1911 / 269 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t hate mselben Standpunkt gestellt, Die Staatearbeiterschaft | geübt wird, wie er sh zum Beispiel besonders eklatant in dem Falle Nr. 40 des „Cisenbahnverordnungsblatts", herausgegebe, L 4 g Y g Jelbft hat in ihren Verbänden ebenfalls der gleichen Auffassung | des „Gutenburg - Bundes“ zeigt, dessen Ausschließung von | im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, vom 3. Mobeniber L | Iw E î t E E î J a q E Uns digen, O E ore Ee Deuanise G ¡Tarif nstanzn der Dae ne O eamten I Nina dns F Se nants vom j 9 4 é L ä eibringen lassen, die die ärfste age gegen den Gijen- } Geheimer Kommerzienrat Büxenstein, als einen Terrorismus mmster « Vflober 1911, betr. Ergänzung und Aenderung der Anlage C zur É x9 bahnerstreik und gegen den Generalstreik à 1a Däumig enthalten. | Art bezeichnet hat. Die Freiheit des Arbeitsvertrages, die Freizügig- Cisenbahnverkehrsordnung. Erlaß des Ministers der öffentli en E im H e) G Selbstverständlich , müssen dieser Arbeiterschaft dann andere | keit, die Koalitionsfreiheit ift nirgends s<le<ter aufgehoben als bei | Arbeiten vom 28. Oftober 1911, betr. Freifahrtortnung. Nag E Î cu ci el ant Ci Cr un ont { reu [ cil aa an c Ct, Garantien für die fruchtbare Verfolgung ihrer wirtschaftlichen | den Sozialdemokraten. richten. A A 269 L Fnteressen zuteil werden. Ihr Wuns der Ausgestaltung der Gegen 6 Uhr wird die Fortsezung der Besprechung auf Nr. 91 des Zentralblatts der Bauverwaltung“, heraus, a R Berlin, mber Arbeiteraus\cüsse zu Direktionsausscüssen scheint besonders in Diensta g 1 Uhr vertagt. Vorher erste Lesung des Geseßz- egeben im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, vom 11. November, ias R T : D de L R M : ; Elsaß-Lothringen noch niht genügend Berücksichtigung ge- entwurfs betreffend bie "Makaaksa Mata Akti U ho at folgenden Inhalt : Amtliches : Dienstnachrichten. Nichtamtliches! us E E en zu haben. Daß die Sozialdemokraten das Recht, | t! au VELLENTET “rUSgd “emen n den | Das reue Stadthaus in Berlin. Die KönigUiche Landesturnansta[{ ih hierüber aufzuhalten, überhaupt nit besitzen, ist \<{<on dar- Konsu argerichtsbezirken und in Kiautschou. in Spandau. Ufer- und Küstenshußbauten nah der de Muralt, utschen Fruchtmärkten getan worden. Die ristli< - nationalen Eisenbahnarbeiter verbitten schen Bauart. Vermischtes: Wettbewerb um vorbildlihe Entwürfe F us L i i t fich dieses Eintreten bon dieser Seite; sie kennen zu genau S E C für Grab'<mu>. Auébesserung®a1 beiten an der Klosterruine Chorin, Q | : : aje S E P De D AR E E s De Pn i den fozialdemokratischen Terroriémus, der gegen Andersgcsinnte Stiffshaltepfahl an Ufermauern. 4 1911 L L Qualität M | Sei vod Außerdem wurden / 7 7 m vortgen

gering | mittel gut Verkaufte D. Mavtitage am Markttage

November Marktorte ' Menge E r (E 2

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner für Durch- nah übers{lägliher E N wert 1 Doppel- j Sage verkauft schnitts D

Statistik und Volkswirtschaft. niedrigster | höchster | niedrigster | böhster | niedrigster | höster [Doppelzentner jenfner | preis | dem | Doppe ¡entner Die häufigsten Preise wihtiger Lebens- und Verpflegungsmittel (außer Fleis) betrugen D K Lk A K M M | (S MORO

im Wochendurbs\{Gnitt des Monats Oktober 1911 an einem der leßten Tage des Monats Oktober 1911 E Posen 18 d6 Weizen. T T O E e | R ; e 0 19,00 2 ——— strows C 12,40 18/60 920 1940

YOres O Oa E E O L ,00 Ve | s C Su L A 18,00 1809 | 3 78 1875 Grünberg i. Sl, . a d E 19.00 Loeb L E é ö 18,70 19,10 ( 19,50 M ¿ ) 19,20 U, S | N 9940 R C e, P 21,20 | 918 21/80 Kernen (euthülstex Spelz, Dinkel, Fese Babenhausen : ; A s H O00 4 9160 c 21,60 Jllertissen E : L 21,40 | 2160 O | 91/80 N E e S , i 20,00 | 0040| 23,80 ' i S L O0 20,80 | 21,00 | 20 | 21,40 92,40 22,01 Meßlirh E 1! 2100 | 210 O | 2160 36 21,65

) Roggen.

Bosen e s | | 16,80 16,80 L100 1700 : 17,09 | a a8 1060| 1880 17,00 17,10 17,30 : N S Rau M : C 4800 \.-4840 17,00 17,10 17,60 , i U Se E o eno | 1600 1868 16,65 17,30 17,30 : 16,65 Grünberg e _— Ba 17,00 17,00 | O E ea n F AGTO E 1800 17,10“ 1 L030 17,50 i

bak o

19,46 |

im Großhandel im Kleinhandel Groß- im Kleinbandel Is A handel 4 1 j : S «2 S fürl00 kg für 1 Kilogramm 0) In den

1 preußischen Orten

18,85

x

j j | | f 1 Î | j | | j | / | | Ï f j f 1 | | 1 j j

j

ißbrot

——

in den preußischen Orten

—/

19,90 | 21,81

Schweine-

gelbe)! Krumm- und |

zum Kochen zen-

rot 2) | inländ)

\{<malz(inländ.)|

let

Speisebohñen

len

Cßbutter 98

Gray

sen (gelbe)!

|_zum Kochen | | Speisebohnen |

1 f j j

Baobst

èoggen

Hafer (mittel) Neis

D

| Wee

= a C

(mittel) Preßstroh (weiße) Semmel) (gemischt)

(mittel) Nichtstroh

(weiße)

Y ( Ro

S

Cßkartoffeln Roggenmehl

Braugerste | (mittel) Eßkartoffeln | Heu

Futtergerste

| Vollmilh

S Ü

E

Erb

f

, î

|

| Weizenmehl | Weizenmehl

pi T

Pfennig : : Pfennig N

| | | 45 | 308 Königsb. i. Pr 26| 180| 70| 7| 265 ) Memel . . 160/

j C) 261 M 175| j 220 Allenstein

2 [Erbsen (

E Jrs

0D o C0

Königsberg i. Pr... . 170 | 1) 4 21 Memel 169 f :

Tilsit l 106 7) 320| Allenstein 160 0 200 180| Danzig 200/ (1 175 280) 930 7 4 | 260 ad | 38| 24/| 180| Graudenz 192 164 9 213 328) | | 40) 8) 275 Graudenz . . : | 30/ 50/30] 160| Berlin 202) 181 7) 360 | T5) 88) 2 I 9 2901 4 Berlin . , . | 28| 23] 42/ 32/ 50| 30/ 1860| Boa 1 170 P 800 | 0) | 9) 280} 5 POISDamN S t | 28| 42| 26| 180| Brandenburg a. Havel . 1981 177] Cl 9 320) I ) 10} 300 Brandenburg N P | E D 196 153 9 345) | ) 4 10/4 280 a é D) 48) 26) 180!

do

L

cen

D

D Os C I > M C

N e7 I

O D D:

O V =

I —,

D R U V E O5

d ottbus 214/ 183 6 2 390) LO T9 90 ) 3) I) 298 Franffurta.O.] 31| 25] 38| 26 25) 180] Sd * : N X E 18,20 18,20

Stettin 196| 176) | 318| 38) 9 4t d 8) 308 Gotb} 3 36| 27 30| 170 9 f : E C [2040] 21,00 -| 008 21,20 21,20

Köslin 1868| 166) | 58) 240| | 60) 65| 83: : | 901 7) 280 15 [Stettin . . | 29 40) 28| 60| 26) 175| 50| 130/ 260| 340 U

1A A A N A E S O N Lo )| 240| 320 Goldap . E, | 1660]. 160 | 160

C d Fn 7 é Al | | h 7 } D ral un n : A Ç | 29) p | I / | : [ O : i F Posen . . . . . . « . . . | (8 i | n | |

196) 171) | 209 | | 49) : - 2| | 19) 340 O E 20 D 38 5 M 30) 160) | 280| : S strows S O | 15,25 0 Un | 16.00 » Or |

193 o 1) 24 88) 7 / e a 491 741 111 25 C Berg 1 29 24f 38/ 3(| 44 30) B80 Vet 4 . . Braugerste 1760 18/90 | 18/90 | 19,30 y j

U : | (| Cé) | « | « RIVCSIAU ¿4 4 LC| | 1099| : | 1e, 5 ze | 2 s 4 . . .

l : i | 109, P ARE E as E S res! A0 Zeh 90 180 E E 1020 15,30 | 15,60 15,70

Liegniß h 194| 173 | | E | 75) 86| 50 | 55) 11} 304 Görliß. | 37| 30) 35 175) Steéblei t Sl, 9, 30 | (l j ) ; |

Königöhüttein Oberschlesien 212 177 3/ 8300| 340| 480/ 60) 36| 38| 52) 8) 823 E G 26] 86) 29) 45/ 28/ 180) Gee, t Sr S E L 18,30 2000 4 19,6 10. 11.

eiwiß , . 201) 3 D) : 230| | 3 4 | 65) 8/ 3930| 460| 22 [Königéhütte E Löwenberg i. S(þ[. R e A 7 N s .

Maabedura . e 195 181 ) | 2 340 382| ) 61 | | O00 DAOI 2: N S 9 c 94 44/3)20| 140 Sllectifas i: Sl - Braugerste ; | 18,70 18,90 | 19,10 19,30

Halle a Saale 19494. 185 5) 460 | C 65) S 56 19) 3201 6: Gleiwtk i 9e 25 56! /30| 200 J I O 49/20 19,60 19,60 20,00 j ° O O z L Ee i A | 9 eds Me l 00! GOI B E A | E 90 20 20,60 O0 910 -

201| 189| 199 | 258) | | 64| bt | 56) 12 330 Magdeburg , | 26| 2: 26) 62| 28| 180 Riedlingen 2 90 | 1 L 20 : 906 189 R! | 340| | 5) | | A: )| j 319 - 9. Halle a: Saale I 98 c _ )| 45| 30! 180! E g E d Md C G 20,60 i 20,80 21,00 21,20 20,98 6. I: 200 179 | 300 | 400} | 91| 63 | 90 11} 350] 608 Grfurt-. . .| 29| 26} 34| 30| 52} 24/ 200 9260| 320 M afer.

Flensburg 210/ 179 ) 30) 380 | 450| 60 2) E 1 28 48) 58) Zen 91 Altona. . .} 30| 25 34| 27) 57| 30) 150 4 Ben» O L e eid ie —— 18,20 18,40 ==

Hannover 197| 1783 192 385) 3) 76 6 | 20| 59 320 O 27 45) 22) 170 O » e peté s E 16,50 | 16,60 16,80 17,00

Harburg a L G E e | 1610| 1600| 1200 17/10

s eei

pu » C0 pra

[2

o pak

18,30 10.11.

360| 450/ L Ee 2 n 2/ 60/ 9 ivi (t Flensburg .| 29| | 28| 66| 38) 140] r : “wia E 198) a 180 n lee : | 9e 90) 12} 240 22 [Hannover . | 29| 26| 34| 25] 70| 26| 180 Strehlen t. Schl... ce C I TOLO 1000| 16/65 20+ 20 160 2 664 6, ¿14 nat 200 © 180 0 400 | i | | 60) 7) 320 9 [Hildesheim . 36 | 98| 28} 180] U O 18/30 18/60 i | Í Ms s Osnabrück 200| 180 380| 400| 450) 5) 46 44/ 44| 56) 10| 280 528| 20 |Sarbura a E. 62| 29) 180 E MAUE aaa a o dio 16,60. \- 1680 | 17,00 P1520 i e Emden 192 179) 340| 380| 405) | 64 11h 300) b4bl 20 [Stade 45| 31) 160 Oibdi E j e E 17,20 Münster 2001 16!

S

«

30 510 17,00 17, 6.11.

5 5 O O S

4 S

C0

N

2.6 T M

16,80 | 1780 | 8 90 346 17.30 : E | é ; | |

l | | | |

S N N C E N O Œ

pri pmk pri puri frem: Mm ND= en cen

O0 s C

a L I L

Or U I U

nl

pmk frneak prr erk O Co

o ron

_—_—

DS DS G O S C S O d O2 DL

DO DO DC DO DO O DE

it

funk Y

| | | | | | | |

96 ?!

| 380) 410) 47U/| 71 90| D t 0 5) | 280 ) Osnabrüd> 40| 28) 160 Neuß C 4 E | j 16,80 | Bielefeld 206| 169) 385| 410 563| 74/ 85| 55| 36] 42 1) 275) 518 Emden d, 65| 30/ 140 Sie S 4 1900 1 - 18/70} 1880 18,80 j ; i aderborn 200) 180| 400| 400| 380} 70} 80| 44] 36 | 44 | 8| 288| 600 Münster . 40/ 34} 150 Aalen G E 17,80 18,20 18,60 | L 69 1142 18 41 taat tis B i 200) 81] 3268| 367| 454) 76/ 96| 59) i 94) 9 299] 5: Bielefeld . . 45 26) 160 Niedlingen . , a 150 1. 1900 | 14 265 18,93 6.11. 201| 183 368| 383) 2 an N 4 M 20 RA0l 2E 22 Paderborn 90| 29) L Meßkirch s E 00 18,80 | 19,00 | 19,20 19,40 278 5 241 18,89 1884 | 6.11. i; anau . 205| 183| 3lo) 3880| 410) 93/ 100| 51 2 F N S D201 2E Dortmund 97) 30 165| 46] 124| 306 R Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle D velzent Verk volle S ; j i j blen l U Al 380| 360| 500| 100| 101| 56| 45l 4: 2! 60 L2l 280 6 T fel 58| 28 190| #2 9280| 2: A TEriungen “tenge wird auf volle Doppe zentner und der Verkaufswert auf bolle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Dur(hschnittspreis wird aus den unabgerundeten tse berehnet. ive h ea 3228| 188| 500) 440 B00 10(/| 7 58) ) 54| 56) 12) 3201 5 9 ganel E 60| 30| 170| 48| 110 3g #5 : Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten {ehs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. Koblenz 209) - 181 390| 390| 464) 77} 109| 43| 36] 48 | 60} 10/ 32u] 48 Frankf. a. M. 66| 27) 170| 50 9250| 30 j Berlin, den 14. November 1911, l ; Düsseldorf 218) 180| 433/ 468| 570} 89) 121| 63| d8 | 92| 61/ 10} 303 Wiesbaden 72| 30) 190] 60| 250/ 3: Kaiserlißes Statistishes Amt. s 903| 181 375 398/ 3951) 80/ 99| 5950| 46 49] Bull 10 320 oblen . f 093 9390| 38} 1850| 40! 5 98 : J. V.: Ko. 200| 180 400| 380| 440 79 95| 40| 35 6 44/ | 9 3u0 Düsseldorf . 34 67| 36| 165| 43 1961 174] 4C0| 400 420| 74/ 89/ 40} 40f 50| 50] | 10/ 300 Cen, 3 94| 38/ 160| 40| 208| (1! 189] 40) 415 510) 85} 92) 45 38 | 50| O) l 204 Crefeld 29 45| 38| 160 40| - f 204/ 188) 9280| 400 380} 85} 92 99| 44 90 901 11h 289] 9 Neuß . . .} 30/ 27 38| —| 60/ 28 170| 40| -— -| 290 F Handel und Gewerbe. ateric 7485 t gegen 1737 zw. 181978 t, Formeise in,13.N ai Aachen 203) 185) 363) 450| 500| 90| 95) 50) 35 46| 56 11} 310] 810} 22 Gn .. | 30 30/ 72| 42) 160| 50| 12: 288 M A) ; E 158 883 Mien 175 248 bei. 145 T59 E N Königlichen Polizei ftere (Bedhie e Sa fte Preise) Dee Sigmaringen —| | 360 260| 270 Too E A 239014 00) G0 20 Trier . 93) : | 96| 36} 160] 40| li 320 f Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Der Aufsichtsrat der Credit- und Sparbank beshloß DovtieHeutnes für: Weizen ute Sorte) 20,30 A A Wei “y Wilhelmshaven . . 200| 180 400} 440 510| 80} 100] M GUI 44) 48) 58) 10} 370 “4 laden . . . | 30| 27f 36| 38} 45| 35) 170| 54| 300 F am 13. November 1911: laut Meldung des „W. T. B.* die Fusionierung mit der Mittzllorte —,— 2 Wis eringe Sorte E uxd sduitt: | | I | | | | N Sesutaringen D2| 2e 32 90| 36} 200 50| 80 C s S Dlerslefisdjes Nevier Su merz- und Diskontoba nk in Berlin. Auf 10000 Æ | Noggen gute Sortet) 18,00 '“ nee h. Roggen, . Wilhelmshaven | | | | | l I Pa e A , Wilhelms- | | : I | | ep Unza er Wagen Kredit- u Syarb ten e C0» 4 r ; Mittelsortet) —-Z 2 A ee A Gu Dot ga / 200,9 178,9) 199,2) 172,6| 187,8) 344,7 383,2/ 445,6) 77,2| 91,5 55,2 46,5 42,2) 47,9/56,1/10,0/302,4 517 alo haven …_. | 30/ 26] 38| 32| 55| 26) 180| 50) 170 t. 93 493 19919 vis ra S R 9000 „6 Kommerzbankaktien N Crt gr Sagen, Me O Ea T fn t, _— g c r” r | Ç J I 9982 990 D C c | A \ I E | O) ° 9 97.) : | I j L m Lt 1 o y ï 1 d 1 1 . September 1911 . . 203,0 178,9) 197,8) S 2 | alb 346,9 426,2|| n Zt] Ra 49,4 40,9) 40,0/94,4/10 6/292,2 4 De m Durch- | f | Nicht gestellt , 4 970 aue Die Kaiserlich rufsische Finanz- und andel8agentur teilt, laut Fultergerste, Mittelsorte*) 18,70 M, 1810 Futtergerste, Oktober 1910 . . .| 194,9| 146,8| 170,8| 138,2] 156,6} 285,9) : | 39,91 37,4 40,9/43,1/ 8,0/265,8/523,1/19,9 | nitt: | E : 5 5 4 Nori tan f inge Sorte* T0 M De Sorte*) < Oktober 1909 215,2| 164,91 177,7] 152,4| 164/5! 2896| 56,9| 44,81 37,3! 38,5/46/04 7/1271 /9l496 511 (aus\<l. Wil) M | Aupenh E n S e Bd E tehende Ziffern über den r Sorte*) orts Suda S 19 Hor, E R ) 20,40 d JUI « « «l 219,0] 19! ' E I i N 1 ' V Cha: / : Aus | I | j | L ußenhande ußlands (in tubeln mit: 4V, 2. _— %Valer, Vcittelsorte 19,9 de Baker, 1) aus\{ließli< gehandelte „gute“ Ware, die demgemäß bei Feststellung des Gesamtdurchschnitts der Berichtsorte nit mit- R ven) 29 8/25 1138 3/30,5/53 3/30 3/168 7 Gl 9958 1 ; q ¡7 Wie das „W. T. B.* erfährt, beabsihtigt die Wer sen - Europäischer Handel. geringe Sorte*) 19,40 4, 19,00 é. Mais (mixed) gute Sorte berüdsichtigt ist. S N 30.0125 3138 6/30/6/53 5130 5l1gu Glu7' eli eaen Ali 43 M Weißenfelser Braunkohlen-A.-G. in Halle a. S. cinrr als- Ausfuhr 18,10 M, 17,80 4. Mais (mixed) geringe Sorte —,— #, —,— 4. S i Septbr. 1911 |30,0/25,338,6/30,6 53,5/30,5/169,6/47,7|115,9|260,7/304/3 } ( ! l j r z L e g SIROE O j 2M i e j +) Mit Zusaß von Weizenmehl. h Lftober 1910 |28,6/21,3/37,0/28,7|/52,2/29,8/183,3/46/9| 98/8/1218 5/2620 bald einzuberufenden Generalversammlung die Fusion mit der Wal. bom 39. Sept./13. Oft. bis 7./20. Okt. . Mais (runder) gute Sorte 18,00 4, 17,60 4. Nichtstroh ?) Der auffallende Preisrückyang beim Noggengraubrot in Königshütte gegen den Vormonat isl uns auf Nükfrage bestätigt worden S 21 6194 0138 8131 164/921 lig 514l 91'211 61259 f dauer Braunkohlen-Industrie A.-G. und gleihzeitig den Er- bom 1./14. Januar bis 7,/20. Okt. 3 000. M, —— M. Heu —— M, —,— M. _(Markthallen- i y : Vttober 1909 131,6124,0138,8!31,1/54 2131,85 184,0/51,41 91,00211,61259,0. 1 T É É c : M0 reise.) Erbs Ib Koch 50,00 M, 36,00 und hat in besonderen Umständen seine Ursache. ; werb der sämtlichen Kure der Gewerkschaft Cristoph- i i Einfuhr prei e. rbsen, gelbe, zum Kochen l , 00;U0 ‘l. 4‘) Gangbarste Sorte. z Yriedrih zu empfehlen. Zu diesem Zwecke soll das gegenwärtig bom 30. Sevt./13. Okt. bis 7,/20. Bl. Speisebohnen, weiße 60,00 #, 40,00 4. Linsen 80,00 4 i / ; is i U : i ; „M0 34 Millionen Mark betragende Aktienkapital der Werschen-Weißen- vom 1./14. Januar bis 7./20. Okt... , 792483 000. 40,00 4. Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 46, 7,00 46. Rindfleis Die häufigsten Getreidepretse sind im Durchschnitt der VBe- | bei der Futtergerste in Brandenburg, Köslin, Münster und Dort- Vormonat bemerkenswerte Aenderungen nicht erfahren. Gegenüber E felser Gesellschaft unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrehtes der Asiattisher Handel. bon der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4, do. Bauhfleis< 1 kg rihtsorte im Oftoter d. I. für Brau- und Futtergerste sowie Hafer | mund, beim Vaser endlih in Potsdam, Görli, Flensburg, Emden, den gleichen Monaten der Vorjahre ist, abgesehen von kleineren Ab- i Aktionäre auf 14 000 000 4 erhöht werden. Hiervon erhalten Ausfuhr 1,70 X, 1,30 A. Schweinefleis< 1 kg 1,80 #, 1,20 A. weiter gestiegen, und zwar beträgt die Zunahme gegen den Bormonat | Aachen und Sigmaringen. : : i __| weihungen, das Ba>obst und der Kaffee im Preise gesliegen, das in- 2100 00 4 mit Dividendenbere<tigung vom 1. April 1912 ab im vom 20. Sept./3. Okt. bis 27. Sept./10. Okt. 1 372 000, KalbfleisdÞ 1 ko 2406 100 Hammelfleis< 1 kg ür Mittelware beim Hafer 2,8, bei der Braugerste 1,4 und bei der Am stärksten gesunken ist der Preis gegen den Vormonat für | ländishe Schweineschmalz dagegen entsprehend dem Schweinefleisch Austaufh mit dem gleichen Aktienbetrage die Aktionäre der Waldauer bom 1./14. Januar bis 27. Sept./10. Okt. . 56 078 000. 2,20 #, 1,30 Butter 1 kg 3,20 4, 260 Æ. Eier L tecuerite 0,6 4 für die Tonne. Dagegen i|t der Weizenpreis um | Weizen in Effen (um 8 M), in Koblenz „und Trier (um je 7 #4), | um tund 15 4 gesunken. N Gesellschaft, denen außerdem noch eine Barvergütung von 15 9% des Einfuhr 60 Stück 6,40 46, 3,80 4. Karpfen 1 kg 2,40 M, 1,2 . 2,1 A für die Tonne gesunken, während der Noggen den Stand des | in Crefeld und Aachen (um je 6 4), für Noggen in Hannover (um , Die Preise des gehandelten ausländischen Getreides betrugen Nominalwertes ihrer Aktien gewährt wird. Einem unter Führung bom 20. Sept./3. Okt. bis 27. Sept. /10. Okt. 6 052 000, Ale 1g 280 120 0 Zander 1 kg 3,60 4, VBormonats behauptet hat. 9 M), für Braugerste in Koblenz (um 6 M), in Danzig und Essen für g uten Weizen in Dortmund 235, in Sranffurt a. M. 245 , der Disconto-Gesellschaft stehenden Konsortium werden für die Ueber- vom 1./14. Januar bis 27. Sept./10. Okt. . 195 913 000. De L Ko 200 «6 120 Barsche 1 kg 2,00 Gegen den gleihen Monat des Vorjahres mit Ausnahme des | (um je 3 4), für Futtergerste in Allenstein und Erfurt (um je für Mittelware in Harburg und Aachen je 220, in Wies- lassung der 100 Kuxe der Gewerkschaft Christoph-Friedrih 6 Millionen Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der | Sdleie 1 kg 3,00 4, 1,40 4. Bleie 1 kg 1,60 Weizens auch gegen Oktober 1909 zeigen die diesjährigen Oktober- | 3 1), für Hafer {ließli in Koblenz (um 10 #4) und in Crefeld baden 225, in Altona 228, in Düsseldorf 229, in Crefeld 230), M rk neue, vom 1. April 1912 ab gewinnanteilberehtigte Aktien aus- Luxemburgishen Prince Henri-Eisenbahn in bag ersten | Krebse 60 Stü>k 24,00 4, 2,40 4. preise für Getreide durhweg Erhöhungen, und zwar bei der éFutter- | (um 2 #). A / : ; / „in Münster 236, in Cöln 237, in Essen 238 #, 7 gehändigt. Die restlichen 2 150 000 4, welche von einem untex Führung der | Novemberdekade 1911: 199 494 Fr., gegen das Vorjahr mehr {) Ab Babn. erste um rund 34, beim RNogaen um 32, beim Hafer um 31, bet der Der Oktoberpreis für Getreide mittlerer Güte stellte si am für guten Roggen in Stade 200, in Dortmund und Düsseldorf Disconto-Gesellschaft stehenden Konsortium übernommen werden, find | 5380 Fr. : 4 | *) Frei Wagen und ab Bahn. raugerste um 28 und beim Weizen um 6 4 für die Tonne. höchsten für Weizen in Wiesbaden mit 228 M, für Roggen in je 203 M, für Mittelware in Altona 186, in Harburg 188, zur Beschaffung der für die Durchführung der vorgedachten Trans- Paris, 14. November. (W. T. B.) Zwischen dem Marokko- Im einzelnen hat si< im Oktober d. J. gegen den Vormonat | Erfurt mit 189 4, für Braugerste in Münster mit 240 M, für in Crefeld 197, in Münster, Essen und Aachen je 200, in Cöln attionen erforderlihen Barmittel sowie zur Verstärkung der Betriebs- Minensyndikat (Mannesmann) und der französishen Union des Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. die Mittelware der verschiedenen Getreidearten am meisten im Preise Futtergerste in Altona und für Hafer in Sigmaringen mit je 200 4. 207 M, : i mittel bestimmt und derartig gewinnanteilbere<htigt, daß sie für die | Mines ist ein Abkom men zur Fusionierung ihrer zeschäftlihen Hamburg, 13. November. (W. T B.) (S<hluß.) Gold | erhöht beim Weizen in Cottbus (um 4 4) und in Köslin (um | Am niedrigsten war der Preis für Weizen und Hafer in Köslin für Braugerste mittlerer Sorte in Aahen 193, in Altona Geschäftsjahre 1912/1913 und 1913/1914 nur eine Dividende bis zu Interessen Marokko auf paritätischer Grundlage unterzeichnet Barren das Kilo ramm 2790 B (2784 Gd., Silb f B b das 3 M), beim Roggen in Flensburg (um 7 4), in Köslin (um 6 4) (für Hafer au< in Memel) mit 186 bezw. 158 4, für Noggen 2950, in Essen 260 M 4% erbalten; ein Anspruch auf eine- höhere Dividende als 40/6 steht worden. E Kiloarauta 77 00 De 76 £0 Gt” , Silber in Barren da und in Potsdam (um 5 4), bei der Braugerste in Münster (um | sowie Brau- und Futtergerste in Allenstein mit 160 bezw. 160 für gute Futtergerste in Cöln 158, in Frankfurt a. M. 160 4, | ihnen für diese beiden Jahre ni<t zu. Vom Geschäftsjahre 1914/1915 Washington, 13. November. (W. T. B.) Der oberste Ge- Wien 14 November Vomnitta s 10 Uhr 50 Min. (W. T B.) 17 M), in Tilsit, Cottbus und Flensburg (um je 7 4), bei der | und 140 / L ; jür Mittelware in Danzig (unverzollt) 139, in Düssel- | ab sind diese neuen Aktien au in der Dividende den übrigen Aktien | rihtshof hat entschieden daß die Ine Commer a5 Coms | Gib, C T M/N p O 91,00, ‘Eink. Ede A Futtergerste in Bromberg (um 7 4), in Stettin, Altona, Kiel Die Aufwärtsbewegung der Preise aller übrigen in der ersten dorf 148, in Harburg 149, in Essen 153, in Königsberg i. Pr, [F gleichgestellt. mission nicht die Befugnis babe, die Ma labaen L S ben Januar/Flt E U RA ues an B n e 9 und Hannover (um je 6 4) und endlich beim Hafer in Königshütte | Uebersicht aufgeführten Waren gattungen hat mit Ausnahme Altona, Stade und Bielefeld je 155, in Magdeburg und B In der getrigen außerordentlichen Generalversammlung der Besivern der Getreidespeicher eine Vergütung für bie Aufspeicderung 01 20 Maa N Bolteeat R ne E n os G B f (um 11 4), in Trier (um 9 #4), in Münster (um 8 #) und in der Cßkartoffcln, deren Preis etwas weiter gesunken it —— m De» Münster je 157, in Oënabrü>k und Aachen je 160, in Hildes- Kaliwerke Aschersleben wurde, laut Meldung des „W. T. B.“, | im Transitverkehr zu zahlen n h 5 y 9075 Türkische Lose G nedio 243 00 "Det tb bnakti R p 4 [t. Danzig (um 7 #4). | fichtémonat angehalten. Gegen den Oftober der beiden Vorjahre beim und Dortmund je 161, in Hannover 162, in Berlin 167, A das Abkommen mit den amerikanischen Interessenten und Montreal, 13. November. (W. T. B.) In der heutigen | —,—, Oesterr Staatsbahnaktien (Franz.) pr ult 733.00 ‘Südbahn: Fnerändert gegen ten Vormonat blieb der häufigste Preis | zeigen außer Rihtstroh gegenüber 1909 Ge Ren De und e N ti: d der Gewerkshaft Sollstedt sowie der Eintritt der Kaliwerke Sißung des Verwaltungörats der Canada Pacîficbahbn wurde gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 110,75, Wiener Bankvereinaktien ür Miittelware beim Weizen in Memel, Stralsund, Erfurt, Verpflegungsmittel eine vielfah ganz beträchtliche Preis - für Hafer mittlererSorte in Düsseldorf 175 in Harburg 187, 8 Aschers ‘eben in das Ka'isyndikat nah längerer Debatte genehmigt. | für das am 30. September endigende Quartal eine Dividende von | 542,00, Oesterr ‘Kreditanstalt Akt pr ‘ult. 651,00 Uk ar. all ltona, Bielefeld und Paderborn, beim Roggen in Königsberg, | steigerung. l e, in Berlin, Altona und Cöln je 191, in Münster 193, in F Ferner wurde dem Vorstand und Aufsichtsrat die Ermächtigung er- | 24 % auf die Stammaktien erklärt. Dies entspricht einer Dividenden- | Kreditbankaktien 845,00 Oesterr. Länderbankaktien 545,00 Ünionbait Brandenbw g, Frankfurt a. O., Posen, Magdeburg und Cassel, für Die in der zweiten, kleineren Uebersicht mitgeteilten Groß- und Crefeld 195, in Aachen 196, in Dortmund 197, in Essen 198 4 e teilt, eventuell die Option auf restlihe 50 Sollstedt-Kuxe auszuüben. | h sis von jährli 10 0/6, wovon 7 9/0 aus den Einkünften, 39/6 aus | aftten 624.00 Deutsche Reichsbanknoten pr. ult 117.77 Brü G Braugerste in Allenstein, Brandenburg a. H. und Frankfurt a. O., | Kleinhandelspreise einiger wichtiger Lebensmittel haben gegen den (Stat. Korr.) F Der Versand des Stab lwerkverban des in Pre- | den Zinserträgnissen der Landverkäufe und anderer Aktiva herzuleiten Kohlenbergb.-Gesells<.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- dukten A betrug laut Meldung des „W. T. B.“ aus Düsseldorf im | find.” Die Dividende ist am 2. Januar nächsten Jahres zahlbar, und | safteattien 827 00, Prager Eisentndustrieges.-Akt. 2725. tente l me h gon anger N gegan d pie M [E a fclentgen Aktionäre, die bis zum 1. Dezembec in die Bücher London, 13. November. (W. T. a (Bad 24 9/0 Eng- ember d. J, und 45! t im ober , / en | der Ges i ind. 7811/16, Si 291216 4 i auf Halbzeug 155 728 t gegen 153 943 t bezw. 131 712 t, Eifenbahn- O GMgeragen nos Privatdiotng gu (1% Silber prompt 253/14, per 2 Monate T