1911 / 263 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68972

Bet der Torpedowerkstatt soll die Erweiterung der Gleis8anlage auf dem Gelände des Munitionsdepots odo (ca. 136 m Shlenengleise) vergeben

en.

Buschlagsfrist 4 Wochen. j

Angebote sind verschlossen, portofrei und mit be- aüglicher Aufschrift versehen, zum Verdingungstermin ‘Donnerstag, den 16. November A911, Nachm. 3} Uhr, einzusenden.

Bedingungen und. Zeichnungen liegen bei dem Beschaffungsbezirk der Torpedowerkstatt zur Einsicht- nahme aus und werden erstere von hier gegen 0,70 46 in bar abgegeben.

Kaiserliche Torpedowerkstatt zu Friedri<s®oxrt.

s rar ram É aw LORE A1

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Altiengesells<h.

6 a

as Ausfsichtsratsmitglied Herr Herbert Schmidt is abberufen und an dessen Stelle Herr Dr. Werner Schubert in Charlottenburg gewählt.

Deutsche Boden Actiengesellschaft.

L S e SPLTd.tn. [68986] Bekanutmachung. Herr Paul Lagemann, Essen-Ruhr, ist aus dem Avffichtsrat unserer Gesellschaft ausgetreten. Der Vorstáud der Feilen- und Maschinenfabriken vorm. Gebr. Ufer Aktiengesells<haft in Süchtelu.

[69093]

Aktienbrauerei Simmerberg. i Gemäß S 26 unserer Statuten, Neufassung vom 22. 3. 06, laden wir unsere Herren Aktionäre zur 14. ordevtlichen Generalversammlung ein, welche am Dienstag, den 12. Dezember 1911, Nachmittags 33 Uhr, bei dem Notariat 9, Herrn Kgl. Notar Oskar Schmidt in München, Kaufinger- straße. 15, stattfindet. j Tagesordnung :

1) Berichte des Aufsichtsrats und des Vorstands über das Geschäftsjahr 1910/11 nebst Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. September 1911.

2) Dechargeerteilung an Auffichtsrat und Vorstand.

3) Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Anmeldungen wollen bis spätestens D. De- zember l. J., Abends 6 Uhr, bei dem Bank- hause A. E, Wassermauu, Bamberg und Berlin, oder bei der Direktion in Simmerberg unter den in $ 27 der Statuten genannten Bedingungen vor- genommen werden.

Eon (Bayer. Algäu), 4. November

19 Der Aufsichtsrat.

[69089] Leipziger Malzfabrik in Schkeuditz.

Die diesjährige ordentliche Geueralversamm- lung der Aktionäre wird Dieustag, den 28. No- vember d. J., Vormittags 9 Uhr, im kleinen Saale der neuen Börse zu Leipzig stattfinden. Der Saal wird um 9 Uhr geöffnet und 9F Uhr geschlossen werden.

Zur Teilnahme bere<tigt sind diejenigen, die sh beim Eintritt tn den Saal dur Vorzeigen ihrer Aktien oder der von den Gesellschaft8orgauen, von Behörden, Notareu oder “Vaukinstituten darüber ausgefertigten, die Nummern der Aktien angebenden Hinterlegungs\heine als Aktionäre der Gesellschaft ausweisen.

Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht und NRechnungsabs{<luß über das Geschäftsjahr vom 1. September 1910 bis 31. August 1911.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat. ________ Der Aufficitsrat. Laux. [69090] S A A

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Putzig—Krockow.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gefell- schaft zu der am Sounabend, den 9. Dezember d. J., A1N Uhr Vormittags, im Landeshause in Danzig stattfindenden Generalversammluug er- gebenst ein.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft ‘nebst der Vilanz über das ver

_flossene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Reingewinns und Beschlußfassung über die Ver wendung des Ueberschusses.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Regelmäßige E1saßwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats, deren Wahlzeit Ende des Jahres 1911 abläuft.

5) Außerordentliche Ersazwahl für den nah Berlin versetzten Herrn Regierungsrat Dr. Saenger zu Danzig.

Stimmberechtete sind nah $ 17 des Statuts die- jenigen Aktionäre, welche spätestens am 3. Tage vorx der Versammlung ihre Aktien bezw. ihre Snterimöscheine bei dem Vorstaude der Gesell- schaft in Putzig oder bei der Berliner Handels- aesellschaft zu Berlin oder bei einem Notar hinterlegen und die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung sowie über die Zahl der hinterlegten Aktien bezw. Interimsscheine dem Vorsizeuden in der Generalversammlung überreichen.

Solchen Hinterlegungsbescheinigungen stehen glei amilie Bescheinigungen von Staats- oder Kom- munalbebörden oder Kommunalkassen über die Zahl der im Eigentum des Staats bezw. der betreffenden Kommunalverbände befindlichen Aktien bezw. Interimsscheine.

Gleidzeitig wird bekannt gemadt, daß die Bilanz vom 10. November bis 1. Dezember d. Is. im Ge- \häftslokale der Gesellshaft (Kreishaus zu Pußtig, W. Pr.) ausgeléat wird.

Putig, W. Pr., den 2. November 1911.

Der Aufsichtsrat der

Kleinbahuaktiengesellschaft Pußzig—Krockow.

Tappen,

[68074] Megberger-Soum ok Bnnere! W. May Altiengesellshaft.

Lt. Beschluß der Generalversammlung vom 9. Séptember a. c. besteht der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus den Herren:

Dr. A. Grunenberg, Düfseldorf-Obercassel (Vor-

en Ne Gt H. Andries, Cöln (stellvertr. Vor- 1IBEnder); i L Diröftor L. Trosset, Düsseldorf, Bankdirektor R. UÜellner, Düsseldorf, Kowninerzienrat von Velsen, Böcholt; Walter May, Bee i D. Meyer-Picard, Mannheim, Oberingettieüur G. Eggers, M.„Gladbach. Inzwischen ist ausgetreten : Herr Kommerzienrat von Velsen, Bocholt. (69087) Actiengesells<aft Norddeutsche Steingut-

fabrik Grohn bei Bremén. Einladung zur außerödrdeutlichèn Generalver- sammlung auf Dienstag, deu 1D. Dezeuber 1901, Mittags 12 Uhr, im Geschäftshaus der Firma E. C. Weyhausen zu Bremen, Wacht-

straße 14/15. A Tagesordnung:

BesHlußfassung über die Erhöhung des Grund- fapitals und die dadur< erforderlih werdende Aenderung des $ 2 der Statuten.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätesteus am Sonuabeud, den 9. De- zember 1911, ihre Aktien vder den Depotschein eines Notars bei den Bankhäusern E. C. Wey- hausen in Bremen oder Abraham Schlesinger in Berlin oder bei der Gesellschaftskafse in Grohn bei Vegesa>k hinterlegt haben.

Bremeu, den 6. November 1911.

Der Aufsichtsrat. Fr. Bischoff, Vorsiper. [69094]

Alktien-Bierbrauerei Mittweida.

Die zwölfte ordentliche Generalversammlung findet am Dienstag, deu D. Dezember 191%, Nachmittags 4 Uhr, im Nestaurant „Schiller- garten“ zu Mittweida statt.

Tagesorduung :

1) Beriht des Vorstands über das abgelaufene zwölfte Geschäftsjahr.

2) Antrag auf Decharge für Vorstand und Auf- sichtsrat.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Nein- gewinns.

4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Gegen Vorzeigung der Aktien oder der Depot- {eine über bei einem deutschen Notar, der Spar- und Kreditbank Mittweida in Mittweida oder bei unserer Gesellschaftskasse hinterlegte Aktien werden von dem anwesenden Notar Stimmzettel ausgegeben.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

L. Schneider, Karl Loichinger, Vorsitzender. Direktor.

Lergschloßbrauerei & Malzfabrik C. L. Wilh. Brandt Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, deu 27. November 191, Nachmittags 24 Uhr, in Grünberg, im Geschäftslokal der Gesellschaft statifindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Berichts des Bücherrevisors, Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1910/11, Festsetzung der Dividende.

2) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

3) Nevisorenwahl.

4) Auffichtsratswah[.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ißre Aktien ohne Dividendenbogen oder die darüber lautenden Depotscheine der Neichsbank oder eines Notars spätestens am 23. November cx. während der üblichen Geschäftsstunden entweder bei dem Bank- bause Samuel H. Laskau oder dem Bankhause H. M. Fliesbach’'s Wwe. oder der Gesellschafts- kasse in Grünberg i. Schl. oder Herrn Moritz Herz, Baukgeschäft, Berlin, binterlegt baben.

Grünberg i. Schl., den 7. November 1911.

Der Auffichtêrat. Carl Lorenz, Vorsitzender. [68993]

[698036] Leipziger Bierbrauerei zu Reudniß Niebe> & (Co., A.-G.

Gemäß 88 23 und 24 des Statuts unserer Gesell- haft laden wir die Herren Aktionäre zu der am Montag, den 4. Dezember a. ec., Vormittags 127 Uhr, im kleinen Saale ter neuen Börse in Leipzig {stattfindenden ordentlichen Genera!lver- sammlung hiermit ein.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das mit dem 30. Sep- tember 1911 abgelaufene Geschäftsjahr und Berichterstattung des Vorstands und Aufsichts- rats über die Bilanz und den Geschäftsbetrieb.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Erteilung der Entlastung.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitagliedern.

Die Aktionäre, welche in der Betedälneekinntällà stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, baben ibre Aktien oder die von der Reichsbank odér einem deuts#en Notar ausgestellten Hinterlegungs- seine, aus welhen die Nummern der hinterlegten Aktien ersichtlich sind, spätestens am 28. No- vember a. €-.

entweder in Leipzig bei .der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt

oder

in Berlin bei der Berliner Haudels-Gesell- schaft,

bei der Nationalbank für Deutschland innerbalb der Geschäftsstunden zu hinterlegen.

Geschäftsberiht und Bilanz können an den ge- nannten Stellen vom 20. November a. c. ab von den Aktionären in Empfang genommen twerden.

Leivzig-Reuduitz, den 7. November 1911.

Der Vorstand.

W. Reinhardt.

[68989] E Gemäß $ 244 des H.-G.-B. zeigen wir hiériiit an, daß der Fabrikant Herr Alfred Schönfeld, Plauen, aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Elsterberg, den 30. Oktober 1911.

Sächsische Kunstseidewerke Uktiengesellschaft.

Der Vorstaud. Franz Glü. [69091] Stettiner Brauerei Actien-Gesellschaft „Elysiuiit“.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am D. Dezember cr., Vor- mitiags 10x Uhr, in der Börse (Schiedsgerichts- zimmer) statt.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung und Bericht des Aufsichtsrats und der Direktton übet das Geschäftéjahr 1910/1911.

2) Bericht der Revifionskorumisston, Genehmigung der Bilanz utid Entlastung.

3) Vertetlung des Getvinns.

4) Wahl eines oder tnehrerer Mitglieder des Auf- sichtsrats,

5) Wahl der Nevisionskommission.

Stimmkarten ÿnd laut $ 8 der Statuten bis zum 28. November cr., Abends 6 Uhr, béi dem Bankhause Wm. Schlutow, hier, segen BVor- zeigung und Abstempelung der Aktien zu lösen.

Stettin, den 4. November 1911.

Der Auffichtsrat. Gustav Pauly. Rudolf Abel. Carl Deppen. Ernst Heydemann. Adolph Sell. [69092]

Sing- und Sprechpuppen Aktieugesellschaft.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen Geueralversammlung auf Montag, den 27. November 1911, Nach- mittags 3 Uhr, in den Geschäftsräumen der Bayerischen Treuband-Aktiengesell\{<aäft in Nürnberg, Frauentorgraben d, ein.

Tagesordnung :

1) Herabsetzung des Grundkapitals im Nennwerte von X 500000,— um 6 362000,— auf #6 138 000,— im Nennwert im Wege der Zusammenlegung zu Abschreibungen sowie zur Beseitigung einer Unterbilanz, und zwar in der Art, daß die Vorzugsaktien Lit. A _— im Nennwert von #6 150 000,— im Verhältnis von #3 zu 1, fonah um 6 100 000,— auf #4 50 000,— im Nennwert, und die Stamm- aktien Ut. B im Nennwert von 350 000,— tim Verhältnis von 4 zu 1, sona um 4 262 000,— auf (6 88 000,— im Nennwert, zusammengelegt werden.

Den Aktionären wird anheimgestellt, die Zu- sammenlegung ihrer Aktien dadur abzuwenden, daß sie der Gesellshaft die Aktien zur freien Verfügung überlassen mit der Maßgabe, daß die Vorzugsaktionäre von je 46 3000,— tim Nennwert F 1000,— im Nennwert und die Stammaktionäre von je 46 4000,— im Nenn- wert 4 1000,— im Nennwert zurü>erhalten. Soweit die Aktien der Gesellschaft zur freien Verfügung überlaffen werden, kann die Zu- sammenlegung unterbleiben.

9) Gleichstellung der Vorzugs- und Stammaktien.

3) Gesonderte Beschlußfassung der Jnhaber der Borzugsaktien über Punkt 1 und 2 und der Jnhaber der Stammaktien über Gen 1

4) Aenderung der Firma und des Geschäftsjahres und der Bezüge des Aufsiht8rats.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats, die im Falle der Annahme der vorigen Anträge veranlaßten Aenderungen der Fassung des Gesellschafts- vertrag8 vorzunehmen.

6) Erwerb von Grundstü>en und beweglichen Sachen für eine den 10. Teil des Grundkapitals übersteigendè Vergütung.

7) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bere<htigt, wel<er spätestens am 2. Werktage vor der Geueralversammluug seine Aktien bei der Gesellschaft oder bei der Bayer. Treuhand Aktiengesellschaft in München oder bei einem Notar hinterlegt und ein Nummern- verzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreiht.

Neustadt bei Coburg, 7. November 1911.

Der Vorstaud. L. S@midt. €E. Arnold. [68982] Einladung.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Sounabend, den 2. Dezember 1911, Nach- mittags 4 Uhr, im Sitzungszimmer des Bank- hauses Philipp Elimeyer, Dresden-A., NRingstraße 28, stattfindenden 5. ordentli<hen Generalversamm- lung ein.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Jahresre<hnung fowie Gewinn- und Verlustrehnung nebst Geschäftsberiht für das 5. Geschäftäjahr, endend atn 30. September 1911, sowie Beschlußfassung hierüber und über Verwendung des Gewinns.

2) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und NYorstand.

3) Wablen zum Anfsichtsrat.

Áftionâre, die an der Generalversammlung teil- nebmen wollen, haben ihre Aktien oder eine Be- \{einiaung über deren bei einem deuts{èn Notár bis nah Abhaltung der Generalversammlung erfolgte Hinterlegung spätestens am vierten Werktage vor der Generalversammlung Tag der Generalversammlung ni<t mitgere<hnet bei der Gesellschaft, Dresden-A., Hopfgartenftr. 28 pt., oder bei dem Bankhause Philipp Elimcyer in Dresdeu-A., NRingstr. 28, oder bet der Allgetneineu Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dresden in Dresden, gegen Empfangsbescheinigung zu hinter- legen und während der Generalversammlung hinter- legt zu lassen. Diese Empfangsbefcheinigung gilt als Legitimation zu Ausübung des Stimmrechts.

Dresden, am 7. November 1911.

Sächsische Automaten- & Türschließer- Aktien-Gesellschaft.

Rein,

[69085] ; E

ü Hiermit laden wir unsere Bftionäre zu der

Dienstag, det A2. Dezember d. I-., Vorm,

11 Uhx, nach unsere?n Sißpungszimmer ergebenst ein,

Harburger Actien-Brauerci. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Tagesorduung: 1) Antrag auf Genehmigung der Bilanz sowie der der Entlastung der Verwaltung°Lorgane. Antrag auf Verteilung des Gewinns.

[68981] Generalversammlung der ¿ Nordhäuüfer Xctienbrauerei Am 29. November A911,

4 Uhr, findet die vierundzwanzigste ordentliche

Brauerei, Walltothstraße, statt.

Tagesordnung :

2) Genehmigung der Bilanz des leßten Geschäfts. jahres.

4) Verfügung über denselben eins{lteßlih Fest seßung der Dividende. den Aufsichtsrat.

6) Wahl eines Nechnungsrevisors. organen oder von einzelnen Aktionären ge stellt find.

mit dem Bemerken ein, daß stimmberechtigte Aktio-

näre sich na< Maßgabe des $ 21 unseres Statuts

Vorlegung der Aktien oder von Hinterlegungsscheinen

öffeutlichee Behörden, eines Notars, der Reich:

ordentlichen Generalvexscmmlung auf Harburg, den 7. November 1911. F. Eckardt. Delius. Weber. Gewinn- und Verlustré<hnung und Erteilung 9 Ÿ) Wahlen zum Aufsichtörat. S L in Nordhausen. Generalversammlung in der Restauration unserer 1) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrats. 3) Festslellung des Gewinnes, 5) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und 7) Sonstige Anträge, welche von den Gesellschafts. Zu obiger Generalversammlung laden wir ergebenst vor Beginn der Generalversammlung dur bank oder der Nordhäuser Bauk, Filiale der

legitimieren ‘haben. Nordhausen, den 4. November 1911 Nordhäuser Actienbrauerei.

Nich. Wiese, Vorsitzender der Aufsichtsrats.

eme

[69084] n É. M. Rach Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm-

Nachmittags 4 Uhr, im Geschä Gesellschaft in Cöln-Merheim.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands unter Vorlegung

der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-

Bericht des Aufsichtsrats hierzu. i

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn-. und Rerlustre nung, über Verteilung des Reingewinns sowie über Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats.

vember L911 ihre Aktien

heim oder i: i bei dem Barmer Vank-Verein, Hinsberg, Fischer & Co. in Cöln oder defseu Zeutrale in Barmen und deren Filialen zu hinterlegen. Statt der Aktien können au von der Neichsbank oder von einem deutshen Notar aus- gestellte Depotscheine binterlegt werden. Cölu-Merheim, den 6. November 1911. : Der Auffichtsrat. —— [69088] ; Superphosphatfabrik Nordenham Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordeutlicheu Generalversamm- lung am L, Dezember 1911, Vormittags 94 Uhr, in den Geschäftsräumen der Bremer Bank, Filiale der Dreédner Bank zu Bremen, Domsh:| Nr. 8/9, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Berichts des Vorstands über da? abgelaufene Geschäftsjahr sowie Genehmigung der Jahresrechnung. 4

9) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Zusammenlegung de Grundkapitals im Verhältnis von 3 zu 2 und über gleichzeitige Wiedererhöhung des Grund fapitals um #6 500 000,— auf A 1 500 000,— dur<h Ausgabe von Vorzugsaktien mit eine: affumulativen Vorzugsdividende von 6 ®/o un? vorzugöweiser Befriedigung aus dem Liqu dationsérlêse. Eventuell Zuzahlung von 33# °: auf die Aktien, wel<he im Falle der Zuzahlung in Vorzuásaktien mit vorstehenden Rechten un

ewandelt werden. Abänderung der Satzung, nämlich: j & 1 Teiluug des Grundkapitals in zw Aktiengattungen. 8 16 Tantieme des Aufsichtsrats. & 26 Aenderung der Gewinnverteilung. Zusatz als Titel VIIT $ 30, Berteilung des Liquidationserlöses.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

eder Aktionär, welcher an der Generalversam lung teilnehmen will, hat spätestens am dritten Tage vorx dem Versammlungstage, diesen nid! mitgerechnet, seine Aktien bei der Bremer Baut, Filiale der Dresdner Bauk zu Bremen, nah der Generalversammlung zu hinterlegen oder dinterlegung bei einem deuts<hen Notar dadurs nä<zuweisen, daß er dem Vorstande der Gesel haft vor oder spätestens zwei Tage nas Ablauf der Hinterleguugsfrist einen ordnung“ mäßigen, die Nummern der Aktien enthaltend" Hinterlegungsschein des deutschen Notars in Ver wahrung gibt. Hiergegen erhält êr die Gintritt?® farte, welhe allein zur Teilnahme an der Genera versammlung bere<tigt.

Nordenham, den 7. November 1911.

Der Vorstand.

Heymann. Welzel.

S Ce E A E E E A E E

Nachmittags

Mitteldeutschen Privatbank A.-G., hier, ¡u |

lung auf Sounabend, den 2. e ale ae h ofale unserer

re<nung für das verflossene Geschäftsjahr sowie F

Aktionäre, welche in der Generalversammlung das F Stimmrecht ausüben wollen, haben auf Grund des L 8 25 des Statuts spätesteus bis zum 28. No- |f

bei unserer Gesellschaftskasse in Cöln-Mer- 7

S

E L

M 263.

1. Unter uhun s8\achen.

9, Aufgebote, 3. V

4. Verlosung 2c. von 5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. äufe, Verpáächtungen, Verdingungen 2c.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 7. November

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 g.

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[68687]

An Kassakonto, Bestand Debitorenkonto :

a. Inland

b. Ausland,

c. Bankguthaben Wechselkonto, Bestand Wechselkonto 11, Besta Kommissionslagerkonto

Gewinn- und Verlustkonto, Verlust .

An Verlustvortrag Abschreibungen Anteil B. m. b. H. Nerlust am Lagerkonto Unkostenkonto

a

M 88 270,73 7 O6 80TA7 e TTA44/25

nd

Dresden, im Januar 1911. Vetschauer Laudwirtschaftliche Maschinenfabrik und Eisengießerei A. Lehuigk Aktiengesellschaft in Liquidation.

Magots\ch.

2 494 977 Gewinn-

5 408 890/27

232 566

11 968 12 415 2192

2 235 768

M 2 234 940 3 597 45 000 91 903 33 449

53 23 43 08

Al

"Passiva.

Per Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto . . .

=- Nachlaß

. 6 419 u LOL

Verlustkonto.

Per Gewinn abgeshriebener Forderungen Nachlaß auf Kreditorenkonto . . .. f Tantiemenforderungen . . .

Verlust

977,62 000,—

u 2 236 000 258 977

e ——— r,

D 494 977 62

M 7 652 161 000 4 469 2 235 768

5 408 890/27

[68688]

5 K A PERTSZE H O Or A T P 2E P r RISERZAKES: d V NCATZ V C PLURRN V ABGNE

waren wems Sus An Aktiva. Debitorenkonto: a. Inland b. Ausland c. Bankguthaben

Wechselkonto, Bestand [I

Kommissionslagerkonto : Lager b. riß Gewinn- und V

M 37 297,17 6 99 485,20 a 04 OOLSÉ

Mazur in Pinne . . erlustkonto

2440 136 Getwvinn- und

# S

190 784 479 10 803

2 192 2 235 877

24 20 31 41 79 95

p Aktienkapital Kreditorenkonto : a, Kreditoren D, L

6A Debi- toren

S i. Debi- toren

Aus[.

26

go

Verluftkonto.

907,37

414,53

815,05

Mh 2 236 000

204 136

2440 136

95

Bestand am 30. 4. 191

0

Abbuchung zweifelhafter Debitoren

Kreditoren Unione Agricola Nomagnola

Unkostenkonto Technisches Bureau

Dresden, den 27. Juni 1911. Vetschauer Landwirtschaftliche Maschinen

[68695] Aktiva.

Grundstückskonto . .. Gebäudekonto . . ..

—— Abschreibung

Dampfmaschinen-, Kessel- u. Pumpenanlagekonto

Darrenkonto Abschreibung Weichstôöcke-, Reservoir- und Nohrleitungskont Abschreibung Transmissions- und Ele patorenkonto

Abschreibung : Pugterei- u.Mühlenkonto

—- Abschreibung Automatishe Wagenkto Abschreibung

Bahnanlagekonto . . . i 2 000

Brunnenbaukonto . . . Elektrische Beleuchtungs-

Abschreibung

anlagekonto

Säckekonto Zugang

Abschreibung

Betriebsinventarkonto .

Effektenkonto Kassa

W-cc<hselkonto (abzüglich

Diskont) Kontokorrentkonto :

a. Diverse Debitoren b. Bankguthaben . .

Malzkonto (Inventur-

bestand)

é 1 000

.

Kontor- u. Wirtschafts- _einrihtungskonto . .

Bilanz am 31. August 1911.

0

999 5 000

150 712 60 533

E

14 50

"2991 820/91 fabrik und Eisengießerei A. Lehnigk Akt. Ges. i. L.

997 86272

“I 2 235 768 08 12 873 14

7 290 |—

2% 228 41 10 661/28

Debitoren, Eing. abg. Forderungen .

Nachlaß a. Kreditoren . .

Bestand am 30. April 1911 . .

Magots\ch.

R N e 120 000|—

458 000 |— | 1|—

25 000|— |

13 000

8 000

ti 1|— 24 118|— 11 900/38

33 959/70

211 245/64

89 631|—

Dresden-Plauen, im September 1911.

Der Vorstand

Debet.

An Generalunkosten «„ Abschreibungen «„ Gewinn

Paul NReißhaue r. Gewinn- und Verlustkonto pro 31. August 1911.

2 A 126 194/75 25 628/64 40 242/42

192 065/81 Dresden-Plauen, im Sep

Der Vorstand der

tember 1911.

Paul Reißhauer.

Aktienkapitalkonto . . . Pr ilätoanleiketilau 1 rioritätsanleihetilgungs- konto, für nit eingelöste T A 2 e Prioritätsanleihezinsenkonto: Zinsen für 2 Monate . . Für nicht eingelöste

Coupons Dividendenkonto, nicht ein- gelöster Dividendenschein Betriebskostenkonto: Nüekstellung für Beitrag an die Berufsgenossen- haft für 8 Monate Kontokorrentkonto: a. Depositen b. Kreditoren Reservefondskonto . . .. Spezialreservefondskonto . Erneuerungsfondskonto . . Delkredèrefondükönto S Gewinn : Vortrag von 1909/1910 . pro 1910/1911 M 63 714,09 —- nebenstehende Abschreibungen 25 628,64 welche wie folgt zur Ver- wendung gelangen : Neservefonds Erneuerungsfonds Delkrederefonds 4 9/9 Dividende Tantieme u. Gratifikationen an Vorstand und Beamte Vortrag auf neue Rechnung

Herman Knoop.

.-.

M

15 943

40 000 2 235 877

|

der Sächsischen Malzfabrik.

Per Vortrag von 1909/1910. . ..

Bruttogewinn

Herman Knoop.

Sächsischen Malzfabrik.

2 291 820

S 12 79

91

Pasfiva.

Mh 500 000 381 500

1 000

400

27 467 23 000 10 000 6 000 5 000

p

997 8627:

Kredit.

h 2156 189 908

192 065

| 97 84

81

[69008] Vermögenswerte.

u 54 65 35 05

M 11 624 237 213 510 242 369 29 933

191 936 6 219 932

M amage

rbeiterquartier u. Wohnhaus

Wertpaptere

Wechsel

Kafsabestand und Guthaben bet der Reichsbank

Außenstände 37

pat und Verfuchsanlagen 50 tagazinbestände u. Betriebs- I

3535 515/08 866 388/95

01

vorrâte

[99 923 823501 Soll.

Bilanz am 30, Juni 1911,

Aktienkapital

Grundschuld

Geseßlihe Nü>klage

Allgemeine Nücklage

Rücklage für Garantieverpflihtungen

Rüklage für Erneuerungen

Nüklaze für zweifelhafte Forderungen . . .

Rückstellungen für Wohlfahrtseinrihtungen .

Rückstellung für Aktien

Nükständige Dividende

Verpflichtungen

Bürgschaften

Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag aus dem Vorjahre

Reingewinn im Geschäfts- jahre 1910/11

Getwoinu- und Verlustre<nung am 30, Juni 1911.

1901.

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bänkausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Verbindlichkeiten.

m A

M 8 000 000 393 667/60 4 762 250/50 1 906 795|— 400 000|— 400 000|— 250 000|— 1201 253|—

j 18 782/45 5 956|— 2 876 915 94 866 388/95

fraftlos gewordene alte

4 282 953,75 1558 860,31 | 1841 814/06

22 923 823/50

Haben.

Allgemeine Geschäftsunkosten

Abschreibungen

16 9/9 Divtdende

Ueberweisung zu Wohlfahrtsein- richtungen

Gewinnanteile

Gratifikationen an Beamte Meister . y

Vortrag für 1911/12 2

100 000,— 139 318,39

86 000,— 236 495,67

1 683 431/94

1 841 814/06

282 953/75 3 892 292/25

M 18 Vortrag aus 1909/10 .

Betriebsübershuß . . .

j j | j

650 000|—

4 175 246|—

| 4 175 246|—

: Die Auszahlung der in der Generalversammlung vom 4. November 1911 festgeseßten Dividende für das Geschäftsjahr 1910/11 A vom 6. November ab mit

4 160 ,-— au y E v ù s 48 ,— » v à in Hannover in Linden ¿ in Berliu ¿

oder ,

die Aktie à 4 1

000,—, Dividendenschein Nr. 1, 9500,—, y . 1, 300,—, n 1 bei der Hannoverschen Bauk, , Geschäftsfafse,

, Deutschen Bank

, Natioualbank für Deutschland

- dem Bankhause Richard Schreib. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht nah der heute stattgehabten Wabl aus den Herren:

1) Bankdirektor Paul Klaproth, H annover,

eh. Kommerzienrat Dr.-Ing. Gerh. L. Meyer, Hannover,

Kommerzienrat

3) Bankier Richard Schreib, Berlin, 4) Bankier Oscar Heimann, Berlin, 5) Geheimrat Dr.-Ing. Bar>hausen, Hannover.

Liuden vor Hannover, den 4. November 1911. Der Vorstand

der Hannoverschen Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals Georg Egestorff.

G. ter Meer.

Megeltin.

[6 8253]

Crimmitschauer Maschinenfabrik, Crimmitschau, Sachsen.

Soll.

Gewinn- und Verlustberechnuna am 30. Juni 1911. Haben. C E 6 I j

M 11 467/97 28 503 99

867|— 30 06978

An Zinsen, Probistonen X... « ¿» Abschreibung auf Anlagen . . Talonsteuerrü>lage Reingewinn verwendet zu : 4 9/9 Dividende auf M 390 000,— Dored auf neue

Eu a . ¿« y 14 4090,00

. M 15 600,—

An Grundstü>- und Gebäudekonto . . .. Maschinenkonto

Utensilienkonto

Werkzevgkonto

Fuhrwerkkonto

Modellkonto

Kontokorrentkonto

Kassakonto

Wechselkonto

Effektenkonto

Konto für vorausbezahlte Versicherungen Fabrikationsvorräte

« 4 «L L) « = « = T «

166 000|— 11 000|— 6 250|—

206 897/11 2 440/05

2 173/9%

1 758|—

7 535/72 88 431/39 729 488/22

“s 1d 15 606/57 47 30217

8 000|—

Per Vortrag aus 1909/1910 Fabrikations8gewinn Dividendenrü>lage

70 908/74

M 16 000 390 000 40 600 9 000 2 601

158 000 44 000 39 077

140|— 30 06978

Per Aktienkapitalkonto : Vorzugsaktienkapitalkonto Nülagekonto Sonderrü>lagekonto . . Talonsteuerrü>lagekonto . Teilshuldverschreibungs- konto

ypothekenkonto

ontokorrentkfonto . Dividendenkonto . . Gewinn- und Verlustkonto

1

22

729 488

In der beutigen Generalversammlung wurde beschlossen, - für das Geschäftsjahr 1910/1911 eine

Dividende von 4 9/6 auf die Vorzugsaktien zu verteilen. Die Dividende ist zahlbar vom 30. Oktober a. bei unserer Gesellschaftskasse, ferner bei Herrn C. G. Händel, Crimmitschau,

e. an mit 46 40,— für jede Vorzugsaktie und bei der Allge-

meinen Deutschen Creditaustalt, Abteilung Dresden, Dresden.

Crimmitschau, den 28. Oktober 1911.

Crimmitschauer Maschinenfabrik.

Tischendorf.

[68254] Crimmitschauer Maschinenfabrik,

Bei der heute vorgenommenen Auslosung unserer 410/0 Teilschuldenverschreibungen wurden folgende 12 Nummern gezogen: 68 123 177 186 190 191 247 260 261*2 8 316 320. i

Die Rückzahlung der die vorstehenden Nummern tragenden Teilschuldenverschreibungen erfolgt am 31. Dezember a. e. gegen Rückgabe derselben sowie der dazu gehörigen vom 1. Juli 1912 an fälligen Zins- coupons und Talons bei unserer Gesellschafts- kasse, ferner bei Herrn C. G. Häudel, Crim- mitschau.

Crimmitschau, den 28, Oktober 1911.

Crimmitschauer Maschinenfabrik. Tischendorf. Jander.

Fan der.

[68990]

Am S0. November d. J., 11 Uhr Vormit- tags, wird der Königl. Notar Herr Justizrat Albert Herzfeld in den Räumen des Bankhauses H. F. Leh- mann, Halle a. S., Große S 19,

18 Stü>k über je 1000 S lautende abge- stempelte Aktien der Aktiengesellschaft für Mineralölindustrie in Berlin, weldhe auf eingereihte Spißen entfallen, öffentli meistbietend versteigern. Halle a. S., den 6. November 1911.

Aktiengesellschaft für Mineralölindustrie. Siegl. Karl Berndb