1892 / 132 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15644]

de Ste Marie-a./mines (Markirech) Alsace.

Doit.

Co. d’Immeubles de Mobilier et Matériel. , . Provisions d’exploitation Caisse et Portefeuille Debiteurs divers

12 087/38 3 546/20 30 591/68 18 230/92 367 663/28 Les Gérants: Gustave Goguel. Alfred Diehl.

Arretée au 31 May 1892.

O s aan S S

Fonds de Reserve

d: dS PrOvovSnte ¿»4s

Créanciers divers Bénéfice

Albert Koenig.

Balance d'’Inventaire de la Société Goguel Diehl & C*e,

Le Président du conseil de surveillance:

Avoir.

M A 160 000|— 80 000|— 16 000|— 80 471/42 6 037/18 25 154/68

367 663/28

[15611]

Europäische Wassergas-Aktien-Gesellschaft zu Dortmund.

Activa. Bilanz am 31.

Dezember 1891.

Passiva.

M S 1) Patente und Verträge . | 2) Kaffa-Conto | 3) Mobilien- u. Utenfsilien- | Conto 1 028/85 | ab Abschreibung 51/44 977/41

4) Inventar des Central- | | bureaus in Efsen . . 1 000|/— j j

F

5) Inventar der Versuchs- | Anstalt 6) Debitoren in laufender | Rechnung | 7) Wechsel-Conto . . 8) Werthpapiere-Conto : | 430 000.46339%Ceonfols | j j j j

| 2000|—| 3 000/—

99 318/01 138 238/25

429 892 50

j j j j ian erte me

1) Actien-Kapital-Conto:

2440 Actien à A 1000.— .

2) Creditoren in laufender Rechnung

3) Resfervefonds-Conto 4) Gewinn- und Verlust-Conto:

fonds : A. 2) 349% Tantième für den Aufsichts-

3) 12 9% Tantième für den Vorstand ,

4) 149% Dividende S L M6 PLO Actie

5) Vortrag auf neue Naa

2 572 81711

Debet.

Gewinn- und Verlust-Conto 1891

welcher vertbeilt wird, wie folgt:

1) Ueberweisung an den Reserve- e. 2 500.— rath 325.87

139.66

„86 600.

3 489.56 | M 43 055.09

E

2 572 817/11 Credit.

M5 8 27029 3 635/98 1 092/35 3 707/51 51/44

43 055/09 59 812/66

Geschäftsunkosten

Gentralbureau, Essen Special-Versuchsanstalt, Essen Jatenttaren

Abschreibungen auf Mobilien . Saldo

4 Die von der Generalversammlung am 28. Mai festgeseßte Dividende von 75 Æ für jede abgestempelte Actie kann gegen Einlieferung des zu den Actien 1 bis 488 gehörigen Dividendenscheins Nr. 6 entweder bei der Gesellschaftskasse oder beim Dortmunder Bankverein in Dortmund sofort

beben werden. Dortmund, den 1. Junt 1892.

1) Per Saldo aus 1890 2) diverse Einnahmen

Der Vorftand. Junius.

33 744/17 26 068/19

59 812/66

[15612]

Fertilitas, Actien-Gesellshast für Düngerfabrikation zu Wiesbaden.

Bilanz per 31.

Activa.

Dezember 1891.

Passíiva.

E M: A l. Kafsa-Conto . Debitoren in Rechnung . Betheiligung bei der Rhein. Westf. Thomasphosphat- Fabriken Act.-Ges., Dort- mund V. Mobilien verwaltung ._ ab Abschreibung . Immobilien, Schalke 2. Grundstücke b. Anschluß- bahn . . M 6659.83 ab Abschrei- : bung 2 663.93 c. Gebäude. M 67 678.76 ab Abschrei- bung . . 49 678.76 “1. Maschinen, Apparate, Werkêgeräthe, Ersaßstücke . 33 047/47 ab Abschreibung : 31 047/47 (1. Immobilien, Stolberg a. Grund- stüde . M 23 380.16 ab Abschrei- nd... S816 b. Gebäude. M 59 334.02 ab Abschrei- : bing, 23 733.00 . Maschinen und Apparate, I ab Abschréibung . .. . Werksgeräthe, Stolberg ab Abschreibung {. Mobilien-Conto, Stolberg ab Abschreibung . Laboratorium Stolberg . ab Abschreibung Vorräthe in Stolberg Versicherungs-Conto, auébezahlte Prämie Steuer-Conto Hoerde

Gewinn- u. Verlust-Conto

laufender

der Central- ; 961/97

192/39

39 964/07

3 995/90

18 000

20 000!

35 600/42

58 170'86 93 268/34 115 H0— 716 21 286 48|

F T0 : 400

XIL XIILI. AIV.

AYV.

VOT-

M A 3 611/44

M 1000.—

26 000|— l Conto 769/58

f

Stolberg .

Debet. Gewinn- und

Verlust-Conto 1891,

I. Actien - Kapital- Conto, 2000 Actien 448 761/33 à A. 2 000 000.—, von aufgerufen 60 9% . Creditoren in laufen- der Nehnung .

. Cautions-Wechsel-

da-

. RückständigeLöhne 2c.

K A

j 1 200 000/— 16 51493 19 500 1435 41

| | |

|

j j f

2, 1 237 450/34

Credit.

M A 6 100|— 2139/56 636|—

1 833/77 135 101/13

Saldo aus 1890 Verwaltungskosten . . . Geschäftéunkosten Haftpfilichtrenten Abtheilung Schalke, diver Auêgaben Abschreibungen

M. P

Einnahmen

938 048/94] Per Miethe- und Pächte-

Zinsen und Dividende Betriebsgewinn und fonstige Einnahmen

Saldo 2

145 810 46

| 683 859 40 Der Vorstand.

Wm. Klaas.

M 8

1137|— 10 572/47

155 372/98 516 776/95

683 859/40

15 Die ri

nhaber unserer Partial-Obligationen bena ¡Dien wir bierdur, die Ausloosun von 2 Stück à 500 , 4 Stück à 1000 Æ un 1 Stück à 2000 # am 20. Juni cr., Vormit- tags 11 Uhr, im Conferenzzimmer unseres Eta- blissements stattfindet.

Cöthen, den 2. Juni 1892.

Maschinenfabrik Actien-Gesellschaft

vorm. Waguer «&@ Co.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genoffenschaften.

Keine.

9) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten. [15540]

In die Liste der bei dem Königlichen Amtsgericht u Halle a. S. zugelassenen Rechtsanwälte ift der tsanwalt Paul Hermann Reinhold Plättig, wobnhaft zu Halle a. S., beute eingetragen worden. Halle a. S., den 31. Mai 1892. Königliches Amtsgericht.

[15531] Bekanntmachung.

Nr. 9277. In die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift _ Rechtsanwalt Dr. Clemens Schottler mit Wohnsiß in Mannheim eingetragen worden.

Mannheim, den 1. Juni 1892.

Gr. Landgericht.

(Unterschrift.) [15532] P AC Eg Ae or , _Der Rechtsanwalt Justiz-Rath Dr. jur. Paul Siegmund Hertzog zu Frankfurt a. M. is auf seinen Antrag in der Lis e der bei dem hiesigen Ober-Landesgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ge- [öst worden.

Frankfurt a. M., 31. Mai 1892.

Der Präsident des Königlichen Ober-Landesgerichts : Dr. Hagens.

[15529] Bekanntmachung.

Der bei dem Amtsgeriht Graudenz bisher zu- gelaffene Rechtsanwalt von Paledzki ist in der Liste der bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwälte gelöst.

Graudenz, den 30. Mai 1892.

Königliches Amtsgericht.

[15533]

Der Rechtêanwalt und Notar, Justiz-Rath Carl von Harlessem zu Hannover is verstorben, die Eintragung ist in der Liste gelöscht.

Hannover, den 2. ‘Juni 1892.

Königliches Landgericht.

[15534]

Die Eintragung des Rechtanwalts Averdunk von dier in der Liste der beim unter- zeihneten Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift heute gelö\{cht worden.

Rummelsburg i. Pomm., den 1. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht.

Gottfried

L Königl. Württ. Landgericht Stuttgart. In der Liste der diesseits Wugelallaien Nechts- anwälte ift heute die Eintragung des Rechtsanwalts Hölder in Stuttgart gelösht worden. Den 2. Juni 1892. E : I. V. : Landgerichts-Director Hiller.

9) Bank - Ausweise. [15585]

Bank des Berliner Kassen-

Vereins am 31. Mai 18924,

i Activa. 1) Metall- und iergeld, Gut- baben bei der Reichsbank 2c. 2) Wechselbestände 2c : 3) Lombardbestände « 95,409,800. 4) Grundstück « 1,9450000.

, Passiva. Giro-Guthaben 2c M. 37,252,324.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

Die Kreis-Thierarztstelle des Kreises Gel- dern, verbunden mit einer Remuneration von 600 M jährlich, ift infolge Verseßung des Inhabers neu zu beseßen S [12515] _Ih fordere diejenigen Thierärzte, welche die Be- fähigung zur Verwaltung einer Kreis-Threrarztstelle erlangt haben oder innerhalb Jahresfrift den Be- Sens erbringen und sih um diese Stelle bewerben wollen, hierdurch auf, mir ihre Be- werbung unter Beifügung eines Lebenslaufes, der Approbation und eines obrigkeitlißhen Führungs- Attestes binnen 4 Wochen einzureichen.

Düsseldorf, den 16. Mi 1892.

Der Regierungs-Präfident : von der Necke.

[13886] Bekanntmachung.

Auf Grund des § 19 des Reglements der Berliner allgemeinen e Clare und Unterstützungs- Kasse vom 3. September 1836 und nah Maßgabe der über das Vermögen dieser Kasse aufgestellten Wahrscheinlichkeits-Berehnung hat das Curatorium unserer Anstalt beschlossen, daß aus dem ermittelten Vermögensübers{chuß denjenigen Interessenten, welche in dem Termine vom 1. Juli 1892 noch zahlende Mit-

[ieder der Kasse fein werden, eine Dividende in Höhe ihres halbjährigen Beitrages dergestalt gewährt werde, daß diefe Dividende auf die am 1. Juli 1892 fälligen Beiträge verrehnet wird.

Die Mitglieder unserer Anstalt haben daher erst zum Termine vom 1. Januar 1893 wieder einen Beitrag an unsere Anle zu entrichten.

Berlin, den 22. Mai 1892.

Direction der Berliner allgemeinen Wittwen-Pensions- und Unterstüßzungs-Kasse. Germar.

M. 18,526,497. » 21,721,027.

[15346] _ Aufforderung. Die Testamentéerben der am 26. Juni 1891 da- hier gestorbenen Bertha Worms von hier, nämlich : 1) L h Emma Eisenmann, geb. Schloß, in erlin, 2) Frau Clothilde Löwi, geb. Feldstein, in Regensburg, | 3) Hof-Zahnaärzt Dr. Ludwig Haas in Frank- furt a. Dc, haben die Erbschaft unter der Rehtswohlthat des Inventars angetreten. Z

Als Bevollmächtigter der Testamentserben fordcre ih hiermit alle Diejenigen, die etwa noch Fordetungen an den Nachlaß zu bilden haben, auf, solche so gewiß bis ¿um L. August l. J. bei mir anzumelden, als sie fonst bei der Regelung des Nachlasses nicht werden berücsihtigt werden. :

Nochmaliger Anmeldung der bereits früher bei mir angemeldeten Forderungen bedarf es nicht.

Der Nachlaß befindet ih in meinem Besiß und wird, soweit fih bis jeßt übersehen läßt, zur Er- füllung aller Verbindlichkeiten mehr wie ausreichen.

Gehörig errihtetes Inventar liegt bei mir zur Einsicht offen.

Gießen, den 1. Juni 1892.

Holzapfel, Rechtsanwalt.

[15383]

„Yannovera“‘“

Militairdienst und Aussteuer-Versicherungs Gesellschaft für Deutschland. Die achte ordentliche Generalversammlung findet am Sonnabend, den 25, Juni 1892, Nachmittags 5 Uhr, im Café Rabe in Hannover statt, wozu wir die nah § 13 der Statuten berechtigten Mitglieder der Anstalt hiermit ergebenst einladen. : Eine Bescheinigung der Berechtigung ist spätestens am 24. Juni cr. bis 4 Uhr Nach- mittags bei der Direction in Hannover, Grupenstr. 8b, in Empfang zu nehmen, unter Vorlegung der

bezüglichen Versicherungsurkunden.

____ Tagesorduung: ; 1) Vorlage des Geschäftsberichts, sowie der Jahresrechnung und Bilanz für 1891. 2) Beschluß über Dechargirung des Aufsichtsraths und des Directors zu ad 1. 3). Wahl von Mitgliedern des Auffichtsraths. 4) Wahl der Commission zur Revision der Jahresrechnung und Bilanz pro 1892.

Der Auffichtsrath. von Loebell, Präsident.

Hannover, den 3. Juni 1892.

[15835]

Allgemeine Verforgungs -Anstalt. Karlsruhe. Lebensversicherung.

Gemäß § 39 der Statuten werden die Mitglieder der Anstalt zu einer ordentlichen

Generalversammlung auf

Samstag, den 25. Juni 1892, Nachmittags 3 Uhr,

in den Sißungsfsaal der Anstalt zu Karlsru he eingeladen.

Tagesordnung: Abnahme des Rechenschaftsberihts für 1891 und Beschlußfassung hierüber 38 Ziff. 3

der Statuten). Karlsruhe, den 31. Mai 1892.

Der Aufsichtsrath.

(1:920]

flaggen“a

und Dekorations-

Reinecke's Fahnenfabrik, Hannover,

M 132.

zum Deutschen Reichs-Anze

#

Vierte Beilage

,

iger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 7. Juni

1892.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genoffenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhêmuster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (. 1324)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch. durch die Königliche Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezoaen werden.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der

| vieiveev il beträgt X 50 „\ für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. | Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile 30 A.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich““ werdeu heut die Nrn. 132A4., 1326. und 132€. ausgegeben. t:

Patente.

1) Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die nach- genannten an dem bezeichneten Tage die Ertheilung eines Patentes nachgesucht. Der Gegenstand der Anmeldung ift cinftweilen gegen unbefugte Benutzung ggen

laffe.

1. J. 2769, Erz-Sortirvorrichtung mit Trans- portband. Edward Jones in 206 Gresham House, Old Broad Street, London, England; Vertreter: C. Feblert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 29. März 1892.

5. G. 7221. Vorrichtung zum Vortreiben von Stollen. Firma F. C. Glafer in Berlin SW., Lindenstraße 80. 19. -Januar 1892.

7. K. 9355. Ausrückvorrichtung für Drahtzüge. Köttgen «& Co. in Barmen. 5. Januar 1892.

S. G. 7094, Verfahren und Vorrichtung zum Färben, Beizen und Imprägniren von Leder und dergl. unter Druck. J. Goldschmidt in Fürth, Bayern. 28. Oktober 1891.

12. A. 2868. Verfahren zur Herstellung von feinkörnigem Borax. JIesse Ascough in Handsworth, England; Vertreter : Gerson & Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 31: Juli 1891

F. 5335. Verfabren zur Darstellung von basisch gallussaurem Wismuth. Farbwerke

vorm. Meifter Lucius «& Brüning -in

Höchst a. M. 6. April 1891.

N. 6618. Verfahren zur Darstellung von beau ap s und Para-Aethory- ydracetin. J. D. Riedel in Berlin N., Gerichtéstraße 12/13. 14. Mai 1891.

13. D. 5048, Dichtung der Siederöhren in

der Nohrwand bei Wasserröhrenkesseln mit senk-

rechten Wasserkammern und geneigt liegenden

Röhren mittelst kegelförmiger Bunde. Gustav

Dürr in Ratingen bei Düsseldorf. 2. Januar 1892. Z. 1495. Zweikammeriger erten

mit einem oder mehreren Oberkesseln und Ein-

richtung zur Dampftrocknung. Peter Zwiauer in Wien 1, Wallfishgasse 1; Vertreter: Carl

Pieper und Heinrih Springmann in Berlin

NW., Hindersinstr. 3. 10. Februar 1892.

19. H. 11 481. Federnde Schienenbefestigung.

Paul Hesse in Iserlohn. 14. September 1891. H. 11 648, Sthienenbefestigung. Charles

Phin Hammond in Atlanta, Grafschaft Fulton,

Staat Georgia, V. St. A.; Vertreter: F. Engel

in Hamburg, Grasfkelker 21. 9. November 1891.

K 9152. Zerlegbarer Gitterträger. Ioh. Kohn in Budapest ; Vertreter Hugo Pataky und Wilhelm Pataky in Berlin NW., Luisen- straße 25. 20. Oktober 1891.

20. B. 13 032. Kraftsammelnde Bremse für Straßenbahnwagen. Hugo Bindemann in Altona, Unzerstr. 59. 14. März 1892.

21. D. 5040, Batteriegefäß mit JIsolirvor- rihtung für die beiden Elektroden. Zusaß zur Patentanmeldung O: 161911./21. Firma Oberlaufitzer Glashüttenwerke, J. Schweig «& Co. in Weißwasser, Oberlausiy. 23. De-

zember 1891. |

S. 6393. Drucktaste mit gleitend an einander reibenden Stromschlußtheilen. Siemens «& Halske in Berlin SW., Mark- grafenstr. 94. 9. Januar 1892.

22. B. 11761. Verfahren zur Darstellung eines bister-braunen Farbstoffs. Felix Binder in Mülhausen i. Els, Nord -Staden Nr. 11. 16. März 1891.

D. 4977, Verfahren zur Darstellung blauer Ge aus Gallocyanin. Zufaß zum Patente r. 07 459. L. Durand, Huguenin & Cie.

in Hüningen, Elsaß. 18. Dezember 1891. D. 50383. Verfahren zur Darstellung einer Monosulfosäure des 41 az- Amidoacetnaphtalids. Dahl æ& Comp. in Barmen. 18. De-

zember 1891. \

F. 5237. Verfahren zur Darstellung von Farbstoffen aus Alizarinbordeaux. Zusaß zum Patente Nx. 62018. Farbenfabriken vorm, Friedr. Bayer «& Co. in Elberfeld. 20. Fe- bruar 1891. j „F. 5742. Verfahren zur Darstellung. von

Farbstoffen der Alizarin-Cyanin-Reihe; Zusaß

¿um Patente Nr. 62018. Farbenfabriken

vorm. Friedr. Bayer «& Co. in Elberfeld.

2, Dezember 1891.

F. 5941. Verfahren zur Darstellung rother

* Farbstoffe von saurem Charakter aus der Gruppe des m-Amidophenolphtaleïns. Farbwerke vorm.

Meister Lucius «& Brüning in Höchst a. M.

17. März 1892.

» K. 9563. Verfähren zur Darstellung der (1. 3)-a-Naphtolsulfosäure. Kalle & Co. in Biebrich a. Rh. 21. März 1892.

P. 5532. Haaren zur Herstellung von Malleinewand. Alfons Freiherr von Pereira, Mend Serate in Stuttgart. 21. Dezember

23. M. 7749, Verfahren und Apparat zur continuirlichen, fractionirten Destillation von Petroleum und anderen Kohlenwasserstoffen. Allan Mason in Brooklyn, V. St. A.; Ver- treter: Brydges & Co. in Berlin NW., Luisenstr. 43/44. 6. Januar 1891.

24. Sch. 7829. Nußfänger. Friedr. Schulten in Duiéburg. 22. Februar 1892.

Kiasse.

25. N. 2294, Rundstrickmaschine mit Vor- tihtung zum selbstthätigen Aus- und Einrücken einzelner Nadeln. Constantin de Negri, 68 Stamford Street in Blacfriars, County of Surrey, England; Vertreter: C. Fehlert & G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr: 32. 29. November 1890.

26, J. 2602. Verticalführung für Gasbehälter- glocken. Otto JIntze, Professor an der König- e technischen Hochschule in Aachen. 28. August

K. 9589, Waschvorrichtung für Gase. E. Körting in Körtingsdorf bei Hannover, 28. März 1892.

28. C. 40383. Verfahren und Vorrichtung zum Gerben von Häuten und Fellen. Ebemas Cowburn in Mödling bei Wien; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisenstr. 22 a. 3. März 1892.

29. K. 8636, Verfahren zur Verwerthung von Carbonisaticnérückständen. Dr. Theodor Körner in Unterliederbah b. Höchst a. M. 20. April 1891.

N. 2488, Verfahren zur Gewinnung von Fasern aus pflanzlichen Stoffen. Philip Winter Nicolle, 72 Cornwall Road, Bayswater und Ionathan Smith, 146 Disraeli Road, Putney, beide in London W ; Vertreter: Specht, Ziese & Co. in Hamburg. 18. August 1891.

30. C. 3896. Sicherheitsvorrihtungfür Dampf-

Desinfections-Apparate. E. Clarenbach in

Berlin, Wilhelmstr. 18. 17. Oktober 1891.

T. 3362S. Tropfenzähler ; Zusaß zum Patent Nr. 56 919. Dr. .JI. Traube in Berlin und August Kattentidt in Gifhorn. 17. Februar 1892.

„_ V. 1770. Vorrichtung zur Beseitigung von

Hühneraugen ; Zusaß zu dem Patent Nr. 61 665.

Reinhard Viol in Frankfurt a. M., Unter-

Main-Anlage 8. 28. Dezember 1891.

31. R. 7026. Formpresse. Zusaß zum Patent Nr. 59 727. Carl Reuther in Firma Bopp & Reuther in Mannheim. 14. Dezember 1891.

34. W. 7959, Gelenk. Weintraud «& Co. in Offenbach a. M. 21. Oktober 1891.

35, Sch. 7960, Sicherheitskurbel für Hebe- zeuge. L. Schwiers in Bremen, Dorenthor- steinweg 23a. 14. April 1892.

39, K. 9587. Verfahren zur Herstellung einer plastirten Masse als Ersatmittel für Celluloid. Dr. Hugo Koller, Assistent an der K. K. Universität in Wien; Vertreter: Carl Pieper und Heinrih Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 28. März 1892.

40. K. 9627. Gewinnung von Antimon. Rudolph Koepp æ& Co. in Oestrih i. Rhein- gau: 11. April 18992.

41. N. 2444. Verfahren zur Herstellung von Hüten und anderen Kopfbedeckungen aus zer- fasertem Holzstoff. John Henry Neave in Rainow bei Macclesfield, County of Chester, England; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 24. Juni 1891.

42. 3. 1425, Geleisbrückenwaage ohne Geleis-

unterbrehung. E. Zeidler in Niesa.

24. August 1891. : 44, U. 759. Selbstthätiger Markenverkäufer und Geldwechsler. United States Postal Service Company in New- Vork, Grafschaft und Staat New-York, V. St. A.; Vertreter: Franz Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Richard Wirth in Berlin NW., Luifen-

Pau 27/28. 19. Oftober 1891.

45. D. 4953. Borrichtung zur Gewinnung

von Butter aus Milch oder Rahm. John

Henry Hill Duncan in London, 39 Coleman

Street; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier

in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 13. Of-

tober 1891. : i: H. 11 S083. Kartoffellegmaschine. Gustav

Hoffmaun in Tischdorf, Provinz Posen. 29. De-

zember 1891. l

47. C. 3877, Federnder Kegelring als Siche- rung für die auf Wellen, Zapfen oder dergl. an- zubringenden Maschinentheile. Edmund Drink- water Carver in Wimbledon, Graff. Surrey, England; Vertreter Hugo Pataky und Wilhelm Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. 29. Sep- tember 1891.

„K. 9517, Cylinderhahn mit achsialer Ver- stellung. Carl Katt in Hamburg, Große Drehbahn 81. 5. März 1892.

49. P. 12 983. Maschine zur Bearbeitung von Rohrsegmenten ohne UÜmspannen. Firma Haniel & Lueg in Düsseldorf-Grafenberg. 19. Februar 1892.

S. 61283. Aluminiumloth zum Löthen von Aluminium und anderen Metallen ohne Zuthun eines Flußmittels, sowie Verfahren zur Herstel- lung desfelben. Professor C. Sauer in Berlin NW., Schiffbauerdamm 38. 5. August 1891.

53. V. 1804. Verfahren zum Entölen von Cacao. A. Vogelsang und Georg Tischer in Dresden, Freiberger Str. 3. März 1892.

54. S. 63583. Einrichtung zur abwechfselnden Schaustellung von Anzeigen. Société des Affiches Mobiles, DBDuvanel, Faure «& Cie., in Neuenburg, Schweiz; Vertreter: Hugo Pataky und Wilhelm Pataky in Berlin, NW., Luisenstr. 25. 18. Dezember 1891.

55. K. 9438. Holländer mit senkrechtem Stoff- umlauf. Carl Kämpf in Saarbrücken, Megerstr. 47. 8. Februar 1892. :

57. M. §279. Camera mit Vorbau für Land-

"”

\schaftsaufnahmen. Edmund H, Mieklewood,

Nr. 3 St. Michaels Terrace in Plymouth,

Devonshire, England; Vertreter : J. Brandt &

G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Friedrichstr. 78.

31. Juli 1891.

Klafse.

59. L. 7367. Einrichtung zur Verhinderung der Verstopfung der Einsprißlöcher bei Dampfwasser- hebern. E. G. Lochmann «& Lo. in

Leipzig-Gohlis. 19. April 1892.

63. B. 13 033. Achslager für Schubkarren und

dergleichen. C. Blumhardt in Simonshaus

bei Vohwinkel. 14. März 1892.

G. 7279, Spannvorrichtung für durch einen innen liegenden Metallring gespannt erhaltenen Fahrräder - Gummireifen. F. Gotthardt in

raudenz, Alte Marktstraße 4. 13. Februar 1892. G. 7372. Vorsteckstift mit seitliher Feder

für Wagenachsen. Johann Gaidzik-in Hubertus-

N bei Ober-Lagiewnik, Kreis Beuthen. 2. April

892.

P. 5504. Aus Mantel und innen liegenden Federn bestehender Reifen für Fahrräder mit T oder T förmigem RNadfkranz. Arthur James Postaus in East Finchley, Lincoln Road, und John Rees in Sit. James Residences, Pulteney Street, Grafschaft Middleser, England; Ver- trêfer: Alexander Specht und J. D. Petersen in Hamburg. 3. Dezember 1891.

„R. 7219. Aus Luftshlauch und Mantel bestehender Radreifen für Fahrräder mit Befesti- gung des Mantels im Reifen durch aufgeblasene Luftfkanäle. Joseph Buchanan Robertson in Belfast, Irland, 184 Grosvenoo Street; Ver- treter: C. Gronert in Berlin NW., Luisen- straße 22a. 22. März 18929.

«„ S. 6218, Nadkranz für Fahrräder und andere Fahrzeuge mit Löchern zum Einbringen des Luftshlauhs in die Umhüllung. Harry I. Swindley in Barnes, Grafschaft Surrey, England; Vertreter: Franz Wirth in Frank- furt a. M. und Dr. Nich. Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 27/28. 8. Oktober 1891.

Sch. 7793, Vorrichtung zum sofortigen Ausspannekt der Zugthiere. Johann Schmit Vater in Luxemburg; Vertreter: Carl Pieper und Heinrih Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 5. Februar 1892.

W. S176. _ Abnehmbarer und zusammen- E Schmußfänger für Fahrräder. Richard

orriß Woodhead in Nottingham, England,

Russell Street; Vertreter: Franz Wirth in

Frankfurt - a. M. und Dr. Rich. Wirth in

N NW,., Luisenstr. Nr. 27/28. 20. Februar

892.

65. R. 7013. Schraubenrad zur Beseitigung

der Bugwelle bei Schiffen. George Rooke in

in Emporia, County of Lyon, State of Kansas,

V. St. A.; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier

vors NW., Dorotheenstr. 32. 7. Dezember

Z. 1419, Schraubenboot mit Fußbetrieb. Mar Zopf in Berlin, Greifswalderstr. 62. 3. August 1891.

68, H. 12156. Drücershloß. Otto Hörenz v L: tadebeul-Dresden, Meißnerstr. 80k. 2. April

69. K. 9658. Schußvorrichtung für im Griffe feststehende Messer. Karl Külbs in Freising. 23. April 1892.

70. D, 5117, Als Schreibpult ausgebildete Copitvorrihtung. The Dayton Auto- graphic Register Co. in Dayton, Graf- haft Montgomery, Staat Ohio, V. St. A.; Vertreter: Franz Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Rich. Wirth in Berlin NW., Luisen- straße 27/28. 22. Februar 1892.

71. St. 3078. Falzvorrihtung für Schuhwerk. rank Forrester Stanley in Swampscott und Sharles William Shippee in Milford, Staat Massachusetts, V. St. A.; Vertreter: Robert Schmidt in Berlin SW., Königgräterstr. 43. 16. November 1891.

73. M. 8777, Verfahren zur Herstellung von Holzwolle - Seilen für Gießereizwecke. O. ANEIIOLA in Schierstein a. Rhein. 17. März

76, B. 12426. Differentialgetriebde mit Schraubengetriebe für Spinnereimaschinen. Samuel Herbert Brooks, Union Iron Works, Gorton and Junction Iron Works, Miles Platting und George Shaw, 21 Albert Grove, Congsight, Manchester, Grafschaft Lancaster ; Ver- treter : C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 9. September 1891.

77. L. 7304, Bremsvorrichtung an Schaukeln. Ignatz Lamberts in Bochum. 22. März 1892.

78. B. 11 702. Nauchshwaches Schießpulver nach Art des durch Patent Nr. 57 732 geschüßten.

Ernst von Brauk in Boppard a. Rh.

2. März 1891.

W. 7828. Nitrirvorrihtung. W. Wun- derlich in Braunschweig, Bäkerglied 1. 13. Au- dust 1894, «'

80. O. 211. Kachelpresse. F. Quasebarth in Perleberg. 24. Dezember 1891.

P. 5719, Verfahren zum Abdecken der Abzugslöcher in der Sohle der Brennöfen unter Verwendung brêènnbarer Stüßen. Anton von Pein in Bitterfeld, Deutsche Grube. 23. April 1892. S1. J. 2701. Als Hohlkegel gebildete Seilmuffe

(für Streckenförderungen). Peter Joriffen in

Düsseldorf-Grafenberg. 23.-Januar 1892.

"”

u

"”

‘81. S.

Klafse.

6482, ES@wimmender Behälter aus Metall zum Aufbewahren von Getreide. Lyman Smith in Chicago, V. St. A., Ver- treter : Frans Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Richard Wirth in Berlin NW., Luisenstr. 27/28. 10. Februar 1891.

84. S. 10717. Lagerung für Wehrklappen ; Zusaß zur Anmeldung H. 10 689. I. Heyn in Stettin, Grabowerstraße 6 B. 1E. Januar 1891.

85. D. 5090. Entwässerungsvorrichtung für Hy- dranten (Wafsserpfosten). Deutsche Wasser- werks - Gesellschaft, Fabrik & Gießerci in Höchst a..M. 4. Februar 1892.

S6. S. 6407. Schüßenwechsel-Vorrihtung mit Knowlesgetriebe. Sächsische Webstuhlfabrik in Chemniß. 18. Januar 1892.

2) Zurüdzichung.

Die am 2. Juni 1892 in Nr. 129 des „Reichs- Anzeigers“ bekannt gemachte Patentanmeldung D. 4890 Klasse 47 von Carl Gustav Dille in Neudamm, Neumark, Riemenaufleger mit vom Riemen mit- nehmbarem Arm betreffend, wird aus der Auslegung zurückgezogen.

3) Zurücknahme von Anmeldungen.

a, Die folgende Anmeldung is vom Patent- fucher zurückgenommen. ; Klaffe.

63. K. S824. Gummireifen für Fahrräder. Vom 21. Januar 1892.

b, Wegen Nichtzahlung der vor der Ertheilung zu entrichtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurückgenommen.

Klafse. i:

6. H. 11447, Apparat zum Filtriren von Flüssigkeiten. Vom 29. Februar 1892.

19, S. 6399. Zusammenlegbarer Lokomotiv-

chneepflug. Vom 17. März 1892.

23. T. 3173. Apparat zum Abnehmen der

Fâällstücke vom Seifenblock. Vom 3. März 1892.

Das Datum bedeutet den Tag der Bekanntmachung der Anmeldung im „Reichs-Anzeiger“. Die Wirkungen des einstweiligenSchußes gelten als nicht eingetreten. 4) Versagungen. nachstehend bezeichneten, im „Neichs- Anzeiger“ an dem angegebenen Tage bekannt ge- machten Anmeldungen ist ein Patent versagt. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht eingetreten.

Klasse. ;

59. N. 2463. JInjektor mit Klappenmischdüse. Vom 25. Januar 1892.

S5. L. 6657. Eine Ausführungsform des unter Nr. 27758 patentirten Wafserzerstäubungs-Mund- tüdes. Vom 21. September 1891.

5) Ertheilungen.

Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ift den Nachgenannten ein Patent von dem bezeichneten Tage E unter nachstehender Nummer der Patentrolle ertheilt.

P. R. Nr. 63477 bis 63 627.

Klaffe.

1. Nr. 63480. Etagen-Planstoßherd. W. Krug in Altenberg bei Littfeld, Westfalen. Vom 14. März 1891 ab.

Nr. 63 58S. Notirender Rechen zur Reini- gung und Entleerung von ringförmigen Sorten- tästen, insbesondere an Centrifugalsortirmaschinen. Eisenwerk (vorm. Nagel «& Kaenmp) A. G. in Hamburg-Uhlenhorst. Vom 22. De- zember 1891 ab. G

3. Nr. 63604. Stellvorrichtung für Hoscn- träger, Gürtel und dergl. J. P. Ortmann in Zittau i/S. und R. M. Rost in Dresden N., Kurfürstenstr. 29. Vom 12. September 1891 ab.

4, Nr. 63 594. Petroleum-Regenerativlampe ; Zusaß zum Patente Nr. 54 987. I. Schülke in Groß-Lichterfelde. Vom 18. April 1891 ab.

Nr. 63 606. Oeldampflampe. A. Scott, Mitchell Street, Newton Heath, Grfsch. Man- chester; Vertreter: R. Deer in Berlin C. Aleranderstr. 38. Vom 8. Öftober 1891 ab.

6, Nr. 63 509, Kühlwerk. J. Popper und D. Popper beide in Wien VII.; Vertreter: G. Brandt in Berlin SW., Kochstr. 4. Vom 24. Mai 1891 ab.

S. Nr. 6348S. Maschine zum Glätten von Geweben. I. S. Crithley in Ilkley, J. Singer in K-ighley und H. A. A. Dombrain in Addingham b, Leeds: Vertreter: A. du Bois- Neymond in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29a. Vom 18. August 1891 ab.

Nr. 635114. Zwillings-Dampfbügel-Apparat ;

Zusaß zum Patente Nr. 59 423. A. Bosen

in Ah Adalbertstr. 41/1. Vom 11. August

1891 ab.

Nr. 63 528. Hand - Rauhapparat. C.

Feller in Eßlingen. Vom 3. Januar 1892 ab.

Nr. 63 553. - Stoffwickelrolle von Pappe.

G. A. Pelzer in Krefeld, Schwertstr. 111.

Bom 5. November 1891 ab. 12S. Nr. 63 485. Verfahren zur Darstellung von

p-Phenetol- und p-Anifolcarbamid. Dr. phil.

F. Berlinerblau in Sosnowice, Nuff. Polen;

Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin

NW., Dorotheenstr. 32. Vom 2. Juli 1891 ab.

Nr. 63 534. Verfahren zur Darstellung von Camphocarbonsäure aus Campher. Farb-=-

Auf die