1911 / 269 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9579, 9587, 5588, 8150, 8151, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Oktobec 1911, Nachmittags 12 Uhr 24 Minuten.

Nr. 29 553. Fabrikant Dr.-Juq. N. R. Hinz in Mariendorf b. Berlin, Paket, angebli mit 20 Mustern für Buchungs- und Meslderezgister- karten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 91207; B10; B21; B22; B23; B24; B25; H31; M02: B41: B 42; B43; B44: B45: B50; B51; B02: B93: B54; B55: Schußfrist 3 Fahre, an- gemeldet am 6. Oktober 1911, Nachmittags 12—1 Ubr. _Nr. 29554. Fabrikant Dr.-Jng. N. N. Hinz in Mariendorf b. Berlin, Paket, augeblih mit 20 Abbildungen von Modellen für einen Schrank, S{reibtisbe, Stehpulte, eine Glaswand, Gitter, Bücherschränke und einen Tisch, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern Wka; Ma, 2 l Wt 30/33-- Wt 18/81: Wt 66; Wt 11; Wt 33/13, 11, 12; Ws 1: Ws 6; Ws 9, Ww 70, Ww 10, Ww 39, Weg; Wb 045: Wb 14; Wb 157; Wb 54 h, Wb 14h, Wt m, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Oktober 1911, Nathmittags 12—1 Uhr.

Nr. 29555. Firma Holophane, G, m. b. H., in Berlin, Paket, angeblich mit 47 Abbildungen von Mustern für Lampenglocken und Schirme, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- RUImMmern 200 I E: 8190 P 28190 D. 4817840? 8178 B; 8190 E 2; 8190 C; 8178 J I; 8094 F: S194 M: 8194 C SHL A: 8094 G; 8194 H: Sd 1 S8 Unf; SIV4 T: 8178 3: B78 T! S C 8178 1: 8190 UB!: 2597. Unf: 2597 D: ZOOT I; 2007 L; 299M; 2097‘Q; 8135 V“ 8094 O; 8084 B: 8092 Unf; 8098 D 1; 8064 A; O B (20 C6 M: - 8438; ‘8130589323; 80274 8329; 7134: 8003T A: 8098 D: 1213: M: 40; Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Oktober 1911, Vormittags 8—9 Uhr.

Nr. 29556. Firma W. Wertheim, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Verlin, Umschlag, angeblich mit 1 Muster für Photographien, bestebend aus einem Hauptbilde und einer zweiten Abbildung in kleinerer Auffassung und anderer Stellung der gleichen Person am Kartonrande des Hauptbildes, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummer 1911, Schußfrist 3 Jähre, angemeldet am 13. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr 52 Minuten.

Nr. 29557. Firma W. «& G. Keßzier in Berlin, Umschlag, angeblich mit 1 Modell tür eine Patrone für durch Jacquardwebstuhl bergestelltes Band mit abwechselnd hohlen und vollen bogen förmig gestalteten Feldern, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Geschäftsnummer 1, Scbutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 13. Oktober 1911, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 29558. Firma Emil Pinner Nachf. in Berlin, Paket mit Mustern für Schuhsohlen für Filzshuhe, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrikaummern Normal K. Herren Normal, Damen Normal N. N., 6500 Neu, 6500 Alt, 6000, 7000, 7500, 8000, 75, 8500 und P. 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Oktober 1911, Vormittags 10—11 Ußr.

Nr. 29 559. Firma H. Wolf & Co. in Berlin, Paket, angeblich mit Abbildungen von 12 Modellen für 5 Büfetts, 1 Anrichte, 3 Biblio- theken, 1 Bibliothekarchitektur, 1 Diplomaten, 1 Um- bau, versiegelt, Muster für Plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 629a, 63la, 635c, 635b, 637a, 994a, 9594b, 595, 66ba, 670a, 670b, 584a, Schutz frist 3 Jahre, angemeldet am 13. Ottober 1911, Bormittags 11 Uhr präzise.

Nr. 29 560. Firma Carl Ernst & Co., Akticn- gesellschaft in Berlin, Paket, angebli mit 20 Mustern für Platinkartons zum Auffkfleben von Photographien, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1445—1464, Sc{ugfrist 3 Jahre, ange- meldet am 13. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 4 Minuten.

Nr. 29 561. Firma J. Neumaun in Berlinu, Rolle, angeblich mit 15 Mustern für Reklamezwecke, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern Vaide mecum : Nuevo Tipo, Flor de J. N. a. Preciosas,

l’avoritas. c. reaâles: Vade mecum a. Favoritas.

xicanos, c. Elegantes, d. Reales finas:

a. Bouquet, b. Eminentes, c. Espartero ;

Tipo a. aromaticos, b. reales finas,

c. perft Schußfrist 3 Jähre, angemeldet am 14. Oktober 1911, Vormittags 11—12 Uhr

Nr. 29 562. Firma Fernbach & Heidenfeld in Berlin, Paket mit 26 Modellen für Zelluloid-Haar schmudcktämme und -Sprvangen, offen, Flächenmuster, Fabrifnummern Spangen: 56085, 56081, 5167, 5171, 56076, 56063, 5185, 5190, 5197, 5201, 5204, 5181,

5179; Kämme: 4230, 4220, 4221, 47041, 47029, 4214, 4218, 4211, 4215, 4197, 46082,.12276, =chutßfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Oktober 1911, Nachmittags 12—1 Uhr.

Bei Nr. 26754. Firma Kubiß & Junberg in Verlin, Verlängerung der Schut7srist bezüglich der Fabriknummern 3392, 3393, 3394, 3395, 3396 um 5 Jahre, angemeldet àâm 17. Oktober 1911, Vor- mittags 10—11 Ubr.

Bei Nr. 26611. Fabrikant Rudolf Schade in Berlin, Verlängerung der Schußfrist hinsichtlich des Modells zu a, Fabriknummer 1, bis auf 10 Jahre, angemeltet am 2. Oktober 1911, Vor- mittags 9 —10 Uhr.

Nr. 29 563. Firma S. Nußbaum in Berlin, Umschlag, angeblich mit 4 Modellen für ovale oder iogenannte flahe Spazierstôe in Mualakka, Partridge, Pfefferrohr, Calabas, Cuba usw, ver- fiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrifk- nummern 8726, 8727, 8729, 8730, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1911, Vor- mittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 29564. Firma H. Nußbaum in Berlin, Umschlag, angeblih mit Abbildungen von 8 Modellen für Spazter- und Schirmstöcke, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrifnummern 8720, 8721, 8722, 8724, 8725, 8728, 8698, 8731, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1911, Vormittags 11 Ubr 40 inuten.

Nr. 29565. Firma Julius Brühl Sohn in Berlin, Paket, angeblich mit 28 Mustern für Kreuzstih- und Flachstihdecktenkissen und Pompadours, versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 198, 199, TrOT, 1709, T0, 1714, 1715, 1720 bis 1740, ußfrist 2 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr 43 Minauten.

Nr. 29566, Firwa W. Dittmar in Berlin, Paket, angeblich mit Abbilt ungen von 27 Modellen sür Möbel, teisiegelt, Muster fúr plastische Er-

Deritectos.

5192,

3 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1911, Vor- mittags 11 Uhr 50 Minuten. j Ne. 29 5967. Fabrikant Siegmund Borchardt in Berlin, Paket, angebUch mit 20 Modellen für Stoffknöpfe, zum Teil in Verbindung mit Metall, versiegelt, Muster für plasliihe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1801, 1802, 1804, 1806, 1807, 1808, 1809, 1810, 1814, 1815, 1816, 1817, 1818, 1842, 1843, 1844, 1846, 1901, 1902, 1903, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Oktober 1911,9 Nach- mittags 12—1 Uhr.

Nr. 29 568. Fabrikant Friedrich Schulze in Berliu, Umschlag, angeblich mit 1 Muster für etn Wahrsagesviel in Poftkartenformat nebst Bildern, versiegelt, Flächenmuster, ' Fabriknummer 51, Schuyz- srist 3 Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 29 569. Firma Brendel «& Loewig in Berlin, Paket, angebli mit 50 Abbildungen von Modellen für Beleuchtungskörper für Gas und elektrishes Licht, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2798, 2799, 2873, 2874, 2910 bis 2912, 3000, 3001, 3006, 4539, 4023, 4730, 4732. 4822, 4824: big 4827, 4928, 4929, 5009, 5014, 5080, 5087, 5088, 5090, 5091, OLLO, DL2C, 0140p 0147, 9064, DIGA 5209: 9210, 5216, 5603 bis 5606, 5608, 5609, 5610 bis 59615, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Ok- tober 1911, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 22570. Firma M. ENPIP N in Verlin, Umschlag, angebli mit 5 Abbildungen von Modellen für Pianogehäuse, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 10a und þb, 31a und b, 33a und b, ?8, 83, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1911, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 29 571. Fabrikant C. Reckliug in Verlin, Paket, angeblih mit 8 Abbildungen von Modellen tür Ledersitmöbel, versiegelt, Muster für vlastische Erzeugnisse, Fabriknummern 220, 225, 228, 230, 240, 299, 275, 280, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18, Oftober 1911, Nachmittags 1—2 Uhr,

Nr. 29 572. Firma Balduin Heller’s Söhne in Berlin, Umschlag, angeblih mit 4 Abbildungen von Modellen für 1 Briefklemme, 1 Photographie- rähmchen, 1 Federwischer, 1 Federhalter, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 173, 634, 7510, f1, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 19. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Bei Nr. 26 612. Firma Linke, Godenschweger «& Co. in Berlin: Die Schußfrist ist um weitere 3 Jahre verlängert; angemeldet am 20. Oktober 1911, Namittags 4—8 Ühr.

Bei Nr. 26 668. Firma Richard Feuer «& Co. Gesellschaft für Gasglühlicht - Industrie in Schöneberg: Die Schußfrist ist um weitere 7 Jahre verlängert; angemeldet am 20. Oktober 1911, Nachmittags 1—2 Uhr.

Bei Nr. 26 609. Firma H. Berthold, Messing- linienfabrik und Schriftgießerei Akttiengesell- schaft in Berlin: Die Schußfrist bezügli des Musters Fabriknummer 9040 ist bis auf 15 Jahre verlängert ; angemeldet am 21. Oktober 1911, Nach- mittags 12 Uhr 33 Minuten.

Nr. 29 573. Fabrikant H. Brueflacher in Verlin, Nolle, angeblich mit 1 Muster für einen Katalog für Steinmetz-, Zement- und Betonwerk- zeuge, verfiegelt, Flächenmuster, Fabriknumiuner 18, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten.

Nr. 29574. Firma Heymann «& Schmidt, Luxuspapierfabrik Aktiengesellschaft in Beeclin, Paket, angebli mit 50 Mustern für Erzeugnisse der Chromolithographie, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern A CN: 4922, A, B, C, D, E, 4932, 4933, 4935, 4939, A, B, C, D, E, 4946, 4947, 4949, 4956, 4961, 4964, 4965, 4967, A, B, 4970 bis 4974, 4976, 4978, 4980, 4981, 4982 4984 bis 4994, 4996, 4997, 4998, 5000, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29575. Firma Heymann & Schmidt, Luxuspapierfabrik Aktiecugesellschaft in Verliu, Paket, angeblih mit 50 Mustern für Grzeugnisse der Chromolithographie, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern A CN:-7967, A, B;C/D, B, 7970.A, B; TUCE, A, B, T0(3, A B (074A B. 7975. A,: B; 7976, A, B, 7977, 7978, A, B, 7979, A, B, 7980, T7961 A. B, 1982 A,.B, 7983 bis. 7990, 7992, 7998, A, B, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten. Nr. 29576. Firma Heymann & Schmidt, Luxuspapierfabrik Aktiengesellschaft in Berlin, Paket, angeblich mit 50 Mustern für Erzeugnisse der Ghromolithegraphie, verfiegelt, Flähenmuster, Fabrik- ntimmern A-CN: 7996, A, B, 0, -7997, A, B,:C, 7999, A, 8000, A, 8001, A, B, C, 8002, A, 8003, A, B, 8004, A, B, C, 8006, 8007, A, B, C, 8009, A, B, 8010 bi18-8014. A,-B, 8015, A-B, C, D, E; 8017, 8018, 8020, 8024, Chugfrist 3 Jahre, anae meldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29577. Firma Deymann «& Schmidt, Luxuspapierfabrit Aftieugesellschaft in Berlin, Paket, angeblih mit 50 Mustern für Erzeugnisse der Chromolithographte, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nliinern ACON: (9422 A, B, 0, 7948 A B. O; 7946, A, B, C, 7952, 7956, 7957, A, B, C, 7959, 7060, A, B,-C, 7961, A, B, C. 7962, A, B, 7963; A: B, O,D, B, 7964 A B,O, 7986 A, BO/D D 7966, A, B, C, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Ühr 45 Minuten. Nr. 29578. Firma Heymann & Schmidt, Luxuspapicrfabrik Aktiengesellschaft in Berlin, Pafket, angeblich mit 50 Mustern für Erzeugnisse der (CChromolithog! aphie, ve1siegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern ACN': 802l, A, B, C, 8022, A,B,C,D, E, 8023; “A, B,-C, 8027, "A; B, O. D, E; ‘8080; B, 0/8098, A B, O, 8087, A B/O;, 8008; A D O, SO0P, A; B O, B40 A BckC BO4UL A, B, C, 8043, 8044, Schugßfust 3 Jahre, ange- meldet am 19. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29579. Firma Heymann &«& Schmidt, Luxuspapierfabrit, Aktiengesellschaft in Berlin, Paket, angeblich mit 50 Mustern für Erzeugnisse der Chromolithographie, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern A C N: 5004, 5005, 5006, 5010, 5011, 5013, 5016, 5018 bis 5026, 5027, A, 5028, 5029, 5031, 5033 bis 5038, 5040, 5041, 5042, 5044 bis 5047, 5057, 5061, 5062, 5064, 5065, 5068, 5074, 5078, 7930, A, T9890, A, 7904, A, B, O Ciupfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Oktober 1911, Nach- mittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29 580. Firma Clentens Müller, Vuch-

zeugnisse, Fabiiknummern 1797 bis 1823, Schußfrist

; angeblih mit 1 Modell für ein Musterband, wobet die einzelnen Farbengattungen stufenförmig über- etnander gelagert sind und dadurch dem Beschauer das Suchen erspart. bleibt, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer A 3542, Shußt- frist 3 Jahre, angemeldet am 20. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr 48 Minuten.

Nr. 29581. Fabrikant Heinrich Kornicker in Vexlin, Paket, angeblich mit 19 Mustern für borgezeilhnete uud bestickte Decken, Läufer und Kissen usw., versiegelt, Flächenmuster, Fabrikz nummern 5852, 5890, 5848, 5844, 5841, 5839, 5837, 5820, 5851, 5849, 5846, 5842, 5840, 5838. 9819, 0818, 5817, 5799, 5798, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 20. Oftober 1911, Vormittags 10 Uhr 55 Minuten.

Nr. 29582. Firma Max Krause in Berlin, Paket, angeblih mit 28 Mustern für Karten, ver- iegelt, Flädbenmuster, Fabriknummern G C 4888, G C4890, GC4891, G C4899, G C4909, G C4921, G C4922, G 04923, GC4928, 81045, G 1704 G 1855, G 1918, B1134, B 1148, B 1149, 30049, 30053 30057, 30062, 30064, 30071, 30075, (24153, ‘72429, 72431, 72432, 735953, Swutßsrist 3 Fahre, angemeldet am 20. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr 39 Minuten.

Nr. 29 583. Firma Auton Hübner in Berlin, Paket, angeblich mit 22 Abbildungen von Modellen für Möbel, versiegelt, Muster für plastisGe Erzeug nisse, ¿Fabriknummern der Büfetts 382, 384, 396, 399, 404, der Kredenzen 381, 385, 395, 398, 405, der Bücherschränke 386, 388, 397, 401, der Diplomaten 387, 400, der Umbauten 389, 393, 402, der Sofa- tische 379, 390, 403, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 29584, Firma Eduard Naumaun in Berlin, Paket, angeblich mit 16 Modellen für Knöpfe aus Galalith und Perlinutter sowie aus beiden Materialien teilweise tin Verbindung mit Metallen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 4486 bis 4490, 4492 bis 4496, 4498 bis 4502, 4504, 4505, R 3 Jahre, angemeldet am 21. Oftober 1911, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 29 585. Fabrikant Alexis Kellner in Charlottenburg, Paket mit 6 Mustern und Modellen für Automobi!karofserie-Bestand- und Zu- bebörteile, ofen, Flächenmuster und Muster für plastische - Erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, 3, 4a und 6 sind plastisWe Erzeugnisse, Fabriknummern 4b, 4c A, 4ecB, 4c C, 4c D und 5 find Flächenerzeug- nisse, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Sep- tember 1911, Vormittags 9—10 Uhr.

Nr. 29 586. Firma CEhestädt & Nobert in Berlin, Paket, angeblih mit 50 Abbildungen von Modellen für Beleuchtung8gegenstände für elektrisches Licht und Stehgas, versiegelt, Muster für plastische (Erzeugnisse, Fabriknummern 2244 bis 2257, 2317 bis 2319, 2261, 2262, 2270, 2282 bis 2286, 2297 Did 2001 2012 Di8 2316, 222 big 2276, 2087 bis 2291, 2302 bis 2306, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 21. Oktober 1911, Nahm. 1—2 Uhr.

Nr. 29587. Firma Ehefstädt & Nobert in Berlin, Paket, angeblich mit 49 Abbildungen von Modellen für Beleuchtungägegenstände für eleftrisches Licht; verfiegelt, Muster für vplastisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 2178 bis 2192, 2194 bis 2198 2210, 2223, 2224, 9229 bis 2232 2234 bis 2238: G190r « DLOO, 22839, 2239; 2240, 2200 bis-2204, 2209, 2211 bis 2216, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Oktober 1911, Nacymittags 1——2 Ußr.

Nr. 29588 Firma Ehestädt & Robecrt in Berlin, Paket, angeblich mit 49 Abbildungen von Modellen für Veleuchtungsgegenstände für Hängegas und elektrishes Licht, versiegelt, Muiter für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2205 bis 2208, 2217 bis 2222, 2227, 2228 2259, 2960, 2321 bis 2323, 2229, 2226, 2268, 2269, 2271, 2325, 2263 bis 2267, 2277 bis 2281, 2292 bis 2296, 2307 bts 2311, 2241, 2242, 2243, 2324, 2320 für 7 Lampen, 2320 für 11 Lampen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Oftober 1911, Nachmittags 1—2 Uhr.

Nr. 29589. Firma Ehestädt & Robert in Berlin, Paket, angeblich mit 5 Abbildungen von Modellen für Zugampeln für Hängegas und Stehgas, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse. Fabrik- ummern 2326 bis 2330, Schußfrist 3 Jahre, an- E am 21. Oktober 1911, Nachmittags 1 bis 2 Uhr.

_Nr. 29 590.‘ Firma Berliner Feinleder-Fabrik Elemévr &Friß in Vexlin, Umschlag, angebli mit l Lederpreßmuster, versiegelt, Muster für plastische Crzeugnisse, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Dftobec 1911, Nachmittags 4-- 8 Uhr.

Nr. 29 591. Firma Baehr Sohn in Berlin, Umschlag, angeblich mit 1 Muster für Umrandung von Inseraten der Firma, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 110, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Dfktober 1911, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten. Nr. 29 592. Fabrikantiu Martha Dachs in Verlin, Paket, angeblih mit 6 Mustern für Stickereien und Tapifserie, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 9490, 9519, 9507, 9460, 9503, 9515, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 23. Of- tober 1911, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten. _Nr. 29 593, Firma Jacob Stein G. m. b. H. in Verlin, Umschlag mit 1 Muster für mit Federn jeglicher Vogelart beklebte Ansichtsteile verschiedener &ormen, verwendbar für Luxus- und Gebrauchs- gegenstände, wte Handtaschen usw., fen, Flächen- muster, Fabriknummer 1914, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Oktober 1911, Nachmittags 2 Uhr 15 Minuten.

Nr. 29594. Fabrikant Louis Gottlieb in Berlin, Umschlag mit 3 Mustern für Plakate und Ctifetten, offen, Flähenmuster, Fabriknummern 3, 4, 5, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Ok- tober 1911, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 29595, Firma Alfred Stübbe in Verlin, Paket, angeblih mit 3 Mustern für Broschen, Unhänger und Abzeichen in echter oder unechtec Emaillearbeit, verfiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 6750, 6751, 6752, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr, 2 PYinuten.

Nr. 29596. Firma Max Leonhard in Weißensee bei Berlin, Paket, angeblich mit 15 Modellen für Bilder und Spiegelletsten, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 4969, 4971, 4974, 4976, 4978, 4980, 4992 bis 4996, 4999, 5000, 5001, 5003, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 20 Mt- nuten.

Nr. 29597. Firma Berliner Blechemballage-

Haftung in Beelin, Paket, angeblich mlt 40 Mustern für ein- und mehrfarbige Dekoration und Bilder für BleG-, Papier, Holz-, Lederver- packungen und für Metallflähen aller Art, ver-

flegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 7377 bis 7416, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 22 Minuten.

Nr. 29 598. Fabrikant Georg Mafseree in Berlin, Paket, angeblich mit 12 Modellen für Speisezimmermöbel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 44A, 44B, 440, 45A, 45B, 450, 48A, 48B, 41A, 4LB, 41C, 27 A, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25, Oks« tober 1911, Nachmittags 1—2 Uhr.

Nr. 29 599. Firma Alexander & Behreus in Verlin, Umsc)lag mit 4 Mustern für bedrudte Stoffe, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 1, 2, 3, 4, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 26. Ok- tober 1911, Vormittags 10 Uhr 2 Minuten.

Nr. 29 600. Firma L. Gehrs «& Co. in Verlin, Umschlag, angeblich mit 17 Abbildungen von Modellen für Beleuchtung®gegenstände, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1 bis 17, Schußfrist 3 Jahre, angémeldet am 26. ODftober 1911, Nachmittags 12 Uhr 35 Minuten.

Bei Nr. 28 668, Die Firma Eisuer «& Haussig in Berlin hat auf die Nechte aus den nfedergelegten Modellen verzichtet und sind die Modelle gelöscht worden.

Nr. 29 601, Firma Vüro - Beratungs - Haus Bücherrevisor Dr. Mühlpfordt & Co. in Berlin, Paket, angeblich mit 25 Mustern für Buch- baltungs- und MNegistraturformulare, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 40401 bis 40407, 40701, 40702, 40301 bis 40307, 1709, 1710, 180402/1, 180402/5, 180402/8, 180402/9, 180402/12, 180402/15, 180402/19, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr 58 Minuten. Nr. 29 602. Fabrikant Max Küst in Berlin, Paket mit 1 Modell für ein rundes Emailabzeichen mit Flügelrad und den Buchstaben V. d. E. F. B. D, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 271011, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Oftober 1911, Nahmittags 12 Uhr 46 Minuten. _Nr. 29 603. Firma Gebr, Silbermann & Co. in Berlin, Paket mit 1 Modell für einen Hut mit nah vorn auslaufenden Bridérande, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 70, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 27. Oktober 1911, Nachmittags 12—1 Uhr.

Nr. 29 486. Firma Berndorfer Metallwaren- fabrik Arthur Krupp in Berlin, Um{lag mit 2 Musterzeihnungen für Griffe für Eßbestecke und sonstige Tafelgeräte, offen, Muster für vlastische Er- zeugnisse, Fabriknummer 20645, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. September 1911, Vormittags 8—9 Ubr. h __Nr. 29 604. Firma Jacob A. Seligmann & Co. in Berlin, Paket, angeblich mit 2 Mußtern für gestickte Flächenerzeugnisse, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern C. 718, C. 727, Echutßfrist 1 Jahr, angemeldet am 28. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr 28 Minuten.

Nr. 29 605. Firma Mannheim & Wolf in Verlin, Paket, angeblih mit 23 Mustern für Fute 2 Leinen- und Baumwollstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 30731 bis 30753, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Dfktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 33 Minuten.

Nr. 29 606. Firma W. «& G. Keßler in Berlin, Paket, angeblih mit 4 Modellen für Patronen für durch Jacquardwebstuhl hbergestelltes Band mit ab- wechselnd hohlen und vollen bogenförmig gestalteten Feldern, versiegelt, Muster für plastts{che Erzeugnisse, Geschäftsnummern 2 bis 5, Schußfrist 3 Jahre, an- (adet am 28. Dftober 1911, Nachmittags 12 bis

hr.

Nr. 29 607. Fabrikaut Curt Hoppe in Berlin, Paket, angeblich mit 1 Modell für eine Klosett bürste, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, «abriknummer 1448, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet aim 30. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 2 Minuten.

Nr. 29 608. Firma Dura-Eleinentbau-Gesell- schaft mit beschräukter Haftung in Schöneberg b, Veríin, Umschlag, angeblih mit 2 Mustern für cinen Katalog, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1 und 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten. i

Nr. 29 609. Fabrikant Wilhelm Grabau in Verlin, Paket, angeblih mit 1 Modell für Bücher, versiegelt, Muster für plastishe E1zeugnisse, Fabrik- nummer 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 91. Oftober 1911, Nahmittags 2 Uhr 30 Minuten.

Nr. 29 610. Firma Emil Jacoby in Berlin, Paket, angeblich mit 1 Modell für Blöcke für Herren- und Damengamaschen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 301 111, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1911, Nachmittags 2 Uhr 48 Minuten.

Berlin, den 2. November 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-MVeitte. Abteilung 90.

Iersord. [71079] In das Musterregister ist beute eingetragen: Nr. 141. Zigarrenfabrikant Dauiel Enutholt in Firma Wülluer & Bach zu Herford, 1) ein verstegelter Umschlag mit Zigarrenpackungen, ein Zigarrenkistendeckel mit dem auf beiden Setten ein- gebrannten Bilde des Neichstagégebäudes und der Zuschiift oberhalb „In Trinitate Robur“ und unterhalb „Reichstags- Zigarren“, 2) ein Zigarren fistenendstück mit dem runden Brande „Die Welt unser Feld" und D. 1. mit Verzierungen, 3) ein Zigarrenkisfenaufleger mit dem Heraldishen Neichs- adler, Fabriknummern 1, 2, 3, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. Oktober 1911, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Herford, den 30. Oktober 1911.

Königliches Amtsgerl@{t.

Konkurse.

Aútfendorn. Sonfur8verfaßren. [71030] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Anuton Viegeuer juniox in Attendorn ist am 10. No- vember 1911, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkl'ursverwalter : Nechts- anwalt Dr. “Dieren in Attendorn. Anmeldefrist und offener Arrest mkt Anzeigefrist bis 30. November 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungslermin am 4. Dezeniber 1911. Atteudorn, 10. Novënmber 1911.

uud Steiudructfarbenfabrik in Bérxlin, Paket,

Fabrik Gersou, Grcscllshaft mit beschränkter

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts,

I S RST E M E MIM F E; arm: R R E E 2 S T E E E R C E S E E R tb. a T E L: Fr R T RHIEN E O E E nd n “rEp Le 4

B R L E E RES:

Siebente

Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

A 269,

Berlin, Dienstag,

Der Inhalt diefer Beilage in welher die Bekanutmahungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, er arif- und FahrplanbekanntmaGungen der Gisenbahnen enthalten find, erse

Patente, GVebrauHsmuster, Konkurse sowie die

den 14, November

1908.

nt auch in einem besonderen Bla

enshafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtéeintragsrolle, über Warenzeichen, unter dem Titel

Zentral-Handel8register sür das Deutsche Reich. (r. 269,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

Selbstabholer auch dur) die Königliche Expedition des Deutschen Neicßsanzeigers und Königlich Preußis Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

) Konkurse.

Bergen, Rügen. Befanntmahuug. [71006]

Ueber das Vermögen des Hotelbesiters Johannes Möller in Sellin ist am 10. November 1911 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Hermann Brekénfeld in Bergen a. Rg. Anmeldefrist bis 1. Dezember 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 7. Dezember 194, Vormiitags 10 Uhr, Zimmer Nr. 13. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Dezember 1911.

Bergen auf Rügen, den 10. November 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bergen, Rügen. Befanntmachung. [71005] Ueber das Bermögen des Kaufmanns und Gast- wirts Carl Peplow in Casnevit ist am 10. No- vember 1911 der Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Hermann Brekenfeld in Bergen a. Rg. Anmeldefrist bis 1. Dezember 1911. Erste Gläubiger- versarnmlung und allgemeiner Prüfungstermin am 7. Dezember A918, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 13. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 1. Dezember 1911. Bergen auf Rügen, den 10. November 1911. Königliches Amtsgericht. Brake, Oldenb. [71053] Ueber das Vermögen des Landwirts Addick Addicks in Süderfeld ist heute, am 11. November 1911, Vorm. 10 Uhr 10 M., das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechnungssteller Tegtmeyer in Brake ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 24. Dezember 1911. Wahltermin am 6. Dezember 19421, Vormittags L0 Uhr. Prüfungstermin am 24, Januar 19142, Vormittags 97 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Dezember 1911. Brake, den 11. November 1911. Großherzogliches Amtsgericht. Abt. 1. Der Gerichtsschreiber.

EBramsteit, Hoistein. [71017]

Ueber das Vermögen des Schlachtermeisters und Wurstfabrikanten August Osfterhoff in Bad Branmistedt ist am 8. November 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- r Bahnhofswirt Adolf Awe in Bav Bram- tedt.

N D:

Anmeldefrist bis zum 28. Dezember 1911. Erste Gläubigerversammlung am #8. November 1991, Vormittags Ll Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 26, Januar 1912, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. November 1911.

Bad Bramstedt, 8. November 1911. Ksnigliches Amtsgericht. Braunschweig. [71009] Ueber das Vermögen des Klempuermeisters Otto Lampe hicr, Schöppenstedterstraße 21, ist heute, am 10. November 1911, Vormittags 12 Uhr, vom Herzoglihen Amtsgerichte Braunschweig das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann B. Miel- ziner hier, Kaiser-Wilhelmsiraße 16, is zum Kon- kursverwalter ernannt. offene Arrest ist er- lassen. Konkursforderungen sind bis zum 5. De- zember 1911 bei dem Gerichte anzumelden; Anzeige- frist bis 20. November 1911. Erste Gläubiger- versammlung findet statt am §0. November 1911, Vormittags 107 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin am 20. Dezember 1911, Vor- mittags 104 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte

hier, am Wendentore 7, Zimmer Nr. 78. Braunschweig, den 10. November 1911. Grimme, Negistrator. j als Gerihhtsshreiber Herzoglichen Amtsgerichts. 4. Eisfeld. Koukursverfahren. [71067] Ueber das Vermögen des Metallgusßwareufabri- fantea Edwin Ludwig in Eisfeld wird heute, am 11. November 1911, Mittags 12 Uhr, das Kon- furêverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schu- mann in Hildburghausen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 31. De- zember 1911 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie úber die Bestellung eines Gläubigeraussck{usses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkurs ordnung bezeihneten Gegenstände auf Montag, deu 4. Dezember 1911, Vormittags 10 Uhr, und zux Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, deu 15. Januar 1912, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt, Allen Perscnen, welche eine zur Konturs- masse gchèrige Sache in Besiy haben ober zur Kon- furömafse etwas schuldig strd, wird aufgegeben, nichts an den Gemeins{huldner zu verabfolgen oder ju leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von den Besipe der Sache und von deu Forderungen, für welche Ke aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Arsycuch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31. Dezember 1911 Anzeige zu maHen. Eisfeld, den 11. November 1911. Herzogliches Amtsgericht. Abt. I. Hagen, Westf. O Ueber das Vermögen des Schreinermeisters Fritz Lösse zu Hagen, Heinißstraße 6, ist am 10. November 1911, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Nechts- anwalt Boccker zu Hagen. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis zum 23. Dezember 1911. Die Anmeldefrist läuft ab am 23. Dezember 1911. Die erste Gläubigerversammlung ist auf den 0. De- zember 194114, Vormittags 11 Uhr, der all- gemeine Prüfungstermin auf den 18, „auuar 1912, Vormittags LA Uhr, vor dem unter-

Der

kann dur alle Postanstalten, tn Berlta s zen

l R S

arburg, Elbe. SRonfursverfahren. [71038] Ueber das Vermögen des Kaufmauns Gustav Hildebrandt in Harburg, Haakestraße 24, alleinigen Inhabers der Firma H. G. Hildebrandt in Har- burg, ist am 10. November 1911, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bücher- revisor August Köhler in Harburg, am Schwarzen- berg Nr. 30. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum ‘13. Dezember 1911. Anmeldefrist bis zum 2. Januar 1912. Erste Gläubigerversammlung am x83, Dezember 1911, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 10, Jauuar 1912, Vorwittags 107 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte im Gerichtsgebäude am Bleicher- weg, Zimmer Nr. 26.

Harburg, den 10.. November 1911.

Königliches Amtsgericht. VIILI.

Heidenheim, Brenz. [71048] K. W. Amtsgericht Heidenheim a. Br. Konkurseröffnung über das Vermögen des Her- maun Junginger, Kaufmanus in Gerstettecu, O.-A. Heidenheim, am 11. November 1911, Nach- mittags 5 Uhr. Wahltermin, Termin zur Besluß- fassung i. S. der §8 132, 134 K.-O. und allge- meiner Prüfungstermin: 14, Dezember 191, Vormittags 407 Uhr. Anmeldeteimin: 4. De- zember 1911 und offener Arrest bis 4. Dezember 1911. Konkuré verwalter: Bezirksnotar Schumacher

in Gerstetten. Den 11. November 1911. Gerichtsschreiberei des K. Amtegerichts. Steiner. Wirschberg, Schles. [71021] Ueber den Nach(hlaß der am 19. Mai 1911 in Hirschberg i. Schl., ihrem Wohnsitze, verstorbenen verwitwetezz Gasthofbesißerin Christiane Kügler, geb. Roesel, wird heute, am 11. No- vember 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Königliche Lotterieeinnehmer Louis Schul in Hirschberg i. Schl. wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. Dezember 1911 bei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl etnes anderen Verwalters sowie- über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hu}sses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 7. Dezember 1911, Vor- mittags LL Uher, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 21. Dezember 1921, Vormittags LO0 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 32, Termin anbe- raumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Dezember 1911 Anzeige zu machen.

Der Gerichts\chreiber des Köntglihen Amtsgerichts

in Hirschberg i. Schl.

Kirchen. Konfur8verfahren. [71071] Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Robert Reinhardt in Wehbach ist am 10. No- vember 1911, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Noters in Kirhen. Anmeldefrist bis 10. Dezember 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 20. Dezember 1911, Vor- mittags 97 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. Dezember 1911. Kirchen, den 10. November 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Leipzig. [71058]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hubert Ferdinand Siebert in Leipzig-Reudnitz, Grenz- traße 33, Inhabers etnes Zigarrengeschäfts in Leipzig, Nürnbergerstraße 27b, wird heute, am 10. November 1911, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Paul Gotischalck in Leipzia, Harkortstr. 7. Anmelde- frist bis zum 30. November 1911. Wabl- und Prüfungstermin am 11, Dezembex 1911, Vor- mittags L Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Dezember 1911.

Königliches Amtsgeriht Leipzig, Abt. Il A 1,

den 10. November 1911.

Lübeck. [71076] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft in Firma W. & H. Böge in Schlutup ist am 8. November 1911, Vorm. 10 Uhr 30 Min,, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Nechts- anwalt Dr. Meyer in Lübeck. Offener Arrest mit An- melde- und Anzeigefrist bis zum 6. Januar 1912. Erste Gläubigerversammlung: 5. Dezember 1911, Vorm. 95 Uhr, Zimmet Nr. 20; allgemeiner Prüfungstermin: 23. Januar 1912, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 20. Lübeck, den 8. Nov:-mber 1911. Das Amtsgericht. Abteilung Il.

Fgittweida. [71062]

Ueber das Vermögen des Häudlers Georg Fisch- bach in Mittweida, Chemnigterstraße 12, wird hzute, am 11. November 1911, Vormittags §11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Necchtsanwalt Dr. Greif hier. Anmeldefrist bis zum 30. Dezember 1911. Wahltermin am D. Dezember

Bezugspreis beträgt L 4 80

Das Zentral-Handelsregister fir das Deutsche Nech erscheint in dec Negel tägli. Der ür das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile V0

inzelne Nuntmern kosten 9 „4,

am 13. Jauuar 1912, Vormittags {1A Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 9. De-

zember 1911.

Mittweida, den 11. November 1911. Königliches Amtsgericht.

Münmsingen. K. Amtsgericht Müusingen, Ueber das Vermögen des Emil Reinhardt, Tag- löhners in Apfelstetten, ist heute, Nachmtttags 4Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter : Bezirksnotar Walter hier. Offener Arrest ist erlassen, die Anzeigefrist des § 118 K. O. und die Anmeldefrist bis 1. Dezember 1911, der Wahl- und Prüfungstermin auf 9, Dezember 1911, Vorm. 11 Uhr, bestimmt. Den 11. November 1911. Amtsgerichtssekretär Str öhle.

Naumburg, Saale. [71032] Koukursêverfahreu.

Ueber den Nachlaß des am 15. September 1911 verstorbenen Kommissionärs Karl Koderisch von Naumburg a. S. ist am 10. November 1911, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Bruno Kuny in Naum- burg a. S. Anmeldefrist bis 15. Dezember 1911. Ersle Gläubigerversammlung am S. Dezember 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 5. Januar 1912, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 15. De- zember 1911.

Königliches Amtsgerißt Naumburg a. S.

Nürnberg. i71052] Das K. Amtsgericht Nürnberg hat über das Vermögen der Modistin Maria Knapp in Nürn- berg, Steinbüblerstr. 11, am 11. November 1911, Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Bankagent August Bamberger in Nürn- berg. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 2. Dezember 1911. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 9. Dezember 1911. Erste Gläubigerversammlung am 6. Dezember 1911, Nachmittags 4 Uhr, allgemeiner Prüfungs8termtn am 20. Dezember 491K, Nachmittags 4 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 41 des Justizgebäudes an der Augustinerstraße zu Nürnberg. Gerits\chreiberei des K. Amtsgerichts.

Fosen. Konkursverfahren. [71011]

Ueber das Vermögen des Klempnermeisters Beorg Wilcke, in Firma H. Schüß in Posen, Sapieha- play Nr. 3, ist heute, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kauf- mann Saly Oelsner in Posen. Offener Arrest mit Anzeige- sowie Anmeldefrist bis 29. November 1911. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am #7. Dezember 19118, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer 26 des Amtsgerichtsgebäudes, Mühlenstraße Vir. 1a.

Posen, den 10. November 1911.

Königliches Amtsgericht.

[71049]

Prien. [71057]

Das K. Amtsgericht Prien hat über das Ver- mögen der Geschäftsiuhaberin Maria Kirchner in Prien am 11. November 1911, Nachmittags 3 Ubr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt Gaigl in Prien. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 29. November d. I. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines GSläubigeraus\{husses sowie allgemeiner Prüfungs- 9 Uh am 7. Dezember ds. Js., Vormittags 9 r.

Geuichts\chreiberei des K. Amtsgerichts.

Radolfzell. [71055]

Veber das Vermögen des Reisenden Michael Weil in Gailingen wurde heute, am 9. November 1911, Nachmittags drei Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rehtsanwalt Dr. Waag in Radolfzell. Anmeldefrist bis 29. November 1911. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 30. November 1911. Erste Gläubigerver})ammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 7, Dezember 1911, Vor- mittags 11 Uhr. i

Radolfzell, den 9. November 1911.

Gerichts\hretberei Großh. Amtsgerichts.

SenstenbBerz, Lausitz. [71004] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erich Schulze, frühec in Senftenberg, jeßt in Lauta, ist beute, am 10. November 1911, Vormittags 114 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Max Stiebner in Senftenberg ift zum Konkurs- verwalter bestellt. Konkursforderungen find bis zum 2. Dezember 1911 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin sowie Termin zur Beschlußfassung über den vom Ge- meinschuldner gemachten Vergleihsvorshlag am 12, Dezembcr 19218, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 1. Königliches Amtsgericht in Seufteuberg.

Steinau, Oder. {71034]

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Bertha Vexrley, geb. Raake, aus Steinau a. Oder ist am 9. November 1911, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kauf- mann Julius Bui in Steinau a. Oder. Anmelde- frist bis zum 3. Dezember 1911. Erste Gläubiger- | versammlung und Prüfungstermin: den &. De- zember 1911, Vormittags 10 Uhr. Offener rest mit Anzeigefrist bis zum 3. Dezember 1911.

1

Stendal. [71031] Veber das Vermögen des Handelsmanns Gustav Lüdecke in Arneburg ist durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Stendal vom 10. No- vember 1911 das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Bruno Oehme in Stendal. Anmeldefrist bis zum 11. Januar 1912. Erste Gläubigerversammlung am S. Dezember 1911, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am L. Fe- bruar 1912, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. Dezember 1911. Stendal, den 10. November 1911.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Wiesloch. [71070] Ueber das Vermögen des Drehers Josef Nähr in Wiesloch wurde heute, am 11. November 1911, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Ullmer in Wiesloch zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefcist bis zum 4. Dezember 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfunçstermin am 15. Dezember 1911, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Dezember 1911.

Wiesloch, den 11. November 1911.

Gertchts\{hreiberei des Gr. Amtsgerichts.

Altona, Elbe. KRonfur8verfahren. [71043] Das Konkursverfahren über das Vermögen des IngenieuLs Nobert Wahl zu Altoua-Bahren- feld, Theodorstraße 33 T, wird, nahdem der in dem Vergleichétermtne vom 29. August 1911 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 1. September 1911 bestätigt ist, hterdurch aufgehoben. Altona, den 6. November 1911. 5N 17/11 B. Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Ansbach. SBefauntmachung. [71046] Das Kgl. Amtsgericht Ansbach hat mit Beschluß vom 8. November 1911 das unterm 13. April 1911 über den Nachlaß des Schneidermeisters Johaun Friedrich Bayerlein von Ausbach eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangsvergleih beendet aufgehoben. Die Vergütung des Konkursverwalters wurde auf den Betrag von 89 4 festgesetzt. Ansbach, den 10. November 1911. Gerichtsschreiberei des Kal. Amtsgerihts Ansbach.

Artern. Konkursverfahren. [71039]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Nobert Thiem in Artern wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 26. Ok- tober 1911 angenommene Zwanaëvergleih dur rechts- kräftigen Beshluß vom 26. Oktober 1911 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Artern, den 10. November 1911.

Königliches Amtêgericht.

Bottrop. Konkursverfahren. [71037] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwarenhändlers Viuzenz Grobelny aus Bottrop, jeßt unbekannten Aufenthalts, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegon das Schlußs verzeichnis der bei der Verteilung zu berüksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 5. Dezember 1911, Vor- mittags L104 Uher, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Wilhelmstr. 24, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Bottrop, den 8. November 1911. Königl. Amtsgericht.

Eromberg. Fonfuréverfahren. [71023] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs Franz Wildies zu Bromberg, Wilhelmstraße Nr. 70, wird nah erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins hierdurch aufgehoben. Bromberg, den 4. November 1911. Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Konfursverfahren. [71024]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Jagdschüßer Darlehuskafsenvereius, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht in Liquidation zu Jagdschütßz wird va erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur aufgehoben.

Bromberg, den 7. November 1911.

Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. Sonfurêäverfahren. [71027} Das Konkursverfahren über das Vermögen der Oberkirchleitheuer Sandsteinwerke Gesellschaft mit beschrönkter Haftung in Liquidation zu Charlottenburg ist nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben. Charlottenburg, den 7. November 1911. Der Gerichts\chreiber en Dn Amtsgerichts. Ubt. 40.

Charlottenburg. MORTULSRUTELRANEN, {71026] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am

12./13, April in Deutsch Wiimersdorf verstorbenen

Kaufmanns Viktor Tobias wird nah Abhaltung

des S{hlußtermins hierdurch aufgehoben. Charlottenburg, den 7. November 1911.

Der Gerichtsschreiber ee Königlichen Amtsgerichts.

Abt. 40.

Darmstadt. Keonfurêverfahren. [71054] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Karl Willy, Alleininhabers der Firma Jrmer & Comp. zu Darmstadt, ist nach erfolgier Abhaltung des Schlußtermins auf- geboben worden. Darmstadt, den 7. November 1911.

Steinau a. Oder, den 10. November 1911.

zeichneten Gerichte, Zimmer Nr 31, RNOEELUI, Königliches Amtsgericht Dagen i, W.,

1911, Vormittags {A Uhr. Prüfungétermin

Der Gerichtsschreiber des Königl: Amtsgerichts.

Der Gerichtsschreiber Großherzoglichen intsgerichts I.