1892 / 141 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[18191] s Nevigeser Bauverein. Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Douner®stag, den 30. Juni d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslocale der Firma D. Peters & Co. bier. Tagesorduung : 1) Vorlage der Jahresrechnung per 1891. 2) Ertbeilung der Entlastung. 3) Erfaßwahl der Mitglieder des Aufsichtsraths. 4) Wahl der Commission bebufs Prüfung der Bilanz des laufenden Jahres. Neviges, den 16. Juni 1892. Der Vorfißende des Aufsichtsraths : Sustav Lucas.

[16702] Bochumer Verein für Bergbau und Gußsiahlfabrikation.

Die zweite Serie der Zinsscheine zu unseren Obligationen fann vom 1. Juli d. J. ab in dem Effectenbureau des A. Schaaffhausenu’ schen Vauk-Vereius in Köln gegen Einreihung der Talons und eines nach der Reibenfolge geordneten, mit Quittung versehenen Verzeichnisses in Emxfang genommen werden.

Formulare zu diesen Verzeichnissen find beim vor- genaunten Bank-Verein, fowie bei uns unentgeltlih zu haben.

Bochum, den 10. Juni 1892.

Der Verwaltungsrath. 17836]

Nach dem in das Gesellschaftsregister des König- lien Amtsgerichts hier eingetragenen Generalver- fammlungs-Beschlusse vom 22. April 1892 soll das Grundkapital unserer Gesellschaft von 6 479 500 auf M 306 000 durch Rückauf und Vernichtung von 347 Litt. B. Actien herabgesetzt werden.

Unter Bezugnahme auf Artikel 243 des NReichs- gesetzes, betreffend die Commandit-Gesellshaften auf ÄÁctien uad die Actiengesellshaften fordern wix die S[äubiger unserer Gefellshaft hiermit auf, si bei derselben zu melden.

Scheune, den 10. Juni 1892.

Zuckerfabrik Scheune. Der Auffichtsrath. Der Vorftand. Hornung, W. Maaß. E. Wrede. Borsißender. A. Kuh lbars.

[18188] Baugesellschaft

am zoologishen Garten in Berlin. Die Actionâre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu einer am Dienstag, den 5. Juli d. J., S emitiagny 9 Uhr, in unserem Geschäftslocal, Köthener Straße 48 1. stattfindenden außerordent: lichen Generalversammlung eingeladen. S Tagesorduung : i : Beschluß über Liquidation unserer Gesellschaft ; eventuell: Feststellung der Grundsäße, nah welchen dieselbe zu erfolgen hat, Ernennung des Liquidators und Ermächtigung desselben zum freihändigen Verkauf der reftlihen Grundstüe. Berlin, den 17. Juni 1892. Baugesellschaft am Een Garten. er Auffichtsrath. George Westendarp, Vorsibender.

[18195] _ Bekanntmachung.

Die Actionäre der Kattowiß —Domb—Königs- hütter-Chaufseebau-Actien-Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen Geueralversammlung auf Dienstag, den 5. Juli d. J., Nachmittags 3 Uhr, in das Baubureau der Kattowitzer Actien- Gefellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb hier- selbst eingeladen.

: Tage®sorduuug :

1) Wahl eines Vorsißenden der Generalver- fammlung.

2) Vorlage des Geschäftsberichts pro 1891 und Beschlußfassung über die Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung.

Antrag auf Genebmigung des Etats pro 1892.

) Neuwahl der Directoren auf die nächsten 3 Jahre.

) Neuwahl der Nechnungs-Revisions-Commission auf die nächsten 3 Jahre.

) Antrag auf Bewilligung einer Unterstüßung der Wittwe des verstorbenen Chaufsee-Auf- fehers Michalski.

Beschlußfassung über Genebmigung zur Unter- handlung mit der Commanditgesellshaft Kramer & Comp. in Berlin wegen Anlage einer Danwpfstraßenbahn.

Kattowitz, den 14. Juni 1892.

Kaitowihß-Domb-Königshütter-

Chausseebau - Actien - Gesellschaft.

E E E E A EEO i S E E M E I A R R E E E DE E M, 7 A T E E PRE O S T E L I S P E 1 E S F T E E E E ME S ELZ E] 1) Eriverbs- und Wirthschafts - Genossenschaften.

Genossenschaft der Beamten der Großen Berliner Pferde- Eisenbahn eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. (Mitgliederbestand am Scbluß dieses ersten Geschäftsjahres 54.)

Bilanz am 31. Dezember 1891,

[13016]

Sn Snventar-Conto . . « Conto-Corrent-Conto : l Nationalbank für Deutschland . Autheile, Einzahlungs-Conto Inventuren-Conto : Bestände an Drucksachen Efecten-Conto: berchnet nah dem Gesetz vom 18. Juli 1884 Kassa-Conto: Baarbestand am 31. Dezember 1891 .

Gewinn- und Verlust-Conto am 31. Dezember 41891.

A. 8 Auf Geschafts-Antheile-Cto.

| Antheile von54Genofen| 17501 . Conto - Corrent- Conto 1295 H. S. Hermann .

8713 y 1450 60

2863/7

547 2863,70

An Geichäfts-Unkosten-Cto.

2D

Berlin, den 30. Mai 1892. _ Der Auffichtsrath. Conström, Vorsitzender. Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlust-Rechnung find von mir gevrüft, mit den Bücbern der Genoffenschaft in Uebereinstimmung und richtig befunden. i Berlin, den 30. Mai 1892.

Der Revisor: Knorr.

(E R S E D N O E S P 2M S E EE L E E S D A E

122 M Auf Diverse Einnahmen-Conto: | Geschenke Zinfen-Ertrags-Conto : Zinsen von Effecten abzgl. stempel

A s

Provision und Kauf-

Der Vorstand.

Schenk. Roeding. Strohfeldt.

: er | maun in Lüchow zum Notar für den Bezirk des S) Niederlaffung A. von | Königlichen Ober-Landesgerichts zu Celle mit An-

Rechtsanwälten.

18010] Vekanntmachung. Es wird damit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß der Nehtsanwalt Karl Moriß Ferdinand Nau-

T

9) Bank - Ausweise. [18224]

Preußische Boden-Credit-Actien-Bank. Status am 31. Mai 1892, Activa.

Kaffa und Wechsel-Bestand . F 4807 218.

Erworbene Hypotbeken . L TCED9E 39. Darlehen gegen Hyvotheken- u.

Effecten-Bedeckung . E ea Effecten-Bestand (nach $ 14 des

L 893 101.

2 500 000.

Statuts). A Etigenes Bankgebäude, Voß- i S Grundstills-Conto . ... „1041640... Debitores L s 740 512. M. 190 103 648. 5

i Passiíiva. Áctien-Kapital . A 30 000 000. E. r O0 OIT Extra-Reserve-Fonds. . . . , 800 000. Unkündbare Hypothekenbriefe, incl. ausgelooste . - 149 508 025. Dividenden und Couvons . . „, 1185064. ch S s a is o 1262093. E DUiba a cs 0200498 M190 103 61S. 52 Verlin, den 31. Mai 1892.

Die Direction.

weisung seines Wohnsißes in Lüchow ernannt wörden und dessen Amtsantritt am 3. d. M. erfolgt ist. Lüneburg, den 13. Juni 1892. Der Präsident des Königlichen Landgerichts. I. V.: von Brockdorff.

[18221] Bank für Süddeutschland.

Stand am 15. Juni 1892,

Á. A

4 174 599/73 28 875'— 302 200|— 4 506 374/73 17 389 327/34 1 299 515|— 4 321 676/80 433 159/79 _1 97 047/91 39 847 101 57

) Metallbestand Neichskassenscheine . . Noten anderer Banken .

Gesammter Kassenbestand . . Bestand an Wechseln... Lombardforderungen

Eigene Effecten

Immobilien

Passiva. . f Actienkapital IT. [Reservefonds ITI. |Immobilien-Amortisationsfonds IV. |Mark-Noten in Umlauf. . V Bruns. Noten in alter

15 672 300/— 1788 664/87 97 696 72

11 874 200’—

92 022/86

14 520/27

307 696 85 29 847 101/57

Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum JIncasso gegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln :

Währun VI. |Zäglich fällige Guthaben . . VII. | Diverse Passiva

[18041] Wochen-Ueberficht der Städtischen Bank zu Breslau am 15. Juni 1892.

Activa. Metallbestand : 692727 M 58 S. Bestand an P sen Geinen.: 5795 #4, Bestant an Noten anderer Banken: 145 400 4 sel: 9856142 A 07 S. Lombard: 3 326 800 M | Unkündbare ypotheken - Forde-

Effecten: 32889 A 07 $4. Sonstige Activa: U s l a « COAIOSOR 75 40 261 Æ 08 . : Kündbare Hypotheken-Forderungen 469 350,

Passivya. Grundfapital : 3 000 000 Æ Re- Hypotheken der Reservefonds . 1 498 600. serve-Fonds : 600 000 M Banknoten im Umlauf: | Darlehne an Communen und 1 976 700 Depositen-Kapitalien: Tägliche Ver- Corporationen . i 1 595 076.

1 082 477. 501 807.

[18042] Schlesische Boden - Credit - Aktien - Bank. tatus am 31. Mai 1892, Activa. Kassen- ‘und Wechselbestände . . M 2576530. 78 Effecten nah $ 40 des Statuts e 1286 491. 93

gelooster

270,600.— M 4,381,700 Guthaben bei der Reichsbank . . . , 716,400 Wechsel-Bestand . . e N 26,030,400 Vorschüsse gegen Unterpfänder . 7,751,700 Eigene Effecten . A 5,519,700 729,200

Oed S Darlehen an den Staat ($ 43 des A 1,7414300 Eingezahltes Actien-Kapital . . A 18,000,000 Neserve-Fonds . . ; ¿ Bankscheine «7 * L 1L689,000 Tâglich fällige Verbindlichkeiten . . , 4,936,200 __ Verbindlichkeiten Sonstige Passiva . . 196,200 Guldennoten (Schuldscheine) . . , 131,800 Wechsel betragen 4 1,026,500.—. Die Direction der Frankfurter Bank.

Statuts) . E Passiva. ve-Fond A 4,500,000 Bankscheine im Umlauf . . . An eine Kündigungsfrist gebundene : e e G:B08,000 Noch nit zur Einlösung. gelangte Die noch nicht fälligen, weiterbegebenen inländischen H. Andreae. A. Lautenschlaeger.

bindlichkeiten : 171 100 A An Kündigungsfrist ge- Lombard-Forderungen A bundene Verbindlichkeiten : 4 200 000 M Sonstige | Bankgebäude Schloßstraße Nr. 4 elf 33 039 M 42 S. Eventuelle Verbindli Sfeuvbriel-Zinsen a 238 729. eiten aus weiter begebenen im Inlande zahlbaren | Guthaben bei Banken und Bank- Wechseln : 204 914 M 35 4. R L E L Verschiedene Activa . S A ARS: [18222] w à M. 86 934 431. AaASSIVa. Stand der Fraukfurter Bauk | acien-gapital i 2500000. am 15. Juni 1892. UnkündbarePfandbriefe im Umlauf , 74 232 900. Activa. Schlesische Comnmunal - Obliga- Kafssa-Bestand: tionen i:n Umlauf. e. 941/000; Mell. M. 4,077,000.— Unerhobene Valuta Reichs - Kassen- P 2467390 deine 34100 Einzulösende Coupons und Divi- Noten anderer dendenscheine S M P E 110 493. 34 Bauen #7 Mer L98602; 99 Hypotheken-Amortisationsfonds . , 1062518. 79 Vvypothekenzinsen und Verwal- tungs-Einnahmen . - s v 9047/30. 42 BersMhiedene Passa. .,. * 116791 02 M 86 934 431. 56 Breslau, den 8. Juni 1892. Der Vorstand. SÉZNCAEZER C E E D MSEIE C A EZE T IREEICZ E E 10) Verschiedene Bekanut- machungen. 13283] Beste Violinschule: Beste Violinschule: Hohmanu-Heim, 164 Seiten größtes Notenform. Prachtausg. 9 Hefte je 1 , in 1 Band 3 M P. I. Tonger, Kölu. [13596] G b otthardbahn. Einladung zur Generalversammlung. E Die Herren Actionäre der Gotthardbahn, beziehungsweise die h. Regierungen der Schweizer. Kantone, welche sih zur Verabreichung von Subventionen für die Gotthardbahnunternehmung verpflichtet haben, werden anmit zu der zwanzigsten ordentlichen Generalversammlung, welche Samsêtag, den 25. Juni l. J., Vormittags 10 Uhr, im Großrathsfaale in Luzern stattfinden wird, eingeladen. Die Verhandlungsgegeustände find: 1) Abnahme des 20. Geschäftsberichtes der Direction und des Verwaltungsrathes, fowie der Jahresrechnung und Bilanz für das Jahr 1891.

2) Festseßung der für das Jahr 1891 zu bezahlenden Dividende.

3) Wahl von 3. Mitgliedern und 3 Suppleanten der Nechnungsprüfungêcommission.

: Die Actionâre, welche der Versammlung beiwohnen oder sich durch andere Actionäre in der- selben vertreten lassen wollen, haben ihre Actientitel entweder wenigstens 2 Tage vor dem Ver- sammlungêstage bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Luzern oder wenigstens 6 Tage vor dem Versammlungstage bei den unten erwähnten Zahlstellen der Gotthardbahn oder bei der Deutschen Effekten: und Wechselbank in Frankfurt a./M. und sonstigen von der Dire tion zu genehmigenden Bankhäusern niederzulegen, und erhalten dagegen Eintrittskarten zur Generalversammlung.

Die Eintrittskarten berehtigen zur freien Fahrt in Klasse II. und IIl. der Züge der Gotthard- bahn nah Luzern am 24. und 25. Juni, an leßterem L jedo nur in den am Vormittag in Luzern ankommenden Zügen. Am Schlusse der Generalversamm ung werden den Actionären Freibillete für die Nückfahrt, gültig den 25. und 26. Juni, verabfolgt. :

Den tit. Regierungen der fsubventionirenden Kantone kommen laffen.

i ,_ Die unter Ziffer 1 und 2 der Traktanden erwähnte Vorlage wird den tit. Regierungen der subventionirenden Kantone direkt zugestellt werden und den Actionären vom 17. Juni ds. Js. an in deutscher und französischer Ausgabe bei den Zahlstellen der Gotthardbahn, nämlich der Hauptkasse der Gesellschaft in Luzern, der Schweiz. Kredit-Austalt in Zürich, der Basler Haudelsbauk und den Bankhäusern Zahn & Cie. und R. Kaufmann «©& Cie. in Vasel, der Berner Handels- bank in Bern, der Aarg. Bauk in Aarau, der Bauk in Winterthur, der Bank in Schaffhausen, der Banca cantonale Ticinese in Belsinzona, der Banca della Svizzera Ttaliana in Lugano, dem Bankhause Pury «& Cie. in Neuenburg, dem Bankhause Lombard, Odier & Cie. in Genf, ferner bei der Direktion der Disconto-Gefellschaft in Berlin, dem Bankhause S. Oppenheim jr. & Cie. und dem A. Schaaffhausenschen Bankverein in Köln, dem Bankhause M. A. von Rothschild «& Söhne und der Filiale der Bank für Handel und Industrie in Frankfurt a. M., endli bei der Nationalbank des Königreichs Italien in Rom, Florenz, Turin, Genua, Mailand, Venedig, Neapel und Livorno zur Verfügung stehen. Luzern, 23. Mai 1892. Namens des Verwaltungsrathes der Gotthardbahn :

Der Präsident: J. I. Schuster-Bur{hardt.

Der Secretär: Schweizer.

werden wir ihre Stimmkarten zu-

[18136] Einladung zum Abounement.

Bei dem Beginn des neuen Quartals laden wir zum Abonnement auf die Darmstädter Zeitung ergebenst ein. : Die „Darmstädter Zeitung“ cheint täglich (mit Ausnahme des Sonntags) in einer doppelten Ausgabe und is in der Lage, allen Anfprüchen an Vollständigkeit, NReichhaltigkeit und Raschheit der Nachrichten zu genügen. Sie wird fo frühzeitig expedirt, daß das Nachmittagsblatt noch an dem- selben Tage, an dem es ausgegeben wird, in die Hände unserer Leser im Großherzogthum gelangt. Die „Darmstädter Zeitung“ wird wie bisher den hessischen Angelegenheiten, beziehungsweise den Nachrichten aus dem Großherzogthum, in jeder Hinsicht ausgedehnte Beachtung widmen. In ent- sprechend hervorragender Weise wird die „Darmstädter Zeitung“ die Angelegenheiten des Deutschen Reichs behandeln. Ueber die Verhandlungen des deutschen Reichstags wird regelmäßig auf das rascheste und genaueste referirt ; die Verhandlungen der preußishen und anderen deutschen konstitutionellen Körper- schaften finden eingehende Berücksichtigung. Die äußere Politik und die inneren Verhältnisse der außer« deutschen maßgebenden Großstaaten erfahren entsprehende Behandlung. :

i Die Telegramme werden bei dem zweimaligen Erscheinen mit besonderer Raschheit, erforder- lichen Falles durch Extraausgaben, mitgetheilt. Die Schlußcurse der Frankfurter Börse finden noch an demselben Tage in dem Nachmittagsblatt Aufnahme.

_… _ Die „Darmstädter Zeitung“ bringt als Feuilleton Original-Romane und „Novellen, Aufsäße wissenschaftlichen belletristishen und künstlerishen Inhalts und die neuesten wihtigen Nachrichten aus allen Gebieten der Kunst und Literatur. "

Die interessanten Mittheilungen der Großh. Ceutralftelle für Landesstatistik, sowie das jährlich erscheinende Zugangs-Verzeichniß der Großh. Hofbibliothek und das Zugangs-Verzeichniß des Großh. Museums werden kostenfrei als Beilage auéëgegeben.

Die „Darmstädter Zeitung“ lie in Darmstadt vierteljährlich 3 ( 25 , mit Bringezrlohn 4 M, bei den Postanstalten, incl. des Post-Aufshlags 3 4 75 4 pro Viertelja h r, excl. Bestellgebühr. Hinsichtlich des Allgemeinen Auzeigers - bemerken wir, daß sich derselbe zufolge der sehr starken Ne, der Verbreitung der „Darmstädter Zeitung“ in allen Gemeinden des Großherzog- thums und des Umstandes, daß sie als Organ für die Bekanntmachungen aller öffentlichen Behörden dient, porzuatweile ür Veröffentlichungen eignet, welhe man zur Kenntniß des gauzen Landes zu bringen wünscht. Die Einrückungs-Gebühren betragen für den Raum der fünfspaltigen Petitzeile 15 4, für Lokal-Anzeigen 10 F für den Raum der fünfspaltigen Garmondzeile, und es finden. Insecate sowohl in dem Vormittags-, wie in dem Nachmittagsblatte Beförderung. Darmstadt, im Juni 1892.

Die Expedition der Darmstädter Zeitung.

M 1 471 805.39.

. der deutschen Eisenbahnen enthalten fin

zum Deutschen Reichs-

M 141,

Dritte Beilage

Berlin, Freitag, den 17. Juni

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-,

d, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

-

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1892.

Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (:. 1114)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Bezugspreis

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich ersheint in der Regel tägli. Der beträgt X # 50 »#$ für das Vierteljahr. Insertionsvreis für den Raum einer Drucckzeile 30 A.

Einzelne Nummern fosten 20 S.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 141A. und 141 B.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Actiengesellshaften und Commanditgesellshaften auf Actien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Köngreißh Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli. [17955] Aisleben a. S. Ju unferm Firmenregister ist die unter Nr. 13 verzeichnete Firma: Fr. Rudert zu Alsleben gelöscht worden. Alsleben a. S., den 11. Juni 1892. Königliches Amtsgericht.

Berleburg. BSefanntmachung. [17962]

Zufolge Verfügung vom 11. und 13. Juni cr. ist Folgendes am 11. und 13. Juni cr. in das Han- delsregister eingetragen:

Nr. 34. Firmenregister : :

Firma: Christian Kaiser Wwe in Womels- dorf. c Siber: Wittwe Mühlenbesißer Christian Kaiser, Catharine, geb. Born, zu Womelsdorf.

Nr. 7. Procurenregister : :

Procurist: Ludwig Kaiser am Rücken bei Birkelbach.

Berleburg, den 14. Juni 1892.

Königliches Amtsgericht.

EBeriin. Handelsregister [18197] des Königlichen Amtsgerichts L. zun Berlin.

Zufolge Berfügung vom 14. Juni 1892 find am 15. Juni 1892 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 4946, woselbst die aufgelöste Handelsgesellschaft in Firma: Adler & Deutsch

vermerkt steht, eingetragen:

Die Vollmacht des Kaufmanns Osfar Samuel Adler und des Kaufmanns Felix Deutsch, die Gesellshaft als Liquidatoren einzeln zu ver- treten, ift erloschen.

In unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 923, wofelbst die Handelsgesellschaft in Firma:

A. Hillerscheidt Söhne / mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : :

Die Gesellschaft ift dur den Tod des Ge- fellschafters Osfar Hillerscheidt aufgelöst.

Der Maschinenbauer Albert Hillerscheidt zu Berlin seßt das Handelsgeschäft derselben in Gemeinschaft mit der Witiwe Marie Hiller- scheidt, geborenen Eppers, zu Berlin unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 13 477 des Gefellschaftêregisters. : S

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 13 477 die. Handelsgesellschaft in Firma:

A. Hillerscheidi Söhne mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Leßtgenannten eingetragen worden.

Die Gefellshaft hat am 24. Mai 1892 begonnen.

Zur Bertretung derselben ist nur der Gesellschafter Albert Hillerscheidt berechtigt. E

Dem Christian August Heinrich Hillersheidt zu Berlin ift für die lettgenannte Firma Procura er- theilt und ift dieselbe unter Nr. 9434 des Procuren- registers eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11 938, woselbst die Handelsgesell]haft in Firma:

; Baresel & Co. : ; mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : s : j î Die Handelsgesellschaft ist durch Uebereinkunft

der Betheiligten aufgelöst. - In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11 948, woselbst die Handelégesellschaft in Firma:

Carpenter & Schulze : mit dem Sitze zu Berlin vermerft steht, einge:

tragen: N E Die Gesellschaft is durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. L Der Regierungs-Baumeister Carl Otto Schulze zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 23 067 des Firmenregisters. _ i e Demnächst is in unfer Firmenregister Nr. 23 067 die Handlung in Firma: Carpenter & Schulze L mit dem Sige zu Berlin und als deren Inhaber der Negierungé-Baumeister Carl Otto Schulze zu Berlin eingetragen worden. E In unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 789, wojelbst die Handelsgesellshaft in Firma : Vüchtemaun «& Baumann ; mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : : Die Gesellschaft if dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. i; / Der Kaufmann Julius Emil Otto Büchte- maun zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 23 066 des Firmenregisters. : tj Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 23 066 die Handlung in Firma:

unter

mit dem Site zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Emil Otto Büchtemann zu Berlin eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen: Spalte 1. laufende Nummer : 13 479. 7 Firma der Gesellschaft : René & Co.

Spalte 3. Siß der Gesellschaft: Stettin mit einer Zweigniederlassung zu Berlin. Spalt? 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: Ï

1) der Hofpianofortefabrikant Carl Alfred Nené

zu Stettin,

2) der Kaufmann Ludwig Klug zu Stettin. Die Gesellschaft hat am 1. März 1885 begonnen. Das biesige Geschäftslocal befindet sich Manteuffel- straße 10 I. In unser Firmenregister is unter Nr. 16 297, woselbst die Handlung in Firma: R. A. Herrmaun

zu Berlin vermerkt steht, ein-

Spalte 2.

mit dem Site

getragen :

Das Handel8geschäft is durch Vertrag auf die unter Nr. 7329 des Gesellschaftsregisters eingetragene offene Handelsgesellshaft Briquette Fabrik „Grube Marie“ bei Senftenberg, 7 N.-Lausiß, Gebrüder Reschke übergegangen und ist die Firma bier gelös{ht worden.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 116, wo- selbst die Handlung in Firma : q

Hermann Zimmermann : mit dem Sitze „zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen : : Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte

durch Vertrag auf den Kaufmann Carl Theodor

)aul Ribbeck und den Kaufmann Paul Franz Dtto Schätler, beide zu Berlin, übergegangen. Die Firma is na Nr. 13 478 des Gefellschafts- registers übertragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Ir. 13478 die Handelsgesellschaft in Firma :

Hermann Zimmermann : mit dem Siße zu Berlin und sind als deren Gesell- schafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 12. Juni 1892 begonnen.

In unser Firmenregister is unter Nr. 19 142, wo- selbst die Handlung in Firma:

I. Loetwenberg 5 i mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : l

Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Jacob Neuweck zu Berlin über- gegangen, welcher dasfelbe unter der Firma J- Loewenberg Nachflger fortseßt. Vergleiche Ir. 23 068 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 23 068 die Handlung in Firma :

I. Loewenberg Nachflger : mit dem Sitze zu Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Jacob Neuweck zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Ortrand und Zweigniederlassung zu Berlin unter Nr. 23 064 die Firma:

Erwin Nicolaus

Metallgießerei in Ortrand (hiesiges Geschäftslocal : Mariannenplay 12) und als deren Inhaber der Gießereibesißer Erwin Nicolaus zu Ortrand eingetragen worden.

In unser Firmenregister find je mit dem Sitze zu Berlin

unter Nr. 23 065 die Firma:

Julins Altmaun

(Geschäftslocal :

deren Inhaber

mann zu Berlin, unter Nr. 23 069 die Firma:

Paul Fahukow

(Geschäftslocal: Stralauerstr. 3—6) und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Carl Ernst Fahnkow zu Berlin,

unter Nr. 23070 die Firma:

S. Seemaun (Geschäftslocal : Nosenthalerstr. 41) und als deren Inhaber der Kaufmann Siegismund See- mann zu Berlin, eingetragen worden. S

Die hiesige Commanditgesellschaft in Firma:

Urania-Uhren- und Saeuleu-Commandit-

Gesellschaft Breslauer & Dr. vou Orth (Gefellschaftsregister Nr. 12917) hat dem Friedrich Adolf Hoffmann, dem Dr. Ludwig Adolf Constantin Georg Hermann Franke, beide zu Berlin und dem Alfred Wilhelm Franz Conti zu Charlottenburg dergestalt Collectivprocura ertheilt, daß je zwei der- selben zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt sind.

Dies ist unter Nr. 9432 des Procurenregisters eingetragen worden. :

Dagegen ist unter Nr. 9113 unseres Procuren- registers bei der Collectivprocura für die -vor-

enannte Gesellshaft vermerkt worden, daß die Sollectibprocura des Ludwig Mar Rähmisch erloschen, und diejenige des Friedrich Adolf Hoffmann und des Dr. Ludwig Adolf Constantin Wi Hermann Franke hier gelöscht und nah Nr. 9432 ü ertrag ist.

Der Kaufmann Julius Rotholz zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma:

Julius Rotholz - bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 6077) dem Carl Rotholz Berlin Procura ertheilt und

unter

Seydelstraße 3) und als der Kaufmann Julius Alt-

L Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 13 402 die Firma:

I. Fairfield Carpenter Procurenregister Nr. 5831 die Procura des Otto Schulze zu Berlin für die vorgenannte Firma. Firmenregister Nr. 17 060 die Firma:

Hirschberg & Nathan. Firmenregister Nr. 17 725 die Firma:

C. Wolff.

Firmenregister Nr. 18 203 die Firma:

Adolf Korsten. Firmenregister Nr. 20 373 die Firma:

Siegfried Heffel. i Zufolge Verfügung vom 15. Juni 1892 ist am selben Tage in unser Gesellschaftsregister unter “Nr. 3422, woselbst die Actiengesellshaft in Firma: Berliner Lampen- & Broncetwaaren-Fabrik (vormals C. H. Stobwafsser &@ Co.)

Actien-Gesellschaft - mit tem Siße zu Berlin und Zweigniederlassung zu Samburg vermerkt steht, eingetragen:

Der Kaufmann Georg Stobwasser ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Berlin, den 15. Juni 1892. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 80/81. Mila. Bernburg. [18141] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Actiengesellschaft :

Vormals Herzogl. Anhaít. Maschinenbau- anstalt und Eisengießerei, Actiengesellschaft zu Bernburg

eingetragen steht, ist heute nachgetragen worden: Rubr. III. „Die dem Ober-Ingenieur Karl Hasemann in Bernburg ertheilte Procura ist erloschen.“ Bernburg, den 11. Juni 1892. Herzoglich Anhalt. Amtsgericht. Pichier.

Bieleseld. Sandel8register [17709} des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Unter Nr. 550 des Gefellschaftsregisters ist die, am 1. Juni 1892 unter der Firma Schneider & Ringsdorff errichtete, offene Handelsgesellschaft zu Bielefeld am 11. Juni 1892 eingetragen, und sind

als Gesellschafter vermerkt : 1) der Kaufmann Paul Ringsdorff zu Bielefeld,

2) der Kaufmann Carl Schneider zu Bielefeld.

[17712] Braunschweig. Bei der im Handelsregister Band Il[1. Seite 282 verzeihneten Firma Dop- meyer «& Hartung ist heute vermerft, daß das unter derfelben geführte Handelsgeschäft ohne Activa und Passiva auf den Kaufmann Julius Schulz hie- selbst übergegangen ift. Braunschweig, den 11. Juni 1892. Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

° 17710) Braunschweig. Bei der im Handelsregister Band 11. Seite 127 verzeihneten Firma: G. H. Bartels « Söhne Nachf. ist heute vermerkt, daß das unter derselben geführte Handelsges{häft ohne Activa und Passiva auf den Kaufmann Julius Schulz hieselbst übergegangen ist. Braunschweig, den 11. Juni 1892. Herzogliches Amtsgericht. N. Wegmann.

j [17711] Braunschweig. Bei der im Handelsregister Band I. Seite 239 verzeihneten Firma E. B. Denike & C°_ ist heute vermerkt, daß das unter derselben betriebene Handelsgeschäft auf den Kauf- mann Julius Schulz hieselbst ohne Activa und Passiva übergegangen ist. Vraunschweig, den 11. Juni 1892. Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

[17964] Braunschweig. Ins hiesige Handelsregister Band V. Seite 271 ist heute als Zweignieder- lassung der in Wendhausen bestehenden Haupt- niederlassung die Firma Gebrüder Vieweg als deren balter 1) die Wittwe des Buchhändlers Hans Heinrih Rudolf Vieweg, Helene, geb. Brockhaus, 2) die Ehefrau des Premier-Lieutenants a. D. Bern- hard Tepelmann, Helene, geb. Vieweg, und 3) der en. Premier-Lieutenant a. D. Tevelmann, sämmt- ih hieselbst und unter der Rubrik „Nechtsverhält- nisse bei Handelsgefellschaften“ Folgendes eingetragen: Offene Handelsgesellshaft begonnen am 4. Fe- bruar 1890. L

Gleichzeitig ist die für obengen. Firma dem Buch- händler Franz Riedel und Buchhalter Friß Temming, hieselbst. ertheilte Collectiv-Procura ins gedachte Re- gister eingetrazen.

Brauuschweig, den 14. Juni 1892.

Herzogliches Amtsgericht. Donyv.

* [17963] Braunschweig. Ins biesige Handelsregister

Band V. Seite 270 ift beute die Firma: C. Brasche « Sohn

ist dieselbe unter Nr. 9433 des Procurenregisters

Vüchtemaun « Baumaun

eingetragen worden.

(Mosftrich- und Esfigsprit- Fabrik) als deren Inhaber die e Carl Brafsche und

Fol. 238 des hiesigen Handelsregisters, wo die |

„3 F

ausgegeben.

Franz Brasche, beide hierselbst, als Ort der Nieder- laffung Braunschweig und unter der Rubrik „Rechtsverhältnisse bei Handelsgesellschaften“ Fol- gendes eingetragen: Offene Handelsgesellschaft, be- gonnen am 1. Juni cr. Braunschweig, den 14. Juni 1892.

Herzogliches Amtsgericht.

ony. ¿

: [17713] Bremen. In das Handelsregister ist eingetragen den 11. Juni 1892:

Verenberg &@ Wilkening, Bremen: Der ü Walle wohnhafte Kaufmann Hinrich Segger- mann ist am 10. Juni 1892 als Theilhaber eingetreten. Seitdem ofene Handelsgesell- schaft bei unverändert gebliebener Firma.

I. G. Hagemeyer, Bremen: Seit dem am 28. Mai 1892 erfolgten Ableben von Johann Gerhard Hagemeyer ist dessen Wittwe und Nechtsnachfolgerin, Bertha Sovhie, Charlotte, geb. Culemann, Inhaberin der unverändert ge- bliebenen Firma.

H. & C. Matthias, Bremen: An Johannes Julius Dorrinck ist am 11. Juni 1892 Procura ertheilt.

Bremen, aus der Kanzlei der

Handelssachen, den 13. Juni 1892. C. H. Thulesius Dr.

Kammer für

Bretten. Handelsregistereinträge. [17716]

A. In das diesseitige Firmenregister wurde ein- getragen :

1) Unterm 30. Mai d. F.:

a. D.-Z. 132. Firma Leopold Jung, Kürsch- nerei und Galanteriewaarenhandlung in Bretten. Inhaber der «Firma is: Kürschner Leopold Jung in Bretten. Derselbe ist seit 23. Of- tober 1873 mit Marie, geb. Weyel, von Knitflingen verehelicht. Nach Art. 1 des am 18. Oktober 1873 abgeschlossenen Ehevertrags wirft jeder Theil 25 Gulden in die Gemeinschaft, wogegen alles übrige ehelihe Einbringen mit den darauf haftenden Schulder®von derselben ausges{lossen und als Rück- forderung8vermögen vereigenshaftet wird.

b. D.-Z. 133. Firma Karl Müller, Kürsch- nerei und Galanteriewaarenhandlung in Vretten. Inhaber der Firma ist: Karl Müller, Kürschner in Bretten. Derselbe is mit Helena, geb. Benkert, von Bretten seit 16. Februar 1888 vereheliht. Nach Art. 1 des am 15. Februar 1888 errichteten Ghevertrags giebt jeder Theil den Betrag von 109 4 zur ehelihen Gütergemeinschaft und {ließt damit alles weitere jeßige und künftige, active und passive, liegende und fahrende Ver- mögenseinbringen gemäß L.-R. S. 1500 von der ehelihen Gütergemeinschaft aus.

c. D.-3. 134. Firma M. Keil Schuhwaaren- fabrik in Bretten. Jnhaber der Firma ist: Michael Keil, Shuhmacher in Bretten. Derselbe ist mit Friederike, geb. Heimberger, von Reutlingen vercheliht, ohne Ehevertrag errichtet zu haben.

2) Unterm 31. Mai d. J.: Zu:D.-Z. 80, die Firma J. H. Ettlinger in Bretten betr. Die

dem Emil Ettlinger ertheilte Procura ist durch Tod

desselben erloschen. d. I.: Zu -D.-Z. - 66, dib

3) Unterm 7. Juni Firma Fanni Koppel in Bretten betr. Die u O.-Z. 8. Die

Firma ist erloschen.

4) Unterm 8.. Juni d. J.: Z Firma Leopold Uhl, Kaufmann in Flehingen betr. Die Firma ist erloschen.

B. In das diesseitige Gesellschaftsregister wurde eingetragen :

1) Unterm 7. Juni d. J.:

O.-Z. 35. Firma Franz Dorwarth Schuh- waarenfabrik in Bretten. Die Gesellschafter sind: Friedrih Dorwarth, verh. Shuhmacher, Karl Dorwarth, lediger Schuhmacher, beide in Bretten. Friedrich Dorwarth ift seit 4. Oktober 1890 mit Lisette Veitel von hier vereheliht. Nah Art. 1 des am 29. September 1890 errichteten Ehevertrags wählen die Brautleute zur Beurtheilung ihrer ehe- lichen Güterrechtsverhältnisse das Geding der ge- seßlihen Gütergemein|chaft mit der Abänderung, daß jeder Theil nur den Betrag von 50 Æ in die Güter- gemeinschaft einwirft, alles übrige, gegenwärtige und zukünftige, beweglihe und unbewegliche, active und passive Vermögen von der Gemeinschaft ausge- [lossen und für Liegenschaften erklärt wird.

2) Unterm 10. Juni d. J.: Zu O.-Z. 7, die Firma Serz Wertheimer Söhne in Bauerbach betr. Vie Gesellschaft ist am 1. April 1880 aufgelöst worden. Von diesem Zeitpunkt ab sind die Activen und Passiven zu je einem Drittel auf die bisherigen Gesellschafter Moses Wertheimer in Bauerbach, Leopold Wertheimer, jeßt in Gondelsheim, Ifak Herz Wertheimer, jeßt in Bretten, übergegangen.

Bretten, den 13. Juni 1892.

Gr. Amtsgericht. Thoma.

17993 Coburg. Tan das hiesige R f unter Haupt-Nummer 621 Band 11. Blatt 176 am 31. Mai 1892 die Firma Ludwig Brauer zu Coburg und als deren alleiniger Inhaber Kauf= mann Ludwig Franz Friedrich Brauer daselbst ein«- getragen worden. Coburg, am 3. Juni 1892. Kammer für Handelsfachen, Schiegnit, i. V.