1892 / 134 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R

Activa. e add

——-

Forderung an die Actionâre für nit eingezahltes Actienkapita

Kassastand am 31. Dezember Rol : S G i

Vorrath an Valuten am. 31. Dezember 1891 ,

Disponible Guthaben bei Credit-Instituten

Realitäten der Gesellschaft

Werthpapiere (mit Aus\f{luß jener der wes. Ueberl.-Afsoc. und der auf Lebensfall mit Gew.-Antheil Vers.) zum Curse vom 31. Dezember: 1894 A

do. verlooste

Pit Fs E G e Ca

âmien-Neserven, resp. Afsecuranzfonds abzüagli ü : A. Für Todestall-Versiberunae Y G). Lex, MsEdertM erungen: M 14 232 733,98

a. ohne Gewinn-Antheil .. . - | hierzu Ueberträge f 222 520,96 M 14 455 254,94 M 4602 161,52

b. mit Gewinn-Antheil hierzu Ueberträge A 16845094 , 4770612,46 [19 225 867 M 3 350 598,82

B. Für gemishte Versicherungen hierzu Ueberträge 136 378,56 C. Für Erlebensfall-Versicherungen : a. ohne Gewinn-Antheil hierzu Ueberträge b. mit Géwinn-Antheil

: D. Für Leibrenten-Versicherungen 23112 316 hierzu Ueberträge a 20/70/28 302 612 E. Für Unfall-Versicherungen 68 659/20 onds der wechselseitigen Ueberlebens-Afsociationen 6 017 774 676 e Sans der auf Todesfall mit Gewinn-Antheil 154 200 Verwaltungs-Gebühren-Reserve E 15 388 743 Kriegs8versicherungs-Reserve 321 490 Kapital-Neserve 3 284 471 Gewinn-Reserve 479 070 Special-Reserve-. . . 39 353 Gebäude-Adaptirungsfonds 176 617 Reserve für schwebende Todesfall- 65 896 Diverse Creditoren 788 174 D 9 000 Unbehobene Gewinn-Antheil-Dividenden Fuge Gewinn-Antheil-Dividenden insen-Ueberträge E Aae uthaben der Rükversicherungs-Gesellschaften Gewinn-Saldo: aus dem S RaTee: E des Rechnungsjahres

7799 219 316 013 8115 232

106 601/14j 8 221 834

daran haftende Zinsen E do. der auf Lebensfall mit Gewinn-Antheil Ve Trt vom 31. Dezember 1891 Ö S E Vini daran haftende Zinsen do. der wechselseitigen Ueberlebens-Af}ociati e O i bens-Associationen zum Curse vom daran haftende Zinsen do. des Pensionsfonds zum Curse vom 31. Dezember 1891 daran haftende Zinsen Wechsel im Portefeuille Dae S, rlehen auf Werthpapiere Vorschüsse auf eigene Policen ee En R C Gele uthaben bei Nückversicherungs-Gesellschaften Ausstände bei den Repräsentanzen und General-Agentschaften L bei Agenten Cautions-Effecten

M 9533 708,16 8494,02 \/ 542 202,18 „29 901 776,38 130 443 978/56

M 87 077,80 11 379,86

99 053 225/360] - 179 755 92/29 232 981/2

798 457/66 1920/70/53 957 201

23 313 453 512 092

1 495 175 21 163

1 000 000 1 000 000 200 000 30 000 992 393 218 594 856 487 4113 137 726 226 986 791 974

88 946 10 540/08 1038 918/20] 1 049 458

[87 455 728

| E S7 455 728 Geprüft und richtig befunden vom Revifions-Aus\chuß :

Der landesfürftliche C

b er lande e Commisfsär:

E ms P. Johann Muck m. p. das gdor m. p. É. k. Sections-NRath.

Betriebsrechnung der Todesfallversicherungen und gemischten Versicherungen mit Gewinnantheil. A.

Hub. Klei ; tlein m. p Der Buchhalter :

Wilhelm Müller m. p.

Einnahmen. Ausgaben.

| M S 362 040/64 3 707 74430 405 127/68 178 996 64

Uebertrag des Dividenden-Fonds aus dem Jahre 1890 Uebertrag der Reserve pro 31. Dezember 1890 : «gp ED im Jahre 1891

infen pro 1891

M. 37 175 ä

391 156/26

10 843/38 30 845/84

3744 172/40 S |__479 715/64 4 653 909 4 653 909/26

Ie Ausgaben.

90 862/8

190 302/04

Rücdversicherungs-Prämien E o s M 426 836,26 abz. Rückversich - S L

Nückkäufe Verwaltungsgebühren Reserven und Ueberträge

M. 4 323 85 abz. Nükversich f 4 323 850,

579 678,

Einnahmen.

M. 161 100 840 408 542 963

42 358

Uebertrag des Dividenden-Fonds aus dem Jahre 1890 Uebertrag der Reserve pro 31. Dezember 1890 räâmien-Einnahme pro 1891 infen Pro 1891

Sterbefälle abz. NRückversich Nückkäufe

Nückversicherungs-Prämien E M 214 985,36

24 683,32

9 507,78

543,30 8 963/98

100 158/62

1 026 440/06 170 103/54

1 586 83072

Provisionen, Steuern und Gebühren Reserven und Ueberträge

abz. Rükversich 4 1312 117,10

» 289 677,04

D s 1586 830/72 Geprüft und richtig befunden vom Revisions-Aus\huß: 586 830172

Oub. Klein m. p. Gesehen:

L Der landesfürstlihe Commissär : Si, E s “him in Muck R *) Von diesem Saldo entfallen auf die im Jahre 1886 in Kraft ese i s cl: E e. Zon diejem S ( _die 1! ) 86 in Kraft gewesenen und derzeit noch bestehend : *) Von diesem Saldo entfallen auf die im Jahre 1887 in Kraft gewesenen und derzeit L beitbbendea A L 38 72054 Geschäftsausweis für Preußen. 418 Anträge #4 2318 759,30 Kapital und 4 300 Rente. 2685 Verträge 21 971 040,33

. - . i D C V ä

E Et Perser s annullirt wurden und durch Reduction und Nichteinhaltung der A E ; g schen s 9c 617

Duréß Todesfall erloschen S 24 G04 44

Bestand am 1. Januar 1892: 3059 Verträge

Der Buchhalter : Wilhelm Müller m. p.

Im Jahre 1891 wurden eingereiht Hierzu Bestand am 1. Januar 1891

M. 24 289 799,63 Kapital und 4 300 Rente.

v 271 645,62

Die ‘Einnahmen im Jahre 1891 betrugen an Prämien und Einlagen L ——— E E c 300 Rente. S R C B R D S e/ D ¡20

An Einzel-Uufallverficherungen wurden realisirt 7 Verträge mit zuf j api ecl-fin t e usamme M. ;— f i iditä i l #2,50 Tageseutschädigung für den Fall vorübergchender Invalidität; die Eindaline Me tien viertür O A E o A e i a i Der General - Bevollmächtigte für Preußen : Paul Schlesinger.

Hamburger Militairdienst-, Ausftener- und Alte ¡ i ¡vurger 1 - rs-Versficherungs-Gesellshaft in Hambur i Militärdienst - Versicherung. Ausgaben. Activa. fich 3 sft ea E l tw burg,

[16078]

Einnahmen. Passiva.

M. S PrämienEinnahme . . . {4887831 ¿mien-Reserv Mt [8 Z A M. |y M. E tes can Peoviio Reserve 36 857/49 | Solawedsel der Antheilshein-Inhaber . . .. | 300 000|—} Garantiefonds . M 600 000 9

l n rovisions- und Verwaltungskosten-Reserve 2 512 B la ; viertel- - i E L S 2912/96 | Bankguthaben 8 02499 Zahlun ao halbfährlicher estundete Prämien aus dem Jahre 1890 3 880/40 Kassabeftand 1 562/08 Der 1891

7 603 30} Vorausbezahlte Prämien 56 | ämien-Hieî - | - : N: 81 | Hypotheken 46 000/— g râm | P S abee 1 Su ip s adl Pete Prämien 82/90 Ausstebende Forderungen bei Vertretern (ein- | ien, ee Provijions- u. Verwai'tungs- ließlich laufender Documente) s Provisiong: u. Verwaltungs- fosten-Neserve aus“ dem | f Diverle Debitcren losten-Referve Jahre 1890 1322/82

Vorausbezahlter Stempel V L j S ; orausbezah[t ¿ E. 4 « + » (e «P SOGIOD Gestundete Prämien (wegen viertel- und halb- Diverse e

jährlider Zahlungen) Mobilien und Utensilien

abzüglich 10%, Abschreibung . . , ; Drucksachen A A 9 575.70

abzüglich 20%/6 Abschreibung . . 1915.14 Organisationskosten :

aus dem Jahre 1890 übernommen Ausgaben. M 43 918.07

aus dem Jahre 1891 v. L20819

(4 76151

M 66 596.26 44 76121 | qus tem Betriebe im Jahre 1891

9 239/06 ; 5 16716 getilgt 22 678.19

95 M 43 918.07 294 Abschreibung des Ueberschusses . , 9 006.19

11 263/41

6 848/70 6 873/14 1 729/27

| Da auf Drucksachen ; 208/17 Î - /o von M 50.82 630 16 Ueberschuß a6

[71 968/11

71 96811 Ausfteuer- und Alters-Versicherung.

Einnahmen.

Gestundete Prämien wegen viertel- und halbjährlicher Zablungen

Prämien-Reserve aus dem Jahre 1890

Provisions- u. Verwaltungs- foften-Reserve aus dem Zahre 1890

Zinfen

Prämien-Einnabme ; Provisions- und T

ovisions- und Verwaltungskosten-Reserve . . estundete Framien aus dem Jahre 1890 Vorausbeza ;[te S Zurücgewährte Prämien 38! rovisionen 99 286

15 748

494 282

G. Stecher. P. L. Busch.

15 805

¿ Den vorstehenden Rehnungs-Abshluß hab j net p ; :

3 87/33 | rhereinstimmend gefunden. chnungs-Abschluß haben wir geprüft und mit den Belegen und Büchern 401 Samburg, im Mai 1892.

J. Grüttel Dr. Möring.

Der Auffichtsrath.

1 284/98 M. A. Menzel. Ad. Glüenstein. Wilh. Deurer.

/ 7 977/09 i 138 479/80

zum Deutschen Reich

He 134.

Dritte Beilage s-Anzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Donnerstag, den 9. Juni

Staats-Anzeiger.

1892.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Rim ugen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem

Eentral-Handels-Registe

esonderen Blatt unter dem Tite

Das Central - Handelé - Register für das Deutshe Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch s die Sorioliche Expedition des Seuiäta Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

ilbelmstraße 32, bezogen werden.

Patente.

1) Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- genannten an dem bezeihncten Tage die Ertheilung eines Patentes nahgefucht. Der Gegenstand der Anmeldung ist einstweilen gegen unbefugte Benußung

An ei ers SW.,

Klasse. i - S. fe 3448. S(leudermaschine zum Färben,

Bleichen, Kochen u. |. w. Leopold Ettl in wittau, Mähren; Vertreter: Fude in Berlin NW., Marien-Str. 29. 14. April 1892. F. 5528. Scleudermaschine zum Waschen, Spülen x. von Stoffen aller Gespinnste. Oswald Fischer in Göppersdorf. 20. Juli 1891. 13. St. 3198. Durchbohrte Ventilspindel mit Sicherheitsventil für die Durchstoßöffnung von Wasserstandszeigern. Max Sto in M. Glad- bach, Alleestraße 5. T. 8. April 1892.

19. N. 6883. Aus rauhfaserigen Geflehten her- gestellte Schneeshußwand. Eduard Emil Richter in Dresden. 2. Oktober 1891.

„R. 7007. Selbstspannende Klemmpslatten- Befestigung für Eisenbahnschienen. M. M. Rotten in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29 a. 5, Dezember 1891.

22, F. 5564. Verfahren zur Darstellung rother bis violetter basisher Phenazin-Farbstoffe. Farbwerke vorm. Meister Lucius «& Brü- ae in Höchst a. M. 14. August 1891.

24, D. 4968, Ser oaagE J. G. A. Donnely in Hamburg, 1. Neumannstr. 24. 26. Oktober 1891,

39. L. 7092, Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung voller oder hohler Gegenstände aus formbaren Stoffen mittels Centrifugirens. W. Loreuz, Commerzien-Rath in Karlsruhe i. B. 1. Dezember 1891. i

42, G. 7059, Lehrmittel zur gleichzeitigen An- zeige der ungleichen Ausdehnung verschiedener Metalle. Gundermann-Zons in Köln, Rheingasse: 10. 12, Dliober 18

, Sch. 7803. Pointzähler für AMardlpicle Paul Schneider, in Neustreliy, Am Bahn- hof Nr. 1. 9. Februar 1892. :

44, K. 9171. Münzprüfer für Selbstverkäufer. (C. Kobrow in Hamburg, Borgeschstr. 43. 28. Oktober 1891. i: L

„R. 7092. Selbstverkäufer mit selbstdrehen- der gesperrter Vorrathstrommel, deren Auslöfung nach dem Geldeinwurf von Hand erfolgt. Alfred Rühle in Berlin SW., Blücher-Str. 35. 22. Januar 1892. ;

45, H, 12011. Kartoffellegemashine. Herm. Hirschfeld in Bleicherode a. Harz. 26. Februar 1892.

L, 7215. Sthleudertrommel für Flüssig- feiten. W. Lefeldt und Lentsch in Schö- ningen. 13. Februar 1892.

M. 8671. NRahmkühler. Mertens in Hannover, Lammstr. 9, 4. Februar 1892.

S. 6473. Blumentopf mit vorbereiteter Pai Hermann Seeger in Seegerhall vei Neuwedell. 24. Februgr 1892. - :

St. 3173. Ein zufammenlegbarer Pfahl zum Trocknen von Heu u. dergl. Guido s in Seltmanns bei Kempten. 16. März

49, N. 2567, Vorrichtung für Drehbänke zur Herstellung von Nee en mit sinkenden Zähnen. Herm. Nackck in Berlin SO., Ma- riannenstr. 32, III. 4. Januar 1892.

« 3. 1448, Vorrichtung zur Den von Röhren aus cinem glatten Blechstreifen durch shraubenförmige Ne On desselben ; Zusatz zum Patent Nr. 57 341. E. Zimmer- nann in Berlin N., Uferstraße 6 a. 22. Oktober

50, C. 3827. Trommelmühle zum Zerkleinern von Erzen und dergl. William Henry Coward in Bath, England, Newark House, Railway Place; Vertreter : Wirth & Co. in Frankfurt a. M. 7. August 1891.

51, B. 12 587. Maschine zur Herstellung von Notenplatten für mechanische Musik-Werke. Brachhausen & Riefßner in Leipzig-Eutrißsch.

26. August 1891. M. 8792, Aer uno für Stahl- zungen an mechanischen Musi‘werken ; Zusaß zum Patent Nr. 61 904. Fabrik Müller’ scher Musikwerke, Müller & Co. in Leipzig- Plagwiy. 22. März 1892. | : 55, T. 3343. Metalltuch für Papiermaschinen ; Way zum Patent Nr. 54525. - Paul ourasse in Bridoire, Savoyen; Vertreter : Richard Lüders in Görliß. 1. Februar 1892. 58, K, 9494, Selbstthätige Feststell- und Aus-

lôsevorrihtung für Fallgewichte zur Erzielung eines Nachdrucks bei Pressen. C. Kattentidt

Hermann L L

in Hildesheim. 27. Februar 1892. zt D. ns 044, A Us fir otattionspumpen. Heß «& Hesse in Chemniß, 9. März 1892.

« M. §8803, Hubventil-Steuerung für Pum- pen ; Zusaß zum Patente Nr. 60 447. Carl Müller in Berlin NW., Spenerstraße 14. 26. März 1892.

- P. 5687, Kolbenpumpe Leistungsfähigkeit. Firma Carl Pieper in

4 Berlin NW., Hindersinstraße 3. 31. März 1892.

0. B. 12106. Adsenregulator. Frank Harvey Ball in Elizabeth, County of Union,

mit regelhbarer

State of New-Jersey, V. St. A. ; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., ‘Dorotheenstr. 32. 22. Juni 1891.

Klasse. /

G. 7260. Champagnerkorkmaschine. cal Graeger in Hochheim a. M. 3. Februar

70. J. 2796. Wandkartenständer. Jungels, Königliher Gymnasial-Director in Groß-Glogau, Schlesien. 2. Mai 1892. i

76. E. 3363. Heilmann’she Kämm-Maschine mit Eindrückschiene unmittelbar an der Zange. Elsässische Maschinenban-Gesellschaft in Mülhausen, Elsaß. 26. Januar 1892.

78. B. 12588. Schüttelkasten für Zündholz- einlegmashinen. Badische Maschinenfabrik «& Eisengießerei, vormals G. Scbold und Sebold « Neff in Durlah, Baden. 31. Oktober 1891.

80. Sch. 7688. Ziegelabschneidetisch zur Aus- führung eines an drei Seiten nah innen ge- rihteten Schnittes. C. Schlickeysen in Berlin SO., Wassergasse 18. 14. Dezember 1891.

S2. Sch. 7S8SL. Lrockenapparat; Zusaß zum ga Nr. 62 227. Hermann Schulze in Bernburg, Steinstraße 3. 18, März 1892.

86. P. 5737. Verfahren zur nd von Kreppstoff ; Zusaß zum Patente Nr. 62 243. Mar Picot in Paris, Rue de Paradis 46; Vertreter : Carl Pataky in Berlin S8., Prinzen- straße 100. 5. Mai 1892,

2) Zurücknahme von Anmeldungen.

Wegen Nichtzahlung, der vor der Ertheilung zu entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurückgenommen.

Klafse.

15. K, 9301. Behandlung von Aluminium- und Nickel-Platten für lithographishen Dru. Vom 10. März 1892.

35. J. 2719. Trommelwinde mit bei Nücklauf der Trommel ftillstehendem Triebwerk. Vom 24. Máärz 1892,

Das Datum bedeutet den Tag der Bekannt- machung der E a, im „Reichs-Anzeiger“. Die Wirkungen des einstweiligen Schußes gelten als nicht eingetreten.

3) Versagungen.

Auf die nachstehend bezeichneten, im „Neichs- Anzeiger“-an dem angegebenen Tage bekannt ge- machten Anmeldungen ist ein Patent versagt. Die Wirkungen des einstweiligen Schußes gelten als nicht eingetreten.

Klasse.

71. W. 7246. Verfahren zur Herstellung von Ten für Fußbekleidungen. Vom 20. April

4) Uebertragungen.

Die folgenden Patente sind auf die nahgenannten

Personen übertragen.

Klasse. ;

45, Nr. 56 416. Felix Weiß in Posen. Ausziehbarer Stiel für Spaten und dergl. Vom 12. August 1890 ab. :

46. Nr. 62 049. J. M. Grob «& Co. in Leipzig-Eutrißsh. Durch die Comprefsion im Arbeitscylinder an Petroleummaschinen bethätigte Pumpvorrichtung für das Petroleum. Vom 15. Juli 1891 ab.

47. Nr. 62 417. Johann Zankl in München. Didchtungsring aus Holzzellstoff.. Vom 29. September 1891 ab.

50. Nr. 63 090. Gesellshaft The Central Cyeclone Co. Limited in London; Ver- treter: C. Pieper und H. Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. Schleuder- mühle. Vom 30. Juni 1891 ab.

59. Nr. 60 446. Firma Ph. Mayfarth & Co. in Frankfurt a. M. Behälter zum Fördern von Srashoteit mittels Preßluft. Vom 10. März 1891 ab. ; : i: ;

71. Nr. 59993. Oliver Ammi Miller in Brockton, Plymouth County, im Staate Massachusetts, V. St. A. ; Vertreter : C. Pataïy in Berlin 8., Prinzenstr. 100. Leisten. Vom 7. April 1891 ab. y

89. Nr. 63 107. Otto Riemann in Magde- burg - Neustadt, Morgenttn, 12. Unterer Mannlochvershluß an QDiffuseuren und der- gleichen mit unterer Entleerung, durch welchen der Bedienungsraum gegen das Umhersprißen des Diffuseur-Inhaltes beim Oeffnen des Ver- [Que geschüßt is. Vom 10. Februar

ab.

5) Aenderung des Vertreters.

In der Patentrolle is bei Nr. 58 350 vermerkt worden: Zu Vertretern sind Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233,

bestellt. 6) Löschungen.

aue Folge Nichtzahlung der Gebühren. ae. 4, Nr. 53 632. Oeldampfbrenner. Nr. 58 347, Anzündevorrichtung für Petro- leumlampen. é Nr. 58 392. Petroleumlampe mit vom Dochtbehälter entfernt gelegenem Hauptölbehälter. Nr. 60 461. Ausführungsform der durch das Patent Nr. 44 099 geshüßten Auslöschvor- richtung. : 6, Nr. 61 328, Verfahren zur Erzeugung von

für das Deutsche Reich. (n. 134)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Negel täglih. Der

Fn

gelnele aus Würze unter Anwendung von U . ves e 7

Nr. 53 435. Schleudermaschine zum Bleichen, Färben, Waschen, Trocknen und Imprägniren in ununterbrochener Folge.

11. Nr. 58 239, Buchbinderpresse.

12. Nr. 55338. Verfahren zur Darstellung von Isoecgonin und von Derivaten desselben. 13. Nr. 55251, Dreitheiliger Rost mit

darüber liegendem Vorwärmer für Dampkessel- feuerungen. 19, Nr. 53 351. Nr. 558 154, Metall. Nr. 58S 946. Nr. 61095.

g 20. r. 52 950,

Schneebagger. Eisenbahn - Querschwelle aus

Straßenreinigungsmaschine. Federnde Schienenstoßverbin-

S Weichensteller für Pferde- eisenbahnen. Wi... is

22. Nr. 19 642. Neuerungen in der Verwen- dung und in der Herstellung von Anstrichfarben zum Schutz gegen Roft.

26. Nr. 49 709, Scrubber.

34. Nr. 45 216. Mehrfach zusammenklappbare Tischplatte.

Nr. 5S 996. Eisschrank mit herausdrehbarem

Eiskasten.

Nr. 60 017. Vorrichtung zum Regeln und Absperren des Wasserzuflusses für aufkflappbare Spucknäpfe, Waschtische u. dergl.

Nr. 61 242. Vorrichtung zum Kühlen, Mischen und Sieben von Kaffee u. dergl. us E 40 S872, Selbstthätiger Regulator für efen.

Nr. 46 551. Sicherheitsstandrohr und

Feuerungs-Regulator für Niederdruck-Dampffkessel.

Nr. 48 220, Trichterförmige Kochheerd-

ringe.

37, Nr. 54 118, Verfahren, hölzerne Spalier- und Zaunlatten feuersktther und wetterbeständig zu machen.

38. Nr. 53 691. Verfahren zum Schuße des Holzes gegen Fäulniß.

40. Nr. 46580. Verfahren zur Herstellung von \ogenannter Goldbronce.

„Nr. 53196, Herstellung eines kupferhaltigen

Elektrolyten.

42. Nr. 54019. Elektrisher Geschwindigkeits- Fernzeiger. 2

Nr. 58327. Gefäßmanometer.

49, Nr. 19949. Neuerung an Maschinen zur Herstellung von Wellblech.

è ir. 33 616. Verfahren und Apparat zum

Nichten und Ebenen von Metallplatten.

Nr. 48S 698, Maschine zum Biegen von Nökhren in die Form von cylindrischen oder koni- schen Schraubenlinien.

„Nr. 48 700. Nohrbiegemaschine.

50. Nr. 15 §16, Unterläufiger Mahlgang. Nr. 53 412, Staubsammler mit s{chnecken-

förmig verlaufenden Leitwegen.

56. Nr. 48 136. Neuerung an Kammdeckeln

r d irre. für Pferdegeschir photographische

57. Nr. 52237, Camera.

» Nr. 59 §820, Vorrcitung zur Herstellung von Lichtpausen.

59, Nr. 38 216. Neuerungen an den ut elastishe oder nicht elastishe Fluida oder dur Explosion von Gasgemischen betriebenen Ma- schinen, die auch als Pumpen verwendet werden Tonnen.

68. Nr. 28 128. S(hloß-Drehgriff mit Buch- stabenring-Sperrung. : i

70. Nr. 48 219. Zeichenbrett mit Liniirvorrich-

tung.

v Nr. G1 299. Markenauffkleber.

75. Nr. 58 413. Condensationstöpfe für Salz- fäure-Condensation. : e 76. Nr. 48 553. Maschine zum gleichzeitigen Brechen und Hecheln von Bastfaserstengeln.

Nr. 61 689. Selbstthätige Vorrichtung an NRundspulmaschinen für Cops und Windengarne zur Erzielung einer gleihmäßigen Spulfaden- geshwindigkeit bei fonte Spulen

80. Nr. 53 713. Vorrichtung zur Bestimmung der Leistung von Briketpressen.

Nr. 53 948. Selbstthätiger Abschneide- apparat für Ziegelsteine.

82. Nr. 28 291. Neuerung an Trockenapparaten.

85. Nr. 55 208. Abtrittspülvorrihtung mit

bemessener Spülwassermenge.

Nr. 57 728. Ausführungsform der durh Pm Nr. 34 039 geschütten Vorrichtung zum elbstthätigen Entleeren von Hydranten.

86. Aa 53 727. Webstuhl für Doppeldraht- ewebe.

s9° Nr. 60 443. Bonbonprefse.

b, in Folge Verzichts. A

25. Nr. 45 778. Lamb’sche Strickmaschine für Waaren mit verseßtem Muster.

e, in Folge Ablaufs der gesetzlichen Dauer.

6. Nr. 2285. Verfahren und Apparat, Mais in bekannten Dämpfapparaten während des Kochens zu ents{hälen und zu zerkleinern.

Nr. 12 335. Neuerungen an den Verfahren und Apparaten, Mais in bekannten Dämpf- äpparaten ‘während des Kochens zu entschälen und zu zerkleinern; 1. Zusay zum Patente Nr. 2285.

44. Nr. 721. Verfahren, Holz-, Horn- und Steinnuß-Knöpfe herzustellen, deren Rüseite aus Fäden oder Stoffen besteht.

Nr. 19 880, Neuerung an dem unter

y

y

Tragbare

S pg anges beträgt L 50 A für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 „. ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 .

Nr. 721 patentirten Verfahren zur E di s Knöpfen; 1. Zusay zum Patente Nr. 721. asse. 76, Nr. 296. Apparat zum Aangen zusammen- gelaufener Fäden bei Spinnmaschinen. Nr. 815. Verbesserungen an des Patent- \suhers Apparat zum Fangen zusammengelaufener ot Sag Spinnmaschinen; Zusaß zum Patente

Nr. ;

Nr. 11 357. Neuerung aæ# dem dur fu R. 296 geshüßten Apparat zum Fangen zu- ammengelaufener Fäden bei Spinnmaschinen ; Zusay zum Patente Nr. 296.

7) Berichtigung. : Der Inhaber des Patentes Nr. 63 190 (Erthei- lung befannt gemacht in Nr. 121 des „Reichs-An- zeigers“ vom 23. Mai 1892 unter Klasse 70) wohnt in Piazza Santa Maria, Monticelli 67, Nom. Berlin, den 9. Juni 1892. Kaiserliches Patentamt. [16195} S. V: Noummel.

Handels - Register.

Die Handelöregisteretarräge über Actiengesellshaften und Commanditgesellschasten auf Actien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Köngreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwohs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatlich.

Berlin. Handelsregister [16239] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. ufolge Verfügung vom 30. Mai 1892 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : A In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 13 306. woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Verlag .der Vereinigung der Kunstfreunde für amtliche Publikationen der Königlichen National-Gglerie Ad. O. Troißsch «& Co. E dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge-

ragen :

Die Gesellschaft is durch Uebereinkunft dex Betheiligten aufgelöst.

Das Dane LO derselben is auf den Königlichen Hoffkunsthändler und Kaufmann Adolph Otto Troißsch zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma :

Verlag der Vereinigung der Kunstfreunde für amtliche Publikationen der Königlichen National-Galerie Ad. O. Troitßsch fortführt. Vergleiche Nr. 22988 des Firmen- registers. Demnächst i in unser Firmenregister Nr. 22 988 die Handlung in Firma: Verlag der Vereinigung der Kunstfreunde für amtliche Vublikationen der Königlichen National-Galerie Ad. O. Troitsch mit dem ide zu Berlin und als deren Inhaber der Königliche Hof-Kunsthändler und Kaufmann Adolph Otto Troißsch zu Berlin eingetragen worden. ufolge Verfügung vom 7. Juni 1892 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister it Unter Nr: (D197 woselbst die Actiengesellshaft in Firma: E Baugesellschaft am kleinen Thiergarten is dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge»

ragen :-

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 21. Mai 1892 ist das Statut in den

18 10 202 2 20 24 297 31, 32, 45 geändert und durch Einfügung eines § 22a ergänzt worden; der Wortlaut dieser Aenderungen ergiebt | aus dem be-

y

untex

treffenden Protocoll, welches sih im Beilage- Bande Nr. 586 zum Gesellschaftsregister, Vol. II., Seite 260 u. flgde. befindet. | Durch Beschluß der Generalversammlung vom 91. Mai 1892 ist die Actiengesellschaft ausgeldft worden. Liquidatoren sind: 1) der Ingenieur Bernhard Wie, 2) der Kaufmann John Nohde, beide zu Berlin wohnhaft. : Feder der Genannten is für sih allein berechtigt, die ian zu zeichnen und den Grund- besiß der Gesellschaft freihändig zu e, In unser Ga aftsregister ist unter Nr. 56, wo- selbst die aufgelöste Handelsgesellschaft in Firma: Nathan «& Seligmann vermerkt steht, eingetragen: À Die Vollmacht des Ma i eal. als alleinigen LUquidators der Gesellscha 4 erloschen. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 484, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: A. Leonhardt «& Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein-

getragen : : 4 Die Gesellschaft is dur Uebereinkunft der B aufgelöst. / Der Kaufmann Albert Leonhardt zu Berlin seßt das Handelsgeshäft unter unveränderter Sia fort. Vergleiche Nr. 23 021 des Firmen- registers. Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 23 021 die Handlung in Firma: A. Leonhardt «& Co. mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Albert Leonhardt zu Berlin einge-

untex

tragen worden.