1892 / 34 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9) der Bank-Controlleur Boleslaus von Chmie- lewsfi hier als Rendant und 3) der Kaufmann Anton Nawrodli Controlleur gewählt worden. E s Eingetragen zufolge Verfügung vom 25. am 29. Ja- nuar 1892. Krotoschin, den 29. Januar 1892. Königliches Amtsgericht.

hier als

Langensalza. Befanntmachung. [65788]

In Eraänzung unserer Bekanntmachung vom 10. Dezember 1891 wird biermit veröffentlicht, daß die geseßlih vorgeschriebenen Veröffentlihungen des Amtsgerichts Langenfalza über Eintragungen 1n das Genoîjenschaftsregister für das Jahr 1892

1) in dem Deutschen Reichs- und Preußischen

Staatsanzeiger, i 9) in der Berliner Börsenzeitung und

3) in dem biesigen Kreisblatt, : bei fleineren Genossenschaften nur in den Blättern zu 1 und 3 erfolgen. L

Langensalza, den 4. Februar 1892.

Königliches Amtsgericht.

Oldenburg. Befanutmachung. [65447] Zu der unter Nr. 4 des biesigen Genofsenschafts- registers eingetragenen Genossenshaft „Consum- verein des landwirthschaftlichen Vereins für Oldenburg i. Holstein und Umgegend, Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ist in Spalte 4, Rechtsverhältnisse der Genoffenschaft, Folgendes eingetragen :

Zufolge Beschlustes der Generalversammlung vom 100 November 1891 ist das Statut nah den Be- stimmungen 1 Reichsgenossenschaftêgeseßes vom 1. Mai 1891 abgeändert und neu verfaßt.

Das neue Statut erstre>t si< in 12 Artikeln und 49 Paragraphen auf sämmtliche Angelegenheiten der Genofsen]chaft, Datum des neuen Statuts 1! der 10. November 1891. i

Sit der Genossenshaft nah demselben: Olden- burg i. Holstein: Gegenstand des Unternehmens: gemeinschaftlicher Einkauf von Verkauféstoffen und Geaenständen des landwirthschaftlichen Betriebes ; die von der Genossenschaft ausgehenden Veröffent- lihungen erfolgen unter der Firma der Genoffen- schaft, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsihhtzrath ausgehenden unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet. Die- felben sind im landwirthschaftlihen Wochenblatt für Schleswig - Holstein aufzunehmen, beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vorstand mit Genehmi- qung des Aufsichtéraths bis zur nächsten General- versammlung ein anderes an dessen Stelle.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juni bis 31. Mai des folgenden Jahres. Die Zeichnung des Vor- standes für die Genofsenshaft muß dur<h 2 Vor- standémitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegen- über Verbindlichkeiten baben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift

eifügen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 96. Januar 1892, am 28. Januar 1892, cfr. Acten zum Genofsenschaftéregister VIT Nr. 8e pag. 48.

Oldenburg i. Holstein, den 26. Januar 1892.

Königliches Amtsgericht.

DeS

Ostho fen. [65448] Großherzogl. Hess. Amtsgericht Osthofen. Eintrag zum Genofsen\schaftéregister vom 3. Februar 1892.

um Genossenschaftsregister wurde eingetragen : Das Statut der am 14. Januar 1892 unter der Firma „Landwirthschaftlicher Consumverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Rhein-Dürkheim erriteten Genossenshaft. Der Gegenstand des Unternehmens ist 1) gemeinscaftliher Einkauf von Nerbrauchésteffen und Gegenständen des landwirth- schaftlichen Betriebes: 2) gemeinscaftliher Verkauf lantwirthscaftliber Erzeugnisse. Die von der Ge- nofsenschaf auéëgehenden éffentlihen Befkannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofjen- haft, gezeilbnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der „Deutschen landw. Genofsenschafts- vpresse“ aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft muß dur ¿wei Borstandêmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtéverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namenéunter- chrift beifügen. Der Vorstand besteht aus:

1) Wendel Stra>, Direktor,

2) Iacob Glaser II., Rendant,

3) Pbilipv Schub, Stellvertreter des Direktors, sämmtli zu Nheindürkheim.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während

der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. (L. 8.) Guttandin, Großh. Amtsgerichtsschreiber.

[65790] St. Vith. Bei dem unter Nr. 15 unferes Ge- nofsenschaftêregisters verzeihneten „Manderfeld- Schönberger Darlehnskafsenverein, cinge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht““ ist folgendes vermerkt worden: In der (Generalversammlung vom 13. Dezember 1891 ift an Stelle des bisherigen Vorstehers der emer. Lehrer Nikolaus Peren in Manderfeld zum Vereinê- vorsteher gewählt worden. St. Vith, den 28. Januar 1892. Königliches Amtêgericht.

[65789] Bei der Volksbank in Schrimm, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist beute in das Genofsenschaftéregister eingetragen : „An Stelle des ausgeschiedenen Roman Kadzidlowsfki ift der Hauptlehrer a. D. Wladis- laus Antoniewicz zu Schrimm zum Vorstands- mitgliede bestellt.“ Schrimm, den 23. Januar 1892. Königliches Amtsgericht. Wesselburen. Befanntmachung. [65791] Die unterm $8. Iuli 1891 dieéseits erlaffene Be- fanntmachung betreffend Statutänderung der Weffsel- burener Volksbank E. G. mit beschränkter Haftpflicht wird dabin ergänzt: In dem Statut ist die Haftsumme auf Ein Tausend Mark festgeseßt. Wesselbureu, den 30. Januar 1892.

Muster - Register.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Dresden. [65847] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 1813. Friedrich Otto Hörenz in Rade- beul, ein Bilder-Rahmen, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 67, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Januar 1892, Vornittags 10 Uhr 45 Minuten. ; Nr. 1814. Gustav Stade in Dresden, ein Couvert, angebli enthaltend ein Muster für Car- tonnagen-Gegenstände, versiegelt, Muster für Flächen- Erzeugnisse, Fabriknummer 5126, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten. i j Nr. 1815. Emil Schäme in Dresden, cin Pa>et, angebli<h enthaltend 16 Musterzeichnungen für Thürdrü>er und Fenstergriffe - Beschläge, ver- jiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrif- nummern 131, 132, 133, 42, 74, T9, 33, 34, 39, 14, 112, 113, 114, 16, 41 und 4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Januar 1892, Nachmittags 4 Uhr 50 Minuten. : i Nr. 1816. Firma G. Meurer in Dresden, cin Paet, angeblich enthaltend 9 Muster für Eisenguß- gegenstände, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Fabriknummern 94, 821, 822, 903, 911, 912, 1152, 2304 und 2703, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 21. Januar 1892, Mittags 12 Uhr 30 Minuten. Nr. 1817. Firma O. R. Böhm in Dresden, ein Paet, angeblih enthaltend 50 Muster für Stickerei-Zwee, versiegelt, Muster für Flächen-Er- ¿eugnisse, Fabriknummern 1836—1840, 1844—1845, 1850— 1853, 1857—1861, 5133—5135, 5142, 5152, 5153, 5157, 5159—5171, 5173, 6162, 6185, 6198, 6200, 6164, 6167, 6174, 6181, 6182, 6186, 6188, 6189. 6191, 1864. 1865, 1258, 1279, 1281, 1287 bis 1289, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 99. Sanuar 1892, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten. Nr. 1818. Firma Emil Wünsche in Dresden, ein Couvert, angeblich enthaltend ein Etiquett für Plakate und Annoncen, versiegelt, Muster für Flächen - Erzeugnisse, Fabriknummer 4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Januar 1892, Bor- mittacs 10 Uhr 20 Minuten. Nr. 1819. Friedrih Otto Hörenz in Rade- beul, ein Metall-Relief-Kopf, offen, Muster für vlastisbe Erzeugnisse, Fabriknummer 68, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 27. Januar 1892, Vor- mittags 9 Uhr 55 Minuten. Nr. 1820. Carl Robvert Horn in Dresden, eine Glü>s- und Wahrsagenuß aus Blei als Christ- laums{mud>, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrifnummer 200, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr 45 Mi- nuten. Bei Nr. 509. Firma Dresdener Etiquetten- fabrik Schupp & Nierth in Dresden hat für die unter Nr. 509 des Muîterregisters eingetragenen mit den Fabriknummern 788, 934, 795, 749 a, 797, 798, 805—808, 847, 848, 849, 813—816, 963, 839 bis 842, 902 bezeichneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 9 Jahre angemeldet. Bei Nr. 510. Firma Dresdener Etiquetten- fabrik Schupp & Nierth in Dresden hat für ie unter Nr. 510 des Musterregisters eingetragenen mit den Fabriknummern 903, 948, 949—951, 664 a, 744a, 914a, 915a, 970—972, 976—I78, 836, 980, 990, 845 a, $46 a, 989, 909—912 bezeichneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 9 Jahre angemeldet. Bet Nr. 1266. Firma Dresdener Etiquetten- fabrik Schupp & Nierth in Dresden hat für die unter Nr. 1266 des Musterregisters eingetragenen nit den Fabrifnummern 3230, 3229, 3223 b/m, 3996, 3218, 3198, 3199, 3200, 3194, 3195, 3196, 3150 b/m, 3153, 3146 b/m, 3149, 3133 b/m, 3136, 3106 b/m, 3109, 3101 b/m, 3104, 3077, 3078, 3079, 3069 b/m, 3072, 3064 b/m, 3067 bezeidneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Iabre angemeldet.

Bei Nr. 1267 Firma Dresdeuer Etiquetten- fabrik Schupp & Nierth in Dresden hat für die unter Nr. 1267 des Muiîterregisters eingetragenen mit den Fabrifnummern 3033 b/m, 3036, 3000 b/m, 3003, 2823 b/m, 2826, 3213 b/m, 3216, 3208 b/m, 3211, 3203 b/m, 3206, 3118 b/m, 3121, 2997, 2998, 9999, 2918 b/m, 2921, 2875 b/m, 2878, 2904 b/m, 9907 bezeihneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 259. Firma G. Meurer in Dresden bat für die unter Nr. 259 des Musterregisters ein- getragenen mit den Fabriknummern 2880, 2883 und 3885 bezeichneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 12 Iahre angemeldet.

Bei Nr. 1278. Firma G. Meurer in Dresden hat für die unter Nr. 1278 des Musterregisters ein- getragenen mit den Fabriknummern 833 und 845 be- zeihueten Muster die Verlängerung der Schußfrift bis auf 6 Jahre angemeldet.

Dresden, am 1. Februar 1892.

Königl. Amtsgericht. Abth. 1b. Dr. Neubérl. Fiensburg. [65604]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 46. Kaufmann Ferdinaud Hausen in Flensburg, cin versiegelter Kasten, enthaltend:

1) ein Muster einer Vase, Fabriknummer 16,

9) drei Muster von Kochôöfen, Fabriknummern

34/39 und 44/49.

Plastische Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, ange- meldet am 29. Januar 1892, Vormittags 115 Ubr.

Flensburg, den 2. Februar 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TII. Fürth. [65850]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 362. Friedrih Brahm, Metallwaaren- fabrifant in Fürth; ein Patet mit drei Mustern für Schatullene>en-Verzierungen : vers{lossen ; Muster für plastishe Erzeugnisse: Geschäftsnummern: 738, 739, 740: Schußfrist zwei Jahre: angemeldet am 9. Januar 1892, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 363. Hieronymus Schueider, Ziuk- spiegelfabrifkaut in Fürth; ein Muster eines Spiegels mit Blechwulzen ; Muster für plastische Erzeugnisse; Schußfrist ein Jahr; Fabriinummer 940; angemeldet am 11. Januar 1892, Nachm.

Nachfolger Be<hmanu & Ullmann in Fürth;

ein Muster einer Zeichnung für Anfertigung einer

dur<brochenen Holzetagere; Muster für plastische Er-

zeugnisse; Schußfrist zwei Jahre; Fabriknummer

17377/16 : angemeldet am 21. Januar 1892, Nach-

mittags $3 Uhr.

Fürth, 31. Januar 1892. E

Kgl. Bayer. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der stellv. Vorfißende :

(L. 8.) Merkel, Kgl. Landgerichtsrath.

Gehren. L [65072] In das biesige Musterregister ist Folgendes ein- getragen worden : ; Nr. 99. Firma Arcularius & Hunger in Gehren: 1 Crogquethammer mit claftischer Schlag- flâde, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 1501 a—z, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Januar 1892, Vorm. 111/2 Uhr. Gehren, den 25. Januar 1892.

Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. T. Abth.

i: Hülsemann.

Ilmenau. [65849] In das Musterregister ist cingetragen worden : 1. Nr. 153. Firma JIlmenauer Porzellan- fabrik - Aktiengesellschaft zu Ilmenau, ein ver- s<nürtes Pappkaästchen, enthaltend 2 Natura-Muster und 8 Zeichnungen, Muster zur Decoration von Porzellangegenständen. Fabriknummern: 11325, 11326, - 11327, 11329, 11330, 11331, 11332, 11336, 9766, 8655; Muster für plastishe Erzeugnisse: An- gemeldet am 18. Januar 1892, Nachmittags 4 Uhr; Schußfrist 3 Jahre. 11. Nr. 154. Firma Wilhelm Bauroth, hier, ein versiegeltes Packet, enthaltend Muster von 4 Geduldspielen in Papy- und Holzkasten mit Holz- quadraten. Fabriknummern: 1159, 1160, 1161, 1162. 1159, 1160 Geduldspiel: „Räthsel für Worte"; 1161, 1162 Geduldspiel „für Buchstaben“: Muster für vlastisde Erzeugnisse: angemeldet am 23. Januar 1892, Vormittags 10 Ubr: Schußfrift 3 Jabre. Ilmenau, den 1. Februar 1892.

Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. IT.

Dr. Wittich.

Leipzig. [65845] In das Musterregister ist eingetragen : i

Nr. 2797. Firma Eule « Volkerding in Leipzig : ein Packet mit 2 Chromos und 18 Con- touren lithogravbisher Erzeugnisse, offen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 3 bis 22, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet den 29. Dezember 1891, Bor- nittags 11 Uhr.

Nr. 2798. Firma Robert Kathmann & Co. in Leipzig: cin Paet mit 4 Confirmations-Karten, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 369, 370, 372, 374, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 30. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr 30 Mi- nuten.

Nr. 2799. Firma Kammgarnspinnerei Stöhr «& Co. in Leipzig-Kleinzschocher: cin Paket mit 50 einfahen Wollgarnmustern, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 12578 bis 12 627, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet den v. Januar 1892, Rormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2800. Dieselbe: ein Paet mit 16 ein- fachen Wollgarnmustern, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 12628 bis 12643, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet den 5. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2801. Dieselbe: ein Paket mit 50 mehr- fahen Wollgarnmustern , versiegelt , Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 12 644—12 693, Schutzfrist 3 Iabre, angemeldet den 5. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2802. Dieselbe: ein Paket mit 44 mehr- faben Wollgarnmustern, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 12694—12737, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 5. Januar 1892,

Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

in Leipzig: ein Paket mit 16 Innen- und Außen- Etifetten für Cigarrenverpa>ung, 9 Zeichnungen für Brandstemvel und 1 Zeichnung von einem Plaîïat, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 8609—8611, 8801, 8821, 8826, 8884, 8886, 8887, 8889, 8891, 8892, 8904, 8906, 8907, 8721, 8762, STGT, 8772, 8794, 8819, 8824, 8844, 8913, 8926, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet den 8. Januar 1892, Nach- mittags 4 Ubr.

Nr. 2804. Firma Kammgarnspinnerei Stöhr «& Co. in Leipzig-Kleinzschocher : cin Paket mit 91 neuen mebrfahen Wollgarnmustern, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 12738—12758, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 11. Januar 1892, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2805, Firma Gebrüder Heine in Leipzig : ein Paet mit 12 Bu>sfkin-Mustern, offen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 10, 15, 20, 210—213, 916—220, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet den 19. Fanuar 1892, Nachmittags 4 Ubr.

Nr. 2806. Firma Deutsche Spitzenfabrik, Aktiengesellschaft in Leipzig - Lindenau: cin Patet mit 11 Spißenmustern, offen, Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 1576—1582, 1520—1522, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet den 13. Januar 1892, Nachmittaas 3 Uhr 30 Minuten,

Nr. 2807. Firma I. F. Bösenberg in Leipzig : ein Pa>et mit 2 Einbandrüd>en, offen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 22 und 283, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 16. Januar 1892, Mittags 12 Uhr. |

Nr. 2808. Graveur und Fabrikant Friedrich Klement in Leipzig: cin Paket mit 5 Abdrücken gravirter Stempel, Fileten und Bordüren für Hand- und Preßvergoldung, versiegelt, Flächenerzeugniffe, Fabrifnummern I—FV, } Sahre, an-

o(8U,

Schußfrist 3 gemeldet den 18. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2809. Firma C. H. Reichel in Leipzig: ein Patet mit 16 Rüschenmustern, offen, Muster für vlastis@e Erzeugnisse, Fabriknummern 28959 bis 98974, Scbußfrist 3 Jahre, - angemeldet den 19. Januar 1892, Mittags 12 Uhr.

Nr. 2810. Firma Ward Brothers zu Co- lumbus, Ohio, in den Vereinigten Staaten von Amerika: ein Pacet mit 17 Karten, 1 Kalender, 1 Briefbogen, 4 Albums und 5 Plakaten, offen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 129 bis 156, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet den 20. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2811. Firma Escheba<h «& Schäfer in Leipzig : ein Pa>et mit 1 Plakatbild und 1 Waaren-

Nr. 2803. Firma Moritz Prescher Nachfolger |

22.

meldet den Januar 1892. Nachmittags 3 Ubr 20 Minuten. Nr. 2812. Firma Meicr «& Weichelt in Leipzig - Lindenau: cine Kiste mit 4 verzierten Schaufenster-Consolen, 1 Eismaschinengriff, 1 Koblen- fastengrif mit Rosette und 1 dreitheiligen Ofen- \chirmfuß, bestehend aus Mittelfuß und 2 E>fükßen offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik: nummern 1 bis 4, 15, 14, 60, Schußfrist 3 Jahre angemeldet den 23. Januar 1892, Mittags 12 Uhr. Nr. 2813. Firma Paul Leutemanunu in Leipzig: ein Pa>et mit 42 Vignetten, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 5023, 5027, 5026, 5032, 5101 bis 5104, 5106, 5107, 5219, 5220, 5246 bis 5252, 5255 bis 5273, 5303, 5304, 5307, 5308, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 24. Januar 1892, Nachmittags 3 Uhr 20 Minuten. 4 7 Bei Nr. 1999. Firma Adalbert Hawsky in Leipzig hat für das unter Nr. 1999 niedergelegte Couvert mit Abbildungen -von 9 dur< Uhrwerk in Betrieb zu setenden Bildern, als Spielzeug und für Schaufenster geeignet, und ¿war bezüglih der mit den Fabriknummern 34, 38, 40, 45, 46 und 49 ver- sehenen Muster die Verlängerung der Schußfrist auf 5 Iabre angemeldet. : : Leipzig, den 2. Februar 1892. Königliches Amtsgericht. Abth. Th. Steinberger.

Liegnitz. [65846] íIn das hiesige Musterregister ist eingetragen: Nr. 150. Die Firma Beer & C zu Liegnig, Ein mit einem Siegelabdru>e die Namen Beer & C2, Liegnitz, enthaltend versehener in grauem Papier eingeshlagener und vershnürter Karton, welcher wie folgt überschrieben ist : 1 Raubhmüße

vlastis<es Erzeugniß , Fabrif Nr. 1170 Muster für plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 9. Januar 1892, Vormittags 11 Ubr 15 Minuten. Liegnitz, den 2. Februar 1892.

Königliches Amtsgericht. Sayda. [65848] íIn das Musterregister ist eingetragen : Nr. 58. Jesaias David Jonas Kaden in Sayda, Modell einer Kinderdoppelknallflinte mit Korkstöpsel zum Knallen, offen, Fabriknummer 1305, Muster für vlastisbe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Januar 1892, Vormittags 710 Uhr. Nr. 59. Karl Fricdrich Richter in Hallbach, ein Patet, enthaltend vier mit Maschinenholzdru> versehene Bretchen, ofen, Fabriknummern 1, 2, 3, 4, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1892, Bormittags 710 Ubr.

Sayda, am 4. Februar 1892. : Das Königliche Amtsgericht daselbst.

Konkurse. [65700] Koukurs Höhborn.

Ueber das Vermögen des Buchhändlers Robert Höhbornu zu Bochum ist heute um 55 Uhr Naw- mittags das Konkursverfahren eröffnet. Konkuré- verwalter der Herr Rechtéanwalt Heitmann zu Bochum, Erste Gläubigerversammlung zur event. Ernennung eines andern Verwalters, sowie zur Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, zur Beschlußfassung über die im $ 120 N.-K.-O. bezeichneten Gegenstände und allgemeiner Prüfungstermin den 4. . März 1892, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 34. Anmeldefrist der Forderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Februar 1892.

Bochum, den 4. Februar 1892.

Königliches Amtsgericht.

[65704] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Chri- ftian Jacob Söncksen, in Firma Chr. J. Söncfsen, Möbelfabrik, vor Stevhanikirchhof Nr. 6/7 hierselbst, ist der Konkurs eröffn. Verwalter : Rechtéanwalt Dr. Werner Müller bier- selbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. März 1892 einschließli<. Anmeldefrist bis zum 15. März 1892 einscließli<. Erste Gläubigerver- sammlung 1. März 1892, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungêtermin 5. April 1892, Vormittags 1X1 Uhr, unten im Stadthau!“, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 5. Februar 1892.

Das Amtsgericht, Abtheilung für Konkurê- und Nachlaßsachen. Der Gerichtëschreiber: Stede.

[65626] Bekanntmachung.

Das Kgl. Bayer. Amtsgericht S oliburg hat an Heutigen, Mittags 12 Ubr, beschlossen :

„Es sei über das Vermögen der Firma Schulze

j

«& Cie! zu Leichendorf das Konkursverfahren i! eröffnen.“ Cadolzburg, den 4. Februar 1892. Gerichts]chreiberei des K. Amtsgerichts. (L. 8.) Astel, K. Gerichtsschreiber.

[65631] s Ueber das Vermögen ter Ehefrau des Bäcrê Bernhard Busse, Johanne, geb. Dannemaul- zu Cloppenburg, in Firma Ehefrau B. Bufst- geb. Danuemaun, zu Cloppenburg, ist 4. Februar 1892, Vormittags 9+ Uhr, das Konkur? verfahren eröffnet. Verwalter: Recnungssteller E Hillmer zu Cloppenburg. Offener Arrest mit L zeigefrist bis zum 25. Februar 1892 einschließli. Ar- meldefrist bis zum 12. März 1892. Erste Gläubigt“ versammlung am 20. Februar 1892, Vor mittags L0 Uhr. Prüfungstermin am 26. Mârz 1892, Vormittags 10 Uhr. Cloppenburg, 1892, Februar 4. : Großherzogli< Oldenburgisches Amtsgericht. gez. Ostendorf. Ee Beglaubigt : (L. S.) Riesenbed>, Gerichtsschreiber,

[65680] A

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Alfr Edmund Grüner, zeitherigen Inhabers t Korbweidenhaudlung hier, Schüßenplaß 2, wIP heute, am 5. Februar 1892, E 114 Us das Konkursverfahren eröffnet. rr Rechtéan Dr. Mittas<h hier, Schössergasse 25, wird Konkursverwalter ernannt.

Etiquett, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik-

Königliches Amtégericht.

3 Ubr. Nr. 364, Firma „Leopold Jllfelder &

nummern 11 115, 5689, Schußfrist 3 Jahre, ange-

Konkursforderungen ea bis zum 29. Februar 1892 bei dem Gerichte anzumf den

e Gläubigerversammlung forsie allgemeiner Prü- S terigin: en 9. März 1892, Vormittags :10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 99. Februar 1892. j

Königl. Amtsgericht Dresden, Abtheilung Tb.

Bekannt gemacht durch : Aftuar Hahner, Gerichtsschreiber.

[65699] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereiwaaren- händlers Ernft Köhler zu Elberfeld, Hoch- straße Nr. 44 wohnend, ift heute, am 3. Februar 1899, Vormittags 11$ Uhr, das Konkursverfabren erôöffnetso Der Rechtsanwalt Dr. Kober hier- selbst ist zum Konkurêverwalter ernannt. Kon- furéforderungen sind bis zum 5. März cur. bei dem Königlichen Amtsgerichte, Abtheilung VI., hier- selbst anzumelden. Zur ersten Gläubigerverfamm- lung ist Termin bestimmt auf den 27. Februar cur., Vormittags 10 Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12 März Ccur., Vormittags 10 Uhr, im biesigen Königlichen Amtsgerichtsgebäude, Königsstraße 71, Zimmer Nr. 24. Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 20. Februar cr. _

Elberfeld, den 3. Februar 1892.

Notermund, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung V.

des [65624]

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesells haft A. Wangner « Cie in Kleineis- lingen ist am beutigen Tage, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurëê- verwalter ist Gerichtsnotar Maver in Göppingen, und in dessen Verbinderung der Gerichtsnotariats- Assistent Möhle daselbst. Anmeldefrist bis 12. April 1899. Erste Gläubigerversammlung am 23. Fe- bruar 14892, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin am 26. April 1892, Vormittags S Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. April 1892.

Göppiugen, den 3. Februar 1892.

Gerichtéschreiber des K. Amtêgerihts: Gottsch ick.

[65678] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Gruudbesitßzers und Gastwirths SHermaun Hinz in Goldap ist heute, den 3. Februar 1892, Nachmittags 1# Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht bierselbst das Konkurs- verfahren eröffnet und der Kaufmann Gruhn hier- selbst zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläu- bigerversammlung den 20. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 12. März 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zim- mer 12. Anmeldefrist für die Konkurêforderungen bis 2. März 1892. Offener Arrest mit Anzeigefrist bié 16. Februar 1892.

Goldap, den 3. Februar 1892.

Gutti, Gerihtss>reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[65619] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mobilienhändlers, Tapcziers und Decorateurs Johann Hinrich Thormählen zu Hamburg, Ankelmannstraße 48 und hinter 50, wird heute, Nachmittags 1 Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Julius Jelges, kleine Theaterstraße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Februar d. I. einschließ- lid. Anmeldefrist bis zum 9. März d. J. ein- s{licßlid. Erste Gläubigerversammlung d. 26. Fe- bruar d. J., Vorm. 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 25. März d. J.- Vorm. 107 Uhr.

Amtêgericht Hamburg, den 4. Februar 1892.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[65620] Konkursverfahren. _Ueber das Vermögen des Abzahlungshändlers Hermann HSeßlein zu Hamburg, St. Georg, Lüneburgerstraße 1, in Firma Hermann Hefßlein, wird beute, Nachmittags 32 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter P. Woldemar Möller, Neuerwall 72. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 29. Februar d. J. eins{ließli<. Anmeldefrist bis zum 19. März d. J. einshließli<. Erste Gläu- bigerversammlung den L. März d. J., Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 5. April d. J., Vorm. 10:7 Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 4. Februar 1892.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[65617] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Lederfabrikantin Emilie Johanna Henriette, geb. Scheele, des Karl Joseph Boos Wittwe, alleinigen Inhaberin der Firma K. J. Boos, zu Hamburg, Groß- voritel, Chaussee 77, wird heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter I. M. Velbanco, große Bleichen 5. Gläubiger-Aus\huß, bestehend aus 1) Rechtsanwalt Dr. F. Cohen in Pollmacht, 2) I. C. I. Aßmann und 3) Göße & Popert. Offener Arrest mit Sts bis zum +2. Februar d. J. einschließli. Anmeldefrist bis ¿um 19. März d. J. eins<ließlih. Erste Gläubiger- LÆrlammlung den 23. Februar d. J., Vorm. u Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 5. April d. J., Vorm. 10} Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 5. Februar 1892.

Zur Beglaubigung : Holste, Gerichtsschreiber.

n 6] Konkursverfahren. G eber das Vermögen des früheren Händlers b eorg Schaaf von Großholbach, jeßt in Har- I Staderstraße 74 wohnhaft, wird, da dessen T dlungsunfähigkeit nachgewiesen ist, heute, am “oebruar 1892, Vormittags 10 Uhr, das Kon- ste erfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Katen- ks ¿zu Harburg wird zum Konkurêverwalter er- 1899 Konkursforderungen sind bis zum 16. März Beschl dem Gerichte anzumelden. Es wird zur wal: uyfassung über die Wahl eines anderen Ver- auss sowie über die Bestellung eines Gläubiger- 1901e8 und eintretenden Falls über die in p D der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände wilde tontag, den 29. Februar 1892, Vor- mel 117 Uhr, und zur Prüfung der ange- 31 eten Forderungen auf Donnerstag, den +4. März 1892, Vormittags 11 Uhx, vor dem G erzeichneten Gerichte (Burtehuderstraße) Termin an- aumt. Allen Personen, welche eine zur Konkur®-

zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Kon- kursverwalter bis zum 16. März 1892 Anzeige zu machen. Das Immobiliar - Zwangsvollstre>ungs- verfahren gegen den Gemeinschuldner ist einzustellen. Königliches Amtsgericht zu Harburg, den 4. Februar 1892.

[658524] Konkur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Garderobenhändlers Louis Meyer hier, Iunkerstraße Nr. 5, ist am 4. Februar 1892, Vorm. 10 Uhr, , der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Lundehn hier, Tragh. Pulverstraße Nr. 14. Anmeldefrist für die Konturéforderungen bis zum 21. ‘März 1892. Erste Gläubigerversammlung den 27. Februar 1892, Vorm. 103 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 18. Prüfungstermin den 16. April 1892, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. Februar 1892.

Königsberg, den 4. Februar 1892.

Königliches Amtégericht. VII a.

[65622

K. Württ. Amtsgericht Künzelsau.

i Koukfurseröffunung über das Vermögen des Handelsmauns Wolf Hanauer in Berlichingen, am 3. Februar 1892, Nachm. 5 Uhr. Verwalter: Gerichtsnotar Kugler in Ingelfingen. Offener Arrest. Anzeige- und An- meldefrist bis 8. März 1892. Wakhl- und Prüfungs- n am 15. März 1892, Nachm. 4 Uhr, zier.

Amtsgerichtsschreiber: Schl o 3.

Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Uhrmachers F. C. Korwie in Mainz wurde beute Vormittag 11 Ubr das Konkurêverfahren eröffnet. Konkfurs- verwalter Rechtsanwalt Caufe in Mainz. An- meldefrist der Konkusforderungen bis zum 5. März l. I. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. d. M. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 4. März 1892, Vorm. 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin Mittwoch, den 23. März 1892, Vorm. 10 Uhr, zwei Stiegen bo, re<ts, im Iustizpalaste dahier. /

Mainz, 4. Februar 1892.

Großkerzogli<es Amtsgericht. gez. Fleiß. Veröffentlicht: Ro ofen, Hilfsgerichtäschreiber.

[65590]

[65853] Konkurseröffnung.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Julius Müller zu Leimbach ist am 4. Februar 1892, Nachmittags 4 Ubr, das Konkursverfaßren er- öffnet. Verwalter: Der Kaufmann Karl Winter zu Mansfeld. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 7. ‘März 1892. Anmeldefrist bis zum 7. März 1892. Erste Gläubigerversammlung am 25. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. All- gemciner Prüfungétermin am 17. März 1892, Vormittags 9 Uhr.

Mansfeld, den 4. Februar 1892.

Werner, Sekretär,

Gerichtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[65702] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns F. H. Hennecke in Meschede ift heute, am 4. Februar 1892, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurêverfahren er- ¿ffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Voß in Meschede. Anmeldefrist bis zum 26. März 1892. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. März 1892. Erste Gläubigerversammlung: 3. März 1892, Vormittags 10 Uhr. Allgónieiner Prü- fungstermin: 9, April 1892, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Meschede. [65677]

Das Kgl. Amtsgeriht München I., Abtheil. A. für Civilsachen , hat über das Vermögen des Krämers Josef Strobel hier, Laden und Wohnung Kaulbachstr. 56, auf dessen Antrag beute, Vormittags 114 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: MRechtsanwalt Eugen Beer hier, Marienvlay 26. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 25. Fe- bruar 1892 eins{ließlih bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eincs andern Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\husses, dann über die in 8 120 und 125 der Konkursordnung bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem all- gemeinen Prüfungêtermine auf reitag, den 4. März 1892, Vorm. 9; Uhr, im Geschäfts- zimmer Nr. 43/IT1. bestimmt.

München, den 4. Februar 1892.

Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Horn.

[65673] Bekanuutmachung.

Ueber das Vermögen der Kaufmanns-Eheleute Hans u. Cresceuz Huber in Ofterhofen wurde am 3. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Andreas Nuf, Stadtschreiber in Osterhofen. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. März 1892. Forderungs- anmeldefrist bis 15. März 1892, Wahltermin mit Beschlußfassung gemäß $ 120 u. 125 C.-O. am 25. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. Forderungs- prüfungstermin am Donnerstag, den 24. März 1892, Vormittags 9 Uhr.

Osterhofen, 3. Februar 1892.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Sekretär: (L. 8.) Meier.

[65593] Konkursverfahren.

Nr. 1236. Ueber das Vermögen des Schreiuers Josef Walter in Radolfzell ist heute Vormittag 112 Ubr das Konkursverfahren eröffnet und Stadt- re<ner Bareth in Radolfzell zum Konkursverwalter ernannt worden. Anmeldefrist bis 2. März 1892, offener Arrest mit Anzeigefrist bis ebendahin. Wahl- termin und allgemeiner Prüfungstermin am 9. März 1892, Vormittags 84 Uhr. Radolfzell, den 1. Februar 1892.

Der Gerichts\{reiber Gr. Amtsgerichts. Haeusler.

Maste gehörige Sache in Besiy haben oder

* [65660] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters W. Krautwurft zu Ratibor ist am 4. Februar 1892, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Herr Mar Albrecht zu Ratibor. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. März 1892. Anmeldefrist bis zum 14. März 1892. Erste Gläu- bigerversammlung den 27. Februar 1892, Vormiitags 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 26. März 1892, Vormittags 113 Uhr, Zimmer Nr. 31, Amtsgerichts- gebäudes.

Ratibor, den 4. Februar 1892.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VT.

[65683] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß; des wailand Schlachters und Wurstfabrikanten Wilhelm Grube zu Rostock ist beute, anm: 4. Februar 1892, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurverwalter : Rechtéanwalt Scheel zu NRosto>. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 29. Februar 1892. Erste Gläubigerversammlung am S2. März 1892, Vormittags A1? Uhr. Allgemciner Prüfungs- termin am 14. März 1892, Vormittags 11; Uhr, Zimmer Nr. 1 des Amtsgerichtsgebäudes.

Rostoc>, den 4. Februar 1892.

Großherzogliches Amtsgericht. Veröffentlicht : Aug. Hillmann, A.-G.-Sefkretär.

S of LUVD

Abtheilung TII.

[65682] Konkur®sverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschuers Friedrich Moriß Nichard Beyer in Roßwein wird heute, am 4. Februar 1892, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Der Lokalrihter und Stadt-

verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 19. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{<usses und eintretenden Falls über die in S 120 der Konkursordnung bezeibneten Gegenstände auf den 2. März 1892, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 29, März 1892, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaunit. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 19. März 1892 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Roßwein. Dr. Kaden. Veröffentlicht: Müller, Gerichtêschreiber.

[65589] Konkursverfahren.

Ueber den mit der Rechtswohblthat des Inventars angetretenen Nachlaß des am 5. Mai 1891 verstor- benen Mühlebefißers Christian Angust Kollmar in Rottenburg wurde heute, Nachmittags 6} Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Konkursverwalter : Gerichtsnotar JIeitter hier. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen 1. April 1892. Erste Gläu- bigerversammlung 3. März 1892, Vormittags X@ Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 5. Mai 1 S922, Sormitage 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift 1. April 1892.

Rottenburg a. N., den 2. Februar 1892.

K. Württ. Amtsgericht. Gerschrbr. Reichert.

[65630]

Nr. 1266. Ueber das Vermögen des Gustav Bährle, Lederfettfabrikaunt in Zell i./W. ift am 4. Februar 1892, Vorm. 11 Uhr das Konkurs- verfahren eröffnet, der ofene Arrest erlaffen, die Frist zu den na< $ 108 K. O. vorgeschriebenen Anzeigen und zur Anmeldung der Forderungen bis zum 3. März 1892, der Wahl- und allgemeine Prüfungêtermin auf Freitag, den 11. März 1.892, Vorm. 9} Uhr feitgeseßzt worden. Zum Konkursverwalter wurde Altbürgermeister Iob. Bübler in Zoll i./W. ernannt.

Schönau i./W., 4. Februar 1892.

Der Gerichtsschreiber Großh. Bad. Amtsgerichts.

Grasberger. [65684] Konkursverfahren. :

Ueber das Vermögen des Bäckers Friedrich Köhler in Schöppenstedt ist heute, am 4. Februar 1892, Nachmittags 52 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt und Notar Fink in Schöppenstedt. Anmeldefrist bis zum 19. März 1892. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin den 26. März 1892, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März 1892.

Herzogliches Amtsgericht zu Schöppenstedt.

gez. P. Peßler. Beglaubigt: Bartels, Canzlist, als Gerichtsschreiber.

[65686] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns und Gasftwirthes Gustav Schier zu Skaisgirren ist am 3. Februar 1892, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkurêverwalter wird der Rechtsanwalt Geßner zu Skaisgirren ernannt. Konfursforderungen sind bis zum 3. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Zur Be- \{lußfa}sung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die im $ 120 der Kon- kursordnung bezeidguieten Gegenstände ist ein Termin auf den 26. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ein Termin auf den 10. März 1892, Vormittags 10 Uhr, im Geschäfts- Iofale des unterzeihneten Gerichts anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis ¿um 26. Februar 1892 Anzeige zu machen. Sfkaisgirren, den 3. Februar 1892.

rath a. D. Nägler in Roßwein wird zum Konkurs--

[65637] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gasthofsbesiters Theodor Raeter in Wollstein, Kreis Bomst, ist am 4. Februar 1892, Nachmittags 6 Uhr, der Kon- furs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Theodor Grasse in Wollstein. Anmeldefrist bis 1. April 1892. Erste Gläubigerversammlung am Donnerstag, den 25. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 11. April 1892, Vormittags 10 Uhr.

Weollstein, deù 5. Februar 1892.

j Walter, Aktuar, für den Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[65674] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Cafimir Suszczynski und dessen Ehefrau Apollonia, geb. Pawlicka, zu Wrescheu, ift beute, Vormittags 10x Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Pevser zu Wreschen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 29. Februar 1892. Ablauf Der- Anmekdefrist bis 7. März 1892. Erste Gläubigerversammlung am 29. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin 14. März 1892, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hier.

Wreschen, den 4. Februar 1892.

Freymarfk,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[65635] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpffactors Carl Heinrich Winkler in Krumhermersdorf, alleinigen Inbabers der Firma C. H. Winkler daselbst, ist heute Vormittag 97 Ubr das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Nehtsanwalt Weber hier Konkursforderungen find bis zum 1. März 1892 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung am 25. Februar 1892, Vormit- tags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10. März 1892, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Fe- bruar 1892.

Zschopau, am 4. Februar 1892.

Königlich Sächs. Amtsgericht. Dr. Meier.

[65668] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Besser hier ist in Folge Schlußvertheilung na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 19. Januar 1892.

Schulze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung |72 (48)s

[65669] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Schuhwaarenhändlerin Louife Bobfien, in Firma H. Bobfien hier ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 8. Dezember 1891 ange- nommene Zwangsverglei<h durh rechtskräftigen Be- {luß vom 8. Dezember 1891 bestätigt ist, auf- gehoben worden.

Berlin, den 21. Januar 1892.

Schulze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 72 (48),

: Konkursverfahren, Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Panl Siegert hier, Gr.

[65671]

Hamburgerstr. 3, ist in Folge Schlußvertheilung nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden. Berlin, den 22. Januar 1892.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 73 (49).

[65663] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Reih «& Co. hier ift in Folge eines von den Gemeinsculdnern gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 5. März 1892, Vormit- tags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B. part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 23. Januar 1892. Schulze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 72.

[65661] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Noßlederfabrikanten Albert Beiersdorff hier ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge-

Mayr 2 . of J z ; machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 27. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte I. bierselb, Neue Friedrichstr. 13, Hof Flügel B, part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 23. Januar 1892.

Schulze, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 72.

[65667] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Robert Wutsdorff hier, Bern- burgerstraße 26, ist, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 23. Dezember 1891 angenommene Zwangsverglei<h dur< rechtskräftigen Beschluß vom 93. Dezember 1891 bestätigt ist, aufgehoben worden. Berlin, den 28. Januar 1892.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 73 (48).

[65665] Konkur®sverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft C. Schauer Nachf. hier, Friedrichstraße 105 a, ist zur Abnahme der Shluß- re<nung des Verwalters und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Vergütung des Gläubiger- ausschusses Schlußtermin auf den 15. Februar 1892, Nachmittags 12} Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue SFricdrich- straße 13, Hof, Flügel B. part., Saal 32, be- stimmt. Berlin, den 30. Januar 1892.

L During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 73 (49).

Königliches Amtsgericht.