1892 / 143 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ [18617] Ueberficht

Sächfischen Vank sden

[18613] Staud -der Badischen

Activa.

Vank

am 15. Juni 1892.

am 15. Juni 1892, Activa. . 6 21 929 705. 461 605.

8 543 000. 1212 075. 69 620 326. 3 963 880.

Metallbestand . . Reichskafsenscheine. . . Noten anderer Banken . E s Lombard-Forderungen . R Sonstige Activa: 5

Sonstige Kass en Bestände : “pas E = > Lombard-Bestände . Effecten-Bestände . .. 868 942.

Debitoren und fonstige Activa . 4 758 972. PassiTa.

. M] 4765 969/67

26 490|—

83 700/—

17 756 047/98 1541 150|— 103 707/38

1 326 814/30 25 603 879/33

Grundkapital . . J. Umlaufende Noten . Tägli An

Eingezabltes Actienkapital Reservefonds . 6 4 463 272. Banknoten im Umlauf . . . 44968 000. ägli fällige Verbindlich- « 15 236 621. » 16 246 208.

An Kündigungsfrist Verbindlichkeiten . e E A0 Von im Inlande zahlbaren, no< niht fälligen Wechseln find weiter begeben worden: M 1 043 790. 17 Die Direction.

[13612] Wochen - Ueberficht

Bayerischen Notenbank

vom #15. Juni 1892.

Activa. Den N A Bestand an Reichskafsenscheinen . Noten anderer Banken . Wechseln N Lombard-Forderungen L E sonstigen Activen . Passiva.

Passiva. . A 30 000 000.

. - -

ündigungêfrist Verbindlichkeiten

gebundene En Sonstige Passiva .

Activa. Metallbestand . . Cs Reichskastenscheine Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand Lombard-Forderungen Effecten-Bestand . Sonstige Activa

Grundkapital Reservesonds - Special-Reservefonds Das Grundkapital . . Umlaufende Noten . . ._, Der Neservesons L #, c Sonstige tägli<h fällige Ver- Der Betrag der umlaufenden Noten . bindlichkeiten E Die sonstigen tägli< fälligen Ver- An eine Kündigungsfrist ge- o _bundene Verbindlichkeiten Die an eine Kündigungsfrist gebundenen Sonstige Passiva. . . Die E a E 206 Eventuelle Verbindlichkeiten aus L ) E E E N D (4d onohso L E Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande LGlbares Mebl E zahlbaren Welhseln . . .. . F 367 976.26 Braunschweig, den 15 München, den 18. Juni 1892. = i: Baverische Notenbank, Die Directiou.

Passiva.

Tebbenjo

Bewig.

fällige Verbindlichkeiten . gebundene |

9 000 000|— 1 629 225/36 12 305 300/— 2 375 871/88

993 482/09

M [2 603 379/33 Die weiter begebenen, no< nit fälligen deutsden Wechsel betragen 46 2 682 075.97

188°] Braunshweigishe Bank.

Stand vom 15. Juni 1892, M 492 537. 29.

46 320.

102 000. 5 148 530. 2 331 290. 253 081. 8 2141 573.

M 10 500 009.

. Æ 2057951. 5. Juni 1892. Die Direction.

bhanns.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

| dats ist nur zulässig nah vorbergän

18495 Bekanntmachung. M uns der Königlichen Regierung.

Die Vürgermeisterstelle der Stadt Artern - Kontgl Dp ist zu beseßen. Pensionsfähiges Einkommen 2400.4, | Schriftliche Anmeldungen sind persönliche Zulage 600 Æ, bisherige Nebeneinnahmen | zu richten an den circa 600 Æ, die voraussihtlih mit der Stelle ver- | Verrn Spröngert&. bunden bleiben. Arteru, den 17. Juni 1892.

Die Annahme von Nebenämtern oder eines Man-

[18494]

Bilanz vom 31. Dezember 1891. Activa.

M A 2 040 000 1 338 221127

Statutenmäßige Haftung der Actionäre Actien-Kapital . . Staatspapiere s Obligationen der Vicinal-Eisenbahn- : Gesellshaft . …. : (1) Actien der Nationalbank und der l Société Générale .| 448520831 - )

Prämien-Reserve: 28 872’ E für S1 fichernigen - 2) für und Leibrenten Schaden-Reserve .

Eisenbahn - Obligationen und priv é S 2 991 543.98 : Obligationen der Stadt Nom 4128 —} Z S]

do. des Crédit Foncier de F a Belgique . ... 174 160 Prämien-Uebertrag . Obligationen der Société Générale . 49 600 Locse der Stadt Antwerpen u. Oest. 1860er Loofe Ewige Rente Hypotheten-Darlehne in Belgien Na>teë Eigenthum ; Grundbesiß in Brüffel und Antwerpen Ankauf von Leibrenten Société Générale (Geontocurrent) afa-Beftand Debitoren in laufender Rechnung . ortefeuille von Pramien-Quittungen arlehne auf Policen Geftundete Pramien Verschiedene Debitoren E Prämien - Reserve für rüd>versicherte Lebensversicherungen ; Schaden - Reserve für rü>versicherte Kapitalien mit aufgehobener Zahlung Hinterlegte Staatspapiere, als Caution Fallige, no< nit erhobene Zinsen

. I

18 30855 79574 772 400;— 65 294 28 533 005/72

5 |Prämien-Uebertrag Industrielle Conti .

L =:= Actionâre (unerbobene Zinsen

O O e Actionäre-Zinsen für 1891 .. Tantièmen (Verwaltungsrath ,

rector, Commifssäre) Gewiny-Uebershuß, Saldo .

35 201/06 272 661/46 21 182/12 444 292189 181 944/02 35 373/15 1103 31995} 16 964/58 33 291/601 64 217/22 10 825 341/62 Brüfsel, den 25. Mai 18N.

Der Verwaltungsrath. Der Director : Hodv.

Berlin, den 15. Juni

Statutenmäßige Kapital-Reserve . .

Todesfallversicherungen und Ueberlebens - Rentenver-

Lebenéfallversicherungen

Sewinn-Antbeile der Versicherten Prämien- undSchaden-Referve

Kapital-Reserve für Leibrenten Eventuelle Prämien-Ristorni

Als Caution hinterlegte Staatépapiere

giger Genehmigung 7

bis 4. Ul êrx.

Stadtverordneten-Borsteher

Der Magistrat.

«Roy ale Belge‘ zu Brúffetl.

(Zweites Jahr der dreijährigen Geschäftsperiode 4899—1892.) Passiva.

“M 18 2 400 000 408 027 08

5 402 162/76

1 367 051 72 203 026 11 481862 263 009 26 317 685/22 213 271187 52 189/30 47 987/98 89 313/99 33 291/60

1 395/20 14 400:—

6 800 91091

und

Î

10 825 311/62 1892.

Der General-Bevollmächtigte für Preufen : H. A dan. Herrmann Schlesinger. 1

Stand des Preußischen Geschäfts am 31. Dezember 1891.

über Æ 4 175 182.13 O 968.5 900.— 431 000.—

2418 Verträge für Todesfallversiherungen 7 ¿ Leibrentenversicherungen 1 Ce E aa D 32 Einzel-Unfallversiherungen „, , 9 IOTOKIRGE See e Im Jahre 1891 wurden gezahlt :

für Sterbefälle aus Todesfallversiherungen . .. A

Leibrenten - Unfall-Entshädigungen ¿ Die Prämien-Einnahme im Jahre 1891 betrug Verlinu, den 15. Juni 1892. : S Der Gencral-Bevollmächtigte für Preußen: Herrmann Schlesinger.

117 247.22 1315.74 1 289.—

1315.74 Rente.

M 115 744,51,

dlc Vie ink ves U Es Ev e L L 2 - ivie Königreich Preußen abgeschlossenen eee

- L Einlagen Versichertes Beibece Versicherungsform i einmalige | jährlihe | Kapital Rente Stand am 31. Dezember 1890 . 8 740} 7 944615 76} 375 871/12 12 107 937/27 Ahgang pro 1891 S 3531 240975 54 19 470/17 589 74467 8 387} 7 703 640 221 356 400/9511 518 192! Zugang : | | Aufgeschobene Renten 3 31 767 2 667! Nenten: neue Einlagen . .…...…. 1759 590916 Renten: Ummwandlungen 8 12 412 63

Kapital-Versicherung 1011 16249 26] Lebens- Versicherung 495] 234188] 6070787] 1 734300 |—

Zugang zusammen 809] 653 687 67| 68 308 25] 1 879 682/10} 4857782 Stand am 31. Dezember 1891 . .. 9 196] 8 357 327.89] 424 709 20[13 397 874/70] 585 31718 Berlin, den 15. Juni 1892. Ed. Möhrstedt, General-Bevollmächtigter für Preußen.

Allgemeine Rentenanstalt zu Stuttgart. Rechnungsabschluß auf 31. Dezember 1891.

Zahl

558 716/09 21 976/73

536 73936

h Er S 8 107/50 s # 39 596/17 S 874/15

145 382} [—

1 ——

4932/58

Grundbesitz: 14 Ansftaltsgebäude . 950 000.— | Sonftige Liegenschaften 432 475.—}| 682 475!—

Hyvotheken 59 812 781/45

Unverfallene Zinsraten pvr. 31. Dezember 1891 774 62714

Darleben in laufender Rechnung: | gegen Werthpapiere als Faustpfand |

doppelte bypothbekarishe Sicherheit

Suthahen bet Bange

Darlehen auf kürzere, vorausbestimmte Zeit : gegen Policen als Faustyfand

« Efsecten c

Ia S

Wechsel im Portefeuille .

Ausftände bei Agenten (eins

Gestundete Prämien wegen ratenweiser Zahlung derselben :

2. Renten- und Kapitalversicherung b. Lbensverficherung .

Baarbestand der Haupt- und Coupons-Kasse

Mobilien

De>kungsfapital der in Rückversicherung gegebenen Summen . .

Vorausbezablte Pension der Rottenburger Wittwenkasse. . . .

2 347 376 28 514 95155

M 660 808.92 | 542 509.28 | 1 203 318/29 60471110 1274 98955 197 371/29

89 979.46 380 993.85] 47097331 302 945/51 12 400'— 43 495 55 To'— G 515 190 Passiva. bat, E Zur Auszablung bereitliegende, no< nicht erhobene Beträge: ¿Meme cl, E E DSCOUO S . Verfallene Kapital-Versicherungen L 146 913.99 …. Rückvergütung an die Erben geftorbener Mitglieder . 780.24 . Sterbefälle der Lebensversicherung 28.57 . Pension der Ludwigs-Luisen-Stiftung 24.— Prämienüberträge der Lebensversiherung Prämienreferve: a. der Nenten- und Kapitalversicherung b. der Lebensversicherun c. der Rottenburger Wittwenkasse d. der Ludwigs-Luifen-Stiftung Dividende, bebufs späterer Vertheilung gutgeschrieben: a. Renten- und Kapitalversiherungen b. Lebenéversiherung c. Pfandbriefe Depofitergelder in laufender Rechnung L gegen Sparkafsenscheine mit Kündigungsfristen . Pfandbriefe im Umlauf à 4%/ incl. Zinsraten s Z « à 3# 9/0 incl. Zinsraten Vorausbezahlte Prämien .. . Pensionsfonds der Anstaltsbeamten. . . . Neines Vermögen der Anstalt. Gewinu-Reserven nah dem Stand vom 31. Dezember 1890 . Hiervon ab: Laut Beichluß der leßten Generalversammlung gutgeschriebene Dividende , 2365 925.62 sodaß noh bleiben . .……. C A O2U.TS Hiezu: Reingewinn ven 1891, laut bef. Aufstellung im Rechenschaftsberihte , 468 583.50

688 652/65 642 215/70

. M 25 003 594.01 8135 863.61

64 103.43

189 647.65 f:

141 692.27 393 460.84 26 339.95

561 493/06 841217651 19/593 812 68 116436

234 562/90

4 715 204 28 68 242 490 84

Der Verwaltungsrath.

T „Dresdner Journal.“

A Für die Gesammtleitung verantwortlich : _ Hofrath Otto Ban >, Professor der Literatur- und Kunstgeschichte. E

Bestellungen auf das „Dresdner Journal“, die cintlicbe Zeitung der Königl. sächsishen Staatsregierung, werden bei der unterzeichneten Expedition zu dem Bezugépreise von S #. 50 Z für Bezicher innerhalb Dresden, und bei allen deutshen Postanstalten zu dem Bezugêpreise von 38 auf das Vierteljahr, außerhalb Deutschlands mit entsprehendem Postauf- schlage angenommen. i

Das „Dresdner Iournal“ bringt in einleitenden Aufsäßen regelmäßige Besprehungen der wihtigsten politishen Tagesereignifse und Zeitfragen, unterrichtet die Leser über die Auslafsungen der einflußreidsten und geahtetsten Blätter der Tagespresse, giebt in jeder Nummer eine gedrängte Uebersicht der Tagesbegebenheiten und widmet der Behandlung volkswirthschaftlicher Fragen und der Förderung des vaterländishen Gewerbfleißes besondere Sorgfalt. Ebenso den Berichten über die Verhandlungen des Deutschen Reichstages.

___ Die Abtbeilung „Kunst und Wissenschaft“, welde au<h der unterhaltenden Erzäblung cinen großen Theil ihrer Spalten regelmäßig widmet, vermittelt die Kenntnißnahme von den hervorragenden Erscheinungen in der Wissenschaft, Literatur und im Kunstgewerbe, während sie in ihren örtlihen Besprehungen das Dresdner Kunsttreiben des Theaters, der Musik und der bildenden Künste besonders im Auge behält. ;

Ferner bietet unser Blatt in der Abtheilung „Vermischtes“ no<h eine reihhaltige Auswahl fesselnder Plaudereien. S

Die Ziebungslisten ausgelooster Königl. sächsisher Staatspaviere, fowie die Gewinnlisten der Königl. sähsishen Landeslotterie, ingleihen die Börsenberichte (Schlußcourse) werden im „Dresdner Journal“ vollständig veröffentlicht. . i

Das „Dresdner Journal“ empfiehlt sih wegen seiner großen Verbreitung in den begüterten und daher kauffäbigen Kreisen zu Geschäfts- Ankündigungen aller Art, namentli aber auch für Erlasse nihtsächfisher Behörden, die im Königreiche Sachsen bekannt zu machen sind, da dasfelbe als amtliche Zeitung der Königl. sächsishen Staatsregierung für alle Staats- und Gemeindebehördeu von maßgebender Bedeutung ist. O

Die Einrü>ungsgebühren werden im Ankündigungstheile mit 20 4 füx die gespaltene Zeile kleiner Schrift oder deren Raum berechnet; für Veröffentlichungen unter „Eingesandtes“ sind die Gebühren für die Zeile auf 50 „\ festgestellt. . E e

Indem wir um recht baldige Aufgabe der Bestellungen auf das nächste Vierteljahr

bitten, bemerten wir no<, daß zeitweise auswärts weilenden Lesern unser Blatt auf Wunsch gegen Erstattung der Postauslagen und bez. der Versendungsgebühren pünktlih nacgesendet wird.

Dresden, im Juni 1892.

; Königl. Expedition des „Dresdner Journals“. A a S L S A

M 143.

zum Deutschen Reichs-Anze

Vierte Beilage

iger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Montag, den 20. Juni

_ Der Inkbalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den dels-, Genoffen der deutschen Eisenbahnen enthalten find, erscheint au< in einem bescnderen Bitt iee dem Titel

1892.

schafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

Eentral-Handels-Register für das Deutsche Reich. ç:. 1134)

Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

und Königlih Preußishen Staats-

Bezugspreis beträgt L A 50 „4 für das

Das Central - Handels - Register für ‘das

Deutsche Reich ersheint in der Regel tägli. Der Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 Z.

Insertionsvreis für den Naum einer- Drucfzeile 30 A. Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 1434. und 143 B. ausgegeben.

Patente.

1) Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben dic Nach- genannten an dem bezeichneten Tage die Ertheilung eines Patentes nahgeju<t. Der Gegenstand der L ist einstweilen gegen unbefugte Benußung geschüßt.

Klasse.

x, D. 5192. Schwingende elektromagnetische Scheidevorrichtung für Érze und andere Stoffe. Hugues Daviot in Paris, Nr. 95 Boule- vard Beaumarchais; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin SW., Königgräßerstr. 43. 23. April 1892.

2. V. 1692. Maschine zum Bearbeiten von Teig sowie zum Schneiden und Ablegen von Biscuits. Jobn Vicars, Thomas Vicars und John Vicars der Jüngere in 56 Seel Street, Liverpool, England; Bertreter: F. Ed- mund Thode & Knoop in Dresden, Amalien- Str. 51. 10. Juki 1891.

6, L. 7119. Glodenfilter für Wein und dergl. ; Zusaß zum Patente Nr. 61 994. Heinrich Lieberich in Winzingen bei Neustadt a. Haardt, Pfalz. 14. Dezember 1891.

S. K. 9039. Kalander. Job. Kleinewefers Söhne in Krefeld. 9. September 1891.

9, J. 2762. Pinselzwinge. Lancaster Z. Jeukins, 1938 N. Fifth Street, Phila- delphia, Penns, V. St. A.; Vertreter: Franz Wirth in Frankfurt a. M. und Dr. Richard Wirth in Berlin NW., Luisenstraße 27/28. 23. März 1892. i:

10, M. $804, Verfahren zur Herstellung von Koblenbriketts. Johann Nepomuf Mörath

und Friedri Schulz von Strazuicki in Wien; Vertreter: C. Mundelius in Berlin SW., Hallesches Ufer 20. 29. März 1892.

11, Sh. 7652. Verrichtung zum Einklemmen von Zeitschriften u. dergl. in Mappen. Carl Schubert in Köln. 21. November 1891.

17, B. 12 901. Eiskeller und Eisschränke mit Obereis und eiserner Zwischende>e. Ludwig Viber, Stadtzimmermeister in Wien X, Steudel- gasse Nr. 9; Vertreter: Alexander Specht und J. D. Petersen in Hamburg, Fishmarkt 2. 3. Februar 1892.

19. C. 4002. Asphaltpflaster mit eingelegten shmiedeeisernen Rippenkörpern; Zusaß zum Patent Nr. 58087. Chr. Claussen in Hamburg, Emilienstraße 37. 10. Februar 1892.

E. 3317. Schienenverbindung. Joseph A. Eno in Newark, Esser County, Staat New- Jersey, B SO A; Berireter: KFüde in Berlin NW., Marienîitr. 29. 14. Dezember 1891.

- S. 11 8SE5. Festliegende Röhren zum Reinigen und Besprengen der Straßen mit Wasser. Mar Harff in Köln a. Rh., e E 4. Januar éa

E . Führungszange für Schienennägel- Sicherungen. Carl Sigmund Ritter von Ilanor în Wien V1, Mariabilferstr. 37; Ver- treter : Nichard Lüders in Görliß, Mühlweg 14. 22. Januar 1892. 5

P. 5692. Verfabren zum Höherlegen ein- gesentter Schienenträger bezw. Eisenbahnschwellen. Elisha Gilbert Patterson in Titusville, Pennsylvanien, V. St. A.; Vertreter: Carl Heinrih Knoop in ODreêden, Amalienstr. 5 T. 9. April 1892.

- R, 6911. Stgienenbefestigung. Emil Ruttkowski, Bahnmeister in Briesen i. d. Mark. 13. Oktober 1891.

„S. 62831. St[leppschaufel. South Western Counties Steam Cultivating Company Limited in Alton, Grafschaft Hampshire, England; Vertreter: F. C. Glasec, Königl. Geheimer Kommissfionêrath, und L. Glaîfer, NRegierungsbaumeister in Berlin SW., Linden- straße 80. 16. November 1891.

s W. 8200. Schienenverbindung dur Kopf- Laschen. Arthur Riemer und R. Weydener in Berlin S., Sebastianstraße 35 11. 1. März

#0. B. 13 285. Einrichtung zum Heizen, Lüften und Kühlen von Eisenbahnwagen. Robert Vell, Dr. med. in Glasgow, 29 Lynedoch Street, Grafschaft Lanark, Nord-Britannien ; Vertreter : Heinrih Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3. 23. Mai 1892.

- C. 4074. Weichenstellwerk für Straßen- bahnen. Martin Christensen in Hannover, Osterstr. 11. 4. April 1892.

- E. 3444. Funkenfänger für Locomotiven und Locomobilen in dem vorderen Theile der Rauchkammer oberhalb der Siederöhren. H. TAEN < und Gollmer in Küstrin I1. 13. April

» F. 5859. Robrluftauslaßventil für Luft- dru>bremsen an Eifenbahnfahrzeugen. Carl Fischmann in Görliß. 9. Februar 1892.

- S. 12296. Nachstellwerk für Bremsen.

oward iat t Trenton, 219 West State Str., Grafschaft Mercer, New-Jersey, V. St. A. ;

Vertreter : Franz Wirth in ffurt, Main, und

Dr. Rich. Wirth in Berlin NW., Luisen-

Pra 27/28. 17. Mai 1892.

p 9201. S Set teegeler für Eisen- gonfahrzeuge. R. Kreitliug sen. und M.

Kreitlinug Îr. in Berlin SW., Marheinekeplaßz

Nr, 9 1, 7. November 1891.

-

21. G. 7250.

26.

27.

28, G. 7195.

33.

Klasse. 20.

K. 9730. Bremsschieber für Luftdru>- bremsen. G. Kuorr in Berlin SO., Köpcni>er- ftraße 109 11. 18. Mai 1892.

M. 8857. Staubring für Lagergehäuse der Eisenbahnwagen; Zusatz zum Patent Nr: 42739. Gottfried Maaß in Duisburg, Rbein, Bank- ftraße 34. 25. April 1892.

P. 5745, Elektrisher Stationêmelder mit Wevorrihtung. Andreas Pálfy und Alexander Neumann senior, Advokat in Buda- pest, Stadthausgasse 4; Vertreter: I. H. F. Prillwiß in Berlin NW., Stephanstr. 54. 9. Mai 1892.

P. 5748. Stromzuführungsanlage für elek- trishe Bahnen mit ifolirten Stre>enleitern. George Profkofiew in Isélington, Aden Grove, Green Lanes Nr. 89, England; Vertreter: A. Wiele in Nürnberg. 9. Mai 1892.

R. 7004. Lenkachsen für Fahrzeuge. François De RNechter in Brüssel; Bertreter : &- C. Glaser, Königl. Geh. Commissions-Rath, und L. Glaser, Neg.-Baumeister, in Berlin SW., Lindenstr. 80. 5. Dezember 1891.

St. 3093. Meslder für Zuggattung und Fabrrihtung. Carl Hermann Otto Stroh- ba< in Basel, Hardtstr. 83; Vertreter: G. Brandt in Berlin SW., Kochstr. 4. 5. Dezember 1891.

Schraubenverbindung für Glüh- lampenfafsungen, Bleistövsel und dergleihßen. Glühlampen-Fabrifk Gebrüder * Pintsh in Berlin O., Andxeasftr. 72—73. 1. Februar 1892.

I. 2722. Selbstihätiger Ausschalter für eleftris<e Leitungen. Andrew Langstaff Johnston, 1105 Eaft Main Street in Rich- mond, County of Henrico, Virginia, V. St. A. ; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstr. 32. 15. Februar 1892.

O. x606. Polflemme mit Keilbefestigung für nihtmetallishe Elektroden. Julius von Orlowsfy in St. Petersburg, Nevsky 32: Vertreter : A. du Bois-Reymond in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29 a. 12. November 1891.

N. 6885. Drebfeldtreibmashine mit mafsivem Scheibenanker zwishen Flahringen. Firma M. M. Rotten in Berlin NW., Schiff- Fauérdanm 29a. 2. Oftober 1891.

W. #651, Taschenförmige Elektrode für eleftrisde Sammler. Dr. J. Wershoven in Neumübl-Hamborn. 19. Mai 1891.

W. S187. Kuppelung für elektrische Leitun- gen. Jacob Waechter in Thun, Schweiz; Vertketer : Hugo Patafy und Wilhelm Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. 25. Februar 1892.

22. D. 4996. Verfahren zur Darstellung eines

s<hwarzen secundâren Disazofarbstofes aus a-Amidoacetnapbtalidmonosulfosäure. —- Dahl & Comp. in Barmen. 21. November 1891.

F. S128. Verfabren zur Darstellung von Sulfofäuren der sti>stoffbhaltigen Alizarinfarb- stoffe des Patentes Nr. 62019. Zusaß zum Patente Nr. 62 019. Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer «& Co. in Elberfeld. 12. De- zember 1890.

G. 7065. Verfahren zur Darstellung zweier P - Amidophbenoldisultosäuren. Iob. Rud. Geigy «& Co. in Basel: Vertreter: J. Jessen in Berlin NW., Luisenstr. 35. 15. Oktober 1891.

G. 7301. Verfabren zur Darstellung einer Diorynaphtoemonosulfosäure bezw. derenSalzen. Gesellschaft für chemische Judustrie in Basel; Vertreter: F. C. Glafer, Kgl. Geb. Commissions- Rath, und L. Glaser,* Reg. - Baumeister in Berln SW., Lindenstr. 80. 29. Februar 1892.

L. 7176. Verfahren zur Ueberführung von Rhodaminfarbstoffen in gelbere Farbstoffe dur Orvdationêmittel. L. Leonhardt & Co. in Mühlheim i. H. 20. Januar 1892.

3. 1502. Holzhorde für Gasreiniger, Kühbl- und Tro>enapparate und dergl. G. Zschocke in Kaiserslautern. 21. März 1892. K. 9479. Schwimmersteuerung für Wasser- dru>-Luftpumpen. Adam Kessel in Krefeld, Steendorferstr. 166. 22. Februar 1892.

: 2 Verfahren zum Zurihhten von Häuten für die Lederfabrikation. Bernard James Gibuey in Nottingham und die Firma A. Cheverton & Company,- Limited, in London, England: Vertreter: Rudolf Schmidt in Dresden. 29. Dezember 1891.

30. D. 5138. Speculum. Talton T. Davis in

Marion, Kansas, V. St. A.; Vertreter: Theo- bald Lorenz in Berlin SW., Hornstr. 11. 14. März 1892.

T. 3239. Sißsto>. Paul Tümena S Albert Gerths in Barmen. 13. Oktober

34. B. 12973. Elektrish erhißtes Plätteisen.

Firma Butterfield-Mitchell Electric Heating Co. in Bonston, Massachusetts, V. St. A.; Vertreter: Fude in Berlin NW., Marienstr. 29. 22. Februar 1892.

D. 5016. Vorrichtung zum Befestigen von Lichtern an Weihnachtsbäumen. A. E. Dürholz in Elberfeld, Asterfelderstraße Nr. 8. 8. De- zember 1891.

D. 51083. Einrichtung an Dampfkoch- apparaten zur Constanterhaltung der Spannung im Wasserbade und des Wasserstandes. Theodor Deicke in Hildburghausen, Schloßgasse 11. 15. Februar 1892.

G, 7131, Toilettenkaften. Rudolpt Adam

35. N. 2647.

45.

46, R. 7204,

49. H. 12170.

50.

53. C. 4005.

61. B. 13 098,

63. S. 12313.

64,

Günther in Berlin 8., Boebstr. 1. 19. No-

vember 1891.

Kiaffe. 34, G, 7384,

Cchubtasterführung. José Guerrero in Albacete, Spanien: Vertreter : G. Brandt in Berlin SW., Kochstraße 4. 6. April 1892.

J. 2753. Nückenstüßc für Krankenbetten. Alfred Gardner Jefsop in London, 27 Martins

Lane, Cannon Street ; Vertreter : Arthur Gerson |.

und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrich- jirale 295. 16: Mat 1A : . 9014, Maschine zum Schneiden und N oftroichso E, de al - B2yf 3 Bestreichen von Brod u. dergl.; Zusaß zum Patent Ir. 60 526. Andrew Webster Kiddie,

-36 Virginia Street in Southport, Lancaster,

England; Vertreter: C. Fehlert & G. Loubier in Berrlin NW., Dorotheenstr. 32. 1. Sep- tember 1891.

P. 5487, NRosettenbalter. Wilhelm Pohlmann in Bruchsal, Wörtbstr. 1. 20. No- vember 1891.

R. 6781. Als Kochgefäß benußzbarer Speisen- bebälter; Zusaß zum Patente Nr. 60 517. Sartorius Rheinhold in Celle und Rud. Fißler in Idar a. d. Nahe. 29. Juli 1891.

St. 3179, Bügeleisen mit abhebbarem Griff. Emile Stocfler, Nue de l’Echiguier 38, und Fabien Alexandre, Rue du Commerce 8 in Paris: Vertreter: G. Milczewski in Frank- furt a. M. 21. März 1892.

Pendelnder Tran®portirtrog mit Klappen. M. Neuerburg in Köln, Rhein, Allerbeiligenstraße 9. 21. Mai 1892.

Sch. S058. Vertheilungsschne>e mit stell- barem Trogboden. C. Schulz in Braunës- berg. 28. Mai 1892.

36. P. 5510. Einrihtung zur Entfernung der

Luft aus Dampf- und Warmwasser-Heizanlagen. Andrew Greenleaf Paul in Nr. 311 Broad- way, City, County and State of New-York, V. St. v. A.; Vertreter: C. Feblert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheenstraße 32. 7. Dézember 1891.

W. S086. Kochbeerd. Gerhard Bernard Wielage in Mettingen i. W. 24. Dezember 1891. A B. 12929. LHederich - Jäter. Josef Bradáé in Zbozj, Post Habern, Böhmen; Vertreter: G. Brandt in Berlin SW., Kochstr. 4. 13. Februar 1892.

R. 6921. Wechfelsieb. Ludwig Rößler und Hch. Reinhard in München. 19. Oktober 1891.

Gemischeinlaßventil für Gas- und Petroleummashinen. Firma M. M. Rotten in Berlin NW., Schiffbauerdamm 29a. 15. März 1892. E Maschine zum Pressen von Bootwandhbälften in einem Stück aus Metall- platten. William Heslop in Wakefield, County of York, England; Vertreter : A. Mühle und W. Ziolecki in Berlin W., Friedrichstr. 78. 6. April 1892. ;

P. 5555. Wechselräderaetriebe an einer Metallbearbeitungémaschine; Zusaß zum Patent Nr. 50 246. W. v. Pittler in Leipzig-Gohlis. 7. Januar 1892. i V. 1777. Sicherheitsvorrihtung für Zer- Éfleinerungsmasc<inen. Eugen Marie Villeroy in Schramberg, Württ. 27. Dezember 1890. Verfahren zur Beseitigung des Kochgeshma>s sterilisirter Milch oder anderer Flüligkeiten. Firma Calberla, Fiß & Con- forten in Berlin, Kaiser Wilhelmstr. 29/30. 2. Februar 1891.

54, H. 11 SS7. Pneumatish festlegbare Buch-

staben, Zablen und Zeichen. Gustav Hoffmann in Leipzig, Blücherstr. 18. 30. Januar 1892. Verstellbares Springtuch auf ausziebbarem Wagen. Jos. Beduwe in Aachen, Wirichsbongard 45. 4. April 1892. :

St. 3147. Doppelshubleiter. Joh. Ad. Stahl in Nürnberg, Peuntgafse 3. 15. Februar 1892. A Sicherbeitsgurte für Fahr- räder “mit Gummireifen zur Verhütung des Gleitens auf s{lüpferigem Boden. Otto Haase &@ Sohn in Graz, Karlauerstraße 27—29; Vertreter: C. Gronert in Berlin NW., Luisen- straße 22a. 21. Mai 1892.

Sch. 7974. Einrichtung zur Umwandlung eines Wagens mit hintern Längssißen in einen solen mit einem hintern Quersitz (Phaeton). Albert Schröder 25. April 1892.

T. 3444. CEinander überde>ende und an der Innenwand der Luftkammer befestigte Ver- \{lußklappen bei Hoblreifen für Fahr- und an- dere Wagenräder. Jean Baptiste Torrilhon in Paris, Nue d’Enghien 25; Vertreter: C. Feh- [ert und G. Loubier in Berlin NW., Dorotheen- i 6 _&+ e: Filaf ver]Wiuß. jeorg Funke in Bernburg, Hohestr. 21. 12. No- vember 1891.

F SSGL. Vershluß an Behältern für Ÿ dru>gate. E. Th. Foerster in Berlin, Alte Jakobitr. 5. 9. Februar 1892. L F. 5901. Verschluß für kohlensäurehaltige L porcilen enthaltende Flashen. Friedri

isher und Friedrih Steidinger in Obern- dorf a. Ne>ar. 4. Mârz 1892.

in Hamburg, innaftr. 9.

Klasse.

64, K. 9420. Merkbrett für Gastwirthschaften.

Friedri<h Kühne und Wilhelm Rulf in

Druxberge. 1. Februar 1892. :

L, 7203. Abnehmbare Verschlußbefestigung für Gefäße; Zusaß zum Patente 60689. Albin Lasch in Löbau i. S. 4. Februar 1892.

St. 3187, Flaschenvershluß. Adolf Streckffuss in Nürnberg, Steinbüblerstr. 14. 28. März 1892.

. 67. R. 6924. Vorrichtung zum Schleifen von Schiefertafeln und ähnlichen dünnen Platten. JIußtus Henry Rudolph in Walnut-Port, Penn- sylvania, V. St: A.; Vertreter : Franz Wirth in Franffurt a. M. und Dr. Richard Wirth in at NW., Luisenstraße 27/28. 20. Oktober

891.

W. 7967. Schleifmaschine für parabolische- Flächen. N. Wiederer « Co. in Fürth, Bayern. 23. Oktober 1891.

68. B. 12962. Vorkbängeshloß. E. Blaß in Sülz bei Köln, Rhein. 20. Februar 1892.

F. 5872. Vorrichtung zum Anzeigen der Riegelstellung des Schlosfes am Schlüssel. Nudol\ Fließ in Berlin O., Blumenstr. 71 T. 12. Februar 1892.

H. 11 675. Nechts- und linksseitig ver- wendbares Kastenshloß. Adam Haffritß in Zürich, Schweiz, Spiegelgafse 14 11.; Vertreter :

* Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 18.-November 1891.

K. 9018. Sidcherheitsthürs{loß. Joseph Kósa und Franz Stehr in Neupest: Vertreter : Carl Pataky in Berlin S., Prinzenstraße 100. 1. September 1891. _

K. 9458. Selbitthätiger Verschluß für Oberlichtfenster. Michae[ Kiefer in München, Karlstr. 61. 12. Februar 1892. :

L. 7187, Schlüffelbehälter; Zusaß Zum Patent Nr. 63 470. Dr. med. I. Lütje- prakt. Arzt in Altona, Große Bergstraße 244. 25. Januar 1892.

P. 5665. Sicherung für auf Thüren u. dergl. befestigte Griffe und Knöpfe. James Seton Prentice, Archibald Vowie und Malcolm Stark junior in Glasgow, 22 Portman Street bezw. 372 Scotland Street und 167 St. Vincent Street; Vertreter: Carl Pieper und Heinrich- Springmann in Berlin NW., Hindersinstr. 3.. 16. Márz 1892.

P. 5676. Eingerichte für s{löfser. Anton Purcel in 22. März 1892.

69. F. 5967. Abnehmbarer Säbels<huh. C. Fiekelscheer in Caffel. 1. April 1892.

70. H. 12306. Federhalter in Verbindung mit einem Löschblatt. Erik August Hörlin in Stockholm, Schweden; Vertreter: Hugo Pataky und Wilhelm Pataky in Berlin NW., Luisenstr. 25. 18. Mai 1892.

Sch. 7852. Markenkleber. C. Schultz in Hannover, 17 Klagesmarft. 7. März 1892. 72. B. 12991. Eine Ausführungsform der durch das Patent Nr. 57 512 geshüßten Umstell- vorrihtung für mehrläufige Jagdgewehre mit Schrot- und Kugelshuß. Emil Barthelmes in Zella St. Blasii in Thüringen. 29. Februar

1892.

G. 7239. Gepanzerte Pivot-Laffete mit getrennten Dreh- und Kippzapfen. Gruson- werk in Magdeburg-Buckau. 27. Januar 1892...

G. 7323. Mebnladerewehe. mit Blo>- vers{hluß und im Kolben liegendem Rohrmagazin. Adolph Greenstein, John L. Ruhl, Jobn Morrow und Jacob Koblegard in Weston, West-Virginien, V. St. A.; Vertreter: Nobert Deißler in Berlin C., Alexanderstr. 381. 29. Juni 1891.

St. 3229, Instrument, um die Seiten- cihtung eines bereits gerihteten Geshüßes auf andere Geshüße zu übertragen. Carl Arel Stendahl, Artillerie-Capitain, und Karl Gustaf Gustafssou in Sto>tholm, Schweden: Ver- treter: Nobert e a in Berlin C., Alerander- firaße 38 I. 19. Mai 1892.

E 8334. Laderahmen für Patronen, welbe aus Mehrladegewehren mit unter der Patroneneinlage angeordnetem Kastenmagazin verfeuert werden. Waffenfabrik Mauser in Oberndorf a. Ne>ar, Kgr. Württeinberg. 27. April 1892.

74, B. 12 696. Alarmthermometer. Ema- nuel Berg in Berlin W., Linkstr. 29. 2. De- zember 1891.

T. 3141. Elektrisher Zeichenübertrager zum Geben und Empfangen von Befehlen. Edwin Warren Tuer in San Francisco, Staat California, V. St. A., und Leopold Katzenstein in New - York, V. St. A.: Ver- treter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. 29. Juni 1891.

S0. M. S462. Ununterbrochen arbeitender Thon-

reiniger. Franz Marquardt in Dobien bei

Wittenberg. 26. Oktober 1891.

SL. S, 11 956. Klappbrüd>e für Ladegeleise. Iosef Hase in Kladno, Bölmen-: Vertreter :

Rudolf Schmidt in Dreéden, Schloßstr. 12. Fe-

bruar 1892.

82. K. 9702. Sihleudermaschine mit selbstthätiger Entleerung. Rudolf Kron in Golzern i. S.

und Jules Schmerber in Eilenburg i. Pr.

9. Mai 1892.

Sicherheits Magdeburg.

85, V. 12 790, Vorrihtung zur Verhinderung