1911 / 270 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9b.

12/9 1911, Friedr. Ern & Co., Weyer b. Solingen. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Stahlwarenfabrik. Waren: Tisch-, Tafel-, Brot-, Gemüse-, Küchen-, Schlacht-, Arkansas-, Jagd-, Plantagen-, Rasier-, Radièr-, Taschen- Feder-Messer, Hieb- und Stich-Waffen, Gabeln, Rasier- apparate, Rasiermesser - Shußkämme, Rasierhobel, Streichriemen, Scheren, chirurgische Jnstrumente, Kork- zieher, Hauer, Abziehsteine, Schleifsteine, Schmirgel-

scheiben, Zigarrenabschneider, Haarschneidemaschinen, Rafsierutensilien, nämlich: Rasierpins

Rasierseife, Pasta, Scheiden für Dolche. 9b. 150696.

»

99

27/4 1911. 1911.

Geschäftsbetrieb: Blechwarenfabrik und Werkzeug- fabrik, Kommissionsgeschäft. Waren:

Kl.

9a. Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle.

b. Messershmiedewaren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stich-Waffen.

6. Nadeln, Fischangeln.

d, Hufeisen, Hufnägel.

e. Emaillierte und verzinnte Waren.

f. Eisenbahn - Oberbaumaterial, Klein - Cisenwaren, Sclosser- und Schmiede - Arbeiten, Schlösser, Be- schläge, Drahtwaren, Blechwaren, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirr - Beschläge, Rüstungen, Glodcken, Schlittshuhe, Haken und Osen, Geldschränke und Kassetten, mechanish bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bauteile, Maschinenguß.

Automobil- und Fahrrad-Zubehör, Fahrzeugteile. 2a. Ärztliche Jnstrumente.

Maschinen, Maschinenteile, Automaten, Haus- und

Küchen-Geräte, Stall-, Garten- und landwirtschaft-

liche Geräte.

Fa. Johann Lemp, Remscheid. 2/11

11788, T6C

50697. C.

PARÄGEI

1911. Chemische Fabrik Griesheim-Elefk- tron, Frankfurt a. M. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Künst- liche organische Farbstoffe, chemishe Produkte zu indDu- striellen Zwecken, insbesondere Zwischenprodukte für die Farben- und Farblack-Erzeugung, für die Färberei und Zeugdruckerei, sowie Heilmittel.

16a. 150699. B. 24422,

Dustav Bauer, Bernburg

30/9 1911. Gustav Bauer, Bernburg. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von alkoholfreien, fohlensäurehaltigen Getränken, Spirituosen, Bier, alkoholfreiem Bier und Mineralwässern. Waren: Bier, alkoholfreies Bier, stille Weine, Schaumweine, Spirituosen, künstliche und natürlihe Mineralwässer, alkoholfreie fohlensäurehaltige Erfrishungsgetränke.

16 b. 150700. G. 12254.

8/9

Günther s

Nordhäuser (ol

mlicot abgelagert _ bekömmlich

hochfein -

S D A pi

f _ o n An S]

A FU

J U

OMNHIWSINIHHIN [E OIUNINIE

Le WOINLI l

E U U

Dampf-Kornbrennerei

s, 1 - mA A n C (A NIOFrANaAuSCN 20/6 1911. Fa. Joh. Friedr. Günther, hausen. 2/11 1911. Geschäftsbetrieb: Nordhäujer.

1G H,

Nordhäuserfabrikation.

150701.

„Zchäfers-üteinalt“.

26/8 1911. weiler. 2/11/1911:

Geschäftsbetrieb; Brennerei. hefebrand.

E,

Häuptling

9/10 1911, Matth. Hohner Aft. Ges., Trossingen.

2/11 1911,

Geschäftsbetrieb: Herstellung unD Vertrieb

Mandolinen, Holzblasinstrumente, und je deren Bestandteile, Saiten.

16».

„Mutzenbäcker“

Nikolaus Göbel, Vallendar a/Rhein.

L. 13119.

Ntord- Waren:

Sch. 15171,

Fa. Joh. Hub. Schäfer Wwe., Ahr-

Waren; Alter Wein-

H. 23586.

von Musikinstrumenten. Waren: Mundharmonikas, Akkordions, Blasakkordions, Okarinas, Konzertinas, Violinen, Gitarren, Blechblasinftrumente

150695.

150702.

13/9 1911. 2/ULck LOLE,

Branntwein, Kognak, Likör.

22 a. 1507083. 5/7 1911. Willy Homann, Düsseldorf, Bilkerstr. 23. 2/11 1911. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Vertrieb zahnärztlicher und zahn tehnischer Maschinen, Apparate, Ma terialien, Instrumenten und sonstiger Bedarfsartikel. Waren: Künstliche Zähne sowie deren Befestigungs- mittel.

22 v. 150704.

EVRIGC

27/4 1911. (Bayern). 2/11 1911. Geschäftsbetrieb: Nadelfabrik.

Nadelverpackungen.

22 b. 150705.

26/7- 1911.

Geschäftsbetrieb: Export- und

23. 150706.

20/5 1911. Anwälte Tenenbaum S O8 Ql Tol.

Geschäftsbetrieb: Maschinenfabrik. schinen, Apparate und Geräte ditoreien.

27 150708.

und Dr.

Hubert Breuer,

B11 1914:

1/9 LVH,

Bergstr. 15.

28. 150709.

19/9 1911. Tischer & Jagen- berg, G. m. b. H., Cöln. 2/11 1911. Geschäftsbetrieb: Musikverlag. Waren: Bücher, Musikalien und sonstige

Druckerei-Erzeugnisse.

28. 50710,

o 1911. Buchdruckerei. Etifetten und Plakate.

30. 150711,

10/5 1910. 2/11 1911. Geschäftsbetrieb:

Schnüre,

Geschäftsbetrieb: Branntweinbrennerei.

Waren: maschinen-Nadeln, Sprechmaschinen und deren Bestandteile,

Bauer & Krause, Leipzig.

für Bäckereien

Vohwinkel

Geschäftsbetrieb: Papierwarenfabrikation. Mit Salicyl imprägniertes Pergamentpapier.

Elka

Louis Koch, Halberstadt. Geschäftsbetrieb: Lichtdruckerei, Steindruckerei und Waren: Drucksachen, besonders Postkarten,

Metallwarenfabrik.

E. 8687.

el, Rasiernäpfe, Seifenpulver-

G. 12518.

Waren: H. 23024. Q q,

[M 100 A1

h, y “T. 6764.

A.

Traumüller & Raum, Schwabach

Sprech-

B. 24091.

2/11 1911. Import - Geschäft.

Waren: Sprechapparate und deren Zubehörteile.

3, 2592.

Univex

August Zehuder, Basel; Vertr. : Pat.- Heimann,

Berlin

Ma- RKon-

Waren: und

B. 24305.

Breuers Pergamentpapier mit Salizyl. Zur Vermeidung von Schimmelbildung.

Rhld.),

Waren:

T. 6987.

K. 20011.

2/11 L9H.

Sch. 13251.

Schwarze & Hahne, Haan, Rhld.

Waren:

32. 7150712. M. 16691.

28/2 1911. Martin & Fischer,

Chemniy. 2/11 1911. Geschäftsbetrieb: Papier-, Schreib-

und Zeichenwaren - Großhandlung.

Waren: Zeichenwaren, Zeichenblocks,

Zeichenhefte, Zeichenbücher, Skizzier-

bücher, Zeichenständer, Zeichen-, Schreib-

und Lösch-Papiere, Zeichenunterlagen,

Zeichenbretter, Reißshienen, Dreiecke,

Lineale, Kurvenlineale, Maßstäbe, ' Reißzeuge, Zeichen- und Mal - Vorlagen, Zeichenmodelle, Pflanzenkartons, Herbarien, Zeichenkästen, Reißnägel, Zeichenkohle, Kreide, Pastellkreide, Kreide-, Farb- und Blei-Stifte, sowie Etuis zu deren Aufnahme, Farbkästen, Farben, Pinsel, Wischer, Radiergummi, Federhalter, Stahlfedern, Federkästen, Tinte, Tintenfässer, Tusche, Tuschnäpfe, Paletten, Löscher, Brief- beschwerer, Briefumschläge, Lehrmittel, Atlanten, Land- farten, Globen, Unterhaltungsspiele, Bilder.

150713. K. 20544.

Kombella Shampoon-Ei

30/5 1911. Kombella - Fabriken Hänßschel & Co., Dresden-A. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Par- fümerien, kosmetische Mittel, ätherische Öle, Seifen, Wasch- und Bleich-Mittel, Farbzusäße zur Wäsche, Fleckenent- fernungsmittel, Rostschußmittel.

34,

37. 150714. M. 17690.

Mayr's Reformfenster

(90/9 1911. A/11 1911.

Geschäftsbetrieb: und Beschläge.

Johaun Mayr, Drößling (Ob.-Bayern).

Bauschreinerei. Waren: Fenster

150715. M. 17513.

Koball

21/8 1911. Manoli-Cigarettenfabrik J. Man- delbaum, Berlin. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Tabak- fabrikaten und Hilfsartikeln dieses Betriebes. Waren: Roh-, Rauch-, Kau-, Schnupftabake, Zigaretten, Zigarren, Zigarillos, Zigarettenpapiere, Zigarettenhülsen, Ziga- rettenspiven, Zigarettentabak, Zigarettenmaschinen.

38,

150716. R. 14177.

„Feisner's Nansa“

12/9 1911. Hexrmann Reisner, Berlin, Königstr. 49. 1 T,

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Tabakfabrikaten aller Art. Waren: Zigarren und Zigarillos.

38.

150717. G. 12304.

Rothirschel

1/7 1911. Gräff & Co., Cigarren- rettenfabrik, Bad Kreuznah. 2/11 1911.

Geschäftsbetrieb: Zigarren- und Zigarettenfabrik. Waren: Rohtabak, Tabakfabrikate, Zigarettenpapier und Zigarettenhülsen.

38.

& Ciga-

Änderung in der Person des Fuhabers.

56463 (E. 3065) R.-A. v. 21. 11. 1902. 69831 (E. 3718 Q "G, 1908; Umgeschrieben am 6. 11, 1911 auf Otto Oeft, Fürth i. B, Donn. 9, . 4 SZGI1 (R. 1102) R.-A. v. 30. 8. 8383 - (K. 1093 E N 47989 ‘K. 5704) 20 B, 50001 (E E Q 55804 (K. 7063 14 10, L908. 56095 (K. 6920) 31. u 57314 (K. 6887) 16; 1, 1903. 66819 (K. 8148 l. 8. 1904 89552 (K. 11251) 6, 8, 1906. 95109 (K. 12088) 19. D, 1907, Umgeschrieben am 6. 11. auf Fa. Luise E. Kindermann, Berlin. ; 20a 51756 (D. 8202) R.-A. v, 20, 12. 1901. Umgeschrieben am 6. 11. 1911 auf Deutsche Grube b. Bitterfeld, Bauermeister u. Söhne, Aktien- gesellschaft, Deutshe Grube b. Bitterfeld. 2 132944 (S ch.12976) R.-A. v. 12. 8. 1910. Umgeschrieben am 6. 11. 1911 auf Louis Goldfisch, Charlottenburg, Kantstr. 26.

26c

t

1895.

' 1" 1901.

1 22h

"

/ 1911

Berichtigung. 29h 147653 (P. 8724) R.-A. v. 18. 8. 1911. Siy der Zeicheninhaberin is Charlottenburg.

Nathtrag.

(B. 9907) R.-A. v. 22. 4. 1904. (B. 18890) 7 81.10, 1910, 10 148624 (B. 23532) ., y 29, 9, 1911. Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Benz & Cie. Nheinische Automobil- und Motoren- Fabrik Aktiengesellschaft. 99h 121676 (P. 7148) R.-A. v. 12. 10. 1909. 147658 (P, 8720) 748,8, 1911, Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Patente Chiger Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 96c 143982 (G. 11687) R.-A. v. 2. 6. 1911.

Der Siy der Zeicheninhaberin ist verlegt nah Feuer-

23 68007 „, 135137

bach bei Stuttgart.

23 124377 (Sch.12296) R.-A. v. 7. 1. 1910.

Firma der Zeicheninhaberin geändert in: C. Georg Semper, Strickmaschinenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siy der Zeicheninhaberin ist jeßt Altona-Bahrenfeld.

Löschung.

42 118410 (B. 16203) R.-A. v. 29. 6. 1909.

(Inhaber: Richd. Bouncken, Hamburg, Esplanade 4,

Für Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Back- und Konditor-

Waren gelösht am 6. 11. 1911.

23 81177 (D. 4706) R.-A. v. 25. 8. 1905.

(Inhaber: Deutsche Rabatt-Gesellschaft „Parsimonia“

G. m. b. H., Viersen.) Gelöscht am 6. 11. 1911.

16a 7614 (F. 845) R.-A. v. 2. 8. 1895. (Jnhaber: Handelsgesellschaft M. Friedländer, Oppeln.

Gelöscht am 6. 11. 1911.

3b 144311 (R. 134629) (Inhaber: Wilhelm Riechers, Bremen.)

0. Ll I:

34 85906 (B. 12977) R.-A. v. 27. 3. 1906.

(Jnhaber: Oswald Baer, Berlin, Wieclefstr. 51/52,

Gelöscht am 6. 11. 1911.

i Löschung wegen Ablaufs der Schußfrist. Gelöscht am 4. 11. 1911,

50712 (N: 1788) - R.eA. v: 25, 10. 1901. (Inhaber: Lina Nagel geb. Sprengpfeil, Baden-Baden, 50917 (O. 1812). R.-A. v. 1. 11.1901.

(Jnhaber: Richard Olbrich, Berlin.)

37: 00973 (K. 6400) R.-A. v. 5. 11. (Jnhaber: Dr. A. Kay, Stuttgart.)

28 51095 (V. 1518) R.-A. v. 8. 11. (Jnhaber: F. Volkmar, Leipzig.)

2 1134 (O. 129). R.-A. v. 12, 11. 1901. (Jnhaber: A. N. Ohlsen, Sjellerup bei Guderup.)

2 S1170 (St. 1831) * R.-A, v. 12. 11. 1901. (Jnhaber: Ernst Stölzner, Stötterig.)

25 51285 B 010) Dl, 19,147 L901. (Jnhaber: Berliner Musik-Fndustrie A. Pietshmann

& Co., Berlin.)

32 AUI1S (K. 6419) ReA. v: 19, 11. (Inhaber: H. C. Kurz, Nürnberg.) 38 51336 (C. B20) M v. 006056 (C B

1 91847 (C. 83284) D

R.-A. v. 9. 6. 1911. Gelöscht am

29 34 1901.

1901.

1901, L Es Bi 10. 1B.

1901,

1902,

L 1901,

Dresden.)

28 51400 K 6998). Nv, 40. Ll,

(Inhaber: Felix Krille, Dresden-Strehlen.) 5145S (C: -3270) N. Wi 9, 29, 11.

1901,

23 1901.

städt.)

26b 51472 (S. 1498) R.-A. v. 29, 11. 1901,

gart.)

16c 51485 H. 6926) R.-A. v. 29. 11. (Jnhaber: Joseph Happ, Elberfeld.

18 1612 (St. 1826) R.-A. v. 10, 12. 1901, Inhaber: Carl Sftoeckicht, Frankfurt a. M.)

26b 51647 (P. 2855) R.-A. v. 13. 12. (Jnhaber: Gustav Haak, Natrup-Hilter.

34 51654 (A. 2854) R.-A. v. 13. (Jnhaber: Anton J. Arp, Kiel.

16b 51688 7716) Me v, 10, 18, (Jnhaber: J. J. Borst & Co., Hamburg.)

264 51695 (D 07499) N I A (Jnhaber: Aug. Wiese & Sons, Cöln a. Y 4 51721 B: 7060) R 0; 17. 4 (Jnhaber: Eduard Blum, Berlin.

26e 51760 (K. 6416) R.-A. v. 20. 12. 1901, Inhaber: Kattunfabrik Siegfeld [vorm. Rolffs & Ci

m. b, H., Siegburg.

2 51827 H. - 6943) R.-A. v. Inhaber: Franz Hrubi, Berlin.

3d 51830 G. 3688) R.-A. v. 24. 12.

(Jnhaber: Georg Gundlach, Elberfeld.

19 S1835 ‘(K. 6407) R.-A. v. 24. 12. (Jnhaber: Körner & Co., Berlin.

2 51986 O. 18308) - R.-A. v. 3, 1. 1902 Inhaber: Fräulein Eugenie Oswald, Cöln a. R). 4 52037 (M. 5129) R.-A. v. 7. 1. 1902. (Jnhaber: Henry Mithaelis, Berlin,

16b 52212 M. 5139) R.-A. v. 2

(Jnhaber: Otto Mosel, Berlin.)

13 52238 (F. 3839) R.-A. v. 2

92239 F. 3838) A (Inhaber: Dr. August Foelsing, Offenbach a. M.

166 52346 (S. 4630) R.-A. v. 31. 1. 1902, (Jnhaber: H. C. Schnur, Jnh. L. Bieber, Kyri!

16b 52543 (K. 6412) R.-A. v. 14, 2. 1902. (Jnhaber: Johann Krappmann, Köln a. Rh.

26c 52571 J. 1497) R.-A. v. 18. 2. 1902.

(Jnhaber: Wilhelmine Jägersberg geb. Eichholz, C0!

a. Rh. f:

28 52767 D, 8151 (Jnhaber: Deutsche Verlagsanstalt, 6 532877 (K. 6422) R.-A. (Jnhaber: Richard Krapp, Leipzig.

26a 52920 (F. 83849) R.-A. v. 21. 3. 53979 (F. 3847 a0 D;

(Jnhaber: J. B. Feldbaush Sohn, Landau.

93 52984 (W. 3740) R.-A. v. 25. 3. 1902. (Jnhaber: Winter & Adler, Wien.)

92b 53377 (T. 2143) R.-A. v. (Inhaber: Thermometer-Lieferanten

E. G. m. b. H., Jlmenau i. Th.)

23 53135 (H. 6947) R.-A. v. 8. 4. 1902. F (Jnhaber: Gebrüder Hanko, Potschappel b. Dresden.) M

166 54911 (B. 7782) -R.A. v. 8.8. 1902. (Inhaber: Blankenhorn & Co., St. Ludwig.

26d 55650 C. 3285) R.-A. v. 3. 10. 1902.

(Inhaber: A. Curti, Marienfelde b. Berlin. f: 56282 (B. 7723) R.-A. v. 11. 11. 1902. F

(Inhaber: Carl Breiding & Sohn, Soltau |. va

16b 57089 (L. 3847) R.-A. v. 2. 1. 1903. F (Jnhaber: Wilhelm Laupus, Winningen.) d

16a 57907 (K. 6399) R.-A. v. 24. 2. 1900. (Jnhaber: C. Koltermann und Paul Rabe, Lauenb!

i. Pomm.)

1901.

1901, 12, 1901. (B. 1901, E IUOL, h.

1E

34. 12; 1901. 1901,

1901,

R.-A. v. 3. 3. 1902, Stuttgart. ¿ 18. 9. 1908

1902,

1

1902,

F[menall L

Ge e Verein

42

A

229

Erneuerung der Anmeldung. Am 183. 9.- 1911, 20a 51756 3202). Berlin, den 14. November 1911. Kaiserliches Patentamt. Hauß.

S S N P L Me E

As D) (e

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin, Druck von P, Stankiewicz? Buchdruckterei Berlin, 8W, 11, Bernburgerstraße 14,

(Inhaber: Cigarettenfabrik „Milos“ Beckmann & Co. F

(Inhaber: Chemniyer Stanzwerke, Ges. m. b. H., Burg- F

(Inhaber: Jmportazione Pollami Carl Ebner, Stutt- ÿ

Deutscher Re

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlèh 5 #6 40 S. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

anch die Expedition SW., Wilhelmstrafie Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25 S.

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- ___ zeile 30 S, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 4.

Fuserate nimmt au: die Köuiglihe Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königl. Preußischen Staats-

anzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Mittwoch, den 15. Nove!

JFuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c. Deutsches Neich.

Mitteilung, betreffend die Abschiedsaudienz des bisherigen

japanischen Botschafters.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Genehmigung eines Nach- trages zum Statut der Zentrallandschaft für die Preußischen Staaten.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Rechts zur dauernden Beschränkung des Grundeigentums an die Stadt- gemeinde Wiesbaden.

Bekanntmachung, betreffend den kommunalabgabenpflichtigen Reinertrag der Neustadt-Gogoliner Privateisenbahn.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Garnisonverwaltungsdirektor und Major a. D. Rudolf Strecker zu Wiesbaden, bisher in Mainz, den Roten Adler- orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Baurat Otto Berninger beim Militärbauamt I[ in Koblenz, dem bisherigen evangelischen Divisionspfarrer bei der 6. Division, jeßigen Pfarrer Hugo Bluth zu Oranien- burg im Kreise Niederbarnim, dem Geheimen expedierenden Sekretär im Kriegsministeriuum, Rechnungsrat Max Milting, den Geheimen Registratoren im Kriegsministerium, Rechnungs- räten Wilhelm Heinrich und Paul Schroeder, dem Gar- nisonverwaltungsdirekkor a. D., Rechnungsrat Karl Heinrich zu Deutsh Wilmersdorf, dem Obermilitärintendantursekretär a. D., Rechnungsrat August Schiele zu Ballenstedt, den Obermilitärintendanturregistratoren a. D., Rechnungsräten Gotifried Neumann zu Königsberg i. Pr. und Friedrich Schwarz zu Halle a. S., dem expedierenden Sekretär a. D,., Rechnungsrat Friedrich Hoffmann zu Berlin, bisher beim Großen Generalstabe, den Topographen a. D,., Rechnungsräten Wilhelm Kreideweis zu Frohnau im Kreise Niederbarnim und Hermann Stein zu Berlin, beide bisher bei der Landesaufnahme, dem Kartographen a. D., Rechnungs- rat Wilhelm Karow zu Hermsdorf bei Berlin, bisher bei der Landesaufnahme, den Garnisonverwaltungsin}pektoren a. D. Karl Walter zu Lich in Hessen und Rudolf Hollstein zu Weimar, dem Garnisonverwaltungsinspektor a. D. Franz Kegenhof zu Mainz-Kastel, dem Proviantmeister a. D. Albrecht Stratmann zu Koblenz und dem Lehrer a. D. Gotthold Große, bisher am Großen Militärwaisenhause in Potsdam, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Professor, Großherzoglich oldenburgischen Geheimen Medizinalrat Dr. Karl Dapper zu Bad Kissingen, den Ober- lehrern a. D,, ralriore Christoph Volkmar zu Groß Lichterfelde und Dr. Richard Hahn zu Gernrode a. Harz, den Garnisonverwaltungsdireftoren a. D., Oberstleutnant a. D. Wilhelm Kahn zu Königsberg i. Pr. und Rechnungsrat Adolf Dörr zu Darmstadt den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Kartographen bei der Landesaufnahme, Rechnungsrat Wilhelm Opit, den Garnisonverwaltungsinspektoren und Amts- vorständen Emil Albrecht zu Zerbst, Ludwig Wilden zu Hofgeismar und Johann e zu Marienburg W.-Pr., dem Lazarettinspektor und Kassenvorstande Hermann RNödiger zu Gleiwiß und dem Lazarettinspektor a. D. Julius Barußtßky zu Bromberg den Königlichen Kronenorden vierter Klafse,

dem pensionierten Oberwallmeister Julius Löhning zu Straßburg i. E., dem pensionierten Divisionsküster Robert Gemmel zu Magdeburg, dem pensionierten Negimentssattler Bernhard Kunze zu Bleichfelde bei Bromberg, bisher beim Dragonerregiment von Wedel (Pommerschen) Nr. 11, und dem pensionierten Kanzleidiener Theodor Henke zu Bornstedt bei Potsdam das Kreuz der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem pensionierten Gemeindeschuldiener Wilhelm C orduan zu Berlin, dem pensionierten Kasernertwärter Ernst Holl eck zu Cöln-Nippes und dem pensionierten Aufwärter August Torge zu Sar im Kreise Niederbarnim, bisher bei der Hauptkadettenanstalt , das Kreuz des Allgemeinen Ehren- zeichens sowie

dem Sanitäts\sergeanten Hermann Knaak in der Schußz- truppe für Deutsch Ostafrika, dem Futtermeister Ludwig Dre- wenings beim Remontedepot in Liesken, dem Kasernen- wärter Friedrih Stuhr zu Potsdam, dem pensionierten Kasernenwärter Peter Schildt zu Schleswig, den Meister- ge Otto Schulz bei der Gewehrfabrik in Spandau und Karl Sengebusch bei der Pulverfabrik daselbst, dem Wasffenteilfräser Wilhelm Krafft, dem Modell- tishler Jakob Loeppke, beide bei der Gewehrfabrik in Danzig,

dem bisherigen Arbeiter (Hilfskasernenwärter) bei der Gärnison- verwaltung in Magdeburg Franz Wiehle, dem bisherigen Pulverarbeiter bei der Pu verfabrik bei Hanau Friedrich Frisch, dem bisherigen Arbeiter beim Feuerwet slaboratorium in Spandau Friedrih Werner und den Arbeitern Friedrich Klein und Hermann Ganskow bei der Geshüßgießerei in Spandau das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht : É

den nachbenannten Offizieren 2c. der Marine die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar: f

des Ehrengroßkreuzes des Großherzoglich Olden- burgishen Haus- und Verdienstordens des HerFogs Peter Friedrich Ludwig: z dem Vizeadmiral Schröder; L des Ehrenkomturkreuzes desselben Ordens:* dem Kapitän zur See z. D. Thyen; i des Ehrenritterkreuzes zweiter Klajse mit silbernen Krone desselben Ordens: dem Kapitänleutnant Weizsädcker; des Ehrenritterkreuzes zweiter Klasse desselen Ordens: g dem Oberleutnant zur See Berthold; der mit demselben Orden verbundenen silbernen Medaille: dem Oberbootsmannsmaaten Fürtges ; ferner:

der Großherrlih Türkischen Nettuugs edatle F

dem Matrosen Nage{. : “Mie 4

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Rechnungsrat Shwarß und dem Rech- nungsrat Schulze, beide bei dex Generalordenskömmission, die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen M pipreutiicjen Orden zu erteilen, und zwar ersterem: des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich Schwedishen Wasaordens, leßterem: des Ritterkreuzes des Kaiserlih Oesterreichishen Franz Josephordens.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser und König haben heute, Mittwoch, den 15. November, Mittags 12 Uhr, im Me A iden Schloß den bisherigen Kaiserlich japanischen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter an Allerhöchstihrem Hofe Vicomte Sutemi Chinda in Abschiedsaudienz zu empfangen geruht.

Der wärtigen Amt, mann bei.

Audienz wohnte der Unterstaatssekretär im Aus- Wirkliche Geheime Legationsrat Zimmer-

Königreich Prenfsßeu.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Seine Königliche Hoheit den Prinzen Friedri ch Wil- helm von Preußen zum Landrat zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Oberpräsidenten der Provinz Posen, Wirklichen Ge- heimen Nat D. Dr. Shwarßtkopff in Posen für die Dauer Pes Hauptamts zum Stellvertreter des Vorsißenden der An- iedlungsfommission für Westpreußen und Posen zu ernennen.

Auf den Bericht vom 13. Oktober d. J. will Jch zu dem anbei zurückfolgenden Nachtrage zum Statut der Zentral- Landschaft für die Preußischen Staaten vom 21. Mai 1873 hiermit Meine Genehmigung erteilen.

Neues Palais, den 23. Oktober 1911.

Wilhelm R. Beseler. von Schorlemer.

An den Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten und den Justizminister.

j Attest naiguwei

zum Statut der Zentral-Landschaft für die Preußischen Staaten vom 21. Mai 1873.

I. In dem zu § 14 des Statuts der Zentral-Landschaft für die Preu isen Staaten ergangenen Nachtrag vom 14. Juli 1898 werden die Worte „3} prozentigen" gestrichen.

IL. a. Im § 19 des Statuts der Zentral-Landschaft für die Preußischen Staaten erhalten die Absäte 3—s8 folgende Fassung:

„E landschaftlichen Zentralpfandbriefe tragen die faksimilierten Unterschriften des Vorsitzenden der Zentral-Landschafts-Direktion und eines Zentral-Landschafts-Syndikus.

_ Bis zur Einführung abgesonderter Verwaltungseinrihtungen für die Zentral-Landschaft versieht der Syndikus der Kur- und Neus- märkishen Hauptritterschaftsdirektion die Geschäfte des Syndikus bei der Zentral-Landschafts-Direktion.

Vor jeder Ausgabe von landschaftlichen Zentralpfandbriefen ist zu prüfen, ob für die betreffende Provinziallandschaft wirklih etne dem Betrage der auszugebenden Pfandbriefe gleihkommende Darlehns- forderung auf das Grundstück gehörig eingetragen worden ist.

Nach hiervon gewonnener Ueberzeugung erfolgt die Ausgabe der

T dur die Zentral-Landschafts-Direktion. Die ausgegebenen

andbriefe sind in die bei der Zentral-Landschafts-Direktion zu führenden

usgaberegister einzutragen. Daß sie dort eingetragen sind, bescheinigt der Kontrollbeamte durch- handschriftlihen Vermerk feines Namens auf dem Pfandbriefe. Von dieser Bescheinigung hängt die Gültig- keit der Unterzeichnung der Pfandbriefe ab. Der Nuszberie dieser Bestimmung in den Pfandbrief bedarf es nicht.

Auf dem Hypothekeninstrument ist von dem Vorsißenden der Zentral-Landshhasts-Direktion und einem Zentral-Landschafts-Syndikus zu vermerken :

daß über den Betrag der darin verschriebenen Darlehnsforderung landschaftliche Zentralpfandbriefe au3gegeben worden, und daß des- halb dem N. N. Kreditinstitut zufolge dieses Statuts eine Ver- fügung über das Darlehnskapital zwar zum Zwecke der Befriedt- ung von Inhabern E Zentralpfandbriefe und der inlösung solher Pfandbriefe, außerdem aber nur insoweit zustehe, als vorher ein entsprehender Betrag von landschaftlichen Zentral- pfandbriefen aus dem Umlaufe zurückgezogen und kassiert, oder nah

Ele denen Aufgebot hinsichtlih des Pfandbriefrehts präkludiert

worden fei.

Die Htyothekenbehörde. darf nur in dieser Vorausseßung, deren

tritt Winds ein von dem Vorfißenden ter 2 dschaft- Direktton und einem Zentral-Landschafts-Syndikus zu vollziehendes Q sen ift, eine Löshung oder anderweitige Eintragung in Gemäßheit der §8 28, 29 und 31 verfügen.“

b. In dem dem § 19 des Statuts der Zentral-Landschaft für die die Preußischen Staaten als Anlage A beigefügten Formular eines landschaftlichen Zentralpfandbriefes is unter die Worte „Die Zentral-Landschasts-Direktion“ zu seßen „Faksimile der Unterschrift des Vorsitzenden", unter die Worte „Das Zentral Bp Syndikat“ „Faksimile der Unterschrift des Zentral - Lands afts- Syndikus" und unter die Worte „Der Kontrollbeamte“ „Handschrift- lier Namensvermerk“.

(Siegel.)

Auf den Bericht vom 13. Oktober d. J. will Jh der Stadtgemeinde Wiesbaden auf Grund des Geseßes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. 221) hiermit das Recht verleihen, die Waldwegeparzellen der Gemeinde Hahn auf der Strecke B—C des anbei zurüdckfolgenden Uebersichtsplanes zum Zwecke der Einlegung und Unterhaltung einer der Wasser- versorgung der Gemeinde Bleidenstadt dienenden Wasserleitung mit einer dauernden Beschränkung zu belasten.

Neues Palais, den 28. Oktober 1911. Wilhelm R. von Breitenbach. von Schorlemer. von Dallwiß.

An die Minister der öffentlichen Arbeiten, für Landwirtschaft, Domänen und Forsten und des Jnnern.

Ministerium der ge S und Unterrichts- angelegenheiten.

Der bisherige außerordentlihe Honorarprofessor in der juristishen Fakultät der Universität zu Bonn Dr. Heinrich R lüger is mit Allerhöchster Genehmigung Seiner Ma- jestät des Königs zum ordentlichen Honorarprofessor in der- tibea Fakultät ernannt worden.

Der bisherige außerordentlihe Professor in der t sophischen Fakultät der Universität zu Bonn Dr. Eberhard Rimbach ist mit Allerhöchster Genehmigung Seiner Ma- jestät des Königs zum ordentlichen Honorarprofessor in der- kelben Fakultät ernannt worden.

Der bisherige Seminaroberlehrer Georg“Boetticher aus U ist zum Kreis\chulinspektor in Ortelsburg ernannt worden.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrat Prinzen Friedrich Wilhelm von Le Königliche Hoheit, ist das Landratsamt im reise Frankenstein übertragen worden.

Die Ara Rene des Stadtkreises

Königsberg i. Pr. ist zu beseßen.