bestimmt: 4347 970,69 . zur planmäßigen | besonders bereit zu stellender ittel. Anlangend die Verwendung inder mündlichen Prüfung si etwas ieben aben. Dagegen, bleibt n scommissionen allerdings erhe E, L ‘Di oße Zahl der Auf- | häuser begründeten Antrag in folgender Fassung an: „Der Deu nußung. Die ‘dauernden Ausgaben belaufen rg im ganzen auf | Amortisation der vom Staat für Eisenbahnzwecke vor dem Jahre | der Mittel, so liegt es in der Absicht, zunächst in den beregten es eine wenig erfreulihe Wahrnehmung, daß auh bei befähigten | Ausgabe nur cinem Candidatea zuthei E D gr nan dieselben | Handelstag drückt seine freudige enugthuung darüber aus, daß er in 46 488 314 Æ, 881 582 M weniger als im Vorjahre. Eine ehrausgabe 1879 aufgenommenen oder vor oder nah diesem Zeitpunkte selbstshuld- Provinzen die Zuwendungen für folhe Zwecke zu verstär en, und im Vorbereitungsdienst wohl bezeugten Candidaten die schriftlihen | gaben, welche dann erforderlih wäre, [äß A @ A di sollen, nit | dem Geseßentwurf, betreffend die Gesellschaften mit .be- von 9440 4 bei dem Ctat des Ministeriums selbst ist dadur nerisch übernommenen Schulden, 18 615 388,05 ( zur außerordentlichen | Welche bisher bereits mit Hilfe der Eingangs bezeichnetén Arbeiten nicht selten unbefriedigend ausfallen. So fehlt öfter den | mit der unerläßlichen Sorgfalt ausgewäh i nidt im tande, | \chränkter Haftung, im wesentlichen die Erfüllung der untetin herbei eführt, daß die bisher im Etat für das Bureau des Staats- | Tilgung von Staatsschulden bezw. zur Verrechnung auf bewilligte Anleihen Fonds gefördert worden sind, „_namentlich auch das. Institut : wissenschaftlichen Arbeiten die hon dur die Fassung der gestellten | beschaffen. Die Justiz - Mons in ht im stande, | Dezember 1888 an bas Königlich preußische Handels-Ministerium

inisteriums aufgeführten Besoldungen und Wohnungsgeldzuschüsse und 136 452 496,02 4 zur Deckung anderweitiger etatsmäßiger Aus- | der Wanderlehrer weiter zu entwickeln, fodann aber auch den Kreis n von selbst gegebene Gliederung des Stoffes, es werden | jährli 600 oder mehr wissenschaf E 4uf0a 2 szuwählen. Es | gerichteten Vorschläge wiederfindet, und spricht dem Princip der Geseß- ür den Director und den Kanilei-Secretär des unter Svitune des | gaben des Rechnungsjahres 1892/93. Die für die Aufste ung des | der bezüglichen viel agg zu erweitern und diese neben Fragen hereingezogen, wel e zur Seite liegen, und andere, welche der | mehr geeignete Prozeßacten d "Tandid en ‘verbältnißmäßig vorlage seine Zustimmung aus.“ ;

inisteriums des Junern stehenden literarishen Bureaus auf den | Stats oraaweile in Betracht kommende Betriebslänge im mittleren | dr e gewI fer, weiterer Entwickelung fähiger Zweige Béntiportimg weifellos Tevkrfen bleiben unerörtert. Statt das | muß also der Chrenhaftigkeit der Candida D en folgenden Gegenstand bildeten die Geseßentwürfe, betreffend

Etat des Ministeri 8 X x : JIahresdurchschnitt stellt fich für 1892/93 5 der Thierzuht, wie beispielsw der Schaf- ine- f ; i inzelne Candidaten | weitem Umfange vertraut werden. Leider kann ih nicht der Ueber- | d die Anlage von Elektricitäts- inisteriums des Jnnern übertragen worden sind. Bei dem schnitt stellt sich für 1892/93 auf 25 478,36 km, 127,26 km chaf- und Schweine Thema zu crfassen, wie es gegeben is, gestalten einz daß alle Candidaten des Beesuune wider- werfen, Der Referent, General-Director der Deutschen

eise ar : U , ] mehr als in 1891/92. Hinsichtli iebset ra __| zucht, auszudehnen auf ver iedene M ) ie Einfü h : ‘ei i ingange | zeugung Ausdruck gebén, d ( ; was, den die Geschäfte dur die in Folie be naer C Den Qu einziien von den wietliben Geg vin bes Seba O 91 L A 0 rafioneler With chofibetriebe tüm Gegensicnde aben ijrer Arbeit. willfürlid P Umschreibung fle en f n : éine ständen E P ee 12 M e Bank, Dr. Georg S C E A ape A geseßes und begründete Zuständigkeit dieser Behörde voraus\itli angen worden, doh haben auch die zur Zeit der Etatsaufstellung herr- | r Deötequng darf auf die Förderung der Dränagen, die Nuß- Reihe von Fragen, ohne zu begründen, weshalb das Lhema | ausgesaüen, ; : Ge 9 -„ | einstimmung mit dem Ausschusse folgende Welolution: E a fe hee i t" ete t | S ta h E t ta Ee | Ge mer g n s | gus ilacana na u Bl Puente 08e | En t d et D Mle e o E | M er alen Bei R d L 0 um Huf A äthen zu „Mlegentos Sénals nöthig ‘ge- ) Finden B A en an än x, le nôthige Berücksichtigung ge- - derartigen Maßnahmen Ra ober tehen Belt en M von vielfach den Eindruck, als sei ihren eten 0 bes Urtheils- | wiederkehren, und zwar Gedanken, auf welche nicht leiht mehrere Be- | und POMMELhaE roe Lu Gesetz, welches, analo Vérbeigeführt. Bei den lanbrätßlichen Behörden unt Aemtece | Veranschlagung der Einnabmen und Auggalen weten Fabre ie | q bringen find, bas wird demna ver all e Ene Ausführung Criwurss lar. Es lebt ferner feinedwegs in allen Candidaten das | arbeiter desfelben Gegenstandes haben verfa e O find” Bau | dem Postgeses vom 28. Oktober 1871, dieses Verhältniß ordnet, f (das Gehalt für den auf der Insel Helgoland neu anzustellenden anderer, in „annähernd denselben Verhältnissen befindlichen Bahnea a R R E F uten Gegenden gebotenen Be- Bewußtsein, daß ein logish geordnetes Gutachten nah Prüfung he f A e d folgende Unrstn ¿Won eit fu Beit tauchen (sogar in | daher mit R zu begrüßen. Ein s / Ee Bua diese Hilfsbeamten des Landraths des Kreises Süderdithmarschen in Höhe von St E er Ms, E besonderen Verhältnisse der einzelnen 950-000 n für die E e Pun 1 ats E iche Ausgaben ormalien sih vor allem mit der Frage bes îftigen Ma ga he ager P A Wlättern) hierorts u auf, laut deren \ich ein | Grenzen hinausreiht und zugleich die aus\ch lel Un N y A O A "Berlis fin L E o der Polizeiverwal- Bei A O s Gee Fang Bemer worden. | ittleren as flcta ren Uinfäi g G ed len lage erhoben, ob dieselbe E E Thatsachen unstreitig, Dr, P. „zur Besprechung juristischer O er Arbeiten in Einzel- Ten und ah Leid er E gs ale Le f gesett namentli i Fol der Ver E Ge at inzutritt der in 1890 erworb A ir 1g G E Grundstücken ausgeworfen. Für die Besiedelun ist uni t in Herner und E U ; bet auh in ana- | repetitorien“ empfiehlt oder ein D. T. „juristischen Candidaten und Y e M a By A Ei fibrun ‘der Elektricität in den all- um cinen Abtheilun s Ma tmeister 20 Ex Le E Sab bez. 1890/91 nod bes ders des l U ° enannte | Fheil einer in der Provinz Posen belegenen Don fi us bfe HeEE es D s E d # ttzufinden habe. So | Referendaren für wissenschaf:lihe Arbeiten eine discrete Adresse“ zu- lane V. eh 4 Gua wies Bei dieser Regelung ist und 187 S bittnes : RN u a teren A und auf i die sonstige Srvélierun: u * Baburcols, A von etwa 150 ha in Aussicht genommen, währen ber Ref e h hg D L ene M0 lier und tüchtiger Candidaten ichert, und es sind fest U, auf O e Lorinfében, Q / Ü ps ‘bin Widerstreit etwa concurrirendèr gaben belau en sih auf 1 001 589 (6, darunter ero eingestellt: für auf die bisherige Entwickelung des Personen: und Güterverkchrs cine f Len O, OGD Ee A werden foll. Ferner haben vor, in welchen die Erkenntnißgründe fd lediglich N L S N “Mimiligen Mißlingen der sriftlighen Interessen zwishen verschiedenen Mugen urs e fd D f 300 000 für die *Wiederhaestellung T De E "beschädigt L ¿Atingai für Abels vor B en, E e Ee Ocdländereien zum Zwede der Aufforstung ‘auth foldhe Grundsttide mit benen d S t e : : Thatsachen: f red ie “Beveutung ungsarbeit und nach zweimaligem Mißlingen der mündli en C Sa but r a hat. Dieser Spruchbehörde M, [ eschädigten n era} : ) l ÿ i 5 e Q l iese! ; inwie A T r 6 Bi i i \ i ; en i

Hauptgebäudes der Strafanstalt in Cassel 104914 , für Dienst- S L besonders infol e Hinzutritts neuer Gemeinschaftlich- L E welche E er zur g dwiredsaftlichen, als U a “welchem rechtlichen Gesichtspunkt Vertorn das Prüfung E A A R S le a C müssen, außer rechtskundigen Personen, auch für A Angeledet- 100000 e, zur Eecburg ag Q 40 Elberfeld als erfte Nate | if enisbrodtes Le Men Bene Lee MUO Ua! Wordas Wenso | Lebestbelle Lie 18 la senciet L Ie diese Grunbstidte Vorbringen der Parteien e led zuweilen ohne alle | Excellenz bekannt, schwebt sodann zwischen einem Gerihts-Asessor, | Hten savertn ge Du ana E

s Lr es in Wohlau und zur | l; entspre die Bemessung d ‘scinnahmen maz- | »0 O O | ’rundstücke, örtert. Auch in formeller Hinsi : | ' Sustidienst n ¿rigen Juristen, | gelangte die mmig 3 A ErriGtung, eines Gefingnisies darauf als erste Nate 323 115 4 und Ee arien Alndes gerücsichtigt worden, daß die Ver- n Pae E E agel Ma, Ee Ucberlegung verfahren. „Sonst könnte es, nicht e O ide ider eis o) i Gepetitorium ertheilt. a le scgerlier Den s e a S it) E O be Gtudelia j g ues Baup aßes für die in Siegburg neu zu errichtende ias ift infolge s O en E 08 warden: Dts Donna Beslédelungs ‘d Ra Marte e T ein mit den O Raebeiechiagen über statt- | Streit, in welchem so viel feststeht, daß der Repetitor für den Assessor R ; in un S 2 de Banken,“ éine v2u tze

: nd [Oere nen Besiede! : | ortlau 1dben H E mgs iftli tet | wo i des, A O ;

J dem Etat des Justi Minificriums sud ie Ginah ner | tej Ges 109, de, Bebel mud tue Crb hung Ler Ee | Limand), sone 1p, Soden Moor u grofey Moor sri inter Jene q Üafintenhanei Pt ahne T | 18, Msn, etragenen Brin e bn | Baba eina he Term taMa Wiel ipapiere d / f: M 1 rage aus Beraußerungen vorgesehen worden. Dagegen haben die ver- Ben, le *ceuvehtedelung das Augstumal-Moor im i erlih je Erkenntnißausfertigungen m Ly : b R: A ; indiate 1 ilden, gutheißen und die Durchführung des Proje , mit 55 464 500 4, 2347 200 A mehr als in 1891/92 eingestellt. schiedenen sonstigen Slinabinza niedriger E müssen, ) q lar zu machen, daß ihm schwerlih 1 i einandergehen, ob der Prüfungscandidat die ihm eingehändigten ‘und C a a beirmaßgebenben Bebötden unv 0 den Kreisen des $

/ legierungsbezirk Gumbinnen in Aussicht geno! ist. J is t sind, und daß folche Rand- i: a Tb Von den M | 3 | ; i l 1 tegterungs E K nt genommen ijl. Im ganzén Randbemerkungen in der Praxis begegne sin , un p ¿ran i: : « drängt i 1 Mehreinnahmen entfallen 2014 000 A auf Kosten und | und zwar im wesentlihen deshalb, weil in 1890/91 erhebliche. Bei- | würden von diefen Moorflächen in der Provinz Ostpreußen etwa bemerkungen nad der üblichen äußeren Ferm der Erkenntnisse sich n E L s u ob E tein Venobiidr Handelsstandes fördern.

Geldstrafen. Die dauernden Ausgaben belaufen si auf 90 970 500 | trä i i ; ¡ard 650 ha i Sj 2/93 für Besi j ; i instimmi j : a! i J ge_an nachentrichteten Wittwen- und Waisen ; Nor, ) ha îm Etatsjahre 1892/93 für Besiedelung herge tet, b - N ; Sorte L i i TLEA Antrag fast einstimmig angenommen war, wurdèn $700 6 auf die OberLendeec lte E 8 T 3a gen E Ri 18 jelangten auf welche bei der Etats Becttts Paung fino e E E können. n ber eco Bun B E T citen, daß die e ha die 4 a E bobe i Ie Arlt Polin ommission B bie T SecboAriauen S Ee IUAeA geschlossen. und Amtsgerichte. Neue S tellen sind vorgesehen für cinen Senats: d Ce Ju nehmen war. Die gewöhnlichen Ausgaben, einschließlich K bding Moor i oe oor im Negierungébezirk Aurich und das ihrer Leitung betrauten Beamten mit Rücksicht auf die geänderke AE G didaten, welcher dringend verdächtig ist, das gerichtliche j Mo TeU ( | ten - | der diätarischen Besoldungen, Arbeitslöhne u. f. w., sind infolge der ebdinger Moor im Regierungsbezirk Stade in Betracht. Für beide P b hr als bisher dafür besorgt sein müssen, | gegen einen Candtdaten, „Org A iehlihe Knaben-Handarbeit. Präsidenten und zwei Räthe bei dem Kammergericht, da das jetzige etats- Erhöhung des Dienst- und Bahneink ! Nort Moore, von welchen das erstere etwa 2000 ha, das rogeßgeseBgerung Mehr ih gebotenen Thätigkeit ein- Ürtheil welches den thm zugetheilten Acten entheftet war, sich verschafft i Ale ie R f eRIRE Handarbeit mäßige Richterpersonal dieser Behörde zur Bestreitung der in fort- | Dienst erf als Höh i Dee lagt E E Eng des | 300 ha roß ist, sind bereits B fi del : S Ce leytere etwa Üebungen im Referiren neben der amtlich gebo Vel Stellun zu | und feiner Proberelation zum Grunde gelegt zu ala Endlich besteht Der elfte deutshe Congreß für erziehliße Knaben-Handar eit Miireider unahme begriffenen Geschäfte, welche bei den Berliner | hab, f N ti Vher veranslagt worden, als im Vorjahre, ebenfo sind so ein erichtet, daß je 1 den jut Verfügung, tibeiboe AUte tretea zu lassen. Es ist von hohem Interesse, weiche der Ab E icherem Vernehmen nah hierselbst eine Antiquariatöhandlung, die es | wird am 11. und 12. Juni in Frankfurt a. M. stattfinden; es \d ei rener Zun Verhältzifen tadt id redtlid melt rei 2 N en. e n gen persönlichen Ausgaben mit Rücksicht aus den | No Ausf g , daß je nah den zur Verfügung stehenden Mitteln dieser Frage der gegenwärtig dem Vlierreizgeen Fans L RE t 6 L Ga e der Candidaten die Lteratur, | mit ihm eine größere internationale - Ausstellung von Schüler- thi [ Ï h ; : n und die N ie Ausführung der Besiedelung beschleunigt oder v terlihen Vorbereitungs- | fh zur Aufgabe macht, auf Anfrag ifi i issen- ‘arbeiten i s Kunst- [Owierig find, hon sett oeridt in Bagans fie C ; 4 cen bemessen R nifien. R alu Gl erun agegen auch ganz eingestellt D fan Mit bér Besictelüng: diee t gelegte N a n : arin ist e welche für e von der Justiz-Prüfungscommission zugetheilte wissen- Cas, E Auf E Sue : : len, l- } niedriger veranschlagt worden, besonders deshalb, weil voraussichtlich | ¿/:00re au ; E | rector, 4 Landrichter, 1 Ersten Staatsanwalt, 1 etatsmäßigen und | die Kosten der Heizung und die i i sind 9 h: ; i i it es fi i i sh ins l d den Candidaf i chni r, 4 i ; : id i 1 nah de! b r- | Und für 30 # pro Hectar verpachtet ; es ergiebt dies sow i ; den Gerichtshöfen „insbesondere | zeichnen zu lassen und: den i : j Í Í : F c für 1 Vlggeridle - Pebfidenlen er Bene Lee chn | waltung fi) berdhnenten Gommunalituern f medriger sldlln dürften. | 2 [eff ersehen 0h eins Basnlung des aufgnwenenden Anlage aud) regebmäßig, Uebungen zu veranstalten fd, durch welthe | sür eine nad Woihen beredhuete Vibguihe ju übersenden, | Daß die | ane ableeih pesche Beefomn un i S e E me L R - Pr ( ; l îr di Bahn. 2—8 9/0. Aus ü i ; N j sbi ; ie Befä enu y L aft a ie Ziele di i iter in trags is dem Landtage ein besonderer Geseßentwurf zu E dur ckecung. der Kosten sür die Unterhaltung der Bahn- de E tet Q N Wegs geitelllen Mitteln werden die rectswissenschaftlihe Ausbildung und die Des htgung n i fel, Denn wer eine ihm gestellte wissenschaftliche Aufgabe | hafter Zustimmung der Versammlung die Ziele dieser sich immer weiter 1 A NERE : / : u- gen sind vorzugsweise mit Rücksicht auf die Erweiterung des | !ben den Kosten für die Verstellung der Wege, etwaiger Feldbahnen, der: ändi Ausübung der Spruchthätigkeit befördert werden | keinem Zweifel. Denn wer el ; j iewei itend ü Bestrebungen darlegte. Von be- gégangen ) für 2 Landgerichts - Directoren in Berlin Bahnnet es, die sonstige V d ee 4 L Ha Entwässerungsanlagen, namentlich auch di Ra sten für di / Le Anh, S É j ißt es dann, | zu bearbeiten hat, soll in vieser Becrbeitung auch zeigen, wieweit er | Deuts land ausbreitenden emei gEn C g L da die Geschäfte des dortigen Landgerichts T einen Umfang erreicht d di Stkei / de ¿V fehTs E af O ngsgegen ände zu errichténden Gebäude deckei sei Die erstellung, tes lebte ; oll”. In den „erläuternden . Demerlungen nt } E hervor: | mit der einschlagenden Literatur vertraut ist oder sich anläßlich seiner | sonderem Interesse waren die Mittheilungen des Redners, ‘in haben, der til längerer Zeit von dem etatsmäßigen Richterpersonal Ves A cht O O ellen M, e Mosel soll zwar in der Re l Coloniften Accdbee C ug, T Jeuleren es müsse möglich sein, „überall das didactishe Znkerele pervor- i i lb etraut gemaht hat. Die Aulieferung welchem. Umfange eine Reihe außerdeutsher Staaten die Bestrebunige! aben, län : gel den Colonisten gegebenenfalls unter Gewährun i“; mit der Verl 1g des der Vorbereitung gewidmeten | Arbeit mit derselben vertraut ge : ; » ih i t obligatorisch eingeführt, die nit mehr bewältigt werden kann, und für 1 Landgerichts-Director | EiuLcauna neu-r ade e rweiterung des Bahnneßes und der eines Darlehns aus der Rentenbank über assen werden. Jud i HeS 1 U A h bei von cinem „zu | sämmtlihen literarishen Materials durch einen Dritten | förderten. In Frankreich ist der Unterricht obligatorisch eingeführt, in Beuthen O.-S., Köln und Allenstein; für 31 Landrichter niébriger Vera gt bee d ‘i M arben Sebrievssteigerung, | tj obweltenden Verhältnisse es vielfa ford li N Dee E Zeitraums von zwei auf drei oder viér Ja fo Ba icht gethan; | stellt {i als eine „fremde Hilfe" dar, und wer sich dieser Hilfe be- | Stadt Paris giebt allein 486 000 Fr. jährli. hierfür aus, und es und Amtsrichter und 13 Gerichtsvollzieher. Die einmaligen ateians sid a8 Le eben ie iee des Brenn- und des Schmier- Staat aud diese Kosten fberritcätt a Dies ich A, daß der lange“ selbstverständlich nicht die Rede sein Ce teh 1 rafter an | dient hat, kann nicht mit gutem Gewissen die vorschriftsmäßige Ver- | erhalten dort 63 000 Knaben methodischen Unterciht in der Hand- und außerordentlichen Ausgaben sind mit 3.9923 900 %, 920 000 M neuerun be Betrieböimittel ind it Rück e L E sein wir», wenn die Stellen unächst dit e i As der Borde gn N olegia v ichten öchentlich wenigstens sicherung abgeben daß er „ohne fremde Hilfe" gearbeitet habe. Ob | arbeit. In Schweden geben der Staat jährlich 116 000 Æ und die mehr als im Vorjahr, eingestellt. An ersten Raten werden davon starken Verkeh e ist end : fel t pa A O müssen. Aus den im Etats] pre 1892 93 ein idteip si tragen, ‘und die bei ben Sollegiglgec Ben Bo Erf gd ür bieten ähnlich diesen Berieidbnifsen etwa von anderer Stelle nah erstmaliger | Provinzen 225 000 M. verlangt zum Neubau ‘eines amt erichtlichen Geschäfts- und Gefängniß- Verschleiß Dee Gen s geen Reparaturen und den größeren Stellen sind wesentliche Einnabmen ‘nit h Mo einma zu veranstaltenden Ug R 2 fal A Verfahrens Zutheilung eines Themas die entscheidenden Gesichtspunkte in Gestalt / ebäudes 65 000 4, zum Neubau eines Geschäftsgebäudes für das | worden. Die B schaff E * Bot Feige in Ansaß aso seits die Vorarbeiten für die Eintheilun / iht o P Me daß die Candidaten durch die Ua E ien f Otund contra- | einer Disposition den betheiligten Candidaten abschriftlich für Geld Die Erholungen der Arbeiter außer dem Hause. Landgericht und das Amtsgericht in Oels und zum Erweiterungsbau | vor esehen word i d O ie E M en Unange geshlc}sen werden können, um i e ste 4 Babe n it Siber e Ade P E S E E E er po nehmste i Function des | zugänglich oder ob in-den Repetitorien die gegebenen Themata zum Der Geheime Regierungs - Rath Professor Dr. V. Böhmert des dortigen Gefängnisses 140 000 4, zur Erbauung eines größeren Höbe seit O iftu G aufe Locomotiv- und Wagenpark auf der eine Einnabme an Pacht oder Route di DUNTE eat icherheit auf victorisher Verhandlung, also von “der vornehmsten Fu egenstande der Erörterung gemaht werden, dafür habe ich zwar | in Dresden versendet folgendes Rundschreiben an Alle, denen die Ver- Gefängnisses für die Geschäftobarte des Landgerichts T und des Land- | neuerun Bas Sherbatne Ahigleit erhalten bleibt. Für die Er- b net e T lac en du Tonnen, anbererseils Kichterberufs fern gehalten würden. ; ink- inen di inweis, äber für wahrscheinli halte ih nah obigen | edlung der Volkserholungen am Herzen liegt : A e C i es Land- 8 ift eine Meh : aber auch meistens wegen der ärmlihen Verhältnisse d ; 4 gz denten in Cassel und Fränk- | keinen directen Hinweis, aber für i; ; e - bt erichts IL En ana k, zum Neubau eines i Gen Aussicht genommen k Dies "Me v0 indet fd im A Freijahre werden bewilligt werden ‘müssen. Au bas E furt Die Herren Ober-Landedgerihts-Präf ähnlidhe Ven en u die- | Vorgängen und nah sonstigen Erfahrungen weder das eine noch das di R R Q et s HLY E S 7 Mans in Mittelwalde 46 000 ( und ¿um Neubau eints Ge- | gemeinen dur den Hinzutritt der neu erworbenen Bahnen, durch | 20 000 Æ als extraordinäre Verstärkung der Fonds zum Weiterbau jenigen, welche der österreihishe Entwurf vorsieht, am Siß des Ober- | andere. E adi bie Candibaten &êrt 4 von dem richtigen Verbrauche der Güter abhängig. Bei dém äftsgebaudes für das Amtsgericht in Neuß 50 000 4 den infolge der Fabrgeschwindigfeit vieler Züge und der ermehrung des Süd-Nord-Kanals im linksemsischen Moorgebiete verlangt. Lis esgerichts eingerihtet. Auch in Haien der e Schriften | Nicht zu Mas ist e L Lb y a, ¿4 P eke G en die “relligen Bziebungen und die nah der Arbeit In dem Etat des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten | der Ee erforderlichen größeren Umfang: der eung vei Im Etat der Domänenverwaltung sind die Einnahmen jüngster Zeit, welhe mit M er die Ausbildung | lih oder fast wörtlih ganze Säß V Mens en nôtbigen Erholungen eine wilhtige 1

) s : l ägen ü E ichts idungen in ihre Arbeiten | des Tages einem jeden ind die dauernden Ausgaben der Va : RGT: den älteren Bahnen, sowie durch die weiter d ü 2 j | : * , 5 ._ hat der Gedanke Vertretung gefunden, | stellern oder veröffentlichten Gerichtsentscheidung j L l t, die Volks- tralverwaltung des Ministeriums auf R L is cia structionsverbesserungen bezüglih des A E wie ba Gin Muderertra eingestellt, um 38 700 4 höher als in 1891/92. der Referendare sich_befassen, ha übernehmen, obne für den Leser auf den ersten Blick kenntlich zu | Rolle. Es werden jeßt große Anstrengungen gemacht, die |

p i ; : iben der Ober-Landesgerichte und in Verbindung mit diesen : ; : in und außer dem Hause zu ver- d 998 4 höher als im Vorjahr, angeseßt. Unter den Mehrausgaben ellen welhe eine Erhöhung des Gewichts oder eine _Ver- | geben, dagegen ee Erträge uon ters eine Verpachfung ote Geridtten âne Art von Seminarien ins Leben zu rufen, in ven Hs N O a Cat Umfange ee Schrift h Sagds aan a und das gesellige Leben in u ß D ommt in erster Linie der Titel für Landmesser und Bauschreibet in | Mehrung der Stückzahl dieser Theile zur f baben. Schließlih | anstalten nah der durh{chnittlichen Berehnung um 150 853 4 höher vie Referendare Anleitung in der Referirkunst erhielten. Es scheint mir heir effenden Präjudiciensammlung am Schlusse der excerpirten | e

oores ist bereits im Kleinen begonnen. Die ausgegebenen Colonate

; L i in ; ine en ver- | i : ; Vorschrift aufgenommen, daß zum Zwee der Mul aug, e Nud, Ee „lassen 1d:den Cant Dl llved: per Verzelietn Bücher | des Ober-Bürgermeisters Adickes fand am 11. Januar in Frankfürk

Die in Berlin unter Mitwirkung des „Deutschen Centralvereins

Betracht, der mit 117 480 6 eingestellt ift. et ; . l ist zu erwähnen , daß die Ausgaben für Benu p ; ; zu verdienen. Ich sollte meinen, es müsse sich | be : 4 ; ; V tar: i s b dete „Centralstelle nommen worden, vom Apel 1992 ab tet in Ait ge | Bahnen, welbe tin 1100 d nicpeoaren füx Benußung fremder 69230 6 mebr als im Baier Maden Fetragen 6 846 700 d, dir 'Sis jedes Ober-Landesgerihts und vieler Landgerichte immerhin | Stelle oder am Rande der Arbeit genügt nicht. K E e P IIE 0E o I Tse Ltt na wil slb bei den ‘Dan thr Me Bauverwaltung in mäßigem Umfange mit der nstellung | beüglichen Verträge zur Veranschlagung gelangt sind, und daß der } lichen Ausgaben wie im Vorjahre 300 000 Fo ß ‘ein 1 Ee ‘die eine oder die andere Persönlichkeit finden lassen, welche die Leitung | wissenhafte: Autor und . kein per E L E a: nis en der | den 2. und 2. April in Aussiht genommenen Verhandlungen mit eines technischen Subalt ernpersonals vorzugehen, indem bei | Ansaß der Kosten, für die i r der fremden Betriebsmittel, | von 22132280 4, 30530 4 weniger als n 1291/09. verbleibe der bezeichneten Uebungen mit Erfolg in die Hand nehmen könnte. | ganzer iberh O A een T T s Runen ten zwei Fragen der Verbesserung der Wohnun E und der einigen Provinzialbehörden tehnishe Secretäre 2400 höher als im Vorjahre, nah dem für 1892/93 angenommenen / j; Soweit die Arbeitslast entgegenstände, welche der einzelne Beamte ies ns E Stüße der Ligénen herangezogen worden. midt Pflicht | zweckmäßigen Verroendung der Sonntags- und Feierzeit befas Q

Anzahl von Localbaubeamtenstellen dnigliche Bau Saibee crg E Berkehr n hat. Unter den einmaligen und außerordentlichen Bei ver Forstverwaltung sind die Gesammteinnahmen auf im Dienst zu bewältigen hat, ließe D daxan denken, ob nicht auf

Ó 1 n 1 1, n ; ) i : ) i : j : dat f achten. Es i} nicht die Auf- | hat den Ünterzeichneten ersuht, über die „Erholungen der Arbeiter bez: Mile Be I Ce en D aueein mehrere Stellen | Ausgaben, für welhe im ganzen 19 134 000 4 verlangt werden, be- | 04 860 000 4, 2510 000 4 höher als im Vorjahre, eshäßt / davon Einstellung dieser ‘oder jener neuen Stelle in den Etat hinzuwirken | darf a rern ibe Citate E E 2 M B pens N 046 bem Halls? ' vitien Bericht zu erstatten. Es bestehen . in dieser

i ; : T : entfall s - i i 2 : ; Ai j iei ä inrich- ollen, die zu größeren Bauten oder zu vorüberceb geaen ENE B S eliwecich: O Tür die Auerüstun lee Be and Signal 1891/92 59 000 000 R 500 000 “e mbe ls T 90/91 / O ; ware B iterhin verdient noch ein anderer Punkt ernste Beachtung. g Nachprüfung fann nur ausnahmsweise geschehen. Der Candidat verseßt | Hinsicht {on L Ea Orten “eht ths ältere und neue Einrich an Provinzial- oder Localbehörden überwiesen Werben Die A durchgehenden Bremfen, 300 000 4 für die Einrichtung der Personen üge C09 10 L ansen würde die Einnahme aus dem Holz mit A: Bereits in L S erlaubte A Le T, E N at: vie Genf va ee Glauben, baß, 1 ‘igeae Mae fllpenlen e Fabriffef e bei Under, Bestehen einer Fabrik oder bei Liga ah n Bandiag wbechali aue Eprnde gbrccien | 209.000 c jus Deelellung on Hoonalen, 20000 f uer Ver! | Len, sehwerbälinssen umd in" Beriesihtigus de unf | O h L a len Ie mger | fes Candia d fafen, Wer þ D. uet ever deri Sen | Famillmnerignisen im Geuse de Prhehals, 2) Melinhtnf Bedürfniß, abrubelfen E po n de H 5 Lage gebrachten mehrung und Verbe Erie, Ver De R A V Pütaur T daß theilweise in nicht zu fern belegenen ni itpreu isen d o e A t M die Verfü iun L welche die Auf- aus einer Rei os abshreibt und am Schlusse | oder Feste bei Erstattung der Ae reorachrungen fünft VèB n brik. dur ese idt Oilse u gemfhten, «die ihn befähigt, | Beetiging von Shmeerecmwehungen und 2 800 600 4 ®igpestiane: | {erf (nfoloe des Frajes der Nannen-Nupe ebr crbebinhe eira gaben für bie srifrlien Arbeiten, mitgetheilt werden, aufgenommenen | einfa die betreffende Rei bögerictben hebung in, einer Parenthole | ander Li hen Principalen: und Angestellten behufs Unterhaltung P wie e bey Ante des Stiel verl ‘M end uer | Ciats" vemafite Cin nee erle fe Bee fie ots do | eli uv die Peale ellen al ne attinden, die den Mar en Mate, Merle erf Hen Cnbidaten, in | dem Vortusgegangenen - der Neicgerihtoontsdeidung entlehnt | und Belehrung in langeren ober fürzeren mi henränmen. 4) Aus

en und Binnen- | bereits geshlossener Baufonds, insofern diese Ausgaben innerhalb der | Durchschnittsertrag anzuseßen, fondern die zu erwartende Einnahme - solchen Bespreungen nichts Tadelnswerthes finden zu follen. Es | ist; der Leser g n ial Seittir Ausführungen des B uch wihtiger Industriewerkstätten und Kunstanstalten. 5) Arbeiter- e B

erner sind Lie die Unterhaltung der Binnenh S Ler | bett oh $ L h i E, ; ; t i oder drei voraus b e eb enden M lich der mit ihnen in unmittelbarer Verbindung ursprünglich bewilligten Summe liegen. Gu “ftellen fi auf 34 243 C00 R 0G A net O U Nu: h Hegt aber auf ver O Fihtm Éa verfiGeen mus midt allein beein: eichögeri ts seien, weil dies sonst bei Beginn des Excerpts ausdrück- adereisen und Bewilligung eines regelmäßigen oder auüßer-

; ; i 6 , ; aben stellen fi 34 243 c é ; j ihtmäßi i i i in- A t ; i Winpsate, Firen m Vrófen der fifbare Gewer Nettirung | und Forli Ke ee ecimns für Loni tgscose Bomänes | sabe: de elrmaligen wud auserotdertlihen Aatiben de 29090 richtigt with, wenn wei Candibaten, welchen diéfelbe Ausgabe zuge: | lh zu jagen gewesen wäre. Bei wörllihen Entlehnungen sind über- | gewöhnlihen Ursa en or on Arbeiter U ue von Strömen u. st. w. 9449 895 6, 1060680 (A mehr wie | 1472140 @ 37 983 j Uf | fi ergiebt. S rlverwaltung ein Uebershuß von 28 567 000 4 theilt is, sich über den Gegenstand der Aufgabe und Über deren | haupt Ansührungszeichen va i nit wörtlihen is zu gleichem | 7) Begründung von Arbeiterheimen mit Arbeitergärten oder im Vorjahre, ausgeworfen. u E, : , i í& mehr als im Vorjahre, an Einnahmen auf. | \ich ergiebt. : E L d nd jeder von ihnen Gedanken sichti ter Täuschung zu beseitigen. Bei nicht wörtlichen ist zu glei 7 gründung 4 bes: una s ifi E Diese Mehrausgabe erklärt sich daraus, | Die dauerndea Ausgaben, 639 A b der Centralverwaltung, sin | e C Ge, E ret Ee a 0 wie! bie wette ia i erer Hinweis im Texte unerläßlich, welcher besagt, Bolkörarts für die pre der Arbeiter. 8) Begründung von

daß mit Rücksicht auf die mit dem Fortgange der Strom- 11 545 842 x ; : - amn Î : : î en- oder Mädchenheimen für Arbeiterinnen oder Einrichtung be- E o t u Us a aud der tin Na undiwarte Van den Mehrausgaben entfallen 1 980 « ‘Auf das Ministeetug Entscheidungen des Reichsgerichts. : d P E B selhes “Collegen, ‘mit ‘welchem er ün a Do entli ten Mugführans der Kundgebung dieser Mihstände um sonderer Frauen ebende e Beranstaleu ne für Pt Bde eine Prüfun er Unter- | in wel it 1 i ä it Cte , | ‘didat sih zwar Gedanlke! O SLYE, ; K ; t a wöhnen, | lingsheimen oder besonderen Veranstaltungen für ju i *

haltungstoftenanschlüge stattfinde. Da die drei Mbelge Sn kung iti le A ei eiben E ütigkeit namentli in bet Für einen durch Briefwechsel verlautbarten Vertrag Arbeit fespridht migt aneignet, Mee in E Gg eite S 1 fo di Versicherun “bre (Priftliden Arbeiten “ohne fremde 10) Sorge für gute Volksbibliotheken, Lesehallen, Volksschriften ünd 8 Es Jahre 1e abgelaufen war, so ist nunmehr das | landwirthshaitlichen Abthei ung derartig zugenommen haben, | ist, nah einem Urtheil des Reichögerichts, IV. Civilsenats, vom 2. No- ‘dafür findet, daß seine Gedanken die ricßtigen en beit ‘holt. er Gin Bilfe an efertigt zu haben, nur mit \trengster Gewissenhaftigkeit-ab. Volkstheater durch Vereine oder Stadt- und Landgemeinden. 11) Be- rbedürfniß jr ie nächsten drei Jahre veranschlagt und auf die Vermehrung der etatsmäßigen Stellen als ein dringendes Seit 1891, in Preußen der Urkundenstempel zu entrichten, wenn die bei Dritten irgendwelchen Rath bezüglich seiner Arbeit holt. Ein ' ftung von Repetitorien h gran von Turn-, Gesang- , Musikvereinen und Leseclubs für

1065 000 M festgeseßt worden. Bei ‘mali a : mai j J : A ; ; t seine Aufgabe so aufzufassen, als- verfertige | geben, als um diejenigen, welhe mit Abhaltung von R bs : / benden unt: Volfs- ordentlichen Aus geleB Gere Ga Requ lirang s ertra ¿uses Ret E N clm „je einer den me en orm nicht als loßes N R BRIS ¿wischen den Ver- „gewissenhafter Candidat hat sein 0 Bibliothek seine N befassen; zu Eon, daß sie jede mündliche wie s{hriftlihe Erörterung rbeiter. 12) Einrichtung von A mungen oder / s | alle

l traasli A S ung einer umfassenden sei C b : Sf { i i écursen, Bücher- und Bi

s Worialee an Getblfar aao E 1494730 M weniger | soll. Än bei den Generalcommi sionen ist das Verhältntß dec nicht fi a ) des Bertrages ciu daueendes béwelsträstiges Snstru- in (Glau. S n E ra I Ae Vie 4 | BeaRed nt Probers ation augnahuêios unterlaen. Es fan | verscbiedegartigen Unterhaltungen und édlen Erholung

; i iffahrts-Verbindungen | etatsmäßig angestellten Bureau- und Kanzleibeamten ei ment herzustellen; diese Absicht seßt niht mit Nothwendigkeit ei erichtete Frage un j ; ; Pf izdi t o vi j 3 057 120 4, 263 200 weniger als im Vorjahre, und zum Vau | und pat ch hier gleihsfalls eine Verme ping der ciatémäßgen schon vorher mündli abges loffenen Vertrag voraus, son L fun Ri r der Arbeit bestimmend sein und damit A N Fot N e ibren Eintritt auf unlauterem Wege Man pflegt in nere O Ei Le Wieité e t ¿ou ‘Pr mehr als im Vorjahre, zusammen 13 177 i : : E i ini : bestim d: “weniger als in 1801) r L 604 4 oder 662413 M | betrag für die Remunerirung von, Hilfsarbeitern im Bureau-, | rit ¿u stande kommt. U aue efannte, offen eingestandene Thatsache. Die | Grenzlinie zwischen dem Erlaubten und Unerlaubten zu ihren a die Bestrebungen zur Veredlung der Volkserholun hr am linken Spreeufer in Berlin, von der | gestellt. Bei den L dwirthschaftl L l in M i i i i i i i l | i idendammer Brücke bis zur Ebertébrücke 172 500 ( zur Ac: dlé andwirthsaftlichen Lehranstalten is ein Mehr- | von fahkundigen Verwaltern verwalten läßt, haftet nah einem Ur- öthige Aufsicht deren Führung ; immer ein wenig | sein, ernstlih dem Umsichgreifen eines solchen ; ia mit Hilfe einer öffentlichen Enquête Erkundigungen ‘dar- 1g eines | und das Veterinänvefen find 13 314, für die order ‘ber Sie | für Unf Ale, bie bun Mtissibnbe La Ler Pamctta e Eren efreuliqes Amt if tam mie eine vôllig gleichmäßig geübte-| gwstken, und dies Pee Wi Peifungseommiffon ihren Beru ver: | üher eingehen. - Gs, egebt daber an alle Bolfefzainds pellde fb Hi rage in

15 nicht gedeihlich fein, wenn Elemente in den- | Volksklassen.

von Straßen, Brücken und Dienstwohnungen 3 177 614 M, 1 095 517 ) ( öthi i i d i Bri ständigkeit gefährden. Früher bestanden in Preußen Clau) ; ; ; : a j

bre, sam n 131 ô4 4 cer 602 41 d Letrag als nöthig erwiesen, ebenfo ift ein nit unbedeutender au dann vorhanden sein, wenn der Vertrag dur den Briefwechsel ie gte tens j 4 bestehen. Daß auch bei ihnen n terGleie erwirken, ‘indem sie, an laxe Grundsäße si E, die Veran a lbangen zu Lege, e ieb der Siünde À : etge erlangt: i- tenf ; / a ; ê ; eine , x i: ; B ; i ile - ) Ung i: Herst ellung einer Ufermauer ie anzlei- und Unterbeamtendienste und zu Copialien als nöthig heraus- Der Ei gOR Mer 909] Miethsh äusern, der diese- Clausur fann niemals eine völlig unbedingte und die bei der | Gunsten verrücken. Ein Jeder sollte an n E As vielgestaltig, aber keineswegs allgemein bekannt sind, so érschein 68 F g éines Fischereihafens bei Hela 180 000 4, zur Anlegung eines en2 f 0 U 2 j L : ti

E olen ps, dat fens bei | juht 1680 & mehr autgeworfen, F Landen jorationen, More” | (tri uno (belso ard) Ltißstände bei der Verwaltung und baulichen M _ sein. Es besteht also fkeineswegs Sicherheit, daß Clausur- | überlassen. Es muß der Justiz- er fchriftlihen Arbeiten dem Ge- | für diese teressiren, - insbesondere aber an Arbeitgeber, .

j emel 25 000 4, und zur Erweiterung des Hafens bei zut 1680 4 mehr aus Ü jor : ; i e Cont ! Safßnig als erste Rate 400 000 4. Im ganzen sind die Anlagen bei Saß- | Deich-, Ufer d Di geworfen. Für Landesme anen, r, inrihtung elsweise durch unterlassene- T: ei W beiten ohne ‘verbotene Hilfsmittel angefertigt werden. Da aber ‘] leiden, ‘wenn fie bei der Censur | Atbriten befind, | toren. von Staatswerkstätten und Actiengesellschaften und an die Vor-

nig, wie fe fh für den beabsichtigten Darmpferverkehr von dort na méhr als im ‘Vor abre cine t mi 15450 2 609 | abendlidher Dunkelheit, dur Fehlen eines Geländers an der- Keller»: F beiren (ne cltnibu ig von geringerer Tiefe sein könnon, | danken Raum zu geben “hat, ‘daß öfter die: unter den Arbeiten befind- | to1 inden oder gemeinnllbigen Vereinen die Bitte, auf

“nötbi : : : j / orden. Da die den Melior : amt Clausurarbeiten nur verhailntzn E vaten. 1 Lide : ne fremde Hilfe angefertigt, der | stände von Gemeinden oder gemeinnüßig ;

/ eden als nôthig herausftellen, auf 1013000 veranschlagt, für | beamten obliegenden Geschäfte eine \tets wachsende ‘Bedeutun cld un Tov seinerseits e ju ihrer Äbbilse miß: : und da die mündliche Prüfung in[Preußen bei der großen Candidaten- ! liche Versicherung, dieselben seien ohne f Hilfe ang