1911 / 262 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68561]

Luxemburger VBergwerks- und Saarbrücker Eisenhütten: . Aktien-Gesellschaft Burbacherhütte in Saarbrücken.

é Aktienkapital 260 000 Aktiva. Bilanz am 31. Juli 1911. Passiva, Obligationen . . T ama anon i

Obligationen, zurückgezahlt . 175 000—| 8375 000|— | 1) Grundstücke, Erzkonzessionen, gewerbliche Anlagen 1 y 5 625 ) und Wohnhäuser in Luxemburg, Lothringen und 2) Allgemeine Reserve

Ct fra oval A 182 955 Frankreich i 24 6.125 795 3) Speztalreserven ; anken und Darlehen von 2) Werksanlagen in Burbach: i 4) Neserve für den Vor- 803 988 a. Grundstücke, Koks- und Hochöfen, Stahlwerke, NMISTONDS a ae

472 052

Aktionären i i Walzwerke, Gießerei, Werkstätten, Wohn- und 5) Kreditoren 1 D aR QURAAAS Bureauaebäuva a sonstige Anlagen 4 6) Unerhobene Dividende

Akzepte 14 368 583,42 7) Gewinn- und Verlust-

Wierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

A2 262. Berlin, Montag, den 6. November 19101.

E Öffentlicher Anzeiger.

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 „g.

[68256]

- Vermögen. Vilanz am A. Juli 1911.

# |S M

620 542 11 279 422 170 70 31 484 453 645 81 545 5395 201 6 100

Weißenstein : Areal, Wasserkraft, Gebäude . Zugang | Mascbinen Utensilien

a N . | 4800 000 11 985 1208 3 949 503

1 000 000 2 L1 877 3061 3. 16 9044

631 822 Aktienkapital

6. Erwerbs- und Wirtscha t8geno enfaî e L Unfal M 2c. e Hetoanmälien.

- Unfall- und Invyvaliditäts- 2c.

9. Bankausweise. R 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Zugang und Neparaturen Berläufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c,

4. Nerlosung 2c. von Wertpapiecen. 5. Kommanditge{ellschaften auf Aïtien u. Aktiengesellschaften.

Abschreibungen 529 100

Areal und Gebäude

Barmen : 268 875 388 269 263

p. m.: Rükaufsverpflihtung

b. Betriébsmaterialien

757 783,28

15 126 366/70j

für A4 350 000,— Anteile

Zugang

Maschinen und Utensilien . . Zugang und Reparaturen

Abgang u. Abschreibungen

Eigene Aktien BVorrâte

Kasse und Wechsel Vorausbezahlte Abgaben . . . Gewinn- u. Verlustkontovortrag Gewinn am 30. Juni 1911

. H .‘

304 746 m. 7 855

312 602

23 127 289 475/09

26 000|— 301 359/36 9 873/86 476/63

42 249/88

78 880/61 36 630/73

der Pt Wangen G.

2 099 621/83

Gewinnu- und Verluftkonto.

2 099 6218:

3) Hochofenanlage in Esch a. Alzette

1 060 000|—

4)

Debet.

rze, Kohlen, Koks, Roheisen, Hall fabrikate, Magazinmatertalien, Debitoren, und Wechselbestände sowie sonstige Wertpapiere

lb- und ertig- assen-

14 267 823 2

36 579 945|47 Gewinu- und Verlustkonto am 31. Juli 1911.

2951 111/00

36 579 945 N

Kredit, :

An Verlustvortrag vom Borjahr . . Abschreibungen von Reparaturen L

[68241]

An

Abschreibungen von Debitoren

s pra R M erems r Mb A 78 880/61

und Maschinenminderwert . . 14 274/12

. 7 500 T 100 654/73

Dill-Weißeustein, d. 30. 10. 1911.

Papierfabrik Weißeustein.

Per Betriebsüberschuß 1910/11... Verlustvortrag

Der Vorstand.

Frisch.

Grund- und Bodenkonto, Bestand Grundstücktkonto Oberrathen, Bestand Fabrikbaulihkeitenkonto, Bestand

Zugang 2 0/9 Abschreibung Werkzeugmaschinen- und Utensilienkonto, Bestand Abgang 74 9/0 Abschreibung

Unterhaltungskonto für elektrishe Kraft- und Lichtanlage, Bestand . . .

Abschreibung Modellekonto, Bestand

Technische Zeichnungen- und Bücherkonto, Bestand

Abschreibung Bureauutensilienkonto, Bestand Zugang

Abschreibung

Voß. Bilanzkonto pro 30. Juni 1911.

Hofutensilien-, Pferde-, Wagen- und Geschirrkonto, Bestand

t Bestand

ferde- und Wagenunterhaltungskonto, Bestände an Hafer, Heu u. Stroh

Fabrikationskonto : a. Materialbestände b. Gießereibestände N c. unbearbeitete Fabrikatebestände

d. fertige und halbfertige Fabrikatebestände inkl. Drosa

Kassakonto, Bestand Effektenkonto, Bestand Wechselkonto, Bestand ._ S O Drofa, Bestand

Abschreibung . « « « Kontokorrentkonto, Guthaben bei dir. Debitoren

Per Kapitalkonto der Vorzugsaktien Lit. A

Hypothekenkonto (Drosa und Rathen)

Obligationenkonto A

Obligationenzinsenkonto (Rückstände) Ï

Nüdkitellungskonto f. ausgeloste nit eingelöste Obligat. ab erhobene Zinsen

Aktienerlöskonto

Delkrederekonto

Akzeptenkonto

Reservefondskonto

Extrareservefondskonto y Kontokorrentkonto, Guthaben div. Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn pro 1910/11

A.-G.

A

256 190 891

257 081 5 141

191 762 5 857

197 620 1 999

195 629 14 671

1 846

S447 846

30

28/30 27/30

185 147/49

76 180/36 2 500|—

65 65 65

65 068/91 6 783/95 92 726/03

76 660/36 480|—

100 654

1113756

58 404 42 249

251 940

180 954

73 680): 192 022/: 1 113 7567

602 000 70 000 240 000 3 100)

89 933

2 7462:

5 396 10 124 27 000

150 494

2 271

C

An Gehaltkonto

Unkostenkonto Druck- und Insertionskostenkonto Porto- und Depeschenkonto Interessenkonto Steuern und Abgabenkonto . . Feuer-, Krankenkafsen- und Unfallversicherungskonto Abschreibungen: N eo j erkzeugmaschinen- und Utensilienkonto ._ Unterhaltungskonto für elektr. Kraft- und Lichtanlage Bureauutensilienkonto Technische Zeichnungen- und Bücherkonto Dampfziegelei Drosa Gewinn- pro 1910/11

Per Gewinnvortrag pro 1909/10

P PRATE T 5 I R TENTSI ‘5 T T J 377797 70 T Dea r Zap gram

Fabrikationskonto: Gewinn pro 1910/11

Nienburg a. S., Berlin, den 27. September 1911. L: 4 Nienburger Eisengießerei und Maschinenfabrik. H. Hesse.

E L

—————

155 023

2

23 523 2271

9 653 145 369

[68257]

Soll.

Abscreibungen, gewöhnliche u. außergewöhnliche Geschenk an die Arbeiter Neingewinn

2951 111

M 2 833 203 300 000

—| {châf 11

Burbacherhütte, den 21. Oktober 1911.

6 084 314

73

Der Gevyeraldirektor :

E. Weisdorff.

A 62}} Erzielter Gewinn im Ge-

tsjahr 1910/1911

6 084 3141 | N

Edinger Aktienbrauerei vorm. Gräfl. v. Oberndorf sche Brauerei, Bilanz per 30. Juni 1911. i n

6 084 3147

Haben, H

L 099

An Immobilienkonto

Fastagenkonto Maschinenkonto Mobiliarkonto

Eisenbahnanlagekonto Borrâte

Debitoren und Darlehen Effekten und Kassa Diverse Vorlagen

Abschreibungen

[68560] Aktiva.

Grundstücke

Zugang

(Gehäude

Zugang

—- 20/0 Abschreibung . .

Betriebsmaschinen u. Krast- anlagen

Zugang

—— 10% Abschreibung

Werkzeugmaschinen . .

Zugang

—- 159% Abschreibung

Transmission u. Treibriemen

Zugang

—— 100 9/6 Abschreibung .

Elektrishe Lichtanlagen . . Zugang | —- 100 9%/% Abschreibung .

Dampfheizungsanlagen . .

Werkzeuge u. Utensilien Zugang | —- 100 9/% Abschreibung .

Modelle u. Zeichnungen Zugang —— 100 9/6 Abschreibung . atente

Mobiliar Zugang -- 100 9/9 Abschreibung .

Zugang -- 100 9/6 Abschreibung . Kasse Wechsel Effetten Warenvorräte Debitoren

Eigene Wirtschaftenkonto

Steuern und Affsekuranzen . .. Allgem. Betriebsgunkosten e Spezielle Betriebsunkosten . . . Eigene und Pachtwirtschaften . . Be e Cs

Verlustvortrag von 1909/10

f

Soll.

Fuhrpark- und Eisenbahnanlagekonto

Gewinn- und Verlustkonto: s Verlustvortrag 1909/10 4 35 560,29 ab Gewinn 1910/11. .

2 744,31

Lid

Gewinn- und Verlustkonto.

M "d T7 658111 29 11454 , 3109 691/38

8 075/69 60 909/06 43 526/44 35 560/25

“a 443 377|— 932 701/11

49 042|— 147 494/20

50 268/11

24 300/65

2 644|— 192 804/29 237 200/61

6 477/09

6 837/64

| 32 815/94

Hypo Arbei

Kredi

9 12b 962/64

510 535/47

Edingenu, 31. Oktober 1911.

Bilanz am 30. Juni 1911.

u 40 241 054/32 5 135/92

555 410/15

1 8682/36

506 210/15

11 124/15

147 060/65 1 __14 706/05

29 857/95

9 138/70

M A

199 053|— 3 583/36

9 139/70

15 548/02 15 547/02

16 338

10 339

405 404 |

Verlust- und

1 126 1 125|—

2 290 392/66 Gewinunkonuto.

mea pon Er UR Em

Per Aktienkapitalkonto

thekenkonto ¿ tersparkassenkonto . .

Arbeiterunterstützungskonto

toren- und Kautions-

konto

Per Bier und Nebenprodukte. . ..

Mieteinnahme

Verlust pr.

ab Gewinn 1910/11 ,

Der Vorstand.

|

Áb | A

246 190/24 |

545 Lad 9 | 132 354/60

169 195/05

1|— 2 651/14 6 892/25 13 073/30 417 122/72 757 819/36

1909/10 46 35 560,25 274431

Aktienkapital Prioritätsanleihe Neservefonds Arbeiterunter- _\tüzungs8fonds . . Kreditoren Delkredere:

50/9 Rückstellung a. 46 507 540,74 Warenforde- Uen

Reingewinn . . ,

550 000-FE

1 435 b62 E 21 621/308

4 787108

113 990 40

510 5354 L

Passiva.

A

1 500 000-M 500 000- | 49 501A

T

An Generalunkostenkonto Abschreibungskonto Delkrederekonto : Warenforderungen Bilanzkonto

155 023

Ch Säahsishe

50/0 Rückstellung a. 46507 540,74

T4 A 314 772/95 95 823/43

25 377|— 131 951/74

567 925/12

Die von der Generalversammlung festgeseßte Dividende von 6G °/o ist gegen Cinreihung M 5. Dividendenscheins bei der Gesellschaftskasse in Chemuigtz zahlbar. emuitz, den 26. Oktober 1911.

Werkzeugmaschinenfabrik Bernhard Es

Per Gewinnvortrag

No elfkrederekfonto :

nicht ab

sorbierte Rückstellung .

Mietekonto .

Der Vorstand. Bernhard Escher.

16 836M 9 75610

567 9261

cher Aktiengesellschafî{}!

25 37(/- Zu 131 951

2 290 3920 Haben. [s L d 4

31 519/00 516 813

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[68589] Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuchs geben wir

bekannt, daß Herr Sali Thalmessinger in Ulm aus

unserem Auffichtsrat autgeschieden ist. Ulur, den 3. November 1911.

Steinfabrik Ulm A. G.

Der Vorstand.

[67239] Vauk für Grundbesitz.

Nachdem die Auflösung unserer Gesellschaft be- {lossen worden ift, fordern wir gemäß § 297 H.-G.-B. die Gläubiger der Gesellschast auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Dresden, den 28. Oktober 1911.

Bauk für Grundbesiß in Liqu.

Horn.

[68587]

Actien-Gesellschaft Maschinen-Fabrik „Deutschland“ in Dortmund Eisen- und Stahiwerk Hoesch Aktien- gesellschast in Dortmund.

Die Generalversammlungen der Eisen- und Stahl- werk Hoesch Aktiengesells{aft in Dordmund und der Actien-Gesellsh2ft Maschinen-Fabrik „Deutschland* vvm 26. Oktober 1911 haben u. a. den Abschluß eines Fusionêvertrages im Sinne der §8 305 und 306 H.-G.-B. genehmigt, demzufolge das Vermögen der Actien-Gesellslaft Maschinen-Fabrik „Deutsch- land“ als Ganzes unter Aus\{luß der Liquidaticn auf die Eisen- und Stablwerk Hoesch Aktiengesell- haft mit Wirkung vom 1. Juli 1911 ab übertragen wird und für diese Uebertragung die Aktionäre der Actien-Gesellschaft Maschinen-Fabrik Deutschland" (Aktienkapital nom. 4 1 350 000,—) gegen je nom. # 4500,— ihrer Aktien mit Dividendensc{einen für die Zeit vom 1. Juli 1911 ab je nom. A 3000,— neue, auf den Inhaber lautende Aktien der Eisen- und Stahlwerk Hoch Alktiengesellschaft in Dort: mund mit Dividendenberechtigung ab 1. Juli 1911 erhalten. Nachdem die \ämtlihen Generalversammlungs3- bes{lüfse der beiden Gesellshaften vom 26. Oktober 1911 fowie die Durchführung der Kapitalerhöhung der Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dortmund und die Auflösung der Actien- Gesell- haft Maschinen-Fabrik „Deutschland“ in das Handelêregister inzwischen eingetragen worden sind, fordern wir biermit die Aktionäre der ehemaligen Actien-Gesellschaft Maschinen-Fabrik,„„Deutsch- land“ auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen für die Zeit vom 1. Juli 1911 ab und Talons mit einem unterschriebenen Verzeichnis, arithmetisch ge- ordnet, in der Zeit vom 7. November 1951 bis 6, Februar : 1902 einsch!ließlich

bei der Haupikasse der Eisen- und Stahl- E Hoesch Aktiengesellschast in Dorkt- utunD,

bei dem A. Schaaffhausen’scheu Baukverein

in Cöln oder Berlin während der üblichen Geschäftéstunden zum : Umtausch im Verhältnis von 4500 : 3000 einzureichen; aus- {ließlich zu benußende Formulare sind bei den obengenannten Stellen zu haben.

Soweit die von den Aktionären eingereichten Aktien zur Durchführung des Umtausches vicht ausreichen, uns aber bei einer der obenbezeihneten Stellen zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden, werden wir die auf die eingelieferten Aktien der Actien-Gesell- haft Maschinen-Fabrik „Deutschland“ im Berhältnis von 4500 : 3000 entfallenden neuen Aktien der Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dort- mund zum Börsenpreise bezw. in Ermangelung eines lolben dur) êffentlihe Versteigerung verkaufen ; der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältn:s ihres Aktientesißes zur Verfügung gestellt.

Diejenigen Aktien der Actien-Gesellshaft Ma- schinen- Fabrik „Deutschland“, welche bis zum 6. Fe- bruar 1912 einschl. überhaupt niht zum Umtausch eingereiht sind, werden in Gemäßheit der §8 305 und 290 H.-G.-B. für kraftlos erkläxt. Ent- sprechendes gilt für die in einem geringeren Nenn- betrage als nom. 4500,— eingereihten Aktien bezw. für diejenigen diesen Betrag oder das Mehr- fache de: selben übersteigenden Aftienbeträge, sogenannte Spigen, sofern dieselben niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden,

Die Kraftloserklärung der im vorstehenden Absay_ bezeichneten Aktien der Actien-Gesellschaft Moschinen Fabrik „Deutschland“ wird hiermit aus- drücklich zum ersten Male angekündigt.

Dortmund, den 6. November 1911.

Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dortmund. Springorum.

Unter Hinweis auf Vorstehendes fordern wir gemäß §8 306 und 297 H.-G.-B. die Gläubiger der ehemaligen Actien-Gesellschaft Maschineu- Fabrik „Deutschland“ auf, ihre Ansprüche bei Uns anzumelden.

Dortmund, den 6. November 1911.

Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dortmund.

[68640]

Zu der Moutag, den A8. Dezember 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des „Tivoli* in Dresden, Wettinerstraße 12, stattfindenden vierzigsten ordeutlichen Generalversammlung unserer Ge- fellschaft laden wir unsere Aktionäre hiermit

höflichst ein. E Tagesordnung: 1) Vorlage des Berichts des Vorstands für das Geschäftéjahr 1910/11 sowte des Berichts des Auf- sichtsrats, Beschlußfassung über die Genehmigung des Nechnungsabs\{lusses.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein-

gewinns.

3) Grteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und

Vorstand.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Legitimation erfolgt durchß Vorzeigung der Aktien. Depositenscheine über bei der Gesellschaft oder bei ciner öffeutlicheu Behörde oder bei der Dresduer Vauk in Dresden oder bei einem Notar hinterlegte Aktien berechtigen diejenigen, auf deren Namen sie ausgefertigt sind, ebenfalls zur Teilnahme an der Generalversammlung.

Dresden, den 4. November 1911.

Hofbrauhaus,

Aktienbierbrauerei und Malzfabrik. Schwenke. H. Lent.

[68644] Antou Chr. Dießzl, Herald. Aust., Akt.-Ges.

Wir laden hterdurch unsere Aktionäre zur ordent- lichen Generalversammlurg ein, welche am Donnerstag, den 30, November 4911, Vor- mittags LO0 Uhr, im Sitzungssaale des Kgl. Notars Herrn Dr. Schad, Karlsplatz 10/1, stattfindet.

: Tagesorduung :

1) Bilanzvorlage und Berichterstattung des Vor-

stands und Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn-

nd Verlustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Statutenänderung betrcffend § 1 (Firma).

5) Beschlußfassung über Vergütung an ein Auf-

sichtêratsmitzlied für besondere Dienstleistungen.

6) Wahl in den Aufsichtsrat.

Gemäß § 21 des Gesellschaftsvertrags sind zur Teilnahme und Abstimmung jene Aktionäre berechtigt, welche spätestens 5 Tage vor der General- versammlung ihre Aktien bei der Gesellschafts- kasse oter bei der Dresdner Bank, Filiale München, hinterlegt oder sich über die Hinterle,ung ihrer Aktien bei einer Bank oder auf sonstige genügende Weise über deren anderweitige Hinter- legung aus gewiesen haben.

München, den 4. November 1911.

Der Vorstand.

[67898] Der am 15. November 1911 fällig werdende Zinsschein unserer 43% Teilschuldverschrei- bungen gelangt vom Fälligkeitstage ab bei den nachbezeichneten Stellen zur Einlösung: in As bei Hannover bei der Gesellschaft@- asse, in po bei der Berliner Handels - Gesell- schaft, bei der Nationalbank für Deutschland, bei den Herren Delbrück, Schickler & Co., bei den Herren Hardy & Co., G. m. b. H., in Aachen bei der Rheinisch - Westfälischen Disconto - Gesellschaft Aktiengesellschaft sowie bei deren Zweigniederlassungenu, in Breslau bei Herrn E. Heimaun, in Haunover bei der Dreêduer Bank Filiale Haunover. Linden bi Hannover, im November 1911.

Gebr. Körting Aktiengesell)chaft.

[68591] Die Auflösung der Breslauer Strafen- eisenbahu - Aktiengesellschaft und deren Ueber- nahme durch die Stadtgemeinde Breslau ist am 27. September 1911 im Handelsregister eingetragen worden. Nach dem von der Generalversammlung und von der Stadtverordnetenversammlung genehmigten Ueber- lassungsvertrage vom 31. Mai 1911 wird den Atttonären von der Stadtgemeinde vom 10. Of- tober 1911 ab gegen Einreichung der Aktien nebst Dividendenscheinen und Ekneuerungs\chein gewährt: 1) für jede Aktie von 400 4: 4909/oige, an der Breslauer Börse notierte Breslauer Stadt- anleihe im Nennbetrage von 500 4 nebst Zins- scheinen vom 1. Oktober 1911 ab und in bar 41,50 M 2) für jede Aktie von 1200 4: solche Auleibe nebst Zinsscheinen von 1500 4 und in bar 124 50 4, wobei eine Verzinsung des bar zu zahlenden Betrags auszesclossen ist. Die Stadtgemeinde hat den Schlefischen Bank- verein zu Breêlau mit der Durchführung dieses Geschäfts beauftragt. Wir ersuchen die biéberigen Aktionäre, die ihnen zustehenden Stadtanleihescheine und Barbeträge gegen Einreichung ihrer Aktien mit Dividendenscheinen für 1911 und folgenden nebst Erneuerung: scheinen bei dem Schlefischen Baukvereine zu Breslau recht- zeitig in Empfang zu nehmen. Die erforderlichen Vordrucke sind vom 2. Oktober d. Is. ab bei dem Schlesischen Bankvereine erhältlich. Breslau, den 28. September 1911. Der Magistrat

[68590] Gas- und Elektricitätswerke Bredow

A.-G., Bremen.

Auf der am 30. Oktober 1911 stattgefuntenen

ordentlihen Generalversammlung unserer Gesell-

schaft ist

Herr Direktor J. C. H. S{hlingmann, Bremen,

neu in den Auffichtsrat gewählt worden. Bremen, den 2. November 1911.

[68636] S Maschinenbau- Aktiengesellschaft

Markt-Redwiß vorm. Heinrih Rostroh. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der Donnerstag, den 39. November 1911, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale der Dreêdner Bank in Vresden, König Iohannstraße Nr. 3, stattfindenden sechsten ordentlichen General- verfammlung eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorlegung des Jahresberihts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und den Be- merkungen des N hierzu. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung 3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 4) Aufsichtsratswahl. _ Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, die thre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens am 25, November 1911 bei der Gesellschaft oder bei der Dresdner Bauk in Dresdenoder Berlin, oder den Filialen der Dresdner Bank in München oder Nürnberg gegen eine Empfangsbescheinigung hinterlegen und während der Generalversammlung hinterlegt lassen. Die Empfangsbescheinigung dient als Legitimation zur Ausübung des Stimmrechts.

Marfkt-Redwitz, den 4. November 1911. Maschinenbau - Aktiengesellschaft Markt-Redwiß vorm. Heinrih Rockstroh. Der Auffichtsrat. G. von Klemperer.

(68643) E Colmarer Handels-Aktiengesellschaft, Colmar i/E.

Die Tit. Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Dienêtag, den 28. November 41911, Nachmittags 3 Uhr, zu Colmar, am Sitze der Gefellschaft stattfindenden ordentlichen und außer- ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresrechnung pro 1910/11.

2) Geschäftsberiht des Vorstandet.

3) Geschäftsbericht des Aufsichtsrats.

4) Genehmigung der Bilanz nebs Gewinn- und

Verlustrehnung vom 31. März 1911

5) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

6) Neuwahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

7) Finanzielle Reorganisation der Gesellschaft.

Aktionäre, welche an der Generalversammlung teil- zunehmen wünschen, haben gemäß Art. 16 der Statuten ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung entweder bei der Gesellschaftêfafse oder beim Comptoir dà'’Escompte de Mulhouse in Mülhausen oder Colmar zu hinterlegen und die dagegen aus- gestellt erhaltene, auf den Namen lautende Zutritts- karte beim Eintritt vorzuweisen.

Colmar, den 4 November 1911.

Colmarer Handels-Aktieugesellschaft. Der Aufsichtsrat. Paul Frenaye, Präsident.

[68634] Einladung zur Generalversammlung. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Donuerstag, den 30. No- vember dieses Jahres, Nachmittags 3 Uhr. im Sitzungssaale der Bergish-Märkischen Bank Düsseldorf in Düsseldorf stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats. Nach § 17 unserer Statuten sind zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Herren Aktio- nâre berechtigt, welhe bis zum dritten Werktage, also bis spätestens Montag, den 27. No- vember, Abeuds 6 Uhr, ihre Aktien bei der Bergisch - Märkischen Bank Düsseldorf in Düsseldorf hinterlegt und die erfolgte Hinterlegung dem Vor- stande durch Einreihung der Hinterlegungsbescheint- ungen nachgewiesen haben. Die Bescheinigungen nd nur dann gültig, wenn aus denselben hervorgeht, daß die Hinterlegung bis zum Schlusse der General- versammlung erfolgt ist. Ueber die ges{chehene Ein- reihung der Aktien bezw. den erfolgten Nachweis der Hinterlegung wird den Herren Aftionären eine Bescheinigung ausgeschrieben, welhe als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient. Jede 4 1000,— Aktie gewährt eine Stimme. Erkrath, den 4. November 1911.

Chamotte- und DinaswerkeBirschel&Ritter Aktiengesellschaft.

[68641] Die Aktionäre der

Aktien-Gesellschaft Brauerei Ponarth zu Königsberg Pr.

werden hiermit zu der am Sonnabend, den 2. De- zember 1911, Vormittags 10 Uhr, in dea Geschäftsräumen der Gesellshaft hier, Tulhmacher- straße 20/22, stattfindenden ordentlichen Genueral- versammlung ergebenst eingeladen.

; Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands über das Ge- schäftejahr vom 1. Oktober 1910 bis 30. Sep- tember 1911.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäfts- jahr sowie der vorges{lagenen Verteilung des Reingewinns und Entlastung des Vorstands und

_ Auffichtsrats.

3) Erfaßwahlen für den Aufsichtsrat.

Der Geschäftsberiht des Vorstands, die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung, mit den Be- merkungen des Auffichtsrats versehen, werden vom 15. November d. Is. ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, hier, Tuhmacherstraße 20/22, zur Ein- iht der Aktionäre ausgelegt.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen gemäß § 25 des Statuts ihre Aktien be- ziehentlih die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte Hinterlegung der Aktien spätestens bis Mittwoch. den 29. November 1911, M ttags A2 Uhr,

bei er Gesellschaft hier, Tuhmacherstraße 20/22, oder

bei der Königsberger Vereinsbauk hier

hinterlegen.

Königsberg i. Pr., den 2. November 1911. Aftien-Gesellschaft Brauerei Pouarth. Der Aufsichterat.

C. Gâädeke.

[68642 ;

Die Auslosung unserer 4% Hypothekar- anteilsheine und 47% Teilschuldverschrei- bungen pro 1912 findet am Sonnabend, deu 2, Dezember 1911, Vormittags 10: Uhr, H gge Geschäftslokale, Tuhmacherstraße 20/22, att.

Königsberg, Pr., den 2. November 1911.

Aktien-Gesellschaft Brauerei Ponarth. I. Ladehoff. Ad. Swhifferdecker.

[67224] Bekanntmachung.

_ Die Soemmerdaer Vereinsbank ‘1. G., Sömmerda, ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 15. Oktober a. c. in Liquidation getreten, und er- suchen wir die Gläubiger, thre Ansprüche an- zumelden.

Sömmerda, den 30. Oktober 1911.

SoemerdaerVereins8bankA.G.

in Liquid. Neubert. Zimmermann.

[68632]

Kaiserbrauerei Aktiengesellschaft in Kiel.

Ordentliche Geueralversammlung am 24. No-

vember 1911, Nachmittags 6 Uhr, im Sitzungs-

saal der Vereinsbank in Kiel, Kiel, Fleethörn 26a. Tagesordnuug :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per 30. 9. 1911 und Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

i sichtsrat.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Einlaßkarten und Stimmzettel zur ordentlichen

Generalversammlung find gegen Vorzeigung der

Aktien (Mäntel) bei der Vereinsbank in Kiel bis

zum 20. November dieses Jahres einschließ lih

abzufordern.

Kiel, den 4. November 1911.

Der Auffichtsrat. Ern Loe ck.

[68624] s Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch

zu der am Donnerstag, deu 14. Dezember

1941, Nachmittags 34 Uhr, in Lengenfeld i. V.,

im Cckzimmer Nr. 3 des Hotels zum goldenen Löwen,

stattfindenden sechsten ordeutlichen Geueralver-

sammlung eingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes über das verflossene Geschäftsjahr unter Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Beulafirebnung, Bericht über die Revision der Bücher.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Vorlagen und Genehmigung der Bilaùz.

3) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahl. :

Diejenigen unserer Aktionäre, welche an der General-

versammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben ihre

Aktien, von denen jede 46 1000,— Nominal zu einer

Stimme berecktigt, oder Hinterlegungsscheine über

folhe, von der Vogtl. Credit-Anstalt, Falken-

steiu i. V., oder unserer Gesellschaftsdirektion oder von einem Notar auszestellt, bet dem im Ver- handlungslokal auwesenden Notar vorzuzeigen, und von demselben Stimmkarten in Empfang zu nehmen. Lengenfeld i. V., den 4. November 1911.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Springorum.

hiefiger Königlichen Haupt- und Residenzstadt.

Paul The Losen.

Der Auffichtêrat. Otto Baumgärtel, Vorsizender.

S S P G 2 U E R T

fri S Sri ih r? tieat Aft B R Us rei iz

Su S Et

tin ritt L et memt gerin dre drr ua -l Piat enua i agr i Ee Peti E - ras tigt S T Erie E Sni ei Rit E N Sa E Co bit dts

s

ie BEZASS

A

E

A

E

Dr ÓE untar dit dem):

Sgt:

E E E

ibr der E Or 2E

S