1911 / 267 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

10) Matrosenartillerist Johann Josef Timmer- ¡ mann Büttner in Hagen i. W., Bismarkstraße 34, } Bank, Direction der Dieconto-Gesellshaft, Bank für | e. des am 23. November 1874 in Demcheriß ge-

beil dér 2. Komv. 11. Matrosenartillerieabteilung, | angenommen von dem Fliesenlegermeister Franz | Handel und Industrie, E. Ladenburg, M. Hohen- | borenen, zulegt in Crotenlatde wohnhaft gewesenen n geb. 7. Januar 1890 zu Duisburg, Keller in Berlin, Torellstraße 2 beantragt von | emser in Frankfurt a. M., an die Bank für Handel Diensiknechts ‘Mar Alwin Weber: can o ) 11) Matrose Anton Ramsauer der 5. Komp. | Kaufmann Hermann Büttner in Hagen i. W. | und Industrie in Darmstadt das Verbot, an den In- f. des am 24. August 1831 in Winterêsdorf, S.-A., D r Î Ÿ Î E DZ e îÎ f , enge

11. Matrosendivision bezw.“S. M. S. „Rheinland“, | vertreten dur den Nechtsanwalt Justizrat Kaischke | haber des Papiers eine Leistung zu bewirken, ins- | geborenen, bis in die 80er Jahre in Meerane wohn-

S EA Hab av N: den 4, November 1911. O C A G E E en Sn P R D E hen Neid) san el und on Î f . des am 6. März 1850 in Niederlungwiß ge- : ) Î Q @ gl h Preußischen Staats ? | anzeiger.

Kaiserliches Gericht der 11. Marineinspektion. 1904, fällig am 19. Dezember 1904, ausgestellt von | Maunheim, den 7. November 1911. g der Firmä Bühr & Fak. angenommen von Wil- Gerichtsschreiberei Gr. Armtsgerkchts. Abt. 16. borenen, bis zum Jahre 1877 in Oberschindmaas

[70486] h : j | n OR 1 elm Koëehne in Berlin, Oranienburgerstraße 32, in- 70213 vi wohnhaft 2Wwesene Bitegeletarbeite Wilhelux

: Bekauut , ja gewesenen Ziegeleiarbeiters XBllh | i: :

[70213] efanutmachung Berlin, Sonnabend, den 11. November

Die Fahne tserklä ider d?n : iste R 4 E a Fahnenfluchtserklärung wider don Refervisten | dffiert auf Carl Gärtner, Kaufmannshaus in Ham- Ge uter Me 66214 perdfentlidte Aublunds- TEUbEmansz Ti e v V4 zue una

7 / n} h, der am 6. Oktober 1838 in Lengenfeld |î. B- | 1. U A i ; R . Untersuchungssachen. S

Ernst Emil Kellner aus dem Landwehrbezirk : 2 i :

Montjoie vom 4. 10. 11 wird aufgehoben. burg E AORUN uen Geory G als Konkurs- | \yerre wird dabin berichtigt, daß der Name des R : - i

Cölu, 8. 11. 11 verwalter der Konkursmasse Carl Gärtner ver- | 5 j ; Cr geborenen, zulegt in Meerane wohnhaft gewesenen, e o ES E S E R

p 9 K. Geri L treten durch die Nechtsanwälte Dr. Samson, Or. ntragstellers niht Dr. Oudschaus, sondern Dr. | permutlich im Jahre 1882 mit ihrem Manne, dem | 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl G) W ® Ege E G

R + Gericht 20, Divifion. Lippmann, Dr. Blunck und Leo in Hamburg, S ARIIE Ee iber 1911 Weber Carl Louis Lenke, nah Amerika ausgewanderten : 7 Berlanue Verpachtungen, Verdingungen 2c. E da \ cntlî er t 7. Niete O P LHQIS enofsenschaften. CCa08) : Verfügung. A e eines Wechsels über 29 M vom 9. Januar Königliches Amts ge B cht Berlin-Mitte. Abteilung 154 Therese Nosalie Lenke, verw. gew. Steudel, geb. E f Kommankbitacsell\ E Mapleren. | 2 Net EV. g Unfall, Mus s von echtsanwälten.

Die wider den Rekruten Paul Schmidt a. d. | 1910, fällig am 15. SFanuar 1910, ausgestellt von * I Nômer; h ge]eli]chaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. E ; : ® Q Bankausweis nvaliditäts- 2c. Versicherung-

E für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4, 10. Verschiedene Velimiifitatüigea

L.-B, Coesfeld zin Nr. 269 E Deutschen me T R G A R V E 14, Ote d „Aufgebot. Ld B S ¡. der am h Mgi 1841 in Ag i, N ges 2 -) 9 M E lassene Fabnenflachtserklärung vom | angenommen von Max Hoffmann und Frau Anne aMsiehende Personen haben hen Verlust der 4 borenen, zuleyt in Meerane woynzal gemel, N | | | N Sh zu 12. 11. 1910 wird aufgehoben. Hoffmann, geb. Birkenfeld, in Berlin, Oranien- | von uns ausgefertigten Volksversicherungsscheine | vermutlih in Nabe 1880 mit ihrem Manne, dem E ) lu gebote, Verlust- U. Sund- O c peraumten Aufgebotstermine | [70206] : | Münster i. W., traße 161 beantragt von Marie Göß (Möbel- | angezeigt und deren Aufgebot beantragt : Weber Franz Louis Nitter, nah Amerika ausge- A sachen Zustellun d wird. An all rigenfalls die Todeserklärung erfolgen Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gert eiqot gegen thren Ehemann, den Bureaudiener Wil 1) Cheleute Josef Zloczisti, Bréslau, Volks- | wanderten Pauline Ritter, geb. Römer ; | h gen U, ergl. Tod des Versholletet Ausfunft über Leben oder | vom 31. Oktober 1911 ist der Hypotbekenb E A i R E E E unbekannten 9 [69847] Aufgebot. Z nen zu erteilen vermögen, ergeht | 4. Januar 1904 über die im Grundbuche e Wald n Pagen A in As rit L0 O ) G ie zwischen den Parteien bestehende

Sorimund, den 8. November 1911. | haus Diana) in Berlin, Weißenburgerstraße 46, it Gericht der 13. Division. 8) eines Wechsels über 4861,70 M vom 17. August | versiherungsschein Nr. 4899 397 über 4 192,— für k. des am 28. April 1837 in Meerane geborenen, U De Uneidzeul J die Aufforderung spätesiens ie Nsüis f : 1

f ea O as Amtsgeriht Hamburg hat heute beschlossen: | dem Gericht Anzeige zu mate asgebotstermine | Band 39 Blatt 1549 Abteilung 111 Nr. 3 für den | Che dem Bande nah trennen und den Bekl s T C e und den Beflagten

UEIE R S G ALIES R Es am 27. Zonen 1903, ausgestellt von V OeRDG geb. M A feversid in den 70er Jahren nach Amerika ausgewanderten Auf Ant C E E s Em | ugust Sonnenmoser in Berlin, angenommen von | 2) Genovefa Graf, München, Volksversicherungs- | Webergehilfen Franz Ludwig Schubert ; y uf Antrag 1) des Vaters ; QUEn é i Kaufmann Artur Nee E A , 5 2) Ausgebote Verlust- 1 Fund- Wilhelm Koehne in Berlin, Oranienburgerstraße 32 | schein Nr. 4 902 792 ‘über M 2(5,— für vigfetba:. L des in L Sditar 1862 in Meerane geborenen, j zters Fritz Theodor S g enen Ses SNEBuE - den 6. November 1911. Hypothek vin AGA N No Wald eingetragene | für den allein {huldigen Teil erklären demselb

: VOLT, . T i Bu beantragt von dem Berliner Spar- und Credit- 3) Hermann Vügler, Berlin, Volksversicherungs- | bis zum Anfang der 80er Jahre in Altenburg auf- j Theodor Harms, Hamburg, Manddbe@erdbait E i er Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. ¿weiundachtzig Mark 33 Pfe Luder die Kosten des Rechtsstreits zur 4st dpa L aus sachen Zustellungen 1 dergl verein e. G. m. b. H., Vorstand H. Mansbacher | sein Nr. b 855 170 über #6 510,— für denselben ; | bältlih gewesenen Bällergesellen Ernst Wilhelm | 2) der Tochter des verschollenen Schlachte 8 À ASLI [69855] Aufgebot. worden. 3. F. 5/11/6 ennig, Jür fraftlos erklärt | Klägerin ladet den Beklagten zur mündliGen V e ? q Y + | und A. Tromm in Berlin, Alexanderstraße 14a | 4) Franz Borkowski, Karthaus, Volksversicherungs- | Dietrich ; | Theodor Hellwege, nämli nrerv endreas | Der Gemeinderat Michael Alkor # ; Soli E L handlung des Nechtsstreits vor di A E : ; ; e I ELs a C E L -& : R L he 99- j Dietrich; j | L ge, nämlih der Ehefrau Bertha ; erat Michael Alber in Obersielmingen olingen, den 31. Oktober 1911. A Gat n Streits vor die 4. Zivilkammer

[63299] Zwangsversteigerung. vertreten dur Rechtsanwalt Justizrat Henschel in | hein Nr. 4491 540 über 4 83,— für Valeska m. der am 17. November 1854 in Meerane ge- Buchholz, geb. Hellwege, Hamburg, Langereibe 27 hat als Abwesenheitspfleger beantragt, d Königliches Amtsgericht. Abt. 3 des Königlichen Landgerichts in Dortmund auf d Im Wege der Zwangsvollstrecckung soll das in | Berlin, Borkowsfki; borenen Henriette Auguste Pfau ; j am Hafen; 3) des Abwesenheitspfte E 2, | schollenen, am 15. März 1827 U! Obe fi lmi A i «mtsgeriht. Abt. 3. 15. Februar 1912, Vormittags 9 Uh / rit Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) | 9) des 4%/igen Pfandbriefes der Preußischen | 5) Aug. Fomferra, Malga, Volkéêversicherungs- n. der am 6. Mai 1856 daselbst geborenen Jo- schollenen Seemannes Karl (Carl) Soi “E per- | geborenen Johann Friedrich Schwei v ees [69853] der Aufforderung, einen bei dem gedachten G ¡Pt Band 70 Blatt Nr. 1643 zur Zeit der Eintragung | Boden-Credit-Aktienbank in Berlin Serie XVIII | hein Nr. 6577 574 über # 400,— für Hermann | hanne Emilie Pfau ; Htllme, nämlih des Bürgermeisters O G wohnhaft in Obersielmingen für (M M 3 es Durch Aus\c{lußurteil des unterzeidneten Geri zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Bivedz d T des Versteigerungsvermerks auf den Namen des | Abt. 30 Lit. Nr. 3112 über 300 4 beantragt! Fomsferra ; / 0. des am 22. September 1860 daselbst geborenen Kaulish in Dresden-A. 10, Lothrin Jer tre fe 92 em Der bezeichnete Verschollene wird auf f vert E vom 3. November 1911 N N CGNeten Gerichts | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Kl E von Magistrats\ekretär Alfred Shmoll in Berlin, | 6) Wilhelm Sann, Berlin, Volksversiberungs- | Oscar Friedrih Wilhelm Pfau, zu m—0 Kinder 4) des Abwesenheitspflegers des versWollenen Relnera spätestens in dem auf Mittwoch, den 2. Juni diejenigen, welche das Eigentum n F e O E , Ls

i 1912, Vormittags 11 Uhr, vor dem Unter- | bezirk Wansdorf belegenen Parzelle Kartenblatt 4 E 90 e

Maurermeisters Friedrich Sabotke zu Nixdorf ein- | von Bi l ads; L j getragene Grundstüt am 12. Dezember 1911, | Höchstestraße 31 1, als Bevollmächtigter der Luise | {hein Nr. 3 324 390 über 6 144,— für Wilhelm | des zuleßt in Meerane wohnhaft gewesenen Väcker- Fohann Peter Kruse, nämli des Fettwarenhändlers | 5; ; t l Anton Knust, Altona, Schauenburgerstraße 53, wird zeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu Nr. zu 276/114, Lage: Gemeindegarten, Kulturart : als Gerihts\ch{ e des Kgl. L ¡ : S|yreiber des Kgl. Landgerichts N S » vol ho n 1C erde it 1 | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder | chmen, werden mit ihren Rechten an der genannten | [70190] Oeffentliche Zustell é ung.

tLNSQDN: 7 B.

Vormittags 10{ Uhr, dur das unterzeichnete | Cavetschen Erben, E as Saun ; i meisters Friedrich Wilhelm Pfau und mit diesem enton L : Jer 1 Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplaß, Zimmer 10) des 40°/6igen Pfandbriefes der Deutschen 7) Gbeleute Joh. P. G. Droz dit Busset, Altona, | im Jahre 1870 nah dem Staate Indiana 1n ein Aufgebot dahin erlassen: 1. Es werden 1) der melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Vofraum, Flächeninhalt: 4 a 31 qm in Anspr Nr. 32, versteigert werden. Das Grundstü liegt Hypothekenbank (Aktiengesellschaft) in Berlin Serie X | Volksversicherungs\chein Nr. 5 473 314 über 4 190,— } Amerika ausgewandert, am 1. August 1872 in Hamburg als Do [e ; j a Ran nspruch —— in Berlin, Gottschedstraße 8. Es besteht aus Vorder- Lit. E Nr. 557 über 300 _# beantragt von | für Caroline Droz dit Busset, geb. Främde, 1]. zum Zwecke der Ausschließung der Gläubiger Privatiers Frit Theodor Harms und seiner S Tod des Verschol wohnhaus mit Hof, Querwohngebäude mit Vor- und Ackergehbilfe Carl Kook in Destrum be Bodenburg | Nr. 5 473315 über 4 164, für Johann Paul | nawersichtliher Hypotheken : | Friederifa Luzia Maria, geb. Hagen geborene Taye [V | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine Spandau, den 3. November 1911 Nt ; Iu NRüflügel rechts und Hof Kartenblatt 23 Flächen- | (Braunshweig)), _____ | Gottlob Droz dit Busset; 9. der auf Blatt 3 des Grundbuhs für Ober- E &Friß Theodor Harms, welcher am 4. Borernßis dem Gericht Anzeige zu maten. Königliches Amitsgertcp. Direnstock, in Essen-Nuhr, Rüttenscheiderstraße 206 abschnitt 963/91 2c., 961/74 x., ist 7 a 55 qm groß. | 11) eines Wechsels über 900 4 vom 1. Juli 1874, 8) Wilhelm Dreymaun, Berlin, Volksversiche- | chindmaas lt. Eintrags vom 10. März 1822 ein- e 1900 seine in Hamburg belegene Wohnung verlassen Stuttgart, den 3. November 1911. R G A A Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Steinforth Eingetragen ist es unter Artikel Nr. 23 855 der | fällig gewesen am L. Oftober 1374, ausgestellt von | rungsschein Nr. 4 605936 über 4 730,— für den- | tragenen 11 Tlr. 7 Ngr. 3 Pf. im Vierzehntalersuße 8 hat und seitdem vershollen ijt; 2) der am 23. August Königliches Amtsgericht Amt. (70185] Oeffentliche Zustell Mog lel lagt gegen ihren Ebemann, den früheren Grundsteuermutterrolle und unter Nr. 3980 der | Rentier A. Lange, in Berlin wohnhaft gewesen, an- | selben ; Begräbnisgeld für Marte Nosine verw. Dörr in e 1849 in Nigebüttel als Sohn des ScubmnaWers Amtsrichter ß. Der Schuldiener Karl a of elung. __| FteBger, jeßlgen Arbeiter Wilhelm Frogem, früher Gebäudesteuerrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin. | genommen von dem Leutnant Winrich v. TyZzka, | 9) Otto Vaude, Berlin, Volksversicherungs\chein | Oberschindmaas, E und Herbergsvaters Friedri Hellwege und dessen [70202] “Aua Bolinaschule Prozeßbevoll Dlgdon in „Myslowiß, 4 Altenessen, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Jährliher Nußzunyswert 11900 A. Der Ver- vormals in Hannover beantragt von Frau | Nr. 5 215559 über 4 540,— für denselben. þ. der auf Blatt 452 des Grundbuchs für Meerane A0 Ghefrau Louise Mathilde, geb. Hinrichsen, U Der Rechtsanwalt Ie A S Dr. Gutherz in Beuiken O S A Jledtsanwalt G Ms 5 1568 B. G.-Bs., mit den Antrage auf siteigerungêvermerk ist am 27. September 1911 in | Friederide Lange, geb. Goeß, in Frankfurt a. M., Die gegenwärtigen Inhaber genannter Ver- | lt. Eintrags vom 15. Januar 1853 eingetragenen P borene Schlachter Andreas Theodor Hellwese, furt a. M 198 Ie Victor E Sessel in Srank- Ehefrau Berta Bladou pat agt gegen jetne Shescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten das Grundbuch eingetragen. Hermannstraße 46 vertreten dur Julius Wagner | sicherungsicheine werden hiermit aufgefordert, \ich | 25 Tlr. Ngr. Pf. bürgschaftsweise für eine A welcher im Jahre 1880 nah Amerika au8gewandert | 25. August 1911 i SCMUR den Nachlaß des am | befannten Aufenthalts L N) è. Zt. un- | ¿Ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Berlin, den 13. Oktober 1911. in Berlin, Schönhauser Allee 146, _—_| innerhalb 6 Wochen beî uns zu melden, widrigen- | Anna Marien Krumbholz zu Meerane an ihren - sein soll und seitdem verschollen ist; 3) der S Privatiers Lazaru E E 2 N. verstorbenen | die Beklagte ihn am 98. Sobr, Vehauptung, daß T unte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Königliches Amtsgeribt Berlia-Wedding. Abteilung7. | 12) eines Wechsels über 636 4 vom 31. März | falls diese in Verlust geratenen Urkunden kraftlos | Vater, den Webermeister Franz Moriy Krumbholz : 29. August 1869 in Stolpen als Sohn des Lobn, | gebotsverfabre jarus genannt Louis Meyer das Auf- | ihm am 20. Juli 1910 eine Polk. 1910 verlassen, | Essen auf den 15. Januar 1912, Vormittags 70211] Beschluß. i 1898, fällig gewesen am 30. September 1898, aus- | werden. daselbst, zustehende Erbegelderforderung, # kopisten Karl Hermann Htillme und. Rice Cr, Nachlaßaläubig ats Iwede der Ausschließung von | hei Krakau A e s Marie aus Podgorze | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Le t an , 1 i C ; ) Í ) ( (1 “fa x Î al N l D C Il i atzgla » »( ù Tit @ E Od L OLL U er Unzelge threr Nor e á t o / 1 - Bag Mefakreit Ee der Aiuctatvetcae gestellt pon Mar Grünfeld in Berlin, angenommen Verlin, den 7. November 1911. c. der auf Blatt 9 des Grundbu&s für Croten- 8 Hedwig Marie Louise, geb. Hubert, Febordn See, Verb daber e eeaniragt. Die Nachlaßgläubiger sandt habe und seitdem ait e Verlobung über- dachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Da n zu DIvede Del 5 (9 ges von dem Kaufmann L, Wachsner in Berlin, Älerander- | Victoria zu Berlin Allgemeine BVersierungs-Actien- laide lt. Eintrags vom 10 November 1836 einge- A mann (auch Schlosser) Karl (Carl) tp _Dee 4M G) E Os ordert, ihre ¿Forderungen gegen büren. lasse T2 M ce mehr habe pon sich Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird diese rung des in Berlin belegenen, 1m Grundbuche pon u e 97. G t t N L Nh h Q T G V e “- S s z Pr R Hf . ( Z ags z ee +9 Ke N Gala AoTh Hillme w Ide 7 h, Tf D ermann Eugen DEN YEOC plaß VC9 verstorbenen Privatiers Lazarus E 44 D €n, mit dem ntrag, die (She der P xrteien Auszug der Kla Je bekannt A t p T Berlin (Wedding) Band 136 Blatt Nr. 3218 auf ITABe lin Elf Ferst E gun E durch R Bts, Sesellschaft. ckDA Gerstenberg, Generaldirektor. tragenen aa. 18 Ut, 14 Nar. 7 P E S D Bäder 4 L Ae ads 1899 von seiner im „Gr genannt Louis Meyer spätestens in dem A uit zu |{Weiden und die Beklagte für den huldigen T il Essen den 7 N De b ra Lt T n 7 26 L in Berlin, CUlasser|traße 58 vertreten dur Leid» | 170241 F für Christtane Friederike verehel. Diener, Þb. IS T, 4 &Dadergang tn Damdburg belege I 5 4 * | 22 f S zu erflären. Der @lZaor ï/ L er N e : A « „(obember 1911. den Namen der Frau Marie Pfiyner, geb. Borr- L 1TH FLEAE [70241] Aufgebot. [U [UUINE SINLEDE L DEEL G S : 8 ¿oge Fat g belegenen Wohnung ver- | 22. Januar 1912, Vormittags 10 q eriaren. Ver Kager ladet die Beklagt l H i L idtssefreti „(01 O U - , , - La anwalt Justizrat Goldstein in Berltn De K No E 5 A Í les 14 Nar 7 Pf NBegräbnis eld ür Melchior Diener / zogen und eitdem ver ollen ist G vo Q s , 5 Ó ag Uhr, lichen R ORE L E C agle zur münd- : Hardiedck, Landgerichts\ekretär mann, in Weißensee und der Frau Martha Plöt, |* 13) d T A E A / ; er Kaufmann Beriram A. Paffrath in Cöln- Jgr. ( P. Degravnegeld Jur Leder "r 2 11, N L, n VversGolen l, und 4) der am | vor dem unterzeihneten Gericht b » ¡En Berhandiung des Nechts\treits vor di ierte Gerichts\chreik Pr T G : E Ca S A ; 3) eines Wechsels über 300 4 vom 26. Sep- | Falk hat das Aufgebot des von il 17. Februar | cc. 152 tlr. 26 Ngr. 4 Pf. tim 14 Lalersuy 2age- L. November 1853 in Bardowick als Soh - | Aufgebotstermi neten Seri anberaumten | Zivilkammer des Königlichen Landaerichts tn F vierte [reiber des Königlichen Landgerichts geb. Kusche, in Berlin je zur Hälfte eingetragenen C ch1; E a E T MaIT VaT Das Aujgebot des von: hm am 1. Februar] Lo. L L e R oborlfo Dorehel. Diener 0 Hauswirts of mit Sardowid als Sohn des | Wsgevoldblermin bei diesem Gerichte anzumelden. Qlealliner des Komgltchen Landgerichts in Beut ri Eo it tadt Grundstück8, wird aufgehoben, da die betretbenden teinber 1910, fállig KEWEIKN Qu N Dezember 1910, 1910 ausgestellten, am 15. Februar 1911 falligen, zeitgelder für Christiane Friederike verehel. Diener L Ms del ZO0yann Peter Kruse und dessen Chefrau | Die Anmeldung hat die Angabe des Gan ist ves . Schl., Mietsräume, Parallelstraße Nr E [70189] Oeffentli / ausgestellt von Kaufmann Adolf Reih in Berlin, | yo Po L Ft (Pir Gin l und nad deren Ableben Melchior Diener, aller „(agdalene Elisabeth, geb. Maak, geborene Kellner | und des Grundes der For / genstandes | Zimmer 9, auf den 5. Fan O L ck i „ckeffentlihe Zustellung. von dem Restaurateur Josef Körner in Cöln- f Und na ch ' (au) Maker) Foban “Pet Q: geborene Kellner 17 des Grundes der Forderung zu enthalten. | 5; e gus den ck, Januar 1912, Vor- Die Chefrau Bergmann Hermann H l U Zobann eter § o 0 j : . Tie Rowmoteastt 4s C , O S / e mittag C ie mb Kop Matt dai : E s C E f L PL J D nn am rufe, welher im | Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift oder in gs 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch | Berta geborene Klose, in Altwasser ProxtbaaE

Mfl. oder 13 Tlr. 14 Ngr. 7 Pf. | etnen bei dtese B orito T, i S ]

bei diesem Gerihte zugelassenen Rechtsanwalt | mächtigter: Rechtsanwalt Klein in Essen Axt

| ¿Ta

Gläubiger den Antrag auf Zwangsversteigerung zurück- : t Ï T6 Dot Fr ) As : angenommen von Frau Elise Reich, indofssiert auf | Ehrenfeld akzeptierten Wechsels über 54,45 4 |2 Iahre mit 15 2 Jahre 1874 nach Amerik bid e re 10 ah Amertta ausgewandert sein soll, | Abschrift beizufüge Die Ne G ATRRI ( l [ein ¡ | E Ie Nachlaßgläubiger welche f I 7 als Pr

lenen zu erteilen verm / Parzelle ausgeschlofer Q en vermögen, ergeht ge]chlofsen. Die Ehefrau Meßger Wilh. Froßem, Maria geb T s 4 ( .

24

O N » \ C : B 2 Ci z genommen haben. Der auf den 16. November 1911 | aufmann Ecnst Adolf Ladisch beantragt vom leßt- beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | zahlbar, sent i : 1 ZNaDer r | b y 8 Grundbu108 für Meerane zuleßt im Ja 85 aus Tacot Fotno ic ic fn 5 zeßbevollmächti j d der auf Blatt 434 des Grundbuchs für leer 1€, Ä B bre 1885 aus Lacoma an letne Eltern fich nicht melden, können, unbeschadet des Nechts 5 E N o MAMAgIE vertreten zu lassen Spiri gegen thren Ebemann früber in Essen jeßt unbe y T O I LZO Z L s - , TTUD F i z¿

geschrieben hat und seitdem verschollen i i i n Verbindlichkei | S E A den vollen ist, hiermit | vor den Verbindlichkeite 8 VPili ilsrech B O. Sd aufactorder d Et Z L E E P 9 l G M g retten aus Pflichtteilsre ten P sgefordert, sich bei der Gerichtsschreiberei des | Vermächtnissen und Auflagen berüjichtigt zu werden, De res S N Qin Uj T1 | Ver Gertchts]chreiber ‘des Ks

i

lt. Eintrags voi s Mârz 1821 eingetragenen t Mifo g R | tannten Aufenthalts, auf Grund der SS 1567 Satz 2

bestimmte Termin fällt weg (J c ; ( . E br Bb By s, » a [A + (Bg! c po ps 9 P ' Beet don 7: Nbbeinber 1911. an vertreten dur Rechtsanwalt Golyen in | gefordert, spätestens in dem auf den 8. Juni Dat ats YAmtägertdt Rorsin-Medbi I tot Er, / 1922, Voruiittags Lk Uhr, vor dem unter- E R Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | Die Inhaber der vorbezeichneten Urkunden werden | zeichneten Gericht, am Neichenspergerplay, Zimmer 245, 8 Tlr. 29 Ngr. 8 Pf. im 14 Talerfusze Begräbnis- Rio 9 : tovember 1911 und 1568 B. G.-Bs. mi 9 E [70212] i Beschluß. 2 aufgefordert, spätestens in dem auf den UV. De- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | geld für den Handarbeiter Gottlieb Baumann 1n A [engen «Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude, Holsten- | von den Erben nur insoweit Befriedigung verlange niglichen Land ‘rit heidung “Die Kläge É „abet Auge au Wye Das Verfahren zum Zweckde der Zwangßsverstetge- zember 191481, Vormittags 17 uhr, „vor dem melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls Meeranz: Þ aß, Grdgescho }, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, als ih nach Befriedigung der nit ‘cute bl Uen, I C Lana x mündliGen No “Pert big adet den F eklagten zur rung des in Hülsebeck belegenen, im Grundbuche Hon unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13 14, die Kraftloserklärung der U funde erfolgen wird. Antragsteller find: zu Ia. Produktenhändler Arno spalestens aber in dem auf Freitag, den 31. Mai Gläubiger noch ein ÜebersGu ev ibt g ossenen [70186] Oeffentliche Zustellun eins S ivilkam tan H des Nechtss\treits vor die Hülsebeck Bd. 11l Bl. 56 auf den Namen des Land- j 111. Stock, Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebots- Cöln, den 7. November 1911. i Theodor Tautenhahn in Wurzen; þ. Ortsrichter 1912, Vormittags 1X Uhr, anberaumten Auf- | ihnen jeder Erbe nach der Teilaua d A haftet Die Ehefrau des Kaufmanns Marx Weibe Marie | Essen f d E Sa Königlichen Landgerichts in wirts Wilhelm Path in Hülsebeck eingetragenen | termine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden Königlichcs Amtsgericht. Abt. 60. Emil Schulze in Meexane: c. Emilie Emma verehel. gebotstermin, daselbst, Heiligengeistfeldflügel, Erd- | nur für den seinem Erbteil éntspreGénd PLIAN geb. Fischer, in Bochum, Prozeß:devollmäBtiater. 9 Uhr, ie der Auffordt Ee Vormittags Grundstücks wird einstweilen eingestellt, da im Ver- | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- (Unterschrift.)] Eichler, geb. Nothe, in Meerane; d. Weber Christian j geldoß, ummer Nr. 145, zu melden, widrigenfalls | Verbindlichkeit. Für die Gläubiger ius Pilibtt 18, Rechtsanwalt Jockush tn Bielefeld, klagt Jeg n béi dahten Gerichte zugeláffer i Viimáli Ie Dau gr steigerungstermin ein Gebot niht abgegeben ist. folgen wird. A [69414] “Aufgebot. Friedrich Dörfer in Stöcken; e. Ortsrichter Gustav [F E Todeserklärung erfolgen wird, und zwar | reten, Vermächtnissen und Auflagen fowie fi bis Kaufmann Max Weihe, früher in Bielefeld H Zum Zwecke dée 1 r oui “e ¡u bestellen. Pritzwalk, den 7. November 1911. Berlin, den 13. April 1911. ‘Dr, mt tr Ara Albin Pohle in Crotenlaide, f. Webermeister Friedrich 'ezüglih des Verschollenen zu 4 Kruse mit | Gläubiger, denen die Erbe gen jowie für dle | Grund des _§& 1568 B. G..B., mlt dem Antrage | Auszug der Klage bekannk ge Zustellung wird diefer è , Königliches Amtsgericht Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte Abteilung 84 Die Mittelrbeinische 5} ank, Actiengesellschaft zut Ernst Großer wt ai e WosWteeflbrär: Kranz Wirkung für diejenigen Rechtsverhältnisse, lde tritt a A f “dh 1C B unbeschränkt haften, die am 5 S nitan 1904 X), mit dem Untrage, “Er Der Klage bekannt gemacht. K6 »eg 3 L l v Sgert 4 e  e 20 un( T DutiRa G M E S d ACTAV R En Ne j Nr oe L(LCCrane ; g. [TTTUOTEL F j El VLEGNISDETI C ée, welche /IDE G L mckcht melde ur dor Dot y D DUNIAT L vor dem Standes Pg Fie hon Q Mao E : rata uro Ri eiti Duisburg, hat das Aufgebot des Wechsels folgenden | S E L L Pet ck— Gui): sih nach den de R ; : Tsr Z elden, nur der Nechts- | 3,4, T Standesamte zu nen, den 8. November 1911 s Z A z D S | L /| hade in Seiferik: . Ortérichter Emil Schulze i ) na den deutschen Gesetzen bef » e mit il ein, daß jede 6 1K Or | Docbum geschlossene Ebe der Parteien z Ñ 5 E M 1 T4 [70199] Aufgevot. ; [70208] Aufgebot. wesentlihen Inhalts: Schade in E : E : r 4 ee Witkung für das it Xilatde Lea oivie mit CENLE L HOO jeder Erbe ihnen nah der Teilung | den O E der Parteten zu trennen und i x,Hardieck, Landgerichtssekretär, Es ist das Aufgebot folgender Schuldverschreibungen Der Bankvorsteher C. Hollersen in Tondern hat Pr.- 6. Novbr. auf Essen - Ruhr. Duisburg, H Niobersedli T gets ieh q: Kauf E Friedri 1T. Es werden alle wle Austinfi ils S E neo O Uns JUT „den seinem Erbteil ent- | erklären E H die fi allein schuldigen Teil zu Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts der KönialiG vreußif{en konsolidierten 31 /gigen | als Bevollmächtigter 1) des Maschinenbauers B. | 23. Oktbr. 1905. Am 6. Novbr. 1905 zahlen Sie X anes Müll E Meorc E MR ita Vany j Tod der Verschollenen zu erteilen N ed Leben oder S A Teil na Verbindlichkeit haftet. zulegen. Di eis die Kosten dieses Prozesses auf-|__ 1 _— . - {e , " \ " D q ° , - - T P »PTAO S == (J) L D, 4 I Ds [V v f ck F p F I y 1 9s . E Aner! ade »ckFl 2 7 9K 3 : Staatsanleihe von 1890 beantragt worden: Sutor in DeezbúU, 2) des Landmanns Marcus Fr. | für diesen Prima-Wehsel an die Ordre meiner selbst a o E “Ahne “Abit Bef L a Bail B aufgefordert, dem hiesigen Amtsgeriäts futter hiermit L Es M., den 0, November 1911. minen Nerb ed ladet den Beklagten zur | [69806] Oeffentliche Zustellung. 1) Lit. C Nr. 386 974 über 1000 4, beantragt | Jacobsen in Holt und 3) des Rentners Voje Hues- } die Summe von 6000 # 2c. Herrn Heinrich | ® R G / A Abi g h E bor Gindiads: / Aufgebotstermine Anzeige zu maden Ipatellens im Königtiches Amtsgericht. Abteilung 39. dritte Zivilkam: L L Ra des Nechtsstreits vor die | _ &rau Wilhelmine Lauffs, geborene Schäfer, in : 8 00 é, bea ( L d : l z E G T À ir N 1lbin Windisc Oberschindmaas; L «Anzeige i achen. m: —— l utammer des Kön Í 1daeri Fr s Lai toe R, O E von dem Bäckermeister Bernhard Keßler in Sanger- | mann in Wesselburen das Aufgebot der Aktien der f Uchtenberg in Essen-Ruhr Wörthstraße. Unter- V Im bi ‘r4 C E ¡G Liebing ir N ¿oran Hamburg, den 19. S o temiBee 1911 [70204] Bielefeld un S SS 11 Königlichen Landgerichts in | Frankfurt a. Main, Notlintstraße 43, Prozeßbevoll- bausen, vertreten durch den Rehtsanwalt und Notar | Nordfriesishen Bank Nr. 162, 555, 608, 609 zend 0, chrift: C. Gily. Aljeptiert von Heinrih Lichten- | O e Waitich Magerod L Der Gerichtsschreiber des Amtsgeri dts , Der Rechtsanwalt Erih Bluhm in Smiedeberg mittags 9 Ubr, Uit des Mut 1912, E. mnd gfer: Rechtsanwalt Dr. Gumbel in Frankfurt Gerth, ebenda lautend über je 1000,— 4, beantragt. er In- | berg. Rückseite: C. Gily. Für mich an die. Lr er. Rae Do A L E 9 i. N., als Nachlaßpfleger für den Nachlaß de y 21 der auslorderung, einen bei | 4 Zain, lagt gegen ihren Chem Fauf L a, Z M ; / P I E etc y t ote a4. Alteifenbändle lias Ferdinand : 398: : Mee Lo (aOitlaßyplleger fur den Nachlaß des dem gedachten Gerichte zugelassene 3ilbe f i Tvemann, Kaufmann 9) Lit. E Nr. 555 373 über 300 4, beantragt | haber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in | Ordre der Mittelrheinischen Bank. Duisburg Steae, E Alteisenhändler Glias Yerdinand Fa Ln , Aufgebot. 23. März 1910 zu Buchwald i. N M S fell S AON zugelaffenen Anwalt zu be- | Wilhelm Lauffs, unbekannten Aufenthalts, früher von der Witwe Anna Koor, geborenen Meße, in | dem auf den 24. Juni 1912, Vormittags | 23. 10. 05 Carl Niegels. Für uns an die Ordre S@ne! E M Meerane. E eco / acl TOUN Mes, Karolina, verehelichte Obereder, Pastors Max Sauberzweig, hat das S fiebot La wird biefor Migz A Gr, 18 fentlihen Zustellung | in Franffurt a. M. unter der Behauptung, daf er Berlin, Palifadenstr. 25. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- | des Essener Bankvereins. Mittelrheinishe Bank. R S ul E n gd I Sin Y igl wet geb. am 27. April 1835 als Tochter | Nahlaßgläubiger zum Zwecke ibrer Aus \cliekung Bielcfeld K L Enge bekannt gemacht. lich in bösliher Absicht von der häuslichen Gemein- Die Inhaber vorstehender Urkunden werden auf- | raumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf An ts "iht bestin it Ee LAEL QERRI Mie Auf- | let verstorb. Mannette Danglmaier in München, | beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden dah rauf Der Geritösreibée des ex ea E ait serngehalten, au in nit rechtsverjährter Zeit gefordert, spätestens in dem auf den 3. Juni 1912, | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die | gefordert, spätestens in dem auf den 30. Mai tb ia 1 Q A Navas O L anten Hir e A “l thog inländischer Wohnsitz bis zum Jahre 1863 in | gefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß des S L Bee °niglichen Landgerichts. Æ be gebrochen hat und die Vorausseßungen der Vormittags 41 Uhr, vor dem unterzeichneten | Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. 1012, Vormittags 11 Uhr, ‘vor dem unter- | [derung 2) an. die unter “Ae E tatermin N München, angeblih im Jahre 1864 in Yorkville in | verstorbenen Pastors Max Sauberzweig späteste s | [70237] O Ls Dra) fentlichen Zustellung seit Jabresfrist gegen ihn be- G ori o Ert ort A Zta fmno 7 D 1911 T id “ra N i E S ats schollenen, Its) spätestens in Aufgebotêtermin zu N Nordamerika jestorben , de i A ä g patestens Ld : effentliche Zustellung. steben, mit dem Antr uf Ebescheid / R Gericht, Neue Friedrichstr. 13/14, Tll. Stockwerk, Tonderu, den 7. Vovember . zeichneten Gerichte, an der Gerichtsftelle, Linden- h e E E ecfolaen / 9) Ly L B in dem auf 25, Januar 1912, Vormittags Der Betriebsbeamte Heinri W QATE D trag auf Ebescheidung, und ladet Königliches Amtsgericht. allee 87, Eingang Logenstraße, Zimmer Nr. 6, an- uer de A u f über it Bey dz Lo Mtaten Er Elsa, geboren am 28. Juni 1879 | Di Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht n in Cöln, Hertiannidfie L Fei Wolfgarten n N oen zur mündliden Verhandlung des Rechts« - s j wird, 2) an alle, die AusTunl uber Leben Oder Zu / zu München, ort bebei ph: Tabor! Do c 5 dai E d an- E Ÿ annssiraße 14, Klager rozeßbevoll- | |treits vor di e » Anil e od R T j ( dort beheimatet, Tochter der Kauf- | beraumten Aufgebotstermin bei Gericht anzumelden. | mächtigter : Nechtsanwalt Dr Broil’ in Ca, Tore Landgerichts in rene Dlianene: e Res ] D Waf n, klagt | 2% j an a. ain auf den 18S. Des-

Zimmer 108/108, anberaumten Aufgebotstermine ihre Grat andi ermine A dée G p *+5 ino fotnp SRoMto 21 1 N beraumten Aufgebotstermine etne Nechte anzumelden x2 ; A e S der genannten Verschollenen zu erteilen vermögen, / mannseheleute Samuel und Sophie H ; Die Ams Ls is ( ) | ) S Sophie Hamburger, geb ie Anmeldung hat gemäß § 996 Z.-P..O. die 2 » iss q: ck26 “de L Uer, Ee S 996 Z.-P.-O. die An- | gegen seine Ehefrau Sivilla geb. K K pt "f ; geb. Krug, früher in| zember 1911, Vormittags 9 Uh i : r, mil der

Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, [70245] iartoontalsa Sto Oraftln8erfls Sor Nrfundon er- E u x Í ie ¿uleaë tdrigenfalls die Kraftlos- | 2«, L Í , ; E E Ang ver BrLunen: ex ¿ Mit Beschluß Gr. Amtsgerichts Mannheim ou O U die Kraftlos spätestens im Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige : Löwenstein, zuleßt wohnhaft in München, seit Ende | gab des Gegenstandes und des Grundes Forde- | Cöln, jeßt ohne R ; Ff Berlin, den 18. Oktober 1911. 6. November 1911 ergeht auf Antrag der Frau | " Gren, den 27. Oktober 1911. : zu machen, 3) an die unter 11 genannten Gläubiger April 1897 vermißt, rung zu enthalten. Urkfundliche S TUNLES der IOeDEa A Us P O bekannten Wohn- und Aufenthalts- | Aufforderung, einen bei dem gedackten Gerit M Cru, Le 10, L a Le LLP s E L Marta Dahl, geb. Miculey, in Wiesbaden, velde en, Der 44 20 Es D oder deren Rechtsnachfolger, ibre Nechte und An 3) Neustätter Qudwi S i Ü [h ft 01 i _Urtund iche Beweisstüke lind in ort, mit dem Antrag: Kal. Landgericht wolle die zugelassenen Anwalt zu bestellen E Es Le Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | Zas Eigentum und den Verlust der Schuldvershrei-| Königliches Amtsgericht. prüche spätestens im Aufgebotstermin anzumelden, [F zember 1859 in München ls Bora S Än E ¿uber lde Abschrift beizufügen. Die Nachlaß« | wischen den Parteien vor dem Standesbeamten des | öffentlichen Zustellung wird dieser Dibenc tee fis (13577 Aufgebot. bung der Stadt Mannheim vom 15. Jult 1907 | [70203] _Aufgebor. e widrigenfalls sie mit ihren Rechten ausgeschlossen F ebeleute Jsaak und Negina Neuftätée Aen bezw. den Grbb fich niht melden, können von dem | Standes8amts Cöln 1V am 15. Juni 1910 ge- | bekannt gemacht. i d diejer Kuszug der Klage Es ist das Aufgebot folgender Urkunden zum Zwette | Nr. 0486 über 1000 4, zu 40/0 verzinslich, glaubhaft Der Mineralwasserfabrikant August Geserick zu | werden. i Weinmann, ifraelitisher Neligion leßter inlfndiser als sih nad: B M Befriedigung verlangen, | !Þlossene Ehe trennen und die Beklagte für den allein | Fraukfurt a. Main, den 6. November 1911 der Kraftloserflärung beantragt worden : gemacht hat an die Stadtkasse, Nhein. Creditbank in Jüterbog hat als Cigentümer des im Grundbuche Meceraue, am 1. April 1911. i Wobnsiß München, im Fabre 1874 nad A i a Gläubiger Cs Pg 0A, der nicht ausgeshlossenen [uldigen Teil erklären, auch derselben die Kosten | Biel, Gerichts\chreiber des Königlichen Landge its l) der Zertififate der Kommanditgesellschaft | Mannheim und deren Filialen in Baden-Baden, | von Stadt Jüterbog Band VI1 Blatt Nr. 646 ein- Königlich Sächsisches Amtegericht. : abgemeldet, zuletzt angebli in Südafrika L Bol Nachlasses bc ft t eUGus erie a0 Teituns Me e ctoltreits auferlegen. Der Kläger ladet i E Siemens & Halske über Beiträge zum Bau der Elek- | Freiburg t. B., Heidelberg, Kaiserslautern, Karls- getragenen Grundstücks das Aufgebot zum Zwee / 4) Weiß, Philipp, geboren am 24 12. 1868 i Erbteil C G Zed T VTIe nur fe den seinen Be ¿Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | [70188] Oeffentliche Zustellung trischen Straßenbahn Grok-Lichterfelde—Südende: | ruhe, Konstanz, Lahr i. B.,, Mülhausen i. E., Offen- | der Ausschließung der Gläubigerin der in Abtei- | [70242] Aufgebot. cl München, dort beheimatet ifeacktlier Religion, Gläubiger etn L L ee Der Rei, Die Nechtsstreits vor die 10. Zivilkammer des Königlichen | Die Ebefrau Iosef Kersting, Ida geborene Hardt 74, 75, 76 über insgesamt 750 4, lautend auf den | burg, Pforzheim, Pirmasens, Speyer, Straßburg lung 111 des genannten Grundstüds unter Nr. 9 Auf Antrag des Glasermeisters Georg Härtlein in 4 Sohn der Kaufmannseheleute Siegfried und Mf haften werden but b “V: Erben unbeschränkt Landgerichts in Cöln auf den 5. Februar 1912, | in Wattenscheid, Westslraße S Prozeßbevoll - Namen der Rentnerin Luise Bever, aeb. Habn, in | i, E., Triberg, Zweibrücken, Furtwangen, Lörrach, | [Ur die Witwe Nodis, geb. Steidel, aus der Urkunde | Marktbreit ergeht die Aufforderung: a. an den am F Weiß, geb. Pragheimer, Geschäftsreisender intett le Schmiedeber i R. O E betroffen. orn Uags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | mähtigter: Rehtsanwalt Theloe in Essen, fla t Berlin beantragt von Mechaniker Richard Kan ff- | Neunkirchen (Neg.-Bez. Trier), Rastatt, Villingen, | vom, 15, Januar 1879 eingetragenen, zu 40/6 ver- | 29, April 1839 geborenen Glasermeister Adam [i Mür chen im Jahre 1892, seither vermißt, And beta Bi liches Am, d: *FopeRer L911, E gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | gegen ihren Ebemann, den Josef Kersting, frühe mann in Neuenhagen, Poststraße, und Dr. pbil. | Zell i. W., Bruchsal und Weinheim, an die Südd. zinslihen Darlehnshypothek von 3000 H gemaß | Michael Uebelhör aus Marktbreit, welher im Wi sollen und follen für tot erklärt werden. Anträa- | r7non, A untgericht. M ellen. Zum Zwelke der öffentlihen Zustellung | in Gelsenkirhen-Schalke, jetzt unbekannten Auf Ernst Kierstein in Berlin, Wilhelmstraße 128, Diskonto-Gesellschaft N..G. hier und deren Filialen | § 1170 B. G.-B. beantragt. Die Gläubigerin wird Jahre 1882 nach Amerika ausgewandert ist, ih f 7 steller sind: zu 1 Privatier Karl Biblmayer v N (70207] _ Beschluß. V E dieser Ulugzug der Klage bekannt gemacht. enthalts, auf Grund des & 1568 B. G.-L mit Vas aufgefordert, spätestens in dem auf den T2. Juli | cinige Zeit in Brooklyn aufgehalten hat und eit R Schwäbis{ch Gmünd als Pfleger zu 2 Rechtsanwalt ü In der Szuggarscher Erbscheinssahe wird der öln, den 4. November 1911. Antrage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet Ls Pfleger, Rechtsanwalt | «hein vom 30. August 1906 für kraftlos erklärt. ng des Rech

Testamentsvollstrecker über den Nachlaß ei Ie S Sr forah E ub M Le e 19102, Vormittags 105 Uhr, vor dem unter / Dr 4 L L storbenen Witwe Luise Beyer, geborenen Hahn, in | i. B., Landau, Pforzheim und Worms a. Nh., an | 2 , rmttia 2 - vor dem unter- | dem Jahre 1894 unbekannten Aufenthalts ist, späte- Ntügzel in München als Pfîle D anw L, Pellagten zur mündlihen Verhandlu s Rechte Berlin, HE T die Bad. Bank hier, Pfälzische Bank in Ludwigs- | zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine | stens in dem auf Mittwoch, 15. Mai 1912, | Dr. Oeß in Skutari als Vertreter Les Eaufmarnt Mitt ven Lrt T 1, e R T L ua Ln: 9) eines von der Feilenfabrik Frankes in Berlin | hafen a. Nh. und deren Filialen in Alzey, Bamberg, ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls ihre Aus- Vormittags D Uhr, im Sitzungssaale des Kgl. Josef Neustätter in Zürich und der Mi i Königliches Amtsgericht. [70236] liche Zustel Vormittag "9 Uhr, ausgestellten und auf die Bankfirma Burchardt und | Bensheim, Donaueschingen, Dürkheim a. d. Odt., schließung mit ihrem Rechte ersoigen wird. Amtsgeriht Marktbreit bestimmten Aufgebotstermin leute Emil und Sophie Kubics in Wien, zu 4 [69848] E ‘Die Ebefrau Lubwig Fink Cer fei dem grdahten Ge Breck in Berlin bezogenen Shheck3 über 174 4 | Frankenthal, Frankfurt a. M., Germersheim, Gerns-| Jüterbog, den 19. Oktober 1911. ih zu melden, widrigenfalls Todeserklärung erfolgen Rechtsanwolt Professor Dr. Löwenfeld in München Durch Aus\lußurteil des Gerichts vom 31. Ok- mann, in Cl -Nippi ) Zantenersir. 13, bestellen. “Zum Zwecke der fentlichen Zuftellung beantragt von der Firma Keune, Flemming & Co. | heim a. Rh., Grünstadt, Haßloch i. Pf, Homburg Königl. Amtsgericht. ard, b. an alle, welhe Auskunft über Leben oder [F als Vertreter des Bildhauers Wilhelm Weiß in | tober 1911 ist der Färber Karl Julius Schalla, | Pro fbevoll M btiate, Meere 48, Mlägerin, | en R Moe E C in Hannover, Tiergartensiraße 45, Inhaber Kaufmann | (Pfalz), Kaiserslautern, Lampertheim, Landau, Land- | [2974] Aufgebot. Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, spätc- F München, des Diplomingenieurs Edgar Weiß in geboren am 2. September 1832, zuletzt wohnhaft in fn Cöln. N ievrgi! vel C ad: det ne be E : 2 s Carl Flemming, daselbft, \tuhl, Mannheim, München, Neustadt a. Hdt., Nürn- Beim unterzeichneten Amtsgericht ist das Aufgebots- | slens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu Augsburg und der Arztensgattin Jrene Peisah in Karthaus, Wpr., für tot erklärt “worden. Als Schiffer Me dat 00) hegen Ta March e N pi pit 3) zweier Wechsel : a. über 250 # ver 20. August | berg, Osthofen (Rheinhefsen), Pirmasen3, Speyer, | verfahren eingeleitet worden machen. i München. Es ergeht hiermit die Aufforderung : Todestag gilt der 31. Dezember 181. wöbnbi U TELE Gunk, früher in Mülheim a. R a ereits 1910 und þ. über 250 M per 20. Oktober 1910 | Worms und Zweibrücken, die Dresdner Bank in 1, zum Zwecke der Todeserklärung nachgenannter, | Marktbreit, 7. November 1911. a. an die Verschollenen, si spätestens im Aufgebots- Karthaus, den 31. Oktober 1911. Antra C Ba A Kusent9alts, mit dem Es ausgestellt von der Firma Norddeutses Automobil- | Dresden und deren Niederlassungen In Altona, Augs- | verschollener Perfonen: Königliches Amktsgerichk. 4 termine zu melden, der auf Mittwoch, den 5. Juni Königliches Amtsgericht. Geldes U E R Mons Le TULEN DENE D A ausgestellt t p U M erov pi (i deter M Bauen, Berlin, Beuthen O. (f Bremen, a. bos am 6. September 1876 als Sohn des i E S / dés Fu Mare r z Luit B T A “Bunt en L ier Sein N 3 : s L De a Pen 8 Bei ge straße 85, angenommen von Hugo Grünwaldt in f Breslau, Ñíeburg, Bunzlau, Cannstatt, Cassel, | 1885 nah Lodz in Nußland verzogenen Webers Erd- | [70205] Aufgebot. des Justizgebäudes an der Luitpolds{raße anberaumt Dur R i ; ae es Scheidung trägt. Die Klägerin ladet Die Ebefrau Paula Frisbbolza, aebore Mob , angenommen V : u P ORRA E f N Vit : x F; 9 S e K wir Ge i 0 ße anberaum urch Aus\{hlußurteil des unterzeibneten Gerichts | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des er, in Bonn, Weatelvlak Ie C Pankow, Hadlichstraße 26, zahlbar bei von der | Chemniy, Corbach, Detmold, Enden, Cschwege, | mann Theodor Tautenbahn tin MVteeerane geborenen, Der Gutsbesitzer Arthur Kertsher in Gimmel hat # ird, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgt ; b. an | vom 4. November 1911 ift de E E E Rechtsstreits vor die 10. chen Verhandlung des | meyer, in Bonn, Wenzelplaß 24 Prozeßbevoll- Heydt & Co., Berlin, Behrenstraße 8, indossiert auf | Frankfurt a. M, Frankfurt a. O., Freiburg i. B., | angeblich von dort 1894 ausgewauderten Arthur | beantragt, den am 17. März 1830 geborenen Michac alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Ver- | Gorka Duchowna Provinz Pose ra Zuni 1836 n] Tien Lanbae ichts t S U, des König- | mächtigter: Rehtsanwalt Justizrat Dr. Pachten in die Firma Kühlstein Wagenbau, Inhaber Max | Fulda, Fürth, Gleiwiy, Göttingen, Greiz, Hamburg, | Kurt Tautenhahn; Pohle, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, für tot zu ollenen zu erteilen vermögen, spätestens im Auf- | Withold v. Rzepecki für tot exen wie Landr 1029 Voriniitaas “n e! nit der A eruar | Frankfurt a. M, klagt gegen ihren Ehemann, den Leuschner in Charlottenburg, Salzufer 4 beantragt | Hannover, Harburg, Heidelberg, Heilbronn, Kattowiy, } b. des am 12. September 1836 vermutlih in | erklären. Der Verschollene wird aufgefordert, si gebotétermine dem Geriht Anzeige zu machen. Todestag ist der 31 Cet ¿e ertlrt worden, 418 | runa, einén R Rae G Hort ul der Aufforde- | Maler und Anstreicher Johann Frischholz, jetzt von der letztgenannten Firma, Königshütte, Leer, Leipzia, Liegnitz, London, Lübe, | Gösau bei Grünberg geborenen, im Jahre 1873 von | svätestens in dem auf Mittwoch, deu 12. Juni Müntcheu, dea 7. November 1911. i Soldau, den 4. MOLS E 197) 9 festgestellt. Anwalt e Klatte pez Ad L erichte zugelassenen | unbekannten Aufenthalts, früher in Frankfurt a. M 4) der Schuldverschreibung der Stadt Berlin, 11 | Mannheim, Meißen, München, Nürnberg, Plauen | Meerane nah Amerika ausgewanderten Schuh- | 1912, Vormittags 91 Uhr, vor dem unterzeih- F Königliches Amtsgericht. " " Rönialides péfeydeat Zustellung wird Mieted (A u der öffentlichen | auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte im ¿"4 der Schuldverschreibung der t Bean; 11} Mannheim, Mel Stcttin "Stuttgart, Larnowig, mackchéts Hertiann Jahn; neten Geriht anberaumten Aufgebotstermine zu 3E S 988 R ian a r lele gd eli dieser Joi fein [cubalt, unbefannt Ne, 215 606 im Werte von 500 4 beantragt | Ulm, Wiesbaden, Zittau, Zwickau, Fa. Wingenroth, } c. des am §8 August 1850 in Seiferitß geborenen, | melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen ie Sebastian Lehm Ghef Ther 61 Bu Aus\{lußurtei Cöln, den 4. November 191 ti alio dielide Verlassung vorlieze, mit tem Ane von Megierungsbaumeister a. D. Friedrih Kall- Soherr & Co., Südd. Bank, H. L. Hohenemser & bis zum Fahre 1873 daselbst wohnhaft gewesenen | wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Lod M Nollmer, in Windschläg hat b n i jeresia gp. Dur Aus\{lußurteil vom 2. November 1911 ist E E “D A t tage: Königliives Landeecidt nete u LL N mever in Halle a. S., Magdeburgerstraßie 49, Söhne, Mannheimer Bark, A.-G., Marx & Gold- | Carl Oscar Rothe; des Verschollenen erteilen können, ergeht die Auf- [F ollenen LUndwirt Leonb d V fine a8 riet a, der am /. Zuni 1846 in Vißke geborene Landwirt, | als Gerihhts\chreibe e Köntalicben Landaerickts 1968 p Bord Sea andleriGt wölle die uin E Mus r) zweier Wechsel: a. über 1500 6 vom 14. Sep- | {midt tn Mannheim, Bad. Bank in Karlsruhe, d. des am 27. Zuni 1843 in Stöen bei Werdau | forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- F baft in Windscbläg: ür, tot x et Ma P Vy (Pee Händler und Privatmann Joachim R n des Königlichen Tandgerihts. | 1908 zu Bonn geschlossene Ebe der Parteien scheiden tember 1908, fällig am 14. Dezember 1908, þ. über | Südd. Bank {u Worms, an die Deutshe Bank, | geborenen, am 14. Juni 1881 von Oberschindutaas | riht Anzeige zu machen. T zeid)nete Nepfcbollene wird idgetorbert, A vütest . O Griedrich Lehnike für tot erklärt worden. | (70187) Oeffentliche Zust fl Un De Beklagten unter Verurteilung in die Kosten 640,11 A vom 14. Oktober 1908, fällig am 14. Ja- | Direction der Difconto - Gesellschaft, Bank für | nah Amerika ausgewanderten Webers Friedrich | Schmölln, den 8, November 1911. e in dem auf Montag, deu A. Juli T UTE Gore ; S LE A „11 der 1. Januar 1897 festgestellt. Die Ehefrau Burtanbienees “Wilb Fretse des Rechtsstreits für den allein schuldigen Teil er- nuar 1909, beide auêgestellt von Kaufmann Her- | Handel und Industrie in Berlin, an die Deutsche { August Meißner; Herzogliches Amtsgericht, Abt. & 6 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht (Amts- has "Königliches Rat in Hamborn, Thereseustraße Nr. 26 “Prozeßbevoll. nletlides ect g E Cen uu ¿ \ L l ves Amtsgericht. H atan: Modithmimmalt Qn Mea 3 ßbevoll- unden Verhandlung des Rechtsstreits vor di g mächtigter: Nehtéanwalt Dr. Wolfes in Dóörtmund, * sechste Zivilkammer des Königlichen Landgeritt