1892 / 22 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mann Hans Mever zu Woldegk als alleinigen In- baber wier Beibehaltung der Firma „Gebr. Un-

ck“ übergegangen. L E Pia Col. 6: Die Gesellschaft ist dur gegen]eitige Uebereinkunft aufgelöst.

Woldegk, den 20. Januar 1892.

Großherzogliches Amtsgericht. M Willert.

Zerbst. : [63018] Handelsrichterliche Vekaunntmachung. Fol. 430 Bd. 11. des - hiesigen Handelsregisters, woselbst die offene Handelsgesellschaït J. Otto & Rosenberg in Coswig cingetragen steht, ist heute Rubr. 11. Nr. 2 Folgendes vermerkt worden: : Der Kaufmann N Rosenberg in Coswig ist verstorben und sind dessen Erben aut der offenen Handelégeselschaft ausgeschiedén; der Kaufmann Johanues Otto in Coswig führt das Geschäft unter der bisherigen Firma als alleiniger Inhaber derselben fort. Zerbst, den 21. Januar 1892. i Herzoglich Auhaltisches Amtsgericht. Der Handelsrichter. Franke.

E DAE, lirhe Bek n [63019] andelsrichterlirhe Bekanntmachung. Fol 180 Ie T, des hiesigen Handelsregisters ist beute die Firma Paul Arzt in Zerbst und als deren alleiniger Juhaber der Kaufmann Paul Arzt in Zerbst eingetragen worden. Zerbst, den 22. Januar 1892. : Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. Der Handelsrichter. Franke.

Genossenschafts - Register.

[63021]

Ahrweiler. Jn dem Genofssenscaftêrogister des Königlichen Amtsgerichts Ahrweiler ift bei Nummer 24, woselbst der Weinbauverein zu Deraau, cUu- etragene Genossenschaft mit nnbeshränkter aftpflicht, cingetragen steht, zufolge Verfügung vom hentigen Tage Folgendeë cingetragen worden:

a. Dur) Beschluß der Generaiversammlung vom 10. Januar 1892 is ein neues Statut angenommen worden. Dasselbe datirt vom 10. Januar 1892.

þ. Die Firma des Vereins ist dieselbe geblieben.

c. Gegenftand des Unternchmens ist der NRerkauf der Weine, welche durch die Genossenschaft aus den von ihr beziehungsweise von den Genossenschaftern selbft aeczogenen Trauben gekeltert worden sind, und die Verarbeitung (Destillirung) der Trauben- und MWeinabfälle (Trester, Hefe 2c.) der Genossenschaft zu Branntwein, und der Verkauf desselben.

d. Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Ge- nofsensdhafts-Angelegenheiten ergehen unter der Firma der Genossenschaft und werden mindestens von drei NVorstaudsmitgliedern unterzeihnet. Nur die Ein- ladungen zu den General-Versammlungen erläßt der A allein mit der Zeichnung:

r Vorstand des Weinbau - Vereins, eingetragene Genossenschaft mit unbes s Haftpflicht zu Dernau.

N. D

Die Veröffentlichung der von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen geschieht in dem zu Ahrweiler erscheinenden „Ahrweiler Volksblatt“. Es bleibt dem Vorstand überlassen außer dicsem nod) audere öffentliche Blätter zu benußen. -

e. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. August R und shlicßt mit dem 31. Jul: des anderen Jahres.

F. Der Vorstand seßt sich nah der gleichfalls am 10. Januar 1892 stattgehabten Ergänzungswahl wie folgt zusammen: , /

1) Winzer Josef Marner, Sohn

Me Ó i 2) Winzer Peter Josef Sebastian, Beisißer und Stellvertreter des Präsidenten, 3) Winzer Mathias Liersh, Beisißer, 4) Winzer Johann Hubert Paet, Kassirer, 5) Winzer Hubert Heimermann, Schriftführer, alle tin Dernau wohnhaft.

g. Die Zeichaung des Vorstandes geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft oder zu der Benenuung des Vorstandes ihre Namensuuterschrift beifügen. Yechtliche Wirkung der Genosseuschaft gegenüber hat die Zeibmma nur, wenn sie mindestens von drei Vorstandsmitgliedern geschehen E

Die Einsicht der Liste der Genossen L während de: Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Ahrweiler, den 19. Januar 1892.

Sieberg, Gerichtsschreiber.

Heinrich,

63020] Ahrweiler. In dem Genossenschaftsregister des Königlichen Amntsgerichts Ahrweiler ist bei Nr. 27, woselbst der Winzerverein zu Marienthal, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht, eingetragen steht, zufolge Verfügung vom e Tage Folgendes eingetragen worden: Durch eshluß der Generalversammlung vom 017. Januar 1892 isst cin neues Statut angenommen. Dasselbe trägt das Datum des 17. Januar 1892. Die Firma des Vereins i} dieselbe geblieben. Gegenstand des Uaiternehmens i} der Verkauf der Weine, welche dur die Mena aus den von ihx respective von den Genossenschafiera selbstgezoge- nex Trauben gekeltert worden sind und die Ver- arbeitung (Deställirung) der Trauben und Weinabfälle (Tester, Hefe) der Genossenschaft zu Branutwein Und der Verkauf desselben. Abe Bekanntmachungen uud Erlasse in Ge- nossexschaftsangelegenheiten ergeben unter a und werden mindejtens von zwei Vorstandsmitgliedern unterzachnet. Nux dieEinladungen zu den General- versamulungen erläßt der Präsident allein mit der

Zeichnung: : i Vorstand des Marienthaler Winzervereins, ein-

getzagene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft-

pflicht, zu Marienthal. N. N

Die Veröffentlihung der von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen . geschieht in dem zu Ahrweiler erscheinenden „Ahrweiler Volksblatt“. Es bleibt dem Vorstande überlassen, außer diesem nes andere öffentlihe Blätter zu begußen.

à None läuft vom 1. Oktober des inen bi

i um 30. September des anderen Jahres. Die Zei f c

nung geschieht in der Weise, daß die

Zeichnendeu zu der Firma der Genossenschaft oder zu dee d es Vorstandes ihre Namens- unterschrift beifügen. .

Nechtlihe Wirkung der Genossenschaft gegenüber bat die Zeichnung nur, wenn hie mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern geschehen _ ist. _

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Ahrweitcr, den 20. Januar 1892.

Sieberg, Gerichtéschreiber.

[63022] Augsburg. Die derzeitigen Mitglieder des Vor- standes des Erpftinger Darlehnskassen-Vereins eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht sind seit 17. Januar 182 ; 1) Adolf Fischer, Gutsbesiger în Stadtwaldhof, Vorsitzender, 2 ; 2) Ignaß Schegg, Oekonom und Bürgermeister, Stellvertreter, j 3) Dionys Altenrieder, Zimmermann, 4) Iosef Hagenbusch, Ockonom, 5) German Altenrieder, Oekonom, leßtere 4 in Erpfting wohnhaft. Augsburg, den 22. Januar 1892. Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der stellv. Vorsißende: von Oclhafen, Königl. Landgerichtsrath.

Ehingen a/D. Ï : [63023] Kgl. Württ. Amtsgericht Ehiugen a/D. íIn dem dicsfeitigen Genossenschaftsregister ist heute

in Betreff der Rechtsverhältnisse „des Darlehens-

kassenvereins Exfingen eingetragene Genossen- schaftmitunbeschränkter Hastpflichtin Ersingen“‘ eingetragen worden : Statutenänderung durch Beschluß versammlung vom 14. Dezember 1890. | Laut abgeändertem Statut e die rehtsverbind- li&e Willenserklärung und Zeichnung für den Verein nunmebr dur mindestens zwei Mitglieder des Vor- standes nah Beifügung der Firma des Vereins. Der Vorstand besteht nunmehr aus 3 Mitgliedern. Mitglieder des Vorstandes für die Zeit vom 15. Februar 1891/94 sind: 1) Schultheiß Dieterich Vorsitzender —, 9) Jof. Schaich, Müller Controleur und Schriftführer —, A 3) Jakob Schwarzenbach, jung, Kassier —, sämmtlih in Ersingen. Stellvertreter der Vorstandsmitglieder sind: 1) Jakob Schwarzenbach, alt, Stellvertreter des Vorsitßenden —, 9) Georg Maurer, Stellvertreter des Con- troleurs —, E 3) Iakob Stribel, Stellvertreter des Kashiers—, sämmtliche in Ersingen. Den 19. Januar 1892. Amtsrichter Recht.

[63024] Gotha. Der Neue Consumverein e. G. m. u. H. in Gräfenroda hat in seiner General- Versammlung vom 28. November v. J. für den aus- geschiedenen Cassirer Hermann Heyer daselbst den Holzhauer Hermann Schmidt ebendaselbst als Cassirer gewählt und ist Solches im Genossenschafts-Register Fol. 39 eingetragen worden.

Gotha, am 20. Januar 1892. Herzogl. Säch. Amtêgericht. TITI. E. Loßte.

[63025] Grosssechönau. Auf dem den Cousumverein zu Spiykunnersdorf, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht daselbst betreffenden Folium 3 des nah dem Reichsgeseß vom 1. Mai 1889 errichteten Genossenschaftsregisters ist heute verlautbart worden, daß an Stelle des ausge- schiedenen Herrn Johann Gottlieb Kern Herr August Clemens in Spißkunnersdorf als Beisißer in den Vorstand genannter Genossenschaft eingetreten ist.

Grof:shönau, den 16. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Hertel.

[63026 Heiligenstadt. Im Genossenshaftsregister . i bei der unter ‘Nr. 2 verzei{neten (Genosen: „„Eichsfeldischer Vichversicherungs Verein cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ unterm heutigen Tage eingetragen :

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 8. November 1891 sird die 8. 19, 20, 21 und 69 des Statuts vom 8. März 1891 abgeändert:

Die Kundgebung der Willenserklärung des Vor- standes und die Zeichnung deéfelben für die Genossen- schaft erfolgt dur, den Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter uud ein Mitglied des Vorstandes, bei Ouittungen über 200 4. durch den Vorsißenden oder dessen Stellvertreter und zwci Mitglieder des Vor- standes gemeinschaftlich.

Der Vorsißende oder dessen Stellvertreter und ein Mitglied des Vorstandes gemeinschaftlich sind befugt, rechtsverbindliche Ui ingen im Interesse des Ver- eins zu erlassen und haben gemeinschaftlih alle Be- kanntmahungen und Erlasse in Vereinsangelegen- heiten zu unterzeihnen. Zur Führung von las tann der Vorstand zu seiner Vertretung zwei Mit- glieder aus seiner Mitte erwählen.

Heiligenstadt, den 22. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Abth. V. Kalenbergs. Befavatmachung. [63027]

In das hiesige Gevossenschaftsregister ist heute die èeurch Statut vom 8. November 1891 errichtete Ge- o naate unter der Firma „Spar- und Dar- lehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Wéülfingen e worden. Gegen\tand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und A äfts zum Zweck

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen

für ihren Geschäfts- und Wirthschäftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde-

rung des Sparsinns, weshalb Einlagen auch __von Nichtmitgliedern angenommen werden.

Die Bekanntr1achungen der Genossenschaft R en unter deren Firma, gezéihnet von zwei Vorstands- mitgliedérn, it „Hannoversche land- und forst- wirthschaftlide Zeitung“. Falls diese eingeht, be- F der Vorstaud mit Genehmigung des Auf- ichtsraths ‘bis zur nächsten (Beneralversammlung

ein anderes Blatt.

der General-

Die Mitglieder des Vorstands sind die Hofbesiber G. Oeblerking, A. Rusche, H. Kreipe und Fr. Opper- mann d. j., sämmtlich in Wülfingen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Kalenberg, den 22. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

[63028] Kamenz. Auf Folium 7 des für die Erwerbs- und Wirthschaftsgenossenschaften bestimmten hiesigen Genossenschaftsregisters i\t heute der Ostroer Dar- lchnsfassen- Verein, eingetragene Genossen- halt mit uubeschränkter Haftpflicht, eingetragen worden.

Nach dem Statut vom 9. Dezember 1891 is der Siß ‘der Genossenschaft in Ostro.

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Dar- lehen an die Mitglieder erforderlichen. Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunchmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- schaftsverbältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft sind verbindlich, wenn sie durch drei Vorstandsmitglieder erfolgen und zwar durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und zwei Beisitzer, in allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die UÜnterschrist des Leßteren als diejenige eines Beisiters.

Die Mitglieder des Vorstandes sind die Herren Gutsbesißer Michael Ziesh sen. in Ostro, Guts- besißer Johann Schmole in Kashwiß, Gutsbesißer Nicolaus Ziesh in Kannewiß, Gutsbesißer Michael Saring in Jauer und S enehber Georg Ziesch in Säuriß. Die von der Gerofssenschaft ausgehenden Bekanntmachungen sind in dem Landwirthschaftlichen Genossenschaftsblatt zu Neuwied zu veröffentlichen e von drei Mitgliedern deë Vorstandes zu unter- zeichnen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Kamenz, den 23. Januar 1892.

Das Königliche Amtsgericht. Dr. Kluge. Lahr. Genossenschaftsregister. [§3029]

Nr. 683. In das Genossenschaftsregister wurde unterm heutigen zu O.-Z. 15, landwirtschaftlicher Konsumverein Friesenheim, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Friesenheim eingetragen :

In der Generalversammlung vom 26. Dezember 1891 wurde die Auflösung der Genossenschaft be- \{lossen. Als Liquidatoren sind bestellt: Hauptlehrer N Bezirksrath A. Zipf, Gemeinderechner Andreas Sohn.

Lahr, den 11. Januar 1892.

Großh. S ut.

Lobenstein. Bekanntmachung. [63030] Auf Tabelle 1 unseres Genossenschaftsregisters, be- treffeud den Consumvercin zu Wurzbach, eiuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist am 16. d. M. als Mitglied des Vor- standes Ernst Louis Joch gelöscht, vagegen August Balduin Voigt in Wurzbach eingetragen worden. Lobenstein, den 21. Januar 1892, Fürstliches Amtsgericht. Klopfer.

Memmingen. SBefanntmachung. [63031] Auf Grund der in der Generalversammlung des Tufsenhausener Dahrlehenskassenvereins ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 27. Dezember 1891 vorgenommenen Wahl seßt sich der Vorstand der e:wahnten Ge- nossenschaft nunmehr wie folgt zusammen: ; 1) Stanislaus Maier, Oekonom in Tufssenhausen, Vereinsvorsteher, 2) Ottmar Heiler, Wirth allda, Stellvertreter desselben, s 3) Balthasar Hater, Färber daselbst, 4) Georg Roll, Shuhmachec yon dort und 5) Ignaz Strauß, Söldner von da, Beisiger. Memmingen, am 19. Januar 1892. Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L. 8.) Kießling, Königl. Landgerichtsrath.

München. SBefanntmachung. [63032]

Durch Statut vom 21. Dezember 1891 und 8. Januar 1892 hat si eine Genossenschaft unter der Firma „Friseur-, Barbier- und Perrücken: macher-Genossenschaft, cingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpfliht““ mit dem Siße in München gebildet.

Gegenstand des Unternehmens: Cinkauf der zum Gewerbe nöthigen Gegenstände und “Ablaässung- der- selben an die Genossen zu Vorzugspreisen, UÜeber- nahme ron bestellten Gewerbsarbeiten und Ver- theilung derselben an die Genossen, Haltung eines Verkaufömagazins behufs Feilbietung der erworbenen und gefcrtigten Waaren.

Die Haftsumme beträgt einhundert Mark. Jeder Genosse kann hödstens fünfzehn Geschäftsantheile erwerben.

Der Vorstand besteht aus dert 2 S dem Cassirer und dem Controleur; er zeichnet durh Bei- nossenschaft Namensunterschrist zur Firma der Ge- ossenschaft.

»ie von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durch den Vorstand in den Neuesten Na richten. Sollten diese zu erscheinen aufhören, so bestimmt die Generalversammlung ein anderes in München erscheinendes Blatt.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Friseur Georg Baum, Geschäftsleiter Bader Georg Os Cassirer, Hoffriseur Josef Leicht, Contro- eur.

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ift jedem gestattet.

R orie den 21. Januar 1892.

Der Vorsißende der 11. Kammer für Handelssachen am k. Landgerichte München T. Braun, k. Landgerichtsrath. Pless. Bekauntmachung. [62830]

In unserem Genossenschaftsregister ist heut Folgen- des eingetragen worden :

Bei Nr. 11 den Konsum- und Sparkafsen-

verein zu Gillowiß eingetragene Genossen- schaft betreffend :

„Spalte 4. An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Häuslers Kubulus is der Häusler Josef Wendrenski in Gillowiß neugewählt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 18. Januar 1892 an demselben Tage.

Pleß, den 18. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

Reutlingen. Genofsenschaftsregister. Pat Konsum & Sparverein Reutlingen E. G. m. b. H. Statt des ausgetretenen W. Heim, Werk- führer, ist in den Vorstand eingetreten Wilh. Wälde, Drahtweber, hier. Reutlingen, den 22. Januar 1892. E Amtsgericht. Landgerichtsrathy G melin. Ronneburg. SBefanntmachung. [63034] Auf dem, den „Consumverein zu Bölzige ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ betreffenden Folium 2 des Ge- nofsenschaftsregisters hier ist laut Beschlusses vom heutigen Tage das Ausscheiden des Cigarrenarbeiters Emil Kröber in Mplaig aus dem Genossenschafts- vorstande und die Neuwahl des Zimmermanns rast Bauch daselbst als Mitglied des Vorstandes ein- getragen worden. Ronneburg, den 23. Januar 1892. Herzogl... Amtségericht, Abthl. I. Bergter.

Sorau. Bekanntmachung. [63035]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 7, woselbst der Consum-Verein zu Sorau N/.L., eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sihe zu Sorau N./L. ein- getragen steht, zufolge Verfügung vom 19. Januar 1892 folgende Eintragung heute bewirkt worden:

Der Webermeister Ernst Tzschahmann zu Sorau ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an dessen Stelle der pensionirte Postschaffner Franz Richter zu Sorau dur Beschluß der Generalversammlung vom 6. L 1891 als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Sorau, den 19. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TIT.

[63036] Wennigsen. Im hiesigen Genossenschaftsregister ist zu Nr. 2: „Spar- und Vorschußverein am Deister in Barsinghausen (Eingetragene Ge- nossenschaft mît unbeschränkter Hastpflicht)‘““ heute eingetragen : ;

„Der bisherige Gesellschaftsvertrag vom 14. Mai 1869 ift zufolge des Generalversammlungsbeschlusses Seite 31 der Registeracten vom 15. November 1891 durch das Statut vom 15. November 1891, Seite 32ff. der Registeracten, erseßt.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen im San an Courier“ und der in Barsinglausen erscheinenden „Provinzial - Deister- Leine-Zeitung“. - :

Die übrigen einzutragenden Bestimmungen sind unverändert geblieben.“

Wennigsen, den 20. Januar 1892.

Fömgliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Wolgast. Bekanntmachung. [62829]

“n das Genossenschaftsregister ijt heute bei Nr. 1, Vorschusiverein zu Lassan, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, (auf Grund des Beschlusses vom 13. April 1890 und des abgeänderten Statuts vom 27. Dezember 1891) eingetragen: Die Genossenschaft hat sich in cine solche mit beschränkter aftpflicht umgewandelt. Die Firma lautet Vorschußverein zu Lassan, ein- etragene Genossenschaft mit Be L

ie Hastsumme beträgt 300 46 Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche sich ein Genosse betheiligen kann, is drei. Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können rechtsverbindlihch für die Genoffenschast zeichnen und Erklärungen ab- eben Statut vom 27. Dezember 1891 —. Der

eschluß vom 13. April 1890 und das neue Statut

nebs Beschluß vom 27. Dezember 1891 befinden sih Blatt 71 der Acten, betreffend den Vorschuß- verein zu Lassan, eingetragene GRN E mit beschränkter Haftpflicht, XVI. B. 7 Blatt 20. Ein- getragen am 21. Januar 1892. Wolgast, den 21. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

[63037] Zabern. Bei Nr. 3 des hiesigen Genossenschafts- registers wurde zu der Firma: Ergersheimer Spar- und Darlchnskassen-Vereiu, e. G. mit unb. Haftpflicht cingetragen: Das Mitglied Koestel ist aus dem Vorstande ausgetreten und der Ackerer Georg Jung aus Ergersheim an dessen Stelle ge- wählt worden.

abern, den 22. Januar 1892. Sekretariat des Landgerichts.

Konkurse.

[62849] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Carl As hier ist heute am 23. Januar 1892, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Sd: adt a0 Erdelmann hier. An- meldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 29. Fe- bruar 18929. Erste Gläubigerversammlung sowie Prüfungstermin am 24. ärz 1892, Nach- mittags 5 Uhr, im Sitzungssaale.

Barmen, den 23. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. T.

[62880]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Mori Birnbaum hier lin Firma M. Birnbaum Noßstr. 1a, M eute, Nachmittags 13 Uhr, von dem Königlichen gene Berlin 1. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Fischer hier, Alte Jakobstr. 172. Erste Gläubiger- versammlung am 12. FEDeR 1892, Vor- mittags 1L Uhr. ffener Arrest mit An- zeigepfliht bis 15. Februar 1892. Frist zur An- meldung der Monte eruneG bis 20. März 1892. Prüfungstermin am 16. April 1892, Vor-

mittags 10 Uhr, îm Gericht8gebäude, Neue ricdrichf aße 13,

Hof, Flügel B., parterre, Saal 32.

Berlin, den 23. Januar 1892. , Trzeviatowsfki, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 72.

[62836] Oeffentliche Bekanntmachung. Ueber das Vermögen der Commanditgesellschaft riß Müller A. H. Müller’'s Sohn «& C°o, Sr h aftslokal Obernstraße 30 hierselbst, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Dr. Cohn hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 99, Februar 1892 einschließlih. Anmeldefrist bis zum 29. Februar 1892 einschließlich. Erste Gläu- bigerversammlung: 16, Februar 1892, Vor- mittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin: 15. März 1882, Vormittags 117 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. Bremen, den 23. Januar, 1892. Das Amtsgericht, Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Ste de.

162898 : i: [ ie das Vermögen des Wilhelm Schilder, Schneider und Manufakturwaarenhändler zu Eschweiler ist heute, am 21. Januar 1892, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walier Kaufmann Richard Kistemann zu Eschweiler. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1892. Erste Gläubigerver- sammlung am 13. Februar 1892, Vormittags 18 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 2. April 1892, Vormittags 11 Uhr. Kon- fursforderungen sind bis zum 10. März 1892 hier

anzumelden. / E Königliches Amtsgericht zu Eschweiler. Beglau igt: Hagen, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [62896] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kleidermacher- und Manufakturwaarengeschäftes unter der Firma oseph Aker & Cie in Frankenthal und dds Vermögen von dessen Theilhaber Joseph Acker, Kleidermacher und Kaufmann, in Frankenthal wohnhaft, ist am 22. Januar 1892, Vormittags{12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursver- walter : Geschäftsagent Max Blum in Frankenthal. Offener Arrest erlassen unter Festseßung einer An- zeigefrist bis fünftigen 17. Februar. Ablauf der Anmeldefrist am 8. März cr. Erste Gläubigerver- sammlung am 18. Februar und allgemeiner Prüfungstermin am 18. März 1892, jedeêmal Morgens 9 Uhr, im Amtsgerichtsgebäude dahier.

Frankenthal, 22. Januar 1892. :

Der Gerichtsschreiber K. Amtsgerichts : Weismann, K. Sekretär.

[62886] - Konkursverfahren. E

Neber das Vermögen des Hutmachers Heinrich Nobert Steuer in Geithain- ist heute, Vormit- tag 11 Ubr, vom hiesigen Königlichen Amts ericht das Konkursverfahren eee und der Räufiianit Adolf Lohse hier zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest und Anzeigefrist bis mit 12. Februar 1892. Anmeldefrist bis mit 18. iFe- bruar 1892, erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin 3. März 1892, Vorm. 10 Uhr.

Geithain, am 23. Januar 1892. Der Gerichtsschreiber L A Amtsgerichts.

obel.

[62843] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 14. Dezember 1891 hierselbst verstorbenen Kaufmanns Heinrich Münzer von hier wird auf Antrag der Erben des Verstorbenen, nämlich:

1) seiner Wittwe Nanny Münzer,

9) seiner Tochter, Käthe Münzer, bevormundet dur den Kaufmann Siegismund Münzer in Breslau,

wegzn Ueberschuldung, heute, am 21. Januar 1892,

Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren

eröffnet. Der Rechtsanwalt Pietsch hierselbst

wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 5. März 1892 bei dem

Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß-

safuns über die Wahl eines anderen Verwalters,

owie über die Bestellung eines Gläubiger-

aus\chusses und eintretenden Falls über die in § 120

der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf

den 13. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den

19. März 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem

unterzeidlmneten Gerichte Termin anberaumt. Allen

Pérsonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache

in Besiß haben oder zur Maga etwas schuldig

sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den

Forderungen, für welche sie aus der Sache abgeson-

derte Befriedi ung in Anspruch nehmen, dem Kon-

a T E bis zum 10. Február 1892 Anzeige zu

machen.

Königliches Amtsgericht zu Gutteutag.

[628429] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers und Schreinermeisters Wilhelm Bonfigt zu Haspe N heute, am 21. Januar 1892, Nachmit- tags 52 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Preußer hier zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung den 10. Februar 18092, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den : 6, April 1892, Vormittags 10 Uhr, bor dem hiesigen Amtsgerichte. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1892.

Sekretär Dringenberg,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Haspe.

[62900] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Max Fischer aus Heinrichswalde ist am 21. Januar 1892, Nachmi ags 5 Uhr, das Ferne eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Kaufmann Agarius von Heinrihswalde ernannt. Konkursforde- rben Ab oa L S eit baf bei E Rh

nzumelden. Zur Be assung über die Wahl eines anderen Verwalters ; [ome über die

Bestellung eines Gläubigerausshufses und ein- tretenden Falls über die im § 120 der Kon- fur8ordnung bezeichneten Gegenstände ist ein Ter- min auf den 13. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen ein Termin auf den 5. März 1892, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslofale des unterzeichneten Gerichts, Zimmer Nr. 2, anberau:nt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem aa fe der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 21. Februar 1892 Anzeige zu machen. Heinrichëwalde, den 21. Januar 1892. Gevréchtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts: Tolsdorff.

[62861] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Schuhwaarenhänd- lerin Hulda Preuß hier, Alt. Langgasse 87, ist am 22. Januar 1892, Vorm. 9 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is der Kaufmann Dgs hier, Rhefastraße 19. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 29. Februar 1892. Erste Gläubigerverfammlung den 12. Februar 1892, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 18. Prüfungstermin den 24. März 1892, Vorm. 10} Uhr, im Zimmer 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Februar 1892.

Königsberg, den 22. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. VII a.

[62816] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Kaufmanusfrau Jo- sefine Ciongwa, geborenen Ulfig (in Firma I. Ciongwa), von hier wird heute, am 21. Januar 1892, S s 64 Uhr, das Konkuré- verfahren eröffnet. er Kaufmann Suchy hier- selbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 1. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Ve- {lußfassung über die Wahl eines anderen Verwal- ters, sowie übe: die Bestellung eines Gläubiger- aus\{husses und eintretenden Pons über die iv & 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- tände auf den 12. Februar 1892, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 24. März 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeidhneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. A A welche eine zur E gehörige Sache in

esiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, E Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ab- R Befriedigung in Anspruch nehmen, dem

onfursverwalter bis zum 10. Februar 1892 Anzeige zu machen. i Königliches Amtsgericht zu Königshütte.

[62833]

Vebcr das Vermögen des Julius Schumacher zu Kolberg ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter : Nehtsanwalt Bennheim zu Kolberg. An- meldefrist bis zum 24. Februar 1892. Erste Gläu- bigerversammlung den 22. Februar 1892, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 24. Februar 1892. Prüfungstermin den 2. März 1892, Vormittags 11 Uhr.

Kolberg, den 22. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

[62839] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft D. Engels «& Cie zu Lennep wird heute, am 22. Januar 1892, Mittags 122 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Krieger in Lennep wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- (R über die Wahl eines anderen Verwalters, owie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 6. Fe- bruar 1892, Vormittags 92 Uhr, und zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen aufden 10, März 1.892, Vormittags 103 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte, im Sitzungssaale, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige n in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig: sind, wird aufgegeben, nihts an den Ge- zmeinschulèner zu berabfo gen over zu leisten, auch die ung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aug dér Sache - abgesonderte Befriedigung in Ansprudch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. Februar 1892 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht T. zu Lennep.

[63119]

Ueber das Vermögen des Schuhmachers August Friedrich Edmund Funck zu Lübeck is am 21. Januar 1892, Nachmittags 7 Uhr, Konkurs er- öffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Wibel hier. Offener Arrest mit Anzeige- ‘und ega bis zum 20. Februar 1892. rste Gläubigerversamm- lung am 16. Februar 1892, Vormittags 101 Uhr, allgem. Prüfungstermin am 1. März 1892, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte, Zimmer Nr. 28.

Lübeck, den 22. Januar 1892.

Das Amtsgericht. Abth. IV.

[63118] Veräußerungsverbot. : An die Gesellschafter der im Konkurs befindlichen offenen Hande gese. aft C. A. Lerchen hier, Kaufmann Kruse hier und Sieder Gamm, angebli jeßt - in Danzig, über deren egi O mögen die Eröffnung des Konkursverfahrens be- antragt ist, ist zur Sicherung der künftigen Konkurs- massen ein allgemeines Dn es gemäß dem Gerichtsbeshlusse vom 23. d. M. erlassen worden, was hiermit Mas bekannt gemacht wird. Lübeck, den 23. Januar 1892. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Abth. TV. Schweim.

Möbelhändlers-

| [62815]

[62877]

Ueber das Vermögen des Schustermeisters Eruft Beckmanu ‘zu Malchow ist heute, Nachmittag 1 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Stadtsecretair Schott hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis ¿um 1. März 1892. Anmeldefrist bis zum 1. März 1892. Erste Gläubigerversammlung am 18. -Fe- bruar 1892, Vormittags 10 Uhr, und allge- meiner Prüfungstermin am 10. März 1892, Vormittags 10 Uhr.

alchow,-den 22. Januar 1892. Der Gerichtsschreiber ‘des Greßherzogl. Amtsgerichts. ¿ Staerker.

[62837]

Veber den Nachlaß des am 12. August 1891 zu Melsungen verstorbenen Katasterkontroleurs Paul Erhard Wegner von Melsungen is am 21. Januar 1892, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : - Apotheker Wilhelm Grau zu Melsungen. Anmeldefrist bis zum 13. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\chusses u. \. w. und Prüfungstermin ist auf den 22. Fe- bruar 1892, Vorniittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht aier bestimmt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 13. Februar 1892.

Melsungen, den 22. Januar 1892.

S Wilhelm, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

[62908] ;

Das Kgl. Amtsgericht München T., Abtheil. A. für Civilsachen, hat über das Vermögen des Spezerei- und Cigarrenhäudlers Albert Kiechle in Müuchen, Ledererstraße 19/0, auf dessen Antrag am 21. ds. M., Nachm. 53 Uhr, den Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Eugen Beer hier, Marienplatz 26. Offener Arrest erlassen, MCgTOn in dieser Richtung und Frist zur Anmeldun der Konkursforderungen bis zum 12. Februar 189 cinshließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- B ung über die Wahl eines andern Verwalters, Bestellung cines Gläubigeraus\husses, dann über dic in §8 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten An in Verbindung mit dem allgemeinen Prü- ungstermin auf Samstag, 20. Februar 1892, Vorm. 107 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/I]I. bestimmt.

München, den 22. Januar 1892. i

Der Kgl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Horn.

[62859] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Anna Preifiner in Neustadt O./S. is heute, am 99. Sanuar 1892, Nachmittags 5 Uhr 35 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Kremser in Neustadt O./S. Anmeldefrist bis zum 20. März 1892. Erste Gläubigerversamm- lung den 20, Februar 1892, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 23. April 1892, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und An- zeigepflicht bis zum 15. März 1892.

Neustadt O./S., den 22. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

[63128]

Ueber das Vermögen des Schmiedemeifters Otto Schiller, früher zu Ofterode, jeut unbe- fannten Aufenthalts, ist am 21. Januar 1892, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet nnd der offene Arrest erlassen. Konkursverwalter : Gastwirth Andreas Müller in Osterode. Anzeige- frist bis zum 8. Februar 1892. Anmeldefrist bis zum 19. Februar 1892. Erste Gläubigerversamm- lung 10. Februar 1892, Vorm. 9 Uhr. La den 25. Februar 1892, Vorm.

r. Osfterwieck, den 22. Januar 1892. _ Petri, Secretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [62860] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmauns Anton Louis Pohle in Pulsnitz wird heute, am 23. Ja- nuar 1892, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : e Rechtsanwalt Schubert in Pulsniu. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 22. Februar 1892. Anmeldefrist bis 7. März 1892. Erste Gläubigerversammlung am 22. Fe- bruar 1892, Vormittags 9 Uhr, und Prü- fungstermin am 21. März 1892, Vormittags

9 Uhr. Königliches Amtsgericht zu Pulsnitz. __ Dr. Hempel. j Veröffentlicht: hnel, Gerichtsschreiber.

[62888] Konkurs-Eröffnung.

Ueber den Nachlaß des Färbermeisters Johann Andreas Schwarz in Rothenburg a. Tbr. hat das K. Amtsgericht daselbst “heute, den 21. Jänuar 1892, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Commissionär Carl Wüst hiéselbst. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 3. März 1892. Erste Gläubigerversamm- lung über Wahl des Verwalters, Bestellung des Gläubigerausshu}ses und eventuell über die in 8& 120 der K. O. bezeichneten Gegenstände am 15. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin am Montag, den 21. März 1892, Vormittags 9 _ Uhr, im Sigßungssaale des Kgl. Amtsgerichts. Offener Arrest mit Anzeigefrist ist bis zum 3. März 1892.

Rothenburg a. Tbr., den 21. Januar 1892.

erichts scbreiberei des K. Amtsgerichts. Stäudinger.

Konknrsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Peter Court in Folschweiler ist heute, am 20. Januar 1892, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter : Gerichtsvollzieher Nehli in St. Avold. Offéner Arrest mit Auzeigefri sowie Anmeldefrist: .1. März 1892. Erste Gläu- bigerversammlung: 16. E AE 1892, allge- meiner Prüfungstermin: Dienstag, den 8. März 1892, Nachmittags 2 Uhr, vor hiesigem Amts-

gerid)t.

St. Avold, den 20. Januar 1892. No Amtsgericht.

Jus eglaubigung: Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Orth.

[62879] Konkursversahren.

Nr. 911. Ueber das Vermögen des Schueiders Alois Kaiser von Utenfeld ist am 22. Januar 1892, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den nah § 108 K.-O. vorgeschriebenen Anzeigen und zur Anmeldung der Forderungen bis zum 19. Februar 1892, der Wahl- und allgemeine Prüfungstermin auf Samstag, den 27. Februar 1892, Vorm. 91 Uhr, festgeseßt worden.

Zum Konkursverwalter wurde Kaufmann Anton Faller hier ernannt.

Schönau i. W., 22. Januar 1892.

Gerichtsschreiber Gr. Bad. Amtsgerichts : Grasberger.

[62856] Koukur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Mechanikers Joseph Stephany hier wird heute, am 23. Januar 1892, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Herr Friedrich Zeiß hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 14. Februar 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowte über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, eintreten- den i doe über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 23. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur E gehörige Sache in Besiß haben oder zur ‘onkursmasse etwas s{huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der a und von den Forderungen, für mte fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An N nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. Februar 1892 Anzeige zu machen.

Sonneberg, den 23. Januar 1892.

Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung T. ges. Lob. Ausgefertigt : Sonneberg, den 23. Januar 1892. _A. Danz, Amtsgerichtssekretär, als Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[62838] K. Württ. Amtsgericht Tübingen.

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Kaufmanus und Hopfenhändlers Adolf E in Tü- bingen wurde heute Nachmittag 5 Uhr das Kor- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Amts- gerichts[chreiber Kretschmer in Tübingen. Anmelde- frist: 1. März 1892. Wahltermin: 19. Februar 1892, Vormittags 10; Uhr. Prüfnngstermin: 15. März 1892, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis 1. März 1892.

Den 22. Januar 1892.

Gerichtsschreiber Ma ier.

[62906]

Ueber das Vermögen des Wirths Heinrich Karl Horstmann zu Sage ist heute, am 20. Ja- nuar 1892, Nachmittags 4 Uhr, das Konkur3- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Auctio- nator Wehrkamp zu Wildeshausen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Februar 1892. Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 16. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung am 5. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am L. März 1892, Vormittags 10 Uhr.

Wildeshausen, 1892, Januar 20.

Großherzoglich r As Amtsgericht. iden,

[62845] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väckers Maximilian Guido Uhlig gen. Liebmann in Zschoppau ist heute Vormittag 115 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Rechtsanwalt Weber hiec Konkursforderungen sind bis zum 18. Februar 1892 beim Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung am 11. Februar 1892, Vormit- tags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 29. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Fe- A A 00

oppau, am 23. Fanuar é Königlih Sächs. Amtsgericht. Dr. Meier.

[62909] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vexmögen des Kaufmanns Franz Thiesen zu Adenau wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Adenau, den 19. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

[62841] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 13. November 1891 verstorbenen isenbahn- Sekretärs Alberti Leopold von Przysiecki in Altona wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Altona, den 16. Januar 1892,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. i Veröffentlicht: Voigt, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amkts3gerichts.

[62846] Konkursverfahren. »

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckers und Materialwaarenhändlers Franz Emil Kluge in Eppendorf wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 22. Dezember 1891 angenommene Zwangsvergleih durh rechtskräftigen H bestätigt und der Schlußtermin abgehalten ift, hierdurch culeleben:

Augustusburg, den 21. Januar 1892.

: Res Amtsgericht.“

A “Hentschel, A.-R. Veröffentlicht durh: Richter, Gerichtsschreiber.

162887] Konkursverfahren.

Nr. 1062. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Lederhändlers - Franz Mall in Baden wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. j

Baden, den 15. Januar 1892.

„Großherzogliches Aintsgericht. Der Gerichtsschreiber: Lp b.