1911 / 278 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Westlihe Rundfahrt.

————

Kapstadt : | ab

1912 D. Jan. . März ). Avril . Mai . Juni e Juli + Alg. ». Sept. | D, | 6. Nov, «Det, 1913 0, Zan.

C

Bremerhaven Antwerpen E Southampton Las Palmas Swakopmund Lüderitzbucht ab al M ab H ab n ab M ab an 1912 1919| 1912 1912 1912 1912 2 0, DAN S | 19. Jan. Fan. Zan, | 25 Jan: L An 14. Febr. März März März ». März ¿ Marz |

Hamburg ab an

1912 1912. D; Zan. L E E 10. Febr. L MLDE E Li 10. März . März H. 10. April . April L: 10. Mai 0a 11. 10. Juni . SUnt 11, 10. Ult Ul [11 10. Aug. a LL 10. Sept. Get 1 L

„DDTE T A1

. Nov. 0). Nov. 11.

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 208. Berlin, Sonnabend, den 25. November 19101.

1912 Jan. ebr. März April Mai Juni Juli Au g. Sept. Oft. Nov.

1912 ¿Sa 13. ¿ Cbr. 1 20. 4. März | 20. 2 D 120; . Mai 20. ¿ Junli 20. ¿Ult 20. . Aug. 20. SPPl: 420. D 20. . Nov. 20.

1912 ¿ an. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt.

Nov.

D

I DO Uo bO DO LS DO L D > D DS J

D

P D L f I T

e. D

Febr. | 20. 14. März März | 20. April April April . April 5. April 14. April | April | 20. Mai Mai Mai . Mai », Mai 14. Mai Mai | 20. Juni Juni Juni . Juni 5. Juni 14. Juni U 204 Juli Juli Iult 5 Ul ». Juli 14. Juli U | 20: Aug. Aug. Aug. A0: «¿Aug 14. Aug. AUq, 20: Sept. Sept. Sept. . Sept. . Sept. 14. Sept. Sept. | 20. Oft. Oft. D. D D ), DIE 14. Oft. O P20 Nov. Nov. Nov. 4. Nov. 5. Nov. 14. Nov. Dez. Dez. Dez. 0, Dez Dez

Nov. | 90. | 1913 1913 1913 1913 1913 20 3: ZLAN. 3, 2A «2A: 91 Al,

Amlliches.

Deutsches Reich, Handel Deutschlands mit Getreide und Mehl. Nach Erntejahren, begiunend mit dem 1. August. Vom L, August bis 20, November (Mengen in äx = 100 Kg). 1) Ein- und Ausfuhr. I 2) Mehlausfuhr gegen Eiufuhrscheinu.

| |

pi pi pi pri j p i j j ji L E L O E L O

DY DO DO DOD DO DO DO DO DO DO O

>

14. Dez. Dez, 20 De 20 Des

rit D

. Dez. . Dez. El Dez.

Port Elizabeth East London Durban Lourençco Marques Beira Mozambique Zanzibar

an ab an ab an ab an ab an ( an ab an

1912 2. Febr. . März . April . Mai ¿Ut Un U,

. Sept.

1912

912 2 912 D 912 5 G h 12 91 1912 191 191 Davon sofort verzollt Davon Ausfuhr aus

Febr. L Febr. 15. Febr. ° Febr. 19. Febr. Gesamteinfuhr S Gesfamtaus ubr

1 März 24. März 24. März j März | 28. car: Î Waren- oder zollfrei dn dem freien Verkebr | | l April 24. April 24. April „UVril : | 28. Avril / ) f | | l Mai . Mai 24. Mai „Mat |--928.- Mai E : A N | I | l 9. Iunt Unl 24. Juni » Un | 25 Bunt | | | | M onen / B |

ZUN 2 B D N E N Q N mehl: ;

Ct, 10: ZUU 19, ZTUU ZBUN 2E Zulî ERUN | 29. -Suli | | 1910 1909 || 1. Klasse (0-60 v. S.) Sor E

. Aug. 15. Aug 19. Aug. Ula | 24. Aug; » Quo. | 28; Aug. | | % | m 9, (über 60—65 v. H.) 75 3838|

.- Sept. 15. Sevyt, 19. Sept. . Sept. | 24. Sept. . Sept. 28. Sept. | | | N 3 « (0—65 v. D) ; N l 7 \ j F 6 i “a0! ! 3 294 402 | 2 195 569|

| |

1912 ». Febr. 6. 4. März 5. März 19. « Up 0. D 19, ¿ Mai 5, Mai 19. 4, Zuni 5. Junt 19.

1912 Febr. März April Yai Juni Iuli Aug.

Sept.

1912 | Febr. | É März 10. April 9. Mai 10. Juni 9. Juli 10. Aug. 9. Sept. 9, Oft. 10. Nov. 9. Dez. 10.

1913 3. Jan.

1912

3. Febr. 1911 1910 | 1909

J l |

: 1912 1912 i | Febr. 2. Febr. Di März 11. März 11; | April . April 10. Mai 10. Mai [1 Juni ¿-LUNi 10; Juli 10. Juli U. Aug. Je Aug. 10. Sept. 9. Sept. 10.

Gattung, Ausbeuteklasse

ps

2. Mai ZSUNT

2. Ut s Aug. . Sept.

406 426 238 202 17 970 82 227 68 027

998 323 478 675 3 803 28 324

| 1911 | 1910 1911

101 10G |

| | 1909 |

3 634 724 1 889 079

1 074 804|

| 1342 824| 6 982 276|

6 896 721 381 671| 667 184| 749255 798 194! 8 [92 2259| 94 - |

| | | j f

1616 919| 1340 298] 1271 794| 1 219 940! 1 343 941 1 857 000 2203 374] 193101| 156747| 173440 2 939| 3677| 554242 655545| 406675 40874| 343051 516473] 597527| 561116

1048 020

oggen 7791 468

Weizen . .

Malzgerste . Andere Gerste Gerste ohne | _nôhere Ang. 7 151/ 3.218 3 588 Hafer 2 180 225| 2 121 26: 383] 1 650 207! M 1912 369! Roggennrtehl . 3402| Weizenmehl . 37 815

V D l O H. Dez. 913

f Jan.

Nov. Dez. 1913

24 ean

P

Okt. 10. Okt. 11. Okt. 9. Okt. Okt, 5. Okt. 19. Okt. . Okt. Oli | 94 D , Ole | 98, Qk, 8 v 0126| 5. Nov. | 19. Nov. L. Nov. : “Mo 1 26 3 542 227| Roggenschrotmehl *) 133 587 DeN 19. Dez. 21. Dez. 22. Dez. 24 Des 24 l

1913 1913 1913 Tal 19. Jan. 24 San,

Nov

28. Dez. 1913

28. Jan.

Nov. 9. Nov. 10. Nov. .: Mo. || . Nov. Dez. 10. 11. Dez; 2. Dez. 4. Dez. 1913 1913 1913 9 an: 10, Fan. 14. Jan. 15.

5 3 238 009) 1697 848 | 1 200 111) Weizenmehl] :

837 677 1

| 1. Klasse (0—30 v. Q),

6880 12, (über 30—70 v. H.) | e e CO==CO v. D)

«O 11019 18 598 31 263

O 6 729 3346| 14936

artweizenmehl *) E 4 083 6 156 1 322

*) Ausbeute für jede Mühle besonders festgeseßt.

es O

1 630 254] os Hi j D D) j

472 811 6 188 86 220|

Dez. 443 581 2421| 45 384

L915 9. Fan.

| 4 488 2 525

Ot fa G D

899 8256| 915 352 38| 69 654 987| 406449 }| 593 540| 558 410 |||

914 422|

82) 553 811) 513 501|

Tanga Kilindini ab 1 ) ab

1912 J Febr. . April 2, Mai . Junlî j T B i: i: 2. Juli beirn unmittelbaren Eingang bei der Einfuhr von . Aug. Warengattung in den freien Verkehr Niederlagen, Freibezirken usw. Ug. 30. Aug. 30. Aug. . Sept, : O A i i ; A D . Sept. | 30. Sept. 30. Sept. : ; . Ok 2, Okt, |

l Î | | / j 0. Nov. 30. Nov. 30. Nov. _ WEE De 2: Del / | | | | | | l 1

Nr. { Lndi der

Neise ab ab ab ab an

1912 Febr. März April Mai Junt

+ Mikindani + Kilwa f Bagamojo Daresfalam

eis L, an 10 an

3) Einfuhr in den freien Verkehr nah Verzollung. I

4) Niederlageverkehr.

912 1912

. Febr. 21. Febr. 21. Febr.

0. Yeârz 30. März 30. März . April 30. April 30. April

. Mai 30. Mai 30. Mai 30. Juni 30. Junt 30. Juni 307 U 30; Ful 80, SUU

1912

Febr. Al, März 30. April 30. Mai 30. Juni 30.

Juli 29. Juli 30.

Aug. 29. Aug. 30. Aug Sept. 29. Sept. 30. S Okt. 29, Oft. 30.

Nov. 29. 30. *

1912

, Febr. 20. Máârz

3. April

1912

9. Febr. 20. 29. März 29. . April 29,

3. Mai . Mai 29.

8. Juni ¿ Junt 29, 28. Suli 29. Sulî 29. 3. Aug. . Aug. 29,

3. Sept. 29. Sept. 29,

8. Okt. 29. Oft. 29. 28. Nov. 29. Nov. 29.

1912 7. Febr. ». März ». April ). Mai . Juni d SUU 26. Aug. . GepPt.

VTL

1912

Febr. . März . April Mai ¿U SSUU . Aug. . Sept. L

Nov.

20. 29. 29. 29. 29.

Davon verzollt Verzollt yon Nieder- lagen, Frei- bezirken usw.

GBesamte verzollte Menge

Einfuhr auf Niederlagen, in Freibezirke usw.

Ausfuhr von Niederlagen,

Freibezirken usro. Warengattung

1911 1910 1909 1911 1910 1909

I-I]

DO DO O O O TO DO DO DI

1913 | | D : . : au Ce T. Jan. |

Dez. 1913 80. T 30.

20. VDéz. 1913 Jan.

27. Des. 28. Dez. 29. 1913 1913 21: Fan. 28. Fan: 29.

Dez. 29. 1913 Jan.

Dez. 29. Dez. 30. Dez, 30. Dez. 30,

1913 ¿ 1913 c D Ce U. Zan.

29, Sag, |. 29. Jan. 30. 27 075

993 091 127 539 428 589 173 371

226 2706

16 393! 565 315 155 471| 320 115) 156 709

558! 3987|

92 497! 688 968| 194 409| 357 372! 193 019!

431 2 972

|

159 484| 191 432 989 651 14 909

1 243 476

262 643 594 468| 550 696) 9359| 22344 2228 457| 1 860 456| 225 669, 148715 161 052 320 619) 198 R 308 217 21| —— 1 1 393] 1 349] 389 h Kaiserliches Statistishes Ami. van der Borght.

Roggen «F 1028190) 1/498 893 Weizen , 7 571 509| 7 444 020 f algerste Andere Gerste afer .

Mais , Roggenmehl . Weizenmehl

1. Febr. Weizen 1 761 871) 1 506 741] 1 441 355 Gerste 2564481] 1 769 048| 1 640130 afer . 530 018| 504 343| 567 385 700 176| 409 623| 769 649 624 408 4 20565| - 18 324 8 463

391 030| 689 516} ) 12 966 428/10 554 003| 9 66 1 870 288) 1 763 637| 1! 2 232 988| 2 055 042|

183| 203) 25 218| 28 392]

Berlin, den 25. November 1911.

M | Roggenmehl . | Weizenmehl

369| 1 857 000| 162| 203 23825] 27 943|

Post Hamburg an

Berlin

1912 1912 1912

D; M, L! Ai Me . März 12. März 11. März April 19. April 18. April Dèai 20. Mai 19, Mai Juni 19. Juni 18. Zuni Juli 20. Juli 19. Juli Aug. 19. Aug. 18. Aug. Sept. 19. Sept. 18. Sept. Df 20. Dit. 19. Oft.

Neapel Marseille Southampton Blissingen

ab at ab an ab ar ab an

1912

Port Saïd Neapel

an ab an

Suez

| | | | | | | | Roggen. . . . 1 307517] 182704| 195846 | | |

20 029

1912 1912 1912 1912 1912

)

21. März 21. 22. März April 28. 29. April Mai 30. Mai Juni 28. Juni 28. 29. Junt Juli 29 Ult 30. Juli 28. Aug. 28. 29. Aug. Sept. 28. j 29. Sept. Ol. j 30. Okt. Nov. 28. 29. Nov. Nov. Dez. 29. Dez. 30. Dez. 31, Del 1913 ¿ 1913 1913 Jan. 29, Fan. 30. Jan. Febr. 1. März 2. März

21. März 98, April 28, Mai 29,

. März 1. April 2, Mai 29.

¿Unt 28, 2 Ut 29,

. Aug. 28. Aug. Sept. 28. : 28. 0, Okt. 22. Okt. 29. Oft. 29. 19. Nov. 18, Nov. 19. Nov. 21. Nov. 28. Nov. 28.

ASDE, 19. Dez. 20. Dez. 22. Dez. 29, Dez. 29.

1913 1913 913 1913 JLe

San. 18. San. Un, Zl O 28. Jan 28.

19. Febr. F 21. Febr. 28. Febr. 28.

März

April

Us März , April 20. Mai 9. Juni «Ul 9. Ang.

). Sept. 21.

—.

. April . Mai . Juni 2ST ¿ Ug. . Sept.

Okt.

w L

J O0) e

O O 00 e

E. “qu 100 =1I O

-—- -- e —_

Vetranuntma QU mq in rotem Drucke, C. Dreizehnwochenmarken. üg 9 L 2M L Í P e, , D L ale i p ) è , 9 ¿ ia è “s s über die Aus gans neuer Beitragsmarken für die N ge pnetalse e in E R, 10) Die Beitragsmarken für dreizehn Wochen sind in Form eines V L . «(; . M j v t 1 F 2 oft op > SY g 4 So F o Gy Ac, : L Invaliden- und Hinterbliebenenversiherung. der Lehntlate 19 in rotbrarnem “Deut balgelieien Behteas pon per dreifachen Größe der Einwochen- Vom 11. November 1911. veruién der Lohnklasse V in gelbem Dru>e O8 B R Me Höhe O Ms Su e O verzuslelen. f Qa 9 Sh n R ea L Auf Grund des 8 1411 Abs 2 und des 8 1482 Abs. 2 der 4) Fhré Breite béêträ Ev Grid Ï U Ln 11) Das Markenbild entbält fünf »uerfelder.

R ) j <0]. 4 l J 1404 210). 2 i )re L ‘trägt eins{hließlih des gezähnten wetßen Randes Ad Ah t or Mot À c, L Bs Reichsversicherungsordnung vom 19. Juli 1911 in Verbindung | 23,5 mm, thre Höhe 14 mm. 7A die n alien e E der Reichsadler dargestellt, der fast mit Artikel 1 und 72 des Einführungsgeseßes zur Reichsver ,_9) Die Marken sind in zwei Hauptfelder eingeteilt. Das obere “Das ¡weite Feld ist ein shmaler, den Namen der Versicherungs- sicherungsordnung vom 19. Juli 1911 (Reichsgeseßbl. S. 509 nimmt etwa dret Biertel dec Markenhöhe ein. In der Mitte be- anstalt in S{warzdru> tragender Streifen az und 839) werden über die zum Zwecke der Beitragserhebung | findet sih der Reichsadler, an der linken Seite die Wertbezeihnung “Daran {ließt ih das dritte Feld welches auf guillohiertem von den Versicherungsanstalten auszugebenden Marken folgende | n arabischen Ziffern und an der reten Seite die Lohnklasse in einer Unterarunde den Berautna ebenfalls in Schwarzdru> zeigt BYestimmunaen erlassen: O j römischen Ziffer. Beide Bezeichnungen sind dur dunkle Schrift auf Das vierte Feld besteht aus vollem, mit lichten Punkten durh- Best g : guillohiertem (d. h. mit Linienverzierungen versehenem) Untergrunde seßtem Grunde, aus dem in heller Schrift dié Worte _ Diveitalen

l. Arten und Gültigkeitsdauer, dargestellt. Darunter befindet sih das zweite Feld, in welchem der E E A S N” genie 9 N e HELA M B , Wochen“ bervortreten. 1) Von jeder Bersidherungsanstali find vom 1. Januar 1912 ab uer a I attalt in lateinishen Buchstaben mit s{<warzer Das leßte Feld enthält in den beiden äußeren E>en die Lobn- in jeder der fünf Lohnklassen Marken für eine Woche, für zwei Woche arve eingedrudat 111. y ; G s ichr i römis{hen Zifferr übrige 9 t, für E i sowie für bp freiwillige JusatveeliSas ___6) Im übrigen sind Form und Zeichnung der Beitragsmarken für t eung L M mischen Ziffern. Der übrige Raum eine Zusaßmarke auszugeben ($8 1245, 1392, $ 1411 Ab}. 1, $ 1472 a Woche aus ger UUEN egenden Eg, in der au der Name Das ganze Markenbild is von einer Randeinfa sung umgeben, Abs. 1 und 2, $ 1482 Abs. L des Reichsversicherungsordnung). er ausgebenden Versicherungsanstalt probeweise dargestellt ist, ersichtlich : die durch eine von länglihen weißen Re<te>en S ene dunkle Ter Geldwect der Marken beträgt : Linie gebtldet wird. ; für +UV E Unterscheidungsfarben der verschiedenen Lohnklafsen find die | 1 Woche 2 Wochen gleichen wie bei den Einwochenmarken. in der Lohnklasse 1 (Jahresarbeits- 12) Form und Zeihnung der Marke für dreizehn Wochen sind verdient bis zu 350 M eins<hließli<) im übrtgen aus folgender Abbildung ersihtli: der Lohnklasse 11 (JIabresarbeits- vetdienst von mehr als 350 bis zu 550 #4 eins<hlicßli<)

in ter Lobnklafse 111 (Jahre2arbeits- verdienst von mehr als 550 bis zu SOO E An) 4 a6

in der Lohnklasse IV (Jahresarbeits- verdtenst von mehr als 850 bis zu eine Woche anzufertigen.

, 1159 M einscließlih) . . . . . 40 9 8) Die Marken bestehen aus drei Querfeldern.

in der Lohnklafse V (Jahresgarbeits- Das obere enthält die Bezeichaung der Versicherungsanstalt mit verdienst von mehr als 1150 A) . 48, D. Os « * | lateinishen Buchstaben in {hwarzem Dru>e.

Der Geldwert der Zusazmarke beträgt 1 4. Das zweite Feld besteht aus einem dreiteiligen Raume, in dessen

der Lohbnklasse I

I BRUR

tf

OQ B

ti C E

u co

0 N V TOLO S O I DO N —-

pk pk pee jem smn fred prr rem Pren - i G5 S N «r pk prr pk pre rek pre pre fm fen Pera O J 00 I] Co

00 =1 00 1 =J 00 W000 L s

S

4

7

et A

I S S

L L “D A co A

2

18. Febr. | 19. Febr.

-22-MS

J J Aly

W

* Gegen den Monsun.

Teneriffe werden in beiden Nichtungen bei genügender Veranlassung für Post und Passagiere angelaufen.

1 Tanger und Der Hafen von Mogadisciu wird in beiden Richtungen bei genügender Veranlassung angelaufen. und Mozambique findet in der Regel vor Chinde-Barre nur für Post und Passagiere ein Anschluß an einen Küstendampfer von Chinde statt.

n werden, jedo< find in den Zwischenstationen kleinere Verschicbungen in den Ankunfts- und Abgangszeiten zulässig, je nah dem Verlauf der Reife.

Die mit einem Kreuz (f) versehenen Nubriken bedeuten die Daten der Ans{<lußdamyvfer.

c i L L 2 für Entfernungen zwischen den verschiedenen Häfen der Hauptlinten. 13 Wochen

Hambura Westliche Rundfahrt.

122! Bremerhaven in 450 328! Antwerpen 699) 57 Southampton 2244 1545| Las Palmas 9349| 3804| Swakopmund 9998! 4053| 249| Lüderißbucht 6078| 4533| 729| 480! Capstadt 6498| 4953! 1149| 900| 420| Port Elisabeth 6636| 5091! 1287| 1038 138| Cast London 6898 1549| 1300| 820| 400 262| Durban

16 „s 32

24 48 B. Zweiwochenmarfken.

7) Die Beitragsmarken für zwei Wochen sind in Form cines Nechte>s auf weißem Papier in den Abmessungen der Marken für

Se 260 2122| 1794 5926| 5598 6175| 5847 6655| 6327 7075| 6747 7213| 6885 7475| 7147

558

S

eemeilen.

7795| 7467 8250| 7922 3735| 8407 9305| 8977 9345| 9017 9355| 9057| 8808 9582| 9460| 9132| 8883 9662| 9540| 9212| 8963 11274/11152/10824/10575| 9030 12582/12460/12132/11883/1033

12669/12547/12219/11970/10425 13794/13672/13344/13095/11550 14244/14122/13794/ 13545/12000 16094/15972/15644/15395/13850

7218 7673 8158 3728 S768

9427 9467 9507

of M! D Cl Uo! Col Col Col Ô

Goa! D ps Go O

Jj I} “J

J > [D 4

1869 2324 2809 3379 3419 3459 3534 3614 5226 6534 6621 7746 8196 10046

1620/1140! 720! 582] 320| Lourenco Marques

2075/1595 1175/1037] 775! 455| Beira

2560/2080/1660/1522/1260| 940/ 485| Wtozambique

3130/2650 2230/2092/1830/1510{1055| 570| Zanzibar

3170/2690 2270 2132/1870/1550/1995! 610 40! Daresfalam

3210/2730/2310|/2172/1910/1590/1135| 650| 80! 40! Zanzibar

3289/2805 2385/2247|1985/1665/1210| 725| 1595| 115| 75| Tanga

3365/2885 /2465/2327|2065/1745/1290| 805| 235| 195| 155| 80| Kilindini

4977 4497 4077/3939/3677/3357/2902/2417/1847/1807|1767|1692/1612| Aden

6285 5805 5385/5247/4985/4665/4210/3725/3155/31 15/3075/3000/2920 1308|. Suez

6372/5892 5472/5334/5072/4752/4297/3812/3242/3202/3162/3087/3007/1395| 87| Port Saïd 7497/7017 6597/6459/6197|/5877|5422/4937/4367/4327|4287/4212/4132/2520/121 2| 1125| Neapel 794774677047 /6909/6647/6327|/5872/5387/4817/4777|4737|/4662|/4582 2970| 1662/1575 450| Marseille 9797/9317 8897/8759 8497/8177/7722/7237/6667/6627|/6587/6512/6432 4820/3512 3425/2300] 1850] Southampton

16298/16176/15848/15599/14054/10250/10001/9521/9101/8963|8701/8381/7926|7441/6871 6831/6791 |6716/6636/5024/3716/3629/2504/2054| 204| Blissingen 16641/16519/16191/15942/14397/ 10593/10344 9864 9444 9306 9044/8724 8269/7784 7214/7174|7134/7059/697915367|/4059/397212847/2397|

547) 343| Hambura

2) Für die Zeit nah dem 1. Januar 1912 find auss{ließli<h die

neuen Marken zu verwenden. BA i Dagegen sind zum Zwe>ke der nalhträglihen Beit

ragsleistung

($ 29 Abs. 1, $8 1442 bis 1444 der Reichsversicherungsordnung) für

die vor dem 1. Januar 1912 liegenden Zeiten die alten,

auf Grund

des $ 130 des Invalidenversidberungsgeseßes ausgegebenen Marken (Bekanntmachung, betreffend die für die Invalidenversiherung zu ver- wendenden Beitragamarken, vom 27. Oktober 1899, Amtliche Nach-

rihten des N.-V.. A. 1900 S. 183) zu verwenden. Mi

t Rücksicht

hierauf werden entsprehend den Anordnungen der obersten Post- behörden die Postanstalten diese Marken no< bis zum 30. Juni 1912

eiuschließlih verkaufen. noh von den Versicherungsanstalten zu beziehen.

Bis zum 31. Dezember 1913 einschließli< können Marken bei den Markenverkaufs\tellen gegen neue Marken

Vom 1. Juli 1912 ab sind alte Marken nur

die alten unter Bes -

rücfsihtigung des veränderten Geldwerts umgetauscht werden.

IT. Untersheidungsmerkmale.

A. CEinwochenmarken. ; 3) Die Marken für eine Woche sind in Form cine auf weißem Papter, und zwar die Marken

Mitte der Reichsadler über die Hälfte der Markenbreite einnimmt ; der Adler ist bet allen Lohnklassen in violetter Farbe zu dru>en. Der linke Seitenteil enthält die Wertziffer und der rehte die Lohnklafsen-

bezeihnung auf dunkel guillohiertem Untergrund in heller Schrift. Das dritte Feld wird dur einen {malen dunklen Streifen ge- bildet, aus dem in hellen großen Buchstaben die Inschrift „ZWEI WOCHEN“ hervortritt. Außer dem Reichsadler sind die Marken der verschiedenen Lohn- Mahon in den bei den Einwochenmarken angegebenen Farben zu ruden. 9) Form und

L Zeichnung der Marken für zwei Wochen sind ün übrigen aus nachstehender Abb

ildung zu ersehen :

6 Nechte>s

D. Zusagmarken.

13) Die Zusaßmarken sind in Form eines hocgestellten Nechte>E bon der doppelten Größe der Einwohenmarken auf weißem Papier herzustellen. Jhre Breite beträgt 235 mm, die Höhe 28 mm. Die Farbe ist violett.

14) Die Marken sind în vier Querfelder eingeteilt.

_ Das oberste Feld mit dem RNeichsadler nimmt mehr als die älfte der Marke ein. Daran {ließt \si< als zweites Feld ein <males weißes Schild mit dem in Shwarzdru> hergestellten Namen der Versicherungsanstalt.

Hierauf folgt auf guillochiertem Untergrund in dunkler Schrift die Wertbezeihnung „1 H“.

Das vierte Feld zeigt auf vollem Untergrunde die Inschrift »Z2USATZMARKE“ în beller Sthrift.