1892 / 144 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Miete Zta A E S I

[18815] D L Es joll die Lieferung von 9000 m Nefsel im e der öffentlihen Verdingung unter Vertrags- abf{luß an den Mindestfordernden vergeben worden. Termin hicrzu am Montag, den 4. Juli 1892, Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeihneten Direction. E Die Lieferungsbedingungen liegen im diesfeitigen Geschäftszimmer während der Dienststunden von 8—3 Uhr aus, können auch gegen Erstattung der Sthreibgebühren von 0,50 Æ werden. Spaudanu, den 13. Juni 1892. : Königliche Direction der Menitionsfabrik.

von hier bezogen

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

{12426] Bekauutmachung.

Bei der infolge unserer Bekanntmachung vom 1. v. M. stattgefundenen öffentlichen Verloosung von Reutenbriefen der Provinz Sachsen, sind folgende Appoints gezogen worden : :

Litt. A. 2 3099 .( (1609 Thlr.) 131 Stü und zwar die Nummern: 182 293 354 933 1166 1215 1242 1305. 1381 1574 1591 1604 1983 2023 2634 2662 2873 2927 3095 3229 3319 3346 3433 3878 3996 4023 4366 4437 4464 4600 5173 5402 9435 5448 6150 6174 6813 6948 7401 7479 7648 7677 T7700 8306 8317 8337 8421 8483 8575 8712 8878 9226 9329 9427 9473 9582 9805 9899 9935 9966 10115 10435 10440 10614 10631 10843 10875 10895 10952 10979 11014 11074 11168 11442 11508 11604 11727 11780 11943 11945 11962 12121 12141. 12267 12269 12274 192334 12466 12468 12603 12701 12767 12771 12835 12845 12969 13022 13041 13170 13263 13393 13410 13476 13507 13752 13808 13819 13856 13868 13892 13942 13956 13996 14137 14249 14453 14606 14639 14710 14761 14786 14974 14981 15014 15215 15321 15386 15395 15496 15583 15599. é:

Litt. B. à 1590 Æ (506 Thlr.) 39 Stü und zwar die Nummern: 140 341 634 877 929 994 1327 1366 1459 1507 1644 1691 1700 1720 1748 1859 1898 2046 2297 2641 2793 2801 3383 3569 3629 3641 3667 3786 3811 4110 4146 4241 4341 4343 4354 4521 4558 4601 4608.

Lit. C. à 369 { (Z90 Thlr.) 190 Stü> und zwar die Nummern: 221 228 407 794 1063 1552 1563 1587 1916 2059 2213 2425 2607 2661

2804 2819 2821 2858 3367 3590 3616 3760

4083 4430 4637 4676 4946 5049 5171 5182

55994 5699 6408 6695 6826 6866 6899 7001

7526 T7678 7701 8089 8100 8183 8376 8440

8752 8796 8876 8905 8951 9342 9426 9694

10493 10518 10557 10842 10817 10858 11051 11093 11106 11251 11309 11450 11657 11677 11744 11930 12038 12051 12119 12220 12324 12376 12383 12466 12700 12857 12903 13159 13201 13418 13499 13769 13873 13985 14054 14153 14175 14368 14396 14516 14525 14530 143848 15027 15204 15220 15266 15375 15408 15425 15796 15864 15894 15956 16033 16042 16214 16526 16541 16581 16691 16723 16768 16823 16874 16884 16933 17032 17126 17152 17244 17337 17386 17418 17666 17730 17734 17800 17985 18071 18121 18200 18233 18408 18437 18455 18783 18869 18990 19034 19128 19148 19209 19519 19837 20091 20169 20253 20272 20274 20317 20363 20892 20772 20934 20949 21127 21344 21347 21600 21605 21725 21756 21961 22065 22441 22524 92548 29576 22666 22874 22981 22983 23019 23123 93181 23296 23302 23344 23345.

Litt. D. à 75.4 (25 Thlr.) 173 Stü> und zwar die Nummern: 57 536 953 1053 1085 1115 1180 1190 1270 1976 1990 2017 2107 2244 2249 2281 2 2 3235 3372 3491 3777 4040 4092 4214 4263 4820 4833 5205 6045 6772 6829 7237 T7369 7670 7684 7893 7906 7959 8168 8186 8331 S565 8605 8676 8790 8937 8960 9010 9018 9042 9133 9277 9390 9425 9571 9689 9807 9991 10276 10493 10515 10591 10748 10862 11013 11070 11076 11311 11584 11595 11689 12362 12371 12543 12881 13074 13095 13214 13475 13526 13599 13642 13677 14061 14103 14219 14361 14407 14492 14686 14836 14840 14849 14882 14915 15007 15065 15363 15407 15408 15415 15418 15462 15785 15978 16217 16249 16285 16302 16609 16727 16815 16874 17042 17114 17296 17352 17353 17618 17681 17816 17893 17933 18008 18074 18104 18292 18335 18539 18635 18715 18769 18808 19145 19153 19156 19278 19306 1933 19558 19747 19769 19787 19923 19992 20006 - 20122 20308 - 20459 920479 20542 20862 20973 21072 21413.

Die Inhaber der vorbezeichneten Rentenbriefe werden aufgefordert, gegen Quittung und Einliefe- rung der Rentenbriefe in cursfähigem Zustande und der dazu gehörigen Coupons Serie VI. Nr. 5 bis 16 nebst Talons, den Nennwerth der ersteren bei der hiesigen Reutenbank- Kafse, Domplaß Nr. 1, vom L. Oëftobver d. J. ab, an den Wochentagen von 9 bis 12 Ubr Vormittags, in Empfang zu nebmen. Vom 1. Oktober d. J. ab hört die Verzinsung der vorbezeichneten Rentenbriefe auf.

Von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Sachsen find nahstchend genannte Appoints no< nicht zur Einlösung bei der Rentenbant - Kaïse prä!entirt worden, obwobl seit deren Fälligkeit 2 Fabre und darüber verflossen sind.

a. pro 1. April 1884: Litt. D. Nr. 6430,

b. pro 1. Oktober 1884: Litt. D. Nr. 6039,

c. pro 1. Oktober 1885: Litt. D. Nr. 5128,

d. pro 1. April 1886: Litt. D. Nr. 1914, 2409,

e. pro 1. Oktober 1886: Litt. C. Nr. 9135, Lätt, D. Nr. 3632.

Die Inhaber dieser Rentenbricfe werden wiederbolt aufgefordert, den Nennwerth derselben na Abzug

s Betrages der von den mit abzuliefernden Coupons etwa fehlenden Stü>e bei unserer Kafse in Empfang zu nehmen. Wegen der Verjährung der ausgelooften Rentenbriefe ist die Bestimmung des Gesetzes über die Errichtung von Rentenbanken vom 2. März 1850 & 44 zu beachten.

Den Inhabern von ausgeloosten und gefündigten Rentenbriefen steht cs frei, die zu realisirenden

334 -_

19067 19359

Rentenbriefe mit der Post an die Rentenbank-Kasse portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und soweit solcher die Summe von 400 Æ niht übersteigt, dur< Postanweisung, jedo< auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolge. Einem folchen Antrage ist alsdann, sofern es si< um die Erhebung von Summen über 400 handelt, eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen.

Magdeburg, den 19. Mai 1892.

Königliche Direction der Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[12428] Os:

In dem am 19. d. M. zur Ausloosung von Schuldverschreibungen der mit der biesigen Pro- vinzial-Rentenbank vereinigten Eichsfeldschen Til-

ungsêsfasse für das Halbjahr 1. Juli bis ultimo Dezember 1892 hierselbst abgehaltenen Termine sind folgende Schuldverschreibungen ausgeloost worden:

1) von Litt, A. à 31/29% zu 1500 4 (500 Thir.) 3 Stü>: Nr. 262

421 589. 2) von Litt. B. à 4%

32. zu 1500 { (590 Thlr.) 27 Stü: Nr. 217 315 333 428 467 553 621 717 803 1356 1362 1388 1568 1858 1978 1999 2153 2163 2306 2420 2496 2533 2811 3309 3485 3635 3656. i

b. zu L200 ( (409 Thlr.) 1 Stü: Nr. 2038.

c. zu 300 ( (190 Thlr.) 20 Stü>: Nr. 118 794 962 1538 1784 2137 2345 2348 2358 2646 213 3291. 3351 3413 3852 3007 2232 4236 4261 4271.

d. zu T50 Æ (50 Thir.) 11 Stü>: Nr. 798 887 1076 1503 2C61 2402 2630 2740 2747 3264 3498.

e. zu 75 #( (25 Thlr.) 9 Stü>: Nr. 923 1183 1592 2370 2671 3241 4046 4163 4211.

Die Zablung der Beträge derselben erfolgt vom 2. Januar 1893 ab je nah der Wabl der Inter- efsenten entweder :

1) dur< die Kafse ver unterzei<neten Nenten- bank, Domplaß Nr. 1 hierselbst, in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 Ubr, fofort gegen Zurü>- lieferung der ausgeloosten Schuldverschreibungen in cursfähigem Zustande, oder

2) durch die Königliche Kreisfasse zu HSeiligen-

stadt binnen 10 Tagen nah der an dieselbe in cursfäbigem Zustande bewirkten Uebergabe der Schuld- verschreibungen gegen Nückgabe der von der Kreiskasse darüber einstweilen aüszustellenden Empfangsbescheini- gung. Ueber den gezahlten Geldbetrag ift außerdem von dem Prâfentanten der Schuldverschreibung nach einem bei der Kafse in Empfang zu nehmenden Formular Quittung zu leisten.

Mit dem 1. Januar 1893 hört die weitere Ver- zinsung der gedahten Schuldverschreibungen auf; daber müfjen mit diefen zugleich die dazu gehörigen Coupons Ser. X11. Nr. 4 mit Talon unentgeltlich zurüdgeliefert werden, widrigenfalls für jeden fehlenden Coupon der Betrag desselben vom Kapitale zurü>- behalten wird. E

Iudem wir die Inhaber der ausgeloosten Schuld- verschreibungen bierdur< auffordern, vom 2. Januar 1893 ab die Zablung unter den vorerwähnten Mo- daliiäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß es denfelben freisteht, die zu realisirenden Schuld- verschreibungen mit der Post an die Rentenbank-Kasse bierselbst portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Ucbermittelung des Geldbetrages auf gleihem Wege, und so weit solcher die Summe von 400 nicht übersteigt, dur< Postanweisung, jedo auf Gefahr und Kosten des Empfängers, er- folge. Einem folhen Antrag is alsdann eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen. Zugleih fordern wir die Inhaber folgender, in früheren Terminen ausgeloosten, aber obwobl seit

ren Fälligkeit 2 Jahre und darüber verflossen sind, neo nit realisirten Schuldverschreibungen und zwar von folgenden Ausloosungsterminen :

a. 1. Januar 1883 à 4 9%: Nr. 1372 zu 1500 46

(500 Tbhlr.), h. 1. Januar 1885 à 49/0: Nr. 1316 zu (100 Tblr.), c. 1. Januar 1887 à 4%: Nr. 4058 zu 75 M (25 Thlr.) bierdur auf, dieselben bei unserer Rentenbank-Kasse bierfelbst oder bei der Kreiskasse in Heiligenstadt zur Zablung des Betrages zu prâfentiren. Magdeburg, den 19. Mai 1892. Königliche Direction der Rentenbank für die Proviuzeu Sachsen und Hannover.

300 M

Bekanntmachung. er_ in Folge unserer Bekanntmachung vom . stattgefundenen öffentlihen Verloosung von Rentenbriefen der Provinz Hannover sind folgende Appoints gezogen worden:

TLitt. A. à 1900 Thlr. = 3000-4 8 Stü und zwar die Nummern: 153 229 290 330 586 679 699 846.

Läitt. B. à 500 Thír. = 1500 (A ? Stü und zwar die Nummern : 193 230.

Lätt. C. à 100 Thir. =— 300. 12 Stü und zwar die Nummern: 158 180 302 579 899 960 1156 1168 1228 1274 1374 1782. :

Litt. D. à 25 Thlr. = 75 (4 10 Stü> und zwar die Nummern : 703 922 1221 1236 1329 1345 1392 1525 1532 1568.

Ltt. E. à 10 Thir. = 30 ( 4 Stü> und zwar die Nummern: 159 312 595 664.

Die Inhaber der vorbezeihneten Rentenbriefe werden aufgefordert, gegen Quittung und Einlieferung der Reutenbriefe in cursfähigem Zustande und der dazu gehörigen Coupons Ser. [L Nr. 14 bis 16 nebst Talons den Nennwerth der ersteren bei der hiefigen Rentenbauk-Kafse, Domplatz Nr. 1, vom 1, Oktober d. J. ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nebmen.

Vom 1. Oktober d. J. ab hört die Verzinsung der vorbezei>neten Rentenbriefe auf.

Von den früher ausgeloosten Rentenbriefen der Provinz Hannover sind nahstebend genannte Appoints no< ni<ht zur Einlösung bei der Rentenbank-Kasse präsentirt worden, obwohl seit deren Fälligkeit zwei Jahre und darüber verflofsen sind.

a. pro 1. Oktober 1883: Litt. E. Nr. 104,

b. pro 1. Oftober 1886: Litt. D. Nr. 595, Litt E. Nr. 520,

e. pro 1. April 1837: Litt. B. Nr.306, Litt. E. Nr. -63 262.

d. pro 1. Oftober 13887: Ltt. C. Nr. 416, Litt. E. Nr. 361 834 875,

e. pro 1. April 18883: Litt. C. Nr. 757 903, Litt. D. Nr. 1148, Litt. E. Nr. 566,

S bro 1. Oktober 1888: Litt. D. Nr. 1112, Litt. E.

r. 264,

. pro 1. April 1889: Ltt. C. Nr. 1016 1298 1757, Litt. E. Nr. 1106,

h. pro 1. Oktober 1889: Litt. C. Nr. 966 1254 1293, Litt. D. Nr. 1034 1038,

¡. pro 1. April 1890: Litt. E. Nr. 255.

Die Inhaber bieser Rentenbriefe werden wieder- holt aufgefordert, den Nennwerth derselben nah Abzug des Betrages der von den mit abzuliefernden Coupons etwa fehlenden Stüe bei unserer Kasse in Empfang zu nebmen.

Wegen der Verjährung der ausgeloosten Renten- briefe is die Bestimmung des Gesetzes über die Er- ri<tung der Rentenbanfen vom 2. März 1850 $ 44 zu beachten.

Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen ftebt es frei, die zu realisirenden Rentenbriefe mit der Post an die Rentenbank-Kasse portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebersendung des Geldbetrages auf gleihem Wege und, foweit folcher die Summe von 400 nit übersteigt, dur< Postanweisung, jedo< auf Gefahr und Kosten des Empfängers érfolge.. Einem folchen Antrage ift alsdann, foweit es sich um die Erbebung von Summen über 400 Æ handelt, eine ordnungs- mäßige Quittung beizufügen.

Magdeburg, den 19. Mai 1892.

Königliche Direction der Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[18820] Bekanntmachung. ;

Von den zum Zwede des Chausseebaues auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 18. Juni 1887 auêgegebenen Krei8anleihesheinen sind bebufs Amortisation ausgeloost worden: 4°/0 Anleihe V. Emission vom 1. Juli 1887:

Litt. A. über 2900 (e Nr. 19. B. über 1009 ( Nr. 214 131. - C. über 500 Æ Nr. 26 45 48 79. D. über 200 Æ Nr. 83 86 117 128 148 192. j

Den Inhabern vorgedahter Anleihescheine werden die betreffenden Kapitalien bierdur< mit der Auf- forderung gekündigt, die Beträge gegen Einreichung der Anleibesheine vom 1A. Januar 1892 bei der Penges Kreis-Kommunalfkafse in Emvfang zu nebmen. :

Gleichzeitig werden die Inhaber der nahstehend bezeichneten bereits im Vorjabre ausgeloosten indeß no< ni<t zur Zahlung präsentirten Anleihe- scheine :

4% Anleihe V. Emission: Litt. A. über 2000 A Nr. 98. e B. über 1000 A Nr. 149 199. C. über 500 Æ Nr. 91. e D: iber 200 X Ne 131 wiederholt aufgefordert, diese Anleibesheine nebst den Zinsscheinen nunmehr bebufs Rückzablung ‘des Betrages bei der Kreis: Kommunalkasse bier ein- zureichen. Thorn, den 17. Juni 1892. Der Kreisausschuß. Krahmer.

[18080] Bekanntmachung.

Nachdem auf Grund der Allerhscbsten Cabinets- Ordre vom 18. Juni 1891 der Gemeinde Stadt Rheydt die Berechtigung zur Kündigung der unterm 22. Mai 1882 privilegirten Rbevdter Stadt-Obliga- tionen I1. Ausgabe ertheilt worden ist, und diese Kündigung gemäß Bekanntinahung vom heutigen Tage nunmebr zum 1. Januar 1893 erfolgt ift, er- halten die Inhaber der genannten Obligationen nur no< zwei Zinscoupons für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1892, welche gegen Rückgabe des in ihren Händen befindlichen Talons (Anweisung) in der Zeit vom 25. Juni cr. ab bei der Stadt- kasse zu Rheydt in Empfang zu nehmen sind.

Rheydt, den 13. Juni 1892.

Die städtische Schuldentilgungs-Commission. Namens derselben: Pahlke, Ober-Bürgermeister.

{ 18081] Bekanntmachung. :

Nachdem dur< Allerhöchste Cabinets-Ordre vom 18. Juni 1891 genehmigt worden ist, daß die er- forderlihen Mittel zur De>ung der laut Privi- legium vom 22. Mai 1882 aufgenommenen vier- procentigen Anleibe der Stadt Rheydt im Betrage von ursprünglich 464 000 ( dur Ausstellung neuer, auf den Inhaber lautenden Anleibescheine (Obliga- tionen) beshafft werden sollen, wel<e ebenfalls mit 4 9% jährli< zu verzinfen find, so fündigen wir hiermit die sämmtlichen bisher no< nicht ge- tilgten 4 procentigen Anleihescheine (Obliga- tionen) der oben erwähnten ftädtis<hea An: erhe den Inhabern derselben zum 1. Januar 1893, -

Diejen‘gen Inhaber der erwähnten Anleihescheine, welche dieselben gegen neue 4 procentige Anleihe- scheine (ITI. Ausgabe) umzutauschen wünschen, werden ersfu<t, dies bis zum 1. Oktober cr. bei der Stadtkafse hierselbst anzumelden. Gleichzeitig werden dieselben ersu<t, ihre Anleihe-Scheine zum Zwe>e des Umtauschs in der Zeit vom 1.—15. De- zember cr. bei der biesigen Stadtkasse zu präsen- tiren unter Beifügung zweier nah Nummern ge- ordneter Verzeichnisse der umzutaushenden Scheine.

Diejenigen Inhaber der betr. Scheine, welche die- selben niht umtaus{hen wollen, baben dieselben in der Zeit vom 1. Januar 1893 ab bei der hiesigen Stadtkasse einzureichen und dagegen deren Nennwerth in Baar zu erheben.

Rheydt, den 13. Juni 1892.

Die ftädtishe Schuldentilgungs-Comniission. Namens derselben : Pahlke, Ober-Bürgermeister.

[18914] E

[18322] 49/4 Obligationen der Italienischen Gesellschaft der Sicilianischen Eisenbahnen.

Die am 1k. Juli 1892 fälligen Coupous obiger Obligationen werden vom Verfalltage ab eingelöst:

in Berlin bei der Berliner Handels - Ge-

schaft, bei der Bank für Handel u. Judustrie, bei der Deutschen Bank, j in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause von Erlanger & Söhne, und bei der Filiale der Bank für Handel u. JInduftrie. Die Coupons find auf Formularen, wel<e an obigen Kassen in Empfang gerommen werden, arith- metish geordnet zu verzeihnen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[19115] Wilhelmshütte Actien- Gesellschaft für Maschinen- bau und Eisengieftereci.

In der Einberufungs-Anzeige vom 18. Juni cr. zur ordentlichen Generalversammlung am 9. Juli cr. der Actionäre obiger Gesellschaft ift

Punkt 5 der Tagesordnung :

„Neuwabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths unrichtig.

Es muß heißen:

5) Neuwahl des Auffichtsraths. Eulau-Wilhelmshütte, den 21. Juni 1892. Der Auffichtsrath der Wilhelmshütte Actien-Gesellschaft für Maschinenbau und Eisengießerei.

O. Hauer, Vorsitzender.

[18882]

Bayerische Actien-Gesellschaft für chemische und landwirthschaftlih <emische Fabrikate (Fabrik Heufeld).

Wir geben biermit bekannt, daß die am 1. Juli XS892 fälligen Coupons unseres 4°/; und 5 °/0 Prioritäts-Anlchens vom 1. Juli 1892 ab nicht, wie bereits veröffentliht, dur die Herren Guggenheimer & Cie in München, sondern dur die Vayerische Vereinsbank in München ein- gelöft werden.

HDeufeld, den 18. Juni 1892.

Der Vorstand.

[18900]

Bei der beute erfolgten Verloosung von Partial-Obligationen unserer hypothekarischen Auleihe vom 15? Dezember 1888 sind folgende Nummern 12 62 86 232 266 277 314 335 389 460 zur Rückzahlung am L. Juli L892 gezogen worden.

Die verloosten Obligationen sind bei unserer Gesellschaftsïasse hierselbft oder beim Bankhaufe A. Callmann in Weimar zablbar.

Saalfeld a. S., den 18. Junt 1892.

Saalfelder Farbwerke

vormals Vohu «& Lindemann. F. Kühnen.

[18899]

In der Generalversammlung vom 29. März 1892 ist bes<lofsen worden. das Grundkapital der Ge- sellschaft auf 520000 Æ herabzuseßen. Jn Befolgung der in Artikel 243, 245 und 248 des Handel8gefeßbu<s für den Fall der Herabseßung des Grundkapitals getroffenen Bestimmungen werden hiermit zuglei< die Gläubiger unserer Gesellschaft aufgefordert, sich bei uns zu melden.

Radeberg, den 18. Juni 1892.

Radeberger Exportbierbrauerei.

4 Der Verstand. Bernb. Berndt. B. Karger.

[17366] Kommanditgesellschaft auf Aktien Fried. Beer in Liquid. zu Mülheim a. d. Ruhr.

Ordentliche Generalversammlung am Mitt- woch, den 13. Juli c., Vormittags 41} Uhr, im Sitzungszimmer der Duisburg-Ruhrorter Bank ¿zu Duisburg.

Tagesordnung :

1) Jahresre{nung und Bilanz für 1891, Ver- wendung des Reingewinns (Dividende und Amortisation von Actien), und Ertheilung der Entlastung.

2) Aufsichtsrathswahl bezw. Bestätigung de3 gegenwärtigen Aufsichtsraths für die Dauer der Liguidation.

Bemerkt wird noch, daß die Generalversammlung bereits dem Statut entsprehend auf den 30. Juni c. auêgeschrieben war. Bezüglich der Veröffentlichung der Einladung im Reichs-Anzeiger traten jedo nicht vorherzuschende Verzögerungen ein, die die Einhaltung der statutmäßigen fünfzehntägigen Zwischenfrist un- mögli<h und bie Verlegung der Versammlung auf einen späteren Tag nothwendig maten.

Mülheim a. d. Ruhr, den 19. Juni 1892.

Der Auffichtsrath.

Tabak- und Cigarren-Fabrik- und Fmport-Geshäfst A. G.

(vormals C. J. Klein & Butschke und Graßhoff & Schulz) in Mens 4 Nachdem das geseßliche Sperrjahr abgelaufen ift, find die unterzei

Zustimmung des Aufsichtsraths in der Lage, 33 v/9 als Abschlagédividende auf Actier I zu!

Es werden somit 3309 .( auf jede Actie zurückgezahlt. Die Actien sind mit einem

zuzahlen.

arithmetis< geordneten doppelten Nummernverzeihni Gesellschaft, Catharinenstraße 21, vorzuzeigen und vi Me: die Zablung des

in Lig. neten Aquidatoren unter das Actienkapital zurü>-

vom 20. Juni d. E an im Bureau der etrages laut Bankaufgabe

sowie die Nückgabe der abgestempelten Actien am nächstfolgenden Werktage.

Hamburg, 15. Juni 1892.

Die Liquidatoren :

I. V. A. Pflü>ker.

Aug. Kete ls.

Dr. Gustav Nolte.

zum Deutschen Reichs-An

M 144.

1. Unters Sa S Aufgebot: Sritelluncen u. der

3. Unfall- und Inva 4. Verkäufe, Verpachtungen, 5. Verloofung 2c. von

18903]

lung, ein

liditäts- 2c.

Verdingungen 2c hpapieren.

6) Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 21. Juni

ersicherung.

Erlanger Gasgesellschaft.

In Abänderung des Ausschreibens vom 12. Juni 1892 findet die diesjährige Generalve - getretener Hindernisse wegen, am Mittwoch, den 27. Juli 1892, ) Ls

im Fabrifklocale statt und werden die Herren Actionäre hiezu ergebenst eingeladen.

Tag 1) Geschäftsberiht pro 1891/99. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- 3) Beschlußfaffung über Vertheilung des Reingewinnes und Entlastung des Vorstandes und

Aufsichtsrathes.

agesordnung:

und Verlustre<nung.

4) Verloosung der leßten 10 Stü> Actien. Erlangen, den 17. Juni 1892.

Erlanger Gasgesellschaft. Iob. Trötsh Mus Baf

Nachmittags 3 Uhr,

es

a

zeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1892.

6. Kommandit-Gesell . Aktien- 7. Erwerbs- und Cn Í A Velen

Deffentlicher Anzeiger. | (2 Leun

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[18889] Jun Gemäßheit der

*

Activa, Bilanz pro

1 e geseßlichen Bestimmun durch die auf den Begian ver Liquidation das heißt den 9, April d. F. gestellte Vila

gen machen wir hiër- unserer Gesellschaft, nz öffentlich bekannt,

PassSiva.

9. April 1892.

Abschrei- bungen M [S

100/— 700'— 624/82 70560

200|— 900|—

Grundbesitz-Conto Grubenfelder-Conto Tiefbau-Conto Polbant-Conta

obnungen Koksbrennerei-Conto

[18909]

Bazar - Actien =Gesellschaft.

Von den am 1. Juni d

Actien sind folgende Nummern no< nit eingelöst :

897, 963,

Nr. 6, 101, 120, 138, 169, 256,

982, Ne: 1036, 1116; 1152,

1960, 1962, 1993,

Nr. 2038, 2140, 2255,

2909, 2914, 2943,

Nr. 3017, 3157, 3306,

3795, 3919, 3948, 3952,

fälligen Dividendenscheinen und Talon

1292

ibi bei j

2269,

Bankhaus Meyer Cohn in Berlin, Unter den Linden 11, abzuliefern.

Folgende Nummer von der e vom 28. Mai 1891 :

r. 2746

ift no< nit eingelöst, worauf wir wiederholt aufmerksam machen.

Berlin, den 20. Juni 1892.

Der Auffichtsrath. Franz Wagner, Vorsitzender.

Vazar-Actien-Gesellschaft. Der Vorstand. Leopold Ullftein.

287, 293, 341, 398, 466, 539, 569, 646, 677, 755, 816, 851 1262, 1407, 1517, 1573, 1582, 1589, 1631, 1666, 1830, 1864,

2272, 2273, 2300, 2309, 2355; 2428, 2482, 2509, 2592, 2561, 2595, 2597, 2625, 2654, 2669, 2678, 2710, 2721, 2797, 2799, 2806, 2809, 2836,

. I. gemäß $ 30 unseres Statuts behufs Amortisation ausgeloosten

2510, 2540

[18891]

Activa.

Zuckersiederei

Comp.

Hecklingen « Neundorf.

General-Bilanz am 30. April 1892, Passiva,.

1) abrik-Anlage, Gesammt-Conti

2) Betriebêvorrâthe, Gesammt-Conti

3) Pferde-

4) Effecten - Conto (Deutsche Reichs- | 4

anleibe 5) Kassa- 6) Conto - stände)

Debet.

1) Betriebsaufwendungen, Gesammt- |

Conti

u. Wagen-Conto .

onto

Corrent - Conto (Außen-

Gewinn-

2) Amortisations-Conto . .

3) Tantième- u. Gratifications-Conto |

VEClingen, den 31. Mai G

er Auffichtsrat A. von Trot

Fr. Hanse.

H. Jordan.

| 1) Actien-Kapital-Conto . .

2) Reservefond-Conto . . 3) Hhpothelken-Conto onto - Corrent - Conto (Buch- schulden)

Are A

1) Zu>er- u. Syrup-Conto 884 121 04

47 725 46

3 351:35 935 197 95

1892, . Der Vorstand. a. L. stenhagen. O. Dannenberg.

Aufgeftellt aus den bon mir geprüften Büchern der Gesellschaft. T h. Walter, Gerichtliher Bücherrevisor aus Halle a. S.

I. Schäâper.

267 000'— 112 509/95 36 023!—

592 048/52 Credit.

935 197195 | |

935 197/95

[18897]

Aktiengesellschaft Spar- und Leihkasse für den Landgerichtsbezirk Schliß

Einnahme.

3 Rechnungsabschluß pro 1. Januar bis 31. Dezember 1891. Ausgabe.

u Schliß.

Kafsevorrath aús 1890 .....…. Rückstände aus vorhergehenden Fahren Spareinlagen

Zurü>empfangene

Kapitalzinfen

Sonstige Einnahme

Einnahme.

2e So

_ Activa,

An Finses von ausgeliehenen Kapitalien nîitige Einnahme .._.

Bilanz vom 31. Dezember 1891.

Neu ausgeliehene Kapitalien . . Zurückgezahlte Einlagen . Zinfen von Einlagen

f Actien Verwaltungskosten Steuern und Abgaben Dividenden Für Fee unauige Zweke Sonstige Ausgaben . Ausstände

Ausgabe.

S

20 187/86} Zinsen von Einlagen 162 V « -Aétién

| Verwaltungskosten . . .. Steuern und Abgaben Dividenden

ür gemeinnüßige Zwe> . ...

Sonstige Ausgaben ' Abschreibung an den Mobilien R :

| 20 204/06

9 309/72

Passiva.

1 42 368!| . 45 727/66 14 283/83 800} . 2 223/60 129/10 400i. 41/32 4 789/99

120 373/22

M [4

14 283/83 800] .

2 223/60

129/10 400. 300) . 41/32 41/25

1 984/96

20 204 06

Ausgeli Werth dées

udstände

Kapitalien obilien .

A |S 9 309/72 449 344/79 371/40

4 789/99

Actienkapital Spareinlagen Reservefond

Sehlit, den 17. Juni 1

Der Director der Spar-

268 815/90 und Sea, fie den Landgerichtêsbezirk Schlitz. orell.

463 815/90

A 20 000| ; 403 185/92 40 629/98

h , Aval-C 2842, 2877,

3315, 3325, 3489, 3581, 3587, 3642, 3710, 3739, 3758, 3768, 3770, Nr. 4055, 4066, 4092, 4118, 4140.

Die Inhaber der mit diesen Nummern bezeichneten Actien belieben dieselben nebst den no< nit egen Empfang des Nominalbetrages und Genußscheines an das

Conto Neuanlage-Kokerei Anschlußbabhn-Conto

onto Wasserleitungs-Anlage . . Maschinen-Conto Seilbahn-Conto Utensilien-Conto - | Mobilien-Conto Ausftandversiherungs-Conto. Assekuranz-Conto Materialien-Conto O Kassa-Cgonto Effecten-Conto I. Betriebs-Conto Grube (Koblen- Vorrath) e elei-Conto

ebitoren-Conto

200|— 64/60}

1 000!|— 650/— 2 093/20 50!|— 100/—

1 008/99

M. # 141 900 D 1232 400|— 390 000|— 574 000|— 43 224/15

5 416/66

11 313 33 132 82131 944 642 24

950

Stamm-Actien- Kapital-Conto

Vorzugs-Actien-Kapital-Conto

Anleibe-Conto I

Anleihe-Conto I1. .

Arbeitslohn-Conto a

Zinscôsupons Eialösungs- Conto I.

Creditoren-Conto Unterstüßungs-Conto . . .. Aval-Conto . 411 426.34

Bilanz-Conto 16 08

8 397/21 _ Debet.

3 076 683 77 Credit.

An Unfallversicherungs- Conto Zinsen-Conto

Unkosten-Conto

A bunge-Conto

Allgemeine Verwaltungskosten-Conto

Betriebsverwaltungskosten-Conto

Betriebs-Conto Kokerei

Abschreibungen :

Grundbesitz-Conto Grubenfelder-Conto Tiefbau-Conto HDochbau-Conto Conto Beamten-, Arbeiter-Wohnungen Koksbrennerei-Conto Conto Neuanlage-Kokerei Anfchlußbahn-Conto Conto Wasserleitungs-Anlage Maschinen-Conto Seilbahn-Conto Utensilien-Conto Meobilien-Conto Ausftandversicherungs-Conto Ziegelei-Conto Vilanz-Conto

Marten, den 17. Juni 1892.

C. Diergardt.

- “M O Per Saldo . „f 82411 Betriebs-Conto Grube | 53 904/87 « Conto der Nebenein- | einnahmen . . . 1/4138/52

j | f j | Î 1 j }

|

f j

8 397/21 16/08

E E RTRDN e

98 867/50

58 867/50

Vergbau-Actien-Gesellschaft Borussia in Liquidation.

Bruchau/en.

A. Tielmann.

[18890] In der am 17. Juni d. J. stattgehabten Sizung

des Aufsichtsraths unserer Gesellschaft wurden die

na<folgenden 40 Stü>k Partial-Obligationen

unserer Berliner Anleihe (S. Frenkel) notariell

ausgelooft : 23 35 42 44 91 107 123 137 143 167 188 216 226 300 304 307 309 321 350 362 369 373 381 407 410 421 430 455 473 486 493 496 513 537 549 552 564 567 582 596.

Die Einlösung der Stücke erfolgt vom D. Ja-

nuar 1893 ab mit 4 1000 pro Stü

bei dem Herrn S. Frenkel in Berlin,

der Efsener Credit-Anftalt in Essen (Ruhr), /

der Gesellschaftskafse in Marten,

und hört die Verzinsung derselben mit genanntem

Tage auf.

Marten, den 18. Juni 1892.

Bergbau Actien-Gesellschaft Borussia

in Liquidation.

[18895]

Englische WollenwaarenManufactur

vormals Oldroyd & Blakelcy.

S E außerordentlichen Generalverfammlung vom 31. Mai d. J. is beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft in der Art herab- zusezeu, daß 6 Stü>k Stammactien zurü>gekauft und die verbleibenden 1680 Stü> Stammactien in 480 Stü> neu auszugebenden Vorzugs - Actien (Prioritäts-Stamm-Actien) à A 1000 umgetauscht werden sollen. Dieses wird hiermit gemäß den Be- stimmungen des Reichsgesetzes, betreffend die Actien- griellSalten, bekannt gemaht und zuglei die i Kb ei der Gesellshaft zu melden.

läubiger aufgefordert,

Grüuberg i. Schl.,„ den 20. Juni 1892. Englische Wollenwaaren Manufactur, vormals Oldroyd «& Blakeley.

J. W. Oldkrovyd. A. O. Blakelev.

[18901] Keats Maschinen Gesellschaft, in Frankfurt a. M.

Die Herren Actionäre werden andurch zu der am Dienstag, den 12. Juli a. ec., Vormittags 10}; Uhr, im Geschäftélocale der Gesellschaft statt- findenden achten ordentlihen un gleichzeitig außerordentlichen Generalversammlung, und ¿war unter Hinweis darauf, daß die auf den 18. Juni d. I. anberaumt gewesene Versammlung wegen Mangel an Betheiligung nit stattfinden konnte, wiederholt und ergebenst eingeladen.

Gegenstände der Verhandlung find:

1) Erstattung des Geschäftsberichts für 1891.

2) Genehmigung der Do sredrequung und Bilanz

sowie Ertheilung der Entlastung.

3) Ersaßwahl des Auffichtsraths.

4) Statutenänderung, insbesondere bezüglih des

_ $ 21, Absah-1.

Frankfurt a. M., den 19. Juni 1892.

Der Auffichtsrath. [18908]

Nationalbrauerei Act. Ges.

In der außerordentlichen Generalversammlung

l Gesellshaft am 8. April d. J. wurde bes» ossen :

„Eine Herabsezung des Grundkapitals

dur< eus der Stamm-Actien

im Verhältniß von 5 zu 4 berbeizuführen.*

__ Infolge dessen fordern wir, der geseßlichen Vor- schrift gemäß, unsere Gläubi er auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden. Gleichzeitig erfu<hen wir unsere Actionâre ihre Actien nebst Couponbogen behufs Ausführung obigen Beschlusses bis ultimo Juli d. J. bei der Gesellschaftskasse gegen Quittung zu deponiren und wird der Termin der urü>gabe der zusammengelegten Actien \. Zt. be- annt gemaht werden. _ /

Actionäre, welche dieser Aufforderung nicht nach= fommen, haben die gefeßli< hieraus resultirenden

Nachtheile zu gewärtigen.

Berlin, den 20. Iuñi 1892. Der Vorstand.

Kraehahn. Ötto Piel.

R A