1892 / 35 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

v E

-

O L E E S Di

Ée

ch5.

s

ck E

¿s e rie

E 2

Lis

j 108,00G 86,25G

95 25G 271,09G 126,50G 30/00bzG 50,40bzG 93.75B

390 /1200/72,75 bz G 1000 167,50G

S{1.Gas8-A.-Gs! 7 |—| Schriftgie®. Huck 3 StobwasserV.A.| 0 eq 4 65 Sudenb. Masch.'12 SüddImm.40°% 245 Tapctenf. Nordh.| 73 Tarnowiß

do. St.-Pr. Union, Bauge!. . Vulcan Bgw. cv. Weißbier (Ger.)

m t 0

ilbelmj Wein s Wissen Bergwk, 0 609 |17,10G ZeitzerMaschinen/20 300 |236,00G

Verficherungs - Gesellschaften.

Curs und Dividende = # pr. Ste. Dividende pro'1890/1891 Aach.-M.Feuerv.20?/o v.1000A4:450 | 108 Aach. Nükvrs.-G. 20/0 v.400A4: 120 |2730G Brl Lnd.- u.W}sv.20°/9 v.500Z46: 120 | [1650G Bri Zeuervî.-G. 20‘/0v.1000A4: 158 | |2420B Bri .Hagel- A.G.209/ov.1000A6: 30 | Brcl Lebensv.-G. 20/6 v.1000A 1725 | Cóöln.Hagelvs.-G. 202/0v.500A4: 12 | 1320B

Göln.Rükvri.-G.20?/0v.500KBa:, 45 | | Colonia, Feuerv.20%/o v.1000A4:400 | J Concordia, Lebv. 20% v.1000D4: 45 | 11175G Dt. Feuerv. Berl. 20%/0v.1000A6: 84 | |1450G Dit.Lloyd Berlin 20°%/9 L100 200 |2050G utsher Phönix 20 9%/ v.1000fl./120 | | Di G Lrnsp.-V. 2659/0 v.24004/135 | E

De

M100 Ora

an R

Vi fr Hf H H Hf Mb D E f Wf H O j f f

10800G

Drsd. Allg Trsp. 1090 v.1000A4: 300 | Düfild.Trëp.-V.10%/g v.1000A6: 295 | Elberf. Feuervrs. 20’/o v.1000A4: 270 | | ortuna, A. V. 209/o v. 1000 A4:200 | | Ver manta Sebnsv.209/ov 5005: 45 | 11085G Gladb. Feuervrs. 20/6 v.1000A4a: 30 | 880B Leipzig .Feuervrs. 60°/o v.1000A4: 720 | [16200G Magdeb. Feuerv. 20%o v.1000A4: 206 | j3810G Magdeb. Hagelv.333%/0v.000Aa 32 345G Magdeb. Lebensv. 20/o v.500A 26 406bzG Magdeb. Rükver!.-Ges. 100 At: 45 | 915B Niederrh. Güt.-A. 10?/0v.500D6: 60 949B Nordstern, Lebvs. 209/69 v.1000A4: 93 1550G Oldenb. Vers.-Gs\.20%/9v.500A4: 60 | —— reuß.Lebnsv.-G. 20/0 v.500Z0: reuß.Nat.-Vers. 259/09 v.400Ar rovidentia, 10% ven 1000 fl, ‘Hein.-Witf.Ad.10%/ov.1000A4: Rhein.-Witf.Rckv.10?/gv.400Z4: Sächs. Rückv.-Gef. 59/6 v.500A40: T5 S(hlf. Feuerv.-G. 2020 v.500A4: 100 Thuringia, V.-G 20%/cv.1000A4:240 Transêatlant. Güt. 20’/ov.1500A! 75 | Union, Hagelvers. 20°%/9 v.500A4a: 40 Victoria, Berlin 20%/o v.1000A4:.162 | 3 Wsidt\ch.Vs.-B.20%/ov.1000AZa:| 54 | 1090B Wilhelma Magdeb.Allg. 100A: 3 668B

Fonds- und Actien - Vörse. - Berlin, 9. Februar. Die heutige Börse eröffnete in fehr chwacher Haltung und mit zumeist wenig veränderten, theilweise etwas niedrigeren Cursen auf speculativem Gebiet. Die von den fremden Börfen- pläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten gleichfalls wenig günstig und boten befondere ge- {chäftliche Anregung niht da. | z Hier entwickelte sich das Geschäft bei großer Zurückhaltung der Speculation anfangs rubig, gewann aber später etwas an Lebhaftigkeit und in Folge von Deckungs- und Meinungskäufen machte ch allgemein eine Befestigung der Tendenz geltend : nach weiteren unwesentlichen Schwankungen {loß die Börse fest. O - Der Capitalsmarkt bewahrte feste Haltung für heimisde solide Anlagen bei mäßigen Umsäßen : 310/90 Reichs- und Preußische Staats-Anleihe etwas abgeschwächt. : : Fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Wertbstand durhs{nittlich behaupten : Ungar. 49/9 Goldrente, Russische Anleihen und Noten fester. Der Privatdiscont wurde mit 1§%% notirt. _ Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien nach {wacher Eröffnung bei festerer Haltung ziemli lebhaft um: Franzosen gleichfalls Anfangs [chwah, dann fester: Lombarden schwächer, andere Oesterreibishe und Schweizerishe Bahnen im Laufe des Vertebrs gebessert. : E Inländische Eiscubahnactien blieben fehr rubig und in den Cursen wenig verändert: Marienburg- Mlawka \{chwäther. i Bankactien ziemli fest; Disconto-Commandit- Antheile setzten etwas niedriger ein, zeigten sich aber später fester und lebhafter, Actien der Deutschen Bank steigend und belebt. E Industriepapiere schr rubig und ziemlich behauptet. Montanwertbe ziemlich fest und vereinzelt lebhafter : Curse um 24 Uhr. Fest. Sfrips —, Credit- actien 169,87, Berliner Handelsgesellschaft 137,50, Darmst. Bank 128,87, Deutsche Bank 161,25, Disc.- Commandit 185,50, Dresdner Bank 137,50, National- Bank 118,00, Ruff. Bank —,—, Canada Pacific 88,80, Duxer 239,37, Elbethal 105,00, Franz. 128,87, Galizier 91,25, Gotthardb. 141,60, Lombarden 43,62, Lübeck-Büch. 150,90, Mainzer 117,00, Marienburger 58,10, Mittelmeer 95,75, Ostpr. 72,50, Schweizer Nordost 112,37, Schweizer Union 69,60, Warschau- Wiener 217,25, Bochumer Guß 112,25, Dortmunder 57,50, Gelsfenfirchen 137,12, Harpener Hütte 142,50, Hibernia 129,00, Laurabütte 106,37, Nordd. Llovd 99,10, Dynamite Trust 157,00, Egypter 4°/9 O Ftaliener 91,37, Merikaner 82,20, do. neue 80,50, Russen 1880 92,70, Ruff. Orient III. 64,00, do.Confols 93,70, Ruff. Noten 201,25, Oefterr. 1860er Loose 124,75, Ungarishe 4% Goldrente 93,25, Türken 18,25. A

Frankfurt a. M., 8. Februar. (W.T. B.) (Schluß- curîe.) Londoner Wechsel 20,405, ge do. 81,035, Wiener do. 172,50, 4 9%/9 Reichs-Anl. 106,70, Deitr. Silberrente 81,30, do. 41/5%o Papierrente 81,30, do. 4 9% Goldrente 95,90, 1860er Loofe 124,10, 4 9/9 ung. Goldrente 92,90, Italiener 91,20, 1880 er Russen 92,90, 3. Orientanl. 64,00, 4%/9 Spanier 63,00, Unif. Egyvtér 95,70, Conv. Türk. 18,20, 4 9/9 türk. Anleibe 82,80, 3°/9 vort. Anleihe 29,00, 5 9% ferb. Rente 81,00, Serb. Tabackrente 82,90, 5 9% amort. Rumän. 98,00, 6 °/g conf. Mex. 80,10, Böhm. Westbahn 2994, Bößm. Nordbahn 1612,

ranzosen 2563, Galizier 182}, Gotthardbahn 137,60,

tainzer 113,40, Lombarden 817, Lüb.-Büch. Eifenb. 148,50, Nordwestbahn 1854, Creditactien 2641,

I O ck M O M t

3305G

Darnistädter 124,20, Mitteld. Credit 97,90, Reichs- banf 144,80, Disconto-Comm. 181,10, Dresdner Bank 134,00, Bochumer Gußstabl 111,60, Dortm. Union 57,00, Harpener Bergw. 141,00, Hibernia 123,40. Privatdiécont °/o. Fraukfurt a. M., 8. Februar. (W. T. B.) Effecten-S ocietät. SHluß Oesterr. Credit- actien 2613, Franzosen 2554, Lombarden 80, Ung. Goldrente —,—, Gotthardbahn 137,40, Dis- conto-Commandit 180,30, Dresdner Bank 133,70, Bochumer Gußstahl 111,60, Gelsenkirchen 131,90, Harpener 140,60, Hibernia 123,50, Laurahütte 105,20, 3°/6 Portugicten 29,00, Dortmunder Union St.-Pr. —,—. Maitt auf Wien. E Leipzig, 83. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 3% Sähfishe Nente 85,30, 49/9 do. Anleihe 99,00, Buschtiehrader Eifenbahn-Actien Litt. A. 198,00, do. do. Litt. B. 206,00, Böhmische Nordbahn-Actien 113,25, Leipziger Creditanstalt- Actien 162,25, do. Bank-Actien 125,50, Credit- und Sparbank zu Leipzig 124,75, Altenburger Actien- Brauerei 218,00, Sächsishe Bank-Actien 114,75, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 143,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts - Actien 64,50, Zuckerfabrik Glauzig-Actien 125,00, Zuerraffinerie Halle-Actien 117,00, Thüringische Gas-Gesfelischafts- Actien 141,50, Zeißer Paraffin- und Solaröl- Fabrik 94,50, Se Banknoten 172,90, Mansfelder Kuxe 600,00. E Hamburg, §8. Februar. (W. T. B.) (Scluß- Curse.) Pr. 4 2/6 Consols 106,60, Silberrente 81,20, Oefterr. Goldrente 96,00, 49/9 ungar. Goldrente 93,00, 1860er Loose 124,50, Staliener 91,40, Credit- actien 263,50, Franzosen 640,00, Lombarden 194,00, 1880er Ruffen 91,30, 1883er Ruffen 101,75, 9. Orient-Anleihe 61,80, 3. Orient-Anleiße 61,90, Deutsche Bank 155,20, Diêconto-Commandit 180,50, Berliner Handelsgesells haft —,—, Dresdner Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 113,50, Hamburger Commerzbank 109,60, Norddeutsche Bank 138,90, Lübeck-Büchener Eisenbahn 146,79, Marien- burg-Mlawka 55,00, Ostpreußische Südbahn 68,00, Laurabütte 104,70, Norddeutsde Jute-Spinnerei 93,70, A.-C. Guano-Werke 142,00, Hamburger Packetfahrt-Actiengesellschaft 108,35, Dynamit-Trust- Actiengesellschaft 130,50, Privatdiscont 1. Hautburg, 8. Februar. (W. T. B.) (Akend- böôrse). Greditactien 261,50, Franzosen 637,50, Lombarden 193,00, Rufsishe Noten 200,25, Disconto-Commandit 180,00, Laurabütte 104,30, Patetfahrt 107,90, Ostpreußen 68,50, Deutsche Bank

155. Matt. E

Wien, s. Februar. (W. T. B.) (Swhluß- Curse.) Oestr. 41/59/96 Pap. 94,95, do 59% do. 103,05, do. Silberr. 94,50, do. Goldr. 111,90, 49% ung. Goldr. 108,05, 5% do. Pap. 102,80, 1869er Loose 140,25, Anglo-Aust. 159,75, Länderbank 208,50, Creditact. 307,75, Unionbank 239,00, Ungar. Credit 341,25, Wien. Bk.-V. 114,25, Böhm. Westb. 348,00, Böhm. Nordb. —, Busch. Eisenb. 468,00, Durx-Bodenb. —, Elbethalb. 235,09, Galizier 212,00, Ferd. Nordb. 2885,00, Franz. 292,75, Lemb. Gzer. 947,75, Lombarden 92,40, Nordwestb. 213,50, Par- dubiter 184,00, Alv.-Montan. 65,80, Taback-Act. 165,95, Amsterdam 97,80, Dtsch. Pläße 57,95, Lond. Wechf. 118,30, Pariser do. 46,972, Napoleons 9,40, Marknoten 57,95, Ruff. Bankn. 1,15§, Silber- coup. 100,00. Bulgarische Anleihe 102,00.

Wien, 9. Februar. (W. T. B.) Schwach. Ung. Creditact. 339,90, Oest. do. 305,00, Franzosen 291,40, Lombarden 91,00, Galizier 212,00, Nord- westbabn —,—, Elbcthal 233,25, Oesterr. Papier- rente 94,75, do. Goldrente —, 5 9% ungar. Pa- pierrente 102,75, 49/9 do. Goldrente 107,75, Marf- noten 57,95, Napeleons 9,39, Bankverein 113,50, Tabatactien 164,50, Länderbank 207,50.

London, 83. Februar. (W. T. B.) (Scluß-Curse.) Englische 23 9% Confols 951/16, Preuß. 4% Conf. 105, Stalienishe 59% Rente 90, Lombarden 8Z, 49/9 con}ol. Russen 1889 (2. Serie) 93t, Conv. Türken 188, Oest. Silberr. 803, do. Gold- rente 96, 409%/9 ung. Goldrente 914, 4% Spanier 63}, 350% Egypt. 88L, 49/9 unif. Egypt. 95, 39% gar. Egypt. —, 449% egypt. Tributanl. 93s, 69/9 conf. Mexikaner 81, Ottomanb. 11S, Suez- actien —, Canada Pacific 912, De Beers Actien neue 134, Plavdiscont 2, Nio Tinto 163, 429/60 Rupees 692, 5 9/9 Arg. Goldanlk. von 1886 604, Argent. 410/90 äußere Goldank. 305, Neue 39% Reichs-Anl. 841, Silber 419/16. /

Paris, 83. Februar. (Boule- vardverkechr.) 3% Rente 95,623, 49% ungar. Goldrente 922, Türken 18,65, Türtenloofe 73,75, Spanier 63,09, Egypter —,—, Banque ottomane 541,25, Tabadckactien 356,87, Rio Tinto 423,12, 3 9/9 neue Russische Anleihe 764. Behauptet.

Paris, 8. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 3% amort. Rente 96,75, 39/6 Rente 95,65, 4409/0 Anl. 105,05, Ital. 5 2/9 Rente 90,75, Oesterr. Goldrente 962, 49/6 ungar. Goldrente 92,31, 3. Orient-Anl. 64,56, 49/9 Russen 1880 93,05, 49/6 Ruff. 1889 93,30, 49/9 unif. Egypter 480,00, 49/6 span. äußere Ank. 633, Conv. Türken 18,674, Türk. Loose 73,60, 5 9/9 privil. Türken Obl. 420,00, Franzosen 635,00, Lombarden 220,00, Lomb. Prioritäten 311,00, Credit foncier 1210, Rio Tinto 422,50, Suez-Actien 2698, B. de France —,—, Wechsel auf deutshe Pläße 12211/165, do. auf London 25,15, Chea. auf London 25,16¿, Wechsel Amsterdam k. 206,18, do. Wien k. 210,75, do. Madrid f. 440,00, Neue 39/9 Rente 94,673, 3/0 Portugiesen 28#, neue 3% Russen 76,31, B. otto- mane 541,00, Banque de Paris 640,00, Banque d’Escompte 220,09, Crédit mobilier 148,00, Meridional-Anleibe 633,00, Panama-Aul. 21,00, do. 5 9/9 Obl. 20,00, Ville de Paris 409,00, Tab.- Ottom. 358,00, 24 °9/6 engl. Conjols 96. |

St. Petersburg, 8. Februar. (W. T. B. Wechsel auf London 101,65, Ruff. 11. Orient-Ank. 103, do. 111. Orient-Anl. 1032, do. Bank für aus- wärt. Handel 2633, St. Petersburger Disconto- Bank 550, St. Petersb. internat. Bank 462, Ruff. 41 0/9 Bodencredit-Pfandbriefe 1525, Große Nuß. Eisenbabn 2554, Russ. Südwestbahn-Actien 1144.

Amfsficrdam, 3. Februar. (W. T. B.) (Só6bluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 808, do. Silberrente Jan.-Juli verz. —, Dest. Goldr. —, 49/6 ung. Goldrente —, Ruff. gr. Eifenb, 121¿, Ruff. 1. Orientanl. —, do. 2. ODrientanLl. 608, Conv. Türken 184, 3149/4 holl. Anl. 101, 5% gar. Transv.-Eif. 100, Warsch.-Wiener 1234, WMark- noten 59,20, Ruff. Zollcoupons 1928. :

Hamburger Wechsel 59,05, Wiener Wechsel 99,50.

L O 8. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Wechsel auf Londen (60 Tage) 4,847, Cable

(W. L. B)

Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,198, Wechsel“ auf Berlin (5A Tage) 953, 4 ?/o fundirte Anleihe 1164, Canadian Pacific Actien 88, Central

cific Actien 323, Chicago und North-Western

ctien 1173, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien ‘80, Illinois Central Actien 108}, Lake Shore Michigan South. Actien 1234, Louisville und Nasfbville Actien 74}, N.-Y. Lake Erie und Western Actien 32#, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 1143, Northern Pacific Preferred Actien 681, Norfolk Western Preferred 504, Atchison Topeka und Santa Actien 385, Union Pacific Actien 462, Denver und Rio Grande Preferred 494, Silber Bullion 908. i E

Geld leiht, für Regierungsbonds 15, für andere Sicherheiten 13 9/6.

Producten:- und Waaren-Börse. Berlin, 8. Februar. Marktpreise nah Er- mittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigste Preise

Per 100 kg für: - M | e 4

Heu - - « . . . * - T

rbsen, gelbe, zum Kochen . 40 | Speisebobnen, weiße . . | E E E E ed e Nindfleisch

von der Keule 1 kg

Bauchfleish 1 Kg . Schweinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg . Hammelfleish 1 kg Butter 1 kg .

Eier 60 Stück Karpfen 1 kg . Aale j; Zander iz Hechte ; Barsche : Schleie s : Bleie C | 60 Arebie G0 S | 50

Berlin, 9. Februar. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.) /

Weizen (mit Auss{chluß von Rauhweizen)_ per 1000 kg. 2Loco gescäftélos. Termine schließen wenig verändert. Gekündigt t. Kündigungspreis A Loco 202—220 Æ nah Qual. Lieferungs- qualität 205 F, per diesen Monat —, per April- Mai 202—201,5—204—202,25 bez., ver Mai-Juni 203, 5—203—205,5—204 bez., per Juni-Juli 205,29 —904,75—207,5— 205,75 bez. f

Roggen ver 1000 kg. Loco kleines Geschäft bei unveränderten Preisen. Termine böher. Gekündigt t, Kündigungspreis # Loco 200—211 nach Qual. Lieferungsgualität 206 A, inländischer guter 206—208 ab Babn bez., per diesen Monat —, ver April-Mai 2083—208,75—212—209 bez. ver Mai-Juni 206—207,5—207 bez., per Juni-Juli 9203 75—203,5—207—205 bez. per Juli-August 193,5—196,5—195 bez. s

Gerste ver 1000 kg. Flau. Greße und kleine 156 —200 # nah Qual., Futtergerste 157—165

Hafer per 1000 kg. Loco feiner fest. Termine wenig verändert. Gefkündigt t. Kündigungs8preis A Loco 150—176 4 nach Qual. Lieferungs- qualität 156 F Pommerscher, preußisher und {lesisher, mittel bis guter 150—162, hofeiner 172—173 ab Bahn und frei Wagen bez., per diesen Monat —, per April-Mai 155,25—154,5—156— 155,75 bez, per Mai-Juni 155,75—156,5—156,29 bez., per Juni-Juli 156—157—1565 bez.

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine geschäfts- lcs. Gefkündigt t. Kündigungspreis F#Æ Loco 42—152 Á nah Qual., per diefen Monat —, per Febr.-März —, per April-Mai —, ver Mai-Juni

, per Juli-August —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 #4, Futterwaare 170—178 nach Qualität. :

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg. brutto incl. Sack. Termine höher mit mattem Schluß. Ge- fündigt Sack. Kündigungêpreis8 M, per diesen Monat 29,2—29 5—29,25 bez., per Februar-März —, per April-Mai 28,4—28,75—28,5 bez., per Mai-Juni 28,2—28,55—28,30 bez., per Juni-Juli 27 ,9—28,3—28 bez. | / M |

Nbl pr. 100 kg mil Faß. Hes Ge- fündigt Ctr. Kündigungêepreis H Loco mit Faß M, loco ohne Faß M, per diesen Monat —, per Febr.-März —, per März-April —, per April-Mai 56—56,2 bez., per Mai-Juni —, ver Sepvtbr.-Ofktbr. 55,7 M. i Petroleum. (Raffinirtes Standart white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefkündigt kg. Kündigungs3preis M Loco —, per diesen Monat —, per Febr.-März —. |

Sviritus mit 50 (4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 1009/6 = 10 000% nah Tralles. Gekünd. —, Kündigungspreis A Loco ohne Faß 65,2 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 1009/0 = 10 000% nach LTralles. Gefündigt 1, KündigungSpreis —. Loco ohne Faß 45,7 bez.

Spiritus mit 50 46 Verbrauchëabgabe per 100 1 à 100 °/9 = 10 000 % nach Tralles. Gefkündigt L anges Loco mit Faß —,

er dicsen Monat —,

N Spiritus mit 70 . Verbrauhsabgabe. Nach Schwankungen matt s{liezend. Gekündigt 1, Kündigungêpreis 4 Loco mit Faß —, per diefen Monat u. per Februar-März —, per März-April per April-Mai 46,2—46—16,4—46 bez., per Mai-Juni 46,3—46,5—46,1 bez., ver Juni-Juli 46,6—46,8—46,5 bez., per Juli-Aug. 47,1—47,4— 47 bez., per Aug.-Sevt. 47—47,4—47 bez.

Weizenmehl Nr. 00 29,00 27,00, Nr. 0 26,75— 25,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 29,25—28,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 30,75—29,25 bez. Nr. 0 15 M höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infl. Sad. Stettin, 8. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fester, loco 200—215, April-Mai 211,00, Mai-Juni 212. Roggen fester, loco 190—205, vr. April-Mai 209,00, pr. Mai-JIuni 207,00. Pommerscher Hafer leco neuer 147— 158. Nüböl unveränd., pr. April. Mai 55,50, Sept. Oktober 55,50. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 4 Confumfteuer —,—, mit 70 A Confum-

| 30 60 | 70 1:50

80

| 40 80 40 80 60 | 40 ! 40

60 i 20 | 80 70

| m too | | R

Dr tb R IO O O O R R A a A

p ml al

steuer 44,20, pr. April-Mai 45,20, pr. September 46,20. Petroleum eco U.

Posen, 8. Februar. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 62,10, do. Ioco ohne Faß V Miagbebue h F bruar. (W. T. B.)

agdeburg, 8. Februar. . T. B.) Zuck bericht. Kornzucker excl. von 92 9% 19352 See zucker excl. 88 9% Rendement 18,45, Nachprodukte excl. 75 9%/o * Rendement 16,00. Rubig. Brot, raffinade T 29,75, Brotraffinade II1 29,50. G Raffinade mit Faß 29,75. Gem. Melis T mit F 28,259. Rubig. Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Februar 14,50 Gd., 14,49 Br., pr. März 14,656 Gd., 14,70 Br., pr. Avril 14,80 Gd., 14,873 Br., pr. Mai 14,95 Gd., 15,00 Br. Lustlos.

Köln, 8. Februar. (W. T. B.) Getreide marft. Weizen biefiger loco 23,00, do. fremder loco 23,50, pr. März 21,10, pr. Mai 21,10. Roggen biefiger loco 23,00, fremder loco 24,75, pr. Marz 22,10, pr. Mai 22,10. Hafer hiesiger loco 15,00, fremder —,—. Rüböl loco 62,00, pr. Mat 57,20, pr. Oftober 56,30. i

Bremen, 8. Februar. (W. T. B.) (Börsfen- Schlußbericht.) MNaffinirtes Petroleum. (Officiells Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr. Schwächer. Loco 6,60 Br. Baumwolle. Rubig. Upland middl., loco 373 -, Upland, Bafis middl. nichrs unter low middling, auf Termin-Lieferung, Februar 37 F, pr. März 377 3, pr: Apuil- 377 ; pr. Mai 38 4, pr. Juni 384 , pr. Juli 381 4, Schmalz. Feist. Wilcox 4, Armour 35 Rohe u. Brother K, Fairbanks 32 y. —. Speck short clear middl.

Hamburg, 8. Februar. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santcs yr. März 672, pr. Mai 66}, pr. September 684, pr, November 612. “Ruhig. .

Zucckermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Robzutcker I. Product Basis 88 %/o Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Februar 14,40, pr, März 14,624, pr. Mai 14,924, pr. August 15,25,

Nuhig.

Hamburg, 8. Februar. (W. T. B) Ge- treidemartft. Weizen loco rubig, holsteinischer loco rubig, neuer 210—215. Roggen loco rubig, mecklenburgischer loco neuer 215—225, russischer loco ruhig, neuer 190—195. Hafer rubig. Gerfte rubig. Nübs! (unverzollt) rubig, loco 59. Spiritus fester, pr. Febr.-März 354 Br., pr. März-April 3952 Br., pr. April-Mai 36 Br., pr. Mai-Juni 361 Br. Kaffee ruhig, Umsaß Sack. Petroleum fil -Siandatd white loco 630 Br, E März 6,15 Br.

Wicn, 8. Februar. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Frühjahr 109,78 Gd., 10,81 Br., pr. Herbst 9,69 Gd., 9,72 Br. Roggen pr. Früh- jahr 10,39 Gd., 10,42 Br., pr. Herbst 8,59 Gd., 8,64 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,95 Gd., 5,98 Br., pr. Juli-August 6,05 Gd., 6,08 Br., Hafer pr. Srübjahr 6,95 Gd., 6,58 Br., pr. Herbst Gd,, Br.

London, 8. Februar. (W. T. B.) 969%/, Java- zu@Æter loco 167 ruhig, NRüben-Rohzuer loco 142 ruhig. Chili-Kupfer 44, pr. 3 Monat 4412.

Londou, 8. Februar. (W. T. B.) Getreide» markt. (Schlußbericht.) Weizen im Allgemeinen stetiger, englischer erholt zu vorigen Montagspreisen. Fremder Weizen zu vollen vorigen Montagspreifen, gefragter. Mehl # \h. höher, ziemliche Nachfrage. Uebrige Artifel ruhig, stetig.

Liverpool, 3. Februar. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 10000 B., davon für Speculation und Export 1000 B. Unverändert. Surats 1/16 niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen: Februar- März 37/64 Käufervreis, März-April 32,32 do., April-Mai 353/44 do., Mai-Juni 37 do., Juni- Juli 36/16 Verkäuferpreis, Juli-August 38/6 Käufervreis, August-September 41/32 Verkäufervreis, September-Oktober 45/64 d. do.

Glasgow, 8. Februar. (W. T. B) Roh- eisen. (Anfang.) Mired numbers warrants 43 h. nom. (S{luß.) 43 fh.

Antfterdam, 8. Februar. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen auf Termine bebauvptet, vr. Mätz 240, pr. Mai 246. Roggen loco fest, auf Termine behauptet, pr. März 224, pr. Mai 230. Naps pr. Frühjahr —. Rüböl loco 282, pr. Maî 275, pr. Herbst 27.

Antwerpen, 3. Februar. (W. T. B.) Petro leummarftt. (Sclußbericht.) Naffinirtes Typ: weiß loco 16 bez. u. Br., pr. Februar 15 Br. pr. März 152 Br., pr. September - Dezember 154 Br. Ruhig.

New-York, §8. Februar. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in ° do. in New-Orleans 6/16. Raff. P el d. white in New-York 6,40 Gd,., Standard white in Philadelphia 6,355 Gd. Rohes Petroleum in New- Bork 5,80, do. Pive line Certificates pr. Marz 604260. Ziemlich fest. Schmalz loco 6,85, do. (Robe & Brothers) 7,10. Zucker (Fair refining Muscovados) 3,00. Mais (New) pvr. Màätz 507, pr: April 504, pr. Mai 507, Rother Winterweizen loco 1054. Kaffee Rio Nr. ( 147. Mehl 4 D. 00 C. Getreidefraht 23. Kupfer Nother Weizen pr. Februar 1035 pr. März _103t, pr. April 103F, pr. Ma 1024. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. März 13,02, per Mai 12,57.

Chicago, 8. Februar. (W. T. B.) 1 pvr. Februar 874, pr. Mai 914. Mais pr. Mali 423. Speck short clear 6,37. Pork pr. Februar ——*

O

s ants 32 A. Wolle, Steigend. 3314 Br.

Weizen

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom S. Februar 1892, Axftrieb und Marfktvreise nah Schlachtgewiht mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebend“ gewit gehandelt werden. L Rinder. Auftrieb 3326 Stück. (Durchschnitl® preis für 100 kg.) I. Qual. 116—124 ., 11. Qual. 100—112 M, T. Qual. 90—96 A, IV. Qual 80—86 2 Schweinc. Auftrieb 12 162 Stück. (Durd- \chnittspreis für 100 kg.) Mecklenburger 106—108 M, Landschweine : a. gute 100—104 F, þÞ. geringer 90—98 M, bei 20 9/% Tara, T 102 bei 25—27} 9/6 Tara pro Stück. E Kälber. Auftrieb 1712 Stü. (Durchschnitt preis für 1 kg.) I. Qual. 1,00—1,20 A, II. 1 0,86—0,96 M, TII. Qual. 0,70—084Æ Schafe. Auftrieb 5217 Stück. (Durchschn! preis für 1 kg.) 1. Qual. 0,92-—1,04 F, U. 220d

_— D

0,72—-0,88 f, U. Qual. —;

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4,450 9,

Alle Post-Anstalten nehmen Kesteliung an ;

E

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

§3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Aummern kosten 25 ».

e 36.

Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlich Preußif cher Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 10. Februar, Abends.

en Dienst Dr. von Mayer miglihen Hauses und des

x Königlichen Theater und

fall:

Fnhaltsangabe zu Nr. 6 des öffentlichen Anzeigers (Commanditgesellschaften auf Actien und für die Woche vom 1. bis 6. Februar 1892.

n und iecretär und [ug ebendaselbst :

'rden dritter Klasse: | und Geheimen Secretär : _ Hauses r Geheimen Kanzlei Seiner

Actiengesellschaften) n des Königlichen

nten von Bayern,

Firma und Sig.

| der inserirenden Gesellshaft | der Bekannt

Aadener Disconto-Gesellshaft Aachen .........| E Ztrmal-Wosser (Kaiserbrunnen) Actiengesellshaft | o e E

fctien Bierbrauerei Allstedt Allstedt... cctien-Bierbrauerei zum Plauenschen Lagerkeller Dresden

Kctienbrauerei Bavaria Pole es ictienbrauerei Friedribstadt Friedrichstadt .

Kctienbrauerei Gießen Gießen . E ¿ ene Greußen Grun 4 ¿ C Bilanz i zum Löwenbräu München S

Cemmandit-Gesellshaft Wafsserheilanstalt Godesberg êteller-Frankenthal Frankenthal chaft Appollinaris-Brunnen vormals Georg Kreuzberg Appollinaris Brunnen E, ‘Uaft „Bauverein Monplaisir* Schwedt a. O. . . | Sfellihaft der Gerresheimer Glaëhüttenwerke vorm. Ferd. | S 4 é ellschaft des Sophienbades Reinbeck. . . . . . . . | Bilanz, Divi felellhaft Frankenberg Burtsheid ..._.....| Bilanz f QUIE fr Holzstoff und Holzstoff-Fabrikate Hirsch- |

Bilanz

Generalversam

lshaft Hater A llhaft Kasseler Stadteisenbahn Kassel . Udaft Marienthaler Bierballe Hamburg .

Ge'ellichaft für Papierfabrication “— Mübltorf b. Glag |

Generalver!’am

vargelbau Gesellschaft Braunschweig .— Braunschweig . ton erein Duisburger Hütte Duisburg „, :

jmd gelei München München . .,,

j, V Portland Cement Fabriken Hamburg iOnger Eis 9 ck O

„Lr Gl8werke A. G. Altona

ader Actien-Brauerei-Gesellshaft Apenrade

* 4

. "

A

Ly Ultra, ® -

dem Post-Specialkassier Helmschrott zu München,

dem Znspector und Bahnamts-Vorstande Roth daselbst, | 122, dem freiresignirten Advocaten, Rentner Anton Woh[-

shläger daselbst,

anen Kammermusiker a. D., Professor Joseph Werner | und

aselbst be

State Stabsbuchhalter von Har im Oberst-Hofmeister- gerubt, durch welches Herr

. dem Wirklichen Stabsrat Bergmann im Oberst- Kimmerer-Stabe, , J

St en Stabsrath von Sigriz im Obersi-Stallmeister-

pen Polizei-Rath Dillmann zu München, daselbs ltädtischen Ober-Jngenieur Max Niedermayer

dem Wirklichen N Secretär der Künstler- E ath und Secretär der Münchener Künstler- Venossenschaft Adolf Paulus und _ Ls Pet Bank-Director Steinle, Erstem Vorstandsbeamten Neichsbank-Hauptstelle in München :

n Königlichen Kronen-Orden erster Klasse: angelegu g taats-Minister des Jnnern für Kirchen- und Schul- genheiten Dr. von ller,

Amt

Lic.

J Halt

[vers | 31| 4.2. 2 2 Generalverfammlung Las nd stellvertretenden Polizei-

‘Dividende, Verwaltungs-/| | rath, Auffichtsrath | 28 Generalversammlung | 28

E E ee (Aufsichtsrath, Dividende! 32 L . | Bilanz, Dividende | 28

Generalversammlung | 30

| Bilanz, Coupon-Einlöf. | 29

_ Auflösung, j Gläubiger-Aufruf 28

Generalversammlung | 31| | Liguidationsbeendigung | 28) Generalversammlung | 28|

ernannten Don

diplomatishe Cramen, worden.

Datum

A rn | des Reichs-

|

|

naGung | und Staats | Anzeigers ahnen zu München, zu München,

j j j

9 3 ub errisser daselbst,

[782]

[25 Meyer zu Ansbach,

| 31 5 : en der Münchener Künstler-

| 311 1/9 c zu München, F Sl

ine

t S tSeSeS

Bodack zu Jngolstadt;

0M O ck

! 30 30

S

t a,

e

pstain zu München,

[SINSO E S S

l Se

| 399) 5/5 -Rath Josef Schuster zu

3 dende 32| | 30

D S D

mlung | 30; i Kaxl

29:

5 tS

r dajelbst,

D O O S I iz a va R

O S

mlung | 29

i, Ses

E

29| ebendaselbst, utenschläger am

A

tO Sr tSrS S

| 30 | 33!

| 81) hen,

l n München, Sauer daselbst und sâr Walch daselbst.

daselbst,

s O I s r B R, N

)rden zweiter Klasse: th der Krone Bayern,

‘rungs - Rath und Polizei- azstadt München Freiherrn

rdstallmeister Freiherrn von

Vorstand der

im Staats-Ministerium des A L S Ma eim}ecretar Graf in dem-

ur. Wehrmann bei der

-Rath Friedrich Haenle, Gemeinde-Bevollmächtigten i

Oberst-Hofmeister-Stabe, ann zu München und

rden vierter Klasse:

nd und Post- und Bahn-

Tollegiums der Gemeinde- karl Sedlmayr daselbst, Hocheder zu

ger im Oberst-Kämmerer-

Oberst-Hofmarschall-Stabe,

yormaier, Vorstand der

taats-Anzeiger.

M E Insertionspreis für den Raum eint Drudzeile 30 4,

/ Inserate nimmt an: die Königliche Expedition | des Denutshen Reihs-Anzeigers

| und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

| Verlin §W., Wilhelmstr

R—— L T s d

Die Nummer 11 des Reichs-Gesegzblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 1997 die Declaration, betreffend die theilweise Verlängerung des deutsh-spanishen Handels- und Schiffahrts- vertrages vom 12. Juli 1883. Vom 16. Januar 1892. Berlin, den 10. Februar 1892. Kaiserlihes Post-Zeitungsamt. In Vertretung: Weberstedt.

Guíis-

Jn der Zweiten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats - Anzeigers“ wird eine Üebersicht der in den deutshen Münzstätten bis Ende Januar 1892 stattgehabten Ausprägungen von Reichsmünzen veröffentlicht.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : | der Wahl des Rectors des städtischen Real-Progymnasiums in Gardelegen, Professors Dr. Fsensee zum Director der städtischen Ober-Realshule in Magdeburg, und des Directors der leßteren Anstalt, Professors Dr. Junge zum Director des städtischen Realgymnasiums in Magdeburg die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen. l

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

…_ Dem Ersten wissenschaftlichen Lehrer an der Landwirth- shaftsshule zu Schivelbein Dr. Adolf Pfannstiel ist der Titel Oberlehrer verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Oberlehrer am Realgymnasium zu Charlottenbur und Docenten an der hiesigen Königlichen Technischen Hochschule Dr. Felir Buka ist das Prädicat Professor beigelegt worden. _ Der bisherige Erste Seminarlehrer zu Neuwied Johannes3 Hoche ist zum Kreis-Schulinspector ernannt worden.

sowie

Ante, betreffend die von der Landesaufnahme veröffent- lihten Meßtishblätter im Maßstabe 1:25 000.

Im Anschluß an die diesseitige Anzeige vom 14. November 1891 wird biermit bekannt gemacht, daß folgende Blätter, welche der Auf- nahme 1890 angebören, erschienen sind: Nr. 1151. Priemhausen, 1153. Schönebedck, 1327. Werben, 1328. Kollin, Hof- 329. Zachan, 1413. Fürstenau, : 1489, Schönow, 1490. Bernstein,

1492. Schwachenwalde, 1561. Soldin,

1562. Karzig, 1784. Samter,

2207. Léipe, 2340. Lissa,

2487. Gubrau und 2488. Triebusch. Der Vertrieb erfolgt dur die Verlagsbuchbhandlung von R. Eisen- {midt hierselbst, Neustädtische Kirchstraße 4/5. Der Preis eines jeden Blattes beträgt 1 Í i Berlin, den 8. Februar 1892.

Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben am 10. d. M. 4 Uhr Mittags im hiesigen Königlichen Schlosse den en Minister - Residenten der Republik P Amibal Villegas in Audienz

ten des genannten

Der Audienz wohnte der Staatssecretär des Auswärtigen s, Wirkliche Geheime Rath Freiherr von Marschall bei.

Dem ständigen Hilfsarbeiter im Auswärtigen

Der Amtsrichter Ga lli in Vic ist gestorben.

a : zu empfangen aus dessen Händen das Schreiben des Herrn Präfsi- Freistaats entgegenzunehmen / D Villegas in der gedachten Eigen- chaft bei Allerhöchstdenselben beglaubigt wird.

i S Amt, Schmitt, Mitgliede der Prüfungscommission für das ist das Prâädicat als Professor verlichen

Königliche Landesaufnahme. Kartogravhische Abtheilung. _ von Usedom, Î Oberst und Abtheilungs-Chef.

um neu

eru Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 10. Februar.

Seine Majestät der Kaiser und König empfingen heute Vormittag um 9 Uhr den Chef des Civilcabinets zum Vortrag, begaben Sich um 101/, Uhr nach der St. Hedwigs-Kirche ur Trauerfeierlichkeit für den verstorbenen Königlich italienischen Botschafter Grafen de Launay und empfingen !um 12/4 Uhr den neuernannten peruanishen Minister - Residenten Herrn Villegas zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sind an einem leichten Jnfluenza-Anfall erkrankt und daher für die nächsten Tage an das Zimmer gefesselt. Der Ball im König= lihen Schlosse am 11. d. M. wird dennoch stattfinden.

t “e E RUGG E E Lier i: Er T ¿ ibrc Gas etRn