1892 / 140 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hebung des Termins vom 9. Juli cr. is zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der Civil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i, E. neuer Termin auf den 7. Oktober 1892, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Der Landgerichts-Secretär : Jansen.

117800]

Die Ehefrau Bauunternehmers und Restaurateurs Franz Josef Baumhögger, Sophia, geb. Hinkens, ¿u Düsseldorf, vertreten dur< Rechtsanwalt Wirk daselbst, klagt gegen ihren genannten , zu Düsseldorf wohnenden Ehemann auf Gütertrennung und ift Termin zur mündlihen Verhandlung des lie streits vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 4. Oktober U SD92, MEMOMEE 9 Uhr, anberaumt. -

__ Kubas<, Actuar,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[17788] Bekauntmachung.

Die Elisabeth Mendel, Ebefrau des Malers und Tünchers Mathias Müller, beide zu St. Johann wohnhaft, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Giersberg zu St. Johann, klagt gegen ihren genannten Ehemann wegen Gütertrennung. :

Zur Verhandlung ist die Situng der I. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken vom 1S, Oktober 1892, Vormittags 9 Uhr, bestimmt worden.

Saarbrücken, den 10. Juni 1892.

Koiter, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[17795]

Die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen hat durh rectskräftiges Urtheil vom 16. Mai 1892 die zwishen der Katharina, geb. Ste>enborn, zu Burtscheid und ihrem daselbst woh- nenden Chemann Stellmacher Mathias Schuster bestandene, auf die Errungenschaft bes<hränfte Güter- gemeinschaft für aufgelöst erflärt, vollständige Güter- trennung verordnet, Parteien zur Auseinandersetzung vor Notar Capellmann in Aachen verwiesen und dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits zur Last gelegt.

Aachen, den 9. Juni 1892,

Plümmer, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. {17798]

Durch rechtskräftiges Urtbeil der 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn vom 23. Mai 1892 ist die zwischen den Eheleuten Friedrih Püg, Schreinermeister zu Bonn, und Sophie, geb. Kirchner, daselbst bestehende chelide Gütergemein- schaft für aufgelöst erklärt.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. (L. S.) Vobis, Landgerichts-Secretär.

[17802]

Durch Urtheil der 17. Civilkammer des Kgl. Landgerichts zu Elberfeld vom 19. Mai 1892 ist die zwishen den Cheleuten Goldarbeiter Gustav Trautmann zu Lennep und der geb. Waldmann

daselbst bisher bestandene ehelidße Gütergemeinschaft

mit Wirkung seit dem 24. März 1892 für c aufgelöst

erflärt worden. N entges, Actuar,

als Gerihtsfchiikee des Königlichen Landgerichts.

[17801

DArY Urtheil der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 21. Mai 1892 ift die zwischen den Eheleuten Wirth Ewald Stein- hoff zu Barmen und der Anna, geb. Martmanii, daselbst bisher bestandene eheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung seit dem 30. März 1892 für aufgelöst erflärt worden.

Hentges, Actuar, : als Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[17874] 4

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts I. Civilkfammer zu Koblenz vom 2. Mai 1892 wurde die zwishen den Eheleuten Kaufmann Nudolf Schönfeld, früber zu Koblenz, jeyt ohne befannten Aufenthaltsort, und Pauline, geborene Marr, sie zu Koblenz wohnend, bestandene eheliche Gütergemeinschaft der Sant für aufgelöst erklärt und die Parteien zur Auseinanderseßung und Liquidation vor den Königlichen Notar Meyer zu Koblenz verwiesen.

Breuer, : Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

9) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

R E 2E R E E E; E E E E E R

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[15903] Bekanutmachung. Verpachtung des Königlichen Domänen-Vorwerks Mesekenhagen im Kreise Grimmen von Johannis 1893 bis dahin 1911. Gesämmtfläche 675,503 ha. Darunter 4,837 ha Garten, 365,623 ha Ader, 140,747 ha Wiesen, 137,851 ha Weide mit einem Grundsteuer-Reinertrage von 1053258 #4 Bietungstermin am 27. Juni d. J.- Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der unterzeihneten Regierung. Bisheriges Pacht- eld 17 339,46 , worin- an Zinsen und Tilgungs- cträge für Baukapitalien 1229,46 M. enthalten sind. Erforderliches Vermögen 110 000 Æ( Leßteres vor dem Termin dem Domänen-Departements- Rath, Geheimen Regierungs - Rath von Woedtke, nachzuweisen, Pachtbedingungen sind in unserer Domänen-Registratur während der Dienststunden einzusehen. Stralsund, den 3. Juni 1892. Königliche Regierung.

17676] ___ Verpachtung

be Königlichen Domänen-Vorwerkes Kienberg im Kreise Ofsthavelland von Johannis 1893 bis dahin 1911. Gesammtflähhe 731,956 ha, darunter 136358 ha Ader, 360,458 ha Wiesen und 220,110 ha Weiden. “Grundsteuer - Reinertrag 8637 4 Anderweiter Verpachtungstermin Freitag, den 22. Juli 41892, Vormittags 11 Uhr, im Sizungsfaale des Geschäftsgebäudes, Waisen- straße 461. Bisheriger Pachtzins 12 000 4 Erforderliches Vermögen 72000 Æ Leßteres ift vor dem Termine-dem Domänen-Departements-Rath, Herru Geheimen Regierungs-Rath Lindner hier, nachzuweisen. Die Verpachtungsbedingungen, die Ausbietungsregeln, das Verme ungsregister und die Domäânenkarten sid in unserer Registratur einzusehen, von welchér au atif Verlangen gegen Erstattung der Schreibgebühren Abschriften der besonderen Pacht: bedingungen und der Ausbietungsregeln ertheilt werden.

Potsdam, den 10. Juni 1892.

y Königliche Regierung, : Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten.

Eggert.

[17871]

In der Königlichen Strafanstalt zu Brandenburg a. H. sind sofort die Arbeitskräfte von 50 Ge- fangenen, wele wegen Mangel an anderer Arbeit bisher mit Wergzupfen und Rohrflechten beschäftigt gewesen find, contractlih zu vergeben.

Erwünscht sind Beschäftigungen, wel<he keinen Schmuß und wenig Geräusch verursachen, wenig Naum beanspruchen, bei welchen die Festfégini be- stimmter Arbeitsleistungen Pensa E en kann und bei denen die Fertigstellung der Arbeit dur mögli<s wenig verschiedene Arbeiter bewirkt wird. Ausgeshlossen von der Einführung sind alle Arbeiten, welche der Gesundheit der Arbeiter und der Sicherheit der Anstalt gefährlih sind, - sowie Korb- madcheret, Weberei von vegetabilischen Spinnstoffen, Maschinenstri>erei und Buchbinderei.

Zahlungsfähige Unternehmer, welche geneigt sind, Gefangene zu bes{äftigen, wollen ihre Angebote bis zum L. August d. J. an die Anstalts-Direction einreihen. Die zu stellende Caution beträgt 2000

Die weiteren Bedingungen, unter wel<hen die Vergebung der ausgebotenen Arbeitskräfte erfolgt, find während der Dienststunden im Secretariat der Sgt einzusehen, au< fönnen dieselben gegen 1 M Schreibgebühren in Abschrift bezogen werden.

Jede fernere Auskunft wird dur die Direction der Anstalt bereitwilligst ertheilt.

Brandenburg a. H., den 13. Juni 1892.

Königliche Direction der Strafanstalt.

[16433] Verding. ; Zum Neubau einer Wac en-Neparatur-Werkstätte auf Bahnhof Cassel R. sollen a. die Dachde>kerarbeiten (Pappdach), b. die Klempnerarbeiten, c. die Schlosserarbeiten,

9) Verloosung 2c. von Werthpapieren. PROSPECTUS.

Königreich Rumänien.

5% amortisirßbare Rente von 1892 im Nominalbetrage von Francs 75 000 000 = Mark 60 000 000. |

Subscriptions- Vedingungen.

Auf Grund des Gefeßes vom 17./29, Dezember 1890, des Gefeßes vom 12./24. Juni 1891 und der drei Gesepe vom 9./21. Juli 1891 emittirt die Numänische Regierung eine Anleihe im Nominalbetrage von G&rancs 75 000 000 = Mark 60 000 000 in Obligationen der 5% amortifirbaren Rente von 1892, Kapital

und Zinsen zahlbar in Gold.

Der Erlös dieser Anleihe ist bestimmt für Bahnbofs-Anlagen der Staats-Eisenbahnen, für die Ver-

mehrung der Betriebsmittel und die Verstärkung des

Betriebsfonds dieser Bahnen und für andere staat-

lihe Zwe>e in Höhe von Lei 25 652 500, ferner für Militär-Bauten in Höhe ‘von Lei 45 000 000. Die Obligationen werden im Texte die folgenden Bestimmungen außer in der rumänischen und französischen Sprache in der deutschen Sprache enthalten. Die neue Anleihe wird in Obligationen auf den Inbaker emittirt und in 9186 Obligationen, ; “ide R R : eser 9 jede zu Francs 5000 = Mark 4000, und in 58 140 Dbligationen, jede zu Francs 500 = Mark 400,

ausgefertigt.

Die Obligationen und Zinscoupons dieser Anleibe sind für immer von jeder gegenwärtigen

und zukünftigen rumänischen Steuer oder Stempelgebühr befreit.

Von allen Staatskassen werden

die Obligationen zu ihrem Nominalbetrage als Garantie und die fälligen Zinscoupons ftatt baarer

Zahlung angenommen.

: Die Obligationen dieser Anleibe werden mit 99% fürs Jahr vom Nominal-Kapital verzinst. Die Zinsen laufen vom 19. Juni / 1. Juli 1892 und werden halbjährlich am 20. Dezember / 1. Januar und am 19. Juni / 1. Juli jeden Jahres bezablt.

Die Tilgung dieser Anleihe erfolgt zum Nennwerth im Laufe von längstens 44 Fahren in Gemäßheit des dem Tert der Obligationen beigefügten Tilgungsplanes im Wege von halbjährlichen Verloosungen, welche am 20. März / 1. April und am 19. September / 1. Oktober jeden Jahres, mit dem 19. September / 1. Oktober 1892 beginnend, stattfinden werden.

Die Rumänische Regierung verpflichtet sich, vor Ablauf von 10 Jahren, vom 19. Juni / 1. Juli

1892 an gerechnet, eine verstärkte Verloosung oder eine Kündigung der Anleihe nicht vorzunehmen. _ Die gezogenen Obligationen werden 3 Monate nach der Verloosung gegen Einlieferung der Stücke nebst Talon und allen nah dem Einlösungstermin verfallenden Zinscoupons bezahlt.

Der Betrag fehlender Coupons wird v

on dem zu bezahlenden Kapital gekürzt.

i Die Nummern der jedesmal verloosten sowie der aus vorhergegangenen Verloosungen fälligen, noh nicht zur Einlöfung vorgezeigten Obligationen werden außer in rumänischen in sechs bis aht ausländischen Zeitungen, deutschen (darunter in zwei Berliner Blättern), französischen und anderen, gehörig befannt gemacht.

Die fälligen Zinscoupons und Obligationen werden nach Wahl des Inhabers in Berlin

und Fraukfurt a. M. in Mark, in Paris in

Fraucs und in Bucarest bei den Staatskassen

in Lei Gold im Werthverhältuiß vou Francs 500 = Mark 405 = Lei Gold 500 eingelöst. _Fällige und nicht zur Zahlung vorgezeigte Zingcoupons und verlooste Obligationen verjähren nach Ablauf von 5 Jahren, vom Tage ihrer Falligfkeit an gerehnet. Im Auslande erfolgt die Einlösun, der fälligen Zinécoupons und Obligationen der 5% amortifir- baren Rente von 1892 in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und bei Herrn S. Bleichröder, in Fraukfurt a. M. bei den Lerren M. A. von Rothschild & Söhne und in

Paris bei der no< befannt zu machenden Stelle. VBucaresft, im Juni 1892.

Der Finanz-Minister.

M. Germani.

5

d. die Glaserarbeiten und

e. die Anstreicherarbeiten, eins{licßli<h Material- Lieferungen je besonders verdungen werden. Die Be- dingungen und die Pans zu den Schlofser- arbeiten fönnen während der Dienststunden in unserm te<nis<hen Bureau, Zimmer Nr.14, ein- gesehen, oder gegen fostenfreie Einsendung von je 90 S für die unter a., b., d. und e. und von 2,90 4 für die unter c. bezeichneten Arbeiten nebst den Zustellungskosten dur unseren Bureau-Vorsteher bezogen werden. Die versiegelten und mit der Auf- christ „Dachde>er, bezw. Klempner- x. Arbeiten zum Neubau einer Wagen-Reparatur-Werkstatt auf Sa QA Cassel“ versehenen Angebote sind bis zum 24, Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, post- frei an uns einzureichen, zu welcher Zeit die Er- offnung derselben stattfinden wird. E eingehende Angebote werden nicht berü>- ichtigt.

Zuschlagsfrist 2 Wochen. Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (Main-

Weserbahn) zu Caffel.

[17677]

Es werden gebrau<t: 12 000 qm Erlen Bretter, 23 mm starf; 40 qm Erlen Bretter, 6 cm stark - 100 qm fieferne Bretter, 40—44 mm f{\tark; 45 cbm fieferne Bretter, 3,5 m lg., 20,5 ecm br., 29 mm st.; 37,5 ebm fieferne Bretter, 3,5 m lg., 25 cm br., 26 mm st.

Dieselben sollen im Wege der öffentlihen Ver- dingung an den Mindestfordernden unter Vertrags- Pin vergeben werden.

Termin: Sounabend, den 2. Juli 1892, Vormittags 11 Uhr. j

Die Bedingungen können während der Dienst- stunden 8—3 Ühr im diesseitigen Geschäfts- zimmer eingesehen, au<h gegen Erstattung der Schreibgebühren von je 1,00 A für fieferne und Erlen Bretter abschriftliß bezogen werden.

Spandau, den 11. Juni 1892.

Königliche Direction der Munitionsfabrik.

[16969] j

Auf Grund der in dem „Deutschen Reichs- und Königl. Preußischen Staats-Anzeiger“ Nr. 60 für das Jahr 1891 veröffentlihten Bedingungen für die Be- werbung um Arbeiten und Lieferungen soll in öffent- licher Ausfchreibung die Anfertigung, Lieferung und Aufstellung je eines Wandkrahnes für Gütershuppen von 1250 kg Tragfähigkeit für die Bahnhöfe Ragnit und Pillkallen, eines Üeberladekrahns von 5000 kg Tragf. für Bahnhof Neustadt i. Westpr. und eines UVeberladefrahns von 10 000 kg Tragaf. für Bahnhof Gnesen verdungen werden. Verdingungsanschlag, Vertrags-Bedingungen und 3 Blatt Zeichnungen find gegen freie Einsendung von 1,50 Æ in baar von uns zu beziehen. Die Angebote sind bis zum 24. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr, ver- Pes und mit entsprehender Aufschrift verschen, ei uns einzureichen. Die Eröffnung und Ver esung

der re<tzeitig eingegangenen Angebote wird im

Zimmer Nr. 186 (Verwaltungsgebäude) stattfinden. Der Zuschlag erfolgt 14 Tage nah dem Verdingungs- termine. Bromberg, den 5. Juni 1892. Köuig- liche Eisenbahn-Direction.

Die Subscription auf den Theilbetrag von Nominal Fraucs 37 500 000 —= Mark 30 000 000

der Rumänischeu 509% amortisirbaren Neunte von 1892 findet am

Montag, den 20. und Dienstag, den 21. Juni d. e

in Bucarest bei der Bangue Nationale de Roumanie, sowie bei deren Filialen in Jassy, Galat, Braila, Craiova, unter den von der Banque Nationale de voumanie auszugebenden Bedingungen, sodann a

in Berlin bei der “Direction der Disconto-Gesellschaft und dem Bankhause S. Bleichröder,

in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. von Rothschild « Söhne

während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden unter nachstehenden Bedingungen statt :

1) Die Subscription

erfolgt auf Grund

des zu diesem Prospectus gehörigen

Anmeldungs-Formulars, welches von den vor enannten Stellen bezogen werden fann. Einer _ jeden Anmeldungsstelle ist die Befugniß vorbe alten, die Subscription au {hon vor Ablauf jeneë Termins zu schließen und nach ihrem Ermessen die Höhe des Betrages jeder einzelnen

Bu zu bestimmen. 5

er Subscriptionspreis ist auf 97,50 Mart für 100 Mark Nominal-Kapital, franco Stü>-

zinsen, sofern die Abnahme am 30. Iunt d. d

zu S 9% vom 1. Juli 1892 bis zum Tage ) Bei der Subscription muß

eine Caution von 5% des

I. erfolgt, und andernfalls zuzüglich der Stückzinsen der Abnahme festgeseßt.

ominalbetrages hinterlegt werden.

Dieselbe ist entweder in Baar, oder in solchen nah dem Tagescurse zu veranschlagenden Effecten zu hinterlegen, welche die betreffende Subscriptionsstelle als zulässig erahten wird.

Die Zutheilung wird fobald wie mögli nach Schluß der Subscription erfolgen. Im Falle die Zutheilung weniger als die Anmeldung beträgt, wird die überschießende Caution unverzüglich

zurückgegeben.

Die Abnahme der zugetheilten Obligationen kann vom 39. Juni 1892 ab gegen Zahlung des Preises (2) gesehen. Der Zeichner ist jedo verp Cin Fünftel des Nominalbetrages der Stücke spätestens bis einshließlih 15. Juli 1892,

Zwei F ünftel ,„ v z V

Zwei Fünftel abzunehmen.

Caution verrechnet bezw. zurü>gegeben. Für successive Abnahme gestattet, und sind solche Anmeldungen auf bestimmte Abschnitte der 5

Nach vollständi er Abnahme wird die auf den zugetheilten Betra

17. August 1892,

15, September 1892 le a hinterlegte zugetheilte Beträge unter 12 000 Mark Nom. ist keine

bis zum 15. Juli 1892 ungetrennut zu reguliren. 9% Obligationen fönnen nur infoweit berücsichtigt

werden, als dies na<- Ermessen der Umtauschstelle mit den Interessen der anderen Zeichner verträglich ist.

Bis zur Fertigstellung der definitiven Stü>ke werden von dem Rumänischen Finanz-Ministerium einheitlid) ausgestellte Interimsscheine ausgegeben, gegen deren Einlieferung in Gemäßheit näherer Bekannt- machung die definitiven Stücke kostenfrei ausgehändigt werden. :

Berlin, im Juni 1892.

Direction der Disconto-Gesellschaft.

S, Bleichröder.

[17695] Bekannt

machung,

betreffend die Ausreichung der Il. Reihe Zinsscheine zu den Krefelder Stadt- autleihesheinen vom Jahre 1882.

usen vom 1.

Die Zinsscheine Reibe 11. zu den Krefelder Stadtanleiheshcinen vom Jahre 1882 über die li 1892 bis zum 30. Juni 1902 nebst den Anweisungen zur Abd,

ebung der Zinsscheine

cihe III. werden vom 1. Juli d. Js. ab an allen WerktagZ (außer Mittwochs) in den Vormittags- stunden von 10 bis 1 Uhr auf der Stadtkasse hierselbst, Weststraße 25, an den Vorzeiger der alten Zinsschein-Anweisung gegen Einlieferung derselben ausgereicht.

- Krefeld, den 13. Juni 1892.

Die städtische Schuldentilgungs-Commission.

N. d.: Der Ober-Bürgermeister: Küper.

[17678] Bekanntmachung. l

Von den auf Grund des Allerböchsten Privi- legiums vom 2. November 1881 ausgegebenen vier- procentigen Anuleihescheinen des Kreises Steiu- burg sind am 3. d. M. ausgeloost worden :

Titt. A. zu 1000 4 Nr. 15 und 108.

Litt. B. zu 500 Æ Nr. 237 246 274 und 296.

O zu 200 A Nr. 445 450 476 510 und 519.

Diese Anleihescheine werden zum 2. Januar 18983 hiermit gekündigt.

Die Sg BUns erfolgt von diesem Tage ab gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst Zins- cheinen und Anweisung bei der Kreis-Communal- kasse zu JIbehoe. Der Betrag etwa fehlender Zinéscheine wird von dem Kapitalsbetrage in Abzug gebraht werden.

Itzehoe, den 7. Juni 1892.

Der Kreisausschuß des Kreises Steinburg.

Jungé.

[17872] C E E

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii

vom 24. März 1880 ausgegebenen Auleihescheinen

der Stadtgemeinde Rathenow sind bei der beute

erfolgten planmäßigen Ausloosung folgende An-

leihescheine gezogen worden :

LICE, A. Nr. 24 ber“... 1.000 Litt. B. Nr. 142 164 265 278 358

302 4404023 00 M. 54000, Litt. C. Nr. 597 598 716 717 829

8695 -997-936-996- 0-200... --1 800 j

zusammen . . 6 800 A.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 31. Dezember 1891 mit dem Bemerken ge- fündigt, daß die Zahlung des Kapitals gegen Rü- gabe der Anleihesheine vom genannten Tage ab in unserer Stadtkasse erfolgt. Mit den Anleihe- scheinen sind die Zins]cheine der späteren Fälligkeits- termine zurü>zureihhen. Die Beträge etwa fehlender

inssheine werden vom Kapitalbetrage gekürzt.

uglei<h werden die zum 1. Januar 1892 ausge- loosten Anleihescheine

Litt. B. Nr. 250. über 500 4,

Litt. C. Nr. 514 728 935 über je 200 K, welche bisher noch nicht eingelöst worden, hiermit uochmals aufgerufen.

Rathenow, den 9. Juni 1892.

Der Magistrat. [17680] : : i

Posener Provinzial-Anleihe-Scheine.

Die am 2. Jauuar und A. Juli jeden Jah- res fälligen Zinsscheine werden bis auf weiteres bereits vom 16, Juni und 16. Dezember ab eingelöst werden. Die Einlöfung erfolgt außer durch die früher bereits bekaunt gegebenen Zahlstellen (Landes - Hauptkasse hier, die Königlichen eisfassen der Provinz, Kur- und Neumärkische Ritterschaftlihe Darlehns- fasse zu Berlin) auch durch :

das Bankhaus Heimann Saul hierselbst,

Friedrichstraße 33.

Posen, im Junt 1892.

Der Landeshauptmann :

Dr. Graf von Posadowsky-Wehner. [18038]

Ausloosung der Greizer Stadtanleihe

vom 1. Juli 1872

Bei der am 11. dieses Monats planmäßig statt- gehabten Ausloosung von Schuldscheinen der Anleihe der Stadt Greiz vom L. Juli 1872 find für den Amortisationsbetrag von 9600 A die Nummern

von Ser. A. Nr. 62 zu 500 Thlr. = 1500 4,

von Ser. B. Nr. 103 161 181 zu je 200 Thlr. =_ 1800 M,

von Ser. C. Nr. 250 283 327 362 511 718 722 983 1018 1028: 1076 1087 1124 1138-1177 1231 1270 1304 1378 1379 und 1417 zu je 100 Thlr. = 6300 M. gezogen worden. L

Wir kündigen hiermit diese Schuldscheine und fordern die Inhaber derselben auf, die Kapital- beträge am L. Dezember 1892 gegen Nückgabe der Schuldscheine nebst Talons und Zinscoupons in unserer Stadthauptkasse zu erheben.

Mit dem gedachten Tage hört die Verzinsung auf.

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntaiß, daß fende Stadtschuldscheine noch nicht eingelöst sind:

Nr. 1305 Ser. C., ausgeloost am 13. Juni 1890,

Nr. 959 Ser. C., ausgeloost am 5. Juni 1891.

Die Verzinsung hat je mit Ende des Ausloosungs- jahres aufgehört.

Greiz, den 14. Juni 1892.

Der Gemeindevorstaud der Fürstlichen

Refidenzftadt. Thomas, Ober-Bürgermeister.

[18039] Ausloosung i der Greizer Wasserwerks-Anleihe.

Bei der am 11. dieses Monats planmäßig statt- gehabten Ausloosung von Wasserwerksschuld- scheinen der Stadt Greiz sind die Nummern 82, 162 254 267 295 357 359 370 und 391 gezogen worden.

Es wird dies mit dem Bemerken bekaunt gemacht, daß am 31. Dezember dieses Jahres die Beträge gegen Nückgabe der oben angezogenen Schuldscheine nebst Zinsleisten und Zinsscheinen in unserer Stadt- hauptkafse in Empfang genommen werden können.

on da an ‘hört die Verzinsung auf.

Greiz, den 14. Juni 1892.

Der Gemeindevorstand der Fürstlichen Refidenzstadt. Thomas, Ober-Bürgermeister.

[17225] Bekanutmachuug. Ausfïoosung von Obligationen.

Am Samstag, deu 25. Juni d. J., Vor- mittags TLO0¿ Uhr, sollen diejenigen Obligationen aus den Anleihen der Stadt Aachen de 1877/78 und 1884 durch das Loos bestimmt werden, welche zum Gesammtbetrage von 46500 Æ bezw. 48 500 Ende des Jahres 1892 planmäßig einzulösen sind.

Die Ausloosung findet auf dem Rathhause, Zimmer Nr. 7, bierselbst statt.

Aachen, den 3. Juni 1892.

Der Ober-Bürgermeister : I... B: Veltmanu.

[18037] Bekanntmachung. ;

In der Sitzung des Vorstandes des Verbandes zur Negulirung der oberen Unstrut von Mühlhausen bis Merxleben vom 28. März cr. sind von den zu 33 °/o verzinslichen Verbandsauleihen folgende Nummern ausgeloost worden :

L. Em. Liét, A. über 1500 4 Nr. 64 und 100, Litt. B. über 300 A Nr. 196 225 244 282 392 438 und 450.

VI. Em. Litt. A. über 1500 A Nr. 28.

Diese Schuldverschreibungen werden den Besißern zum 2. Januar 1893 gekündigt mit der Auf- forderung, die Kapitalbeträge von diesem Tage ab bei der Verbandskasse zu Großengottern gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen nah dem 1. Januar 1893 fälligen Zins- coupons und Talons baar in Empfang zu nehmen.

Langensalza, den 7. Juni 1892. i Der Director des Verbandes zur Negulirung

der oberen Unstrut : Wiebe >.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[18051] i Bayerische Actiengesellschaft für hemishe

und landwirthschaftlich hemische Fabrikate. (Fabrik Heufeld.)

Wir geben hiermit bekannt, daß die am L. Juli ES92 fälligen Coupons unseres 4 °/9 und S 9/9 Prioritäts-Aulehens vom 1. Juli 1892 ab durch die Herren Guggenheimer «& Cie. in München eingelöst werden.

HSeufeld, den 16. Juni 1892.

Der Vorstand.

[17927] A Gaswerk Zweibrücken.

Die verehrlichen Actionäre werden hiermit zu der Saméêtag, den 2. Juli c., Abends 5 Uhr, im Bureau der Gasfabrik anberaumten ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht und Vor-

lage der Bilanz. 2) Festseßung der Dividende. 3) Neuwahl von drei statutenmäßig aus- scheidenden Aufsichtsrathsmitgliedern und eines Erfaßmannes. Zweibrücken, 15. Juni 1892. Der Auffichtsrath. A. Kuhn, Vorsißender.

17833]

[ Die am 1. Juli 1892 fälligen Pfandbrief- Coupons werden vom 15, Juni a. er. ab in Berlin an unserer Kasse und auswärts bci den befaunteu Pfandbrief-Verkaufsstellen eingelöst.

Deutshe Grundshuld-Bank.

[17954]

Wiesbadener Bade - Etablissement, Aktiengesellshaft zu Wiesbaden.

Die Actionäre der Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 15. Juli 1892, Vormittags 10 Uhr, im Gesellschaftshause zu Wiesbaden, Victoriastraße Nr. 4, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung hierdur< ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Jahr 1891, ferner Vorlage des Jahres- berichts des stellvertretenden Vorstandes und des Aufsichtsraths für das Jahr 1891 in Ver- bindung mit der Berichterstattung des Auf- sichtsraths über den Verlauf und den Abschluß der auf Grund der Beschlüsse der General- versammlung vom 18. Februar d. Js. von ihm geführten Sanirungsverhandlungen.

2) Entlastung des stellvertretenden Vorstandes und des Aufsichtsraths. _

3) Beschlußfassung über die Entlastung des auë- geschiedenen Vorstandes Wendelstein.

4) Ersfaßwahlen zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Actionäre, welhe an der Generalver- fammlung theilnehmen wollen, werden unter Hinweis auf $ 12 des revidirten Statuts ersucht, ihre Actien, mit doppeltem Nummerverzeichniß versehen, bis spä- testens den 11. Juli, Mittags 12 Uhr, entweder bei der Kasse unserer Gesellschaft (Victoriastraße 4 hier- selbst) oder bei der Schweizerishen Wechsel- und Effectenbank zu Basel gegen Empfangsbescheinigung zu binterlegen.

Wiesbaden, den 14. Juni 1892.

Wiesbadener Bade:Etablifsement. Der Auffichtsrath. Dr. Fleischer, Vorsißender.

(779% Bekanntmachung.

Der Schluftermin zur Anmeldung der Actien zu der am 28. Juni a. e. stattfindenden eueralversammlung der Actionäre der

Aktien-Brauerei zum Eberl-Faber in München

wird hiermit, nahdem am. 24. Juni Feiertag ist, auf den 25. Juni a. c. festgeseßt, worauf wir die Herren Actionäre behufs rechtzeitiger Anmeldung aufmerksam machen. Der Auffichtsrath. Der Vorsitende: Friedrih Graf.

[17930] König Friedri August Hütte.

Die 2c. Actionäre werden hierdur< zu der Sonn- abeud, den 2. Juli 1892, Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale der Dresdner Fonds- börse, Waisenhausstraße Nr. 11, zu Dreéden abzu- haltenden - ?

elften ordentlichen Geueralversammlung

für das Geschäftsjahr vom 1. April 1891 bis 31. März 1892 eingeladen. Der Saal wird um 93 Uhr Vormittags geöffnet.

Die Legitimation erfolgt dur< Vorzeigung der Actien oder der Depositenscheine, welche gegen Ointerlegung der Actien ohne Couponbogen bei der Dresduer Bank, Dresden, zu erheben sind; daselbst kann auch der gedruckte Geschäftsbericht der Direction vom 18. Juni cr. ab in Empfang ge- nommen werden.

i Tagesordnung : / Vortrag des Geschäftsberichtes der Direction und der Bilanz auf das Betriebsjahr 1891/99. Beéricht des Aufsichtsrathes. : Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Vertheilung des Reingewinnes. Dechargeertheilung.

) Auftichtsrathswahl. / Ausloosung von 24 Prioritäts-Schuldscheinen gemäß des approbirten Tilgungsplanes.

Dresden, den 15. Juni 1892

Der Auffichtsrath. Die Direction.

Carl S<hloßmann, W. Rachel. ¿.- Z. Vorsitender.

[17932]

Zur statutenmäßigen Generalversammlung werden die Actionâre der Vorschuß - Anstalt zu Plau auf

Donnerstag, den 30. Juni d. J., Nachmittags 5 Uhr, hiedurh auf das hiesige Rathhaus geladen und werden zu derselben folgende Verhandlungs- Gegenftände intimirt:

1) -Bericht des Vorstandes über die Lage des Unternehmens, Bilanz für das Geschäftsjahr vom 1. April 1891 bis 31. März 1892, auch Beschlußfassung über etwaige Ausloosung von Actien.

Bericht der Nevisions- Committe über die unter 1) bezielten Vorlagen des Vorstandes. Wahl von Vorstands-Mitaliedern und eines Mitgliedes der Nevisions-Committe. Beschlußfassung über den Verkauf resp. die Vermiethung d. früheren Fahle’s{en Wohn- hauses 749 a an der Bergstraße.

9) Beschluß über Erläuterung resp. Ergänzung der Statuten.

Plau i. Mecklbg., den 8. Juni 1899.

Der Vorstand der Vorshußanstalt.

[17884]

Anhalt-Dessauishe Landesbank.

Die am 1. Juli d. J. fällig werdenden Coupons unserer 4°/ igen und 2: 9% igen Pfandbriefe werden vom 20. des lfd. Mon. ab

an unserer Kasse hierselbst fowie an den nachbezeichneten Stellen : in Veelin bei den Herren Rauff & Knorr, in Bernburg bei den Herren Levi Calm & Söhne Vankgeschäft, in E a der Breslauer Discouto- anf, in Cöthen bei den Herren: Lüdicke & Müller, in Dresdeu bei den Herren George Meusel «Co, in Frauk surta; M. bei der Deutschen Vereins- auf, in Hamburg bei der Norddcutschen Bank in Hamburg, in Leipzig bei Herrn J. C. Plaut, in Lübeck bei der Commerzbank in Lübeck, in Magdeburg bei den Herren Dingel «& Co. eingelöst. essau, den 13. Juni 1892. Anhalt-Dessauische Landesbauk. Ossent. Poersch.

[17934] Widing'she Portland - Cement- & Wasserkalkwerke, Ne>linghausen,

Die Herren Actionäre unserer Gefellschaft werden unter Atlas auf $ 19 des Gefellschafts\tatuts hiermit zueiner Generalversammlung auf Freitag, den S. Juli d. J., Nachmittags 2? Uhr, nach Dortmund, Bahnhofrestauration Schuhmacher, er- gebenst eingeladen,

Tagesorduung:

Vorlage des Jahresberihtes, Prüfung der Bilance und Ertheilung der Entlastung, sowie Beschlußfaffung über die zu vertheilende Dividende.

Recklinghauïen, den 15. Junt -1892. Der Vorstand. A. ten Homvel.

.[17698]

Die am L. Juli cr. fälligen Coupons unserer Pfandbriefe werden bereits vom 15. Juni cr. ab bei unserer Kasse in Berlin und bei den bekannten, Zahlstellen eingelöst.

Pommersche Hypotheken-Actien-Vank.

F. Romei>. Schul 6.

[17937] E BRESIT E ordentliche Generalversamm- ung der & Actien Gesellschaft Tubalkain“ in Liqu. für Bergbau- und Hüttenbetrieb zu Remagen

findet am 19, Juli, Morgens 9 Uhr,?im Hotel

Faßbender zu Remagen ftatt. i: Tagesordnung : Erledigung der in $8 24 bis incl. 32 der Statuten vorgesehenen Geschäfte. Der Verwaltungsrath.

Ff17881]

Eisern-Siegener Eisenbahn-Gesellschaft.

Bei der heute unter Zuziehung eines Notars er- folgten Ausloosung von zwei Stück 43 °/6 Priori- täts-Obligationen unserer Gesellschaft sindeSe Nummern 206 und 392 gezogen worden. *E

Siegen, 14. Juni 1892.

Die Directiou. Siemsen.

[17882] :

Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. C. Louis Strube,

Actien-Gesellschaft Magdeburg—Buckau.

__ Die Herren Actionäre unserer Gesellshaft werden

Mee zu der am Freitag, den S. Juli c.,

Vormittags 12S Uhr, in dem Geschäftslocale der

Gesellschaft in Buckau stattfindenden ordentlichen

Generalversämmlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und

Verlust-Contos und des Geschäftsberichts pro 1891/92; e S der Vilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos, Beschlußfaffung über die Ertheilung der Entlastung und &estseßung der Dividende;

3) Nevisorenwahl ;

4) Abänderung der 88 26 (leßter Absaß) und 29 der Statuten.

Zur Ausübung des Stimmrechts müssen die Actien resp. Depotscheine der Neichsbank bis zum 4. Juli cr., Abends 6 Uhr, bei der Kasse der Gesellschaft, « oder bei den Herren Born & Busse in Berlin, oder beim Magdeburger Bankverein, Kline- fie>, Schwanert & Co. in Magdeburg gegen Einpfangschein deponirt werden, an welchen Stellen auch zuglei der Geschäftsbericht entgegengenommen werden Tann.

Verlin, 13. Juni 1892.

Der Aufsichtsrath. A. Philipstha l.

[16963] Solenhofer Actien Verein.

Bei der durch den Königlichen Notar Herrn Bauer in Pappenheim vorgenommenen vierten Verloosung von Obligationew unserer 5proc. Prioritäts- NÁnleihe {ind die folgenden fünf Nummern gezogen

worden : 008020 84 104 146

Die Heimzahlung dieser Stücke erfolgt gegen Zurü>gabe der Original-Obligationen an unserer Kassa und bei den Herren ae MClelmes «& Co. in München. Drei Monate nach heute treten die ausgeloosten Stücke außer Verzinsung.

Solnhofen, 1. Juni 1892.

Solenhofer Actien Verein.

[14806] Alt-Damm-Colberger Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Actionâre der Alt-Damm-Colberger Eisen» bahn-Gesellshaft werden hiermit eingeladen, si zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung am Sounabend, den 25. Juni d. J., Mittags 12 Uhr, im Saale des Hotel de Prusse, Louisen- straße Nr. 10/11, in Stettin einzufinden. y

Die Einlaßkarten zur Versammlung werden

gegen Deponirung der Actien auf der Gesell- schaftskasse, Lindenstraße Nr. 29 zu Stettin, anm 24. Juni d. J.,- Vormittags 9 Uhr bis Mittags A4 Uhr und von 3 bis 6 Uhr Nach- mittags und am 25, Juni von Vormittags 9 Uhr bis 11 Uhr ausgegeben. _An Stelle der Actien können au<h amtliche Be- scheinigungen von Staats- und Communalbehörden und Kassen über die bei denselben als Depositen be- findlichen Actien deponirt werden. Gleichfalls werden Einlaßkarten gegen Depositalsheine der bei det Bankhause Wm. Schlutow zu Stettin oder bei der Berliner Handelsgesellschaft deponirten Actien auf der Gesellschaftskasse in den oben angegebenen Zeiten ausgefertigt werden.

Den Actien oder den an Stelle derselben über- reichten Bescheinigungen ist von jedem -Actionär ein von ihm unterschriebenes, nah Art der Actien und Nummern geordnetes Verzeichniß der Actien in je 2 Exemplaren beizufügen. Vollmachten und sonstige Legitimationspapiere müssen mindestens 3 Tage vor der Versammlung an die Direction eingereiht werden.

Tagesordnung für die Generalversammlung :

1) Vorlage des Verwaltungsberihts der Di- rection, der Gewinn- und Verlustre<nung und der Vilanz für das Geschäftsjahr 1891/92, sowie Berichterstattung des Aufsichtsraths über diese Vorlagen.

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung

des Reingewinns und der Dividende.

3) Ertbeilung der Decharge an die Dircction

und den Aufsichtsrath.

4) E T von 5 Mitgliedern des Aufsichts-

raths.

Verwaltungsberi<t, Gewinn- und Verlustre<hnung, sowie Vilanz können von den Actionären vom 11. Juni d. J. ab im Geschäftslocal der Direction, Lindenstraße Nr. 29 zu Stettin, während der Ge- schâfts|tunden eingesehen werden.

Stettin, den 31. Mai 1892.

Der Vorsitzende des Anffichtêraths der Alt-Damm-Colberger Eisecnbahn-Gesellschafi : von Bismar>.

E C G E a lu a: 2 E E

E T

nre pr Ht

it

¿itr Ra Si De o E RÓE

L f E e e eBe, E L T,