1892 / 125 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

128 Thaler 23 Silber Pfennige gebildete, aus dem Erbrece 21. Juli 1836 und dem Reco Ingrossationsnot? vom 6. Hypothekenurkunde, der über die au den Freishulzen M theilung TIT. 14. Juli 1851 mit 100 T orderung gebildete, Recognitions\hein und de 14. Juli 1851 bestehende Hy werden für kraftlos erfl i und 2 genannten zum Zwecke der Lös genannte zum Zwecke der neuen Ausfer Dt. Krone, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

Königlichen Domainenpächters und h Rohde zu Noth\cloß, en Oscar Rohde zu Stre ur den zu 1 G rch den Rechtsan as Königliche A

b ih Meyer Nr. 8 Eigenthümer das Petershagen be- 5 Nr. 425, große

Kommandit-Gesellschaften Erwerbs- und Wirthschafts- 2c. von Rechtsanwälten, 2

1 Verschiedene Bekanntmachungen.

Aktien u. Aktic

enofenschaften, Besellsch.

chleifer Dietr ehufs Eintragung als Aufgebot des in der Kat. Gemeinde legenen Grundstücks Fl. 5 Wiese, 7,8 a groß, bisher im Grundbuche von M ici g Tee N ohann Heinri riedri I Es werden daher a an das genannte Grundstück er gefordert, ihre Nechte spätestens in d 5, November 1892, Morgens A4 beraumten Termine vor dem unterzei eriht anzumelden, widrigenfalls prüchen ausgeschlossen werden un Namen des Antragstellers geschrieben wird. : Petershagen, 19. Mai 1892. i Königliches Amtsgericht.

enants Adolp des minderjährig beide vertreten d sämmtlich vertreten du zu Nimptsch, erkennt d tsch durch den Amtsrichter F Das über die Post

per 240 Æ auf Blatt

Hypothekeninstrument Die Kosten des Apo

1. Untersuhungs-Sachen. gen u. dergl. und Invaliditäts- 2c. 4. Verkäufe, Verpachtungen, 5. Verloofung 2c. von

Auf h nitions\cheine und der târs 1840 bestehende

f Rederiß Blatt Nr. 92 für ael Reeg zu Rederiß in Ab- aus der Obligation vom halern eingetragene Dar- aus der Obligation, dem Ingrofsationsnote vom pothekenbrief, ârt und “zwar die ad 1 ung, die ad 3

Niederlassun hagen hat Bank-A walt Kruppe mtsgeriht zu für Recht : T: Nee 1 Nr. 66 Karzen gebildete wird für kraftlos erklärt. gen die Antragsteller.

Verdingungen 2c. erthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

Steckbrief. eifer Johann Karl Ernst Wolff, Juni 1862 zu Tschicherzig, wird, da er Vollstreckung einer durch rechts- Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom Februar 1892 gegen ihn wege erkannten Freiheitsstrafe von 2 ) n Haft dadurch zu entziehen su orgen hält, hierdurch (Aktenzeichen 130 D. 37. behörden des Deutschen Reich w Wolff im Betretungsfalle fe nächste Gerichtsgefängniß abz Berlin, den 14. 8 i Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 130.

| Oeffentlicher Anzeiger.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

streckung ist der öffentlich

Pulver’schen Colonats Bl. 55 des Grundbuchs, M versicherten Gebäuden qm an Hofraum, Gärten, Wiesen ien gehören, erkannt und Termin 7. Juli 1892, bis 5 Uhr, an Ort und

auf den Namen des ietert eingetragen, be- e, welche Ansprüche hiermit auf- em auf den 1 Uhr, an- chneten Amts- sie mit ihren An- Grundstü Meyer um-

Abtheilung sub Nr. 2

Anfgebot.

Der Kaufmann Heinrid das Aufgebot des Schuldscheins Nr. 660 der der Sächsischen Holz-Industrie-Gesellschaft zu über 300 A beantragt. unde wird aufgefordert, \pä- auf den 7. April 1893, Vor- vor dem unterzeichneten Gerichte e seine Rechte anzu- widrigenfalls

A Sparkasse Nebensparkasse zu Guben:

1) Litt. D. Nr.-: 26642

Johanne Wilhelmine

2) Litt. D.-Nr. 19150 un 98 „F Geldbetrag und je 1 M 65 für Johanne Kutschke in Pohlo, igeblih verloren gegangen und sollen zu 1 auf den Antrag Häusler Schneider in ine, geb. Wolff, des Häuslers rben der Eigent 91 zu Kani

Müller in Dresden hat her ‘der Niederlausitzer

über 24 M 59 ftober 1872 Wolff in Pinno Der Inhaber der Urk testens in dem mittags 11 Uhr, anberaumten Aufge melden und die Urkunde die Kraftloserklärung der Urkunde erfol,

Tharandt, den 22. April 1892. Königliches Amtsgericht.

Gegen den S géboren am 23.

derselbe ch d Im Wege der Zwangsvoll

meistbietende Verkauf des Nr. 24 zu Eschenbruch,

wozu außer den mit 3600- 14 ha 17 a 11 und Aerländere dazu auf Donnerstag, deu Nackcmittags von 4

Stelle anberaumt worden. : die Eigenthums- oder ding- olonat zu haben vermeinen, estens in dem Termine anzu- die Rechte gegen den neuen

Durch Urtheil von heut eichneten Hypothekenposten : er auf Nr. 6 und 12 für den Häusle eingetragenen Darlehnsf und von 20 Thlr. _ 2) der auf dem für den Stellne getragenen Darlehnsfo

3) der auf Nr. 89 für die Geschwister Robert Wil t Franke von Olbersdorf

Berechtigten zu

Bärdorf Abth. 111. Nr. 11 f Buhl in Bärdorf gen von 38 Thlr.

selben Grundstück Abth. 111. Nr. 9 gust Babel in Bärdorf ein- rderung von 40 Thlr.,

Abth. 111. Nr. 4 lm, Karoline und eingetragenen Pro- Anspruches auf nach- der Regulirung des etrages von

Glambah Abth. IT1. Nr. 6 Paul August Aust in Glam- forderung von 53,10 M, -Nossen Äbth. II1. Nr. 1 a und Renata Mah

n Beleidigung 2c. botstermin

vorzulegen, der Eigenthümerin verehelichten Lieberose, Johanne Wilhelm zu 2 auf den Antrag Kutschke in Kanig als Mite der am 11. September 18 Fuogebingerin Wittwe

ein Steckbrief er- 92.) Alle Polizei- erden ersucht, den 2c. tzunehmen und an das

heut sind folgende Hyvotheken-

Hypothekeninstrument über 100 Thlr. i den Tischler A nsterbera auf Nr. 67

2) der Hypothekenbrief über 3230 A Mutter- anuel und Oscar Gloger Nr. 108 und 109 B Abth. IIT. Nr. 13 bezw. 17,

3) der Hypothekenbrief über 49 Thlr. 12 1 eingetragen für Emma Wagner in Arnsdorf (Kreis und 210 Hertwigswalde

Durch Urtheil von g verstorbenen [ Nr. 9062. Der am 28. Mai 1865 in Brunnthal ßt dort wohnhafte Bätergeselle wird seit September 1883 vermißt erschollenheitserflärung wie alle, welche über Auskunft zu ertheilen ver- t, binnen Jahres- Amtsgerihte Nachricht zu-

Tauberbischofsheim, den 15. Mat 1892. Gr. Amtsgericht.

_Dies veröffentlicht : j Der MELEAA Gr. Amtsgerichts :

Zugleich werden alle, lihe Nechte an das C aufgefordert, solche \pät melden, widrigenfalls er verloren gehen.

Der Zuschlag wird erfolgen, Tarats geboten werden.

Taxe und Bedingun Termine hier eingese schreiberei gegen Gebüh

Blomberg,

geborene und zule eingetragen

Eduard Schenk L und ist gegen denselben die V Der Vermißte fo

Aufgebot. A efißer Jacob Mieh zu Klein-Pieckr, den Justiz-Rath Kleine zu Jnowrazlaw, ebot der Actie Nr. 836 über 500 4 rfabrik Krushwitz incl. Dividenden- 9/90 beantragt. | 7 Inhaber dieser Actie wird auf- Dezember Zimmer Nr. 14, vor Aufgebots- i und die Actie die Kraftloserklärung der-

Der Grundb vertreten durch hat das Au der Aktienzu hein pro 188

Der unbekannte spätestens in dem am 183. 1892, Mittags 12 Uhr, dem unterzeichneten Gerichte anberaumten termine feine Rechte anzumelden vorzulegen, widrigenfalls selben erfolgen wird. :

Der am 11. Juli 1892, Mittags 12 Uhr, an- stehende Termin ift aufgehoben,

Inowrazlaw, den 15. März 1892.

Königliches Amtsgericht.

zum Zwecke der neuen Ausfertigung für kraftlos erklärt werden.

Es werden daher die Jnhab Sparkassenbücher aufgefordert gebotstermin am 20. Oktober 18 12 Uhr, Zimmer Nr. 28, bei dem unte Gericht ihre Rechte anzumelden und die B die Kraftloserklärung derselben

Abth. ITL. N

er der gedachten drei

stens im Auf- testation zur Erhaltung ihres

trägliche Theilung eines bei en Nachlasses vorbeh

4) der auf Nr. 55 für den Schuhmacher ch eingetragenen D 9) dem auf Nr. 52 Groß für Theresia, Josef Nossen eingetragenen Vatertheile

Steckbrief. wenn mehr als F des erbe, eingetragen für Em Gegen das Dienstmädchen t egten tbo. i Kreises Mohrungen, zuleßt in Derschlag, Kreises Gummers- sich verborgen

mögen, werden hiemit aufgeforder frist dem diesseitigen

en können 14 Tage vor dem fommen zu lassen.

en oder von der Gerichts- r bezogen werden.

den 14. Mai 1892.

G FURSgeris TE,

20. Juli 1859, egierungsbezirks Köln, welche ( nterfuhungshaft wegen Diebstahls

Großpvatererbe, Nofalie und Karl Falkenberg) auf N Abth. IIT. Nr. 8 bezw.

4) das Hypothekeninstrument über 97 14 Sgr. 6 Pf. Vaterer Johanna und Anton Z Nr. 15 Reindörfel, Abth. 111. Nr. 6, ekeninstrument über 20 Thlr. getragen für den Bauernguté n in Schlause auf Nr. $5

en, widrigenfalls

Guben, den 16. Januar 1892. Königliches Amtsgericht Abth[. L.

Aufgebot. Der Kaufmann Rudolph E treten durch den Rechtsa hat das Aufgebot 1. Dezember 1891 über Mark 50 8, ausgestellt v: vom Nittergutsbesizer Jablonsfi in zahlkar gewefen am 1. März 1892 bankibenstelle in Schwiebus, er der Urkunde wird aufgefordert, dem auf den 11. Oktober 1892 12 Uhr, vor dem unterzeichn Nr. 8, anberaumten Aufgebot anzumelden und die Urkun falls die Kraftloserklärung Schwiebus, de!

Es wird ersucht, dieselbe zu verhaften und in das ß zu Mohrungen, Ostpreußen, ab-

Mohrungen, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

ler von Groß- 28 Thlr.,

selben Grundstück Abth. 111. Nr. 2 P-Nossen eingetragenen ti:

Iustizgefängni i i JIustizgefäng be, eingetragen für Franz,

hrlih zu Berlin, ver- NReindörfel auf

Dienstag zu Wechsels vom Eintaufendvierundvierzig q, angenommen Zion bei Bräß, bei der Reichs-

In Sachen des Ftnanzrevisors Wilhelm Kühne hier, Klägers, wider den Tischlermeister Wilhelm hier, Grünstraße 4, Beklagten, wegen n wird, nachdem auf Antrag des Klägers Beklagten gehörigen reldrisses Hagen am ls zu 15 a 85 versteigerung durch Bes rfügt, auh die Eintragung rundbuche am 14. Mai 1892 zur Zwangsversteigerung auf den Morgens 10 Uhr, erichte hieselbst angeseßt, in äubiger die Hypothekenbriefe

den 20. Mai 1892. es Amtsgericht. VIITL. Hildebrand.

6) der auf für Martha Peuc Darlehnsforderung von 8 Th

7) den auf Nr. 17 und Nr. 8 für die

20 Sgr. und 7 Thlr. ( 8) der auf Nr. 23 Groß-Ÿ für die Anna Maria Sinder von Baumg von 8 Thlr. 7 S mit ihren Ne ausges{chlossen worden. / Münsterberg, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

awalt Dr. S Zustellung. g

Das Kgl. Amtsgericht Weismain hat am 17. d. M. folgendes Aufgebot erlassen :

April 1837 zu Burgkunstadt geborene er Kunigunda Margareta Lieb und die zu Weidniß geborene Marga- dahre 1855 nah Nord-Amerika ieser Zeit, Letztere funde von sich ge-

er von Gr 5) das Hypoth Kaufgeld, ein einri Jah bth. I[T. Nr. 1, für kraftlos erflärt.

Münsterbe

Glindemann Hypothekzinse Groß-Nossen Abth. 111. Nr. 6 auerschaft zu Groß-Nofsen ein- gen Laudemien von 23 Sgr. 4 Pf.,

ossen Abth. T11. Nr. 1 mann’sche Judicialmasse nen Darlehnsforderung

Aufgebot. 1 Carl Eiti

Auf zulässig befundenen Antrag der Ehefrau des Leinenverfahrers Ludwig Lainpe, Henriette, gebornen Barghusen, in Bremerhaven, ihres Bruders Carl Heinrich im Staate New-Y Einlegebuchs Nr. 16363,

nahme des dem ; Blatt VII. des Mittelwege belegenen Grundstüc zum Zwecke der Zwangs vom 13. Mai 1892 ve dieses Beschlusses im G erfolgt ist, Termin 20, September vor Herzoglihem Amts welchem die Hypothekg zu überreichen haben. Braunschwei

Schornsteinfegergesellen Ludwig : Diebstahls ene Stebrief

Der gegen den von Wüstheuterode November 1881 wird als erledigt hiermit zurückgezog Allendorf, den 25. Mai 18392. lihes Amtsgericht.

pangenberg.

Die am 5. Maurerstocht am 17. Januar 1834 reta Tröster sind im ausgewandert und hat Erstere seit d seit dem Jahre 1858 keine Lebens

rg, den 20. Mai 1892.

als Bevollmächtigten A l ; ligte Königliches Amtsgericht.

Barghufen in Cortland orf, wird der unbekannte Inhaber Bremerhavener gegenwärtig ein Guthaben von 110 M hwei}end, hiermit aufgefordert, feine Rechte s im Aufgebotstermine am Mittwoch, den 23, November 1892, Vormittags 91 bei dem unterzeihneten Amts widrigenfalls 1 kraftlos erklärt werden soll. Bremerhaven, den 6. Mai 1892. Das Amtsgericht.

spätestens in - Mittags eten Gerichte, Zimmer termine seine Rechte de vorzulegen, widrigen- der Urkunde erfolgen wird. t 21: März 1892.

Das Königliche Amtsgericht.

Aufgebot. Auf den Antrag des Besitzers in Bienkowko wird der Inhaber gegangenen Wechfels 4d. 4. , über 1500 4, zahlbar am 1. Sey- tember 1882, ausgestellt von Iosef Kalinowski, an- genommen von Casimir Chrzanowsfi, feine Rechte auf diefen Wechsel \pätest Februar 1893, Vor- or dem unterzeichneten Ge- zumelden und den Wedhfel derfelbe für fraftlos erklärt

machung.

des unterzeihneten Amts? _die Hypothekenurkunde fsion vom 16. Mai 1874 D T6 Abth. L Nr... 1 des hellen auf das Grundstü

Fl. 13 Nr. der Gemeinde Kirchhellen eingetragene

| Post zum Theilbetrage von 700 T forderung, eingetragen zu Gunsten Johann Schimmel in der Erneuerun

Dorsten, d

_ Durch Aus\lußurtheil gerihts vom 6. Ap vom 16. Mai 1870 nebst Ce über die in B l Grundbuchs von Kirch

Es ergeht nunmehr auf Antrag des Büttners auf die bezeichneten Posten til cl E D Josef Pfeifer von Burgkunstadt als und des Drechslers Michael Hofman genannten Lieb, sowie des Schuh- on Weidnitz, als Neffe die Aufforderung :

spätestens im Aufgebots- _den 16. März 1893, Uhr, persönlich oder \hriftlich beim ih anzumelden, widrigenfalls sie

Stiefbruder

Offene Strafvollstreckungs - Requisition.

Die nachbenannten Personen :

1) Kittlaus, geboren am 29. Februar 1868

Kreis Königsberg N./M., Hermann Runge, g i zu Voigtsdorf, Kreis Königs-

geriht anzumelden,

Cinlegebuh für Vormund der

machers Andrea der genannten Tröster,

1) an die Verschollene termin am Dounerstag, Vormittags 9 hiesigen Gerichte sich für todt erklärt werden 2) an die Erbbetheiligten, ifgebotsberfahren wahrzunehmen, jenigen, welche über das Leben der Mittheilung

vorbezeichnete s Näthlein v j Vekauntmachung.

- tenberg, i Hohen-Wartenberg es Rentiérs

2) Carl Wilhelm 14. Dezember 1868 berg N./M., i

3) Otto Emil Mülle boren am 19. November Königsberg N./M.,

4) Otto Emil 5. Mai 1870 zu

5) Carl Wilh

Josef Kalinowski des angeblich ver- Blandau, den

Auf Antrag d walde ist das verloren gegan über die im Grundbuch vo theilung E Nr. 2 N getragenen ursprüng Post von 180 4 vom 18. Mai 1892 für kraftlos

Wormditt, 18. Mai 1892.

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. {{lußurtheil des Königlichen Amts- 10. Mai 1892 ift das 5. Juli 1882 ü

Josef Klafki aus Peters-

gene Hypothekendokument Migehnen Nr. 11 Ab- minderjährigen Anton lih auf 2336 Thaler ch Aus\{lußurtheil erklärt worden.

halern Kaufgeld des Oekonomen Langenbohum, zum Zwette g der Urkunde für fraftlos erflärt.

en 20. Mai 1892.

Königliches Amtsgericht.

In Sachen des Maurers H. Dreyer und dessen Ebefrau hier, Bergstraße 17, Kläger, wider: 1) den Arbeitsmann Adolf Paschen und

2) dessen Ehefrau, 4 i gte, wegen Hypothekzinsen, wird, nahdem der Kläger die Beschlagnahme des den gen, Nr: 1724 an der Mauernstraße Hauses und Hofes zum Zwecke der Z eshluß vom 10. Mai 1892 Beschlusses im gt ist, Termin August 1892, Amtsgerichte elhem die Hy- zu überreichen

10. Juni 1882

——_—

Aufgebot.

Das Aufgebot der nachstehend aufgeführten, an- geblich verloren gegangenen S antragt worden und zwar:

a. des Quittungsbuches Kreissparkasse ,

r alias Sesemann, ge-

1870 zu Küstrin, Kreis Klafke ein

aufgefordert, ihre Interessen im Fes e Gra u parkasfenbücher ist be- ens im Auf- üstrin, eis Königsberg N./M., elm Eduard Thiele, 13. September 1870 zu Peetig a:/D., berg N./M.,

6) Friedrich Wilhelm Emanuel Wolter, am 23. November 1870 Königsberg N./M.,

7) Tugendreih Auton, 1870 zu Alt-Nüdniß

8) Carl Wilhelm Vogel, vember 1870 zu Alt-Drewitz, Kreis Wilhelm Hermann Lehma! ebruar 1870 zu Hohcn-Kränig, berg N./M., /

10) Friedrich Wilhelm 1. Dezember 1870 zu berg N./M., :

11) Emil Mar Richard Schäfer, rünrade, Kreis

12) Friedrih Franz Höft, geb 1870 zu Güstebiese, Kreis Königs

13) Johann Friedrich Wilhel am 26. Mai 1870 zu Güstebie

14) Carl Friedrih Wegener, 11. Dezember 1870 berg N/M.,

Zeit unbekannten Aufenthalts, rechtskräftiges Urtheil der Straffamme : gerichte zu Küstrin vom 7. April eßung der Wehrpflicht je zu 160 M inögensfalle je zu 32 Tagen

streckung und Nachricht Kittlaus und Genossen

gebotstermin mittags L1L1 Uhr, v mer Nr. 3, an

3) an alle die Verschollenen hierüber bei G

1“ Durch Aus\cchlußurt mit ihren Ansprüchen Halver Band 7 Art. 1 Kandidaten Johannes Schöneberg zufolge Verfügung vom Hypothek von 3612 R der eingetragene Gläubi Rechtsnachfolger ausges Lüdenscheid, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

heil vom heutigen Tage find auf die im Grundbuch von 7 Abth: 1X1. Nr.

auf Antrag

lagten gehöri Kunde geben können,

eriht zu machen. : hiemit im Wege der öffentlichen Zus- nt gegeben.

Nr. 13 644 der hiesigen auf Martha

geboren am

Kreis Königs- rihte, Zim

vorzulegen, widrigenfalls werden wird. Kulm, den 23. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

ausgefertigt Peuschen, über 33,41 M und

Nr. 11529 der hiesigen Anna Krauße

1 für den

27. August 1819 eingetragene chsthalern Nestkaufschilling er und dessen sämmtliche ossen worden.

Durch Aus \ u Storkow vom HOypothekeninstrument vom Grundbuche von Storkow Band Ill. 134 in Abtheilung Ill. Carl August Theodor 466 Thaler gleih 1398 ( Storkow, den S H S 2 ft Königliches Amtsgericht. Schneider.

Bekanntmachung. ypothekenbrie

versteigerun verfügt, auch die Eintra Grundbuche am 12. Mai 1892 erfol zur Zwangsversteigerung auf den 31. Morgeus 10 Uhr, st, Zimmer 37, angeseßt, in w A NMatviger die Hypothekenbriefe

den 14. Mai 1892. es Amtsgericht. VIII.

stellung bekan Weismain, den 23. Mai 18392. Gerichts\chreiberei des K.

Der Kgl. Secretär:

b. des Quittungsbuches Kreissparkasse, au

in Peuschen, über 121,69 M 4 von dem Maurer Eduard Krauße in

gung dieses d «

zu Peebig a./O., Kreis 8gefertigt auf

Amtsgerichts.

geboren am 23. März (L. S.) Schwab.

sberg N./M., geboren am 24. No- Königsberg N./M., geboren am Kreis Königs-

unter Nr. 12 a. für Geßner eingetragenen r kraftlos erklärt.

vor Herzoglichem Aufgebot.

Der Rentner, früherer Bäckecrmeifter Carl S hieselbst, hat das Aufgebot des auf seinen am 17. Januar 1884 ausgestellt am 17. Oktober 1891 stattgeh Wohnhauses Nr. 6, an der verbrannten Hypothekenscheins vier Procent, radicirt sub Nr. I. bolländishen Windmühlengehöft Es wird daher der Inhaber der Urkunde aufgeford spätestens in dem auf Mittwoch, deu 18. 1892, Vormittags 11 Uhr, zeibneten Magistrat anberaumte feine Rechte anzumelden und die

, Kreis Köni Es werden demnach die Inhaber der unter a. und assenbüher aufgefordert, ihre November cr.,

anstehenden Termine bei cht anzumelden und die auf- parkassenbücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen

Vekauntmachung.

b. bezeihneten Spark rag des H

Rechte spätestens in d Nachmittags 4 Uhr, dem unterzeichneten Geri gebotenen S auf Antrag

Ziegeurück, den 23. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

Auf den Ant (genannt Wilhel d) den Rechtsanwalt V liche Amtsgericht zu Ostrowo am 19.

Das Sparkassenbu Nr. 1353 über und dreißig Mark und für Pauline Zellner aus

Ostrowo, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

andlungscommis Fischel r zu Ostrowo, vertreten hat das König- Mai 1892 für

ch der ftädtishen Sparkasse zu eintausend dreihundert neun fünf Pfennige, ausgefertigt Ostrowo wird für fraftlos

en, angeblich bei dem abten Abbrande seines Malchinerstraße, mit-

über 4200 in dem hiesigen Nr. IL., beantra

Braunschwei em am 15,

ten Nechts ch Schübbe zu Bra sprüchen auf die im Band I]. Blatt 120 für den Schmied Heinr getragene Post (900 Urtheil des hiesigen 13. Mai 1892 au Schwerte, 19 Königliches Amtsgericht.

nachfolger des Schmieds kel sind mit ihren An- dbuh von Wandh Abtheilung 111. unter ich Schübbe zu Brakel ein- 4 Darlehnsforderu Königlichen Amtsgeri en worden.

Die unbekann

Schulz, geboren am

stebiese, Kreis Königs- á se vom 9. August 1890

he Hypothekenpost von

des hiesigen Amts- t Friedrichstadt Band 7 zeihneten Grundstücke in Ab- unter Nr. 31, Grundbuche des hiesigen Amts- on den Apotheker - Nr. 18 verzeihneten 9 IIT. unter Nr. 17, ßer Marie Grae eingetragen ist, sind dur mtsgerihts

Die beiden H

Ü die zu 59% verzinsli 12 000 4, welche

a. bei dem im Grundbuche des

gerihts I. von der

Nr. 475 ver

theilung ITI.

. bei dem im

gerihts I. “v

eboren am erg N./M., oren am 26. Juli berg N./M.,

n Peter, geboren se, Kreis Köntgs-

wangsvollstreckungsfahe des Kaufmanns zu Magdeburg, Klägers, wider den fing zu Bornum b. Börssum, werden die Gläubiger n unter Angabe des Kosten und Neben-

Wochen bei Vermeidung

29, Mai 1870 zu August M mann Hermann We Beklagten, wegen Ford aufgefordert, ihre Forderunge Betrages an Kapital, Zinsen, forderungen binnen zwei des Aus|chlusses hier anzumel Zur Erklärun zur Vertheilun den 1. Juli 1892, Mor dem unterzeichneten Amtsgeri die Betheiligten und der Ersteh

Wolfenbüttel, 23. Mai 1892. ges Amtsgericht.

vor dem unter- n Aufgebotstermin Urkunde vorzulegen, die Kraftloserklärung der Urkunde und g einer neuen Urkunde erfolgen wird. 24. Mai 1892.

Der Magistrat.

Aufgebot. arkassenbuh der städtischen Sparka}

den Stellenbesißzer Wilhelm angeblich im Monat August 1 auf den Antrag des Eigenthü besißers, jeßigen Auszüglers i wecke der neuen Aus

widrigenfalls die Ausftellun Neukalen,

M, ausgefertigt für Prüfer zu Koitß, ist 891 verbrannt und soll mers, früheren Stellen-

Wilhelm Prüfer fertigung aufgeboten

Im Namen des Königs! Verkündet am 20. Mai 1892. Hagemann, Gerichtsschreiber. Antrag der Wittwe (agdalena, geborene Paar, u E Bas Auge eim dur en Amtis8gerl Recht : 5

Das Sparkassenbuch der Spar- des Kreises Bergheim, Nr. 10 726 Namen der Wittwe Wilhelm Ande geb. Paar, zu Elsdorf,

enthumsberetigten an dem r. 164 Steuergeme Ansprüchen auf da ch Urtheil des hiesigen vom 13. Mai 1892 ausges,

Schwerte, den 19. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

Die unbekannten Grundstück Flur 1V hofen sind mit ihren Grundstück dur Amtsgerichts

zu Zorndorf, Kreis Königs-

find durch r bei dem

g über den Vertheilungsplan,

g der Kaufgelder wird Termin ens 10 Uhr, vor te anberaumt, wozu er hiermit vorgeladen

Privilegium in für die verwittwete 2 geb. Gesevius, zu Berlin, Urtheil des Königlichen von heute für kraftlos

Berlin, den 21. Mai 1892.

chulze, Gerichts\chreiber hen Amtsgerichts T. Abtheilung 72.

s Königs! 3. Mai 1892.

Apothekenbesi s genannte

Wilhelm Andermahr, ohne Geschäft zu Els- Amtsgericht zu- Verg- ts-Rath Wittekop für

und Darlehnskasse lautend auf den rmahr, Magda- und abschließend ultimo Saldo von 1077 M 22 A, wird für kraftlos erklärt.

Wittekop.

Aufgebot. In dem Grundbuch von Timmel Band I. Bl. 37 th. IIT. sub Nr. 1 und 2

Koiß, zum

Königlichen Amts 1892 wegen Verl Geldstrafe, t Gefängniß verurtheilt.

Es wird um Strafvoll hiervon zu den Acten c/a. M2 65/91 ersudht.

Landsberg a./W., den 19. Mai 1892.

Königlicher Erster Staatsanwalt.

er der Inhaber des bezeichneten spätesteus im Auf- Januar 1893, Vor- bei dem unterzeihneten Gerichte, seine Nechte anzumelden und das widrigenfalls die Kraftloserklärung

sind in Ab eingetragen :

Reichsthaler in Gold

Sparkassenbuches gebotstermine, mittags 10 Uhr, immer Nr. 29, Buch vorzulegen, desf\elben erfolgen

Lieguitz, den 13. April 1892. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

städtishen Sparkasse zu Nr. 488 mit einer Einlage nd auf den Namen des Ar- 3yk aus Kleindorf, ift an-

aufgefordert, ei : Zweihundert fünf und dreißig e, welche die Eheleute Nanne Janssen und Gebke Tjabben vermöge gerihtlider Schuld- und Pfandverschreibung vom 11. Juli 1800 gebräuher Johann Berendt auf dem bereits am 3. Mai 1800 gegen jährliche Verzinsung 2c. angeliehen erhalten, eingetragen - «_. ex decreto vom 25. August 1800, 2) 380 Gl. Holl.

Holländisch Courant, w

des Königli

Im Namen de Verkündet am 1 ler, Gerichts inka’schen Auf, nt das Königlich urch den Amts

Rechtsnachfolger des Minorennen sthofen find ducch Urtheil Amtsgerichts vom 13. Mai chen auf die im Grundbuch Blatt 329 Abtheilung Il. nen Wilh. Schewe ein-

ossen worden.

Die unbekannten helm Schewe z iesigen Königlichen 1892 mit ihren von Westhofen Band 1V. N den Minoren

von dem Land il Der Zwangösvollstreckungssache Großefehn, rzoglihes Hofbrauhaus Carl Wolters & Cie. wider den Copiisten Wil- hier als Konkursverwalter im Korn- lm Reinecke’shen S

e von Hoyers- che Amtsgericht richter Laschinsfi

er 100 Thlr. f der dem A n Hausbesißzung Blatt cchs von Hoyerswerda für die unverehel. aus der Schuld- März 1843, ge- m 19. und Aus- März 1843,

Aufgebotsverfahrens fallen d2m nka zur Last.

werda, F. 1/92, erken U Hoveröwerda d

ypothekenurkunde üb haftend au a gehörige

Dreihundert achtzig Gulden elche der Nanne Janssen ver- möge gerihtliher Schuld- und Pfandverschreibung Januar 1801 dem Schiffer Kryne Gerdes Nhauderfehn vom pretio d von Michaelis 1800 an .- . eingetragen

raunschweig, Klägerin, helm Göttin händler Wil Beklagten, wegen Hypothekenka werden die Gläubiger aufgeford unter Angabe des Betrages an K Kosten und Nebenforderungen binne bei Vermeidung des Aus\chlusses Zur Erklärung über den Verthe zur Vertheilung der Kau

Beschluß.

Auf Antrag der Königlichen Staatsan wird gegen 1) den Joha zu Marienbaum, 2) de Zas A o R 1869 zu

au o igschläger, 1869 zu Mörs, welche hi

Das Sparkassenbu Unrubstadt pag. 3667 von 168 M 87 », laute beiters Stephan Dekarc geblih verloren gegangen.

Auf Antrag des ch den Rechtsanwalt Müller werden die unbekannten Inbaber d ert, spätestens im Aufgebotstermin 2, Vormittags 10 Uhr, Gericht ihre Rechte anzu- genfalls die

getragene Post au

chuldenwesen hier, Schwerte,

pitals nebst Zinsen, Forderungen apital, Zinsen, n zwei Wochen hier anzumelden. ilungsplan, sowie fgelder wird Termin auf Juli 1892, Morgens zeihneten Amtsgerichte an- eiligten und der Ersteher

, Der am 24. März 1891 von

T6 Julius Ninneberg in Leipzig aus

, am 25. Juni 1891 fällig ge- Coldiß gezogene, von ller Julius steller Rinneberg von diesem an Amsterdam und

nn Heinrih Böh ; n Friedrich Mörs, 3) den geb. am 14. September nreihend verdächtig scheinen : als Wehrpflichtige in der Absicht, Eintritt in den /

der Flotte zu entziehen, gebiet verlassen zu hab tärpflihtigen Alter sich

300 Æ Darlehen,

Christian Rod\schink N Band V. des G Stadt in Abth. II1. unter Nr. Junianz in Schwarzcollm Pfandverschreibung vom 18.

ypothekenshein vo rhandlung vom 18.

Königliches Amtsgericht.

ekanntinachung. urtheil des unterzeichneten Amts- (ai 1892 sind die G chtsnachfolger und Inhaber des Grundbuchs von dem früheren Uhländer?s Abth. 11. Nr. daß der Maria Catharina U fie niht verheirathet sei, und Ausgan Tagen Verp

ggemann auf dem eines Schiffes restirt un jährlih mit 49/5 verzinse ¿9x decreto vom 7. Januar 1801. orderungen follen getilgt fein. Lebter ngsversteigerúng ein- er Schmiedemeister Ger-

. Krebs in beim Ausste

diesem acceptirte, gewesene, vom Aus

in Leipzig zahlbar an W. Lehmann in yer Weslingh & fils in von den Letgenannten

eaurouge & Co. Succ. în und abhanden

h ZUrR Urthei

Leipzig, am 21. Mai 1892.

Königliches Amtsgeriht. Ab (Unterschrift.)

untmachung. eil vom 24. Mai 1892 ift die f n Grundstücke

eingetragene Post von 4500 M

romberg, den 24. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

tephan Dekarczyk, vertreten in Brandenburg,

ieses Sparkassen-

Durch Aus\chlu gerichts vom 14. äubiger resp. folgender Bd. 1. Altshermbeck oder otten eingetragenen Posten : eingetragen steht, hländer, fo lange het der freie Ein- fowie in alten und kranken ung auf dem Kotten g Vebertragsvertrag vom 13. November

t Abth. 11, Nr. 1 von 12 Thlr. 13 Sgr. Minorennen Jo Catharina Uhl Urkunde vom 20. Febru Caution vgn 126 Thïrn. z Minorennen aus der genüber den Ebel

Die beiden F im Grundbu etragener Schuldner war d Schn ard Reinhard August Eggen in Timrmel. Der Landgebräucher Jhcringsfehn, als Kinder des S

Dienst des stehenden vor der

ohne Erlaubniß das Bundes- h p en und nach erreichtem mili- außerhalb des Bundesgebiets hen gegen $ 1411 St. G. B kammer des König- net und auf Grund f St. G. B. 480, 325, 326 ung nachweisbarer einzelner eiche befindliche schlag belegt.

eriht, Strafkammer. irckd. Sieberger. tigkeit der Abschrift beglaubigt : J Heidenreich, sfcreiber des Köni ender Beschluß w 326 der Strafprozeßordnung zur ö enntniß gebracht. Kleve, den 17. Mai 1892. ; Königliche Staatsanwaltschaft.

eeres oder buches aufgeford

den 10, Dezem vor dem unterzeichneten melden und das Buch Kraftloserklärung des le Unruhstadt,

fertigung der wird für kraftlos

2) Die Kosten des Antragsteller R chi

mburg in- echfel über vom 20. Mai 1892 für

Lx Uhr, vor dem unter beraumt, wozu die Beth hiermit vorgeladen werden. Seesen, am 19. Mai 1892. Herzogliches Amtsgericht. v. Nosenstern.

Hermann Ehmen Oltmanns 3, woselbst

fleger der minderjährigen chmiedemeisters Gerhard R. B n Timmel, und der Kaufmann Gerh. D. Janssen ch haben als nachstehende Gläubiger in dem wangsvollstreckungsverfahren , betr. das oben ge- stück, das Aufgebot der genannten öste, welhe vom Ersteher in Anrehnung auf das d übernommen sind und von denen die erstere ih der Zinfen in Höhe von 35,63 Æ zur ebung gekommen ist, beantragt. Die eingetragenen Rechtsnachfolger werden dem- nsprühe und Rechte aus beiden genannten Pöste spätestens in dem au den 11, November d. J., 10 Uhr Vor! ebotêtermine anzumelden, widrigen- en Ansprüchen auf die in e góverfahren zur Hebung getom menen Beträge ausges{chlossen werden. Aurich, den 13. Mai 1892. Königliches Amtsgericht. ITI.

vorzulegen, widri ßteren erfolgen wird. den 19. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

aufzuhalten Vergehe das Hauptverfahren vor der Stra lichen Landgerichts hierselbst eröff der S8 140 [leßter Absa P. O. in Ermang Vermögensstücke das im ) Vermögen der Beschuldigten mit Be Kleve, den 12. Mai 1892.

Königliches Lan

ez. Klu th.

theilung IT. Bekanntmachung. Manthey, Nump und Neeb at das unterzeichnete für Necht erkannt : enden Hypothekenurkunden : die auf Lubsdorf Blatt Nr. 4 aus dem Vertrage vom Johann und Catharina, y'shen Eheleute einge- g von 100 Thalern ung vom 17. Dezem und der J

’hen Auf-

t d nannte Grun Gericht am

Deutschen N gebotsfache

20. Mai 1892 selbs eine Forderung

75 Pfg. der beiden hanna Adelheid und Maria Forderung aus der ar 1834 und eine u Gunsten derselben Urkunde vom 4. Juli euten Franz Hemming geb. Uhländer, eingetragen

nsprüchen ausgeschlossen. s Þ. gebildete Hypo-

i]her in Bredenbeck hat chs der Spar-, Leih- Amt Wennigsen Ernst Fischer nuar 1892 vor- 269 Æ 12 y beantragt.

runde ‘vird aufgefordert, ounerstag., den 15, De- gens 10 Uhr, vor dem anberaumten

Der Bergmann Ernst ebot des Sparka Auss{lußurth ekenurkunde üb

Posener Vorstadt

8) f Nr. 27091. Auf An Schmidt in C hierselb das Auf Rheinischen Hypot Litt. D. Nr. 1494 über 200 4

Der Inhaber dieser Urkunde wir spätestens in dem auf den 5. Vormittags 9 Uhr, bestimmten seine Rechte bei dem Geri vorzulegen, widrigenfalls die rung derselben erfolgen würde.

Manunheim, 22. Mai 1892.

Die E Gr. Amtsgerichts. alm.

Restaurateurs August s Gr. Amtsgericht 11.

en Pfandbriefs der annheim Serie 48

annfstatt erläßt da er die au ebot des 40

ekenbank in

autend auf den Namen

it einem am 1. Ja sub Nr. 3

tbeilung TII. 17. Dezember 1829 für die Güntherberg, Manthe tragene Abfindungsforderun bildete, aus der Verhandl thekenschein tober 1830

2) die über die auf Stibbe Geschwister Michael und R theilung IIL. sub Nr. 3 eing

1IT. Nr. 9

[läubiger oder deren los erklärt.

in Bredenbeck, m nach aufgefordert, ihr

handenen Guthab : Inhaber der U spätestens in dem auf D zember 1892, Mor unterzeichneten termine feine Nehte anzumelden und di vorzulegen, widrigenfalls die Kra erfolgen wird. Weuaigseu, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht. [L

d aufgefordert, anuar 1897, ufgebotstermine chte anzumelden und die Kraftloserklä-

glichen Landgerichts. ird in Gemä anberaumten A falls sie mit Zwangsvollstreckun

1829, dem

rosfsations- note vom 1

ypotheken-

Blatt Nr. 7 für die ojalie Rump in Ab- etragene Vatererbtheils

Aufgebots- e Urkunde ftloserflärung der

Flcdudet am 18. Mai 1892. l 4 ; iber. Auf Antraa ch, als Gerichtsschreiber

1) des Ritter

mit ihren Rechten und A leich ist die über die P nurkunde für kraftlos Dorsten, den 20. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

a Lieutenants Hein-

[13362] Jm Namen- des Königs ! - Verkündet am 9. Mai 1892. s SImah, Gerichtsschreiber. Auf den Antrag des Amtsgerichts - Secretärs Springstubbe als Pflegers des achlasses des am 23. Januar 1891 zu Schwartowke verstorbenen Ar- beiters Heinrih Schipplock erkennt das Königliche Amtsgericht zu Lauenburg i. Vom. durch deu Amtsgerichts-Nath Reetsh für Recht : Die unbekannten Erben des Arbeiters Heinrich Schipplock werden mit ihren Ansprüchen und Rechten auf den Nachlaß desselben ausges{lofsen pck H e Kosten des Verfahrens dem Nachlaß auf- erlegt.

[13338] __ Vekanntmachung. e

Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihi&Æen Amts- gerihts vom 14. Mai 1892 it der eingetragene Gläubiger resp. sind dessen Rechtsnachfolger und Inhaber der Bd. 11k. Bl. 20 Abth. 111. Nr. 1 des Grundbuchs von Altschermbeck eingetragenen Post von fünfzig Reichs:halern clev. Darlehn nebst 5 9% Zinsen, eingetragen aus der Urkunde vom 5. No- vember 1822 für den Ackerer und Vorsteher Suen- dorf Kspls. Erle, mit ihren Rechten und Ansyrüchen auf die Post ausgeschlossen. -

Dorsteu, 20. Mai 1892.

Königliches Amtsgericht.

[13747] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelichte Böttcher Minge, Auguste, ge- borene Zachert, zu Schwedt a./O., vertreten durch Rechtsanwalt Nudolph in Prenzlau, klagt gegen den Böttcher Nobert Minge, zulegt in Schwedt a./D., E unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Ver- lassung, mit dem Antrage auf Ehescheidung und Erklärung des Beklagten für den schuldigen Theil, und ladet den Beklagten zur mürtdlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkamner des Königlichen Landgerichts zu Prenzlau auf den 11. Oktober 1892, Vormittags 8: Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemaht. R. 28. 92.

Prenzlau, den 24. Mai 1392.

a Svrung, als Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

S Oeffentliche Zustellung. Die Losfrau Anna Dank geb. Gawöhn, in Szar= gillen, vertreten durch den Rechtsanwalt Samuelsohn "ier, flagt gegen ihren Ehemann, Losmann Friedrich Dank, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- scheidung mit dem Antrage: das Band der Ehe zwischen den Parteien zu trennen und den Beklagten für den allein schuldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits por die 2. Civilkammer des Königlichen Landgerichts “zu Königsberg i./Pr., Theaterplaßz 3/4, Zimmer Nr. 49, auf den 25. Oktober 1892, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bef dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Königsberg, 20. Mai 1892.

j Denfel, Kanzlei-Nath, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[13745] Oeffentliche Zustellung.

Der Bergmann Hermann Zunker zu Rotthausen Nr. 48-20, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Wallach zu Essen, klagt gegen seine Ehefrau, frühere Wittwe Haach, Sophie, geborene Henig, zuleßt in Burtscheid wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bös- licher Verlassung, mit dem Antrage, das zwischen Parteien bestehende Band der Che zu trennen und die Beklagte für den allein schuldigen Theil zu * erklären, und ladet dio Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Efsen a./Ruhr, Zimmer Nr. 40, auf den 17, Oktober 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Me zut- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lücking,

Gerichts\hretiber des Königlichen Landgerichts.

[13733] M

In Sachen der Ebefrau des Latirers Heinrich Holtmanun, Pauline, geb. Fischer, zu Fähr, Reg.- Bez. Stade, Klägerin, vertreten durch den Geh. Julstiz-Nath Häusler, wider deren genannten Ehe- nann, unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ghescheidung, ladet die Klägerin den Beklagten zu dem vor Herzogl. Landgericht 11. Civilkammer auf den 12. Juli d. I., Morgens 10 Uhr, an- beraumten Termine, in welchem dieselbe den Antrag stellen wird, den ihr in dem rehtskräftigen Urtheile des Herzogl. Landgerichts vom 19. Januar d. J: auferlegten Eid durch Ersuchen des Amtsgerichts zu Bremen abnehmen zu lassen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefe Ladung bekannt gemacht. Braunschweig, den 19. Mai 1892.

: O. Rühland,

Gerichtsschreiber Herzoglichen Landgerichts.

[13727] Oeffentliche Zustellung.

Der Anbauer Andreas Lüttge zu Groß-Dablum, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. jur. Topp hieselbst, Élagt gegen feine Ehefrau Louise, geb. Hilde=- brand, zuleßt in Osterode Le jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher Verla ung, mit dem Antrage, die Che der Parteien dem Bande nach zu trennen und die Beklagte L den schuldigen Theil zu erklären, und ladet die Be agte zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu Braunschweig auf den 30. September 1892, Vormittags 10 Uhr. mit der Aufforderung, einen bei dem edachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Fum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. i

Braunschweig, den 21. Mai 18392.

ühland,

Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts.

Sit dis: Hees h s E E E n e d S orie B A An E i A

E E Somit É