1892 / 144 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

600 1115,25G 1000 [90,25G 500 170,00G 600 |[104,50bzG 1000 |246,00G 600 |— 300 1123,00G 300 |—,— 300 |16,00bzG 600 1[112,00G 500 142,50bz G 500 [100,50G 300 /1200/76,00G 1000 182,50G 600 |15,80G 300 |1250,60G

Sdrftaiet. but : =4 StobwafserB.A.| 0 |— StrlSpiellS hes Suden . . 12 Sis SüddImm.409%/0 2A Il Tapetenf. Nordb. [

4

4

5

4

4

Tarnso é O f |

do. Str, 0 |— |6

i 4

4

4

4

4

4

4

14 n det prk jer dos guck jed drit

Union, Bauges. .| 74| can Bgw. v.) BE| Weißbier Bolle) 4è|

Si

do. (Bolle)! 0 |— Wilhelmj Weinb| 6 |— Wissen. erqu. 0 |—| ZeißerMasch

Verficherungs - Gesellschaften. Curs und Dividende = pr. St>. : Dividende pro[1890/1891 „M. Feuerv.20%/0v.100054:/450 | |11099B AS ü r\.-G. 20% v.400A4:/120 | E VBrl.Lnd.- u.W}v.20%/5 v.500Z4::1120 | 1750B Brl. ov LILA | 2425G Brl.Hagel-A.G.209/ov.1000A4:| 30 | 270B Brl.Lebensv.-G. 20%/o v.1000Z4: 1723| N, 121 351G Söln.Rüvrs.-G. 20% v.5000Da:| 45 | 1010G Colonia, Feuerv.20%/6 v.100024:/400 9200B Goncordia, Lebv. 20% v.1000Z40:| 45 1120B Dt.Feuerv.Berl. 20/0 v.1000Z4:| 84 1550B Dit.Llovd Berlin 202 v.10004:200 3250G Deutscher Phönix 20/6 v.1000 fl./120 aa Dts. Trnsp.-V. 26F9/o v.2400.46/135 1050G Drsd. Allg.Trsp. 109% v.10004:/300 3450G „Düfild.Trsp.-V.10% v.1000Z4:255 34759G Elberf. Feuervrs\. 20% v.1000Z4:/270 6050B Fortuna, A. V. 209/0 v. 1000 Z4:/200 2600G Germania, Lbns8v.20%/0v.500A4;:| 45 1110G Gladb. Feuervrf\. 209% v.1000A4:| 30 931G Leipzig. Feuervrs. 60% v.100024: 720 16300G Magdeb. Feuerv. 20%/o v.100024:/206 4100G Magdeb. Hagelv. 3349/0 v.5004:| 32 441G Magdeb. Lebensv. 20/6 v.500A4:| 26 410G Magdeb. Rü>vers.-Gef. 100 A4:| 45 949B Niederrh. Güt.-A. 10/6 v.500A:| 60 90G Nordstern, Lebv. 20%/5v:1000Z4:| 93 1730G 1575B 634G 950G

bk pk pes P P A prk =J=A j

Î J . Î .

1411 FEH

Oldenb. Vers.-Gs.20%/0v.50024:| 60 | een Sea v.50002a:| 373 euß.Nat.-Vers. 259/95 v.400Z4,:| 66 rovidentia, 10% von 1000 fl.| 45 |

E L 30 | ein.-Witf.R>v.10%/0v.400Z4:| 24 |

Sâchs. Rü>kv.-Ges. 59/0 v.500A46:| 75 |

Swhlf. Feuerv.-G. 20% v.500Z4:|100

Thuringia, V.-G.20%/6v.100024:|240 |

Transatlant. Güt. 20/0 v.1500,46| 75 |

Union, Hagelvers. 20% v.500A4:| 40

Victoria, Berlin 20%/o v.100024:|162

Wistdtsh.Vs.-B. 20%v.1000Z40:| 54 |

Wilhelma Magdeb. Allg. 100Z4:| 30 |

301G 75G 1835GB 4095B 1310B 465G 3450G 1110G 704B

E E S L LSTETL E L Hg

Fonds- und Actien - Börse.

Berlin, 21. Juni. Die Stimmung der Börse war im allgemeinen freundlih, aber das Geschäft ließ doch viel zu wünschen übrig. Nur auf manchen Gebieten kam es zu größeren Umsäßen. Zu der Be- festigung der Course einer Anzahl von Speculations- effecten trugen in der Hauptsache De>kungskäufe bei.

Die Petersburger Meldung, daß die Ausfuhr aller Getreidesorten und Producte mit Ausnahme von Roggen, Roggenmehl x. von jeßt ab gestattet werden foll, machte einen günstigen Eindru>.

Am meisten zogen aus dieser Meldung natürlich die russishen Werthe Vortheil, besonders Orient- Anleihen und Nubelnoten; leßtere gewannen gegen gestern 14 M Durch recht feste Haltung zeichneten nh auch Bergwerkseffecten aus, Bochumer Gußstah[- actien stiegen ca. 39%. Aber au< Dortmunder Union und Laura- Actien zogen an, ebenso die bevor- zugten Kohlenactien.

Von Bankactien erfreuten \si< Oesterreichische Creditactien und Disconto - Commanditantheile einiger Beachtung; bei wiederbolten Schwankungen, hielten sie sih über gestrigem Schlußniveau.

Auch Handelsgesellshafts-Antheile zeigten feste Haltung, während sich die übrigen im Ultimoverkehr gehandelten Bankactien nur l[eidli< zu behaupten vermochten. Auf dem Eisenbahnactienmarkte war nur für wenige Werthe größere Nachfrage vorhanden, so für Marienburg-Mlawka, Lübe>-Büchener und von fremden für Elbethal und Dux-Bodenbacher.

Fremde Staatsfonds bewahrten ihre feste Haltung: größere Umsäße fanden in russishen Fonds statt. Deutsche Staatsanleihen blieben unverändert fest und mäßig belebt.

In der zweiten Börsenhälfte war das Geschäft fast no<h beschränkter als während der ersten. In- dustriepapieren meist vernachlässigt. Creditactien 170,60 à ,50, Franzosen 133 à 25 à 13260. Lombarden 43,70 à 60. Privatdiscont 12 °/,.

Curse um 23 Uhr. Schwächer. Neue 39/6 Anleihen 87,60, Creditactien 170,25, Berl. Handelsgesellschaft , 148,00, Darmst. Bank 140,75, Deutsche Bank 165,62, Disc.-Comm. 196,00, Dresdner B. 148,25, National- Bank 121,25, Ruff. Bank —,—, Canada Pacific 87,25, Duxer 230,00, Elbethal 106,87, Franzosen 132,590, Galizier 91,75, Gotthardb. 148,75, Lom- barden 43,25, Dortm. Gronau 100,40, Lübe>- Büchener 145,37, Mainzer 115,25, Marienburger 60,12, Mittelmeer 100,20, Ostpr. 78,50, Schweizer Nordost 117,50, Schweizer Central 133,75, Schweizer Union 72,40, Warschau - Wiener 218,00, Bochumer Guß 133,75, Dortmunder 62,75, Gelsenkirchen 139,50, Harpener Hütte 148,87, Hibernia 120,25, Laurahütte 113,25, Nordd. Lloyd 110,40, Dynanute Trust 134,50, Egypter 4°/9 —,—, Italiener 92,40, Mexikaner 86,20, do. neue 84,50, Iussen 1880 —,—, Ruff. Orient Il. 69,20, do. Confols 97,25, Ruff. Noten 210,75, Desfterr. 1860er Loose 126,37, Ungarische 4 9% Gold- rznte 94,50, Türken 20,50. ;

auffurt a, M., 20. Juni. (W. T. B.) (S{luf- curse.) Londoner Wechsel 20,372, Pariser do. 80,85, Wiener do. 170,60, 4 °%/6 Reichs-Anl. 106,80, Oestr. Silberrente 81,00, do. 41/5%/, Papierrente 81,50, do. 4 °/9 Goldrente 96,50, 1860er Loose 126,70, 4°%/9 ung. Goldrente 94,30, Italiener 92,50, 1880 er

Ruffen 95,20, 3. Orientanl. 69/10, 40/9 Spanier

66.80, Unif. Egypter 98,70, Conv. Türk. 20,50, 49/0 türk. Anleihe 85,80, 3 9% port. Anleihe 24,30, 9 9%/o ferb. Rente 83,20, Serb. Taba>rente 82.60, 9 °/o amort. Rumän. 97,80, 69/5 cons. Mex. 84,70,

Böhm. Westbaßn 305, Böhm. Nordbahn 157, er 2653, Galizier 182, Gotthardbahn 144,80,

ainzer 115,60, Lombarden 892, Lüb.-Büch. Eisenb. 146 00, Nordwestbahn 1823, Creditactien 2721, Darmstädter 141,10, Mitteld. Credit 101,80, Reichs- bank 149,30, Disconto-Comm. 196,40, Dresdner Bank 149 00, Bochumer Gußstahl 130,30, Dortm. Union 62,00, Harpener Bergw. 148,10, Hibernia 120,50. Privatdiscont 22%.

Frankfurt a. M., 20. Juni. (W. T. B.) Effecten-Societät. (Schluß.) Hees, Credit- actien 2712, Franzosen 265, Lombarden 892, Ung. Goldrente —,—, Gotthardbahn 144,80; Dis- conto-Commandit 195,90, Dresdner Bank 148,70, Bochumer Gußstahl 131,00, Gelsenkirhen 139,20, Harpener 147,70, Hibernia 120,00, Laurabütte 114,00, 39/0 Men —,—, Dortmunder Union St.-Pr. ——, Schweizer Centralbahn 130,00, Schweizer Nordostbahn 113,80, Schweizer Union 68,40, Italienische Mittelmeerbahn 100,50, Schweizer Simplonbahn 46,20, Ital. Meridionaux —. Nuhig.

Hamburg, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluy- Curfe.) Pr. 4 9/6 Confols 106,70, Silberrent- 80,90, Desterr. Goldrente 96,50, 4% ungar. Goldrente 94,10, 1860er Loofe 127,20, Staliener 92,50, Credit- actien 271,90, Franzosen 663,00, Lombarden 215,00, 1880er Ruffen 93,50, 1883er Russen 102,25, 2. Orient-Anleihe 65,50, 3. Orient-Anleihe 66,70, Deutsche Bank 166,20, Disconto-Commandit 196,00; Berliner P elätesen at 148,60, Dresdner Bank

, Nationalbank für Deutschland 120,50, amburger Commerzbank 112,70, Norddeutshe Bank 144,00, Lübe>-Büchener Eisenbahn 145,00, Marien- burg-Mlawka 59,50, Noreti e Südbahn 78,25, Laurahütte 112,70, Norddeutide Iute-Spinneret 89,00, A.-C. Guano-Werke 143,60, Hamburger D eie 123,40, Dynamit-Truft-

ctiengefells<haft 127,00, Privatdiscont 17.

Hamburg, 20. Juni. (W. T. B.) (Privat- verte hr.) Creditactien 272,00, Franzosen 663,00, Lombarden 215,50, Russishe Noten 209,75, Disconto-Commandit 196,00, Laurahütte 112,75, Dortmunder 62,25, Pa>etsahrt 123,25, Trust Ostpreußen 78,00. Geschäftslos.

Wien, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oestr. 41/50/96 Pap: 95,60, do 5% do. 100,90, do. Silberr. 95,35, do. Goldr. 113,40, 49/6 ung. Goldr. 111,05, 5% do. Pap. 100,65, 1860er Loose 141,50, Anglo-Aust. 156,80, Länderbank 224,60," Creditact. 319,373, Unionbank 248,75, «Ungar. Credit 361,50, Wien. Bk.-V. 116,70, Böhm. Westb. 3958,00, Böhm. Nordb. 184, Busch. Eisenb. 453,00, Dur-Bodenb. —, Elbethalb. 239,00, Galizier 215,00, Ferd. Nordb. 2925,00, Franz. 306,00, Lemb. Czern. 244,10, Lombarden 101,10, Nordwestb. 215,00, Par- dubißer 191,50, Alp.-Montan. 69,75, Taba>-Act. 179,25, Amsterdam 98,80, Dtsch. Plätze 58,60, Lond. Wechf. 119,45, Pariser do. 47,40, Napoleons 9,492, Marknoten 58,60, Ruff. Bankn. 1,234, Silber- couv. 100,00. Bulgarische Anleihe 105,50.

Wien, 21. Juni. (W. T. B.) Ruhig. Ung. Ungar. Creditactien 361,25, Oest. Creditactien 319,122, Franzosen 306,50, Lombarden 101,50, Galizier 214,75, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 239,10, Oest. Papierrente 95,60, Oest. Goldrente —,—, 9 9% ung. Papierrente 100,65, 40/9 ung. Goldrente 111,00, Marknoten 58,60, Napoleons 9,494, Bankf- verein 116,50, Tabaactien 179,00, Länder- bank 225,25, Türkische Loose 42. Matt.

London, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Curse.) Englische 23 9/9 Consols 96/16, Preuß. 42/0 Cons. 106, ItalienisWe 59/0 Rente 932, Lombarden 88, 49/9 confol. Rufsen 1889 (2. Serie) 975, Conv. Türken 20ë, Oest. Silberr. 804, do. Gold- rente 95, 4°/ ung. Goldrente 944, 4°%/ Spanier 67è, 34 9/6 Egypt. 93, 49/9 unif. Egypt. 972, 47% egyptis<e Tributanleißhe 97, 6% con- folidirte Mexikaner 864, Ottomanbank 132, Canada Pacific 92}, De Beers Actien neue 143, Rio Tinto 163, 440%/ Rupees 692, 69/0 fundirte Argentinishe Anleibe 634, 59/6 Argentinishe Goldanl... von 1886 712, Argent. 43 °/0 äußere Goldanl. 377, Neue 3 9% Reihs-Anl. 87, Griehis<he Anl. v. 1881 81, Griechische Monopol-Anl. v. 1887 643, Brasilianishe Anleihe v. 1889 60, Platdiscont 3, Silber 405.

In die Bank flossen 7000 Pfd. Sterl.

Paris, 20. Juni. (W. T. B.) (S{Ÿhluß- Curfe.) 39% amort. Rente 99,85, 3% Rente 99,79, Italienische 5% ‘Rente 94,10, Oester- reihishe Goldrente 96, 49/6 ungar. Goldrente 95,43, 3. Orient-Anl. 69,10, 4% Rufen 1880 95,40, 49/0 Ruff. 1889 97,30, 4% unif. Egypter 493,12, 4% fpan. äußere Anl. 673, Conv. Túrken 20,80, Türk. Loose 84,874, 49/0 Prior. Türken Obl. 434,00, Franzosen 667,50, Lombarden 225,00, Lomb. Prioritäten 318,00, B. ottomane 598,00, Banque de Paris 680,00, Banque d’Escompte 193,00, Credit foncier —, Crédit mobilier 190,00, Meridional - Anleihe 660,00, Rio Tinto 421,25, Suez-Actien 2837, Credit Lyonn. 791,00, B. de France 4170, Tab. Ottom. 382, 2209/6 engl. Consols —, Wechsel auf deutshe Pläge 123, do. auf London k. 25,18, Cheq. auf London 25,192, Wechsel Amsterdam k. 206,37, do. Wien k. 208,50, do. Madrid k. 444,00, C. d’Esc. neue 517, Robinson- Actien 95,00, Neue 3 %/ Rente 100,82, Portugiesen 254, 3 2/0 Ruffen 79,75.

St. Petersburg, 20. Juni. (W. T. B. Wechsel auf London 96,70, Nuff. 11. Orient-Anl. 1023, do. ITI. Orient-Anl. 105}, do. Bank für aus- wärt. Handel 254, St. Petersburger Disconto- Bank 472, St. Petersb. internat. Bank 434, Rui 43 °%/6 Bodencredit-Pfandbriefe 1493, Große- Ru Cisenbahn 245, Ruf. Südwestbahn-Actien 1162.

Amsterdam, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 802, do. Silberrente Jan.-Juli verz. 791, do. Goldrente —, 4°/9 ungar. Goldrente —, Ruff. gr. Eisenb. 1214, Ruff. 1. Orientanl. —, do. 2. Orientanl. 63, Conv. Türken 204, 34/9 holl. Anl. 1014, 5% gar. Tranéêv.-Eis. —, Warschau-Wiener 12527, Mark- noten 59,25, Ruf}. Zollcoupons 192.

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 99,00.

New-York, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,872, Cable Transfers 4,883, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,162, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 952, Canadian Pacific Actien 89}, Central Pacific Actien 302, Chicago, Milwaukee und St. Paul Actien 825, Illinois Central Actien 1024, Lake Shore Michigan South. Actien 1334, Louisville und Nashville Actien 72, N.-Y. Lake Erie und Western Actien 272, N.-Y. Cent und son River Actien 113, Nortkern Pacific Preferred Actien

Ca

54 ¿, Norfolk Western Preferred 46, Atchison Topeka

im Santa Fs ethan 343, Union Pacific Mtiea

d Dénves und Rio Grande Preferred 51, Silber n 89.

Geld lei<t, für Regierungsbonds 12, für andere

Sicherheiten 13 ©/6.

St. Petersburg, 20. Juni. (W. T. B.) Aus- weis der Reichsbank vom 20. Juni n. St. *)

Kassenbestand. . - Rbl. 192 519 000 644 000 Discontirte Wesel „, 20258 000 + -927 000

Vorsch. auf Waaren , 15 000 unverändert

do. a, öffentl. Fonds 5 839 000 44 000

do. auf Actien u.

Obligationen. . 10979 000 -+- 1-000

Contocorrent des

Finanz-Ministeriums , 60 645 000 + 11 849 000 Sonst.Contocorrenten , 97 893 000 2 818 000 Verzinsliche Depots , 23 334000 —- 545 000

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom

7. Juni.

Producten- und Waaren-Börse. Verlin, 20. Juni. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste | Niedrigste trete Per 100 kg für: M. 1 A6 Richtstroh —| | j

Heu Erbsen, gelbe, zum Kochen . . Speisebohnen, weiße .. . .[45 Linsen Kartoffeln 10 | Nindfleisch | von der Keule 1 kg | Bauchfleish 1 kg | Schweinefleisch 1 kg e | Kalbfleisch 1 kg | 7 | |

28 |

o S O

Hammelfleish 1 kg Butter 1 kg

Eier 60 Stück Karpfen 1 kg

Aale

Zander

E

Q Bleie : | 50 Krebse 60 Stück 12 |— 24

Berlin, 21. Juni. (Amtlihe Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{<luß von Rauhwetzen) per 1000 kg. Loco fester. Termine gestiegen. Ge- kündigt 450 t. Kündigungspreis 177,5 46 Loco 175 —209 é _ nah Qual. Lieferung8qualitäi 180 Æ, Kündig.-Sch. vom 14. d. M. à 172 A verkauft, per diefen Monat 177,75—179,75 bez., per Juni- Juli 177—179,25 bez., per Juli-August 177,25— 179,5 bez., per Aug.-Sept. —, per Sept.-Okt. 178,5—180,5 bez. :

Noggen per 1000 kg. Loco still. Termine fest. Gefkündigt, 300 «t. Kündigungspreis 193 M Loco 183—194 4 na< Qual, Lieferungsqualität 194 M, inländisher —, per diesen Monat —, per Juni- Juli 188,25—189 bez., ver Juli-August 178—179 bez., per Aug.-Sept. —, per Sept.-Oft. 173,25— 173,9—173—173,75 bez., ver Ofkt.-Nov. —.

Gerste per 1000 kg. Rubig. Große und kleine 135—185 A nah Qual., Futtergerste 135—155 M __ Hafer per 1000 kg. Loco matt. Termine: nahe Sichten höher bezahlt. Gef. 250t. Kündigungspr. 149.46 Lcco 146—170 Æ nach Qualität. Lieferungsqualität 149 A Pommerscher mittel bis guter 151—160 bez., feinet 161—165 bez., \{les. u. böhm. mittel bis guter 151—158 bez., feiner 159—164 bez., - per diesen Monat —, per Juni-Juli 148,75—149 bez., per Juli-August 145,5 bez., per Sept.-Oktbr.145 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fester. LTermine höher. Gek. t. Kündigungspreis A Loco 126—130 G nah Qual., per diesen Monat 127,25 bez., per Juni-Juli 121,75—122 bez., per Juli- August —, per Septbr. - Oktbr. 120,5 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—240 #4, Futterwaare 156—170 Æ na< Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sa>. Termine gut behauptet. Gek. Sa>. Kündi- gung8preis #, per diesen Monat 26,25 bez., per Juni-Juli 26—26,05 bez., per Juli-August E Leb per Aug.-Sept. —, per Septbr.-Ofktbr. 24,1 bez.

HKübödôl yr. 100 kg mit Faß. Behauptet. Gekünd. Ctr. Kündigungspreis —— # Loco mit Faß —,—, per dieten Monat F, per Juni-Juli —, per Juli-August —,—, per Sept.-Oktbr. 51,9 bez., per Oftbr.-Novbr. 51,5 M

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gekündigt kg. Kündigungspreis Ip d Loco —, per diesen Monat 4, per Mâärz-

til —,

Spiritus mit 50 4 Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nah Tralles, Gefkünd. —. Kündigungspreis # Loco ohne Faß 56,8 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauch8abgabe per 100 1 à& 100% = 10 000% ‘na< Zralles. Gefkfündigi 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 37,5 bez.

Spiritus mit 50 6 Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100 % = 10 000 % nah Tralles. efündigt 1. Kündigungspreis # Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauh2abgabe. Still.

ek. 1. Kündigungspreis #, per diesen Monat, per Juni-Juli und per Juli-August 36,6 bis 36,2—36,4 bez., per Aug.-Sept. 37,1—36,7 bis 36,9 bez., per September - Oktbr. 37,3—36,9 bis 37,1 bez., per Oktober-November 36,4—36—36,2 bez., ver November-Dezember 36—35,7—35,8 bez, per Dezember-Januar 36,1—35,9 bez., per April- Mai 1893 37—36,7—36,8 bez.

Weizenmehl Nr. 00 28—25,25, Nr. 0 25,00 - 23,9 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 26,5—25,5 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 27,75—26,5 bez. Nr. 0 11 4 bôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg .br. inkl. Sa>.

Stettin, 20. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen till, loco 195—206, pr. Juni 197,00, pr. Juni-Iuli 195,00, pr. Sept.-Okt. 184. Roggen ftill, loco 170—187, pr. Juni 187,00, pr. Juni-Juli 186,00, pr. Sept.-Oft. 170,00. Pomm. fer loco neuer 143— 154, Rüböl matter, pr. unt 52,00, Sept.-Oft. 52,00. Spiritus behauptet,

G j

| 60

S a | ba pas bd a O H | —_——

1E cow

mit 79 „G Consfumsteuer 37,30, pr. Juni-Juli 36,00, pr. August-September 36,50. Petroleum “Posen, 20. Zul. (W. T. BI S

osen, . Juni. ; ¿Ie piritus

Toco ohne Faß (50er) 54,70, -do. loco ohne Faß (70er) 35,00. Still.

Magdeburg, 20. Juni. (W. T. B.) Zu>er- beriht. Kornzuter ercl., von 92% 18,25, Korn- zu>er excl., ‘88 9% Rendement 17,25, Nachproducte excl, 75% Rendement 14,65. Rubig. Brod- raffinade I. 28,25. Brodraffinade 11. 28,75. Gem. Raffinade mit 28,50. Gem. Melis I., mit Faß 26,75. Ruhig. Rohzu>er T. Product Transf. \. a. B. Hamburg pr. Juni 13,20 Gd., 13,271 T. pr. Juli 13,30 Gd., 13,35 Br., pr. August 13,45 Gd., 13,477 Br., pr. Ofktober-Dezember 12,80 Gd., 12,85 Br. Still.

Mannheim, 20. Juni. (W. T. B.) Pro- ductenmarkt. Weizen pr. Juli 18,10, pr. Nov. 18,55. Roggen pr. Juli 18,65, pr. Nov. 16,90. Hafer pr. Juli 14,05, pr. Nov. 13,90. Mais pr. Juli 12,09, pr. Nov. 12,00.

Bremen, 20. Juni. (W. T. B.) (Böôr'en- Schlußbericht.) Raffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr. Ruhig. Loco 5,70 Br. Baumwolle. Matt, Upland middl., [oco 40 y, Upland, Basis middl., nibts unter low middling, auf Termin-Lieferung, pr. Junk 39 S, pr. Juli 397 4, pr. Aug. 392 D, r. Sept. 404 , pr. Oft. 407 „, pr. Nov. 404 4, Schmalz. Fest. Wilcox 39 S, Armour 35 A, Fairbank 303 S. Wolle. Gesammtumfsatz 80 Ball. Svpe> short clear middl. Fest. 35.

Hamburg, 20. Juni. (W. T. B.) Kaffee- (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pvr. Juni 64, pr. Juli 63, pr. Sept. 623, pr. De- zember 602. Behauptet.

Zu>ermarft. (Schlußberiht.) Rüben-Robzu>er T. Product Basis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 19,20, PE August 13,45, pr. Oktober 12,871, pr. Dezbr. 12,80. Behauptet.

Hamburg, 20. Juni. (W. T. B) Ge- treidemartt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco neuer 193 202. Roggen loco rubig, me>lenburgisher loco neuer 180-—200, rus icher loco rubig, neuer 176—180. Hafer ruhig. erste ruhig. Rüböl (unverzollt) ruhig, loco 55. Spiritus fest, pr. Juni-Juli 262 Br. pr. Juli-Aus- 262 Br., pr. August-September 263 Br., pr. Sept.- Oktober 27. Br. Kaffee ruhig, Umsaß Sa>. Petroleum ruhig, Stand. white loco 5,65 Br. Pr» August-Dezember 5,75 Br.

Wien, 20. Juni. (W. T. B.) Getreides- markt. Weizen pr. Mai-Juni 8,87 Gd., 8,90 Bri; pr. Herbst 8,22 Gd., 8,2% Br. Roggen pr. Mais Juni 8,56 Gd., 8,59 Br., pr. Herbst 7,38. Gd., 7,41 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,17 Gd., 5,20 Br., pr, Juli-August 5,22 Gd., 5,25 Br., Hafer pr. Mai-Juni 5,77 Gd., 5,80 Br., pr. Herbst 9,82 Gd., 5,87 Br.

London, 20. Juni. (W. T. B.) 969%/ Java- zuder loco 154 rubig, Rüben-Rohzu>er loco 1aF ruhig. Chili-Kupfer 452, pr. 3 Monat 451/16.

London, 20. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. (Chlußberit.) Weizen, Käufer zurü>- haltend, englischer stetiger, 4 s\h., amerikanischer 1 sh. niedriger als vorige Woche. Mehl größten- theils 3 sh. niedriger als vorige Woche. Mais stetig, Gerste geschäftslos, Hafer fest, russisher mehr Geschäft, ca. { \h. höher als vorige Woche. Ange- fommene Weizenladungen geschäftslos. Schwim- mendes Getreide ruhig, unverändert.

Liverpool, 20. Juni. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsatz 7000 B., davon für Speculation und Export 1000 B. Träge. Middl. amerikan. Lieferungen: Juni-Juli 4 Verkäuferpreis, Juli- August 41/64 Käuferpreis, August-September 41/16 do., Sep- tember-Ofttober 41/32 do.,, Oktober-November 42/64 Verkänferpreis, November-Dezember 411/64 do., De- zember-Januar 48/64 Käuferpreis, Januar-Februar 415/64 d. do.

Glasgow, 20. Juni. (W. T. B.) Nohb- eisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 41 6. 9 d. nom. (Schluß.) 41 h. 2 d.

Amsterdam, 20. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen auf Termine niedriger, pr. Junt —, pr. November 206. Roggen loco höber, auf Termine niedriger, pr. Oftober 177, pr. März 173; Rüböl loco 262, pr. Herbst 253.

Amsterdam, 20. Juni. (W. T. B.) Fara- Kaffee good ordinary 533. Bancazinn 61.

Autwerpen, 20. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen <hwa<. Roggen unbelebt Hafer ruhig. Gerste s{wa<.

New-York, 20. Juni. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 7/16, do. in New-Orleans 75/16. Raff. Petroleum Stand. wbite in New-York 6,00 Gd., do. Standard white in- Philadelphia 5,95 Gd. Nohes Petroleum in New- Vork 5,30, do. Pive line Certificates pr. Jult 94. Ziemlih fest. Schmalz loco 6,85, do, (Rohe & Brothers) 7,15. Zucker (Fair refinin Muscovados) 21/16. Mais (New) pr. Juli 943, pr. Aug. 534, pr. Sept. 53>, Rother Winterweizen loco 922. Kaffee Rio Nr. 7 —,—. Mehl 3 D. C. Getreidefracht 22. Kupfer 12,00. Nother Weizen pr. Juni 851, Pr, Ut 000 ¿ VE Altar 80, Pr Dex 895. Kaffee Nr. 7 low ord. pr. Juli 11,62, per Sept. 11,62.

Chicago, 20. Juni. (W. T. B.) Weizen pr. Juli 782, pr. Aug. 78#. Mais pr. Juli 485, Sve> short clear 7,20. Pork pvr. Juli 10.77.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 20. Juni 1892,

Auftrieb und Marktpreise na< Schlachtgewicht: mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Seide gewicht gehandelt werden. ,

Rinder. Auftrieb 3991- Stü>. (Dur(hschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. 116—120 Æ, IL. Qual. 106—112 A, I. Qual. 84—96 A, IV. Qual. 70—80 A j

Schweine. Auftrieb 10401 Stü>k. (Durh- \hnittspreis für 100 kg.) Me>lenburger 108—110 Æ, Landschweine : a. gute 102—106 M, þ. geringere 94—160 M, bei 20 9% Tara. Bakony 92—94 M, bei 25—27,50 kg Tara pr. St>. :

Kälber. Auftrieb 2137 Stü>k. (Dur(hschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 1,10—1,20 Æ, 11. Qual. 0,88—1,08 Æ, ITI. Qual. 0,72—0,86 M :

Schafe. Auftrieb 22012 Stü>k. (Durschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 0,88—0,96 4, I1. Qual- 0,80—0,86 4, III. Qual. —.

Deutscher Nei Königlich Preußischer

Der Sezugspreis veträgt vierteljährlih 4 % 50 4. Alle Post-Anstalten nehmen Bestelluug an ; für Berlin außer den Post-Anstalten au<h die Expedition ZW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Aummern kosten 25 4.

A2 145.

und

s-Anzeiger O

Staats-Anzeiger.

: B - M- :

| Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königliht Expedition

des Deutshen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Verlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32. |

E E

Berlin, Mittwoch, den 22. Juni, Abends.

1892.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

E “hen Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende “Vierteljahr str. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen. töniglihPreußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes einschließli<h des Postblattes

: 6 50 S.

n, Unterrihts- und egenheiten. jen Lehrers Dr. Kneebus <

jürgershule) zu Dortmund Neufert an der Realschule

Gnhaltsangabe zu Nr. 6

des öffentlichen Anzeigers (Commanditgesellschaften auf Actien und Actiengesellschaften) für die Woche vom 13. bis 18. Juni 1892,

ist genehmigt worden.

tlihen Arbeiten.

fentlichen Arbeiten sind die und Stolle zu Geheimen

Snbatp

Firmä und Sts des Nei '. der Bekanntmachung wid ma ies.

der tnserirenden Sesellihafst

Nr.| Datum

Anzeigers

Actien Brauerei zum Eberl - Faber in München

Verein ¿u Plauen i./Vogtl. t „Berliner Neustadt* ft Breslauer Concerthaus Breslau aft der Vereini

Großalmerode

aft des Christl. V

j ur Genera Actien-Brau- E

ereinêhauses Lörrach loragarten Düsseldorf

ür Chemische Industrie für Eisenindustrie und Brü

Actiengesellschaft Atiengefellsc<ha Atiengefellscha

Actiengesellsha burg Atiengefell\{

lengesellshaft Mühlbad Boppard diengefellshaft „Rappoltsweiler-Straßenbahn“ ,_ weiler i. Elf.

Actiengesellshaft Teatr

osen Actiengefells

Mannheim . . d>enbau vormals Bilanz, Dioidende 18./6.

Generalversammlung 18./6. Generalversammlung, rü>ständige Einzahlung 16./6. Bilanz, Dividende 15./6.

Bilanz 14./6.

, zu Remagen Vtiengesellshaft „Union* Celle Vtiengefell<haft Zu>erfabrik Ebeleb

Generalversammlung 16./6.

en Ebeleben Kapitalherabs, ebung,

Gläubiger-Aufru Actiengesellschaft zur Gründung des Bades Neuenahr Bad fabrik Alleringerslebe

fabrik Broistedt u>erfabrik Klü

n Alleringers[eben

Broistedt

Î ow Klüßow

fabrik Neuhaldensleben Neuhaldensleben : . .. (abrik Rethen a./d. Leine Rethen a. d. Leine . . abrik Stendal Stendal

u>erfabrik Uelzen Uelzen .

Generalversammlung 14./6.

Generalversammlung 18./6.

H Uri UumruU

Geburtstage Seiner

T L TUJ V UVDLrrvrruguits J Vu afestät des Kaisers von 7 bez. 8 Uhr bis 9 Uhr Vormittags und von 5 bis 7 Uhr Nachmittags, außerdem von 12 bis 1 Uhr Mittags für den Telegraphen- betrieb. Ferner ist das Postamt verpflichtet, außerhalb der „vorbezeichneten Dienststunden Telegramme vom Publikum an- zunehmen und zu befördern, sofern ein Beamter ohnehin in iensträumen anwesend ist. Die Annahme gewöhnlicher Padete erfolgt täglih nur bis 7 Uhr Nachmittags. findet die Annahme von Telegrammen täglih bis 9 Uhr ach- ‘mittags statt. erlin C., den 20. Juni 1892. : Der Kaiserliche Ober-Postdirector, Geheime Ober-Postrath. Griesbach.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom S. S. 195) den Regierungs-Assessor achen zum zweiten Mitgliede des Bezirks- auf Lebenszeit zu ernennen.

_,_ auf Grund des 30. Juli 1883 (G

lppermann zu- ausshusses zu Aachen

Rei <.

der Actien 92 - ‘ralversammlung 16./6. [7 22 A Directorium 14./6. _ Vilanz 17./6. Bilanz, Dividende 13./6.

Bilanz 15./6.

iser und König hielten Zotsdam zu Ehren Seiner Jtalien eine Parade der ahmen darauf eine Reihe 1. Später hörten Seine retenden Chefs des Militär- gs mit dem Chef. des Ge-

Fhren Jhrer Majestäten von Ftalien im Marmor- und später auf der Mopke

16./6. 17./6. 13./6.

L S888 S888

Q O do do

20 Minuten fuhren Seine mit Seiner Majestät dem dparfstation mit Sonderzug

o O O do do d9

15./6.

O do

18./6.

13./6. 14/6.

d-i do

xen Meldung ist über den erichten :

xtsdam besuhten Seine Seiner Majestät dem

LD S

lut a rath, 13./6. Majestät die Kaiserin

Königin Margherita enskirhe und verweilten 13./6. rge Kaiser Friedrih's. Jm 16./6. onig Humbert und Königin Albre<ht von Me>lenburg- 14./6. ‘eopold und dem Erbprinzen 13./6. : 5 Uhr Nachmittags kehrten s zurüd>. hes um 7 Uhr im Neuen jestät der Kaiser r Rechten herita, Seine Majestät der Majestät der Kaiserin. Den der Reichskanzler Graf ister des Auswärtigen Brin

13./6.

Plat. Rechts und lints von den Majestäten E die Prinzen

und Prinzessinnen des Königlihen Hauses und andere

O. Die Tafelmusik p das Regiment der ardes du Corps gestellt. Während des Mahles erhob Sich

Seine Majestät der Kaiser zu folgendem Trinkspruch:

Der Besuch Eurer Majestäten hat Meine Frau und Mich nicht nur mit hoher Freude erfüllt, sondern mit Uns freut s|< Mein ge- sammtes Volk.

Daß Eure Majestäten die Gnade hatten, von Jhrem s{<önen Vaterlande her die weite Reise nicht zu s{heuen, um Uns hier aufzu- suchen, beglü>t Uns und ruft Uns zum Dank auf.

Nicht unbekannt is Euren Majestäten die Halle, die Sie hier beehren. Schon einmal war es diesem Hause vergönnt, Eure Majestäten hier zu sehen, als Sie Meinem unvergeßlichen Herrn Vater die freundlihe Pflicht erfüllten, bei der Taufe Meiner jüngsten Schwester, und .als Seine jeßt {hon sagen- umwobene Gestalt in der vollsten Fülle Seiner Schönheit und Kraft Ihnen entgegenleutete, dieser selben jungen Prinzeß, deren Ver- Tobung am heutigen Tage, gerade bei der Anwesenheit. ibrer hohen Pathen, zu verkünden Mir eine besondere Freude ist.

Geschwunden ist jener Held, geblieben jedo< sind die innigen Beziehungen der brüderlihsten Freundschaft und Anhänglichkeit zwischen Unseren beiden Häusern und Uns Beiden.

aweit erfolgen, als der geringe Vorrath reicht. -

Deutscher Reichs-Anzeiger 2 |

Der Jubel der Bevölkerung, der Euren Majestäten entgegen- \{<lägt und der morgen aus dem Munde Meiner Berliner Jhnen entgegenshlagen wird, wird es—bezeugen, wie dankbar das gesammte deutshe Volk es anerkennt, daß Ftaliens Majestäten Sich hier einge- funden haben.

Die blonde Schwester Germania begrüßt ihre {<öne Schwester Italia und dur<h Meinen Mund begrüßt sie die Beiden Majestäten.

Mein Glas gilt Ihrer Gesundheit und dem Wunsche, daß es Ihnen wohlergehen möge und daß der Segen Gottes auf Ihnen und Ihrem schönen Lande ruhen möge, wel<hes so vielen Meiner Unter- thanen und Meiner Kameraden zu besonderer Freude wird, wenn es fie gastlih aufnimmt.

Mit einem Hoch auf Seine Majestät den König und Jhre Majestät die Königin in italienisher Sprache {loß Seine Majestät der Kaiser.

Hierauf geruhten Seine Majestät der König von Jtalien in herzlihen Worten Seiner Muttersprahe Seiner Majestät dem Kaiser und Jhrer Majestät der Kaiserin den Dank auszusprehen und auf Allerhöchstderen Wohl zu trinken.

Nach dem Galadiner fand zwischen dem Neuen Palais und den Communs auf der Mopke ein Zapfenstreich statt, der von allen Musikcorps des Garde-Corps ausgeführt wurde. War das Wetter au<h kühl» so wurde der Zapfenstreich doh durh Regen nicht gestört, und die glänzende Beleuchtung der Communs mit Lampions und far- bigem bengalishem Licht, welhes die umliegenden Baumgqgruppen überstrahlte, im Verein mit dem grünen Licht der Magnesiumfackeln, welhe von Mannschaften des Lehr- bataillons den Musikcorps vorangetkagen wurden, kam zu voller Wirkung. Der Zapfenstrei<h begann in übliher Weise mit dem Armeemarsch - Locken, * dem York’schen Marsch und dem Trommelwirbel, worauf die Musikcorps der Cavallerie und der Feld-Artillerie die italienishe Köni S- fanfare und daran anshließend sämmtliche Musik- corps den italienis<hen Königsmarsh spielten, während dessen das Lehrbataillon vor Jhren, auf den Mittekl- balkon des Neuen Palais heraustretenden Majestäten das Gewehr präsentirte. Der Triumphmarsh aus der Oper „Aida“ von Verdi und italienishe Bersaglieri-Märsche leiteten zu dem Vortrage des Armeemarsches Nr. 113 über, auf den zum Schluß der „große Zapfenstrei<h in Wieprecht'sher Be- arbeitung“ folgte.

Heute früh begaben Sich Jhre Majestäten der König und der Kaiser zu den Schießübungen bei Jüterbog, wo die Ankunft um 10 Uhr erfolgte. Auf dem festlich geshmüd>ten Bahnhof wurden die Majestäten von dem commandirenden General des Garde-Corps Rreiberrit von Meerscheidt-Hüllessem und zahlreihen Offizieren ZarIaGert, Vom Bahnhof aus begaben Sih Allerhöchstdieselben an dem combinirten Bataillon des 2. Garde-Regiments, welhes am Bahnhof Aufstellung genommen hatte, vorüber zu Wagen nah dem Schießplaße, auf welchem der Erbprinz von Sacbseti-Meininäbt, der Erbgroßherzog von Baden und der Commandant “des Schießplaßges Oberst He>er zum Empfange anwesend waren. Um 101/, Uhr begann das Schießen der Artillerie- Schießschulen, dem später ein Schießen des combinirten Bataillons des 2. Garde-Regiments z. F. folgte. Zum Schluß sollte eine Alarmirung der in Bara>en liegenden beiden Garde-Artillerie-Regimenter stattfinden. i

Um 3 Uhr trafen Seine Majestät der König Humbert, Allerhöchstwelcher die Uniform Seines Husaren - Regiments angelegt hatte, Seine Majestät der Kaiser und König, in der Uniform der Garde-Artillerie, Jhre Königlichen Ds der Prinz Friedrich Leopold und der Erbgroßherzog von Baden sowie Seine Hoheit der Erbprinz von Sachsen-Meiningen auf dem festlih ges<hmüd>ten Anhaltischen Bahnhof in Berlin ein. Zum Empfang waren der Polizei-Präsident, der Commandant undder Plaßmajor von Berlin anwesend. Alsbald nach der Ankunft bestiegen die Majestäten einen von vier Rappen gezogenen offenen Wagen, dem eine combinirte Schwadron der ogt Mle {06 je zur Hälfte voranritt und h te. Unter dem Hurrah der Cürassiere sezte sich der Kaiserliche Wagen mit dem Ober- Stallmeister Grafen Wedel an der Spige in Bewegung.

Die Straßen, dur< welche die Kaiserlichen Majestäten von dem Bahnhof nah dem Königlichen Schlosse fuhren Königgräßerstraße, Potsdamer Play, Pariser Plaß und Unter den Linden —, waren festlih ge/<mü>t : fast alle Häuser trugen reihen Fahnen- und Flaggen]|<mud>, viele Häuser auh Guirlanden. Auf dem Pariser Plag war von den städtischen Behörden ein in rothen, weißen und grünen Farben e- haltenes Zelt errichtet; das Gitter des Denkmals Friedrichs des Großen war mit Blattpflanzen rei<h verziert, die Denkmäler am Opernplaß und ebenso die Figuren auf der Schloßbrü>e waren mit Topfgewächsen und Blumen=