1892 / 134 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

L Me, SüddImm.402/c Lapetenf. Nordb.!|

do. St.-Pr. Unton, Bauge]. .

Vulcan Bgw. cv. Weißbier Boll

[T C M E

do. (Bolle); Wilbelmj Weinb! WiFen. eraw!.! KeitzerMaschinen/20

Verficherungs - Gesellschaften.

Curs und Dividende = e pr. Stck.

Dividende pro[1890/1891 „M Feuerv.202/6v.1000A4:450 | . Rüctvrs.-G. 209/a v.400A4 120 Bri.Lnd.- u.Wffsv.20%/9 v.5000A4: 120 Bri.Feuervs\.-G. 20%/5v.1000A4: 158 Brl.Hagel-A.G.209/ov.100026:| 30 ensv.-G. 20% v.1000A6: 1722 Gin Hagelvs.-S. 20%/ov.500Aa:| 12 Cöln.Rüdvrs.-G.20%/9 v.500A4:| 45 Colonia, Feuerv.20%o v.100024: 400 Soncordia, Lebv. 20/9 v.1000A6:| 45 e s R 84 Drcti&te Dün R e7: Loo E er Phönix 20 9/g v. 112 Dts. Trnsp.-V. 2659/0 v.2400,4/135 | Drésd. Allg Trsp. 109/o v.1000K4: 300 Düfild.Trsp.-V.10%/56 v.1000A46: 295 Glberf.Feuervrs. 20°/g v.1000A4: 270 mo, A. V. 20%/o v. 1000 A4:|200 ania,Lebnsv.202/ov.500D4:| 45 Sladb.Feuervrs. 20/9 v.1000A4:| 30 Leipzig. Feuervrs. 6096 v.1000A4:/720 Magdeb. Feuerv. 20°/o v.1000Z4: 206 Magdeb. Hagelv. 3332/0v.500A4«:| 32 Magdeb. Leben8v. 20s v.500Z4:| 26 Magdeb. Rükvers.-Ges. 100 A| 45 Niederrh. Güt.-A. 109/0v.500Z4:| 60 Nordstern, Lebvf. 20%/6 v.1000A4:| 93 Oldenb. Vers.-Gs\.20%/9v.500Z4;:| 60 Pre Lebnsv.-G.209/3v.500A@:| 375)

bk pak pet P jan pre derk rec mek rak rb rec ck jer

OND V 1j V Dl M D Ml D M M b D I pl pf 1D

11009B 1725B 2495G 265B

345G

1010bz 3200G 1115G 1549B 3100S

1020G 3351G 3451G [6050B 2590B 1110bz 931G 16300G 4103G 385B 415G 943G 960G 1720G 1600B 1634G 25G

.Nat.-Vers. 259/69 v.400Z6:| 66 | videntia, 10% von 1000 fl.} 45 | ein.-Wftf.Ld.109/av.1000A4: 30 | in.-Wstf.Rckv.10°/v.400A4- 24 | 290G

j (024

| 1840B

| 4100bzG 1310B 441G 3480G 1110G 700G

Sächs. Rücko.-Ges. 59/0 v.500Z4:| 75 | Sli. Feuerv.-G.202/sv.500Z4:100 | Thuringia, V.-G.202/ov.1000A4:1240 | Transatlant. Güt. 20?/9v.1500.4} 75 | Union, Hagelvers. 20/6 v.500D4: 40 | Victoria, Berlin 20%/o v.1000Z4:|162 | Wiidtih.Vi.-B.20%/ov.1000A4| 54 | Wilhelma Magdeb. Allg. 100Z46:| 30 |

E F HLT E HTMH M T

Berichtigung. (Nichtamil. Curse.) Gestern:

Sächs. Nähfaden-Fabr. 45,00G.

Fonds- und Actien - Börse,

Berlin, 8. Juni. Dic mattere Stimmung, welche egen Sluß unserer gestrigen Börse besonders für Banfactien und Industriepapiere zum Durchbruch gekommen war, hatte im Abendverkehr der meisten auswärtigen Pläße Nachahmung gefunden, wie die von denselben vorliegenden Meldungen ersehen ließen.

Da auch die beuttgen Wiener Meldungen durchaus matt lauteten, ungünstige Nachrichten über den russi- schen Saatenstand vorlagen und überdies verlautete, der portugiesishe Ministerrath habe dem Abkommen mit den Vertretern des Pariser Comités der Bondhclders nicht zugestimmt, sondern beshlofsen, den rückständigen April- und den Juli-Coupon nur mit ein Drittel seines Nennwerthes einzulösen, fo eröffnete das biesige Geschäft in ziemlih deprimirter Stimmung.

Den umfangreichen Abgaben, vornehmlich aus Realisationen, dann aber auch aus Blancoabgaben der Gontremine bestehend, stand nur recht mäßiger Begehr geaenüber, sodaß die Umsätze begrenzt blieben und die Curse mehr oder minder erhebliche Ab- schwächungen erfuhren. .

Gegen 1 Uhr trat ein Ums{wuug in der Tendenz ein: die Nachfrage wurde auf verschiedenen Gebieten [ebhafier und ein großer Theil der anfänglichen Curéverluste fonnte wieder eingehclt werden. Von Banfkactien laaen unter den speculativen Titres be- sonders Darmstädter matt.

Inländische Eifenbahnactien erwiesen ih bei mäßigen Umfäßen in Lübeck-Büchenern, Mainzern, Marienburgern und Ostpreußen besonders angeboten. Ausländische Vahnen gleichfalls sehr ruhig und viel- fach matter.

Montanwerthe, weun auch theilweise niedriger, doch verbältnißmäßig gut behauptet.

Andere Indastriepapiere- mehr angeboten und matter. Fremde Fonds und Renten vorwiegend in Russischen Anleihen und Noten offerirt. Preußische und Deutsche Fonds ch. ftill und eher s{wäer.

Privatdiéscont 13 9/9.

Ffpets. M., 7. Juni. (W. T. B.) (Sc{luf- curse.) Londoner Wechsel 20,395, Pariser do. 81,016, Wiener do. 170,87, 4% Reihs-Anl. 107,00, Oestr. Silberrente 81,20, do. 41/5/74 Pazierrente 81,70, 20. 4 #/9 Goldrente 96,30, 1860er Loose 127,10, - 49/9 ung. Goldrente 94,00, Italiener 90,50, 1880 er Rufen 95,20, 3. Orientanl. 70,30, 49%, Spanier 45,70, Unif. Egypter 97,95, Gonv. Türk. 20,10, 4% türk. ihe 85,30, 3 °%% port. Anleibe 27,20, S % sferb. Rente 83,70, Serb. Tabackrente 83,40, 5 9% amort. Rumän. 98,30, 69/5 conf. Mer. 85,40, Böhm. Westbahni 3012, Böhm. Nordbahn 1592, anzosen 2623, Galizier 1833, Gotthardbahn 143,2, airzer 117,80, Lombarden 881, Lüb.-Bücb. Eisenb. Dea E Ss E IE N ne: A0, . Gr L . ban? 8.50, Pgeaatt-Gaven. 9.10 VDeroduer Bank 151,90, Bochumer Gußst 28,89, Dortm. Union 66,70, Bergw. 155,60, Hibernia 126,40. Privatdiscont 13 9%. ffurt a. M., 7. Juni. (W. T. B.) Effecten-Societät. (Sl Oesierr. Sredit- actien 2734, Franzosen 2624, Lombarden 882, Ung. Goldrente 93,90, Gotthardbabn 143,20, Dis- Harpener 154,00, Hibernia 124,80, Laurahütte

117,50, 39, 27,10, Dortmunder Union St-Pr. 66, 30 Sibweier Centralbahn 129,40, Schw Nordosibahn 113,8, Schweizer Union Simplonbabn 47,40, Italien. Si :

7. Juni. (W. (Sluß-

Mainzer 117,95.

Leiyige F T. D)

Curfe. 9% Cädhsishe Rente 87,90, 49/6 do. Anleihe 100,00, Buschtiehrader Eisenbahn-Actien Litt. A. 184,00, do. do. Litt. B. 194,00 e Nordbahn-Actien 112,00, Teivpger Creditanstalt- Actien 165,75, do. Bank-Actien 128,00, Credit- und Sparbank zu evan TSO, Altenburger Actien- Brauerei 218,00, Sälsische Bank-Actien 117,00, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Actien 154,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts - Actien 64,75, uckerfabrik Glauzig-Actien 128,00, Zuckerraffinerie e-Actien 114,00, Thüringishe Gas-Gesellschafts- ctien 152,75, Zeißer Paraffin- und Solarsöl-

abrik 85,00, ODesterreihishe Banknoten 170,95,

ansfelder Kuxe 540,00.

Hamburg, 7. Juni. (W. T. B.) (S@{hluß- Curfe.) Pr. 4 °/% Confols 106,60, Silberrente 81,00, Oesterr. Goldrente 96,50, 4%% ungar. Goldrente 94,30, 1860er Loose 127,00, Ftaliener 20,40, Credit- actien 273,00, Franzofen 656,00, Lombarden 212,00, 1880er Ruffen 93,50, 1883er Rufsen 102,50, 2. Orient-Anleihe 66,50, 3. Ori Ï 8,00, Deutsche Bank 168,00, Disconto-Commandit 198,20, Berliner Handelsgesellshaft 150.50, Dresdner Bank 151,50, Nationalbank für Deutschland 123,75,

Hamburger Commerzbank 112,70, T db rznd Lin

145,50, Lübeck-Büchener Eisenbabn 151, arien- burg-Mlawka 62,70, Ostpreußishe Südbahn 82,75, Laurahütte 117,00, Norddeutshe IJute-Spinnerei 89,00, N.-G. Guano-Werke 143,50, Hamburger Packetfahrt-Actiengefellshaft 125,10, Dynamit-Truft- Actiengefellschaft 129,75, Privatdiscont 13.

Gold in Barren pr. Kilogramm 2786 Br., 2782 Gd.

Silber in Barren pr. Kilogramm 119,75 Br., 119,25 Gd.

Wechselnotirungen: London lang 20,364 Br., 20,315 Gd., London furz 20,41 Br., 20,36 Gd., London Sicht 2042 Br., 20,39 Gd., Amsterdam lg. 167,75 Br., 167,45 Gd., Wien lg. 169,75 Br., 167,75 Gd., Paris lg. 80,50 Br., 80,50 Gd., S. Petersburg lg. 214,00 Br., 212,00 Gd., New- Bork kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,11 Gd.

Wien, 7. Juni. (W. T. B.) (S@&luß- Curse.) Oefir. 41/59/49 Pap. 95,85, do. 5% do. 160,95, do. Silberr. 95,50, do. Goldr. 113,00, 4 °/ ung. Goldr. 110,60, 5% do. Pap. 100,70, 1860er Loose 142,00, Anglo-Aust. 156,00, Länderbank 218,90, Greditact. 322,75, Unionbank 249,75, Ungar. Credit 363,75, Wien. Bk.-V. 117,10, Böhm. Westb. 351, Böhm. Nordb. 187,00, Busch. Eisenb. 454,50, Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 238,50, Galizier 215,00, Ferd. Nordb. 2900,00, Franz. 304,75, Lemb. Czern. 244,50, Lombarden 100,25, Nordwestb. 216,00, Par- dubißer 190,50, Alp.-Montan. 64,00, Taback-Act. 178,590, Amsterdam 98,75, Dtsh. Pläße 58,55, Lond. Wechs. 119,40, Parifer do. 47,421, oleons 9,49, Marknoten 58,55, Ruff. Bankn. 1,252, Silber- couv. 100,00. Bulgarishe Anleihe 106,50.

Wien, s. Zuni. (W. T. B Matt. Ung. Creditactien 361,75, Oest. Creditact. 319,75, hr 302,10, Lomkarden 99,50, Galizier 215,00, Nord- westbahn —,—, Elbethal 237,75, Oesterr. Papier- rente 95,65, do. Goldrente —,—, 5%% ungar. pierrente 100,60, 42/5 do. Goldrente 110,65, Mark- noten 58,523, Napoleons 9,492, Bankverein 116,75, Takadactien 177,50, Länderbant 217,60.

London, 7. Juni. (W. T. B.) (Sthluß-Curfe.) Englische 2 / Confols 9611/16, Preuß. 42% Conf. 106, JItalienishe 5% Rente 91, Lombarden 85, 49% confol. Ruffen 1889 (2. Serie) 962, Conv. Türken 204, Oeft. Silberr. 81, do. Gold- rente 95, 4% ung. Goldrente 944, 4% Spanier 665, 34% Egypt. 903, 4% unif. Egypt. 964, 4i %/ egyptij Tributanleihe 952, 69%, cons- solidirre Merikaner 86, Ottomanbank 13ckz, Canada Pacific 907, De Beers Actien neue 143, Rio Tinto 173, 44% Rupees 692, 6% fundirte Argentinishe Anleihe 66, 59/5 Argentinisle Goldanl. von 1886 74, Argent. 45 %/ äußere Goldanl. 38, Neue 3 9% Reichs- nL. 87, Griehishe Anl. v. 1881 80x, Sre Mieye Monopol-Anl. v. 1887 63, Brasilianishe Anleihe v. 1889 64, Plaztdiscont X, Silber 402.

In die Bank flossen 165 000 Pfd. Sterl.

Paris, 7. Juni. (W. T. B.) (Swhluß- Curse.) 3% amort. Rente 98,80, 39/0 Rente 98,70, Italienisde 5% Rente 91,65, Oester- reichishe Goldrente 953, 49% ungar. Goldrente 94,93, 3. Orient-Anl. 69,90, 49/9 Russen 1880 94,75, 4% Ruff. 1889 96,30, 49/5 unif. Egypter 485,93, 4% span. äußere Anl. 66, Conv. Türken 20,15, Türk. Loofe 83,30, 4% Prior. Türken ObL. 426,00, Franzosen 660,00, Lombarden 221,25, Lomb. Prioritäten 311,09, B. ottomane 589,00, Banque de Paris 670,00, Banque d'Escompte 185,00, Credit foncier 1141, Crédit mobilier 178,00, Meridional - Anleihe 648,00, Rio Tinto 437,50, Suez-Actien 2756, Credit Lyonn. 782,00, B. de France 4150, Tab. Ottom. 377, 2§9/6 engl. Consols 974, Wechsel auf deutshe Pläge 1225/16, do. auf London k. 25,17, Ghbea. auf London 25,182, Wechsel Amsterdam k. 206,18, do. Wien k. 208,75, do. Madrid k. 443,50, C. d’Esc. neue 517, Robinfon- Actien 89,30, Neue 3% Rente 99,00, Portugiesen 274, 3% Ruffen 77,60.

St. P 1 U (B L. 2) Wechsel London (3 Monate) 94,85, do. Berlin do. 46,50, do. Amsterdam do. —,—, do. Paris do. 37,60, #-Impérials 756, Russ. 42/9 1889 Consols 144, do. Prämien-Anleibe von 1864 (gest.) 241¿, do. do. von 1866 (geft.) 221, ‘do. 2. Orientanleibe 1032, do. 3. Orientanleihe 1053, do. 4% innere Anleihe —, do. 44/0 Bodencredit-Pfandbriefe 1472, Große Ruff. Eisenbahnen 242, Ruf. Südwestbahn-Actien 1172, St. Petersburger Discontobank 483, do. Internat Peivant 442, do. Privat-Handelsbank 284, Ruff.

ant f. pas E e S S) cel luf:

Amusterdam, . untl. . . . F CTurfe.) Oefterr. Papierrente Mai . verz. 807, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 792, do. Goldrente —, 4°%/6 ungar. Goldrente 933. ufs. gr. Eisenb. 1222, Ruff. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. —, Conv. Túrken 204, 34% holl. Anl. 1012, 50/6 gar. Transv.-Eis. —, dau-Wiener 1272, Mark- noten 59,20, Ruff. Zollcoupons 192.

burger Wechsel 59,15, Wiener Wechsel 99,00. sel auf London 12,08.

7. Juni. D C Curfe. Dort auf London (60 Tage) 4,877, E Wechsel n Baris 60 Tage) 5,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9%, Canadian

cific Actien 88, Central Pacific

07, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 77#, Jllinois Gentral Actien 103}, Lake OAE - Louisville

igan South. Actien 1312, Nafhville Actien 722, N.-Y. Lake Grie und Western Actien 254, N.-Y. Cent und son River 522, Morfoit Western Preferrer 45, Atchison Topeka 22, fo h on und Santa Fs Actien 332, Union Pacific Actien Slcian B07 und Rio Grande Preferred 48, Silber Geld leiht, für Regierungébends 12, für andere Sicherheiten 12 9%.

Producten- and Waareun-Vörse. Berlin, 7. Juni. Marktpreise nach Ermittelung des Kiniglichen Polizei-Präsidiums.

—.- —_— 1)

Per 100 kz für: Erebebien E en m U E S6

[I SS d [n | d

Bauwhfleisch 1 kg . L Kalbfleish 1 kg . .

elfleish 1 kg .

T L E e

Tier A S en Aale

| | f j : | , |

S| I SSSSESSS|IS S111

| 20 | 60

[ SSS| SSS| S258

Sh Bleie : | Krebse 60 Stück . e 2 |

Berlin, 8, Juni. (Amtliche Preisfefst- stellung von Getreide, MehlI, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausfchluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco etwas fester. Termine höher. Gefkündigt 300 t. Kündigungspreis 187,5 G Loco 182—214 Æ# nach Qual. Lieferungêqualität 188 , ver diesen Monat —, per Juni-Juli 187—187,75— 187,5 bez., ver Juli-Auguft 186,25—187,5—187,25 ez, per Aug.-Sevt. —, per Sept.-Okt. 186—

187 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco kleines Geschäft. Termine boher. Gekündigt 200 t. Kündigungs- preis 193,75 Æ Loco 188—195 „4 nach Qual. Lieferungsqualität 194 #, inländischer 191 frei Mühle bez., auéländisher 192 ab Boden bez., per diesen Monat 193,5—194 bez., per FJuni-Juli 190,5—192—191,75 bez., per Juli-Auguft 177,25— 177—178,75 bez., per Aug.-Sert. —, per Sept.-Oft. 170,5—173 bez. 7 i

Gerste per 1000 kg. Geschäftsles. Große u. fleine 140—190 Æ nach Qual., Futtergersie 140—155

Hafer per 1009 kg. Loco wenig verändert. Ters- mine höher. Gekündigt 200 t. Kündigungépreis 148,75 #Æ, Loco 147—170 Æ nah Qualität. Liefe- rungSqualität 149 A Pommerscher mittel bis guter 152—158 bez., feiner 160—165 bez., \{les. u. böhm. mittel bis guter 151—157 bez., feiner 159—164 bez., abgel. Kündigungs. vom 7. d. M. 147,25 bez., per diejen Monat —, per Juni - Juli 148,25— 149,25 bez., per Juli-August 1465—146,75 bez., per Sept.- Oft. 146146, bez. /

Mais per 1000 kg. Loco fester. Termine höher. Gef. 200 t. Kündigungspreis 126 4A Loco 124—129 A nah Qual., per diefen Monat 125 bis 126,5 bez., ver Juni-Juli 122,75—123,25 bez., per Jvli-Auguft —, per Septbr. - Oktbr. 122,5 M

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 #, Futterwaare 157—170 Æ nah Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine hêher. Gek. Sack. Kündigungs- preis i, ver diesen Monat —, ver Juni- Iuli 25,8—25,95 bez., per Juli-August 24,8—24,95 bez., per Aug.-Sept. —, per Sevt.-Okt. 23,85 bis 24 bez.

Rübsl pr. 100 kg mit Faß. Behauptet. Gekündigt Gtr. Köündigungspreis Æ Loco mit Faß —,—, ver diesen Monat —, pcr Juni-Juli —, per Juli-August —,—, per Sept.-Ofktbr. 52,9 bis 53 bez., per Ottbr.-Novbr. 52,5 M

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ler- mine —. Gefündigt kg. Kündigungsv: eis M Loco —, per diesen Monat K, per März-

Spiritus mit 50 # Verbrauchsabgabe 100 1 à 1009/6 = 10 000% nach Tralies. nd. —. Kündigungspreis „4 Loco ohne Faß —. Spiritus mit 70 „4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nach Zralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 36,6 bz. Spiritus mit 50 Verbrauch8abgabe per 100 i à 100% = 10000 °/, nach Traslles. Gefündigi 1. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß —, ericius u 70 K B brauhabgabe. Fest piritus mi t Ver Fest u. böber. Gek. 1. Kündigungêxreis 4, per diejen Monat und per Juni -Juli 35,8—36,2 bez., ver Juli - August 36,1—35,9—36,4 bez., ver Aug.-Sept. 36,7—37—36,5—37 bez., per Sep- tember-Oktbr. 36,8—36,5—36,9 bez., per Ofktober- November 36,3—35,9—36,3 bez., per November- Dezember 36—35,6—35,9 bez, Dezember - Januar 36 bez., Januar-Februar 1893 36,2 bez. Weizenmehl Nr. 00 28,5—26, Nr. 0 25,75— 24,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 26,25—25,25 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 28,25—26,25 bez. Nr. 0 11 „4 höher als Nr. 0 v 1 vr. 100 kg hr. inkl. So?. Königsberg, 7. Juni, (W. T, B.) Ge- treidemarft. Weizen unveränd. Roggen unveränd., loco pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 192,00. Gerste unveränd. Hafer unveränd., leco pr. 2000 Pfund. olge 150,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Ugewiht unverändert. Spiritus pr. 100 1 1009/6 co 571, pr. Juni 574, pr. Juli 574.

RO b bO bab LO DD O D 1 L bnd bank jed jur jer T K

| | | | |

Danz

Ee i. (W. T. B.) Getreide- marft. i Ee nei Batag 600 Z

hochbunt und glasig —, Reguli 21 be un 70

freiem Verkebr 212, pr. Juni-Iuli Transit 126 P 170, do. pr. Sept.-Ofkt. Tranfit 126 Pfd. 154,00. Roggen loco unveränd., inländisher pr. 120 Pfd. 185—187, do. poln. oder ruf}. Trans. —, NRequiicungs- preis zum freien Verkehr 189, do. pr. E De 120 Pfd. Transit —,—. Gerste große loco 153,00. Gerste fleine loco 150. Hafer loco 143—146, Erbjen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-Procent loco contingentirt 62,00, nit contingentirt 42,00.

Stettin, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen unveränd., loco 208—213, pr. Junt 206,00, pr. Juni-Juli 204.50, pr. Sept.-Okt. 193,

gen matt, loco 180—191, pr. Juni 187,00, pr. Juni-Juli 187,00, pr. Sept.-Okt. 168,50. Pomm.

fer loco neuer 144—156. Rüböl matt, pr.

ni 52,00, Sept.-Okt. 52,00. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 A Consfumsteuer —.—, mit 70 „# Consumsteuer 37,00, pr. Juni-Juli 36,5909, pr. Auguft-September 37,50. Petroleum [Ioco 10,25.

Posen, 7. Juni. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 55,00, do. loco ohne Faß (70er) 35,30. Matt.

Magdeburg, 7. Juni. (W. T. B.) Zucker- bericht. Kornzucker excl. von 929% 18,30, Korn- zuer excl. 889% Rendement 17,40, Nathproducte excl. 75% Rendement 1455. Rubig. Brot- raffinade T 28,25, Brotraffinade 11 27,75, Gew Raffinade mit Faß 28,50. Gem. Melis 1 mit Faß 26,75. Stetig. Robzuckter I. Product Transito f. a. B. Hamburg pr. Juni 13,223 bez., 13,25 Br., pr. Juli 13,45 bez., 13,474 Br., pr. August 13.621 bez. und Br., pr. Oktober-Dezember 12,75 bez., 12,774 Br. Ruhig.

Bremen, 7. Juni. (W. T. B.) (Börsen- Schlußbericht.) Raffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börfe.) Faßzfr. Still. Loco 5,70 Br. Baumwolle. ubig. Upland middl., loco 40 4, Upland, Basis middl., nichts unter low L auf Termin-Lieferung, pr. Juni 394 9, Pr. Juit 40 Z, pr. Aug: 401 A, pr. Sept. 402 „4, pr. Oft. 41 4, pr. Nov. 414 S. Schmalz. Still. Wilcor 343 4, Armour 342 9, Fairbank 304 S. Speck short clear middl. Sehr

fest. 341.

Samburg, 7. Juni. (W. T. B.) Kaffee- (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Juni 64, pr. Juli 64, pr. Sept. 632, pr. De- zember 624. Nubig.

Zuckermarfkt. (Shlußberiht.) Rüben-Rohzucker I. Product Basis 8809/4 Rendement neue Ufance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 13,271, * pr. Auaust 13,60, pr. Oktober 12,90, pr. Dezbr.

12,823. Rubig.

_ Samburg, 7. Juni. (W. T. B.) Ge- ireidemarft. Weizen loco rubig, holsteinischer loco neuer 190— 200. Roggen loco ruhig, mecklenburgisher loco neuer 180—208, russischer loco rubig, neuer 176—178. Hafer rubig. erfte rubig. Rübsl (unverzollt) 1uhig, loco 55. Spiritus mati, pr. Juni-Juli 262 Br., pr. Juli-Aug. 263 Br., pr. August-September 262 Br., pr. Sept.- Oktober 262 Br. Kaffee rubig, Umsaß 1500 Sack. Petroleum ruhig, Stand. white loco 5,65 Br., pr. August-Dezember 5,75 Br.

LVien, 7. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Mai-Juni 8,94 Gd., 8,97 Br., pr. Herbst 8,35 Gd., 8,38 Br. Roggen pr. Mai- Juni 8,74 Gd., 8,77 Br., pr. Herbst. 7,63 Gd., 7,66 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,35 Gd., 5,38 Br., pr. Juli-August 5,40 Gd., 5,43 Br., Hafer pr. S 5,80 Gd., 5,83 Br., pr. Herbst 5,90 Gd.,

,93 Br. e Glasgow, 7. Juni. (W. T. B.) RohH- eiten. (Schluß.) Mired numbers warrants 41 sh. 7 d. Käufer, 41 h. 8 d. Verkäufer.

St. Petersburg, 7. Juni. (W. T. B.) Pro- ductenmarkt. Talg leco 58,00, pr. August 54, Weizen loco 13,50, Roggen loco 11,00, Pier Toco 5,25, Hanf loco 45,00, Leinsaat loco 14,75.

Amsterdam, 7, Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen auf Termine unveränd., dr. Juni —, pr. November 215. Roggen loco geschäftslos, auf Termine still, pr. Juni —, pr. Oftober 164, Rüböl loco 27, pr. Herbst 26.

Antwerpen, 7. Juni. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußberiht.) Raffinirtes Type weiß loco 132 bez. und Br., pr. Juni 134 Br., pr. Juli 135 Br., pr. September - Dezember 132 Br. Ruhig.

New-York, 7. Juni. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 72, do. in New-Orleans 7}. Raff. Petroleum Stand. white in New-York 6,00 Gd., do. Standard white in Philadelphia 5,95 Gd. Rohes Petroleum in New- Bork 5,30, do. Pipe line Certificates pr. Juli 99. Ziemlih fest. Schmalz loco 6,62, (Robe & Brothers) 6,95. Zucker i Muscovados) 2}. Mais (New)

974, pr. Aug. 563, pr. Sept. 56k, I loco 1007. Kaffee Rio 13. Mebl 3 D. 40 C. Getreidefraht 2. Kupfir 11,75. Rother Weizen pr. Juni 922, pr. Juli 935, pr. Aug. l pr S&L 943. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. Juli 12,17,

E a4 A x8 icago, 7. Juni. „2. B) Welzen pr. Juli 873, pr. Aug. 87. Mais pr. Juli 512,

Spedck short clear 6,80. Pork pr. Juli 16,50.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliuer Schlachtviehmarkt vom 7. Juni 1892,

Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 2928 Stück. (Durchschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. 114—120 M, IL Qual. 108—112 Æ, I. Qual. 94—104 ,FIV. Qual. 80—88 M.

Schweine. Auftrieb 7963 .Stück. (Durch- schnittspreis für 100 kg.) Mecklenburger 110—112 , Landschweine : à. gute 104—106 #, b. geringere 96—102 #4, bei 20% Tara, Bakony 90—94 4 bei 25—27# kg Tara pro Stü. :

Kälber. Auftrieb 1677 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Quak. 1,10—1,20 Æ, Il. QuaL 0,90—1,08 Æ, ITI. Qual. 0,76—0,88 s

Schafe. Auftrieb 8082 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 0,92—1,04 4, II. Qual 0,80—0,88 Æ, I[I, Qual. —,

den 7 Ubr 23

geschriebenen Briefsendungen in der Mhtung von Helgoland nah

n Deutscher Reichs-Anzeiger N

und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Sezugspreis beträgt vierteljährlich 4 50 4.

Alle Post-Anftalten nehmen Bestellung an ;

für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

E ;

Einzelne Aummern kosten 25 4.

M 134.

Insertionspreis für den Raum einer Dryckzeile 30 4. |! Juserate nimmt anu: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlih Preußishen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32. |

Berlin, Donnersfag, den 9. Juni, Abends.

892.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: " dem Amtisgerichts-Rath Kunkel zu Nawitsh den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, dem penstonirten Gerichtsdiener Martens zu Altona das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, E l dem bisherigen Schulzen Levin Kirsten zu Borgau im Kreise Eckartsberga, dem Gemeindevorsteher, Eigenthümer Wilhelm Jahncke zu Pätig a. O. im Kreise Königs- berg N.-M., dem veisionibien _Gerichlsdiener Schindler zu Halle a. S., dem Fabrikshmied Adolph Magel u Magdeburg, dem Fabrikarbeiter Karl Krause eben- aselbst und dem Gutsarbeiter Christian Lindow zu Vor- Ziesar q ersten Jerihowschen Kreise das Allgemeine Ehren- eichen, sowie i geich dem Eisenbahn - Stations - Assistenten Paul Gustav Strenger zu NiederSchönweide im Kreise Teltow die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen aus dem Ressort des Mini- steriums für Handel und Gewerbe die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: L : des Ehren-Ritterkreuzes erster Klasse des Groß- herzoglich oldenburgishen Haus- und Verdienfst- Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Bergrath Dr. Busse zu Koblenz; der Herzogli ahsen-coburgishen Verdienst- Medio ae Arns und Wissenschaft: dem Kaufmann Felix Anton Franz Collani zu Berlin; der Fürstlih waldeckschen Verdienst-Medaille in Gold: dem Fabrikanten und Kaufmann August Zeiß zu Berlin; ferner: des Großherrlih türkishen Medschidje-Ordens dritter Klasse: dem Rentier Julius Wilhelm Eduard Cornelius zu Berlin; sowie des Ritterkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone: dem Kaufmann Felix Anton Franz Collani zu Berlin.

Franz

Deutsches Reich. BDetktanntmahung

Am 1. d. M. ist im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direction zu Erfurt an der Bahnstrecke Pratau—Torgau der Haltepunkt Vogelgesang für den Personenverkehr er- öffnet worden. : ,

Am 15. d. M. wird im Bézirk der Königlichen Eisenbahn- Direction (rehtsrheinishe) zu Köln die 5,7 km lange Bahn- jtree Norden— Norddeich mit der Station Norddeich für den Personen- und Güterverkehr, und

am 1. Juli d. J._ im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direction zu Magdeburg die schon bestehende Haltestelle Stederdorf für den Eil: und Fraht-Stückgutverkehr sowie für die Abfertigung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren eroffnet werden.

Berlin, den 8. Juni 1892.

Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamkts. Schulz.

.

Bekanntmachung,

Postverbindung mit Helgoland. _ Die Poestverbindung mit Helgoland wird vom 20. Juni bis Ende September mittels des Schnelldampfers „Flamingo*“ tägli unter- halten. Das Schiff verkehrt in folgender Weise: : Abfahrt von Cuxhaven nah Ankunft des 8 Uhr 23 Min. Morgens von Hamburg abfahrenden, 10 Uhr 40 Min. in Cuxhaven eintreffenden Schnellzuges. ; Ankunft in Helgoland gegen 2 Uhr Nachmittags. Abfahrt von Helgoland 3 Uhr Nachmittags zum Anschluß an in. von Curhaven nach Hamburg abfahrenden Schnellzug. : E : Außerdem werden zur Beförderung von gewöhnlichen und ein- mburg noch die täglih zwischen Sylt, Wyk, Amrum und bezw. Yorderney über Helgoland verkehrenden Schnelldampfer „Cobra* und „Adriadne“ benugt. Berlin W., den 6. Juni 1892. : Reichs-Postamt. T. Abtheilung.

Sachfe.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Hilfscustos am Königlichen- Botanischen

Garten zu Berlin Dr. Franz Niedenzu zum ordentlichen Professor in der philosophischen Facultät des ai Hosianum zu Braunsberg, sowie

__ den bisherigen Kreis-Schulinfpector Carl Sternaur zu MRrgoya e O.-Sthl. und _ den bisherigen Oberlehrer am Schullehrer - Seminar zu Sagan Wilhelm Pfähler zu Seminar - Directoren zu er- nennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Seminar-Director Sternaur ist das Directorat des Schullehrer-Seminars zu Breit und

dem Seminar-Director Pfähler das Directorat des Schullehrer-Seminars zu Petershagen verliehen worden.

Angekommen:

Seine Excellenz der commandirende General des Garde- Corps, General der Jnfanterie Freiherr von Meerscheidt- Hüllessem, Chef des Jnfanterie - Regiments von Boyen (5. Oftpreußisches) Nr. 41, von Koblenz ;

Seine Excellenz der commandirende Admiral Freiherr von der Golß, von Kiel.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich, Preußen. Berlin, 9. Juni.

Seine Majestät der Kaiser und König wohnten estern Vormittag an Bord S. M. S. „Bayern“ einem anöóver gegen S. M. S. „Beowulf“ bei, fuhren dann an

Bord S. M. Y. „Hohenzollern“ nach der Eckernförder Bucht und gingen dort an Land. Gegen 8 Uhr Abends traf S. M. Y „Hohenzollern“ wieder in Kiel ein. Um 11 Uhr Abends erfolgte die Abreise Seiner Majestät mit Sonder- ug nah Spandau, von wo Allerhöchstdieselben Laus früh gegen 7 Uhr auf der „Alexandria“ nah der Matrosenstation fuhren. Um 8 Uhr 30 Minuten trafen Seine Majestät wieder im Neuen Palais ein. Von 10 Uhr Vormittags ab hörten alsdann Seine Majestät die Vorträge des Reichskanzlers, des Kriegs-Ministers und des stellvertretenden Chefs des Militärcabinets, Obersten und Flügel-Adjutanten von Lippe.

Dem Bundesrath ist das Abkommen mit der Schweiz über den gegenseitigen Patent-,. Muster- und Marken- schuß, welches in Berlin unter dem 13. April 1892 unter- zeichnet worden ist, zur verfassungsmäßigen Beschlußnahme vorgelegt worden.

Heute traten die vereinigten Ausshüsse für Handel und Verkehr und für Rechnungswesen zu einer Sißung zusammen.

Der Kaiserlihe Gesandte am Königlih niederlöndischen Hofe, Geheime Legations-Rath Graf zu Rangzau, welcher fich aus Anlaß des Besuchs Jhrer Majestäten der Königin undder Königin-Negentin der Niederlande

nah dem Haag zurückgekehrt und hat die Geschäfte der Gesandt- schaft wieder übernommen.

Der Regierungs-Afffsessor Dr. Beeckmann, bisher bei dem Polizei Prösidium zu Königsberg, ist mit der com- missarishen Verwaltung des Landrathsamts im Kreise Anger- burg, Regierungsbezirk Gumbinnen, beauftragt worden. Der neuernannte Regierungs-Affsessor Dr. Voigt ift bis auf weiteres dem Landrath des Kreises Goslar, Regierungs- bezirk Hildesheim, zur Sun zugetheilt worden. : Der neuernannte Regierungs-Afessor von Trotha ist nicht, wie kürzlich irrthümlich gemeldet wurde, der Königlichen Neg zu Merseburg, sondern der Königlichen Regierung zu Münster überwiesen worden.

Das Kreuzer-Geshwader, bestehend aus S. M. S. S. „Leipzig“ und „Alerandrine“, Geshwader-Chef: Contre-

Admiral von Pawelsz, ist am 9. Juni in Singapore ein-

am hiesigen Allerhöchsten Hofe nah Berlin begeben hatte, ist

getroffen und beabsihtigt, am 12. Juni nah Hongkong in See zu gehen.

S. M. Fahrzeug „Loreley“, Commandant Corvetten- Capitän Graf von Molfêke T., ift am 8. Juni in Jaffa an- gekommen und an demselben Tage nah Haifa (Syrische Küste) in See gegangen.

Neuwied, 8. Juni. Seine Majestät der König von Schweden und Norwegen traf, wie der „Köln. Ztg.“ be- richtet wird, heute Morgen um 9 Uhr hier ein und fuhr nah Segenhaus. Abends um 7 Uhr begab sih Höchstderselbe nah Honnef.

Bayern.

München, 8. Juni. Seine Königlihe Hoheit der Großherzog von Luxemburg ist, wie „W. T. B.“ meldet, von Tölz kommend, heute Abend um 61/, Uhr hier eingetroffen und nah kurzem Aufenthalt über Straßburg na Luxemburg weitergereist. Seine Königliche Hoheit der Prinz Ludwig nebst l arpaess hat sih heute Abend über Graz auf seine ungarischen Besißungen begeben.

Oldenburg. :

(H) Oldenburg, 8. Juni. Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin- sind heute von ihrer Reije zurückgekehrt und haben in ihrer Sommer-Residenz. Rastede Aufenthalt genommen.

Sachsen-Coburg-Gotha.

Coburg, 7. Juni. Zum Besuch am Herzoglih Edin- burgischen Hofe ist nah der „„Cob. Ht beute Mittag Seine Königliche Hoheit der Fürst von Lern hier ein- etroffen, nahdem gestern Abend bereits Jhre Durchlauchten er Prinz und die Prinzessin Friedrich von Hohen- zollern aus Cassel angekommen waren.

Oesterreich-Ungarn.

_ Der gestrige Hauptfesttag des Krönungs-Jubiläums ilt, wie aus Budap est gemeldet wird, auf das Glänzendste verlaufen. Nah dem Gottesdienste fand gestern Mittag 12 Uhr in dem großen Thronsaale der Ofener Hofburg der Empfang. der Deputationen statt. Auf die Ansprache des Vice-Präsidenten der Magnatentafel erwiderte der Kaijer und Konig mit dem Ausdrucke der Freude, daß sein Vertrauen in die alten Tugenden der ungarischen Nation, ins- besondere der ungarishen Magnaten, vollste Rechtfertigung er- fahren habe durch den großen Aufschwung des ungarischen Staats und die gehobene Machtjstellung der gesammten Monarchie. Auf die Ansprache des Präsidenten des Unter- haujes dankte der Kaiser und König für die begeisterte Huldigung und gedachte der großen Patrioten, die vor 25 Jahren und später seine treuen Rathgeber und die weisen Führer der Nation gewesen eien; es sei trostreih, daß ihr Geist im Lande fortlebe. Der Minister- Präsident Graf Szapar y führte sodann die Deputationen der Municipien ein, deren Empfang, der zwei volle Stunden bèanspruhte, sich zu äußerst innigen Kundgebungen und Huldigungen gestaltete; die Auffahrt war überaus prunkvoll, die Zahl der vom Kaiser und König Empfangenen betrug bêéinahe zweitausend. Allerhöchstderselbe wurde bei jedesmaligem Erscheinen der Deputationen im Empfangssaale mit begeisterten Eljenrufen begrüßt. Beim Empfange der Deputation der Hauptstadt Budapest hielt Ober-Bürgermeister Rath eine Ansprache, worin er ankündigte, daß die Hauptstadt das Andenken an den Jubiläumstag dur zwei große Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft, der Literatur, der Kunst, der Jndustrie und des Handels verewigen wolle, und worin er um die Erlaubniß bat, daß diese Stiftungen den Namen des Kaisers und Königs tragen dürften. Auf die verschiedenen Ansprachen er- widerte Seine Majestät, er erblicke in der Begeisterung des ganzen Landes einen erfreulihen Beweis der warmen i: eau der Nation für die Stephansfrone, sowie der traditionellen Liebe für den Herrscher, das Kaiserlihe Haus und den Thron; er bitte, der ganzen Bevölkerung Ungarns, Croatiens und Slavoniens ohne Unterschied der Nationalität und der Religion seinen Dank zu melden. Er habe den festen Glauben, daß er auf die Söhne der ungarischen Länder unter allen Umständen ins könne. Die Ansprachen der Deputationsführer und die Antworten des Monarchen veranlaßten jubelnde Ovationen. Die festlihe Bewegung in den Straßen wurdc durch den nach 12 Uhr eintretenden strömenden Regen be- cinträchtigt. Am Abend fand im Opernhause eine Gala- vorstellung statt. Der Kaiser und König wurde, als er in der Hofloge erschien, mit begeisterten Zurufen begrüßt. Allerhöchst- derselbe verfolgte den Verlauf des Festspiels mit großer Auf- merfsamkeit und verließ um 3/4 Uhr das Theater. Wahrhaft begeistert war die Ovation der Zuschauer bei dem Schluß- tableau, und der Jubel pflanzte sih bis auf die Straße fort. Die Andrassy-Straße, alle öffentlihen und viele Privatgebäude

waren prachtvoll beleuhtet. Auch im National-Theater und

t R E E N At hh Á E Wo n: A Ser F e En i D Er ch8 f ae n