1911 / 274 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2969] V Die Ausgabe der

31. Januar 1912

in Breslau bei dem Schlefischen Baukverein

un bei den Herren Gebr. Guttentag,

in Berlin bei der Deutschen Bank und

bei den Herren Georg Fromberg & Co. fee in Freibur haftsfasse gegen Einreichung der Talons statt:

Freiburg i. Schlefien, 17. November 1911.

Aktien-Gesellschaft für Schlesishe Leinen- Industrie

(vormals C. G. Kramsta & Söhne).

N. Gärtner, Kommerztenrat.

[73073] ; Actienbrauerei Homburg v. d. Höhe, vorm. A. Messerschmitt.

Wir beehren - uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der Samstag, den 16. Dezember 1911, Nachmittags 4 Uhr, in dem Lokale der Brauerei, Höhestraße 24, dahier, stattfindenden 25. ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands nebst Gewinn-

und Verlustre{nung und Bilanz sowie Prüfungs- bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die

Gewinnverteilung. |

3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und

Auffichtsrat.

Aktionäre, die in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Tage vor dem Tage der General- versammlung ihre Aktien an der Kasse der Ge- sellschaft oder bei der Landgräfl. Hess. conc. Landesbank in Homburg v. d. Höhe oder bei der Dresdner Bauk in Frankfurt a. M. oder bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim oder bei der Bergisch Märkischen Bank in Vonn zu hinterlegen. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist die diesbezügliche Bescheinigung, welche die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten muß, spätestens am Tage nach Ablauf der Hiuter- legungsfrist bei der Gesellschaftskasse einzureichen.

Homburg v. d. Höhe, den 17. November 1911.

Der Aufsichtsrat. Arnold.

73083] Zuckerhaudelsunion Aktien-Gesellschaft in Hamburg. Generalversammlung der Äktionäre am Sonn- abend, den 2. Dezember 1911, Vormittags 10; Uhr, im Bureau der Rechtsanwälte Dres. An Strack Bagge Wetschky, Gr. Theaterstraße

r: 46. Tagesordnung : : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und des Berichts des Aufsichtsrats. 2) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung per 1910/11. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. ie Legitimation der Herren Aktionäre geschieht durch das bet der Gesellschaft N Aktienbuch. Hamburg, den 18. November 1911. Zuckerhanudelsunion Actien-Gesellschaft. Der Vorstand. Der Auffichtsrat.

[7308] : Germania Brauerei-Gesellshaft

Wiesbaden.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Samstag, den 16. Dezember a. e., Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Braueret stattfindenden XXLUUL. ordeutlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftéjahr 1910/11 unter Vorlage des Nevisionsbefundes.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und über Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Ergänzungswahl in den Aufsichtsrat und Wahl der Nevisoren.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden auf Grund des § 11 unserer Statuten ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 12. Dezember d. J. auf dem Bureau der Brauerei gegen Empfangs- nahme der Eintrittskarten anzumelden.

Wiesbaden, den 20. November 1911.

Der Vorstand. Emil Vogel.

aa A a Gemäß 88S 28 und 29 unserer Gesellschaftsstatuten werden die Aktionäre der

Sthlesischen Pappenfabriken Akt. Ges. Wehrau bierdur zu der auf Montag, den 18. Dezember 1911, Nachmittags #2 Uhr, im Bureau des Rechtsanwalts und Notars Herrn Justizrat Beninde in Bunzlau anberaumten ordentliheu General- versammlung eingeladen. Gegenstaud der Tagesorduung ist:

1) Bericht über Lage des Geschäfts unter Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das verflossene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung und Verteilung der Dividende.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats. iejentgen Aktionäre, welche an der Generalver-

fammlung mit Stimmberechtigung teilzunehmen be- absihtigen, haben gemäß § 39 des Statuts ihre Aktien oder die in diesem Paragraphen erwähnten Depotscheine entweder bei unserer Gesellschaft oder beim Bankhause Paul ilscheck & Co., Berlin W., Schöneberger Ufer 28, bis spätestens 14. Dezember 1911 zu hinterlegen.

Die Hinterlegung hat während der üblichen Ge- \cäftsftunden unter Beifügung eines Nummernver- zeihnisses stattzufinden.

Wehrau bet Klitshdorf in Schlesien, den 18. Nos- vember 1911.

Der stellvertretende Vorfißende des Auffichtsrats :

neuen Dividendenbogen (V. Reihe) findet vom U. Dezember 19114 vis

in Schlefien bei der Gesell-

[73018] Außerordentlihe Generalversammlung der Hüttenhaus - Aktien - Gesellschaft zu Berlin den 15, Dezember 1911, S Uhr Abends, im Hüttenhause, Bachstraße Nr. 9 (dicht am Stadt- bahnhof Tiergarten). Tagesorduung : Neuwahl des Vorstands und des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der_ Generalversammlung sind D Aktionäre der Serien B und C, welche im Aktienbuch. als Eigentümer der betreffenden Aktien eingetragen sind, sowie diejenigen Aktionäre der Serie A befugt, welche bis zum 14, Dezember 1911, Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien oder Depotscheine der Neichsbank oder eines Notars über dieselben bei der Geschäftsstelle, Berlin NW. 23, Bachstraße 9, deponiert haben. Berlin, den 18. November 1911.

Hüttenhaus-Alktiengesellschaft. Der FLLRSOEM

[72973]

Iteue Dampfer-Compaguie.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir mit Hinweisung auf § 12 des revidierten Sta- tuts hiermit zu einer am Freitag, den 15. De- zember, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Börsen- hause stattfindenden außerordentlichen General- versammlung ein.

; Tagesordnung :

1) Aufhebung der sämtlichen Vorzugsrechte der Vorzugsaktien gegen Entschädigung.

2) Aufhebung des Generalyersammlungsbeschlusses vom 27. Mai 1909, betreffend Erhöhung des Grundkapitals um weitere 500 000 4 durch Ausgabe von Vorzugsaktien.

3) Erhöhung des Grundkapitals von 46 2 667 000 auf 4 3 667 000 dur Auégabe von Stamm- aktien unter Auss{luß des Bezugsrechts der Aktionäre und Feststellung der Ausgabebedin- gungen.

4) Aenderung der §§ 2 und 16 und Aufhebung des § 17 des Gesellschaftsvertrags in Gemäßheit der zu 1, 2 und 3 der Tagesordnung zu fassenden Beschlüsse.

5) Beschlußfassung der Inhaber der Vorzugsaktien über Punkt 1, 2, 3 und 4 der Tagesordnung in gesonderter Abstimmung.

6) Beschlußfassung der Inhaber der Stammaktien über Punkt 1, 2, 3 und 4 der Tagesordnung in gesonderter Abstimmung.

Die Herren Aktionäre, welche an der außerordent- lichen Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen sich spätestens bis zum 12, Dezember ein- \chließlih in unserm Kontor oder bei den Bank- häusern Wm. Schlutow und Norddeutsche Credit- anstalt oder in Berlin im Bankgeschäft des Herrn Max Pik, W., Kanonierstraße 40, durch Vorlegung der Aktien zur Abstempelung oder dur Hinterlegung von Depotscheinen der Reichsbank oder eines Notars O und Stimmkarten in Empfang genommen

aben.

Stettin, den 20. November 1911. Der Auffichtsrat. Manasse. Gribel. Abel, * Blau. “Zander. Hemptenmacher. Lilly. "Doering. Müller. Die Direktion. C. Piper.

[73017] Brauerei-Gesellschaft Gg. Neff Actien-

brauerei Heidenheim a/Brz.

Hierdurch werden die Herren Aktionäre zu der am

Montag, den 18. Dezember 1911, Nach-

mittags 47 Uhr, in dem Sißungszimmer der

Brauerei stattfindenden dreizehnten ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über die Bilanz sowte Gewinn- und -Berlustre@nnig nach Anhörung des Ge- \chäftsberihts des Vorstands und des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats.

2) Erteilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverwendung.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

5) Wahl von Revisoren nach § 33 der Statuten.

Gemäß § 13 der Statuten bezeihnet der Auf-

sihtsrat als diejenigen Stellen, bei welchen die

Aktionäre sich über den Aktienbesiz, und zwar

spätestens bis 15, Dezember 1911, Abends

6 Uhr, ausweisen müssen, um an der Generalver-

fammlung teilnehmen zu können:

in Heidenheim: das Gesellschaftsbureau,

in Ulm: Filiale der Württemb. Vereinsbank.

Heidenheim a. B., den 17. November 1911.

Der Aufsichtsrat der Braucerei-Gesellschaft

Gg. Neff Actienbrauerei Heidenheim a/Brz.

v. Berrer.

T S

Bierbrauerei zum Feldshlößchen, Alliengesellschaft zu Braunschweig.

ir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur vierundzwanzigsten ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 9, Dezember 1911, Nachmittags 4 Uhr, nach der Wirtschaft des hiesigen Hauptbahndofes ierdur ergebenst einzuladen. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberich1s. über Genehmigung der Bilanz und Jahres- rechnung sowie Verteilung des Reingewinns. Erteilung der Entlastung. 2) Wahlen zum Aufsichtsrate. 3) Mitteilungen. Die Legitimation erfolgt durch Vorzeigung der Aktien. Depositenscheine über bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Braunschweiger Privat- bank, A.-G,, hierselbft, oder bei einer Gerichts- behörde oder bei einem Notar hinterlegte Aktien ber:-chtigen diejenigen, auf deren Namen sie aus- gefertigt sind, ebenfalls zur Teilnahme an der General»- versammlung. Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowie die Be- triebsrechnung liegen vom 24. November a. c. ab auf unserm Kontor zur Einsicht aus. Braunschweig, den 17. November 1911. Der Aufsichtsrat.

Ds

[73072] Mühlenthaler Spinnerei und Weberei A. G. in Dieringhausen.

15. Generalversammlung am Freitag, den 15, Dezember 1911, Mittags A2 Uhr, im Geschäftslokal in Dieringhausen.

Tagesordnung :

1) Rehnungslage, Jahresbericht, Festscßung der

Bilanz, Verwendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden zu dieser Generalverfammlung hierdurch ergebenst eingeladen mit dem Bemerken, daß gemäß § 24 des Statuts zur Ausübung des Stimmrechts diejenigen Aktionäre berechtigt sind, bie bis spätestens 12. Dezember d. J. ihre Aktien, bei der Gesellschaftskafse hinter- legt oder sich bis dahin über die bei einem Notar, bei dem Bankhause Erust Osthaus in Hagen i, W. oder bei der Essener Credit-Anstalt in

eine mit der Nummer der Aktien versehene Be- scheinigung bei dem Vorstande ausweisen. N ti i n, Tes G O zu fein wünschen, haben folches dur riftliche Vollmacht zu bekunden. E Dieringhausen, den 20. November 1911. Der Vorstand. ‘Alex Sartorius. Hugo Erkenz weig.

[73086] Gaswerk Gr.-Ottersleben A.-G.

Bremen.

Einladung zur zwölften ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Donners- tag, den 14. Dezember 1911, Vormittags 10 Uhr, in Bremen, Langenstraße 139/140.

Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn und Verlustrechnung pro 1910/11.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wakhl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur \olhe Aktien, welche spätestens am A1. Dezember 1911 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen, oder auf dem Vürgermeisteramt in Groß Otters- leben hinterlegt werden.

Der Vorstaud.

[73069]

Harburger Mühlenbetrieb, Harburg a/Elbe.

28. ordentliche Generalversammlung am Montag, den 18. Dezember 1911, Nach- mittags 4 Uhr, im Geschäftshause in Harburg, Bahnhofstraße Nr. 9. ; Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht über das verflossene Geschäfts-

jahr; Rechnungsablage und Genehmigung der “Bilanz. 2) Beschlußfassung wegen Dechargeertetilung. 3) Beschlußfassung über die Anträge auf Gewinn-

verteilung. | 4) Wahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats für den

20s en Turnus aus\ch{eidenden Herrn Justizrat

. Palm.

5) Wahl eines Revisors und eventuell Stell-

vertreters für das laufende Geschäftsjahr. Aktionäre, die ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien mindestens drei volle Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Filiale der Hannoverschen Bauk in Har- burg a. E. zu hinterlegen und erhalten dafür eine Legitimationskarte. Harburg a. E., den 18. November 1911.

Der Auffichtsrat. G. Lühmann.

[73078] E Ampberger Bierbrauerei Aktiengesellschaft

(zum Franziskanerkloster) Amberg. Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu der am Dienstag, deu 12, Dezember 1911, Vor- mittags 10 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellshaft (Haselmühlerweg) stattfindenden E ordentlichen Geueralversammlung einzu- aden. Tagesordnung :

1) Aenderung des § 29 Abs. 3 des Gesellschafts- statuts.

2) Voctrag des Geschäftsberibts und Rechnungs- abschlusses sowie Beschlußfassung über Entlastung der Gésellshaftsorgane.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

ewinns, 4) Rabl zum Aufsichtsrat. Gemäß § 275 H.-G.-B. ist zur Genehmigung des 1. Punktes der Tagesordnung eine Mehrheit. die mindestens drei Vierteile des bei der Beschluß- fassung vertretenen Grundkapitals umfaßt, nötig. Amberg, 18. November 1911.

Der Auffichtsrat. Carl Eberth, Vorsitender.

[73077]

Die ordentliche Generalversammlung findet

Dienstag, den A2. Dezember 41, Vor-

mittags 97 Uhr, zu Blankenhain i. Th. in den

Geschäftsräumen der Brauerei statt.

Tagesorduung :

5 Entgegennahme des Geschäftsberichts.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) Beseitigung der in § 40 des Ges.-Vertrages vorgesehenen Genußscheine.

6) Aenderung des § 17 des Ges.-Vertrages.

A Tod des Aktienkapitals um A 70 000,—. ur Teilnahme an dec Generalversammlung ist

nah § 31 des Statuts jeder Aktionär, der {ih als

solcher legitimiert, berechtigt.

_ Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche

ihre Aktien spätestens am 5. Tage vor dem

Versammlungstage bei einem Notar, dem Vor-

stand der Gesellshaft oder bei dem Bankhause

Strauß: & Heberlein in Eisenach hinterlegen

und die Hinterlegung auf eine dem Aufsichtsrat ge-

nügende Weise bescheinigen können.

Blaukenhain i. Th., den 18. November 1911.

Der Auffichtsrat der

Essen und Dortmund geschehene Niederlegung durch |“

[73074] Actien-Brauverein zu Plauen i. V.

Zur 56, ordentlichen Generalversammlung des Actien-Brauvereins zu Plauen ist der 12, De- zember 1911, Nachmittags 5 Uhr, festgeseßt.

Es werden demzufolge die geehrten Aktionäre des Vereins hiermit eingeladen, \sih hierzu am gedachten Tage, Nachmittags von 4—5 Uhr, im großen Saale der „Freundschaft“ allhier einzufinden.

Die Ausübung des Stimmrechts erfolgt nur gegen Hinterlegung der Aktien und hat dieselbe spätestens bis zum 7. Dezember d. J. bei der Kasse des Actien-Brauvereins oder einem deutschen Notar oder der vom Aufsichtsrat bestimmten Vogtländischen Vank zu Plaueu i. V. zu erfolgen und müssen die Hinterlegungsscheine, welche die Zahl und den Stimmwert der hinterlegten Aktien angeben, vor Eröffnung der Versammlung dem pþprotokollie- renden Notar vorgelegt werden.

Die Eröffnung des Versammlungslokals erfolgt bl Ï Uhr und wird die Anmeldung um 5 Uhr ge- ossen. Gegenstände der Tagesorduung sind:

1) Geschäftsberiht des Vorstands, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, Be- richt des Aufsichtsrats und des Revisors.

2) Genehmigung der Bilanz, Festseßung der Ge- wfknnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Abänderungen des Gesellschaftsvertrages in : SS 15, 23, 25 (künftig 26), 26 (fünftig 25), 31 Abs. 1, 32, 33, 34 Abs. 1, 35 und 37.

5) Wahl zum Aufsichtsrat.

Plauen, den 18. November 1911.

Actien-Brauverein zu Plaueu. O GAUU O: [73019

Gebrüder Junghans, Aktiengesellschaft (früher Vereinigte Uhrenfabriken von Gebrüder Junghans & Thomas Haller A. G.) in Schramberg.

Nachdem in der Generalversammlung vom 21. August 1911 die Aenderung unserer früheren Firma in „Gebrüder Junghans Aktiengesellschaft“ beshlossen und diese Firmaänderung inzwischen in den Grundbücbern zu Schramberg, Lauterbah, Schwen- ningen, Deißlingen, Kiebingen und Rottenburg a. N. etngetragen worden ist, fordern wir die Saböber der Schuldverschreibungen unserer 4 9/6 Anlethe von M 2 400 000, vom 15. September 1903 hiermit auf, ihre Obligationen samt Couponsbogen

bei der Königl. Württ. Hofbank G. m. b. H.

in Stuttgart mit doppeltem Nummernverzeihnis, wozu Formulare bei diesem Institut bezogen werden können, alsbald einzureichen, um die Firmaäuderung dur Stempel- ORS auf Mäntel und Zinsscheinen beurkunden zu afen.

Die Nückgabe der abgestempelten Titel wird nah Verfluß von etwa einer Woche kostenfrei erfolgen ; bis dahin erhalten die Einreicher eine Empfangs- bestätigung der Königl. Württ. Hofbank G. m. b. H. auf dem Duplikat des Nummernverzeichnisses.

Da die Obligationen ohne diese Stempelaufdruck an der Börse nicht mehr lieferbar sein werden, so liegt es im Interesse déèr Besitzer, die Abstempelung sobald als möglich vornehmen zu lassen.

Schramberg, im November 1911.

Der Vorstand. Dr. Arthur Junghans. [72974]

Norddeutsche Hütte Aktiengesellschaft Bremen.

Die Generalversammlung vom 19. Oktober 1911 hat beschlossen:

1) das Grundkapital der Gesellschaft von nom. 4 6 000 000,— wird um höchstens 6 1 200 000, bis auf äußerst 4 4 800 000,— in der Weise her- abgeseßt, daß je 5 Aktien in 4 zusammengelegt werden,

2) den Aktionären soll jedoch freigestellt werden, die Zusammenlegung dadur zu vermeiden, daß sie \reiwillig von ie fünf Aktien je eine Aktie der Ge- sellshaft zur freien Verfügung überlassen,

3) das Grundkapital der Gesellshaft wird um denjenigen Betrag, um welchen es gemäß den obigen Beschlüssen herabgeseßt ist, um höchstens 1 200 000,— auf M 6 000 000,— erhöht durch Ausgabe von höchstens 1200 Stück über je 4 1000,— auf dew Inhaber lautende Aktien, welche seit dem 1. Ja- nuar 1912 dividendenberechtigt sind,

4) sämtliche Aktien, sowohl die in Kraft bleibenden als auch die zusammengelegten und die wieder bezw. neu auszugebenden Aktien, erhalten gleihe Rechte mit Ausnahme der Bestimmung, daß die wieder bezw. neu auszugebenden Aktien erst vom 1. Ja- nuar 1912 an dividendenberechtigt sind.

Nachdem die Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen worden sind, rihten wir in deren Aus- führung an unsere Aktionäre folgende Bekannt- machung :

Diejenigen Aktionäre, welche nit bereit sind, uns einen entsprehenden Teil ihrer Aktien gemäß vor- stehendem Beschlusse zur freien Verfügung zu über- lassen, werden hierdurch aufgefordert, ihre Aktien nebst zugehörigen Erneuerungs\cheinen und Gewinn- anteilsheinen, welche nach dem 1. Januar 1911 fällig werden, innerhalb der Frist vom 20. No- vember bis 183. Dezember 1911 einschlies;- lih bei der Deutschen Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien in Bremen während der üblichen S zum Zwecke der Zusammenlegung im Verhältnis von 5: 4 einzureihen. Von je fünf eingerel{chten Aktien wird je eine vernihtet, rvährend je vier Aktien nah Ab- lauf der Einreichungsfrist an die Einreicher zurück- gegeben werden. Soweit die Einreichung in etner durch 5 teilbaren Zahl nicht geschieht, sind die Aktien der Gesellshaft zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten gemäß § 290 H.-G.-B. einzureihen. Die nicht fristgemäß eingereihten und die nit in einer dur 5 teilbaren Zahl eingereihten und der Gesell- haft nit zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellten Aktien werden für kraftlos erklärt, und wird mit denselben gemäß § 290 H.-G.-B. verfahren werden.

Gemäß § 289 H.-G.-B. werden unter Hinweisung auf vorstehenden Beschluß die Gläubiger der Ge- sellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Bremen, den 18. November 1911.

Wilsche ck.

Wilhelm Haake.

Stadtbrauerci Blankenhain i. Th. Act. - Gef.

Norddeutsche Hütte Aktiengesellschaft.

173106

Norddeutsche Spritwerke, Hamburg.

Sonnabend, den 16, Dezember 1911, Nachmittags 23 Uhr, findet die 22. ordeutliche Generalversammlung in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Kaiser Wilhelmstraße 64, statt.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts, Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand. | :

2) Beschlußfassung über Verteilung des Rein-

ewinns.

3) Wahl zum Aufsichtsrat. /

Diejenigen Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 14. Dezember 1911 entweder in Hamburg

im Geschäftslokal der Gesellschaft, oder bei einer der nachstehend bezeichbneten Stellen:

in Hamburg bei der Dresdner Bank in Ham-

burg, ;

in Berlin bei der Dresdner Bauk i vorzulegen, um dagegen die Stimmkarten in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 18. November 1911.

Der Vorstand.

[73071] ; Werschen-Weißenfelser Kraunkohlen-

Aktien-Gesellschaft in Halle a. §.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdurch zu einer am Donnerêtag, den 28. De- ember d. J., Nachm. 3 Uhr, im Grand Hotel erges zu Halle a. S. stattfindenden außerordent- lichen Geueralversammlung eingeladen. A RREBOLLAUng § /

1) Beschlußfassung über die Genehmigung eines Vereinigungsvertrages mit der Waldauer Braun- fohlen-Industrie-Aktien-Gesellshaft zu Waldau, auf Grund dessen das Vermögen dieser Gesell- haft mit Wirkung vom 1. April 1911 ab als Ganzes unter Aus{chluß der Liquidation gemäß SS 305, 306 H.-G.-B. auf unsere Gesellschast übergeht, mit der Maßgabe, daß für jede Aktie dieser Gesellschaft im Nennwert von 1200 oder für 4 Aktien über je 300 4 etne Aktie unserer Gesellshaft über 1200 46 mit Divi- dendenberehtigung vom 1. April 1912 ab sowie 15% Barvérgütung bis 31. März 1912 zu ge- währen sind, während außerdem der Dividenden- schein der Waldauer Gesellschaft für 1911/1912 mit 11 9% eingelöst wird. C

) Beschlußfassung über Erwerb der sämtlichen 100 Kuxe der Gewerkschaft Christoph Friedrich zu Berlin mit Ausbeute sfeit 1. Januar 1912 von deren Besißer gegen Gewährung von 5000 neu auszugebenden Aktien unserer Gesellschaft über je 1200 4, welhe vom 1. April 1912 ab dividendenberechtigt find. -

3) Erhöhung des Grundkapitals um 10 250 000 4 unter Aus\{luß des Bezugsrechts der Aktionäre duïfch Ausgabe von auf den Fnhaber lautenden Aktien, nämlich :

a. 6750 Aktien Lit. D über je 1200 F, weldhe vom 1. April 1912 ab an der Dividende teil- nehmen.

Festseßung der zu 2 der Tagesordnung bezeih- neten Einlage sowie die weitere Festseßung, daß 5000 Stück der neu auszugebenden Aktien Lit. D für diese Einlage zu aewähren find, während 1750 Stück zum Umtaush gegen Waldauer Aktien dienen.

b, 1791 Aktien Lit. E, von denen 1790 Stü über je 1200 Æ lauten und 1 Aktie über 2000 4. Die Aktien Lit. E haben für die beiden Ge- \chäftsjahre 1912/13 und 1913/14 nur einen Anspruch auf eine Dividende von höchstens 49/0, und nehmen vom 1. April 1914 ab in gleicher Höhe wie die übrigen Aktien an der Dividende teil.

Festsetzung des Mindestbetrages, zu dem die Aktien Lit. E auszugeben sind.

) Abänderung s\ämtliher Bestimmungen der Satzung, insbesondere hinsihtliÞh des Gegen- standes des Unternehmens, der Bekanntmachungen, des Aktionärauswei}es, derGrundkapitalserhöhung, der Mitberechtigung an Aktien, der Gewinnanteil- scheine, des Ersaßes und der Kraftloserklärung von Aktien, Gewinnanteil- und Erneuerungs- scheinen, des Verfalles von Gewinnanteil- [einen der Bestellung des Vorstands, seines Ausweises, seiner Vertretung, des Aufsichtsrats, seiner Konstituierung, seines Ausweises, seines Vorsißenden, dessen Vertreters, seiner Ein- berufung, seiner Beschlußfähigkeit, seiner Be- {lußfassung, seiner Zuständigkeit, seiner Ver- gütung, ferner der Bestimmungen über die Gereralversammlung (Stimmreht, Teilnahme- rech!, Teilnehmerausweis, Vertretung, Voll- machtsprüfung, Ort, Einberufungsfrist, öInhalt, Zeit, Einberufung durch Aktionäre, Vorsitz, Verhandlungsreihenfolge, Abstimmungsart, Be- \{lußfassung, Protokoll, Anwesenheitsliste), der Saßungsänderungen, der Aufstellung der Bilanz und Gewinnverteilung sowie der Vermögens- verteilung bei Liguidation.

Den neuen Entwurf der Saßzung, welcher’ die Vorschläge des Vorstands und des Aufsichtsrats an die Generalversammlung darstellt, können die Aktionäre vom 13. Dezember d. J. ab bei dem Bankhaufe Reinhold Steckner zu Halle a. S. und an der Kasse der Gesellshaft in Empfang nehmen.

5) Wahlen zum Aufsichtärat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis spätestens

72 Stunden vor der Stunde des Beginns der

Generalversammlung ihre Aktien ohne Talons

und Dividendenbogen oder, falls dieselben bei der

Reichsbank oder bei Staats- und Kommunalbehörden

binterlegt sind, die Depotscheine dieser Hinterlegungs-

stellen bei der Gesellschaftskasse, dem Bankhause

Reinhold Steckner zu Halle a, S., dem Weißen-

felser Bankverein, Filiale des Halleschen Bauk-

vereins von Kulisch, Kämpf & Co. in Weißen- fels, der Erfurter Bank, Pinckert, Blauchart

« Co., Filiale der Magdeburger Privatbank

in Erfurt, dem Bankhause F. M. Müller in

Zeitz, oder bei einem Notar hinterlegen. Halle a. S,, den 18. November 1911.

[72743] Versteigerung. Im Auftrage der Act. Ges. „Emscherhütte“ Eisengießerei & Maschinenfabrik vorm. Heine. Horlohé in Duisburg-Ruhrort sollen die für die fraftlos erklärten Aktien und Spißen neu aus- zugebenden Aktien, und zwar die Nr. 503 bis ein\{1. 510, öffentlich versteigert werden. Zur öffentlichen Versteigerung dieser vollgültigen Aktien einschl. 4%/% Stückzinsen vom 1. Funi 1911 habe ich Termin auf Freitag, den 24. No- vember 1981, Vorm. 11 Uhr, im Geschäfts- zimmer der Act. Ges. „Emscherhütte“ in Duisburg- Nuhrort, Emscherhüttenstr. Nr. 2, anberaumt. Borchers, Gerichtsvollzieher in Duisburg-Ruhrort.

[73093] i : j i Mülheim-Viedermendiger Actien-Brauereîi

& Mülzerei vormals Börsh & Hahn Mülheim a/Rhein.

Wir beehren uns, hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, den 16. De- zember L911, Nachmittags 23 Uhr, auf dem Kontor der Braueret, hierselbst, stattfindenden vier- undzwanzigsten ordentlichen Generalversamm- lung einzuladen.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung des Vorstands sowie des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats zur Genehmigung und Dechargeerteilung.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche beabsichtigen, an der

Generalversammlung teilzunehmen, werden ersucht,

ihre Aktien bis spätestens den 13. Dezember

1911, Abends 6 Uhr, bei unserer Gesellschaft

zu hinterlegen oder thren Aktienbesiß durch Vor-

zeigung einer Hinterlegungsquittung des A. Schaaff- hausen’schen Bankvereins in Cölu, des Barmer

Bankvereins, Hinsberg, Fischer & Co. in

Barmen und dereu sonstigen Niederlassungen

Bi einer anderen öffentlichen Behörde nachzu-

weten.

Mülheim am Rhein, den 18. November 1911.

Der Vorstand. Ludwig Bör\ch.

[73105] Chocolá-Plantagen-Gesellschaft in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung am Mon- tag, den 18. Dezember d. J., Nachmittags 27 Uhr, in den Geschäftslokalitäten (Posthof IT. Stock, Steinstraße).

Tagesorduung :

Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung zur Ge- nehmigung. i

Ane an Auffichtsrat und Vor- tand.

Neuwahl des Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an obiger Generalversammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Aktien zuvor den hiefigen Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Große Bäckerstraße 13—15, vom 13. bis 16. De- zember a. e. twoerktäglih zweck Empfangnahme der Eintritts- und Stimmkarten vorlegen.

Der Vorstand.

73090} l Gemäß § 21 des Gesellshaftsvertrags wird die ordentliche Generalversammlung auf Freitag, den 15. Dezember 1911, Mittags A Uhr, nach Berlin W. ins Hotel „Der Kaiserhof“, Mohren- straße 1/5, mit folgender Tagesordnung ein- berufen.

1) Geschäftsbericht über das Jahr 1910/11;

2) Vorlage und Beschlußfassung über den Rechnungsabschluß und die Bilanz sowie über die Getvinnverteilung und den Auszahlungs- termin der Dividende ;

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat ;

4) Aufsichtsratswahl,

wozu die Herren Aktionäre werden.

Die Hinterlegung der Aktien, und zwar bis zum 12. Dezember, Abends 6 Uhr, kann außer bei den im Geseß vorgeschriebenen Stellen auch bei der

Mitteldeutschen Privatbauk, A.-G., Magde- burg,

Breslauer Diskontobank, Breslau,

Wernigeröder Bauk, Filiale der Mittel- deutschen Privatbank, Wernigerode, und

Niederlaufizer Kredit- & Sparbank, A.-G., Cottbus,

erfolgen. Siegersdorf, den 18. November 1911. Der Auffichtsrat der

Siegersdorfer Werke

vorm. Fried. Hoffmann, Aktiengesellschast. N. Keßler, Regierungsrat a. D., Vorsitender.

[73091] Lindenbrauerei Unna vorm. Rashe & Beckmann A. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 19, Dezember 1911, Nachmittags 4¿ Uhr, im Sitzungssaale der Bergish-Märkischen Bank zu Elberfeld stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Aktionäre, welhe in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben ihre Aktien gemäß § 20 des Statuts bis spätestens am 13, Dezember 1911 bei der Bergisch- Märkischen Bank in Elberfeld oder bei der Deutschen Bauk in Berlin zu hinterlegen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung und des Geschäftsberichts des Vorstands.

2) Fbierats des Prüfungsberihts des Auf-

1htsra

3) Beschlußfassung über Feststellung der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie über Verwendung des Reingewtnns.

4) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

5) Wahlen für den Auffichtsrat.

Unna, den 18. November 1911.

hiermit eingeladen

[73110] ; Brauerei zur Hoffnung vormals

Ph. I. Hatt. A. G. Schiltigheim Elsaß.

28, ordentliche Generalversammlung am

9. Dezember 1911, Vormittags 11} Uhr,

in Straßburg, im Stzungssaale der Handelskammer,

Gutenbergplaß. Tagesorduun

1. Bericht des Vorstands und Aufsihtsrats. IT. Abnahme der Bilanz und Fahresrechnung. ITI. Verwendung des Neingewinns.

IV. Dechargeerteilung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. : V. Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsrats 14 der Statuten). ; Auslosung von 70 Obligationen à 1000 4, die a 1. Oktober 1912 zur Rückzahlung gelangen

ollen.

Eintrittskarten für diese Versammlung sind vom

25. November bis zum 5. Dezember gegen

Hinterlegung der Aktien oder genügenden Ausweis

des Aktienbesizes bei : :

Herren Ch. Stachling L. Valentin «& Cie, in Straßburg,

Herren La Roche Sohu & Cie. in Basel,

Herren Ehinger & Cie. in Basel

oder am Gesellschafts\size in Schiltigheim zu

beziehen. Der Auffichtsrat.

VI.

[73097] j Actienbrauerei „Union“ (vormals

C. Ueberlé & E. Charlier) in Trier.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet Samstag, den 16. Dezember a. €.,

Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftslokale, Nagel-

straße Nr. 10, statt. :

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts seitens des Vor- stands nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. |

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und für den Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver-

fammlung teilzunehmen beabsichtigen, wollen ihre

Aktien spätestens am 13, Dezember a. €-

bei der Gesellschaftskasse in Trier oder

bei der Mitteldeutschen Creditbank in Frank- furt a. M. oder

bei der Juternationalen Bank in Luxemburg, Filiale Metz, oder

bei dem Bankhause Reverchon « Cie. in Trier

hinterlegen und dagegen die Legitimationskarten am

Vormittag des 16. Dezember a. c. im Geschäftslokale,

Nagelstraße Nr. 10, in Empfang nehmen.

Trier, den 18. November 1911.

Der Aufsichtsrat.

[73088] : Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der am Dienstag, den 12. Dezember 1911, Nachmittags L Uhr, zu Sagan in Schrôöters Hotel stattfindenden sechzehnten ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : i 1) Vorlage und Beschlußfassung über Genehmigung des Geschäftsberihts, der Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos per 30. Sep- tember 1911. 2) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung für die Gesellshaft8sorgane. E 3) Beschlußfassung über die Verwendung des NRein- gewinns. Y 4) Zuwahlen zum Aufsichtsrate. 5) Wahl eines Revisors für das laufende Ge- \chäftsjahr. O : : 6) Antrag eines Aktionärs, betr. Bildung einer Verkaufsvereinigung. : Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis zum S8. Dezember 1911, Abends 6 Uhr, bet der Gesellschaftskasse in Freiwaldau, bei A. Busse «& Co. Aktiengesellschaft in Berlin oder bei einem Notar mit einem doppelten Nummern- verzeihnis deponieren. : : Der Geschäftsbericht, die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 25. November 1911 ab im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre aus. Freiwaldau, Kr. Sagan, den 15. Novbr. 1911. er Aufsichtsrat der

D Aktiengesellschaft Sturm.

Adolph Kahl, Vorsitzender.

[73070] P. P.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Montag, deu 11. De- zember l. J., Nachmittags halb 3 Uhr, im Hotel Grieshaber „zum Ochsen“ in Furtwangen stattfindenden KVI. ordentl. Generalversamm:- lung einzuladen.

Tagesorduung : j :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts

über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Etwaige Bestellung besonderer Revisoren zur

Prüfung der Bilanz.

3) A M ertilaing an den Vorstand und Auf-

êrat.

4) Dellußfassung über die Verwendung des Nein-

ewinns.

5) Genehmigung der Umschreibung von Namenaktien.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung und an den Abstimmungen teilnehmen wollen, werden gebeten, die in ihrem Be- sie befindlihen Aktien unter Angabe der Literas und Nummern rechtzeitig vor der Versammlun bezw. spätestens bis 6. Dezember l. J. be tes Gesellschaftsvorstand \{chriftlich anmelden zu wouen,

Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowie die Ge- winn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Rechnungsjahr 1910—11 liegen vom 24. November l. J. ab im Geschäftszimmer der Gesellshaft zur Einsichtnahme auf.

Furtwangen, den 17. November 1911.

Hochachtungsvoll ! Der Vorstand der

Uhrenfabrik vorm. L. Furtwängler Söhne Akt.-Ges.

[73098] Die Aktionäre der Aktiengesellshaft Brauerei Mugztig vormals J. Waguer mit dem Site in Mugtig i. Els. werden hiermit zu der ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 20, Dezember 1911, in dem Bankhause Ch. Staehling L. Valentin & Cie., Alter Wein- markt 24 zu Straßburg i. Els, um 3 Uhr Nach- mittags, höflichst eingeladen. Tagesorduung :

Bericht des Vorstands.

Bericht des Aufsichtsrats.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung.

Verteilung des Reingewinns.

Entlastung des Vorstands.

Entlastung des Aufsichtsrats.

Wahl etnes Mitglieds des Aufsichtsrats.

Verlosung von 70 Obligationen. Mugtig (Clsaß), den 17. November 1911.

Der Vorstand. C. Wagner.

[73095] L Verliner Grundverwertung

Actiengesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Sounabend, den 16. Dezember 1911, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft hierselbst, Potsdamerstraße 691, ftatt- findenden außerordentlichen Generalversamut- lung mit nachstehender Tagesordnung hierdurch er- gebenst eingeladen. Tagesorduung : Ersaßwahl zum Auffichtsrat. Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, thre Aktien oder Depotscheine der Neichsbank über sfolche bis spätestens den 13. Dezember cr., Nachmittags 5 Uhr, bei der Gesellschaft oder bei der Preußischen Boden - Credit - Actien-Bank zu Berlin, Boßstraße 6, oder bei einem Notar mit der Maßgabe zu hinterlegen, daß die Nückgabe erst nach Schluß der Versammlung zu erfolgen hat. Berlin, den 18. November 1911. Der Vorstand. Küsel.

[73099] Fabrik landwirtschaftliher Maschinen, Hennef.

Actiengesellschaft in Heunef a. d. Sieg. Wir laden hiermit unsere Herren Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 11. Dezember, Nachmittag& 4 Uhe, in Cöln im Kölner Hof freundlichs\t ein. Tagesorduung : i

1) Antrag des Aufsichtsrats auf Liquidation der

Gesellschaft u. ev. Ernennung von Liquidatoren. 2) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. Diejenigen Besißer von Aktien der Gesellschaft, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien und außerdem, wenn E nicht ersönlich erscheinen, die Vollmachten oder sonstigen Lecttilaaitndanbtnnan ihrer Vertreter \spätesten& 48 Stunden vor der zur Se der Generalversammlung festgeseßten Zeit bei der Gesellschaftskasse in Hennef zu deponieren.

Statt der Aktien können auch von der Reichsbank oder- von einem deutschen Notar ausgestellte Depot- cheine hinterlegt werden, welhe aber die Nummerr® der hinterlegten Aktien tragen müssen.

Heunef, Sieg, den 20. November 1911.

Der Vorstand.

[73092] : Düsseldorfer Eisenhütten-Gesellschaft. Ordentliche Generalversammlung am Mitt- woch, d. 20. Dezember 1911, Mittags 123 Uhr, im Breidenbacher Hof in Düsseldorf. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Vorsißenden des Aufsichtsrats über das abgelaufene Ge- \chäftsjahr. : i

2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ver-

sammlung teilzunehmen beabsichtigen, werden gebeten, ihre Aktien oder Depotscheine, die von einem deutschen Notar, der Reichsbank, der Berg. Märk. Bank, der Bauk des Berliner Kafsen- Vereins oder von dem Bankhause Hardy « Co. G. m. b. H. in Berlin ausgestellt sein müssen, spätestens bis zum 13. Dezember 1911 bei dem Vorstand der Gesellschaft zu hinterlegen.

Düsseldorf, d. 18. November 1911.

Der Vorstand.

[73100]

Rheinis - Westfälishe Brauerei, Aktiengesellshaft Essen- Ruhr.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zur Teil- nahme an der am 15. Dezember 1911, Nach- mittags 43 Uhr, zu Borbeck im Sitzungssaale der Brauerei stattfindenden diesjährigen ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Vorstands und des Auf- sichtsrats über die Bilanz und den Betrieb des abgelaufenen Geschäftsjahres.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Erteilung der Entlastung sowie über die Gewinnverteilung.

D Ernennung von Nechnungsprüfern.

4) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Die Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben s\téllen wollen, müssen ihre Aktien: spätestens fünf Tage vor der Generalversamm- lung, den Tag der Generalversammlung und der D: nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaft oder bei der Efsener Credit-Anstalt zu Effsen-Ruhr hinterlegen. Statt der Aktien können auch von der Rethébank ausgestellte Depot- {heine hinterlegt werden. ;

In der Generalversammlung gibt jede Aktie eine- Stimme.

Borbeck, den 18. November 1911.

Der Auffichtsrat. Stesner.

Der Vorfitzende des Auffichtsrats: Effer t.

C. Weegmann. G. Stehling.

Der Ra L, Müller.