1892 / 41 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

108,00G 86,29G

96'25G 304,00 bz G 126,50G 30,00bz 46/,00bzG

| 92,50bzG

1800 /1200172,00G

| |68,00G

| 600

i‘ 17,50G 1,7 | 232,90G

Sl Gas A Eh 7 | Swriftgieß. Huck 9 StobwasserV.A.| 0 | StrlSpielkStP| 6F! Sudenb. Masch.12 | SüddImm.40°/02 Lapetenf. Nordh.| 7 : St-Pr. 7/3 Union, Bauges. .| 75 .1| 600 Vulcan Bgw. cv.! 5 T4 Weißbier (Ger.) 4 | do. (Bolle) 0 | Wilhelmj Weinb 6 | Wissen. Bergwk.| 0 | ZeizerMaschinen/20 |

600 | 1 4! 500

600

| L.

ck ck D ck ck ck O ck

0 0!

s

|

000

000 ! 600 | 300 00 00 509 900

EEE

ck ck ck

i

Verficherungs: Gesellschaften.

Cur3 und Dividende = # pr. Stck. Dividende pro/1890/1891

Aach.-M. Feuerv.209%/o v.1000A4: 450 | Aa. Rückvrs.-G. 209/o v.400A4:: 120 | Brl.Lnd.- u.W}v.20%/6 v.500A4:: 120 | Bel bagel-* -G. 209/90 v.1000A4: 158

10S500G 2730bz G 1674G 2451G 250B

320B

Brl.Hagel- A.G.209/o v.1000A4: 30 | Brl .Lebensv.-G. 209/o v.1000A4:11723 Cöln.Hagelvs.-G. 2090 v.500A46:| 12 | Cöln.Rückvri.-G. 20/6 v.500A6:| 45 | Colonia, Feuerv.20%o v.100024: 400 Concordia, Lebv. 209/69 v.100024:| 45 Dt.Feuerv. Berl. 2090 v.1000Z4:| ‘84 | Dt.Lloyd Berlin 20% v.100024:200 | Deutscher Phönix 20/9 v.1000 fl./120 Dtsch. Trnsp.-V. 2659%/o v.2400.46/135 | Drsd. Allg Trsp. 10% v.1000A4: 300 | Düsild.Trsp.-V.109%/6 v.1000A4:/259 | Elberf. Feuervrs. 20/6 v.1000A4: 270 | adi A. V. 209/0 v. 1000 A4: 1200 | ermania,Lebn8v.209/0v.50024;:| 45 | Gladb. Feuervrs. 20/6 v.1000A6:| 30 | Leipzig. Feuervrs. 60% v.1000A4: 720 | | | 1 |

1149B 1450G 2050G

975B 3920B

6250B

1090G 880B 16200G 3901G 350bzG 405G 909B 949B 1550G

590B 975G

594B 2590B 751G 1790G 3800G 1300B 405B 3329G 1090B 664B

Magdeb. Feuerv. 20% v.1000Z4: 206 Magdeb. Hagelv. 3319/0 v.500Z4;:| 32 Magdeb. Lebensv. 20/0 v.500A4:| 26 Magdeb. Rükvers.-Ges. 100 A4: A 93 | 60

Niederrh. Güt.-A. 10% v.500D4:| Nordstern, Lebvs. 209/69 v.1000A4:| Oldenb. Vers.-Gf. 209/9v.500Z6:| 60 |

reuß.Lebnsv.-G. 2090 v.500Z6:| 371!

reuß.Nat.-Vers. 259/96 v.400A6:| 66 |

rovidentia, 10 9% von 1000 fl. 45 |

hein.-Wtf.Lld.10?/av.1000Z6:| 30 | Rhein.-Wistf.Rckv.109/9v.400Z46;:| 24 Sächs. Rükv.-Ges. 59/0 v.500Ka6:| 75 Schl\. Feuerv.-G. 209/o v.500Z4: 106 Thuringia, V.-G 20%9/cv.1000A4:240 Transatlant. Güt. 20°%/o v.1500A46| 75 Union, Hagelvers. 20?%/o v.5000A4r: 40 Victoria, Berlin 20/6 v.1000A4: 162 | Witdtsch.Vs.-B. 20%/0v.1000Z4: 54 | Wilhelma Magdeb. Allg. 10046: 30 |

Fonds- und Actien - Bäxse. ' Berlin, 16. Februar. Die beutige Börse eröffnete in fester Haltung und mit zumeist etwas höhereaz Notirungen auf speculativem Gebiet, wie auch die von den fremden Börsenpläßzen vorliegenden Tendenz- meldungen günstiger lauteten. : S

Das Geschäft entwickelte sich anfangs ziemlich lebhaft, und infolge von Deckungskäufen konnten die Curse theilweise noch etwas anziehen. Später gestaltete sih das Geschäft ruhiger und die Haltung unterlag kleinen Schwankungen, doch {loß die Börse wieder fest. i :

Der S bewahrte feste Haltung für heimische solide Anlagen bei normalen Umfsäßen : Deutsche Reichs- und Preußische Staats - Anleihen gut behauptet. Fremde, festen Zins tragende Papiere waren gleichfalls fest; Russishe Anleihen etwas besser, Ungarische 4 °/9 Goldrente behauptet, Ftaliener fest, Russische Noten wenig verändert.

Der Privatdiscont wurde mit 1F °/o notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien zu etwas höherer Notiz mit einigen Schwankungen ziemlich lebhaft um: Franzosen und Buschtiehrader waren fester, Lombarden und Dur- Bodenbach s{wach, andere Desterreichishe und Schweizerische Bahnen behauptet.

ÎInländishe Eisenbahnactien fester und mehr be- adtet, namentlich Moarienburg-Mlawka und Oft- preußische Südbahn. :

Bankactien fest; die speculativen Devisen nach festerer Eröffnung abges{wächt und wieder fester \chließend. :

Disconto-Commandit- und Berliner Handelsgesell- \schaftsantheile zu etwas höherer Notiz ziemlich belebt.

Industrievapviere fest, aber ruhig; Montanwerthe fest, Actien von Kohlenbergwerten höher und belebt.

Curse um 25 Uhr. Fest. Skrips 84, neue 83,70, Creditactien 169,50, Berliner Handelsgef. 136,75, Darmst.kBank 128,25, Deutsche Bank 160,00, Disc.- Commandit 184,75, Dresdner Bank 137,00, National- Bank 117,25, Russ. Bank —,—, Canada Pacific 89,10, Duxer 238,87, Elbethal 101,50, Franz. 124,00, Galizier 90,87, Gotthardb. 141,25, Lombarden 42,50, Lübeck-Büch. 150,50, Mainzer 116,75, Marienburger 57,75, Mittelmeer 93,60, Ostpr. 73,37, Schweizer Nordost 113,00, Schweizer Union 68,37, Warschau- Wiener 216,50, Bochumer Guß 111,10, Dortmunder 56,75, Gelsenkirhen 138,50, Harpener Hütte 140,25, Hibernia 128,75, Laurahütte 105,00, Nordd. Lloyd 100,00, Dynamite Trust 136,25, Egypter 4°/9 —,—, Staliener 90,37, Merikaner §1,70, do. neue 79,75, Russen 1880 92,10, Ruff. Orient II1. 63,60, do.Confols 93,10, Ruff. Noten 201,00, Oesterr. 1860er Loose 124,87, Ungarishe 49% Goldrente 92,62, Türken

18,2ò,

L E E E 1 ELLA

rankfurt a. M., 15. Februar. (W.T. B.) (Shluß- curse.) Londoner Wechsel 20,40, Pariser do. 80,983, Wiener do. 172,25, 49/6 Reichs-Anl. 106,85, Oestr. Silberrente 80,95, do. 41/59% Papierrente 81,30, do. 4 9/9 Goldrente 95,50, 1860er Loofe 124,40, 4% ung Goldrente 92,60, Italiener 90,20, 1880 er Russen 91,90, 3. Orientanl. 63,60, 4%/9 Spanier 62,90, Unif. Egypter 95,50, Conv. Türk. 18,10, 49/9 türk. Anleibe 82,60, 39/6 port. Anleihe 28,10, 59%, ferb. Rente 79,00, Serb. Tabackrente 80,50, 5 09/4 amort. Rumän. 97,49, 69/6 conf. Mex. —,—, Böhm. Westbahn 2993, Böhm. Nordbahn 159, srinzosen 247F, Galizier 181}, Gotthardbahn 135,90, ainzer 112,40, Lombarden 778, Lüb.-Büch. Eisenb. 147,00, Nordwestbahn 1782, Creditactien » 261#, Darmtstädter 122,30, Mitteld. Credit 97,60, Reichs-

bank 145,20, Disconto-Comm. 178,70, Dresdner Bank 132,70, Bochumer Gußstahl 109,40, Dortm. Union 57,30, Harpener Bergw. 138,00, Hibernia 123,50. Privatdiscont 13 9%. ankfurt a. M., 15. Februar. as T. B.) Effecten-S ocietät. (Schluß.) Desterr. Credit- actien 2624, Franzosen 248#, Lombarden 78, Ung. Goldrente 92,60, Gotthardbahn 136,60, Dis- conto-Commandit 180,00, Dresdner Bank 133,30, Bochumer Gußstahl 110,00, Gelsenkirhen 133,00, Harpener 138,40, p 123,00, Laurahütte 104,40, 39/6 Be en 28,40, Dortmunder Union t.-Pr. —,—. Fest. : Hamburg, 15. Februar. (W. T. B.) (SWluß- Curse.) Pr. 4 9% Consols 106,50, Silberrente 81,00, Oesterr. Goldrente 96,00, 49% ungar. Goldrente 92,75, 1860er Loose 125,75, Jtaliener 90,30, Credit- actien 262,00, Fra”*zosen 618,00, Lombarden 185,50, 1880er Russen 90,10, 1883er Russen 101,20, 2. Orient-Anleihe 61,40, 3. ODrient-Anleihe 61,60, Deutsche Bank 156,25, Disconto-Commandit 179,10, Berliner Handelsgesellschaft —,—, Dresdner Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 113,30, Hamburger Commerzbank 109,50, Norddeutsche Bank 138,10, Lübeck-Büchener Eifenbahn 146,25, Marien- burg-Mlawka 952,29, Deut Südbahn 68,00, Laurabütte 103,00, Norddeutshe Jute-Spinnerei 92,00, A.-C. Euano-Werke 142,50, Hamburger Paget E 107,00, Dynamit-Trust- ctiengesellshaft 130,10, Privatdiscont 1. Hamburg, 15. Februar. (W. T. B.) (Aben d- böôrse). reditactien 262,70, Franzosen 621,00, Lombarden 186,50, Russishe Noten 200,75, Disconto-Commandit 180,00, Laurahütte 103,25, Packetfahrt 107,10, Norddeutsche Bank 137,85. Fest. Wien, 15. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oestr. 41/59/69 Pap. 94,55, do. 95% do. 102,90, do. Silberr. 94,05, do. Goldr. 111,60, 4 9/0 ung. Goldr. 107,65, 5% do. Pap. 102,50, 1860er Loose 140,25, Anglo-Aust. 156,90, Lânderbank 904,75, Creditact. 305,25, Unionbank 236,00, Ungar. Credit 337,50, Wien. Bk.-V. 112,00, Böhm. Westb. —, Böhm. Nordb. —, Busch. Eisenb. 454,00, Dur-Bodenb. —, Elbethalb. 225,00, Galizier 211,00, Ferd. Nordb. 2837,50, Franz. 282,25, Lemb. Czer. 245,50, Lombarden 87,25, Nordwestb. 207,25, Par- dubiter 183,00, Alp.-Montan. 63,25, Taback-Act. 161,75, Amsterdam 97,85, Dtsch. Plätze 97,95, Lond. Wechs. 118,30, Pariser do. 46,972, Napoleons 9,39, Marknoten 57,95, Ruff. Bankn. 1,153, Silber- coup. 100,00. Bulgarische Anleihe ——. Wien, 16. Februar. (W. T. B.) Ruhig. Ung. Creditactien 339,00, Oest. Creditactien 306, Franz. 284,00, Lombarden 87,75, Galizier 211,00, Nord- westbahn —,—, Elbethal 226,25, Oesterr. Papier- rente 94,60, do. Goldrente —,—, 99/9 ungar. Pa- pierrente 102,50, 4 9/6 do. Goldrente 107,65, Mark- noten 57,95, Napoleons 9,39, Bankverein 112,25, Tabackactien 162,00, Länderbank 206,00.

London, 15. Februar. (W. T. B.) (Schluß-Curse.) Englische 23 9% Consols 957, Preuß. 49/6 Conf. 1044, Italienishe 59/6 Rente 894, Lombarden 84, 49/0 confol. Russen 1889 (2. Serie) 925, Conv. Türken 182, Oeft. Silberr. 79, do. Gold- rente 96, 49/9 ung. Goldrente 917, 49/9 Spanier 63, 349% Egypt. 884, 49% unif. Egypt. 95ck, 3% gar. Egypt. —, 44 °/o egypt. Tributanl. 932, 69 conf. Mexikaner 802, Ottomanb. 113, Suez- actien —, Canada Pacific 913, De Beers Actien neue 143, Platdiscont 23, Rio Tinto 173, 42 9/0 Rupees 692, 5 9/6 Arg. Goldanl. von 1886 592, Argent. 4409/9 äußere Goldanl. 29, Neue 3 9%/ Retichs-Anl. 84, Silber 417. _

In die Bank flossen 31 000 Pfd. Sterl.

Aus der Bank flossen 200 000 Pfd. Sterl. nach

Rußland. Paris, 15. Februar. (W. T. B.) (Boule- Mente 95,93, 49/9 ungar.

vardverktehr.) 39% (

Goldrente —, Türken 18,65, Türkenloose 74,25, Spanier 62,84, Egypter —,—, Banque ottomane 540,00, Tabadactien —,—, Rio Tinto 435,00, 39/9 neue Russische Anleihe 75#. Behauptet.

Paris, 15. Februar. (W. T. B.) (Sch{luß- Curse.) 39/6 amort. Nente 96,90, 39/6 Rente 95,95, 449% Anl. 105,15, Ital. 5% MNente 89,80, Oesterr. Goldrente 96, 49% ungar. Goldrente 92,00, 3. ODrient-Anl. 64,50, 40%/9 Russen 1880 —,—, 40/0 Russ. 1889 92,65, 49/6 unif. Egypter 478,75, 49/9 span. äußere Anl. 63, Conv. Türken 18,65, Türk. Loose 74,25, 9 9/9 privil. Türken Obl. 419,50, Franzosen 612,50, Lombarden 212,50, Lomb. R 309,00, Credit foncier 1213, Rio Tinto 433,10, Suez-Actien 2735, B. de France 4425, Wechsel auf deutshe Pläße 122%, do. auf London 25,19, Cheq. auf London 25,204, Wechsel Amsterdam k. 206,12, do. Wien f. 219,50, do. Madrid k. 437,75, Neue 39% Rente 94,95, 39/6 Portugiesen 284, neue 39/6 Russen 75,31, B. otto- mane 540,00, Banque de Paris 627,00, Banque d'Escompte 205,00, Crédit mobilier 150,00, Meridional-Anlcibe 617,00, Panama-Anl. 20,00, do. 5 9% Obl. 20,00, Ville de Paris 409,00, Tab.- Ottom. 355,00, 229/9 engl. Conjols 96.

St. Petersburg, 15. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf London 101,65, Ruff. 11. Orient-Anl. 1024, do. TIT. Orient-Anl. 1023, do. Bank für aus- wärt. Handel 2634, St. Petersburger Disconto- Bank 5463, St. Petersb. internat. Bank 462, uss 43 9/0 Bodencredit-Pfandbriefe 1514, Große Ruy. Eisenbahn 2543, Russ. Südwestbahn-Actien 113X3.

Amsterdam, 15. Februar. (W. T. B.) (SWluß- Curfe.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 793, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 795, Oest. Goldr. 94, 4% ung. Goldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 1202, Ruff. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. 604, Conv. Türken 183, 34°%/ holl. Anl. 101, 59% gar. Transv.-Eis. —, Warsh.-Wiener 1227, Mark- noten 59,25, Ruff. Zollcoupons 1921.

amburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 99,50. ew-York, 15. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,853, Cable Transfers 4,883, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,182, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95}, 49/6 fundirte Anleihe 116#, Canadian Pacific Actien 89F, Central eise Actien 317, Chîcago und North-Western ctien 1175, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 802, Illinois Central Actien 1067, Lake Shore Michigan South. Actien 1244, Louisville und Nashville Actien 764, N.-Y. Lake Erie und Western Actien 33F, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 1154, Northern Pacific Preferred Actien 705, Norfolk Western Preferred 508, Atchison Topeka und Santa Fs Actien 41F, Union Pacific Actien 494, Denver und Nio Grande Preferred 49}, Silber

Bullion 903.

Geld leiht, für Regierungsbonds 12, für andere Sicherheiten 1F 9/o.

St. Petersburg, 15. Februar. (W. T. B.) Au s- weis der Neichsbank vom 15. Februar n. St. *) Kassenbestand. . . Rbl. 137 458 000 2528 000 Discontirte Wechsel , 29246 000 + 155 000 Vorsch. auf Waaren , 72 000 unverändert do. a. öffentl. Fonds , 7285 000 35 000

do. auf Actien u. 11 686 000 326 000

Obligationen . . Contocorrent des Finanz-Ministeriums , 49 406 000 + 14 743 000 Sonst.Contocorrenten , 66 551 000 + 4 §46 000 Verzinsliche Depots „, 283 280 000 + 1 137 000 *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 8. Februar. Producten- und Waaren-Börse. Berlin, 15. Februar. Marktpreise nah Er- mittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste B reise

M. M.

Per 100 Kg für:

Nichtstroh

M Erbsen, gelbe, zum Kochen Speisebohnen, weiße e Kartoffeln .

Nindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg . Schweinefleisch 1 Kg Kalbfleisch 1 kg . . Dees Tk. Ber 1E s Eier 60 Stük Karpfen 1 kg .

B ander Pee arsche Sleie Bleie s Krebse 60 Stück . . . | 50

Berlin, 16. Februar. (Amtliche Preisfe t - stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.) i

Weizen (mit Ausschluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco geschäftslos. Termine höher. Ge- fündigt t. Kündigungs8preis Loco 200— 918 nah Qual. Lieferungsqualität 206 4, per diesen Monat —, per April-Mai 206,5—207,25 —205,25—206,25 bez, per Mai-Juni 208,25— 208,75—207—207,75 bez., per Juni-Juli 210—208,5 ——909,25 bez. 5 :

Roggen per 1000 kg. Loco \{leppender Verkauf. Termine hôher. Gekündigt 50t. Kündigungspreis 21546 Loco 202—216 #4 nach Qual. VUeferung8qualität 219 M, inländischer mittel 206—209, guter 210— 213 M, ver diesen Monat—, per April-Mai 217,25— 917—218,25—215—216,5 bez., per Mai-Juni 214,25 ,79—212,5—213 bez., ver Juni-Juli 212,5—210 —211 bez., ver Juli-Auguît 198,75—197,25—,75 bez.

Gerste per 1900 kg. Flau. Große und kleine 144 —19% & nach Qual., Futtergerste 145—165

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine {ließen niedriger. Gekündigt t. Kündigungspreis Loco 157—178 A nach Qual. ieferungsqualität 159 Æ Pommerscher, preußisher und \{lesischer, mittel bis guter. 157—165, hochfeiner 174—175 ab Babn und frei Wagen bez., per diefen Monat —, ver April-Mai 159—156,75—157,25—157 bez., per Mai-Juni 160—157,5—158 bez., per Juni-Juli 160,5—158—158,5 bez. i

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine till. Ge- fündigt t. Kündigungspreis 4 Loco 135 —146 4 nah Qual., per diesen Monat —, per Febr.- März —, per April-Mai 119 bez., per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 M, Futterwaare 169—177 4 nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg. brutto incl. Sack. Termine höher. Gekündigt 2 Sat Kündi- gungspreis M, per diesen onat 30,1 F, per Februar-März —, ver April-Mai 29,7—29,3— 29,45 bez, per Mai-Juni 29,4—29—29,15 bez., 4 Junti-Juli 29,05—28,7—28,8 bez., per Juli- Aug. —.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Wenig verändert. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis A Loco mit Faß 57,5 bez., loco ohne Faß M, per diesen Monat —, per Febr.-März —, per März-April —, per April - Mai 55,9 56,1 56 bez., per Mai-Juni —, per Septbr.-Oktbr. 55,7 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standart white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekündigt kg. Kündigungs8preis M Loco —, per diesen Monat —, per Febr.-März —.

Spiritus mit 50 A Verbrauchs8abgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekünd. —. Kündigungspreis F Loco ohne Faß 65,5 bez.

Spiritus mit 70 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Zralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 46 bez.

Spiritus mit 50 /( Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 % = 10000 % nach TZralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis A4 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauch8abgabe. Weichend. Gek. 1, Kündigungspr. F Loco —, per diesen Monat —, per Februar-März —, per März- Ayril —, per April-Mai 46,9—46,4—46,6——45,9— 46 bez., per Mai-Juni 46,9—46,5—46,7—46—46,1 bez., ver Juni-Juli 47,4—46,9—47,1—46,5 bez., per Juli-August 47,8 47,1 47,3 46,7 46,8 bez., ver Aug.-Sept. 48—47,3—47,6—47—47,1 bez., per September-Oktober 45,3—44,8 bez.

Weizenmehl Nr. 00 29,25 27,25, Nr. 0 27,00— 25,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmchl Nr. 0 u. 1 30,25—29,25 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 31,25—30,25 bez. Nr. 0 15 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sadck,

Stettin, 15. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fest, loco 200—215, April-Mai 214,00, Mai-Juni 215,00. Roggen fest, loco 198-——208, pr. April-Mat 215,00, pr. Mai-Juni 212,00. Pommerscher fer loco neuer 150— 160. Nüböl fest, pr. ril,Mai 56,00, Seyt.- Oktober 56,00. Spiritus fest, loco ohne Faß

22 40

L S

10 90 90 60 20 80 80 70

60

R HRNNINIICNMRRRRi GOOD0

| SSSSSSS | SSC2SSS | H | | mmtoto | [f A

b S

mit 50 4 Consumsteuer —,—, mit 70 4 Consum-

steuer 45,60, pr. April-Mai 46,59, vr. August T Ge (500. etroleum E Be osen, 15. Februar. . T. B.) Spi loco ohne Faß (50er) 63,20, do. loco ohne Fs (70er) 43,80. Fester. Magdeburg, 15. Februar. (W. T. B.) ZuckFer- bericht. Kornzucker excl. von 929% 19,35, Korn, zucker excl. 88 9/6 Rendement 18,35, Nachprodukte excl. 759% Rendement 16,10. Stetig. Brot- raffinade T 29,75, Brotraffinade IT 29,50. Gem. Raffinade mit Faß 29,75. Gem. Melis T mit 28,259. Ruhig. NRohzucker I. Produkt Transito L B. Horans pr. Februar 14,45 Gd., 14,471 r., pr. März 14,623 bez., 14,65 Br., pr. April 14,821 Gd., 14,871 Br., pr. Mai 15,00 bez. u.

Br. Nuhig.

Bremen, 15. Februar. (W. T. B.) (Börsen- Schlußbericht.) MRaffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr. Stetig. Loco 6,55 Br. Baumwolle. tetig. Upland middl., loco 37 „F, Upland, Basis middl., nichts unter low middling, auf Termin-Lieserung, Februar 36} S, pr. März 363 K, pr. April 37 4, pr. Mai 374 , pr. Juni 374 s, pr. Juli 38 4, Schmalz. Still. Wilcox &, Armour 35 4, Rohe u. Brother „, Fairbanks 32 .. Wolle 164 Ballen Cap, 37 Ballen Natal, 22 Ballen Rd Speck short clear middl. Ruhig. 3 Vr.

Hamburg, 15. Februar. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.), Good average Santos pr, März 684, pr. ‘Mai 672, pr. September 65, pr, November 624. Behauptet.

Zudckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzucker T. Product Basis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Februar 14,55, pr. aen 14,624, pr. Mai 14,95, pr. August 15,30 Matt.

Hamburg, 15. Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen loco fest, holsteinischer loco ruhig, neuer 210—218. Noggen loco fest, mecklenburgisher loco neuer 215—225, russischer loco fest, neuer 190—195. Hafer fest. Gerste ruhig. Rüböl (unverzollt) ruhig, loco 58. Spiritus behauptet, pr. Febr.-März 354 Br., pr. März-April 352 Br., pr. April-Mai 36 Br., pr. Mai-Juni 364 Br. Kaffee ruhig, Umsaß 1500 Sack. Petroleum rubig, Standard white loco 630 Br., pr. März 6,15 Br.

Wien, 15. Februar. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Frühjahr 10,63 Gd., 10,66 Br., pr. Herbst 9,59 Gd., 9,62 Br. Noggen pr. Früh- jahr 10,22 Gd., 10,25 Br., pr. Herbst 8,55 Gd,, 8,98 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,88 Gd., 5,91 Br., pr. Juli-August 6,00 Gd., 6,03 Br., Hafer pr. Des 6,90 Gd., 6,93 Br., pr. Herbst Gd,, Br

London, 15. Februar. (W. T. B.) 9699/9 Java- zucker loco 167 ruhig, Rüben-Rohzucker loco 14+ matt. Chili-Kupfer 444, pr. 3 Monat 447.

London, 15. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußberiht.) Weizen im Allgemeinen {—1 fh. theurer als vorige Woche, rother ameri- tanisher besonders gesucht, F h. höher. Ange- kommener und s{chwimmender Weizen + sh. theurer. Mais # sh. theurer. Uebrige Artikel allgemein fest, russischer Hafer sehr rubig, unverändert.

Liverpool, 15. Februar. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 10000 B., davon für Speculation und Export 1000 B. Ruhig. Middl. amerikanische Lieferungen : Februar-März 325/32 Ver- käuferpreis, März-April 31/44 Käuferpreis, April- Mai 355/64 Verkäuferpreis, Mai-Juni 38/32 do., Juni-Juli 361/64 do., Juli-August 4 Käuferpreis, August-September 43/44 do.,, September-Oktober 43/32 d. do.

Glasgow, 15. Februar. (W. T. B.) Roh- eisen. (Anfang.) Mired numbers warrants 43 h, nom. (Schluß.) 43 fh.

Amsterdam, 15. Februar. (W. T.B.) Getreide- markt. Weizen auf Termine lböher, pr. März 240, pr. Mat 245. Roggen loco geschäftslos, auf Termine höher, pr. März 220, pr. Mai 227. Raps pr. Frühjahr —. Rüböl loco 281, pr. Mai 272, pr. Herbst 27}.

Amsterdam, 15. Februar. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 55. Bancazinn 544.

New-York, 15. Februar. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 73/16, do. in New-Orleans 6#. Raff. Petroleum Stand. white in New-York 6,40 Gd., do. Standard white ta Philadelphia 6,35 Gd. NRohes Petroleum in New- York 5,80, do. Pipe line Certificates pr. März 60. Ziemlich fest. Schmalz loco 6,90, do. (Rohe & Brothers) 7,15. Zucker (Fair refining Muscovados) 3,00. Mais (New) vr. März 494, pr. April 50, pvr. Mai 492, Rother Winterweizen loco 1082. Kaffee io Nr. 7 142, Mebl 4 D. 09 C. Getreidefracht 23. Kuprer —,—. Rother Weizen pr. Februar 1075, pr. März 1064, pr. April 106, pr. Ma! 1035. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. März 13,12, per Mai 12,62.

Für Weizen war der Markt sowohl in New-York als in Chicago Anfangs fest, bald nach Eröffnung hoben sid die Preise, die später auf Abgaben nah- kießen. Hiernach erfolgte wieder Aufwärtsbewegung- Der Schluß war fest. Für Mais Martt in New- Vork und Chicago nach Eröffnung abgeschwächt, später erholt, Schluß stetig. Für Weizen herrschte in New-York große Nachfrage für Erport. ;

Chicago, 15. Februar. (W. T. B.) Wetzen pr. Februar 892, pr. Mai 922. Mais pr. Matz 414. Speck short clear 6,37. Pork pr. Februar 11,09.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berlines Schlachtvichmarkt vom 15. Februar 189 ; Auftrieb und Marktpreise na Schlathtgewid! mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Leben gewicht gehandelt werden. ; e NE Rinder. Auftrieb 4198 Stü. (Durchschnitt preis für 100 kg.) I. Qual. 114—124 #, IL. QUE 96—-110 Æ, IIL Qual. 84——92 A, IV. ua 74—80 A 1 Schweinc. Auftricb 12241 Stü. gr \nittspreis für 100 kg.) Mecklenburger 106—10 it Landschweine : a. gute 100—104 A, b. gering B oe H bei D 9% 2 B 96—102 ei 25—271 kg Tara pro Stüd. i; Kälber. Äuftrieb 1728 Stück. (Durchschnitt preis für 1 kg.) I. Qual. 1,02—1,22 4, Il. Qu 0,88—1,00 #6, TIT. Qual. 0,72—0,84Æ (tté- Schafe. Auftrieb 9118 Stück. (Dur preis für 1 kg.) I, Qual. 0,92—1,04 f, Il

0,72—0,88 Æ, 111. Qual. —.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞ 4 A 50 4.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

für Kerlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 4.

|

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4, 7

| Juserate nimmt au: die Königliche Expedition |

des Dentschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

f r ÿ V Ï 2

Deutscher Reichs-Anzeiger und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Fnhaltsangabe zu Nr. 6

des öffentlichen Anzeigers (Commanditgesellschaften auf Actien und Actiengesellschaften) für die Woche vom s. bis 13. Februar 1892.

Firma uno S8

Ver Ier enden Geell at

C

nbaft |

der Bekanntmachung

Nr. Datum

| des Neichs- | und Staats-

F | S | |

Aadener Bank für Handel und Gewerbe Aachen Actien- Bauverein „Passage“ Berlin Actien-Bauverein „Unter den Linden“ Berlin

-Brauverein Plauen i V.

Dampfbrauerei zum Feldshlößchen Sangerhausen Actiengesellschaft „Bauverein Monplaisir“ Schwedt a. O... . | Atiengefellchaft Braunkohlengrube und Dampfziegelei Auguste |

__ bei Bitterfeld Halle a. S. | Atiengefellschaft Central-Viehmarkts-Bank Dresden

Actiengefellschaft für Leinengarn-Spinnerei und Bleicherei (vormals | _ Renner & Comp.) Röhrsdorf b. Friedeberg a. Q. actiengesellschaft Hallische Zeitung Halle a. S. | Actiengesellschaft Heilanstalt Hohenhonnef a. R. Siebengebirge | q Dohenhonnef A | «cttengesellshaft Kaltwasserheilanstalt Dietenmühle Wiesbaden | Actiengesellschaft Marienthaler-Bierhalle in Liquidation Hamburg | Vil Möncheberger Gewerkschaft Cassel. | ctiengesellshaft „Normannenkneipe“ Berlin | a doellshaft Vereinsbrauerei Salzungen —- Salzungen . . . | actien-Mablmühle der Bäker und Melber Ansbach “enzuckerfabrik Fallersleben Fallersleben

Ee N L

Uenzuckerfabrik Weferlingen Weferlingen

P meine Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft Berlin “agemeine Deutsche Credit-Anftalt Leipzig

gemeine Deutsche Handels-Gesellschaft Berlin A ‘eum-Kolberger Eisenbahn-Gesellschaft Stettin . “ngio-Veutshe Bank in Hamburg

qbaltische Koblenwerke Frose “nladter Bank v. Külmer, Czarnikow & Co. Arnstadt Vahnbofs-Brücken-Gesellschaft Weißenfels Weißenfels

Panfverein Bischofswerda Bischofswerda que de Mulhouse Mülhausen

Abgereist: _ Seine Excellenz der Präsident des Evangelishen Ober- Kirchenraths , Wirkliche Geheime Nath Dr. Barkhausen der Provinz Ostpreußen.

Forst-Akademie Eber8walde. Sommer-Semester 1892.

Fo gier orstmeister Dr. Danckelmann, Forsteinrihtungslehre. rillihe Creursionen. S Re Forstmeister Zeising: Waldwerthrechnung forstliche ntabilitätslehre. Forstlihe Excursionen. j liche Sorstmeister Dr. Kientß: Forstshuß. Jagdkunde. Forst- Ge Ercursionen. Forstmeister Runnebaum: Waldwegebau. Planzeichnen. V, artenzeichnen, Forstvermessungs - Instruction, geodätishe Be- “lungen. Feldmessen und Nivelliren. Forstliche Excursionen. Forstmeister Prof. Dr. Sh wappach: Forstlihe Erxcursionen. Prin Assessor Dr. May: Einleitung in die Forstwissenschaft. metrie nebst gent Dr. Schubert: Geodäsie. Planimetrie, Trigono-

und

Aufgaben aus der Geodäsie. Feldmessen und Nivelliren.

Generalversammlung | Bilanz, Dividende | 35 Generalversammlung | Vorstand | Ausgabe neuer Actien Generalversammlung

. | Bilanz, Generalvers. Generalversammlung

Bilanz Generalversammlung Bilanz Generalversammlung

Anzeigers

301: 9/292 2. 92 92 92 2

34 37 | 38 | 34)

z | 38) | 94

LY S L

r u 99

O Go

D L

R)

Ld

S W

O S

[Ey

O L& L

N)

L

D

paend pu pel Rom N o

e C

b IO S LD S tS oto tor eD Dro oro Tore D D

Or D

c

9:0. N: 2A U

S O S LO P O LO O LS

w

L

v

b LI O D LI O D M 0D S O GE

D R A R S

D O Ly

O tw P

D

i

Zu vere gioruei uno rur Beilage zur heutigen Nummer des „Neichs- und Staats-Anzeigers“ wird der gegenwärtig den Cortes vorliegende Entwurf eines neuen portugie- fishen Zolltarifs veröffentlicht.

S. M. Kanonenboot „Fltis“, Commandant Capitän- Lieutenant Müller, ist am 16.

S. „Prinzeß

Capitän zur See Boeters, am 15. Februar in Portsmouth

eingetroffen.

Münster, 16. Februar.

für die Provinz Westfalen, der seit dem 7. d. M. hier tagte, ist nah Beendigung der heutigen Königlichen Landtagscommissar, Ober - tudt_ herkömmlicher Weije mittels folgender Ansprache geschlossen

worden : / E Hochgeehrte Herren !

Jhre Verhandlungen sind zum Schlusse gelangt. G während einer Tagung von beschränkter Dauer zahlreiche, zum theil \{wierige Vorlagen in eingehender Weise berathen und erledigt haben,

so ist dieses befriedigende Ergebniß

Geognosie.

he Chemie.

calogie und

Standorts-

tische Botanik mit besonderer Z3otanise Erxcursionen. (tum: Allgemeire Zoologie xcursionen.

etamorphose der Thiere.

1 Montag, den 25. April und

ter Beifügung der Zeugnisse Führung, über den Besitz der unter Angabe des Militär- ichten.

st- Akademie.

nn.

Q di

Imalenbadch aus Herne i./W. errihtung von Markscheider- t Staates ertheilt worden.

Jergamt. },

dies. Reis. 17. Februar.

fer und König hörten Chefs des Civilkabinets.

juni 1887 schreibt vor, daß r in ganzen oder in halben 1 und nur unter der Be- ß sich an dem betreffenden Vorschrift ist gemäß der und Zollvertrage zwischen n vom 6. Dezember 1891 286) übernommenen Ver- zen Regierung durch Geseh f frishes Schaffleish außer

tungen haben entfprechende

öniglichen Regierungen und Minister der geistlichen 2c. , daß die Kreis-Schul- wirksamsten lösen werden, jsönlicher Beziehung zu den \aß sie, hon um häufigeren

das Schreibwerk auf das 1 und sih allgemeiner Ver- enthalten sollen.

Februar in Hongkong und Wilhelm“, Commandant

Der Provinzial-Landtag

Plenarsigung durch den Bräsidenten Studt in

Wenn Sie

treue und unermüdlichen Thätigkeit zu verdanken, wie der umsichtigen Leitung und reichen geshäftlihen Erfahrung Ihres verehrten Herrn Vorsitzenden. | :

Die von Ihnen festgestellten Etats für das kommende Nechnungs- jahr entsprechen nach jeder Richtung hin dem Bedürfnisse der einzelnen Verwaltungszweige und Anstalten und sichern deren ordnungsmäßigen Fortbetrieb. i y

Es ist bei dem Haupt-Etat der Provinzialverwaltung thunlich gewefen, durch Einschränkung der außerordentlichen Ausgaben die Ziffer der Provinzialumlage etwas geringer zu bemessen, als in dem Ent- wurfe angenommen war.

Ihre Fürsorge für das Landesmeliorationswesen haben Sie durch die Berstärkung des betreffenden Etatsfonds wie auh dadurch be- thätigt, daß zu Untersuchungen der anbauwürdigen Moore von Jhnen Mittel bewilligt worden sind.

Der seit langem geplante Bau eines Westfälischen Provinzial- Museums ist dadur, daß Sie den Kaufpreis für das der Versiche- rungs-Anstalt Westfalen überlassene Grundstük am Bispinghofe hier dem Museumsbaufonds zugewiesen haben, seiner Ausführung näher gerückt worden.

Die Aufzeihnung und Beschreibung der westfälishen Kunst- denkmäler kann nach dem von Ihnen gebilligten Plan nunmehr in beshleunigter Folge fortgeseßt werden.

Sie haben ferner der vorgeschlagenen anderweiten Organisation der Denkmalspflege, sowie der Anstellung eines Provinzial-Conservators für die biesige Provinz zugestimmt und hierdurh der wichtigen Aufgabe der Erhaltung der zahlreichen und werthvollen Denkmäler der Pro- vinz eine höchst dankenswerthe Förderung zu theil werden lassen.

Den Provinzial-Ausshuß haben Sie durch dic Erhöhung seines Dispositionsfonds in den Stand ge}eßt, den an ihn herantretenden mannigfachen Anforderungen für gemeinnüßige Zwecke in erweitertem Maße gerecht zu werden.

Hochgeehrte Herren, der von Jhren Wählern Jhnen ertheilte Auftrag endigt mit dem Ablaufe dieses Jahres. Aller Wahrschein- lihkeit nah wird der Provinzial-Landtag bis dahin nicht wieder zu- sammentreten.

Blicken Sie zurück auf die Sachlage zu Anfang threr Wahl- periode, so werden Sie mit vollster Genugthuung Sich sagen können, daß die seitdem zu Nuß und Frommen der heimathlichen Provinz von Ihnen geleistete Arbeit keine vergeblihe gewesen ist. FJhnen war es beschieden, auf der Grundlage der neuen Provinzialordnung den stattlichen und festgefügten Bau aufrichten zu helfen, als welchen sich Westfalens Provinzialverwaltung gegenwärtig. darstellt. Was aber zu diesem {önen Gelingen des Werkes vorzugsweise beigetragen hat, das war neben der rastlosen organisatorischen Thätigkeit des Herrn Landeshauptmannes die sorgsame und gründliche Behandlung der Geschäfte von Seiten des Provinzial-Ausshufses und seines Herrn Vorsitzenden, dem Sie diesmal Jhr Vertrauen von neuem zu bekunden Gelegenheit hatten.

Im Allerhöchsten Auftrage erkläre ih den 33. Provinzial-Landtag der Provinz Westfalen für geschlossen.

Nach dieser Ansprache ergriff der Vorsißende des Provinzial- Landtags, Landrath von ODheimb das Wort und brachte zum Schlusse ein dreifahes Hoh auf Seine Majestät den Kaiser und König aus, in welches die Mitglieder des Provinzial-Landtags lebhaft einstimmten.

Baden.

Karlsruhe, 16. Februar. Die Zweite Kammer hat in ihrer heutigen Sißung die Wahl des ultramontanen Abg. Kieser im Wahlkreise Ebersbach-Buchen für gültig erklärt.

Sachsen-Weimar-Eisenach.

Weimar, 16. Februar. Jm Großherzoglichen Hause findet im Laufe dieses Jahres ‘eine seltene Feier statt, an der auch die Bevölkerung den lebhaftesten und innigsten Antheil nimmt: die Feier der goldenen Hochzeit Jhrer König- lihen Hoheiten “des Großherzogs und der Großherzogin am 8. Oktober. Soweit bis jeßt Bestimmungen ergangen sind, werden Jhre Königlichen Hoheiten zu der angegebenen Zeit in Weimar verweilen. Am 8. Oktober selbst findet eine kirhlihe Ein- segnung des hohen Jubelpaares in der Capelle des hiesigen Schloses statt. Am Sonntag, 9. Oktober, werden der Groß- herzog und die Großherzogin dem Gottesdienst in der Stadt- irhe beiwohnen. Selbstverständlih macht sich in der Bevölkerung des Landes das lebhafte Bestreben geltend, anläßlih dieser seltenen Feier dem hohen Paare durch E von Gaben u. #. w. die dankbare Ge- sinnung zu bezeugen, die sie für dasselbe empfindet. Auf be- sonderen Wunsch werden indessen, wie die „Th. C.“ erfährt, die zu diesem Zweck zu veranstaltenden Sammlungen concen- trirt werden, sodaß nur eine Gabe dargebracht wird: ein Fonds für die Gemeinde-Krankenpflege im Großherzogthum, für welche seitens der Großherzogin bereits durch Errichtung einer Pflegerinnenschule u. st. w. ein Fundament geschaffen ift.

Schaumburg-Lippe. Büceburg, 16. Februar. Der gestern hier zusammen- getretene Landtag des Fürstenthums Schaumburg - Lippe wurde, wie der „Hann. Cour.“ berichtet, dur den Präsidenten der Fürstlichen Regierung Spring im Namen Seiner Durh- laucht des Fürsten eröffnet. An Regierungsvorlagen sind dem Landtage „zugegangen: der Budgetvoran|hlag für 1892/93, die Landes - Kassenrehnung aus 1890/91 eine Vorlage über das Sterbequartal für die Hinterblicbenen der verstorbenen Beamten, eine Vorlage über die Ge-

in gleihem Maße Ihrer Pflicht-

bührenordnung, und eine Vorlage über die Bestimmung