1911 / 276 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rechtsanwalt Hermann Oehme in Dresden ini e | de Luchet, Mainz, in den MUfiGiS ei Énseiee Ge. T E Pasfiva. 6 é Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschast | sellschaft gewählt worden ist. Per Aktienkapitalkonto S 130 000 000 F ausgeschieden ist. [73796] Neustadt a. Haardt, 20. November 1911. „_ Obligationenkonto:

Dresden, am 20. November 1911. \ Guilleaume-Werke Aktiengesellschaft 4% Schuldverschreibungen. . . .. Dresdner VBau- Gesellschaft. Der. Vorstand. ges A 4s °/0 p L

Hammer. Dr. Wara. Arnst, Beckers. Rükstellungskonto

Reservefondskonto 173870) Allgemeine Elektrieitäts-Gesellschaft. Rüdkstellungskonto für Talonsteuer Geschäftsjahr 1. Juli 1910 bis 30. Juni 1911. Wohlfahrtseinrihtungen : _ Vilanz für das ahtundzwanzigste Geschäftsjahr, abgeschlossen per 30. Juni 1911. Unterstüßungsfonds i #6 6 524 147,20 Pt S E E T S I E E hiervon in Effekten angelegt « 183 393,40 M S M E Mathilde Nathenau-Stiftung 108 368 Grih Rathenau-Stiftung 5B N Nuhegehaltseinrihtung 3 186 898 Obligationseinlösungskonto : Effektenkonto : geloste Obligationen :

1175 100 Deutsche Staatsanleihen u. Shuld- 46 per 2. Januar 1906 verschreibungen 1169 295,95 u cur é 7 840 Ausländ. Staatsanleihen .. 7 098,25 April - » 4000 000 Aktien der Elektricitäts-Lieferungs- s Januar Gesellschaft …_ 6 000 000,— April 23 375 660 Aktien, Anteile u. Obligat. von A deutschen industriellen Ges., Glek- Aa trizitäts-Werken u. elektr. Bahnen 10 992 380,45 April 22 816 592 Aktien, Anteile und Obligationen biw von ausländischen industriellen Ñ A Gesellschaften Glektrizitäts-Werken Rb und elektr. Bahnen 12 234 481,78 Obligationszinsenkonto 8 863 940 Aktien und Anteile unserer Zweig- Dividendenkonto niederlassungen bzw. Gesellschaften 6 250 002,— Avalakzeptekonto Kontokorrentkonto :

„. Konto für Aktien der Bank für elektrishe Unternehmungen : Gutbaben ber Aesäeanten

nom. Fr. 13 364 000,— h S Clute B: Se ec nom. „4 16 000 000— _ ] raela Qt 2 / «F Konto für Aktien der ACG-Lahmeyerwerke AG. : 7 elgenct B Uu LANMIGOR Birnen nom. M 10 00 ¡— : aus Anzahlungen und diverse Kreditores

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 23. November 19116.

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausroeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

9. 0 9 S

. 135 350 000

15 000 000 50 350 000|—

13 267 255 46 359 191 982 445

R E

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für deu Raum eiuer 4gespaltenen Petitzeile 30

[73777] Bayerische Bierbrauerei Gesellschaft vorm. H. in Speyer a/Rh.

26. Rechnungsabschluf: vom L. Oktober 1910 bis 30. September 1911.

j UntersuYungosaYen. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. i Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. , Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

73786] [ Aktiva. Pas siva.

E

6 340 753 1 470 709

352 355 1 740 436

An Kassakonto « Wechselkonto « Kautionskonto Konsortialkonto

9 904 255

1 000 3 000 1 500 1 000 3 500 6 (000 4 500 8 000 9 000 15 000 13 500

a. nom. Bilanz per 31. August 1911.

M 968 000 282 000

Aktiva.

7176 394

Vorzugsaktienkapitalkonto Lit. A Aktienkapitalkonto Partialobligationskonto T 4 An Immobilienkonto

/ , 580 000,— Moaschinen- u. Brauereiinventar- hiervon in diesem

konto Fahre ausgelost 15 000,— 565 000

Fäfsserkonto PATIRGIU S Ga Ge, IT f

UBTonto C, B L 37 000,— isenbahnbierwaggonskonto . . . hiervon in diesem Jahre ausgelost 13 000,—

Mobilien- und Utenfsiltenkonto Elektr. Anlagekonto

Aus3geloste Partialobligations-|

konto I:

Flaschenfüllanlagekonto nicht erhobene Obligationen

irtschafts8gerätekonto Div. Vorräte

Ausgeloste Partialobligations-

konto II:

Kassakonto: Kassenbestand . . . nicht erhobene Obligationen

4 9 An Grundstückkonto 287 868/30} Per Gebäudekonto z

ZUgang À s L301 L é 1589 247,20

19/6 Abschreibung 15 892,50 Einrichtungskonto . 4 167 122,69 Zugang „_12209,92 #4 169 332,57

59/0 Abschreibung . 8466,62 Maschinenkonto . . #4 87 635,82 Zugang 2 847,27 M 90 483,09

1009/0 Abschreibung „9048/31 Bahngleiskonto i M 4297,22

M S 967 500|—

87 880 |— 42 710|— 9h 950 |— 850| 1|—

3 510|—| 1|—

15 170|— 188 999|— 6 975/69 579 007 41 388 550106

Per Aktienkapitalkonto Obligationenkonto A Obligationenkonto B Hypothekenkonto Neservefondskonto Spezialreservefondskonto . . . . Delkrederekonto Kautionskonto Dividendenkonto Div. Kreditoren Gewinn- und Verlusikonto : Vortrag aus 1909/10 M

19 511,12 Gewinn per 1910/11 120 891,45

111 000 395 500 169 900 120 000 50 000 99 542 137 370 80

83 308

S SVSSTUTAIAAUSH O DDELSS

1573 354

pk

66 000) 861 365 27 505 116 280

E T4

29 476 864/231 836 653 258

2l=Sll1lll&

14 672 603/69 7 900 769/05 2191 998/27 5 826 435/08 8 330 320/38

7111 545 10 830 170 11 223 000

Darlehenkonto

Div. Debitoren 140 402k

E Q S S 9.1m: 0 S A

99 008 928/

-

Konto für Aktien der Union-Elektricitäts-Gesellshaft in Konto für von der Union übernommene Werte Elektrizitäts-Werke und elektrische Bahnen Kontokorrentkonto :

Guthaben bei den Banken

Guthaben in laufender Nechnung

Guthaben bei den Zweigntederla\sungen

Installationen mit längeren Zahlungsfristen Avaldebitorenkonto Hypothekenkonto :

Glefktricitätswerk Kräwinklerbrüde

Grundstück Hennigsdorf

arri atr dai Snventariumfkonto

Liqu.

| 44 387 859 64 786 429 21 403 310 1 965 275

50 000 54 000

1 1 1393 419

\

132 542 874 116 280

104 000

1 1

20 086 801/76 Gewinn- und Verlustkonto : A Reingewinn | Hiervon : 14% Dividende auf Á 100 000 000,— 709% Dividende auf 6 30 000 000,— Tantieme des Auffichtsrats inkl. Steuer . Zuweisung an das RKüdstellungskonto Rückstellung für den Erweiterungsbau des Geschäftshauses Gratifikationen an Beamte und Wohlfahrtseinrichtungen Zuweisung an den Uterstüßungsfonds NOTAI D L E E

22 140 729

14 000 000|— 2 100 000|— 575 000|— 2 373 553/15 750 000|— 850 000|— 850 000|— 642 17614

22 140 729/29

333 083 954/50

Utensilienkonto . Zugang 484,40 é 4 (81,62

95 9/9 Abschreibung , 1195,42 Mobilienkonto e 1789,00 SUCANd ean 6,—

M 190/60 25 09/9 Abschreibung , 448,93 Sädekonto. . . . 4 6500,67 VUCANd 0: d 861,63

é 7362,30 2 944,90

Emballagenkonto . 4 17 291,70 159,87

40 9/9 Abschreibung ,

Zugang

Partialobligationszinsenkonto: 449/06 Zinsen auf 6 1 189 000 vom 1. Juli bis 31. August 1911, 8 917,50 rückständige Zinsscheine Reservefondskonto Delkrederekonto Kontokorrentkonto : Kreditoren . Akzeptenkonto Vorzugsaktien Lit. A Dividenden- konto: nicht erhobene Dividendenscheine Gewinn- und Verlustkonto: Bortrag aus 1909/10 29 816,18 Reingewinn

753,75 |

9 671 93 623 5 000 296 079 218 311

90

25 01 82 20

Zu verwenden : GDellrederetono 2 ¿4 | Tantieme a. Aufs.-Rat . . | 8 9/9 Dividende . . . . | Vortrag

30 000,— 10 178,— 80 000,— 20 224,57 | 140 402,57

2 307 104/15 2 307 104 Gewinn- und Verlustkonto. Haben. s R TDOS C R «ene

u M Per Gewinnvortrag aus 1909/10 . . 19 511

Soll.

FACCIIEEARA (3°C 1 M HNAZH E TEEOE

Mh

An Unkostenkonto 79 021/18

íFnteressenkonto Abschreibungen Neingewinn

8 859/99 70 168/72 140 402/57

Bierverkaufkonto :

Bruttogewinn pr. 1910/11 . .

278 941):

|

|

13 961/25

5 001|—

8 497/44

19 026/30

411 887/22

546 082/95

2 500|—

3 356|—

3 123 187/29

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit

den ordnungsmäßig geführten Büchern überein- slimmend gefunden. -

Dresden-A., am 26. Oktober 1911. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Meyer. L. B: Unter:

Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. August 1911.

996 45286 Om

Geschäftshaus Friedrih-Karl-Ufer 2/4 : Grundstück und Gebäude 2 9/0 Abschreibung Lampenfabrik : Grundstüc{skonto Gebäudekonto am 30. 6. 10 Zugang 1910/11

M 1401 Dc 209/69 Abschreibung , 3490,32

Effektenkonto

Kassakonto

Kautionskonto Kontokorrentkonto : Debitoren Gerste- und Malzkonto: Vorräte Nebennugungskonto : Vorrâte . . Betriebsvorräte

26 495,83

1910/11 998 452/46 298 45246

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto wurden von uns mit den Blichern der Ge- sellshaft verglichen und übereinstimmend befunden. Speyer, 17. Oktober 1911. )

H. Schwarß. H. Mülberger. Nach Beschluß der heutigen Generalversammlung gelangt der Dividendenschein Nr. 4 80,— bei den bekannten Zahlstellen sofort zur Einlösung.

Speyer, 18. November 1911. Der Auffichtsrat. Franz Kirrmeier, K. Kommerzienrat.

[73772] Debet.

2 685 949)

D T1110 O L”

U agc R eaten Caen bart na ch2 erettr ven Debeïi. | | An Handlungsunkostenkonto: 10 Geschäftsunkosten pro 1910/11 abzüglih des von den Clektricitäts-Werken empfangenen Verwaltungsbeitrages Steuernkonto : Abgaben an Staat und Kommune Abschreibungen : Geschäftshaus Friedrih Karl-Ufer 2/4 Lampenfabrik, Gebäudekonto Maschinenfabrik, Gebäudekonto Apparatefabrik, Gebäudekonto S eo Gebt S abrik Schlegelstraße, Gebäudekonto 8 206 152 4 800 837/74 Kabelfabrit, Gebäudekonto 120 118/05 3 676 271 53 | Automobilfabrik, Gebäudekonto 17 250/80 Bilanzkonto: As O Ce Reingewinn . . . . |

453 005/— : 1 156 80T 9) Berliner 503 455,50 | 2 261 392,90 2 9/0 Abschreibung . « ¡ 45 237,50] 2 216 615 Maschinenkonto N 1 Werkzeugkonto Tie Rohmaterialien 534 848/62 Halbfabrikate 692 001/30 Maschinenfabrik : E Grundstückskonto Gebäudekonto am 30. 6. 10 Zugang 1910/11

763 424107 26 mit

2 028 645/65 Die Direktion.

| 53 719|— W. Schwarß. H. Iffinger.

45 237/50 249 648/53 64 340/11 74 833/54 18 860|—

3123 187

Dresden, den 31. August 1911. Dresdner Malzfabrik vorm. Paul König. S. Felix.

3 896 471196 Kredit,

Gewinn- uud Verlustkonto per 30. September 1911.

M | A 397 325/66 158 652/67 s

39 543/56] ,

7 623/51

25 026/05

5 001146

9 500|—

635 672/91 95 159/60

Per Gewinnvortrag 1909/10 . . Bierkonto Treberkonto

An Fabrikationsunkostenkonto Geschäftsunkostenkonto . . .. Gespanneunterhaltungskonto Eiskonto Neparaturenkonto Zinsenkonto Nentenkonto

644 007/53 Kredit, #9

99 816/18

395 381/96

22 140 729/29 |25 576 806/54 |

| | 425 22578 | 25 151 580/76

| [25 576 806/54

650 545/47 Die uns heute vorgelegte Schlußbilanz sowie Gewinn- und Verlus Schluß ) - strechnung Ihrer Gesellschaft | per 30. Juni 1911 haben wir nach § 29 Ihres Statuts geprüft und mit den ordnungsmäßig irten | Büchern übereinstimmend und richtig befunden, was wir hiermit bestätigen. Berlin, den 19. Oktober 1911. Die Revisoreu :

Gust. Meisniger. Paul Koch. Allgemeine Elektricitäts-Gesellshaft. E. Nat henau.

Die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 1910/11 erfolgt vom 23. d. M. ab gegen Einreichung des Dividendenscheins - Nr. 8 unserer Aktien Emission T—X[l über 4 500,— und 4 1000,— mit je #& 70,— : bezw. ÁÆ 140,— und Nr. 1 unserer Aktien Emission XII über 4 1C00,— mit 46 70,— bet unserer Gesellschaftskasse der Vauk für Handel uud Judustrie Berliner Handels-Gesellschaft Deutschen Bauk Direction der Discouto-Gesellschaft Dresduer Bank Nationalbank für Deutschland dem A. Schaaffhauseu’schen Baukverein den Bankhätisern S. Bleichröder Delbrück Schickler & Co. : Hardy & Co. G. m. b. H. E 1) der Dresdner Bank, Filiale Breslau, in Bresl dem Bankhause E. Heimanu U SEELtRUs der Filiale der Vank für Handel und Judustrie eutschen Bauk, Filiale Frankfurt, Direction der Discouto-Gesellschaft Dresduer Bauk dem Bankhause Gebrüder Sulzbach der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, Dresdner Vank Norddeutschen Bauk dem Bankhause M. M. Warburg «& Co. dem A. Schaaffhausen’schen Baukvereiu den Bankhäusern A. Levy in Cöln, Sal. Oppenheim jr. & Cie. der Rheinisch-Westfälischen Disconto-Gesellschaft A.-G. in Aachen und Cölu, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Bauk für Handel und Judustrie, Filiale Leipzig, in Leipzig, Dresduer Bank der Bauk für Havdel und Judustrie, Filiale München, Deutschen Bauk, Filiale München, Dresdner Bank, Filiale München, dem Schweizerischen Bankverein in Basel, Zürich und Genf, der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich, Basel und ed an [eßteren drei Orten in R zum Tageskurse für kurze Wechsel auf Deutschland. Die Herren Gustav Ramann, hier, und Heinrich Hirschberg, Charlottenburg, sind zu vertretenden Mitgliedern des Vorstands ernannt worden. Ju den Auffichtsrat ist an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Geheimen Negierungsrats Richard Witting Herr Julius Stern, Direktor der Nationalbank für Deutschland, hier, bis 1915 neu gewählt worden. Berlin, den 21. November 1911. Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft.

2 9/0 Abschreibung 12 232 775|— Maschinenkonto | Werkzeugkonto Modellkonto Nohmaterialien Halbfabrikate

Apyparatefabrik : Grundstückskonto Gebäudekonto am 30. 6. 10

Zugang 1910/11 .

An Generalunkostenkonto Per Vortrag vom vortgen

Fri Tone ento1 11054 14A

Qu L „SANre

Per Bilanzkonto : Malzkonto . .

Vortrag aus 1909/10 Geschäftsgewinn pro 1910/11

A L

31 820/44} „, 6 201/96 12 932/62

Kontokorrentzinfenkonto Steuernkonto Neparaturenkonto Abschreibungen auf : Gebäudekonto 19% . « « « Etnrichtungskonto 5 9/0 Maschinenkonto 10% Utensilienkonto 25% . . « « Mobilienkonto 25 9/0 SAtotoûto da oe o Emballagenkonto 20 °/9

Neingewinn

6 632 656/66

990885766) 33575 130/06 | »- Abschreibungen Gewinnvortrag 1909/10 A 4985,7

Reingewinn 1910/11. . 53 096,53

58 082/27 788 914178 Bilanzkonto per 30. September 1911.

. M 15 892,50 8 466,62 9 048,31 1195,42

448,93 2 944,90

788 914178 Pasfiva.

3 205 189,— 11 836,11

i 3217 025,11 |

2 0/9 Abschreibung 64 340,11 | 3 152 685|— Maschinenkonto 1 Werkzeugkonto 1 Sa iee: 14+ ohmaterialien 2411 524/02 Halbfabrikate 4 631 290/06

Turbinenfabrik : Grundstückskonto . . .. Gebäudekonto am 230. 6.

Zugang 1910/11

Aktiva. ie é E | A M | A Per Aktienkapitalkonto 450 000|— Partialobligationenkonto . . 199 000|—

M |4 69 750|— 223 000|— 50 000|— 20 000|— 40 000|— 9 000|— 15 000|— 1 000|— ¡6 000) 85 000|— 800|— 800|— 467 689/84 94 546/02 6 728|— 1531/15

An Grund- und Bodenkonto . . . Gebäudekonto

Maschinenkonto

Apparate- und Utensilienkonto Lagerfaß- und Bottichekonto . . Transportfaßkonto

laschen- und Kistenkonto . . . Mobilienkonto

Gespannekonto

Niederlagenkonto Brunnenanlagekonto Schiffskonto

Debitorenkonto

Bier- und Warenvorräte Wechselkonto Kassakonto Avalkonto . .

41 487|— 56 312 01 425 198/14

j j j j | | j

425 198/14

10 846 047/|: Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben

wir geprüft und mit den ordnungsmäßlg geführten Büchern übereinstimmend gesunden. Dresden-A., am 26. Oktober 1911. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Mever... J. B. Klunker.

Vürgerliches Brauhaus Hannover.

Die Aktionäre der Aktiengesellshaft „Bürgerliches Brauhaus" werden hiermit zu der auf Dienstag, den 12. Dezember 1911, Nachmittags 5 Uhr, im Eversschen Gesellschaftshause, Mis- burgerdamm 14, Inhaber Fr. Dube, anberaumten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

TASELo E E i Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberihts des Vor- stands nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Rechnungsjahr vom 1. Oktober 1910 bis 30. September 1911. : : Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung sowie Decharge- erteilung für Vorstand und Aufsichtsrat. Beschlußfa ung über beantragte Umschreibung von Namensaktien. e 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern und eventuell von Reviforen für das laufende Geschäftsjahr. | Wegen der Berechtigung zur Teilnahme wird auf § 24 des Gesellschaftsvertrags verwiesen. |

Die Eintrittskarten sind bis Montag, den 11. Dezember d. J., Mittags 12 Uhr, | gegen Vorzeigung der Aktien oder Einreichung des Hinterlegungssheins im Kontor der Brauerei, Hildesheimer|straße 173, in Empfang zu nehmen. Daselbst liegen auch der Geschäftsbericht, die Vilanz und das Gewinn- und Verlustkonto nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrats zur Finsiht aus.

Hannover, den 22. November 1911.

Der Auffichtsrat des Bürgerlichen Brauhauses. Albert Niemann.

[73871] Malzfabrik Stuttgart Aktieugesellschaft._

Die Herren Aktionäre utferot Gesellschaft werden zu der am 18, Dezember 1911, Vor-

mittags 11 Uhr, in unserem Fabrikgebäude in Stuttgart stattfindenden X XIV. ordentlichen

Generalversammlung ergebenst eingeladen. Hiezu können Legitimationskarten bei unserer Gesell-

schaftsfafse in Stuttgart, Kolbstr. 14, in Empfang genommen werden.

Tagesordnung : 1) Entgegennahme des Jahresberichts. :

2) Erteilung der Decharge an Aufsichtsrat und Direktion.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Abänderung des § 32 unserer Statuten, Abschreibungen betreffend. Paragraphen foll in Zukunft lauten: Die Abschreibungen werden von dem Auf ‘esigeseut und müssen mindestens betragen

bei den Immobilien 1%, i bei den Maschinen, Mobilien und Utensilien 10 0/6.

Stuttgart, den 18. November 1911. 7 Der- Auffichtsrat.

Dresden, den 31. August 1911. Dresdner Malzfabrik vorm. Paul König. S. Felix.

Hypothekenkonto 56 400|— rüdckständ. Obligat.-Zinsenkonto . 2 050|— Reservefondskonto 45 000¡— 1 568 344 Delkrederekonto _15 000/— die « 2000 009 Kreditorenkonto 275 31216 385 651,54 Nballonto #6 v0 000, | : 3 741 660,54 Gewinnvortrag aus 1909/10 _

2 9/6 Abschreibung 74 833,54 | 3 666 827 M 4985,74 Maschinenkonto 1 Werkzeugkonto 1 Modellkonto 1 Rohmaterialien 1475 398/22 Halbfabrikate 2 811 895/46

Fabrik Hennigsdorf : Ses A

Baukonto |

z Haar Stlcoetliraße: | rundstückskonto ; 67

Gebäudekonto M

2 9/0 Abschreibung 924 095 Maschinenkonto Werkzeugkonto Modellkonto Nohmaterialien Halbfabrikate

Kabelfabrik : Grundstückskonto Gebäudekonto am 30. 6. 10 Zugang 1910/11

L « « ch « « 4 æ

Reingewinn Deo IL-4 53 096,53 M ¿08 082,27 a. Delkrederekonto , 7 000,— A §1 082,27 9 0/0 Dividende _. „40 500, | M 10 582,27 Tantieme an den Aufsichtsrat und Gratifikationen für Vorstand, Beamte und Personal . , 6 244,65 Vortrag auf neue | Rechnung . . . , 4337,62 | —————— 1 100 845/01

| 58 0824/27

in Berlin, [73113]

9 522 467 , 6 66 000,

L A n I E U E n Ne R E e E E

999 904

in Fraukfurt a. M., # 3

j

1 100 845/01

Der Auffichtsrat. E. Sporleder. Lindenberg, Vorsitzender.

Wir haben vorstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1911 einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalis geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

Berlin, den 14. November 1911.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Uhlemann. ppa. Heiser

Die vorstehende von der Deutschen Treuhand-Gesellshaft revidierte D Verlustkonto sowie die Gewinnverteilung ist von der am 18. November d. Is. stattgehabten General- versammlung genehmigt worden. Die Dividende fn Höhe von 6 90,— pro Aktie wird vom heutigen Tage ab bei uns. Gesellschaftskasse, der Hannoverschen Bank vorm. Simon Heinemann, hier, und der Hannoverschen Bauk in Hannover ausbezahlt. E

Ferner beshloß die Generalversammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 150 090 #

durch Neuausgabe von 150 auf den Inhaber lautende Aktien à #4 1000, —. . | G Der bisherige Auffichtsrat, bestchend aus den Herren Bankdirektor A. Lindenberg und Kauf-

mann Louis Grube, beide zu Lüneburg, und Dr. med. F. Strote zu Hannover, wurde für die angefangene

Amtsperiode wiedergewählt. Lüneburg, den 20. November 1911.

Lüneburger Kronenbrauerei Act.

Die Direktion.

1730 855 in Hamburg,

4 747 134,— 1 258 793,05 urt 6 005 927,05 2 9/9 Abschreibung 120 118,05 Maschinenkonto 1 Werkzeugkonto 1 ModeUlkonto 1 Rot: materialien 3 023 602 Halbfabrikate 3778 145 » Automobilfabrik: Grundstüdckskonto Gebäudekonto 2 9/0 Abschreibung

Warenkonto: Anlagen in Arbeit Fertige Waren

Bilanz nebst Gewinn- und in München,

13 999 440

Ie EI T T E E E I Ee E

115 943 845 300

Der 2. Absa dieses

862 550,80 [le 250, E idtsrat

17 250,80 961 243

E S E S

24 813 712/33 16 929 487

Ges. zu Lüneburg.

41 743 200 333 083 954

E. Rathenau.