1892 / 135 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K E P Er : Er

am 9. Juni, 4 Uhr Morgens, die Reise von Antwerpen nah Bei den estern in ' rt haltenen Renn : En E emen fortge! E Der Postdampfer 4h! MieasE von New- | in dem H erde C ear Series e Koniglichen Hauvt: Sterl ist hler anesent (Vel. Tel. Dep) E E

York kommend, am 9. Juni, 2 Uhr Morgens, Dover | gestüts Gradiy 3j. Fuhs-Stute , Hummel“. R R R | « pusirt. AL els DONTEMPLEE „Bayern“, von Ost-Afien i : Moskau. Der japanische Major Yasumafa Fukushima s | i E r ît ch B ecIT l a q c E ommend, ist am 9. i Nahm. in olombo an- | . Die Charlottenburger Droschken erheben noch immer für | wie die „Schles. Ztg.“ [Breit seinen Dauerritt nah I ig : ommen. m e Bete dos ee „Pre ven G am due Fabri ner a aut uss A A es Ie LATATA rtare, sóet, Lage 6 cines Ünfa es, der ihm in Bordino z estoßen, hat er aht- ° # o 0 0 .= 2 . Juni twerpen n remen | d. h. die doppelte Zare. Vie izei-Direction in enburg hat n e gebraucht, um die Strecke zwi i- : D i N P | d K l S1 {8 A fortgeseßt. Der Schnelldampfer „Havel“, von New-York \ sih nah Mittheilung hiesiger Blätter entschlossen, die Auibeiung Dewgoro tei L Nachdem er pan Permtai Mean verla zun cu en d E N cl cl un om l reu l en ada S nl cl (T. S E eas N SELTeE r l A 4 er Ee, dieser Taxe in Aussicht zu nehmen. i hatte, wo dem geschwähten Pferde fünfzehn Tage Ruhe önnt Me T u DPLEE , AM 01, Ati Von remen Ul i E worden waren, hatte dieses nur noch di it, sei iter bi j î î am 1. Juni von Southampton abgegangen, ist am 8. Juni, 10 Uhr | Brandenburg. Der „N. Pr Z.“_ wird gemeldet: Infolge | dem kleinen Dorfe Borbite N pv ens l Lor tine Uta M 135. i Berlin, Freitag, den 10. Juni 1892. Abends, in New-§ orf anaefommen. er Postdampfer „Dres- einer Blutvergiftung, die dur den Stich eines Insects herbei- | dur einen aus der Umgebung herbeigekommenen Thierarzt vornehmen E R E, den“ ist am s. Juni, 7 Uhr Morgens, von New-York nah der geführt war, starb bier der Superintendent und Pastor an der Pauli- | ließ, der erklärte, daß vie Skéapazen die Kräfte des Thieres erschöpft hätten : Weser abgegangen. Der Rei ch8- MaE a Pter „Stettin“ ist che Rudolf Hembd (vergl. Nr. 134 unter Familien-Nachrichten). | und daß felbst ein längerer Halt es niht mehr in den Zustand ver- Statistik und Volkswirthschaft. Eine Nahrungsmittel-Tafel Personen. Doch konnte dasselbe Bureau von gestern Abend melden, am 9. Juni, 2 Uhr S ay Le für Ost-Asien bestimmten Post ° E : Z seßen würde, den Marsch fortzusegen. Der Major begab sofort 2 ; mit erläuterndem Text für den Lehrer is soeben von dem früheren | daß die Läge fi gebessert habe und die Nuhe wiederkehre. Wie das von Brindisi nah Port Said a gegangen. Magdeburg, 9. Juni. Der Centralverein der deutschen | nah Moskau zurück und kaufte dort ein sieben Fahre altes, gesundes Roheisenproduction. Reichstags- Abgeordneten Friy Kalle herausgegeben worden. Sie ift „H. T. B.“ beute erfährt, veranlaßte die Intervention des Gouverneurs Hamburg, 9. Juni. (W. T. B.) Hamburg-Ameri- | Lutherstiftung hielt, wie die E: Z.* berichtet, heute hier | und fräftiges Kofakenpferd, dem er den Namen „Ural“ gab. Dann Das socben erschienene Vierteljahrsheft zur „Statistik des | eine zweckmäßige Ergänzung der Schriften welche der Verfasser unter | die Beilegung des Cisenbahnarbeiter-Ausstandes in Folge Entgegen- fani}/he Pack Se E E Cert tGe t. Der Schnell- | seine Jahresverfsammlung ab. Der stellvertretende E Propst | machte er noch einmal den Weg nah Bordino bei 20° Hike. „Um Deutschen Reichs“ veröffentlicht Zusammenstellungen über die Erzeugung | dem Titel: „Wie nährt man \ih gut und billig ?“, „Volksernährung | kommens der Eisenbahn-Direction. Die Arbeit ist überall wieder dampfer „Fürs ismarck“ hat, von New-York kommend, Freiherr von der Golß eröffnete die D E zuerst wurde | jedo sein neues Pferd, das für diese Art des Reifens bisher nicht von Roheisen im Deutschen Reich und in Luremburg während der | und Haushaltungëschulen als Mittel zur Verbesserung derselben“ be- | aufgenommen worden. Auch die Lage der übrigen Ausstände ist gestern Nacht 12 S as pa. L DOE hohen Protectors der Stiftung, Seiner ajestät des | gebraucht worden war, zu sonen, ließ er es vorerst nur eine geringe 90 Jahre 1872 bis 1891. Die Jahre 1872 und 1873 waren be- | reits früber veröffentliht hat. Das neue Schrifthen mit der Nah- | troß der gestern Abend wiederholten Zusammenstöße mit Gendaräerie 10. Juni. (W. T. B.) Postdampfer „Rhaetia“ ist, | Kaisers gedaht und die Absendung folgender Depesche beschlossen: | Strecke Weges in der Stunde zurücklegen. Am 29. Mai verließ der fanntlih für die Eisenindustrie günstig. Im leßtgenannten Jahre | rungêmittel-Tafel foll die Volksschullehrer befähigen, im Anschluß an | eine bessere geworden und es wird die Wiederherstellung der Ordfiung von New-York kommend, gestern, Abends 10 Uhr, auf der Elbe | „An des Kaisers und Königs Majestät, Potsdam. Eurer Majestät, | Major Nifhni-Nowgorod auf dem Wege nah Kasan innerhalb des Deutschen Reichs und Luxemburgs, 379 Hoch- | den gewöhnlichen Unterricht, vor allem denjenigen inder Naturkunde, Auf- |* sowie der Abschluß des Ausstandes überall heute erwartet. eingetroffen. Der Schnelldampfer „Fürst Bismar-ck“ ist, von | ihrem huldvollen Protector, übersendet die im Rathhause zu Magde- : a8 init ciner mittleren Arbeiter-Belegschaft von 28129 | klärung über den absoluten und relativen Werth der wichtigsten | : / New-York kommend, beute, Morgens 10 Uhr, auf der Elbe ein- | burg tagende siebente Hauptversammlung der deutschen Lutherstiftung tg im Betrieb, und diese Oefen haben 2,2 Millionen | üblichen Nahrungsmittel für die mens{lihe Ernährung zu geben, um ; Es ad 9. Juni. (W. T. B.) Der Castle-Dampfer Ca Ea Se Tina i E lie Erleban e E s Torcien Roheisen im Werthe von etwa 249 Millionen Mark erzeugt, | so allmählich eine aintgemaere Gestaltung der S bei der Literatur. , . N - . . . L C # 1 h, 5 en pie Z s Pl , 9 , . [e 8 .. , - . ”- . . - 2 m. 5 „Roslin Castle“ is heute auf der Ausreise in Cavetown an- | Jugend an ihrem geringen Theile treulih nntertihien zu wollen.“ Nach Schluß der Redaction eingegangene woraus I E O E f a S E Ee Zam me E iiucie 7 E Geschichte. i men. T E Z é Depeschen. Sabre 1879 die Zahl der betriebenen Hochöfen von Jahr zu Jahr lange, 45 cm hohe, in Farbendruck ausgeführte Tafel veranschauliht | _ ff Das FIntker regnum. Wabl und Krönung von Theater und Musik. , Flensburg, 6. Juni. Der al: Migeoconcientog des deutschen Wi 10 i. (W. T. B ; :7 - zurück (von 1873 bis 1879 um 169 oder 44,6 9/0), und gleichzeitig | die normale Zusammenseßung der Tagesratión eines Mannes nah Staniëlaw „August Poniat owski. Bon Dr. Richard Kriegerbundes wurde, wie wir der „K. Z.* entnehmen, gestern nach Bien, 10- Juni. (W. T. B) Die Donau ist auf fielen die Preise für das erzielte Product derart, daß der Durh- | den drei in Frage kommenden Hauptnährstoffen (Eiweißkörper, Fett | Roepell. Posen, Jolowicz, 1892. Separatabdruck aus Jahr- Die neun Symphonie- Concerte, welhe die Königliche | vorbergegangenem Gottesdienst beider Confessionen im großen Saale dem linken Ufer in der nähsten Nähe von Wien ausge- nittêwerth für 1 t Roheisen 1879 nur noh auf eiwa 502 4, also | und Koblebydrate) und wieviel von diesen Stoffen sih in _1 kg | gang VI und VII der Zeitschrift der Historishen Gesellschaft für die Kapelle unter Leitung ihres Kapellmeisters Herrn Felix Weingartner | des Kolofseums durch den Vorsißenden, General-Lieutenant z. D. treten, jedoch besteht für die dortigen Stadttheile keine unmittel- uke als die Hälfte niedriger sih stellte, als 1873. Vom Jahre | der wihtigsten Nahrungsmittel findet. Den Großberzoglich bessishen | Provinz Posen. 2,50 4 In diefer Abhandlung führt uns der in der nächsten Spielzeit in den Räumen des Königlichen Opern- | von Renthe, mit einem Hoh auf Seine Majestät den Kaiser | bare Gefahr. Die Rennbahn in der Freudenau dürfte überfluthet 1880 an nahmen die Preise einen nicht unerheblichen Auf- | Directionen der Schullehrer-Seminarien ist die Schrift und Tafel | Verfasser die inneren Zustände der polnischen Republik aus bauses veranstaltet, werden an folgenden Tagen ftattfinden: am | eröffnet. Ober-Präfidial-Rath Hagemann begrüßte die Versamm- | werden. Aus Nieder-Oesterreich wird gleichfalls ein Steigen s{wung (1880 Durchschnittswerth von 1 t etwa 60 46), und | amtlich als Unterrichtsmittel für ihre Anstalten empfohlen. der leßten Zeit ihrer Selbständigkeit vor Augen. Ueber einen Theil 3. und 18. Oktober, am 16. November, am 2. und 16. Dezember, am | lung im Namen der Provinz. Anwesend waren 189 Ab- | der Donau und der kleineren dortigen Flußlä ldet. 9 wurde wieder eine größere Zahl von Hochöfen in Betrieb : des Aufsayzes haben wir beréits bei der Besprechung des leßten Hefts 7. Januar, am 9. Februar, am 9. und 22. März. geordnete, die 556 196 Bundesmitglieder mit 9102 Stimmen | Oher- Oesterrei sowie insbes ao le gemeldet. Aus eseßt (1882 261 Hochöfen in Betrieb). Aber {on von 1883 an Arbeiterwohnungen. der oben genannten Historishen Zeitschrift (am 2. Februar) referirt Am Sonntag wird im Königlichen Opernhaufe niht, wie | vertraten. Es wurde u. a. Folgendes beschlossen: Da das il E E S em S alzkammer- geriethen die Preise von neuew in rücklaufende Bewegung, Die Gemeinnützige Baugesellschaft in Klein-Kroßenburg (Hessen), | und dabei vornehmlich die allgemeinen Zustände in Polen charakterifirt, bereits angekündigt, „Die Hochzeit des Figaro“, fondern auf Begehren Krieger-Waisenhaus Römbild niht_ mehr ausreiht, wird ein a Ischl, Gmunden laufen Nachrichten vom Sinken des die sih bis zu den Jahren 1886 und 1887 fortseßte (1886 Durch- 1889 auf Anregung der Cigarrenfabrik de Bary u. Kugler entstan- hier wollen wir noch Einiges über den Verlauf des Wahlkampfs mit- „Ritter Pásmán* in Scene gehen. Johann Strauß hat an den | zweites Waisenhaus in Kanth in Shlefien gegründet und diefes assers ein. ; fchnittêwerth von 1 nur 404 4); auch die Zahl der im Betriebe | den, hat bis Ende 1891 bereits zwölf Arbeiterwohnhäuser für zwanzig | theilen. Als Thronbewerber traten mehrere polnishe Magnaten auf, do General-Intendanten der Königlichen Sdauspiele Grafen von Hoch- | auss{ließlih für katholishe Kinder eingerihtet, während Römhild Paris, 10. Juni. (W. T. B.) Der „Figaro“ meldet, | stehenden Hochöfen nahm wieder ab und erreichte ibren tiefsten Stand | Familien erbaut. | war feiner stark genug, um aus eigener Kraft seineNebenbuh!er aus demFelde berg seinen Dank für die vortrefflihe Aufführung des „Ritter | künftig nur für protestantische Waisen dienen foll. Die „Deutsche der Graf von Paris habe den Jnhalt der von der (211) im Jahre 1888. Die Iahre 1889 und 1890 brahten sodann {lagen zu können, sodaß die Entscheidung dem Auslande zufiel. Pásmán“ telegraphish übermittelt. i Krieger-Zeitung“ von Hofrath Dinkelberg wird angekauft und mit der | royalistishen Rechten angenommenen Erklärung (vgl wieder bessere Preise (1890 Durhschnittswerth von 1 t 572 4) und MWanderbettelei Rußland und Preußen waren damals eng verbündet; ihr Interesse Als leßte Neuheit in dieser Spielzeit wird am 20. d. M. am 4 „Parole“, dem officiellen Organ des Bundes, vereinigt. Zu Ebren- | Frankreich) gekannt und den Tenor vor der Ver- eine Zunahme in der Zahl der betriebenen Oefen (1890 222), doch L E Le S3ebt 6 See Winbékdii t A Polen feinen mächtigen König auffommen zu lassen, der die Berliner Theater „Narziß“ in Scene gehen. Die Aufführung | Mitgliedern des Bundes wurden ernannt : der Gouverneur von Köln, | öffentlihung abgeändert Demselben Blatte 0A stellte sih 1891 ein erneuter Rückschlag ein. Die Menge des Ein wesentlicher Shritt Árbei 5 A ‘Gilm S 4 elei ist | Verfassung reformiren und damit Polen aus seiner Ohnmacht zu dieses Werkes, für welhes das Königliche Hoftheater das ausscließ- | General der Infanterie von Shfkopp, und der Ingenieur-Hauptmann | äußerte ein Mit lied D listi zufolge erzeugten Roheisens war am geringsten im Jahre 1876 dur die es R be eiterco vet Simars907 A politisher Bedeutung zurückführen konnte. Daher stellten fie Stanis- liche Darstellungsrecht in Berlin besißt, ist dur das Entgegenkommen | a. D. Lüderiß in Görlig. Die Abgeordnetentage sollen künftig nicht rtei b I ex: royalistishen Rechten: die (1,8 Millionen Tonnen), hat aber von diesem Jahre ab Kreise B S an. Daneben find in den Kreisen Koniß und | [aw Poniatowski, einen jungen, nicht HORCHT N, aber wenig that- dès General-Intendanten der Königlichen Schausviele Grafen von | mehr an den beiden Pfinssstfeiertagen abgehalten werden, sondern im | Ltt habe sih, troßdem von diesem Schritt eine fast alljährlich sich gesteigert bis 1890, in welhem Jahre ctwa Schweß weitere Naturalverpflegungsstationen errichtet. fräftigen und ziemli unbekannten Mann als Candidaten auf, den sie Hochberg dem Berliner Theater gestattet worden. Juli oder August. Als Ort für die nächste Versammlung wurde Spaltung der Partei und infolge der Agitation der Geistlich- 47 Millionen Tonnen oder mehr als 24 mal so viel Roheisen erzeugt stets unter ihrem Einfluß zu halten hofften. Ihn unterstüßte die Im Friedrih-Wilhelmstädtishen Concertpark ist das |- Straßburg i. E. bestimmt. keit Wahlverluste zu befürchten seien, zur Annahme der Er- worden ist als 1876. 1891 is die Erzeugungsmenge wieder etwas Arbeiterb mächtige Familie der Czartorysfi, seine Hauptgegner waren der Krgn- zweite große Parkfest der diesjährigen Spielzeit auf morgen angefeßt. T E j : klärung entshlossen, um die Royalisten zu zwingen, eine un- (auf 4,5 Millionen Tonnen) zurückgegangen. Die durchschnittliche / ZUr Arbeiterbewegung. | Großfeldherr Branicki, Fürst Radziwill und mehrere andere littauische Im Theater gebt, wie gestern gemeldet, der „Mikado“ neu eingeübt | _ München, 10. Juni. Wie das „N. Münch. Tgbl.* aus | zweideutige Haltung einzunehmen und um den Desertionen von Fahresleistung eines Hochofens is von 7560 t im Jahre 1872 in fast Der internationale Bergarbeiter-Congreß in | Große. Der Widerstaud dieser Partei, die bald Branicki, bald einen in Scene. Hausham bei Miesbah meldet, erfolgte vorgestern in der Tiefbau- Narteimitgliedern ein Ende zu machen Tnunterbrocener Steigerung auf 23 027 t im Jahre 1891 gestiegen. | London beschloß gestern, gemeinsames Vorgehen in_ allen sächsischen Prinzen wählen wollte, konnte den Shüßling Katharina's und Frau Sembrih tritt im Kroll’ schen Theater außer am abtbeilung des dortigen Bergwerks ein heftiger Stoß, wodur in Minneapolis, 10. Juni. (W T B) Di bli- Die Arbeiter-Beleaschaft der Hochöfen ist von 1873 rasch zurückgegangen | internationalen Fragen zu empfehlen und dur verfassungs- Friedrih's nicht verdrängen, ihre bedeutendsten Führer wurden fogar Sonnabend in der nächsten Woihe nur noh an zwei Abenden auf, | der Gub f eiter ershttet mud Doe | kanische National-Con vention genehmigte den Berich die auf 16 202 Kopfe im Zabre 1878. Dann aber trat wieder | mäßige Mittel auf die Einführung geseßlicher Bestimmungen | diente aber tros ihrer engen Beziehungen zur Zarin nicht unbedingt angestellten Rettungs 3 s. Die Schacht- en E : ie Stei i ir 1891 ist di i Ee 1H 4 0 D „GCIeB, : Bezieh n nid O an e a o Mien e CerBitcaca. | der Majorität des Comités für die Verification ber Wahl cine Steigerung ein, und für 1891 if die Arfetteiabl, ouf 28406 | für Bergarbeiter in allen Staaten bhinzuwiefn | dey Juteresen dex benadfatten Großmächte; lhr osteban war, de B R j S vollmachten. Hierna ergeben n ür Harrison no Gd fir 1872 e ad F 113 Q3pfe. Ent- …, Ver naltonatle Congreß D ) tirten fran- | polnischen Anarchie zu steuern, die Centralgewalt zu ttarken un Von Montag, den 13. Juni cr. ab befinden \sih die Amtsräume Wien, 8. Juni. Die Wiener „Presse* berihtet: Der anhaltende | zwölf Stimmen mehr. Die Convention ns erner m rechnet Jy Jür LA n eilten Leistungosadigleit Ie E, zösishen Arbeiter, der dieses Jahr in Marseille stattfindet, | Polen die seinen materiellen Mitteln gebührende Machtstellung wieder der Gewerbe-Deputation, Abtheilung für Krankenversihe- | Regen in Tirol, Salzburg, Dber- und Nieder-Dester- Programm an, welches die shußzölnerishe Politik und die und ihrer technishen Vervollkommnung hat sich die auf einen Arbeiter hat, wie wir der „Volksztg.“ éntnehmen, folgende Tages- | zu, verschaffen. So trat sie noch vor der definitiven Wahl Poniatowski's rung, sowie des Magistrats, Abtheilung für Invaliditäts- | rei ruft die Beforgniß wach, daß Wien von einer ÜUebershwem- | Pflège der gegenjeitigen Beziehungen der republikanischen Partei zu berechnende Jahreserzeugung an Roheisen von 76 t im Jahre ordnung festgeseßt: : mit einshneidenden Reformplänen hervor z. B. Beschränkung des, und Altersversicherun | ibergh in dem Hause Molkenmarkt 4 | mung beimgesuht werden wird. Dem genannten Blatt find folgende | bestätigt. Außerdem enthält das Programm tie bereits gest 1872 auf rund 185 t im Jahre 1891 gesteigert : Die gewerkshaftlihe Organisation beider Geschlechter, nâtional | liberum veto —, die freilich nur langsam hâtten durchgeführt werden (Ecke ar wren ne 1 Treppe. Damgen verbleiben die Dienst- | telegraphishe Nachrichten zugegangen: Aus Ischl vom 8. d. M. : | gemeldete Clausel bearüalich der Silb g L R eren “Was die einzelnen Erzeugungsgebiete anbelangt, so sind 1891 im | und international. Die Frauen und Mädchen in der Bergbau-In- | können, aber nach der Krönung des neuen Königs au! Betreiben räume der Invaliditäts- und Altersversiherungs-An- | Der Regen hält an. Die Esplanade if unpassirbar. Der Verkehr J züglich der Silberfrage und fpricht fi für reußischen Re ierungébezirk Oppeln 483 000 t (10 70/0 der Gesammt- | dustrie. Ueber den Generalstrife aller Gewerke. Der internationale Preußens fast gänzlich vereitelt wurden. Dem Auslandemußte daran gelegen stalt Berlin nah wie vor in dem Haufe Molkenmarkt 1. zwischen Ebensee und I\chl wird heute Mittag eingestellt; aus | Zie Ausdehnung des auswärtigen Handels der Vereinigten 2 ends im Deutschen Reich und Luremburg), Regierungsbezirk | Arbeitercongreß des Jahres 1893. Der 1. Mai 1892 und seine | fein, stets eine Gelegenheit zu haben, si in die inneren Angelegenheiten S L Gmunden vom 7. Juni: In Folge vorausgegangener SGneeschmelze | Staaten aus, sowie für freundschaftliche Beziehungen Sitbheini 136 000 t, Regierungsbezirk Arnsberg 971 000 t (21,5 9% | Folgen. ° der Republik mischen zu können, und dazu diente ihm die Dissidenten- Das Königliche Polizei-Präfidium hat im Einvernehmen | und anhaltender Regengüsse traten die Traun und der Traunfee mit allen auswärtigen Mächten. Ferner werden die schärfsten i der Gesammterzeugung) Regiérungöbezirk Cassel 3000 t Regierun g- Nach einer Mittheilung des „Vorwärts“ war der social- frage. Zahlreiche Unterthanen der Republik waren griechish-katho- mit der Königlichen Ministerial-Baucommifsion dem Magistrat die | an vielen Stellen des rechten und linken Ufers aus. ‘Der Pegel geseßlihen Maßnahmen zur Beschränkung der Einwanderung bezirk Wiesbaden 10000 t (in den beiden leßtgenannten Bezirken | ÿ E, ird, E t S v "Wién von 113 Delegirten lischen und protestantishen Bekenntnisses; social und politisch den e geaNe Sn q g ra drt 8 M anes n der Singihener E, zeigt 29 Zoll Me ull. | strafrechtlich verfolgter und mittelloser s gefordert. wurde nur Holzkohlen - Roheisen erzeugt), Regierungsbezirk die 96 rae ‘i Bani stärker biuGt ‘ate fenen E gleidhgeltellt wnen fe ae L einer Brüde üver die Spree tim ZUge der onaer- e einlaufenden Nachrichten lassen ein weiteres teigen i i f G 36 Es 0 \ i Neagte- ted 14 Es E L : zu erdulden. Friedrih und Katharin 1h i 1 ° Roe bezw. der Straße 32a Abtheilung VIl. des | der Gewässer besorgen. Der Landweg nach Schloß Srt in M u L sich T ana G ericianoa Koi E f T O f M ameri ein früherer österreichischer Parteitag. Wie „H. T. D. heute anlaßten Poniatowski, die Gleichstellung der Dissidenten mit den Bebauungsplans Moabit ertheilt und unter anderen die Bedingung | is übershwemmt, an einigen Stellen der Vorstädte Traundorf und | Nicaragua-Kanals, der jedoch di Sh S erzeu n ), Regierungébezirk Trier 350 000 t (7,7 9/9 der Gesammt- berichtet, ist der Parteitag geschlossen worden. Eine Einigung | Römisch-katholishen auf dem Reichstage zu Der augen, was, wie daran geknüpft, daß während des Baues der Schifffahrtsverkehr | Weyer wird der Verkehr bereits durch Brückenîtege vermittelt; die | zj G M O unter die Oberaufsicht der Re- erienguigs Hie bei Regierungsbezirken Köln und Aachen 66 000 t | der socialistishen Gruppen sei nicht erreiht (vergl. Nr. 133 | voraus zu sehen, abgelehnt wurde. Die fremden Mächte behielten aiht gehindert werde und daß neben der projectirten 10,1 m | Seewellen lecken bis fast an die Mitte des Stadtplates, mehrere E der. Vereinigten Staaten gestellt werden müßte. und eit übrigen Preußen 27 000 t Roheisen hergestellt worden. | d. Bl.) Die Spaltung in der Partei habe niht behoben also die Handhabe, in Polen einzugreifen, und jener Antrag hatte weiten Durchfahrtsöffnung noch eine zweite gleihweite Durh- | Souterrains füllten sch mit Wasser. Eine Meldung vom 8. d. M. Zum Schluß wird der umsichtigen und patriotischen Ver- Für gan Péeullen ergaben si 3 172 000 t oder 70,1% der Ge- werden können überdies eine Entzweiung Poniatowsf1's mit seinen Verbündeten, den f un links von der ersteren, herzustellen sei. Die Brücke | aus Gmunden lautet: Bei ununterbrochen andauerndem Regen und waltung Harrison's Anerkennung gezollt. Cutictezatnns Fit Bayern sind 77 000 t Braunschweig 35000 t Die in Nr. 133 des „N- u. St.-A.“ erwähnte, von ciner Czartorysfi’s, zur Folge, die späterhin zum Bürgerkriege und endlich elbst soll zunähst in Holz ausgeführt werden. dem fortwährenden rapiden Steigen der Gewässer nehmen die Ueber- Lothringen 635 000 t (14,0 9% der Gesammterzeugung), den übrigen Beraarbeiterversammlun in V ölflin ven mit großer Mehr- a fluthungen zu und breiten sih aus. Der Stand am Traunpegel war (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) deutschen Staaten 61 000 t und Luxemburg 545 000 t (12,0 0/9 der beit defaßte Entschlicß As at nah Ser Mütheilung ber Da Gesammterzeugung) Roheisen erzeugt worden. Von sämmtlichen „Voss. 3.“ folgenden Wortlaut: _ Der erste Halbband des im Erscheinen begriffenen Zweiten Hochofenwerken des deutschen Zollgebiets hat die größte Menge von | "Die Versamml spricht ihre Unzufriedenheit mit den jeßigen Fahres-Supplements 1891/92 zur vierten Auslage von Meyers ; F : Roheisen erzeugt die Gutehoffnungshütte bei Oberhausen im Megie- | it H M Rai G l kgercins S G n LEN daf Sans A N efatiguo-ReriLon M soeben zur Auggabe Send A t vom 10. Junt, Theater - Anzeigen. Concerts Sonntags 5 Uhr, an den Wochentagen | mit Gesang in 3 Acten und 7 Bildern von Leopold rungsbezirk Düsseldorf, die 7 Hochöfen im Betrieb hatte. á di i B st E d Si lcemateati e anges{lossen erklärt es | den Meyer’shen Jahres-Supplementen ist zunächst die Idee einer . je . 6 Uhr. , Krenn und Carl Lindau. In Scene geseßt von , Unter der Sesammimenge des hergestelten Nateiiens p es für E M inabunig 00h der von den Svaleuten erbaute Bildstecker | Fortführung des Hauptwerkes verkörpert worden. Die Bearbeitung Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- | Sonntag: Der Mikado. ; __| Emil Thomas. (Ilona: Ilka von Palmay, a. G.; s L N Werthe. vôn Hher Zetlanen Mas O t Saal zu der socialdemokratischen Maifeier sei hergegeben worden, | dieser jährlichen Nachträge hat indessen das ursprüngliche Ziel weit haus. 149. Vorstellung. Der fliegende Holländer Sonnabend, 18. Juni: Zum 500. Male: Die | Couplet-Einlage im 4 Bilde von Alfred Schönfeld, eisen. Mit nur geringen Ausnahmen (1891 wurden nux s drückt die Ueberzeugung aus, daß dur die bisherige Führung des überholt ; sie sind zu Jahresrevuen geworden, die ein Spiegelbild der Romantische Oper in 3 Act Richard | Fledermaus. gesungen von Emil Thomas.) Anfang Uhr. Gußwaaren unmittelbar aus dem Hochofen fogenannte Gußwaaren | HoHts{ußvereins zu Gunsten de ten Wünsche der Bergleute | Zeitbewegung gewähren. Der erste Halbband des zweiten Fa Shene Jfeot vas Dee Merilinr. E T Sonntag: Heistes Blut. erster Schmelzung und 10000 t Bruch- und Wascheisen producirt) | 11s sel erreicht worden; deshalb sollen die bisherigen Führer ihres | Zahres - Supplements 1891/92 weist einen eiden, gur e let IDeT » neu! : Ï E i on 4 Maf j s jet orden ; des jollen die 4 res r 4 ; f ; E: Faxe eee E. ese Ubr. | Kroll's Theater. Sonnabend: Drittleßtes Der Sommer-Garten if geöffnet. E G Dro aEn 1 D R OTRE D R E ee bur B u e ein christlich-patriotischer Vorstand an die o A t dit nile L gge e u!ptelbhaus. . Borstelung. auft von pi S i 7 RTN Hs ; Œ l I Stelle gefeßt werden.“ : L : E O ' O E O N Dri: S tex Lebe Lan E m D R M fee: ‘Fr. Marcela Sen: | (1200) Hohenzollern-Galerie Seeburg untere wan Massen zue icher, dit | 1 un Et Gut bas Ermt forgeb iten Beuti d: | gber ben Jimgssen geterinisen geiigt find, dafie beten, hon de ats - fang E g Flußeisen- oder zur Schweißeisenbereitung. Während die Herstellung | L L L Bon 1. SFuli 4s | nafolgenden Artifel, wie: Arbeitershußgeseß8gebung, Ausstellun- von Peter Ioseph von Lindpaintner. In Scene ge- S s i 9 . 10 Ab. 5 C A ; ; Tho ; O lands statt, wobei beschlossen wurde, vom 1. Juli an das | ! [olg , 4 e set vom Ober-Regisseur Max Grube. (Mephistopheles: S L ; ia Nundgemälte 1640-1300. L ete L A S G E Gal een ng e N i Markensystem als Nachweis für die Mitgliedschaft ein- gen (1891), 7 A A bnb O E E Herr Mitterwurzer, als Gast.) Anfang 7 Uhr. E O T E Großes encert | 1 « Sonntag 50 9. Kinder die Hälfte. Gietereicistns vex, 114000 & im Jahre 1872 auf 703 000 & im | führen. Gegen die Berbandsbücher der Principale, die für überflüssig S tg E e Obere P oeforng! Rariille ¡NO 4!/bedeckt Sonntag: Opernhaus. 150. Vorstellung. Ritter Mocbenfänen I Ubr E E - Jahre 1891, die der Masseln zur Flußeisen- Bereitung von 249 000 t erflärt wurden, }owle gegen die Lehrlingszüchterei Lp fh 0 P Anbalt G Vei Sontarbetadben An Fllustrations: i: [SO 2'Regen Pásmán. Komische Oper in 3 Acten von Johann A Urania, Anftalt für volksthüml auf 2 221 000 t), ist die Erzeugung von Masseln zur Schweißeisen- die Delegirten aus. Sie bes{lossen ferner, zu verlangen, tafeln O Sten, bio wie als Vesonbérd 1eltgemaA [9 | Strauß. Tert von Ludwig Döczi. Ballet von E. . Zu E r volksthümliche Naturkunde. oi E f 79 1 564 000 t, 1891 | daß künftig die Weihnachts- und Ucberstundenarbeit bezahlt, dagegen : : ; i s [W 1 wolfenlos = O 7 Belle-Alliance-Theaier. Sonnabend: Am Lan f bereitung sogar etwas zurücgegangen (1872 1 , die- bis t chtet wird. Für die Sonn- | und interessant die nachfolgenden hervorheben: Bergbahnen, Tork Queens- | | la Di Q t: Kap S e Reu T 8. Male: Der ÉraiGae : Gbeteito in 3 Ca Gedffnet von 12-11 1 V Pealih Vorftelluna ¡1 Fhubeisen E geht hieraus Ns, daß f, ie F S (a ibcit Jol di Me idalent" än. frvter Zeit di dee Sie efordert Grundwasser, Elektrishe Maschinen, CEisenbau 1 und [1 town . 2 [WSW 1 'bedeckt 1. Vlrigent: Kapelmeijler Sucher. Anfan L Pi r; f +4, 1] vit * E e s Flußeisens die des Schweißeisens mehr und mehr verdrängt. gf 2 Es rid bi lt, daß | Religions- und Missionskarte der Erde. Vom Standpunkt der E | elhaus. 157. ' 7 :| von Philipp und Sondermann. Musik von wissenschaftlichen Theater. Näheres die Anschlag- L l Tre: A So werden. Die Central-Stellenvermittelung wurde dahin geregelt, daß j ind M | ) Standp1 géher :: : | 18 WSB 1 malfentos | 18 | gi M t 2 Bort Marik Leo, | Eile. Dicgent: Mar Gabriel, o | ete Anfang 74 Ube Ta Cixg Entsprechend der Zunahme der inländischen Production ift die | der Shriftfübrer das Umt gegen Gehalt übernimmt, Ferner wurde | prakt \den N Pi [dee der vemiht ik fb au? der „Hobe der Zeit“ Va | | Tz Z | af D i eraus ines Verbands en, das m 75ranis 1. , f , ; ' " | c Soi burg [WNW ssbedeckt Im prachtvollen, glänzenden Sommer - Garten gegangen (1873 noch 744 000 t, Sa M enideinei M Haniburg \vurbt zum nächsten Versamm zu erhalten, findet dort mit großer Sorgfalt alles Neueste auf- inemünde [WSW 2shalb bed.1) ri

zur ersten Theilung Polens führte.

An

Stationen. |

Temperatur in 9% Celsius 59. =4%R

Mullaghmore [NNO 1wolkig Aber a ¡NNO 3'bedeckt [NW_ 4bedeckt ¡WNW 5 wolkig [WNW 2'bedeckt

D O D O

pu jun pmk fund

pn pk jprurk pur n M M H

R S

S

pk pk pu park O) pre WoLNOOOE

pad en

Scene geseßt vom Ober-Regisseur Mar Grube. An- zwanzig F ächtli ü fang 7 Uhr. ea t (geru e großartigstes Sommer-Etablifsement E R S E D M S S A E M R R S an 1891 my C2000 1) de Vuofuhr dagegen Heltegen (ien U lungsort der Delegirten bestimmt gespeichert, womit er sih gerade beschäftigt, und worüber er Auskunft Neufahrwafser [WSW 2wwolkenlos ; ita ilien - î 1 170000 t). Der Verbrau von Roheiten im deutchen De Die fünfte außerordentliche Ge Bi verlangt. Memel e | 796 (SW 5swolfenlos Deutsches Theater. Sonnabend: Zum | gr, Srofßes Militär Doppel-Concert. E L MLEN gebiet, d, h. die Menge, vie für die Verarbeitung verfügbar wude, | Dans ergl Ne 139 d. Bl) wurde in Ma m | U S Er 2 |[NO 9 wolkenlos 100. Male: Don Carlos. Anfang 7 Uhr. Abends: Feenhafte Illumination des ie Geg Verlobt: rl. Frieda Braunschwei mit Hrn. / ist für 1872 zu 2 500 000 t oder 61 kg auf dent opf der Be e 3. Juni durch Dupont-Berlin eröffnet. Der „Vorwärts“ theilt Die Varlacobudibanblañga! bs Carl Zieger. Nacf. -( Ernst ünster .. 2 |[NW 1\wolfenlos Sonntag: Der Sohn der Wildnifß. Etablissements dur 50 000 Gabflammen, S Martha Go “i G eman, ul E R S0OL De C OIROOO 6 D E E E darüber mit: Anwesend sind siebzehn Delegirte, zwei Borstands- Rhode) in Berlin und Wien veranstaltet von ihrer in Leserkreisen Karlsruhe . : ¡NO 2\wolfenl.?) Die Ee cEarE rer 0 Lis TLEe aof + A des Concerts 6 Uhr, Anfang der Vorstellung Hage (Bienowiz—Lie ia), E Frl. Ella R Zum Schluß ist ein Vergleih gegeben zwischen der Noheisen- | mitglicder L cu E Er, l A L S Os seit Jahrzehnten wohlbekannten deutschen Ausgabe der \äm Gre chen oven : [N L g 72 Uhr. S osenberg mit - Hrn. Rittmeister Bernhard von erzeugung im deutschen Zollgebiet und der in den wichtigsten anderen beta M ei ch a ege S E E Für Reifcunterstüpung Werke oa SN T Sena E ia E ora, ues E | 2'hei : ; e A i : ydow (Berlin). Frl. Elisabeth von Pet roductionéländern. ährend im Jahre erstere auf 4 65 IGTES L L E : ) vohlfe | l . n n nchen s L ed Abends von 9 Uhr an: Eintritt in den Garten S (Berlin) F sabeth von Petery d Wäh im Fahre 1890 erst 4 658 000 & | die Gesammteinnahm d Ulterít 2 Sitten geschene wohlfeile Veröffentlihung iese kann von den emniy e An E Berliner Theater. Sonnabend: Der Hütten- | und Theater (soweit der Raum reicht) 50 u. mit Hrn. Major Alfred von Francçois (Görliß). ih belaufen hat, sind im gleihen Jahre in Großbritannien und Aen e A e! Rechtsscchutz f e Pa vérauägübt. entweder p wöchentlichen Lieferungen P E Æ S vg Her E NW S bed ves er. (Nuscha Buße, Ludw. Barnay.) Anfang Se O R E aud Bere get iht: He. Vers Ce mdE auf Rittergut N R dow 4 Den Barenigren o us Amerita 20 O Dex ‘Re chens chaftsberi cht für das erste Vie riéfiabt 1892 giebt folgendes o E L ine S e g A En E -| E 5! ad 7# Uhr. . nnerstag, 16. Juni: 1. Auftreten w Frl. (C i in). Hr. ran & und in e , E Ao L : ä ? . l oen 2 2,90, E L E f E A Sas Í Lahm ions 21 Uyr: Der Kaufmaun Le B: Carawane E Fron) in den farrer bert Coulon f, Frl Saa S 788 832000 «E 856 000 t und Rußland D: E A M d E A gebunden 3 (Gs esem 3 Serien von je 10 „solchen E 5 [wolkenlos von Venedig. ends 77 Uhr: Demetrius. Sitten und Gebräuchen ihres Landes. ramzow U.-M.). 7 t Roheisen hergestellt worden. Vierteljahrs b 9 am 31. März eine Totaleinnahme von n De O S t adt Offer eo. ¿p os 1'beiter E18 Montag: e Hüttenbesizer Geboren: Ein Sohn: Hrn. Staatsanwalt lertel]ahrs erg E A U 1 20 „§- Ausgabe. Die erste Serie beginnt mit „FUver ZwÜlll , 1 ill|wolki f - i i 5 i 5 A “Set C R E 36 483,79 (A, wovon nah Abzug der Ausgaben am 1. April Ç ten in seiner ‘ganzen stillwollg | 22 In Vorbereitung: Narciß. (Pomvadour: Anna | Adolph Ernst-Theater. Sonnabend: 11. Ge- | Olbricht (Oels). Hrn. Ober-Amtmann Schele : Die überseeische Auswanderung œæ 98 262 35 é als Saldo e wen wurden. Die Verhandlungen an itèt zeigt: De en io cen Dit Coppersield*, Mein —— Haverland ; Quinault: Nuscha Butze; Narciß: Ludw. | sammt - Gastspiel des Wiener Ensemble, zu- (Domäne Schladebah—Leipzig). Hrn. Ritt- t dem Regierungsbezirk Ma eren werder war Y diesem Jahre bara fort: B E ean glitolaus cli Die vas. vorlie 1) Thau, Horizont dunstig. ?) Thau. ?) Thau. Barnay.) R E sammengestellt von Mitgliedern des K. K. Jofef- I hon M O Wiklliger E uns E En R e Februa-/April 1891 ‘aud Ueber Arbeitseinstellungen und" Ausstände liegen } beiden ersten Hefte sind in Druck und Papier gut ausgestattet, und so Uebersicht der Witterung. S ; städter und K. K. Karl - Theaters unter der E O E aaen). gewandert sind, haben in di Fahre 1611 Personen dauernd die | heute folgende Mittheilungen vor: : : _— | dürfte der Ausgabe bei ihrer Billigkeit und bequemen Anschaffungs- g Lessing-Theater. Sonnabend: 11. Vorstellung | Leitung des Directors Franz Josef Graselli (Görliß). Hr. Pfarrer Adolf Petrenz (Gallingen) em sind, haben in diesem I I€ , E O i S b ff, wie | weile der Erfolg nit fehlen pes barometrishe Maximum, welches gestern über | von Emanuel Reicher's Gastspielgesellschaft. | Auf Verlangen: Die Gigerlu von Wien. Seel] Q Oie Gent Mama Sai O e a E Det allgemein geworden. Die Urbeit ruht vollständig. 1e eie am 4. Juni 1892 erschienene Nr. 2553 (Pfingstnummer) ährend über #i ) eine sfion erschieren | Srrtickter. Schauspiel in 5 Acten von Antropów. posse mit Sesang ‘e 4 Acten vou J- Wimmer. “s Gs | : M ig wird demselb Bureau unter dem heutigen Ta e | der Leipziger J llustrirten Zeitung (I. I. Weber) enthält u. a. während über Finnland eine Depression erschienen | " Sonntag: Irrlichter. P Musik von Karl Kleiber. Anfang 7# Uhr. ck 5 i ba : Mt Sifeite ber Albeitec Ter Ba Loos pie egi folgende Abbildungen : Pfingst-Sonntag, nah einem Gemälde von ist, welche südostwärts fortshreitet. In Deutsh- | Montag: Irrlichter Sonntag: Die Gigerln von Wien SaGlen gan eren j le Lf S brei N iner Meld L. Blume-Siebert. Sommerabend im Walde, Originalzeihnung n nee die ruhige, Log heitere und N ¿ec Ee 29): Der Sommer-Garten ift geöffnet Redacteur: Dr. H. Klee, Director. Nachfrage au Malte lbersteigt das An tot dn id C % det V auetta di a A be Stri ves Etablissements ‘be- von Christian Kröner. Im Frühling, nah einem Gemälde von î T s Me s R h i : ä a rbeitern übersteigt das An Í N n S J h : S7 j S fliègen ist Und den Mittelwerth * fast überall über, Friedrich - Wilhelmstödtisches Theater. Berlin: LGOE S Bedeutendes. Troßdem sind aber wiederum ‘ahlreiche Arbeiterfamilien | absichtigt. j , ; Hermann Koch. Goa A a, # c E uns Puge schritten hat, im deutshen Binnenlande um dnrch- | Sonnabend: Der Mikado. Operette in 3 Acten Thomas-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. Verlag der Expedition (Scholz). nah dem Westen der Monarchie gezogen. : Dem „W. T. B.“ with van gestern aus Mae R Rei: Lan E Lide 5 Der Walde Len Vaticens n A \ e 3 2 bis 3 Grad; Gewitter werden nit ge- | von L veádividnia fine O ion : F Aowas, gg rf 2. Gast- Drs e Ries Du ategeicuns Be a Nee E e t G B L E E 2A Le I E E f e e der Belagerungszuftand über L iben D E Sia i gang A L m praczivouen : piel von a von Palmay vom Theater an der - in 5 W-- elmjirage Ar. 32 A e u N E “lándli i i dt verhängt worden. Man befürchtet, daß in zahlreichen | segnen in Steiermark, Originalzeihnung von F. legel. Beim E MEEWS T Sh Pie Ferie Auftreten von Ge [E nil O E Lic Ls Tre, Sechs Beilagen E it dund E T oe Crdheren Mangel au Ti Ee Mbditer Gütlierken wie Arbeit heute eingestellt wird. Zwischen dem Militär ‘Warteweil“ am Ammersee, Originalzeichnung von M. Ebersberger. fan 5 d Inst y tal Áa “A fans Dea 1 Sra ÆFhomas nah es Rückehr aus Amerika. t CATioRTE Gf, R abgeholfen Watten y und den Arbeitermassen fanden Zusammenstöße ftatt. Die | Dolces, far niente, na einem Gemälde von Julius Adam. gS- un rumental - Künstlern. nfang des | Zum 2. Male: Novität! Heiftes Blut. Posse (einschließlich Börsen-Beilage). Cavallerie mate von der Waffe Gebrauch und verwundete mebrere | Polytechnishe Mittheilungen. Fraucn-Zeitung. Moden.