1892 / 105 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ï 3 44

Séhl.Gas-A.-Sf F

Sara ges. A. 0 StrlSpielkStP| 68

SüddImm.402/o 2A Tapetenf. Nordb. | 73 Tarnowiß... . ./ 0 |—| do. E 0 F E Union, Baugeî. .| 75 Vulcan Bgw. cv.| 5 Weißbier Bolle) 45

do. (Bolle)| 0 |— Wilhelmj Weinb! 6 |—. Wiksen.

4 4 4 |— 5 Sudenb. Maf e . 4 4 6 4 & 4 d

|—.14 ergwf.| 0 N Zeißer Maschinen“40 | |4

o

pk

Ly my fm 2 b I R ali P b

Verficherungs - Gesellschaften. Turs und Dividende = # pr. Stck.

Dividende pro/1890 1891 Aa.-M.Feuerv.20%v.100054:450 | [10910G Mad ti rî.-G. 20% v.400A4:1120 | |2830G Brl Lnd.- u.W}sv.20°/o v.500A4-: 120 | [1700B Brl.Feuervs.-G. 20°%/v.1000264:1158 | |2385G Bel Hagel À.G 201/00. 10004 30 | |308B Brl.Lebensv.-G. 209/o v.1000A4:11723| | Da Dato E n 12 | 349B Côln.Rüvr .-G.20°%/0 v.50026:| 45 | [1002G Golonia, Feuerv.20%/ v.1000A4: 400 —_ 1 Concordia, Lebv. 20/5 v.100024:| 45 | [|1105B Dt.Feuerv.Berl. 209% v.1000Z4:| 84 | 96 |11560G Dt Llovd Berlin 20% v.100024:/200 | |3000G Deutscher Phönix 20°/6 v.1000 fl./120 | | Dts. Trnsp.-V. 263% v.2400.46/135 | [1011 Orsd. Allg Trsp. 109% v.1000A4:/300 | |3305G -Düfild.Trsp.-V.10%/% v.1000Z4:1255 | | Elberf. Feuervrf. 20/5 v.100024:/270 | |

ortuna, A. V. 20%/o v. 1000 A4:1200 | |12600B Germania Lebnsv.200/ov.500K4 45 | [1125B Gladb. Feuervrs. 20% v.1000Z4a:| 39 | 1880B Leipzig. Feuervrs. 60% v.1000A4:/720 | [16300G Magdeb. Feuerv. 20% v.1000AZ4:/206 | |4039B Magdeb Hagelv. 334%/0v.500Z4:| 32 | 0 |355G Magdeb. Lebensv. 20% v.0009A:| 26 | 1408G Magdeb. Rückvers.-Ges. 100 Z6:| 45 | |925G Niederrh. Güt.-A. 10°/ov.500Z4:| 60 | |925B Nordstern, Lebv. 209%/v.1000Z4:| 93 | [1706G Oldenb Verf.-Gf.20°/9v.500A4:| 60 | |1605B euß.Lebnsv.-G. 20%/ov.500AZ4:| 373| 1634G euß.Nat.-Vers. 25°/6v.400Z4:| 66 | 1945B rovidentia, 10% von 1000 fl.| 45 | I ein.-Wftf.Lld.102/v.1000Z4: 30 | 1600B Rhein.-Witf.Rckv.10°%/5v.400Z0;:| 24 | 1276G Sächs. Rückv.-Ges. 59 v.500Z46:| 75 | |782B Schlj. Feuerv.-G.20°/%0v.500Z4:1100 | |[1800G Thuringia, V.-G 20°/6v.1000A4:|240 | |[4025B Transatlant. Güt. 20/9 v.150046| 75 | [1319B Union, Hagelvers. 20/5 v.500Z6:| 40 | [425G Victoria, Berlin 20%/ v.1000A4:|162 | |3450G Witdtsh.Vs.-B. 20%/v.1000A4:| 54 | |1112G Wilhelma Magdeb.Alg. 100Z6:| 30 | 1676G ouds: und Actien - Börse.

Berlin, 3. Mai. D in weniger fester Haltun

ie heutige Börse eröffnete g und mit zum theil etwas

niedrigeren Cursen auf \peculativem Gebiet. Die von

den fremden

Börsenpläten

vorliegenden Tendenz-

meldungen lauteten gleichfalls weniger günstig und auch andere auswärtige Nachrichten übten einen ver-

stimmenden Einfluß aus.

Hier entwickelte sih das Geschäft anfangs ruhig,

und es

herrschte Neigung

zu Nealifationen vor.

Weiterhin machte sih zu den etwas gewichenen No- tirungen wieder ctwas größere Regsamkeit bemerk- bar, doch blieb die Haltung auh tim späteren Ber-

laufe schwankend. Der Kavpitalsmarkt

bewahrte feste Gesammt-

haltung bei mäßigen Umfägen für heimische solide Anlagen; Deut|sche Reichs- und Preußische confol. Anleihen zum theil etwas besser. Fremde, festen

Zins tragende Papiere

waren im allgemeinen be-

hauptet und rubig; Ungarische 49%/% Goldrente und Italiener fest, Russische Anleiben und Noten schwach. Der Privatdiscont wurde mit 1F 9/69 notirt. Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien zu etwas abgeschwähter Notiz ruhig

um; Franzosen, Dur- \{chwächer, Lombarden Bahnen

schwächer. Inlandische Eisenbah

und rubig. Bankactien

verändert und ruhig;

en {ließli abgeschwächt : dh und Russische Südwestbahn anfangs fest,

Bodenbach,

Buschtiehrader behauptet,

Schweizerische Warschau-Wien

dann

nactien ziemlich behauptet in den Kassawerthen wenig

die speculativen Devisen zu

etwas nahgebender Notiz lebhafter.

Industriepapiere beha lebhafter. geshwäcdht.

uptet, aber nur vereinzelt

Montanwerthe nah fester Eröffnung ab-

Breslau, 2. Mai.

(W. T. B.) (SwWlufß-

Curse). N. 39% MNeichsanl. 85,45, 35 9/9 Landsch. Pfdbr. 97,05, Confol. Türken 19,85, Türk. Loofe 80,50, 49/9 ung. Goldr. 93,50, Bresl. Discb. 94,25, Bresl Wechslerb. 95,00, Creditact. 173,25, Schles. Bankvy.110,50, Donnersmarck79,50, Kattowitzer118,00,

Obers.

Schles. Cement

Eisenb. 54,25, 116,50,

Oberschl. P.-C. 83,00, Opp. Cement 88,00,

Kramífta 122,00, Schl.Zink 192,00, Laurahütte 110,25,

Vereiu. Oelfabr.

84,50,

Oestr. Bankn. 171,00,

Ruf. Baufn. 214,10, Giesel Cem. —,—. Frautjsurt a. Vè,, 2.Mai. (W. T. B.) (Schluß- cur?e.) Londoner Wechsel 20,417, Pariser do. 81,15, Wiener do. 170,70, 4% Reids-Anl. 106,70, Oestr. Silberrente 80,90, do. 41/50/94 Papierrente 81,50,

00. 4 9/6 Goldrente 95,00,

1860er Loose 125,50,

4%/6 ung. Goldrente 93,30, Italiener 89,10, 1880 er Ruffen 93,70, 3. Orientanl. 69,10, 4% Spanier 60,50, Unif. ¡Spypter 97,70, Gonvb. Türk. 19,80,

4 9% türt. Anleite 85,00 5 % ferb. Rente 80,50,

, 82% port. Anleibe 27,10, Serb. Tabadckrente 81,20,

5 9% amort. Rumän. 97,80, 6 9/6 conf. Mex. 82,10,

Böhm. Westbahn 3012,

Böbm. Nordbahn 154 00,

ranzosen 2474, Galizier 1817, Gotthardbahn 136,00, ainzer 109,90, Lombarden 76%, Lüb.-Büch. Etjenb.

—,—, Nordwestbahn

1793, Creditactien 276{,

Dacmítädter 139,60, Mitteld. Credit 96,80, Reichs-

van? 147,30, Disconto-

Comm. 194,70, Dresdner

Banf 141,30, Bcchumer Gußzj*ahl 119,00, Dortm.

Union 57,90, Harpener

Bergw. 143,00, Hibernia

115,50. Privatdiscont 13 %s.

Frauffurt a. M.,

Effecten-Svocietät.

2. Mai. (W.! T. B.) (Schluß.) Defterr. Credit-

115,00B é n 763, 62 G as TIL A 2473, Lombarden 763

as

97, 0G

,30, Gotthardbahn 136,00, Dis- conto-Commandit 194,40, Dresdner Bank 140,80, Bochumer Gußstahl 118,10, Gelfenkirhen 129,20,

er 141,80, Hibernia 114,50, Laurahütte 109,10, 39%/% Portugiesen 27,00, Dortmunder Union St.-Pr. —,—, Schweizer Centralbahn 124,00, Schweizer Nordostbahn 108,70, Schweizer Union 61,50, Italienische Mittelmeerbahn 95,20, Schweizer Simplonbahn 49,00, Italien. Meridionaux 124,10.

Kreditactien {wächer.

Leipzig, 2. Mai. (W. T. B.) (S@hluß-

Cure.) 3% Sähsishe Rente 86,30, 49/9 do. Anleihe 99,10, Buschtiehrader Eisenbahn-Actien Litt. A. 189,00, do. do. Litt. B. 196,00, Böhmische Nordbahn-Actien 107,50, Leipziger Creditanstalt- Actien 162,40, do. Bank-Actien 1: 8,75, Credit- und Sparbank zu BOI 123,50, Altenburger Actien- Brauerei —,—, ächsishe Bank-Actien 116,75, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 153,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts - Actien 61,00, uckerfabrik Glauzig-Actien 126,75, Zuckerraffinerie alle-Actien 114,00, Thüringishe Gas-Gesellschafts- ctien 148,50, Zeißer Paraffin- und Solaröl- Fabrik 90,00, Oesfterreihische Banknoten 170,75, Mansfelder Kuxe 590,00.

Hamvburg, 2. Mai. (W. T. B.) (ScWhluß- Curfe.) Pr. 4 °/g Confols 106,40, Silberrente 80,70, Oesterr. Goldrente 95,10, 4% ungar. Goldrente 93,20, 1860er Loose 125,00, Italiener 89,00, Credit- actien 276,25, Franzosen 620,00, Lombarden 182,50, 1880er Ruffen 91,70, 1883er Ruffen 101,75, 2. Orient-Anleibe 65,40, 3. Orient-Anleihe 66,10, Deutsche Bank 160,50, Disconto-Commandit 194,50, Berliner P esellschaft —,—, Dresdner Bank

aticnalbank ‘für Deutschland 116,30, Hamburger Commerzbank 108,75, Norddeutsche Bank 139,90, Lübeck-Büchener Eisenbahn 144,70, Marien- burg-Mlawka 57,10, T eaB ae Südbahn 74,25, Laurabütte 108,00, Norddeutshe Jute-Spinnerei 91,00, A.-C. Guano-Werke 138,590, Hamburger Paetfahrt-Actiengefellshaft 117,75, Dynamit-Trust- Actienge}ellshaft 130,75, Privatdiscont 18.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B.) (Privat- verkehr.) Creditactien 276,00, Franzosen 618,00, Lombarden 183,50, Russishe Noten 214,25, Disconto-Commandit 194,75, Laurahütte 108,00, Packetfahrt —,—, Dynamit Trust 139,00, Deutsche

E

Bank —,—, Dortmunder 56,70, Lübeck-Büchener 144,75. Abgeschwächt.

Wien, 2. Mai. (W. T. B) (Schluß- Curse.) Oestr. 41/50/96 Pap. 95,57%, do 59/9 do. 101,00, do. Silberr. 95,15, do. Goldr. 111,00, 49% ung. Goldr. 109,85, 5% do. Pap. 100,65, 1860er Loose 141,00, Anglo-Auft. 150,25, Länderbank 209,60, Creditact. 323,874, Untonbank 243,50, Ungar. Credit 366,00, Wien. Bk.-V. 114,75, Böhm. Westb. 352,00, Böhm. Nordb. —, Busch. Eisenb. 449,00, Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 231,00, Galizier 213,75, Ferd. Nordb. 2885,00, Franz. 285,50, Lemb. Czern. 245,00, Lombarden 87,10, Nordwestb. 210,00, Par- dubiter 186,00, Alp.-Montan. 59,40, Taback-Act. 170,75, Amsterdam 98,85, Dtsch. Pläße 58,45, Lond. Wechf. 119,45, Parifer do. 47,50, Napoleons 9,49, Marknoten 58,45, Nuff. Bankn. 1,242, Silber- couy. 100,00. Bulgarische Anleihe —,—.

Wien, 3. Mai. (W.T. B.) Abgeschwächt. Credit- actien 366,25, Dest. Creditactien 323,50, Franz. 285,25, Lombarden 87,25, Galizier 213,50, Nord- westbahn —,—, Elbethal 230,00, Oesterr. Papier- rente 95,45, do. Goldrente —,—, 5 9%/% ungar. Pa- pierrente 100,60, 4% do. Goldreute 109,75, Mark- noten 58,50, Napoleons 9,48, Bankverein 114,75, Tabackactien 172,00, Länderbank 209,50.

London, 2. Mai. (W. T. „B. Platdiscont 1F, Silber 393.

In die Bank flossen 34 000 Pfd. Sterl.

Paris, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curfe.) 39% amort. Rente 97,85, 3%/6 Rente 97,05, Italienishe 59% Rente 90,00, Oester- reichishe Goldrente 93,90, 4% ungar. Goldrente 93,62, 3. Orient-Anl. 69,18, 49%/ Russen 1880 95,25, 49% Ruff. 1889 94,30, 49/6 unif. Egypter 493,43, 49/6 span. äußere Anl. 592, Conv. Türken 19,85, Türk. Loose 75,75, 4 9% Prior. Türken Obl. 423,75, Franzosen 618,75, Lombarden 213,75, Lomb. Prioritäten 303,00, B. ottomane 560,00, Banque de Paris 618,00, Banque d’Escompte 167,00, Credit foncier 1190, Crédit mobilier 150,00, Meridional - Anleihe 618,00, Rio Tinto 387,50, Suez-Actien 2787, Credit Lyonn. 771,00, B. de France —, Tab. Dttom. 363, 24 °%/6 engl. Consols 973, Wechsel auf deutshe Pläßze 1229/16, do. auf London 295,15, Cheq. auf London 25,164, Wesel Amsterdam k. 206,12, do. Wien k. 208,25, do. Madrid f. 432,50, C. d’Esc. neue 497, Robinson- Actien 82,50, Neue 39% Rente 97,20, Portugiesen 273, 3 9/0 Nuffen 76#.

St. Petersburg, 2. Mai. (W. T. B), Wechsel auf London 95,50, Ruff. 11. Orient-Anl. 102, do. 111. Orient-Anl. 103#, do. Bank für aus- wärt. Handel 2575, St. Petersburger Disconto- Bank 506, St. Petersb. internat. Bank 4473, Nuff. 44 9/0 Bodencredit-Pfandbriefe 1474, Große Ruff. Eisenbahn 245, Ruff. Südwestbahn-Actien 1171.

Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 804, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 797, do. Goldrente —, 4°/9 ungar. Goldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 1217, Nuff. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. 632, Conv. Türken 194, 33%/ holl. Anl. 100§, 595 gar. Transv.-Cis. 987, Warschau-Wiener 1303, Mark- noten 59,10, Ruff. Zollcoupons 191#. i:

Hamburger Wechsel 59,00, Wienèr Wechsel 98,50.

New-York, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,87, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,167, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, 49/6 fundirte

Feiertag.

Anl. —, Canadian Pacific Actien 873, Central acific Actien 31, icago und North-Western ctien —, Chicago, Milwaukee und St. Paul

Actien 777, Jllinois Central Actien 103, Lake Shore Michigan South. Actien 1347, Louisville und Nafhville Actien 754, N.-Y. Lake Erie und Western Actien 303, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 114}, Northern Pacific Preferred Actien 594, Norfolt Western Preferred 467, Atchison Topeka und Santa Fs Actien 342, Union Pacific Actien 437, Denver und Rio Grande Preferred 503, Silber V Feld leide für Regi bonds 14, für and

iht, für Regierungsbon , für andere Sicherheiten 13 %%/s.

Producten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 2. Mai. Marktpreise nach Ermittelung des Königlicher Polizei-Präsidiums.

öchste | Niedrigite 4 reise Per 100 kg für: M STM| S Nichtstroh M . e - . . . O E, E E rbsen, gelbe, zum Kohen . 140 |— 128 | Speisebohnen, weiße . . .145|— 12 |— Linsen » . e 2 . F . 70 Es 40 e Nariofan . L e 9 t 1090 Rindfleish i : von der Keule 1 kg . 1/60} 1/20 Bauwfleisch 1 5g, . 1/304 1|— O Tg 1/6004 1410 Kalbfleisch 1 g . . 5 1170 90 mmelfleisch 1 kg. . 1.1504 | 90 E E E ais 21801 14-80 Eier 60 Stück . 5 _4|— 12/20 G A P 3-140 k 1 20 Aale e * s « . 3 nre L 40 aRDEE 5 S 219011 |— E 5 p 1/804 120 Me ea ee «A0 O Sh eie - , » . « . I 40 T wei ag Bleie F s ° * « . 5 50 e 60 Krebs 60 S s «E21 S Berlin, 3. Mai. (Amtliche Preisfest-

stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.) : Weizen (mit Ausfluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco still. Termine niedriger. * Gefündigt 300 &. Kündigungspreis 189 #6 Loco 186—217 M nah Qual. Lieferung8qualität 190 #, per diesen Monat 189 bez., per Mai-Juni 187,590—187 bez., per Juni-Juli 186,25—185,75 bez., ver Juli-August 184—183 bez., per Sept.-Oftober 180 bez. _ Roggen ver 1000 kg. Loco vernachlässigt. Termine niedriger. Gekündigt 650 &.- Kündigungs- preis 193 M Loco 188—194 „# nah Qual. Lieferungsqualität 194 6, per diefen Monat 193— 192,75 bez, per Mai-Juni 185,5—185,75—184,75 bez., per Juni-Juli 179,75—178,25—178,5 bez., per Juli-August 168,75—168—168,25 bez., per August- Septbr. —, per Sept.-Ofkt. 164—163,5 bez. Juli-Aug. ist gestern bis 171,5 bez. Gerste ver 1000 kg. Unverändert. Große und kleine 140-—190 4 nah Qual., Futtergerste 140—155 M Hafer per 1000 kg. Loco matt. Termine flau. Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 145 46 Loco 145—172 nach Qualität. Lieferung8gualität 148 6 O mittel bis guter 151—162, feiner 164—169, {lef u. böhm. mittel bis guter 151— 161, feiner 164—167 ab Bahn, Boden und frei Wagen bez., per diefen Monat. und Þer Mai-Juni 145, 5—144,75 bez., per Juni-Juli 146—145 bez., per Juli-August 142,25—142 bez. Abgel. Kündig.- Schein vom 26. v. M. 144,25 verk. : Mais per 1000 kg. Loco ruhig. Termine wenig verändert. Gek. 1050 6. Kündigungs8preis 114,5 Loco 115—121 nach Qual., per diesen Monat und per Mai-Juni 114,5—114 bez , ver Juni-Juli e ber Juli-August —, per Septbr.-Oktbr. 115— 114,5 bez. Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 A4, Futterwaare 163—170 Æ nach Qualität. : Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine niedriger. Gek. Sack. Kündigungs8- preis #4, per diesen Monat 26,00—25,95 bez., ver Mai-Juni 25,80—25,70 bez., per Juni-Juli 25 55—25,40— 25,45 bez., per Juli-Aug. —. : Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Behauptet. Gekündigt 1000 Ctr. Kündigungspreis 53,4 4 Loco mit Faß —, per diesen Monat 53,5—53,3 bez., per April- Mai —, per Sept.-Oktbr. 52—51,9 bez. Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis M Loco —. per diesen Monat —, per Mârz- April —. Spiritus mit 50 4 Verbrauh8abgabe per 100 1 à 1009/0 = 10 000% nach Tralles. Gefünd. —. Kündigung8preis #& Loco ohne Faß 61,3 bez. Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nach Zralles. Gekündigi 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 41,7 bez. Spiritus mit 50 #4 Verbrauh8abgabe per 100 i à 100 % = 10 000 % nach Tralles, Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loco mit Faß —, per diesen Monat —. i / Spiritus mit 70 4 Verbrauh8abgabe. Still. Gef. 210000 1. Kündigungspvreis 41,3 4, per diefen Monat u. per Mai-Juni 41,3—41,4—41,2 bez., per Juni - Juli 41,8—41,6 bez., per Juli-August 42,5 dis 42,3 bez., ver Aug. - Sept. 42,9—42,6—42,8 bez., per Sept.-Okibr. 41,6—41,5 bez., per Oktober- A 40,1 bez, per November - Dezember „2 bez. Weizenmehl Nr. 00 28,50—26,00, Nr. 0 25,75— 24,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt Roggenmehl Nr. 0 u. 1 26,25—25,90 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 28,50—26,25 bez. Nr. 0 14 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Stettin, 2. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fest, loco 2065—213, pr. Mai 207,00, pr. Mai-Juni 206,00, pr. Juni-Juli 204. Roggen fest, loco 183—194, pr. Mai 196,00, pr. Mai-Juni 192,00, pr. Juni-Juli 188. Pomm. Hafer loco neuer 145— 156. Rüböl ruhig, pr. Mai 54,00, Sept.-Oktober 52. Spiritus behauptet, loco obne Faß mit 50 A Confumsteuer —,—, mit 70 # Consumsteuer 40,60, pr. Mai-Juni

40,50, vr. Auguft-September 42,30. Petroleum loco 10,70. Posen, 2. Mai. (W. T. B) Spiritus

loco ohne Faß (50er) 58,20, do. loco ohne Faß (70er) 38,60. Fester. Magdeburg, 2. Mai. (W. T. B.) Zutcker- beriht. KornzuXcx excl. von 92 9/6 18,00, Korn- zuder excl. 889% Rendeinent 17,10, Nachproducte excl. 759% Rendement 14,30. Ruhig. Brot- raffinade T —,—, Brotraffinade 11 —,—. Gem Raffinade mit Faß 29,00. Gem. Melis I mit Faß 26,75. Ruhig. Robzucker I. Product Transito {. a. B. Hamburg pr. Mai 12,97§ bez, 13,00 Br., pr. Juni 13,20 bez., 13,223 Br., pr. August 13,474 bez., 13,50 Br., pr. Oktober 12,70 Gd.,, 12,75 Br.

Stetig. Köln, 2. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 21,50, do. fremder

loco 22,00, pr. Mai 19,30, pr. Juli 18,90. Noggen hiesiger loco 20,50, fremder loco 22,00, pr.

Mai 19,30, - pr. Juli 18,70. Hafer hiesiger loco R e aal Lee 6,00 2e Ma

54 50, pr. Oktober 53,70.

Mannheim, 2. Mai. (W. T. B.) Pro-

ductenmarkt. Weizen pr. Mai 18,70, pr. Juli 19,05, pr. Nov. 18,959. Roggen pr. Mai 18,25, pr. Juli 17,80, pr. Nov. 16,70. Hafer pr. Mai 13,10, pr. Juli 13,85, pr. Nov. 13,85. ais pr. Mai 10,95, pr. Juli 11,20, pr. Nov. 11,50. Bremen, 2. Mai. (W. T. B.) (Bör'en- Schlußbericht.) NRaffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr. Matt. Loco 5,85 Br. Baumwolle. big,

Upland middl., loco 38 A, Upland, Basis middl., nichts unter low middling, auf Termin-Lieferung, pr. Mai 375 8, Pte Ui IT M, Pr. Ul 386 A, pr. Aug. 382 F, pr. Sept. 394 S, pr. Okt. 394 Schmalz. Nuhig. Wilcox 35 „, Armour 34È 4, Fairbank 30 4. Wolle. 40 Ballen Buenos Ayres, 29 Ballen Austral, 28 Ballen Natal, 6 Ballen Kämmlinge. Speck short clear middl. Nubig. 33 Br. Samburg, 2. Mai. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) - Good average Santos pr, Mai 644, pr. Juli 63, pr. Sept. 622, pr. De- zember 614. Ruhig. uckermarft. (Schlußberiht.) Rüben-Robzucker I. Product Basis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Mai 12,923, pr.

August 13,45, pr. Oktober 12,70, pr. Dezbr. 12,623. Ruhig.

Samburg, 2. Mai. (W. T. S Ges- treidemartt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco neuer 200— 208. Roggen loco ruhig, medclenburgisher loco neuer 195——220, rufsischer

loco ruhig, neuer 180—185. Hafer «fest. erfte ruhig. Nüböl (unverzollt) ruhig, loco 55. Spiritus fester, pr. Mai-Juni 29# Br.,, pr. Juli-Aug. 314 Br., pr. August-September 32 Br., pr. Sept.- Oktober 32 Br. Kaffee ruhig, Umsaß Sack. detroleum ruhig, Stand. white loco 5,75 Br., pr.

ai 5,00 B.

Wien, 2. Mai. (W. T. B) Getretde markt. Weizen pr. Frühjahr 8,93 Gd., 8,98 Br., pr. Herbst 8,44 Gd., 8,47 Br. Noggen pr. Frühs- jahr 9,18 Gd., 9,23 Br., pr. Herbst 7,74 Gd., 1,77 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,28 Gd., 5,31 Br., pr. Juli-August 5,43 Gd., 5,46 Br., Hafer pr. Frühjahr 5,90 Gd., 5,95 Br., pr. Herbst 5,92 Gd,,

5,95 Br. Pest, 2: Mai. (W. T. B) Productenu- markt. Weizen loco fest, pr. Mai-Juni 8,55

Gd., 8,57 Br., pr. Herbst 8,17 Gd., 8,19 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,92 Gd., 5,54 Br. Neumais 4,88 Gd., 4,90 Br. Kohlraps 11,90 Gd., 12,00 Br. London, 2. Mai. (W. T. B.) 96%- Java- zuder loco 153 ruhig, Rüben-Rohzucker loco 127 rubig. Chili-Kupfer 452, pr. 3 Monat 46.

Liverpooiï, 2. Mai. (W. T. B.) Baum- wolle. Umfay 3000 B., davon für Speculation

und Export 2000 B. Nuhig. Middl: amerikan, Lieferungen: Mai-Juni 355/64 Verkäuferpreis, Juni- Juli 37/64 do., Juli-August 315/16 do., August- September 363/64 do., eptember-Oktober 41/64 do. Oftober-November 41/16 do., November-Dezember 47/64 do., Dezember-Januar 4°/64 d. Werth.

Paris, 2. Mai. (W.…. T. B.) (Schluß) NRohzudcker fest, 88% loco 36,50à,75. Weißer ZUCEeT rubig, Mr: 3, Pr: 100 ko Mat 36,79, pr. Juni 37,00, pr. Juli-August 37,25, pr.

Ofkt.-Jan. 35,373.

Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) Getreide- martt. Weizen auf Termine unveränd., pr. Mai 204, pr. Nov. 212. Roggen loco geschäftslos, auf Termine fest, pr. Mai 187, pr. Oktober 164. Raps pr. Herbst —. Nüböl loco 26, pr. Mai —, pr. Herbst 255.

Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 52. Bancazinn 552.

Antwerpen, 2. Mai. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen eid Noggen unverändert. Hafer unverändert. Gerste unverändert.

Antwerpen, 2. Mai. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht.) MNaffinirtes Type weiß loco 14 bez. und Br., pr. Mai 14 Br., pr. Juni 135 Br., pr. September - Dezember

14 Br. Ruhig.

New-York, 2. Mai. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 71, do. in Jtew-Drleans 7,00. Naff. Petroleum Stand. white in New-York 6,10 Gd., do. Standard white in Philadelphia 6,05 Gd. York 5,40, do. Pipe line Certificates pr. Juni 58t. Fest. 1: Schmalz loco] 6,47, do. (Rohe & Brothers) 6,97. Zucker (Fair refining Muscovados) 28. Mais (New) pr. Junît 4E, Pr. Ulli 46, pr. Aug. 407, other Winterweizen loco 98}. Kaffee Rio Nr. 7 123. Mehl 3 D. 55 ‘C. Getreidefraht 3. Kupfer 11,87—12. Rother Weizen pr. Mai 903, Ver U 092, Pr U 0X: Pr, 695. Ma Nr. 0 10W. vird, Pr Um 11-72 per Aug. 11,72. i

Chicago, 2. Mai. (W. T. B.) Weizen pr. Juni 805, pr. Juni 80s. Mais pr. Juni 392. Speck short clear 6,00. Pork pr. Mai 9,40

—Â!:

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliuer Schlachtviehmarkft vom 2. Mai 1892,

Auftrieb und Marktpreise nach Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewicht gehandelt werden. E

Rinder. Auftrieb 3804 Stück. (Durclhschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. 120—126 4, IL. Qual. 108—116 M, IIT. Qual. 88—102 4, IV. Qual.

74—84 M.

Schweine. Auftrieb 10691 Stück. (Durch- schaittspreis für 100 kg.) Mecklenburger 106 M, Landschweine: a. gute 100—104 4, Þ. geringere 90—98 M, bei 20 9/0 Tara, Bakony 94—98 #6 bei 25—274 kg Zara pro Stü. |

Kälber. Auftrieb 2008 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 1,14—1,20 6, 1I.- Qual, 0,96—1,12 é, IIT. Qual. 0,76—0,94 4 :

Schafe. Auftrieb 8964 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 0,88—1,00 M, IL. Qual. 0,76—0,84 M, III. Qual. —,

NRohes Petroleum in News .

Königlich Preußi

2.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 % 50 . Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Serlin anßer den Post-Anstalten auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Hummern kosten 25 .

|

E G l a L Stei ie

M 106.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Oberlehrer a. D., Professor Dr. Franz zu Berlin

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem _ onanaolishon Cahn M a fa a

Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

c n

4

5 L aur f E zf

Berlin, Mittwoch, den 4. Mai, Abends.

Deutsches Reich.

_Der Regierungs - Bauführer Rettig ist zum technischen Hilfsarheiter hoi_ nom @aifarli Len Patentamt ernannt worden.

4 a.ch-uU.n g. lange Bahnstrecke Stie

etrieb übergeben worden.

P-Eisenbahnamis : J.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 s. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

scher Staats-Anzeiger.

C zgeroder Eisenbahngesellschaft

Fnhaltsangabe zu Nr. 6

es öffentlichen Anzeigers (Commanditgesellschaften auf Actien'und Actiengesellschaften) für die Woche vom 25. bis 30. April 1892,

Preußen.

B,

igliher Polizeiverwa l- tgemeinden.

ril 1892.

ottes Gnaden König von

A E ck ¿ 99| 26./4. 92 ul; f E Bilanz, Aufsichtsrath | 99| 26./4. 92 Fung agel bei. Klee Bad: Gelelliait E s Bilanz, Dividende | 99| 26./4. 92 ai. JE ZO0OE, ctienbrauerei St. Johann-Saarbrücken vorm. Gebr. Mügel i neben der fest-

GL Sa : Bilanz 98| 25./4. 92 rlih 8354,05 M je 0,32 M, Actien Cichorien Darre Gliesmarode Gliesmarode . . . .. o 99| 26./4. 92 n mit Königliher Polizei- Actien Commanditgesellshaft Bourcart fils & Cie. Gebweiler / S 98| 25./4. 92 Actien Färberei Münchberg vorm. Knab & Linhardt Münchberg Bilanz, Dividende 99| 26./4. 92 000 Einwohnern je 150 M Actiengesellschaft Breslauer Zoologischer Garten Breslau . . | Generalversammlung [102] 29./4. 92 ) 000 bis 75 000 f

_Actiengesell|chaft Chemische Habt Rhenania Aachen . e 103| 30./4. 92 i: e 140 Actiengesellshaft Dresdner Eiswerke Dresden ......….. Bilanz 98| 25./4., 92 aa le 1,10 M, ctiengesell]chaft Ferrum vormals Rhein & Comp. Zawodzie 4 98| 25./4. 92 ngerEinwohnern 1e 0,70 M ctiengesellschaft Fruhtwein & Conservenfabrik Sonderburg . ä 103| 30./4. 92 L / 2 ctiengesellshaft für Dampfschleiferei Ohligs „.....…. 102| 29./4. 92 O balduidere auch ctiengesell]chaft für Federstahl-Industrie vorm. A. Hirsch & Co. : nerie behufs Ausdehnung der E aa Bilanz, Dividende [102] 29./4. 92 Landkreisen gehörigen Stadt- ctiengesellschaft für Korbwaaren Industrie vormals Amédée : E g derselben in den Vororten Hourdeaux Lilßkenfels ........ E K ee Di Ge e, 100| 27./4. 92 ien Städte mit communaler

__ Fabrikation (vornzals P Thiele) Dresden Actiengesellshaft Grand Hotel Royal Bonn . Actiengesellshaft „Harmonie“ Fulda .…..... é

Ictiengesellsha lctiengefellf UActiengesell]

ft „Kanonenhaus"“ Behum. . . . [t „Mainkette“ Mainz, ": . ft Triberg Triberg

Oa L

ctien ; uerfabrik Weferlingen _— Weferlingen A « ctien Zuckerfabrik Wismar Wismar. ......,

dem Gefreiter &@ d dem Grenadier E 8

des Ehrenkreuzes des Großhe \chwerinschen Greleedo

dem Major vonGrumbckomw , 2 l Feld- Artillerie-Regiments : , d la SU1

Verdienst-Medaille:

achener und Münchener Feuerversiherungs Actiengesellshaft

ctiengesellshaft für Leder, Maschinenriemen & Militaireffekten-

Actiengesellshaft zum Ankauf und Verwerthung von Liegenschaften

sämmtlich im 1. Garde-Regiment z. F.

. ,

rzoglich mecklenburg- Dis: q

te des 1. Garde-

der Fürstlich \haumburg-lippishen silbernen

dem Vice - Wachtmeister Scharfenberg im 1. West-

fälishen Husaren-Regiment Nr. 8: sowie

des Großherrlich türkishen Osmanié-Ordens

vierter Klasse:

, dem Hauptmann z. D. Pütter, militäri bei ‘dem Beklcid d T Mai E

hem Mitgliede

6 L Nr.| Datum ver Häuser des Landtags der i nha S Ftrma und ß des Reith3- der inserixenden Geselllchaft der Bekanntmachung une Staats den, in welchen die örtliche nzzigers ‘ilweise von einer Königlichen ; A i E e dur diese achen Leipziger Versicherungs Actiengesellshaft Aachen . . . | Generalversammlung 9/4. 9 en einchueßlich der Kosten achener S ao Cor L ats fa : Bilanz, Director 99| 26./4. 92 Gegen unbeschadet der Be- achener Exportbierbrauerei (Dittmann & Sauerländer) Actien- : ejeßes vorn 23. April 188 S U Bilanz 101| 28,/4. 92 Î S

Ee Dividende 101] 28./4. 92

as Sb ende 99| 26./4. 92 / A ilanz, Auflösung, : eiverwaltung im Sinne des Gläubiger-Aufruf 102| 29./4. 92 solbungen. emunerationen, . ._. | Generalversammlung | 98| 25./4. 92 d Stellenzulagen, Dienstauf- Ga Bilanz 100| 27./4. 92 Fquipagen- und Pferdeunter- S 102| 29./4. 92 O C INLEDS Wartegelder der Polizei- .. . | Generalversammlung | 99| 26./4. 92 der für Hinterbliebene solcher : 100| 27./4. 92 tkosten, Miethen für Dienst: O Z 98| 25./4. 92 j} und Ausrüstung der Schußz- e Z 103| 30./4. 92 e, für Beschaffung und bau-

mit dieser Verwaltung ver- Ausgaben tragen nach Maß-

den Staatshaushalts - Etat

istgebäude, Polizeigcfängniß- im Interesse der ortlichen

ng der Einwohnerzahl ist in

Geseßes die durh die jedes- mauge legte Voltszahlung ermitelte Zahl der ortsanwesenden gun Ang h Ad dieser Zahl tritt ein mit em Beginn des auf die jedesmalige Volkszähl E s 1 ge Volkszählung folgenden Der von den Stadtgemeinden zu leistende Kostenbeitra ijt in vierteljährlichen Auen S riiGables, 5

Die Stadtgemeinden sind verpflichtet die ihnen gehörigen Grundstüe, Gebäude, Gebäudetheile, C vectenaEA Si Einrichtungen, welche Genera den Zwecken dex Königlichen Orts-Polizeiverwaltung unentgeltlich dienen, auch ferner auf

die Dauer des Bedürfnisses für di ; ! zugeben. sses für diese Zwecke unentgeltlih her

R S 6. Erstreckt sich" der Bezirk der Königlihen Orts-Polizei- verwaltung in einer Stadtgemeinde auf benachbarte Land- gemeinden oder Gutsbezirke, so sind die betheiligten Verbände verpflichtet, zu den Ausgaben der Poli iverwaltung nach den Bestimmungen des 8 1 mit der Maßgabe beizutragen, daß der auf den Kopf zu berechnende Beitragsfsaß nach der Einwohnerzahl

Schäßung festgestellten gemeinen Werthes Übersteigen.

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

€&

Ober-Präsidenten, jedoh in jene Jae höher als auf 0,70 M

für jeden Kopf, festgeseßt wird. erden folhen Gemeinde- oder Gutsbezirken einzelne Zweige der örtlichen Polizeiverwal- s belassen oder überwiesen, {5 tritt eine entsprehende Er- mäßigung des Beitragssaßes ein, dessen Höhe durh den Ober- Präsidenten festgeseßt wird Gegen ven Festebungsbescchluß des Ober-Präsidenten findet innerhalb zwei Wochen die Klage bei dem Ober-Verwaltungs- gericht statt. g 6.

In denjenigen Stadtgemeinden, welchen einzelne Zweige der Orts-Polizeiverwaltung zur eigenen Verwaltung über- wiesen find, oder bei der auf Antrag der Gemeinden einzu- leitenden Neuregelung der Verwaltung der Wohlfahrtspolizei Plus überwiesen oder bei künftiger Uebernahme der Orts- Polizeiverwaltung durch eine Königliche Behörde belassen werden, tritt eine der Minderausgabe des Staates éntsprehende Ermäßigung des nach Maßgabe der Kopfzahl der Civil- bevölkerung zu zahlenden Beitragssaßes ein. Die Höhe dieses ermäßigten Saßes wird von dem Ober-Präsidenten festgeseßt. Gegen den Fest ezungsbeschluß des Ober-Prösidenten findet R je Wochen die Klage bei dem Ober-Verwaltungs- gericht statt. :

S6,

Mit dem 1. April 1893 S ór-

1) die im Vertrage vom 21. Zuni 1844 übernommene Verpflichtung der Stadt A i. Pr. zur Zahlung eines Zuschusses von 7500 #4 jährlich zu den Kosten der dortigen PobeGermamng ;

2) die im S 4 des Vertrages vom 15. August 1857/3. Fe- bruar 1858 übernonanene Verpflichtung der Stadt Beate, zu den Unterhaltungs- und Neubauktosten des dortigen Polizei- Präsidialgebäudes beizutragen:

___ 3) die im Vertrage vom 22. August/1. September 1879 übernommene Verpflihtung der Stadt Danzig zur baulichen Unterhaltung des dortigen Polizei-Geschäftshauses ;

4) die im Vertrage vom 31. Juli 1837 übernommene Verpflichtung der Stadt Berlin, die Kosten des Nachtwacht- wejens zu tragen.

__ Jm übrigen wird in den bestehenden Verträgen, welche bestimmte Ausgaben einer Königlichen Polizeiverwaltung dem Staat oder der Gemeinde auferlegen oder welche die Her- gabe von Grundstücken und die Errichtung von Gebäuden für eine Königliche Polizeiverwaltung betreffen, durch dieses Gesetz nichts geändert.

S 8.

_ Das gegenwärtige Geseg tritt mit dem 1. April 1893 in Kraft. Mit diesem Zeitpunkte werden alle demselben zuwider- laufenden Bestimmungen aufgehoben. 49

Der Minister des Jnnern ist mit der Ausführung des egenwärtigen Geseßzes beauftragt und erläßt die hierzu- er- forderlichen Anordnungen.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift

und beigedrucktem Königlichen Insiegel.

Gegeben Berlin, den 20. April 1892. (L 5) Wilhelm. a

Graf zu Eulenburg. von Boetticher. Herrfurth. von Schelling. meer von Berleps\ch.

Graf von Caprivi. iquel. von Kaltenborn. von Heyden. Thielen. Bosse. Geseg,

betreffend die Entschädigung für an Milzbrand gefallene Thiere. Vom 22. April 1892.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von g Preußen g 5 verordnen, mit Zustimmung beider Häuser des Landtags der Monarchie, für den Umfang der feuer mit Ausschluß der Hohenzollernschen Lande, was folgt: : s Artikel L. i

Die Provinzialverbände, der Communalverband des Regierungsbezirks Cassel, der Bezirksverband des Regierungs- bezirks Wiesbaden, der Communalverband des Kreises Herzog- thum D A ove der Stadtkreis Berlin können be- ließen, für an Mil brand oderRauschbrand gefallene Pferde und indviehstüdcke oder für getödtete Thiere dieser Gattungen, welche sich bei der thierärztlichen Obduction als mit Milzbrand oder Rauschbrand behaftet erweisen, nah Maßgabe der nahfolgenden Vorschriften eine Entschädigung zu géwéliren:

1) Die Entschädigung Fünftel des durch des Thieres nicht

2) Keiné Entschädigung wird gewährt in den Fällen des ; 61 Nr. 1 und 2, ice Nr. 2, § 63 sowie im Falle vor- äßliher oder fahrlässiger Zuwiderhandlung gegen die Vor-

arf vier

des beitragenden Gemeinde- oder Gutsbezirks (8 3) bemessen wird und wo diese Einwohnerzahl unter 10 000 biete d dan

riften der S8 31 und 32 des RNeichsgese es, betreffend die bwehr und M atrdeiiuna von Biehsache vom B Juni

1880 (Neichs-Geseßbl. S. 153).

Ä e