1892 / 114 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Disconto-Commandit 192,75, Laurahütte 109,75, o o Dortmunder 56,60, Pacetfahrt 118,75, Dynamit Trust 131,27, Deutsche Bank 160,25. Ruhig. - Hamburg, 12. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Pr. 4 ®/% Consols 106,80, Silberrente 80,60, | Baarvorrath in Posen, Oesterr. Goldrente 95,00, 4%% ungar. Goldrente | Gold - . 1510 149 000 + 43 422 000 Fr. | loco ohne Faß (50er) 58,50, do. 93,60, 1860er Loose 126,00, Italiener 90,20, Credit- | Baarvorrath in - (70er) 38,90. Behauptet. S tier Sf E20 Iod Si, 1017s Pi O TLerRE Eo t m V E d en 93,20, er en 75, | Portef. d. Hauptb. eri ucker exc n o 17,90; K 2. Orient-Anleibe 65,70, 3. Orient-Anleihe 66,70, | u. d. Fil. . . 500839 000 + 4489 000 zucker excl. 889% Rendement 17,00, Un 45,00G Deutsche Bank 160,2 Diseonto-Commandit 19250, Natemumlauf L 3 150 632000 18 148 000 ; 50 erliner ndelsgefellf —,—, ner Ba L nung d. i, Pee ip: N . 485 740 000 4+ 36 888 000 ,„ Guthab d.Staats- . 172028 000 -4- 15 984 000 ,„

excl, 759% Rendement 14,30. i: raffinade T Brotraffinade [l (800 /1200/68,50G 142,00, Naticnalbank für Deutschland 117,50, 1000 |70,75G Pas er Commerzbank 108,70, Norddeutshe Bank 15,25G 40,70, Lübeck-Büchener Eisenbahn 145,00, Marien- schaßes . 300 [242.00G burg-Mlawka 56,70, Oftpreußi Südbahn 75,00, | Gesammt - Vor- e 332 323 000 11 152000 , 390 000 ,„

Clearinghouse-Umsatz 111 Millionen, gegen die ent- | loco obne Faß mit 50 c srtetenve 2 T en E 36 Mill. ret Men E

S Mai i [oco 10,40. : i 12. Mai. (W.

7,10G

7.00G 104,00G |98/20bzG 120,50G 27.00bz 112,50G

Sórittuiri: Hus 70G StobwafserB.A. 7

StrlSpielkS Sudenb. Mas. SüddImm.402/0|2 Tapetenf. Nordb. Eme. A do. t.-Pr. Union, Baugefî. . Vulcan Bgw. cv. Weißbier (Ger.) do. (olle) Wilhelmj Weinb) Wissen. Bergwk.| 0 |—| “ZeitzerMaschinen|20 | |4

ausweis.

Mi ba . . . . . . . . .

n S R R i Pl I IPS k fee SSSEEEEEEEZE

pk jun jk Pr

S

. a. B. Hamburg pr. Mai 12,925 Gd., 13,00 Br pr. Juni 13,05 bez., 13,074 Br., pr. August —— pr. Oktober 12,590 Gd., 12,60 Br. Fest, rubig. '

Bremen, 12. Mai. (W. Di B.) Böriens Swlußbericht.) Raffinirtes Petroleum.

Gem Raffinade mit Faß 28,75. Gem. Melis 1 mit Laurahütte 110,00, Norddeu Jute-Spinnerei schüsse

Faß 26,75. Ruhig. bzucker T. Product Transito 89,00, A.-C. Guano-Werke 138,40, Hamburger | Zins- u. Discont-

Verficherungs - Sesellschaften.

Curs und Dividende = t pr. Ste.

Dividende pro/1890 1891

„„M.Feuerv.20°%/0v.1000574:/450 | As Rückvrs.-G. 20%/s v.4004:/120

Brl.Lnd.- u.W}v.20°/9 v.500A4:/120

Bel Hagel -G.20°/9v.100024:158

10910G 2830G 1750B 2389G 300B

338B 1012G 9200G 1118bzB 1580B 3100Ww

1011G 3305G

6050B 2590B 1125B 880B 16300G 4070B 360G 406B 935G 925B 1706G 16900B 634G 900B 600G 276G 782B 1835G 4025B 1319B 428B 3480G 1100bz 676et.bG

Brl.Hagel-A.G.20%/6 v.1000Z4:| 30 Brl.Lebensv.-G. 20%/o v.10004:/172i + rf pte «G. 20%/0v.500a: 12 Cöln Rückvrî.-G. 20/0 v.500D6:| 45 Colonia, Feuerv.20% v.1000Z4:/400 Concordia, Lebv. 20°/gv.1000A46:| 45 Dt.Feuerv. Berl. 20/0 v.1000Z46:| 84 Dt.Lloyd Berlin 20% v.10004:/200 Deutscher Phönix 20°/9 v.1000 fl./120 Disch. Trnsp.-V. 2629/9 v.2400.,46/135 Drsd. Allg Trsp. 10% v.1000A4:1300 Düfild.Trsp.-V.10%/ v.1000A47: 255 Elberf. Feuervrs\. 20% v.1000Z4:/270 ortuna, A. V. 208/o v. 1000 AF4(::1200 ermania, Lebnsv.20%/ov.500Z6:| 45 Gladb. Feuervrs. 20/5 v.1000Z6:| 30 Leipzig. Feuervrs. 60% v.1000Z4:|/720 Magdeb. Feuerv. 20% v.100024:206 Magdeb.Hagelv. 3340 v.5000Z4a:| 32 Magdeb. Lebensv. 20%/s v.000A4:| 26 Magdeb. Nückvers.-Gef. 100 Z4:| 45 Niederrb. Güt.-A. 19?/0v.5000247:| 60 Nordstern, Lebvf. 20°/6v.100024:| 93 Oldenb Vers .-Gf.20°/9v.500Z4;:| 60 euß.Lebnsv.-G. 20/0 v.500A4:] 373 euß.Nat.-Bers. 25/9 v.400Z4;| 66 ovidentia, 10 %% von 1000 fl.| 45 ein.-Wstf.Lld.10°%/ov.1000:| 30 ein.-Witf.Nckv.10%/5v.400Z0;:| 24 Sächs. Rückv.-Ges. 59/0 v.500A4:| 75 SH1lf. Feuerv.-G. 20°%/ov.500A4:/100 Thuringia, V.-G 20%/cv.1000Z4:/240 Transatlant. Güt. 20/9 v.1500.46| 75 Union, Hagelvers\. 20% v.500Z6:| 40 Victoria, Berlin 20% v.1000Z4:|162 Witdtsh.Vs.-B. 20%/av.1000D6:| 54 Wilhelma Magdeb Allg. 100Z6:| 30

M EEELL F E He T T ECLEER L T EHS

Fonds: und Actien - Börse.

Berlin, 13. Mai. Die beutige Börse eröffnete in ziemlich fester Gesammthaltung bei ruhigem Geschäft. Die von den fremden Börsenpläten vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten niht un- günstig, boten aber geschäftliche Anregung nicht dar.

Hier trat im Verlaufe des Verkehrs, ohne daß das Angebot dringender hervortrat, bei mangelnder Kauflust allgemein eine Abs{wächung der Haltung hervor, und die Curse gaben zumeist etwas nach. Der Börsenschluß erschien wieder befestigt.

Der Kavitalsmarkt wies ziemlich feste Haltung für heimische solide Anlagen auf bei mäßigen Um- fäßzen: Deutsche Reihs- und Preußische conf. An-

leihen behauptet. Fremde, festen Zins tragende Fopiers waren wenig verändert und ruhig; Nussishe Anleihen und Noten fester und lebhafter, Italiener nah fester Er- öffnung abgeschwächt.

Der Privatdiscont wurde mit 12 9/9 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichishe Creditactien zu abges{chwächter Notiz mit einigen Schwankungen s lebhaft um. Franzosen und andere Oetterreichishe Bahnen zumeist fest, Lombaden s{chwach, Schweizerische und Italienische Bahnen abges{chwächt.

Inländische Eisenbahnactien ziemlich bebauptet, aber sebr rubig; Ostpreußische Südbahn s{wäccher.

Bankactien blieben ruhig; die speculativen Devisen etwas lebhafter, aber abgeschwächt, wie namentlih Disconto-Commandit- Antheile.

Industriepapiere wenig verändert und nur ver- einzelt lebhafter; Montanwerthe anfangs fest, dann ma«itter.

Frankfurt a. M., 12. Mai. (W. T. B.) (Schluf- curfe.) Londoner Wechsel 20,425, Pariser do. 81,133, Wiener do. 17045, 4% Reichs-Anl. 106,65, Oestr. Silberrente 80,90, do. 41/5 9/9 Papierrente 81,20, 20. 4 °%/s Goldrente 95,10, 1860er Loofe 125,40, 49/9 ung. Seldrente 93,50, Ftaliener 90,09, 1880 er Ruffen 95,00, 3. Orientanl. 6930, 4%, Spanier 62,90, Unif. Egypter 98,85, Conv. Türk. 20,35, 49/0 türf. Anleihe 84,90, 39/6 yort. Anleihe 28,30, 99% ferb. Rente 80,20, Serb. TIabadckrente 81,30, 9 9% amort. Rumän. 97,90, 6 9/6 con. Mex. 84,90, Böhm. Westbahn 302, Böhm. Nordbahn 153,40, Franzosen 247#, Galizier 1813, Gotthardbahn 136,10, Mainzer 110,90, Lombarden 752, Lüb.-Büch. Etienb. 145 00, Nordwestbahn 1792, CGreditacttien 2721, Daxmîtädter 138,70, Mitteld. Credit 97,20, Reichs- »anf 148,70, Disconto-Comm. 193,10, . Dresdner Banf 142,390, Bochumer Gußstahl 118,50, Dortm. Union 57,00, Harpener Bergw. 144,80, Hibernia 115,40. Privatdiscont 1# 9/6.

Fraufkfurt a. M., 12. Mai. (W. T. B.) E ffecten-S ocietät. (Schluß.) Oesterr. Credit- * actien 2724, Franzosen 247}, Lombarden —, Ung. Goldrente 93,40, Gotthardbahn 136,10, Dis- conto-Sommandit 192,90, Dresdner Bank 142,40, Bochumer Gußstahl 118,50, Gelsenkirhen 132,50, Harpener 144,10, Hibernia 115,40, Laurabütte 110,60, 39/4 Portugiesen 28,50. Dortmunder Union St.-Pr. —, Schweizer Centralbahn 126,30, Schweizer Nordostbahn 108,70, Schweizer Union 62,90, Italienische Mittelmeerbahn 98,50, Sch{weizer S LEIO 47,00, Italien. Meridionaux 125,70. ci.

Hambueg, 12. Mai. (W. T. B.) {Privat- verfebr.) Greditactien 272,50, Franzosen 619,00 Lombarden 180,00, Russishe Noten 21450,

adetfahrt-Actiengesellschaft 118,75, Dynamit-Trust-

ctiengesellshaft 130,75, Privatdiscont 13.

Wien, 12. Mai. (W. T. B.) (Sw{hluß- Curse.) Oestr. 41/59 Pap. 95,50, do 59% do. 101,30, do. Silberr. 95,05, do. Goldr. 111,45, 4 9% ung. Goldr. 109,80, 59% do. Pay. 100,75, 1860er Loose 141,25, Anglo-Aust. 149,80, Länderbank 210,70, Creditact. 320,373, Unionbank 248,50, Ungar. Credit 363,00, Wien. Bk.-V. 115,00, Böhm. Westb. 351, Böhm. Nordb. 181,50, Busch. Eisenb. 453,00, Durx-Bodenb. —, Elbethalb. 231,75, Galizier 213,00, Ferd. Nordb. 2865,00, Franz. 286,25, Lemb. Czern. 241,00, Lombarden 86,75, Nordwestb. 211,00, Par- dubiter 187,50, Alp.-Montan. 59,50, Taback-Act. 173,00, Amsterdam 99,10, Dtsch. Pläße 58,572, Lond. Wechf. 120,70, Pariser do. 47,574, Napoleons 9,51, Marfnoten 58,973, Ruff. Bankn. 1,254, Silber- couv. 100,00. Bulgarische Anleihe 100,75.

Wien, 13. Mai. (W. T. B.) Unentschieden. Creditactien 362,50, Oeft. Creditactien 319,50, Franz. 286,50, Lombarden 85,75, Galizier 213,00, Nord- westbahn —,—, Elbethal 231,75, Oesterr. Papier- rente 95,623, do. Goldrente —,—, 5 g ungar. Pa- pierrente 100,80, 49/6 do. Goldrente 109,85, Mark- noten 58,5974, Napoleons 9,50, Bankverein 114,75, Tabackactien 173,00, Länderbank 211,60.

London, 12. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Curfe.) Englische 22 2/9 Consols 973, Preuß. 49% Conf. 1093, Italienishe 5% MRente 903, Lombarden 82, 49%) confol. Ruffen 1889 (2. Serie) 952, Conv. Türken 204, Oest. Silberr. 80, do. Gold- rente 93, 49/9 ung. Goldreute 93, 49% Spanier 62%, 34% Egypt. 913, 49% unif. Egypt. 97, 44 °/0 egvptis Tributanleihe 964, 609% con- solidirte Mexikaner 85}, Ottomanbank 132, Canada Pacific 923, De Beers Actien neue 133, Nio Tinto 163, 439%, Rupees 692, 5% Argent. Goldanl. von 1886 75, Argent. 45 °%/o äußere Goldanl. 39, Neue 3 9% Reichs-Anl. 842, Griehishe Anl. v. 1881 72è, Sr eile Monopol-Anl. v. 1887 592, Brasilianishe Anleihe v. 1889 582, Platzdiscont 15/16, Silber —.

In die Bank flossen 27 000 Pfd. Sterl.

Wechselnotirungen: Deutsche Pläße 20,54, Wien 12,11, Paris 25,30, St. Petersburg 2415/16.

Paris, 12. Mai. (W. T. B.) (S@hluß- Curfe.) 39% amort. Rente 98,35, 3% Rente 97,723, Italienishe 5% Rente 91,10, Oester- reihische Goldrente 943, 49/6 ungar. Goldrente 93,81, 3. Orient-Anl. 70,10, 4% Ruffen 1880 96,10, 49/6 Ruff. 1889 95,00, 40/6 unif. Egypter 489,68, 49/6 span. äußere Ank. 624, Conv. Türken 20,50, Türk. Loose 81,25, 4 °/6 Prior. Türken Obl. 426,00, Franzosen 618,75, Lombarden 211,25, Lomb. Prioritäten 307,00, B. ottomane 582,00, Banque de Paris 652,00, Banque d’Escompte 182,00, Credit foncier 1210, Crédit mobilier 153,00, Meridional - Anleihe 625,00, Rio Tinto 415,00, Suez-Actien 2755, Credit Lyonn. 786,00, B. de France 4160, Tab. Ottom. 367, 22 %/6 engl. Confols 974, Wechsel auf deutshe Pläße 12211/16, do. auf London k. 25,153, Cheq. auf London 25,17, Wechsel Amsterdam k. 206,18, do. Wien k. 208,00, do. Madrid k. 431,00, C. d’Esc. neue 497, Robinson- Actien 85,60, Neue 3 9/6 Rente 97,874, Portugiesen 282, 3 9% Ruffen 76,70.

St. Petersburg, 12. Mai. (W. T. B. Wechsel auf London 95,00, Ruff. IT. Orient-Anl. 1023, do. ITI. Orient-Anl. 1032, do. Bank für aus- wärt. Handel 2582, St. Petersburger Disconto- Bank 5C0, St. Petersb. internat. Bank 444, Ruff. °/o Bodencredit-Pfandbriefe 147, Große Ruß. Cifenbahn 244, Ruf}. Südwestbahn-Actien 117.

Amsterdam, 12. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 80, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 794, do. Goldrente 94, 49/6 ungar. Goldrente 924, Nuff. gr. Eisenb. 122}, Ruff. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. 643, Conv. Türken 208, 34% holl. Anl. 101, 5% gar. Transv.-Eif. —, Warschau-Wiener 1295, Mark- noten 59,10, Ruff. Zollcouvonrs 1918.

Hamburger Wechsel 59,05, Wiener Wechsel 98,50.

New-York, 12. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Curse.} Wechsel auf London (60 Tage) 4,862, Cabie Tranêfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,173, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9%}, 49/9 fundirte Anl. —, Canadian Pacific Actien 892, Central prnn Actiea 302, Chicago und North-Western

ctien —, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 785, JUinois Central Actien 1037, Lake Shore Michigan South. Actien 134, Louisville und Nashville Actien 763, N.-Y. Lake Erie und Western Actien 302, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 114}, Nocrhern Pacific Preferred Actien 96g, Iorfolt Western Preferred 474, Atchison Topeka und Santa Fs Actien 35, Union Pacific Actien 438, Denver und Rio Grande Preferred 52, Silber Verse lust, für R

eld leiht, für Regierungsbonds 2, für andere Sicherheiten 2 °%/6. s e

Rio de Janeiro, 11. Mai. (W. T. B.)

Wechsel auf London 115/16.

Londou, 12. Mai. (W. T. B.) 2 Bankausweis. Totalreserve . 15 417 000 + 394 000 Pfd. Sterl. Notenumlauf 25691 000 216000 , t Baarvorrath . 24 658 000 + 178000 , Portefeuille . 26 900000 545000 , Guthaben der Privaten . 30 337 000 544 000 do. des Staats 5 403 000 424 000 412 000

Notenreserve . 14 161 000 Regierungs- cherheit . 11 256 000 unverändert. Fs der Neserve zu den Passiven 425 gegen 41# in der Vorwoche. /

Erträgn. . 9 541 000 + Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorratb 6.

1

Producteu:- und Waaren-Vörse.

Berlin, 12. Mai. Marktpreise nack{Ermittelung des Königlichen Polizei-Präfidiums. Ves [Niedrigste

reie

Per 109 kg für: E A 1

rbsen, gelbe, zum Kochen Sbeisecbebien, weiße A o o 2a Maren - » »= Nindfleish

von der Keule 1 kg .

Bauchfleis 1 kg .

weinefleisch 1 kg

Kalbfleisch 1 kg . .

mmelfleischß 1 «g .

Uer L + ch - Eier 60 Stck Karpfen 1 kg Aale

Sl L

SSSSSS|S

| 40 | 70 | 20 | 60

80 80 90 50

. . .

Bleie S Mrebie 00 S o «s j

Berlin, 13. Mai. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco still. Termine {ließen fest. Ge- fündigt 1100 t. Kündigungspreis 188,9 A Loco 189 —217 # nach Qual. Lieferungsqualität 192 #, Kündigungsschein v. ò. d. M. à 185 M verk., per diesen Monat 188,25—187,75—189 bez., per Mai- SFuni 188—187,25—188,5 bez., per Junti-Juli 187,5 —187,25—188,25 bez., per Juli-August —, per Sept.-Okt. —. e :

Roggen per 1000 kg. Loco feine Waare gut behauptet, Termine höher. Get. t. Kündigungspreis # Loco 194—203 4 nach Qual. Lieferungsqualität 202 , inländ. defecter 185 ab Boden bez., per diesen Monat 201—200—202,75 bez.,, per Mai- Juni 191,75—191,5—194 bez., per Juni-Juli 185 —187 5 bez., ver Juli-August 175—174,25—176 bez, per August-Sept. —, per Sept.-Oft. 168,5—168,25 169,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Rubig. Große und kleine 140—190 A nah Qual., Futtergerste 140—155 M

Hafer per 1009 kg. Loco fest. Termine böber. Gef. 200 t. Kündigungspr. 147 4 Loco 147—172 6 n. Qual. Lieferungsgual. 149/46 Pomm. mittel bis guter 154—162 bez., feiner 163—169 bez., {les\. u. böhm. mittel bis guter 152—162 bez., feiner 163—167 bez., per diesen Monat 147—147,25 bez., per Mai-Juni 146,5—147,25 béz., per Juni-Juli 147—148 bez., per Juli-August 145,9—146 bez., pr. Sept.-Ofkt. —.

Mais per 1000 kg. Loco fester. Termine wenig verändert. Gef. 200 t. Kündigungspreis 119 Loco 120—126 4 nach Quak., per diesen Monat 118,5—120 bez, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Septbr.-ÖOktbr. 118,5—119 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 #Æ, Futterwaare 160—170 Æ# nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine fest. Gek. Sack. Kündigungs- preis A, per diesen Monat 26,6—26,80 bez., per Mai-Juni 26,25—26,45 bez., per Juni-Juli 25,90—26,10 bez., per Juli-August 24,80—25 bez.

Rübêl pr. 100 kg mit Fa. Fest. Gefündigt 1000 Ctr. Kündigungsvreis 54 # Loco mit Faß —, per diesen Monat 54,2—54 bez., per Sept.-Oftbr.

93,9 M Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter-

mine —. Gekündigt kg. Kündigungspreis

Ap “y Loco —. per diesen Monat —, per Mäârz- til —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekünd. Kündigungspreis # Loco ohne Faß 60,6 bez.

Spiritus mit 70 # Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Zralles. Gefündigi 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 41 bez.

Spiritus mit 50 # Verbrauchs8abgabe per 100 i à 100 % = 10 000 °%/% nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis Loco mit Faß —, per diefen Monat —,

Spiritus mit 70 Æ Verbrauhhsabgabe. Etwas matter. Gek. 1. Kündigungsyreis —,— A, ver diesen Monat u. per Mai - Juni 40,7—40,5 bis 40,7 bez., ver Juni-Juli 41,2—41—41,1 bez., per Juli-August 41,7—41,5—41,6 bez., ver Aug.-Sept. 42,3—41,8—42 bez., per Sept.-Oktbr. 41—40,6 bis 40,8 bez., per Oktober-November 39,7—39,5 bis S g per November-Dezember 39—38,8 bis

ez.

o Beizenmehl Nr. 00 28,526,009, A0 B Ü ez. Feine Marken über li Roggenmehl Nr. 0 u. 1 27,00—26,25 bez., do. feine

Marken Nr. 0 u. 1 29,00—27,00 bez. Nr. 0 15 „A

böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl.

Stettin, 12. Mai. (W. T. B.) Getreide- marft. cubig, loco 208—216, pr. Mai

D hs b bt b O O OO H D b pk pl jdk jar

pr

210,50, pr. Mai-Juni 207, pr. Juni-Iuli 205,00.

Roggen steigend, loco 183—196, pr. Mai 197,50, pr. Mai-Juni 191,50, pr. Juni-Juli 186. Pomm, er loco neuer 142—156. Rüböl rubig, pr. ai 54,20, Sept.-Dkt. 53,20. Spiritus behauptet,

(Officielle

Still. Loco 5,75 Br. Baumwolle. : Upland middl., loco 383 5, Upland, Basis middl., nichts unter low middling, auf Termin-Lieferung, pr. Mai 38 „3, pr. Juni 38 4, pr. Juli 383 4 pr. Aug. 39 4, pr. Sept. 394 A, pr. Okt. 392 4! Schmalz. Ruhig. Wilcox 35 4, Armour 341 A: Me 30 „g. Wolle. 95 Ballen Cap, Ballen Natal, 12 Ballen Kämmlinge. Speck short clear

middl. Besser. 334 Br. (W. S: B.) Kaffee,

Samburg, 12. Mai. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos yr, Mai 64}, pr. Juli 612, pr. Sept. 614, pr. De, zember 60}. Ruhig.

Zudckermarfkt. (SWlußberiht.) Rüben-Robzuter I. Product Basis 8809/9 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg ' pr. Mai 12,95, pr. August 13,325, pr. Oktober 12,624, pr. Dezbr. 12,55. Rubig. i

Hamburg, 12. Mai. (W. T. B) Ge- treidemartt. Weizen leco rubig, holsteinischer loco neuer 196 205. Roggen loco fest, mecklenburgisher loco neuer 190—215, rusfisder loco fest, neuer 180—185. Hafer fest. erste ruhig. Rüböl (unverzollt) ruhig, loco 55. Spiritus flau, vr. Mai-Juni 294 Br., pr. Juli-Aug. 304 Br., pr. August-September 31 Br., pr. Sept. Oktober 31 Br. Kaffee matt, Umsaß Sa, c rubig, Stand. white loco 5,65 Br., pr.

ai 5,60 Br.

Wien, 12. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 9,25 Gd., 9,35 Br., pr. Herbst 8,39 Gd., 8,42 Br. Noggen pr. Früb- jabr 9,00 Gd., 9,10 Br., pr. Herbst 7,67 Gd, 7,70 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,28 Gd., 5,31 Br., pr. Juli-August 5,42 Gd., 5,45 Br., Hafer pr. Frühjahr 5,83 Gd., 5,87 Br., pr. Herbst 5,88 Gd,, 91 Dr.

Liverpool, 12. Mai. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsjay 6000 B., davon für Speculation und Export 1000 B. Unveränd. Middl.- amerikan. Lieferungen: Mai-Juni 357/644 Werth, Juni-Juli 3%/ex Käuferpreis, Juli: August 331/22 Verkäuferpreis, August-September 41/6 do., September-Oktober 43/64 do., Ofktober-November 43/32 do., November- Dezember 45 do., Dezember-Januar 411/16 d. do.

Glasgow, 12. Mai. (W. T. B.) RNoh- eifen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 40 sb. 43 d. nom. (Schluß.) 40 sh. 6 d. Käufer, 40 sh. 8 d.

Verkäufer. : :

Paris, 12. Mai. (W. T. B.) (S@&luß.) Rohzucker fest, 88% loco 36,50. Weißer MAUTer fl V. 3 Dr. 4100 Ke r MA

36,872, pr. Juni 37,00, pr. Juli-Auguîft 37,37, pr.

Oft.-Fan. 35,371.

Paris, 12. Mai. (W. T. B.) Getreide- marftt. (Schlußbericht.) Weizen fest, pr. Mai 2420 pr. Zuni 2490 pr. Iuli-Aua. 25.00; pr. Sept.-Dez. 24,90. Roggen fest, pr. Mai 18,20, pr. Sept.-Dez. 16,00. Mehl fest, pr. Mai 53,40, pr. Juni 53,90, pr. Juli-August 53,90, pr. Sept.-Dez. 54,40. Rüböl fest, per Mat 5625, pr, Zut 956,90. pr. JZJuli-Aug: 57,25, pr. Sept.-Dez. 58,25. Spiritus. fest, pr. Mai 48,25, pr. Juni 48,00, pr. Juli-August (W. L, B) S&

47,50, pr. Sept.-Dez. 41,75.

Amsterdam, 12. Mai. treidemarfkt. Weizen pr. Mai —, pr. Nov. 211. Roggen pr. Mai 183, pr. Oktober 162.

Amsterdam, 12. Mai. (W. T. B.) FJava- Kaffee good ordinary 51. Bancazinn 561.

New-York, 12. Mai. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 7}, do. in New-Orleans 7,00. Raff. Petroleum Stand. wbite in New-York 6,05 Gd., do. Standard white in Philadelphia 6,00 Gd. Robhes Petroleum in New- York 5,40, do. Pipe line Certificates pr. Juni 973974. Ziemlich fest. Schmalz loco 6,52, do. (Rohe & Brothers) 6,80. Zucker (Fair refining Muscovados) 2è. Mais (New) pr. Juni 3, U Un 497 br. Alt 494 Motiber Winterweizen loco 95ck}. Kaffee Rio Nr. 7 123. Mehl 3 D. 35 C. Getreidefracht 2. Kupfer 12,00. Rother Weizen pr. Mai 895, Pr: Junt 0E pr. Ul 0E, pre 1 E SaNlee Air. low ord. pr. Junt 11,7

per Aug. 11,72. j Chicago, 12. Mai. (W. T. B.) Weizen pr. Juni 82, pr. Juli 817. Mais pr. Juni 44.

Speck short clear 6,30. Pork pr. Mai 9,67.

Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Fafyfr, ubig

r

Generalversammlungen.

Mechanische Weberei Ravené- berg. Ord. Gen.-Vers. in Schildesche bei Bielefeld. i: O. Titel’s Kunsttöpferei Acticn- Gesellschaft. Ord. Gen. - Vers. in Berlin. i: Baugesellschaft am kleinen Thicr- garten. Außerord. Gen. - Ver}. in Berlin.

Actien - Gesellschaft für Ver- werthung von Grundeigenthum. Außerord. Gen.-Vers. in Berlin. Brauerei Pfefferberg vor Schneider «& Hillig. Außerord. Gen.-Verf. in Berlin.

Neue Berliner Pferdebahn-Gc- sellschaft. Ord. Gen.-Vers. in Berlin. Bazar-Actien-Gesellschaft. Od. Gen.-Vers. in Berlin. L Halberstadt-Blaukeuburger Eisen bahu-Gesellschaft. Ord. Gen.-Vell- in Braunschweig.

Mai.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 4.

Alle Post-Anstalten nehmen Sesftellung an ;

|

für Berliu außer den Post-Anstalten euch die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

| Einzelne Unummern. kosten 25 «4.

|

Inserate nimmt an:

Insertionspreis für den Roum einer Druzeile 30 S.

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers

Berlin §8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

2 114.

dS.

M die Königliche Expedition \ il / f 25

1892,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Forstmeister von Hagen zu Shwammelwiß im Kreide Neisse, den Pastoren Haßfurth zu Hohenseeden im zweiten Jerihowschen Kreise und Wedekind zu Rautenberg im Kreise Hildesheim, ‘dem Oberlehrer a. “D., Professor Dr. Scholle zu Berlin, bisher am Falk-Realgymnasium daselbst, dem Gutsbesißer von Kries zu Schmarzewo im Kreises Marienwerder, und dcm Prästdenten des Kölner Männergesangvereins, Rechtsanwalt Dr. Peusquens zu Köln den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Vice-Präsidenten desselben Vereins, Kaufmann Ru- dolf Keller zu Köln, dem Director der Palmengarten- Gesellshaft zu Frankfurt a. M. Paul Böhm daselbst, dem bisherigen Amtsanwalt, Bürgermeister a. D. Cavalier zu Reppen im Kreise West-Sternberg, dem Schulvorsteher a. D. Dierbach zu Berlin, dem Lehrer und Organisten Garbe zu Rawitsch, dem Gemeinde-Vorsteher, Hofbesißer Prange zu Heinde im Kreise Marienburg i. H. und dem pensionirten Obersteiger Hoos zu Dudweiler im Kreise Saarbrücken, früher zu Shwalbah im Kreise Saarlouis, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, ;

den emeritirten Lehrern Walter zu Trebniß i. Schl., bisher zu Striese im Kreise Trebniß, Teichmann zu Görliß, bisher zu Samiz im Kreise Goldberg-Haynau, Höhn zu Nied im Kreise Höchst a. M., Gacede zu Greifswald, bisher ju Lüßow im Kreise Greifswald, Claassen zu Aurich, bis- jer zu Forliß-Blaukirhen im Kreise Aurih, Strempel zu Bâärsdorf im Kreise Waldenburg und Reimann zu Fried- land im Kreise Waldenburg, bisher zu Gottesberg im Kreise Waldenburg, den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern, fowie }

dem Kohlen-Expedienten a. D. Jüngst zu Landsweiler im Kreise Ottweiler, bisher auf der Steinkohlengrube Reden M Neunkirchen, das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold zu ver- leihen.

LI

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht:

dem Staatssecretär des Auswärtigen Amts, Wirklichen Geheimen Rath Freiherrn Marschall von Bieberstein die Erlaubniß zur Anlegung des von Seiner Königlichen Hoheit dem Großherzog von Hessen und bei Rhein ihm ver- liehenen Großkreuzes des Verdienst-Ordens Philipp's des Großmüthigen zu ertheilen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Sens des Königlich sächsischen Albrehts-Ordens: dem Präsidenten des Reichsgerichts, Wirklichen Geheimen Rath von Oehlschläger; - des Comthurkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Ober-Reichsanwalt Tessendor ff in Leipzig; sowie des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzog- lih sähsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

__ dem Arzt in der Schußtruppe für Deutsch-Ostafrika, Assistenz-Arzt erster Klasse der Reserve Dr. Brehme.

Deutsches Rei.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : die Ernennung des Mitglieds des Patentamts, Pro- fessors an der Vereinigten Ärtillerie- und Jngenieurschule r. Neesen in Berlin auf weitere fünf Jahre zu erstrecken.

Seine Majestät der Kaifer haben im Namen des Reichs den bisherigen vortragenden Nath im Auswärtigen Amt, Wirklichen Legations-Rath Dr. Rettich , unter gleich- zeitiger Beilegung des Charakters als General-Konsul, zum Konsul in Kopenhagen und /

den bisher mit der commissarischen Verwaltung des Kon-

sulats in Triest betrauten General-Konsul Michahelles zum

Konsul daselbst, unter Belassung des Charakters als General- onsul, zu ernennen geruht.

Mit der nächsten Seeschifferprüfung für große Fahrt wird in Bc am 27. Mai d. J. und ult den nächsten Seesteuermannsprüfungen in Lübeck am

23. Mai, in Grabow a. O. und in Emden am 13. Juni, in

Geestemünde am 20. Juni, in Danzig am 21. Zuni, in

: A L , Ln Pillau am 25. Zuni d. J. begonnen. Mit den Prüfungeu in Lübeck und Geestemünde wird eine Sceschifferprüfung für große Fahrt verbunden werden.

Flaggenatteste sind ertheilt worden:

1) von dem Kaiserlihen Konsulat zu Glasgow unter dem 12. April d. J. dem daselbst aus Stahl neu erbauten Vollschiff „Koelliker“ von 1787,33 britishen Registertons Netto-Raumgehalt nah dem Uebergange desselben in das ausshlicßliche Eigenthum der Firma Rob. M. Sloman u. Co. in Hamburg, welche Hamburg zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat ;

2) von demselben Konsulat unter dem 30. April d. J. der in Greenock aus StaŸl neuerbauten Bark „Fahrwohl“ von 1333,08 britishen Registertons Netto-Naumgehalt nach dem Uebergange derselben in das aus\ch{licßliche Eigenthum des deutschen Reichsangehörigen Karl Winters in Elsfleth, welcher Elsfleth zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat;

3) von dem Kaiserlichen Konsulat in Newcasile on Tyne unter dem 30. April d. J. dem im Jahre 1875 in Sunder- land aus Eisen erbauten, bisher unter britisher Flagge efahrenen Schraubendampfschiff „Ours“ von 741,74 britischen Registertons Netto-Naumgehalt nah dem Uebergange desselben unter dem Namen „Alice“ in das ausschließlihe Eigenthum des deutschen Reichsangehörigen August Fërdinand Wilhelm Rudolf Friedrihs in St. Metetübiürn welcher Lübeck zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat.

Die Nummer 29 des Neichs-Gesetblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 2031 die General-Acte der Brüsseler Antisklaverei- Conferenz nebst Declaration. Vom 2. Juli 1899. Berlin, den 14. Mai 1892. Kaiserlihes Post-Zeitungsamt. Weberstedt.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „R.- u. St.-A.“ wird eine Nachweisung der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reich für die geit vom 1. April 1892 bis zum Schluß des Monats April 1892 veröffentlicht.

Königreich Preußen.

Seine Maiestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Consistorial-Präsidenten Freiherrn von Dörnberg in Königsberg Ostpr. den Rang der Näthe zweiter Klasse zu verleihen, ferner |

auf Grund des S 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (Geseß-Samml. S. 195) den Regierungs-Rath Dr. Dieckmann zu Köslin zum zweiten Mitgliede des Bezirksaus\schusses zu Köslin auf Lebenszeit, sowie

den bisherigen Kreis-Schulinspector, Schulrath Dr. Proßen zu Marienwerder und den bisherigen Seminar-Director, Schul- rath Dr. Preishe aus Ragnit zum Negierungs- und Schulrath zu ernennen.

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Landgerichts-Nath Ahlemann in Münster an das Landgericht in Bielefeld, der Amtsgerichts- Rath Schreiner in Bitburg an das Amtsgericht in Trier, der Amtsgerihts-Rath Schwagerka in Bunzlau an das Amtsgericht in Leobschüß, der Amtsgerichts - Rath

ießler in Perleberg, der Amtsrichter Nieße- in Zossen, der Amtsrichter Dr. Bleichrodt in Lands- berg a. W. und der Amtsrichter Dr. Noack in Kottbus an das Amtsgericht T in Berlin, der Amtsrichter Steh in Friedeberg N.-M. als Landrichter an das Landgericht in Lands- berg a. W., der Amtsrichter Heidermanns in St. Wendel an das Amtsgericht in Düsseldorf, der Amtsrichter Kochs in Blankenheim an das Amtsgericht in Köln.

Zu stellvertretenden Handelsrichtern sind ernannt: der Fabrikbesißer und Jngenieur Julius Karl Pintsch in

erlin bei dem Landgericht 1 daselbst und der Fabrikbesißer Siegmund. Lissner in Posen bei dem Landgericht in Posen.

Der Rechtsanwalt und Notar Malkwiß in Labiau hat das Notariat niedergelegt. | :

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- anwalt Emanuel bei dem Landgericht in Frankfurt a. M., der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Huß in Ahrensburg bei dem Landgericht in Altona, der Rechtsanwalt Malkwiß bei dem Amtsgericht in Labiau und der Rechtsanwalt N oeft bei dem Amtsgericht in Opladen.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Amkisrichter a. D. Rothe bei dem Landgericht T in Berlin, der Gerichts-Assessor Eckermann bei dem Landgericht in Wiesbaden, “der Gerichts-Assessor von Jssendorff bei dem Landgericht in Hannover, der Gerichts-Assessor Warmbrunn bei dem Landgericht in Breslau, der Gerichts-Assessor von Rychtowski bei dem Landgericht in Posen, der Gerichts- Assessor Qui lit bei dem Amtsgericht in Driesen, der Gerichts- Assessor Offen berg bei dem Amtsgericht in Erwitte und der Gerichts-Assessor Walther Schulze bei dem Amtsgericht in Köpenick. :

Der Landgerichts-Director Kob bei dem Landgericht T in Berlin, der Rechtsanwalt und Notar Meibauer bei dem Landgericht T in Berlin und der Rechtsanwalt Franz Rieß ebenda sind gestorben. |

Ministerium der öffentlihen Arbeiten. _ Der bisherige Kreis - Bauinspector Beckmann in Ragnit ist als Bauinspector nah Charlottenburg versezt und ihm die dortige Polizei-Bauinspectorstelle verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Regierungs- und Schulrath Dr. Prozen ist der NRegierun#zu Marienwerder und i

der Negierungs- und Schulrath Dr. Preische der Re- gierung zu Schleswig überwiesen worden.

Der praktishe Arzt Dr. von Fischer-Benzon in Apenrade ist zum Kreisphysikus des Bezirks Apenrade er- nannt worden.

Große akademische Kunstausstellung in Berlin.

Die diesjährige große akademishe Kunstausstellung im Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof wird Sonntag, den 15. Mai, Mittags 12 Uhr, eröffnet und Sofintag, den 31. Juli d. J., geschlossen. Die Ausstellung ist täglich von 9 Uhr Morgens an dem Publikum zugänglich. Abends findet elektrische Beleuchtung statt. Eintrittspreis 50 Z, nur Montags von 9 Uhr Morgens bis 6 Uhr Nachmittags 1 M Berlin, den 12. Mai 1892. Der Senat der Königlichen Akademie der Künste, Section für die bildenden Künste. C. Beer.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 14. Mai.

Jhre Majestäten der Kaiser und König und die Kaiserin und Königin sind gestern Nachmittag um 5 Uhr in Stettin eingetroffen. Nach der Begrüßung auf dem Bahn- hof erfolgte der feierliche Einzug in die Stadt sowie Empfang und Vorstellung der Militär: und Civilbehörden im König- lihen Schloß. Um 6 Uhr fand bei den Majestäten Diner statt, zu welhem Einladungen niht ergangen waren. Um 71/3 Uhr wohnten Allerhöchstdieselben der Vorstellung im Theater bei.

Heute Morgen um 10 Uhr begaben Sih die Mazestäten zur Parade nah dem Krekower Exercirplaßg. Um 1 Uhr wohnten Seine Majestät der Einweihung des Offiziercasinos des Grenadier-Regiments König Friedrich Wilhelm IV. (1. Pommersches) Nr. 2 bei, nahmen dort das Frühstück ein und fuhren von dort nah dem „Vulcan“. Um 6 Uhr giebt der Provinzial-Landtag den Majestäten im Neuen General- Landschaftsgebäude ein Festmahl.

_ Den telegraphishen Nachrichten über Ankunft und An- wesenheit der Majestäten in Stettin entnehmen wir noch Folgendes :

Jn der Begleitung Jhrer Majestäten bei der Ankunft in Stettin befanden sich die Staats-Minister Herrfurth, von Heyden und von Kaltenborn-Stahau sowie der Staats- secretär Freiherr von Malßahn. Zur Be rüßung auf dem Bahnhofe waren die Spizen der Militärbehörden an- wesend. Nachdem die Front der auf dem Bahnhofe auf- gestellten Ehren - Compagnie abgeschritten war, begaben Sih die Majestäten auf der von der Stadt her- gerichteten, prächtig geschmüdckten Feststraße unter unaus- geseßten jubelnden Ovationen der zahlreih herbeigeströmten Bevölkerung nah dem Schlosse. Jn der Feststraße bildeten 60 aus Stettin und Umgegend aufgestellte Kriegervereine mit Fahnen, sämmtlihe Jnnungen und Gewerke mit ihren