1911 / 279 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Am Sonnabendmittag stürzte, dem Truppenübungsplaß Döbertßz

2. Thüringischen Feldartillerieregiment Nr. 55 in mit seinem Flugapparat ab. Er war sofor einstündiger

von einem seitlihen Windstoß erfaßt und aus der gebracht, sodaß es steil zur Erde fiel.

In der bereits gemeldeten Beraubu ng eines Berliner

wagens (vgl. Nr. 278 d. Bl.) wird von hiesigen

daß die Vernehmung des verhafteten Cavello und des von ihm Verhaftung _des leßt» Beide legten am Sonnabend das Geständnis

perdâchtigten Postillons Wendt auch zur genannten geführt hat. ab, den Naub gemeinsam ausgeführt zu haben.

Der Nittmeister von lihen YAeroklubs, hat, wie „W. T. B.“ Orientierungssystem für Luft fahrt prafttishe Ergänzung hinzugefügt und dadurch den der von französisher Seite dagegen gemacht Während es nämli bei der bisherigen Methode Leites war für s<lagebuds jeden den Nittmeister von Frankenberg hat nun die Karte 1 Generalstabékarten mit seinem System in nahe

S

das gleihe kann mit der geplanten Luftführerkarte In diesen Karten sind die Grenzen der Unterabteilungen Oberämter 2c.) der 90 Bezirke für das Deutsche nah dem die Unterabteilung benannt

seben. (Kreise, getragen. Neben dem Namen, ist, wird die betreffende Bezirksnummer und der bestimmte Buchstabe in blauer Farbe gut „96 U“ neben Ingolstadt in blauer Farbe bedeutet Ingolstadt = V im Bezirk 56 Fotsthäusern, Schlössern innerhalb des kleinen Alphabets in roter Farbe beigefügt. heim a, Reichertshofen þ,

für

zur Hand zu haben Die Nummerbezirksliste ist am Flugzeug sie der Führer au<h auswendig kennen.

bei der neucn Luftkarte als Erläuterung

Emaille angebracht, darauf den roten Buchstaben þ und erkennt sofort, dem Bezirk Oberbayern über dessen Kreis Out Reichertshofen befindet, wodur die genauste wonnen ist. Neben der Inschrift Pfeil nah Norden no<h Zeichen,

plâße, Sumpf, Starkstrom usw. andeuten.

Der Zentralverein für Arbeitsnachwe

der in der Germannstraße 13 und der Linkstraße 11 eine ( weiblihes Hausperfonal unterhält, ist seit Jahren von einzelnen Haus-

frauen fowie von Hansaviertel gebeten worden, auch errichten. Jn seiner leßten Vorstandésißung hat beschlossen, diesen vielfach

und eine Abteilung für Hauspersona errichten, die für die Anwohner von gleih günstig gelegen ist. mittags Anshilfspersonal (Wasch-, Neinemachefrauen Plätterinnen, Ausbesserinnen, Aushilfemäd<hen, mät>en) vermittelt werden. wird noch bekannt gegeben werden.

Prin

hiesigen Blättern zufolge, auf j i der zum ODffizierfliegerkursus fommandierte Leutnant Freiherr von Freytag-Loringhoven vom

Fahrt hatte er aus einer Höhe von Gleitflug landen wollen. In etwa 50 m Höhe wurde das

Frankenberg, der Direktor des Kaiser-

eine

Luftschiff- und Freiballonführer, mittels des Nach- gekennzeihneten Ort sofort festzustellen, ist dies für &lugzeugführer ohne Begleiter mit Schwierigkeiten verbunden. Der : 500000 und die Verbindung gebracht ;

fichtbar

Oberbayern liegt. l t des Kreises wird je ein Buchstabe

Pförring c, Köschinger Forsthäuser 4. Der Führer hat jeßt nur nötig, die in Betraht kommenden Karten C oder in die Nollen zum Ablaufen einzuspannen.

angebracht, Die Kartenränder benutzt nun auf dem Dache cines Gebäudes die Inschrift „56 U B“ in so suht der Führer auf der Karte

Ingolstadt und über dem

findet er gegebenenfalls außer dem welche die Neichsgrenzen, Landungs-

den Bezirksvereinen der Stadtteile Moabit und in ihrem Bezirk eine Filiale zu

geäußerten Wünschen entgegenzukommen

Moabit und Hansaviertel In dfefer neuen Abteilung sollen Vor-

A Nachmittagsdienst- “Ute genaue Adresse der neuen Abteilung

Dem Hilfskomitee für durch das Hochwasser ges < daß die Stadt einem großen Naumburg a. S. | Häuser hervorragten. t tot. Nach über | Vieh

etwa 200 m im

die in Brasilien in Blumenau âdigten Deutschen wird gemeldet,

l Der Sachschaden ist groß. Es ist fast alles ¡teh in der ganzen Stadt ertrunken. eingestürzt oder ganz fortgerisse

A

See glich, aus dem nur wenige

Viele Häuser sind teilweise n worden. Blattmann,

Flugzeug Gleihgewichtslage / . Regengüsse in Post- rutshe im Blättern berichtet, egan In Niederd im Etshtal waren

November.

Brie, 2h, Dampfer „Romagna“ Sansona Forli in‘ Navenna. 21 Mann Besatzung und 49 verließen den Dampfer

berihtet, feinem

sehr wertvolle, einzigen Einwand, wurde, beseitigt.

RIE dampfer „Tirol“ aufgenommen. des Systems ein pf sg

vor.

1 : 200 000 ge- kehrende Dampfer

Reich ein- glüdsftelle passierte,

die Unterabteilung aufgetragen. z. B., daß Kreis Den Ortsnamen,

der Kapitän Luhring und seine Mann, alle deut\<{her dem Tyne-Dampfer gebracht. 14 Meilen von Helgolan drei Insassen wurden von der einem kleinen Boot geborgen, hatten.

Z. B. Geimers-

wird sollen Ist

bald werden, —, London, 25. November. 56 T O ES sind bei einer Ex pl E e ergwerk se<s Bergleute daß er sh über 9 le<s Berg i Paris, 27. November. Rhöônemündung) griffen drei Zugführer vertrieb sie dur der Näuber verleßt wurde.

Drientierung ge-

is in Berlin

( EN [osion in Abteilung für plosic n

getötet und drei verlett.

…, Kiew, 27. November. Südwestbahnen herrscht

(W.

der Zentralverein

iner Gegend zu

leßungen erlegen.

, Aufwärterinnen, - Catania, 26. November. bei Acireale wurden dur

Innsbru>, 25. November.

einigen Teilen von Südtirol l Passeiertal und an der Diese ist an drei Stellen unterbrochen, läufig eingestellt werden mußte. Die orf im Pu/s gestern leihte Erdstöße ¿u

(W,_ T; (vgl. Nr. 278 d. BL.) Auf Reisende. auf einem NRettungsboot und wurden um 7 Uhr 40 Minuten Morgens in der Höhe von Orsera von dem Lloyd- 1 [ Die Stelle, auf der si das Unglück ereignet hat, t dur< große auf dem Meere \{wimmende Naphta- mengen gekennzeichnet. Die Tiefe d: nah der Unglü>sftätte ausgesandten auf dem Wasser treibende Knabenleihe sowie viele Sâ>e und Kisten Die Liche wurde von einem das Nettungswerk wird no< berichtet: „Tirol“ des Oesterreichischen i ( leitete sofort eine energische Nettungsarbeit ein; seine Mannschaft konnte aber unter unsäglichen Mühen und unter [hwerer eigener Lebensgefahr nur zehn

London, 25. November. _(W. T. B.) Drei Schiffbrüchige, fünfzehnjährige Tochter sowie ein junger Nationalität

„Karanja“ Ihr Fahrzeug, ein kleiner d am Freitag früh ge\<eitert, und die „Karanja“ no< zur re<ten Zeit aus in dem

(W, T„B.) osto 1 getôötet und fünf verletzt worden.

(W. T. B.) Be Näuber cinen Güterzug an. Nevolvers<hüsse, durch die etner

Perpignan, 27. November. elner Kohlengrube wurden

L, Wi) h ' l heftiger Stationen sind völlig eingeschneit.

Turin, 26. November. (W. T. B.) Der Decroce ist heute bei Flugversuchen L 7

(W. T. B.)

herabstürz

Arbetter getötet und zwei \<wer verletzt. B

(W. T. B.) Infolge starker

ereigneten si<h Erd- Stilfser Jochstraße. sodaß der Wagenverkehr vor- Flüsse find bedeutend ge- tertal und in Margreid

\püren.

Der gesunkene gehörte der Firma dem Dampfer befanden si< Die 10 geretteten Personen

anstalteten an das Blatt „P

D)

Studenten

s Meeres beträgt dort 32 m. Die

Schiffe fanden nur no< eine Vie f v. Menge.

lassen wollten,

Torpedoboot geborgen. Ueber Der aus der Levante zurüc-

Lloyd, der dte Un- | d fonnte nur

Palais des Personen retien.

at, wurde heute nahmittag von in den Hafen von Shields |

2 A f E T) Zwetimaster „Gerinea“, ist 7 Dampfer

Linte mit

sle thre Rettung bewerkstelligt baß U

In der Grafschaft

n in dem Jammage-Kohlen-

R S N » Bei Aubagne (Dep. | ins Meer.

Der

Rom, 2. November. Konferenz des F an der Vertreter aller europäischen Nattonen und der Staaten teilnehmen, vertreten dur< den Professor Berfon, den Major a. D die Hauptleute von 5 den Oberleutnant des deutschen Luftschifferverbandes fommissionen des Cölner Klubs Herrn Westendorp.

Barcelona, 25. November. der Klinik und dem rogreso“, Artikel gebracht hatte. mit Steinen und {ossen Vier Studenten und drei Gendarmen, unter den leßteren ziere, wurden U -

zu bewegen, das Hospital ruhig zu verlassen. während des Vorfalls j nen I Universität ist ges{<lossen worden.

Sa bon, 27. November. weisung zweier Chinesen, die ihre kranken Augen in Lissabon behandel fam es ges j V Militär getötet bezw. Manifestanten waren in das die Aerzte zu hindern, die mit Gewalt Präsidenten Zeitungen auf dem dierte cine Bombe Die Unruhen dauern no<

New York, 27. Novemker. Telegramm von dem an der Sam „Prinz

meldet : beschäftigt wleder zu bergen, sie es abnten, Ex plosivsi offe Büchse an si< zu bringen sirebte, neun Mann wurd Stü

Mostaganem (Algerien), 27. Flieger Servies stürzte Er konnte und dur< Schwimmen

(W. T. B.)

Die siebente orde, * Orde! nternationalen L li

uftschifferverba nd, Vereinigh! Deutschland j

/ L on Tig! Funde, Herwarth von Bittenfeld, Destreig von Selasinsky, den Gefchäftsfig, Nasch, den Borsißenden der Son für Luftschiffahrt Hiedemann y,

(W. T. B.) Studen dem Hospital Kundgeb das einen für die Studenten beleidigen,

A z g Genen

Die Dewmonstranten bewarfen die Poli:g

auf die Gendarmen, die das Feuer erwiderte, n leß wei Dig, des Nekto1s gelang es die E8 wurdo zahlreihe Verhastungen vorgenommen D

L

ist heute hier eröffnet worden.

ten bey, ungen M000,

Dem Zuspruch

(W. T. B.) Aus Anlaß der Ays, _gestern zu einer Protestku ndgebung v, mußte einschreiten, wobet einige Persone, verwundet und mehrere verhaftet wurden. Dþe Hospital Sao Joss eingedrungen, in Verwundeten zu pflegen. Das Hospital gèraumt werden. Truppen bewachen da? der Republik und die Bureaus einige Play Dom Pedro. Auf diesem Platz ex y l;

lo; und verwundete mehrere Per fonen an. 1

(Wo T. B.) ‘Ein drahtloss anainsel festgekommene,

der Hamburg - Amerik, Neun Mann drei Booten, die d, waren, die über Bord geworfene Ladun; griffen gleichzeitig nad einer BüMPse, die, wu enthielt. Während jeder di erfolgte die Erplosion. Al[; en in Stü>e zerrissen. i

Joachim“ in

nh 0Pne

November. (W. T. B.) Dit te bet einem Fluge mit seinem Eindettr sih re<tzeitig von seinem Sitze losmalken retten.

(W.. T. B.) Durch eine Ex- Wel Weraleute

Auf den Nordstre>en der Scneesturm. Zwei über

M. S.

_— G, T.

27 jährige Flieger

abge stürzt und seinen Ver-

In einem Steinbruch endes Gestein fünf

Berlin, 27. November. (W. T. V.) wird, nachdem in Agadir alles Leben und Eigentum von Deutschen mehr vorhanden ist, morgen Casablanca s „Eber“ wird die „Berlin“ nach Casablanca und Tanger begleiten und sich Station begeben.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Depeschen. :

E O M. S. „Berlin

ruhig und keine Gefahr fi die Heimreise antreten,

und Tanger

dann wieder auf die westafrikanisce

i ] der Ersten und Zweiten Beilage.)

Theater. Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern-

haus. 255. Abonnementsvorstellung. La Traviata. {Violetta.) Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi. Tert von Piave. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Dr. Bes[. Regie: Herr Ober- regisseur Droescher. Ballett: Herr Ballettmeister Graeb. (Violetta Valery: Fräulein Marianne Alfermann vom Stadttheater in Mainz als Gast.) Anfang 7 Ubr. Schauspielhaus. 266. Ubonnementsvorstellung. Die Geschwister. Schauspiel in einem Aft von Goethe. Regie: Herr Regisseur Patry. Robert Guiskfard, Herzog der Normänuer. Trauer- spielfragment von Heinrih von Kleist. In Szene eseßt von Herrn Dr. Lindau. Der zerbrochene rug. Lustspiel in einem Aufzuge von Heinrich von Kleist. In Szene gesezt von Herrn Regisseur Patry. Anfang 71 Uhr. Neues Operntheater. Sondervorstellung: Taun- äuser 1nd der Sängerkrieg auf Wartburg. Aomantis<he Oper in drei Akten von Richard Wagner. Musikalishe. Leitung: Herr Kapellmeister Blech. Regie: Herr Negisseur Bachmann. Ballett : Herr Ballettmeister Graeb. Anfang 8 Uhr.

Mittwoe<: Opernhaus. 256. Abonnementsvor- stellung. (Gewöhnliche Preise). Joseph in Aegypten. Oper in drei Akten von E. N. Méhul. Nezitative und Neubearbeitung von Marx Zenger. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 267. Abonnementsvorstellung. Der Bettler von Syrakus. Tragödie in fünf Akten und einem Vorspiel von Hermann Sudermann. Anfang 725 Uhr.

Neues Operntheater. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Auf Allerh s<sten Befehl: Dritte Vorstellung für die Berliner Arbeiterschaft: Der Meunouit. Trauerspiel in vier Akten von Ernst von Wildenbru<h. (Die Eintrittskarten werden durch die Zentralstelle für Bolkswohlfahrt nur an Arbeitervereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein Berkauf an einzelne Personen findet nicht ftatt.)

Deutsches Theater. Dienstag, Abends 74 Uhr : Turandot.

Mittwoh und Donnerstag: Turandot.

Freitag: Zum 150, Male: Faust, 4. Teil.

Sonnabend: Turandot.

&reitag, den 1. Dezember, Abends 74 Uhr: Auf- führung im „Zirkus Shumann“: Zum ersten Male: Federmanu.

Kammerspiele. Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Kafselite. Mittwoch: Nathan der Weise, Dounerstag: Die Kafsette. Xreitag: Frühlings Erwachen. Sonnabend: Nathan der Weise.

Berliner Theater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Ahneugalerie. Schwank in drei Akten von | Leo Walther Stein und Ludwig Heller.

Mittwoh, Nachmittags 34 Uhr: Ein Fallisse- ment. Abends: Die Ahnengalerie.

Donnerstag und Freitag: Die Ahuengalerie.

Sonnabend, Nachmittags 33 Uhr: Eiu Fallisse- ment. Abends: Die Ahnenugalerie.

Theater in der Königgräßer Strafe. Dienstag, Abends 8 Uhr: Schauspielerin. Mittwoh: Der Wüstling. Vorher: Migtzi- Muktzi. _ Donnerstag bis Sonnabend: Spielereien eiuer “Kaiserin.

Lessingtheater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Das weite Land. Tragikomödie in 5 Akten von Arthur Schnitler.

Mittrooch: Budrun.

Donnerstag: Glaube und Heimat.

Ueues Schauspielhaus. Dienstag, Abends 8 Uhr: Agues Bernauer. Ein deutsches Trauer- spiel in 5 Akten von Friedri Hebbel.

Mittwoch: Hans Sonnenstößers Hölleufahrt.

Donnerstag: Alt-Heidelberg.

Freitag: Agnes Beruauer.

Sonnabend: Hans Souuenstößers Höllenfahrt.

Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Ubr: Der Freischüt.

Mittwoch: Rigoletto.

Donnerstag: Der Freischüt.

Freitag: Volkstümliche Vorstellung : Waffenschmied.

Sonnabend: La Traviata.

Der

Sthillertheater. @. (Wallnertheater.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Maskerade. Schauspiel in vier Aufzügen von Ludwig Fulda.

PMittwoh: Maskerade.

Donnerstag: Wilhelm Tell.

Charlottenburg. Dienstag, Abends 8 Uhr: Wilhelm Tell. Schauspiel în 5 Aufzügen von Friedri<h Schiller.

Mittwo<: Don Carlos,

Donnerstag: Madame Sans-Gêne.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstr. 12.) Dienstag, Abends 8 Ubr: Die Dame iun Rot. Operette in drei Akten von

Julius Brammer und Alfred Grünwald. Musik bon Robert Winterberg.

Mittwo<, Nachmittags 4 Uhr: Max und Moritz. Abends: Die Dame in Not.

Donnerstag und Freitag: Die Dame iu Rot.

Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Max uud Moritz. Abends 74 Ühr: Zum ersten Male: Fatinitza.

Sonntag, Nagmittags 34 Uhr: Ein Walzer- traum. Operette von Franz Lehbar.

me N

Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Ensemblegastspiel des , Neuen Schau- spielhauses*: Die Vergnügungsreise. Ein Neise shwank in vier Stationen von Friß Friedmann- Frederich.

Mittwoh und Tage : gnügungsreise.

folgende Die Ver-

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Ein Walzer von Chopin. Schwank in drei Akten von Kéroul und Barrs. Für die deutsGe Bühne bearbeitet von Bolten-Bae>kers.

Mittwoch und folgende Tage: Eiu Walzer von Chopin.

Thaliatheater. (Direktion : Kren und Schönfeld.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von J. Kren. Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Mußk von J. Gilbert.

Mittwoch, Nachmittags 4 Uhr: Notköppchen. Abends: Polnische Wirtschaft.

Klindworth-Scharw.-Saal.

[75125] l 10 n

Donnerstag und Freitag: Polnische Wirtschaft Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Sucetwwittchen, Abends: Poluische Wirtschaft.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Babnho! Friedrichstr.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Mein Vaby. Burleske in drei Akten von Margaret M'apo.

Mittwoch und folgende Tage: Mein Baby.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Fraucillon.

2 S L 0A T DRL E

Konzerte.

Singakademie. Dienstag, Liederabend von Elsa Gregory.

Saal Bechstein. Liederabeud von Paul Reimers. Prof. Robert Kahu.

Beethoven-Vagal. Dienstag, Abends 8 Ubr: 5. Liszt-Abend von Ferruccio Busoui.

Abends 8

Uhr

Dienstag, Abends 7+ Uhr: Am Klartier

Blüthner-Saal. Dicnstag, Abends 8 Ubr: Konzert von Edith vou Voigtlacnder mit den VBlüthner-Orchester.

Klindworth-Sharwenka- Sagl. Dienstaz, Abends 77 Uhr: Liederabeud von Ella Schmückecr. Am Klavier: Eduard Behn.

Harmoniumsaal. Dienstag, Abends 8 Uhr: Liederabend von Lucia Stuart.

Sonntag, 10. Dezember, 8 Uhr. Liederabeud

î N eh.

g Kart. 4, 3, 2 u. 1 4 bei Bote u. Bo> u. Wertheim. mar

Zirkus Schumann. Dienstag, Abends 7x Uhr: Große Galavorstellung. Nusftreten sämtlicher Spezialitäten. Um 94 Übr: Das Manegeschaustü> : 1000 Jahre auf dem Meecrcsgrund. Ent: worsen und tnszentert yom Direktor Albert Schumann.

Pirkus Busch. Dienstag, Abends 8 Uhr: Große Galavorstelluug. U. a.: „Max und Moritz“ und „Pepi““, die drei Schimpansen (groß- artige Dressurleistung). =— Dum Schluß: U 20, ODriginalausstattungestü> des Zirkus Busch tn fünf Bildern.

SRMCPiO D E S O Zt S Di N S ÜLAEEN A GERA I B N Familiennachri<hten, Verehelicht: Hr. Karl Graf Chorinsky mit Helene

Gräfin von Szögyeny-Marich (Berlin).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Alexander von Herder-Lipperédo:f (Lippersdo1 f). Hrn. Leutnant Wilhelm von Dewitz (Stettin).

Gestorben: Hr. Major a. D,, von Nathusius (Karlsruhe). Hr. Geheimer Rechnungsrat Gustav Hinze (Potsdam). Hr Verlagsbuchhändler Dr Mar Faene>e (Hannover).

Kammerherr Paul

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. T yrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Dru> der Nocddeutschen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Neun Beilagen (eins{ließli4 Börsen-Beilage).

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

2E 9.

1911.

C D G IO a MIORTE R: A E M

Berlin, Montag, den 27. November Amtliches.

Deutsches Reich. Doktoringenieurpromotionen an der Technischen Hochschule in Karlsruhe.

8

E a E T: E TEW

E L L M E Veame; | | des Promovierten. | Vor- und Zuname. | | | |

Mündlige | Du | Prüfung. | Prädikat. | Doktor-

| | ingenieur- Datum. | | diploms.

Studiengang. | Besuchte Hochschulen. (Technische und sonstige

eins. der Universitäten.)

Zeit des Besuchs.

Dissertation.

Titel. Verlag bezw. Zeitschrift. Referent und Korreferent.

Diplomprüfung.

7 | i

[Fachrihtung. Hochschule. Datum des Diploms.

Neifezeugnis.

Anstalt.

Ort und Zeit der Geburt. | Datum der Ausstellung.

Heimatsort. (Photographte.) <itefkftur.

„Das Großherzoglihe Residenzshloß zu Karlsruhe*. [12. 12. 1910. |

Carl Winters Universitätsbuhhandlung in Heidel- berg, 1911. Ref. : Geh. Hofrat, Prof. Dr. von | Oechelhaeuser. . Korref. : Geh. Oberbaurat, Prof. | Weinbrenner. |

| Abteilung für Jngenieurwesen.

| Gymnasium Bruchsal. | Techn. Hoh. Karlsruhe : s Sem.|Badishe Staatsprüfung| „Die Leistungsfähigkeit von Ablaufanlagen auf Ver- | 24. 5 G: O (Oktober 1897 bis Juli 1901). | (Ingenieurprattitantt shiebebahnhöfen in ihrer Abhängigkeit von den | | C 2,1008! Gefällsverhältnissen“. W. Moeser, Buchdru>erei | | in Berlin, 1911. Ref.: Geh. Oberbaurat, Prof. | Dr.-Ing. Engesser. Korref. : Oberingenieur Ferd. | Grimm. |

Abteilung für Maschinenwesen. L , Techn. Hochsch. Berlin : 8 Sem. |l. Hauptprüfung für den „Die Verwendung der Dampfturbine als Schiffs- | 20. 2. 1911. | (Oft. 1895 bis Juli 1899). Staatsdienst.im kreisel“. Imberg u. Lefson G. m. b. H. in Berlin Maschinenbaufach. SW. 68, 1911. Ref.: Prof. N. Graßmann. 7, 31900; Korref. : Privatdozent, Prof. M. Tolle. H | Maschinenwesen. „Ueber den Ausfluß des Wassers aus kreisförmigen 6. 2. 1911. | Technische Hochschule Deffnungen in dünner Wand“. Buchdru>terei des Karlsruhe. Waisenhauses in Halle a. S,., 1911. Ref. : Geh. 6. 1904. es Prof. E. Brauer. Korref. : Prof. M Benoit.

ung für Elektrote<hniek. Elektrotechnik. | „Die Kaskadenschaltung von dreiphasigen Induktions- Technische Hochschule motoren und Kommutatoren“. Verlagsbuchhandlg. | Karlsruhe. Jul. Springer, Berlin 1911. Ref. : Geh. Hofrat, | 21. (. 1909; | Prof. Dr. Arnold. Korref. : Geh. Hofrat, Prof. Dr. Schleiermacher.

teilung füL Cie. Chemie. | „Ueber die Wasserstoffgewinnung aus Kohlenoxyd und Technische Hochshule | Kalkhydrat und die Beschleunigung der Wassergas- Karlsruhe. | reaktion dur< Eisen“. Buchdru>kerei Fidelitas, | 2. 11. 1908. Al, ena Pros; Dr. H. | i | Bunte. Korref. : Prof. Dr. F. Faber. 4 | 7 i Chemie. | „Veber die Bildung von Wasserstoffsuperoryd, Sal- |21. . | Bestanden. 21. 12. 1910. | Technische Hochshule | petersäure und Ammoniak bet der Glimmbogen- | | | | Karlsruhe. | ent\adung unter Verwendung von Wasser als einer | 13. 5. 1940; Elektrode“. Dru>k von Wilhelm Knapp in Halle j a. S., 1911. Ref. : Prof. Dr. F. Haber. Korref. : | Geheimrat, Prof. Dr. H. Bunte. . | „Ueber die Vorgänge der Autorydation bei Aldehyden“. | C. J. Be>er's Universitäts-Buchdruckeret, Würz- burg 1911. Ref.: Geheimrat, Prof. Dr. C. Engler. Korref. : Geh. Hofrat, Prof. Dr. H. Bunte. |

Abteilung für Ar Techn. Hos. Karlsruhe : 9 Sem. | Architektur. | geb. am 3. 2. 1882 | (vom Okftober 1900 bis März | Technische Hochschule / in Karlsruhe. 1904 und vom Oktober 1905 | Karlsruhe. Ÿ Heimatsort : Karlsruhe. | | bis Juli 1906) 19. 3, 1907. i

Gut

t 12. 12. 1910; bestanden. |

| Realgymn. Karlsruhe.

Gutman, Emil, 4D, (4 L000! |

Gut

Ammann, Otto, bestanden.

geb. am 11. 7. 1879 in Bruchsal Heimatsort : Bruchsal.

Gut

F ï \, Otto G imbel, bestanden.

geb. am 24. 8. 1875 in Siegen. Heimatsort : Siegen. Walther Sternberg, geb. am 19. 4. 1879 zu Karlsruhe. Heimatsort : Karlsruhe.

[Nealgymnasium Stegen.| | 16,3: 1895, |

| Ten. Hoch\{. Berlin: 5 Sem. Gut (Bitt. 1899" bis April 1902); | bestanden, Techn. Hochschule Karlsruhe: | 4 Sem. (April 1902 bis U März 1904).

Gymnasium Karlsruhe. | 2e (. 1898.

Abteil

Tehn. Hochschule Karlsruhe:

7 Sem. (Okt. 1905 bis März | 1909).

Mit f | Auszeichnung | bestanden.

Alexius Rajz, Obergymnasium Arad. 27. geb. am 4. 9. 1887 in

Orosháza (Ungarn).

Heimatsort : Oroshäza.

A b

Ten. Hochschule Karlsruhe : 7 Sem. (April 1905 bis Juli 1908).

Gut | 8. bestanden. |

Gymnasium Karlsruhe. ¿2e 1011.

Wilhelm Engels, 2 (e L904.

geb. am 25. 5. 1885 in Karlsruhe Heimatsort : Karlsruhe.

Technolog. Institut St. Peters- burg: 14 Sem. (Herbst 1899 bis Juli 1906); Techn. Hoch- | schule Karlsruhe: 3 Sem. (April 1909 bis Juli 1910).

| Gymn. St. Peterburg.

lexander Makoweßzky, 26 06 1890.

geb. am 9. 11. 1880 in

__ Tschernigoff. | Heimatsort: Tschernigoff. | Gut

« 1910; | bestanden.

Chemie. Technische Hochschule Karlsruhe.

28. 2. 1908.

Univ. Straßburg: 2 Sem. (Okt. 1904 bis Juli 1905); Techn. Hochs. Karlsruhe: 8 Sem. (Oft. 1905 bis Juli 1909).

| Gymnasium Konstanz.

Robert S peithel, I L9UUL

geb. am 6. 7. 1881 zu Rappoltsweiler i. E. Peimatóort: Nappoltsweiler.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungsmaßregeln. Tierseceuchen im Auslande.

(Nach den neuesten im Kaiserlihen Gesundheitsamt eingegangenen amtli<ßen Nachweisungen.) bemerklungen: 1) Ein Punkt in einer Spalte der Vebersiht bedeutet, daß tn der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nit enthalten ist; ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Art

Die Bezeichnung Gebêite? scliett e Wabi he (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Shweiz und Frankrei), Besigzer (Luxemburg und Niederlande), Ställe

2) Die Bezeichnung „Gehöfte“ {ließt ein: Hühnerp-#, Büffel -

N arin 5 D arf). % 3) Di ee ueberide t ae tübeten wichtigeren Seuchen, wie Rinderpest, Raus{hbrand, Wild- und Rinderseuhe, Tollwut, Lungenseuhe, Schafpo>en, Geflügelcholera,

seuhe, Hämoglobinurie usw., sind in der Fußnote nachgewiesen.

. 48, 1911, Ms

J avi ) (eins{l li Eb cveft)

Notlauf der Schweine

Rot

Ge- metnden

Schafräude

Maul- und Klauenseuche

,

Milzbraud

Ge- meinden

ments

Zeitangabe. S Ge- Beztrke Gehöfte Bezirke meinden

Gehöfte | Bezirke Gehöfte | Bezirke Gehöfte

[Staaten 2c.

Provinzen, Departe-

Gouverne perrgebiete 2c.)

S

abl der vorhandenen

Ben (

ments,

verseucht.

Wöchentliche, bezw. viermal im Monat erscheinende Nachweisungen. SD, 11. N M. ë C 1 45| , [3909| , 177289 E 4E S 11, T 10114 L 20 E O ¿0 40.1807 O 1-10; T0 L: E í 1E ¿ I. I, E 48| , s ¿ 7 é 14./10.-20./10. E N O. T D D / | | | : P i 21./10.-28./10.| 2. R S E 8 4 O I 04 a | L. O ap O - 0/10 D/L I, j b e i E e v4 Eg i N A i j q; S 4 2./10-8,/10. U j E T8 . | 549) 26 9./10 -15 /10. E ü E 4 ¿ 3 : n L : 10111-1911, .| O is ) 4 46

1 O

S Klen-Slayonien ânten,

I M9 DD D 009

arien, Î

276 A, 404 Veh 20

britannien Í

O O

254

TS D)

M A E L O 2 1448111 , N E L: A Halbmouatliche und inouatlihe Nachweisung —| | 1 M08 4

|

| 977| . [12076| 1

o E

E

1./11.-15./11. 2 gl 9 5) 16| 30| .| 118) . 0 Di

c d E ad lte L Di « ® s N

September | 13| „| 22/1/42 l / c ü <t; Kroatien-Slavonten 3 Bez., 5 Gem., 6 Geh. über-

10 Geh, überhaupt verseu<t; Ungarn 39 Bez., 121 Gem., 126 Geh. überhaupt verseucht; k Ÿ O V : wei

haupt verseucht; E iaarien S 2 Bez, 5 Gem. neu verseudt; Italien a. 1 Bez, 1 Gem. überhaupt, 1 Geh neu, b. 2 Vez, 2 Gem. überhaupt, 2 Geh. neu verseußt; Schweiz

. J . über» 4 Bez., 5 Gem. neu verseucht. 1 t verseult; U n 50 Bez., 195 Gem., 204 Geh. überhaupt verseu<t; Kroatien-Slavonien 5 Bez., 11 Gem., 14 Geh O, T cbieale: Muminie E B Oben, Ga B : et, 9 Gem, 16 Geh. überhaupt verseucht ; Bulga rien a. ac va x vel: ft 1 Gem. neu verseuht; Italien a. 4 Bez., aup1 verseuht; Nu 4 Gem. überhaupt, 1 Geh. neu verseu<t; Bosnien u. Herzegowina 13 Bez., 27 Gem. überhaup Rumänien a. 16 Bez., 121 Gem., 900 Geh.,

Sem., 2 . überhaupt ver\eucht ; t L A aan Bosnien u. Herzegowina 1 Bez., 11 Gem., 76 Geh.

Rumänien a, 6 Bez., 6 Gem., 55 Geh., b. 5 Bez.,

g j 19 S len und Herze- Eo

dem: Rauschbrand: Oesterre

P E

274

4 Gem. überhaupt, b. 4 Bez.,

S n: Ungarn 20 Bez., 73 Gem., Ms 16 Bi, 122 e 832 Geh. überhaupt verseucht. : Geflügelcholera: Oesterre L < S Ote 18 Dit Beschälseuche: R ima & 2 Bez, 5 Gem., 8 Geh., b. 2 Bez., 8 Gem., 9 Geh. überhaupt verseucht.

151 Geh. überhaupt verseu<ht; Kroatien-Slavonten 2 Bez., 9 L ! liderbandt verseu<ht; Bulgarien a. 6 Bez., 9 Gem., b. 9 Bez., 16 Gem. neu verseucht ;

120 Geh. überhaupt verseu<t; Ungarn 22 Bez., 32 Gem., 136 Geh. überhaupt verseucht ;

') Shweiz: Stäbchenrotlauf und Schweineseuhe. ?) Großbritannien: Schweinefieber; Italien: Schweineseuchen (allgemein).