1892 / 124 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: L 2 E S L = : y ; : 5 2 E : L: S : E 2 E : ; igl ; E : A L j i L L : e 7 : ; Aufgebot. 9) Frau Johanna Catharina Margaretha, geb. | werden alle diejenigen, welhe an dieser Parzelle | [1 E D Aufgebotdtermin, daselbft Parterre, Zimmer | geworden, deren Namen dem Amtsgeriht auf- | [13304] Aufgebot. Berlin Ser. VI1I. Litt. C. Nr. 2705 über 1000. “Das Aufgebot it beantragt | wren s von der Weite: L A LPEME Doofe Sigenhuiwöänsprüthe ju haben. vermeinen, Herdurh | Der Fleischerm i 1) l Les La R T, melden ,— und zwar Auswärtige gegeben sind. 2 : s Auf Ankalten von August Friedrich Dürels in | zu 4°%/ verzinslich, für kraftlos erklärt. M D) Von der Wittwe Av:4a Jacobsen, ¿é ‘vou Bittwe, 2 2 7 au efordert, n E Nt VerEMs inde w E +- be as 1 , Rosa E e A n E hiesigen ultlungs] i S Au D r iva arb hier das Dienst- pen ae os Ss von E t T drn TEOR oen E 26 Ee S E S lsenbuh Le Aron schen Uo, teitg E D r Beibe tes Sobanits Albert VTbeoton ber 1892, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Israel Minden’schen Eheleute aus Ritschenwalde tir wav an den 21. Mai 180A iets Alls Erben sind ¡wei Sähwestern Tekaat eworden von Elm in Spikaer ner gge rag o Rechts S R 7 R 1 stituts Litt. -C. Nr 4513 über 153 K O ns sau- Rothermund Wittwe Termine zu erscheincn, mit der Verwarnung, daß, | das Aufgebot desjenigen Theiles des Grundstücks : Das Amtsgericht Hamburg, deren Namen dem Amtsgericht aufgegeben find. | anwalt Dr. Ernst Patow in Cuxhaven, als Erben Ï E “s die Ave du ¿und Tohter Bertha | sämmtli vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. alls sie niht spätestens in diesem Termine ihre | Ritschenwalde Nr. 40 beantragt, welcher bei einer 2 Abtheilung für Aufgebotssachen. 18) Am 27. November 1891 verstarb hier die | der verstorbenen Helenzx Wilhelmine Mever, geb. | [133457] Bekanntmachung. ; R obien. A A ENDEA Dantmann und Brandis, wird ein Aufgebot dahin nsprüche geltend Man der genannte Billstein | von den Erben des irsch Minden vorgenommenen (ges) Tesdorpf Dr. sub cura perpetua gewesene Anna Louise Auguste, | Dürels,des vorverskorbenen Johann Wilhelm Bern ard | A e sunsurteil e esc een Gerichts 2) E dem Gürtner Wilhelm arma in ea U x vie E L ia E iger Parzelle im Grundbuch ai Lite iva “Tor Lei B u Veröffentliht: Ude, Gerichts\creibergehilfe. 0s g Siy M Na Dftober 1880 verstorbenen E Ditiwe, R R L IERn erlassen : L E S, rae dae c eETER pee As L Ü i Dae e Ee E WIE E S ; : zt i Di E, c A i ay ale Vejentgen, welhe außer den Antrag- l s faslenbr. vedfelbon E T i über die Antragsteller das auf Namen von Heinri Lindlar, den 16. Mai 1892. [oIgern besefsen worden ist. Dieser Theil liegt unter Das Testament des Leßteren is aufgeboten und stellern und der als Miterbin anerkannten Ehefrau | Lf: 637 932 vom 9. Mai 1891 über von dem

de L L E : - Dat Ti aR S ibt TI ngetrennten Hofräumen der Stadt Ritschen ; ; Me ; x Fräulein Martha Will hier übergebene 1100 46 860 44 67 F, autend auf Antragsteller und seine Jasper von der Weiher im Ei enthums- und Königliches Amtsgericht. IT. en ung t __ HUlden- [18285] : am 26. April 1881 vom Amtsgeriht, Civil- | des Johann Wilhelm Peter Lütt, Anna Magdalena, 34 Yo ige Preuß. confsolidirte Staatsanleibe mit as Minna Clisabeth, Feind 6 es i U Diel eus p Lands Eme 113307) “Aufgebot. G Mae a Be s Ae ans zen Von dem hiesigen Erbschaftsamt, vertreten dur Abtheilung VI., das Ausschlußurtbeil ergangen. 9 TeN an den Nachlaß der am 6. Dezember nee en Fäl 5 E 1. Oktober 1891 as fo L on Dem s . _W. 1 a

. a. pag. tsanwalt Dr. Otto Meier, is in nac- Die Erblasserin war eine Enkelin von Fran Cuxhaven verstorbenen Helena Wilhelmine, Lg S 2 x hagen über die angeblih verbrannten Sparkassen- wärder Mus Billdeich zwischen Wilhelm Doose Der Oekonom Carl Nohrsdorf zu Carsbaum | dem des Besißers Moses Ludomer und er unfagt der iben Nacblaßsa ben ein Aufgebot anien: ch Jochen au Joachim Ahrens in Cra gnd geb. Dür O J ersie Wilde, Bernhard Meyer o E lungen Sr kraftlos erklärt. bücher desfelben Instituts: und Ludwig Wilhelm Heinrich Efferien belegene | hat die Besittitelberihtigung des zu N us Lie 8 wm Ap usgefübcten eft enwal e 1) Am 5. Dezember 1891 verstarb hier „Wittwe | Collow in Lauenburg und dessen Ehefrau Catharina | nah elassenen Wittwe Pa und-Erbansprîiche Königli Les Ans M L, Abtheilung 73. Litt. U. Nr. 8861 über 4 Æ 78 4, lautend auf Grundstück auf ihren alleinigen Consens um- | dem Baumgartenèr Fete Falegen E im G a ; der: diefer Gn es budb latte geböri en Anth L fo Dorothea Johanna Louise Mende, geb. Müller. Ilfabe, geb. Detloff au Dettlef, Detlofs und erheben, insbesondere dem Ver aufe und der dem- Theodor Heinri Friedrih Clemens in Mollhagen, een, wörden hierdurch aufgefordert, solche Le der Gärten Nr. verzeihne a ja aen x zu Dire rundbu ff E A an Als Erben sind Kinder genannt, deren Namen Dettloffs genannt. i i nächstigen Umschreibung des zum Nachlasse gehörigen Litt. U. Nr. 9859 über 222 Æ 11 y, lautend idersprüche bei dem unterzeichneten Amts- | Kbl. VIL. Nr. 79 in der Größe von 3, a un F O Fenn en Den Ae th garten. dem Amtsgericht aufgegeben find. Als nächste eseßlihe Erben sind eine Anzahl Grundstücks Nr. 211 in Nitebüttel in der Norder- | [13342] Bekauntmachung. : auf Franz Joachim Heinrich Clemens daselbst, eriht, Dammthorstraße 10, 1. Stock, Zimmer | mit 0,48 Thaler Reinertrag, als dessen Eigenthümer lle diejenigen, welhe Eigen umsansprüche in Der Sohn Carl Eduard Eugen Carneval, | Enkel und Enkelinnen der vorbenannten Eheleute | steinstraße, Karte Curhaven Nr. 219, R. Fol. 895 | Durch Aus\c{lußurtheil des K. Y mtsgeri Augs- Lit. U. Nr. 9861 über 5 X 9 4, lautend auf Ar. T FAS an E auf aas L uES S er iiovene E i E E diejen R fr Vrtora “gp Tae adoptirter A bat lauf es Baue M “sd deren Namen dem Amtsgericht Age volles aa Ta t ee a u hon Ä Get e L irtbsd 4 incih F s s ens daselbft, den 14. Juli - »cahmitta r, | Vramdurg eingetragen steht, b E “s 1 L i mtégeri mourg vom 10. Februar 2 | ausgegeben sind. | nsprüche un idersprüche bis zu dem auf Diens- er Geschäfteantheilshein des landwirths{aft- E nes o S g] A, tend auf berittenen Perm, E "S A ale in E Í E gp B 15 E A 1 übr er in aiflèrt, ben Z ive nur A der Nechtswohlthat 4 E ft Zeiruar E verstarb hier der tag. uge im E Sees Sas LEN A Wgburg E 0 R De- iedri elbt. immer Nr. 7, anzumelden un , war Aus- | aufgesordert, t ) iz + D E , : 3 Inventars antreten zu n. entter Vartwig Lazarus. r, im Amfsgerihte angeseßten Aufgebots- zember T. Uber ne den E Bon L e De Bt in Elmshorn a n unter Bestellung cines hiesigen Zu- Grundstück spätestens in dem vor dem hiesigen Ge- unterzeihneten Gerichte angeseßten Aufgebotstermine S Am 13. Januar 1892 verstarb hier Goldchen 4 Als Erbin ist die Tochter des vorverstorbenen | termine oder spätestens in’ demselben anzumelden jährlichen Dividenden-Coupons vom 31. März 1885 Über das angeblich verloren gegangene Buch desselben ftellungsbevollmächtigten bei Strafe des Aus- | richte anberaumten Termine den 16. August dieses | anzumelden und ihre Rehte nachzuweisen, widrigen- Victor, A in Schwerin in Mecklenburg 1806 | Bruders des Erblassers, Levy Lazarus, Friederike | und zwar Auswärtige unter Bestellung von biesigen | Nr. 13 bis 31. März 1903 Nr. 31 und- nebst Talon, Instituts, Litt. D. Nr. 3497 über 1520 K 41 4, {{lusses. Jahres, Vormittags 10 Uhr, anzumelden, unter | falls sie mit ihren Rechten und Ansprüchen aus. eboren, als Tochter des Victor Joseph und dessen | Lehmann, geb. Lazarus, bekannt geworden: Zustellungsbevollmächtigten bei Strafe des Aus- lautend auf Söldner Josef Enzensberger von autend auf Johannes Philipp Boldt in Elmshorn. | Hamburg, den 17. Mai 1892. der Verwarnung, ah im Falle nit erfolgender | geschlossen werden würden, und der Besibtitel für Ebefrau Perle, geb. (unbekannt). 70) Am 19. März 1892 verstarb Anna Marga- | schlusses. / Burggen als Gläubiger ; E 5) Von dem Arbeiter August Springer und seiner Das Amtsgericht Hamburg. Anmeldung und Bescheinigung des vermeintlichen | die Leiser und Rofa, geb. Israel Minden'’schen Erben, Als Erben find bekannt geworden: retha Louise, geb. Steincke, des Johann “Hinrich | Rigtebüttel, den 24. Mai 1892. 2) der Geschäftsantheilschein des landwirthschaft- Frau Ida Dorothea Clara Springer, geb. Schu- Abtheilung für Aufgebotsfachen. Widersprusrechts der Aus]chluß aller unbekannten nämlich die 6 Geschwister Mindel, Hanne, Malke, a. drei Kinder des 1878 hier verstorbenen Bru- | Gösche Krilling Wittwe. Das Amtsgeut. lichen Creditvereins Augsburg E. G. vom 24. Seyp- macher, hierselbst über ein angebli gestohlenes Spar- (gez.) Tesdorpf Dr. ; Eigenthumsprätendenten und die Eintragung des Be- Sthloime, Moses und Salomon Minden berichtigt ders Liepmann oder Liebmann Victor, deren Angeblih foll ein verschollener Bruder der Erb- __ (gez.) A. Reinedcke D tember 1883 Nr. 31 094 über 100 4, nebst den fassenbuch desselben Instituts Läitt. C. Nr. 2370 Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreibergehilfe. sißtitels für den Antragsteller erfolgen wird. werden wird. - Namen dem Amtsgericht aufgegeben sind, lasserin als Erbe in Betracht fommen. Beglaubigt: H. Eckermann, Gerichtsschreiber. jährlihen Dividenden-Coupons vom 31. März 1889 über 156 A 82 5, haftend für die Antragsteller. ; —— Dramburg, den 10. Mai 1892. Rogasen, den 19. Mai 1892. b. eine Schwester Sara, geboren am 14. April È 21) Am 13. April 1892 wurde hier Anna Hen- Nr. 17 bis 31. März 1903 Nr. 31 und nebst Talon, 6) Von der Ebefrau Caroline Lüdecke, geb. Kessel, | [77253] Vekanntmachung. Königliches Amtsgericht. : Königl. Amtsgericht. 1806 in Schwerin, die fich vor vielen Jahren | riette Louise Mathilde Wendt aus Ribnig in [13299] Bekanntmachun lautend auf Jacob Waldkircher, Gütler in Auing, und dem Kellner Otto Friedrich Wilhelm Franke Aufgebot. A in Hamburg verheirathet Pabei soll, „__ | Mecklenburg todt aufgefunden. Dieselbe hatte bei | (222 n der Sofia Baruh'schen Gbeële itimations- | als Gläubiger, . hierselbst über das angeblich geftohlene Sparkassen- | Nachdem die Nachforschungen nach dem en [13455] Aufgebot. . ein Bruder Samuel, geboren am 4. März Justizrath Goecke in Köln, ihrem früheren Wohnsiß, sade haben \ich als gefeßlidhe Erben ‘der am | für kraftlos erklärt. : bu desfelben Instituts Litt. D. Nr. 2655 über | Inhaber der unten bezeichneten im Hypotheken uche In Sachen, die Auszahlung der Entshädigungsgelder für die in der Feldmark Bornhausen an 1811 in Schwerin, der vor etwa 20 Jahren | ein f Ray bisches Testament hinterlegt, welches | 59 August 1889 zu Kaden verstorbenen Rentnerin | Angsburg, den 21. Mai 1892. / 419 M. 73 S, haftend für die Antragsteller. für Strobenried, im Gerichtsbezirke des Kgl. Amts- den Kreis-Communalverband Ganderébeim behuf Verbreiterung des Communicationsweges von Born- unverheirathet nach Amerika ausgewandert | auf Wun ch der Verstorbenen, die hierbei mündlich Sofia Baruch, b ezw. eines ihrer Erben, des am | Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. 7) Von dem bestellten Nachlaßpfleger, Rechtsan- | gerihts Schrobenhausen, eingetragenen Forderungen haufen nah dem dortigen Bahnhofe abgetreteneu Trennstücke betreffend, wird auf den Antrag der Herzog- sein foll, und , | bemerkte, „sie erahte das Testament nicht mehr für 24. Januar 1891 zu Brüssel verlebten ‘Rentners Der K. Secretär: Herr. walt Wedekind in Altona: : und Ansprüche fruhtlos geblieben und vom Tage lichen Kreis-Direction Gandersheim Termin zur Auszahlung der hierunter vermerkten Entschädigungsgelder . ein Bruder Joseph, geboren am 19. Juni | angemessen“, Anfang April 1892 an einen hiesigen Leopold Wiener, folgende Perfonen : a. über den Nachlaß der am 24. März 1892 hier | der legten auf diese Forderung sich beziehenden Hand- für die gleihfalls hierunter bezeichneten abgetretenen Trennstüe auf Mittwoch, den 13. Juli 1892, 1804 in Schwerin, über dessen persönliche Pad derselben überfandt und von diesem der Erb- 1) Jakob Wiener, Rentner zu Brüffel [13360] Bekanutmach verstorbenen Catharina Maria Charlotte | lung mehr als dreißig Jahre Si Ves a A con Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Gericht anberaumt, zu welchem alle befannten und nicht bekannten Verhältnisse und Verbleib nichts ermittelt M ene Tage dr E A übergeben ist. 2) Edmund Wiener, Kaufmann zu Brüssel, Durch Aus\{lußurtheil des jtitterzidnieten Gerichts Wübbers, geb. Wiswedel, hiermit auf Anras des dermaligen Ä s ©° | Realberechtigten, welche Ansprüche an die abgetretenen F resp. die Entshädigungsgelder zu haben werden fonnte. 10d fa V ba uui u achlasse ist dieses Testament niht gefunden 3) Lucia Wiener, Ehefrau des Kaufmanns | vox heutigen Tage is das Sterbeka}enbuch b. er den Nachlaß des am 16. Februar 1892 | hypothecirten Anwesens die öffentliche Aufforderung vermeinen, bei Strafe des Aus\hlusses hierdurch öffentli geladen werden. 3) Am 14. Januar 1892 verstarb hier der Kauf- | worden. ci ; Jules Koenigswaerter zu Paris, Nr. 19 644 der großen Berliner Sterbekasse Nr. 10 hier verstorbenen Nicolaus Eberhard, frühe- Di E E a bi E E Net zu Seesen, den 11. Mai 1892. 5 Lu O Daniel Schröder, in Firma s Hivifiectinbes déren N GelWwifier zud 4 4) Philipp Wiener, Banquier zu Paris über 300 4, lautend auf den Postbeamten Carl S 5 j tejenigen, welche auf die Forderung C ; idt. . H. D. Schröder. i / : : - : Feli C S / L trages ; lber ben Nebtat des am 11. Februar 1892 | haben lauben, widrigenfalls die Forderungen für er- Perpoa Vex Amtgerist abten das Amtsgericht Hamburg, Abtheilung | gegeben sind, den Fe Oa in Anspruch. 9) Michael E au des Banquiers O O Dee für kraftlos erklärt. hier verstorbenen Schlossers Jo M Conrad oen raa und im Hypothekenbuche gelöscht 2 : für ug riet e ra d. A A i; 49 au 18. O D n e hier der Pri- 6) Meier Wiener S, t Sorben Könioli hes Amts Tai cht T Ab theilung 73 und feiner am 10. Januar | werden würden. 4 osen Hal, den Antrag auf Konkurseröffnung seitens | vatier Johann icolau rstädt. A e L S : / 2 1E rie ta by befan Maria Eüfabeth Der Aufgebotstermin wird auf Montag, den Wohnort . [Größe der Ent- 4 0 muthmaßlihen Intestaterben, dessen Name dem Gemäß Bescheinigung des Amtsgerihts Hamburg H Sofia Wgiemener, Kaufmann zu Po n L Philippine, geb. Bartels, 21, November 1892, Vormittags 9 Uhr, Namen und Stand des d binart abgetretenen] \{hädigungs- Amtsgericht aufgegeben ift, abzulehnen, hat das | vom 1. März 1892 hat die Schwester desselben, Abraham Feist u Solin E AOROE [13351] Beka ah über deu Nachlaß der am 6. Januar 1892 hier festgeseßt. : Eigentbümers un Feldmark. Flächen. | Kapital. Erbschaftsamt den Nachlaß in Gemäßheit § 8 Abs. 2 Wittwe Catharina Maria Elisabeth Heesch, geb. 9) Rofalia Wienee, Witt, Serwans Sis Durch Aus luß tpr s E a verstorbenen Ehefrau Anna Maria Catharina | Nr. 1. Besitzer: Wenzeslaus Lang, Gütler in | 8 i Hausnummer. des Geseßes, betreffend E der Konkurs- | Karstädt, erklärt, den Nachlaß nur mit der Rechts- | E S/ETman n M f va Ta Zin  Sie h N A 4R0 Janeßtko, geb. Jenfen, Strobenried, N ha | a [qm M. | P) ordnung, vom 25. Juli 1879 in Verwaltung ge- wohlthat des Inventars antreten zu wollen. ; 10) Clémieiitne Maurice, Ehefrau Julius Verger, | der Preui ische s Leb 8 fi f : ngs-Acti G sell . über den Nachlaß: der am 15. Ee 1891 pypothekenobzect: Anwesen Hs.-Nr. 10 in Stroben- ; c N SEPA 7 nommen. L E V S S 23) Am 90. Januar, E auf der Reise ju Brüssel , Chefrau Julius ger, heft n O u ae E L i nen Ehefrau Magdalena Christina | ried. , : inde-Vorsteher W. Hans. | Bornhausen | Bornhausen. |— erhält zurü 4) Am 6. Januar 1892 verstarb hier Friederike, | von Kobe na ougkong der Führer des Ham- O L ; E 4 a E Langbehn, geb. Thelen Bezeichnung der Forderung: 40 Fl. unverzins- Fe or NG Aas: in O |— [7410,62 a für den geb. Rieck, des Friedrih Wilhelm Hellwig Wittwe. | burger Dampfers „Niobe®, Capitän Hans Christian | 11) N auries, O des Kaufmanns As p E MOEn Aa Alle diejenigen, welche an die oben aufgebotenen liches Darlehen der Maria Lang, nah Uebergabs- F7| Nest pro Der Nachlaß dürfte übershuldet sein. Thomsen mit Zurüklassun eines am 7. Juni 1887 12) Adele Maurice F fiau dos Sabeilaiten E rlin E 13 "Mai 1859 [Ur Trastlos erklärt. Sparkassenbücher-und Nachlässe Rechte und Ansprüche vertrag vom 27. Juni 1827, i ONRNth. 50 A 5) Am 23. Januar 1892 verstarb hier der Zimmer- ¿u Altona errichteten, am 28. April 1892 hier publi- Á Martin Charkier zu Brüssel Könt Ti des Amis eridit d Abtheiluna 73 zu haben vermeinen, werden aufgefordert, diese Nehte | 56 F1. Glterngut zu gleichen Theilen an Anna . | Wittwe des Kleinköthers Hein- | Bornhausen 21] pro Nth. mann Carl August Otto Olitsch. cierten Testaments. L 13) Tarl Maurice, Kaufmann zu Brüffel ig g : eilung 73. und Ansprüche spätestens in dem auf den 9, De: | Maria und Adam Lang, unverzinslih; Untersluf | rih Nollwage, Caroline, geb. | No. ass. 24. 50 M Als Erben sind Weschwister genannt, deren Namen Testamentserbin ist die Schwester Meta Christina 14) Daniel Neustadt, Bote zu Dai ' ember 1892, Morgens 11 Uhr, vor dem beim Hause, dann 14 Tage Krankenkost und Medizin Bruer. dem Amtsgericht aufgegeben sind. i Hörmann, geb. Thomsen, in Horsens. i : 15) Moritz David Neustadt Delicatefenbändler | [13352] Bekanntmachung. Bie en Amtsgericht an der Allee, Zimmer Nr. 16, | in Krankheitsfällen und Freihaltung des hodzeitlichen | 3 Kleinköther Carl Ackermann. | Bornhausen é 291 55 desgl. 6) Am 28. Februar 1892 verstarb hier der Buch- 24) Am 28. August 1891 verstarb hier Adelheid, 1 Sélabnra , / Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts I enten Aufgebotstermine in gehöriger Weise an- Auszuges nah gleichem Vebergabsvertrage für Anna No. ass. 39. binder Johann Andreas Keller. geb. Wagener oder Wagner, des am 28. Januar S { ¿ Z v heutigen Tage is das Spark ssenbuch d ste «ug t 8 ; ; ; 2p E ch E: ; ; 16) Johanna Neustadt, Ehefrau des Handels- | vom g ge 1 SparTasjenbu er umelden, widrigenfalls sie damit ausgeschlossen, die Maria, Ulrih und Adam Lan ; Adam Lang hat . | Großköther Ahrens. Bornhausen L 30 f 90} pro ONth. Als Erben sind Geschwister und Kinder vorverstor- | 1879 ve torbenen Adolp Hirsch Curiel Wittwe. hiesigen Sparkasse Nr. 311 772, über §60.26 K ö g , N S ; a C ; Großköth : mannes Leopold Mande zu Hamburg, und sig Þ , L Sparkafsenbücher für kraftlos ‘erklärt, die Nachlässe | obige 28 Fl. für sein außerehelidhes Kind Anna No. ass. 35. 40 M bener Geschwister genannt, deren Namen dem Amts- | Als gefeßzlihe Erben sind eine Schwester, vier 17) Cantille Neustadt, Ingenieur zu Vierville | lautend, auf Schuhmacher Paul Seite1, Nügener- aber dem Fiscus zugesprochen werden. Maria der Anna Maria Wörl, Gütlerstohter von L E Í , geriht aufgegeben find. Bruderkinder und fünf Schwesterkinder der Erb- e ner / ÎNg z straße 32, für kraftlos erkläit. Altona, den 20. Mai 1892. Steinkirchen, als Caution unterstellt nah Vertrag vom Beglaubigt: F. W. Klein, Registrator. 7) Am 6. Januar 1892 wurde Friederike Auguste lier gemeldet, deren Namen dem Amtsgericht wi faauid Berlin, den 13. Mai 1892.

* G T S E 1. , t: dönigliches iht. theilung II. 25. August 1828, i : E Charlotte Krilling hier todt aufgefunden. aufgegeben sind. legitimirt. : 7 : Da tal SaeriBt T. Abo 7: E Ame S 44 Si. Erbschaftsantheil zu gleihen Theilen an [13416] Ladung. 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, \{riftlich Als Erben id eine a D verstorbene 2 Am 22. März 1889 starb in Lagos der aus G igen, De I Eo gleich nahe Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 73. Veröffentlicht: Hartung, Abam und Anna Maria Lang, nah Vergleichs- Nach dem von der Königl. Eisenbahn-Direction | oder persönlich zu melden, widrigenfalls seine Todes- Schwester und Geschwisterkinder genannt. Die | Rofenfeld im Oberbergamt Sulz gebürtige Eugen e E ¿ an E oa O E R Secretär als Gerichts\chreiber. protokoll vom 29. Oktober 1841, zu Bromberg auf die Enteignung von Grundflächen erflärung erfolgen wird. i Namen sind dem Autsgericht aufgegeben. : Thraen. | He a E August 1 Ta E A tittôrtet- [13163] Im Namen des Königs! 50 Fl. 5% R C der Kunigunda und | aus der Gemarkun Soldau und zwar aus dem im Gelsenkirchen, den 21. Mai 1892. 8) Am 7. Januar 1892 verstarb hier Susanna Derselbe ist zuleßt im August 1888 in Hamburg Its y Gerichte Ls melden und zu legitimiren Verkündet am 18. Mai 1892. y Nosina (oder Nofalia Essigkrug’schen Kinder, nah Grundbuche von Soldau Bd. VI. L Jer, 193 Königliches Amtsgericht. Ilsabe Henriette, geb. Krilling, des am 23. De- angemeldet gewesen und von hier aus als Commis widrigenfalls die Erbbescheini int fic dis e l _- Lichtegberg, Gerichtsschreiber. [63050] __ : Vekauntmachung. S4 Kaufbrief vom 5. Juni 1824. A Nr. 13 verzeichneten Grundstücke, als dessen : E zember 1859 hier verstorbenen Iohann Hinrich | von der Firma Witt & Büsch nah Lagos gesandt, bis 12 bezeidneten Erben. cus este f eter vir Auf den Antrag: i Ber Schmiedemeister Carl Krüger zu E, ’loppe Kgl. Amtsgericht. igenthümer : [13300] _- Aufgebot, : Köhrmanu Wittwe. nachdem derselbe früher in Kamerun für C. Woer- “Aa dien den 10. Maz 1899 - 1) des Schuhmachers Louis Giehr und dessen Ehe- Und der Ulan Julius Piehl zu Thorn ha gus das (1,8) Bial. a. Natalie Schimmelpfennig, geb. Priewe, Gemäß Art. 103 des Ausf.-Gef. z. R.-C.-P.-O. Als Erben sind Bruderkinder angegeben , deren | mann & Co. thätig gewesen. o Könt liches Amts eridit Abtbeilung IV frau Karoline, geborenen Schulze, zu Lübbenau, Aufgebot der angeblich verloren gegangenen Spar- Der Gleichlaut dieser lusfertigung mit der Urschrift b. Wilhelmine Schimanski, geb. Priewe, _ [und K.-O. nent hiemit auf Antrag des-Korbmachers Namen dem Amtsgericht aufgegeben find. Die bekannt. gewordenen hiesigen Gläubiger haben ( S 2 Gros Gerichts Ae : 2) des Büdners Friedri Horn zu Bobli, kassenbücher der_ E zu Dk. - Krone | wird bestätigt. c. die Geschwister Concordia Amalie, Adelheid Jeremias F vg trr in Hochstadt als Vormund 9) Am 20. Februar 1892 verstarb hier der aus wesentlih mehr zu fordern, als im Nachlasse vor- c saubigt: L S) Cließoa 3) des Webermeisters Wilhelm Clemens, Fer. 13465 neue Folge auf den Namen des Ersteren Schrobeuhausen, 21. März 1892. Heinriette und Maria Adolphine Priewe der Kunigunde Déuerling und des Bürgermeisters Roenthin bei Salzwedel gebürtige Joahim Hein- | handen ist. : / Geri tes 0 E Ls E e igs des Ziegeleibesitzers Richard Heyden, über 91,96 M. lautend, und Nr. 1869 neue Folge Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. im Grundbuche verzeichnet sind, angetragen worden | und Kaufmanns Erhard Vogel in Schwürbitz als ri Bornhusen. Es wird das beantragte Aufgebot dahin erlassen : erichts] r gUich 8g 9. des Dr. med. Gustav Schwarzauer, aus ven Namen des Leßteren über 145,59 4 lautend, (L. S.) wa ck. ist, ist von dem unterzeichneten, von dem Königl. | Vormund der Maria Margaretha Hellmuth an die Die beiden dem Amtsgericht namhaft gemachten Alle, welche an die vorgenannten Verlassenschaften E des Fabrikbesißers A. Lehnigk, beantragt. | N s F AE B A PR A ETR Negierungs-Präsidenten hierselbst dazu ernannten nachgenannten Personen: ; Schwestern des Verstorbenen nehmen den Na laß | Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben vermeinen, | [13292] Oeffentliche Bekanntmachung. sämmtli zu Vetschau, e cfettero aver der Bücher werden aufgefordert, [77256 Auszug. Commissar zur Verhandlung über die Feststellung 1) Kunigunda Deuerling, Bauerntocter von als alleinige geseßlihe Erben in Anspru. oder den beigebrachten legten Willensordnungen oder | Die am 22. Zuli 1891 verstorbene Brwittwete 4) des Fabrikanten und früheren Viehcommissionärs spätestens in dem auf s ; In Sache Amortisation mehrerer auf dem An- | der zu zahlenden Entschädigung für die zu enteignen- Hochstadt, geb. am 2. September 1832, im 10) Am 6. November 1891 verstarb hier Amalie | der Umschreibungsbefugniß des Erbschaftsamts wider- Frau Jenny Marie Ottilie von Schkopp, geborene | Rentiers Gustav Damcke zu Charlottenburg, den 5. August N f D Le E EL Uhr, wesen Haus Nr. 5 des Bauern Wolfgang Bauer zu | den Grundflähen Termin auf Freitag, den Zahre 1846 nah Amerika ausgewandert und Catharina Hansen. sprehen wollen, werden hiermit aufgefordert, solche | von Frankenberg-Ludwigsdorf, hat in ihrem _am | und der Erben des Kaufmanns Ernst Damcke zu Anberaumten. Zetti | 6: Z ie ‘hl N tp Vie Oberpfraundorf eingetragenen Hypothekforderungen 15. Juli d. J., Vormittags 8 Uhr, an Ort seit dieser Zeit verschollen ; A Als Erben sind zwei Brüder und zwei Bruder- | An- und Widersprüche bei dem unterzeichneten Amts- } 5. August 1891 eröffneten Testamente vom 22. Sep- | Berlin, nämlich: j genannten Bücher a ad egen, ee rigenfalls gdie hat das Kgl. Amtsgericht Hemau unterm 16. März | und Stelle und zwar zunächst auf Bahnhof Soldau 2) Maria Margaretha Hellmuth, Bäerstochter finder genannt, deren Namen dem Amtsgericht auf- | gericht Dammthorstraße 10, 1. Stock, Zimmer Nr. 17, | tember 1874 folgende Personen bedacht : a. der verehelihten Apotheker Jung, Marie, ge- Kraftloserklärung derse n ie gen T, —&t | 1892 nadstehendes Aufgebot erlaffen : angeseßt. Zu diesem Termine werden: von Schwürbiß, geb. am 6. Januar 1851, in gegeben sind. spätestens aber in dem auf Donnerstag, den 1) die Kinder ersten Grades des verstorbenen | borenen Damcdte, : E Termin vom 4. ge 1892 O Oen A Wolfgang Bauer, Bauer in Oberpfraundorf, hat a. Wilhelmine Schimansfki, geb. Priewe, den fünfziger Jahren nah Amerika ausgewan- 11) Am 5. Juli 1891 verstarb hier Johann | 14. Juli 1892, Nachmittags A Uhr, anbe- Rechnungs-Raths a. D. Julius vou Schkopp | b. der verwittweten Negierungsbaumeister Rintelen, Dt.-Krone, den E S Ania 9 F zu gerihtêshreiberlihem Protocolle vom 12. Januar b. die Geschwister Concordia Amalie, Adelheid dert und seit circa 20 Jahren verschollen, Springhorn alias Sprinkhorn oder Sprinek- | raumten Aufgebotstermin, daselbst Parterre, Zim- zu Potsdam, i Margarethe, A Damcke, A Königliches Amtsgericht. 1892 Antrag auf Kraftloserklärung der nachstehen- Heinriette und Maria Adolphine Priewe, | nahdem über das Leben derselben seit mehr als horn. mer Nr. 7, anzumelden und zwar Auswärtige 9) ihre debige Waschfrau Lange, ; c. der verehelihten Fabrikbesißer Bernhard, Klara, den auf seinem Anwesen Hs. Nr. 5 zu Oberpfraun- | deren jeßiger Aufenthalt unbekannt ist, bezw. die | 10 Jahren keine Nachricht vorhanden ist, die Auf- Derselbe hat mit seiner vorverstorbenen Ehefrau | unter Bestellung eines hiesigen Zustellungsbevoll- 9) ihre Cousine verwittwete Frau von Uechtritz, | geborenen Dame,

e 1 ) l / h : l i S [71385] Aufgebot. dorf nah Vortrag im e für Pfraun- | Erben der vorgenannten Personen unter der Ver- forderung, spätestens im Aufgebotstermin Freitag, Maria Elisabeth, geb. Schröder oder S roeder, ge- | mächtigten bei Strafe des Aus]{chlusses und ad geb. Gräfin Dohna, d. der verehelichten Architekt von Großheim, Lina,

Emil Goerke aus Treugenkohl, gegenwärtig in dorf Band I. Seite 31 seit 15. Juli 1830 einge- warnung hiermit vorgeladen, daß beim Ausbleiben den 29. März 18983, Vormittags 9 Uhr, meinshaftliß am 3. Juli 18598 in Wish ein am | pass. 1, 12, 13, 15 und 22 unter dem Rechtsnach- 4) ibren Neffen Frip von Nickisch. geborenen Damde, f pondon wohnhaft, hat das Aufgebot des Sparkassen- tragenen Hypothekforderungen, nämlich: ohne ihr Zuthun die Entschädigung festgestellt und | persönlich oder schriftli bei dem unterfertigten Ge- 9 September 1873 im Aeuigligen Amtsgericht zu | theil, daß die niht angemeldeten Ansprüche gegen Berlin, den 17. Mai 1892. E s, der verchelihten Dr. med. Bresgen, Ottilie buchs der Kreissparkasse zu Marienwerder Nr. 9777, a. 60 Fl. oder 102,86 e des Baders Wolfgang wegen Auszahlung oder Hinterlegung der leßteren | rit sich anzumelden, widrigenfalls sie für todt er- Veterfen und am 3. September 1891 zu Vamburg | die Beneficialerben nicht geltend gemacht werden Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 87. Elisabeth, geborenen Dame, welches über den Betrag von 1641 M E E Fischer in Pfraundorf, E wird verfügt werden. : klärt werden. : : publicirtes Testament errichtet. können. | E Ee zu a.—d. in Berlin,

Seite tur Antragsteller, Tautete und demselben an-| g, 2A Fl. 90 Kr. oder 56,28 G rüständige Ge- | Königsberg, den 16. Mai 1892. q Die Edeeeiligten werden aufgefordert, ihre Die Namen der muthmaßlichen Testamentserben | Hamburg, den 23. Mai 1892. [13306) Oeffentliche Bekauntmachung. E [f geblich TLEEA egangen! ift, E, ird bierd fälle der Gutsherrschaft Wischenhofen, i Der Kommissar: Interessen im Aufge otstermin wahrzunehmen, und es sind dem Amtsgericht aufgegeben. - Das Amtsgericht Hamburg. Der am 18. Februar 1892 zu Berlin verstorbene 5) des Stammgutsbesitzers Wilhelm Welzke zu

fac 5 A l E E Mb “vol * Baue, g See ILL 288 Des Georg Suniis- Q E eg Aende. Sgctt Il R E N “tine E Au forte R d “Ber l -Gebruar 1892 verstarb zu Würzburg Abtheilung sür Aufgebotssachen. Kaufmann Baruch (Boruch) Izikowitz hat in seinem ia, Gustav L i 20. September 1891, Mittags 1D Ube im| 4 Bu M e be de, | (19205 Unfacs Mütteilune fieber et Get die Aufforberung tate S Ba | Vardfentt Ube Geckbtshribergbüfe. | 2 1 B A ae E Mat e “uen | ° hf Pufblziers Gu Dag je feluee Cho

immer Ax. 13 Des hiesigen Königlichen Amts- f Mei van vi Ave E Aba ah 2E h tner Wilk De De: Ibst hat glaubh “Li t ufels es 90. Mai 1899 : " Nah ba bra pte lto Hachfe a 3 Amtsgericts eröffentliht: U de, Geri O ; 19. Dezember 1891 die Kinder s verstorbenen | ! des Häuslers SFoban “Gust v W s seit

Lb ldacbiubes airlota b, Aufgebotstermine seine argarete Plattner zur Lesung heiliger | Der ne u /Z m Mel hieseIbs n Es aft ichteufels, E E ABE A UO E na Feieinigung e dp er 8 S Sohnes Jakob Izikowiß, nämli den Kaufmann Ebefrau, Aen Louise E ustav E daselbft iner Rechte bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden cit Siadt zwilher 5%, Zollplaße b hes Krull iss Dat : und die Mutter des Ecbiattecs S ven Nachlaß [13301 Aufgebot. Joseph C N and V L ATaieih des Eigenthümers ' Heinrich Rinke at Sbbeia, Und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für Die seitherigen Nachforschungen _nach den recht- | Brauerei gelegenen, nördli an das Kammergut __ Zur Beglaubi ung: : nur mit der Nechtswohlthat des Inventars antreten Philipp Jacob Meyer und dessen Ehefrau, Mar- Bel Aaipaet t Saa in Frankfurt 4 M. : des Stammgutsbesigzers Wilhelm Lubosch zu Groß- et e S 1608 nähigen Inhabern dieser Hypothekforderungen sind grenzenden und auf der zum Aufgebotsantrage über- | Der Kgl. Gerichtsschreiber: Schmidtner, Secretär. ¿u wollen. ; garethe, geb. Brandhof, „von Lich haben am 16. Mai bebt ' Klessow, H

A tee bi E fru jtlos E “e [et E geveen al [ave reichten T4 efsungwesweinigung mit den F LRUAN [13288] L A R . e L i N Si dee 1877 pn Lde S cen 2a riß Berlin, den 17. Mai 1892. Gottfried Helfen e T des KTAS O

T schreibung vom 15, Zuli, 1880 mehr benn dreißig cor hat. G Ed Auf Antrag der Testamentsvollstreder des ver- A E S Mever: Mei feine ceseglichen Erben substituirt sein Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 87. ried Slomka daselbst, des Lankaänies “Gottlieb #13286] Aufgebot. Jahre verstrichen. / Auf Antrag des x. Krull werden alle die enigen, | torbenen Alexander Thormöhlen, nämlich des Carl Die beiden dem Amtsgericht aufgegebenen Brüder sollen, zum Erben einge!ett, der andere Sohn Phi- C EGSRNTE R Beit zu Steinkirchen, Auf Antrag Demnach werden alle Jene, welche auf die be- | welche an dem fraglichen bislang im Grundbu e nit | Theodor Nicolaus Voigt und des Notars Edmund des Verstorbenen haben laut eh einigung des | lipp Jacob Meyer Aber enterbt, eventuell auf den [13346] Oeffentliche Bekanntmachung. erkennt das Königliche Amtsgericht zu Lübbenau 4) der Frau Agnetha Maria Friederica, geb. | meldeten Forderungen Ne zu haben s eingetragenen Terrain Rechte zu haben glauben, auf- eobald SOID, A N as M boi ges Fa erte vom 22. nar s at O eingeseßt nit dex aflages A ie von Ä S R oe O N Ia O durch den Ber A für Necht : inri i i f ä i : i ; D u l a g i T6 ir tb á v L i j : : Bie u ben A E Nechtönachtheil öffentlid fg diberi, val iu Falle L A Douaicee 2 bes uer Ca d bahn i Ga A eus : ¿ that des Sabenine l vollen. S L Se Ee wee, ift Bestim E Ver Aen annte Geben bes durch Urtheil desselben ‘Gerichts 1) das ce O Aber das auf den a. Johanna Rebecca Martha Eisler, geb. von | der Unterlassung der Anmeldung die Forderungen Gerichte anberaumten Termine anzumelden. Alle, welhe an den Nathlaß des am 15. März 14) Am 14. Februar 1892 verstarb hier der aus lebende Ehegatte die grie Disposition über den | vom 12. August 1887 für todt erklärten Marianna | Grundstücken Band IV. Blatt 158 des Grundbuchs E s Era früher E E mi Wiltende für E erllärt und im Hypothekenbuche gelöst y 200 E eg S soll Le e U mbe E igl a S i Ftie Fade G Men-Altenburg ge- P De T en E i L J S E Aa ra Ansprüchen auf den etne Stu N L Bilbebn E Nl ihres emannes Kar a ilhelm | würden. ais Gigenlhümer des betreffenden Terrains im Grund- - n ge 2 ili aco eyer i y as: s nan , ilhelm Schulze, Gichler, i Als Aufgebotstermin wurde die Sitzung vom buche eligétvaden werden. Wer die ihm obliegende haben vermeinen oder den Belliuimiinek des Die dem Amtsgericht aufgegeben fünf Geschwister ee Karl Friedri Meyer und Philipp Jacob | Wreschen, den 22. Mai 1892. Gustav Adolph Schulze haftende zu 4% verzinsliche %. Sal PAE E b E Betbes S be E E Oktober 1892, Vormittags S dnas ee ie a OU 0 Q gegen Qnes e dem e O anl gas Nag dle E e n S in Me, a Mever find ¡u Mert ee 2E Königliches Amtsgericht. 25 pie von je 8 Thlrn. 10 Sgr., zusammen 4 av Ado von der ther, r, bestimmt. itten, welcher i î e ie Nichtig- errihtelen, mit drei Anhän T geleßlihe Erben für in An}pru. ] erstere soll #ch in allimore, der leßtere in j alern, i L Matthias Robert Tbeodor von der Weiher, lan, 90. Marz 1892. feit des Orunbbudis dus fraclle Cerrkiin oeER 23. Februar 1888, 8. Juli 1890 und 14. Mai 15) l 6. März 1892 wurde hier der Dr. med. Louis aufgehalten haben. Au Antrag des Peter | [13350] Vekanntmachung. 2) das Hypothekett-Document über die auf den e. Frau Caroline Sophia, geb. von dex Weiher, erihts\reiberei des Königlichen Amtsgerichts. hat, nicht mehr geltend N 1891 versehenen, am 31. März 1892 hierselbst Georg Henry Adolph Schmidt todt L: Merle von hier, als Generalbevollmächtigten der | Das Verfahren betreffend das Aufgebot der Nach- | Grundstücken Band 1V. Blatt 158 des Grundbuchs im Beistande ihres Eliditannes August Der Königliche Secretär: (L. S.) Kirsch. Königslutter, den 20. Mai 1892. publicirten Testaments, sowie der Bestellung ge en Mutter und Erbin, deren men dem | Philipp Jacob Meyer?s Wittwe, werden deren beiden Zapglaubi er ‘und Vermächtnißnehmer des am | von Lübbenau, Abtheilung 111. Nr. 4, für die Chriftian Ehlers, T Herzogliches Amtsgericht. der Antragsteller zu Testamentsvollstreckern und Q eriht aufgegeben ist, hat ausweise Bescheinigung | Söhne eventuell deren Erben hiermit aufgefordert, | 27. Oktober 1891 hier verstorbenen Kaufmanns Dauptspartasse des Markgrafthums Niederlausitß zu f. Hinrich Emil von der Weiher, [13308] Oeffentliche Ladung. Rosenthal. den denselben ertheilten Befugnissen, nament- t mtsgerihts Hamburg vom 19. März 1892 er- spätestens im Aufgebotstermin : Donnerstag, den | Hermann Carl Franz Wittig ist dur Aus\c{luß- | Lübben haftende, zu 409%/0 verzinslihe Post von £. Geis Adolph von der Weiher, leßtere | Der zu Kemmerih wohnende Ackerer Peter Bill- lih der Eefugniß zur Umschreibung und Tilgung dh den Nachlaß nur mit der Rechtswohlthat des | 14. Juli l. J., Vormittags 8 Uhr, das er- | urtheil vom 7. Mai d. Is. beendet. 49 Thalern Darlehn, beiden gertreten durch ihre Mutter als ’or- | stein nimmt für sih das Alleineigenthum der unter [13293] Aufgebot. bon Hypothekposten und Staatspapieren, wider- eon antreten zu wollen. | wähnte Testament anzufecten, als sonst Anerkennung Berlin, den 18. Mai 1892. 3) der Hypotheken-Brief über die auf dem Grund- münderin, im Beistande der Vormundscafts- | Artikel Nr. 27 der Grundsteuermutterrolle der Ge- | Auf Antrag des Bergmanns Gerhard Feuser zu sprehen wollen, werden hierdurch aufgefordert, Dorothez (1. c, März 1892 verstarb hier Anna | desfelben unterstellt werden würde, Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 73. stück Band 11. Blatt 67 des Grundbuchs von Boblitz, Assistenten Andreas Diedrich Kruse und Wil- meinde Lindlar bisher auf den Namen „BVilstein Schalke wird dessen Bruder, der am 12. April 1861 jolche An- und Widersprüche bei dem ee Sine 1890 Claudine, geb. Nodemeyer, des am 6. Ja- Lich, am 23. Mat 1892. i Abtheilung 11k. Nr. 5, für den Auszügler Gottfried helm Doosfe, : Geschwister und Consorten, Ackerer zu Kemmerich geborene Tre argen. Peter Feuser, welcher zeichneten Amtsgericht, Dammthorstraße a bei Bieb1g n Altona verstorbener, aus Mosbach Großherzogl. Hess. Amtsgericht, [13349] Vekauntmachung. ; Thuar zu Treppendorf haftenden 33,40 6 und 2) der Frau Johanncc Sophie Dalton, geb. von der } ein etragenen Parzelle Flur 4 Nr. 397, „Im | im Jahre 1878 nah Amerika ausgewandert und ver- 1. Stock, Zimmer Nr. 17, spätestens a ri Friedrich n a./Rhein gebürtigen Johann Adam Längermann. Durch Aus\lußurtheil des untezeihneten Gerichts | 2,20 4 Kosten der Eintragung, Ï E

Weiher, im Beistande ihres Ehemannes William Stei. Holzung, groß 7 a 56 qm, in Anspruch. | {ollen ift, hiermit aufgefordert, fih spätestens im in dem auf Donnerstag, den 14. Ah Als chulz Wittwe. i - ais : vom heutigen u ist der unkündbare Hypotheken- 4) das Hypotheken-Document über die auf den

®D: Dalton, emáß § 58 des Geseßes vom 12. April 1888 Aufgebotstermine am 15. März 1893, Mittags 1892, Nachmittags L Uhr, anberaumten geseßlihe Erben sind ¿wei Geshwister bekannt ] brief der Preußischen Boden-Credit-Actien-Bank zu Grundstücken :