1911 / 263 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68686] Aktiva.

[68683]

Maschinenbau Actiengesellshaft vorm. Gebrüder Klein in Dahlbruth.

ay Aktiva. Vilanz für das Geschäftsjahr 1910/1911. Passiva.

Mh A M |s 2 628 307/88 E 1209 A 0 aus adl 1 259 486/39 365 800 327 662/45

21 468/10 2 834 390/39 35 000|—

[68988] [68998] Gaswerk Schmalkalden Aktiengesellschaft. Folgende 5 Nummern unserer 4/0 Anleihe

vom Jahre 1897 sind gemäß $ 6 der Anleihe-

bedingungen am 28. Oktober 1911 zur Rückzahlung per S. Jauuar 1912 ausgeloft worden : Nr. 14 20 45 59 76. Ginlöfungsstelle gn die gekündigten Obligationen ist die Deutsche Nationalbank, Bremen. Bremen, im November 1911. Der Vorstaud.

Wilhelmsburger chemische Fabrik, Hamburg.

Vilauz ultimo Juni 1911.

Stuttgarter Bäkermühle Eßlingen Aktiengesellschaft Eßlingen a. U. Bezugsangebot von nom. 4 250 000 jungen Aktien.

i Die außerordentlihe Generalversaminlung der Stuttgarter Bäckermühle Shlingen A.-G. vom 26, Oktober 1911 hat beschlossen, unter Ausschlu des E R der Aktionäre, das Grundkapital von nom. 6 500 000 auf #6 750 000 durch Ausgabe von 250 neuen, auf den Inhaber zu je #4 1 lautende Aktien, mit halber Dividende für das Geschäftsjahr 1911/12, zu erhöhen. Gin Bankenkonsortium hat die neuen Aktien mit der Ver flihtung übernommen, dieselben den Jnhabern der alten Aktien derart zum Bezuge anzubieten, val au je 46 2000 alte Aktien eine neue à #6 1000 zum Kurse von N20 0/6 bezogen werden kann. Nachdem der Grhöhungsbes{chluß tin das S nbaldreaiter eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre der Gesellschaft auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen auszuüben : 1) Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsrehtes werden bei Vermeidung des Aus\{lusses in der Zeit vom 10. bis 30. Dezember 1911 einschließlich in Stuttgart bei den LAG G. H. Keller’'s Söhne, bei der Stahl & Federer Aktiengesellscha in Efelingen bei der Eßlinger Aktienbauk, Zweigausta (f Stelle üblihen Geschäftsstunden entgegengenommen. 2 Bei der Anmeldung sind die Mäntel der alten Aktien einzureichen, welche abgestempelt zurückge 3) Der Bezugspreis von 120 0/6 muß in der Zeit vom 10, bis 30. Dezember 1911 unter zahlung bis zum 30. Dezember 1911. bezahlt werden. Den Schlußschetnstempel haben die Aktionäre nicht zu tragen. nah C E S Rückgabe der Interimsquittung. 4) Die Bezugsstellen find bereit, die Vermittlung von An- Efliugen a. N., im November 1911.

Passiva. Mb

Aktienkapitalkonto: Noch nicht eingezahlte 75 9/0 von 4188 000,— Generalanlagekonto i: Nasse Und anl,» 4 Wechsel im Sorte N Vorräte an Rohstoffen . . Vorräte an Halb- und Ganz- fabrikaten Debitoren Beteiligung an anderen Unternehmungen. . ..

Aktenkapitalkonto, 600 Aktien à 46 1000,— . . O A Grundstückhypothekenkonto Dispositionsfondskonto Delkrederekonto Reservefondskonto Erneuerungsfondskonto Talonsteuerrückstellungskonto Nückständige Dividende Kreditoren Rückstellung für Kosten der Aktienemission . . Neingewtnn A6 47 459,16 i zu verteilen, wie folgt : Dividendenkonto, 49/6 Dividende auf é 412 000,— Aktien é 16 480,— 49/6 Dividende vom 1. 1. 1911 bis 30. 6. 1911 auf 25 0/% Ein- zahlung von 4188 000,— Aktien , Tantieme an den Aufsichtsrat L Dividendenkonto, 6 9/9 Superdivt- dende auf 4 412 000,— Aktien 46 24 720,— 6 9/6 Superdividende vom 1. 1. 1911 bis 30. 6. 1911 auf 25 9/6 Ein-

zahlung von „4 188 000,— Aktien y 14160,

Gewinn- und Verlustkonto, Saldovortrag. . .

MIadoInt

Vorrâte

Werkzeuge und Geräte

Unfertige Arbeiten

Kassa, Wechsel, Effekten. . .

Vorausgezahlte Feuerversicher.- rämien

Debitoren

Avalkonto

Aktienkapital Ant - e . . 6 345 800,— ugang 20 000,— Rückstellung für Talonsteuer . & 8 000,— Zugang Tantieme

Kreditoren Avalkonto Dividende

141 000 872 474 28 251 28 159 54 565

192 364 136 210

15 654

12 000— 21 362|— 50 000

3 086 230/17 35 000!— 160 000|—

7730 392/17

[68991]

Fn der am 28. Oktober 1911 stattgefundenen Generalversammlung is an Stelle des sl cheidenven Aufsichtsratsmitgliedes Herrn Dr. jur. Anton Stöhr, Berlin W., Herr Stadtrat Eduard Dieß aus Blankenburg-Harz gewählt.

Charlottenburg 4, den 4. November 1911.

Brauereibank Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Georg Geridcke.

t der Stahl & Federer Aktiengesellschaft,

eben werden. ergütung von 40%/% Zinsen: vom Tage der Ein- Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt

1ST

während der bei

7730 392/17 Gewiun- und Verlustkonto.

Betriebsübers{uß: Dablbug Niga

und Verkauf des Bezugsrechtes einzelner Aktien zu übernehmen. [ | zugörech : h Abschreibungen | um Reservefonds

Rückstellung sür Talonsteuer . . .. Tantieme

Delkrederekonto

Dividende 4 9/6

295 170/54

940,— V e 47 173/91

Stuttgarter Väckermühle Eßlingen Aktieugesellschaft.

[68977] Brauerei Germania.

Betriebs8abrechuung per 30. September 1911.

An S E S E P S R E AAS T O E I R M RDGEEK T n erem aren -0aEL 2A |

P 1 097 055 252 126 1 349 181

Hildenuer Aktien-Bau- Gesellschaft. Vilauzkouto þro 31. Dezember 1910,

S

[68693] Aktiva.

Passiva. 4845530) [T |Für Bier inkl. Abfälle 9 659/81 Biervorrat 20 639/61 20 150/56 121 136/38

220 041 66 2918/75

__160 000 342 344/45 342 344145 Dahlbruch, 30. Juni 1911. Maschiuenbau-Actiengesellschaft vorm. Gebrüder Klein. Der Auffichtsrat besteht aus den Her L Meeaachiint-DD rat besteht aus den Herren Kommerzienrat Weinlig, W. D. Zet Rheydt, als stellv. Vorsißender, f btb ven, Leverkus, C Hannover, Kommerzienrat Lessing, Oberlahnstein, Ernft Bicheroux, Düsseldorf.

43 550|— 905/24 1 468 681/23 Kredit.

Per Aktienkapitalkonto Einnahme.

Landesvcrs.-Anstalt . . .

An Immobilienkonto D 298 268,07 Abschreibung 2918,75

Guthaben b. d. Sparkaj)e "u C Berg e Märkischen Bank. .. +4 «

Vorausbezahlte Feuerver- sicherung 54 Kassakonto

Mietforderungen 1 813,48 Abschreibung . 1 001,91

1468 681/23|] Gewinn- und Verlustrechuung.

295 349

5 409/ v Siegen, als Vorsitzender,

Debet.

L M Q P G I 7 öln, Oberst a. D. Klein, 5 645 3 478 20 000 45 000 1 000

265 236 996 930 1188 47 756 17014 8 683 40 014 12 860 36 840 T1239 40 200 122 204 1519|: 154 4491|: 10 297 63 641 44 846 1 170 806

Biervorrat am 30. September 1910 Verbrauch an Malz und Hopfen 217 122 » Pe

1 352 2 672 4 096

M | 3 250/27

99

Zinsenkonto

Delkrederekonto

Dispositionsfondskonto Erneuerungsfondskonto Talonsteuerrückstellungskonto

10 9/6 Dividende auf 4 412 000,— Aktien

M 41 200,— 10 9/6 Dividende vom 1.1.1911 bis 30. 6. 1911 auf 25 9/6 Ein- zahlung v. 6 188 000,— Aktien

Tantieme an den Aufsichtsrat Vortrag auf neue Rechnung

Per Vortrag vom Vorjahre «„ Gewinn auf Fabri- kationskonto, beide Fa- briken Nachträglih einge- gangene dubiöse Forde-

[68997] Rechnungsabschluf: am 30. Juni 1911.

Amortisation

Kreditoren SeseyliWer Neservefonds . Spezialreservefonds . . . Gewinn- u. Verlustkonto : a. Vortrag aus 1909 . . 5) b. Reingewinn aus 1910. 1 643 302 939/94 | Debet. Gewinn- und Verluftkonto.

Mm pn p H | Va Uno ent o a es 842/38

Steuerkonto 1366/10} Wasserzinskonto 1 631/25 « Ver}icherungskonto 136/03] , Reparaturenkonto 2 181170

insenkonto 6 601/25

: ere eung z Z 2 918/75 Abschreibung a. Mietforderung 1 001/91 Reingewinn 1 695/52 L 18 374/89 18 374/89

Hilden, den 31. Oktober 1911. Der Vorstand. Heitland, Bürgermelster. D. Nacke. Bilanz der Aktienpapierfabrik Regensburg i/Alling b/Regensburg. i aa

[68689] Aktiva.

IíImmobilienkonto 242 27475 Mobilienkonto 501 843/99 Warenvorräte 201 606/70 297 376/38 976/38

4 84379

119 257|70

4 pa 329 520'— 34 274 20 1 501 000 162 0€2'60| 1 663 062/60) 34 062 60 447 000|—

82 566 45 529 566 15

60 566/45

Vermögen.

Grundbstüde, 1. 7. 1910 Zugang Gebäude, 1. 7. 1910

laschen

Berpackungsmaterialten 518

90

2 T2 e

1 695/52 302 939 Kredit.

M 51

16 202

1813|

307

43 550|—

3 003/92

905 24)

122 583/15 122 583/15

Nach der am 31. Oktober a. c. stattgefundenen Wahl besteht der Auffichtsrat Ge-

sellshaft aus folgenden Herren : Direktor Theodor Berliner, Generaldirektor De abe in Berlia, Ernst Balzer, Friß Burgdorf, H. O. Hüttner und Alexander Levy, \ämtlich in Hamburg.

Hamburg, am 1. November 1911. Der Vorstand.

„9300,00 Abschreibung

Maschinen, 1. 7. 1910

1 629 000,—

L

Steuern und Abgaben Neparaturen

Unkosten .

Zinsen auf Prioritätsobligationen

Per Gewinnvortrag aus 1909 Mietekonto Mieterückstand Zinsenkonto

Abschreibung Formen, 1. 7. 1910

469 000|—

G S... D: Q. P

Abschreibungeu.

Auf Baukonto von 801 248,01 1 9% Auf Maschinenkonto von F 55 080,98 74 0/0 aut Dampfkesselkonto von 4 16 266,67 7F 9/0 1 220,— Auf Kühlmaschinenkonto von # 39 911,06 7F 9% e _2 998/33 Auf Lagerfäfser-, Gärbottihe- und Transportgebindekonto von S 127 441,39

5 0/0 resp. 20 9/0 11 825,28 Au

8 012,48 4 131,07

[68975

Aktien-Gesellshaft für Fabrikation von Eisenbahn-Material zu Görliß.

Bestände. Rechnungsabschluß; am 30. Juni 1911. Verbindlichkeiten. M

A “# 18 L Abschreibung Aktienkapital 9 142 600 | Geräte und Werkzeuge, 1. 7. 1910 Schulden: |

1001 350|— 250 000|— : Gläubiger 1452919 82 Bürgschaften 560 122|— Abschreibung 46 83690 Neuanlagen, 1. 7. 1910 30 A330

Hypothek 190 000/— 90 102/351 180 155165

Nückzahlung Gesfeßlihe Nücklage 428 520 ; 1392 025/80 A 4A 9 80670

Wagen- und Geschirrkonto von 4 34 814,80 15 9% a. D Auf Pferdekonto von 4 36 416,01 33F 9% 12 138,67 Auf Ütensilienkonto von H 25 935,72 20 9%/ 5 187,14 Auf Niederlagen- und Wirtschaftsinventarkonto von f 24 355,40 25 9/0 6 088,85 Auf Elektrische Anlagekonto von 8 327,22 15 9/6 Auf Debitorenkonto Auf Grundstückonto 11 Auf Talonsteuerkonto Auf Delkrederekonto Diesjähriger Reingewinn

330 000

77 836'90| 407 836/90

Grundstücke Gebäude Maschinen

98 0681: 8 3027 7 505/28 9 000

10 000

85 498

450 000 100 000|— 78 981/67 140 000 45 000 8 714/80

P Aktienkapital | Obligationen 361 000|— ypothek apitalkonto Reservefonds

Delkredere

57 160,53

Zugang . . 66315,09

123 4795,62

Abschreibung 953 475,62

Werkzeuge und Geräte . . Mobiliar

70 000

10 10

Rücklage für \{webende Verbind- lihkeiten

90 938/16 1 339 860/15

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkouto. E T

517 163/68

1 339 860/15

ndlungsunkosten und Saläre teuer und Versicherungen insen, Provision und Reisen bschreibungen

23 500/02 21 439/43

87 231/26

. 125 622/93} Vortrag per 1910 . . 16 66888} Fabrikationskonto

Alling b. Regensburg, den 3. November 1911. Aktieupapierfabrik Regensburg.

Der Auffichtsrat. Friedrtich Pu stet, K. Kommerzienrat.

[68691] Deutsche Spitzenfabrik,

ebet.

M 14 524 330 263 920 3 570 27 043/0! 3 0404: 6 572/6

An Areal- und Gebäudekonto Maschinenkonto Spulmaschinenkonto L Dampfmaschinen- und Kesselkonto Elektr. Beleuchtungsanlagekonto Versicherungskonto i Transmissions- u. Treibriemenkto. Ou 18anlagefkfonto

édania efonto Wasserleitungskonto Werkzeugkonto Afffkumulatorenanlagekonto . . . Mobiliar- und Utensilienkonto . Zacquardmusterkonto Gleifeanlagekonto Kassakonto Wechselkonto abzügl. Diskont Betriebsmaterialkonto Rohmaterialkonto Warenkonto Kontokorrentkonto, Debitoren . .

p pl pre P n Perl ferm Pren sere

6 160 23 610 9 847 113 362 383 928 375 838

1741 235

Gewinn- und Verlustkonto.

er Vorstand. Rud. Bäder.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . . .. Delkrederekonto Dispositionsfondskonto A Kontokorrentkonto, Kreditoren . Gewinn- und Verlustkonto. . .

87 231/26

Actiengesellschaft, Leipzig-Lindenau.

c VBilanzkouto.

Kredit.

é Ï A 900 000|— 165 100/— 360 000|—

46 260/35

60 000

88 866/21 121 008/55

[1741 235/11

An Areal- und Gebäudekonto . , Abschreibung Spulmaschinenkonto Dampfmasch.- und Kesselkonto . Glektr. Beleuhtungsanlagekonto Mobiliar- und Utensilienkonto Versicherungskonto Jacquardmusterkonto Betriebsmatertalkonto e unlostenkonto alärkonto Provisions- und Reisekonto

H d 3 856/211] Per Saldovortrag 396/70 Warenkonto, 2 937/28 Bruttogewinn 1.01370 ,„ Zinsenkonto . 263/10 3 268/26 28 887113 23 021/80 7 216/78 73 464/50] 32 187/95

Æ 4 8 004/43 367 9611/32 1 446/50

Debitores. A. Anlage nach Abschreibungen von

Áé 1 354 074,12 Grundstückonto

Baukonto

Maschinenkonto Dampfkesselkonto Kühlmaschinenkonto . .. Ugerfässer-, Gärbottiche- u. Transportgebindekonto . Wagen- und Geschirrkonto Mer Detouto., ie Gal Mobilienkonto

Utensilienkonto S Niederlagen- u. Wirtschaf

inventarkonto Elektrische Anlagekonto . Eiswiese, Grundstück Tonn-

U Cu

B. Betrieb.

. Vorrâte Mealz-u.Hopfenkto. : Don. s Betriebsmaterialienkto.,

Bierkonto

Koblenkonto Korkenkonto

Flaschenkonto A

Verpackungs-

matertalienkonto ferdehaltkonto . s teparaturenkonto f

Diverse Debitores . . . Darlehn- u. Hypothekenkon Grundstückonto II * Afffekuranzkonto, im voraus gezahlte Prämien Depositenkonto C O Olo ¿ e406

ts-

to

14 900|—

° 1A | 244 111/96 793 379/53 50 949/91 17 016/67 74 015/28

118 018/86 29 627/50 31 194 24 29 254/08

|

25 449/49 10 421/14

252 126/30

29 031/19 1144/02 10 794/39 221/10 1595 8 995/39

4441 919/85 874

|

1438 339

Nettobilanz per 30. September 1911.

M A

h

310 143/31 185 733/23 287 796/85

12 817/83

| 778/93 1187/98 13 256/86 151 586/46

Aktienkapitalkonto 44 0/9 Vorrechtsanleihekonto é 1 000 000 zurüdgezahlte ,„ Akzeptkonto Barkautionen Vorrechtsanleihezinsenkonto . .. Hypothekarishe Gläubiger Diverse Kreditores Talonsteuerkonto Delkrederekonto Gestundete Brausteuer Neservefondskonto Diesjähriger Reingewinn 85 498,54

88 543,85 verrechnet wie folgt : Reservefondskonto von 4 85 498,54

99/0 4274,93 Dividendenkonto von

#6 900 000,—8 9% . 72 000,— Statutenmäßige

Tantieme

1 349 181/68 Kreditores.

Gewinnsaldo von 1910 3 045,31

Vortrag auf neueRechnung 3 246,56 |

|

| 12401 641/11 Die Direktion der Brauerei Germania.

Ch. Kägeler.

[68978] Vrauerei Germania.

In der heute stattgehabten Generalversammlung der Aktionäre wurde die Dividende für das Ge- schäftsjahr 1910/1911 auf 8 %/ festgeseßt. ) gelangt gegen Ginlteferund des Coupons Nr. 29 mit 80,— vom 6. November cr. ab bei dem Bankhause L. Behrens & Söhne in Hamburg zur Auszablung.

u Mitgliedern des Aufsichtsrats wurden ge-

Dieselbe

Portland-

S. Thamer.

[66882]

900 E

983 600|— 72 314/50 23 828/91

9 221/25 20 000|— 177 675/07 9 000|— 10 000|— 78 758|— 928 699/53

|

j | | j | |

| 88 543/85

j | | j j j j j | | j

|

2 401 641/11

Heminger Portland-Cement-Werk

Nachdem die

Generalversammlung vom 3. August d, J.

j

ement-

Aktiengesellschaft in Saarburg i/Lothr. Beschlüsse der außerordentlichen

in das

PattelMteater eingetragen sind und die Heminger Werk Aktiengesellschaft damit auf- gelöst und ihr Vermögen als Ganzes an uns über-

Gas- und Wasserleitungen

Bahngleise

Pferde und Wagen

Kasse

Materialvorräâte

Par ae Erzeugnisse . . ertpapiere . 420 000,— ab: Verkaufte Wertpapiere 180 000,—

Außenstände : a. Bank- guthaben 191 523,51 b. Schuldner 1082 225,06

Bürgschaften

10

10 10|—

11 433/14 2 803 441/65 607 758/82

240 000

1273 748 560 122

6 817 904/18

Nücklage für Gewinnanteil- EtaanzuUnaMm A) au Rücklage für Unterstüßungen . . Zinsen und Zuwendungen näh Abzug der gezahlten Nuhe- gehälter und Unterstüßungen

942 513/61

9 030/19

Nüklage für Neubeschaffungen | M 1585,97 Zugang 1909/10. 100 000,— Abgang 1910/11

97

52

101 585 99 293

Rüdlage für außerordentlihe Zwee| Nüdcklage für Talonsteuer . . .. Gewinnanfkeile : Noch niht abgehobene Gewinn- anteile 1906/07—1909/10 . . Uebertrag aus 1909/10 Reingewinn aus 1910/11 . ...

8 079/82 440 729/09

| 360 000 j

951 543 80

229245

100 000 4 285 20

1812 448 808 91

6 817 904 18

Verlust.

Feuerversicherung Abgaben und Steuern Gebäudeunterhaltung Krankenkassenbeiträge Unfallversiherung JInvaliditäts- und

beiträge Pandlungsunkosten bie ib

{reibungen :

Maschinen

Ausgleich (Neingewinn)

Görlitz, den 7. Oktober 1911. Der Auffichtsrat. N. Schuppe.

[68976]

Aktien-Gesellshaft für Fabrikation

987 559190/

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1911.

M

42 238

94 567 8 227

26 587

24 695

12410 272 187 4 361

53 475 448 808

H 10 83 67 07

Bortrag aus 1909/10 Kursgewinn

Betriebsüberschuß 65 90 15

62 91

Für verfallenen Dividendenschein .

Gewinn.

M P) 8 079/82 5 000|—

108

974 372/08

Der Vorstand.

Schittke.

[69038] Die

Herren Alktionäre

Geyer.

987 5591/90

der Actienbrauerei Greufen laden wir hiermit zu der Sonnabend,

von Eisenbahn-Material zu Görliß.

Die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr 1910/1911 ift von der heutigen Generalversammlung auf 13 9/9 (dreizehn Prozent) festgesetzt worden und kann gegen Rüdgabe des

Dividendenscheins Nr. 7 Reihe V : mit (6 78,— für die Aktie entweder bei unserer Gesellschaftskasse in Görliß oder bei einer der nachbenannten Stellen : Tenmandite des Schlesischen Bauk-Vereins, rliß, Commerz- und Disconto-Bank, Berlin, Deutsche Bauk, Berlin,

den 2. Dezember 1911, Nachmittags 43 Uhr, zu Greußen im Schüßenhaus stattfindenden dies- jährigen ordentliheu Generalversammlung er- gebenst ein.

: Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlage der Bilanz, rechnung, Beschlußfa des Netngewinns.

3) Anträge auf Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats.

Berechtigt zur Teilnahme sind diejenigen, welche

ihre Aktien bis s\pätestens Mittwoch, den 29. November 1911, Abends 6 Uhr, ent-

Gewinn- und Verlust- ung über die Verwendung

und

Wechsel B

Wertpapiere einschl. der als Sicherheit hinterlegten Außenstände Bürgschaften

Aktienkapital Hypotheken ab durch planmäßige Tilgung

Nückständige Anleihezinsen Schulden Noch nicht eingelöste Dividendenscheine

Nüklagen:

Bürgschaften

Gewtnn : Gewinnvortrag aus 1909/1910 Neingewinn 1910/1911

Verteilung: NRüdcklage T1 (geseßliche) 5 9/0 IT 5%

Vergütung an Vorstand und Beamte Dividende 69%. .

Anteil des Aufsichtsrats am Reingewinn Vortrag auf das neue Geschäftsjahr

Soll.

Handlungsunkosten Hypothekenzinsen Anleihezinsen Reparaturen Arbeiterwohlfahrt Abschreibungen : auf Gebäude Maschinen - Formen « 37 884,60 Eisenbahn G 792,30 . Geräte und Werkzeuge . „46 836,90

Neingewinn

é 34 062,60 «„ 60 566,45

M 180 842 19 372 50 000 75 637 56 917

180 142

250 552

813 464

A 35 20

2i 15

85 85 65

5 780

1196 329

Gewinn- und Verlustrechnung.

Vortrag aus 1909/10 .. Pacht und Mieten . . ..

infen Betriebsgewinn

Eulau-Wilhelmshütte und Ober Salzbrunn, am 30. Juni 1911.

Wilhelmshütte Actien-Gesellshaft für Maschi

Der Auffichtsrat. Otto Koerner, S ender. Vorstehenden Rehnungsabf

Wode. S

sowie Gewinn- und Verlustrechnung

den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden.

246 827/25

250 552/85

237 002/80 118 545/65 70 000|—

3 725/60]

12 341/35 12 341/35 16 660/85 198 000|— 7 348/35

3 860/95

j 3 300 000!

361 408

1 000 000 6 387 423 016 620

639/20

10

[50

5 767 533/15

15

50 20

425 54845

250 552/85

5 767 53311:

11 274 . 19 331 779 133

aefer.

813 464/65

nenbau und Eisengießerei. Der Vorstand.

abe ich geprüft und mit

egangen ist, fordern wir hiermit in Gemäßheit der

Bestimutünigen der $8 297 und 306 H.-G.-B. die Gläubiger der Heminger es artland-Gement-Wetk Aktiengesellshaft auf, ihre Ansprüche bei uns an- zumelden.

Straßburg-Els., den 26. Oktober 1911. Lothringer Portland-Cement-LLerke, Der Vorstand,

Hommel,

ilhelmshütte am 6. September 1911. Grns Wilh. Aug. Müller, von der Handelskammer in Magdeburg amtlich bestellter, becidigter Bücherrevisor.

Die von der Generalverfammlung beshlossene Dividende von 60°/% wird sofort ausgezahlt bei den Gesellschaftskassen in Eulau-Wilhelmshütte und Ober Salzbrunn i. Schles, bei den Herren Braun «& Co., Berlin W. 9, Eichhornstr. 11, bei der Mitteldeutsheu Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Magdeburg und Dresden, bei Herrn H. M. Fliesbach's Wwe., Glogau, und Herrn G. vou Pachaly's kel, Breslau.

Géorg Fromberg «& Co., Berlin, Fulau-

Allgemeine Deutsche Credit-Austalt (Ab- teilung Dresden), Dresden, Deutsche Bauk Filiale Dresden, Dresden, erboben werden. ; Görlitz, den 4. November 1911. _ Der Vorstand. Shittke. Geyer.

weder bei der Geschäftsstelle der Brauerei hier- en Altstadt 30, oder einem Notar hinterlegt aben. Greußen, den 6. November 1911. H. Ullmann, Aufsihtsratsvorsitzender.

M mostentonto 79 890/29

ilanzkonto: Betriebsübers{uß in Lindenau 4 114 254,50

do. n A. »_ 60 (04,09 121 008/59

377 412/25

wählt : Ee C. Ÿ Schaar, err E. C. Hamberg, Herr C. Heldman, Herr Marx Callenberg. Hamburg-Wandsbek, den 4. November 1911, Die Direktion.

|

|-

| U A

377 412/25

Leipzig-Lindenau, 30. Juni 1911. Deutsche Spitzenfabrik, Actiengesellschaft. Bitter. Doughty.