1892 / 117 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

US24 Bekanntmachung. : D Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts zu Mey vom 5. Mai 1892 wurde zwischen der Fran- zisfa Emilie Tireur, Ebefrau des frü eren Pächters Gustav Beaudouin in Sablon, und ihrem ge- naunten, im Konkurs befindlihen Ehemann die Gütertrennung ausgesprochen. Metz, den 15. Mai 1892. N Der Landgerichts-Secretär: Kaiser.

E E P N P L E E C E A 2E

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Bekanntmachung.

Die Herren Delegirten unserer Genossenschaft werden hierdur< zu der am 17. Juni d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Generalversammlungs- saal der hiesigen Börse (Eingang von der St. Wolf- gangstraße) stattfindenden ordentlichen Genossen: \fchaftsversammlung ergebenst eingeladen.

Die Tagesordnung ist folgende:

1) Abnahme der Rechnung für 1891 (Bericht des Nechnungs-Prüfungs-Aus\{hufses).

2) Verwaltungsberiht für das Jahr 1891.

3) Voranschlag der Verwaltungskosten für das Jahr 1893. L

4) Neuwahl für die statutenmäßig auéschcidenden Vorstandsmitglieder (E. Behrens, O. Pausch, Stahl, Radok) und Ersaßmänner (Hoppe, Scobel, Schloer, Steimmig). Wahl des Auss{usses zur Vorprüfung der Rechnung des Jahres 1892. Uebernahme des bei der Section II1. ent- standenen Kassendefects von 11422 M 34 A zu zwei Dritteln (also mit 7614 X 89 „5 auf die Gesammtgenossenschaft.

) Bericht des Vorstandes über den in der vor- jährigen Genossenschaftsversammlung von Herrn J. Stahl (Berlin) gestellten Antrag, betr. Verleihung der Pensionéberehtigung an die Genossenschaftsbeamten.

Verlin, den 16. Mai 1892.

Der Vorstand der Nordöstlihen Eisen- und Stahl-Berufsgenossenshaft. F. Blum.

[11473]

[1149] Serufsgenossenschaft

der chemischen Industrie. Section VII. _In Gemäßheit des abgeänderten $ 8 des Genofsen- schafts-Statuts wird hierdur< bekannt gemacht, daß am Mittwoch, den L. Juni er., Vormittags 117 Uhr, die VIII. Sections - Versammlung im Palais-Restaurant zu Frankfurt a./Main, Zeil Nr. 46, stattfinden wird. _ Tagesorduung: 1) Geschäftéberiht und Rechnungsablage für 1891. 2) Voranschlag über Verwaltungskosten für 1893. 3) i os Rechnungs-Prüfungs-Ausfchusses

für 1892.

4) Neuwahlen für 5 ausscheidende Mitglieder des Sections-Vorstandes und ihre Ersat- männer.

95) Etwaige Anträge u. \. w. aus dem Schooße der Versammlung.

Frankfurt a./Main, den 12. Mai 1392.

Der Sections-Vorstand. (Unterschrift.)

S P f E P P Al V S M A C B S E T RAPEEE T

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[11424] Domäneu-Verpachtunug.

Die im Kreise Guben, 8 km von der Eisenbahn- station Ziltendorf belegene, zum Stifte Neuzelle ge- börige, zur Zeit unter Zwangsverwaltung stehende Domâne Aurith, welhe an Fläche 367,048 ha, darunter 199,351 ha A>er und 22,353 ha Wiesen enthält, und' deren Grundsteuer-Reinertrag jährlih 9940 Æ 96 S beträgt, foll auf 18 Sahre von Johannis 1892 bis dahin 1910 im Wege des öffent- lichen Meistgebots anderweit verpachtet werden.

Hierzu ist ein Termin auf

Donnerstag, den 2. Juni 1892, Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitzungszimmer, Regierungsstraße 24 26, hierselbst vor dem Herrn NRegierungs- Assessor Dr. Nichter anberaumt.

Zur Uebernahme der Pachtung, für welche jeßt

ein Pachtschilling von 12 600 #4 jährli gezahlt ae i ein flüssiges Vermögen von 60 000 (( er- orderlich. __ Die Pachtbewerber haben sich vor dem Termine, spätestens aber bis zum 31. Mai d. Js. über ihre landwirthschaftlibe Befähigung, sowie dur Zeug- niß des Kreislandraths, in wehen zugleich die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatssteuern an egeben sein muß, oder in sonst glaubhafter Weise über den eigenthümlichen Besiß des zur Uebernahme erforder- lichen Vermögens auszuweisen.

Die Verpachtungs-Bedingungen, von denen wir auf Verlangen, gegen Schreibgebühren Abschrift er- theilen, können in unserer Registratur eingesehen werden. Die Besichtigung der Borniéus nah vor- heriger Meldung bei dem Sequester Herrn Ritter- eriemugals Moter zu Kittliy bei Lübbenau ist ge-

attet.

Frankfurt a./O., den 15. Mai 1892. Königliche enn Abtheilung für Kirchen- und Schulwesen. von Schroetter.

[10193] Bekanntmachung.

Die in der Provinz Hannover, Kreis Fallingbostel, zu Walsrode belegene fiscalische Wassermühle nebst Zubehör soll auf „die Dauer von 12 Jahren und war vom 1. Mai 1893 bis zum 1. Mai 1905 im

ge des öffentlichen Meistgebots verpahtet werden.

Den Verpachtungstermin haben wir auf Freitag, deu 3. Juni d. J. Vormittags A1 Uhr, im Sißtungsfaale des Regierungsgebäudes in Lüneburg E Gn Herrn Regierungs-Assessor Duderstadt an-

aumt.

Die Wassermühle besteht aus:

1) dem Wohn- und Mühlengebäude mit 3 Ge- rinnen, 1 Roggen- und Beutelgang, 1 Schrot- gang, 1 Waißen- und Beutelgang, 1 Grüß- gang, 1 Spit- und R. 1 Gang Quetshwalzen und 1 Gang mit Winde;

2) dem Delmühlengebäude mit 1 Oelgang und 1 Dacteiaong: -

3) dem Lohmühlengebäude mit 1 Lohgang ;

4) mehreren Nebengebäuden.

Das bisherige Pachtgeld beträgt 3370 M :

Zur Uebernahme der Pachtung ist ein verfügbares Vermögen von 15 000 A erforderli. :

Ueber den eigenthümlichen h, dieses Ver- mögens, sowie über ihre persönliche Befähigung als Müller haben sih die Pachtbewerber bis zum 1. Juni d. I. bei uns auszuweisen.

Die allgemeinen und die besonderen ermge gungen können auf unserer Dománenregistratur und ei dem jeßigen Mühlenpächter Drell in Walsrode Eigejeven, au< gegen Erstattung der Kosten von uns bezogen werden. : i:

Die Besichtigung der Mühle is nach vorheriger Anmeldung bei dem jeßigen Pächter gestattet.

Lüneburg, den 6. Mai 1892.

Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten.

Met.

[7795] x

Zur Verpachtung der Königlichen Domäne Unter- walden mit den zugehörigen Vorwerken Primentdorf und Nadstedt im Kreise Bomst von Fohannis 1893 bis dahin 1911 steht in unserem Sitzungszimmer Termin an am

Sonnabend, den 18. Juni d. Js., Vormittags UL Uhr.

Gesammtflähe rot. 1206 ha, darunter 570 ha Ader, 338 ha Wiesen und 173 ha See. Grund- steuer-Reinertrag 8275 M. Die jeßige Jahrespacht beträgt 19735 #, Pachtkaution 6000 4. Biet- lustige haben vor dem Termin ihre Qualification und ein verfügbares Vermögen von 120 000 4. nach- zuweisen. Die Pachtbedingungen 2c. liegen in unserer Registratur und auf der Domäne zur Einsicht aus. Auf Wunsch Abschriften gegen Nachnahme der Co- pialien. Besichtigung der Domäne nach vorgängiger Anmeldung daselbst jederzeit gestattet.

Pofen, den 29. April 1892.

Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten.

Bayer.

[11425] Oeffentliche Ausschreibung.

Die Steinmeyarbeiten zum hiesigen Königlichen Gymnasium, rd. 280 cbm rother Eifeler bezw. Udelfanger Sandstein, sowie die Lieferung der eisernen Träger, rd. 41 000 kg Walzeisen, und der Unter- lagéplatten, rd. 1190 kg Gußeisen, sollen im Wege der öffentlichen Ausschreibung vergeben werden. Hierzu ist Termin auf Mittwoch, den 25. Mai d. I-.- Vormittags 10 Uhr, im Baubureau des Gymnasiums zu Koblenz anberaumt. Zeihnungen und Verdingungêunterlagen liegen im Baubureau aus; leßtere können zum Preise von 1,50 Æ von dem Königlichen NRegierungs-Baumeister Rochs in Koblenz bezogen werden.

Koblenz, den 15. Mai 1892.

Der Königliche Baurath: Henderics.

Der Königliche Negierungs-Baumeister: Roch s.

[9741] Verdingung von Eisenbahn-Arbeitenu.

Die Ausführung des Bahnkörpers der Eisenbahn- neubaulinie Schmalkalden—Kleins<malkalden Loos X. (zwischen Seligenthal und Kleinshmalkalden), ent- haltend rund

130 000 cbm Erd- und Felsmassen, 4 000 cbm Mauerwerk, einen Tunnel rund 80,0 m lang und 6 500 cbm Bettungêmaterial, soll eins{ließli< Lieferung der Mauermaterialien vergeben werden. er Ausschreibung liegen die durch die Regierungs- Amtsblätter bekannt gegebenen Bedingungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde.

Die Zeichnungen und Bedingungen liegen vom 30. April d. J. ab im Büreau der Bau-Abtheilung zu Schmalkalden zur Einsichtnahme aus.

Abdrü>ke der Bedingungen können gegen porto- und bestellgeldfreie Einsendung von 6,0 Æ vom 30. April d. J. ab von der genannten Bau - Ab- theilung bezogen werden. ;

Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „Angebot auf Ausführung des Bahnkörpers Loos X. der Neubaulinie Shmalkalden—Klein- \hmalkalden“

bis Sonnabend, den 28. Mai 1892, Vor- mittags LL Uhr, zu welcher Zeit die Eröffnung der- selben erfolgen wird, an die Bau-Abtheilung zu Schmalkalden porto- und bestellgeldfrei einzusenden.

Der Zuschlag erfolgt nur an solche Unternehmer, welche fih bis zum Verdingungstermine über ibre Leistungsfähigkeit in finanzieller und te<nischer Be- ziehung dur< Vorlage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend ausgewiesen haben.

Zuschlagëfrist 4 Wochen.

Erfurt, den 6. Mai 1892.

Königliche Eisenbahn-Direction.

BERZE E R R E A L I U R I I S E E E T R R

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren. 11286]

ffündigung von ausgeloosten Nentenbriefen : der Provinz Schlesien.

Bei der beute in Gemäßbeit der Bestimmungen der SS 41 und folgende des Rentenbank-Gesetes vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der SEOUNPSL- MEirernng und eines Notars stattgehabten

erloosung der nah Maßgabe des Tilgungsplanes zum 1. Oktober 1892 einzulösenden Renten- briefe der Provinz Schlesien sind nachstehende Nummern im Werthe von 1090875 4 gezogen worden und zwar:

294 Stück Litt. A. à 3000

Nr. 198 220 274 319 432 447 559 563 707 842 888 971 1172 1188 1308 1398 1520 1587 1666 1805 1871 1917 2121 2233 2236 2237 2413 2545 2704 2751 2761 2820 3008 3084 3569 3788 3820 3828 3830 4016 4038 4160 4203 4252 4324 4421

4514 4884 4916 5053 5256 5261 5437 5460 5498 5519 5561 5614 5703 5707 5785 5814 6013 6243 6296 6313 6488 6548 6591 6662 6804 6871 7075 7131 7199 7208 7275 7365 7718 8016 8114 8273 8286 8335 8350 8427 8445 8495 8535 8625 8868 8894 8966 8975

9330 9465 9490 9499 9943 10085

10304 10649 11459 12175 12793 13262 14490 15252 15777 17384 17864 18840 19493 20079 21022 22231 22882 23833 24421

10357 10700 11608 12270 12845 13418 14793 15341 16026 17400 17900 18844 19509 20272 21166 22239 23180 23849 24783

10425 10738 11745 12275 12875 13510 14819 15386 16284 17467 17918 18865 19541

20336 21414 22284 23319 23933 24808

10448 10869 11835 12290 13035 14197 14828 15464 16583 17476 17931 18888 19563 20346 21446 22504 23341 23981 24819

10458 10898 12087 12460 13159 14226 14955 15538 16584 17620 18165 18960 19572 20518 21819 22611 23616 24073 24916

10096 10563 11014 12136 12481 13209 14299 15009 15675 17202 17804 18283 18968 19752 20682 22131 22694 23718 24304 24926

5487

9958

6761

7423

8444

9292 10279 10625 11058 12143 12676 13250 14388 15032 15740 17338 17820 18518 19136 20010 20970 22226 22734 23832 24340 24963

25682 26033 26873 27294 27505 28068 29112

29999 25994 26602 27266 27417

28022 28042 28340 28553 28758 28800 28857 29031 29166 29205 29260 29279.

73 Stück Litt. B. à 15600 Nr. 182 199 357 613 826 827 1017 1026 1183 1245 1411 1636 1710 2061 2170 2213 2442 2516 2559 2611 2769 2913 3001 3015 3094 3158 3192 3300 3347 3429 3587 3716 4015 4099 4249 4641 4649 4826 4900 5023 5196 5254 5409 5416 5540 5726 5902 6013 6097 6126 6297 6312 6332 6387 6436 6462 6629 6722 6911 7012 7037 7097 7199 7213

7266. 277 Stück Litt. C. à 300 ( Nr. 36 43 213 383 564 601 699 766 1146 1229 1243 1302 1452 1539 1730 1731 1777 1961 2194 2233 2237 2441 2589 2653 2908 9049 3140 3165 3251 3324 3403 3438 3475 3701 3708 3734 3838 3997 4265 4625 4732 4893 4914 5036 5228 5240 5364 5373 5597 6139 6191 6203 6269 6369 6544 6834 6877 7017 7048 7094 7143 7145 7310 7447 7468 7509 7569 7641 7701 7724 7783 7838 7923 8111 8179 $8200 8292 8601 8681 8812 8838 9041 9226 9263 9356 9486 9612 9693 9714 10087 10577 10632 10684 10781 10795 10942 11226 11314 11355 11478 11492 11506 11514 11553 11628 11725 11825 11929 12024 12068 12072 12079 12150 12240 12307 12311 12401 12953 12988 13227 13467 13783 13794 -14124 14210 14319 14396 14483 14591 14745 14822 14959 15523 15584 15703 15989 16245 16326 16625 16631 16931 16961 17009 17130 17198 17218 17483 17562 17720 17900 17962 17998 18102 18200 18223 18318 18386 18466 18586 18591 18785 19031 19103 19125 19345 19452 19525 19755 19773 19785 .19843 19910 20202 20321 20341 20369 20586 20987 21127 21264 21487 21554 21741 21751 21829 21966 22050 22083 22257 22261 22307 22393 22389 22491 22595 22877-- 22970 23108 23303 23320 23332 23611-23751 23789 23848 23897 23920 23948- 24111 24261 24300 24680 24781 24906 24945 24989 25076 25095 25098 25105 25293 25386 25468 25505 25544 25546 25774 29872 295954 26013 26151 26154 26157 26425 26433 26508 26513

26220 26459 26890 : Stück Litt. D. à 75 4%

25969 26008 26838 27277 27442

25339 25930 26439 27143 27402 27650

29339 25866 26231 27084 27388 27610

29259 25796 26176 26984 27378 27607

29218 29779 26169 26916 27377 27604

1034 2225 3048 9897 9115 6077 6579 7265

1168 1918 2929 3614 4853 9685 6933 7473 8093 8898 9991 10900 11504 11865 12187 13128 14253 14864 16295 17042 17765 18315 18917 19694 20263 21177

22308 23069 23778 24197 24951 25298 25796 26171 26626 26699 :

217

Nr. 209 307 461 536 780 862 891 942 999 1072 1382 1503 1647 1707 1890 1910 1963 2074 2179 2302 2475 2506 2712 2727 2770 2791 3015 9143 3274 3415 3471 3514 3559 3664 3734 3778 3969 3985 4002 4078 4335 4538 4696 4831 4862 4891 5028 5259 5310 5417 5464 5564 5597 5611 5682 5747 5763 6383 6513 6738 6834 6882 7034 7086 7137 7155 7452 7484 7485 7541 7666 7711 7906 7983 8004 8151 8360 $548 8616 8838 8849 3876 8902 8948 9000 9066 9138 9385 9614 9641 9858 9872 9971 10010 10019 10098 10212 10256 10375 10444 10478 10652 10761 11005 11023 11046 11174 11237 11265 11363 11440 11485 11506. 11767 11792 11842 11892 11912 11950 12141 12271 12272 12295 12351 12366 12508 12588 12641 13136 13266 13398 13410 13415 13434 13611 13859 13941 14036 14041 14043 14191 14460 14476 14567 14600 14641 14717 14948 15009 15048 15056 15233 15272 15336 15464 15492 15512 15517 15518 15616 15713 15880 16063 16367 16670 16792 16908 16964 17036 17191 17288 17337 17366 17380 17494 17582 17709 17817 17856 17885 17979 18021 18376 18448 18450 18472 18584 18630 18660 18820 18869 19004 19110 19140 19259 19316 19587 19703 19782 19959 20158 20258 20351 20354 20374 20581 20629 20633 20668 20746 20787 20791 20816 20817 20873 20897 20969. Unter Kündigung der vorstehend bezeihneten Rentenbriefe zum L, Oktober 1892 werden die Inhaber derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen Zurü>lieferuug der in cursfähigem Zustande befindlihen Rentenbriefe nebst Coupons Serie 6 Nr. 5 bis 16 und Talons sowie gegen Quittung vom 1. Oktober 1892 ab, mit Ausnahme ter Sonn- und fresttage, bei unserer Kasse Albrechtsstraße Nr. 32 hierselbst in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr,

baar in Empfang zu nehmen.

Auswärtigen Inhabern von ausgeloosten und ge- kündigten Rentenbriefen ist es gestattet, letztere durch die Post, aber frankirt und unter Beifügung einer Ouittung an unsere Kasse einzusenden, worauf die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege, auf Gefahr und Kosten des Empfängers, erfolgen wird. , Vom 1. Oktober 1892 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nit statt und der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Soupons Ser. 6 Nr. 5 bis 16 wird bei der Aus- pluxg vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug gebracht.

21844.

Iei< wird hiermit bekannt ; ver Liber vai iesen Le 20M Schlesien, seit deren Fälligkeit 2 Jahre und de; verflofsen, sorgen zur Einlösung bei Reutenbauk-Kasse noch uicht präsentirt find, und zwar aus den Fälligkeitsterminen: a. deu L. Oftober 1885, Ltt. D. Nr. 11410 12647 à 75 4 i b. den L. Oktober 1886, Litt. D. Nr. 11732 à 75 M Litt. C. N E eite . . Fs H, L t . 5 6220 à 75 M Ne 1055 d. den L. Oktober 1887, Litt. C. Nr. 19550 à 300 4 Litt. B. N. 4859 A 10D ey » Itr. 4882 à Á, Litt. C. E Nr. 14498 f. den 1. Oktober 1888, Litt. D. Nr. 356 à 75 M S- den L. April 1889, Litt. C. Nr. 21839 à 300 4 h. den L. Oktober 1889, Litt. B. Nr. 1396 6356 à 1500 4, Lite. D E 2530 à 75 f A : ie ausgefoosten. Nentenbriefe verjähren na des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 A 10 Jahren. Breslau, den 14. Mai 1892. Königliche Direction der Renteubank für die Provinz Schlefien.

(Eer N N ET E N 6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch,

[11406]

„Vir maten hierdur< bekannt, daß die dies- jährige Ausloosung unserer 5°, Partial- Obligationen vom Jahre 1884 Samötag, deu 25. Juni 1892, Nachmittags S Uhr, in Gegenwart eines Notars in dem Comptoir unserer Fabrik stattfindet. Zu diesem Termin ist jedem S einer Partial-Obligation der Zutritt ge- attet.

Zuckerfabrik Offstein , den 16. Mai 1892.

Zuckerfabrik Offstein. [11612]

Actien-Gesellshaft für Kraftfutter- erzeugung „Patent Pallas“,

Die geehrten Actionäre werden hierdurch zu einer am Sonnabend, den 11. Juni 1892, Nach- mittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesell schaft in Pieschen bei Dresden stattfindenden atifter- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Ueber die Verwerthung dér Patente zu billi- geren, als den bisher gestellten Preisen Mafß- nahme zu treffen.

2) Ueber eventuelle Einzahlung eines geringen Procentsaßes auf die Actien Beschluß zu fassen.

3) Zuwahl respective Neuwahl von Aufsichts- rathsmitgliedern.

_ Actionäre, welche in dieser Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, müssen ihre Actien spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei dem Vorstand der Gesellschaft in Pieschen bei Dresden hinterlegen.

Pieschen bei Dresden, den 17. Mai 18929.

Aktiengesellschaft für Kraftfuttererzeugung

Pateut Pallas. ___ Der Aufsichtsrath. Nichard Uebe, Vice-Vorsigender.

[10591] :

In der leßten außerordentlichen Generalversamm- lung vom 21. März d. I. sind folgende Beschlüsse gefaßt worden:

a. das Grundkapital dur< Vernichtung der im Besiße der Gesellschaft befindlichen 35 Actien um M 35 000.— zu mindern,

b. 5 Stü>k Actien zu dem Höchstcurse von 50 9/6 franco Zinsen zurü>zukaufen,

c. das Grundkapital um die unter b. gewonnenen M. 5000.— dur< Vernichtung der Actien herabzufegen,

. das danah verbleibende Grundkapital von M 960 000.— auf A. 280 000.— dadur berabzuseßen, daß von je 2 einzureidenden

——

Actien eine zurü>behalten und vernichtet, die -

andere abgestempelt zurü>gegeben wird, y

. diejenigen Stammactien von dem in Höhe von 4 280 000.— verbleibenden Grund- kapital, auf welhe innerhalb einer vom Aufsichtsrathe zu bestimmenden Frist eine Zuzahlung von 20 % des Nominalbetrags geleistet wird, in Vorzugsactien umzuwandeln, welche einen Anspruch auf eine 5 9/4 Vorzugê- dividende haben und au<h bei eventl. Uquidation vor den Stammactien bevor- zugt sind.

An dem nah Zahlung der 5 % Vorzugé- dividende verbleibenden Gewinn nehmen O gbaeien und Stammactien gleichmäßig theil.

Wir fordern gemäß Artikel 243 und 202 des H. G. B. unsere Gläubiger auf, si<h bei uns zu melden.

Bavztzen, den 15. Mai 1892.

Eisengießerei & Maschinenfabrik (vorm. Goctjes & Schulze). Der Vorstand. Fr. Süreth. E. Lebelt. [11426] f

Deutsh-Asiatishe Bank.

Die Actionâre werden hierdur< unter Hinweis auf Art. 26 des Statuts zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 25. Juni d. J., Nachmittags 3 Uhr, Unter den Linden Nr. 35, hierselbst eingeladen.

TARCELEE 1) Vorlegung der Jahresabre<nung und des Iahresberichts. 2) Wahlen zum Aufsichtsrath. Berlin, den a A ficht G er Aunffichtêra der Deutsch-Afiatischen- Bauk. . Frenye E. Russel.

g Generalversammlung unserer Gesellschaft L il 1892 is bes{<lc}en worden, das Grundk l der Gesellschaft von 4 1 680 000 auf ÁÆ 1500 000 herabzuseßen und dieser Beschluß ist unter dem 28. April in das Handelsregister ein- getragen worden. Wir fordern daher die Gläubiger unserer Gefellshaft auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden. i

Berlin, den 12. Mai 1892.

Birkenwerder Actien Gesellschaft

für Baumaterial. Franz Pernet.

Amstel-, Nhein-, Main-Dampsshiff- Gesellshaft in Amsterdam.

íóIn der am 10. Mai dfs. J. f\tattgefundenen Generalversammlung wurde beschlossen, pro 1891 eine Dividende von Fl. 10.— gleich A _ 16,95 pro Actie zur Auszahlung zu bringen. Die ew Actionäre werden weiter benachrichtigt, daß spätestens am 4. Juni dss. Js. eine Einzahlung von

zweihundert Gulden

neununddreißig Mark pro Actie na

der Statuten zu leisten ist.

gleih dreihuúdert-

Ari. 8

Diese Einzahlung, wie au< die Auszahlung der Dividende erfolgt gegen Vorzeigung und Ab-

stempelung der Interimsscheine na

Wahl der

en Actionäre entweder bei der Kasvereeniging in Amsterdam oder bei den Herren Joh. Goll «e Söhne in Frankfurt a./M. Amsterdam, den 14. Mai 1892. : Der Vorstand.

[11476]

Actien Zuckerfabrik Neuhaldensleben.

Die Actionäre werden hierdur< zur General- versammlung auf Mittwoch, den 8. Juni cr., Morgens 9 Uhr, in Lü>kes Hotel hierselbst ein-

geladen. Vorlagen :

1) Bericht über das leßte Geschäftsjahr, Vor- legung der Bilanz und Jahres-Rechnung pro

1891/92.

Sequng der Bilanz, der Gewinn- und

Verlust

e<hnung und Ertheilung der De-

arge. i: O Wabl der Vorstandsmitglieder für die nächsten

drei Jahre.

Wahl der Aufsichtêrathsmitglieder an Stelle

der ausscheidenden. i Die beantragte Geneh migu mehrerer “Actien.

ng zur Veräußerung

Antrag auf Abänderung der 8$ 3 und 17 der Statuten, dahin, daß a. die Dauer des Unter-

nehmens unbestimmte und b. dur

Abänderung des $ 1

Zeit fest

eseßt wird die Ver-

äußerung von Actien erleichtert wird, au die Amortisation von Actien beschlossen werden

fann.

Neuhaldensleben, den 18. Mai 1892.

Lübke.

l lhauer. E Rudeloff.

Der Vorftand. Baetge.

Michael.

O E:

Nachdem die außerordentliche Generalversammlung vom 14. Mai d. J. beschlossen hat, das Grund- P O I stt s M Sidi as rius auf M. 340, era eßen, for wir gema p 248, ves u A Axt: s s 2 a allgemeinen deu ndelsgeseßbuches unsere Gläubiger auf, # fen uns zu ra Af

Koblenz a./Rhein, den 14. Mai 1892.

Mittelrheinishe Brauereigesellshaft

vormals Melsheimer @& & W. Laupus. Der Vorstand. C. Ahlemeyer. W. Classen.

[11474] :

Generalversammlung der Saal - Eisenbahn- Gesellshaft Dienstag, den 21. Juni 1892, Vormittags 11 Uhr, im Saale des Gasthofs «¿um Löwen“ in Blankenburg.

____ Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht unter Vorlegung der Jahres- re<nung und der Bilanz des verflossenen Jahres nebst den Bemerkungen des Aufsichts- raths zu diesen Vorlagen. i

2) Ertheilung der Entlastung für das verflossene Jahr an Aufsichtsrath und Direction.

3) Endgültige Feststellung der Dividende.

4) Mittheilung über den Stand der Angelegen- heit, den Verkauf der Saaleisenbabn an den

Ren Staat betreffend. 5) bl dreier Aufsichtsrathsmitglieder.

Am 10. August v. J. ist Herr Geheimer Finanz- Rath Dr. Reichardt in Altenburg wegen erhöhter Inanspruchnahme in seiner Dienststellung auf Grund des $ 36 Absatz 1 ausgeschieden, ferner scheiden nah

39 A 4 und 5 des Statuts die Herren

e<nungs-Rath Breterniz in Rudolstadt und Leopold Sachs in Breslau aus. Die ausfceidenden Aufsichtsrathsmitglieder sind wieder wählbar. _

Zur Tbeilnabme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Actionäre berechtigt, wel<he spätestens acht Tage vor der Versammlung ihre Actien ‘bei der Hauptkasse der Saal - Eisenbahn- Gesellschaft zu Jena, den Statiouskassen auf den Bahnhöfen : Camburg, Dornburg, Kahla, Orlamünde, Rudolstadt und Jüdewein-Pöfeneck, der Breslauer Discontobvank zu Breslau, der Leipziger Bank zu Leipzig, bei Jacob Landau in Berlin und bei Mer>, Fin> «& Co. in München hinterlegen. M :

Das Duplicat des Actien-Verzeichnisses dient zuglei als Einlaßkarte zu der Generalversammlung und nah Abstempelung bei der betreffenden Fahr- karten-Verkaufsf\telle zur Legitimation für freie Fahrt auf der Saalbahn ‘zu der Versammlung und zurü> in den Tagen vom 20. bis 22. ZUN Bc J. In jeder Richtung ist nur eine einmalige Fahrunter- brehung gestattet.

Die Stimmzettel werden den Actionären am Tage

der Generalversammlung Vormittags von 9—11 Uhr în dem Anmeldezimmer des Versammlungslocals verab- folgt. Das Bureau für Verabfolgung der Stimm- zettel wird 11 Uhr Vormittags geschlossen.

Im Uebrigen wird auf die $8 24 und % des abgeänderten Statuts verwiesen.

Jena, den 16. Mai 1892.

Der Auffichtsrath

der Saal-Eisenbahn-Gesellschaft.

Dr. jur. Men.

[11415] Den

eseßlihen Bestimmungen gemäß bringen wir nachstehend die bei Veginnu der Liqui-

dation aufzustellende Bilance zur öffentlichen Kenntniß.

Activa.

Länderei-Conto Bohr-Conto Maschinen-Conto Pumpen-:Conto Tank-Conto Nöhren-Conto . . Rohsl-Conto, Bestand Naffinerie-Conto, Bestand Koblen-Conto, Fässer-Conto, Effecten-Conto, Kassa-Conto, Debitoren-Conto Gewinn: und Verlust-Conto .

Bilance am 30. April 1892.

852 000— 19 000 11 000'—

2 000,— 500|— 100|—

16 886/10 12 619/36 800|—

381760

70 500/— 8 905/04 38/50

1 833/40

1000 000|—

Oelheim, 30. April 1892.

Passiva.

Actien-Kapital 1 000 000/—

„Germania“ Petroleum-Vohrwerk. Actien-Gesellschaft in Liquidation.

Dr. Ed. Nordmann.

[11402] Activa.

An Su0ang - ¿ Disagio-Conto Debitoren Kafsa-Conto Maschinen-Conto 10 %/o Abschrei- 10 S

Nürnberg

Immobilien-Conto A 336 814.59 2 505.16

. M.13 386.99 1 338.69

¿ Soll.

359 816

er Lagerhaus-Gesellschaft.

ilanz per 30. April 1892,

Passíva. M O 180 000|— 147 000 1 278/2

1 000|— 2812 14 680 13 044

Per Actienkapital-Conto ypothefen-Conto eservefonds-Conto

Special-Reservefonds-Conto .. ypotheken-Zinsen-Conto reditoren

vertheilt wie folgt:

59/0 dem geseßl. Reservefonds

M. 692.24 Tilgung desDisagio-Contos , 2 110.73 4 9/6 Dividende C 1 % Super-Dividende . . 1 800.— Special-Reservefonds-Conto , 1000.— Gebühren -Aequivalent -Re-

serve-Conto

Gewinn- und Verlust-Conto.

An Zinsen-Conto Amortisations-Conto NReparaturen-Conto Unkosten-Conto

Gewinn- und Verlust-Conto

Nüruberg, den 16. Mai 1892.

M | 6 981/55 13386 105 23343 : [13 044,80

23 805|—

Per Miethzins-Conto

b L s:-Gesell E

[11417] Bilanz der Ueuen

Activa.

M ¡d

An Actien-Wechjel-Conto : Sola-Wechsel . . .| 750000 « Effecten-Cto. f. Grund-

fonds: Effectenbestand . .| 2459737 Effecten-Conto des Re- serve-Fonds: Effectenbestand Utenfilien-Conto: Geschäfts - Mobiliar Depofiten-Conto: zinsbar angelegte baare Kasse 228 507/10 Kassa-Conto: | Bestand (4 z Conto-Corrent-Conto: | Diverse Debitores . Í J

Ne

155 1862 1000|} -

Di

1394 511/20 Gewinn-

Tar .

Per Actien-Kapital-Conto :

10 9% von 220 600.20 Rein-

I 59% von Æ 220 600.20 Rein- Dividende

für 1891/92 zu.gewährende Rük-

Magdeburger Wasser- Assecuranz- Actien - Gesellschaft

am 29. Februar 1892.

« Passiva.

Actien-Kapital Reserve-Fonds-Conto: Betrag laut vorjähr. Bilanz M. 155 287.90 ab Curs- verluíst L 101.70

dazu Zinsen für 1891/92 * Conto-Corrent-Conto : Diverse Creditores incl. M 5305.12 Prämien- Vortrag

Gewinn- und V&lust-Conto :

Vortrag vom Jahre 1890/91

Gewinn des Jahres 1891/92 davon zum ferve-Fonds-Conto

gewinn

gewinn videnden-Conto auf à M 62.50

1000 Actien

prâmie auf M. 401 729.50

à 319%)

¿ 5 441/42

220 600/20

S

155 186/<

71/36

Î

22 (60los 11 030/01

| |

62 500

124 536/14 545/39

1 000 000

t. A

13 212

17735396

und Verlust- Conto

am 29. Februar 1892,

290 671/56

Haben.

1 394 511/20

M H An llensilien-Conto: | Abschreibung | « Schäden-Conto: an Schäden veraus- gabt 2 5 Handlungs - Unkoften- . Conto: Geschäftsunkosten u. Steuern : Agio-Conto: Cursverlust Gewinn

S Pe IUO E

987 932/17

Magdeburg, den 6. April 1892.

[11418] Bilanz des R

Activa.

An Actien-Wechsel-Conto : Sola-Wechsel . ._. Effecten - Conto Grundfonds : Effectenbestand . Effecten-Conto des Ne- serve-Fonds : Effectenbestand . f 109 804/68 Depositen-Conto : zinsbar angelegte | baare KaNe 43 660 55 Conto -Corrent-Conto : | 1 818/83 338/36

des | u

Diverse Debitores . Kafsa-Conto : Bestand

| | | | |

455 62212 Gewinn- s Soll.

Magdeburg, den 29. Februar 1892.

Neue Magdeburger Wasser- Assecuranz-

Der Aufsichtsrath. Tonne, stellvertretender Vorsitzender. Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und V der Gesellschaft richtig übereinstimmend befunden.

Per Actien-Kapital-Conto :

Neserve-Fonds-Conto S

Dividenden-Conto

r Vortrag vom Jahre 1890/91 Zinsen-Conto :

Gewinn an Zinsen Effecten und aus Depositum

Prämien-Conto :

von 1890/91 übernommene Prämien-Neserve

vereinnahmte Prämien . .

auf dem

wovon ab für Nistornis A. 253.96 wovon ab für Nückversiche- rungen reservirt für s{webende Nisiken Á

„129 397.26

9 305.12

410 224/76 |

6 000|— 404 224/76

| |

A.

7113

I 759i 14A Ü

J

308

Der Vorstand. Andreae.

Otto Schley, gerihtlih vereideter Bücherrevisor.

ückversicherungs - Vereins

der Magdeburger Wasser-Assecuranz- Actien-Gesellschaft a am 29. Februar 1892.

Actien-Kapital Reserve-Fonds-Conto :

Betrag laut vorjähriger Vilanz . 6. 109 816.68 ab Curs- vert 12.— dazu Zinsen für 1891/92

Conto-Corrent-Conto:

Diverse Creditores incl.

M. 2292.11 Prämien-Vor-

Gewinn des Jahres 1891/92 davon zum

10% von A 39 207.53 Rein- ewinn

10% von M 39 207.53 Rein- gewinn

Dividende auf 1000 Actien

à M 31.25

Actien- Gesellschaf

4 218/10

134 916/34

K

|

| | | | |

109 804/68

|

75 287

L

M.

500 000

114 022

2392

3 932!

42’

17

erlust-Conto habe ih geprüft und mit den Büchern

Passiva.

416 4114/89 39 207/53

und Verlust-Conto

am 29. Februar 1892.

455 629/42

Haben.

M

An Schäden-Conto: an Schäden veraus- | gabt j 15 64217

Handlungs - Unkosten- | Conto: | Verwaltungskosten | und Steuern . , 2 386/80

Gewinn „, 39 207/53

| |

|

. * * -

57 Zal

Der Auffichts Tonne, stellvertretender

der Gesellschaft rihtig übereinstimmend befund Magdeburg, den 6. April 1892.

| }l Per Zinsen-Conto:

Zinsen auf und aus dem

Gewinn an

Effecten

Depositum Prämien-Conto:

von 1890/91 übernommene

Prämien-Reservèé . .

an Prämien vereinnahmt .

ab reservirt für \{webende U

T6 637 IBOI

2 420|— 54 217/55 2 99211

M.

S

06

Magdeburg, den 29. Februar 1892. Nüdversiherungs - Verein der Magdeburger Wasser - A

rath.

Vorsitzender. Andreae.

nden,

Otto Schley, gerichtlich vereideter Bükerrevisor.

|

ssecuranz- Actien - Gesellschaft.

Der Vorstand.

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Conto habe ih geprüft und mit den Büchern *