1892 / 30 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E 20 B P OE E R E R E

Zimmerstraße) hierselbft stattfindenden 23. ordentlichen Gencralversammlung hierdurch er- gebenst ein.

Ta arer

1) Vortrag des Geschäfts - Berichtes und Rech- nungs-Abschlusses. 3

2) Bericht der Revisions-Commission behufs Er- theilung der Decharge.

i von Mitgliedern für den Verwaltungs- rath.

y Wahl von Mitgliedern für die Revisions- Commission. i: : Autrige von Mitgliedern auf Gewährung resp. Srböhung einer Entschädigung.

Anträge des Verwaltungsrgths auf nachträg- liche redactionelle Abänderung der $$ 2, 3,

18, 22 u. 59 der Versicherungs-Bedingungen. 7) Anträge von Bezirks-Vereinen x. auf Ab-

[64907]

Bie Ret L L Bez N E, E Le Se

änderung der S8 24, 26, 31, 32 u. 56 der Versicherungs-Bedingungen fowie des $ 1 des Statuts und der Declaration zu $ 44 der Versicherungs-Bedingungen.*)

8) Anträge von Bezirks-Vereinen auf Erhöhung der Vorprämien.

9) Antrag eines Bezirks-Vereins, betreffend die Redaction der Grundsäße für die Hand- habung des $ 44 der Versicherungs - Be- dingungen.

Berlin, den 31. Januar 18392.

Graf Stosch, Vorsitzender des Verwaltungsraths.

*) Der Wortlaut der Anträge adl 7 u. 8 wird den Herren Delegirtéèn der Bezirks-Vereine zugleich mit der Tagesordnung mitgetheilt werden und ift außer- dem von den Herren Generalagenten zu erfahren.

Bekanntmachung.

Zprozentige Deutsche Reichs- Anleihe.

Von der auf Grund der Allerhöchsten Erlasse vom 7. September 1889, 17. September 1890, 9. Februar 1891 und 22. Januar 1892 auszugebenden Reichsanleibe legen wir den Nennbetrag von

Ein Hundert und Se

unter den nachstehenden Bedingungen hiermit zur öffentlichen Zeichnung auf.

zig Millionen Mark

Die Anleihe ift mit dret

vom Hundert am 1. April und 1. Oktober zu verzinsen.

D E

Berlin, den 3. Februar 1892.

Reichsbank-Directorium. Dr. Koch. Gallenkamp.

Bedingungen.

Artikel 1.

Reichshauptbank und sämmtliche Reichsbank- Anstalten mit Kasseneinrichtung.

Berlin: General-Direction der Seehandlungs- Societät, Bank für Handel « JÎn- dustrie, Berliner Handels-Gesellschaft, S. Bleichröder, Breest & Gelpcke Delbrück, Leo & Co., Deutsche Bank, Deutsche Genofsenschaftsbank von Soergel, Parrisius & Co., Direction der Disconto - Gesellschaft, Dresdner Bank, F. W. Krause « Co., Banuk- geschäft, Jacob Landau, Mendels- sohn & Co., Mitteldeutsche Creditbank, Nationalbank für Deutschland, H. C. Plaut, Richter & Co., A. Schaaff- hausen’ scher Bankverein, Gebr. Schickler, Robert Warschauer & Co.

Aachen: Aachener Disconto-Gesellschaft, Bergisch-Märk. Bank, Aachen.

Altona: W. S. Warburg.

Barmen: Varmer Bankverein, Fischer £ Co.

Bielefeld: Westfälische Banf.

Braunschweig: Braunschweigische Credit-An- stalt, N. S. Nathalion Nachf.

Bremen : Bremer Bank, Bremer Filiale der Deutschen Bauk, Bernhd Loose & Co., I. Schulße & Wolde.

Breslan: Breslauer Disconto-Bank, Bres-

lauer Wechslerbank, E. Heimann, S. L. Landsberger, G. v. Pachaly’s Enkel, Schlesischer Bank-Verein.

Cöln: Sal. Oppenheim jun. & Co., A. Schaaffhausen’scher Bank-Verein.

Danzig: Danziger Privat-Aktien-Bank.

Darmstadt : Bank für Handel & Judustrie.

Dortmund : Dortmunder Bauk-Verein.

Dresden : Dresduer Bank, Dresduer Bank- Verein, Günther «&« Rudolph, Säch- sische Bauk zu Dresden.

Duisburg: Duisburg-Ruhrorter Bank.

Düsseldorf : Bergisch-Märkische Bank.

Elberfeld: Bergisch-Märkische Bank, v. d. Heydt-Kersten & Söhne.

Essen: Effener Credit-Anstalt.

Fraukfurt a. Main: Deutsche Effecten- «& Wechselbank, Deutsche Genofssenschafts- bank von Soergel, Parrifius « Co., Com- mandite Frankfurt a. Main, Deutsche Vereinsbauk, J. Dreyfus «& Co., von Erlanger « Söhne, Filiale der Bank für Handel «& JIundustrie, Frankfurter Filiale der Deutschen Bank, Grunelius

Hinsberg

Die Zeichnung findet gleichzeitig bei folgenden Stellen statt:

«& Co., E. Ladenburg, Mitteldeutsche Creditbauk, M. A. von Rothschild & Söhne, Jacob S. H. Steru, L. « E. Wertheimber.

Glogau: S. M. Fliesbach's Wwe.

Görliß: Communalständische Bank für die Preußische Oberlausitz.

Halle a. S. : Hermann Arnold «& Co., Vk.- Commdt.-Gesellschaft, H. F. Lehmann, Reinhold Steckner, Halle’ sher Bank- Verein von Kulisch, Kaempf « Co.

Hamburg : Auglo-Deutsche Bank, —L. Behrens «& Söhne, Commerz: & Discontobank in Hamburg, Hamburger Filiale der Deutschen Vank, Norddeutsche Bauk, Vereinsbank in Hamburg, M. M. Warburg «& Co.

Hannover : Hermaun Bartels, Hannover- sche Bauk, Ephraim Meyer « Sohn. Karlsruhe : Veit L. Homburger, Filiale der Rheinischen Creditbank, G. Müller

«& Consf., Straus «& Co.

Königsberg i. Pr.: Königsberger Vereins- bank, J. Simon Wwe. & Söhne.

Leipzig: Allgemeine Deutsche Credit:Anustalt, Leipziger Bauk, Becker « Co.

Magdeburg : M D Bankverein, Klincek- sieck, Schwanert «& , Magdeburger Privat-Bank, F. A. Neubauer, Ziegler «& Koch.

Manuheim : Deutsche Unionbank, Köster’s Bauk, Aktien-Gesellschaft, W. H. Laden- burg & Söhne, Rheinische Creditbank.

München : Bayerische Hypotheken- & Wechsel- Bauk, Bayerische Vereinsbank, Mer, Finck & Co.

Nürnberg : Königliche Hauptbauk, Bloch « Co., Anton Kohn, Vereinsbank, I. Em. Wertheimber.

M8 Oldenburgische Spar: & Leih:

auf.

Posen: Provinzial-Aftien-Bank des Groß- herzogthums Posen. :

Saarbrückeu: G. F. Grohé-Henrih «& Co.

Stettin: Wow Schlutow. i:

Straßburg i. Elsaß: Aktien-Gesellschaft für Boden- « Kommunal-Kredit iu Elsafß-Loth- ringen.

Stuttgart: Königl. Württemb. Hofbank, Stahl «& Federer, Württembergische Bankanstalt vormals Pflaum «& Co., Württemb. Vereinsbank.

am 9. Februar d. J. von 9 Uhr Vormittags bis L Uhr und von 3 bis 5 Uhr

Nachmittags und wird alsdann gon, Nrtilel 2. Deæ zu

egebende Anleihebetrag wird ausgefertigt in Schuldverschreibungen zu 200, 500, 1000, 2000, 5000 Marf mit vom 1. April 1892 ab laufenden 3 in Y O

insscheinen.

Artikel 3. Der Zeichnungspreis ist auf 83,60 Mark für je 100 Mark

Nennwerth festgeseßt.

Außer dem Preise hat der Zeichner die Hälfte des für den Schlußschein verwendeten Stempel-

betrages zu vergüten.

Stücke vor oder nah dem 1. April 1892 erfolgt, dur

Die Verrechnung der 3 procentigen Stückzinsen findet, je nahdem die Abnahme der

Abzug oder Zuzahlung statt.

Artikel 4. Bei der Zeichnung is eine Sicherheit von 5 Procent des gezeihneten Nennbetrages

in baar oder solchen nah dem nte zu veranshlagenden Werthpapieren zu hinterlegen, welche die ässig erachtet. Die vom Comptoir der Reichshauptbank für L

betreffende Zeichnungsstelle als zu

erth-

papiere ausgegebenen Depotscheine vertreten die Stelle der Effecten. Den Zeichnern steht im Falle der Reduction die freie Verfügung über den überschießenden Theil

der geleisteten Sicherheit zu.

Artikel 5. Die Zutheilung erfolgt nah Ermessen der Zeichnungsstellen thunlichst bald nach

Scbluß der Zeichnung.

Anmeldungen auf bestimmte Stücke können nur insoweit berücksihtigt werden, als di Beurtheilung der Zeichnungsstellen mit den Interessen der anderen Zeichner verträglich ist. E Artikel 6. Die Zeichner können die ihnen zugetheilten Anleihebeträge vom 22. Februar d. I. ab gegen Zahlung des Preises (Art. 3) abnehmen ; sie sind jedoch verpflichtet: des zugetheilten Betrages spätestens am 27. Februar d. F.,

" w

u "” "

" " 6. April d. S „2D, QUNT D.

22. September d. I.

5 4 ASER E L ABal A A FA L N E abzunehmen. Zugetheilte Del perrage bis cinshließlid 3000 Mark sind spätestens am 27. Februar d. J.

ungetheilt zu ordnen. Die Abnahme

angenommen hat. Nach zurückgegeben.

muß an

vollständiger Abnahme wird die

derselben Stelle erfolgen, welche

Sicherheit verrechnet

die Zeichnung

hinterlegte beziehungsweise

Artikel 7. Wird die Abnahme im Fälligkeitstermin versäumt, so kann dieselbe noch innerhalb

eines Monats nur unter Zahlung einer Conventionalstrafe von j Wird auch diese Frist versäumt, so verfällt die hinter

ünf Prozent des fälligen Betrages erfolgen. egte Sicherheit. S

Artikel 8. Ueber die hinterlegte Sicherheit wird dem Petuer eine Bescheinigung ertheilt,

welche bei theilweiser Empfangnahme der Stücke (Art. 6) zur Abschre

ibung der abgenommenen Beträge

vorzulegen und bei vollständigem Bezuge derselben zurückzugeben ift.

Artikel 9. Bis zur Dung der Schuldverschreibungen erbalten die

vom NReichébank-Directorium ausgeste das Erforderliche bekannt gemacht werden wird:

Formulare zu den Zeichnungtscheinen sind unentgeltlih zu haben,

eichner entsprechende,

te Interimsscheine, über deren Umtaush in Schuldverschreibungen

vom 4. Februar d. J. ab bei allen Zeichnungsstellen

[647839]

Einnahme pro Monat Januar . .. . Durchschnittlih pro Tag und Wagen .

[59523]

[64906]

Allgemeine Berliner DAMBINS- M BEENE.

‘Die Direction.

1892 M. 161 178. 35 S3 M 173448. 95 4 39. 69 , E 39. 97 ;

Yleggen

Reinecke's Fahnenfabrik, Hannover,

Bekanntmachung.

5 prozentige konsolidirte Preußische Staats - Anleihe.

Von der auf Grund der Geseße vom 26. April 1886 (G.-S. S. 131), vom 16. Juli 1886

(G.-S. S.

209), vom 8. Avril 1889 (G.-S. S. 69), vom 10. Mai 1890 (G.-S.

S. 90) und vom

20. Juni 1891 (G.-S. S. 167) auszugebenden Anleihe legen wir im Auftrage des Herrn Finanz-Ministers

den Nennbetrag von

Einhuudertundachtzig Millionen Mark

unter den nachstehenden Bedingungen zur öffentlichen Zeichnung auf. Die Anleihe ist mit 3 vom Hundert

jährlih zu verzinsen. Berlin, den 3. Februar 1892.

Die Zinsscheine sind am 1. April und 1. Oktober fällig.

Königliche General-Direction der Sechandlungs-Societät.

von Burchard.

Bedin Artikel 1.

General-Direction der Seehandlungs-Socictät in Berlin, sämmtlichen Preußischen Re- gierungs-Haupt-Kassen, Kreis- und Steuer- kassen, Neichs-Hauptbank in Berlin, Reichs- bauf-Sauptstelle in Hamburg, sämmtlichen innerhalb Preuf}ens belegenen Reichsbanuk- Anstalten mit Kassen-Einrichtung, ferner in

Berlin: Bauk für Haudel und Judustrie, Berliner Handels-Gesellschaft, S. Bleich- röder, Breest & Gelpcke, Delbrü, Leo «« Co., Deutsche Bank, Deutsche Genosfsen- schaftsbauk von Soergel, Parrisius « Co., Direction der Disconto - Gesellschaft, Dresduer Bauk, F. W. Krause & Co., Bankgeschäft, Jacob Landau, Mendelssohn «& Co., Mitteldeutsche Creditbank, National- bank für Deutschland, H. C. Plaut, Richter «& Co., A. Schaaffhausenscher Bankverein, t ad Schickler, Robert Warschauer « Co.,

Aachen: Aachener Disconto - Gesellschaft, Bergisch-Märkische Bank Aachen,

Altona: W. S. Warburg,

Varmen: Varmer Bankverein Fischer « Co.,

Bielefeld : Weftfälische Bank,

Braunschweig: Braunschweigische Anstalt, N. S. Nathalion Nachf.,

Bremen : Bremer Bank, Bremer Filiale der Deutschen Bauk, Bernhd. Loose «& Co., I. Schulße & Wolde,

Breslau : Breslauer Disconto-Vant, Bres- lauer Wechsler-Vank, E. Heimaun, S. L. Landsberger, G. v. Pachaly’'s Enkel, Schlesischer Bank-Verein,

Cöln: Sal. Oppenheim jun. «& Co., A. Schaaffhausenscher Bank-Verein,

Danzig : Danziger Privat-Actien-Bauët,

Darmstadt : Bank für Handel « Industrie,

Dortmund: Dortmunder Bauk-Vereiu,

Dresden : Dresdner Bank, Dresdner Bauk- verein, Günther «& Rudolph, Sächsische Bank zu Dresden,

Duisburg : Duisburg-Ruhrorter Bauk,

Düsseldorf : Bergisch-Märkische Bank,

Elberfeld : Bergisch-Märkische Bank, Heydt-Kersten « Söhne,

Essen: Essener Credit-Anstalt,

Frankfurt a. M.: Deutsche Effecten - und Wechselbank, Deutsche Genossenschafts-Bauk von Soergel, Parrisius & Co. Komman- dite Frankfurt a. Main, Deutsche Vereius- bank, J. Dreyfus « Co., von Erlanger « Söhne, Filiale der Bank für Handel und

Hinsberg,

Credit-

V. D.

gungen.

Die Zeichnung findet gleichzeitig bei folgenden Stellen statt:

Industrie, Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk, Erunelius « Co., E. Ladenburg, Mitteldeutsche Creditbank, M. A. von Rothschild & Söhne, Jacob S.;H. Stern, L, & E. Wertheimber, iat #2: 25

Glogau: H. M. Fliesbach’s Wwe., E

Görliß: Communalständishe Bank für die Preuß. Oberlausitz,

Halle a. S.: Hermann Arnhold «& Co. Bank- Commandit - Gellschaft, H. F. Lehmaunu, Reinhold Steckner, Hallescher Vank-Berein vou Kulisch Kaempf «& Co.,

Hamburg: Anglo-Deutsche Bank, L. Behrens «& Söhne, Commerz- und Discontobank in Hamburg, Hamburger Filiale der Deutschen Bank, Norddeutsche Bank in Hamburg, Vereinsbank in Hamburg, M. M. War- burg & Co.,

Hannover: Hermann Bartels, Hannoversche Vank, Ephraim Meyer & Sohu,

Karlsruhe: Veit L. Homburger, Filiale der Rheinischen Creditbauk, G. Müller & Cons, Straus «& Co., i:

Königsberg i. Pr.: Königsberger Vereins: bank, J. Simon Wwe. «& Söhne,

Leipzig: Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leipziger Bank, Becker & Co, i

Magdeburg : Magdeburger Bankverein Klinck- fsiecé, Schwanert & Co., Magdeburger DEO Sans F. A. Neubauer, Ziegler & Ko J,

Mannheim: Deutsche Unionbauk, Köster's Banë, Aktien-Gesellschaft, W. H. Ladeuburg « Söhne, Rheinische Credit-Bank, ;

München : Bayerische Hypotheken- & Wechsel: Bauk, Bayerische Vereinsbauk, Mer, Finck «& Co.,

Nürnberg: Königliche Hauptbauk, Bloch & Co., Auton Kohn, Vereinsbank, J. Em. Wertheimber, :

Os Oldenburgische Spar- « Leih:

auf,

Posen : Provinzial - Actien - Bauk des Groß- herzogthums Posen,

Saarbrücken: G. F. Grohé-Henrich «& Co.,

Stettin : Wm. Schlutow, 2

Straßburg i. Elsaß: Attien - Gesellschaft für Boden- & Kommunal-Kredit in Elsaf- Lothriugen,

Stuttgart: Königl. Württemb. Hofbank, Stahl «& Federer, Württembergische Bank- anstalt vormals Pflaum & Co., Württemb. Vereinsbank,

am 9. Februar d. J. von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr und von 3—5 Uhr Nachmittags

und wird alsdann geschloffen. Artikel 2.

Der zu begebende Anleihebetrag wird ausgefertigt in Schuldverschreibungen zu

200, 300, 500, 1000, 2000 und 5000 Mark mit vom 1. April 1892 ab laufenden Zinsfcheinen. Artikel 3. Der Zeichnungspreis ist auf 3,60 Mark sur Je 100 Mark Nennwerth festgeseßt. Außer dem Preise hat der Zeichner die Hälfte des für den Schlußschein

verwendeten Stempelbetrages zu vergüten. Die Verrechnung der 3prozentigen Stückzinsen findet, je na- dem die Abnahme der Stücke vor oder nah dem 1. April 1892 erfolgt, durch Abzug oder Zuzahlung statt.

Artikel 4. Bei der Zeichnung is eine Sicherheit von 5 Prozent des gezeihneten Nenn- betrages in baar oder solchen nah dem Tagescurse zu veranshlagenden Werthpapieren zu hinterlegen,

welche die betreffende Zeichnungsstelle als zulässig erachtet.

Die von dem Comptoir der Reichs-Hauptbank

für Werthpapiere ausgegebenen Depotscheine vertreten die Stelle der Effekten. Den Zeichnern steht im Falle der Reduktion die freie Verfügung über den überschießenden Theil der geleisteten Sicherheit zu. Artikel 5. Die Zutheilung erfolgt nah Ermessen der Zeichnungsstelle thunlichst bald nad

Schluß der Zeichnung.

Anmeldungen auf bestimmte Stücke können nur insoweit berücksichtigt werden, als

dies nah Beurtheilung der Zeichnungsstelle mit den Interessen der anderen Zeichner verträglich ist. L Aktikel 6. Die Zeichner können die ihnen gen Anleihebeträge vom 22. Februar d. J

ab gegen Zahlung des Preises (Artikel 3) abnehmen ; sie

ind jedoch verpflichtet :

; des zugetheilten Betrages spätestens am 27. SE 0D,

"”

" " "

G N S S,

ÿ 20 QUAED S

92, September d. J.

i "” y "” u u abzunehmen. Zugetheilte Zeichnungsbeträge bis einschließlih 3000 Mark sind spätestens am 27. Fe- bruar d. J. ungetheilt zu ordnen. Die Abnahme muß an derselben Stelle erfolgen, welche die Zeichnung angenommen hat. Nach vollständiger Abnahme wird die hinterlegte Sicherheit verrechnet, beziehungs-

weise zurückgegeben. Artikel Gi eines Monats unter gleichzeitiger Entrichtung einer trages db rtifel 8. U

Artikel 9.

Wird die Abnahme im E

eitôstermine versäumt, so kann diefelbe noch innerhalb / trihtun, - Conventionalstrafe von fünf Prozent des fälligen Be- Wird ms diese Frist versäumt, so verfällt die hinterlegte Sicherheit. ;

; tife eber die hinterlegte Sicherheit wird dem Zeichner eine Bescheinigung ertheilt, welche bei theilweiser Abnahme der Stücke (Artikel 6 zulegen und bei vollständigem Bezuge zurückzugeben if

/ zur Abschreibung der abgenommenen Beträge vor“ is zur Fertigstellung der Schuldverschreibungen erhalten die Zeichner entsprechende

von der General-Direction der Seehandlungs-Societät ausgestellte Interiméscheine,- über déren Ümtaush

in Schuldverschreibungen das Erforderliche

ekannt gemacht werden wird.

Formulare zu Zeichnungs\cheinen sind vom 4. Februar d. I. ab bei allen Zeichnungsstellen Un*

entgeltlih zu haben.

„Wi 30.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 3. Februar

1892.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenshafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauchêmuster, Konkurse, Tarif- und Fabrplan- Aenderun en der deutschen Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel y

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (r. 30)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für |

Das Ceniral - Handels - Register für das Deutsche Rcich erscheint in der Regel täglih. Der

Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Bezug8preis beträgt L # 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. | Insertionsvreis für den Raum einer Druckzeile 30 --

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden,

© 2 T L

Handels - Negister. Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aïtien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dicfer Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn-

abends, die leßtcren monatli.

[64204]

Barmen. Unter Nr. 1438 des Gesellschafts- registers wurde heute zu der Firma „VBarmer- Damyvf-Ziegelei““ vermerkt: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Dezember 1891 ist der

3 der Statuten wie folgt abgeändert : „Der Vor- L der Gesellschaft besteht je nah Bestimmung des Aufsichtsraths aus einer oder zwei Personen und zeihnet unter der Firma „Varmer - Dampf- iegelei““ mit der Namensunterschrift des Vor- fandes oder der Vorstandsmitglieder. Falls der Vorstand aus zwei Perfonen besteht, so haben dieselben gemeinschaftlih) die Firma zu zeihnen Collectiv- Unterschrift —. Im Falle der Verhinderung des Vor- standes oder der Vorstandsmitglieder oder eines der- jelben hat der Aufsichtêrath die nöthige Stellver- tretung zu bestellen.“

Varnzen, den 26. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. T.

Berlin. Handelsregister [64916] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügeng vom 1. Februar 1892 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11 232, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma :

Hammerstein & Friedländer

mit dem Sitze zu Berliu vermerkt steht, eingetragen :

Der Kaufmann Paul Friedländer ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden.

Der Kaufmann Richard Haagen zu Steglitz ist am 1. Februar 1892 als Handelsgesellscha\ter eingetreten.

In unser Gesellschaftêregister ist unter Nr. 12 056, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

S. Arnheim 2 i mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen : ; 4

Die Gesellschaft ist durch den Tod des Kauf- manns Nathan Arnheim aufgelöst. Das Han- delsgeschäft derselben is auf den Kaufmann Eugen Arnheim zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe mit der verwittweten Frau Kaufmann Arnheim, Theresé, geborenen Steinthal, zu Berlin als Handelsge!ellschafterin fortseßt. Die die Firma H. Arnheim fortführende ofene Handelsgesellschaft ist nah Nr. 13 261 des Ge- fellschaftsregisters übertragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftêregister unter Nr. 13 261 die Handelsgesellschaft in Firma : : H. Arnheim mit dem Siße zu Verlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Leßtgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 6. Dezember 1891 be- gonnen. Zur Vertretung derselben ift nur der Gescllschafter Gugen Arnheim berechtigt. : Ín unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Verlin unter Nr. 22 467 die Firma: Wechselstube Luisenstadt Friß Thiele (Geschäftslokal: Oranienstraße 155) und als deren Inhaber der Kaufmann Iohann Heinrich Carl Friedrih Thiele zu Berlin, unter Nr. 22 468 die Firma : Robvert Bayer (Geschäftslokal: Manteuffelstraße 38) und als deren Inhaber der Schlächtermeister Nobert ___ Bayer zu Berlin eingetragen worden. Der Kaufmann Otto Heinrih Wilhelm Lerch zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma: C. F. Brennicke Nchflgr. bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 19 585) dem Max Weiß zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 9238 des Prokurenregisters ein- getragen worden. Verlin, den 1. Februar 1892. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 80/81. Mila. Birstein. Vekanuntmachung. [64708] Im Firmenregister ist heute unter Nr. 26 ein- getragen die Firma „H. Blum“ in Virstein und Be der Firma Uhrmacher Karl Blum in irstein. BVirstein, am 25. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Ewald.

BlanKkenese. Bekanntmachung. [64709] , Bei der unter Nr. 32 des hiesigen Firmenregisters eingetragenen Firma „J. J. Möller“, Firmen- inhaber: Segelmacher Johann Jacob Möller, Ort der Niederlassung : Blankenese, ist heute vermerkt worden : . „Die Firma ist erloschen.“ Vlankenese, den 29. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. Befanntmachung.

[64710] In unfer Prokurenregister ift heute unter Nr. 92 die dem Paul Otto Eugen Falk zu Charlottenburg ertheilte Prokura zur Zeichnung der Firma A. Ruß ir. Filiale Nr. 94 des Gesellschafts- registers eingetragen worden. Charlottenburg, den 27. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanutmachung. [64711]

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1672 die Firma H. Brandt hier und als deren Inhaber der Kaufmann Eduard Hermann Brandt bier ein- getragen.

Dauzig, den 30. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [64712] For Fi E TE T V 2 In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1671

die Firma E. Krause hier und als deren Inhaber

der Kaufmann Eduard Krause hier eingetragen.

Danzig, den 30. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. X. [64715]

Dortmund. In unser Gesellschaftsregister ist

heute bei Nr. 576, betreffend die Dortmunder

Brauerei Gesellschaft vorm. Gebrüder Mei-

ninghaus & H. Bömcke zu Dortmund in

Col. 4 Folgendes eingetragen :

„Die Generalversammlung vom 23. Januar 1892 hat beschlossen:

Das Grundkapital der Gefellschaft ist von zwei Millionen Mark auf cine Million fünfbunderttaufend Marf durch Nücknahme von fünfhundert Aktien über je eintausend Mark und Vernichtung derselben herab- zusetzen auf folgende Weise:

Das Angebot der Dortmund Breweries Com- Pagny limited zu London, fünfhundert Aktien zum Nennwerthe zurückzuliefern und dagegen deren Schuld bei der Dortmunder Brauerei Gesellschaft vormals Gebrüder Meininghaus und H. Bömcke aus seitens dieser Gesellschaft zu baulichen und maschinellen Er- weiterungen gemachten Vorlagen, welche Schuld laut Bilanz vom dreißigsten September Achtzehnhundert- einundneunzig = Vierhundert zweiundneunzigtaufend vierundzwanzig Mark Fünfzehn Pfennig beträgt, auszugleichen und den Nest in Baar zu bezahlen, wird angenommen.“

Dortmund, den 26. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht. [64713]

Dortmunck. In unfer Gesellschaftsregister ist

beute bei Nr. 582, betreffend die offene Handels-

gesellschaft Göhmaun «& Einhorn zu Dortmund, folgendes eingetragen :

„Der Ingenieur Louis Schöttelndreyer zu Dort- mund ift am 1. Januar 1892 als Handelsgefellschafter eingetreten.“

Dortmund, den 28. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

[64714]

Dortmund. In unfer Firmenregister ist unter

Nr. 1430 die Firma Dortmunder Speditions-

Rollfuhr- und Möbeltrausport Geschäft L.

Zwenger und als deren Inhaber der Kaufmann

Louis Zwenger zu Dortmund beute eingetragen.

Dortmund, den 28. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

Elberfela. SBefanntinahuung. [64722 “In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 605, woselbst die offene Handelsgesellschaft in Firma Gebr. Brensing mit dem Siße zu Elber- feld vermerkt steht, eingetragen worden: Die Gesell- \chaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Der Maschi enbauer Carl Brensing zu Elberfeld seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Hierauf wurde unter Ne. 4146 des Firmen- registers die Firma Gebr. Brenfing mit dem Sißze zu Elberfeld und als deren Inhaber der Maschiuen- bauer Carl Brensing daselbst eingetragen. Elberfeld, den 26. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1. Elberrseld. Befanutmachung. [64723] In unser Gefellschaftsregister ist Heute unter Nr. 2446, woselbst die offene Handelsgesellschaft in Firma Fuchs & Gast mit dem Sitze zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen worden : Die Handelsgesellschaft ist dur gegenfeitige Uebereinfunft aufgelöst. Elberfeld, den 26. Januar 1892. Kömgliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Fzeiburg i./Sehl. Bekanntmachung. [64724]

In unserem Prokurenregister ist heute bei Nr. 6 das Erlöschen der dem Buchhalter Adolph Seidel A die Firma „C. A. Conrad“ zu Polsniz Nr. 20 des Firmenregisters ertheilten Prokura und unter neuer Nr. 15 die Prokura des Müller- meisters Alfred Conrad für dieselbe Firma eingetra- gen worden.

Freiburg i./Schl., den 21. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

Freiburg i./Schl. Befanntmiachung. [64725] In unser men e eS ist heute unter laufende Nr. 107 die Firma „Wilh. Lauger““ mit dem Sitze

zu Nieder-Salzbrunu (Feldmühle am Bahnhof

Sorgau) und als deren Inhaber der Mühlenbesitzer Wilhelm Langer daselbst cingetragen worden. Freiburg i./Schl., den 29. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

Hamburg. [64732] Eintragungen in das Haudelsregifter. 1892, Januar S7.

Schramm «& Gruhle. Inhaber: Carl Otto

Schramm und Franz Hugo Grußhle. Commandit-Gesellschaft Arthur Joseph. Diese Firma hat die an Jacob Franck ertheilte Prokura

aufgehoben.

Adolf Ballin. Inhaber: Adolf Ballin.

Heinrich Casdorff. Inhaber: Carl Heinrich Casdorff. i

Oberstedt & Schering. Heinrich Leonhard Ober- stedt ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten; dasselbe wird von dem bisherigen Theilhaber Carl August Georg Schering, als alleinigem Inhaber, unter unver- änderter Firma fortgeseßt.

L. Oberstedt. Inhaber: Heinrich Leonhard Oberstedt.

Stucken & Audresen. Carl August Pagendarm Andresen ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten ; dasselbe wird von den bisherigen Theilhabera Georg Friedri Stucken und Carl Wilhelm Stucken, als alleinigen In- habern, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

K. J. Boos. Nach dem am 12. Dezember 1891 erfolgten Ableben von Karl Ioseph Boos wird das Geschäft von dessen Wittwe Emilie Johanna Henriette Boos, geb. Scheele, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Januar 28.

Sally Frankfurter. Diese Firma hat an Marx Sally Frankfurter Prokura ertheilt.

Haase & Co. Zweigniederlassung der gleichnamigen Firma zu Havre. Christoph Georg Otto Haag zu Havre 1 in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seut dasselbe in Gemein- chaft mit den bisherigen Inhabern Georg Friedrih August Haase zu Havre und Oswald Wilhelm Haase, hierselbst, unter unveränderter Firma fort.

Jorre «& Gedovius. Johann Carl Jorre ist aus

dem unter dieser Firma geführten Geschäft aus- etreten; dasfelbe wird von den bisherigen Theil- abern Ernst Heinrih Jorre und Johannes Hugo Jorre, als alleinigen Inhabern, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

L. Wagner. Louis Wagner ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten; dasselbe wird von dem bisherigen Theilhaber Leopold Haag in Gemeinschaft mit dem neuein- getretenen Adolph Wagner unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Max Loewenthal. Inhaber: Max Locwenthalk.

Marx Loewenthal. Diese Firma hat an Carl Nathan Oppenheim und an Johannes Andreas Theodor Schmidt Prokura ertheilt.

Teod° Larsen. Inhaber: Friederich Larsen.

Thcodor

Januar 29. ;

John M. Meyer. Diese Firma hat an Ludwig Moritz Mainz Prokura ertheilt.

Vaalmaun & Co. Die Gesellschaft unter dieser Firma, deren Inhaber Heinrich Hermann Nicolaus Baalmann und Christian Friedrich Ludwig Kahrs waren, ist aufgelöst: die Firma in Liquidation wird von genanntem Baalmann allein gezeichnet.

F. F. O. Grütßzmacher. Diese Firma, deren In- haber Franz Friedrich Oscar Grüßzmacher war, ist aufgehoben. :

Georg Busch, F. F. O. Grütßmacher Nachf. Inhaber: Georg Alerander Karl Albert Busch.

A. F. Neubauer. Diese Firma hat an Stephan Adolph Sengstack Prokura ertheilt.

Scemann & Ciffe. Franz Ferdinand Ciffe ift in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt daétselbe in Gemeinschaft mit dem bis- herigen Inhaber Adolph Hermann CEiffe unter unveränderter Firtna fort. :

Seemann & Eiffe. Die an Carl Nudolph Eiffe ertheilte Prokura ist dur dessen Tod erloschen.

Commandit-Gesellschaft Arthur Joseph. Die Gesellschaft unter dieser Firma, deren persönlich haftender Gesellschafter Arthur Joseph war, ift aufgelöst und wird die Firma in Liquidation von Jacob Franck und Hermann Heinrih Meyer gemeinschaftlich gezeichnet.]

Das Landgericht Hamburg. Leipzig. Handelsregistereinträge [64699] im Königreich Sachsen (ausschließlich der die Commanditgesellschaften auf Actien uud dic Actiengesellschafteu betr. Einträge), zu- sammeugestellt vom Königlichen Amtsgericht

Leipzig, Abtheilung für Regifterwesen.

Annaverg. Am 20. Januar.

Fol. 672. Carl E. Schreyer, Inhaberin Jo- hanne Emilie Minna Schreyer, geb. Reichert. Am 21. Januar. Fol. 673. Ewald Grahnert, Inhaber Ewald Grahnert. Bernstadt. Am 25. Januar.

Fol. 27. J. Jahnel, Inhaber Joseph Jahnel. Bischofswerda. Am 21. Januar. Fol. 252. E. L. Hartmann in Groftdrebnitz, Inhaber Ernst Louis Hartmann. Fol, 253. Ernst Söhnuel in Inhaber Ernst Heinrih Söhnel.

Carl

Niederputkau,

: Am 23. Januar. Fol. 89. David Richter in Oberlaugenau, Inbaber Ernst David Richter.

Chemnitz. Am 21. Januar.

Fol, 2522 Stadtbez. G. E. Müller auf Nathan Tichauer übergegangen, künftige Firmirung „N. Tichauer vorm. G. E. Müller“‘.

Am 25. Januar.

Fol. 4647 Stadtbez. Herm. mann Otto Niemann Prokurist.

æ Am 26. Januar.

Fol. 2958 Stadtbez. Guftav Potolowsky auf Georg Richter übergegangen, ftünftige Firmirung „Gustav Potolowsïy Nachfolger Georg Richter“.

Fol. 3357 Stadtbez. Otto Westhof}f auf Friedri Wilhelm Moriß Schemmel übergegangen, künftige Firmirung „Otto Westhoff Nachfolger“.

Fol, 4649 Stadtbez. E. O. Kipping’fche Buchhandlung, Inhaberin Emilie Ottilie Kipping, geb. Wagenknecht, Prokurist Christoph Emil Kipping.

Fol, 4650 Stadtbez. Eugen Weber «& Co., Inhaber Kaufmann Eugen Weber und 2 Com- manditisten.

Fol. 4651 Sitadtbez. E. E. Gödel, Jnhaber Ernst Eduard Gödel.

Dôbein.

Riemaun, Her-

Am 16. Januar.

Fo]. 459. S. W. Saufmann, Inhaber Heinrich

Wilhelm Haußmann. Dresden. Am 21. Januar.

Fol. 2097. Sermaun Jung, Hermann Carl Adolph Iung ist niht mehr persönlich haftender Gesellschafter sondern Commanditist.

Am 22. Januar.

Fol. 2428. A. Mühle, Christiane Sophie

Pauline Mai, geb. Mühle, ausgeschieden, Ernst Emil

Mai Inhaber.

Fol. 6782. J. A. Gratl & Co., Mar Fried- rich Strauchenbruch ausgeschieden, Auguste Doro- thea Louise, verehel. Weise, Mitinhaberin.

Fol. 6806. Constantin Seidel «& Co., cr- richtet am 15. Januar 1892, Inhaber Kaufleute Constantin Seidel und Jacob Seidel.

Fol, 1200. A. Watteyne, Victor Hugo Watteyne Prokurist.

Fol, 2080. Löhnig & Braune, Bernhard Max Braune ausgeschieden. i

Fol. 4971. Krieger & Koe, Julius Koeck ausgeschieden.

Fol, 6466. Dresdner Conucurrenz - Gefell- schaft, Brückner & Co., auf Auguste verw. Baum, geb. Besas, und Kaufmann Adolph Jacob in Leipzig übergegangen.

Am 23. Januar.

Fol. 4078. R. Leinbrock, Friedrih Richard Leinbrock ausgeschieden, Kauflcute Johann Wilhelm Bongers, Karl Gustav Klinsmann und Alexander Etuard Camillo Vogel Inhaber, künftige Firmirung „R. Leinbrock Nachf.““

Am 26. Januar. :

Fol. 6807. Serrmann Geißler, Inhaber Wil helm Hermann Hoy.

Fol. 6808. Joseph Hirschel, Inhaber Carl Fricedrich Joseph Simen Hirschel. |

Fo]. 6309. Adolph Georg Böhme in Löbtau, Inhaber Adolph Georg Böhme.

Am 27, Januar.

Fol, 6810. Karl Bruno Mager in Radebeul, Inhaber Karl Bruno Mager.

Fol. 6811. Eduard Ahi in Klotsche, Inhaber Heinrich August Eduard Abl.

Ebersbach. Am 22. Januar. j

Fol. 274. Neumann «& Co., Siß von Neuci- ban nah Ebersbach verlegt.

Am 26. Januar. B 281. Hermann Schönbach Oberlausitzer Faufhalle gelöscht. i;

e 30 Oberlaufitzer Kaufhalle E. Schön- bach, Inhaberin Anna Johanne, verehel. Schönbach.

Fol. 303. J. Jontof Zweigniederlassung der gleichnamigen Firma in Görlitz —, Inhaber Julius Jontof in Görliß.

Ebrenfriedersdorí. Am 19. Januar. |

Fol::275 Richard Albin Weber in Herold, Inhaber Nichard Albin Weber. i

Preiberg. Am 20. Januar.

Fol. 533. G. Guricke, Inhaberin Margarethe

Gertrud Guri@e. )

Glauchau. Am 26. Januar.

Fol. 13 Landbez. Rannacher « Haustein in St. Egidien, errihtet ain 1. Januar 1892, Inhaber Edmund Friedrih Haustein und Marie Rannacher, geb. Grüner, Prokurist Otto Rannacher, Maric Rannadher von der Firmenvertretung ausgeschloffen.

Am 28. Januar.

Fol. 562. M. A. Schubert, Inhaber : Max

Albin Schubert, Prokurist Friedri Adolph Schubert. Herrnhut. Am 20. Januar.

Fol. 78. F. N. Hahn, Inhaber Franz Nathanael

Hahn. F a Fol. 79. Friedr. August Israel, Inhaber

Friedrih August Israel. Kirchberg. Am 20. Januar. Fol. 243. Anton Schwedler in Saupersdorf,

Inbaber Anton Nicolaus Schwedler.