1911 / 272 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

"Norddeutsche Hothseesischerei Atktiengesellshaft Geestemünde.

In der Generalversammlung vom 7. Oktober 1911 ist bes{chlossen worden, das - Grundkapital unserer Gesellschaft von # 750 000,— bis auf e 500 000,— herabzusetzen.

Die Herabsetzung L dur Zilamutenlegung der Aktien in der Weise, daß die Aktionäre für je 3 alte Aktien à 1000 46 2 als gültig abgestempelte alte von demselben Nominalbetrage zurüdckerhalten.

Jeder Aktionär hat die bei der Zusammenlegung seiner Aktien über|hießenden Aktizn bezw. die zur Strmeneaung niht zureihende Stücfzahl der

esellshaft zur Verfügung zu stellen. Die Gesell- schaft veräußert für dieje überschießenden Aktien zusammen mit den überschießenden Aktien der anderen Aktionäre eine entsprechende Anzahl der ein- gereihten alten Aktien und teilt den Grls8 unter die Beteiligten nah ihrem Anrecht.

Die alten Aktien sind binnen der vom Aufsichtsrat nit unter einen Monat zu bestimmenden Frist auf Aufforderung des Vorstandes, welche durch die Ge- sell|chaftsblätter zu erfolgen hat, der Gesellschaft einzureichen, und zwar bei Meidung der in den SS 219 Abs. 2 und 290 des Handelsgeseßbuchs vor- gesehenen Folgen.

Den Aktionären, welche eine zu der bes{hlossenen Zusammenlegung hinreichende Zahl von Aktien nicht besißen, oder welhe nah Zusammenlegung Aktien übrig behalten, soll es freistehen, statt der Ueber- lassung an die Gesellshaft zum Zwecke der Ver- äußerung auf diese Aktien einen Betrag von je 333,34 4, Dreihundertdreiunddreißig Mark 34 F, zu zahlen. Die Aushändigung der in Kraft bleibenden alten Aktien erfolgt nach Vollzahlung des vor- stehenden Betrages gegen Sang der nicht mehr in Kraft bleibenden alten Aktien.

Die Zuzahlung hat binnen der vom Aufsichtsrat zu bestimmenden obigen Frist zu erfolgen, widrigen- falls die in den A Paragraphen an- gedrohten Folgen auch in betref dieser Aktien ein- treten. Die Zuzahlung kann bis zum Ablauf der n L des H.-G.-B. zu seßenden Nachfrist nachgeholt werden. Geleistete Na ahtungen find den Aktionären, welche die Zuzahlung bis zum Ablauf der Nachfrist nit voll geleistet T aber, mit einem Abzuge von fünf Prozent für Unkosten zurück- zuerstatten.

Die Herabseßung des Grundkapitals vermindert sich um den Gesamtbetrag der Vollzahlungen auf die niht zur Zusammenlegung verwendeten Aktien.

Der durch die Zusammenlegung der Aktien in der Bilanz freiwerdende Betrag sowie die zu zahlenden Beträge sind zur Deckung der Kosten der Sanierung, zur Beseitigung der Unterbilanz, zu Abschreibungen und zur Schaffung von Reserven zu verwenden.

Auf Grund vorstehender Generalversammlungs- beshlüsse fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Erneuerungs- und Dividendenscheinen per 1911/12 zum Zweck der beschlossenen Zusammeu- legung oder Zuzahlung rh bis zum 15. Jauuar 1912

ei der

Norddeutschen Handelsbank, Aktieugesell-

schaft Geestemünde einzureichen. Geestemünde, den 13. November 1911. Norddeutsche Hochseefisherei A. G. Der Vorstaud. L. Janssen.

[71312] Norddeutsche Hohseefisherei A. G. Geestemünde.

Unter Bezugnahme auf die in der Generalver- sammlung vom 7. Oktober 1911 bes{lofsene und unterm 13. November 1911 bekannt gemachte Herabseßung des Grundkapitals unserer Ge- fellshaft fordern wtr hiermit gemäß $ 289 Handels- eue unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche is zum 15. Januar 1912 bei uns anzumelden.

Der Vorstaud. L. Jau \7en.

[70091]

Tagesorduung zur LS. ordeatlichen General- versammlung am TETe den 9, Dez. 1911, Vormittags ¿12 Uhr, im Münsterhotel, Bahnhof- straße Nr. 11 in Ulm a. D.

1) Berichterstattung mit Jahresrechnung.

2) Beschluß über Genehmigung der geprüften Bilanz und des Vorschlags zur Reduktion der Unterbilanz, Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Anmeldung der Aktien spätestens 3 Tage zuvor

bei uns.

Ulm, den 17. November 1911.

Actienbrauerei zum Schiff vorm. Rettenmeyer i, Liqu. Friedrich Böhringer.

[72406] : Spinnerei Deutschland, Gronau i/W.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur ordeutlihen Generalversammlung auf Souu- abend, den 16. Dezember 1911, Nachmittags I Uhr, im Hotel „Monopol“ zu Münster i. W. eingeladen.

Tagesordnung : 1) Entgegennahme des Geschäftêberihts des Vor- stands und des Berichts des Aufsichtsrats hierzu. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung. 3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 4) Beschlußfassung über die Verwendung des RNetn- gewinns. ; Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist erforderli ($ 13 des Statuts), pay jeder Aktionär über die Einreihung seiner Aktien bei der Gesell- schaftsfasse, bei einem Notar, einer Bauk oder einer dem Auffichtsrat bekannten (nit eigenen) Firma cine Bescheinigung beibringt, in welcher die Zahl der Aktien anzugeben ist. Diese Bescheinigung muß spätestens bis zum 15, Dezember crt., Abeuds 6 Uhr, dem Vorftaude eingesandt werden, wogegen derselbe einen Depotschein ausfertigt, welcher als Cinlaßfkarte zur Generalversammlung dient. Gronau i. W., den 14. November 1911, Der Auffichtsrat. D. B. H. Jord aan, Vorsizender.

[72402] Portland-Cev¿eniwerk Rombah A. G.,

Romba i/L.

Sens $ 12 der Statuten der Gesellschaft be- ehren wir ‘uns, die Herren Aktionäre zu der am 8. Dezeaber 1911, Mittags 12,20, in dén NRäumeg des Werkes zu Rombach stattfindenden drei? ehnten ordentlichen Generalversammlun g einz'aladen.

Tagesorduutg :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung, des Geshäftsberihts der Direktion und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, Aalbung der Direktion und des Auf- sichtsrats und Festseßung der Gewinnverteilung.

Zur Teilnahme an der Versammlung und zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt Hinterlegung der Aktien oder der Ene der Neichsbank oder tines Notars über dieselben, sofern sie spätestens am 3. Werktage vor der Generalversamm- lung (deu Tag der Generalversammlung nicht mitgerechnet) erfolgt

bei der Kasse des Werkes in Nombach,

bet der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen,

bei der Mittelxrheinischen Bauk in Koblenz,

bei der Mittelrheinischen Vank in Metz. Rombach, den 14. November 1911. Der Aufsichtsrat des Portland-Cemeutwerks Rombach A. G. Oswald, Kommerzienrat, Bergassessor a. D., Vorsitzender.

[72348] | Würzmühle Aktiengesellschaft vormals

Gebr. Abresh in Neustadt a. d. Hdt. Am Dienstag, den 12. Dezember 1911, Nachmittags 3 Uhr, findet in Neustadt a. d. Haardt im Bankgebäude der Firma G. F. Grohs-Henrich eine auféerordeuntliche Geueralversammlung statt. Tagesorduung: Aua Sen, Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung bei dem Vorstand der Gesell- \chaft vorzuzeigen oder unter Angabe der Nummern \hriftlich anzumelden, wogegen ihnen eine Stimm- farte ausgehändigt wird. Neustadt au der Haardt, den 16. November 1911. Der Auffichtsrat. Alexander Bürklin, Vorsißender.

[72409] Ofstdeutsches Grenzschlößchen

Dampf-Brauerei, Actien-Gesellschaft. St. Heymann Eydtkuhnen.

Die dreizehute ordeutliche Geueralversamut- lung findet am 183. Dezember d. J., Nach- mittags 3 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft zu Cydtkuhnen statt.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nach $ 14 des Statuts nur diejenigeu Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien nebst einem Verzeichnis und, wenn sie niht persönlich erscheinen können, au die Vollmachten oder sonstigen Legitimattonsurkunden ihrer Vertreter spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung im Geschäftslokale der ean zu Eydtkuhnen eingereiht haben. Geschäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung können vom 26. November d. J. ab E Geschäftslokal der Gesellshaft eingesehen werden.

Tagesorduunug :

1) Bericht des Vorstands über das verflossene Ge- häftsjahr.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrehnung, der Bilanz und der Vorschläge für die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über Anträge der Aktionäre : a. Bestellung eines zweiten Direktors,

b, Mteubguten, c. Provision für Kavierung. Da von Aufsichtsratsmitgliedern. Fydtkuhueu, den 8. November 1911. Der Auffichtsrat. L, Oberpichler.

[72349] Brauerei Gottlieb Vüchner Aktiengesellschaft in Erfurt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dounerstag, den 14. Dezember ds. Js., Nachmittags 3 Uhr, im Sißungszimmer des Verwaltungs8gebäudes, Daberstädterstraße Nr. 21 hier, stattfindenden ordeutlichen Geueralversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Beschlußfassung über Verteilung des Rein-

gewinns.

3 Erteilung der Entlastung. :

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind alle diejentgen berechtigt, welche ihre Aktien sþäte- stens am zweiteu Tage vor der Generalver- sammluug, und zwar spätestens bis Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bet einem der Bankhäuser Gebr. Arnhold in Dresden und Hardy «& Co. G. m. b. H. in Berlin hinterlegt haben und sih durch einen Depositenschein, welcher mit dem Stempel der betreffenden Hinterlegungs- stelle versehen sein muß, legitimieren. Ferner die- jenigen Aktionäre, welche sich durch einen Depositen- schein als Aktionäre ausweisen, in welchem von einer öffentlichen Behörde oder von etnem Notar die Hinterlegung der Aktien mit Angabe der Nummern derselben bescheinigt ist. Diese Depositenscheine nes aber, um das Necht zur Abstimmung dem be- treffenden Aktionär zu sichern, spätestens am aweciten Tage vor der Generalversammlung bis Abends 6 Uhr bei der Gesellschaftskasse eingereiht werden, woselbst sie mit dem Stempel der Gesellshaft zu versehen sind.

Der Geschäftsberiht steht den Aktionären im Bureau unserer Gesellshaft zwecks Einsichtnahme zur Verfügung.

Erfurt, den 16. November 1911.

Der Vorfizeuve des Auffichtsrats: Wilhelm Büchner.

Y

[72094]

Die am 4. November in Altona stattgefundene Generalversammlung - hat die nachstehenden Herren in den Buff tsrat gewählt:

Dr. Haeberlin, Wyk, Vorsißender,

Heinrich Boysen, Wyk, stellvertretender Vorsißender,

Konsul Heymann, Wyk, Dr. Moldenhauer, Kujau, Dir. Merz, A, pauytmann iehse, Cöln, r. Weidner, Dresden-Dberloschwiß. i; Dr. med. Gmelin Nordsee-Sanatorium,

A.-G.

Dr. Gmelin. Damm-Etienne.

[72092]

VBergwerks-Aktien-Gesellschaft „La Houve“‘, Straßburg i/E. Bekauntmachung.

Wir bringen zur Kenntnis der Herren Aktionäre, daß der Aufsichtsrat in seiner Sißung vom 28, Ok- tober ds. Is. beschlossen hat, die auf die Aktien Nr. 4445—5000 noch einzuzahlenden 45 °/6 für den 2. Januar 1912 einzuberufen, und ergeht hiermit an die Inhaber der betr. Interimsscheine unter Hinweis auf $8 ‘unserer Statuten und $ 218 des: H.-G.,; die Aufforderung, am nächsten D. Januar 1912 mit je einem dieser Interimssheine und den dazu gehörigen, Dividendenscheinen 46 750,— an die Gesellschaftskasse in Straßburg i. E., Lola gasse 1, oder an den Zahlstellen der Gesellschaft :

Va (ou Elsaß «& Lothringen und ihren

alen,

Bauk Ch. Staehling, L. Valeutin & Cie.

in Strafburg,

béi Bil Reverchon & Cie. in Trier und

häusern Nümelin & Cie. in Heilbroun

a. N., Filiale der Württembergischen Vereiusbank in Heilbroun a. N. behufs Umtausch gegen liberterte, auf den Inhaber lautende Aktienstücke einzuzahlen. Straftburg i. E., den 15. November 1911. Der Vorstand. E. Uhry. Daub.

[72319] Aktienbrauerei Zahn Böblingen.

Die X. ordentliche Geueralversammlung findet am Freitag, den 15. Dezember 1911, Nachmittags 3 Uhr, im Verwaltungsratss\aal des oberen Museina in Stuttgart statt.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Berichts des Vorstands nebst engen des Aufsichtsrats.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

ewinns.

L ufsihtsratêswahl. timmberechtigt in der Generalversammlung sind

nach $ 24 der Statuten diejenigen Aktionäre, welche spätestens mit Ablauf des vierten Werktags vor der Versammlung ihre Aktien bei der Ge- sellschaft selbst oder bet dem Bankhause Dörten- bah «& Cie. G. m. b. H. in Stuttgart oder bei der Deutschen Effekten- & Wechselbauk in ranesurt a. M. oder bet einem Notar hinterlegt aben und bis nah der Generalversammlung belassen.

Die Hinterlegung bei einem Notar ist spätestens mit Ablauf der festgeseßten Hinterlegungsfrist dem Vorstaud der Gesellschaft durch Vorlage des Hinterlegungs\heins mit einem genauen Nummern- verzeihnis der hinterlegten Aktien nachzuweisen.

Stuttgart, den 14. November 1911.

Der Auffichtsrat. Dr. G. von Doertenbach.

[72408]

Danziger Privat-Actien-Bank.

Die Aktionäre unserer Bank werden hiermit zu der am 16, Dezember ds. Js., Nachmittags 5 Uhr, im Bankgebäude hierselbst, Langgasse 34, stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über Erhöhung des gegen- wärtigen Grundkapitals um 4 4 000 000 durch Ausgabe von 4000 Stück auf den În- haber lautenden Aktien zum Nennbetrage von je M 1000,— und Beschlußfassung über die Begebung dieser Aktien unter Aus\{chluß des (Se Bezugsrechts der Aktionäre und unter gu des Verwaltungsrats, die Moda- litäten der Ausgabe festzuseßen, O mit de! Maßgabe, daß die Uebernehmer der Aktien ver-

. pflichtet sind, den alten Aktionären ein Bezugs- recht nach dem Verhältnis des gegenwärtigen Kapitals zu dem Kapital der neuen Aktien zu einem vom Verwaltungsrat zu bestimmenden Kurse einzuräumen. :

2) Aenderung des $ 4 des Gesellschaftsstatuts, be- treffend die GeslfeBung der Höhe des Grund- kapitals und der Anzahl und Art der Aktien.

3) Ermächtigung des Vorstands, die zur Ausführung der Beschlüsse erforderlihen Maßnahmen zu treffen, und des Verwaltungsrats, die aus der Statutenänderung sich ergebende Neufassung des Gesellschaftéstatuts vorzunehmen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der außerordent- lichen Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank bis zum 14, Dezember 1911 bei einer der nach- benannten Stellen, nämlich:

Danziger Privat-Actien-Bank zu Danzig,

Danziger Privat-Actien-Bauk zu Graudenz,

Danziger Privat-Actien-Bauk, Filiale Posen, zu Posen, .

Danziger Privat -Actien -Bank zu Stolp i. Pomm.,

Deutsche Bank in Berlin,

Deutsche Bauk Filiale Frankfurt zu Franks furt a. Main,

Bergisch Märkische Bank in Elberfeld

oder bei einem deutschen Notar mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis einzureichen, wogegen die Legitimation zur Generalversammlung aus- gehändigt wird. j Dn: den 16. November 1911. anziger Privat-Actieu-Banuk. Der Vorstand.

Marx. Vieweg. Willstätter.

[71606] Aufforderung gemäß $ 219 H.-G.-B.

Diejenigen Aktionäre, welche bis jeßt die zum 1. Juli 1911 eingeforderten restlichen 20 0% ihrer Vareiulage bezw. Einzahlung noch nicht geleistet haben es sind dies die Inhaber und Eigentümer der Aktien“ Nr. 47 19° 20 45 51 56 80 81 92 101 115 117 121 142 143 144 147 148 158 184 185 und 192 werden hiermit nochmals aufgefordert, die shuldige Zahlung nebst 6 % Verein sowie die gemäß $ 4 Abs IT der Statuten verfallene Kouvenutionalstrafe von 50% des Einzahlungs- betrages auf das Konto der Gesellschaft an das Bankhaus G: F-+ Grohé-Henurich hier zu leisten.

Es wird thnen hierzu eine grif bis zum 1. März 1912 bestimmt, nach deren Ablauf fie gemä E der Statuten in Verbindung mit è 219 H.-G.-B. ihres Anteilrehts und der ge- eisteten Einzahlungen verlustig erklärt werden.

ezügliÞh der Haftung der ausgeschlofsenen

Aktionäre wegen eines eventuellen Ausfalles wird auf die Bestimmungen des $ 219 Abs. TV H.-G.-B. verwiesen.

Neustadt a. Haardt, den 11. November 1911. Der Auffichtsrat der Aktiendruckerei und Verlag der Pfälzischen Bürger-Zeitung A. G. C. Freytag, I. Vorsitzender.

[72265] i: Aktienbrauerei Dormagen vorm.

Beder & C2, Dormagen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 15. Dezember 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel „Kölner Hof“ zu Cöln stattfindenden dreizehnten ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1910/1911.

2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz, Ge-

winn- und Verlustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des NRein-

ewinns.

4) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben die Aktien oder Depotscheine der Neich3bank oder eines deutschen Notars über die Aktien fpätestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Ta der leßteren nicht mitgerechnet, bei der Gesell- \schaftskasse in Dormagen oder bei der Bergisch Märkischen Bauk in Cöln zu hinterlegen.

Dormagen, den 15. November 1911.

Der Auffichtsrat. s. B: Justizrat JUssen; Vorsitzender. [72403]

Berliner Unions -WVrauerei.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 16, De- ember ds. Js., Vormittags L107 Uhr, in dem eftaurationslokal der Brauerei, Aale 22—31, hier, stattfindenden ordentlichen Geueralversamms- lung eingeladen. Tagesordnung : 1) Bericht über die Lage des Geschäfts unter Vor- legung der U und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das abelaufene Geschäftsjahr 1910/11.

3 Bericht der Revisoren.

3) Beschlußfafsung über Verteilung des Mg und Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Auffi tsrat.

4) Wahl der Revisoren pro 1911/12. Stimmberechtigt in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre, welhe spätestens bis zum

13. Dezember d. J., Abends 6 Uhr, ihre

Aktien ohne Dividendenbogen entweder bei der Ge-

sellschaftskasse, Hasenhaide 22/31, hier, oder bei

der Mitteldeutschen Creditbauk, Behrenstraße 2,

hier, dem Bankhause Jacquier & Securius,

An der Stechbahn 3/4, hier, der Mitteldeutschen

Privatbauk, Aktiengesellschaft in Dresden, dem

Bankhause Carl Solling & Co. in Haunover oder

nl nach den Bestimmungen des Statuts hinterlegt

aben. Berlin, den 16. November 1911. Der Auffichtsrat der Berliner Unions- Brauerei. Marx Chodziesner, Rechtsanwalt, Vorsitzender.

[72263] Zuckerfabrik Stuttgart.

Die 42. ordeutlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am Donnerstag, deu 14. Dezember 1911, Vormittags 1k Uhr, im T AELE e der Württemberg. Vereins- bank in Stuttgart statt, wozu wir die Herren Aktionäre ergebenst einladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht, Beratung und Genehmigung der Bilanz pro 31. August 1911 mit Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats für das Nechnungsjahr 1910/11.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Ergänzung des Aufsichtsrats. ur Teilnahme an den Beschlußfassungen der

Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, welcher fih spätestens mit Ablauf des Samêtag, den 9, Dezember a. e., über seinen Aktienbesitz ausgewiesen hat, und zwar dadur, daß er die Aktien bei unserer Gesellschaft oder bei den Bankhäusern : Königl. Württ. Hofbauk, Württ. Vereins- bauk und Württ. Baunkaustalt in Stuttgart und Herren Grunelius «& Co. in Frankfurt a. Main oder bet einem Notar hinterlegt und bis nah der Versammlung beläßt.

Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist glelchzeitig mit dieser, spätestens aber vor Ablauf des Samstag, den 9, Dezember a. €., beim Vorstand unserer Gesellschaft ein genaues Nummernverzeihnis der hinterlegten Aktien ein- zureichen.

Vom 27. November a. c. an ist der Geschäfts- bericht und die Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung auf dem Bureau der Zuckerfabrik Stuttgart in Cannstatt zur Einsihtnahme für die Herren Heaare a yelene

arí, RdaE den 15. November 1911. Der Auffichtsrat. Otto Mayer, Vorsizender.

. Ak Wrundstück in Gossentin

Ÿ Gossentin

ö Betriebsmaschinen inkl. E Turbine und

E brikationsmaschinen ;

Mrhaustorenanlage . . A Abschreibung . . Fransmissionen Riemen,

Mobilien, Gerätschaften, i Werkzeuge

Wrundstück in Labes Mabrif- u. Wohngebäude Min Labes

Maschinelle Einrichtung

Ï Abschreibung . Méttige Fabrikate,

Min der Poliereret Labes M drikate u. Materialien

2077] Ostdeutsche Holz-Iudustrie

Actien-Gesellschaft, Gosseutin i. Westpr.

Vilanz per 30. Juni 1911.

Aktiva.

# S 66 000|— 9 805/37

Abschreibung . ..

75 805137 1 805/37

Fabrikgebäude in Gofsentin

Abschreibung . .

513 138

488 000 29 138

10 138

j rbeiterwohnhäuser in

Abschreibung . . .

54 000 1 000

Motore Abschreibung . . .

46 000|— 6 000

Zugang

95 000

) Abschreibung . dessel und Pumpen . . h Zugang

Abschreibung . . Flektrishe Beleuchtung

Abschreibung . ._.

l

Abschreibung . . rocknungsanlage . . .

Zugang

} Abschreibung . mpfheizungsanlage . Abschreibung . . .

Rasserlettungsanlage

inkleranlage Abschreibung . . .

hishlußgleis . Wi e

[I IISSls H

| Abschreibung . . . ferde und Wagen .

Abschreibung . . .

[H Hei T T

57 57 50 07 07

Abschreibung . . .

nd Beleuchtung in abes

Abschreibung . . ilten, Gerätschaften, Werkzeuge in Labes . bilien, Gerätschaften, erkzeuge in Posen . Zugang

27 555/83

1 619|—

i 1 619|—

1255/83

1555/83

7 000|—

F619

45 45] 83 62 62

zbestände Dalbfabrikate

Materialbestände . . . drikate u. Materialien

der Poliererei Posen elten

Feuer-

iherungs- u. Haft-

Dn s

Î lenkapital

#02/0 Oypothekarobligationen 0A Á 500 000,

vgelost per 1. Juli und zurück-

gezahlt

Mt

1

245 175 189 327 335 522

62 297

17 664

2 298 7 905

7 400 361 434 59 000 115 694 37 165 11 326

Bewinn- und Verlustkonto : ortrag v. 1. Juli 1910 #6 15 456,11

«e y JLO BUO S

eingewinn i 1910/11 T

2 264 219

1 250 000

490 000 92 500

38 123 165 227 12 401 11 025 18 688 55 000 2 500

128 752

2 264 219

S

—Sewinn- uud Verlustkouto für 1910/11.

Debet. M

Betriebs- und Be Wuitafien, Ge-

hälter, Steuern, Abgaben 2c... . .| 932015

insen Und Dekorte. 30 685

otierunig des Delkrederekontos. . . 10 000 Nükstellung für Talonsteuer . . ., 2 500 Abschreibungen 44 064 MNeingewinn für 1910/11 4 113 296,87 Vortrag aus d. Vorjahre , 15 456,11

mithin Reingewinn hiervon : Reservefonds. . .. 49% Vividende . \ ,. , VertraglicheTantieme an Vorstand, Be- amte und Meister , 3479/0 Superdividende ,„ Vortrag auf neue Vena... v 1VO0LOR

Sa. wie oben . . 4 128 752,98

128 752

7 500,— 50 000,—

Pte etirn0 rod E.

448 017/52

Kredit. Gewinnvortrag vom 1. Juli 1910 abrikations8gewinn teten und Pachten

15 456/11 425 634/44

6 926/97 448 017/52

Die Dividende ist sofort zahlbar; die Ein- lösung der Dividendenscheine mit 4 75,— pro Stück erfolgt an der Kasse dexr Gesellschaft und bei den auf den Dividendenschetnen angegebenen Zahlstellen.

Gosfsentin, Wpr., den 10. Oktober 1911. Ostdeutsche Holzindustrie Actien - Gesellschaft.

Kaiser. Ferchland.

[72404]

Viersener Aktien-Brauerei Viersen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hiermit zu der am 28. Dezember 1911, Nach- mittags 5 Uhr, in dem Geschäftslokale der Gesell. haft stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung höflichst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts über das am 30. September a. e. abgelaufene Geschäftsjahr sowie Verteilung des Reingewinns.

2 Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Zur Teilnahme an der Generalverfammlung sind die Herren Aktionäre berechtigt, welche ihre Äktien spätestens fünf Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei einem Notar oder bei der Rhein.-Westfäl. Diskouto-Gesellschaft, Dat eile oder bei der Gesellschaftskasse deponiert aben.

Viersen, den 14. November 1911.

Der Vorstand. J. Leipold. 172091] „Nordstern, Unfall- und Haftpflicht-

Versicherungs - Actien - Gesellschaft.“

Gemäß $S$ 23 und 24 des Statuts laden wir zu

einer außerordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 11, Dezember 1911, Vor- mittags 11 Uhr, in das Gesellschaftsgebäude des «Nordstern“ zu Berlin W. 8, Mauerstraße 37/42, ergebenst etn.

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über dke Erböbung des Grund- fapitals um 2250 000 4, eingeteilt in 2250 auf den Namen lautende Aken zu je 1000 4, und Uebertragung der Unterbringung an ein Konsortium. :

2) Beschlußfassung über Abänderung der $8 1, 2, 4 bis 13, 15 bis 28, 30 bis 35, 37 bis 43 des Statuts. Die Aenderungen betreffen: die Firma, die Ausdehnung des Geschäftsbetriebs auf die Feuers, Ginbruchdiebstahl-, Beraubungs-, Wasser- leitungs\{äden-, Glas-, Sturmschäden-, Ma- hinenschäden, Autokasfko- und Valorenversiche-

ri und die Nückversicherung, den Fortfall des Be- triebs der sog. kleinen Lebensversicherung, die Er- höhung des Aktienkapitals, die Erweiterung der Age über die Einforderung des nicht einbezahlten Betrages auf einzelne Aktien und die beim Ableben oder S Eu Aktionärs ins Ausland zu ergreifenden Maßnahmen, die Fahl der Aussichtsratsmitglieder, die Art ihres ussheiden3s, ihrer Befugnisse und die Form der Abstimmung, die Sesliginuinath über die Ns des Vermögens, die Gewinnverteilung : Herabseßung der Zuwendung zur Kapitalrücklage von 10 auf mindestens 5 °/%, Berechnung der Tantieme des Aufsihtsrats und Vorstands ent- sprehend $S 237, 245 Handelsgeseßbuchs, Ver- einigung des Nisikoreservefonds und der Haft- pflihtsonderreserve zu einer allgemeinen Sicher- heits- und Gewinnrücklage, den Fortfall der bisherigen $S 2, 11, 20, 24, 27, 33, 35, 37, 40, L ung u owie der bisherigen Beilagen A, B,

/ und D.

3) Ermächtigung des Aufsichtsrats gemäß $ 274 Absay 1 des Handelsgeseßbuhs und $ 39 Abs. 3, S 123 des Geseßes über die privaten Ver- sicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901.

Das Stimmrecht in den Generalversammlungen

steht gemäß 8 23 des Statuts den Aktionären nur zu gegen Borzeigung einer von der Direktion zu er- teilenden und mindesteus eine Woche vor der Generalversammluug zu erfordernden Bescheint- gung über die Zahl der miudestens 3 Wochen vor der Generalversammluug auf den Namen des Aktionärs in das Aktienbuch eingetragenen Aktien.

Der Zutritt zu der Generalversammlung steht

gegen Eintrittskarten, welhe innerhalb der lehten Woche vor dem Tage der Geueralversammlung von der Direktion der Gesellschaft erteilt werden, auch solhen Personen zu, welche bei der Gesellschaft gegen Unfall mit mindestens 150 6 Jahresprämie oder auf Ableben- und Altersversiherung mit einem Kapital von mindestens 1000 4 versichert find und auf diese Versicherung mindestens 3 volle Jahresprämien an die Gesellshaft eingezahlt haben, ferner N Arbeitgebern, welche mit der Gesellshaft besondere Verträge behufs Versicherung der in ihren Diensten stehenden Personen abgeschlossen und in Kraft haben. Berlin, den 17. November 1911. Die Direktion. Dr. Morell.

adtelöer-Köbbinghoff, 5 Geh. Regierungsrat,

[72318]

Jos. Sedlmayr Brauerei zum Franziskaner- keller (Leistbräu) Aktiengesellschaft München.

Gemäß: $ 20 unserer Statuten laden wtr unsere Aktionäre zur 3. ordeutlichen Generalversamm- lung, welche Dienstag, den 5. Dezember 1911, Vormittags 1A Uhr, in unserer Brauerei, Hoch- straße 7/1, stattfindet, ein.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands und ‘des Auffi Morais über das Geschäftsjahr 1910/11 und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung am 31. August 1911.

2) Beschlußfassung hierüber sowte über Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Anmeldungen zur Teilnahme bitten wir bis längstens 2. Dezember 1911 im Hauptbureau der Brauerei, Hochstraße 7/1, unter Vorzeigung der Aktien oder unter Vorlage einer ausreihenden, die Nummern der Aktien tale Besißtzbestäti- gung zu betätigen.

München, den 15. November 1911.

Der Vorstand. Carl Proebst.

172337] Actien-Vauverein „Passage“.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hter- dur zu einer am Sonuabeud, den 9. Dezember dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Gesellshaft, Behrensiraße 50/52, stattfindenden außzerordentlicheu Geueralversammlung höflichst eingeladen.

Tagesorduung :

Wahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern für die

statutenmäßige Dauer von vier Jahren.

Gemäß $ 28 des Statuts haben die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die darüber lautenden Reichsbankdepotscheine oder die von einem deutschen Notar beglaubigten Hinterlegungsscheine mit doppeltem Nummernverzeichnis bis zum 6. Dezember a. e., Nachmittags 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause Leopold Friedmann, W., Französischestraße 60/61, zu hinterlegen.

Berliu, den 16. November 1911.

Der Auffichtsrat. Leopold Friedmann, Vorsißender.

[72073]

“Chemische Fabrik von Heyden Aktiengesellschaft.

Wir geben hierdurch bekannt, daß Herr Geheimer Kommerzienrat Generalkonsul Georg Arnstädt in Dresden infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Radebeul, den 15. November 1911.

Der Vorstand. Dr. R. Seifert. R. Vorländer. A. von Heyden.

[72099]

„Phönix“ Aktien-Gesellschaft für Herd- und Ofen-Industrie, Oberhausen. Unter Hinweis auf $ 21 unserer Statuten laden

wir hierdurch unsere Aktionäre zur ordentlichen

Generalversammlung unserer Gesellschaft na

Oberhausen in unser Geschäftslokal auf Dieustag,

den 12. Dezember 1911, Vormittags 16 Uhr,

mit folgender Tagesordnung ein :

1) Berichterstattung des Vorstands über den Ver- mögenssfiand und die Verhältnifse der Gesell- schaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Geschäftsjahrs und Bericht des Aufsichtsrats über die stattgehabte Prüfung des Geschäfts- berichts und der Jahresrehnung.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung Ér das verflossene Geschäfts jahr und Beschlußfassung über die Verwendung des Netngewinns.

3) Grteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, welhe das Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenscheine \pätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bis Abends 5 Uhr, den Tag der Hinter- legung und den Tag der Generalversamm- lung nicht mitgerehuet, bei der Kasse der Ge- sellschaft oder bei der Bauk für Handel und Industrie in Berlin oder bei der Bauk für Handel und Juduftrie Filiale Düsseldorf in Düsseldorf oder bei dem Barmer Bankverein in Barmen zu hinterlegen.

Oberhausen, den 15. November 1911. „Phönix“ Aktien-Gesellschaft für Herd- und Ofen-Judustrie.

Der Vorstand.

Heinze. von Gordon.

Vereinigte Chemishe Fabriken zu Leopoldshall A.-G.

Vilanz am 30. Juni 1911.

aruaraino x

, Aktiva. Chemische Fabriken mit Zubehör am 1. Juli 1910 ugang für Neubauten bgang für verkauftes Fnventar

Inventar : febtiBite Rohstoffe und Umschließungen Materialien G a S o C Pferde und Wagen

Aktienkapital : Stammaktien

Ordentliche Reserve Zugang per 30. Junt 1911

Außerordentlihe Reserve Unterstüßungskasse j Zur Auflösung der Pensionskasse überwiesen Dispositionsfonds Nükstellung für \{chwebende Prozesse Bergschadenersaßkonto Kreditoren 59/9 Dividende an die Stammprioritätsaktten 3 9/0 « Stammaktien

Tantiemen an Vorstand, Gratifikationen an Beamte, Beiträge zu den Unter-

stüßungskassen Nückstellung für Talonsteuer Vortrag auf neue Rechnung

Debet.

Gewinn- und Verlustrechnung 1910/1911.

M A 4 967 018/96

11 240/75

1978 2590/71 300 000|—{ 4 678 259

J 6 094 566 10 772 825

A 42 077,41 30836,66

372 325/04 73 127/37 124 338/83 9 567/92

7 236/20

2 443 349|— 16 054/85 3 145/40

586 995

2 462 549 1753522

15 575 492

10 200 000|— _1 100 400) [11 300 400 M 574 699,10 Æ 22 826,40 | 597 525/50 __508 336|—| 1 105 861)! é 189 488,88 62 000 | 127 488/88 ___5966/65| 133 456 17 084 2 087 928 458 662 55 020|— 306 viipe Si ___45 000|—| 406 020|¡— N} 17134/— 48 946/38

15 575 492189 Kredit.

| |

p

M d

Gehälter, Provisionen, General- unkosten, Steuern, für Wohlfahrts- kassen usw.

Abschreibung auf Forderungen

Ueberschuß verteilt auf: Abschreibung auf Fabriken 59/0 dem geseßlihen Reservefonds . Tantiemen an Vorstand, Gratifi- kationen an Beamte, Beiträge zu den Unterstüßungskassen 59/9 Dividende an die Stamm- prioritätsaktien 30/0 Dividende an die Stammaktien Nüekstellung für Talonsteuer . . .. Vortrag auf neue Rehnung . .

248 318/69 .|_2057/10

300 000|— 22 826/40

45 000|—

55 020|— 306 000|— 17 134|— 48 946/38

E t. hd Vortrag aus dem Vor- . 21 264 auf

jahre Bruttoübers{chuß 79 FaAbrtonto: a5 580 183/51 Ausbeute der Gewerk-

haft Ludwig 11. .| 304 400|— Agio- u. Zinsenkonto 139 454/23

794 926/78

1 045 302/57 | 1045 302/57

Der Vorstand.

beri

Für das Geschäftsjahr 1910/11 ist in der am 14. November d. J. stattgefundenen ordentlichen sammlung unserer Herren Aktionäre die Verteilung einer Dividende von

5 09/9 auf die Stammprioritätsaktien,

3 9/0 - - beshlossen worden. Die Auszahlung derselben erfolgt

Stammaktien

mit 46 30,— für die Stammprioritätsaktien, S Stammaktien à H 600,—,

" 1

v” 9, I " . bei der Gesellschaftskasse in Leopoldshall, eniaa! a Schickler C

bei den Herren Delbrü

» » 300,— «& Co., Berlin W. 66, Mauerstraße 61/62, sowle

bei den Herren Frege « C., Leipzig.

Leopoldshall, 15. November 1911.

Der Vorstand.