1911 / 258 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

67304 67 i ¿ [ 1 [672 Kay des H.-G.-B. zeigen wir hiermit

o . 31, Chemische Werke Reisholz |.° m er Fabrikant Herr Alfred Schönfeld,

Actiengesellschaft Plauen, aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft

Nachdem die Generalversamml 26. Oktober | adgeschieden ist. a0 cr. T Go fea geei 4p fein Aktio: R che Kunfstseidewerke kti

näre zu der am Dienëtag, den 21. November, i i Vormittags AUL Uhr im Sißungsfaale der engesellschaft. Franz Glüd. [67293]

Bergisch Märkischen Bank Bonn in Bonn statt- findenden neuen außerordeutlich:n General- j versammlung hiermit ergebenst eingeladen. Aktiengesellsch aft für Marmorindustrie Kiefer Kiefersfelden. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der

Tagesordnung: 1) Herabseßung des Grundkapitals von f 1 116 000 29. ordentlichen Generalversammlung einge- 7 laden, welche Freitag, den 24. November 1911, 3. Nachmittags 32 Uhr, im Sitzungssaale der Bayerischen Vereinsbank tn München stattfindet. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- konto sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

2) Einholung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. i :

3) Beshlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns. i

[67310]

Nürnberger Sodafabrik A. G. in Nürnberg.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellschast werden

hiermit zur diesjährigen ordentlichen General-

versammlung unserer Gesellschaft, welche am

Donuerstag, den 7. Dezember ds. J., Vor-

mittags 24 Uhr, zu Augsburg (Hotel 3 Mohren)

stattfindet, ergebenst eingeladen. Tagesorduunzg :

[67311] i “Hildesheimer Aktienbrauerei

in Hildesheim.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur zwanzigstes ordentlichen Geueralversamm- lung auf Dienstag, den 5. Dezember 1911, Mittags 12S Uhr, im Sizungssaale der Hildes- heimer Bauk, bier, eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre i Aktien bis zum 2. Dezember 1911, Nach-| 1) Berichterstattung über das am 31. August ds. I. mittags 2 Uhr, abgelaufene Geschäftsjahr, Vorlage der Bilanz

bei der Hildesheimer Bank, Si mit Gewinn- und Verlustrechnung, Beschluß-

E Dritte S ilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Mi 298. Berlin, Mittwoch, den 1. Nove / / . mber F ——211

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl., Öffentli @ 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. icher Anzeiger M @

BeMUUke Verbau Sundlaen, Zuftell 7. Niederlassung 2c. von tsanwälten. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 As

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. D Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. Versicherung. 5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. | 7!"

5. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. 10. Verschiedene B » Verschiedene Bekanntmachungen. E Aktiva. :

Nheinisch-Westfälische Kalkwerke, Dornap.

Bilanz am 30. Juni 1911,

Aktiva. Bilanz_ per 31, August 1914. A 4% E M

Dex Vorftand.

um höchstens 4 620000 im Wege der Zu- sammenlegung im Verhältnis von 9:4 zum Zwecke von Abschreibungen und Deckung des diesjährigen Verlustes. i i Die Zusammenlegung und die Kapitalherab- sezung soll jedo insoweit unterbleiben, als die ae auf je 6 9000 ihrec Aktien 6 5000 zuzahlen. 2) Aenderung des § 4 des Statuts gemäß diefem Beschluß. 3) Allgemeines. j P Nach § 27 des Statuts haben diejenigen Aktio- näre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen

dern Magdeburger Bankverein, in fassung über deren Genehmigung sowte über die Filiale Hildesheim, oder Entlaitung des Vorstands und des Aufsichtsrats. der Firma Aug. Dux «& Co. 9) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- zu hinterlegen. gewinns. 3) Auffichtsratswahl gemäß Art. 14 des Gefell- \chaftsftatuts wegen Ablauf der vierjährigen Amtsdauer sämtlicher Mitglieder. Bezüglich der Anmeldung der Aktien wird auf Art. 20 des Gesellschaftsstatuts aufmerksam gemacht. Anmeldestellen : Direktion der Nürnberger Sodafabrik in Nürnberg-Doos und

Hildesheim

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands und Vorlage der Jahresrechnung 1910/11. i

92) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung

derselben.

3) Béscblußfassung über die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Verteilung des Rein- gewinns.

Pasfiva.

Pasfiva. M E L E a. Grundftüde :

y « [s M a. Aktienkapital 12 000 000

b. Obligations8anleihen M4

4) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 5) Aufsichtsratswahlen. , Hildesheim, den 1. November 1911. Hildesheimer Aktienbrauerei. Der Auffichtsrat. Lehmann.

E N Bürgerlihes Brauhaus Aft. - Ges. vorm. F. A. Frist.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hier- dur zur ordentlichen Generalversammiung am Freitag, deu 24. November cr., Nachmittags um 5 Uhr, im Gesellshaftshause zu Insterburg ein.

Nach § 22 unseres Statuts sind zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionare be- rechtigt, welche spätestens bis zum 19. No- vember cr. ihre Aktien im Kontor unserer Ge- sellschaft in Insterburg, Scbloßstraße 8, oder beim Bankhause Frauz Dick, Königsberg i. Br., Tragheimer Kirchenttraße 43 (am Steind. Kirhenplaß), niedergelegt haben. Daselbst liegen auch vom 10. No- vember er. ab der Geshäftsberi%t des Vorstands fowie Gewinn- und Verlustrehnung und die Bilanz zur Einsicht für unsere Aktionäre aus. s

Statt der Aktien kann auch eine von der Neih8- bank ausgestellte oder die von einem Notar erteilte Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung von Aktien eingereiht werden.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands für das ab-

gelaufene Geschäftsjahr. 2) Vorlegung der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz per 30. September 1911.

3) Bericht des Nevisors.

4) Festseßung der Dividende und Erteilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrat.

5) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

6) Ausgabe von Hypothekenanteilscheinen.

Eine halbe Stunde vor BVeginu der General- versammlung findet die Auslosung von Á# 5000,— unserer Sypothekenauteilscheine statt, und zwar:

4 Stü à H 1000,—, 2 Stüd à M 500;,—.

Fedem Inhaber eines Anteilscheines ist die An- wesenheit während der Auslosung gestattet.

IJusfterburg, den 27. Oktober 1911.

Otto Schroeter, Vorsitzender.

[67261] . 204 Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein.

Die S8. ordentliche Generalversammlung findet Dienstag, den 28. Novenmber 1911, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer der Braueret, Bergheimerstraße Nr. 89 a, hier, [tatt.

Tagesorduung : 1) Bect{t des Vocstands und des Aufsichtsrats. 9) Vorlage der Bilanz und Betriebsabrechnung und Borfchlag zur Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Inhaber. der Aktien 1. und Il. Emission, wele an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben aemäß § 19 unerer Statuten

Bankhaus (Friedr. Schmid & Co. in Augsburg. Nüruberg, den 31. Dftober 1911. Der Auffichtsrat. Theodor Freiherr von Tucher, Vorsigzender. | 67258] Actienbrauerci Saarlouis in Saarlouis. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der auf Samstag, den 25. November cr., Nachmittags 5 Uhx, im Café Budenz zu Saar- louis anberaumten 18, ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen. i Tagesordmmg : j 1) Vorlage der Bilanz des abgelaufenen Geschäfts- jahres, der Gewinn- und Verlustrechnung, und des gemäß § 28 unserer Statuten erstatteten Berichts des Vorstands und des Aufsichisrats, Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 9) Bericht der Revisoren über die Geschäftsführung und die Bilanz des abgelaufenen Jahres. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Wabl von 3 Revisoren zur Prüfung der Ge- \{chäftsführung und Bilanz des Geschäftsjahres 1911/12. Die Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreWnung des abgelaufenen Geschäftsjahres liegen vom 11. d. M. Œ auf unserem Bureau zur Einsicht der Aktionäre ofen. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche thre Aktien bis zum 24. November cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse oder an folgenden Hinterlegungs{stellen : Bankgeschäft Gebr. Röchling, Saarlouis, Bankge]chäft Albert Hanau, Saarlouis, depontert haben. Saarlouis, den 1. November 1911. Der Vorftaud.

wollen, ihre Aktien bezw. den Hinterlegungsschein cines Notars bis spätestens 18. Novbr. 4911, Abends 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse in Neisholz oder bei der Bergis Märkischen Bauk Bonn in Boun zu hinterlegen.

Reisholz bei Düsseldorf, den 1. November 1911.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Lucan, Konsul a. D.

[67305] Braucereigesellshaft zur Sonne vormals H.WelyzinSpeyer(Bayern).

Die diesjährige ordentliche Generalversamu- lung findet am Me den 28. November 19101, Nachmittags 4 Uhr, im NRittersaal „zur Sonne“ dahier statt.

Tage®sorduung : / :

1) Vorlage des Ges{äftöberihts, der Bilanz mit

Gewinn- und VerlustreWnung sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrais. |

9) Be\chlußfassung über die Bilanz und Gewinn-

verteilung.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Die Herren Aktionäre, welhe on der General- versammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ibre Aktien ohne Dividendenscheine spätestens bis 25. November 1911 bet der Rheinischeu Creditbank in Mannheim oder dere Filialen, bei der Süddeutschen Discouto - Gesellschaft A. G. in Mannheim oder deren Filialen, bei der Deutschen Vereinsbank in Fraukfurt a. M., bei den Herren Kahn & Co. in Frankfurt a. M. oder an der Gesellshaftskafse zu hinterlegen.

Der Geschäftsberißt bro 1910/11 liegt vom 14. November 1911 ab auf dem Köntor der Gesell- chaft zur Einsicht auf.

Speyer, den 31. Oktober 1911.

Der Vorstand.

Oscar Tobias. [66907 |

Aktiva.

Actien-Zuckerfabrik Vauerwigzz.

Vilanz am 31.

úFacobsen. Thon.

usi 1914. Pasfiva.

919 450/54 928 468/50 7 260] 19 59 218/55

Bau- und Anlagenkonto Maschinenkonto Bahngleiskonto Fabrikgrundstückonto . . . . Käufe bis 30. 4. 84 laut | Hptb. 30 Mrg. 129 []N. | Landw. Grundslückskonto . . 132 853/10 Effektenkonto | Pachtenkonto 75 345/50 Kafsaconto 6 948/94 Kautionskonto 5 0900|— Ce» d eo 0e 6 71 647/30 Melassekonto 260|— Nübensamenkonto 284/60 Schnitzelkonto 780|— Scheidekalkkonto 133/60 Kalkiteinekonto 441 |— Kokskonto 390|— Beleuchtungs- und Fastagen- | konto 872/25 Schmiermittelkonto 56/50 Drellkonto 1 382/90 Säckekonto 9 268/05 Gummi- und Lederkonto 926/80

455 179/23

4d 655 200|— 65 920|— 55 000|— 62 600 |— 15 000|—

3 300|—

A

| | _} Per Aktienkonto | Meservefondskonto 1 Neservefondskonto 11. Hypothekenkonto . . . Nübenrükstellungslonto Talonsteuerrück- stellungskonto . | Pensionsfondskonto . . 3 000 Kontokorrentkonto : | Kreditores . . ._.| 665 383,03 Gewinn- und Verlust- | konto : Bortrag aus M | 1909/10 . 11 902,11 | diesjähriger

87 567,49

Gewinn . 99 469/60

| l

Materialienkonto 9 580/69

184 483/23

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. : Die Anmeldung der Generalversammlung kann gemäß § 9 der Statuten bei dem Vorstaud der Gesellschast in Kiefersfelden, außerdem durch Vermittlung der Vaycxisctheu Vereinsbank in Münucheu oder dex Vayerischeu Vereinsbauk Filiale Augsburg in Augsburg bis eiu- fchließlich 21. November 191A erfolgen. Bilanz-, Gewinn- und Verlustkonto sowie Bericht stehen vom 8. November 1911 ab zur Verfügung f Herren Aktionäre bei dem Vorsiand in Kiefers- elden. Kiefersfelden, den 30. Oktober 1911.

Der Vorstand.

[67233] Deutsches Opernhaus Betriebs- Aktien-Gesellschaft.

Am 25. November 19141, Nachmittags

517 Uhr, findet im Rathause zu Charlottenburg

Stadtverordnetensitzungzsaal eine Generalver-

fammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft statt.

Gegeustauv der Verhandlutrig :

1) Bericht über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft nebst Vorlegung der SFahresbilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das erste Geschäftsjahr (22. Mai 1911 bis 30. Juni 1911). Diese Vorlagen liegen vom 5. November 1911 ab in dem Stadt- verordnetenbureau zu Charlottenburg Nat- haus zur Einsicht für die Aktionäre aus.

2) Entlastung des Vorstands.

3) Entlastung des Auffichtsrats.

4) Antrag des Aufsichtsrats auf Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Der wesentliche Inhalt der Aenderung ist folgender :

S 1 lautet fortan :

Unter der Firma „Deuisches Opernhaus“ Betriebs-Aktiengesellshaft . . .

Im §-B soll stait die „Begründung und Unterhaltung von Opernaufführungen" ges\eßt werden die „Veranstaltung von Opernbvorstelluy gen und anderen musikalishen und dramatischen Aufführungen“.

§ 18 lautet fortan:

Die Mitglieder des Aufsichtsrats üben ihr Amt unentgeltlich aus; sie erhalten nur ihre Auslagen erseßt.

8 30 soll entsprechend dem Inhalt des mit der Stadtgemeinde Charlottenburg abgeschlossenen Pachtvertrags dahin ergänzt werden, daß beim Fundus mindestens 20 9/9 des An- shaffungspreifes abgeschrieben werden müssen, und daß ein Erneuerungsfonds nebst den ge- seßlihen und vertraglichen Abschreibungen erst gebildet werden darf, sobald Reservefonds und Spezialreservefonds die im § 31 zu bestimmende Höhe erreicht haben.

8& 31.

Bei der Berechnung des Reingewinns der Gesellshaft wird neben dem bisherigen Neserve- fonds ein Spezialreservefonds gebildet, der bis auf 40 9/6 des Aktienkapitals zu bringen ist und der nur mit Zustimmung des Magistrats der Stadt Charlottenburg zu anderen Zweckten als der Reservefonds Verwendung finden darf.

Der nicht zu Nücklagen bestimmte Ueberschuß wird zur Hälfte der Woßlfahrtseinrihtung des Personals der Oper, deren Satzungen vom Magistrat zu genehmigen find, zur anderen

Bestand am 1. i 18 076 Juli ai

313 547/32 T7221 193/25

Chaussee von Königshütte nah dem Bahn- hof bei Schwientochlowitz Diverse Debitoren

Aktienkapitalkonto 15 075|—}} Diverse Kreditoren

4 587 000,— 8 236/03 pro 1910/11

(Gewinn- und Verlustkonto : Verlustvortrag aus dem Vorjahre M 1096,89

Verlust pro 1910/11. ., 224,83 | 1 321/72

24 632759

Debet.

S A

Gewinu- und Verlustkonto per 31. August 1911.

B C E

1096 Ÿ Per E er Einnahmekonto 3683/03 Verlust 546/80

5 326|72

An Verlustvortrag vom Vorjahre . .. Ghausseeunterhaltungskonto . . .. Verwaltungskostenkonto

Kattowitz, den 1. Oktober 1911.

Aktiengesellshaft für die Chaussee von Königshütte nach dem Bahnhof

bei Shwientohlowiß.

o. Die Uebereinstimmung mit den bescheinigt. Kattowitz, im Oktober 1911. Gern Jeeintgs Der Delegierte des Auffichtsrats: Daubner.

M

24 632 Kredit.

4 005 1321

pa ertei e mEA prME

5 326

75

——

D

72

72

[67191] Mannesmannröhren-W

Generalbilauz per 30, Juni 1911.

erke.

B C E U N T. CLOCMCEE

p Aktiva. An Kassakonto Bankguthaben Gffektenkonto Kautionskonto Debitoren Oa : estand am 1. Juli 1910 Zugang s Bestand am 30. Junt 1911 Abschreibung Grundstückskonto : Bestand am 1. Juli 1910 M 3636 138,97 Zugang L 244 723,42 Bestand am 30. Juni 1911 e 3 880 862,39 Abschreibung 24 746,06 Fabriksanlagenkonto : Bestand am 1. Juli 1910 M 11 941 006,99 Zugang 9 170 760,62 Bestand am 30. Juni 1911 I TGEOT Abschreibung « 2103 637,86

M6 14 689 663,09 3 253 939,70

43 602,79

17 943 602,79

3856 116

15 008 129

Patentekonto : Bestand am 1. Juli 1910 Zugang Bestand am 30. Juni 1911 Abschreibung

Vorrätekonto

Per Aktienkapitalkonto

Obligatione nkonto

Geseßlicher Reservefonds Obligationenagioreservefonds Reservefonds fir Beamtenwohlfahrt Reservefonds für Arbeiterwoblfahrt Delkrederekonto

Kreditoren

75]18 864 246

6

16 724

4 499 032 390 173 507 923 13 730 038

1

2 196 564

6 285 500

48 000 905 000

300 000

30 000 000|— 5 714 514/09

401 074/55 6 838 254/51

(PLAFCP D D SIBO R

A 39

E 58 104 703/64

m. Neuanlagenkonto :

o. Materialienkonto :

Abschreibung

b. e: esland am 1. Juli 1910 Abschreibung 2 f

2 160 078/37 43 201/57

Zugang pro 1910/11

321 493/25/13 900 e |

2116 876 80 164 667/83

c. Industrielle Anlagen: Bestand am 1. Juli 1910 Abschreibung 10% .

Zugang pro 1910/11 é 441 995,03 Abgang pro

1910/11. . 65 474,19

d. Bahnanschlüsse u. Gleise: Bestand am 1. Juli 1910 Abschreibung 15% . .,

Zugang pro 1910/11 e. R eung:

estand am 1. Juli 1910

Abschreibung 20% . .

Zugang pro 1910/11 f. Ausbeutungsrechte ; g. Werkzeuge und Geräte :

Bestand am 1. Juli 1910

Abschreibung 15% .

Zugang pro 1910/11

h. Lokomotiven : _ Bestand am 1. Juli 1910 Abschreibung 15% .

Zugang pro 1910/11 i Maschinen : “f Bestand am 1. Juli 1910

Abschreibung 15% . ..

Zugang pro 1910/11 99 095,35

Abgang pro O

2 783,50

k. Fuhrpark und Förder- wagen :

Bestand am 1. Juli 1910

Abschreibung 15% . ._.

Zugang pro 1910/11 1. Mobilien und Utensilien :

Bestand am 1. Juli 1910 Abschreibung 15% . ..

Zugang pro 1910/11

In Ausführung begriffene Neuanlagen n. Warenkonto : Vorräte an Kalk, Kalkstein und Dolomit . . .-,

Vorrâte an Kohlen, Eisen, Stahl, Spreng- Aen s Ce s

T 508 697 05

518 491/26 .| 26 364/33

20 502/39 : 1 842/99

30 790/77 6 955/72

135 90088 . |__33 501/30

560 627/33

205 859/37 ; 56 410/51

16 117/30 R 2 636/96

1 676 330/06 167 633/01

376 520/84

609 989172

91 498/46

| 25 627/94 5 125/59

36 224/44 5 433/67

159 883/39 23 982/51

j

| 659 561/56 98 934/23

|

96 311/85 a8

l

242 187/49 36 328/12

18 961/53 2 844/23

f

262 26988

220 150/49

ausgelost . Hypotheken

x, Rückständige Obligationen . Kreditoren

1909/10

Reingewinn

Ueberweisung an Neservefonds IT Ueberweisung an A penhntonsta}e 34 Vortrag a L [—|} neue Rechnung

| | 37 746/49

| | | |

169 402/18

|

656 ld

| | | | j

18 d

13 288/93

. Delkrederekonto , Reservefondskonto . Î D NENaRa TT 2 281 544/6311 S. omntonto JOROS 2. Dbligationszinsen . . . . . Rückständige Dividenden .

; Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus

247 000,—

ausgeloste

Mt 317 063,23

pro 1910/11 1 653 868,38 Gewinnverteilung :

129% Dividende auf A 12 000 000 1 440 000,—

120 000,—

50 000,— 360 931,61

1 970 931,61

921 426/68

4 340 000

1 698 138 30 000/-

1 200 000 480 600 136 731 89 077 6915

27 902 699 756

1970 931

82 497/18 | 37 277132

56 993/20 |

1 086 897/76 | 1141 844/24] 2 228 742|—

spätestens drei Tage vorher ihre Aktien bei

unserer Gesellschaftskasse hier oder bei der

Rheinischeu Creditbank hier, deren Nieder-

lassungen und Filialen zu M aon, wogegen

denselben eine Stimmkarte" ausgehändigt wird. j :

Der Geschäftsbericht liegt vom 20. November ab Gewinne. im Bureau der Brauerei zur Einsicht auf. E E E E E S E E |

“- . R c G - A “s Áb A b ¡A

D | vg rige en An 526 018/59} Per Zulerkonto 1 104 669/60

Otto Krastel Vorsitzender 28 562/73) Melassekonto . . 35 403/94

O a a 17255—| , Scnigelkonto. . . 11 321/95

33 361/95 S(eidekalkkonto . . . 3 776/80

994 939/70 Nübensamenkonto 817/75

11 779/69 Pachtenkonto 14 424/13

46 265/17 |

3344/32

6841/15

1 304/65

3 560/59

4 172/30

1 620 90

3 552/85

13 429/75

3 683/85

3 466/03

14 610/92

10 909/63

94 166 91

87 567/49 |

1170 414/17 117041417

Spareinlagen

Avalkonto 2486 14711

507 923/25 4 618 290/13

58 104 703/64

p. Wechselkonto

g. Kassakonto

r. Effektenkonto

s. Debitoren : im Kontokorrent . . . Bankierguthaben . . ..

Hälfte, nahdem die Gemeindesteuern entrichtet find, als Superdividende an die Aktionäre ver- teilt, jedo mehr als 29/6 erst dann, sobald Neservefonds und Spezialreservefonds die \tatu- tarishe Höhe erreicht haben.

Feder Aktionär erhält auf Verlangen eine Abschrift der Abänderungsanträge im Stadt- verordnetenbureau zu Charlottenburg 256 Abs, 1 H.-G.-B.).

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst dopveltem Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einzureihen und ihrs Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichsbank zu hinterlegen. Die Hinterlegung hat bis spätestens 2A. November 1U9UA ein-

Instandhaltungskonto | 8 165/10 Kontokorrentkonto : Debitores 737 351/02 | 1 1624 472/63 Verluste. Gewinn- und Verluftkonto.

1 624 472/63

Dm. S S S

Gewinn- und Verluftkonto per 30. Juni 1911.

————— 28 Generalunkostenkonto : S Debet | 122629 452/24 für Porti, Steuern, Gehälter, Miete, Heizung und Beleuchtung, Bankprovisionen, rets enn Stv: und Verlustkonto pro 1910/1911. Bureaumaterialien, Patent- und Anwaltskosten sowie Tantiemen für die Direktion ' | i R E E ter in Düsseldorf, Remscheid, Bous, Rath 1, Nath 11 und Guß- Gebältéil Baublungsunkoften, Tan “H S ftahlwerk . 2 979 678 tiemen, Steu : ; Obligationenzinsen und Disagiokonto Á / / ern : Eee On ung S 986 e ealoneo M R 8 870 chreibungsfonto : : e200 - S N LENT für Abschreibung in Düsseldorf, Remscheid, Bous, Rath 1, Rath Il und Guß- Sena O “id Se

\chließlich bei der Gesellschast (Stadtverordneteu- n Abschreibungen und Abgänge . . . . | 864732133 C T e C o eb s C E Q Gewinnvortrag aus 1909/1910

bureau zu Charlottenburg Rathaus —) oder Herteilian i M DERANINESNEN." WAdLaeee Aen „4E Er 1) e auf die Aktien (für die neu ausgegebenen pro eino pro d 317 063,23 Á .. a 0 0 E % ¿ R ae Reis E N EIOs 2) Ueberweisung an einen neu zu bildenden Reservefonds II . , ., S “191 562.07 1 EARES S «d M E Coviée ea D beo ob anf Í Veberweisung an den Reservefonds für Beamtenwohlfahrt . .. s 95 000 C ee BAnk , 4) Ueberweisung an den Reservefonds für Arbeiterwohlfahrt. . . . 98 925,45 Dire tion der Discouto-Gesellschaft 5) Rückstellung für Talonsteuer 25 000,— A Wt , 6) Statutarishe Vergütung an den Aufsichtsrat L Sh Ï 118 537/69 Mitteldeutsche Kreditbank 7) Us SUPerpiviente u I Aktien (für die neu ausgegebenen ; A o rata temporis = / 4 Nationalbank für Deutschland, 8) Bortrag auf eue RNecnung 4 u p A6 4618 290,13

#14

E | E 22 639 452/24 Kredit.

Nübenkonto Nübensvesen- und Frachtenkonto Gehälterfonto Löhneköonto Zuckersteuerkonto Abgabenkonto Koblenkonto

Kokskonto Kalksteinekonto Frachtenkonto Beleuchtungskonto Affsekuranzkonto Schmiermittelkonto Drellkonto

Säckekonto

Gummi- und Lederkonto Materialienkonto Instandhaltungtkonto Zinsen- und Provisionskonto Ünkostenkonto Bilanzkonto

Vortrag aus 1909/1910 317 063/53

Bruttogewinn pro 1910/1911 auf Kalk, Kalkstein, Roh- und Sinter- dolomit

Zinsen aus Bankierguthaben 2c.

Pacht- und Mietenkonto

[67262]

Holsten - Brauerei.

§3. ordentliche Generalversammlung der Aftionäre am Donuerstag, den 23. November d. JI., Nachmittags 3 Uhr, im Verwaltungs- gebäude der Braueret, Altona, Holstenstr, 224, Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Genehmigung der Jahresbilanz, der Gewinnverteilung und Criei- luna der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. j

9) Ergänzungswahlen zum Auffichtsrat.

Eintritts- und Stimmkarten können unter Vor-

zeigung der Aktien, deren Nummernverzeichnis in doppelter Ausführung einzureichen ist, in den Tagen vom A8. bis 22, November in Empfang ge- nommen werden :

bei der Vereinsbank in Hamburg ;

bei dex Milteldeutschen Privat-Bank, Aktien- gesellschaft in Hamburg und Magdeburg ;

bei der Bauk für Haudel und Judustrie in Beclin; bei der Breslauer Disconto-Bank in Breslau.

Altona, den 1. November 1911.

Der Vorstand der Holsten-Brauereì.

546 912/24

3 237 314 34 337 2 376 986 95 124 4 618 290

| 1 970 931/61 | 3 683 838/63 [ 3 683 838/63 In der ordentlihen Generalversammlung vom 28. Oktob rft8i 1910/11 a Gnex dge e100 von 1D 0/9 beschlossen. top ed A ie Auszahlung dieser Dividende erfolgt vom L. November cr. ab gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 4 der Aktien Nr. 1—3700 und Nr. 10 001—12 ( Aktie Nr. MOC210000 mit d RDO— für die Alle E E bei der Kasse der Gesellschaft oder in Verlin bei der Deutschen Bauk oder der Aktiengesellschaft für Montanindustrie in Bremen h bei der Filiale der D / in Hamburg L Filiale der Deutschen Bank, n Frankfurt a. Main bei der Filiale der Deutscheu Bauk oder Baß «& in Bonu bei der Filiale der Bergisch Markilhene Bauk, A E Gers, ElReIE bet A G. Trinkaus, in Elberfe ei I. Wichelhaus P. Sohn oder von der Heydt-Kersteu & Söhne in Essen bei der Essener Credit. Anstalt sowie deren Filialen. 7 Doruap, den 30. Oktober 1911. A B Der Vorstand.

rata temporis

m Q E Q E Q U

A. Schaafsfhausen’schèr Vankverein, Hardy & Go. G. m. b. H Außerdem genügt die Hinterlegung bei enem Notar. ait pvid P ae 1941, ta eutshes Operunyau Î Per Vortrag aus 1909/10 Betriebs-Afktiengesells{haft. : L Der Aufsichtsrat. Ü Bruttogewinn pro 1910/11 Kaufmann.

Der Auffichtsrat.

Der Vorstand. Spiller. MVeese. Zupiya. Willisch. Schramek. C. Hollaender. Bernard. A. Hollaender.

Vorstehende Bilanz, sowie die nahslehende Gewinn- und Verlustberenung am 31. Juli 1911 hake ich gacprüft und mit den faufmännisch und ordnungsmäßig geführten Handelsbüchern der Actien- zuclerfabrik Bauerwißz in Bauerwiyz in Uebereinstimmung gefunden.

z- Zk. Bauerwitz, den 23. August 1911. O : Friß Seiffert, Breslau, vereideter Sachverständiger am Lindgericht zu Breslau.

10 298 725

787.048 9 511 676

10 298 725

Düsseldorf, den 26. Oktober 1911. Der Vorstand. Eich. Senfft.