1911 / 277 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vorwoche. Clearinghouseumsay 241 Millionen, gegen die ent-

Statiflif und Volkswirtfch | aft. geseßt, fondern "bis zum 16. Jah i itei .+ Jah1hunkert, -d. H. bis zum ] den taciteishen Grundk, i e ( : i i Die Zu Ï ; : Avsgan es ; t De al Dot : [ citeisen Grundlagen zu einem neuen Recht und den Ah andel und A Im Halleschen Oberbergamksbezirf waren im 3. Quartal ni : Dts ldge der preußisden Landkreise u dem der Dar A S o gf So ie Ta S d a das fränfishe Recht vermittelten cligérmaniliden G La T gd aaa ls A E 1911’ im Betrieb M A. 2 Steinsälzworte Ee d B mit tr spreGene A A r E ie Bre i A er direkte 7 PTUT 9 L je C - : ; ; U es Innern zusammengestellten j F nin (— 4), darunter 265 eigentliche ar e 0 in. 1350 n Silk : Stn e S au G, T RGRLSE n elung sn R ttellen als aue e iden deten In anderer Hinsicht unterscheidet sih die fränkishe Zeit sowoh] ( „Nachrichten für Handel éi Ind ifteie #5) Mer E Ta 14). Die Neufdébetung“ betrus vorrat tin Gols La 0 (Qu Wiel e U une s ee wr Res eutetiake IAIA sein Bart @ de ften öffenUliGen ‘totufisen bon bee laelieiGMn ie e H tnittefaltèliähn Verfaun vol i fyst 84 596 t ( , 18 472 t). Abgeseßzt wurden etnsch{ließlih) der Deputate | 806 077 000 (Zun. 96 Le, E Not Ca uf L | f 3 w. i Ó t 4 ger f qeig S osfélngung ter tiefiey Areee fn sidd/die‘elnzélien Ge. | Net“ in Yusanineübang slehenre ‘Lebre. von Lor Befe hen | pon der ‘tociteisWen wie -yo Gesobaeb L, ung. Daz Frankrei. 33 { Bereitung anderer Produkte eins{ließlich | der Filialen 1 389 336 000 (Abn. 19 770 000) Fr., Notenumia! y Uls Maßstab der Verteil fränkischen Volksgerichts. Die \#ch j R C) ; 2 Al SeleBgebung in unserem Sinne. D {fi 76 433 & (— 13 065 4), zur Berettun A LLO O 36 fende Rechnung der Privaten dee echte tbeirte verpflichtet, A ¡aßstab Verteilung Ati sd) gerichts. ie s{a1fsinnige, glänzende Varstellung Beschränkung, wie des Inhalts, fo der Aufgaben der Vle Zolltarifierung von Waren. Nach der Anmerkung zu É; / ot 12033 t (— 4012 t). Bestand am | 5 240 010 000 (Abn. 74 436.000) #r., Laufende g 2 A 2 i Z ) s faßt ein Jahrtausend deutsœer Entnicklung : A i Ra Znhalts, fo der Aufgaben der Staatsgew (t j Ne. 635. hi den Ki F N von Einmaß wurden verwand i S ev SDEILGUU E S or Guthaben ‘des Staatsschaßzes tee Mclestzern auf bese Verbént u | ends T Eee Ren | unfiean deutscher Entrwiksüng 1: bön -den Zeiten des | die tem äntliche, alts, fo der Aufgabe „aatêgewalt, Tarif-Nr. 639 bis werden Kinematographen zum Gebra»ch als t L SD Ar 3152 t (— 12135 t). B. 45 Kalisalzwerke (4- 8) | 610 145 000 (Zun. 45 935 000) Fr., Su ck k | : © Fient gemdl $7 des Kreis. und | vwfaht ein Iabrtgusend teutscber Cutni e von den Zeiten 1e je] em deuts - mittelalterlihen Reit Tc l ie Spiel i i r dio | Vierteljahrss{luß 76 152 b (— 12 ). D. 40 Kalisalzwerke (+4 8) f À o 6 Gesamtvorschü}e 659 914 000 i abgabengeseges em 28. Apri Fit i ‘der gangen der torolingischen Periode. Cine völlige | gemeinsam ist, ergikt daß die Fortbildu N, eid) B Kindersptelzeug wie Spielzeug (Tarif-Nr. 646) behandelt. Für die i : n Of ft von 10 658 Mann (L 2321), darunter | 381 324 000 (Zun. 32 601 000) Fr.,, Gejamt : i t (dé ; von“ nit mebr als900 e | Umwälzung hat die“politishe Verfassung ber deutschen Stlt ; 9 O le Fortbildung des Nechts nid Unterscheid von ‘Ki tographen dieser Art v [d | mit einer mittleren Belegscha M a E 24 (O i d Diskonterträgnis 20 624 000 (Zun. temmensh Ter d auf Eintomw n M L ale l män he Ver ung“ ber ‘teutsWhen Stätiine fs Aufgabe ‘der Strätögewalt und infolgedessen die Befugni Unterscheidung von Kinematographen diefer Art von sol en zu ge- 6322 (—- 1204) eigentliche Berg-- bézw. Salinenarbeiter. Die Neu- Abn. 10 034 000) Fr., Zins- Un Nüm po dey fingierta Normal 0e allenten Steuerhetröge | diesem Zenraum erfahren. Yn tie Stelle der Kanten! ouveränität der | Fe por E alögewalt und infolgedessen _ ‘fugnis, werblichhen Zwecken foll in erster Linie der Wert maßgebend sein. | 025° ten P61 162 4 (4 81460 t). Abgesetzt wurden ‘ein- { 662 000) ‘Fr. Verhältnis des Barvorrats zum oten L i vate Gerte U OS |- eitelnet O, gn ie Stelle der Kantonsouve T )erborzudringen, nicht Inha er Staatsgewalt if, | ‘Danach sollen als Spiel solche Ki t » sehen werd förderung betrug 861 162 t A lan RVgEICHE TwUrben Ma A 4 E b Be d De late veransagte N afen zur Ze 20s Taci us ist im 9. Jahrbundert | Aber das fränkiscbe Königtum sieht sib“ verinöge seiner Macht ibe, | Danach sollen a pielzeug solche Kinematographen angesehen werden, ließli der Dexutate 318 975 b (— 38959 t). Zur Bereitung | umlauf 76,71. Borseetued der Behriebösteuer, wie es n Geineinden nah den ie Weltherr chast des fränki\|hen Reichs getreten. Wie der Staats- | die Rechtéverwirklihung imstande, ein Ret durchzusetzen, das zv, (i deren Wert 90 Fr. für das Stück (den Beleuhtungsapparat nicht i e \rodukte einschließlich von Einmaß, wurden verwandt d WVerétnbarutigen mit Stenetpflidtigen “ber L e Nen, A T n E Sita ive eine andere geworden. | von Rechts wegen fein Net, ‘aber dech seiner He Gel 4 Milgerne, M uo Solche von höherem Werte sollen nah B96 h89 L 109 897 t). Bestand am Vierteljahré\{luß 73 685 t B exlin,23. November. Marktpreise nach Ermittlungen des b Mnn: s | „mit Steuerpflichtigen d „Gemeindebe e G ger U: le e u Eder wegen Recht leid dent N lien Recht ist. Das fränkische König, a D i O eb: bed iben wirttl@em Wert | der (39-149 t). ‘G. 6 Siedefalzwerke nte dge etrage it cus Königlichen Polizeipräsidiums. (D B L ie reis- un rovtnzialabgab F7 ; ait Éto i O E A y ur um enlwicelt ein ÄAmtsrecht (jus 1 hacat E Nolte F n S a Bt ly O Belegs\ch m 613 M , darunter etgentlihe Berg- bezw. )OVD 1x für : Weize te Sorteft) 20,30 é, 20,20M. f ‘veranlagen if B elei] AUT bir Let reit E zu alie nens A eri lediglich durch den Inhalt ter Staats- | ret (jus civile), zuglei dais E M e zur Verzollung angemeldeten Apparate, können folgende Merkmale Sali onctheiter 213 A Die Neuförderung betrug 2 738 t M Ulotef) 20,26 4, 2024 “Wehen, geringe Ra igten Gesamibétiag der direkten Steuern àls PtinzWälfterers und abso]ut: 1 A önscbun “7a die Mae Di tei e G E As Hie Vila wi Reichs geltendes, gemeines Recht, während DERC E, S Sbichelitilemätöttavben wetden betrieben mittels | (3253 t) Speisesalze." “Abgé[eyt R E der Ada 20,20 MÆ. Roggen, gute Sortet) 18,20 4, As ee V Bag a Selniba a dee bien Sina (ls Peel a S Sue Iu Sine 16 Baye nischen Meichs géltendes, _gemeines Re brend F A : ] ( y 1 trieben 1 93 275 t (— 5627 t). Zur Bereitung anderer Produkte eins{ließli Mt ito E x s Md 2 Mogacgen, geringe Goll o, i ri hi : absolut R d : | t t it 1s l 1u1 e li j | nur Stan mesrecht (Land. # t j f y 5 Y 4 40 (0 U ( DJDODdI {l Al 1400 45 e Y Ylittelforte / M, ' A a P y Ä N l E U ENaat gewalt urt die ber -mobvene Staat | reckt) ist. Das fränkisde Königtum tritt in der materiellen Geslaltun L Ci A ae E L e S: Ee ele unbändeili@ von Einmaß wurden verwendet 1496 t s 99 t). Bestand am . Füuttergêtste, gute Sorte*) 19,60 4, 19,00 M. P nuß F , A8 O T6 l Bierteljahrss{chluß 10405 t (+ 1893 t). Endlich wurden neu ge- Futtergerste, Mittelsorte*) 18,90 M,

1840 M. Futtergerste,

machte im Etätsfa 109. n S M 2 Une Un \ hr ; / dur : in Ne 201 des Eee S H E T A T Ra vie S CURO D e \unterscidet. Mit der Staatsfoim | des Rechts in bewußten, prin:iptellen Gegensaß zu ‘dem Volt: é i f jenen T. eit E E e E AUVEITE at die offene Beamtenverfassuva völlig ‘neve Gestalt gewonne Nuf de A 2 Se V 041d 0,0348 m breit. - L ; “N d Gewerbesal: “beseht Pins ; La F S SES *) 20,40 M Mueiage) besproWenen Tabellenweik der Finanzstatistik der preußtshen | Die vom Volk (Heer) éingeseuten Mihter-Fürsten s Tits bes iden E E n A E 8 R pie Dssent. I 9) Die ersteren werden erleutet durch eine Lichtquelle von ge- E E ves O Best tor Vetlicbe geringe Sotte®) 18,30 Lar ie, ao E Ee ) r das Neckœnuvrgéjabr 1908/09 (Hi ft 226 der P Risch gegnen uns noi 7 d Navi D LLSCT Zu A jut, e privatlirafse, ach eg zug ei ) nicht E j L tas (M l / G i A on L “L Bud A i e i chließlich der Deputate 144 08 t). Bestand am Bie ahrÿ- S000 M as Hafer, N élfórte f 6 104 e A er, Statistik“) bei 19 óflpreufif 4 L 24 „Preußischen gnen u noch in der Verfassung der Lex Salica, uit in ihrer | von den Per)önlichkeitêrechte Ch L A Ma | ringer Stärke (Petroleum, Gas ‘oder Azetylen ohne Sauerstoff), mit | : e t / „Ha! ] e ales fte Sorte revßischen, 12 weslpreußishen und 3 /han- '| a!ten Würte, ‘wenngleich in ibrer alten Macht eihwälert. Mi F eron icptelérelen des freien -Monnes, “sondern Aussch{luß von Beleuhtungssystemen vo Ler Siäete! wie: 1 chluß 351 t (— 90 1). L gertnge Sorte*) 19,40 4, 19,00 d. Mais (mix | nover fchen Landkreisen das Umlagen minde zen )an- ea / Ü n threr alten Macht (eshwälert. Mit dem | von dem im öffentlichen Interesse d Fndivid Ausschluß ‘von Beleuchtungssystemen von großer Stärke wie L : tes L E E i s mindestens 1000/0 des Prin, | thunginus aut centenarius (Vorstand der Hundert1\{a} E L Biere} em Fndtvtduum qlz eleftrishes Liht, Sauer- und Wasserstofflicht, Sauerstoff und Aether- 18,10 M, 17,90 A. cas (mired) geringe * ' L racar zipalalsteuersfolls aus. Am bedeutent sten w : le 2 1 arius Oran er un ertschast) steht tolhem zu gewährer. den Staatsschut 118 Auf de Gebie e iele irl|ÞWes L / - d jerstofi ; au )er- : E 18,1 Ae, E ged E t , ax der Prezenisay mit | bereits der König du j A a E a 6h i Uge A S PUß aus. A em ebtet deg : q er die Verhandlungen des 9. Kongresses deutscher Mais (runder) guïie Sor „00 M, 14, Lad da igl du 9 c c | , Var Y B m Köntg durch seinen „Ciener“, den er für ‘den G N 8 44 4 ; Ba : L licht usw. Ueber die Verhandlunge e d S 17,50 #. es D Et 128,08 „und 129,50 bei Lögen, Culm, Stubm | und durch feinen „Schultkeißen“, den er für die B Mee E das Kön E nében dem bolksrechtlichen Prozeß N Zur Beseitigung von Zweifeln bei der Tarifierung von vul- | Kunstgewerbetrcibender und Handwerker, die am 4. Sep- | —,— #, —,— M. Heu t L Nie aug Landt 4 biitbei-aua Ton ken übrigen oft- und weslpreußischen | b:stellt, in Konkur:enz. Mit Vollendung dez Neichgründung auf | dessen Auf, áte vori eb G ia YrUGei Prozeß na jus aoquun, fanifterter Pappe, sogen. amerikanisher Pappe, in | tember 1911 in Dreéden stattgefunden baben, ist jeyt ein ausführlicher | preise.) Erbsen, gelbe, zum N e Serte 5000 X Sa 16, 00 N auch nur 1 bezw. 4 hter einem entiprehenden | röm!s{hem Boten sind die letzten Neste der taciteishen Beamlen- | fränkifche Aönlätui citichne E e Et «D Blättern, zugeshnitten, geformt oder zu Gegenständen | Bericht veröffentliht worten (128 Seiten), der ein interessantes | Speisebohnen, weiße 60,00 M, G 00% 100 4 Ottnvfleis@ mit 50 03 be L vg meisten Schlochau und Danziger Höbe verfassung zerstört. Der Graf des fränkishen Reichs ijt keine „alte deuts{en Mütelal Ls a A vURS In Age Rat e des verarbeitet, ilt folgendes bestimmt worden : Bild ‘von der Lage des Kunstgewerbes im allgemeinen gibt. Der | 40,00 M. Kartoffeln (Ee , L s Lo MDüudAed iee 4 : g AIO Î Ó - ; 4 1 ‘eis H i i ) Î it“ 1 A “1 "Ex Ti S M f pr \ v V A 19 ck16 B" ITO L ck T Tan 1c D c S T PE! (1 ' R f 2 1 ) 0 ck T “o 7 ¡DU M « chIUuUU/ - L jy verbältnisy äßi ingen Quan ceptgenannten #reise famen mit | Nalionalobrigkeit“, kein „Richter“ im alten Sinne sondern der sub- | römischen Kaiserkrone di L Dee de ANTNEM die Pappe, sogenannte amerikanishe Pappe, aus gepreßter und | “Kongreß beschäftigte sich mit der Ausbildung des Nackwuchses und | von der Keule 1 kg 2A “da 1 kz R 1/00 M: pt R S Da Fs Zusclägen aus, weil sie nit weniger alterne ¿Diener“ ‘des Könius mit ‘nur ünvöllständiger Mat os A E nee feine Pflicht S ME an N Ee die vulkanislerter Pflanzenfaser: Blätter: roh. Siehe“ sogen. Phantaäsie- | su%te Mittel und Wege, das Verbältnis zwishen Schule U ae e au s E T io e g Sammelfleisch 1 a L /0 101es Œteuerbedar s durch indirekte Steuern ewalt, n cht tmstande felbst a B, 1 e Cn l l raumt. m deuten Beittel, hs, e Dk » Dp 2) S E S; D, f Ah lten n einem Nortra( des Herrn êimbe RFKalbflei\ch{ g 2,40 M, ; 7 Qm | B Á j ; ; “ie n / ; zu rec teren („richten“), sondern nu Fa A TLIR L U A A ¿t Eu teiv: hoh Nt oder vulkanisierte Pappe (Nr. 462). gefirnißt. Siehe geformte | werbe inniger zu gestälten. Fn Bortrag des He S A 1d) t, M O T E T t konnten. Aus1chließlich der 34 Landkreise, Voten Utt» Miitel etites Vökéten D Gierungftk Feit ¡ufen teten Sbern Eee E e Lbtn o des Nechts éine aué {chließlid volksrechtliche, Pappe sogen. Phantasiepappe (Nr. 463), zu Schachteln, Sptiny- aus Berlin wurde betont, wie wenig das Kunstgewerbe und 2920 M, 1,20 M. Set Butter 1 E MEO M Ls 2M C e e neh A Prinzipalsteuerfolls ausn achte, waren | über nur verpflichtet, nit berechtigt, den das seit ter Nölker. (GUUGTRD findrt bera T A N und eine aus öfen usw. zusammengeseßt. Siche Pappe, zu Schahhteln | das Handwerk in den geseßgebenden Körperschaften vertreten 60 Stück oa d, U e, F Us a i t A e: 7 ide Ver di s 4 8 | nal i h 4 n | j , so! verà j öni fi j 3 Ta g i D \ N ene andrec ide). L/18 jus l »Nnorar ¿ r oh A d î ‘Jiga L . x Q) E e E o n ) / 1 I Alo ved Hc d 5 s ie R 80 bb, d P: 2 Zal 0e N 00 M E ". änden, béi denen ‘dex ‘© tv Mt ost und westpreußt!che) Vor- wandetung entstandene Jou veranë Könt tum ih als Werkzeug seines des fränkishen Reichs is in seinen. E Pri Ta “5 el zusammengeseßt (Nr. 464) Scheiben (disques, rondelles), sei; daraus erfläre i, daß die zum Wohle des “Handwerks Aa f x 5 Ln 60 1:25 v _ Barsche 1 Ke 2,00 M, 0,80 M. 4283 iter reife Bit A ente Ca mehr als 759%, ferner | Willens gescaffen hat. Der Graf ‘ter seit der Völke1wa1 detung ge: | nad “von * den |éinzelten Lanbtechteis Wttilert "Ein h La ne A Isolatoren, Tuben oder andere Gegenstände, weder gefärbt noch | erlassenen Geseße und Verordnungen Er. oft den beabsichtiäten Stlei T 2 Lade L L lee 1 ke 160 080 M "” O / et benen er no0) üter O 9/5 betiu 0 g ündeten Neiche ift der Tf » Nen N j Noti o ck; N, R T. d N “l en ‘ezPtert. SIne For entTIvic ung 2 ut if, adiert oder v “zte N Sie e eformte Pg e fo en. Erfol ütt hätten. Das Submissionswesen fei Der uin —— S Lete L D,L A, j Ta D/ 4! Sf p r, V Beam, p bien Do ganzen 203 Landkreise (41 51 O0 fe Graf ist mit der Eo L indu g U AT O E die Cie O C E ibe 20A E LEN Sanden E eibe (Nr. 463). ere fEbe lleS et A Ae Cb ® Qualitätsarbeit. Durch das besiehende System, dem | Krebse 60 Stü 24,00 M, 2,40 M. ; za \inausgingen. Nicht me SUOBO/ os Mr E a N, vf E t d) Bl ig ) ränkisch Das deutsche Mittelalter entbehrt ‘des belebende Abds Phant ppe (3 63). Gegenstän , gefärbt, gefir O it. estehende Syst „det ; | folls erboben 92--Rreise Ge als 25 9/6 des Prinzipalsteuer- | V rfasung der Beamte gewrrden. Der Jidter Fürst (rector populi) | jus civile und jus honorarium. Nur Ser gs s E oon lackiert oder verziert. Dieselbe Zollbehandlung wie Gegenstände aus } Billigsten die Arbeit zu geben, werde die D un) f) Ab Bahn. À Hessen N C A A N Gefamtzahl), “von ‘denen 22 tn | der Lex-Salica -ist obne Nachfolger “verschwunden. Der Centenar |- eten nd dem geb: n-D ¡T1 egeniaß zwichen dem Pappe oder Zellulose, gefirnißt, lackiert oder verziert, je nah Lage ‘des | untergraben. Es solle deshalb versucht werden, durch eine Berbindung ) Frei Wagen und ah Bahn. De en prassau und 42 in der Rheinprovinz lieg: n. Sonst n'aren noch | des fänkishen Reichs ist nicht der thuncinus S Rd einer "Di N N G OME (zwischen der ordentlichen, an be Falles (Nr. 465 bis oder 465 ter). Es versteht sih, daß Gegenstände, | mit den namhaftesten Arch itektenvere!nigungen andere Normen für die Ai O On mit 14, Westfalen mit 8, Schleewig-Holstetn narius, fond.rn der Ks: iglihe Schultheiß der Lex Salica it Alo t B R zeitlihen Zwi|\chenräumen welhe höheren als den in Nr. 463, 464, 465 bis oder 465 ter vor- | Vergebung von Arbeiten mit Berücksichtigung. der Qualität zu saffen i 4 Are D r i reise ver ß er | T s 1 0 Ea “ai T L N TOnTere Der } 1 inde n 9 bt: Der (c r ov /VHTI Ee - 3 p E) L R a n ; 0 Gol ° unstaewerbes Bherbeizufü ( , Schleiten mitt 2 Kreilen und Brandenburg mit 1 Kreise vert1eten. daß er seit der chägrüntung aué etnem Königlichen “ein gräflicher alle Dingpflichtigen iu t He ES eticht verjammlu 9 a gefebenen Zöllen unterliegen, z. B. Teile von. Fahrrädern oder bon und damit auch eine Hebung des Kunstgewerb Î herbeizuführen. Der i 20 tats Sva its R e Ae U Vex, DeL vorliegende wisfenschaftliden Instrumenten, nad den Sätzen zu verzollen sind, die | Kongreß wandte ih ferner gegen den unlauteren Wetiben:erb im Kursbericbte von auswär igen F S L [ Edelmetallgewerbe (empfoh!en wurde ein Vorgehen gegen betrügerise Hamburg, 23. November. (W- T. B.) (S hu Gold in „Nepper und Schieber in Cafés 2c.*, Kontrolle privater Leibbäuser 2c.) | Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das für unbedingt erforderli, den Unfug ein- | Kilogramm 77,75 Br., 77,25 Gd.

Die niedrigíten P'ozentsäge zeigten die Landkreise Höchst, Rhei Schultheiß geworden ist. Der Centeng N Ba ta Q A : s L l p eingau- = 21 theiß geworden 1t. Ver Centenar des fränkiihen Nei 38 4 Podürfnts befonter8 Abs Cn E: N 2A Dertogtum ‘fd burg, Dillkreis, ÜUntertaunuskreis und F1ankfurt Subaltern des Grafen, wie ter Graf ein Suballän des E ist N N pte Dea e Ae Unn lidt erft Dur das : auf sie na diesen leyteren Tarifstellen anzuwenden sind. e A aw. 11, 10, 10, 9 und 89% Zu den 92 Landfreisen, | ein Unterbeamter gleih -dem Grafen -ein Beamte im Si N i : E, alt no) eine Remini8zenz des [M l Ge de 3 Porzell tnd Fayen ' l ni 8s ein Viertel ‘de inz! lls 1 ais R ; asen ein Beamter niht im Sinne | alren Nets. Das Volksrecht D en Noi Tb Toft jo, I Kleine Gegenstände aus Porzellan und Fayence s ebe deren Umlagesoll niht mehr ‘als ein Viertel des Prinzipalsteuersolls | des altgermaniscen sondern im Sinne des moternen R chts. Was n A / Dortêreyt Ut im Deutschen Reich sich selbît über Mi sowie anderes irdenes Geschirr, z. B. Tassen, Teekannen, | und erklärte es außerdem l j auêmachte, gehörten 31 der am dichtesten bevölkcrten des Königreichs, | vom fränfischen Melde ‘gilt ebenso von den anderen aus der Völker, zahen ung hat, des Korrektivs durch die öffentliche Gewalt entbehren, M Kaffcckannen usw., die als Kinderspielzeug oder zur Ausstattung | zudämmean, von den kunstgewerblihen Firmen kostenfreie Herstellung T ten, 24. November, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) bei demn mehr als 200 Einwöhner auf das Quadratkilometer ent: wanderung hervorgegangenen deutschen Neichen ¿DieWegani be 2 predi p Ore 0s Snde des Mittelalters sowohl cinen EntartungEprozeß E von Puppenstuben dienen, werden nach dem Répertoire général wie | von ZBeichnungen und Entwürfen zu vetlargen. —- Zum nächsten (Finh. 4 0/0 Rente M./N. vyr. ult. 91,90. Einh 49% Yente n Dies war sonst nur noch ‘bei 15 Landkreiten der Fall, und | des burgundiscen, westgotischen, ostgotischen, lan Lade A Bi e Me auf dem Gebiete des Prozesses wie einen Auflöfungs Spielzeug verzollt. Zur ‘Beseitigung von Zweifeln über die Unter- | Kongreßort wurde Stuttgart gemählt. (Der Bericht kann vom Fah- | Fanuar/Iult pr. ult. 91,80, Oesterr. 4 9/6 Yente in Kr.-W. pvr. ult. Au fe geineten sich durch ihre verhältnismäßig geringen Zuschlag- | säcbsischen Neichs “ist Grafenver fassung. ' Die A E E e ie ie Ne vis Gebtet des ehelichen SGüterrechts scheidung derartiger Gegenstände von dem “Porzellan- usw. Ges@Wirr | verbande für die wirtschaftlichen Änteressen des Kunstgewerbes, C. B., | 91,80, Ungar. 4% Goldrente 111,00 Ungar. 49/9 Rente in Kr.-W. E ia nue Keitan Ua is N Frinzipalheuersolls erhoben „Beamten“, die auch hier die Träger der öffentlichen Regierung sind, Pte ‘de - viehmebt bte, Vretbatee Sg Le OEn Aapisreinben zum gewöhnlichen Gebrauch ist bestimmt worden, doß Tassen, Kaffee- | Berlin W. 57, Culnistraße 3, zum Selbsikostenpreise von 1 4 dbe- | 90,70, Türkische Lose Ver mebio ddes e S Kreisen der einzelnen Regierun R “V P EPDON lo). _Die von den eriBeiuen gleich den fränkishen Grafen nicht als Abbild, sondern als | schatt befreit hat. Die ene: gische T “ti Mie ee A nis tôpfe, Teetöpfe usw., welche die folgenden Grenzabmessungen nicht | zogen werden.) | : 4 S E T Oesterr. Sau Bone E P B bercincton Ker folgenden Zusammenstellung ersichtlich, )obenen Zuschläge sind aus Langobarben u M ipes. us Ie Herzöge, die uns bei Königégewalt für die Nechtsfortbildung, e ps êllen Dinaen ta A fi ie als Spielzeug nah Tarif-Nr. 646 zu cid lage 8 eas Auf Let eRngen Veran her S N Ir A6 ae Ra S A E “ait A ‘ult 649 95 Ungar alla. t y . A. ( l ch en PCaecnne pertirete 1! At Ld 2 00 ¿ G a bEiC s "r A 3 t “i Es T mating L de t L oos n r Fooptafo 6.C DBRRe Ta ) A H C ) ( Le R "G s Qn It U, 2 +3 “Wal! (ITLITICLA vorle ¡Le Mlle U S : v Pri Fn ehn ngsjahre 1908 09 betrug - das Umlagesoll vom jondern das neve System, da fie micht’ dix M atze bonn id dees e Lie A ate S Dar A M E ugd Teer d eda Pana : S “8 A 4 aus Düsseldorf die beontragte Quotenerhöhung in Vtöhren Een edri 10 Pa “m effens Linderbänkaktien U V er rinzipalsteuerscll bet . . . Landkreisen : „Richtern“, sondern bon Königen sind. Etft die Neiche, die auf | Rects e A T E Ee D E N I DLELe-LOINI E Milchtöpfe s L 8 und u. a. mitgeteilt: Der -Inlandsmarkt in Halbzeug ist recht zu- | aktien 623 50, Deutsche Meichsbanknoten pr. "ui. 60, [nit | " L 16mischem Boden arüntet find ah G; H Sl c 19He] ichie 10 epochemachenden rechtsfortbildenden “Amtstätigkeit EiE y L S c x s olle E dor N äftigqunatarad der Nerbraucher ich weiter Koblenbergb.-Gesfellsch.-Aft. __,—, Oefterr. Alpine _Montangesell- nicht über gegrün tet sind, baben die politischen Grundlagen der rômischen Prätoren. Hat nic)tédestoweniger das prâtorische (Edikt ¿ SLGTTCCTAN C «S G . | H Durchmesser!) E da der Sa Ne: Halbzeugmengen werden glatt | s{aftsaktien 840 50, Prager Eitsenindustriegef -Afkt. 2100, d 1 j : f ; )i8s London, 23. November. (W. T. B.) (Schluß.) 2 9% Enas- |

. . - . .

L in den Negierungs- bezirken

Königéberg . Gumbinnen . Allenstein . Dl... Meariknwerder

| | | | | a 8 rankfurt |

iohe| F schaffen, deren Entwicklungegeichickte unf Hes if ; t, (6

mebr 10 | 151/201 3040| 6 71A ge|wasfen, deren Entwicklungege\chickte unsere Geschikte ist. Die G iclu i f ; T

| | 30'| 40 | 50 | 75 a eren 1 ( i / Yvelickdte 1st. C für die Entwicklung des Privat-, Prozeß, und Strafre{ts br ae s I f | Î

| 8 | htg ta 1 La E Cd 9 | tacitetiche 2 eit ift P I 3e r Geschidhto oa M 1E H Il S & T E: M Lt J ul A, irafre 518 mehr 0(- Ms F Ao 19 fo T N c 0 » Quart l 1912 wurde zu Den 11.) E

als | bis | bis | bis | bis | bie | bis | ‘bis 100% rechts, P dié Vorzeit der Geschichte des deutsben Staats- | leistet als die Kapitularien der Karolinger, fo ist der Grund vor allen Seetalen P Abd S Höhe abgerufen, ‘Det Versand JUr pat zauara Im Auélande hat | lisGe Konsols 784, Silber prompt 263, per 2 Monate 258, Privatdiskont 3/6. Bankeingang 162000 Pfd. Sterl.

7 Durchmesser !) berigen Preisen und Bedingungen freigegeben. Paris, 23. November. (W. T. B.) (Sch{luß.) 3 9/o Franz,

| Tj e i e : L t " 109/0/159/0/209/0/309/0/400/9 500/6/750 / Vit?» - Lex Salica ist das einzige deutsde Nechtéderkmal, das | Dinge arin zu f G Itoris j i [150/0/209/0/309/0/409/9 500/0/750/01000 ; ; dige SEUTICe Tieclédentmal, das | Dingen darin zu suchen, daß dem prätorishen Edikt eine Nechtäwissen- M ï 1 i anzi i | festi ae L R O R Ne der altgermari\hen politisben Verfassung überliefert. chaft zur Seite A bat und nGbeefelt L E j Untertassen für Kaffee- und Teetassen . . 11 E, sih der Halbzeugmarkt bei anziehenden Preisen Me S0 5 H E Das Necht R A aats opf Not T [ais L e n h d nachgefolgt ist, die das deutsche M : ia g G i \onders in Großbri en die weiter berarbeitende B E E 1 | o lebt der Lex Salica erscheint au an diefer Stelle nit als Necht noch nach den Zeiten derx * Karolinger auf S R E ibs bat i 1) Der Messung is der größte äußere Durchmesser des besonders in Großbritannien die weiler ber rbeilend n Set e wies R A L 1 | Beginn L SEETera als Abschluß der vorzeitlihen Entwicklung. | entbehren müssen. ® ; ha “ddt efi Gegenstands, also mit Einschluß der Wandstärke, zugrunde | shäftigt sind. Der Auslandêmarkt ir Jtere SG, 1e vent ih 93, November. (W. T. B.) Wesel auf Parts 108,55. | ; 1 | Die deutsche Staatéverfassung8aeschihte ruht auf dem Gegensaß Die Ne tenv f -- »A n bie L L s le f T nach wle vor gut und die eingehenden Unsragen jowie È 1e ges i C T Ds 2/0. v0 empBper. Dr i Ie SDEO E, 1 ' | | der politischen und der Hundér:scbaiteverfas j Vel le Beamtenverfassung des fränkis@en Reichs fetzt uns zu zu TEgEN. tätigten Abschlüsse sind recht fangreih, Das Nillenschienen- Lissabon, 23, November, (W, T-B.) Golpago Wr: Gas R ¿ ez er Hundérischastèverfassung, der, in der Sprache i Ä C R A r, o L T A y S E ape c; S E O E S N118- aligten Muse nd re umfangreich, Vas Hiuen]chtene (A E E R: á der alten Zeit ausgedtückt, ein Gegenst der De er- und der Gerichts, Pee DEM0on, dle Ger:chteverfasfung zu der taciteischen, die Jtedts- M _ Es versteht sich, daß Gegenstände dieser Art, welche zur Aus- | ¿{äft liegt entsprebend der Jahreszeit ruhiger. “Mit einigen in- _Néw York, 23. November. (W. T. B.) (Schluß) Nach verfassung ist. Die Hundertschaftsverfassung : teht ih:em Wesen nac fassung, eim Jus civile und ein Jus honorgrium unterscheidend, M stattung von Pupyenstuben gehören oder Tafel-, Kaffee- usw. Service | fändis{en Verwaltungen konnten wieder größere jedoch erst im Früh- | anfänglicher, dur Realisierungen hervorgerufener Abschwächung ver- : außerdats der politishen Bewegung. Sie Kai Ce Mittel BaA B der römischen geit in Beziehung. Die Verfassung des fränkishen f darstellen, die offenbar zur Belustigung der Ktnder dienen sollen, jahr abzuliefernde Aufträge in Nillenschienen abges{lossen werden. | kehrte die Börse heute zunächst in fehr träger Haltung. „Das Ge- i 0 [ l ia. ; c 5); z1 8 4 ¿ualetd E oi L E S E A z ¿B O Z i b ada Mr f ihro S s V h i w S U fe e L ' g cer "c - «F Q ianillops J, : 3 5 öffentlihen Negierung, sondern nur die Mittel zur Entscheidung Liù deuts ft zugleich Fe ne durch das zum ersten Male in das M vorkfommendenfalls ohne weiteres und ohne Rücksicht auf ihre Ab m Auslande steht eine ganze Reihe von größeren Projekten in Unter- | {äft belebte sich erst wieder, als Louisville- und Nashville-Aktien im Pete, A E Ern T, (Utel zur -Eniseidu q de uf je Verfassungs!eben eintretende souveräne Königtum, durch die F messungen als Spielzeug zu verzollen sind. (Rundschreiben der ßandlung. Die neulich gemeldete Besserung in Grubenschienen hat | Zusammenhang mit der in Aussicht aenommenen Kapitalerhöhung | it vie S et a iafht-4 L Lu gewähren. Vement]pre{hend | aus uralter Zeit überlieferte Hundert\haftsverfassung und durch die Genecralzolldirektion.) i v l r i | * undertlaslsverfalung als folie von der fundamen- | Motive, die überhaupt dur die Anfangsstadien des Nechts gegeben M 4 7 ch1 144 0 e V M0 H | | | | f | f |

Stettin . Köslin . Stralsund Posen . . | Bromberg Breslau . Liegniß . . | \ |

5 8 3

r F F ; 7+ ] ip 4 r 29 ck ck ) L ave 2 T +C t in0s St. Loulé ih aufrecht erhalten und der Abruf auf die getättgten Abschlüsse stark anzogen. Southern Yailway-, Atlantic Ge n s Der Auslandsmarkt wird aller- | and Southwestern- und Baumwollbahnaktien {lossen fi E e er Steigerung an. Die Börse gewann hièrdurch allgemein ein festes Aus-

j | l l j | | E | E l D, l ae Paas s | E S E talen Umwälzung, die die politische Verfassun während 4 Knd. Die fräntifho Nit n E O E ‘1 D E y erfolgte in zufriedenstellender Weise. a 19 : i S ganzen Zahrtausents turchgemaht hat, unbêrührt ge- i führen D as wié die Abra E h n Den Nets h Kataloge für British Indien. dings wie seitber besonders u den aen E der Se i M e ufemanipulaticnéà ugt Dedüen deitrugit Béi ) P »y G ) tor F Ds F s ! 6 , c , , “End A j «Ai CV L U L rin , t vTi 5 s, q s, ck D D 4 A . » 1 Y î er \ ; »0Z Hc emant t lattonet B fungen en. L 13 1 einem Gegenfay zu Tes C E die Taisage d in U ag O uber lehen, und andererseits Wu i aaf E N ns E A e T Seeradidie iner Lo8 Uer Sulandeabsas seither ein | lebhaft anziehenden Kursen trat die vei sühtliGze O ER A 9 Mes Stämme. Auf ‘dem Gebiet der politisGen Vetfassung bat 2 E E, arun, daß, das germanishe Recht dem römischen nidt [F Tab E Ah N E UaniNe in dien verwandt werbôn. befriedigender und höher als 'in der gleichen Zeit des Vorjahres ge- | später noch ausgesprochener hervor, ‘da sich erneut starkes Enge 5 L frä: fishe Neih am frühesten die alte Heerverfassun 5 A N ur. in setnen ausgangspunkten, Jondern au in seiner Entwilungs- Ga ee T 1 E N terbud einer Lschvavier- | wesen. Die Freigabe des Verkaufs für das erste Viertel des näâch!ten bedürfnis einstellte, und die Haussepartet aggre]}1v vorging. RITOne wunden und den König: zum alleinigen Herrn s Nas cemact G E P eaE j fabrik ; dieses eatbält E L Uit fcliang pr iri, Jahres zu den bisherigen Preisen und Bedingungen wurde geilern de- Meinung gab fich Le abn n erkennen infolge bex Von während in fämtlihen übrigen deutshen Reichen die nichl barsten Nuancen sowie ein Verzeichnis für die Kundschaft, zu welchem | \{lossen. Im Auslandsge|chäft ist der R on ge nag e I Gel S Eo A CAded Anaebot fand jevedmal sofort Aufnahme. Ee Aera, des Königtums in den Rechten des Volks- Land- und Forsftiirtschaft. Preise in indisher Währung das Papier ‘bei den Papierhändlern er- iegige Jahreszeit recht befriedigend. Die nächste Hauptversammlung O e L, Sun Atienmsat L 00 Sd, yeers an dem Heich, lel es bei der Reichsregierung, sei N \ 1 hältlih ist, auch ist für die Erleichterung der Bestellung . eine vor- | Ut auf den 19. Dezember anberaumt. E A, tür Geld: Stetig. Geld auf 24 Stund. Durs{hn.-Zins- 6 bel „der“ Wahl Des Konltgs, zum Ausdruck fkomnmit. Auf E Don den, «Nachrichten zUrT@ ndwirt\schaftlichen i aedruckte Postkarte beigefügt. 9) Ein illustrierter Katalog über Se Rie die Direktion des Magdeb urger B ankvereins mit- UTIO al Sai L ea E o R e Ja Wechsel aut ge Gebiet der Gerichtsverfassung hat dagegen die Entw icklung bei Statistik , "die unler «ter Leitung von Professor Umberto Nicci plattierte und silberne Gegenstände. Die betreffende Firma \{chickt | teilt, übernimmt laut Meldung des ,W. T B.“ der Verein mit tus 1 E He Trandeces LAR0S, g die wntelnbende Genie erd T en Me Sen und | Porausgraeben" wetden chie tus r Be E eee F 26 Kunbsisose bel Aufträgen von mindoliens 2 Psd, Sten die |- Wirkung vom «1, Jantot 191 Mi a O frrigea In: | Mio de Janeiro, 23 Nowmber. B. T. B) eise auf bat Dur E G S TSgemetn! DUrd) den Ginzelrichter er|ebt, der i here 1 Tdt g en, ETICEN Da AI. Des. LARA enthält, wie die Waren Þporto- und zollfrei nah íúIndien und Ceylon gegen vorherige Mühlhausen in Thüringen, um sie unler Lellung des 1LNertgen J Q onbon 181. et Durgundern, Westgoten, Ostgoten, ‘Alamannen, Bayern und, | {leren ummern, Tabellen über die Erntéflähe und den Ertra Kassa oder Scheck auf London. habers Weymar als Filiale weiterzuführen. 4 wenn auch in anderer Stellung, bei den Langobarden über den Rechts- der wictigslen Getreidearten, - in- die alle dem Institut bis zum Bei dieser Gelegenheit sei darauf hingewiesen, daß Kataloge für Noch einer dur „W. T. B.“ übermittélten Meldung Tan 9 e Eni es den Granken att troß der bedeutenden politischen Ss dai iy e enden neuen Ungabcn sewie die nôtig gewordenen Britisch úIndien in englischer Sprache mit einer Angabe der Preise der Kaiserlich russischen Finanz- und_ Handel8agentur ergab der Kursbericte pon au SWAFTHGEN Wareinmürkten. Wie be: vord Zeite E „Oundertschaftöverfassung aufrecht erhalten. GR E A Aae A Le wurden, Unter den neu i in enalischer oder indisher Währung gedruckt sein mussen. s Mb Wochenausweis der Russischen Staatsbank vom 21. No- G ssener Börse pom 23. Novewber 1911. Amtlicher KursberiŸt. e G I E E Ae O bildet zu den Zeiten Karls des a iel übt a ZA R U die willigen Le über den Reit- F Das ‘Musterbuch sowie der Katalog Tegen während der nächsten | vember d. I. folgende Ziffern (die eingeklammerten Ziffern entsprehen | @ oblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch- Ne, Hundertscaftsgemeinde und zwar die Gemeinde nicht Tae O “egyvlen (3 996 490 «dz gegen 4876996 dz i. J. drei Wochen im Bureau der „Nachrichten für Handel und Industrie“, den gleichen Positionen des neuen Bilanzfórmulars der Staatsbank Mestfälisben Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) I. Gas- Lo, der G rundbesiger, fondern der sämtliden freien Männer der G P „die, Yeiganbauflädbe in Indien (21 363 310 i 118 gegen Berlin W. 8, Wilhelmstr. 74 [T1, im Zimmer 154 zur Einsichtnahme bezw. den Ziffern der Vorwoche), alles in WVtillionen Rubel: und Flam mkohle: a. Gasförderkohle 11,50—13,50 M, b, Gas- ‘ersammlimg bie: Geri tee Eri Fe OunderUMafis, “| Fmhtich auf. den Welzen- und. Noggenertte 12 R R P aus ‘und kônnen nah Ablauf dieser Frist inländischen Juteressenten auf | Y1?tiva. Gold (in Münzen, Barten und Anweisungen der Minen- | Fammförderkoble 1075—11,75 «, ec. Flammförderkohle 10,25 bts versammlung die Gerichtsversammlung, der Spruch der Hundertschaft Jächlidh auf den Weizen- und Roggenertrag in Nußland wis. auf die Acitüda Füx Eives Zeit übersandt werden. Die Anträge sind an tas marin Anh R N e! IPOMEN S E alie (Nv, 9) flammfbr foble A0 Au E Flas et E Lia den Urteils|pruch. T0 des Wates;, daß seit der Neich3- Hiaiéproduktion in den Bereinigten Staat: n von merika. Im genannte Bureau zu richten. 168 1 (167,1), Silber- und Scheidemünze (Nr. 3) 59,4 (59,9), 13,75 E f. Nußkoble gew. Korn T und IT 13,25—14,25 M, gründung Chlodwigs der Gaubeamte, der Graf, das Haupt der ganzen haben die Produktionseinheitsziffern (d. i. das - Prozent: Recbsel und andere kurzfristige Verpflichtungen (Nr. 4) 451,4 (447,3), do. do. ITI 12,75—13,25 S, do. do. TV 11,75—12,25 #, g. Nußs Hundert schaft ilt, halt feine Gauversammlung - als Geri{h18- verhältnis des diesjährigen zum vorjährigen Ertrage) keine erheblihen Vorschüsse hergestellt durch Wertpapiere (Nr. 5) 184,6 (192,9), gruskohle 0-——20/30 ia 7,50—8,50 M, bo. 0—50/60 mm 8,50 bis Allevatu versammlung, sich entwidelt; é und. _die frânkische Gerichts- Ae N E A UYLEU 5 lie stellen fich, wie folgt: Weizen 100,2, 2 Konkurse im Auslande. Sontltige Vorschüsse (hierher gehören: Vorschüsse, sichergestellt: durch 10,00 #, h. Gruskohle 5,75—8,90 M: IL Fettkoble: a. Fôrder- r. verfassung : ist deutsche : Gerichtéverfassung aeworden. Bereits oggen 99,4, Gerste 99,4, Hafer 90,8. Der Maisertrag wird vors S Waren ; Vorschüsse an Anstalten des ‘Kleinen Kredits; Vorschüsse an | koble 1050—11,00 M, b. Bestwmelterte Koble 12,00—12,50 M, Die fränkische Reicbs- und WeriGtsverfasfün a. Vön Le ZE R OAinge fehen wir im burgundischen, alamannischen E, O : geringer ausfallen 0 8 im Vorjahre; j Galizien. pi ; Landwirte; Industrielle Vorschüsse; Vorschüsse an ‘das St, Peters- c. Stütlohle 13,25—13,75 #6, d. Nußkoble gew. Korn I 13,25 bis Nudolph Sohm, Professor in Leipzig. Uner äherter Neudruß la Boe Re : E den Karolingern tbenfo mm weslgotischen und Länd T0 o tionéeinheit ztffer der „n Betrach! kommenden Konkurs tit eröffnet über das Bermögen der Naglaßmasse der burger und Moskauer Leihhaus; Proteéstierte Wechsel) (Nr. 6 bis 11) 14,25 4, do. do. 11 13,25—14,2% M, do. do. III 12,76--13,75 t, AXXII und 588 Seiten. Leipzig, Verlog von Duncker u Sumblót, E VtcclSgebiete Unter dem Cinfluß des fränkiscken S4 208 C, „Ungarn, talien, Rumänien, ußland, verstorbenen Lei recte Laura Bron ner in Krakau mittels Ot- 204,5 (201,4) Wertpapiere im Besitz der Staatsbanl (Nr. 12) LLOU T do. - Ddo. 1V 11,75—12,50 M, 6. Kokskohle 11,25—12,00 bb ; Geh. 12 46. Den Altmeister germanistischer Nechtswissenschaft vér Ute G undertschastéverfassung neu in Kraft gesetzt. Die Nea v , e aus DBereimgle „Staaten bon “Amerika , _Japan, \{chluses des K. K. Landeszivilgerichts, Abteilung VI, in Krakau odr (119,0), Verschiedene Konten (Nr. 10)" 36,7 (37 9), ‘Saldo der T O Magere Koble: a. Förderkoble 9,50—10,50 M, E do. unlängst sein 70. Lebentjahr vollendet hat muß es init Si attis En p L E C etsomg: H ebenjo die Gerichtéverfassung des S en) alb 90.1, während nch_ [UL den YMetiéertiag Spauien, f 10. November 1911. Nr. ez. 5. 2111. Proviforiscer Urs, 9tecbnung der Bank mit ihren éFtltalen (Nr. 14)3,2(11,4), zuiammen | ‘jnelterte 11,25—12,29 #, c. _do. aufgebesserte, Je nah dem Stück- erfüllen, daß ein unveränderter Neudruck seiner 1871 Cblenenät mt fischen P deutschen veihs. Jnsolge des Einflusses des F Gen, L Beoremigle „Staalten, „apan,_ Ae( yplen) 109,6 als Wi masseverwalter: Dr. Hermann Krieger, Advokat in Krakau. Wahl- 2492,2 (2502/8). Passiva. Kréditbillette, wélde nch im Umlaufe gehalt 12,25—14,00 Æ#, 4d. Stülkohle 13,00—15,00 «e, e. Nuß- längst vergriffenen „Fränkischen Reichs- und Gerichtéverfassung“ nad einein Gia hat der Saß, „kraft , dessen die Hundertschafts- Tes ergibt. Ferner. enthält das Heft außer einem Vergleich tagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkurêmasseverwalters) befinden (Nr. 1) 1374,4 (1386,4), ‘Kapitalien der Bank (Nr. 2) 99,0 | foble, gew. Korn 1 und 11 14,50—17,50 H, do. do. 1TI 16,00 bis 40 Jahren noch ein dri gendes Bedürfnis 4 * Mie 0s Febr L A C meinde ist, wie die Stürme der Völkerwanderung, aj Beni Grnteschägungen in Nußland noch Nachricbten über 22. November 1911, Vormittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis (55,0), aufende Rechnungen der “Departements der Netchsrenlel 19,00 M, do. do. IV 10,50—13,00 M, f. Anthrazit Nuß Korn I wissenschaft! ihen- Büchern kann dies E a ee Va s E N eid: begründung durch Chlodwig, wie die Neformen Karls des bei EAG In der nördlichen Erdhälfte, die im allgemeinen zum 11. Dezember 1911 bei dem genannten Gericht anzumelden ; in (Nr. 4) 460,6 (458,6), Einlagen, Depofiten und laufende Nechnungen 19,50—-20,50 f, do. do. IT 21,00—24,90 #6, g. Fördergrus 8,79 bis N Volae Mid Und „Wdles fein, wenn es der | fassung, die Quillósuna Lee MerIE C Wel ae, vie D sung der Gau, fie Nädrichtea Und unter sehr günstigen Bedingungen verläuft, [F der Anmeldung ist ein in Krakau wobnhafter Zustellungsbevollmähtigter | persiedener Anstalten und Personen (Nr. 3, b und 6) 9388 (541,5), | 9,50 #4, h. Grusfohle unter 10 mm 5,50—-8,00 #; IV. Koks: Zeit solange Widerstand zu leisten vermag. In der Tat | in eng, die Auslösung der dffentlihenGewalt durch die Landeëhoheit,den | (e en über die. Getreidesaaten ‘bder füdlihen Erdhälfte namhaft zu machen. Liquidierungstagfahrt (Termin zur Feststelung | Rerschiedene Konten (Nr. 7, 8, 9 und 10) 63,4 (61,3), Saldo der | g. Hootenkoks 14,50—16,50 #, b. Gießereikoks 17,00—19,00 #, ehört Sohms Werk zu den Bedeuteñdstei l é Le in den einzelnen Zerritorten fich vollziebenten Beginn einer voUtommen (*ergentinien, Zhile, Australien und Neuseeland). Vie viel beklagle der Ansprüche) 12. Dezember 1911, Bormittags 10 Uhr. Nechnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 11) (—), zusammen | 4: Breckoks 1 und IT 19,00—22,00 #6; V. Briketts: Briketis, tse ein Ve- | neuen Entwidlung überdauert. Die Hunterischafteverfassung ist erst | !&lcchte Zuckerrübenernte wird durch die- offizieUen Angaben bestäti,t, Rumäni d je nah Qualität 10,00--13,25 #. Die nächste Börsen- lede din Belgrad, 23. November. (W.T. B.) Ausweis der Serbischen | versammlung findet am

6 9 J )

Oppeln . Magdeburg Merseburg . U Schleêwig é Hannover . Hildesheim . Lüneburg . (a) 04): M Osnabrück . . O Muüúünst-r . . Minde. Arnsberg ; f R ABICSbüDen . . ., O 4 as WUNeldorf . . T N N ee E Sigmaringen . .

| roi fet A

D A tos | s

o

15

5 R A —]J Hck C C

L,

Co

2492,2 (2502,8). 8 / 29, VDI Montag, den 27. November 1911, Nach-

. A Mm , Q p L L ; E p l bet D E M M une It T ag deutsGe E etnem macht1geren Feinde erlegen : der im 16. &Fahthundert er- deren Zusammenstellung einen. tim Bergleich mit bem Borjahre : rehtlichen Gruntansdauungen unserer Vorfa!k ps L u E, wachenden deutschen Rechte wissenschaft. Die Rechtswissenschaft ist nicht erbeblich geringeren Ertrag ergibt, - während die Anbaufläche Amtsbezirk des Galayer Konsulats. Autonomen Monopol verwaltung: Bruttoeinnahmen der ver- | mittags von 34 bis 45 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am eine Sonderstellung fordert dabei tas frâ tische Red ruc gibt, und | obne Grund gerate in Ktalien zuerst zur Blüte gefördert. In Italien | (G vergrößert hat (Preußen, Belgien, Dänemark, - Ungarn, aci É E E E E La E Zita ita R A min | Autonomen Monopol vera ge risteuer und | Stabfcarten) statt. Grlrden, Mor all¿aA egt a Duelléngebleb bes fre. a ist nat Cel der VRENGen V Ist die Gerichtóverfassung bald R OOE D N Serbien) (Flächeneinheitsziffer: 111,1). Gegen- | Anmeldung | S Stemypelmarken für den Monat Oktober 1911: b 276 493 Fr. (1910: ür dieset ‘wie für fei i is: im Sinne des altlangobardisden Rechts, wenn au mit den Mitteln | ber 29% 016 655. dz im Vorjahre wird der diesjährige Ertrag auf der er 047 osoiben Fatartkie: SGiteiiber 18 728 Fr. 3 Nolfké : j i (0bard , wenn auch mit Bitt ( j er diesjährige Ertrag auf j ; S Geke: Sitatber 41.4 ) | : » i | Canjet Reicbiutrl von Mete l E ven E dem (r A den Karolinoern na Jtalien ülberttLebnen n nisten Saa L 0 V berehnet. Die Abnahuie wirb: vauptsälich Y 8 0 Fallite Firmen Domizil Forderungen Forderungen (08 GLE ODL e.) pt t Á6 695 291 Fe (40 237 998 Fr.). Net, Ä Mags ebera ee Ns E N R ADLE ( x guy 1 au aus dem Heri téverfassung umgefst Itct d der Einzelrichter Hor f dite Ungaben * reußens veranlaft w der Extra f 9 D991 4190 dz [2 bis am B A O P EL U a L 2 Ee ts\Guld dornzuder 88 Grad’ o. S. 17,10—17,26. 9 produ i : Gebiet der Gerichteverfafsung von der Gartige i r , Umngelailcl und der tnzelrichter der als : S / t, wo- der Ertrag auf 52233 420 dz F l | wendung der Einnahmen: 1) Für den Dienst - der Staate|cutd ; Q Hi . Nuh Nrgotr T ob 28,00 | | i na igen roduktiven Krast | solcher, wenn nit eiu gelehr{er, so doch ei nter Ni i von 105 943 270. d; Bonial unten Die Vrobuttions- F | endung AURIEN ; L E en T T Rotrt5bs, | 14,06—14,30. Stimmung: Ruhig. “Brötraffinäde T ohne Faß 28,0 des teutschen Nechts Zeugnis gibt. E | j i L, Tenn Mt ein gelehrler, | Jo-pod) ein gelernter Richter ist —'| Ao 02 im - Bouahre gesunkenist; Die Produktions- F : n ¿ 36 760 107 Fr. (30 730053 Fr.), 2) Matertalankäufe und Betriebe | 2/08 95, Kristallwudcke . S. —,—. Gem. Raffinade m. S. 27,75 das fränkishe Necht H voller Bli in bie Eut 20 Ge nur für aufs neue an die Stelle der Gerichtsgemeinde getreten. Gerade weil einhéitézifer ijt (7,0. Bum Schluß bringt das Heft die Ergebnisse Zall Braunstein | Gala, |28./15. Nov. | 8. Dezember| | \yesen 7 829 807 Fr. (7 842 335 Fr.), 3) Kassenbestand 2105 307 &r. E Sa D0 Cane Ï n Sa 27 N 50 )acemadlotn Still Neichégründung auf 'römishem Boden atstaitét M E Ge 4 ls e hie durch dtîec Hunder!schaftsverfassung ge» Sani A S (31. Dezember 1910) und der M | Str. Mavromo!l | 1911 [25. Nov. 1911. (1 985 610 Fr.), zusammen 46 695 221 Fr. (40 537 998 Fr.). Ba tav Ser Tee n 1 Produkt frei e Bork Otrabtieni E, ische ex Sali Zeil anien Mois | Seven war, die Entwidlung ciner Rectswissenschaft aus'chlof; “weiz (21. April 1911), verglichen mit den“ Ergebnissen der vorher: : / : : zuckder Transit 1. It M zwischèn der Zeit der Lex Salica und der Zeit des fränkischen Neichs | die von italieni! gc Swisenshaft aus\chloß, hat 7 0E e DET( Srgebnissen der vorhe i C / T aw ets 65 Gd. 16.70 Br... —,— bez., Dezember 16 572 Gd,, 16,60 Br. y 2 4 4 1 UnD DETN 8 7 / von italtenis{em Boten in Deutscbl ; j gehenden Zählungen. / ) 93, November, (W. T. B.) Bankausweis. 16.65 Gd., 16,7 r. —,— bez. zemb 1 46 ge! av für die Geschichte der Gerichtéverjafsung die Petiodisierung. | Rechtéwissenschaft die alten Sie uy aren Wing e g . i Wend Bélteits Tétillateten 6818 000 (Zun. 783 000) VPid.. Sterl. , Noten- | —,— bez, Januar-März 16,70 Gd.,--16,724 Br. —,— bet, Ma Zndlih zeichnet das fränfishe Recht sich dadur vor den übrigen | umgestoßén, Erst im 16. Jah hundert fintet in Deutshl id die ; Wagengestellung für Kohle, Ls uinlauf 28 501 0C0 (Zun. 54000) Pfb. Sterl, Barvorrat | 16 824 Gd., 16,85 Br, —,— bez, August 16,90 Gd. 16,925 Br., (echten aus, daß es die Grundlage der gesamt. n späteren öffentlichen | Huntertschafteger'chteverfaff, nz ,— bereits seit dm 13. Jahr, | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- [i E A CAUENA R S R 36 869 000 (Zun. 837 060) Pfd. Sterl., Portefeuille 28 980000 | —, _ bez., Oktober-Dezember 1912 12,15 Gh. 12224 Br., —,— bez, Ae A, e Oren De so in Deutschland gewesen | hundirt außnrstante tem mächtig aut eute T maßregeln CORNUR g Ruhrrevier Oberschlesisches Revier (Zun. 199 000) “Pid. Sterl Gutbaben dez Privaten 39 687 000 | —- Stimmung Matt. mitt 224 E aaidA nie VreTéquellen der fränt.|chen Zeit geben an einer Reibe von | und Vaerkebrsleben gercck wêrde E : der Wagen ee O R A. a Stat A ORORAE (8 Staats 12818 900 Cöln, 23. Nobermber. (W. L. B.) TüÜböôl lofo 69,00, - é Ae ce enlebrs gercch1 zu werden ihien iteraanc e L ; x Anzabl er agel ¿Nbn. 1 179 000) Pfd. Sterl, Guthaben des Staats 2 815 U 7 bin, “r unmittelbar den Kommentar zu den Säßen des Sachsenspiegels. | nochtem sie in hiftoris) bezeugter Zeit (A Ee l M N Kalserlidhe Besundbeitbamt meldet den Ausbruch der Gestellt 97 489 12 291 (Zun. 2 183 C00 Di Sterl, Notenreserve 25 773 000 (Zun. 750 000) | PVèai 66,00. j : : Znébesondere auf dem Gebiete der Gerlchtéverfassung hat die | Zahrtauserd in Wirksamkeit gestanden hat. Erst das 16 Jobrbu t B E L enseuche vom Viehbofe in Straßburg i. E. [F S Ut T0607 _— Pfd. Sterl. Regierungs\ichecheit 14 438 000 (unverändert) Pfd. Sterl. Bremen, 23. November. ‘(W. T. B.) (Börsenschlußbericht.) fränkishe Einrichtung in Deutschland nicht bloß sich durch- | ergibt in Deutschland tür die Gerichtsverfassung den Fortschritt von in Lübeck a Lo 0 2 S Mlalenseuche vom Schlachthofe N | i Prozentverhältnis der Reserve zu den Passiven 1 gegen 50F in der | Privatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkin 49, i 2 November ; ee j rhâ :