1892 / 39 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

600 1000

108,00G 86,25G 500

| 600 95/90 bz 1000 |—,—

|

- C H f f ck C ck ck ck

Sél.Gas-A-Gf| 7 riftgieß. u 9 StobwasserV.A.| 0 StrlSpielkStP 6 Sudenb. Masch.11 SüddImm.409%/e[2 Tapetenf. Nordh.| 7 Tarnowiß... ./ 0 do. St.- T. j j Union, Bauges. .| 73 4 |

VulcanBgw. cv.| 55 4 | Weißbier Bolle) 43 4 ;

|

î j Î

—,

mis.

j

j j

ra o

|

Lan ad

T L P L L LANR R 1] j m m l i d

pas _—— G Lo

do. (Bolle) 0 |— #4 | Wilhelmj Weinb| 6 |— 4 | Wissen. Bergwk.| 0 |— 4 | SeigerMaschinen/20 |— 4 |

600 |—,— 300 [126,50G 300: .—— 300 |[30,50bz 600 |—,— 500 |49,50bzG 500 192,90bz

1. 1800 /1900172,00G

[1.1 | 1000 168,00bz

| 17,50G

235,29G

pl pmk jd J]

. Verficherungs - Gesellschaften.

Cur5 und Dividende = Á pr. Stck. Dividende pro|1890/1891 Kach.-M.Feuerv.209/0v.100074: 450 | Aach. Nückvrs.-G. 20/0 v.400A4: 120 Brl.Lnd.- u.W}sv.20%/0 v.500A: 120 Bel Hagel -G. 20%/6v.1000A4:158

10800G 2730G 1674G 2451G

Brl Hagel- A.G.209/0 v.1000A4:| 30 res Brl Lebensv.-G. 209/o v.100024: 1723 Cöln. Hagelvs.-G. 20%/v.500A| 12 &Cöln.Rückvr|.-G. 20% v.500A4:| 45 Tolonia, Feuerv.209/o v.100024:/400 Concordia, Lebv. 209/59 v.1000Z4:| 49 Dt. Feuerv. Berl. 20%/0v.1000A6:| 84 Dt.Lloyd Berlin 20% v.100024: 200 Deutscher Phönix 209/69 v.1000 fl./120 Disch. Trnsp.-V. 2639/o v.2400,46/135 ODrsd. Allg.TrsÞ. 109/60 v.100024: 300 Düsild.Trsp.-V.10%/6 v.1000A4: 255 Elberf. Feuervrs. 20/6 v.1000Z4:/270 e A. V. 20%/o v. 1000 A4: 200 ermania, Lebnsv.209/0v.500246:| 45 Gladb. Feuervrs\. 20% v.1000Z4:| 30 Leivzig. Feuervrs. 6090 v.1000 A4: 720 Magdeb. Feuerv. 20/0 v.1000Z4:206 Magdeb.Hagelv. 3339/0v.5000A6:| 32 Magdeb. Lebensv. 209% v.5000A4:| 26 Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 At:| 45 Niederrh. Güt.-A. 109/0v.500AZ4:| 60 Nordstern, Lebvs\. 20°/0v.1000Z4:| 9: Oldenb. Vers.-Gf\.20%/0v.5000Z4: 2 209/0 v.500Z4:

320B

1172G 1450G 32050G

1000G 3220B

6400B

1085G 880B 16200G 3820G 340G 407G 909B 949B 1550G

590B 979G

594B 250B 751G 1789B 3800G 1300B 405B 3305G 1090B 668B

euß.Nat.-Vers 259/06 v.400 r

rovidentia, 10 9/0 von 1000 fl.

bein.-Wstf.Lld.10%/o v.10002Z4: Rhein.-Witf.Nckv.10%/0v.40076: Sâchs. Nückv.-Ges. 59/0 v.5000A4-: Schlf. Feuerv.-G. 209/o v.500 A4: Thuringia, V.-G 20%/v.1000A4: Transatlant. Güt. 20’/6v.1500,4. Union, Hagelvers. 20% v.5000A4;| 40 Nictoria, Berlin 209/o v.1000Z4: Witdtsh.Vs.-B. 20/0 v.1000AZ4:| 54 Wilhelma Magdeb. Allg. 100AZ4:| 30

E L E E E ECIP Et

Fonds- und Actien - Börse.

Berlin, 12. Februar. Die heutige Börse eröffnete in E Haltung und mit zum theil etwas nie- drigeren Cursen auf speculativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenz- meldungen lauteten niht ungünstig, boten aber geschäftlihe Anregung in keiner Beziehung dar.

Hier entwickelte sh dann auch das Geschäft im allgemcinen ruhig; nur einige Ultimowerthe hatten zeitweise etwas regere Thätigkeit für sih und bei überwiegendem Angebot gaben die Curse ziemlich allgemein weiter nah; auh der Börsenschluß blieb schwach. : N

Der Capitalsmarkt wies ziemlich feste Haltung für heimische solide: Anlagen auf, Deutsche Reichs- und Preußische Staats-Anleihe ziemlich behauptet. Fremde festen Zins agene Papiere wemg ver- ändert und ruhig: Russische Anleihen und Ungarische 49/9 Goldrente |chwach; Russische Noten behauptet.

Der Privatdiscont wurde mit 1F 9/6 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien zu etwas s{hwächerer und weichender Notiz mäßig lebhaft; auch Franzosen, Lombarden und andere Oesterreichische Bahnen, sowie Italienische Bahnen und Warschau-Wien s{chwächer.

íInländishe Eisenbahnactien fehr ruhig; Ost- preußische Südbahn und Warschau-Wien abge- idwäht, Bankactien waren in den Cafsawerthen wenig verändert und ruhig.

Die speculativen Devisen im Laufe des Verkehrs nachgebend, aber zu den niedrigeren Cursen lebhafter wie namentlich Disconto-Commandit-Antheile und Actien der Deutschen Bank.

Industriepapiere zumeist ziemlih behauptet, aber sehr ruhig; Montanwerthe anfangs matt, später etwas befestigt. /

Curse um 24 Uhr. Unentschieden. Skrips 84,00, Creditactien 168,12, Berliner Handelsge. 136,60, Darmst. Bank 126,00, Deutsche Bank 160,00, Disc.- Sommandit 183,10, Dresdner Bank 136,37, National- Bank 117,00, Ruff. Bank —,—, Canada Pacific 88,60, Duxer 237,80, Elbethal 102,80, Franz. 125,87, Galizier 90,90, Gotthardb. 140,37, Lombarden 42,62, Lübec-Büch. 150,60, Mainzer 116,87, Marienburger 56,10, Mittelmeer 94,20, Oftpr. 71,50, Schweizer Nordost 111,90, Schweizer Union 68,40, Warschau- Wiener 216,00, Bochumer Guß 110,50, Dortmunder 56,75, Gelfenktirhen 136,00, Harpener Hütte 137,75, Hibernia 126,75, Laurahütte 104/62, Nordd. Lloyd 98,50, Dynamite Trust 136,75, Egypter 4°%/9 —,—, Ftaliener 90,50, Merikaner 81,20, do. neue 79,60, Rusien 1880 92,60, Ruff. Orient [I]. 63,80, do.Confols 93,50, Ruff. Noten 199,75, Defterr. 1860er Loose 124,60, Ungarische 4% Goldrente 92,90, Türken 18,20,

Mfg vit a. M., 11. Februar. (W.T. B.) (Schluß- curse.) Londoner Wechsel 20,425, Pariser do. 81,10, Wiener do. 172,40, 4% Reihs-Anl. 106,75, Oestr. Silberrente 81,25, do. 41/599 Papierrente 81,40, do. 4 9/9 Goldrente 95,90, 1860er Loose 125,10, 49/6 ung. Goldrente 92,80, Italiener 90,80, 1880 er Russen 92,90, 3. Orientanl. 63,90, 49% Spauier 63,00, Unif. Egypter 95,90, Conv. Türk. 18,20, 49/0 türf. Anleihe 82,80, 3 0/9 port. Anleihe 28,00, 5 9/0 ferb. Rente 81,40, Serb. Tabackrente 82,50, 5 9% amort. NRumän. 98,20, 69% conf. Mex. 80,50, Böhm. Westbahn 299}, Böhm. Nordbahn 1603,

ranzosen 2542, Galizier 1813, Gotthardbahn 137,70,

Tainzer 113,30, Lombarden §04, Lüb.-Büch. Eisenb. 148,00, Nordwestbahn 182, Creditactien 2623,

Darmstädter 122,80, Mitteld. Credit 97,60, Reiche- bank 145,20, Disconto-Comm. 180,70, Dresdner Bank 133,50, Bochumer Gußstahl 111,00, Dortm. Union 57,00, Harpener Bergw. 139,90, Hibernia 123,50. Privatdiscont 1 °/o.

Frankfurt a. M., 11. Februar. (W. T. B.) Effecten-S ocietät. (Schluß.) Oesterr. Credit- actien 2602, - Franzosen 2522, Lombarden 792, Ung. Goldrente 92,60, Gotthardbahn 135,80, Dis- conto-Commandit 179,30, Dresdner Bank 132,50, Bochumer Gußstahl 111,00, Gelsenkirchen 131,30, Harpener 137,80, erag 122,80, Laurahütte 104,40, 32/6 Portugiesen 28,25, Dortmunder Union St.-Pr. —,—. Matt. :

Leipzig, 11. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 3% Sächsishe Mente 85,40, 40/9 do. Anleihe 98,90, Buschtiehrader Eisenbahn-Actien Litt. A. 196,75, do. do. Litt. B. 204,00, Böhmische Nordbahn-Actien 111,50, -Leipziger -Creditanstalt- Actien 162,50, do. Bank-Actien 125,75, Credit- und Sparbank zu Leipzig 124,50, Altenburger Actien- Brauerei 218,00, Ee Bank-Actien 114,75, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 143,00, „Kette“ Deutshe Elbschiffahrts - Actien 64,00, Zuckerfabrik Glauzig-Actien 126,60, B erra A 117,00, Thüringische Gas-Gesell chafts- [ctien 141,50, Zeißer Paraffin- und Solaröl- aas 95,25, Oesterreichische Banknoten 172,70,

ansfelder Kuxe 600,00. e

Hamburg, 11. Februar. (W. T. B.) (Scluß- Curse.) Pr. 4 9/6 Consols 106,50, Silberrente 81,00, Oesterr. Goldrente 95,50, 4% ungar. Goldrente 92,70, 1860er Loofe 126,00, Staliener 91,00, Credit- actien 262,25, Franzosen 6368,00, Lombarden 192,00, 1880er Ruffen 91,20, 1883er Nussen 101,70, 2. Orient-Anleihe 61,80, 3. Drient-Anleihe 62,00, Deutsche Bank 156,75, Disconto-Commandit 180,00, Berliner E —,—, Dresdner Bank —,—, Nationalbank E Deutschland 114,00, Hamburger Commerzbank 109,20, Norddeutsche Bank 138,00, Lübeck-Büchener Eisenbahn 147,10, Marien- burg-Mlawka 52,10, E Südbahn 68,00, Laurahütte 103,70, Norddeutshe Jute-Spinnerei 93,10, A.-C. Guano-Werke 142,00, Hamburger Paketfahrt-Actiengef ellshaft 107,50, Dynamit-Trust- Actiengesellshaft 130,20, Privatdiscont 18.

Hamburg, 11. Februar. (W. T. B.) (Aben d- b örse). Creditactien 260,10, Franzosen 630,90, Lombarden 190,50, Nussishe Noten 199,75, Disconto-Commandit 179,20, Laurahütte 103,25, Lübecker 146,75, Paketfahrt 107,00. Flau.

Wien, 11. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oestr. 41/5% Pap. 94,60, do 9% do. 102,80, do. Silberr. 94,15, do. Goldr. 111,70, 49/0 ung. Goldr. 108,00, 59% do. Pap, 102,60, 1860er Loose 140,25, Anglo-Aust. 158,75, Länderbank 9207,50, Creditact. 306,25, Unionbank 237,50, Ungar. Credit 339,50, Wien. Bk.-V. 113,80, Böhni. Westb. —,—, Böhm. Nordb. —, Busch. Eisenb. 462,00, Durx-Bodenb. —, Elbethalb. 231,25, Galizier 212,00, Ferd. Nordb. 2880,00, Franz. 291,50, Lemb. Czer. 947 50, Lombarden 91,25, Nordwestb. 211,00, Par- dubiter 183,75, Alp.-Montan. 64,80, Taback-Act. 164,00, Amsterdam 97,80, Dtsch. Pläße 57,95, Lond. Wechs. 118,35, A do. 47,00, Napoleons 9,403, Marknoten 57,974, Russ. Bankn. 1,154, Silber- coup. 100,00. Bulgarische Anleihe 102,00.

London, 11. Februar. (W. T. B.) (Sch{luß-Curfe.) Englische 23 9/9 Consols 951/16, Preuß. 4 9/4 Conf. 105, Stalienishe 5% Rente 898, Lombarden 85, 40/9 consol. Russen 1889 (2. Serie) 934, Conv. Türken 183, Oest. Silberr. 803, do. _Gold- rente 96, 49/6 ung. Goldrente 914, 4?/6 Spanier 622, 3409/6 Egypt. 884, 4% unif. Egypt. 95, 39/0 gar. Egypt. —, 44 9/0 egypt. Tributank. 93ck, 69/9 conf. Mexikaner 803, Ottomanb. 11F, Suez- actien —, Canada Pacific 917, De Beers Actien neue 137, Platzdiscont 2, Nio Tinto 16F, 45 9/0 Nuyees 69, 5 9/6 Arg. Goldanl. von 1886 593, Argent. 42 9/6 äußere Goldanl. 29, Neue 3 9% Neichs-Anl. 84, Silber 411. E e

Wechselnotirungen: Deutsche Pläße 20,54, Wien 11,975, Paris 25,37, St. Petersburg 23?/16.

Paris, 11. Februar. (W. T. B.) (Boule- vardverkehr.) 3% Rente 95,75, 4%/ ungar. Goldrente 92,06, Türken 18,55, Türkenloose —,—, Spanier 62,90, Egypter —,—, Banque ottomane 536,87, Tabackactien 356,25, Rio Tinto 423,12, 3 9/9 neue Russische Anleihe 764. Behauptet.

Paris, 11. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) 30% amort. Nente 96,25, 39/9 Rente 95,721, 4310/6 Anl. 105,10, Ital. 5 0/6 Rente 89,973, Oesterr. Goldrente 95,90, 40/9 ungar. Goldrente 92,121, 3. Orient-Anl. 64,56, 49/0 Russen 1880 —,—, 49/0 Ruff. 1889 93,15, 49/6 unif. Egypter 478,12, 49/6 span. äußere Anl. 62F, Conv. Türken 18,55, Türk. Loose 72,25, 5 9/0 privil. Türken Obl. 420,00, Franzcsen 631,25, Lombarden 216,25, Lomb. Prioritäten 310,00, Credit foncier 1211, Nio Tinto 422,590, Suez-Actien 2696, B. de France 4445, Wechsel auf deutsche Pläße 1221/16, do. auf London 25,17, Cheq. auf London 25,184, Wechsel Amsterdam k. 206,06, do. Wien fk. 210,50, do. Madrid k. 439,00, Neue 3 9% Rente 94,778, 3 °/0 Portugiesen 272, neue 39/9 Nussen 762, B. otto- mane 537,00, Banque de Paris 630,00, Banque d’Escompte 210,00, Crédit mobilier 147,00, Meridional-Anleihe 620,00, Panama-Ankl. 20,00, do. 5 9%) Obl. 21,00, Ville de Paris 419,00, Tab.- Ottom. 355,00, 220% engl. Con}ols 953.

St. Petersburg, 11. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf London 101,60, Russ. 11. Orient-Anl. 1024, do. 111. Orient-Anl. 10334, do. Bank für aus- wärt. Handel 2623, St. Petersburger Disconto- Bank 550, St. Petersb. internat. Bank 461, Nuff. 44 9/9 Bodencredit-Pfandbriefe 1523, Große Nuf}. Eisenbahn 2554, Russ. Südwestbahn-Actien 115.

Amsterdam, 11. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 792, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 793, Oest. Goldr. —, 49/0 ung. Goldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 1203, Russ. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. 604, Conv. Türken 182, 33% holl. Anl. 101, 5% gar. Transv.-Eis. —, Warsh.-Wiener 1227, Mark- noten 59,20, Ruff. Zollcoupons 1923.

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 99,50.

New-York, 11. Februar. (W. T. B.) (SchUuß- Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,852, Cable Transfers 4,883, Wechfel auf Paris (60 Tage) 5,182, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9X, 49/9 fundirte Anleihe 1164, Canadian Pacific Actien 895, Central Fecisie Actien 312, Chicago und North-Western

ctien 1162, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 772, Jllinois Central Actien 1053, Lake Shore Michigan South. Actien 122}, Louisville

und Nashville Actien 75è, N.-Y. Lake Erie und

Western

ctien 334, N.-Y. Cent und

udson River

Actien 1144, Northern Pacific Preferred Actien 691, Norfolk Western Preferred 512, Atchison Topeka

und Santa Actien 39, Union t Denver und Rio Grande Preferred 484, Silber

45 Bellion 90L.

Pacific Actien

Geld leiht, für Regierungsbonds 2, für andere

Sicherheiten 2 9/0.

London, 11. Februar. Banftka

Totalreserve _ Notenumlauf

Baarvorrath . 23 857 000 Zun. . 27 104 000 Abn.

Portefeuille Guthaben der Privaten

. 27 996 000 Abn.

(W. T. B.) usSwets.

. 15 676 000 Zun. i 310 000 Pfd. Sterl. 94 631 000 Abn. 509 000 „, E

801 000 " 606 000 s

598 000 , u

do. des Staats 6 763 000 Zun. 1 355 000 , S Notenreserve . 14 557 000 Zun. 1 239 000 Z

Regierungs- cherheit . 102 Procentverhältniß der

. 10 227 000 Zun.

63000 Reserve zu den Passiven

447 gegen 42 in der Vorwoche. ;: Slearinghouse-Umsaß 118 Millionen, gegen die ent-

\sprechende Woche des vor Paris, 11. Februar. Banka Baarvorrath in Gold : Baarvorrath in Silber . Portef. d. Hauptb. u. d. Fil. i: Notenumlauf. . 3 1090 Lfd. Rechnung d.

P Guthabd.Staats-

schaßes . i G - Vor-

üsse i Zins- u. Discont-

Erträgn. 40

Verhältniß des Noten 84,47.

3300

« « 1371 783 000 + . 1 254 634 000 670 053 000

374 743 000 +

343 120 000

igen Jahres weniger 7 Mill.

(W. T. B.)

usS8welis.

1195 000 Fr. 822 000 ,

18 204 000 , 25 193 000 ,

4 968 000 ,„ 3251 000 , 6 652 000

04 000 + 280 000 umlaufs zum Baarvorrath

42 000

70 000

Preoducten- und Waaren-Vörfe.

Berlin, 11. Februar.

Marktpreise nach Er-

mittelung des Königlighen Polizei-Präsidiums.

Per 100 kg für: Richtstroh .

U

rbsen, gelbe, zum Koche Speisebohnen, weiße Ee Kartoffeln . Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg Kalbfleisch 1 kg . S E A l kg. Butter 1 kg . « « Eier 60 Stück Karpfen 1 kg. - Aale s Zander Hechte Barsche Schleie Bleie s Krebse 60 Stück .

Verlin, 12, Februar.

.

.

Höchste | Niedrig|te reise

R |—

S E

M

H

n

Hck O LD | |

2A l | H Se O00

D

mm INDNIDIUNLHR R O0 C | OODI P

O

(Amtliche Preisfest-

stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro-

leum und Spiritus.) Weizen 1000 kg.

kündigt t. Kündigung Ab Lieferungsqualität 201 A4, per

218 M. nah Qual.

(mit Ausfluß von Rauhweizen) per Loco geschäftslos.

Termine höher. Ge- 8preis A Loco 198—

diesen Monat —, per April-Mai 199,5—201,25—

209,75—201 bez., per

Mai-Iuni 201,5—202,5— I

902,25 bez., per Junt-Juli 203—204,25 bez.

_ Roggen : höher. Gekündigt t. Loco 200—210 A nah

per 1000 kg. Loco matter.

‘0c0 _Termine Kündigungspreis Qual. Lieferung®qualität

205 é, inländisher 204—206 ab Bahn bez., per

diesen Monat —, ,25 bez, Per

Per

Mai-Juni

April-Mai 206—208,75— 204—206,25—206 bez,

per Iuni-Juli 201,75—204,25—204 bez., per Juli-

August 190,5—192 bez.

Gerste per 1000 kg. Flau.

Große und kleine 156

—200 6 nah Qual., Futtergerste 157—165 46

Hafer per 1000 kg. höher. Loco 150—177 A. nach 157 4 Pommerscher, mittel bis guter ab Bahn und frei Wagen

Gekündigt t.

150—163,

Loco feiner fest. Termine

Kündigungêpreis A Qual. Lieserungsqualität preußischer und {chlesischer, hohfeiner 173—174 bez., per diesen Monat —,

ver April-Mai 154,75—157—156,5 bez , per Mai-

Juni 1599— 155,5—157,5—157 bez.

Mais per 1000 kg. Loco flau.

Gekündigt t. 37—147 A nah Qual.,

155—157,25—156,75 bez.,

Kündigungspreis M

per Juni-Juli

Termine höher. } Loco per diefen Monat —, ‘per

Febr.-März —, per April-Mai 117,25—117,5 bez.,

per Mai-Juni —, per bez., ver Juli-August —. Erbsen per 1000 kg.

Juni-Juli 117,75—118,25

Kochwaare 190—240 M,

Futterwaare 170—177 A nah Qualität.

_ Roggenmehl Nr. 0 u. Sack. Termine höher. digungspreis8 H, Per

1 per 100 kg. brutto incl. Gekündigt Sack. Kün- diesen Monat 28,8—29,05

bez., per Februar-März —, «ver April-Mai 28— 28,3—28,25 bez., per Mai-Juni 27,75—28 bez, per Juni-Juli 27,90—27,75 bez.

Rüböl pr. 100 kg kündigt Ctr. Kündig Faß M, loco Monat —, per

ohne Faß per Febr.-März —, —, per April - Mai 9595,3-—99,2

mit Faß. Still. Ge- ungépreis 4 Loco mit A6, per diesen per Marz-April bez, per Mai-

Juni —, per Septbr.-Oktbr. 55—54,9 bez.

Petroleum.

(Raffinirtes: Standart white) per

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter-

mine —. L É Lo Per Febr.-März —. Spiritus mit 50 M à 100% = 10000% n Kündigungspreis k

Gekündigt kg.

; Kündigungspreis diesen Monat —, per

Verbrauchsabgabe per 100 1 ah Tralles. Gekünd. —. Loco ohne Faß 65,5 bez.

Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgabe 100 à 100% = 10 000% nach Zralles. Gekündigz 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 45,9 bez,

Spiritus mit 50 (A Verbrauch8abgabe 100 1 à 100 9% = 10 000 % nah Tralles. ekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Unter Schwankungen höher. Gek. ‘1, Kündigungspr, #4 Loco —, per diesen Monat u. per Februar: März —, per März-April —, per April-Mai und per Mai-Juni 46,2—46,1—46,6—46,2 bez., per

uni-Juli 46,7—47—46,7 bez., per Juli-August T2441, bez., per Aug.-Sept. 47,1—47,5— 47,3 bez.

Weizenmehl Nr. 00 29,00 27,00, Nr. 0 26,75— 25,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 29,00—27,75 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1-30,5—29,00 bez. Nr. 0 15 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sack,

Stettin, 11. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., loco 200—215, April-Mai 211,50, Mai-Juni 213,00. Roggen fester, loco

190—205, pr. April-Mai 209,50, pr. Mai-Juni-

208,00. Pommerscher Hafer loco neuer 147— 158. Rüböl matt, pr. April. Mai 55,50, Sept, Oktober 55,50. Spiritus behauptet, loco ohne Faß mit 50 A Consumsteuer —,—, mit 70 4 Consums steuer 44,30, pr. April-Mai 45,10, pr. Augusts September 46,10. Petroleum loco 10,90. __-

Vosen, 11. Februar. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 61,90, do. loco ohne Faß (70er) 42,50. Flau.

Magdeburg, 11. Februar. (W. T. B.) Zu ers bericht. Kornzucker excl. von 9209/0 19,35, Korn- zuer excl. 88 9% Rendement 18,35, Nachprodukte excl. 759/60 Rendement 16,10. Ruhig. Brot» raffinade T 29,75, Brotraffinade IT 29,50. Gem, Naffinade mit Faß 29,75. Gem. Melis T mit Faß 28,25. Ruhig. Rohzucker I. Produkt Transito Bi P pr. Februar 14,50 bez., 14,924 Br., pr. März 14,65 bez., 14,674 Br., pr. April A C 14,877 Br., pr. Mai 15,00 bez. und

r. Ruhig. /

Köln, 11. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 23,00, do. fremder loco 23,50, pr. Mârz 21,15, pr. Mai 21,15, Roggen hiesiger loco 23,00, \remder loco 24,75, pr, März 22,15, pr. Mai 22,15. Hafer hiesiger loco 15,00, fremder —,—. Rüböl loco 62,00, pr. Mai 56,80, pr. Oktober 55,80.

Vremen, 11. Februar. (W. T. B.) Schlußbericht.) Raffinirtes Petroleum. ( Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr. Ruhig. Loco 6,55 Br. Baumwolle. Willig, Upland middl, loco 38, Upland, e middl., nichts unter low middling, auf Termin-Lieserung, Februar 364 S, pr. März 364 H, pr. April 37 S, pr. Mat 377 „, pr. Juni 372 s, pr. Juli 38 S Schmalz. Ruhig. Wilcox S, Armour 35 H Nobe u. Brother , Fairbanks 32 &. Wolle, 74 Ballen Cap, 35 Ballen Buenos Aires, 8 Ballen Kämmlinge. Speck short clear middl. Ruhig. 334 Br.

Hamburg, 11. Februar. (W. T. B.) Kaffee, (Nachmittagébericht.) Good average Santos pr, März 694, pr. Mai 68}, pr. September 664, pr. November 633. Behauptet.

Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Nüben-Rohzucker I. Product Basis 8809/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Februar 14,50, pr. Rund 14,65, pr. Mai 14,977, pr. August 15,30,

uhig. |

Samburg, 11. Februar. (W. T. B.) Ge- treidemartt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco ruhig, neuer 210—215. Roggen loco ruhig, mecklenburgisher loco neuer 215—225, russischer loco rubig, neuer 190—195. Hafer ruhig. erste ruhig. Nübsl (unverzollt) ruhig, Toco 57. Spiritus behauptet, pr. Febr.-März 354 Br., pr. März-April 354 Br., pr. April-Mai 354 Br., pr. Mai-Juni 357 Br. Kaffee fest, Umsay 3000 Sack. Petrolcum rubig, Standard white loco 6,30 Br., pr, März 6,15 Br. :

Wien, 11. Februar. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Frühjahr 10,64 Gd., 10,67 Br, pr. Herbst 9,56 Gd., 9,99 Br. Roggen pr. Früh» jahr 10,23 Gd., 10,26 Br., pr. Herbst 8,52 Gd, 8,57 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,85 Gd., 5,89 Br., pr. Juli-August 5,98 Gd., 6,01 Br., Hafer pr. N 6,49 Gd., 6,592 Br., pr. Herbst Gd, E E r

London, 11. Februar. (W. T. B.) 96%/% Java- zucker loco 167 ruhig, Nüben-Rohzucker loco 148 ruhig. Chili-Kupfer 433, pr. 3 Monat 44.

Liverpool, 11. Februar. (W. T. B.) Baums- wolle. Umsay 12000 B., davon für Speculation und Export 2000 B. R Middl. amerikanische Lieferungen: Februar-März 347/64 Ver- käuferpreis, März- April 34/64 Käuferpreis, April- Mai 31/16 do, Mai-Juni 355/64 do., Juni-Juli 359/64 do., Juli-August 331/32 do., August-September 41/64 do, September-Oktober 41/16 d. do.

Glasgotwv, 11. A BAA (W. T. B.) Roh- eisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 43 h, nom. (Schluß.) 43 h.

Anisterdam, 11. Februar. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 55. Bancazinn 532.

Anisterdam, 11. Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. März 234, pr. Mai 239. Roggen pr. März 214, pr. Mai 218.

Antwerpen, 11. Februar. (W. T. B.) Petro leummarkt. (SMluÿberitt) Naffinirtes Type weiß loco 16 bez. u. Br., pr. Februar 154 Br, pvr. März 154 Br., pr. September - Dezember 15x Br. Stetig.

New-York, 11. Februar. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 73/16, do. 1n New-Orleans 62. Raff. Petroleum Stand. white in New-York 6,40 Gd., do. Standard white in

hiladelphia 6,35 Gd. Nohes Petroleum in New-

ork 5,80, do. Pipe line Certificates pr. Mär 594. Ziemlih fest. Schmalz loco 6,85, d0o- (Rohe & Brothers) 7,10. Zucker (Fair refining Muscovados) 3,00. Mais (New) pr. Mârs 492, pr. April 504, pr. Mai 495, Rothex Winterweizen loco 1043. Kaffee Rio Nr. 147. Mehl 4 D. 00 C. Getreidefracht 25. Kupfer —,—. Rother Weizen pr. Februar i pr. März 1022, pr. April 1024, pr. Me 1007. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. März 13,31 per Mai 12,92. G

Chicago, 11. Februar. (W. T. B.) Weie pr. Februar 864, pr. Mai 89F. Mais pr. M 413. Speck short clear 6,25. Pork pr. Februar 11,09

Werthpapiere Strahl zu Berlin und

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer S

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 4 50 ». ? E i Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; E R S s für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition J m ¡ j

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

taats-Anzeiger.

Einzelne Uummern kosten B38. / Me :

M 39.

R—— E E E R

Insertionspreis für den Raum-einer Druckzeile 30 s. | Inserate uimmt an: die Königlihe Expedition |

des Denutshen Reichs-Anzeigers j

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers I Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. h Si L E E E E L R E 5

Abends.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Offizieren 2c. folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar :

das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens mit Eichenlaub: Allerhöchstihrem General-Adjutanten, General der Caval- lerie Prinzen Friedrih Wilhelm zu Hohenlohe- Ingelfingen, à la suite der Armee; den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub: Allerhöchstihrem General à la suite, General-Major von Villaume, Militär-Bevollmächtigtem am Kaiserlich russischen Hofe; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten von Naß mer, Commandeur des 1. Garde-Regiments z. F. ;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

dem Nittmeister Freiherrn von Diepenbroick-Grüter, aggregirt dem Hannovershen Husaren - Regiment Nr. 15, commandirt beim Militärcabinet ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe: Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten Freiherrn E Bissing, Commandeur des Regiments der Gardes u Corps:

den Königlihen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem Obersten Stoeßer, Commandeur des 2. Thüringi- hen Infanterie-Regiments Nr. 32, und __ dem Obersten Rothe, Commandeur des Schleswigschen Feld-Artillerie-Regiments ‘Nr. 9;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse:

dem Ober-Stabsarzt erster Klasse und Regiments-Arzt Dr. Ernesti vom 1. Garde-Regiment z. F. ;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: _dem Geheimen Registrator Meßbauer und den Ge- heimen Kanzlei-Secretären Karow und Sydow, sämmtlich vom Kriegs-Ministerium und beschäftigt im Militärcabinet;

das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern:

Allerhöchstihren Flügel-Adjutanten, den Oberst-Lieutenants von Zizgewig und von Scholl; sowie

das Allgemeine Ehrenzeichen: __ dem Vice-Feldwebel Lange von der Schloß - Garde- Compagnie.

i Seine Majestät der Kaiser Allergnädigst geruht : den nachbenannten Reichsbeamten die Erlaubniß zur

Anlegung der ihnen verliehenen Insignien zu ertheilen, und zwar:

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzogli sachsen-ernestinishen Oer as

dem preußischen Staatsangehörigen, Postdirector S ckerl zu Coburg;

und König haben

ferner :

des Großkreuzes des Kaiserlih und Königlich L -ungarishen Leopold-Ordens: , dem Staatssecretär des Reichs-Postamts, Wirkli Ye- heimen Rath Dr. von E , Mere

des Großkreuzes des Königlich italienischen St. Mauritius- und Lazarus-Ordens: dem Präsidenten der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt

u Charlottenburg, Wirkli i Eo An e Tus E Geheimen Rath, Professor

des Großherrlich türkfishen Medschidje-Ordens L: erster Klasse: em Präsident i -Di i g Ä Berlin sidenten des Reichsbank-Directoriums Dr. Ko ch des Großherrlich türkishen Osmanié-Ordens dritter Klasse:

dem Director des Comptoirs der Reichs-Hauptbank für

dem Bankdirector Mannowsky Erstem Vorstands- beamten der Reichsbank-Hauptstelle zu Breslau :

der vierten Kkasse desselben Ordens: dem Vorsteher der Effecten-Buchhalterei des Comptoirs der

| frühere Rechtsanwalt Goldschmidt aus Kottbus und der

verseßt, deren Amtssiß gleichzeitig von Steinau nah Schlüchtern

der zweiten Klasse des Kaiserlih japanischen Verdienst-Ordens der aufgehenden Sonne:

sowie der fünften Ma des Kaiserlich japanischen

Ordens des heiligen Schaßes: dem Telegraphen-Secretär Barth zu Berlin.

dem Geheimen Ober - Postrath Scheffler zu Berlin:

Deutsches Rei.

Flaggenatteste sind ertheilt worden:

dem 25. Januar d. J. dem im Jahre 1875 zu Jarrow on Tyne aus Eisen erbauten, bisher unter britisher Flagge ge- fahrenen Vollshiff „Otaki“ von 1013,93 britishen Register- tons Netto - Raumgehalt nah dem Uebergange unter dem Namen „Doctor Siegert“ in das ausshließlihe Eigen- thum des deutshen Reichsangehörigen Friedrich Bosse zu Bremerhaven, welcher Bremen zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat;

b. von dem Kaiserlichen Konsulat zu Southampton unter dem 28. Januar d. J. dem daselbst aus Stahl neu erbauten Dampfschiff „Albis“ von 481,16 britishen Registertons Netto-Raumgehalt nah dem Uebergange in das ausschließktiche Eigenthum der Dampfschiffahrts-Actien-GefeUsGhafi „Albis“ in Hamburg, welche Hamburg zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „R.- U. St.-A.“ wird eine Nachweisung der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reih für die Yeit vom 1. April 1891 bis zum Schluß des Monats Januar 1892 veröffentlicht.

Königreich Preußen. Justiz-Ministerium. Dem Landgerichts-Director, Geheimen Justiz-Rath Sachse in oe ist die nahgesuhte Dienstentlassung mit Penston ertheilt.

Verseßt sind: der Landgerichts-Rath Lindemann in Prenzlau an das Landgericht in Hannover und der Amts- rihter Heidrich in Falkenberg Oberschl. an das Amtsgericht in Ohlau. j Dem Amtsgerichts-Rath Schmid in Wernigerode ist die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt.

Der Rechtsanwalt Träger in Berlin ist zum Notar für den Bezirk des Kammergerichts, mit Anweisung seines Wohn- sißes in Berlin, ernannt.

Jn der Liste der Rechtsanwälte is gelösht: der Rechts- anwalt Dr. Dinter bei dem Amtsgericht in Nimptsch.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der

Gerichts-Assessor Wodarz bei dem Landgeriht in Oppeln, der Rechtsanwalt Dr. Dinter aus Nimptsh bei dem Landgericht in Brieg, der Rechtsanwalt Schenk aus Groß-Strehliz bei dem Amtsgeriht in Strausberg, der Notar Dr. Busch in Lußzerath bei dem Amtsgericht in Cochem, der Gerichts-Assessor Le o bei dem Ober-Landesgericht in Königsberg, der Gerichts-Assessor Dr. Karl Sauer bei dem Landgericht in Köln, der Gerichts-Assessor Jonas bei dem Amtsgericht in Treptow a. R. und der Gerichts-Assessor Dr. Billeb bei dem Amtsgericht in Dannenberg.

Der Rechtsanwalt und Notar Szurminski in Schild- berg E der Nechtsanwalt Hausmann in Detmold sind gestorben.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts: und Medizinal-Angelegenheiten.

__ Am Scqullehrer-Seminar zu Reichenbah O.-L. ist der bisherige commissarishe Lehrer an dieser Anstalt, Waisenhaus- Inspector Ernst aus Steinau a. O. als Erster Lehrer definitiv angestellt worden. :

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

__ Der Kreis-Bauinspector Spittel ist in gleicher Amts- eigenshaft von Wreschen nah Neustadt W./Pr. verseßt worden.

Der Kreis-Bauinspector Siefer zu Neustadt M /Pr. ist in die Kreis-Bauinspectorstelle für den Baukreis Schlüchtern

Reichs-Hauptbank für Werthpapiere Böhme zu Berlin :

verlegt ist.

a. von dem Kaiserlichen General-Konsulat zu London unter

Lauenburg i. Pomm. ist als Königlicher Kreis-Bauinspector

Der “1 Pom Regierungs-Baumeister Misling in daselbst angestellt worden.

i Karte des -Deuütschén Reichs in 674 Blättern und im Maßstabe 1: 100 000.

Bearbeitet von der Königlich preußischen Landes-Aufnahme, der Topographischen Bureaux des Königlich bayerischen und des Königlich sächsishen Generalstabes und dem Königlih württembergischen Statistischen Landesamt.

_Im Anschluß an die diesseitige Anzeige vom 2. November v. J. wird hierdurch bekannt gemacht, daß nachstehend genannte Blätter : N 20: Leba, N 43. Lans. Nr. 65. Gr. Möllen, Nr. 251. Wongrowiß : und Nr. 276. Rogasen durch die Kartogravbishe Abtheilung bearbeitet und veröffentlicht worden ind. Außerdem ist das Blatt ; Nr. 411. Mühlhausen i./Thb.

umgearbeit-t worden. __ Der Bertrieb erfolgt durch die Verlagsbuchhandlung von R. Eisen- {midt hierselbst, Neustädtische Kirchstraße 4/5. _ Endlich wird bemerkt, daß die vom Königlich württembergischen Statistischen Landesamt bearbeiteten Blätter :

Nr. 574. Heilbronn und

L N Nr. 607. Heidenheim fertiggestellt find und durch die bedeutenderen Buchhandlungen in Stutt- gart vertrieben werden. Der Preis eines jeden Blattes beträgt 1 M. 50 Berlin, den 9. Februar 1892. Königliche Landes-Aufnahme. Kartographische Abtheilung. von Usedom, Oberst und Abtheilungs-Chef.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnriche x. Ernennungen, Be- förderungen und Verseßungen. Im activen Heere. Berlin, 4. Februar. v. Grumbckow, Major und Abtheil. Com- mandeur vom Holstein. Feld-Art. Regt. Nr. 24, à la suite des 1. Garde-Feld-Art. Negts. gestellt.

Berlin, 9. Februar. v. Behr, Hauptm. und Comp. Chef

vom Gren. Regt. König Friedrich Wilhelm IV. (1. Pomm.) Nr. 2, mit dem 15. d. M. von dem Commando zur Dienstleistung beim Großen Generalstab entbunden. Stuhldreer, Zeug-Feldw. von der 2. Art. Depot-Insp., zum Zeug-Lt. befördert. Potsdam, 9. Februar. v. Werner, Hauptm. und Comp. Chef vom 4. Garde-Regt. z. F., à la suite des Regts. gestellt. v. Einem, Hauptm. von demselben Negt., unter Entbindung von dem Commando als Adjutant bei der 34. Inf. Brig. (Großherzogl. Medcklenburg.), zum Comp. Chef ernannt. Graf v. Waldersee I., Pr. Lt. vom 1. Garde-Negt. z. F., als Adjutant zur 34. Jnf. Brig. Mao goergggl- Mecklenburg.) commandirt. Frhe. v. Müffling gen. Weiß, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. F., zum überzähl. Hauptm. befördert.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 13. Februar.

Seine NeEG der Kaiser und König nahmen heute Vormittag den R des Staatssecretärs des Aus- wärtigen Amts in dessen Wohnung entgegen und hörten so- dann, nah dem Schlosse zurückgekehrt, die Vorträge des Prä- sidenten des Evangelischen Ober-Kirchenraths, des Chefs des Generalstabs der Armee und des Chefs des Militärcabinets. Später nahmen Seine Majestät militärishe Meldungen ent- gegen.

Der für den 17. d. M. in Aussicht genommene kleine Ball im Königlichen Schlosse ist auf Donnerstag, den 25. d. M., verlegt worden.

Nach der im Reichs-Eisenbahnamt aufgestellten, in der

Dritten Beilage zur heutigen Nummer des „N.- u. St.-A.“ veröffentlihten Nachweisung

zember 1891 auf

der bayerischen ) bei den Zügen mit Personenbeför- derung vorgekommenen Verspätungen

g überdie im Monat De- eutschejn Bahnen (ausschließlich Z haben auf 36 rößeren Bahnen bezw. Bahnnegßen mit einer Gesammtbetriebs- änge von 36472,16 km von den fahrplanmäßigen Zügen

überhaupt sich verspätet: 1791 Schnellzüge, 3123 onenzüge und 309 zur Perso 4 Gu Sa iz zeitig dienende Züge,

onen-, sowie zur Guüterbeförderung gleich-

zusammen 5223. Von den fahr-

planmäßigen

Zügen mit Personenbeförderung wurden.